Thailands Beziehungen zu China und den USA seit dem Coup 2014

Am 22.05.2014 übernahm in Thailand das Militär durch einen Coup d’etat die Macht. Die USA hatten nicht protestiert, als die Neuwahlen vom Februar 2014 für ungültig erklärt wurde, nicht, als das Verfassungsgericht Yingluck und neun Kabinettsmitglieder entmachtete (was auf einen Justizputsch hinauslief) und auch nicht, als das Kriegsrecht verhängt wurde. Die USA protestierten erst beim Coup.

Am Tag des Coups gaben die USA bekannt, die jährlichen Hilfsleistungen an Thailand (ca. 10 Mio. US$) und den anderen Geschäftsverkehr zu überdenken. U.S.-Außenminister John Kerry verurteilte den Coup: Es gebe keine Rechtfertigung für den Coup, die werde negative Entwicklungen der US-thailändischen Beziehungen nach sich ziehen, besonders bezüglich der Beziehung mit dem thailändischen Militär.

Das chinesische Außenministerium war indessen zurückhaltend und zeigte sich besorgt, alle sollten sich zurückhalten und verhandeln. Zwei Tage nach dem Coup sagten die USA gemeinsame Militärübungen mit Thailand ab, genauso wie den Besuch des US-Pazifik-Flotten-Befehlshabers Admiral Harry Harris, und zogen die Einladung des Oberkommandierenden der thailändischen Armee, General Prayuth Chan-ocha, welcher nach dem Coup die Befugnisse des Premierministers und des Kabinetts ausübt, zurück.

Weiterhin wurde zur sofortigen Wiederherstellung des Zivilrechts, zur Freilassung gefangen gehaltener Politiker, zur Rückkehr zur Demokratie durch baldige Wahlen und zum Respekt der Menschen- und Grundrechte gedrängt.  Die starke Verurteilung des Coups hatte einen Keil zwischen Bangkok und Washington getrieben, während Peking die Gelegenheit hat, sich bei Bangkok beliebt zu machen.  Am 06.06. ließ die thailändische Armee schließlich verlauten, dass das neue Regime die Antwort der USA auf den Coup verstehe, man sich aber daran erinnern werde, wer einem Unterstützung biete, wenn sie benötigt sei.

Am selben Tag boten China und Vietnam Thailand Unterstützung für die Zeit nach dem Coup an, laut den Botschaftern hätten beide Länder noch eine gute Beziehung zu Thailand. Experten sind der Meinung, dass sich das thailändische Militär auf den Ausbau der Beziehungen mit China konzentrieren werde. Diese Voraussage bewahrheitete sich, denn nur einen Tag später traf sich der Kopf des Regimes, General Prayuth Chan-ocha, mit chinesischen Investoren und gab bekannt, dass Thailand der strategischen Partnerschaft mit China in jeder Hinsicht verpflichtet bleiben würde.

Am 11.06. reiste eine thailändische Delegation zu Gesprächen über die regionale Sicherheit und Gemeinschaftstraining des Militärs nach China, die Gespräche skizzierten die zukünftige Zusammenarbeit der thailändischen und der chinesischen Armee. Die Junta hat dabei nach eigenen Angaben die Unterstützung Chinas. Darüber hinaus wurde der erste große gemeinschaftliche Deal seit dem Coup ausgehandelt: Das staatliche Unternehmen China Mobile kaufte eine 19% große Einlage (= 818 Mio. US$) von True Corp, einem thailändischen Telekommunikationsunternehmen.

Währenddessen warnte die größte chinesische Zeitung davor, die westliche Demokratie „nachzuäffen“ und nannte Thailand als Beispiel dafür, was für ein Chaos ein solches System bringen könnte. Am 17.06. wurde schließlich bekannt gegeben, dass innerhalb der nächsten 15 Monate Wahlen stattfinden sollen. Einen Tag später, beim Shangri-La-Sicherheitsgipfel forderten die USA durch ihren Verteidigungsminister Chuck Hagel die Junta abermals dazu auf, sofort allgemeine Wahlen abzuhalten, Häftlinge freizulassen und die Zensur der Medien zu beenden.

Kurz darauf wurde Thailand von den USA auf die unterste Stufe (auf der sich u.a. Nordkorea befindet) in ihrem Bericht über Menschenhandel gesetzt, da nicht einmal die einfachsten Bestimmungen dagegen eingehalten werden würden. Dadurch erwägen die USA, fünf thailändische Produkte (Garnelen, Fisch, Zuckerrohr, Bekleidung, Pornographie) von der Export-Liste zu streichen, da die Produzenten hier angeblich Kinder- und Zwangsarbeiter einsetzen würden. Dieser Vorschlag soll bis August 2014 geprüft werden. Am 26.06. gab China bekannt, dass die Junta Chinas Vertrauen in Thailand gestärkt hätte, besonders bezüglich der ökonomischen Kooperation.

Am selben Tag gaben die USA folgendes bekannt: Die militärische Unterstützung Thailands in Höhe von 4,7 Mio. US$ wird gestrichen, genauso wie die gemeinsamen Militärübungen (CARAT, Hanuman Guardian Armeeübung, Polizeitraining). Es gebe dabei auch die Überlegung, Cobra Gold, die größte Militärübung in der Region des asiatischen Pazifik, welche jedes Jahr in Thailand stattfindet und an welcher auch die USA teilnehmen, woanders hin zu verlegen. Weitere Maßnahmen würden in Betracht gezogen, wenn die Umstände es rechtfertigen würden.

Experten sind der Ansicht, dass sich die Thailand-USA-Beziehungen wieder normalisieren werden, sobald die Junta zur Demokratie zurückkehrt. In der Zwischenzeit werde sich das thailändische Militär auf den Ausbau der Beziehungen zu China fokussieren.

 

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

282 Kommentare zu Thailands Beziehungen zu China und den USA seit dem Coup 2014

  1. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Emi: 555555555
    Die Chinesen schrecken vor nichts zurueck!

    ROTHkaeppchen: die Chinesen haben schon länger Sexpuppen in Automaten für hochgeile Chinesen. Die können die dann
    anonym besorgen.
    Nix besonderes.

    Emi: Und in ChiangMai kann man dann Geschlechtsumwandlungen vornehmen lassen?!

    Rothkaeppchen: natürlich kann man in Chiang Mai im Bangkok Hospital z.B. eine Geschlechtsumwandlung durchführen lassen.
    Machen die aber landesweit. Die meisten gehen nach Bangkok oder verbinden es mit einem Urlaub am Meer, also
    Phuket, Koh Samui.

    Heisst die Sexpuppe danach dann Detlef? Kann man da die Luft rauslassen oder braucht die im Flugzeug einen extra Sitzplatz? :mrgreen:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Emi: Wahrscheinlich war das SolarModul “made in China”.

    ROTHkaeppchen: keine Ahnung, sollte man eher von den Japse kaufen, die indischen boomen auch. Chinesische waren
    bisher immer nur um die 20 Jahre haltbar, die anderen 40 Jahre.
    Emi: :roll: 40Jahre? Aber dann nur noch mit 15% der Nennleistung! Genau das faellt ja nicht auf!

    ROTHkaeppchen: nein, es gibt Garantien für 25 Jahre dazu.

    5555 wenn es nach 25-30 Jahren die Firma noch gibt!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: . Aber ich lese gerade – bei 20 Jahren liegt es bei immer noch sehr guten
    80%. Also dann etwas am Ende der Lebensdauer bei 60%. Dann erneuert man diese.

    60% bei 2Std taeglich sind gerade noch 4,99% 5555555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kosten aber heute nicht mehr viel.

    Richtig!
    Viel kosten die guten Halterungen und die guten Facharbeiter und dann auch die guten Kabel und die guten teuren Wechselrichter.
    Insgesamt rechnet man fuer 1KWp 1650€ , wobei da die module 450-900€/KWp kosten.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei kristallinen Solarzellen bis zu
    40 Jahre.

    Die Haltbarkeit ist stark witterungsabhaengig. In der Wueste mit grossen Temperaturunterschieden, sinkt sie stark ab!
    Schau dir mal das Bild in dem Bericht an:

    http://der-farang.com/de/pages/solarenergie-waechst-staerker-als-alle-anderen-energiearten#3

    Die Dinger haben nur Mittags um 12Uhr volle Leistung, wenn es keine Wolken und keinen Smog hat!
    Von wegen keine Kosten. Den Rasen wollte ich nicht maehen. Oder spritzen die?
    Na und der Platzverbrauch ist voll heftig.
    Vergleicht man die effektive Leistung, schneidet Wasserkraft auch ohne Kaskaden deutlich besser ab.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Emi: 555555555
      Die Chinesen schrecken vor nichts zurueck!

      ROTHkaeppchen: die Chinesen haben schon länger Sexpuppen in Automaten für hochgeile Chinesen. Die können die dann
      anonym besorgen.
      Nix besonderes.

      Emi: Und in ChiangMai kann man dann Geschlechtsumwandlungen vornehmen lassen?!

      Rothkaeppchen: natürlich kann man in Chiang Mai im Bangkok Hospital z.B. eine Geschlechtsumwandlung durchführen lassen.
      Machen die aber landesweit. Die meisten gehen nach Bangkok oder verbinden es mit einem Urlaub am Meer, also
      Phuket, Koh Samui.

      Heisst die Sexpuppe danach dann Detlef? Kann man da die Luft rauslassen oder braucht die im Flugzeug einen extra Sitzplatz?

      keine Ahnung ob es auch männliche Sexpuppen gibt.
      Luft kann man rauslassen und ja, aufgeblasen benötigt die einen extra Sitzplatz. Zumindest bei ThaiAirways ist das so.
      Weiss ich noch von der Puppen-Phobie der älteren Thais, die sich da 1000 US$ Puppen kauften und die dann auch mit dem Flugzeug
      mitnahmen – war extra Ticket nötig.
      Bei Sexpuppen würde ich also zuerst die Luft rauslassen, im Koffer transportieren und dann im Hotelzimmer wieder
      aufpumpen. Bei Bedarf halt :-)

      STIN: Emi: Wahrscheinlich war das SolarModul “made in China”.

      ROTHkaeppchen: keine Ahnung, sollte man eher von den Japse kaufen, die indischen boomen auch. Chinesische waren
      bisher immer nur um die 20 Jahre haltbar, die anderen 40 Jahre.
      Emi: :roll: 40Jahre? Aber dann nur noch mit 15% der Nennleistung! Genau das faellt ja nicht auf!

      ROTHkaeppchen: nein, es gibt Garantien für 25 Jahre dazu.

      5555 wenn es nach 25-30 Jahren die Firma noch gibt!

      das ist in der Tat ein Problem. Hier bauen Baufirmen Fertighäuser, meist um die 100 Stück, danach
      lösen sie die Firma auf und gründen eine neue. Regnet es durch das neue Haus, Pech gehabt.
      Also sollte man lieber gleich ein wenig mehr Geld ausgeben und Markengeräte kaufen, von Firmen die schon
      länger am Markt sind bzw. nicht nur Solar anbieten, sie z.B. Samsung usw. die wird es schon nach 25 Jahren auch
      noch geben.

      Hier sieht man, wie die Solanalgen im Preis gefallen sind, kosten nur mehr Peanuts.

      STIN: . Aber ich lese gerade – bei 20 Jahren liegt es bei immer noch sehr guten
      80%. Also dann etwas am Ende der Lebensdauer bei 60%. Dann erneuert man diese.

      60% bei 2Std taeglich sind gerade noch 4,99%

      auch Stand von anno dazumal – heute 24 Stunden, nix mehr 2 Stunden. Hab das aber schon nachgewiesen. Aber gerne nochmals.
      Haben die Inder entwickelt.

      http://www.sharp.de/cps/rde/xchg/de/hs.xsl/-/html/batteriespeicher.htm

      STIN: Bei kristallinen Solarzellen bis zu
      40 Jahre.

      Die Haltbarkeit ist stark witterungsabhaengig. In der Wueste mit grossen Temperaturunterschieden, sinkt sie stark ab!
      Schau dir mal das Bild in dem Bericht an:

      ich gehe mal davon aus, das die Tuaregs momentan noch kein Solar benutzen. :-)

      http://der-farang.com/de/pages/solarenergie-waechst-staerker-als-alle-anderen-energiearten#3

      Die Dinger haben nur Mittags um 12Uhr volle Leistung, wenn es keine Wolken und keinen Smog hat!

      das war mal, jetzt nicht mehr. Jetzt produzieren die hier in DACH soviel Strom, leiten dann überschüssigen Strom in
      die Speicher oder speisen die ins Stromnetz ein. Braucht man Strom und hat über Solar nicht genug, weil es z.B.
      dauernd regnet, wie in Ranong – dann holt man sich den Strom wieder aus dem Speicher oder holt den eingespeisten
      Strom – wo dann also ein Guthaben besteht, wieder zurück.
      Schwiegersohn hat keinerlei Probleme – immer Strom vorhanden, keine AUssetzer. Hat aber ein gutes Speicher-System.

      Vergleicht man die effektive Leistung, schneidet Wasserkraft auch ohne Kaskaden deutlich besser ab.

      nein, nach dem Preisverfall bei Solar nicht mehr. Das ist schon Fakt. Ausserdem entwickelt sich Solar immer weiter.
      Wasser-KWs lässt man auslaufen, keine neuen innovativen Entwicklungen mehr.
      Aber wie schon erwähnt, kein Staat, keine Investoren wollen in Rechtsstaaten 10+ Jahre warten, bis der Richter vom
      Obersten Gericht grünes Licht für den Bau gibt oder einen Bau verbietet, wie momentan in Brasilien passiert.

      Solar-Strom wird weiter fallen, Solaranlagen ebenfalls.
      Vermutlich kann man die Anlagen bald bei Aldi kaufen – Amazon hat sie wohl schon, für Privathäuser.

        (Zitat)  (Antwort)

  2. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: 555555555
    Die Chinesen schrecken vor nichts zurueck!

    ROTHkaeppchen: die Chinesen haben schon länger Sexpuppen in Automaten für hochgeile Chinesen. Die können die dann
    anonym besorgen.
    Nix besonderes.

    Und in ChiangMai kann man dann Geschlechtsumwandlungen vornehmen lassen?!
    55555555555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Wahrscheinlich war das SolarModul “made in China”.

    ROTHkaeppchen: keine Ahnung, sollte man eher von den Japse kaufen, die indischen boomen auch. Chinesische waren
    bisher immer nur um die 20 Jahre haltbar, die anderen 40 Jahre.

    :roll: 40Jahre? Aber dann nur noch mit 15% der Nennleistung! Genau das faellt ja nicht auf!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN:
      Emi: 555555555
      Die Chinesen schrecken vor nichts zurueck!

      ROTHkaeppchen: die Chinesen haben schon länger Sexpuppen in Automaten für hochgeile Chinesen. Die können die dann
      anonym besorgen.
      Nix besonderes.

      Und in ChiangMai kann man dann Geschlechtsumwandlungen vornehmen lassen?!

      natürlich kann man in Chiang Mai im Bangkok Hospital z.B. eine Geschlechtsumwandlung durchführen lassen.
      Machen die aber landesweit. Die meisten gehen nach Bangkok oder verbinden es mit einem Urlaub am Meer, also
      Phuket, Koh Samui.

      STIN:
      Emi: Wahrscheinlich war das SolarModul “made in China”.

      ROTHkaeppchen: keine Ahnung, sollte man eher von den Japse kaufen, die indischen boomen auch. Chinesische waren
      bisher immer nur um die 20 Jahre haltbar, die anderen 40 Jahre.
      :roll: 40Jahre? Aber dann nur noch mit 15% der Nennleistung! Genau das faellt ja nicht auf!

      nein, es gibt Garantien für 25 Jahre dazu. Aber ich lese gerade – bei 20 Jahren liegt es bei immer noch sehr guten
      80%. Also dann etwas am Ende der Lebensdauer bei 60%. Dann erneuert man diese. Kosten aber heute nicht mehr viel.

      Die Haltbarkeit hängt auch davon ab, welche Typen man nimmt.
      So beträgt z.B. die Lebensdauer von amorphen Solarzellen in der Regel etwa 20 bis 25 Jahre. Bei kristallinen Solarzellen bis zu
      40 Jahre.
      Also wenn wir das noch bei uns einrichten, muss ich nie mehr die Solarpaneele wechseln, ausser ich schaffe es 110 Jahre alt zu werden.
      Meine Tochter hat es vor kurzer Zeit gemacht, die werden auch nix mehr wechseln müssen, weil bis dahin schon die Kinder
      das Haus übernommen haben. Also jeder der mit 35-40 Jahren sein Haus baut und sich für Solar entscheidet, muss das
      dann meist nie wechseln. Ansonsten max. 1x im Leben.

        (Zitat)  (Antwort)

  3. emi_rambus sagt:

    555555555
    Die Chinesen schrecken vor nichts zurueck!

    Firma nimmt Leih-Sexpuppe wieder vom Markt
    https://www.welt.de/vermischtes/article168770607/Firma-nimmt-Leih-Sexpuppe-wieder-vom-Markt.html

    Wahrscheinlich war das SolarModul “made in China”. :mrgreen:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      555555555
      Die Chinesen schrecken vor nichts zurueck!

      die Chinesen haben schon länger Sexpuppen in Automaten für hochgeile Chinesen. Die können die dann
      anonym besorgen.
      Nix besonderes.

      Wahrscheinlich war das SolarModul “made in China”.

      keine Ahnung, sollte man eher von den Japse kaufen, die indischen boomen auch. Chinesische waren
      bisher immer nur um die 20 Jahre haltbar, die anderen 40 Jahre.

        (Zitat)  (Antwort)

  4. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Raoul Duarte sagt:
    Wenn ich doch irgend etwas Anderes könnte!

    Da jedermann sehen kann, daß ich dies niemals geschrieben habe, stelle ich fest:

    Wer angebliche Zitate anderer User bewußt fälscht, stellt FAKE-NEWS her.

    Die Frage bleibt:
    Warum bekommen Sie die Gossensprache einfach nicht aus sich heraus?
    Da ist doch etwas schiefgelaufen. – Sehr schade für Sie und alle anderen.

      (Zitat)  (Antwort)

  5. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Raoul Duarte: Raoul Duarte sagt:
    5. Oktober 2017 um 4:46 am

    berndgrimm: … Anpisserei …

    Raoul Duarte sagt:

    Wenn ich doch irgendetwas Anderes könnte!

      (Zitat)  (Antwort)

    • Raoul Duarte sagt:

      Da jedermann sehen kann, daß ich dies niemals geschrieben habe, stelle ich fest:

      Wer angebliche Zitate anderer User bewußt fälscht, stellt FAKE-NEWS her.

      Die Frage bleibt:
      Warum bekommen Sie die Gosse einfach nicht aus sich heraus?
      Da ist doch was schiefgelaufen. Sehr schade für Sie und alle anderen.

        (Zitat)  (Antwort)

  6. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Raoul Duarte sagt:
    5. Oktober 2017 um 4:46 am

    berndgrimm: … Anpisserei …

    Raoul Duarte sagt:

    Wenn ich doch irgendetwas Anderes könnte!

      (Zitat)  (Antwort)

    • berndgrimm sagt:

      Hier kam auch wieder keine Bearbeitungs/Lösch Funktion!

        (Zitat)  (Antwort)

    • Raoul Duarte sagt:

      Da jedermann sehen kann, daß ich dies niemals geschrieben habe, stelle ich fest:

      Wer angebliche Zitate anderer User bewußt fälscht, stellt FAKE-NEWS her.

      Die Frage bleibt:
      Warum bekommen Sie die Gosse einfach nicht aus sich heraus?
      Da ist doch was schiefgelaufen. Sehr schade für Sie und alle anderen.

        (Zitat)  (Antwort)

  7. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: … Anpisserei …

    Sie bekommen die Gosse einfach nicht aus sich heraus?
    Sehr schade für Sie und alle anderen.

    berndgrimm: … Auch wenn RD nicht sein Zweitnick ist …

    Der erste Schritt zur Einsicht ist getan. Jetzt nicht lockerlassen.

    berndgrimm: … scheint es dort wohl doch eine Verbindung zu geben.

    Erst (gespielte?) “Einsicht” – und dann eine neue Verschwörungs-Theorie?
    Grundgütiger.

      (Zitat)  (Antwort)

  8. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Raoul Duarte sagt:: Wenn ich doch irgendetwas Anderes könnte!

    Da jedermann sehen kann, daß ich dies niemals geschrieben habe, stelle ich fest:

    Wer angebliche Zitate anderer User bewußt fälscht, stellt FAKE-NEWS her.

      (Zitat)  (Antwort)

  9. ben sagt:

    Raoul Duarte :

    …Richtig ist, daß niemand (auch kein angeblicher “Experte”, der sich immer mehr zur Lachnummer entwickelt) gezwungen ist, irgendwelche Beiträge, Repliken und/oder Kommentare eines anderen Users zur Kenntnis zu nehmen, zu lesen oder gar darauf einzugehen und mit noch dümmeren, falschen und unsinnigen Antworten oder gar FAKE-NEWS zu reagieren…

    …. wenn auch Sie und Ihr “Kumpel” mit persönlichen Angriffen etwas sparsamer umgehen würden – und sich möglichst mit Argumenten zur heutigen Situation äußerten….

    Die Verdrehungen eines Trolls….

      (Zitat)  (Antwort)

    • Raoul Duarte sagt:

      Sehen Sie: Genau das war gemeint …

      Haben Sie denn wirklich kein einziges Argument zum Thema (und dann möglichst auch zur aktuellen, heutigen Situation)?

      Das wäre es doch: Diskussionen ohne persönliche Angriffe.

      Und zwar bezogen auf das, was der jeweils andere gerade gesagt bzw. geschrieben hat – nicht über angebliche, allerdings längst vergangene “Heldentaten” aus den letzten Jahren oder Jahrzehnten – und bitte kein gegenseitiges Schulterklopfen für die behaupteten eigenen “Heldentaten” im vergangenen Jahrhundert oder Jahrtausend.

      Das nervt nur noch …

      Okay?

        Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

        (Zitat)  (Antwort)

  10. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Raoul Duarte: Raoul Duarte sagt:

    Wenn ich doch irgendetwas Anderes könnte!

      (Zitat)  (Antwort)

    • Raoul Duarte sagt:

      Da jedermann sehen kann, daß ich dies niemals geschrieben habe, stelle ich fest:

      Wer angebliche Zitate anderer User bewußt fälscht, stellt FAKE-NEWS her.

        (Zitat)  (Antwort)

  11. berndgrimm sagt:

    ben: berndgrimm

    Wird RD nun langsam vollständig verrückt – er antwortet sich etwa 10x selbst und immer weiter… eigentlich geht’s nur noch darum den echten Experten als senil etc. zu bezeichnen, da er ja sonst nichts drauf hat… Frage mich, ob da ein bisschen Moderation angebracht wäre – oder will STIN, dass kein Mensch die Kommentare durchliest, bezwinglich nach voll ziehen kann, da unlogisch strukturiert?

    Wenn sich niemand mehr mit seiner Anpisserei beschäftigt, wird er knatschig
    und schlägt wild um sich.
    Ich bin auch in solchen Fällen nicht für Moderation.
    Allerdings fällt negativ auf dass STIN sich nur zustimmend äussert
    wenn überhaupt.
    Auch wenn RD nicht sein Zweitnick ist scheint es dort wohl doch
    eine Verbindung zu geben.

      (Zitat)  (Antwort)

  12. Raoul Duarte sagt:

    ben: … eigentlich geht’s nur noch darum den echten Experten als senil etc. zu bezeichnen …

    Einem Experten kann nur Dummheit und anderes vorgeworfen werden, wenn er dummes Zeugs (und Schlimmeres) hier einstellt.

    Da Ihr Alter Ego – wie jedermann nachlesen kann (aber nicht muß) – ständig Unsinn, häufig eindeutig Falsches und manchmal sogar vorsätzlich Gefälschtes (Stichwort: FAKE-NEWS) postet, sich widerspricht und anscheinend alles daransetzt, den Vorgaben Thaksins zu entsprechen, muß er halt damit leben, daß man ihm Unsinn, Dummheit, Fehler und FAKE-NEWS vorhält.

    Richtig ist, daß niemand (auch kein angeblicher “Experte”, der sich immer mehr zur Lachnummer entwickelt) gezwungen ist, irgendwelche Beiträge, Repliken und/oder Kommentare eines anderen Users zur Kenntnis zu nehmen, zu lesen oder gar darauf einzugehen und mit noch dümmeren, falschen und unsinnigen Antworten oder gar FAKE-NEWS zu reagieren. Auch Sie nicht.

    Sehr viel besser (sprich: erwachsener) wäre es, wenn auch Sie und Ihr “Kumpel” mit persönlichen Angriffen etwas sparsamer umgehen würden – und sich möglichst mit Argumenten zur heutigen Situation äußerten. Davon könnten u.U. andere (möglicherweise auch ich) noch profitieren. Sollte Ihnen das unmöglich sein, lassen Sie’s einfach.

    Noch klarer kann ich’s nicht sagen. Bitteschön – gern geschehen.

      Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  13. ben sagt:

    berndgrimm

    Wird RD nun langsam vollständig verrückt – er antwortet sich etwa 10x selbst und immer weiter… eigentlich geht’s nur noch darum den echten Experten als senil etc. zu bezeichnen, da er ja sonst nichts drauf hat… Frage mich, ob da ein bisschen Moderation angebracht wäre – oder will STIN, dass kein Mensch die Kommentare durchliest, bezwinglich nach voll ziehen kann, da unlogisch strukturiert?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wird RD nun langsam vollständig verrückt – er antwortet sich etwa 10x selbst und immer weiter… eigentlich geht’s nur noch darum den echten Experten als senil etc. zu bezeichnen, da er ja sonst nichts drauf hat… Frage mich, ob da ein bisschen Moderation angebracht wäre – oder will STIN, dass kein Mensch die Kommentare durchliest, bezwinglich nach voll ziehen kann, da unlogisch strukturiert?

      ich bin der Meinung, das man eben selbst gucken soll, von wem man was liest und von wem nicht.

        (Zitat)  (Antwort)

  14. Raoul Duarte sagt:

    Der inzwischen im selbstgewählten Exil lebende Nithiwat Wannasiri, ein offen militanter Gegner des Königs und der Monarchie, findet, daß die bis zu ihm gedrungenen Pläne radikaler “Aktivisten”, die anstehende Einäscherungs-Zeremonie mit Würfen von “Bomben aus menschlichem Kot” zu stören, allenfalls “symbolischen” Charakter hätten.

    Derartige “Aktionen” gehören für ihn zu einem “erlaubten und gebotenen Widerstand” hinzu. Von irgendwelchen Bedrohungen durch “wirkliche Gewalt” sei ihm bisher nichts bekanntgeworden; er könne und wolle sie aber nicht ausschließen.

      (Zitat)  (Antwort)

    • Raoul Duarte sagt:

      Im selben Zusammenhang wurde die “Idee” verbreitet, an den Tagen der Zeremonien zur Einäscherung des geliebten und verehrten Königs zu versuchen, möglichst sämtliche Toiletten in den Gebäuden der Regierung und der Stadtverwaltung mit “weichen Tissues” zu verstopfen, um die zahlreich erwarteten “Würdenträger” und Mandats-Inhaber in unangenehme Situationen zu bringen.

      Viel weiter ging einer der “Aktivisten”, der seine “Red-Shirts” unumwunden (wenn auch in Form einer “historisierenden Geschichte”) zur Gewalt aufforderte: Man könne, so dieser “Onkel Sanam Luang”, sich doch ein Beispiel an den Kämpfern während der Revolutionen, etwa in China, nehmen:

      Die wählten für ihre bewaffneten Überfälle gern den Tag des Mondfestes, weil die Menschen ihre Schüsse aus dem Hinterhalt dann zunächst für das Knallen von Feuerwerkskörpern gehalten haben. Auch das ist meiner gefestigten Meinung nach eine Art von unannehmbarer Hetze sowie Aufforderung zum Mord, so daß die Reaktion der Regierung Prayuth bestens nachvollziehbar ist.

        (Zitat)  (Antwort)

      • Raoul Duarte sagt:

        Diese fiesen Gedanken und ekelhaften Pläne werden manchem “Kommentator”, der sich hier weniger durch sein “Expertentum” denn vor allem durch seine Gossensprache auszeichnet, natürlich gut gefallen. Wir dürfen gespannt sein, wie er diese Meldungen aufnehmen und die beschriebenen Pläne möglicherweise auch noch verteidigen wird.

          (Zitat)  (Antwort)

  15. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: … sind in unserer Gegend aber leider gottseidank überhaupt nicht zu empfangen.

    Was sind Sie eigentlich für ein “Experte”?

    Online-Radios seien in Ihrer Gegend nicht zu empfangen?

    Grundgütiger.

      (Zitat)  (Antwort)

  16. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: … hinzufügen dass ich Facebook Beiträge gar nicht lesen kann …
    [ … ]
    YouTube Videos sehe ich mir auch nicht an.

    Was für eine verzogene Wahrnehmung …

    Weil Sie unfähig oder nicht willens sind, youtube-Videos oder facebook-Beiträge zur Kenntnis zu nehmen, glauben Sie ernsthaft, daß andere das ebenfalls nicht können oder tun?

    Und Informationen, die nicht über die Ihnen genehmen Kanäle (wie die “seriöse” khaosod) verbreitet werden, sind danach also allesamt gefälscht? Mit Verlaub: Sie haben einen Riesen-Knall.

    Ganz davon abgesehen, daß es auf “Ihrer” khaosod doch eine Zusammenfassung gibt – die lesen Sie aber nicht, weil’s nicht in Ihr verschrobenes “Weltbild” paßt, gell? Ob dieser “Bericht” der Wahrheit entspricht oder nun seinerseits wieder nur Unruhe verbreiten soll, bleibt natürlich angesichts der Thaksin-Hörigkeit der Macher offen.

      (Zitat)  (Antwort)

  17. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: berndgrimm: … khaosod brachte …

    Sie sind wie stets schlecht informiert. Oder können Sie nicht selbst lesen?

    berndgrimm: Ich wollte nur hinzufügen dass ich Facebook Beiträge
    garnicht lesen kann weil ich kein FB Mitglied bin
    und auch bis zu meinem Lebensende nicht sein werde.
    You Tube Videos sehe ich mir auch nicht an.
    Wenn irgendetwas daran gewesen wäre
    hätte man es auch in seriösen Medien gebracht.

    Thaksins Hetzsender könnte ich im Gegensatz zu ihnen zwar verstehen
    (jedenfalls die Worte) die sind in unserer Gegend aber leider gottseidank
    überhaupt nicht zu empfangen.

      (Zitat)  (Antwort)

    • Raoul Duarte sagt:

      P R U S T

      Lassen Sie es lieber –
      Sie reiten sich ja von “Beitrag” zu “Beitrag” weiter ‘rein …

        (Zitat)  (Antwort)

    • Raoul Duarte sagt:

      berndgrimm: Thaksins Hetzsender könnte ich im Gegensatz zu ihnen zwar verstehen …

      Wie kommen Sie denn auf dieses dünne Brettchen?
      Gerade erst so zusammengezimmert, Sie “Experte”?

        (Zitat)  (Antwort)

  18. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: … khaosod brachte …

    Sie sind wie stets schlecht informiert. Oder können Sie nicht selbst lesen?

    Der von Ihnen als “full quote” eingestellte Artikel zur Reaktion der Regierung ist doch etwas völlig anderes als die Dinge, die dieser Reaktion vorangegangen sind …

    Es geht mir in meinem Beitrag um den Bericht Ihrer angeblich “seriösen” khaosod (Oktober) über die Vorbereitungen ebenso wie um die youtube-Filmchen (Mitte September) und die “Berichte” der sog. “Red-Shirts” (Ende September) auf den paar verbliebenen Online-“Radio”-Stationen sowie die Facebook-Diskussionen (ohne Datums-Angabe, wann das dort angefangen hat), Sie “Experte”, Sie …

      (Zitat)  (Antwort)

  19. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: berndgrimm: Der Gerüchteverbreiter der dieses Land schon lange verlassen hat ist wohl Prayuth?
    Denn diese Gerüchte wurden bisher ausschliesslich von dieser Regierung verbreitet!

    Ach was …

    Und was ist mit Ihrer so “seriösen” khaosod?

    Die relativ seriöse khaosod brachte diesen Bericht:

    Govt Warns of Plot to Disrupt Royal Funeral
    By
    Teeranai Charuvastra, Staff Reporter –
    October 2, 2017 2:32 pm

    BANGKOK — Anti-monarchy cells are conspiring to disrupt the funeral of His Majesty the Late King this month, deputy junta chairman Prawit Wongsuwan said Monday.

    Gen. Prawit described the alleged agitators as those who “have ill intentions toward the monarchy.” Although he gave no details, he said full-scale security measures would be implemented throughout the rites to place over several days culminating with the Oct. 26 cremation.

    “We have information there are groups of people who are preparing to take action and cause incident during the royal funeral, both domestic and overseas,” Prawit told reporters. “We have to prevent any incident caused by the people who oppose and have ill intentions toward the monarchy.”

    Read: Told to Tone it Down, Media Will Shoulder Losses For Royal Funeral

    Defense spokesman Kongcheep Tantravanich said Prawit’s remark was based on intelligence reports.

    Deputy Diktator Prawit der Thaksin sicherlich viel näher steht als ich
    hat diese Fake News (?) wohl gestreut.

      (Zitat)  (Antwort)

    • berndgrimm sagt:

      Auch hier kam bisher keine Bearbeitungs Funktion.
      Ich wollte nur hinzufügen dass ich Facebook Beiträge
      garnicht lesen kann weil ich kein FB Mitglied bin
      und auch bis zu meinem Lebensende nicht sein werde.
      You Tube Videos sehe ich mir auch nicht an.
      Wenn irgendetwas daran gewesen wäre
      hätte man es auch in seriösen Medien gebracht.

        berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

        (Zitat)  (Antwort)

  20. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Der Gerüchteverbreiter der dieses Land schon lange verlassen hat ist wohl Prayuth?
    Denn diese Gerüchte wurden bisher ausschliesslich von dieser Regierung verbreitet!

    Ach was …

    Und was ist mit Ihrer so “seriösen” khaosod?

    Was ist von den facebook-Ankündigungen dieser “Rothemden” zu halten, die lange vor der Warnung durch Regierungs-Mitglieder von “Angriffen auf die Zeremonien” schwadronierten? Und was von dem youtube-Filmchen, in dem sogar “Anweisungen” gegeben werden?

    Erst daraufhin erging ja die Warnung, die ich – ganz persönlich – für richtig und wichtig halte, da solche Störungsversuche (und eventuell sogar mittelschwere Angriffe) bei der Einäscherung des großen Königs nun wirklich das allerletzte sind (wenn auch passend für die Thaksinisten).

    Die sog. “Aktivisten”, die sich inzwischen ja ganz offen als “rote Kämpfer gegen die Monarchie” geoutet haben, sind demnach anscheinend doch nicht alle ins Ausland abgehauen (wie wir angenommen hatten), sondern halten sich teilweise noch in Thailand auf.

    Ich hoffe zwar sehr, daß die Regierung von Premierminister Prayuth dafür Sorge tragen wird, daß es zu keinen blutigen Überfällen auf Trauernde kommt – aber die gezielt gesetzten “Gerüchte” (besser wohl: Berichte über Diskussionen zu geplanten “Aktionen”) haben wie alle, die aus dieser Ecke kommen, nur das Ziel Thaksins im Sinn:

    Verunsicherung der Bevölkerung, Destabilisierung der Regierung, Verunglimpfung des PM. Im Grunde all das, was Sie auch seit geraumer Zeit hier tun.

      (Zitat)  (Antwort)

  21. STIN STIN sagt:

    emi_rambus,

    doch, dazu ist alles bereits gesagt worden.

      (Zitat)  (Antwort)

  22. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: … anzupissen …

    Sie können die Gossensprache einfach nicht lassen …

    Jeder Leser kann sich hier selbst ein Bild von Ihrem “Expertentum” machen.
    Klar ist: Wer so spricht und schreibt, der denkt auch auf unterstem “Niveau”.

      (Zitat)  (Antwort)

  23. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Ich habe Sie nie als geistesgestörten Freak bezeichnet.

    Warum eigentlich nicht? Weil ich ausschliesslich die Realität beschreibe
    statt ausschliesslich anzupissen wie sie und als “Argument” die Regierungserklärungen
    zu wiederholen?
    Jeder der noch selber denken kann statt nur Propaganda nachzuplappern
    kann den Unterschied zwischen uns selber bewerten.

      (Zitat)  (Antwort)

  24. Raoul Duarte sagt:

    Bei der nach US-Maßstäben “unheiligen Allianz” handelt es sich natürlich –
    wie von STIN geschrieben – um die wachsende Zusammenarbeit zwischen Thailand und China.

    Mein Fehler, sorry.

      (Zitat)  (Antwort)

  25. Raoul Duarte sagt:

    Weitere Diskussionen zum Thema im neuen Thread:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/19059

      (Zitat)  (Antwort)

  26. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: FAKE News werden nicht nur von irgendwelchen geistesgestörten Freaks verbreitet …

    Es kann jeder nachlesen:

    Ich habe Sie nie als geistesgestörten Freak bezeichnet.
    Das tun Sie allenfalls selbst. Daher Danke für’s Outing.

      (Zitat)  (Antwort)

  27. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Bei den FAKE-NEWS geht es ja gar nicht um tatsächliches Geschehen, sondern um das Produzieren von Stimmungen innerhalb der Bevölkerung. Am liebsten soll Angst geschürt werden – gepaart mit dem Versuch, die Regierung zu verunglimpfen

    FAKE News werden nicht nur von irgendwelchen geistesgestörten Freaks verbreitet
    (obwohl Trump der die meisten “alternative facts” produziert
    sicherlich zu dieser Sorte gehört)
    sondern auch von Regierungen und von dieser “guten” Militärdiktatur besonders.
    Ich habe schon mehrmals geschrieben dass diese Militärdiktatur von Thaksin
    zumindest die Propaganda gelernt hat.
    Kanal 11 ist inzwischen durchaus wieder auf Yingluck Niveau
    und die Nachrichten auf Nordkorea Niveau nur dass die Ansager
    nicht so blöken und sogar Englisch können!

      (Zitat)  (Antwort)

  28. emi_rambus sagt:

    Raoul Duarte,
    Solche Beitraege werden von den STINs nicht beantwortet?!

      (Zitat)  (Antwort)

  29. Raoul Duarte sagt:

    STIN: … eher will die USA verhindern, das sich Thailand total in die Hände Chinas bewegt. Daher die Akzeptanz der aktuellen Regierung.

    Die “Gegenwehr” gegen die nach US-Maßstäben “unheiligen Allianz” zwischen Thailand und [Berichtigung:] CHINA (in die das Königreich letztlich durch die US-Sanktiönchen getrieben wurde) ist zusätzlich, wie Sie richtig anmerken, ein nicht zu vernachlässigender Aspekt.

    Deshalb ja auch das Interview zu diesem Thema im neuen Thread:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/19059

      (Zitat)  (Antwort)

  30. Raoul Duarte sagt:

    STIN: Was die Gerüchteverbreiter betrifft, die wird es immer geben. Aber jeder einigermassen vernünftige Leser wird sofort merken, ob es nur Gerüchte sind, oder nicht.
    [ … ]
    … setzt natürlich Interesse für Politik voraus.

    Das ist wohl wahr.

    Daneben gibt es natürlich auch die (bezahlten) Leute, die Thaksins Geschäft der Verunsicherung betreiben – und diejenigen, die nur allzu gerne dieses böse Geschäft auch noch befeuern. Merkwürdigerweise befinden sich auch Farangs (ob nun vom Sofa zuhause in Europa oder immer noch hier vor Ort in Thailand, aber ebenfalls vom Hocker im verrammelten “Heim”).

    Bei den FAKE-NEWS geht es ja gar nicht um tatsächliches Geschehen, sondern um das Produzieren von Stimmungen innerhalb der Bevölkerung. Am liebsten soll Angst geschürt werden – gepaart mit dem Versuch, die Regierung zu verunglimpfen. Ob die FAKER das ganz bewußt und absichtlich machen – oder einfach nur nicht begreifen wollen, daß ihr krudes Weltbild von vorvorgestern längst durch die tatsächlichen Gegebenheiten überholt ist – das wissen sie allzu häufig nicht einmal selbst.

    Diese Leute haben eine völlig verzogene Wahrnehmung und leben in einer Welt, die sie nur mit ihren Kumpanen von früher teilen mögen. Dort haben sie sich schon seit Jahren”wohlig” eingerichtet, verstehen längst nicht mehr, was um sie herum geschieht – und fangen an zu heulen, wenn sich etwas ändert.

    Liegt in etwa (nur eben mit der ganz anderen “Zielrichtung”) auf einer Linie mit den merkwürdigen “Verlautbarungen” des sog. IS nach fast jedem Anschlag irgendwo auf der Welt: es soll stets “ihr Werk” oder zumindest das eines ihrer Mitglieder gewesen sein – ganz gleich, ob es der Wahrheit entspricht oder eben nicht. Hauptsache: Verunsicherung.

      Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  31. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Heute in den Nachrichten kam die Meldung es koennte Stoerungsversuche geben. Das geht wohl um die Geruechteverbreiter, die das Land schon laenger verlassen haben.

    STIN: Was die Gerüchteverbreiter betrifft, die wird es immer geben. Aber jeder einigermassen vernünftige
    Leser wird sofort merken, ob es nur Gerüchte sind, oder nicht.

    Der Gerüchteverbreiter der dieses Land schon lange verlassen hat ist wohl Prayuth?
    Denn diese Gerüchte wurden bisher ausschliesslich von dieser Regierung
    verbreitet!

      berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  32. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Heute in den Nachrichten kam die Meldung es koennte Stoerungsversuche geben. Das geht wohl um die Geruechteverbreiter, die das Land schon laenger verlassen haben.
    Waere aber alles kein Problem. :-)
    Kommst du eigentlich nochmal zurueck nach TH??!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN,

      Heute in den Nachrichten kam die Meldung es koennte Stoerungsversuche geben. Das geht wohl um die Geruechteverbreiter, die das Land schon laenger verlassen haben.
      Waere aber alles kein Problem. :-)
      Kommst du eigentlich nochmal zurueck nach TH??!

      natürlich, schon gebucht, in 4 Wochen. Danach 3 Monate oder mehr in TH, dann wieder weiter. Muss noch alles regeln,
      bevor ich mich ins Renten-Dasein zurückziehe. :-)
      Ich denke aber, das ich keine 12 Monate im Stück mehr in TH sein werde. Solange ich noch fliegen kann, möchte ich auch
      noch etwas anderes sehen – von hier werden wir dann Asien-Reisen unternehmen und von DACH aus, dann EU-Reisen, sei es
      Spanien, Portugal, Griechenland usw.

      Was die Gerüchteverbreiter betrifft, die wird es immer geben. Aber jeder einigermassen vernünftige
      Leser wird sofort merken, ob es nur Gerüchte sind, oder nicht.
      Wie schon erwähnt, immer 2-3 verschiedene Medien/Quellen lesen. Nicht nur den Wochenblitz.
      Auch mal selbst etwas nachforschen – heute mit Google recht einfach. Oder mal auf Twitter jemanden vor
      Ort fragen, viele geben Antwort. Ich habe da einen in Damaskus, eine andere in Aleppo, um mich dort etwas
      zu informieren. Die eine ist gegen Assad, der andere für ihn. Dann hat man Erklärungen aus beiden
      Richtungen und kann sich eine Meinung bilden.
      Aber setzt natürlich Interesse für Politik voraus.

        (Zitat)  (Antwort)

      • Raoul Duarte sagt:

        STIN: Ich denke aber, das ich keine 12 Monate im Stück mehr in TH sein werde.
        Solange ich noch fliegen kann, möchte ich auch noch etwas anderes sehen …

        Kann ich nur unterstreichen – auch, weil ja nicht feststeht, wie lange man noch so leicht, komfortabel und preiswert in der Weltgeschichte herumdüsen kann wie derzeit noch.

        Wir waren in den letzten 12 Monaten auch viel in Europa (von Stockholm und Oslo über Warschau, diverse BeNeLux-Städte und Griechenland bis Madrid, Lissabon/Porto, Venedig und Valetta) unterwegs, aber eben auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten und den Nachbarländern (Dubai, Oman, Kuwait-City, Doha, Abu Dhabi etc.).

        Auch Süd-, Südost-, Nord-Asien und Fernost haben wir bereist – und fanden es wunderbar. Aber Sie sollten keineswegs die Karibik und Südamerika, Nord-, West-, Ost- und das südliche Afrika vergessen, bitte. Es gibt sooo viel zu sehen – und es wäre echt zu schade, sich nur auf Europa und Asien zu beschränken.

        Und wer flexibel ist, kann sich ja anhand der immer wieder unglaublich preiswerten Ticket-Preise seine ganz persönlichen Reisewege zu Schleuderpreisen zusammenstellen. Bei einem dafür geeigneten Thread könnte man diese manchmal unschlagbar preiswerten Fares ja auch hier einstellen und mit anderen diskutieren.

        Beispiel: Einem Vielflieger, der sich im SkyTeam engagiert und in den nächsten 6 Wochen unbedingt noch 2 qualifizierende Flüge zum Erhalt seines Gold-Status benötigte (und sich keinen Flug nach Europa leisten wollte), konnte sehr schnell geholfen werden:

        Jetzt geht es Mitte Oktober mit KLM von KUL nach JKT und ein paar Tage später wieder zurück, so daß er sein Kärtchen verlängern kann – für gerade einmal 72 Euro.

          (Zitat)  (Antwort)

        • Raoul Duarte sagt:

          Ein aktuelles Europa-Beispiel (Algarve):

          4 Nächte von Düsseldorf mit TUIfly nach Faro und zurück, inkl. DoZi 32qm zur Alleinbenutzung (zu zweit bucht man 2 DoZi), Transfer Airport 3 1/2*-Hotel, Halbpension (jeweils große Buffets) für unter 200 Euro.

          Wer bereit ist, vom Hahn mit Ryanair zu fliegen, kommt sogar mit weniger als 60 Euro hin … Keine direkte Empfehlung, aber eine der diversen Möglichkeiten, die sich flexiblen und Junggebliebenen bieten.

            (Zitat)  (Antwort)

  33. Raoul Duarte sagt:

    Der Artikel der vom flüchtigen Ex-PM Thaksin als (s)ein Sprachrohr finanzierten nicht-universitären (!) Seite “Passau Watching Thai” aus dem Juli 2014 endete mit dem Satz:

    “Experten sind der Ansicht, dass sich die Thailand-USA-Beziehungen wieder normalisieren werden, sobald die Junta zur Demokratie zurückkehrt.”

    Folgt man dieser “Experten”-Meinung, müßte die Demokratie in Thailand inzwischen wiederhergestellt sein angesichts des Besuches von Premierminister Prayuth im Weißen Haus in Washington. Ist natürlich nicht so – bis zur Wiederherstellung einer Demokratie wird noch einige Zeit vergehen.

    Immerhin hat die US-Administration (nicht unbedingt der von sich und seinem Titel so überzeugte, aber in aller Welt meist Kopfschütteln hervorrufende Präsident Trump) das Treffen vorbereitet, um die langjährige Geschichte der beiden Länder und ihrer Zusammenarbeit wieder auf ein normales Niveau zu heben.

    So stand auch die wirtschaftliche Kooperation USA-Thailand an erster Stelle in den ersten Verlautbarungen nach dem Treffen im Weißen Haus – dem ersten Besuch eines thailändischen PM seit 12 Jahren (2005 hatte sich der vor seiner rechtskräftig gewordenen Gefängnisstrafe geflüchtete und inzwischen im freiwilligen Exil lebende Thaksin mit dem damaligen US-Präsidenten George W. Bush getroffen).

    Trump erklärte, die Beziehungen zum Königreich Thailand “neu beleben” und noch stärken zu wollen. So solle vor allem (“America first”) das Handelsvolumen USA -> Thailand um bis zu 19 Milliarden vergrößert werden. “The Diplomat” konstatierte Grundsätzliches:

    “So even though a Trump-Prayut summit meeting presents an ideal chance for the United States and Thailand to make some much-needed improvements in their strained alliance relationship that can benefit both sides today, the underlying strategic challenges will likely take much longer to resolve.”

    Das ist mit Sicherheit nicht falsch.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Folgt man dieser “Experten”-Meinung, müßte die Demokratie in Thailand inzwischen wiederhergestellt sein angesichts des Besuches von Premierminister Prayuth im Weißen Haus in Washington. Ist natürlich nicht so – bis zur Wiederherstellung einer Demokratie wird noch einige Zeit vergehen.

      eher will die USA verhindern, das sich Thailand total in die Hände Chinas bewegt. Daher die Akzeptanz der aktuellen Regierung.
      Bei Trump auch noch viel leichter, da der selbst am liebsten wie Prayuth – mit § 44 – regieren würde. :-)

        (Zitat)  (Antwort)

      • Raoul Duarte sagt:

        STIN: … Akzeptanz der aktuellen Regierung …

        Zum Glück gibt es riesige Unterschiede zwischen dem etwas neurotischen POTUS und der eher pragmatisch agierenden Administration.

        Trump sieht sich selbst als “bester Weltenlenker aller Zeiten”; seine Mitarbeiter versuchen, das Beste aus der Situation zu machen; für alle Beteiligten.

        Die “Gegenwehr” gegen die nach US-Maßstäben “unheiligen Allianz” zwischen Thailand und den USA (in die das Königreich letztlich durch die US-Sanktiönchen getrieben wurde) ist zusätzlich, wie Sie richtig anmerken, ein nicht zu vernachlässigender Aspekt.

          (Zitat)  (Antwort)

  34. emi_rambus sagt:

    Auch dieser Beitrag blieb wieder haengen und erschien erst, als ich “reload” gedrueckt habe!
    DAS ist aber nicht ueberall so!!!
    Dieser Beitrag erscheint jetzt mit den Angaben :
    1. Juli 2017 um 11:58 pm
    Es ist aber hier schon der 2.7.17 Fuenf Uhr frueh!

    Erstens kommt es anders, zweitens als die Luegenpresse schwurbelt!

