Bangkok: Soldaten der UN-Friedenstruppe wegen Corona-Infektion unter Quarantäne

Die thailändische Regierung meldete am Dienstag (29. September) insgesamt 14 neue Fälle mit dem Coronavirus. Dazu gehören Quarantäne-Ankünfte aus Hongkong, Indien, Südsudan und der Türkei – und erhöhte somit die Gesamtzahl auf 3.559 Personen.

Das Center für die Administration der Covid-19 Situation (CCSA) sagte, dass sieben der neuen Fälle thailändische Soldaten waren, die am 22. September von ihrem UN Friedenssicherungseinsatz in den Südsudan zurückgekehrt waren. Sie wurden in der Provinz Chon Buri unter Quarantäne gestellt und ihre Tests am Samstag (26. September) fielen positiv aus. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Bangkok: Expats genießen leere Strände und billiges Bier

Während Thailand weiterhin seine Grenzen vor Besuchern schließt, genießen die wenigen verbliebenen Touristen und Inhaber langfristiger Visa, die noch im Land leben, die positiven Auswirkungen der globalen Pandemie  sowie ein billiges Bier und leere Strände.

Zahlreiche Geschäftsleute suchen in den bekannten Touristenorten wie Pattaya, Phuket oder Bangkok nach Ausländern, die noch immer in Thailand leben. Dabei kommt es allerdings zu einem verzweifelten Wettbewerb um die Brieftaschen der Touristen und Expats. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 5 Kommentare

Nonthaburi: Regierung überprüft nach Vorfall alle 42 Sarasas Privatschulen

Das Büro der Private Education Commission (Opec) hat ein spezielles Komitee eingerichtet, um alle 42 Sarasas Privatschulen auf weitere Fälle von Missbrauch durch Lehrer zu untersuchen, nachdem an der Sarasas Witaed Ratchaphruek School ein Vorfall aufgetreten war, der bei Eltern und der Öffentlichkeit Empörung hervorrief. Wie bereits berichtet, muss die Schule rechtliche Schritte gegen die Mitarbeiter einleiten, die einem Lehrer beim Schlagen kleiner Kinder zugesehen haben. STIN berichtete hier.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Bangkok: Regierung möchte 1.202 Glücksspiel-Webseiten blockieren

Thailand geht hart gegen Online-Glücksspiel-Websites vor. Internet-Provider haben 15 Tage Zeit, um 1.202 Glücksspiel-Websites zu sperren, bevor Anklage wegen Verletzung des Computerkriminalitätsgesetzes erhoben wird.

Der Sprecher des Büros von Premierminister Prayut Chan-o-cha teilte mit, der General habe das Ministerium für digitale Wirtschaft und Gesellschaft angewiesen, Hunderte von Glücksspiel-Websites innerhalb der nächsten 15 Tage zu blockieren. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Bangkok: EGAT bringt Prototypen von E-Boot-Taxis auf den Markt

Die Electricity Generating Authority of Thailand (EGAT) hat Prototypen von Elektro-Motorrad-Taxis und Booten auf den Markt gebracht, um den Einsatz von Elektrofahrzeugen als öffentliche Verkehrsmittel zu unterstützen. So sollen auch die Luftverschmutzung und Feinstaubpartikel von 2,5 Mikron oder weniger (PM2,5) reduziert werden.

EGAT fördert im Bezirk Bang Kruai der Provinz Nonthaburi den Umstieg auf 51 Pilot-Elektro-Motorräder. Sie können mit einer Ladung 100 Kilometer bei einer Höchstgeschwindigkeit von mehr als 80 Stundenkilometern zurücklegen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 2 Kommentare

Bangkok: Mehrere hochrangige Führungskräfte der Pheu Thai zurückgetreten

Der Rücktritt hochrangiger Führungskräfte in der Partei Pheu Thai in den letzten Tagen hat bei einigen Beobachtern Spekulationen über ein geheimes politisches Abkommen mit dem ehemaligen Premierminister Thaksin Shinawatra und der ehemaligen Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra, die im Ausland im Exil leben, ausgelöst.

