Schwester von Hannah Witheridge droht Ermittlungsverfahren in Thailand

Polizeipräsident Chakthip Chaijinda, kündigte gestern an, das er womöglich ein Ermittlungsverfahren gegen Laura Witheridge einleiten wird, weil sie in einem Facebook-Beitrag unter anderem die Ermittlungen in dem Mordfall ihrer Schwester Hannah Witheridge kritisiert und der Polizei schlampige Ermittlungsarbeit vorgeworfen hatte.

Chakthip erklärte, er habe der Abteilung Internationale Angelegenheit den Auftrag erteilt, das Posting zu übersetzen, damit geprüft werden kann, ob Gesetze verletzt wurden.

In ihrem Beitrag vom 11. Januar bezeichnete Laura Witheridge die Ermittlungen als „schlampig“ und warf der Polizei ausserdem vor, ihre Familie in eine Falle mit Pressefotografen gelockt zu haben, indem die Polizei vorgegeben hatte, sie auf den neuesten Stand der Ermittlungen zu bringen. Sie schrieb auch, dass sie sich bedroht und verfolgt gefühlt habe und das thailändische Behörden versucht hatten, sie zu bestechen.

Die britischen Medien berichteten ausführlich über das Posting, das am 12. Januar gekürzt wurde. Inzwischenwurde es vollständig gelöscht.

Am 13. Januar gab der Gerichtshof eine Presseerklärung heraus und widersprach der Darstellung in Laura Witheridges Posting, wonach sich Richter und andere Mitarbeiter des Gerichts unangemessen über die verstorbene Hannah Witheridge geäußert haben sollen.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

72 Kommentare zu Schwester von Hannah Witheridge droht Ermittlungsverfahren in Thailand

  1. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
    15. Januar 2016 um 7:59 am

    Hat die Polizei eine Versicherung fuer solche Faelle oder woher kommt das Geld?

    es gibt wohl einen Fond für so etwas. Daraus erfolgt dann die Entschädigung. Wer dort einzahlt, weiss ich nicht.

    Wo kam eigentlich der Bericht her? Vom DER FARANG?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: STIN sagt:
      15. Januar 2016 um 7:59 am

      Hat die Polizei eine Versicherung fuer solche Faelle oder woher kommt das Geld?

      es gibt wohl einen Fond für so etwas. Daraus erfolgt dann die Entschädigung. Wer dort einzahlt, weiss ich nicht.

      Wo kam eigentlich der Bericht her? Vom DER FARANG?

      es gibt keine Berichte vom Farang u. dgl. – die schreiben auch meist nur ab oder übersetzen.
      Die Original-Berichte dazu findet man immer in Bangkok Post, The Nation, KhaoSod, PattayaNews usw.

        (Zitat)  (Antwort)

  2. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hat die Familie Witheridge jetzt eine hoehere Abfindung bekommen?

    ich schätze die haben alle beide Familien Geld genommen. Scotland Yard würde reden, wenn die Familien es erlauben.
    Warum tun die es nicht?

    Das war ja beim letztenmal schon meine Argumentation, die hatte aber einer von euch verschwurbelt!

      (Zitat)  (Antwort)

  3. emi_rambus sagt:

    Hat die Familie Witheridge jetzt eine hoehere Abfindung bekommen?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Hat die Familie Witheridge jetzt eine hoehere Abfindung bekommen?

      ich schätze die haben alle beide Familien Geld genommen. Scotland Yard würde reden, wenn die Familien es erlauben.
      Warum tun die es nicht?

        (Zitat)  (Antwort)

  4. emi_rambus sagt:

    Was denn jetzt? Hatte Hannah gar keine Schwester oder war sie Einzelkind?

      (Zitat)  (Antwort)

  5. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ausgedacht werden sich das IS-Kommandanten in Syrien und Irak haben

    Haben die dir das erzaehlt? Es sind aber gar keine mehr in Syrien, nur noch 3.,4. Reihe!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Innenminister Jäger erklärte vor 2-3 Tagen klar und deutlich, das dies eine organisierte Aktion war, die in 8 Städten stattfand.

    So isses!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Haben die dir das erzaehlt? Es sind aber gar keine mehr in Syrien, nur noch 3.,4. Reihe!

      doch, Bagdadhi samt der FÜhrung ist immer noch im Irak. Kommandeure von Nusra und IS sind auch alle noch in Syrien.
      Viele Aufhetzer lungern sicher in den türkischen Flüchtlings-Camps rum. Man müsste da mal Undercovers einschleussen. Da werden sicherlich
      radikalen Moslemes, desertierten Soldaten usw. – freie Reise nach D angeboten, wenn sie dann in D Chaos erzeugen. Man müsste so ein paar
      von den 1000 Radikalen von Köln mal ein wenig strenger verhören, mit hoher Strafe drohen und dann ev. Kronzeugen-Regelung anbieten, wenn sie
      auspacken. Ich sehe die Hetzer in den Flüchtlings-Camps in der Türkei und Jordanien und auch Libanon.

