General Manas: Polizei gegen Kaution

General Manas Kongpan, dem von den Behörden vorgeworfen wird, am Menschenhandel beteiligt zu sein, stellte sich am 3.Juni den Behörden. Während die Polizei ermittelt, steht Verteidigungsminister Prawit Wongsuwan hinter dem General und sagte, er habe viel für sein Land getan.

General Prawit erklärte, dass das mutmaßliche Fehlverhalten von General Manas möglicherweise schon seit Jahren andauere und zu einer Zeit zurückgehe, als dieser als Oberst für das Interne Sicherheitskommando (ISOC) in Rayong arbeitete. Dies bedeute aber nicht, dass die Ermittlungen mit seiner Rolle in der thailändische Armee zu tun hätten.

„Soweit ich weiß, hat General Manas immer hart gearbeitet und gute Arbeit geleistet. Er hat für Thailand viel erreicht“, sagte General Prawit.

General Manas wird von der Polizei 48 Stunden festgehalten werden, danach muss ein Haftrichter entscheiden, ober weiter in Gewahrsam der Behörden bleibt. Das Gericht wird dann auch darüber befinden, ob General Manas gegen Hinterlegung einer Kaution auf freien Fuß gesetzt wird.

Kaution wurde ihm von der Polizei verweigert. Dagegen kann General Manas vor Gericht angehen und eine Freilassung gegen Hinterlegung einer Kaution beantragen.

Was die Geldtransfers betrifft, die ihn ins Fadenkreuz der Ermittler rückten, sagte General Manas, dass das Geld aus gewonnenen Wetten beim Stierkampf stamme. Aber keiner der von der Polizei verhafteten und in den Menschenhandel verstrickten anderen Verdächtigen könne mit Stierkampfwetten in Verbindung gebracht werden, sagte die Polizei.

Von 84 Verdächtigen konnte die Polizei bislang 50 Personen festnehmen. Bislang wurde keinem von ihnen Kaution gewährt, sie sitzen alle in Haft.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

4 Responses to General Manas: Polizei gegen Kaution

  1. ben says:

    berndgrimm:

    Es ist sehr wichtig dass gerade Militaers die an dem Menschenhandel beteiligt waren/sind zur Verantwortung gezogen werden…

    sehr guter Bericht über die Geschichte Manas: (nicht gerade sympathisch..)

    http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/584753/the-big-issue-man-with-a-history

      (Zitat)  (Antwort)

  2. ben says:

    berndgrimm:

    Es ist sehr wichtig dass gerade Militaers die an dem Menschenhandel beteiligt waren/sind zur Verantwortung gezogen werden…

    sehr guter Bericht über die Geschichte Manas: (nicht gerade sympathisch..)

    http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/584753/the-big-issue-man-with-a-history

      (Zitat)  (Antwort)

  3. berndgrimm says:

    Manas is the highest ranked military officer to face charges of human trafficking, providing assistance to persons to enter the country illegally and taking hostage for ransom. As a senior military officer, he has the right to have a military staff attorney accompany him while being interrogated.

    After the end of the 48-hour period, the officer said that the police would then oppose, through the Na Thawee court based in Songkhla, a possible request by Manas for temporary release.

    Police chief General Somyot Poompanmuang said Manas had voluntarily surrendered. He said only further investigations could reveal whether any military officers were involved in the trafficking of Rohingya and other migrants.

    Somyot said he had not asked Manas yet about the source of a total of Bt14 million found transferred to him. The Army would decide on additional disciplinary action against Manas, who has been suspended with his salary withheld, while the police would only be responsible for investigating the case against him.

    Es ist sehr wichtig dass gerade Militaers die an dem Menschenhandel beteiligt
    waren/sind zur Verantwortung gezogen werden.
    Deshalb tut Prayuth gut daran diesen Fall als besonders schwerwiegend
    verfolgen zu lassen.
    Die Einlassungen des neuen Armeechefs ” er waere ein guter Soldat gewesen”
    ist absolut Kontraproduktiv weil es der Thaksin Propaganda gegen das
    Militaer zuarbeitet.
    Die Einschraenkung der Sonderbehandlung von Militaers waere eine
    gemeinsame Aufgabe des naechsten demokratisch gewaehlten Parlaments,
    egal wer regiert!
    Andererseits werde ich immer hellhoerig wenn diese “Polizei”
    die sonst absolut inaktiv in Polizeiarbeit war/ist
    ploetzlich so uebereifrig ist um den Militaers
    etwas anzuhaengen und von sich selbst abzulenken.
    Aber auch soetwas dient der in Thailand so weitgehend
    fehlenden Transparenz!

      (Zitat)  (Antwort)

  4. STIN STIN says:

    sind Stierkampfwetten nicht auch verboten – ich denke schon. Also spielt es im Prinzip eh keine Rolle.
    Er wird dann halt offenlegen müssen, wo und wann er auf Stierkämpfe gewettet hat – dann wird dort auch aufgeräumt.

      (Zitat)  (Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com