    US envoy talks up Prayut invitation

    Davies tries to clear up ‘misconception
    http://www.bangkokpost.com/news/politics/1278667/us-envoy-talks-up-prayut-invitation

    5555555

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  35. emi_rambus sagt:

    Ein weiterer Beitrag von mir ist nach dem Absenden verschwunden. Habe jetzt echt keinen Ueberblick mehr!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jetzt muss man mal sehen, ob die USA überhaupt Waffen an TH verkauft, bei Trump wäre das möglich. Bei Obama wohl nicht.

    555555555555 Ich denke, die bekommen alles auf der Wunschliste fuer umsonst!!

    ja, war wohl mal so. Soweit ich informiert bin, hat die USA die Militärhilfe bisher nicht wieder aktiviert.
    Also werden sie wohl zahlen müssen, oder verzichten.

    dAS WAERE MIR NEU, Wunschliste zahlt man nicht!
    Gaebe jawohl dann eine Ausschreibung!!
    Ich glaube , diese Artikel ueber den Kauf von chinesischen WaffenEinheiten, sind eh nur Fakes von dem ‘undercover’W.R./Teufel in der Luegenpresse.
    Was haben die eigentlich noch nicht aufgekauft?

      (Zitat)  (Antwort)

  36. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wem soll man in TH noch etwas glauben!?

    Waffen-Wunschliste für die USA
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/81523-waffen-wunschliste-fuer-die-usa.html#contenttxt

    ja, die kaufen dort wohl, was sie in China nicht bekommen.
    Aber sämtliche Militärexperten sind sich einig darüber, das 2 verschiedene Waffensysteme sehr teuer kommen.
    Also absolut unwirtschaftlich.

    Jetzt muss man mal sehen, ob die USA überhaupt Waffen an TH verkauft, bei Trump wäre das möglich. Bei Obama wohl nicht.

    555555555555 Ich denke, die bekommen alles auf der Wunschliste fuer umsonst!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Jetzt muss man mal sehen, ob die USA überhaupt Waffen an TH verkauft, bei Trump wäre das möglich. Bei Obama wohl nicht.

      555555555555 Ich denke, die bekommen alles auf der Wunschliste fuer umsonst!!

      ja, war wohl mal so. Soweit ich informiert bin, hat die USA die Militärhilfe bisher nicht wieder aktiviert.
      Also werden sie wohl zahlen müssen, oder verzichten.

        (Zitat)  (Antwort)

  37. emi_rambus sagt:

    Wem soll man in TH noch etwas glauben!?

    Waffen-Wunschliste für die USA
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/81523-waffen-wunschliste-fuer-die-usa.html#contenttxt

    Eben wird es ungesund!! Was ist Luege, was ist wahr?!!!

    Nachtrag:
    Auch hier erschien jetzt die rosa hinterlegte Meldung :”es ist ein Fehler aufgetreten, ……”
    Schraubt da wieder einer, der keine Ahnung hat oder ist es Vorsatz?!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wem soll man in TH noch etwas glauben!?

      Waffen-Wunschliste für die USA
      http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/81523-waffen-wunschliste-fuer-die-usa.html#contenttxt

      ja, die kaufen dort wohl, was sie in China nicht bekommen.
      Aber sämtliche Militärexperten sind sich einig darüber, das 2 verschiedene Waffensysteme sehr teuer kommen.
      Also absolut unwirtschaftlich.

      Jetzt muss man mal sehen, ob die USA überhaupt Waffen an TH verkauft, bei Trump wäre das möglich. Bei Obama wohl nicht.

        (Zitat)  (Antwort)

  38. emi_rambus sagt:

    emi_rambus: STIN: STIN: Grosse Abkommen dürfte es wohl nicht
    geben, könnte China verärgern und dann könnte passieren, das Prayuth auf einmal ohne VP-Panzer, Highspeed-Zug uns Wasser da stehen,
    wenn die ihm dann den Mekong auch noch abdrehen :-)
    Der war schon abgedreht und sie werden in wieder abdrehen!

    ja, aber noch nicht ganz.

    Das war nur das, was fuer die Stromerzeugung ablaufen MUSSTE!

    Hast du uebersehen?
    War nicht ganz richtig! Ausserdem waren die Daemme voll! 55555555
    Hat man halt geschickt in Geschenkpapier verpackt! 55555555555555555555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Was soll ein VP-Panzer sein? VT natürlich.

    Es gibt Besseres! Auch wirtschaftlicher !

    ja, das nehm ich auch an.

    Die sind halt auch viel zu schwer! Die schneiden ja hinter sich mit den zerstoerten Bruecken den gesamten Nachschub ab!!! Da stehen nach 2-5 Tagen die Ketten still.
    :roll:
    Hier bei den West-Ost-Verbindungen, ueber die Berge, sind Bruecken fuer 20t max.. Und da gibt es keine Moeglichkeiten das zu umfahren!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Zuege kann man ueberall kaufen, auch welche mit Referenzen!! Ohne “BremsstromErzeugung” sind das eh Ladenhueter!

    ne, ich glaube das sind keine Ladenhüter, die bauen die erst nach Bestellung. Da wird nix im Laden gehütet.

    Wenn du dich da mal nicht taeuschst!!! Die haben vieles auf Halde gebaut, damit es boomt!

    kriegt man aber leicht weg, in Afrika, in Somalia – Südamerika, Asien – wie Thailand usw.
    Sind ja nicht alle Länder reich oder bauen sich das selbst.

    Du meinst diese Laender sollen noch mehr Schulden aufbauen, die dann die UrUrUrEnkel abbezahlen, nur damit China die Halden abbauen kann.
    Dummerweise haben diese Laender nicht das Fachpersonal um die “Halden” von China zu bezahlen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Ich wuerde noch nicht mal mehr Strom von denen abnehmen , auch nicht ueber Laos und Burma!

    die nehmen keinen Strom über Laos und Burma ab, die beziehen diesen aus den EGAT-KW einfach direkt. Die bauen ja schon
    wieder was dort.

    Diese Abhaengigkeit halte ich fuer unverantwortlich!!! :evil: Werden da auch “Keller gefuellt”?!!

    ja, auf beiden Seiten vermutlich.

    Du meinst, die EGAT hat zwei Seiten??

      (Zitat)  (Antwort)

  39. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was soll ein VP-Panzer sein? VT natürlich.

    Es gibt Besseres! Auch wirtschaftlicher !

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Zuege kann man ueberall kaufen, auch welche mit Referenzen!! Ohne “BremsstromErzeugung” sind das eh Ladenhueter!

    ne, ich glaube das sind keine Ladenhüter, die bauen die erst nach Bestellung. Da wird nix im Laden gehütet.

    Wenn du dich da mal nicht taeuschst!!! Die haben vieles auf Halde gebaut, damit es boomt!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich wuerde noch nicht mal mehr Strom von denen abnehmen , auch nicht ueber Laos und Burma!

    die nehmen keinen Strom über Laos und Burma ab, die beziehen diesen aus den EGAT-KW einfach direkt. Die bauen ja schon
    wieder was dort.

    Diese Abhaengigkeit halte ich fuer unverantwortlich!!! :evil:
    Werden da auch “Keller gefuellt”?!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Grosse Abkommen dürfte es wohl nicht
    geben, könnte China verärgern und dann könnte passieren, das Prayuth auf einmal ohne VP-Panzer, Highspeed-Zug uns Wasser da stehen,
    wenn die ihm dann den Mekong auch noch abdrehen :-)
    Der war schon abgedreht und sie werden in wieder abdrehen!

    ja, aber noch nicht ganz.

    Das war nur das, was fuer die Stromerzeugung ablaufen MUSSTE!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Was soll ein VP-Panzer sein? VT natürlich.

      Es gibt Besseres! Auch wirtschaftlicher !

      ja, das nehm ich auch an.

      STIN: Zuege kann man ueberall kaufen, auch welche mit Referenzen!! Ohne “BremsstromErzeugung” sind das eh Ladenhueter!

      ne, ich glaube das sind keine Ladenhüter, die bauen die erst nach Bestellung. Da wird nix im Laden gehütet.

      Wenn du dich da mal nicht taeuschst!!! Die haben vieles auf Halde gebaut, damit es boomt!

      kriegt man aber leicht weg, in Afrika, in Somalia – Südamerika, Asien – wie Thailand usw.
      Sind ja nicht alle Länder reich oder bauen sich das selbst.

      STIN: Ich wuerde noch nicht mal mehr Strom von denen abnehmen , auch nicht ueber Laos und Burma!

      die nehmen keinen Strom über Laos und Burma ab, die beziehen diesen aus den EGAT-KW einfach direkt. Die bauen ja schon
      wieder was dort.

      Diese Abhaengigkeit halte ich fuer unverantwortlich!!! :evil: Werden da auch “Keller gefuellt”?!!

      ja, auf beiden Seiten vermutlich.

        (Zitat)  (Antwort)

  40. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Grosse Abkommen dürfte es wohl nicht
    geben, könnte China verärgern und dann könnte passieren, das Prayuth auf einmal ohne VP-Panzer, Highspeed-Zug uns Wasser da stehen,
    wenn die ihm dann den Mekong auch noch abdrehen :-)

    Der war schon abgedreht und sie werden in wieder abdrehen!
    Ich wuerde noch nicht mal mehr Strom von denen abnehmen , auch nicht ueber Laos und Burma!
    Zuege kann man ueberall kaufen, auch welche mit Referenzen!! Ohne “BremsstromErzeugung” sind das eh Ladenhueter!
    Was soll ein VP-Panzer sein?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Grosse Abkommen dürfte es wohl nicht
      geben, könnte China verärgern und dann könnte passieren, das Prayuth auf einmal ohne VP-Panzer, Highspeed-Zug uns Wasser da stehen,
      wenn die ihm dann den Mekong auch noch abdrehen :-)
      Der war schon abgedreht und sie werden in wieder abdrehen!

      ja, aber noch nicht ganz.

      Ich wuerde noch nicht mal mehr Strom von denen abnehmen , auch nicht ueber Laos und Burma!

      die nehmen keinen Strom über Laos und Burma ab, die beziehen diesen aus den EGAT-KW einfach direkt. Die bauen ja schon
      wieder was dort.

      Zuege kann man ueberall kaufen, auch welche mit Referenzen!! Ohne “BremsstromErzeugung” sind das eh Ladenhueter!

      ne, ich glaube das sind keine Ladenhüter, die bauen die erst nach Bestellung. Da wird nix im Laden gehütet.

      Was soll ein VP-Panzer sein? VT natürlich.

        (Zitat)  (Antwort)

  41. emi_rambus sagt:

    Wie hoert sich DAS denn an!?

    Prayut nimmt Einladung ins Weiße Haus an
    http://der-farang.com/de/pages/prayut-nimmt-einladung-ins-weisse-haus-an
    In dem Telefongespräch sorgte sich Trump über die Entwicklung auf der koreanischen Halbinsel und betonte die langen und engen Beziehungen beider Länder.
    siehe auch:

    Prayut supports ‘constructive’ US role in region
    http://www.bangkokpost.com/news/politics/1241851/prayut-supports-constructive-us-role-in-region

    Was da wohl die LuegenPresse dazu meint??

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Prayut supports ‘constructive’ US role in region
      http://www.bangkokpost.com/news/politics/1241851/prayut-supports-constructive-us-role-in-region

      Was da wohl die LuegenPresse dazu meint??

      die Lügenpresse, also Bildzeitung usw. – werden das wohl nicht aufgreifen. Zu wenig Feuer in der Schlagzeile, zieht nicht.
      Die renommierte Presse wird das als Annäherungsversuch Trump an Thailand sehen, der nun Gehilfen benötigt, um mit Nordkorea
      fertig zu werden.

      Wenn Prayuth das klug einfädelt, könnte er von Trump die Ächtung Thailands loswerden – soeben wurde ja TH wegen Produktpiraterie wieder
      bestraft. Er könnte einige Sanktionen loswerden, wie eben bei Tier 2 oder bei der Luftfahrtsbehörde usw.

      Aber Prayuth ist kein Politiker, wird er nicht schaffen. Mal später im Guardian, Reuters usw. nachsehen, wie die das einschätzen.
      Liegen meist recht gut- The Economist auch.

      Was auch interessant zu wissen wäre, wie weit China hier Prayuth von der Leine lässt. Grosse Abkommen dürfte es wohl nicht
      geben, könnte China verärgern und dann könnte passieren, das Prayuth auf einmal ohne VP-Panzer, Highspeed-Zug uns Wasser da stehen,
      wenn die ihm dann den Mekong auch noch abdrehen :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  42. emi_rambus sagt:

    Da, alles Friede, Freude Eierkuchen!

    US ambassador has ‘in-depth’ talk with Prawit
    http://www.bangkokpost.com/news/politics/1205757/us-ambassador-has-in-depth-talk-with-prawit

    Alles andere sind nur Geruechte der Luegenpresse! :mrgreen:

      (Zitat)  (Antwort)

  43. emi_rambus sagt:

    China to ban ivory trade by end of 2017
    http://www.bangkokpost.com/news/asia/1171813/china-to-ban-ivory-trade-by-end-of-2017

    Und TH??
    Ein Hoffnungsschimmer fuer die Elefanten!

      (Zitat)  (Antwort)

  44. emi_rambus sagt:

    Wer laenger schlaeft wird spaeter wach!

    US touts closer ties with Myanmar
    http://www.bangkokpost.com/news/asia/1172104/us-touts-closer-ties-with-myanmar
    Burma scheint hellwach zu sein!

    emi_rambus: STIN: auch wenn sie mit ev. Zuschüssen aus der USA Militär-Hubschrauber aus Russland kaufen. :-)

    LINK! Liar

    Wie immer, nur heisse Luft!?

    du bekommst immer deine Links, du kannst sie manchmal nur nicht deuten oder lesen.

    Mal sehen, wie du das wegschwurbelst.

    http://thediplomat.com/2016/05/thailand-mulls-buying-new-military-helicopters-from-russia/

      (Zitat)  (Antwort)

  45. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: auch wenn sie mit ev. Zuschüssen aus der USA Militär-Hubschrauber aus Russland kaufen. :-)

    LINK! Liar

      (Zitat)  (Antwort)

  46. emi_rambus sagt:

    Gen Surapong also instructed all military units to be ready for the Cobra Gold military drill next year.
    http://www.bangkokpost.com/news/general/1170301/top-brass-gathers-to-plot-security-agenda

    Da, trotz aller Unkenrufe, alles wieder in Ordnung! Da fliesst sicher auch der Zuschuss schon laenger wieder! :-)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Gen Surapong also instructed all military units to be ready for the Cobra Gold military drill next year.
      http://www.bangkokpost.com/news/general/1170301/top-brass-gathers-to-plot-security-agenda

      Da, trotz aller Unkenrufe, alles wieder in Ordnung! Da fliesst sicher auch der Zuschuss schon laenger wieder!

      für TH ist sicher alles in Ordnung, auch wenn sie mit ev. Zuschüssen aus der USA Militär-Hubschrauber aus Russland kaufen. :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  47. emi_rambus sagt:

    Japan seeks Thai defence contracts
    http://www.bangkokpost.com/news/general/1167021/japan-seeks-thai-defence-contracts

    Da schauen wir mal, was da raus kommt!

      (Zitat)  (Antwort)

  48. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da gibt es keine Unterschiede bei der Glaubenszugehoerigkeit?

    ich denke schon, Moslems kommen eher nach Den Haag, als Christen – daher werden soviele afrikan. Staatschefs
    angeklagt.

    Es gibt wenige christliche StaatsChefs in Afrika! :roll:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Es gibt wenige christliche StaatsChefs in Afrika!

      Ghana, Äthiopien, Kenia, Südafrika usw.

        (Zitat)  (Antwort)

  49. emi_rambus sagt:

    Japan’s cabinet approves its biggest defence budget
    http://www.bangkokpost.com/news/asia/1165853/japans-cabinet-approves-its-biggest-defence-budget

    Verteidigungshaushalt ist gut!
    Neutralitaet wird da ein Drahtseilakt werden.

      (Zitat)  (Antwort)

  50. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
    31. August 2016 um 9:06 am

    STIN: könnte sein – der schlägt mir zu weiche Töne gegen China an, obwohl es den Streit um die Inseln gibt.
    Wird man sehen, der Mann ist unberechenbar, wird u.U. mal richtig knallen, Richtung Westen. Der lässt ganz offiziell
    killen – das wird Den Haag nicht lange laufen lassen.

    Wo ist die “Schmerzgrenze” fuer Den Haag? 3.000?

    5000 würde ich sagen. Ab dieser Zahl hat man Gaddhafi mit Den Haag gedroht.

    Da gibt es keine Unterschiede bei der Glaubenszugehoerigkeit?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Da gibt es keine Unterschiede bei der Glaubenszugehoerigkeit?

      ich denke schon, Moslems kommen eher nach Den Haag, als Christen – daher werden soviele afrikan. Staatschefs
      angeklagt.

        (Zitat)  (Antwort)

  51. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: könnte sein – der schlägt mir zu weiche Töne gegen China an, obwohl es den Streit um die Inseln gibt.
    Wird man sehen, der Mann ist unberechenbar, wird u.U. mal richtig knallen, Richtung Westen. Der lässt ganz offiziell
    killen – das wird Den Haag nicht lange laufen lassen.

    Wo ist die “Schmerzgrenze” fuer Den Haag? >3.000?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: könnte sein – der schlägt mir zu weiche Töne gegen China an, obwohl es den Streit um die Inseln gibt.
      Wird man sehen, der Mann ist unberechenbar, wird u.U. mal richtig knallen, Richtung Westen. Der lässt ganz offiziell
      killen – das wird Den Haag nicht lange laufen lassen.

      Wo ist die “Schmerzgrenze” fuer Den Haag? 3.000?

      5000 würde ich sagen. Ab dieser Zahl hat man Gaddhafi mit Den Haag gedroht.

        (Zitat)  (Antwort)

  52. emi_rambus sagt:

    STIN: Auf jeden Fall schlaeft die USA nicht!

    As Obama heads to Laos, signs of a tilt away from China
    http://www.bangkokpost.com/news/asia/1072924/as-obama-heads-to-laos-signs-of-a-tilt-away-from-china

    Auch wenn es von der Propaganda immer anders dargestellt wird,\.

    er möchte…… :-) Keine Chance – dazu ist China schon zuviel im Land selbst verwurzelt.

    Die Wurzeln koennen bleiben, sie schneiden einfach oberhalb ab! :mrgreen: Das mit Laos ist ein herber Rueckschlag fuer China!!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Die Wurzeln koennen bleiben, sie schneiden einfach oberhalb ab! :mrgreen:
      Das mit Laos ist ein herber Rueckschlag fuer China!!

      die Laoten müssen aufpassen, das es ihnen nicht so geht – wie den Ukrainern. Die wollten zur EU und haben sich von Russland abgekapselt und
      nun geht es ihnen schlechter als vorher. Wenn China Laos den Hahn zumacht, werde ich sehen – ob die USA das alles ausgleichen kann.
      Ich denke nicht…..
      Aber wenn es so sein sollte, hab ich kein Problem damit. LAOS muss halt dann die Bedingungen der USA in Zukunft erfüllen – freie Wahlen usw.
      Haben sie von Burma auch gefordert – dann wäre das ja in Ordnung.

        (Zitat)  (Antwort)

  53. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Auch wenn es von der Propaganda immer anders dargestellt wird,\.

    USA versucht es halt, wird aber nie gelingen – die Staaten in der Region sind von China abhängig. Da kriegt die USA
    nicht so leicht einen Fuss in die Tür.
    :mrgreen:

    interessant wird auch Philippinen. Der neue Präsident, den ich für irre halte – hat die UN schon beschimpft, die USA ebenfalls.
    Die waren ansonsten immer sehr US-freundlich – könnte sich auch ändern. Tobt der weiter wie ein Irrer, wird die USA auch die
    Philippinen verlieren. Allzuviele wohlgesinnte Länder haben sie in der Region ja nicht mehr.

    Du meinst Duterte waere ein Agent Chinas?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Du meinst Duterte waere ein Agent Chinas?

      könnte sein – der schlägt mir zu weiche Töne gegen China an, obwohl es den Streit um die Inseln gibt.
      Wird man sehen, der Mann ist unberechenbar, wird u.U. mal richtig knallen, Richtung Westen. Der lässt ganz offiziell
      killen – das wird Den Haag nicht lange laufen lassen.

        (Zitat)  (Antwort)

  54. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch wenn es von der Propaganda immer anders dargestellt wird,\.

    USA versucht es halt, wird aber nie gelingen – die Staaten in der Region sind von China abhängig. Da kriegt die USA
    nicht so leicht einen Fuss in die Tür.

    :mrgreen:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Auch wenn es von der Propaganda immer anders dargestellt wird,\.

      USA versucht es halt, wird aber nie gelingen – die Staaten in der Region sind von China abhängig. Da kriegt die USA
      nicht so leicht einen Fuss in die Tür.
      :mrgreen:

      interessant wird auch Philippinen. Der neue Präsident, den ich für irre halte – hat die UN schon beschimpft, die USA ebenfalls.
      Die waren ansonsten immer sehr US-freundlich – könnte sich auch ändern. Tobt der weiter wie ein Irrer, wird die USA auch die
      Philippinen verlieren. Allzuviele wohlgesinnte Länder haben sie in der Region ja nicht mehr.

        (Zitat)  (Antwort)

  55. emi_rambus sagt:

    Auf jeden Fall schlaeft die USA nicht!

    As Obama heads to Laos, signs of a tilt away from China
    http://www.bangkokpost.com/news/asia/1072924/as-obama-heads-to-laos-signs-of-a-tilt-away-from-china

    Auch wenn es von der Propaganda immer anders dargestellt wird,\.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Auch wenn es von der Propaganda immer anders dargestellt wird,\.

      USA versucht es halt, wird aber nie gelingen – die Staaten in der Region sind von China abhängig. Da kriegt die USA
      nicht so leicht einen Fuss in die Tür.

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Auf jeden Fall schlaeft die USA nicht!

      As Obama heads to Laos, signs of a tilt away from China
      http://www.bangkokpost.com/news/asia/1072924/as-obama-heads-to-laos-signs-of-a-tilt-away-from-china

      Auch wenn es von der Propaganda immer anders dargestellt wird,\.

      er möchte…… :-) Keine Chance – dazu ist China schon zuviel im Land selbst verwurzelt.

        (Zitat)  (Antwort)

  56. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Äusserst schlagkräftig wie man nun in Aleppo sieht. Da sind ja auch russische Offiziere und Wagner-Einheiten am Boden und Kämpfen.

    Nachdem man gegen zivile Ziele Bomben eingesetzt hat. Das war schon vor dem 2. Welt verboten/ geaechtet.

      (Zitat)  (Antwort)

  57. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Im letzten Weltkrieg haben die Japaner alleine in China geschaetzte 18 Mio Tote hinterlassen.
    China hat 1800 Kampf”Flugzeuge” aber nur wenige Hundert moderne.
    In Japan, SuedKorea, Vietnam gibt es fast 1200 davon!

    China hat Atombombe und den Knopf würden die schon finden, keine Ahnung. Das dürfe Japan auf Abstand halten, wobei ich hier
    ja eher zu den Japanern halte, als zu den Chinesen. Diese sollten gestoppt werden, das werden sie aber sicher nicht durch die
    mickriger Japanische Armee. Die wird erst nach dem neuen Verfassungsgesetz nun neu aufgebaut. Das dauert….

    Japan weiss, was ein Atomwaffenangriff bedeutet! Ich kann mir nicht vorstellen, es kommt heute noch mal zu einem. Der Schutzschild sollte schon laenger stehen,
    Hitler hat eigentlich , obwohl er es konnte Giftgas eingesetzt, die Japaner schon und ich denke sie sind heute fuehrend.
    Und mit Biowaffen ist noch einfacher!

      (Zitat)  (Antwort)

  58. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das militaerisch wieder erstarkte Japan fletscht die Zahene!

    hoffentlich fällt denen das Gebiss nicht raus und die müssen zahnlos rumlaufen. :-) China wäre ein zu grosser Happen für Japan, da ja auch Russland schon bekräftigt hat, China hier beizustehen, für was auch immer.

    Mit was Russland “beistehen” kann, sieht in Syrien! Er hat Soeldner der GUS eingestellt weil er kein ausgebildetes Personal hat. Ist bei China nicht anders! BEIDE (!) muessen IM Land unfangreiche Kraefte binden!
    Im letzten Weltkrieg haben die Japaner alleine in China geschaetzte 18 Mio Tote hinterlassen.
    China hat 1800 Kampf”Flugzeuge” aber nur wenige Hundert moderne.
    In Japan, SuedKorea, Vietnam gibt es fast 1200 davon!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Mit was Russland “beistehen” kann, sieht in Syrien! Er hat Soeldner der GUS eingestellt

      nein, das sind Soldaten, ähnlich Blackwater – die für Russland kämpfen. Nennt sich “Einheit Wagner” und die holen sich dann
      Soldaten aus allen Teilen der ehem UDSSR. Die sind aber nur Kanonenfutter, daher kann dann Putin sagen, er hat keine Verluste.
      Sind ja nicht seine Soldaten. Die Russen haben nach der Reform genug prof. Personal. Bessere Einheiten als die USA.
      Übrigens holen die ihre Soldaten aus Lateinamerika, Mexikaner, die kaum fliessend Englisch sprechen – 6 Wochen Grundausbildung und
      ab in die Krisengebiete. Russland hat seine Millionen-Armee in vielen kleineren, mobilen Einheiten zusammengefasst.
      Äusserst schlagkräftig wie man nun in Aleppo sieht. Da sind ja auch russische Offiziere und Wagner-Einheiten am Boden und Kämpfen.

