Tourismus in Chiang Mai boomt

In Chiang Mai boomt der Tourismus nun über das ganze Jahr verteilt. Die Hoteliers gaben an, dass selbst in der Nebensaison die Hotels zu 70 oder 80 Prozent ausgelastet waren.

Die Präsidentin des thailändischen Hotelverbandes (THA), Region Nord, Laiad Bungsrithong erklärte, das 2015 werde als sehr gutes Jahr für die Tourismusindustrie in Chiang Mai angesehen werde, nachdem die knapp zehn Jahre zuvor wegen eines Hotelzimmer-Überangebotes eher schleppend verliefen.

Der durchschnittliche Preis für ein Hotelzimmer zog in diesem Jahr zwischen acht und zehn Prozent an und soll im nächsten Jahr noch einmal um fünf bis acht Prozent steigen. Die Belegungsrate soll 2016 ausserdem noch höher als dieses Jahr ausfallen. In den Jahren zuvor betrug die Belegungsrate nur etwa 50 oder 60 Prozent.

Die Situation änderte sich 2013, als immer mehr Chinesen in den Norden Thailands strömten. Grund war eine in Thailand gedrehte chinesische Komödie mit dem Titel „Verloren in Thailand“, die Kinobesucher dazu animierte, nachThailand zu verreisen.

Zurzeit gibt es in Chiang Mai etwa 700 Hotels oder 390.000 Zimmer, die bei THA registriert sind. THA-Präsidentin Laiad sagte, wegen der gestiegenen Belegungsraten gebe es in Chiang Mai jetzt keine Nebensaison mehr.

Wisut Buachum vom Fremdenverkehrsamt TAT stimmte zu und meinte, für Hoteliers in Chiang Mai seien goldene Zeiten angebrochen. Es sei sogar so, dass chinesische Reisegruppen manchmal Schwierigkeiten hätten, in Chiang Mai ein Hotel mit freien Zimmern zu finden.

Es wird geschätzt, dass in diesem Jahr zwischen 550.000 und 600.000 chinesische Touristen nach Chiang Mai reisen, das seien etwa 20 Prozent aller in- und ausländischen Touristen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Kommentare zu Tourismus in Chiang Mai boomt

  1. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wichtig ist nur, die Wasserrechte DUERFEN NICHT PRIVATISIERT, als naechstes kommt dann die Luft , nachdem man schon das Volksvermoegen an der Stromerzeugung verkauft hat, aber der Erloes mit grosser Wahrscheinlichkeit noch nicht angekommen ist!

    wird aber kommen, ist der Trend weltweit.

    Ich weiss, in Brasilien hat man Aktivisten “verschwinden” lassen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann würden sehr viele Verbesserungen eintreten. Einem Staat ist es
    egal, ob es läuft oder nicht.

    Umgekehrt! Die lassen alles unwirtschaftliche vergammeln! In den aermeren Stadvierteln, wo man sich Wasser (qbm= >2.000TB) nicht leisten kann, saniert man die Leitungen nicht! Unmengen Wasser geht verloren. Dann wird ganz abgestellt! Siehe Manila! Halb BKK wird dann in Kuerze kein Wasser mehr haben. Aber es gibt wieder Keller voll Geld bei Politiker, die ungewoehnlich reich sind! Man faengt auch Staaten in dem sie das Geld fuer den Restwert-Vermoegensausgleich 1:1 fuer unnoetige Neuinvestitionen zum Fenster rausschmeissen koennen!
    In TH ist bis heute nicht klar, wie die 350.000.000.000TB fuer Hochwasserschutzmassnahmen finanziert wurden.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Genau das hat man ja als sehr grossen Irrtum erkannt! Man kann die Tigermuecke nicht aussperren

    die fährt dann in einem Super-Hotel, wo man die Fenster nicht öffnen kann, mit dem Lift hoch, oder? 🙂

    Schwurbeler! Einfach nochmal nachlesen! Kinder -9 und Manager ab 45 koennen nicht geimpft werden und koennen sich ueberall infizieren , s.u.!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und deswegen sterben weiter etwa 50.000 Menschen an DF, auch Kinder, auch Manager und auch beliebte Schauspieler, was alles ziemlich sicher nicht sein muesste, wenn mehr fuer Behandlungsforschung ausgegeben wuerde.

    nix Behandlung. Eine Impfung die 10 Jahre Schutz bietet und zwar für alle Altergruppen

    LUEGE! Siehe oben!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus:Die WHO weiss das, trotzdem “finanziert” sie die Pharmaindustrie!

    STIN:angeblich soll es umgekehrt laufen, die Pharmaindustrie finanziert die WHO.

    Nix da! 52% kommt direkt ueber Beitraege , also STEUERN! Der Rest kann alles zu 100% von der Steuer abgesetzt werden, also wieder Steuer!
    Die Verkaufen 100 Mio Impfungen fue 1 MrdEuro, hatten aber nur 330Mio Kosten, machen also 670 mio Gewinn. Davon spenden sie direkt oder indirekt 480 mioEuro und brauchen keinerlei Steuern zu zahlen. Jetzt kauft die WHO fuer 1 Mrd Impfungen fuer die Armen und da jetzt die Forschungskosten schon gedeckt sind machen sie nochmal 990 mioEuro Gewinn!
    Davon zahlen sie 100 MioEuro fuer die CookieKleber usw. Koennen sie aber auch wieder von der Steuer absetzen!
    Der traurige Witz ist aber, die koennen oder eher wohl WOLLEN mur 100mio Impfungen pra Jahr herstellen. Damit bleiben etwa 4.970.000.000 Menschen ungeimpft!

  2. emi_rambus sagt:

    STIN: Das wuerde ich auch nicht nutzen, wenn ich euer vieles Geld haette. Wir bekommen 19l frei Kueche ‘noname’ in PET-Flasche. Das Wasser ist in Ordnung, nur wird scheinbar die Pumpe falsch gewartet!

    ja, hatten wir auch mal probeweise. Nein, keine Chance mehr, seit ich weiss – wie die das Wasser herstellen. Bei uns im Dorf wird auch Trinkwasser
    hergestellt. Bisher haben die noch nie bei einer Prüfung das staatliche Gütesiegel bekommen. Das Wasser entspricht nicht den Standards.
    Hab dann festgestellt, das die die teuren Filter nicht in den vorgeschriebenen Zeiten wechseln. Dann hörte ich auch, das die Kuhfarm daneben (mit 30+ Milchkühen) es mit der Kuhpisse so handhaben, das sie die einfach in das Feld neben dem Wasserturm leiten. Das versickert sicher ins Grundwasser.
    Ne, dann sind wir auf Singha umgestiegen. Coca Cola hat auch gutes Wasser. Geht aber auch jedes Wasser, was man so bei 7/11 usw. bekommt,
    die werden staatlich überprüft und haben das Gütesiegel. Wenn ich beim Wasser sparen müsste, flieg ich nachhause und sauf das Bleiwasser von der
    Leitung. In Nord- und Mitteldeutschland gibt es noch viele Bleirohre, Bayern usw. nicht mehr. Österreich ab und zu, muss man aufpassen.
    Daher trinke ich auch dort so gut wie kein Wasser von der Leitung. In D macht weniger das Grundwasser Probleme, sondern die Rohre auf den Weg zum
    Wasserhahn. Bleirohre wurden in D bis in den 70ern verbaut, sind also heute noch in vielen Mietwohnungen usw. vorhanden.

    In D werden Wasserschutzgebiete ausgewiesen. TH hat auch da noch viel Nachholbedarf! Wichtig ist nur, die Wasserrechte DUERFEN NICHT PRIVATISIERT, als naechstes kommt dann die Luft , nachdem man schon das Volksvermoegen an der Stromerzeugung verkauft hat, aber der Erloes mit grosser Wahrscheinlichkeit noch nicht angekommen ist!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserschutzgebiet#/media/File:CH-AI_-_Grundwasserschutzgebiet.jpg
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserschutzgebiet

    STIN: ABER noch keiner in einem deutschen *****Hotel!

    man wird in einem deutschen 5-Sterne Hotel in der Tat nicht an DF erkranken, weil es eben in D so gut wie keine Infizierer gibt.
    In einem Thai-Hotel mit 5-Sternen aber auch nicht – da gewinnt man vorher den EUR-Jackpot.

    Genau das hat man ja als sehr grossen Irrtum erkannt! Man kann die Tigermuecke nicht aussperren . Die sitzt auch im Fussraum vom Taxi, unterm Tisch am Pool, … und auch bei der “Impfung” sind die besonders gefaehrdeten Kinder unter 9 Jahren und die Manager ueber 45 Jahren ausgeschlossen!
    Es gibt halt wenige Spitzenmanager unter 45 Jahren. Gerade die sind aber besonders gefaehrdet, weil sie zwischen allen DF-Gebieten hin und herreisen!!
    Wie Spitzensportler, nur haben die den Vorteil, die sind meist nicht ueber 45. Man hat auf die “Deckende Impfung” vertraut und die VektorenKontrolle aufgegeben und Forschung fuer Behandlungen verzichtet.
    Jetzt gibt es aber keine Impfung wie “versprochen” und auch vermutlich nur fuer die Reichen, aber eben nur fuer die bis 45Jahre! Und deswegen sterben weiter etwa 50.000 Menschen an DF, auch Kinder, auch Manager und auch beliebte Schauspieler, was alles ziemlich sicher nicht sein muesste, wenn mehr fuer Behandlungsforschung ausgegeben wuerde.
    Die WHO weiss das, trotzdem “finanziert” sie die Pharmaindustrie! 😥

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Wichtig ist nur, die Wasserrechte DUERFEN NICHT PRIVATISIERT, als naechstes kommt dann die Luft , nachdem man schon das Volksvermoegen an der Stromerzeugung verkauft hat, aber der Erloes mit grosser Wahrscheinlichkeit noch nicht angekommen ist!

      wird aber kommen, ist der Trend weltweit. Nur halt mit staatlicher Aufsicht. Dann würden sehr viele Verbesserungen eintreten. Einem Staat ist es
      egal, ob es läuft oder nicht. Nicht aber, wenn viele private Unternehmen auf dem Merkt sind, die sich gegeneinander in Konkurrenz befinden.
      Alles andere kann man durch Gesetze regeln, an die dann auch die privaten Unternehmen gebunden sind. Staatsbetriebe funktionieren meist nicht.

      Da Investoren meist auch sehr viel Geld in ihr Unternehmen stecken, wird das Volsvermögen eher vergrössert, als verkleinert. Beim Strom ist es das
      gleiche. Keine Behörde hat wirklich Interesse, hier was zu verbessern. Die Kabel hängen als Kabelsalat weiterhin in der Gegend rum. Es wird
      so gut wie nichts investiert. Lediglich in Phuket geht man dazu über, die Kabel nun unter die Erde zu verlegen. Aber ansonsten grosse Scheisse im
      ganzen Land.

      Genau das hat man ja als sehr grossen Irrtum erkannt! Man kann die Tigermuecke nicht aussperren

      die fährt dann in einem Super-Hotel, wo man die Fenster nicht öffnen kann, mit dem Lift hoch, oder? 🙂
      Wird es sicher auch geben, dann hilft aber auch kein Moskitonetz über dem Bett, auch hier könnte sich eine reinschmuggeln, wenn man das Netz
      anhebt um reinzusteigen. Wie schon gesagt, die Gefahr, das z.b. in einem 500 Zimmer Luxushotel mit Aircon (das die Moskitos überhaupt nicht lieben)
      eine Moskito mit dem Lift hochfährt und sich dann in ein Zimmer begibt, ist schon sehr selten. Ich habe noch keine gesehen.

      Und deswegen sterben weiter etwa 50.000 Menschen an DF, auch Kinder, auch Manager und auch beliebte Schauspieler, was alles ziemlich sicher nicht sein muesste, wenn mehr fuer Behandlungsforschung ausgegeben wuerde.

      nix Behandlung. Eine Impfung die 10 Jahre Schutz bietet und zwar für alle Altergruppen, wie die Zeckenimpfung. Das wird kommen. Dann benötigt man
      keine Behandlung die immer unsicher ist, weil viele gegen einiges allergisch sind. Jetzt sind erstmal die 9-45j dran, wird nicht mehr lange
      dauern, dann gibt es für alle eine Schutzimpfung und die wird dann in den Entwicklungsländern und Schwellenländern kostenlos von den Gesundheitsbehörden
      unter Aufsicht der WHO ausgegeben. So läuft das in der Regel. Bei Ebola hat man auch an einem Impfstoff geforscht, wie VSV-Zebov und dieser schützt nun
      100% und wird von der WHO in den armen Ländern kostenlos finanziert. In den reichen Ländern trägt das die Krankenkasse, oder halt selbst.

      Das wird schon, bis dahin halt Moskitomittel auftragen, wenn man rausgeht.

      Die WHO weiss das, trotzdem “finanziert” sie die Pharmaindustrie!

      angeblich soll es umgekehrt laufen, die Pharmaindustrie finanziert die WHO.

  3. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe hier bei 10 Flaschen etwa eine, die voll ekelhaft nach “Maschine” schmeckt!

    nimm Singha Wasser, nie Probleme.

    Das wuerde ich auch nicht nutzen, wenn ich euer vieles Geld haette. Wir bekommen 19l frei Kueche ‘noname’ in PET-Flasche. Das Wasser ist in Ordnung, nur wird scheinbar die Pumpe falsch gewartet!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In D hat sich noch keiner DF, Malaria, Zika geholt, auch nicht im *****Bunker!

    doch, gibt schon Fälle, aber natürlich EInzelfälle. Die Gefahr steigt aber durch den Klimawandel, in 10-20 Jahren haben wir auch
    DF, Zika usw.

    http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_64645334/muecken-exotische-muecken-breiten-sich-in-deutschland-aus-.html

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/fliegenforscher-malaria-muecken-stechen-auch-in-deutschland-a-152439.html

    Zwischen 500 bis 600 Malariafälle werden jedes Jahr in Deutschland gemeldet:
    523 Malariafälle mit 3 Todesfällen in 2009, 617 mit 2 Todesfällen in 2010 und 562 mit einem Todesfall in 2011. Die Dunkelziffer ist bis zu viermal so hoch. Die überwiegende Zahl der erkrankten Deutschen bringt die Malaria als lebensgefährliches Souvenir aus Afrika mit nach Hause (ca. 90% der Fälle), aber auch in verschiedenen anderen Reisezielen kommt es zu Malariaübertragungen

    Oh Buddha! Das sind Urlaubsrueckkehrer, die waren im Ausland, einige auch in *****Hotels! Merkst du noch was??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DF gibt es auch in der EU. Natürlich nicht so häufig. Aber es kann vorkommen.

    Erstmals hat sich ein Deutscher in Europa infiziert. Ein 74-Mann aus Thüringen hat sich im August während seines Urlaubs in Südkroatien angesteckt. Ein Infektionsrisiko besteht laut Robert-Koch-Institut auch in Südfrankreich.

    Weltweit sind es um die 500.000.000 Neuinfektionen/a! 🙄
    Wieviel, auch aus *****Hotels aus dem Ausland eingeschleppt wurden steht noch aus . Das ist das RKI noch in Verzug! Ich denke es werden bals 1.000sein.
    ABER noch keiner in einem deutschen *****Hotel!

    • STIN STIN sagt:

      Das wuerde ich auch nicht nutzen, wenn ich euer vieles Geld haette. Wir bekommen 19l frei Kueche ‘noname’ in PET-Flasche. Das Wasser ist in Ordnung, nur wird scheinbar die Pumpe falsch gewartet!

      ja, hatten wir auch mal probeweise. Nein, keine Chance mehr, seit ich weiss – wie die das Wasser herstellen. Bei uns im Dorf wird auch Trinkwasser
      hergestellt. Bisher haben die noch nie bei einer Prüfung das staatliche Gütesiegel bekommen. Das Wasser entspricht nicht den Standards.
      Hab dann festgestellt, das die die teuren Filter nicht in den vorgeschriebenen Zeiten wechseln. Dann hörte ich auch, das die Kuhfarm daneben (mit 30+ Milchkühen) es mit der Kuhpisse so handhaben, das sie die einfach in das Feld neben dem Wasserturm leiten. Das versickert sicher ins Grundwasser.
      Ne, dann sind wir auf Singha umgestiegen. Coca Cola hat auch gutes Wasser. Geht aber auch jedes Wasser, was man so bei 7/11 usw. bekommt,
      die werden staatlich überprüft und haben das Gütesiegel. Wenn ich beim Wasser sparen müsste, flieg ich nachhause und sauf das Bleiwasser von der
      Leitung. In Nord- und Mitteldeutschland gibt es noch viele Bleirohre, Bayern usw. nicht mehr. Österreich ab und zu, muss man aufpassen.
      Daher trinke ich auch dort so gut wie kein Wasser von der Leitung. In D macht weniger das Grundwasser Probleme, sondern die Rohre auf den Weg zum
      Wasserhahn. Bleirohre wurden in D bis in den 70ern verbaut, sind also heute noch in vielen Mietwohnungen usw. vorhanden.

      Oh Buddha! Das sind Urlaubsrueckkehrer, die waren im Ausland, einige auch in *****Hotels! Merkst du noch was??

      keine Sorge – ich weiss, was “überwiegende Mehrheit” heisst. Aber nicht alle. Einfach googeln.

      Wieviel, auch aus *****Hotels aus dem Ausland eingeschleppt wurden steht noch aus

      eher aus den Budget-Gästehäusern ohne Klima und Gitter vor den Fenstern. Dort wo auch die Geckos an der Wand rumlaufen, dort gibt es auch
      Moskitos, selten in 4- oder 5-Sterne Hotels. Dort ruft man bei einem Gecko schon die Kammerjäger und sprüht dann das ganze Zimmer aus.

      ABER noch keiner in einem deutschen *****Hotel!

      man wird in einem deutschen 5-Sterne Hotel in der Tat nicht an DF erkranken, weil es eben in D so gut wie keine Infizierer gibt.
      In einem Thai-Hotel mit 5-Sternen aber auch nicht – da gewinnt man vorher den EUR-Jackpot.

  4. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ***** ist nicht gleich *****!!

    sag ich doch, die asiatischen 5-Sterne Hotels sind besser, als die westlichen.

    Du stehst ziemlich alleine mit deiner Meinung!
    Wenn man die Billigbauweise uebersieht,hat es im Umfeld absolut keine Vergleichbarkeit!
    Es hat jetzt zB nicht mehr genug Trinkwasser. Sauberes wird immer teurer. In D kosten 1.000l 2-3Euro! Und da das unter die Trinkwasserverordnung faellt und das Wasser in Flaschen nicht, kann man das bedenkenlos trinken. Ich habe hier bei 10 Flaschen etwa eine, die voll ekelhaft nach “Maschine” schmeckt!
    Gestern im SuperMarkt bewegt sich die Tuete mit Suessigkeiten, dicke fette Ratte, in gewissen Abstaenden stinkt es da nach RattenPisse, das ist unertraeglich. Da werden hier aktuell gefaehrliche Krankheiten uebertragen.
    Ich kann mich nicht erinnern in D auf dem Moped von einem Hund verfolgt worden zu sein. Hier hat gestern wieder sogar die Mopedfahrerin nach dem Abstellen des Mopeds gebissen!
    Das viel zu teure Fleisch, das auf dem Markt nicht verkauft werden kann, wird morgens an die Hunde verfuettert, gestern waren es alleine an einem Platz 12 Tiere. Die sind durch nichts aufzuhalten. Die rennen einfach ueber die Strassen. die Resten fressen auch hier die Ratten!
    Aus den undichten Wannen der Muellwagen rinnt unaufhoerlich die gepresste MuelBruehe auf die Strassen.
    Demgegenueber werden es immer weniger Voegel. Marienkaefer, Schlupfwespen, … habe ich schon Jahre nicht mehr gesehen.
    Der Tiger ist schon ausgerottet gibt nur noch den “Cocktail-Tiger” , der asiatische Elefant ist schon lange gelistet!
    In D hat sich noch keiner DF, Malaria, Zika geholt, auch nicht im *****Bunker!
    Mir reichen die Unterkuenfte fuer 800TB auch vollkommen ohne Sterne aus. Wichtig ist im Zimmer sind keine Moskitos und keine Bettwanzen und am Strand keine Sand-Floehe/Muecken und im Wasser keine WuerfelQuallen.

    • STIN STIN sagt:

      Du stehst ziemlich alleine mit deiner Meinung!

      nein, eigene Erfahrungen und Rankings bestätigen meine Ansicht. Nicht nur bei Hotels ist der Service in Asien besser, auch bei den Airlines.
      Wenn ich die Lufthansa-Schnepfen schon sehe, graut mir schon. Dann lieber Singapur Airlines o.ä.
      Alles was mit Service zu tun hat, ist in Asien bessern, auch PKHs.

      Ich habe hier bei 10 Flaschen etwa eine, die voll ekelhaft nach “Maschine” schmeckt!

      nimm Singha Wasser, nie Probleme.

      In D hat sich noch keiner DF, Malaria, Zika geholt, auch nicht im *****Bunker!

      doch, gibt schon Fälle, aber natürlich EInzelfälle. Die Gefahr steigt aber durch den Klimawandel, in 10-20 Jahren haben wir auch
      DF, Zika usw.

      http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_64645334/muecken-exotische-muecken-breiten-sich-in-deutschland-aus-.html

      http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/fliegenforscher-malaria-muecken-stechen-auch-in-deutschland-a-152439.html

      Zwischen 500 bis 600 Malariafälle werden jedes Jahr in Deutschland gemeldet:
      523 Malariafälle mit 3 Todesfällen in 2009, 617 mit 2 Todesfällen in 2010 und 562 mit einem Todesfall in 2011. Die Dunkelziffer ist bis zu viermal so hoch. Die überwiegende Zahl der erkrankten Deutschen bringt die Malaria als lebensgefährliches Souvenir aus Afrika mit nach Hause (ca. 90% der Fälle), aber auch in verschiedenen anderen Reisezielen kommt es zu Malariaübertragungen

      DF gibt es auch in der EU. Natürlich nicht so häufig. Aber es kann vorkommen.

      Erstmals hat sich ein Deutscher in Europa infiziert. Ein 74-Mann aus Thüringen hat sich im August während seines Urlaubs in Südkroatien angesteckt. Ein Infektionsrisiko besteht laut Robert-Koch-Institut auch in Südfrankreich.

  5. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Egal, aber eines muss klar sein ***** Sterne in Asien ist nicht vergleichbar mit ***** in Europa, das faengt schon mit der Umgebung an.

    Das stimmt leider und da die Eingeborenen nicht kapieren dass die Umwelt
    auch zum Hotel gehört weil sie daran gewöhnt sind ihren Benz neben
    der Müllhalde vor ihrer “Villa” zu parken, wird sich dies auch nicht ändern!

  6. emi_rambus sagt:

    ***** ist nicht gleich *****!!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hotelstern#Internationale_Verb.C3.A4nde.2C_Marketingverb.C3.BCnde_und_Marken
    Die Five Star Alliance ist ein internationales Hotelverzeichnis, das weltweit vergleichbar klassiert.

    Erwartungsgemaess ist da keine einzige Thai Anlage dabei!

    http://www.fivestaralliance.com/worlds-best-hotels-2014/2197/top-50-hotels-worldwide

    • STIN STIN sagt:

      ***** ist nicht gleich *****!!

      sag ich doch, die asiatischen 5-Sterne Hotels sind besser, als die westlichen.

      Nr. 1 weltweit ist das

      The Oberoi in Mumbai/Indien

      Weitere Plätze:

      Rang 2 belegt das “Hotel Grand Bretagne” in Athen. Auf den weiteren Plätzen der Top Ten
      folgen das “Mandarin Oriental Hong Kong” (Platz 3), “The Peninsula Chicago” in den USA
      (Platz 4), das “Mandarin Oriental” in Miami, USA (Platz 5), “The Peninsula Hong Kong” (Platz 6),
      das “Sofitel Legend Metropole” in Hanoi, Vietnam (Platz 7), das “Four Seasons des Bergues” in
      Genf (Platz 8), das “Four Seasons Atlanta” in den USA (Platz 9) und das “Rosewood Mansion on Turtle Creek” in Dallas, USA.

      Mandarin Oriental ist ein asiatische Hotelgruppe – vorher war das Oriental in Bangkok jahrelang auf Nr. 1 – jetzt ist der deutsche
      Direktor in Rente, ist dann wohl abgerutscht, aber gehört immer noch zu den weltbesten Hotels.

      Deutschland ist kaum vertreten. Sag ich doch…..

      Deutschland taucht unter den Top 100 nur zweimal auf: Das “Mandarin Oriental” in München landete auf Platz 15 und die “Villa Kennedy” in Frankfurt am Main schaffte es auf Platz 65.

      dabei ist das Mandarin Oriental eine asiatische Hotelgruppe und Kempinksi ist eine thail. Hotelgruppe. Villa Kennedy ist eine engl. Hotel.

      Gegen das Bangkok Oriental kommt ein deutsches Hotel nicht so leicht an. Ausser von der gleichen Gruppe vielleicht. So einen Service, wie in den Schwellenländern, kann
      in D kein Hotel bieten, schon wegen der Personalkosten nicht.

  7. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 6.-12.000TB was ist das? Pro Tag, pro Person, pro Woche, …?

    sieht pro Tag aus. Da geh ich doch lieber in ein 4-Sterne Ressort und flieg dorthin dann Business 🙂

    Keine Ahnung was so ein Teil kosten kann , aber bei Vollauslastung sollte der nach 1/2Jahr abgeschrieben sein! (365*12.000=4.380.000TB/a) Die spinnen, “die Thais”!
    Da lasse ich mir lieber ein Vorzelt nach Mass schneidern und die Kinder schlafen hinten im Jazz! Wenn ich da die Rueckbankzu 2/3 umgelegt wird und der 3. Sitz hochgeklappt, dann passt da genau eine der Plastikschubladen-Schraenke hin. Zwei schuladen gehen zur Tuer hin auf und zwei zum Innenraum. Dachgepaecktraeger gibt es jetzt auch, da kommt das Zelt und die Liegen drauf und dann geht es ab nach Laos!
    Wenn die mal die Staatsform aendern sollten, waere das schon noch eine Alternative. In Burma koennte sich auch noch was entwickeln! Wenn die EP in Burma einfuehren, ohne NachhilfeBetrug, da haette TH schlechte Karten! Koennen da Farangs Land kaufen?

  8. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber was jetzt etwas Aufwind bekommt sind die
    Campingmobile, umgebaute Pickups usw.

    🙄 meine Worte

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich glaube, solche Touristen will Thailand nicht.

    Wer ist dann in dem Fall “Thailand”? Gibt es da eine “Meinungs”Umfrage dazu?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Beides wäre dann ein Gewinn von 1000 EUR, aber mit den
    50 Touristen hat man mehr Arbeit, die machen mehr Dreck usw.

    Komische Rechnung! Kann es sein, du hast die Kosten vergessen?? Du meinst aber wohl eher “Einnahmen” ?! Dann bist du aber nicht der BWL-STIN!?
    Nun 50 Touristen muessen 50mal Eintrittsversicherung bezahlen, am Wasserfall, im NP, … die brauchen 25 Elefanten, 150 Essen am Tag, ….
    Alles irgendwie betriebswirtschaftlichfremd! Als *****Tourist setze ich mich nicht in einen Minibus!! Das sind doch alles andere Kosten und Nutzen! Man kann echt nur hoffen, TH ist nicht auf solche Berater angewiesen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Zweitens, lieber Herr STIN, gibt es zur Zeit etwa 50 Mio Thais, die sich nicht
    regelmaessig URLAUB in ihrer immer teurer werdenten Heimat leisten koennen.

    doch, gibt es. Ich war mal am Wochenende in Rayong – wow, da kamen die Busse aus Bangkok und Provinzen. Die mieten dann hier einen Schlafsaal
    mit sage und schreibe bis zu 100 Betten. Für 5000 Baht aufwärts. Das sind dann 50 Baht für jeden, die haben dann mehrere Duschen und Betten.
    Das können die sich schon leisten. Diese Schlafsääle mit 20-30 Betten gibt es hier überall, auch im Dreiländereck. Wochenende immer voll. Die nehmen alles
    mit, Kochgeschirr, Getränke usw.

    Merkst du was, das ist ja schon halbes Camping! Das sind aber noch lange nicht alle 69,5 Mio Thailaender!
    Ich habe das zum erstenmal erlebt am naechsten Strand suedlich von HuaHin. Typische Thaistrand, alles voll mit Kasuarinen, flach abfallender Strand. Da waren grosse MilitaerBaracken auf Stelzen. Die standen die Woche ueber leer und waren an normalen Wochenenden auch nicht voll. Ich glaube, die Huetten konnte man auch noch teilen.
    Nur, wenn die Essen wollen, wird es heute auch teurer. Die sind dann wie die Chinesen und Russen und ….. die ich (zB in Phuket) im MASSEN beim Lotus treffe!
    Nur wo der Unterschied sein soll, … Thai-Logik halt!
    Ganz einfach ausgedrueckt, TH ist fuer mich kein*****Urlaubsland! Das faengt fuer mich auf der Strasse mit >23.000 Verkehrstoten an. Und das bekommt man auf keinen Fall mit *****Fahrschulen in Griff! Durch die niedrigen Hoechstgeschwindigkeiten ist der Transit eine ewige Quaelerei und die beste Klimaanlage haelt den Dreck nicht draussen.
    In *****Hotels in D kommt Trinkwasserqualitaet aus der Dusche und man bekommt keine Atembeschwerden beim Vollbad.
    Die Straende von ***** Anlagen weltweit, werden taeglich mit Spezial-Maschinen gereinigt. IN TH gibt es keine ***** Straende!!
    Ja und dann noch das Wetter! Im Maerz ist fast ueberall schoen, aber auch viel zu heiss! Ansonsten kann man eigentlich nicht ueberall hinfahren und mit gutem Wetter rechnen! Vom 16.12.15 bis heute gab es 110 Wetterwarnungen und die sind eher sehr sparsam damit!!
    http://www.tmd.go.th/en/list_warning.php
    Andere Firstclass Urlaubsregionen werden nur fuer 4-5 Monate umworben, bei Winterurlaub wird das noch mal deutlicher, in TH aber fuer 365 Tage + 365 Naechte! 🙄
    Es ist vieles mehr, was NICHT vergleichbar ist.
    “Die Thais” moechten alles haben und wenn sie etwas Neues haben, “vergessen” sie das Alte sehr schnell. Sie sollten nur aufpassen, dass sie nicht selbst zum “Alten” gehoeren!
    Ich habe mal eine nette Schweizer Familie(4) auf KohSamet kennen gelernt. Ich sass in einem Gummireifen-Sessel und die 3,5 jaehrige Tochter servierte auf grossen gruenen Blaettern ‘SandEssen’. Sie waren vor etwa 2 Jahren schon mal in TH. Die Mutter erzaehlte dieKleine haette die erste Woche immer nur gefragt:” wann kommen wir denn ins richtige Thailand?” Keiner verstand was sie meinte und sie konnte es auch nicht erklaeren. Dann in der ersten Nacht auf Koh Samet lag die Kleine im Bett und sagte, jetzt sind wir im richtigen Thailand!
    Fuer sie war Thailand auch die Moskito-Netze ueber den Betten.
    Die werden heute nicht mehr gebraucht!(Ein grosser Irrtum) Dafuer gibt es aber auch keine Marienkaefer und vieles andere Nuetzliche mehr,auch die Voegel machen sich schon rar, aber Hunde, Ratten, Kakerlaken (mit und ohne *****) gibt es noch genug und viele Menschen mit Atemwegserkrankung und immer wieder Tote wegen Ueberdosierungen mit Bettwanzenspray, aber *****Bettwanzenspray!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Besser dann Casinos für Ausländer, dann kommen die
    richtigen Chinesen mit Geld.

    Die meisten Verbrecher aus China machen doch schon Urlaub in TH.
    Die alte Mexikanerin sagte:”Schlechte Strassen gute Touristen, gute Strassen alle Sorten Touristen!”
    In TH sind die Strassen immer noch nicht gut, aber das arme und reiche Gesocks aus der Halben Welt ist hier, viele davon als*****Touristen! Die Reichen, die wirklich Klasse (*****) haben, kommen nach der ersten Erfahrung nicht wieder!

    Alles nur keine online-Casinos, auch nicht mit ***** 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Mittelschicht kann sich das schon leisten.

    Die Frage ist, ob TH sich das leisten kann! 😥
    NEIN, nicht “die Thais”, ich meinte jetzt ganz TH inklusive der Zukunft des Landes!

    • STIN STIN sagt:

      Wer ist dann in dem Fall “Thailand”? Gibt es da eine “Meinungs”Umfrage dazu?

      Tourismusbehörde, Regierung usw.
      Die wollen keine Budget-Touristen, Camper usw. – die jammern ja schon bei den Ausgaben der Chinesen, das die nicht genug Kohle da lassen.
      Zumindest die Gruppentour-Chinesen. Was werden die erst dann sagen, wenn es noch weniger Einnahmen gibt. Nein, keine Camper-Touristen, das
      sind Dreckschleudern, mehr Ausgaben wie Einnahmen.

      Komische Rechnung! Kann es sein, du hast die Kosten vergessen?? Du meinst aber wohl eher “Einnahmen” ?!
      Dann bist du aber nicht der BWL-STIN!?

      ne passt schon so – wie verfahren ähnlich in beiden Firmen. Meine Frau fing z.B. den Heiratsservice mit 5000 Baht pro Heirat an.
      Auf einmal 20 Anmeldungen – danach 50. War ihr dann zuviel – sie wollte nicht Personal einstellen, Office mieten usw.
      Dann haben wir auf 10.000 erhöht, immer noch zuviel – heute haben wir auf 40.000 pro Heirat erhöht und das passt. Gleiche Gewinn-Entwicklung wie
      in den Jahren mit 5000 Baht, aber wesentlich weniger Arbeit und man schafft das dann mit Teilzeitkraft. In meiner Firma das gleiche.

      Viele verschleudern Domains für Cent-Beträge, wir nicht. Weniger Kunden, aber letztendlich auch die gleiche Gewinnentwicklung wie mit den
      kleinen Preisen. Aber auch da, viel mehr Arbeit. Besser höhere Preise und dann Super-Service. Der kostet so gut wie nichts und ist selbst
      zu erledigen, ev. mit Teilzeitkraft.

      Nun 50 Touristen muessen 50mal Eintrittsversicherung bezahlen, am Wasserfall, im NP, … die brauchen 25 Elefanten, 150 Essen am Tag, ….

      genau diese Rechnung ging in TH nicht auf. Die haben viel mehr Touristen (Chinesen) als vorher, aber weniger unter dem Strich. Chinesen gehen notfalls nicht
      in Nationalparks, wenn doch – dann gehen die dort nicht in Restaurants, sondern nehmen sich ihr Essen von der Garküche mit.
      Diesen Dreck dürfen dann die Nationalperks entsorgen. Kostet wieder Geld, schmälert den Gewinn der Masse.

      Man kann echt nur hoffen, TH ist nicht auf solche Berater angewiesen!

      nein, die haben hier nicht auf die Berater Thaksins gehört, nur diesmal hatten die Recht. Diese Regierung musste das dann selbst eingestehen,
      das sie mit den CHinesen zwar Masse holen, aber kein Geld. Nun werden die Russen wieder umworben, da kommt dann auch Kohle rein.

      Besser 50 Russen, als 200 Chinesen. Das ist meine Devise und hat sich schon sehr oft bewährt, sowohl in unseren Betrieben, als nun auch in TH.
      Die hätten mich doch als Berater nehmen sollen, dann hätten die heute Kohle ohne Ende, ich würde die reichen Chinesen holen und nicht jene,
      die den Reiskocher aus China mitnehmen um sich im Hotel Reis kochen zu können. Kostet nur wieder Strom…..

      Merkst du was, das ist ja schon halbes Camping! Das sind aber noch lange nicht alle 69,5 Mio Thailaender!

      nein, das ist Budget-Urlaub. Natürlich machen nicht 69 Millionen Thais Urlaub. Auch nicht mit Zelten. Aber in Rayong usw. sicher Millionen
      jährlich. Die machen dann aber keine 3-4 Wochen, soviel Urlaub gibt es gar nicht. Meist nur verlängerte Wochenende, Songhklan, Loi Karthong usw.
      Also höchstens 1 Woche.

      Und das bekommt man auf keinen Fall mit *****Fahrschulen in Griff!

      das mag sein, aber wenn man mit Fahrschulen nur 10% weniger Tote schafft, hat man 2300 Leben gerettet. Das sollte es wert sein.
      Das jemand von einem besoffenen Vater, oder von einem ebenfalls ohne Führerschein fahren lernt, kann nicht korrekt sein.
      Es müsste eine Generation Fahrschulen besuchen, danach können die alle fahren und können es auch den Kindern beibringen, das könnte dann
      wie in der USA erfolgen, mit dem blauen L. Österreich erlaubt das ab 17. Aber strenge Voraussetzungen.

      In *****Hotels in D kommt Trinkwasserqualitaet aus der Dusche und man bekommt keine Atembeschwerden beim Vollbad.

      ich trinke weder in D im Kempinski Leitungswasser, noch woanders. In vielen Gegenden ist der Bleigehalt zu hoch. Ich trinke auch in D das
      Evian Wasser usw. – Aber wie schon erwähnt, keine Chance beim Service. Nicht mal bei der Reinlichkeit. Im Chiang Mai Mandarin putzen ganze Putzkolonnen
      den ganzen Tag, da könnte man vom Boden essen, alles glänzt wie verrückt. War im Hyatt in der USA, bei weitem nicht diese Sauberkeit.

      Die Straende von ***** Anlagen weltweit, werden taeglich mit Spezial-Maschinen gereinigt. IN TH gibt es keine ***** Straende!!

      wer hat dir den Schmarrn aufgebunden. Sieh dir mal die sauberen Strände in den Four-Season-Ressorts an. Perfekt, du kannst am Pool, nähe dem Strand liegen
      und aufs Meer gucken, ins Meer schwimmen gehen oder in den Pool. Beides sauber und schön. Kommt darauf an, wo man sich aufhält. Die 5-Sterne Ressorts
      reinigen natürlich nur ihren Abschnitt. Der nächste seinen usw.

      Die meisten Verbrecher aus China machen doch schon Urlaub in TH.

      sollte es TH stören, wenn Gelder aus Korruption usw. über Casinos in den Staatshaushalt fliessen. Aber sicher nicht, TH ist selbst hochkorrupt.

      Die alte Mexikanerin sagte:”Schlechte Strassen gute Touristen, gute Strassen alle Sorten Touristen!”

      ja, man muss halt wissen was man will. Will man Geld, holt man reiche Chinesen, Russen, usw. – will man Masse, holt man arme Chinesen,
      arme Westler usw.

      NEIN, nicht “die Thais”, ich meinte jetzt ganz TH inklusive der Zukunft des Landes!

      wird man sehen.

  9. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    wenn du mal so etwas benötigen solltest, hier mal nachfragen.

    http://www.campervan-thailand.com/home.html

    Danke!
    6.-12.000TB was ist das? Pro Tag, pro Person, pro Woche, …?
    Campingplaetze gibt es ja schon einige!

    • STIN STIN sagt:

      6.-12.000TB was ist das? Pro Tag, pro Person, pro Woche, …?

      sieht pro Tag aus. Da geh ich doch lieber in ein 4-Sterne Ressort und flieg dorthin dann Business 🙂

  10. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Meist Jugend, Schulen und Lodor-Schüler.

    Und das sind keine Thais? Die stellen ueber kurz oder lang das Militaer und auch die gehen Zelten!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das eine Familie am Wochenende zum Zelten fährt, ist eher selten.

    Erstens, geht es hier nicht nur um Zelten, sondern um Wohnmobileund auch um Wohnwagen! Das faengt jetzt bei den Chinesen an, in 3-5 Jahren sind da 50-100 Mio Menschen im Urlaub unterwegs und die bleiben nicht 3 Naechte sondern 3 Wochen, in Burma, Laos, Vietnam, Kambotscha, aber nicht Thailand.
    Zweitens, lieber Herr STIN, gibt es zur Zeit etwa 50 Mio Thais, die sich nicht regelmaessig URLAUB in ihrer immer teurer werdenten Heimat leisten koennen. Mit einem abnehmbaren Wohnmobil-Ausatz fuer den Pickup und einem Vorzelt, koennten sich das einige Milionen regelmaessig leisten!
    Naechste Woche sind die Tests fertig und grosse Ferien. Ich wuerde sofort mit der Familie und einem Wohnmobil losfahren, … nach Burma, dann Laos und zurueck ueber Kambodscha! Wenn dann die Schnellbahn fertig ist, auch nach peking und dann mit dem Wohnmobil weiter und mit der Bahn wieder zurueck! Klar aeltere Leute moegen so etwas nicht mehr!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kaum ein Guesthouse mit 250 Baht, das hier angemeldet ist und Steuern abführt,
    müssen sie auch nicht. Die bleiben genau immer unter der Höchstgrenze, dann benötigen die keine VAT-ID.

    🙄 die Unterkuenfte sind in der Preisklasse nur Mittel zum Zweck! Dann ist 3mal das Restaurant voll und dafuer wird auch Steuer gezahlt. Es werden auch Touren gebucht, ….

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Beim Toilettengang wartet der Butler und drückt mir dann Kamm, Seife usw. in die Hand.

    Im TajMahal waren 3 Boys auf jeder oeffentlichen Toilette. Ich finde das eigentlich mit den Seifenspendern und Handtrocknern hygienischer!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, der Süden kann schon anders ticken.

    Nix “Sueden” , die kommen zu 90% aus BKK!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: da es hier so gut wie keine Campingplätze gibt, die
    bewacht werden.

    Deswegen hatte ich ja jetzt schon mehrfach geschrieben, TH braucht Campinplaetze! 🙄

    • STIN STIN sagt:

      Und das sind keine Thais? Die stellen ueber kurz oder lang das Militaer und auch die gehen Zelten!!

      ja, spezielle Gruppen, wie das Militär usw. gehen schon. Auch die Scouts in den Schulen. Ich meinte aber mehr die normale Bevölkerung.
      Die gehen weniger zum Zelten. Wenn es bewachte Zeltplätze geben würde – ich meine landesweit, dann ev. ja. Aber was jetzt etwas Aufwind bekommt sind die
      Campingmobile, umgebaute Pickups usw.

      Das faengt jetzt bei den Chinesen an, in 3-5 Jahren sind da 50-100 Mio Menschen im Urlaub unterwegs und die bleiben nicht 3 Naechte sondern 3 Wochen, in Burma, Laos, Vietnam, Kambotscha, aber nicht Thailand.

      ich glaube, solche Touristen will Thailand nicht. Die sollten dann nach Laos gehen, oder Burma. Thailand will Qualitäts-Touristen, keine Budget-Farangs.
      Daher ist auch von den ganzen Bambushütten am Meer, die ich vor 30 Jahren für 30 Baht gemietet habe, nichts mehr übrig geblieben. Stehen nun alles
      3,4 und 5-Sterne Hotels dort. Aus dem Railway-Hotel in Hua Hin wurde ein Luxushotel usw.
      Die Thais haben lieber 20 Touristen die 50 EUR ausgeben, als 50 Touristen die nur 20 EUR ausgeben. Beides wäre dann ein Gewinn von 1000 EUR, aber mit den
      50 Touristen hat man mehr Arbeit, die machen mehr Dreck usw.

      Zweitens, lieber Herr STIN, gibt es zur Zeit etwa 50 Mio Thais, die sich nicht
      regelmaessig URLAUB in ihrer immer teurer werdenten Heimat leisten koennen.

      doch, gibt es. Ich war mal am Wochenende in Rayong – wow, da kamen die Busse aus Bangkok und Provinzen. Die mieten dann hier einen Schlafsaal
      mit sage und schreibe bis zu 100 Betten. Für 5000 Baht aufwärts. Das sind dann 50 Baht für jeden, die haben dann mehrere Duschen und Betten.
      Das können die sich schon leisten. Diese Schlafsääle mit 20-30 Betten gibt es hier überall, auch im Dreiländereck. Wochenende immer voll. Die nehmen alles
      mit, Kochgeschirr, Getränke usw.

      Mit einem abnehmbaren Wohnmobil-Ausatz fuer den Pickup und einem Vorzelt, koennten sich das einige Milionen regelmaessig leisten!

      keine Sorge, das können sich so auch einige Millionen leisten und wenn die Zelte dann für unter 50 Baht vermietet werden, bleibt nichts mehr für den Dreck
      wegschaffen, den dann die Massen hierlassen. Was denkst du, wie es dann aussieht, wenn 100 Chinesen auf einem Campingplatz hausen. Da benötigst danach
      einen Bagger für den Dreck. Nein, bitte nicht so etwas….
      Thailand soll sich vom Tourismus etwas trennen und andere Einkommensquellen schaffen, sonst machen die das ganze Land kaputt. Dreck an den Stränden,
      wohin man guckt. 30 Millionen Touristen sind einfach zu viel. 15-20 Millionen – mehr sollten es nicht sein. Besser dann Casinos für Ausländer, dann kommen die
      richtigen Chinesen mit Geld.

      Naechste Woche sind die Tests fertig und grosse Ferien. Ich wuerde sofort mit der Familie und einem Wohnmobil losfahren, … nach Burma, dann Laos und zurueck ueber Kambodscha!

      kein Problem, ich such dir den Vermieter raus – dort kannst du günstig so ein Wohnmobil mieten, gibt es in 3 Grössen.

      Im TajMahal waren 3 Boys auf jeder oeffentlichen Toilette. Ich finde das eigentlich mit den Seifenspendern und Handtrocknern hygienischer!

      ne, die Seife war schon eingewickelt, so eine kleine Hotelseife. Aber ich mag das nicht, wenn ein wartet, bis ich fertig gepinkelt habe 🙂

      Deswegen hatte ich ja jetzt schon mehrfach geschrieben, TH braucht Campinplaetze!

      besser nicht, die Chinesen sollen hier ins Le Meridian gehen, kostet für die im Angebot um die 3000 Baht pro Nacht und das bringt Kohle.
      Nicht 30 Baht für ein Zelt. Macht keine Regierung, auch nicht Prayuth. Die holen nun die Russen wieder – haben die Anzahl der Flüge von Russland
      nach Thailand verdoppelt und werden wohl mit Angeboten locken, bis dann die wieder auf Linie sind. Die Mittelschicht kann sich das schon leisten.

    • STIN STIN sagt:

      wenn du mal so etwas benötigen solltest, hier mal nachfragen.

      http://www.campervan-thailand.com/home.html

  11. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: als in Zeltlagern mit Gemeineschaftsduschen.
    Das ist nicht Thai-life.

    Ich wage kaum zu widersprechen:
    http://de.dreamstime.com/stockfoto-viel-campingzelt-nationalpark-khao-yai-thailand-image48851963
    http://thumbs.dreamstime.com/t/phuthapboek-phetchabun-thailand-oktober-zelt-auf-dem-berg-61098739.jpg
    http://de.123rf.com/photo_40268420_zelt-mit-nebligen-sonnenaufgang-auf-dem-berg-chiangmai-thailand.html
    http://3.bp.blogspot.com/_xo69IuNqwD4/TPIOdrDc3vI/AAAAAAAAGvY/qvwtzhau5wU/s320/082.jpg

    emi_rambus: Fueher musste man regelrecht suchen, wenn man ein Zelt wollte, heute springen sie einen ueberall an!

    Damit meinte ich vorrangig Ladengeschaefte und Supermaerkte!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: den Hotels ist das egal. Die grossen Hotels leben eh von Gästen, die nicht unter 4-Stern absteigen.

    Ich schaetze das sind 10-15% der Uebernachtungen. Wir waren 4 Wochen (vor etwa 30 Jahren) in Indien Doppelzimmerpreis von 1,25Euro bis 5Euro. Um den Gesamteindruck abzurunden, goennten wir uns die letzten 24Std im TajMahal in Bombay mit 125Euro das billigste Zimmer in dem Hotel.
    In TH buchen viele fuer EINE Nacht***** um Freunde neidisch zu machen, aber nicht nur in TH!
    Egal, aber eines muss klar sein ***** Sterne in Asien ist nicht vergleichbar mit ***** in Europa, das faengt schon mit der Umgebung an.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:Die Thais steigen schon lieber in GHs ab, für 200 Baht und haben Dusche usw. – als in Zeltlagern mit Gemeineschaftsduschen. Das ist nicht Thai-life.

    “Thai-life” ist duschen im Sarong am Wasserfass , am Bach, im See, auch in der GH-Zimmer-Dusche fuer 10-20 Leute. Das Zimmer ist dann oft nur fuer 5-10 zum Schlafen, der Rest pennt in Zelten! Aber weniger an Auslaenderstraenden!
    Kann aber auch sein, ich kenne ein anderes TH!

    • STIN STIN sagt:

      Ich wage kaum zu widersprechen:

      es gibt hier auch Nationalparks wo man zelten darf. Ist trotzdem nicht Thai-Life. Meist Jugend, Schulen und Lodor-Schüler.
      Das eine Familie am Wochenende zum Zelten fährt, ist eher selten. Aber wir haben auch ein Zelt, gehen damit meist dann in die Berge, zum fischen.
      Neben einen Bergfluss. Ich fisch dann mit Strom, geht schneller 🙂

      Ich schaetze das sind 10-15% der Uebernachtungen.

      aber die führen dann 50-60% der Steuer ab, bei den Preisen. Kaum ein Guesthouse mit 250 Baht, das hier angemeldet ist und Steuern abführt,
      müssen sie auch nicht. Die bleiben genau immer unter der Höchstgrenze, dann benötigen die keine VAT-ID.

      Egal, aber eines muss klar sein ***** Sterne in Asien ist nicht vergleichbar mit ***** in Europa, das faengt schon mit der Umgebung an.

      das ist richtig – in 5-Sterne Hotel in Bangkok ist um einiges komfortabler, als ein 5-Sterne Hotel in Berlin. Das Oriental Bangkok, das Vier Jahreszeiten hier in Mae Rim – da kommen beim Service die 5-Sterne Schuppen in D nicht mit. Das hat auch damit zu tun, das hier Personal wesentlich billiger ist.
      Jeder Tisch hat seinen Kellner. Beim Toilettengang wartet der Butler und drückt mir dann Kamm, Seife usw. in die Hand. In D im Kempinksi noch nie erlebt.
      Ich mag es gar nicht, aber der Service ist schon Spitze in Asien – daher sind die weltbesten Hotels und PKHs auch nicht in der EU.

      Ein 5-Sterne Hotel in der EU ist etwa vergleichbar mit einem 4-Sterne Hotel in Asien. Das Hotel Kempinski in München vergleiche ich hier mit einem 4-Sterne Hotel, wie le Meridian. Wenn nicht sogar das le Meridian noch etwas besser ist.

      auch in der GH-Zimmer-Dusche fuer 10-20 Leute. Das Zimmer ist dann oft nur fuer 5-10 zum Schlafen, der Rest pennt in Zelten! Aber weniger an Auslaenderstraenden!
      Kann aber auch sein, ich kenne ein anderes TH!

      ja, der Süden kann schon anders ticken. Hier hat mit Zelten keiner was am Hut. Was nicht heisst, das es niemanden gibt. Aber nicht vergleichbar mit uns.
      Vermutlich auch, weil man hier eher in grossen Gruppen zeltet, alleine wäre es wohl zu gefährlich, da es hier so gut wie keine Campingplätze gibt, die
      bewacht werden.

  12. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Endlich bekommen die Edel Thai mal adequate Besucher!
    Aber wie ums verrecken kann man die ausnehmen?

    Viele, viele junge Thais machen auch schon Camping und lassen sich nicht mehr ausnehmen! Fueher musste man regelrecht suchen, wenn man ein Zelt wollte, heute springen sie einen ueberall an!
    Fuer TH waere es von Vorteil, wenn es geregelte Plaetze gaebe.
    Da spielt aber die “Hotel-Lobby” nicht mit. Irgendwie nicht sehr weitsichtig!
    IN China boomt das! Wenn TH pennt, wird Vietnam und Burma der Gewinner sein! Die fahren dann nur noch in einem Rutsch durch TH nach Burma durch!

    • STIN STIN sagt:

      Fuer TH waere es von Vorteil, wenn es geregelte Plaetze gaebe.
      Da spielt aber die “Hotel-Lobby” nicht mit. Irgendwie nicht sehr weitsichtig!

      den Hotels ist das egal. Die grossen Hotels leben eh von Gästen, die nicht unter 4-Stern absteigen. Die Gästehäuser haben keine Lobby.
      Die Thais steigen schon lieber in GHs ab, für 200 Baht und haben Dusche usw. – als in Zeltlagern mit Gemeineschaftsduschen.
      Das ist nicht Thai-life.

  13. berndgrimm sagt:

    Hilfe die Chinesen kommen:

    Chiang Khong town sits on the edge of Thailand, separated from Laos by the Mekong River.
    Each year, thousands of Chinese vehicles pass through, some carrying produce trucked through Laos. Then there are Chinese tourists, conspicuous in their left-hand-drive sport utility vehicles as they traverse northern Thailand’s mountainous attractions.

    This year, there has been a new sight: campervans.

    Dozens of these mobile homes arrived during the Chinese New Year tourism crush last month.

    They stirred up debate on Thai social media after pictures of them parked in seemingly inappropriate places like temples and curbsides were circulated online.

    For locals already frustrated with the boorish behaviour of Chinese tourists, the appearance of these campervans has only fanned the disapproval.

    Although new campervan spaces have been built in some national parks, they were not ready for use last month.

    In that month alone, 4,757 Chinese-registered cars entered the country through Chiang Khong, five times the January figure. According to Chiang Khong Customs House, the Chinese cars made up three-quarters of all cars entering Thailand from that checkpoint last month.

    “They parked everywhere,” said Major-General Pongsak Chuasomboon, the deputy commissioner of police in the northernmost provinces. “They even parked by a police kiosk because they wanted to be safe.”

    He added, however, that the campervan drivers were polite and compliant when asked to move their vehicles.

    But the arrival of the campervans has brought on safety concerns, given the lax rules that already govern foreign vehicles in Thailand.

    Apart from documentation fees, Chinese motorists need only sit through a video introduction lasting no more than 20 minutes and buy third-party insurance covering only injury or death, to be able to drive in the country.

    As a result, Thai motorists involved in accidents with Chinese vehicles find it difficult to claim damages, says Manop Sae-jia, the president of a tour guide association called Care Lanna Guide Community based in neighbouring Chiang Mai province.

    Chiang Mai, whose capital city is a five-hour drive from Chiang Khong, has had a prickly relationship with Chinese tourists. While the province surged in popularity after the hit 2012 Chinese comedy Lost in Thailand, it is grappling with traffic hazards caused by young Chinese tourists riding rented motorcycles recklessly through its streets.

    In 2014, Chinese tourists were caught in Chiang Mai University dressed in its student uniform as part of an elaborate costume play, while others reportedly sneaked into the classrooms to take pictures.

    With the arrival of campervans, some locals wonder if traffic woes will worsen without any compensating revenue for hotels and restaurants.

    Pornchai Jitnavasathien, the president of the Tourism Council of Chiang Mai, dismisses these fears.

    “People think that those who come in campervans are poor,” he said. “But they pay gasoline, gasoline tax, (and) they probably buy more coffee and shop a lot before going home.” Such tourists “come for adventure”, he added.

    There were no campervans in sight when The Straits Times visited Chiang Mai and neighbouring Chiang Rai province last week.

    But tourist policeman Kitidesh Tajiwongsuriyakool – who last month chatted, dined and played music with some campervan users who had parked at Chiang Mai’s Doi Suthep-Pui National Park – had only fond memories.

    “They were very respectful, very lovely,” says the gregarious senior sergeant-major, who moonlights as a tour guide.

    The young couple he met, who were travelling with a child, had parked their campervan near the national park toilet and explored the surroundings during the day.

    One night after work, the policeman grabbed his saeng, a traditional string instrument, and brought along some homemade spicy buffalo salad for an impromptu party with the Chinese family by their van.

    “I told them: ’You might get a stomachache if you eat my food.’ But they ate it anyway.”

    The couple cooked some tofu and soup dishes, he said, and they jammed into the night – the husband with his guitar, and the policeman on his saeng.

    Chinese tourists interviewed said the image of bad Chinese motorists was probably exaggerated.

    “Thai drivers are not that much better than Chinese ones,” Zhang Li, 65, told The Straits Times before riding his rented motorcycle up Doi Suthep with his wife.

    “We are from Suzhou, and the city has banned motorcycles. So we come here to relive our younger days.”

    There is no question of shutting out motor traffic from China. Tourism accounts for about 10 per cent of Thailand’s gross domestic product, and the Chinese form the largest group of visitors.

    The Thai authorities plan instead to tighten regulations for foreign vehicles in the coming months, possibly making motorists buy more comprehensive insurance to protect all parties in case of accidents.

    The Tourism Council of Chiang Mai’s Pornchai suggests campervans be prohibited from areas like hospitals, temples and police stations but be allowed to park in hotel compounds, which could offer cleaning and other services for a fee.

    The Department of National Parks, Wildlife and Plant Conservation says there are now campervan parking facilities with water and power supply, as well as sanitary facilities, in five national parks around the kingdom: Khao Yai in Nakhon Ratchasima province; Hat Wanakon in Prachuap Khiri Khan; Thung Salaeng Luang in Phitsanulok; Mae Moei in Tak; and Doi Inthanon in Chiang Mai.

    They are not in use yet. Once opened, users will be charged about 500 baht (S$20) a night.

    Such developments will be good news to independent tourists like Sun Feng, 34, who arrived at Chiang Khong in a mud-splattered Toyota Prado on March 4 after driving through Laos.

    He had driven all the way from the eastern Chinese province of Shandong, and planned to drive to the seaside district of Hua Hin in Prachuap Khiri Khan province.

    “There are so many Chinese people all over the place, it’s like a Chinese province,” he quipped. “It doesn’t feel like a fresh (adventure) any more.”

    5555!
    Endlich bekommen die Edel Thai mal adequate Besucher!
    Aber wie ums verrecken kann man die ausnehmen?

  14. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das tut der Staat eigentlich. Die Hotels müssen VAT-Tax abführen, sie müssen Gewerbesteuer und letztendlich auch Einkommenssteuer zahlen.
    Da gibt es soweit ich informiert bin, keine Ausnahmen – ausl. Unternehmen für die ersten Jahre mal ausgenommen. Die bekommen Steuererleichterungen, ich glaube für ca 7 Jahre.

    Die niedrige MwSt kommt nur den Reichen zugute!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich gehe mal davon aus, das die Chinesen in China keine Dunkelziffer-UNterkunft buchen können. Diese kleineren Hotels/Guesthouse sind nicht international vernetzt, also werden kaum für Gruppenreisen in China angeboten.

    Ich kenne das nur so, die kommen mit dem Bus und suchen sich jeden Abend (meist schon im Dunkeln) eine Unterkunft. Da ist dann aber alles billige schon “voll” und es gibt nur noch teure Zimmer. Da es dann schon schwer dunkel wird nach der dritten Hotelbesichtigung, kann man dann auch nur noch im teuren hoteleigenen Restaurant essen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das kommt vermutlich daher, weil nicht alle Hotels beim TAT registriert sind. Ich schätze, nicht mal 20% – also wird man nur jene befragt haben, die bei der TAT registriert sind. Ich wollte im Juli ein Hotel für einen Freund buchen, das Suriwonge o.ä. – alles ausgebucht, haben dann ein gleichweirtiges (4-Stern) in der City gefunden. Aber auch dort, fast alles voll – und überall in der Lobby, voll mit Chinesen. Auch im 5-Sterne Le Meridien.

    Die Rechnung in dem Artikel stimmt nicht, es wuerden 55 Mio mehr Touristen gebraucht.
    Ansonsten sage ich ja auch, man bringt die Tour-Bus -gaeste nur im Besten vom Besten unter. Dementsprechend bekommt der Fahrer ja auch seine Praemie. :mrgreen:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wieso 100 Baht pro Bett? Die Hotels führen hier US-Accounting. Zahlen als Steuern, können natürlich Dinge absetzen – also wie bei unseren Hotels in D auch. Ob das nun 100 Baht pro Bett sind, oder ev. sogar mehr, kann man schlecht rausrechnen. Denkst du, die Hotels hier dürfen steuerfrei Geschäfte machen? 🙂

    Wir brauchen da nicht zu diskutieren! Wieviel Steuern wurden in der Vergangenheit gezahlt bei 60% Auslastung? Wahrscheinlich eher ein laecherlicher Betrag. Der muesste aber jetzt um 25% hoeher liegen. Es geht nicht nur um die Hotels, um alles was mit dem Tourismus zu tun hat. Hast die mal die “Steuereintreiber” erlebt? 😥
    Was denkst du warum die Staatseinnahmen so niedrig sind?
    Klar, stimmt schon, da sind nicht nur die niedrigen Steuereinnahmen schuld!

    • STIN STIN sagt:

      Die niedrige MwSt kommt nur den Reichen zugute!

      warum? Dem Reichen ist es egal, wieviel Tax es gibt. Wird der auf 10% erhöht, zieht er den Preis der Ware nach und liefert am Ende genausviel ab, wie vorher. D.h. Sein Gewinn bleibt gleich. Der Endverbraucher trägt die ganze Erhöhung, der kann nichts abschreiben o. dgl.

      Ich kenne das nur so, die kommen mit dem Bus und suchen sich jeden Abend (meist schon im Dunkeln) eine Unterkunft. Da ist dann aber alles billige schon „voll“ und es gibt nur noch teure Zimmer. Da es dann schon schwer dunkel wird nach der dritten Hotelbesichtigung, kann man dann auch nur noch im teuren hoteleigenen Restaurant essen.

      ja, das mag bei den Chinesen in Bangkok, Pattaya usw. sein. Hier scheinen wohl die reichen Chinesen zu kommen. Die kommen nicht einmal, die fliegen hier zum Wochende, zu Shoppingtours – mieten sich Autos und fahren hier rum. Wohnen in teuren Hotels, kaufen was das Zeugs hält, eigenartigerweise Mengen an Koch-Geschirr usw. – gibt es ev. in China nicht oder schwer bzw. teurer. Ein Casino im letzten Stock des Le Meridiens und Chiang Mai wäre superreich.
      Aber das kapieren die Thais nicht. Egal…

      Die Rechnung in dem Artikel stimmt nicht, es wuerden 55 Mio mehr Touristen gebraucht.

      richtig, wie schon erwähnt – die haben nicht alle befragt. Gästehäuser dürften weiterhin nur in der Hauptsaison Geschäfte machen. Ausserdem geht diese Gruppe der Chinesen sicher nicht in Absteigen, ich würde sagen – ab 3-Sterne aufwärts. Das haben die im Artikel nicht berücksichtigt.
      Also es sollte heissen: alle ab 3-Sterne Hotels dürften das ganze Jahr um die 70-80% ausgelastet sein. Ds dürfen dann auch alle TAT-Hotels sein.

  15. emi_rambus sagt:

    Wisut Buachum vom Fremdenverkehrsamt TAT stimmte zu und meinte, für Hoteliers in Chiang Mai seien goldene Zeiten angebrochen.

    Dann waere es an der Zeit, der Staat wuerde endlich “kostendeckende” Steuern erheben.
    Damit koennte man die Folgegenerationen bei der Beseitigung der Umwelt- und sonstigen Folgeschaeden entlasten.

    Es sei sogar so, dass chinesische Reisegruppen manchmal Schwierigkeiten hätten, in Chiang Mai ein Hotel mit freien Zimmern zu finden.

    :green:
    Das ist bei Tourunternehmer immer so! Die bekommen nur Zimmer “2000 TB plus”* angeboten, auch wenn Zimmer im Bereich 800-1600TB noch frei sind.
    Nach der 3. Anfahrt beissen dann alle in den sauren Apfel, zumal meist schon Nacht ist und der Hunger sich meldet. 🙄

    Es wird geschätzt, dass in diesem Jahr zwischen 550.000 und 600.000 chinesische Touristen nach Chiang Mai reisen, das seien etwa 20 Prozent aller in- und ausländischen Touristen.

    100% waeren also 3 Mio “Gesamt”Touristen.

    In Chiang Mai boomt der Tourismus nun über das ganze Jahr verteilt. Die Hoteliers gaben an, dass selbst in der Nebensaison die Hotels zu 70 oder 80 Prozent ausgelastet waren. ….
    urzeit gibt es in Chiang Mai etwa 700 Hotels oder 390.000 Zimmer, die bei THA registriert sind.

    Mit “Dunkelziffer” also weit ueber 400.000 Zimmer. In einem Zimmer sind durchschnittlich mindestens 1,5 Betten, also ueber 600.000 Betten.
    In 365 Tagen gaebe es also 219.000.000Bett-Naechte zu fuellen.
    Bei einer durchschnittlichen Verweildauer von 3 Naechten und einer mittleren Auslastung von 80% , werden da etwa 58,4 Mio “Gesamt”Touristen gebraucht!
    Da fehlen irgendwie noch 55 Mio! :mrgreen:
    Bei 100TB Steuern pro “Bett-Nacht” kaeme da fuer jeden Buerger in ChiangMai eine Steuerentlastung von 160.000TB jedes Jahr zusammen.

    *in ChiangMai wahrscheinlich “3.000 TB plus”

    • STIN STIN sagt:

      Dann waere es an der Zeit, der Staat wuerde endlich „kostendeckende“ Steuern erheben.
      Damit koennte man die Folgegenerationen bei der Beseitigung der Umwelt- und sonstigen Folgeschaeden entlasten.

      das tut der Staat eigentlich. Die Hotels müssen VAT-Tax abführen, sie müssen Gewerbesteuer und letztendlich auch Einkommenssteuer zahlen.
      Da gibt es soweit ich informiert bin, keine Ausnahmen – ausl. Unternehmen für die ersten Jahre mal ausgenommen. Die bekommen Steuererleichterungen, ich glaube für ca 7 Jahre.

      Mit „Dunkelziffer“ also weit ueber 400.000 Zimmer.

      ich gehe mal davon aus, das die Chinesen in China keine Dunkelziffer-UNterkunft buchen können. Diese kleineren Hotels/Guesthouse sind nicht international vernetzt, also werden kaum für Gruppenreisen in China angeboten.

      Da fehlen irgendwie noch 55 Mio!

      das kommt vermutlich daher, weil nicht alle Hotels beim TAT registriert sind. Ich schätze, nicht mal 20% – also wird man nur jene befragt haben, die bei der TAT registriert sind. Ich wollte im Juli ein Hotel für einen Freund buchen, das Suriwonge o.ä. – alles ausgebucht, haben dann ein gleichweirtiges (4-Stern) in der City gefunden. Aber auch dort, fast alles voll – und überall in der Lobby, voll mit Chinesen. Auch im 5-Sterne Le Meridien.

      Bei 100TB Steuern pro „Bett-Nacht“ kaeme da fuer jeden Buerger in ChiangMai eine Steuerentlastung von 160.000TB jedes Jahr zusammen.

      wieso 100 Baht pro Bett? Die Hotels führen hier US-Accounting. Zahlen als Steuern, können natürlich Dinge absetzen – also wie bei unseren Hotels in D auch. Ob das nun 100 Baht pro Bett sind, oder ev. sogar mehr, kann man schlecht rausrechnen. Denkst du, die Hotels hier dürfen steuerfrei Geschäfte machen? 🙂

Schreibe einen Kommentar zu STIN Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)