      Innenminister Jäger erklärte vor 2-3 Tagen klar und deutlich, das dies eine organisierte Aktion war, die in 8 Städten stattfand.

      eben. Sehe ich auch so. Diese Organisatoren aus den Flüchtlingscamps in Türkei, Jordanien und Libanon muss man ausschalten. Auch jene, die dann in
      D denen weitere Hilfe geben, wie z.B. die Notizen über fuck usw. – wo dann die Bedeutung in Deutsch und Arabisch zu lesen war. Diese Araber, die tw. schon
      Deutsch können, muss man auch aus dem Verkehr ziehen, könnten Imame sein, die die Flüchtlinge dann in D aufhetzen. Einige Moscheen mit solchen Hasspredigern hat
      man ja schon gottseidank geschlossen.

        (Zitat)  (Antwort)

  6. emi_rambus sagt:

    STIN: streng dich ein wenig an. Dann siehst du die Gemeinsamkeiten. In D verschleiert man die kriminellen Taten von Flüchtlingen samt Statistik, um D nicht als Chaoten-Staat zu diskreditieren, daher auch die ganzen Verscheierungen von dem Chaos bei BAMF usw. In TH verschleiert man ebenfalls viele kriminellen Taten bei Thais, um TH nicht auch als chotischen Staat im Ausland zu diskreditieren. Letztendlich verschleiern beide Staaten aufgrund von Angst, diskreditiert zu werden.
    Da kann es dir ruhig die Sprache verschlagen. Warte mal ab, was nun noch in D kommt. Von Pressezensur bis zur Einschränkung der Meinungsfreiheiten, ist alles möglich. Ich schätze, noch eine Million FLüchtlinge, dann holen sich die Deutschen Waffen ohne Waffenschein. Du hast dazu sehr wenig Ahnung.
    Alles was ich bisher ankündigte, traf ein – du hast das andauernd vehement bestritten, nun geben es die Politiker aller Parteien selbst zu.
    Sei es beim Chaos bei BAMF, sei es bei den Lügen usw. Du setzt immer darauf, das kein Politiker lügt – tun sie wie gedruckt.

    Du streitest immer alles ab, dann kommt es Stück für Stück, so wie ich es hier schreibe.

    http://www.focus.de/politik/videos/trotz-schrecken-der-silvesternacht-noch-nicht-gescheitert-de-maiziere-findet-klare-worte-zur-fluechtlingskrise_id_5202951.html
    Deswegen drängt de Maizière auf strengere Gesetze. Es gebe konstruktive Ansätze, dennoch rief er den Koalitionspartner SPD zu einer raschen Einigung auf: „Ich glaube, wir können uns keine langen, streitigen Verhandlungen über diese Fragen leisten.“

    Hier nochmal für alle: Nein, ich kann es trotz meines Migrationshintergrundes und meiner Religion nicht nachvollziehen, wenn Frauen vergewaltigt werden – egal von wem. Die Annahme, dass ich es könnte, ist ein Abgrund menschlicher Dummheit.
    Die Selbstverständlichkeit, dass man anderen Menschen kein Leid zufügt, ist übrigens universell und auch im Ausland bekannt. Moral ist keine deutsche Errungenschaft, bei der man nochmal nachfragen müsste, ob sie schon bei uns Zugewanderten verfügbar ist. Alle Flüchtlinge, mit denen ich gesprochen habe sind genauso erschüttert, wie ganz Deutschland. Insbesondere, weil sie durchaus wissen, dass eine der Folgen von Köln ist, dass sie nun alle misstrauisch angeschaut werden.
    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7919700/die-klare-botschaft-der-deutschen-soldatin–die-muslima-ist.html

    So isses!
    Die, die sich in Koeln das Kranke ausgedacht haben, werden wirklich nicht gebraucht, die haette man vor 25 Jahren schon wegsperren sollen!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Die, die sich in Koeln das Kranke ausgedacht haben, werden wirklich nicht gebraucht, die haette man vor 25 Jahren schon wegsperren sollen!

      du meinst, die 15-30j – die da für die sexuellen Übergriffe verantwortlich sind, hättm man schon vor 25 Jahren wegsperren sollen? Die 4 Araber, die z.B. die 2 Mädchen vergewaltigten, waren ja auch erst 15+ – hätte man da schon vor Geburt einen Haftbefehl ausstellen sollen? :-)
      Ausgedacht werden sich das IS-Kommandanten in Syrien und Irak haben, die diese 1000+ Araber nach D kommandierten – die werden vor 25 Jahren wohl auch noch nicht haftfähig gewesen.