Einige Beobachter glauben, dass das Ziel des Abkommens darin besteht, die von Studenten geführten Proteste, die eine Reform der Monarchie fordern, zu schwächen, abgesehen von ihren drei Hauptforderungen: die Verfassung neu zu schreiben, das harte Vorgehen der Regierung gegen Kritiker zu beenden und das Parlament aufzulösen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 2 Kommentare

Bangkok: Zehntausende Thailänder strömten am Samstag zu einer von der Regierung organisierten Jobmesse

Zehntausende Thailänder strömten am Samstag zu einer von der Regierung organisierten Jobmesse, auf der mehr als eine Million Arbeitsplätze zu vergeben waren, um die steigende Arbeitslosigkeit in einer von der Coronavirus-Pandemie heimgesuchten Wirtschaft einzudämmen.

Südostasiens zweitgrößte Volkswirtschaft könnte in diesem Jahr um einen Rekordwert von 8,5% schrumpfen, wobei der wichtige Tourismussektor nach Angaben der Regierung in Mitleidenschaft gezogen wird und Jung und Alt gleichermaßen auf der Suche nach Arbeit sind. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Nonthaburi: Lehrer schlägt Schüler und Kollegen sehen zu – Entlassung!

Das Büro der Private Education Commission (Opec) wird am Montag (28. September) die Führungskräfte der privat geführten Sarasas Witaed Ratchaphruek School auffordern, rechtliche Schritte gegen einige Mitarbeiter einzuleiten, die einer Lehrerin beim Schlagen kleiner Kinder zugesehen haben.

Die betroffenen Mitarbeiter haben allerdings nichts dagegen unternommen, um die Lehrerin am Schlagen der kleinen Kinder zu hindern. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 2 Kommentare

Chaimongkhol: Bus fuhr auf LKW auf – 7 Tote und 33 Verletzte

Sieben Passagiere wurden getötet und 33 weitere Menschen teils schwer verletzt, als ein Reisebus am frühen Samstagmorgen auf dem Highway 304 in Chaimongkhol auf das Heck eines LKW´s prallte.

Der Doppeldeckerbus kam mit 40 Dorfbewohnern aus Roi Et mit dem Ziel Pattaya. Polizei und Rettungshelfern bot sich an der Unfallstelle ein Bild des Grauens. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Koh Chang: Tourist schreibt negative Kritik über Resort und wird vehaftet

Trotz des Coronavirus’ findet der Inlandstourismus in Thailand noch immer statt. Einheimische sowie Mitarbeiter internationaler Organisationen, die in dem südostasiatischen Land tätig sind, reisen gerade an die nahezu leeren Ferienorte.

Ein beliebtes Ziel ist dabei die Insel Koh Chang, die für ihre Sandstrände und das türkisfarbene Wasser berühmt ist.

Doch der Besuch im Sea View Resort auf der Insel brachte den Amerikaner Wesley Barnes in heftige Schwierigkeiten! Denn als er nun wieder nach Koh Chang kam, wurde er von der Einwanderungspolizei festgenommen.

Wie die Behörden am Samstag mitteilten, wurde er von dem Resort verklagt, weil er beim Reiseportal “Tripadvisor” im Juli eine wenig schmeichelhafte Beurteilung hinterlassen hatte.

Unter anderem soll Barnes geschrieben haben, dass er auf “unfreundliche Mitarbeiter” gestoßen ist, die “so tun, als wollten sie niemanden hier haben”. Außerdem beschuldigte er das Hotel der “modernen Sklaverei”.

Laut “Bangkok Post” reichte der Resort-Eigentümer eine Beschwerde ein, weil der Tourist noch weitere schlechte Bewertungen auf verschiedenen Websites über die Ferienanlage verfasste.

Seiner Meinung nach habe der Angeklagte ausschließlich unfaire Online-Bewertungen für sein Hotel veröffentlicht. Er beschuldigte ihn zudem, “den Ruf des Hotels geschädigt zu haben”.