      Mit was Russland “beistehen” kann, sieht in Syrien! Er hat Soeldner der GUS eingestellt weil er kein ausgebildetes Personal hat. Ist bei China nicht anders! BEIDE (!) muessen IM Land unfangreiche Kraefte binden!

      in Russland nicht mehr. Die neuen mobilen Einheiten sind derart flexibel, das der USA und dem CIA letztens die Spucke wegblieb.
      Die haben den Einzug in Syrien gar nicht vorab bemerkt. Da hat die USA weit grössere Probleme, Truppen in Krisengebieten zu bringen und die
      wissen das auch. Bis der US-Flugzeugträger im Pazifik ist, sind dort schon Fakten geschaffen.

      Im letzten Weltkrieg haben die Japaner alleine in China geschaetzte 18 Mio Tote hinterlassen.
      China hat 1800 Kampf”Flugzeuge” aber nur wenige Hundert moderne.
      In Japan, SuedKorea, Vietnam gibt es fast 1200 davon!

      China hat Atombombe und den Knopf würden die schon finden, keine Ahnung. Das dürfe Japan auf Abstand halten, wobei ich hier
      ja eher zu den Japanern halte, als zu den Chinesen. Diese sollten gestoppt werden, das werden sie aber sicher nicht durch die
      mickriger Japanische Armee. Die wird erst nach dem neuen Verfassungsgesetz nun neu aufgebaut. Das dauert….

        (Zitat)  (Antwort)

  59. emi_rambus sagt:
  60. emi_rambus sagt:

    Das militaerisch wieder erstarkte Japan fletscht die Zahene!

    Japan says Chinese ships should leave
    http://www.bangkokpost.com/news/asia/1054601/japan-says-chinese-ships-should-leave

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Das militaerisch wieder erstarkte Japan fletscht die Zahene!

      hoffentlich fällt denen das Gebiss nicht raus und die müssen zahnlos rumlaufen. :-) China wäre ein zu grosser Happen für Japan, da ja auch Russland schon bekräftigt hat, China hier beizustehen, für was auch immer.

        (Zitat)  (Antwort)

  61. emi_rambus sagt:

    Cobra Gold 2017 to be ‘light’ version

    Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/security/1050001/cobra-gold-2017-to-be-light-version. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

    Und das naechste Manoever mit 4.000 US Soldaten in TH! Das ist jetzt das 37. oder 38.(??) in Folge.

      (Zitat)  (Antwort)

  62. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nur mal als Beispiel. Das Volk natürlich glaubt solchen Propaganda

    Ist in TH auch so!

      (Zitat)  (Antwort)

  63. Der Weg-Jager! sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: eher nicht.

    ich kann eine Bilderserie so aufbereiten, das man daraus eine komplett andere Situation sieht, als es tatsächlich stattgefunden hat.
    Machen die IS, USA usw. sehr professionell. Die Russen können das auch.

    Mr. STIN,

    es wundert mich nicht, dass Sie dieses Bild in Frage stellen.
    Das war auch meine Absicht!!!

    Aber machen Sie sich keine Gedanken, denn Sie werden kaum einen intelligenten und aufgeklärten Menschen finden, der von den USA begeistert ist!

    Und das hat nixxx mit Propaganda zu tun, sondern allein mit der Tatsache der begangenen Kriegs-Verbrechnen, der Kriegs-Treiberei und der Unterdrückung und Ausbeutung der Menschen durch die USA in den vergangenen 100 Jahren! (und eigentlich noch länger!)

    Glauben Sie mir, so blöde ist heute kaum noch jemand in West-Europa, dass er nicht wüsste, was auf dem Globus gespielt wird und inwieweit die USA dafür verantwortlich ist!

    OK,…ich gestehe:
    Das natürlich die kommerziellen Nutznießer, die geldgierigen Profiteure und die eigennützigen Netzwerk-Strippenzieher nicht über solche Berichterstattung erfreut sind,… kann sogar ein Trottel verstehen!

      (Zitat)  (Antwort)

  64. Der Weg-Jager! sagt:

    Bilder sagen mehr als Worte!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Bilder sagen mehr als Worte!

      eher nicht.

      ich kann eine Bilderserie so aufbereiten, das man daraus eine komplett andere Situation sieht, als es tatsächlich stattgefunden hat.
      Machen die IS, USA usw. sehr professionell. Die Russen können das auch.

      Die NATO hat mal so ein Bild von einer Satelliten-Aufnahme in den Medien verteilt, wo grosse Truppenbewegungen zu sehen waren.
      Dazu wurde dann verbreitet – das wären Russen in der Ukraine. Nur meinte dann bei einem Gespräch ein NATO-General, das es
      ungewöhnlich wäre, solche Bilder ohne Datum und Ort zu verbreiten. Waren dann wohl Truppenbewegungen auf russischer Seite.

      Nur mal als Beispiel. Das Volk natürlich glaubt solchen Propaganda-Bildern. Der Zweck ist damit erfüllt.

        (Zitat)  (Antwort)

  65. emi_rambus sagt:

    Bevorteilt werden die Chinesen nicht!

    Fahrzeugverbot führt zu sinkenden Touristenzahlen
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/75832-fahrzeugverbot-fuehrt-zu-sinkenden-touristenzahlen.html#contenttxt

    Chinesen duerfen die Provinz, in der sie einreisen nicht verlassen.
    Hoert sich heftig an!

      (Zitat)  (Antwort)

  66. emi_rambus sagt:

    “Meer des Friedens”
    http://www.bangkokpost.com/news/security/1038857/beijing-goes-on-hague-ruling-offensive

    Und bei den Uiguren die Berge des Friedens, und die Busse des Friedens, …

    Dem Xi habe ich noch nie etwas geglaubt!

      (Zitat)  (Antwort)

  67. emi_rambus sagt:

    Das kostet voll viel Zeit, wenn die “Quote-Funktion ” nicht mehr geht! :evil:

    Zitat:

    Und was waere mit Wirtschaftssanktionen, wie sonst auch??

    das werden sie sich nicht trauen. Wenn China den Laden zu macht, nachdem Russland schon zugemacht hat und die EU-Unternehmen
    da schon jammern, wie würde das erst beim Giganten China aussehen. Nein, gar nix werden sie machen, ein bisschen
    provozieren, Manöver vor der Nase Chinas abhalten usw.
    Bei China bin ich gespannt, wie sich die nun aus der Affäre ziehen, ohne Gesichtsverlust.
    Was passiert, wenn USA Kriegsschiffe durch dieses Gebiet fahren lässt, immer wieder und wieder.

    Kampfschwimmer mit skunk gel ! :mrgreen:

    Oder Putins “mikro-Welle” mit Richtwirkung auf den Kriegsschiffen einbauen!

      (Zitat)  (Antwort)

  68. emi_rambus sagt:

    Das koennte spannend werden!

    Ein schwerer Schlag für Peking
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/entscheidung-von-den-haag-ueber-suedchinesisches-meer-trifft-china-14336876.html
    …..
    Nun fängt aber die schwierige Zeit nach dem Urteil an. Da China zu den Unterzeichnern des Seerechtsübereinkommens gehört, ist das Urteil eigentlich bindend. Doch das Gericht hat keine Möglichkeit es durchzusetzen.

    Und was waere mit Wirtschaftssanktionen, wie sonst auch??

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Und was waere mit Wirtschaftssanktionen, wie sonst auch??

      das werden sie sich nicht trauen. Wenn China den Laden zu macht, nachdem Russland schon zugemacht hat und die EU-Unternehmen
      da schon jammern, wie würde das erst beim Giganten China aussehen. Nein, gar nix werden sie machen, ein bisschen
      provozieren, Manöver vor der Nase Chinas abhalten usw.
      Bei China bin ich gespannt, wie sich die nun aus der Affäre ziehen, ohne Gesichtsverlust.
      Was passiert, wenn USA Kriegsschiffe durch dieses Gebiet fahren lässt, immer wieder und wieder.

        (Zitat)  (Antwort)

  69. emi_rambus sagt:

    auch nicht schlecht!

    das von Japan auch nicht – die holt keiner mehr ein – ca 250% :-)

      (Zitat)  (Antwort)

  70. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und dann nach Erhöhung wieder verschwerbeln.

    Das erleben wir zwei wohl nicht mehr! :wink:

      (Zitat)  (Antwort)

  71. emi_rambus sagt:

    emi_rambus: China-Dollar kaufe ich jetzt keine

    Da sag’ ich doch!

    Chinesischer Yuan auf niedrigstem Stand seit 2011
    http://der-farang.com/de/pages/chinesischer-yuan-auf-niedrigstem-stand-seit-2011

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      China-Dollar kaufe ich jetzt keine

      doch, eigentlich gerade jetzt. Hätte ich eine Million EUR übrig, würde ich es vermutlich rsikieren. Billig kaufen und dann warten,
      Chinesen sind klug, die steuern sehr professionell dagegen und dann nach Erhöhung wieder verschwerbeln. Machen jetzt sicher viele
      Spekulanten. Würdest du Währungen kaufen, wenn sie hoch stehen?

        (Zitat)  (Antwort)

  72. emi_rambus sagt:

    Und das Naechste zum Wegschwurbeln:

    http://der-farang.com/de/pages/iwf-warnt-china-schulden-von-unternehmen-steigen-rasant
    IWF warnt China: Schulden von Unternehmen steigen «rasant»

    In China ist ja alles Staat , aber auch alles irgendwie “Unternehmen”.
    Schulen, KHs, UNIs, …. so kann man Schulden auch verstecken!
    China-Dollar kaufe ich jetzt keine, aber …. TH$ auch keine.

      (Zitat)  (Antwort)

  73. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann mal von einer anderen Seite, wie es um China bestellt ist!
    Von den 6,7% Wirtschaftswachstum sind wohl wie jedes Jahr etwa 12% geschoent.

    immer vermutlich noch besser, als in allen westlichen Staaten.

    Wer hat -5,3? :lol:

      (Zitat)  (Antwort)

  74. emi_rambus sagt:

    Europäische Firmen in China: «Die Enttäuschung nimmt zu» http://der-farang.com/de/pages/europaeische-firmen-in-china-die-enttaeuschung-nimmt-zu

    Dann mal von einer anderen Seite, wie es um China bestellt ist!
    Von den 6,7% Wirtschaftswachstum sind wohl wie jedes Jahr etwa 12% geschoent.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich hoffe Thailand lernt bald Englisch. Sonst schauen die in Röhre, die Vietnamesen sind da wesentlich mehr fit.

    Nix Roehre, die muessen in den APP schauen, wie oft denn noch. EP + GIP mit 85-90% Thai-Englischlehrer heisst die Zukunft!
    Bis ihr es merkt , dass es Regnet, seit ihr durchnass.
    TH ist no1! Schon mal gehoert?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Dann mal von einer anderen Seite, wie es um China bestellt ist!
      Von den 6,7% Wirtschaftswachstum sind wohl wie jedes Jahr etwa 12% geschoent.

      immer vermutlich noch besser, als in allen westlichen Staaten.

        (Zitat)  (Antwort)

  75. emi_rambus sagt:

    MADE in GERMANYzurueck nach D

    Adidas setzt bei Produktion wieder mehr auf ‘Made in Germany’
    http://www.faz.net/agenturmeldungen/unternehmensnachrichten/korrektur-roundup-adidas-setzt-bei-produktion-wieder-mehr-auf-made-in-germany-14251359.html

    Das ist nur der Anfang!
    Wenn die LohnnebenKosten gesenkt wurden (VAT-Erhoehung) kommt mehr und mehr Zurueck. Schritt fuer Schritt gibt es auch mehr Fachkraefte.
    Auch wenn sich die ganz LINKEN und die gelenkten Rechten auf den Kopf stellen.
    Wer kommt als naechstes?
    BMW?? :-)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wenn die LohnnebenKosten gesenkt wurden (VAT-Erhoehung)
      kommt mehr und mehr Zurueck. Schritt fuer Schritt gibt es auch mehr Fachkraefte.

      das ist gut so – Schäuble weiss eh nicht mehr, woher er das Geld für die Flüchtlinge nehmen soll. :-)

      Aber die Werke in Asien bleiben bestehen, die wollen hier die Produktion nicht ganz aufgeben. Nubert – ein grosser HiFi Hersteller verlegt
      dazu nun die Produktion immer mehr nach China. Da wird es keine Rückreise-Ströme geben. Ein kommen und gehen…..

      Wer kommt als naechstes?
      BMW??

      nein, die investieren lieber in Vietnam, die werden nicht dort Produktionsstätten bauen, um dann nach kurzer Zeit wieder
      abzubauen. China ist sowieso momentan nicht mehr so der Renner. Eher ASEAN-Staaten. VW wollte nach TH investieren, wurde wegen dem Skandal
      auf Eis gelegt – fast alle Autohersteller Deutschlands sorgen in Vietnam nun für einen Boom. Das wird das Land, das China Konkurrenz machen
      wird. Noch sehr billige Arbeitslöhne und mit dem kleinen Land, kann man wesentlich erfolgreicher verhandeln, wie mit dem Riesen China.

      Foxconn – einer der grössten Fertigungsbetriebe für elektronische Produkte investiert gerade Milliarden in Vietnam.
      Warte bis der TTP kommt, EU und USA mit ASEAN. Wird dann die grösste Freihandelszone der Welt.
      Ich hoffe Thailand lernt bald Englisch. Sonst schauen die in Röhre, die Vietnamesen sind da wesentlich mehr fit.

      Hunderttausende sprechen sogar Deutsch, die Rückkehrer aus der DDR mit ihren Familien.

        (Zitat)  (Antwort)

  76. emi_rambus sagt:

    “Trostpflaster” fuer die USA?
    Obama lifts decades-old arms ban on Vietnam
    http://www.bangkokpost.com/news/world/984993/obama-lifts-decades-old-arms-ban-on-vietnam
    Vietnam hat zB ueber 200 Kampfflugzeuge! Und eine kampfstarke Marine, auch mit U-Booten. … auch von Russland!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  77. emi_rambus sagt:

    Jetzt faehrt die Propaganda-Armee aus Dubei die schweren Geschuetze auf!
    http://www.bangkokpost.com/news/security/983809/us-frozen-out-of-defence-deals
    :lol:

    Das ist der einzig wahre Satz:

    Wir sind Freunde zu jeder Nation. Die USA sind ein langjähriger Verbündeter. China ist ein Verbündeter in der Region. Russland macht auch einen Ansatz. “Wir sind attraktiv”, sagte er (Gen Prawit).

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Das ist der einzig wahre Satz:

      Wir sind Freunde zu jeder Nation. Die USA sind ein langjähriger Verbündeter. China ist ein Verbündeter in der Region. Russland macht auch einen Ansatz. “Wir sind attraktiv”, sagte er (Gen Prawit).

      ja, Thailand ist mit der USA nicht verfeindet. Eigentlich mit keinem Land.
      Aber sie kaufen halt auch keine Militärgüter mehr, hatte ich schon oft erwähnt und du meintest noch gestern, Prayuth würde keine
      russischen Panzer und Helis kaufen. Macht er vll auch noch nicht, er muss ja das Angenot von China noch prüfen.
      Für die Putschs reichen billige chin. Panzer auch. :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  78. emi_rambus sagt:
    • STIN STIN sagt:

      Upps!

      die Frau hat Mut – finde ich aber sehr gut. Ich bin für ein Taiwan das mit China zwar in Freundschaft leben kann, aber ich halte
      Taiwan nicht für einen Teil Chinas, auch wenn es offiziell momentan wohl so ist. Leider haben alle Angst vor China,
      das ist schade, daher kommt Taiwan auch nicht in die UN und kaum einer traut sich, eine Vertretung aufzumachen.

      Ich denke, die neue Präsidentin ist klug und macht ihr Ding. Ich halte ihr alle Daumen, hoffentlich legt man sie nicht um.

        (Zitat)  (Antwort)

  79. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Im Januar war es nur ein Rundungsfake und im Februar (siehe Bild unten :Stand 05.2016) wurde auch gar nichts verkauft. An der Schwurbelei wird ichts besser, auch wenn du sie Staendig wiederholst!

    so nun ist es auch amtlich. Thailand hat im ersten Verkauf, um die 32 Tonnen Gold verkauft. Da aber 2x Gold verkauft wurde und zwar März und
    April, dürfte nun der Goldbestand bei ca 100 Tonnen liegen und nicht mehr 130 T. – das kommt dann auch mit den 1,8 Milliarden ca. hin.
    Bitte nicht kollabieren……. :-)

    http://pattayatoday.net/news/thailand-news/bot-gold-reserve-increased-to-130-tonnes/

    Nun wird man den Bericht des World Gold Council noch abwarten müssen, der am 1.7. 2016 erscheint.
    Dann sind die Monate ab Februar auch dabei.

    Wie schon erwähnt – die 10kg waren nur eine Probeentnahme für die Käufer.

    Warum muellst du diesen Beitrag mit dem unpassenden Kommentar zu?

      (Zitat)  (Antwort)

  80. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mein Gott, das ist jedes Jahr so, wenn die ersten auf den Markt kommen! Ist deine Frau nicht von hier?

    nein, es gibt zu wenig. Durch die Trockenheit ist der Ertrag sehr mässig. Daher die hohen Preise.

    :roll: JETZT (wie jedes Jahr) kommen die ersten Fruechte auf den Markt, das sind noch wenige und alle wollen haben, also teuer. Das ist in jedem Land so, mit jeder Frucht, auch Gemuese. In ein zwei Wochen hat es eine Schwemme und sie werden billiger. Das ist voll wieder nur Stimmungsmache mit Insiderwissen!
    Billig aber wirksam!
    Das Markenzeichen der Propaganda!
    Da jetzt aber der Markt schon laenger nicht mehr funktioniert, koennte es sein, das faellt auch dieses Jahr aus.
    Wir waren eben im Kino: Kinder und Erwachsene 170 Bath. Da kann einer mit einem Mindesttageslohn noch nicht einmal mit einem Kind ins Kino gehen. Rechnet man das auf D um, muesste dort die normale KinoKarte fast 50€ kosten. Da waren aber auch nur 10-15% der Sitze besetzt. Vielleicht schauen sich die Chinesen+Russen so was an.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wird ja auch nicht!! Ich denke, die nehmen die “Spende” von YL, da sollen auch noch zig-Milliarden vor Bruder/Vater da sein!

    Mal sehen, was sie mit den Goldverkäufen über 1,8 Milliarden dann anschaffen – hoffentlich wird das nicht in einem Keller gebunkert.

    Im Januar war es nur ein Rundungsfake und im Februar (siehe Bild unten :Stand 05.2016) wurde auch gar nichts verkauft. An der Schwurbelei wird ichts besser, auch wenn du sie Staendig wiederholst!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da gab es aber auch mal das Erbe von dem Moench. Das waren 2(?)Pickups voll Gold!
    Das waere dann nochmal was anderes!

    das verprasst der gerade in Kalifornien. Da wird nix mehr übrigbleiben. Helikopter usw. kostet Geld und wenn nichts mehr dazu kommt,
    dann ist es bald weg.

    Jetzt bist du wieder mal im falschen Film, der Phra von dem das Gold kommt, ist verstorben. Warst du da in D?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die anderen Strecken eher nicht. Nur fuer China!

    wenn die Strecke sich nach China rentiert, dann auch für TH. Es werden Touristen nach TH kommen, die nicht mit dem Auto kommen können und auch
    nicht fliegen wollen. Es werden Waren hin und her Verschoben werden – win/win Situation.

    Ja China bringt den Reis heim ins Reich, den es auf demKredit-Pfand-Land anbaut (=win) und bringt Podukte (=viel Elektrogeraete) ins Land (=win) und wenn dann der Stromverbrauch gestiegen ist, muss der Strom vom China gekauft werden (=win) und dann wird der Strompreis angehoben (=win) das waere dann 4:0 fuer China also winwinwwinwin: LOOSER. Die Transportpreise sind billig, die Fahrpreise sind billiger als der Flug, also 6:0!
    Und die Defizite der Bahn muss der Steuerhaushalt tragen. :evil: ==> weniger Sozialleistungen, weniger Bildung, …. Was noch alles!
    Aber die reiche Tourismusindustrie wird noch reicher! :evil: Die laesst dann noch mehr Dreck und Abwasser, auch wieder fuer den Steuerhaushalt. :cry:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Natuerlich haben die einen riesigen Zulauf! Bei der chinesischen 1-Kind-Politik. Der verwirklichen sich viele Eltern ihren Traum und lassen die 5-jaehrige Tochter mal schnell im Urlaub in einen “Stamm”halter umwandeln!

    ist verboten – man muss grossjährig sein. Ausserdem gilt schon seit letzten Jahr die 2 Kind Politik.

    Du musst dich einfach besser informieren und mehr (vollstaendig) lesen!
    Nur wer selbst Einzelkind war, darf ein zweites haben!! Das “Lustige” ist nur, kaum einer will ein zweites Kind: ZU TEUER!! Woher kommt mir das so bekannt vor!?
    Dass das VERBOTEN ist, glaube ich sofort. NUR, wer setzt die Einhaltung durch?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Gold ist auch Staatsvermoegen und darf NICHT aufgebraucht werden.

    das Land für die Eisenbahn, das damit gekauft wird – ist auch Staatsvrmögen. Es kann schon Staatsvermögen hergenommen werden, wenn man
    damit wieder Staatsvermögen anschafft.

    Jetzt macht ihr euch aber laecherlich!
    Als ich in anderer Sache schrieb, Staatsland, das den Bahn zu Aufgabenerfuellung zur Verfuegung gestellt wurde, ist Staatsvermoegen und darf nicht zur Sanierung der Bahn verkauft werden, da habt ihr das verschwurbelt. Jetzt nutzt ihr es zur Argumentation. :roll: WendehalsTechnik!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fuer das Kind gibt es dann Hormone und “Stimmungspillen”, lebenslaenglich!

    das wäre nur in Hinterhof-KHs möglich.

    Was genau waere das? Sind das Gebaeudeteile nach hinten raus??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber, … wie sagst du immer , “MAN” muss ja auch von etwas leben! :cry: ChiangMai kann stolz auf sich sein!

    nein, wir würden hier ev. Kunden darüber aufklären, das in TH kein PKH eine OP an Kindern durchführt.

    Schliesst diese “Aufklaerung” auch die Vermittlung an die “Hinterhof-KHs” aus?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      JETZT (wie jedes Jahr) kommen die ersten Fruechte auf den Markt, das sind noch wenige und alle wollen haben, also teuer.

      die Preise sollen heuer gleich hoch bleiben, also auch später. Nicht wie in den vergangenen Jahren.

      In ein zwei Wochen hat es eine Schwemme und sie werden billiger. Das ist voll wieder nur Stimmungsmache mit Insiderwissen!

      nein, soll heuer nicht billiger werden. Natürlich haben die Ministerien Insiderwissen, die haben das ja veröffentlicht.

      m Januar war es nur ein Rundungsfake und im Februar (siehe Bild unten :Stand 05.2016) wurde auch gar nichts verkauft. An der Schwurbelei wird ichts besser, auch wenn du sie Staendig wiederholst!

      ob im Februar oder erst im März die 50 T verkauft wurden, wird man nicht vor dem 1.7. erfahren, da verteilt dann der WGC wieder seine
      Bestandslisten der Staaten weltweit. Also noch etwas Geduld. Der WGC verbreitet keine Fakes.

      Jetzt bist du wieder mal im falschen Film, der Phra von dem das Gold kommt, ist verstorben. Warst du da in D?

      ja, möglich – ich meinte den Mönch – der mit 1 Milliarde Baht abgehauen ist, in Gold usw.

      muss der Strom vom China gekauft werden

      TH kauft keinen Strom von China, die haben eigene KWs in Laos usw.

      Und die Defizite der Bahn muss der Steuerhaushalt tragen. :evil: == weniger
      Sozialleistungen, weniger Bildung, …. Was noch alles!

      ja, da es staatlich gelenkt und verwaltet wird und der Staat keine Ahnung davon hat, (siehe Thai-Air) kann das leicht passieren.
      Besser wäre es die Eisenbahn, wie in D zu privatisieren. Sonst sehe ich echt auch Probleme.

      Du musst dich einfach besser informieren und mehr (vollstaendig) lesen!
      Nur wer selbst Einzelkind war, darf ein zweites haben!!

      nein, ich habe genau gelesen – aber du nicht. Vor der neuen Regelung musste ein Elternteil Einzelkind gewesen sein, meist waren es beide
      Eltern. Ab letztes Jahr ist auch diese Beschränkung anfgehoben worden, nun ist es egal – alle können 2 Kinder bekommen.

      http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-10/china-ein-kind-politik-abschaffung

      Dass das VERBOTEN ist, glaube ich sofort. NUR, wer setzt die Einhaltung durch?

      die PKHs machen es nicht. Ob es Hinterhof-Kliniken – also illegale Kliniken gibt, die Kinder umwandeln, glaub ich nicht.
      Das wäre schon duchgesickert. Man entfernt in Hinterhof-Buden Nieren, das schon – aber komplizierte und langwierige Voll-Umwandlungen
      sicher nicht.