      Innenminister Jäger erklärte vor 2-3 Tagen klar und deutlich, das dies eine organisierte Aktion war, die in 8 Städten stattfand.
      Das waren keine deutschen Kommandeure, höchstens auch arabische Schläfer, die das dann organisierten. Das wäre möglich, wie seinerzeit der Atta, der dann in den Tower flog. Der hat auch jahrelang hier studiert, bis er aktiviert wurde. Also sollte man nach diesen Schläfern auch suchen.

        (Zitat)  (Antwort)

  7. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: oder aber genauso geldgläubig wie sie!

    Das mag stimmen!
    Ansonsten gibt es weltweit etwa 380 mio Buddhisten(+/-) und das auf 4 Hauptschulen (+Kleine) verteilt. Der TheravadaBuddhimus kommt in TH, Burma , Laos, Kambodscha vor (?80-90 Mio Glaeubige). Aus den Laendern kommen weniger Touristen nach TH.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Religion#/media/File:Weltreligionen.png
    In China leben etwa 190 Mio Buddhisten. Da sind aber wahrscheinlich weniger Reiche dabei! In Japan glauben 100 Mio AUCH an Shintō was ich gerade wegen der Diesseitsbezogenheit des Shintō als “Drahtseilakt” ansehe.

      (Zitat)  (Antwort)

  8. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man soll darüber schweigen weil sonst das überaus Heilige Ansehen Thailands geschmälert wird.

    das halte ich für möglich. Das vergleich ich nun immer wieder mit D – wo Polizei Anweisungen hat, Flüchtlinge nicht festzunehmen, damit keine Panik
    in D aufkommt.

    Was fuer ein Quatsch! Was sind das denn fuer Vergleiche!
    Also, mir verschlaegt es echt die Sprache!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Was fuer ein Quatsch! Was sind das denn fuer Vergleiche!
      Also, mir verschlaegt es echt die Sprache!

      streng dich ein wenig an. Dann siehst du die Gemeinsamkeiten. In D verschleiert man die kriminellen Taten von Flüchtlingen samt Statistik, um D nicht als Chaoten-Staat zu diskreditieren, daher auch die ganzen Verscheierungen von dem Chaos bei BAMF usw. In TH verschleiert man ebenfalls viele kriminellen Taten bei Thais, um TH nicht auch als chotischen Staat im Ausland zu diskreditieren. Letztendlich verschleiern beide Staaten aufgrund von Angst, diskreditiert zu werden.
      Da kann es dir ruhig die Sprache verschlagen. Warte mal ab, was nun noch in D kommt. Von Pressezensur bis zur Einschränkung der Meinungsfreiheiten, ist alles möglich. Ich schätze, noch eine Million FLüchtlinge, dann holen sich die Deutschen Waffen ohne Waffenschein. Du hast dazu sehr wenig Ahnung.
      Alles was ich bisher ankündigte, traf ein – du hast das andauernd vehement bestritten, nun geben es die Politiker aller Parteien selbst zu.
      Sei es beim Chaos bei BAMF, sei es bei den Lügen usw. Du setzt immer darauf, das kein Politiker lügt – tun sie wie gedruckt.

      Du streitest immer alles ab, dann kommt es Stück für Stück, so wie ich es hier schreibe.

        (Zitat)  (Antwort)

  9. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sie will sicher keine Anklage in
    Thailand. Dann wird die Welt gefährlicher für sie. Thaksin kann auch nicht mehr in alle Länder reisen. Vor allem in solche Länder nicht mehr,
    die gute Beziehungen zu TH haben, sogar China wäre dann sehr gefährlich für Laura. Die könnten dann mit TH auf Gegenseitigkeit handeln. Du lieferst mit
    die chin. Rohingyas aus und ich liefere dir Laura aus, sollte sie mal nach China fliegen.

    Uiguren heissen die in China, der Rest ist STINsSchauermaerchen! Sei froh , dass Englaender deine Beitraege nicht lesen, die fahren nur noch in die Tuerkei und Aegypten!
    Deine Schreibe koennten irgendwann auch die Thais in den falschen Hals bekommen, du vergraulst ja Urlauber! Wenn die Chinesen dich uebersetzen kommt kein Chinese mehr: Stin Stin schlimm schlimm, sagen die dann!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Würde mich also nicht wundern, wenn sie das gar nicht geschrieben hätte.

    Mich wuerde gar nicht wundern , wenn Hannah gar keine Schwester hat! :lol:

      (Zitat)  (Antwort)

  10. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: in 2 Jahren kommen hier mehr Fremde ins Land, als hier Buddhisten leben! Wenn man das will sollte man schon an den Schnittstellen Menschen hinsetzen, die sich auch mit anderen Gebraeuchen auskennen!