Tripadvisor entfernt Kritik

“Wir haben uns entschieden, eine Beschwerde einzureichen, um abschreckend zu wirken, da wir verstanden haben, dass er auf absehbare Zeit Woche für Woche weiterhin negative Bewertungen schreiben wird”, hieß es in einer Erklärung des Hotels.

Inzwischen kam der Amerikaner gegen Kaution frei. Es wird geprüft, ob er möglicherweise gegen Thailands berüchtigtes Anti-Diffamierungsgesetze verstoßen hat. Menschenrechtsgruppen kritisieren, dass das Gesetz benutzt werde, um die freie Meinungsäußerung zu unterdrücken.

Sollte er schuldig gesprochen werden, drohen ihm bis zu zwei Jahre Gefängnis und eine Geldstrafe von 200.000 Baht (5400 Euro).

Tripadvisor entfernte die Bewertung von Wesley Barnes nach einer Woche wegen Verstoßes gegen seine Richtlinien. / Tag2428

Veröffentlicht unter Allgemeines | 3 Kommentare

Bangkok: Thanathorn unterstützt die Protestbewegung der Studenten

Der Gründer der Progressiven Bewegung, Thanathorn Juangroongruangkit, hat seine Unterstützung für die Studenten zum Ausdruck gebracht, die Reformen der Monarchie fordern, und erklärt, die Thailänder müssten sich mit einer „unbequemen Wahrheit“ über das Land befassen.

In einem Interview mit Kyodo News am Freitag sagte der frühere Vorsitzende der inzwischen aufgelösten Future Forward Partei, Reformen seien ein notwendiger Prozess, um Thailand in ein demokratisches Land zu verwandeln, in dem die Monarchie „über der Politik bleiben“ würde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Bangkok: Laut Umfrage ist niemand für den Posten als Premierminister geeignet

Laut einer Umfrage des Nationalen Instituts für Entwicklungsverwaltung oder von Nida Poll ist niemand für das Amt des thailändischen Premierministers geeignet. Dazu kommt, dass keine politische Partei in der gegenwärtigen politischen Situation eine überwältigende Unterstützung durch die Bevölkerung hat, obwohl die Pheu Thai Partei laut der Umfrage von Nida Poll einen erheblichen Vorsprung hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 2 Kommentare

Bangkok: Demonstrationen könnten eskalieren, meinen Studentenführer

Akademiker, Politiker von Oppositionsparteien und die Studentenführer glauben, dass die regierungsfeindlichen Demonstrationen, insbesondere im nächsten Monat (Oktober 2020), eskalieren werden, da nach der Verzögerung bei der Abstimmung über die Neufassung der Charta noch mehr Unterstützer erwartet werden.

Einige Wissenschaftler sagten jedoch, die Demonstranten hätten einen Fehltritt begangen, indem sie Reformen der Monarchie gefordert hätten. Durch diese Forderungen haben sich die neutralen Menschen von ihnen abgewandt und damit gleichzeitig ihre Kampagne für die Änderungen der Satzung geschwächt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Bangkok: Overstayer müssen mit hohen Geld- oder Haftstrafen rechnen

Die thailändische Einwanderungsbehörde (Immigration) hat am Mittwoch eine ernste Warnung herausgegeben, dass ausländische Touristen, die zu lange im Land geblieben sind und ihr Visum nicht erneuert haben, mit hohen Geldstrafen und / oder Haftstrafen rechnen müssen.

Die betreffenden ausländischen Staatsangehörigen müssen ihre Touristenvisa bis gestern zum 26. September 2020 erneuern lassen. Sollten sie ihr Visum nicht erneuern und weiterhin in Thailand bleiben, müssen sie mit einer Anklage wegen Überziehung ihres Visums (Overstay) rechnen, warnte Polizei Oberst Pakpong Sai-ubol, der stellvertretende Sprecher der thailändischen Einwanderungsbehörde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 2 Kommentare

Bangkok: Studenten-Demonstrationen verlieren an Schwung

Die regierende Palang Pracharath Partei (PPRP) beschloss, die Abstimmung über die Änderung der Charta am Donnerstag (24. September) zu verschieben, nachdem die regierungsfeindlichen Demonstranten einen Mangel an öffentlicher Unterstützung bei der Herausforderung des Staates gezeigt hatten.