      Als ich in anderer Sache schrieb, Staatsland, das den Bahn zu Aufgabenerfuellung zur Verfuegung gestellt wurde, ist Staatsvermoegen und darf nicht zur Sanierung der Bahn verkauft werden, da habt ihr das verschwurbelt. Jetzt nutzt ihr es zur Argumentation. :roll: WendehalsTechnik!

      das hast du falsch verstanden. Ich meinte nicht Land in BKK, das die Eisenbahn nicht benötigt. Ich meine Land, auf das die Schienen gelegt werden.
      Da muss einiges von den Thais abgekauft werden. Das meinte ich damit, das fliesst dann ins Staatsvermögen. Ländereien in BKK können sie ruhig
      verkaufen und damit was sinnvolles machen.

      Was genau waere das? Sind das Gebaeudeteile nach hinten raus??

      ja, natürlich – sind ja Hinterhöfe – also Gebäudeteile hinter den Häusern zur Strasse. Da verlaufen dann Razzien etwas komplizierter und man
      hat mehr Fluchtwege.

      Schliesst diese “Aufklaerung” auch die Vermittlung an die “Hinterhof-KHs” aus?

      Hinterhof-KHs würden von uns im Dorf geschlossen, die Ärzte verhaftet und der Polizei übergeben werden.

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Im Januar war es nur ein Rundungsfake und im Februar (siehe Bild unten :Stand 05.2016) wurde auch gar nichts verkauft. An der Schwurbelei wird ichts besser, auch wenn du sie Staendig wiederholst!

      so nun ist es auch amtlich. Thailand hat im ersten Verkauf, um die 32 Tonnen Gold verkauft. Da aber 2x Gold verkauft wurde und zwar März und
      April, dürfte nun der Goldbestand bei ca 100 Tonnen liegen und nicht mehr 130 T. – das kommt dann auch mit den 1,8 Milliarden ca. hin.
      Bitte nicht kollabieren……. :-)

      http://pattayatoday.net/news/thailand-news/bot-gold-reserve-increased-to-130-tonnes/

      Nun wird man den Bericht des World Gold Council noch abwarten müssen, der am 1.7. 2016 erscheint.
      Dann sind die Monate ab Februar auch dabei.

      Wie schon erwähnt – die 10kg waren nur eine Probeentnahme für die Käufer.

        (Zitat)  (Antwort)

  81. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und das naechste Geruecht!?

    leider nicht, Durian ist auch hier heuer sehr teuer geworden. Meine Frau liebt es.

    Mein Gott, das ist jedes Jahr so, wenn die ersten auf den Markt kommen! Ist deine Frau nicht von hier?
    Aber auch hier funktioniert der Markt nicht!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn TH fuer China die Schnellbahn gebaut hat und Generationen fuer die Schulden aufkommen muessen,

    soll ohne Schulden gebaut werden. Ev. mit dem Verkaufserlös beim Gold-Verkauf. Die beginnen jetzt scheinbar mit der ersten Strecke.

    Das Gold ist auch Staatsvermoegen und darf NICHT aufgebraucht werden.
    Wird ja auch nicht!! Ich denke, die nehmen die “Spende” von YL, da sollen auch noch zig-Milliarden vor Bruder/Vater da sein!

    Da gab es aber auch mal das Erbe von dem Moench. Das waren 2(?)Pickups voll Gold!
    Das waere dann nochmal was anderes! :roll:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die beginnen jetzt scheinbar mit der ersten Strecke.

    An der Ostkueste, die ist schon lange in der Mache!! Halte ich auch fuer sinnvoll. Wenn das ansonsten sauber laeuft, wird sich das auch rentieren. Die anderen Strecken eher nicht. Nur fuer China!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dafuer kommen mehr zur Geschlechtsumwandlung, CM wird da wohl noch ein WeltZentrum! Koennen die das in China nicht, oder gibt es da auch Auflagen?

    Thailand ist schon Weltspitzenklasse bei Geschlechtsumwandlungen. Die können das, China wohl nicht.

    Ich halte das absolut fuer nicht gut! :evil:
    Natuerlich haben die einen riesigen Zulauf! Bei der chinesischen 1-Kind-Politik. Der verwirklichen sich viele Eltern ihren Traum und lassen die 5-jaehrige Tochter mal schnell im Urlaub in einen “Stamm”halter umwandeln! :cry:
    Fuer das Kind gibt es dann Hormone und “Stimmungspillen”, lebenslaenglich!
    Ob das Kind das lebenslang aufbringen kann oder im Trauma verkuemmert, waere die andere Frage. Aber, … wie sagst du immer , “MAN” muss ja auch von etwas leben! :cry: ChiangMai kann stolz auf sich sein!
    Habe gelesen, irgend ein Minister, hat davor gewarnt (vermutlich nur “intern”), es gaebe da auch schwarze Schafe.
    Die Isaan-Maedels koennen dann chinesische Karteoys (oeder was auch immer) heiraten, weil es hat eh schon mehr Maenner.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Mein Gott, das ist jedes Jahr so, wenn die ersten auf den Markt kommen! Ist deine Frau nicht von hier?

      nein, es gibt zu wenig. Durch die Trockenheit ist der Ertrag sehr mässig. Daher die hohen Preise.

      Wird ja auch nicht!! Ich denke, die nehmen die “Spende” von YL, da sollen auch noch zig-Milliarden vor Bruder/Vater da sein!

      Mal sehen, was sie mit den Goldverkäufen über 1,8 Milliarden dann anschaffen – hoffentlich wird das nicht in einem Keller gebunkert.

      Da gab es aber auch mal das Erbe von dem Moench. Das waren 2(?)Pickups voll Gold!
      Das waere dann nochmal was anderes!

      das verprasst der gerade in Kalifornien. Da wird nix mehr übrigbleiben. Helikopter usw. kostet Geld und wenn nichts mehr dazu kommt,
      dann ist es bald weg.

      Die anderen Strecken eher nicht. Nur fuer China!

      wenn die Strecke sich nach China rentiert, dann auch für TH. Es werden Touristen nach TH kommen, die nicht mit dem Auto kommen können und auch
      nicht fliegen wollen. Es werden Waren hin und her Verschoben werden – win/win Situation.

      Natuerlich haben die einen riesigen Zulauf! Bei der chinesischen 1-Kind-Politik. Der verwirklichen sich viele Eltern ihren Traum und lassen die 5-jaehrige Tochter mal schnell im Urlaub in einen “Stamm”halter umwandeln!

      ist verboten – man muss grossjährig sein. Ausserdem gilt schon seit letzten Jahr die 2 Kind Politik.

      Das Gold ist auch Staatsvermoegen und darf NICHT aufgebraucht werden.

      das Land für die Eisenbahn, das damit gekauft wird – ist auch Staatsvrmögen. Es kann schon Staatsvermögen hergenommen werden, wenn man
      damit wieder Staatsvermögen anschafft.

      Fuer das Kind gibt es dann Hormone und “Stimmungspillen”, lebenslaenglich!

      das wäre nur in Hinterhof-KHs möglich. Erwischen sie die Ärzte, sind die im Knast samt den Eltern aus China. IN D ist eine OP auch erst
      ab 18 möglich. In Australien hat sich ein 14j über das Gericht eine OP erzwungen, geht normal auch nicht.
      Aber auf keinen Fall an kleinen Kindern.

      Aber, … wie sagst du immer , “MAN” muss ja auch von etwas leben! :cry: ChiangMai kann stolz auf sich sein!

      nein, wir würden hier ev. Kunden darüber aufklären, das in TH kein PKH eine OP an Kindern durchführt. Kriminelle Ärzte würden wir sicher
      nicht vermitteln, auch nicht für verbotene Schwangerschaftsabbrüche.

        (Zitat)  (Antwort)

  82. emi_rambus sagt:

    Und das naechste Geruecht!?

    THAILAND: Wegen der anhaltenden Trockenheit explodieren die Preise für Obst.
    http://der-farang.com/de/pages/trockenheit-laesst-preise-fuer-obst-explodieren

    Bis das Obst per Schiff in China und dann per Achse in Peking ist, sind die Preise in TH laengst, wie jedes Jahr wieder im Keller.
    Wenn TH fuer China die Schnellbahn gebaut hat und Generationen fuer die Schulden aufkommen muessen, DANN wird alles richtig teuer! Weil dann ist das Zeugs ueber Nacht in Peking! Nicht nur Obst! :cry:
    Bleibt zu hoffen, man baut im Isan statt zu viel Reis, schwerpunktmaessig Obst und Gemuese an!
    Jetzt wo die Chinesen schon das Wasser vom Mekong abzwacken, den Regen in China runtergehen lassen und TH nur Unwetter mit Hagel ueberlassen, …
    Dafuer kommen mehr zur Geschlechtsumwandlung, CM wird da wohl noch ein WeltZentrum! Koennen die das in China nicht, oder gibt es da auch Auflagen?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Und das naechste Geruecht!?

      leider nicht, Durian ist auch hier heuer sehr teuer geworden. Meine Frau liebt es.

      Wenn TH fuer China die Schnellbahn gebaut hat und Generationen fuer die Schulden aufkommen muessen,

      soll ohne Schulden gebaut werden. Ev. mit dem Verkaufserlös beim Gold-Verkauf. Die beginnen jetzt scheinbar mit der ersten Strecke.

      Dafuer kommen mehr zur Geschlechtsumwandlung, CM wird da wohl noch ein WeltZentrum! Koennen die das in China nicht, oder gibt es da auch Auflagen?

      Thailand ist schon Weltspitzenklasse bei Geschlechtsumwandlungen. Die können das, China wohl nicht.

        (Zitat)  (Antwort)

  83. emi_rambus sagt:

    40% des Welthandels!

    Decision day imminent for TPP
    http://www.bangkokpost.com/news/asia/961497/decision-day-imminent-for-tpp

    Die Bedenken werden wohl mehr aus “Uebersee” gesteuert!

    Wenn TH seine Naturmedizin schuetzen will, kann ich das voll verstehen. Aber warum nutzen sie ihre Rechte und Wissen nicht und produzieren und vermarkten die Medizin??
    Das gaebe doch den Schub, den die Thai-Wirtschaft braucht!
    Darf das wieder nicht sein??

      (Zitat)  (Antwort)

  84. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Koennt hinkommen, werden aber vom Militaer beschuetzt!

    in einer Militärregierung wäre das möglich. Aber nicht in der USA. Da hat Prayuth zivile Personenschützer mit, der Rest ist Aufgabe des
    Secret-Services der USA.

    Die Diplomaten in der Botschaft! :roll:

    Schau doch mal die Freude in senem Gesicht!

    http://www.bangkokpost.com/media/content/20160216/c1_865028_160216152406_620x413.jpg

      (Zitat)  (Antwort)

  85. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: in Rancho Mirage, wo er wurde begrüßt von Diplomaten und uniformierten thailändische Polizei.

    ich halte das für einen Fehler der Presse, du weisst ja und sagst es immer selbst, die schwurbeln soviel. Das sieht nach TH aus, nicht
    Ranch-mässig, sondern eher Suvannabhumi.

    Du meinst die Presse schwurbelt!? ?? :lol: oder “Fehler”? Was denn jetzt?
    Wo kamen dann die Diplomaten her!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Diplomaten fahren schon mit Thai-Nr, aber ich dachte, die werden vom Militaer beschuetzt!?

    nein, die fahren i.d.R. mit US-Nummer, dazu dann noch ein Aufkleber mit „CC“ oder „CD“.

    Koennt hinkommen, werden aber vom Militaer beschuetzt!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Du meinst die Presse schwurbelt!? ?? :lol: oder “Fehler”? Was denn jetzt?
      Wo kamen dann die Diplomaten her!?

      eher einfach ein Fehler. Sehen auch eher wie Regierungsbeamte aus, nicht wie Diplomaten.

      Koennt hinkommen, werden aber vom Militaer beschuetzt!

      in einer Militärregierung wäre das möglich. Aber nicht in der USA. Da hat Prayuth zivile Personenschützer mit, der Rest ist Aufgabe des
      Secret-Services der USA.

        (Zitat)  (Antwort)

  86. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was macht uniformierten thailändische Polizei in Kalifornien?!

    das ist in Thailand, vor seinem Abflug. Das Autokennzeichen ist auch von TH, die werden das Auto ja nicht mitgenommen haben.

    in Rancho Mirage, wo er wurde begrüßt von Diplomaten und uniformierten thailändische Polizei.

    Diplomaten fahren schon mit Thai-Nr, aber ich dachte, die werden vom Militaer beschuetzt!?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      in Rancho Mirage, wo er wurde begrüßt von Diplomaten und uniformierten thailändische Polizei.

      ich halte das für einen Fehler der Presse, du weisst ja und sagst es immer selbst, die schwurbeln soviel. Das sieht nach TH aus, nicht
      Ranch-mässig, sondern eher Suvannabhumi.

      Diplomaten fahren schon mit Thai-Nr, aber ich dachte, die werden vom Militaer beschuetzt!?

      nein, die fahren i.d.R. mit US-Nummer, dazu dann noch ein Aufkleber mit “CC” oder “CD”.

        (Zitat)  (Antwort)

  87. emi_rambus sagt:

    China ist nicht vorhanden, steht aber im Mittelpunkt des Gipfels. :wink:

    China top issue as Obama starts Asean summit
    http://www.bangkokpost.com/news/politics/865028/china-top-issue-as-obama-starts-asean-summit

    Was macht uniformierten thailändische Polizei in Kalifornien?!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Was macht uniformierten thailändische Polizei in Kalifornien?!

      das ist in Thailand, vor seinem Abflug. Das Autokennzeichen ist auch von TH, die werden das Auto ja nicht mitgenommen haben.

        (Zitat)  (Antwort)

  88. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 2013 war China noch nicht aktiv dabei. Nur Beobachter – also dürfte es für China nun das 1. Mal oder höchstens das 2. Mal sein – also seit Prayuth.
    Die USA wollten ja Thailand nicht mehr dabei haben und planten das Manöver in AUstralien abzuhalten. Danach kamen sie wieder auf Prayuth zu und
    zogen die Ablehnung zurück. Vermutlich hat dann Prayuth China als aktiven Teilnehmer ins Boot geholt. Vorher waren aktiv nur:
    United States, Indonesia, Japan, Malaysia, Singapore, South Korea, and Thailand.

    Das kommt vom Konzept, es soll ja hauptsaechlich eine Katastrophenschutzuebung sein!

      (Zitat)  (Antwort)

  89. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hat man da die Chinesen als “Beobachter” eingeladen?

    soweit ich informiert bin, sind die nicht Beobachter, sondern aktiv mit dabei. War wohl ein Wunsch Prayuths.
    Vermutlich hätte er ohne Chinesen nicht mehr mitgemacht :-)

    Ist ja auch vernueftig!
    Es geht ja auch um die Vorbereitung zu humanitäre Einsätze und Katastrophenhilfe . Da muss (!) auch ueber die politischen Grenzen zusammengearbeitet werden! :wink:
    Aber das ist schon jahrelang im Konzept vorgegeben, da “gab” es noch gar keinen Prayut, also auch bei den “roten” Regierungen!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Aber das ist schon jahrelang im Konzept vorgegeben, da “gab” es noch gar keinen Prayut, also auch bei den “roten” Regierungen!

      2013 war China noch nicht aktiv dabei. Nur Beobachter – also dürfte es für China nun das 1. Mal oder höchstens das 2. Mal sein – also seit Prayuth.
      Die USA wollten ja Thailand nicht mehr dabei haben und planten das Manöver in AUstralien abzuhalten. Danach kamen sie wieder auf Prayuth zu und
      zogen die Ablehnung zurück. Vermutlich hat dann Prayuth China als aktiven Teilnehmer ins Boot geholt. Vorher waren aktiv nur:
      United States, Indonesia, Japan, Malaysia, Singapore, South Korea, and Thailand.

        (Zitat)  (Antwort)

  90. emi_rambus sagt:

    13.000 Soldaten bei Militärübung «Cobra Gold»
    http://der-farang.com/de/pages/13-000-soldaten-beimilitaeruebung-cobra-gold

    Hat man da die Chinesen als “Beobachter” eingeladen? :mrgreen:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Hat man da die Chinesen als “Beobachter” eingeladen?

      soweit ich informiert bin, sind die nicht Beobachter, sondern aktiv mit dabei. War wohl ein Wunsch Prayuths.
      Vermutlich hätte er ohne Chinesen nicht mehr mitgemacht :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  91. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die verkaufen den Erfolgsschlager dann noch an die Chinesen!

    dachte da eher an arabische Länder. Die Chinesen können das selbst. Die würden auch nur ein Boot kaufen, die nächsten kopieren sie dann selbst. :-)

    Auch der ist schon beantwortet und erscheint wieder als ungelesen!

      (Zitat)  (Antwort)

  92. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: dachte da eher an arabische Länder. Die Chinesen können das selbst. Die würden auch nur ein Boot kaufen, die nächsten kopieren sie dann selbst.

    Beim Kopieren kommen auch Fehler raus, ich habe gerade Rasierklinken, die werden nicht stumf. GsD hat man sie als Ausschuss nach TH verkauft!
    Was war den los?

    Internal Server Error
    The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.
    Please contact the server administrator, info@chinthai.com and inform them of the time the error occurred, and anything you might have done that may have caused the error.
    More information about this error may be available in the server error log.

    Oder lag das auch wieder an mir? :lol:

      (Zitat)  (Antwort)

  93. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: So was bringt Thailand weiter!

    ja, wenn sie das Know How von den Briten abkupfern. Dann könnten sie irgendwann diese Boote auch exportieren, da gibt es sicher einen gewaltigen
    Markt dafür.

    Die verkaufen den Erfolgsschlager dann noch an die Chinesen!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Die verkaufen den Erfolgsschlager dann noch an die Chinesen!

      dachte da eher an arabische Länder. Die Chinesen können das selbst. Die würden auch nur ein Boot kaufen, die nächsten kopieren sie dann selbst. :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  94. emi_rambus sagt:

    Schoenes Boot!

    Britische Firma hilft bei Bau von Patrouillenboot für Royal Thai Navy
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/72167-britische-firma-hilft-bei-bau-von-patrouillenboot-fuer-royal-thai-navy.html#contenttxt

    So was bringt Thailand weiter!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      So was bringt Thailand weiter!

      ja, wenn sie das Know How von den Briten abkupfern. Dann könnten sie irgendwann diese Boote auch exportieren, da gibt es sicher einen gewaltigen
      Markt dafür.

        (Zitat)  (Antwort)

  95. emi_rambus sagt:

    STIN: China will keine $, die wollen billiges Oel fuer die naechsten Jahre!

    ja, auch das können sie haben – dann können sie gleich auch die Erdölförderanlagen im Iran modernisieren.

    Wenn dann wieder mit Oel bezahlt wird, gibt es wieder Ziehungsrechte!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  96. emi_rambus sagt:

    STIN: Wo soll denn da jetzt ‘cash’ herkommen?

    dem Iran werden die eingefrorenen Konten freigegeben, eines alleine mit 100 Milliarden US$. Die haben sich gerade 100e Airbus bestellt, ev. geht sich die
    Bahn auch noch aus.

    China will keine $, die wollen billiges Oel fuer die naechsten Jahre!

    STIN: DANN waeren aber die Ueberschuesse bei den Chinesen und wahrscheinlich auch in SA und TH eine aufgeblaehte Seifenblase!

    ich denke nicht. Das wird jährlich bereinigt. Moodys u.a. würden Tricks schon bemerken, merkt man ja bei China auch, wenn die die realen Militärausgaben verheimlichen.

    Um wieviel wird denn da bei TH jaehrlich “bereinigt”?

    STIN: Waere dann aber irgendwie ein Fehler beim IWF, was ich mir eigentlich auch nicht vorstellen kann!?

    genau, so etwas würde nicht geheim bleiben.

    “unbekannte Fehler” brauchen von der Sache her nicht verheimlicht werden!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      China will keine $, die wollen billiges Oel fuer die naechsten Jahre!

      ja, auch das können sie haben – dann können sie gleich auch die Erdölförderanlagen im Iran modernisieren.

      Um wieviel wird denn da bei TH jaehrlich “bereinigt”?

      die Reserven sind unter Abhisit gestiegen und jetzt konstant.

        (Zitat)  (Antwort)

  97. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: jetzt bauen die eine Bahnlinie , liefern Zuege, …. als “Kredit” gibt es die Oellieferverpflichtungen! Kann man die
    beim IWF deponieren und damit die Waehrungsruecklagen aufbauschen?

    die können das ganze auch cash zahlen. 100 Milliarden US$ sind gerade freigeworden. Ansonsten halt mit Öl verrechnet. Beim IWF kann
    man das wohl nicht deponieren.

    Wo soll denn da jetzt ‘cash’ herkommen? Oel gegen Eisenbahn! In TH ist ja Eisenbahn gegen Gummi!.
    Das sichert man aber ab, zB durch Ziehungsrechte und genau die kann man schon zur Aufstockung der Waehrungsreserven hinterlegen(siehe Bild in meinem letzten Beitrag)
    DANN waeren aber die Ueberschuesse bei den Chinesen und wahrscheinlich auch in SA und TH eine aufgeblaehte Seifenblase!
    Einer der Hunderte von Anwaelten hat, der kennt solche Tricks!
    Waere dann aber irgendwie ein Fehler beim IWF, was ich mir eigentlich auch nicht vorstellen kann!?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wo soll denn da jetzt ‘cash’ herkommen?

      dem Iran werden die eingefrorenen Konten freigegeben, eines alleine mit 100 Milliarden US$. Die haben sich gerade 100e Airbus bestellt, ev. geht sich die
      Bahn auch noch aus.

      DANN waeren aber die Ueberschuesse bei den Chinesen und wahrscheinlich auch in SA und TH eine aufgeblaehte Seifenblase!

      ich denke nicht. Das wird jährlich bereinigt. Moodys u.a. würden Tricks schon bemerken, merkt man ja bei China auch, wenn die die realen Militärausgaben verheimlichen.

      Waere dann aber irgendwie ein Fehler beim IWF, was ich mir eigentlich auch nicht vorstellen kann!?

      genau, so etwas würde nicht geheim bleiben.

        (Zitat)  (Antwort)

  98. emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Da wird bestimmt auch noch bald eine Bahnlinie gegen Oel gebaut oder auch fuer – den Transport!

    Da, sag’ ich doch!
    http://www.bangkokpost.com/news/asia/836664/china-to-help-build-high-speed-train-in-iran
    Jetzt bauen die eine Bahnlinie , liefern Zuege, …. als “Kredit” gibt es die Oellieferverpflichtungen! Kann man die beim IWF deponieren und damit die Waehrungsruecklagen aufbauschen?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      jetzt bauen die eine Bahnlinie , liefern Zuege, …. als “Kredit” gibt es die Oellieferverpflichtungen! Kann man die
      beim IWF deponieren und damit die Waehrungsruecklagen aufbauschen?

      die können das ganze auch cash zahlen. 100 Milliarden US$ sind gerade freigeworden. Ansonsten halt mit Öl verrechnet. Beim IWF kann
      man das wohl nicht deponieren.

        (Zitat)  (Antwort)

  99. emi_rambus sagt:

    China macht mit jedem Geschaefte! Warum auch nicht!
    China kauft vor allem Rohstoffe ein, verarbeitet diese und macht dadurch seine Gewinne.
    TH verkauft nur Rohstoffe und schraubt Autos zusammen fuer andere zusammen, die keine Gewinne fuer das Land dafuer aber Wasser-/Energieverbrauch und Abfall hinterlassen.

    Teheran und Peking auf dem Weg in eine neue Ära
    http://www.dw.com/de/teheran-und-peking-auf-dem-weg-in-eine-neue-%C3%A4ra/a-19000124

    Da wird bestimmt auch noch bald eine Bahnlinie gegen Oel gebaut oder auch fuer – den Transport!
    Ich haenge ansonsten noch bei den ZIEHUNGSRECHTEN:
    http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/ziehungsrechte.html?extGraphKwId=4673
    Gibt es auch “Ziehungsrechte” auf die Zukunft? Zum Beispiel bei G to G Reisverkauf?
    Kann man diese Rechte dann bei dem IWF als “Waehrungsreserve” anlegen. Unvorstellbar, waere aber ansonsten ein guter Trick!!

      (Zitat)  (Antwort)

  100. emi_rambus sagt:

    “Cobra Gold” findet trotz Differenzen auch 2016 statt
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/71888-qcobra-goldq-findet-trotz-differenzen-auch-2016-statt.html#contenttxt

    Was denn fuer “Differenzen”?:lol:

    Abstufung auf tier 3 wegen der Sklaven
    Androhung von Sanktionen
    Flugverbot von Thai Airways in die USA
    Rausschmiss der Navy aus TH durch Prayuth
    Verweigerung von Landerechte für die US-Airforce in TH

    Hab ich was vergessen?

      (Zitat)  (Antwort)

  101. emi_rambus sagt:

    Wie passt das jetzt zusammen!?
    http://www.rheinmetall-defence.com/de/rheinmetall_defence/public_relations/news/latest_news/details_9024.php

    Oerlikon Skyguard 3 Feuerleitgeräte •Optimiert für den Nächstbereichsschutz wichtiger Liegenschaften und Anlagen
    http://www.rheinmetall-defence.com/de/rheinmetall_defence/systems_and_products/air_defence_systems/stationary_air_defence/index.php

    Hat China noch nichts vergleichbares? :roll: Was soll den in TH im Nächstbereich geschuetzt werden?

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  102. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Rest-Europa schafft das!
    Eine Verjuengung ist immer gut, auch beim Wein!

    Resteuropa 2020: Deutschland und Holland. :-) Der Rest steigt aus. Wenn alle jene Länder aussteigen, die nun rechts abwandern, bleibt nicht mehr allzuviel übrig. Vielleicht nur
    Deutschland, weil Wilder in Holland legt auch zu.

    +Russland ohne Embargo, dann kann es nur aufwaerts gehen. Polen wird dann wahrscheinlich Vorort von Moskau!
    Wenn dann die chinesische Bahn von Singapur ueber Peking nach Hamburg laeuft, dann wird auch die DM wieder haerter. :wink:
    Den Euro-Tunnel muesste man dann nur noch zusch…uetten!

      (Zitat)  (Antwort)

  103. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, gute gemacht – EU zerbröselt langsam, Osten gegen Westen, England gegen die ganze EU usw. Schade irgendwie, die Idee war saugut.
    Wie schnell nur eine Politikerin eine Wirtschaftsmacht wie die EU zum wackeln bringen kann. Jetzt macht Schweden zu, Dänemark reagiert sauer.
    Der IS zieht nach Europa und verteilt seine Schläfer – da werde ich immer glücklicher hier in der Pampa. :-)

    Rest-Europa schafft das!
    Eine Verjuengung ist immer gut, auch beim Wein!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: TH kannst nicht mit EU, USA und China vergleichen. China verkraftet noch viel schlimmere Abstürze, TH und andere Kleinstaaten nicht. China hat Devisen-Reserven, die würden für Jahrzehnte reichen. Da sind andere schon längst ausgeblutet.

    Hast du eine Ahnung, wieviel bei 7% Absturz verheizt wird und wieviel Reserven das Land hat. Wer “Reserven” aufbaut, sorgt fuer Geldknappheit im Land und faengt an zu drucken!
    TH hat auch “Reserven” aber deutlich weniger! SET gestern -1.91

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Rest-Europa schafft das!
      Eine Verjuengung ist immer gut, auch beim Wein!

      Resteuropa 2020: Deutschland und Holland. :-) Der Rest steigt aus. Wenn alle jene Länder aussteigen, die nun rechts abwandern, bleibt nicht mehr allzuviel übrig. Vielleicht nur
      Deutschland, weil Wilder in Holland legt auch zu.

        (Zitat)  (Antwort)

  104. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, die haben Deutschland auch mitgerissen. Bricht China was zusammen, bricht auch in der USA und/oder EU einiges ein.

    Habe alles deutsche abgestossen. China hatte ich nur in eine Fond was, aber das ist schon laenger her!
    Mal schauen was in TH kommt!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Habe alles deutsche abgestossen. China hatte ich nur in eine Fond was, aber das ist schon laenger her!
      Mal schauen was in TH kommt!

      ja, gute gemacht – EU zerbröselt langsam, Osten gegen Westen, England gegen die ganze EU usw. Schade irgendwie, die Idee war saugut.
      Wie schnell nur eine Politikerin eine Wirtschaftsmacht wie die EU zum wackeln bringen kann. Jetzt macht Schweden zu, Dänemark reagiert sauer.
      Der IS zieht nach Europa und verteilt seine Schläfer – da werde ich immer glücklicher hier in der Pampa. :-)

      TH kannst nicht mit EU, USA und China vergleichen. China verkraftet noch viel schlimmere Abstürze, TH und andere Kleinstaaten nicht. China hat Devisen-Reserven, die würden für Jahrzehnte reichen. Da sind andere schon längst ausgeblutet.

        (Zitat)  (Antwort)

  105. emi_rambus sagt:

    http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-01/boersenhandel-china-aktienhandel-gestoppt
    Nicht schlecht, fast 7% Absturz!
    SET bei 1273.

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Nicht schlecht, fast 7% Absturz!

      ja, die haben Deutschland auch mitgerissen. Bricht China was zusammen, bricht auch in der USA und/oder EU einiges ein.
      Stell dir mal vor, der USA und China würde es auf einmal schlecht gehen – gegen Russland bestehen Sanktionen, wohin würden wir dann was
      exportieren? :-(

        (Zitat)  (Antwort)

  106. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In China wird die Kluft zwischen Armen und den Reichen immer groesser.

    in D auch. Immer mehr Obdachlose, immer mehr ohne Wohnung (bei Eltern usw.), HArtz4 reicht hinten und vorne nicht. Ich möchte nicht
    von Hartz4 leben müssen. Kein Urlaub ans Meer, keine Kurzreisen, keine Restaurantbesuche, keine Parties mehr, kein Hausmädchen.
    Junge, Junge – das wäre in so einer Sozialbude langweilig. Da sitze ich doch lieber hier das ganze Jahr über auf der Terrasse oder im
    Sala und geniesse das Wetter und sehe dem Hausmädchen beim Rasenkehren zu :-) Die heiratet leider auch wieder – werden wieder bald eine neue suchen müssen. Wir holen die von Fang und dann heiraten sie meist nach 2-3 Jahren
    hier im Dorf jemanden. Die erste ist nun meine Schwägerin, aber eine ganz liebe.

    Du langweilst! Wie oft denn noch?
    Fuer einen 4Personenhaushalt liegt in D die Armutsgrenze bei 1.873 Euro/Monat = 75.000TB/Monat.Selbst bei einer Wertbereinigung von 1:3 sind das noch 25.000TB!!
    In TH gibt es aber >10% die nachts vor Hunger nicht enschlafen koennen, die keine ausreichende Gesundheitsversorgung in der Naehe erreichen koennen, die keine ausreichende Bildung haben, ….
    25.000Tb reichen aber nicht fuer Haushaelterin und Karaoke aus, …..

      (Zitat)  (Antwort)

  107. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Soweit ich informiert bin, berechnen nur westliche Staaten das Wirtschaftswachstum hedonisch, wie die USA, Deutschland usw. – China wüsste ich nicht, das die das auch machen.

    Ob hedonisch oder komisch, man darf es halt nicht uebertreiben! In China wird die Kluft zwischen Armen und den Reichen immer groesser.
    China hat zwar den Hunger reduziert aber es sind immer noch 5-15% (2014, wie auch TH) die hungrig schlafen gehen! Gleichzeitig gibt es aber immer mehr Reiche und reichere Reiche.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      In China wird die Kluft zwischen Armen und den Reichen immer groesser.

      in D auch. Immer mehr Obdachlose, immer mehr ohne Wohnung (bei Eltern usw.), HArtz4 reicht hinten und vorne nicht. Ich möchte nicht
      von Hartz4 leben müssen. Kein Urlaub ans Meer, keine Kurzreisen, keine Restaurantbesuche, keine Parties mehr, kein Hausmädchen.
      Junge, Junge – das wäre in so einer Sozialbude langweilig. Da sitze ich doch lieber hier das ganze Jahr über auf der Terrasse oder im
      Sala und geniesse das Wetter und sehe dem Hausmädchen beim Rasenkehren zu :-) Die heiratet leider auch wieder – werden wieder bald eine neue suchen müssen. Wir holen die von Fang und dann heiraten sie meist nach 2-3 Jahren
      hier im Dorf jemanden. Die erste ist nun meine Schwägerin, aber eine ganz liebe.

        (Zitat)  (Antwort)

  108. emi_rambus sagt:

    Chinas Industrieproduktion im Dezember erneut geschrumpft
    http://de.reuters.com/article/economicsNews/idDEKBN0UF1OU20160101

    Wenn man sich dann noch vor Augen haelt, das Wirtschaftswachstum wurde auch noch durch die Hedonische Methode geschoent, geht es dann real schon abwaerts!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wenn man sich dann noch vor Augen haelt, das Wirtschaftswachstum wurde auch noch durch
      die Hedonische Methode geschoent, geht es dann real schon abwaerts!

      Fakt bleibt aber auch, das die noch immer ein grösseres Wirtschaftswachstum haben, als viele westliche Staaten, die bei 1-2% rumkriechen.

      Soweit ich informiert bin, berechnen nur westliche Staaten das Wirtschaftswachstum hedonisch, wie die USA, Deutschland usw. – China wüsste ich nicht, das die das auch machen.

      Fakt ist nun mal, das gem. IWF-Berechnung China die Nr. 1 Wirtschaftsmacht der Welt ist. Nach anderer Berechnung wird sie die USA etwa 2020 vom Thron stossen, je nachdem, wenn sie nicht komplett abstürzen, danach sieht es aber
      nicht aus. Stürzt aber China ab, reissen die die USA und EU auch tw. mit.

        (Zitat)  (Antwort)

  109. emi_rambus sagt:

    Ich seh’ schon kommen, ohne THs Schnellbahn Trassen wird das noch schlechter!
    http://de.reuters.com/article/topNews/idDEKBN0U30AH20151220
    2,5 % Zinsen ist aber schon teuer.
    … und den alten Gummi wollen die Cinesen auch nicht! Wie lange lagert der denn schon?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      2,5 % Zinsen ist aber schon teuer.

      ja, mal sehen, ev. gehen sie ja noch auf 1,5 runter.

        (Zitat)  (Antwort)

  110. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hab nun nochmals nachgeguckt, die o.g. Modelle der HK416 sind nicht unter den StG bei HK gelistet und auch nicht unter den MGs. So gehe ich davon aus, das sie zu den leichten MGs gehören.

    Das Teil war als Nachfolger fuer M16 und M4 bei den Amis gedacht.
    Da gibt es aber noch keine Entscheidung.
    Da sind waren auch die FN SCAR und die HK XM8 (Nachfolgemodell G36) im Rennen.
    Was Recht beim G36 und allen anderen Kleinkaliber Sturmgewehren kritisiert wird, die fehlende Durchschlagskraft, ist hier kein Deut besser!
    Das Problem sind dabei auch die Lehmwaende.
    Die Bewaffnung der Infanteristen Gruppe sieht etwa so aus:
    StandardWaffe G36 5,56x45mm
    MP7 4,6×30 mm (1Soldat)
    MG4 5,56x45mm (2 Soldaten?)
    G28 7,62 × 51 mm Scharfschuetzengewehr (1Soldat)
    Somit gibt es nur eine Waffe (G28), die auch dicke Waende durchschlaegt!
    Aber (!), mit mit dem G36 kann man mit sehr kurzen, gezielten Feuerstoessen ein Loch in eine Getrocknete Lehm- oder Backsteinwand schiessen. Ideal waere das mit dem leider nicht beschaften 2-er-Feuerstoss. Laengere Feuerstoesse bringen nur MunVerbrauch und nicht den gewuenschten Erfolg.
    Wenn man mit 3-5 kurzen Feuerstoessen auf einen Punkt schiesst, durchschlaegt eine der letzten Kugeln auch die Wand!
    Grosse Loecher kann die Gruppe mit der PzFaust3 (1 Soldat; stehende Ziele bis 400 m) und dem Anbaugranatwerfer HK AG36 (bis 350 m; ungenau) (2 Soldaten?) schiessen.

      (Zitat)  (Antwort)

  111. emi_rambus sagt:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/klimagipfel-in-paris-china-schliesst-tausende-fabriken-wegen-smogs-a-1065372.html
    2100 besonders stark umweltverschmutzenden Firmen wurden geschlossen. Wo zieht denn der Dreck hin?
    Da wo sonst auch der Regen hinzieht, den man auch ohne Smog vom Himmel schiesst und TH ua hat nur den verduennten Smog!

      (Zitat)  (Antwort)

  112. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: siehst du, deswegen vertraue ich eher den aktiven Soldaten aus dem BW-Forum.

    Hier die Gewichte:

    HK416 D10RS 3,02 (3,64)
    HK416 D14.5RS3,49 (4,11)
    HK416 D16.5RS3,56 (4,18)
    HK416 D20RS3,855 (4,475)
    HK416C 2,95 (3,57)

    In der Klammer sind die Gewichte für die HK417 mit 7.62 Munition.
    Das G36 hat 3.63kg Gewicht. Also sind die beiden ziemlich gleich schwer. Wie kommst du auf 7,63kg beim HK416?

    Das ist aber auch nicht das leichte MG! :roll:
    Das ist die umgebaute Version des G36 fuer die Amis!
    Da wurde ja gerade bemaengelt, man kann das HK416 nicht als leichtes MG einsetzen.

    Die 7,63 kg bezogen sich auf das G3 mit den ZF und Reflexvisier vom G36.
    Du verlierst irgendwie den noch nicht gehabten Ueberblick!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Du verlierst irgendwie den noch nicht gehabten Ueberblick!

      nein, eigentlich grob gesehen nicht, nur bei den Sondermodellen, muss ich noch lernen :-) Aber deine Korrekturen sind dazu recht gut, kann ich dann fragen oder nachsehen und dich dann ggf. zurück korrigieren.

      Hab nun nochmals nachgeguckt, die o.g. Modelle der HK416 sind nicht unter den StG bei HK gelistet und auch nicht unter den MGs. So gehe ich davon aus, das sie zu den leichten MGs gehören.

      Die KH 416 wurde also geteilt, in StG und scheinbar in leichtes MG – das hat aber auch nur um die 4 kg.

      http://www.heckler-koch.com/de/produkte/militaer/sturmgewehre/hk416-a5/hk416-a5-20/technische-daten.html

        (Zitat)  (Antwort)

  113. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Daher gehen viele davon aus,
    das es gar kein StG mehr werden wird. Eher ein leichtes MG mit 7,62 Munition.

    Laecherlicher koennte sich vdL nicht machen! Das “leichte” MG ist 4 kg schwerer und muss nach 150 Schuss Rohrwechsel durchfuehren.
    Alle Welt stellt auf leichte HighspeedMun um und sie fuehrt wieder die schwere Mun ein! :roll:
    Die 7,65x51mm wiegt 24g pro Patrone. Ich schaetze es werden pro Waffe 500 ausgegeben, was etwa 12 Kg entspricht und die Waffe ist nochmal 4 Kg schwerer.
    Die 240 Schuss beim G36 entsprechen 2,688Kg.
    Beim alten MG3 wurde die Mun auf die Gruppenmitglieder verteilt! Die, die den Granatwerfer am G36 hatten und die Mun dafuer, bekamen keine MG mun usw.
    Das ist alles durchdacht und wuerde jetzt unter Mithilfe der Komiss-Foren ueber den Haufen geschmissen.
    Mit einem Zweierfeuerstoss muss kein Soldat 300 Schuss Dauerfeuer durchjagen.
    Mit 240 Schuss mit Zielfernrohr hole ich mit dem G36 120 Koerpertreffer!
    Ich habe mit dem MG3 5mal die goldene Schuetzenschnur erfuellt , aber mit 500 Schuss erfuelle ich auf gleiche Entfernung nur 60-80 Treffer! Wenn ich mich mit so viel Gewicht abschleppen muesste, noch viel weniger!! !!
    Und der Oberhammer:
    Das G36 zeigt (wie jedes andere Sturmgewehr ) Hitze”verschlechterungen” nach 300 Schuss Dauerfeuer. Soviel hat keiner dabei und es gibt eigentlich auch kein Trommelmagazin!!
    Das MG muss nach 150 Schuss Rohrwechsel machen und nach weiteren 150 Schuss wieder (=300 Schuss) jetzt ist aber das erste Rohr noch nicht abgekuehlt und ein drittes Rohr gibt es nicht. Das heisst das MG hat dann Total-Ausfall.
    Konnte man immer wieder in Filmen sehen, wenn die Soldaten freistehend im feindlichen Kugelhagel ueber den heissen Lauf pinkelten.
    Diese Schockbehandlung ist der Treffergenauigkeit auch nicht zutraeglich!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Laecherlicher koennte sich vdL nicht machen! Das „leichte“ MG ist 4 kg schwerer und muss nach 150 Schuss Rohrwechsel durchfuehren.

      siehst du, deswegen vertraue ich eher den aktiven Soldaten aus dem BW-Forum.

      Hier die Gewichte:

      HK416 D10RS 3,02 (3,64)
      HK416 D14.5RS 3,49 (4,11)
      HK416 D16.5RS 3,56 (4,18)
      HK416 D20RS 3,855 (4,475)
      HK416C 2,95 (3,57)

      In der Klammer sind die Gewichte für die HK417 mit 7.62 Munition.
      Das G36 hat 3.63kg Gewicht. Also sind die beiden ziemlich gleich schwer. Wie kommst du auf 7,63kg beim HK416?

        (Zitat)  (Antwort)

  114. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Also noch was, springt mir gerade ins Auge. Für die Deutsche Jagd ist das Kaliber der G36 nicht zugelassen, zu schwach. Da müssen es lt. Jagdgesetz
    mind. 6.5 mm sein. Bei Schiessen auf Menschen reichen dann auf einmal 5.x – irgendwie nicht nachvollziehbar.
    Immer wieder wird das G3 von Waffenkennern bevorzugt, egal wenn es mehr wiegt. Leichte Waffe ist schön, meinen viele – aber sie hat dadurch deutliche Einschränkungen. Also ist Fakt, das ich mit der G36 nur Menschen jagen/erschiessen kann, aber keinen Hirsch. Junge, Junge…..

    Das erklaere ich morgen, obwohl ich das wievieles ander schon erklaert habe, aber due faehrst scheinbar mehr auf Offiziere ab. :mrgreen:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nein, WIKI

    Sei vorsichtig, da kannste auch nix mehr glauben, das wird immer mehr von Schwurbelern unterlaufen. Schade echt! Mit der “30-Bath-Versicherung” in TH fing das an.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Das erklaere ich morgen, obwohl ich das wievieles ander schon erklaert habe, aber due faehrst scheinbar mehr auf Offiziere ab.

      hab schon einen aktiven Offizier gefragt. Der meinte, es wurde seinerzeit ein NATO-Kaliber eingeführt, von eben 5.x – damit auch der Soldat dann mehr Munition mitschleppen kann. Aber auch er tendiert eher zur G3 mit 7.62 Munition, vor allem im Kampfeinsatz. Zum üben meinte er, reicht 5.x aus.
      Er meinte noch, das durch die 5.x Munition seinerzeit die Vorteile durch viele Einbussen anderer Eigenschaften erkauft wurde und das nun auch in der Nato wieder Überlegungen in eine andere Richtung geführt werden. Aber keine Ahnung ob er nur schwurbelt oder hierzu näheres weiss. Interessiert mich eigentlich auch weniger. In meiner Zeit hatten wir noch 7.62 Munition beim StG.

        (Zitat)  (Antwort)

  115. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: hier hast du aber scheinbar auch theoretische Defizite. Das mit dem dickeren Rohr kommt von HK, nicht von den Foren – die haben das natürlich auch
    erwähnt. Aber egal – so gut kennst du dich also scheinbar doch nicht aus, bzw. sind deine Kenntnisse ziemlich veraltet.

    Ich habe nicht wegen der Dicke des Rohres, sondern wegen des angeblichen Kohlefaser-Laufes gelacht!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich meinte natürlich das die G36 im Auswahlverfahren jetzt nicht mehr von HK angeboten wird. Die machen nun ein Angebot für eine andere Waffe.

    Warum sollte den H&K nicht das G36 noch mal anbieten. Diesmal wieder mit Zweier-Feuerstoss., damit erfuellt es jeden Hitzetest!

    Ich habe mich mit demThema sehr ausfuehrlich beschaeftigt und auch sehr viele Berichte gelesen. Ich kenne eigentlich all die von STIN zitierten Artikel und muss sie nicht noch mal lesen:
    http://www.babbelgosch.net/index.php/topic,335.0.html
    http://www.babbelgosch.net/index.php/topic,329.0.html
    Hier ein guter Artikel:
    http://www.welt.de/debatte/kolumnen/Fuhrs-Woche/article140410189/An-der-Physik-ruettelt-niemand-auch-nicht-das-G36.html

    Das G36 hat einen gedrehten 8-kant-Lauf (keine Zuege und Felder). Dadurch wird die V0 groesser und die Flugbahn gestreckter, man kann weiter schiessen und treffen.
    Dafuer braucht es aber auch eine Munition, wo die Geschosse eine Zinnbeschichtung mit einer bestimmten Dicke.
    Und genau das war bei den letzten Lieferungen nicht der Fall. Also wird der Lauf zu heiss!

    Also Schuld an den ersten “Fehlermeldungen” war die falsch bestellte und falsch gelieferte Munition.
    Das war eigentlich abgeklaert, trotzdem wurden diese Meldungen immer wieder hochgekocht!
    Dann kam das Ding mit dem schnellen Feuerstoss von 300 Schuss. Ich halte das fuer ein Dienstvergehen! Dafuer wurde die Waffen nicht bereitgestellt. Das G36 hat uebrigens eine Garantie von bis zu 10.000 Schuss (M16 ?6-8.000).
    Das mit dem gedrehten Achtkanntlauf und der verbesserten Flugbahn hat meines Wissens nach keine andere Waffe!
    Hier ein Artikel der im Wikipedia (G36) zitiert wird, sich dort aber nicht oeffnen laesst! :roll:
    http://augengeradeaus.net/2015/04/der-irrtum-beim-g36-es-geht-nicht-auf-den-wertstoffhof/#more-19390
    Im Wiki heisst es:

    Bei einem Treffen zwischen der Rüstungsstaatssekretärin Katrin Suder und dem Geschäftsführer von Heckler & Koch wurden Möglichkeiten zur mittelfristigen Änderungen an den rund 170.000 Bundeswehr-Exemplaren sowie die rasche Umrüstung von Gewehren für Soldaten in Auslandseinsätzen besprochen. Mehrere Anläufe, eine Konfiguration für die Kampfwertsteigerung der G36-Standardwaffen („G36 Basiswaffe lang“) zu definieren, waren zuvor in der Bundeswehr gescheitert. Ein Austausch der Waffe würde gemäß dem Beschaffungsamt der Bundeswehr rund 10 Jahre in Anspruch nehmen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/HK_G36#Ersatz

    Der letzte Satz ueber den Austausch , hat nichts mit der Kampfwertsteigerung zu tun!Dies ist ganz einfach an einer Definition gescheitert. Unglaublich, aber wahr!
    Hier geht es meiner Ansicht nach NUR um den Austausch des Sicherungshebels, ansonsten ist das G36 schon fuer den 2er-Feuerstoss ausgeruestet. Dafuer braucht der TU etwa 2 Minuten /Waffe!
    Aber, in dem Artikel heisst es auch:

    Wenn die Truppe über eines beim G36 geklagt hat, dann war es die Zieloptik (neben der mangelnden Durchschlagskraft des kleinen Kalibers). Und jetzt wird da, lange geplant, was neues gekauft. Für eine Waffe, die die Truppe ungeachtet aller Ausmusterungsbemühungen noch einige Zeit in Gebrauch haben wird. Hm, vielleicht ist da die Logik: wenn die Waffe schon nicht so genau ist, braucht’s auch kein neues Zielfernrohr?

    Ich hatte dazu geschrieben:

    Beim Zielfernrohr, das ansich nicht schlecht ist, stimmt etwas mit den Entfernungsangaben nicht.

    https://de.wikipedia.org/wiki/HK_G36#/media/File:HKG36Reticle.svg

    Das Fadenkreuz in der Mitte des Zielkreises ist die Zielmarke für eine Schussentfernung von 200 Metern. Weiter bildet der Kreis in der Optik drei Fadenkreuze, die jeweils als Zielmarke für 200, 400, 600 und 800 Meter dienen.

    Der Abstand zwischen 200 zur 400 m-Marke ist groesser als der zwischen 400m und 600m. Das ist unlogisch! Zwischen 600m und 800m wird es wieder groesser , was Sinn macht! Ich vermute, die Markierungen im ZF sind in Ordnung , aber bei der Zahlenreihe fuer die Entfernungen stimmt was nicht!
    Wenn zB die Markierung “6” gar keine Hoehenangabe ist, koennte die Zahlenreihe fuer die 3 anderen Kreuze “200-300-400” lauten!?
    Egal wie, so koennen die Soldaten nicht treffen, egal ob heiss oder kalt.
    Dazu kommt dann insbesondere in Afghanistan noch der Fehler mit dem Schraegschiessen!
    http://www.babbelgosch.net/index.php/topic,329.msg6404.html#msg6404 ff

    Zusammenfassung:
    1.)Der Sicherungshebel mit dem Zweierfeuerstoss kann in Minuten ausgewechselt und erhoeht die Kampfkraft der Waffe um ein Vielfaches, es kostet etwa 5Euro/Waffe.
    Ein Heiss-Schiessen ist dann nicht mehr moeglich!
    2.)Die Unklarheiten beim Zielfernrohr und der “Bedienungsanleitung”/Skizze (?ZDV) sollte in Minuten abzuklaeren sein und kann den Soldaten , insbesondere den im Kampfeinsatz umgehend mitgeteilt werden und vermutlich auf grosse Entfernung die Treffergenauigkeit erhoehen, egal ob heiss oder kalt!
    3.”Bergrauf und bergrunhter, halt immer drunter”
    Das wurde zu meiner Zeit beim Bund nicht gelehrt! Auch nicht beim Schiesslehrerlehrgang, ich vermute es ist auch heute noch so!
    Es ist nicht einfach zu verstehen und noch schwerer zu erklaeren, aber die Einhaltung der einfachen (verwirrenden) Regel wird insbesondere in den Bergen von Afghanistan erhebliche Treffersteigerungen nach sich ziehen.

    STIN, kannst due das an deine Kumpels weiterleiten, die sollen es nach positiver Pruefung weitergeben.
    Fuer Rueckfragen stehe ich gerne zur Verfuegung.
    Bei einer Beteiligung von 50% bin ich mit der Einreichung als Verbesserungsvorschlages, durch den etwa 900 Mio Euro gespart werden, einverstanden.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Warum sollte den H&K nicht das G36 noch mal anbieten. Diesmal wieder mit Zweier-Feuerstoss., damit erfuellt es jeden Hitzetest!

      Wetten wir, das sie es nicht machen. Ganz einfach, weil die Anforderungen diesmal höher sind, als vor 20 Jahren. Daher gehen viele davon aus,
      das es gar kein StG mehr werden wird. Eher ein leichtes MG mit 7,62 Munition. Aber warten wir doch einfach ab.

      Der Sicherungshebel mit dem Zweierfeuerstoss kann in Minuten ausgewechselt und erhoeht die Kampfkraft der Waffe um ein Vielfaches, es kostet etwa 5Euro/Waffe.

      ja, eine Korrektur wurde bis zum 8.9.2015 auch ins Auge gefasst wurde dann verworfen. Es kommt eine neue Waffe und keine Änderung an der G36.
      Quelle hab ich schon gepostet. Musst deswegen nicht weinen :-)

      Es ist nicht einfach zu verstehen und noch schwerer zu erklaeren, aber die Einhaltung der einfachen (verwirrenden) Regel wird insbesondere in den Bergen von Afghanistan erhebliche Treffersteigerungen nach sich ziehen.

      für Afghanistan ist das G36 jetzt schon Geschichte, die bekommen 1800 andere Waffen. Mehr sind ja eh nicht mehr in Afghanistan. Also bekommen die alle eine andere Waffe. G36 nur mehr für Deutschland, zum üben.

      …kannst due das an deine Kumpels weiterleiten, die sollen es nach positiver Pruefung weitergeben.

      ne, die lachen mich aus :-)
      Die fragen mich dann, wie oft ich in Afghanistan damit im Kampfeinsatz geschossen habe, sind ja tw. Rückkehrer.

      Bei einer Beteiligung von 50% bin ich mit der Einreichung als Verbesserungsvorschlages, durch den etwa 900 Mio Euro gespart werden, einverstanden.

      zu spät, da läuft schon alles. Die EU-Ausschreibung dürfte schon raus sein. Ich bin schon gespannt, welche Firmen welche Waffe anbieten.
      Angeblich soll eine bereits am Markt befindliche Waffe bestellt werden. Da sind die Belgier scheinbar gut. Aber schaun wir mal….

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      es gibt einen Geheimtest, den ein Blogger wohl gepostet hat, vermutlich BW-Offizier. Die Medien griffen das auf und nun könnte der Testsieger bei diesen Test feststehen.

      Allerdings hat das Fachblog “Augen Geradeaus” ein Bild aus dem eigentlich vertraulichen Bericht veröffentlich. Dort ist neben einem G36-Gewehrlauf ein weiterer Gewehrlauf zu sehen. Dieser, so mutmaßen Nutzer die des Blogs, stammt von einem HK416Bw. Wahrscheinlich ist dieses Gewehr dasjenige, das im Test am besten abschnitt.

      du bist ja zumindest theoretisch gut informiert. Wie sieht es aus mit der HK416Bw – gut, nicht gut. Diese Waffe ersetzt nun die G36 bei dem Kommando in Afghanistan. Ev. ist das dann der Nachfolger des G36 – wird halt unter Fachexperten vermutet. Sehen wird man es erst im Dezember. Da dürften die ersten
      Details dann zum Nachfolge-Gewehr veröffentlicht werden. Dieses leichte MG hätte den Vorteil, es müsste nicht mehr getestet werden und auch nicht mehr zugelassen, ist schon für BW anerkannt. Für die KSK – also könnte wohl schnell geliefert werden, zumindest eine Teilmenge.

      Sogar die HK meinen:

      Selbst wenn das G36 ungenauer ist als das HK416, kann es dennoch ein gutes Gewehr sein.

      das sagt eigentlich eh alles aus. Mehr wird ja nicht behauptet. Das ist m.E. ein Geständnis, dass das G36, nicht so gut wie das HK416 ist.
      Auch ungenauer….

      Somit ist wohl alles geklärt, wenn das schon HK zugibt.

      http://www.n-tv.de/politik/Das-koennte-der-G36-Nachfolger-sein-article14960971.html

        (Zitat)  (Antwort)

  116. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die meisten meinten dazu, der Kohlefaser-Lauf wäre nicht dick genug.

    55555555 Ich wusste schon, warum ich mich von solchenForen fernhalte!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: werden sie schon haben, im BW-Forum sind die meisten aktive Soldaten, tw. auch Offiziere.

    :roll: udO’s , das erklaert einiges! :lol:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: sie hat dann wohl die Vorab-Genehmigung. Auf jeden Fall ist es fix. Sie bekommt das Geld. Als Kronprinzessin von Merkel sollte das kein Problem sein. :-)

    Bei dem Finanzminister waere ich mir da nicht so sicher!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dort hiess es: das die Beschaffung der G36 war für 20 Jahre ausgelegt. Diese Frist läuft in wenigen Monaten ab.
    Wenn unklar, poste ich die Quelle gerne nochmals.

    Das hat aber doch absolut nichts damit zu tun, ob die Waffe weitergenutzt werden kann oder nicht.
    Wenn jetzt weitere Waffen gebraucht werden, muessen neue Konditionen ausgehandelt werden!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: richtig, 1996 wurden sie mit dem G36 ausgerüstet, aber nicht mit dem Standard-G36 sondern mit dem G36KA1 und G36KA2, also mit unten angebrachten Granatwerfern.

    Kommt das auch aus deinen Foren? Den Granatwerfer haben nur 1 oder 2 Soldaten in der Gruppe, :roll:
    Auf jeden Fall wird das G36 so schnell nicht ausgemustert/ersetzt. Warum auch, jedes andere Sturmgewehr hat bei der gleichen “Vergewaltigung” (300 Schuss Dauerfeuer) die gleichen Maengel!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Ich wusste schon, warum ich mich von solchenForen fernhalte!

      ja ist besser, du ärgerst dich dann nur. Da sind nämlich auch Afghanistan-Heimkehrer dabei. Du solltest dann auch keine Militärmagazine lesen,
      bin gerade dabei.

      Also noch was, springt mir gerade ins Auge. Für die Deutsche Jagd ist das Kaliber der G36 nicht zugelassen, zu schwach. Da müssen es lt. Jagdgesetz
      mind. 6.5 mm sein. Bei Schiessen auf Menschen reichen dann auf einmal 5.x – irgendwie nicht nachvollziehbar.
      Immer wieder wird das G3 von Waffenkennern bevorzugt, egal wenn es mehr wiegt. Leichte Waffe ist schön, meinen viele – aber sie hat dadurch deutliche Einschränkungen. Also ist Fakt, das ich mit der G36 nur Menschen jagen/erschiessen kann, aber keinen Hirsch. Junge, Junge…..

      Nach dem deutschen Jagdgesetz ist das neue Nato-Kaliber übrigens für die Jagd auf Hirsch und Sau nicht zugelassen.
      6,5 Millimeter müssen es hier schon mindestens sein.

      http://www.welt.de/debatte/kolumnen/Fuhrs-Woche/article116697821/Das-G36-taugt-nicht-einmal-fuer-Hirsch-und-Sau.html

      bitte nicht lesen, gefährdet ev. deine Gesundheit. :-)

      udO’s , das erklaert einiges!

      ja, dazu dann noch Berichte aus Fachmagazinen, dann passt es schon. Momentan taugt nichts in der deutschen Bundeswehr. Drohnen fliegen nicht, Hubschrauber stehen fluguntauglich am Boden, von 109 Eurofightern sind gerade mal 8 flugtauglich, G36 schiesst um die Ecke usw.
      So geht es vielen NATO-Staaten, daher auch die Erklärung der Russen: vor dieser NATO muss man keine Angst haben. Die einzigen die noch was drauf haben, sind die Engländer, Franzosen und natürlich die USA. Alles andere sind Schrott-Armeen.

      Bei dem Finanzminister waere ich mir da nicht so sicher!

      die v.d.L. könnte hier einen Deal mit Schäuble machen. Sie hilft im Merkel abzusägen, dafür zahlt er ihre Gewehre. Aber im Ernst: die Genehmigung ist wohl schon durch, sonst würde man sich eine Ausschreibung ersparen. Bundestag ist auch schon durch, Einwände kamen nur von den Grünen/Linken und die haben keine Mehrheit.

      Das hat aber doch absolut nichts damit zu tun, ob die Waffe weitergenutzt werden kann oder nicht.

      ich habe doch nie geschrieben, das sie sofort eingezogen wird. Das ist momentan nur bei den Afghanen-Truppen der Fall, die bekommen 1800 andere Gewehre.
      Der Austausch wird über Jahre passieren, aber man überlegt schon – wer die ganzen G36 bekommt. Man hat sich nun wohl geeinigt, sie dann nach Ersatz erstmal einzulagern tw. soll sie an die Kurden gehen, ev. aber an die bulgarische Armee und die gibt ihre AK47 dann an die Kurden weiter.
      Das läuft schon alles – wird aber natürlich noch Jahre dauern, bis der letzte Soldaten kein G36 mehr hat. Im Inland auch kein grosses Problem.
      Bei Schiessübungen erfüllt sie ja ihren Dienst. Es geht nur um Extrem-Situationen.

      Wenn jetzt weitere Waffen gebraucht werden, muessen neue Konditionen ausgehandelt werden!

      entfällt nun ja, da neue Waffen ausgeschrieben werden.

      Kommt das auch aus deinen Foren? Den Granatwerfer haben nur 1 oder 2 Soldaten in der Gruppe,

      Nein, WIKI – dort steht halt, Elite-Einheiten haben in der Regel diese aufgerüsteten G36. Keine Ahnung wieviele in der Truppe der KSK die haben.
      KSK hat ja jetzt schon tw. keine G36 mehr, sondern die HK416. Dort fand der Wechsel schon länger statt.

      Auf jeden Fall wird das G36 so schnell nicht ausgemustert/ersetzt. Warum auch, jedes andere Sturmgewehr hat bei der gleichen „Vergewaltigung“ (300 Schuss Dauerfeuer) die gleichen Maengel!

      möglich, das würde die Meldungen erklären, das man auf ein Sturmgewehr in Zukunft ev. verzichten könnte und gleich ein leichtes MG anschaffen sollte.
      Mal sehen, ich bin da noch am lernen. Mit deiner Theorie und der Praxis vieler Soldaten aus der BW – das wird dann schon. :-)

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Hier mal etwas für dich, der Testbericht der Bundeswehr:

      Ergebnisse bei längerem Beschuss

      Die zuvor durchgeführten Tests fanden im Einsatznahen Beschusszyklus – also Wechsel zwischen Einzelfeuer und Salven – statt. Die Ergebnisse wurden im Bericht spezifiziert: „Bei der Reihenuntersuchung sank die Treffwahrscheinlichkeit beim System G36 mit der Munition DM11 (Standardeinsatzmunition) kontinuierlich von im Mittel 91 Prozent (erstes Treffbild) über 53 Prozent (zweites Treffbild) bzw. 35 Prozent (drittes Treffbild) auf 22 Prozent (viertes Treffbild) ab. Für den Soldaten in der Gefechtssituation bedeutet das, dass nach dem Verschuss von zwei Magazinen (zweites Treffbild) nach der ersten Phase des Gefechts – Herstellen der Feuerüberlegenheit – die Waffe ein gezieltes Treffen des Gegners nicht mehr zuverlässig gewährleistet.“

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      55555555 Ich wusste schon, warum ich mich von solchenForen fernhalte!

      hier hast du aber scheinbar auch theoretische Defizite. Das mit dem dickeren Rohr kommt von HK, nicht von den Foren – die haben das natürlich auch
      erwähnt. Aber egal – so gut kennst du dich also scheinbar doch nicht aus, bzw. sind deine Kenntnisse ziemlich veraltet.

      Auf die Sache mit dem dickeren Rohr hatte Heckler&Koch schon vor einigen Tagen hingewiesen. Am 21. April erinnerte das Unternehmen in seiner Stellungnahme Nr. 6 zum Sturmgewehr G36 daran, dass bei Beschaffung der Waffe in den 1990er-Jahren parallel auch ein leichtes Maschinengewehr dieser Bauart angeboten wurde: Das MG36 ist identisch mit dem G36, verfügt jedoch über ein wesentlich dickeres Rohr als das G36; das MG36 wiegt aber insgesamt nur ca. 135g mehr als das G36. Hauptargument, mal untechnisch ausgedrückt: Je dicker das Rohr, um so geringer das Problem, dass die Waffe durch die hohe Schussbelastung übermäßig erhitzt wird.

      Die Soldaten aus dem Forum hatten also schon recht.

        (Zitat)  (Antwort)

  117. emi_rambus sagt:

    STIN: also da würde ich erst abwarten, bis die Klage entschieden ist. Bestätigt das Gericht die Mängel, die von der BW vorgetragen wurden, nimmt das G36 vermutlich nicht mal
    Bulgarien mehr. Daher ja die Klage um den Namen des G36 sauber zu waschen. Mal sehen…..

    Die Waffe wird in 20 Laendern eingesetzt und in 3 Laendern hergestellt.
    Die Schwurbelei gibt es aber nur in D.
    Und das letzte Gutachten sagt ja aus , in D hat auch keiner Probleme.
    Die haben aber wahrscheinlich niemanden aus den BW-Foren befragt!
    http://www.heckler-koch.com/de/presse/detail/article/heckler-koch-nimmt-stellung-zu-den-ergebnissen-der-nachtwei-kommission.html

    STIN: 600 Millionen hat v.d.L. flüssig gemacht, für 170.000 neue Gewehre.

    Wie soll sie das bewerkstelligen? Der Haushaltsplan ist noch nicht beschlossen!

    STIN: Ein 1000 EUR StG erfüllt halt heute nicht mehr die Voraussetzungen.

    Das war wohl ein Einfuehrungspreis fuer die BW.
    Es wurden jetzt schon 2.000Euro /Gewehr fuer den Lizenzbau verlangt und das ist natuerlich ohne ZF und Reflexvisier!
    Mit 4.000 Euros kommt man nicht weit.
    Bei dem FX05 aus Mexiko koennte es hinkommen . :mrgreen: https://de.wikipedia.org/wiki/FX-05

    STIN: Das G36 wurde für 20 Jahre geplant, das läuft nun in 2 Monaten aus und dann wird entschieden.

    Noch ein Schwurbel-Geruecht! :roll:

    STIN: Am besten alle das StG der Elite-Einheiten. Dann wäre es wieder HK ich glaube das 416.

    Auch das G36.
    Das G416 war fuer die Ersatzausschreibung der Amis von M4 und M16 gedacht, deswegen die Bezeichnung 416. Vorher sollte es M4 heissen, da haben aber die USAler dagegen geklagt.
    Eigentlich ist das ein G36 in einem neuen Gehaeuse!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Die Waffe wird in 20 Laendern eingesetzt und in 3 Laendern hergestellt.
      Die Schwurbelei gibt es aber nur in D.

      wegen dir hab ich nun auch Kontakte zur Bundeswehr :-) Wieviele von den 2 anderen Ländern kämpfen unter Extrem-Bedingungen in heissen Ländern. Aber warten wir ab, ich habe also im Bundeswehr-Forum und anderen Soldaten-Foren
      das ganze mal abgescheckt, weil es mich auch interessiert. Es ist 50:50 würde ich sagen, manche – die auch in Afganistan waren bzw. hier mit der Waffe schossen, schimpfen wie Rohrspatzen über die G36 – andere meinen sie wäre in Ordnung.
      Fakt ist, hab ich von einem Soldaten erfahren, das es wohl eine unfangreiche Teststudie zwischen 3 Waffen gab, der G36 – der Steyer AUG und noch einer, ich glaube belgischen. Bei allen Tests lag die G36 an letzter Stelle. Also wird die Waffe wohl keine Super-Waffe sein, mit 1000 EUR auch schwer vorstellbar, wenn die anderen guten und im Ranking weit vorne liegenden StGs um die 3000-5000 EUR kosten. Einer im Forum meinte, es wäre eine Billig-Waffe, die zwar für normale Aktionen recht gut ist, aber für Extrem-Einsätze nicht tauglich. Dafür spricht wieder, das die KSK – die Eliteeinheit der Bundeswehr kein G36 verwendet – warum nicht, wenn sie so toll ist. Die haben
      ich glaube die HK416 – die nun auch ev. kommen könnte.

      Also zusammenfassend, nach ca. 200 Beiträgen von Soldaten usw. – die ich gelesen habe, fasse ich zusammen, das es eine gute Standard-Waffe ist, für extreme Aktionen und in heissen Kampfgebieten jedoch nicht zuverlässig schiesst, vor allem nicht – bei schneller Schussfolge. Die meisten meinten dazu, der Kohlefaser-Lauf wäre nicht dick genug.
      Aber egal – sie ist also bei den Soladten und auch bei den Gutachtern und auch in allen Militärmagazinen nicht die Super-Waffe, als die du sie hinstellst.
      Somit warten wir ab, was die Gerichte über diese Waffe beschliessen. Wenn die nun auch noch das gleiche sagen, dann wird es wohl so sein.

      Und das letzte Gutachten sagt ja aus , in D hat auch keiner Probleme.

      doch, mehrere haben das gesagt, das Gehäuse ist nicht sehr robust und sehr viele hätten die G3 mit der G36 Optik.

      Die haben aber wahrscheinlich niemanden aus den BW-Foren befragt!

      werden sie schon haben, im BW-Forum sind die meisten aktive Soldaten, tw. auch Offiziere.

      Wie soll sie das bewerkstelligen? Der Haushaltsplan ist noch nicht beschlossen!

      sie hat dann wohl die Vorab-Genehmigung. Auf jeden Fall ist es fix. Sie bekommt das Geld. Als Kronprinzessin von Merkel sollte das kein Problem sein. :-)

      Noch ein Schwurbel-Geruecht!

      Dort hiess es: das die Beschaffung der G36 war für 20 Jahre ausgelegt. Diese Frist läuft in wenigen Monaten ab.
      Wenn unklar, poste ich die Quelle gerne nochmals.

      Auch das G36.

      richtig, 1996 wurden sie mit dem G36 ausgerüstet, aber nicht mit dem Standard-G36 sondern mit dem G36KA1 und G36KA2, also mit unten angebrachten Granatwerfern.
      Seit einiger Zeit aber wird die G36 nach und nach von dem HK416 sowie das HK417 ersetzt. Die beiden haben sich bei extremen Einsätzen sehr gut bewährt.
      Aber ich gehe davon aus, das auch dort die G36 – sollte man sich für ein anderes Modell entscheiden, Geschichte sein wird. Zumindest im Auslandseinsatz.

        (Zitat)  (Antwort)

  118. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Lt. van der Leyen bleibt das G36 nicht im Bestand und wird ausgemustert.

    Eine solch gute Waffe sollte man aber nur wirklich guten Freunden schenken!
    Die Beschaffung der HK416 kaeme wahrscheinlich H&K sehr entgegen, weil sie dann die Entwicklungskosten wieder hereinholt.
    Mal sehen, was die Opposition dazu sagt!
    Die BW scheint irgendwie zu viel Geld zu haben!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Eine solch gute Waffe sollte man aber nur wirklich guten Freunden schenken!

      also da würde ich erst abwarten, bis die Klage entschieden ist. Bestätigt das Gericht die Mängel, die von der BW vorgetragen wurden, nimmt das G36 vermutlich nicht mal
      Bulgarien mehr. Daher ja die Klage um den Namen des G36 sauber zu waschen. Mal sehen…..

      Die BW scheint irgendwie zu viel Geld zu haben!

      600 Millionen hat v.d.L. flüssig gemacht, für 170.000 neue Gewehre. Das wären dann ca. fast 4000 EUR. Da sollte schon was ordentliches zu bekommen sein.
      Ein 1000 EUR StG erfüllt halt heute nicht mehr die Voraussetzungen. Das G36 wurde für 20 Jahre geplant, das läuft nun in 2 Monaten aus und dann wird entschieden.
      Am besten alle das StG der Elite-Einheiten. Dann wäre es wieder HK ich glaube das 416.

        (Zitat)  (Antwort)

  119. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das wird ja nun vor Gericht aufgeklärt – es werden nun gerichtlich bestellte Gutachter die G36 nochmals genau testen. Nur wird es dann für HK eng, wenn die auch Mngel feststellen sollten. Dann ist der Ruf KHs wohl ziemlich endgültig ruiniert.

    Wieso denn? Es wird geprueft ob H&K vertragsgemaess geliefert hat!
    Das, was ploetzlich gefordert wurde, kann heute noch kein Sturmgewehr erfuellen.
    Das G36 wird bis auf weiteres im Einsatz bleiben. Lediglich das Gruppen-MG und das Scharfschuetzengewehr wird ausgetauscht.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wieso denn? Es wird geprueft ob H&K vertragsgemaess geliefert hat!

      ja, da ich nicht weiss – was in den Anforderungen der Bundeswehr damals enthalten war, kann ich auch nichts dazu sagen. Werden die Gerichte klären müssen.
      Ich meinte ja nur – es ist Fakt, dass das G36 Geschichte ist. Es kommt nicht wieder zurück, wurde gerade durch die Ausschreibung nochmals bestätigt.
      Einige Bundeswehrler haben in Bundeswehr-Foren wohl schon aus einem vertraulichen Bericht geplaudert. So soll das HK416 und ev. das MG36 von HK angeboten werden.
      HK haben bisher nur die Spezialkräfte der Bundeswehr, also Eliteeinheiten wie KSK usw. Beim HK416 wäre der Lauf dicker und ist dadurch wesentlich widerstandsfähiger gegen Hitze. Ist aber kein StG sondern ein leichtes MG. Wäre halt 1kg schwerer als das G36. Die MG 36 wäre etwa gleich schwer. Auch hier das dickere Rohr, wegen der Hitze.

      Mal sehen, ev. kommt ja eines von den beiden, dann würde der Auftrag auch bei einer deutschen Firma bleiben – wäre schon positiv. Nur eine Abänderung des G36 direkt kommt nicht mehr in Frage, obwohl das MG36 vergleichbar mit dem G36 ist, ist aber keine korrigierte Variante. Aber ich glaube das eher das HK416 kommt, ansonsten hätte sie gleich die Läufe beim G36 korrigieren lassen können. Das hat sie aber schon komplett ausgeschlossen.

      Das G36 wird bis auf weiteres im Einsatz bleiben. Lediglich das Gruppen-MG und das Scharfschuetzengewehr wird ausgetauscht.

      Lt. van der Leyen bleibt das G36 nicht im Bestand und wird ausgemustert. Vermutlich nach Bulgarien oder wohin. Ich kann ja nichts dafür, das hat sie soeben erst
      erklärt. Es soll kein einziges G36 mehr zurück bleiben – natürlich geht die Umstellung nicht von heute auf morgen. Es wird langsam umgestellt, bis 2020. Also innerhalb von 4 Jahren, danach gibt es lt. van der Leyen keine G36 mehr im Einsatz bei der BW. Aber ev. kommt ja ein SPD-Verteidigungsminister nach der Wahl und der wirft alles wieder um.
      Aber dann dürften vorher keine Verträge geschlossen werden und das wird aber mit Sicherheit bevor es zur Wahl kommt.

        (Zitat)  (Antwort)

  120. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: hast recht. Man sollte nicht über was stundenlang diskutiern, was schon Geschichte ist. Die Ausschreibung geht nun raus und dann wird man sehen.

    Geschichte ist die Beschaffung von ueber 170.000 Sturmgewehre G36.
    Geschichte ist auch der angebliche Austausch der Waffen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Eine Einstweilige Verfügung wegen des Gutachtens hat das Gericht der HK schon abgelehnt.

    Richtig, die Einstweilige Verfuegung ist auch Geschichte , aber nur die!
    http://www.heckler-koch.com/de/presse/detail/article/heckler-koch-und-koch-laesst-mangelfreiheit-des-g36-gerichtlich-klaeren.html
    Die Klage laeuft!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was wollen die den klagen? Es gibt 2 Gutachten und alle beide sind negativ.

    Ach ja, gestern waren es noch 3! :mrgreen:
    http://www.heckler-koch.com/de/presse/detail/article/heckler-koch-nimmt-stellung-zu-den-ergebnissen-der-nachtwei-kommission.html
    Nach diesem Abschlussbericht (=3.Gutachten), muss doch die Frage erlaubt sein, wer, mit welcher Motivation ueberhaupt diese Maengelgeruechte aufgebracht hat!
    Der einzige Mangel war, dass die Waffe nicht mit dem ‘Zweier-Feuerstoss’ (wie angeboten) beschafft wurde.
    Ich schaetze, die Beseitigung dieses Mangels haette ungefaehr 800.000 Euro gekostet, was sich aber in hoechstens einem 1/2 Jahr durch die eingesparte Munition bezahlt gemacht haette!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die sollen sich die SIG 550 holen, scheint weltweit zu den Waffen mit der grössten Präzision zu gehören.

    Komisch, ich dachte mir schon laenger, der Gestank kommt aus der Richtung!
    Wenn die Regierung jetzt, wo die BW hervorragend ausgeruestet ist, auf ein Modell aus 1981 zurueckgreift, das bis auf kleine Abweichungen dem AK47 aehnelt, schwerer ist und etwa 80% mehr kostet , dann kann man sich echt nur noch an den Kopf greifen!
    Ich halte es fuer wichtig, dass solche Produkt-Rufmord-Aktionen, rueckstandlos aufgeklaert werden und die Verursacher , inklusive der rhetorischen Brandstifter bei der “Presse”, strafrechtlich verfolgt werden.
    Wehret den Anfaengen!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Die Klage laeuft!

      ja, würde ich auch machen. Dabei wird aber nur mehr festgestellt, das z.B. die beiden Gutachten der Bundeswehr falsch sind. Damit will man den angeschlagenen Ruf von HK wieder korrigieren. Das hat aber keine Auswirkungen mehr auf das G36-Geschäft. Die ist raus.

      Ach ja, gestern waren es noch 3!

      Kommissionen, die das untersucht haben – neutrale Gutachten gab es nur 2.

      Nach diesem Abschlussbericht (=3.Gutachten), muss doch die Frage erlaubt sein, wer, mit welcher Motivation ueberhaupt diese Maengelgeruechte aufgebracht hat!

      Beschwerden von Soldaten, danach wurde geprüft. Die EInschätzung bei den Soldaten, die das Gewehr auch im Kampfeinsatz verwendet haben, ist sehr gemischt. Es gibt nicht nur
      Soldaten, die keine Probleme damit hatten, es gibt auch welche – die Probleme hatten. Die werden dann halt auch vor Gericht aussagen müssen und erklären, welche
      Probleme sie hatten. Nicht vergessen, es geht nur um Extrem-Einsätze der Waffe. Die Probleme damit sollen schon 2-3 Jahre bekannt sein, schon unter de Maiziere.
      van der Leyen hat das Problem nur übernommen.

      Ich schaetze, die Beseitigung dieses Mangels haette ungefaehr 800.000 Euro gekostet, was sich aber in hoechstens einem 1/2 Jahr durch die eingesparte Munition bezahlt gemacht haette!!

      ja, das war eine ALternative – aber so wie es aussieht, reicht das gesamte G36 nicht für Extrem-Einsätze, wie in Afghanistan usw. Mal sehen ob die BW nun nicht überhaupt
      auf ein STG verzichtet und stattdessen lieber ein leichtes MG auswählt. Wird wohl momentan nun in Afghanistan getestet. MG4 und MG5.

      Komisch, ich dachte mir schon laenger, der Gestank kommt aus der Richtung!

      keine Ahnung, wird in Foren bei den Schweizern und auch in Militärmagazinen hoch gelobt. Kann da nicht mitreden, muss mich also hierbei auf die vielen Aussagen verlassen.

      Ich halte es fuer wichtig, dass solche Produkt-Rufmord-Aktionen, rueckstandlos aufgeklaert werden und die Verursacher , inklusive der rhetorischen Brandstifter bei der „Presse“, strafrechtlich verfolgt werden.

      das wird ja nun vor Gericht aufgeklärt – es werden nun gerichtlich bestellte Gutachter die G36 nochmals genau testen. Nur wird es dann für HK eng, wenn die auch Mngel feststellen sollten. Dann ist der Ruf KHs wohl ziemlich endgültig ruiniert.

        (Zitat)  (Antwort)

  121. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Gutachten hat die G36 zerrissen, also ist sie weg. Dazu waren 3 Kommissionen eingeschalten, also van der Leyen hat also alles getan, um einen Irrtum
    auszuschliessen. HK hat angeboten die G36 zu korrigieren, nur warum muss man was korrigieren – wenn es angeblich eine so tolle Superwaffe sein soll.
    Warum schneidet die ihn allen Militärmagazinen schlecht ab oder scheint unter den Top-10 gar nicht auf. Irgendwas muss also an der Waffe nicht so toll sein,
    sodass man jetzt schnell einen Ersatz für die G36 finden musste, damit die Bundeswehr in Afghanistan nicht von der AK47 besiegt wird. Ich denke, du kennst die
    Einzelheiten nicht, das Gutachter-Team schon.

    Die Opposition fordert sogar einen Untersuchungsausschuss, weil sich die Bundeswehr so einen Ramsch andrehen liess. Bei schneller Schussfolge soll es Abweichungen von 50-60cm geben. Ich bin kein Experte, aber das kommt mir schon verdammt viel vor.

    Scheinbar möchte die Bundeswehr schon wieder Ramsch-Waffen anschaffen:

    Scheinbar macht der Kohlefaser-Anteil bei der Waffe bzw. dem Lauf Probleme. In vielen Waffen-Foren, auch von der Bundeswehr wird die Waffe zerrissen, von Leuten die schon damit geschossen haben. Nur du meinst, die wäre gut. Naja – ist eh zu spät. Die G36 ist Geschichte und nun wird man sehen, was nach kommt.

    Mir ist meine Zeit zu wertvoll, um auf diese Verdrehereien zu antworten. Ich mach mir auch nicht die Muehe und google nach etwas, was es gar nicht gibt.
    Ich google hoechstens naechsten Monat, ob H&K Klage erhoben hat!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Ich google hoechstens naechsten Monat, ob H&K Klage erhoben hat!

      hast recht. Man sollte nicht über was stundenlang diskutiern, was schon Geschichte ist. Die Ausschreibung geht nun raus und dann wird man sehen.

      Eine Einstweilige Verfügung wegen des Gutachtens hat das Gericht der HK schon abgelehnt. Was wollen die den klagen? Es gibt 2 Gutachten und alle beide sind negativ. Ausserdem laufen die Verträge für das G36 2016 aus, also da wird einfach nicht mehr verlängert und fertig.
      So machen die das auch.

      Die Klage HKs gegen die Bundesregierung hat eigentlich nicht direkt mit dem G36 und seinen Problemen zu tun. Die Bundesregierung erlaubt keine Lieferung des G36-STG nach Saudi-Arabien, nur um das geht es. Versteh auch nicht warum, für die Saudis sollte das STG reichen.

      http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-10/heckler-koch-verklagt-bundesregierung-g36-saudi-arabien

      Damit machen sie sich aber die Bundesregierung nicht unbedingt zum Freund, ob die nochmals mit der ins Geschäft kommen.

      Die sollen sich die SIG 550 holen, scheint weltweit zu den Waffen mit der grössten Präzision zu gehören.

        (Zitat)  (Antwort)

  122. emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Uebrigens, die glorreiche Chin-Armee hat noch einen Nachbau der AK47
    https://de.wikipedia.org/wiki/Typ_56_(Sturmgewehr)
    Da ist ja der M16 noch besser und die gehen schon jeder Auseinandersetzung am Boden aus dem Weg!

    Und die Russen haben den AK74. :roll:
    Die Elite-Truppe (GRU Speznas) musste im Haeuserkampf auf die AK47 zurueckgreifen.
    Die AN-94
    https://de.wikipedia.org/wiki/AN-94
    hat nicht genuegend Durchschlagskraft. Der Ausbildungsaufwand ist an dieser Waffe sehr hoch. Hauptssaechlich wuerde sie wegen den hohen Kosten nicht eingefuehrt!

    TH hat den Tavor TAR-21 (Israel) . Schoenes Teil, lag schon an meiner Schulter.
    Soll aber sehr teuer sein!
    Wird auch mit Reflexvisier ausgeliefert. Hatte ich allerdings an der Thaiwaffe nicht gesehen.
    Ein modernes Sturmgewehr im Kaliber 5,56 × 45 mm NATO (oder aehnlich) gibt sich heute nicht mehr viel (Unterschiede).
    Zielfernrohr und Reflexvisier sind muss! Genauso 2er-5er-Feuerstoss!
    Schalldaempfer kann, wenn er was taugt und nicht zu schwer ist.
    Weitere Zielgeraete muessen austauschbar sein.

    Das G11 war eigentlich lange Zeit meine “Traumwaffe”

    https://de.wikipedia.org/wiki/HK_G11
    Die Truppentauglichkeit wurde der Waffe von der Bundeswehr im Jahre 1990 bescheinigt. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurde jedoch darauf verzichtet, die Waffe in die Bundeswehr einzuführen.

    Da war ich in Hammelburg auf Schiesslehrer/Anschuss-Schuetzen-Lehrgang, als die getestet wurde.
    Heute neige ich aber zum G36!

    Mit dem M16 ist es kein Problem auf 100-150m zu schiessen. Beim erstenmal hatte 44 Treffer (Schulter-Kopf) mit 45 Schuss.
    Diese Ergebnisse hat man mit dem G36 auch auf 250 Meter.
    Mit AK74 oder gar AK47 kann man nur davon traeumen. Diese beiden Waffen sind aber sehr billig.
    Man kann sich also mit einer G36 Angreifer mit aelteren Sturmgewehren auf grosse Entfernung vom Leibe halten und ausschalten und ist auf diese Distanz im Bereich der Schusshemmenden-Weste und des Helmes, vor toedliche Treffern geschuetzt.
    Mein Traum waere (auch fuer Sportpistolenschiessen) ein elektronischer Abzug, der mit dem Daumen (von oben nach unten) der Schusshand ausgeloest wird.
    Dann haette man mit dem G36 solche Ergebnisse auch auf >300 m!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Dann haette man mit dem G36 solche Ergebnisse auch auf 300 m!

      Das Gutachten hat die G36 zerrissen, also ist sie weg. Dazu waren 3 Kommissionen eingeschalten, also van der Leyen hat also alles getan, um einen Irrtum
      auszuschliessen. HK hat angeboten die G36 zu korrigieren, nur warum muss man was korrigieren – wenn es angeblich eine so tolle Superwaffe sein soll.
      Warum schneidet die ihn allen Militärmagazinen schlecht ab oder scheint unter den Top-10 gar nicht auf. Irgendwas muss also an der Waffe nicht so toll sein,
      sodass man jetzt schnell einen Ersatz für die G36 finden musste, damit die Bundeswehr in Afghanistan nicht von der AK47 besiegt wird. Ich denke, du kennst die
      Einzelheiten nicht, das Gutachter-Team schon.

      Die Opposition fordert sogar einen Untersuchungsausschuss, weil sich die Bundeswehr so einen Ramsch andrehen liess. Bei schneller Schussfolge soll es Abweichungen von 50-60cm geben. Ich bin kein Experte, aber das kommt mir schon verdammt viel vor.

      Scheinbar möchte die Bundeswehr schon wieder Ramsch-Waffen anschaffen:

      Anlass dafür ist ein “Spiegel”-Bericht, nach dem das Verteidigungsministerium die Panzerabwehrrakete Pars3-LR kaufen will, obwohl die Beratungsfirma KPMG wegen “nicht vorhandener Produktreife” für einen Abbruch des Projekts plädiert habe. Der Bundeswehr stehe damit “der nächste miese Deal ins Haus”, sagt Riexinger dazu.

      Scheinbar macht der Kohlefaser-Anteil bei der Waffe bzw. dem Lauf Probleme. In vielen Waffen-Foren, auch von der Bundeswehr wird die Waffe zerrissen, von Leuten die schon damit geschossen haben. Nur du meinst, die wäre gut. Naja – ist eh zu spät. Die G36 ist Geschichte und nun wird man sehen, was nach kommt.

        (Zitat)  (Antwort)

  123. emi_rambus sagt:

    Nur gut , dass Chinas Highspeedzuege in TH nicht so schnell fahren duerfen!
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/bei-einem-zugunglueck-bei-strassburg-sterben-mindestens-zehn-menschen-13912828.html
    Wurden die Zuege ueberhaupt schon mal getestet?
    Hier waren “gluecklicherweise”nur Techniker an Bord!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wurden die Zuege ueberhaupt schon mal getestet?

      das war der Test :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  124. emi_rambus sagt:

    STIN: dann helfen Grosseltern oder Leute wie meine Frau, die vielen ihrer Verwandten bei Schule usw. hilft.
    Wird aber wohl nur am Lande so sein, in der Stadt sieht es sicher anders aus.

    Wenn die Grosseltern vermoegend sind, koennte das so sein, aber das ist nicht Standard. Viele Grosseltern leben von der Staatsrente!
    Unabhaengig davon gehen etwa 80% auf staatliche Schulen (ohne EP) und haben deswegen keinen Zugang zu besseren Berufen!

    STIN: Sehr gutes Englisch-Programm.

    Ich habe das EP bei meinen Kindern erlebt und sie nach einem 1/2 Jahr wieder runter genommen.
    Wir mussten von Anfang an die 40.000 fuer Nachhilfe auf den Tisch blaettern, weil man wusste, die Lehrer werden es schaffen, dass die Kinder sie brauchen.
    Ich bin mir eigentlich sicher, das war auch bei den “Nichten” so.
    Ich habe hier einige junge Leute kennen gelernt, die mich mit einem sehr guten Englisch ueberrascht haben. Die hatten EP von der 7.-12. Klasse. Aber die Eltern mussten auch die Nachhilfe zahlen.
    Bei den 10-Klassen macht das pro Kind 100.000 TB/a aus.
    So lange zahlende Eltern da sind, kommt kein beduerftiges Kind in die Klassen.
    Meine einzige Hoffnung fuer unsere Kinder ist, es wird ab der 7. Klasse besser oder sie machen Fernstudium , aber das bekommen ja auch nur die Reichen!
    Thaisprache kann ich nicht beurteilen, aber ausser in Englisch habe ich noch keine besonderen Begabungen bemerkt!
    Du solltest mal bei deiner Frau nachfragen, ich bin mir sicher, es gibt in TH im EP keine Schueler, die nicht fuer die Nachhilfe/Testvorbereitung zahlen!
    Das war aber angeblich so von Abhisit nicht vorgesehen!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wenn die Grosseltern vermoegend sind, koennte das so sein, aber das ist nicht Standard. Viele Grosseltern leben von der Staatsrente!

      ja, sicher – mein älterer Schwager bekommt auch die Staatsrente von 600 Baht, hat aber noch nebenbei sein Reisfeld laufen, arbeitet nebenbei noch mit Holz, also Dachstühle bauen usw. – die Frau macht nun nach dem Abhisit-Ausbildungsprogramm Taschen und bemalt so Steingut-Tassen. Die hat auch um die 5000 Baht moantlich, damit hilft sie dann
      ihrem Enkel. Das Geld vom Reis und Rente ist für das Leben. Kommen so einigermassen durch, wäre da nicht der Thaksin-Kredit. Da musste ich mal einspringen, aber jetzt zahlen sie nur die Zinsen, das andere wird wohl gestrichen werden.

      Wir mussten von Anfang an die 40.000 fuer Nachhilfe auf den Tisch blaettern, weil man wusste, die Lehrer werden es schaffen, dass die Kinder sie brauchen.

      wenn das bei uns passieren würde, wäre meine Frau in Uniform schon in der Schule und würde sich den Direktor vorknöpfen. Polizei würde schon draussen warten. Für den Notfall. Das ist Betrug. Prayuth-Notfallnr. anrufen und das Problem schildern.

      Du solltest mal bei deiner Frau nachfragen, ich bin mir sicher, es gibt in TH im EP keine Schueler, die nicht fuer die Nachhilfe/Testvorbereitung zahlen!

      auf den staatlichen Schulen muss nur mehr 500 Baht für PC-Raum gezahlt werden, ansonsten nichts. Für Schulkleidung gibt es Gutscheine, ich glaube für eine Garnitur.
      Bei den Privatschulen ist alles fest vorgegeben. Man kann z.B. in der Wachirawit-School das ESP dazu buchen, muss es aber nicht. Es fallen keine Zwangsgebühren an,
      alles freiwillig.

        (Zitat)  (Antwort)

  125. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die letzte ca 4 Jahre. Wir haben dann noch die Hausaufgaben-Hilfe gebucht, war um die 500 Baht monatlich, haben das dann aber wieder sein lassen – die haben nur Game gespielt. Wertlos. Besser eine Jung-Lehrerin beauftragen, wenn es Probleme gibt, die gibt es hier um ein paar Baht die Stunde, sehr gut – um sich auf Tests vorzubereiten.
    Also nimm keine Schul-Testvorbereitungs-Stunden – sind meist wertlos, auch in den Privatschulen.

    Eine alleinerziehende Mutter mit 9.000 TB/Monat zieht auch das schon runter.
    Die Schule kostet nichts ist in TH nicht richtig.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Eine alleinerziehende Mutter mit 9.000 TB/Monat zieht auch das schon runter.

      dann helfen Grosseltern oder Leute wie meine Frau, die vielen ihrer Verwandten bei Schule usw. hilft.
      Wird aber wohl nur am Lande so sein, in der Stadt sieht es sicher anders aus. Aber Thais die in Städten leben, sind auch nicht
      mehr so arm. Bei vielen Privatschulen kann man Freistellung beantragen, dann muss man so gut wie gar nichts zahlen, je nach Angabe des Einkommens. Aber auch mit 9000 Baht Einkommen, sind monatliche Schulgebühren für eine Privatschule von ca 500 Baht möglich. Bei Freistellung ev. nur mehr 200 Baht monatlich, dann kann das Kind auf eine Privatschule gehen. Hier ist es die Pongbigun-Schule in Chiang Mai, die nun weitere Gebäude baut, weil die Anmeldungen nicht mehr bearbeitet werden können. Wer etwas mehr ausgeben kann, schickt sein Kind in diese Schule. Sehr gutes Englisch-Programm. Unsere Nichte haben wir dorthin gegeben, spricht nun sehr gutes Englisch und hat als 2. Fremdsprache Japanisch ausgewählt. Alles Nativ-Speaker natürlich.

        (Zitat)  (Antwort)

  126. emi_rambus sagt:

    Philippinischer Außenminister Albert del Rosario letztes Jahr gesagt, dass eine solche Partnerschaft zur Verbesserung von Handel, Investitionen und maritime Zusammenarbeit, einschließlich der Tätigkeiten von Such- und Rettungsdienst auf See.
    http://www.bangkokpost.com/news/asia/760492/vietnam-philippines-to-sign-strategic-alliance-pact

    Also braucht sich China noch keine Sorgen zu machen. :mrgreen:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Also braucht sich China noch keine Sorgen zu machen

      nein, die müssen sich da eher sorgen um die USA machen, die wieder stichelt. Die fahren China mit Kriegsschiffen vor der Nase rum. Bis mal ein chin. General nervös wird und
      sein knöpfchen drückt.

        (Zitat)  (Antwort)

  127. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wir haben einige Kinder hier in Pflege aufgezogen, inkl. Verwandte – wo die Eltern gestorben sind. Niemand benötigte Nachhilfe, ich habe die Kinder sofort aus den staatlichen Schulen genommen und sie in Privatschule gesteckt. Nach Abhisit wurden die auch recht günstig, zumindest die eine um die Ecke hier. Pro Semester ca 3000 Baht, 4000 zahlt der Staat dazu. Das schafft hier jeder – Isaan weiss ich nicht.

    Wie lange ist das denn her? Das ist ja meist keine Nachhilfe, sondern “Test-Vorbereitung”/tutorial

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die Thais sterben nicht aus, wenn schon die 14j. tw. 2 Kinder haben und noch weitere bekommen werden. Soeben wieder ein 14. Mädchen hier das 2. Kind bekommen.
    Wahnsinn…..

    Und du bist sicher, das war eine Thai?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: so schlecht wäre das gar nicht, der Rest geht als Flüchtling nach D, solange die Grenzen noch offen sind :-)

    Die Schlepper koennten zumindest die Hundertausende KarenFluechtling aus Burma nach D bringen, da brauchen sie aber Minensuchgeraete und Raeumdienst.
    Im Karenland werden auch noch bis zu 400.000 Binnenfluechtlinge vermutet.
    Und die Rohingya sind auch noch bis zu 3 Mio Angehoerige.
    Die Uhiguren sogar > 10 Mio!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wie lange ist das denn her? Das ist ja meist keine Nachhilfe, sondern „Test-Vorbereitung“/tutorial

      die letzte ca 4 Jahre. Wir haben dann noch die Hausaufgaben-Hilfe gebucht, war um die 500 Baht monatlich, haben das dann aber wieder sein lassen – die haben nur Game gespielt. Wertlos. Besser eine Jung-Lehrerin beauftragen, wenn es Probleme gibt, die gibt es hier um ein paar Baht die Stunde, sehr gut – um sich auf Tests vorzubereiten.
      Also nimm keine Schul-Testvorbereitungs-Stunden – sind meist wertlos, auch in den Privatschulen.

      Und du bist sicher, das war eine Thai?!

      ja, natürlich.

      Die Schlepper koennten zumindest die Hundertausende KarenFluechtling aus Burma nach D bringen, da brauchen sie aber Minensuchgeraete und Raeumdienst.
      Im Karenland werden auch noch bis zu 400.000 Binnenfluechtlinge vermutet.
      Und die Rohingya sind auch noch bis zu 3 Mio Angehoerige.
      Die Uhiguren sogar 10 Mio!

      alle ab nach Deutschland, das bringt uns viel Wohlstand – ja, wir schaffen das :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  128. emi_rambus sagt:

    Experten bezweifeln, dass die neue Zwei-Kind-Politik tatsächlich die Ergebnisse liefert, die sich Peking wünscht. Zu hohe Kosten für die Lebenshaltung in den Städten und für die Ausbildung des Nachwuchses würden dazu führen, dass Eltern sich trotz des neuen Gesetzes gegen ein zweites Kind entschieden.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/china-peking-rechnet-mit-drei-millionen-babys-mehr-pro-jahr-a-1062049.html

    Da habe TH und China echt was gemeinsam!
    Wenn jetzt in TH die “Einnahmen” aus der Korruption, Betrug, … wegfallen, kann sich keiner mehr die Nachhilfezahlungen fuer ein 2. oder gar 3. Kind leisten.
    Ich denke, es werden aber nur die Thais aussterben. Die Bergvoelker, die Seezigeuner, die Moslime haben noch Geburten raten von >4.
    Bei den Chinesen denke ich, da gibt es genug Zuwachs aus dem Mutterland. Die kaufen ja “halb” BKK und Pattaya auf.
    Es gibt zwar noch 69,5 mio Einwohner, aber die Thais durchbrechen wohl bald die 30-Mio-Marke!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wenn jetzt in TH die „Einnahmen“ aus der Korruption, Betrug, … wegfallen, kann sich keiner mehr die Nachhilfezahlungen fuer ein 2. oder gar 3. Kind leisten.

      wir haben einige Kinder hier in Pflege aufgezogen, inkl. Verwandte – wo die Eltern gestorben sind. Niemand benötigte Nachhilfe, ich habe die Kinder sofort aus den staatlichen Schulen genommen und sie in Privatschule gesteckt. Nach Abhisit wurden die auch recht günstig, zumindest die eine um die Ecke hier. Pro Semester ca 3000 Baht, 4000 zahlt der Staat dazu. Das schafft hier jeder – Isaan weiss ich nicht.

      Ich denke, es werden aber nur die Thais aussterben. Die Bergvoelker, die Seezigeuner, die Moslime haben noch Geburten raten von 4.

      die Thais sterben nicht aus, wenn schon die 14j. tw. 2 Kinder haben und noch weitere bekommen werden. Soeben wieder ein 14. Mädchen hier das 2. Kind bekommen.
      Wahnsinn…..

      Es gibt zwar noch 69,5 mio Einwohner, aber die Thais durchbrechen wohl bald die 30-Mio-Marke!

      so schlecht wäre das gar nicht, der Rest geht als Flüchtling nach D, solange die Grenzen noch offen sind :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  129. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da in China die Fluktuation recht hoch ist, liegt bei 20% pro Jahr, kommen immer mehr gut ausgebildete Facharbeiter in den Umlauf.

    Bei der Lehrlingsausbildung (bei der echten) legt das Unternehmen voll drauf!!
    Nur ohne Facharbeiter kann keiner verdienen. Macht das aber nur ein Unternehmer und die anderen reiben sich die Haende und werben ab, gibt es irgendwann boeses Blut!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Die AHK Shanghai hat das deutsche System übernommen und chin. Betriebe bilden dann anhand dieses Systems Facharbeiter aus. China benötigt zwar noch mehr Facharbeiter, aber die wissen das und tun was dafür. Z.B. ist die Hans-Seidl-Stiftung im Bereich Facharbeiter-Ausbildung in China sehr intensiv tätig und die Zusammenarbeit mit Deutschland in dieser Richtung ist wohl sehr gut.

        (Zitat)  (Antwort)

  130. emi_rambus sagt:

    China setzt jetzt mehr auf Qualitaet, da der Export schon wieder runter gegangen ist.
    http://de.reuters.com/article/economicsNews/idDEKCN0SX09V20151108
    Frage mich nur, wo die Facharbeiter dafuer herkommen sollen.
    Der Inlandsumsatz duerfte auch einbrechen, da die Bevoelkerungszahl zurueckgeht.
    Die Ein-Kind-Politik wurde bereits gelockert aber jetzt will keiner mehr Kinder, …. sind zu teuer.
    Damit es weiter boomt muesste aber vor allem auch weiter gebaut werden, da gibt es aber bei der Abnahme auch einen Engpass.

      (Zitat)  (Antwort)