    Es kommen eben nicht mehr viele “Andersgläubige” ins Land!
    Chinesen, Koreaner und Japaner sind entweder genauso buddhistisch wie Thais
    oder aber genauso geldgläubig wie sie!
    Russen sind weitgehend Wodkagläubig.
    Viele hippe Farang ausschliesslich Drogengläubig!

      (Zitat)  (Antwort)

  11. berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum hat sie den FP Eintrag gelöscht, ihr kann in England sowieso nichts passieren.

    Sie hat ihn nicht geändert sondern der Text ist wohl “moderiert” worden.
    Ich weiss nicht wie dass be FB läuft weil ich garnix damit zu tun haben möchte.

    gg1655: Dieser Prozess hat das Ansehen Thailands geschmälert.Für einen Edelthai ,wie es ein Richter nun mal ist,ist das Bekanntmachen eines Verbrechens das in Thailand geschah schlimmer als die Tat selbst.

    Muss ich absolut zustimmen. Unabhängig davon wer gerade regiert!

      (Zitat)  (Antwort)

  12. emi_rambus sagt:

    STIN: Warum hat sie den FP Eintrag gelöscht, ihr kann in England sowieso nichts passieren.

    Vielleicht wurde er geloescht!?
    Hast du dich mal mit dem Buddhismus beschaeftigt? Solltest du tun!!
    Vieles was Laura verstanden hat, vielleicht auch noch im schlechten Englisch, koennte schon dem entsprechen , was Buddhisten denken, was aber fuer andere Religionen ein Schlag ins Gesicht ist!
    Religionen interessieren dich nicht, das ist aber in dem fall ein Nachteil, deswegen solltest du nicht vorschnell urteilen!!
    Die Buddhisten glauben fest an die Wiedergeburt(!!) , Christen aber nicht.
    Was von der einen Seite als (weltfremder) Trost gedacht war, ist fuer andere Religionen ein Schlag ins Gesicht.
    Das ist aber genau das was ich sage, in 2 Jahren kommen hier mehr Fremde ins Land, als hier Buddhisten leben! Wenn man das will sollte man schon an den Schnittstellen Menschen hinsetzen, die sich auch mit anderen Gebraeuchen auskennen!
    UND, …man sollte auch die Bevoelkerung die sich unter die Touristen mischen wollen, auch Benimmregeln an die Hand geben!
    Lieber STIN, du erwartest, in D sollen die Fluechtlinge die gewaltsamen Finger von den Frauen lassen, genau das kann eine Urlauberin in ihrem Gastland erwarten!
    Laura hat aber ueber ihre Schwester etwas anderes erfahren.
    Das was sie mit ihren Eltern bei dem “Ueberfall” mit der Presse, die sonst ueberhaupt kein Interesse an dem Fall gezeigt hat, bis heute nicht weltbewegend, ist ….. vielleicht einen nicht kritisierbaren Polizisten in TH normal, ansonsten aber ein Schlag in das Gesicht aller Urlauber! Das ist in meinen Augen schlimmer wie die religioesen Missverstaendnisse! Der Schuldige und sein Chef haben nicht nur ihr Ansehen damit geschaedigt!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Vielleicht wurde er geloescht!?

      könnte dann nur von FB gemacht worden sein. Ich denke aber eher, das die Laura die Reaktion überschätzt hat. Sie will sicher keine Anklage in
      Thailand. Dann wird die Welt gefährlicher für sie. Thaksin kann auch nicht mehr in alle Länder reisen. Vor allem in solche Länder nicht mehr,
      die gute Beziehungen zu TH haben, sogar China wäre dann sehr gefährlich für Laura. Die könnten dann mit TH auf Gegenseitigkeit handeln. Du lieferst mit
      die chin. Rohingyas aus und ich liefere dir Laura aus, sollte sie mal nach China fliegen.

      Religionen interessieren dich nicht, das ist aber in dem fall ein Nachteil, deswegen solltest du nicht vorschnell urteilen!!

      schon, vor allem wenn ich persönlich betroffen werde und ich mich dann informieren muss. So wie Laura das geschrieben hat, sieht mir das eher
      wie eine Hetze aus. Warten wir mal ab, ob sie sich noch meldet. Ev. hat das jemand anders geschrieben – bei mir hatte sich auch einer kurzfristig reingehackt.
      Auf einmal kam ich nicht mehr rein und ich hatte nur Glück, das ich eine 2. Emailadresse alternativ angegeben hatte, sodass ich dann schnell ein PW anfordern konnte und siehe da: als Hauptemail war eine Freemail eingetragen, die Alternativ-Email hatte er übersehen. Heute hab ich ein 25-stelliges PW.

      Würde mich also nicht wundern, wenn sie das gar nicht geschrieben hätte.

        (Zitat)  (Antwort)

  13. Anonymous sagt:

    Thailändischer Polizeichef überlegt rechtliche Schritte gegen die Schwester der auf Ko Tao ermordeten Hanna Witheridge einzuleiten

    16. Januar 2016 von Pedder

    Bangkok/Ko Tao. Die Schwester der auf Ko Tao ermordeten Hanna Witheridge hatte am 11. Januar auf Facebook einen Kommentar über ihre Erlebnisse in Thailand geschrieben. Dabei berichtete Laura, die zusammen mit ihren Eltern extra zu dem Prozess gegen die beiden Burmesen nach Thailand geflogen waren ausführlich über den Prozess und über ihre Erlebnisse.

    Dabei zitierte sie auch einige Sätze, die während des Verfahrens von Richtern und Gerichtsbeamten gefallen sein sollen.

    „Warum sind sie überhaupt hier? Was kümmert es sie noch? Ihre Schwester ist doch schon tot.

    „Warum regen sie sich so auf? Gehen sie nach Hause und machen sie noch eine Tochter“.

    laura-witheridge-facebook-rantAufgrund des starken Interesses der Medien wurde der Eintrag später entfernt bzw. entsprechende Passagen geändert.

    Mehr hier:

    http://thailandtip.info/2016/01/16/thailaendischer-polizeichef-ueberlegt-rechtliche-schritte-gegen-die-schwester-der-auf-ko-tao-ermordeten-hanna-witheridge-einzuleiten/

    Inzwischen hat sich auch eine Gruppe namens „Anonymous 4 Justice“ mit einem fast 40 Minütigen Video zu den Ko Tao Vorfällen geäußert.

    https://www.youtube.com/watch?v=BRi8AqoXxio

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      laura-witheridge-facebook-rantAufgrund des starken Interesses der Medien wurde der Eintrag später entfernt bzw. entsprechende Passagen geändert.

      oder der Richter hat es so nicht gesagt und sie hat übertrieben, aus Zorn oder sonst was. Ausserdem müsste man wissen, was die Schwester und die Eltern gesagt haben,
      das ein Richter so ausrastet. Daher würde ich sagen, sehen wir mal, welche Zeugen sie für diese Aussagen hat, danach wissen wir mehr. Ich erinnere hier auch an die
      Aussagen von Kritsuda, sie wäre gefoltert worden – hat sich dann wohl auch nicht bewahrheitet. Wir haben nun schon viele Richter hier kennengerlent, alle sehr höflich
      und professionell, nie ein Ausrutscher – nicht mal einem Farang gegenüber, der besoffen unterwegs war. Der hat ihm danach sogar noch ganz höflich und nett Ratschläge
      für sein zukünftiges Verhalten im Strassenverkehr mitgegeben.

      Natürlich ist so eine Erklärung von Laura für sie ein gefundenes Fressen, nur ich benötige Zeugen – wenn möglich unabhängige, bevor ich das glaube.
      Warum hat sie den FP Eintrag gelöscht, ihr kann in England sowieso nichts passieren.

        (Zitat)  (Antwort)

      • gg1655 sagt:

        Also ich glaube das absolut.Es ist nämlich Thai typisch solche Aussagen zu machen.Dieser Prozess hat das Ansehen Thailands geschmälert.Für einen Edelthai ,wie es ein Richter nun mal ist,ist das Bekanntmachen eines Verbrechens das in Thailand geschah schlimmer als die Tat selbst.
        Man soll darüber schweigen weil sonst das überaus Heilige Ansehen Thailands geschmälert wird.Und dies ist nach Ansicht dieser Edelthais das schlimmst nach LM.
        Mord hingegen ist gar nicht schlimm.Da gibt es gerne auch Kaution bei LM keinesfalls.
        Falls der Ermordete ein Ausländer ist kann man auch einfach gar nichts machen(siehe Volker Schwartgens).

          (Zitat)  (Antwort)

        • STIN STIN sagt:

          Also ich glaube das absolut.Es ist nämlich Thai typisch solche Aussagen zu machen.

          wie schon erwähnt, kenn ich den Richter nicht, aber die Richter hier schon und die sind alle mehr oder weniger freundlich. Vll bekam der Richter
          Druck von oben, so zu entscheiden und war dann aufgebracht. Die Regel ist es sicher nicht. Ich war nun mit meiner Frau schon bei vielen Verhandlungen
          mit Deutschen und Thais, alle Richter handelten sehr professionell, einige sogar sehr höflich, andere halt wieder eher ernst.