Die Quellen sagten, einige Tage bevor die Abgeordneten und die Senatoren am Mittwoch und Donnerstag zusammenkamen, um über sechs vorgeschlagene Gesetzentwürfe zur Änderung der Charta zu beraten, diskutierten die wichtigsten PPRP Mitglieder die Möglichkeit, ein Komitee einzurichten, das alle sechs Entwürfe prüft. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Bangkok: Minister meldete 982 Fälle von Majestätsbeleidigungen bei der Polizei

Der Minister für digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Khun Buddhipongse Punnakanta, meldete am Donnerstag (24. September) um 11 Uhr 982 Fälle von Majestätsbeleidigung bei der Polizei.

In dem Polizeibericht beschuldigte er die Internetnutzer, während des Anti-Establishment-Protests vom 19. bis 20. September 2020 Nachrichten verbreitet zu haben, die die Existenz der thailändischen Königsfamilie angreifen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Bangkok: Ausnahmezustand wird um weiteren Monat verlängert

Ein Gremium des Zentrums für die Administration der Covid-19 Situation (CCSA) sagte am Donnerstag, die Regierung sollte den Ausnahmezustand (Notfalldekret) um einen weiteren Monat verlängern. Die Entscheidung wird am kommenden Dienstag von der CCSA erörtert, bevor sie am Mittwoch (30. September) noch vom thailändischen Kabinett geprüft wird.

Das derzeitige Notstandsdekret endet am 30. September. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Bangkok: Ex-Wahlkommissar warnt vor politischen Spannungen im Oktober

Ein ehemaliger Wahlkommissar warnt vor weiter zunehmenden politischen Spannungen in Thailand im Oktober 2020. Ein ehemaliger Wahlkommissar hat davor gewarnt, dass die politischen Spannungen in Thailand voraussichtlich im Oktober, der als „verfluchter Oktober“ bezeichnet wird, ihren Siedepunkt erreichen werden, da der einzige parlamentarische Kanal, durch den die Hitze entweichen kann, geschlossen wurde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 1 Kommentar

Bangkok: Elite-Karteninhaber, die eine Eigentumswohnung kaufen, können „langfristig“ bleiben und eine Arbeitserlaubnis erhalten

Elite-Karteninhaber, die eine Eigentumswohnung kaufen, können „langfristig“ bleiben und eine Arbeitserlaubnis erhalten – aber es gibt einen Haken. Der Gouverneur der thailändischen Tourismusbehörde (TAT) teilte Thai Rath mit, dass er Änderungen an der Elite Card vorschlage, die es gut betuchten Ausländern ermöglichen wird, langfristig in Thailand zu bleiben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 4 Kommentare

Bangkok: Parlament stimmt mit großer Mehrheit für die Einsetzung eines Ausschusses, um die Verfassung zu ändern

Das Parlament hat mit überwältigender Mehrheit für die Einsetzung eines Ausschusses gestimmt, der Anträge auf Verfassungsänderungen prüfen soll. Diese Entscheidung wurde von der Opposition und den regierungsfeindlichen Demonstranten als Verzögerungstaktik angesehen.

Hunderte Demonstranten hatten sich am Donnerstagnachmittag vor dem Plenarsaal versammelt. Mitglieder des Repräsentantenhauses und des Senats stimmten mit 432 zu 255 Stimmen bei 28 Enthaltungen für die Einsetzung eines Ausschusses, der die Anträge prüfen und dem Parlament innerhalb eines Monats Bericht erstatten sollte. Pheu Thai und die meisten Oppositionsparteien boykottierten den 45-köpfigen Ausschuss. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar