Mallika Boonmeetrakul: Enemy of the People

Somtow / ST – Mallika Boonmeetrakuls öffentliche Mitteilungen sind überall auf Twitter und Facebook zu lesen und als ob das nicht genug gewesen wäre, gab sie auch noch ein TV-Interview. Mallika ist die stellvertretende Sprecherin der “Demokratischen” Partei und mausert sich zu Thailands Sarah Palin … aber viel gefährlicher, denn ihre Aussagen untergraben ihre eigene Partei und sind nicht eindeutig als ihre eigene Meinung zu erkennen, was einen äußerst peinlichen Eindruck gegenüber der internationalen Gemeinschaft hinterläßt.

In ihrem Fernsehinterview schlug sie vor, dass sich Thailand an China orientieren sollte und dass Facebook und YouTube verboten werden sollten, um die Monarchie vor Beleidigungen zu schützen. Man fragt sich ob sie dabei war als YouTube das letzte mal gebannt wurde und wie das nach hinten los ging.

Die Idee, dass China irgendwie ein goldenes Modell sein soll ist fast unglaublich. Der Verbot von YouTube und Facebook ist nur ein Schritt von den willkürlichen Verhaftungen von Bloggern und Aktivisten entfernt, wie die Chinesen es mit Ai-Weiwei und unzähligen anderen gemacht haben. Wenn Mallika meint, dass Thailand sich an China orientieren sollte, dann kann sie ja dorthin ziehen.

Thailand hat im Großen und Ganzen, im Gegensatz zu China, seit den Studentenprotesten im Jahr 1973 eine offene Gesellschaft. Es gab zahlreiche Versuche die Uhr zurückzudrehen, aber bisher hat noch niemand einen Weg gefunden die Uhr für eine längere Zeit zurückzudrehen. Sie können nur das Unvermeidliche für einen kurzen Abschnitt der Geschichte aufschieben. Der jüngste Angriff auf unsere Freiheit begann unter dem Deckmantel des Gesetzes mit der Thaksin-Regierung, aber nachfolgende Regierungen haben die Situation nicht verbessert sondern eher verschlechtert.

Mallikas öffentliche Tweets sind nicht bloß harmloses Gefasel einer Verrückten, gerade weil sie die Demokratische Partei vertritt. Sie sind extrem schädlich. Die Schimpfworte, die sie in öffentlichen Tweets verwendet, um einige der mehr nachdenklicheren Mitglieder der Roten, …zu adressieren, verstärken den Eindruck, dass die “Demokratische” Partei immer elitärer und abweisender wird.

……….

Wenn sie wirklich ihre Partei und das Land liebt, wäre es wahrscheinlich das Beste, wenn sich Mallika öffentlich entschuldigt, Verantwortung übernimmt und von ihrem Posten zurücktritt.

( ST : Die Partei hat sich bisher nicht von den Aussagen distanziert )

http://www.somtow.org/2011/11/enemy-of-people-part-two.html

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

One Response to Mallika Boonmeetrakul: Enemy of the People

  1. berndgrimm says:

    Es ist schon abenteuerlich welchen Schwachsinn die Verdreher von sich geben
    um von der peinlichen Vorstellung der “Volksrevolutionsregierung”
    im Parlament abzulenken.
    Was Takkis Oberfrosch und Justizminister Pracha sich von
    seinem Chef Chalerm da hat einflüstern lassen hat offensichtlich
    selbst Big Brother in Dubai so verschreckt dass er verzweifelt
    von seinem A-Team phantasierte.
    Na und dann gibts ja noch den Pheua Thai Jauchewart Jatuporn.
    Wer wird die Gülle verspritzen wenn der wirklich mal aus dem
    Parlament fliegt?
    Ach so, da ist ja noch Nattawut.

      (Zitat)  (Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com