          Man soll darüber schweigen weil sonst das überaus Heilige Ansehen Thailands geschmälert wird.

          das halte ich für möglich. Das vergleich ich nun immer wieder mit D – wo Polizei Anweisungen hat, Flüchtlinge nicht festzunehmen, damit keine Panik
          in D aufkommt. Gottseidank hat sich die Polizei dort geoutet in TH halt noch nicht. Sämtliche Regierungen haben immer in TH alles verleugnet, damit der
          Tourismus nicht beschädigt wird. Ist nicht ok, aber ist nun mal so.

          Und dies ist nach Ansicht dieser Edelthais das schlimmst nach LM.

          ich denke nicht, wegen der Thais – eher wegen den Einnahmen aus dem Tourismus. Die Thais waren sogar bei Thaksin noch sauer, weil es zig Tote gab, bevor Thaksin
          reagierte und zugab, gelogen zu haben. Das kommt also nicht von den Thais sondern von der Regierung.

          Mord hingegen ist gar nicht schlimm.

          Mord ist in Asien in der Tat nicht allzu schlimm – man wird ja wiedergeboren, also kein Problem :-) Viel schlimmer sind Drogen – in Singapur kommst du eher bei Mord um eine Todesstrafe rum, nicht aber bei einer bestimmten Menge Drogen.
          Malaysia, Indonesien, Vietnam das gleiche.

          Falls der Ermordete ein Ausländer ist kann man auch einfach gar nichts machen(siehe Volker Schwartgens).

          nein, stimmt so nicht. Gut, beim Fall Schwaertges ging wohl alles schief, was schief gehen konnte. Keine Ahnung warum?
          Aber es werden täglich Übergriffe, Raubüberfälle auf Ausländer verübt, meist in Phuket – die sehr gut aufgelöst werden und man hat
          den Täter oft so schnell, das ich mich selbst wundere. Soeben bei einem Finnen, der überfallen wurde – kurze Zeit später hatten sie die
          Täter schon, wg. der Kameras und Beschreibung. Fast täglich und fast alle erwischen sie.

            (Zitat)  (Antwort)

  14. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Regierungsfonds

    Hab’ ich noch nie gehoert! Wie kann eine Regierung bzw Ministerium etwas aus dem Budget “abzweigen”?
    Es gibt also keinen Parlamentsbeschluss dazu!?
    Im Endeffekt wird da zB der Versicherung Unterstuetzung geleistet und das sollten, wenn die da nicht mit dem Hut rum gehen Staatsgelder sein!
    Ich denke fuer so einen “Fond” braucht es eine Satzung, das kann keine Regierung beschliessen!
    Dieser Fond muss auch ihn regelmaessigen Abstaenden (gemaess Satzung [nach Pruefung] ) entlastet werden.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Hab’ ich noch nie gehoert! Wie kann eine Regierung bzw Ministerium etwas aus dem Budget “abzweigen”?
      Es gibt also keinen Parlamentsbeschluss dazu!?

      ich denke schon, das ein Minsiterium von ihrem zugeteilten Budget einen Fond einrichten kann. Da benötigt man keinen
      sep. Parlamentsbeschluss – es gibt ja momentan auch kein Parlament.

      Im Endeffekt wird da zB der Versicherung Unterstuetzung geleistet und das sollten, wenn die da nicht mit dem Hut rum gehen Staatsgelder sein!

      würde ich als Werbeausgaben bezeichnen. Man erhält dann ev. einen zufriedenen Gast, der dann im Heimatland erklärt, das er voll entschädigt worden ist und man
      hinsichtlich dessen in TH keine Sorgen haben muss.

      Ich denke fuer so einen “Fond” braucht es eine Satzung, das kann keine Regierung beschliessen!

      haben sie aber beschlossen. Den gibt es schon lange. Wie gesagt, ein Ministerium kann über die zugeteilten Gelder sicher ziemlich frei verfügen.
      Muss nur transparent sein.

        (Zitat)  (Antwort)

  15. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Beim letzten Mal war es meiner Freundin zuviel und sie rief den Dekan
    der Uni
    an der ihr auch half.
    Diesmal wurde sie zwar als unschuldig engestuft aber das Geld für die
    Reparatur hat sie bis heute nicht gesehen!TiT!

    Sehr gut!
    Ich hatte aber auch schon Glueck und einen sehr korrekten Polizisten gehabt (war aber auch in der Provinz).
    Meist ist es auch sinnvoll den eigenen Versicherungsvertreter zu rufen!

    Die Ober-Schei.se ist aber doch, die haben gar keine Versicherung!
    Fuer die Zulassung wird nur eine Personenschadensversicherung verlangt und wenn das erste Jahr rum ist, hat es die auch nicht mehr.
    Teil-oder gar Vollkasko hat doch so gut wie keiner!
    Da der Farang die aber meist hat, wird, damit kein Protokoll geschrieben werden muss, halt die Schuld auf den Versicherten gewaelzt und der erhaelt dann eine “Entschaedigung”! Versteht nur meist der Farang nicht.
    Es gibt aber auch schon viele vorsaetzliche Unfaelle!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  16. berndgrimm sagt:

    exil: Ist doch Geil, fährt dir ein Thai ohne Führerschein hinein, dann bleibt der Geschädigte auf dem Schaden sitzen und kann sich obwohl unschuldig den Schaden selbst bezahlen.

    Ist für einen Farang in Thailand eh unerheblich weil er IMMER schuld ist.
    Ich selber bin davon glücklicherweise noch nicht betroffen worden aber Freunden
    von mir ist es in 6 Jahren 4 Mal passiert!
    Alles Bagatellunfälle aber sie haben immer die Polizei gerufen und wurden
    dafür als Schuldige ausgewählt.
    Beim letzten Mal war es meiner Freundin zuviel und sie rief den Dekan
    der Uni an der ihr auch half.
    Diesmal wurde sie zwar als unschuldig engestuft aber das Geld für die
    Reparatur hat sie bis heute nicht gesehen!TiT!

      (Zitat)  (Antwort)

  17. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die KH-Kosten übernimmt in diesem Fall der Staat, seit einiger Zeit werden auch Entschädigungen aus einem Fond bezahlt, also der Farang erhält so oder so Geld,
    egal ob der Fahrer eine Versicherung hatte oder nicht.

    Da ist er wieder “DER Fond”! Wo kommt das Geld her und WER bestimmt, wieviel an wen ausgezahlt wird?
    Aber warum macht man es nicht wie in kultivierten Laendern ? Hier schuetzt der Staat die Versicherungen und deswegen gibt es weniger Kindergeld und Rente. Nur, die Thais sterben langsam aus! Von was sollen dann die Versicherungen noch leben?
    Die packen ihr Equipment und …
    Nein das ist schon lange da wo es sein soll, die Bueros und Moebel sind nur gemietet!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Da ist er wieder “DER Fond”! Wo kommt das Geld her und WER bestimmt, wieviel an wen ausgezahlt wird?

      hab etwas nachgesehen. Es gibt mehrere Fonds. So unterhält das Justizministerium einen Fond, aus dem Opfer von Straftaten entschädigt werden.
      Das Tourismus- und Sportminis­terium unterhält ebenfalls einen Kompensationsfond – aus diesen erhalten ausl. Verkehrsopfer Entschädigungen, wenn die Versicherung
      nicht reicht oder es keine gibt. Die zahlen auch KH usw. und danach eine Entschädigung, auch zusätzlich zu Versicherungsleistungen. In Pattaya hat auch die Stadt selbst
      einen Touristen-Fond – daraus erhielten z.B. Jetski-Opfer Geld. Sind also wohl Regierungsfonds, die aus dem Budget des jeweiligen Ministeriums oder Stadt dann gefüllt werden. Entscheiden wird das wohl der Fond-Verwalter, der dann nach Vorgaben, Liste dann auszahlt.

        (Zitat)  (Antwort)

  18. emi_rambus sagt:

    exil: Deshalb muss die KFZ Haftpflicht immer bezahlen und stellt dann Regress an den Unfallverursacher, ob betrunken oder kein Führerschein spielt keine rolle. Das Fahrzeug ist versichert.

    In TH kommen erst die Versicherungen aller Art, dann nochmal die Versicherungen, ….
    …. dann die Privaten Gesundheitseinrichtungen, dann die privaten Bildungseinrichtungen, …… dann kommt der grosse Graben und dann der Verbraucherschutz …. fuer die Thailaender …..

      (Zitat)  (Antwort)

  19. exil sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Verursachen die einen Unfall und haben keinen FS, wird es richtig unangenehm momentan, nach den neuen Gesetzen. 20.000 Baht Strafe,
    bei Unfall zahlt die Versicherung nichts und es gibt Knast,

    Ist doch Geil, fährt dir ein Thai ohne Führerschein hinein, dann bleibt der Geschädigte auf dem Schaden sitzen und kann sich obwohl unschuldig den Schaden selbst bezahlen.

    Deshalb muss die KFZ Haftpflicht immer bezahlen und stellt dann Regress an den Unfallverursacher, ob betrunken oder kein Führerschein spielt keine rolle. Das Fahrzeug ist versichert.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Ist doch Geil, fährt dir ein Thai ohne Führerschein hinein, dann bleibt der Geschädigte auf
      dem Schaden sitzen und kann sich obwohl unschuldig den Schaden selbst bezahlen.

      die KH-Kosten übernimmt in diesem Fall der Staat, seit einiger Zeit werden auch Entschädigungen aus einem Fond bezahlt, also der Farang erhält so oder so Geld,
      egal ob der Fahrer eine Versicherung hatte oder nicht.

        (Zitat)  (Antwort)

  20. emi_rambus sagt:

    STIN: errlich ruhig, nicht mit Farangs überlaufen,
    die Rentner trifft man kaum am Strand.

    :lol: Die sind ja nicht bloed die Rentner und zahlen die Wahnsinnspreise!
    Vor 30 Jahren kamen thailaendische Reisebusse, die liefen mit Fernglaesern vorne an der Wasserlinie und haben die Englaenderinnen “oben-Ohne” aus 5 Meter Entfernung beobachtet.*
    Irgendwo haben sie die Steine rausgebaggert, aber viele sind so gross, die muessten sie sprengen!
    Ausserdem, wuerden die alle Felsen rausholen, wuerde das Meer bei der naechste Regenzeit die ganze Kuestenlinie einreissen!

    * hat man dann aber verboten und auch durchgesetzt, (oben-ohne)dann kamen auch keine Busse mehr!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  21. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auf Phuket hat ein KH schon mal den Pass eines
    Kranken eingezogen, weil der die Rechnung nach der dringenden OP nicht zahlen konnte oder wollte.

    AMtsanmassung!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nehmen wir mal an, sie sagt: 5 Millionen Baht. Die Regierung/Polizei streitet das ab und die Eltern haben keine weiteren Zeugen. Schon kann eine Verleumdungsklage
    kreiert werden
    . Da kennst du die Polizei aber schlecht.

    Das glaube ich dir schon! :mrgreen:

      (Zitat)  (Antwort)

  22. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: War nur mal so ein Gedanke, als Prayuth letztens meinte, im Notfall
    schliesst er TH. Das kann er aber nur, wenn er alle Farangs rauslässt.

    Wie kommst du jetzt darauf?

      (Zitat)  (Antwort)

  23. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: geht einfacher, wenn es die Frau erklärt, Thai mit Thai geht das hier sehr gut, und auch weil meine Frau als Offizielle i.d.R. höher angesehen wird.
    Sie mag das aber nicht, als man sie anfangs mit Khun Nai ansprechen wollte, hat sie das gleich geklärt. Andere geniessen das, obwohl sie weit entfernt von einer Khun Nai sind.

    Hat man die nicht vor ueber 80 Jahren alle abgeschafft?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Hat man die nicht vor ueber 80 Jahren alle abgeschafft?

      nein, Khun Nai gibt es noch immer, ist die höchste Form von Madame, die niedere Form von Madame ist: Che (Tsche gesprochen). So eine Art “kleine Madame”.
      Meist werden hier mit “Khun Nai” Offizielle, Geschäftfrauen, oder Frauen von mehr oder weniger reichen Geschäftsleuten angesprochen. Nicht zu vergleichen natürlich mit
      den vom König verliehenen Titeln, wie Khunying usw.

        (Zitat)  (Antwort)

  24. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wenn sie nicht nach TH zurückkehrt, wird ihr vermutlich nichts passieren. Sie sollte dann aber auch am besten ganz ASEAN meiden. Ich gehe davon aus, das dort auch
    bald ASEAN-POL gibt und Auslieferungen ohne Interpol möglich sind. Ähnlich dem europ. Haftbefehl. Weil dann überprüft das Land, wo sie festgenommen wird, nicht mehr
    – ob eine Anklage zu Recht besteht, die liefern einfach aus.

    Mal sehen, ob die Eltern noch nach TH kommen. Die könnten dann auch dazu befragt werden. Wäre sehr gefährlich – wenn sie die Erklärung der kleinen Tochter bestätigen, könnten sie auch in die Ermittlungen mit aufgenommen werden und ev. auch den Reisepass verlieren. Oder die Eltern widersprechen Laura, dann wäre es für Laura recht peinlich. Das hat sie vermutlich nicht überlegt, daher hat sie dann wohl auch schnell gelöscht.

    Kinderschreck! Welcher STIN ist den jetzt gerade dran?
    Die koennen von den Eltern keinen Pass einziehen! Warst du mal MantaFahrer, habe ich schonmal gefragt!
    Man sollte sie mal fragen, wieviel geboten wurde. Bei den Isanern war es bis zu 7,5 MioTB(rd 200.000Euro).
    Farangs zahlen den 10fachen Eintritt, dann sollten das 2.000.0000Euro sein!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Kinderschreck! Welcher STIN ist den jetzt gerade dran?
      Die koennen von den Eltern keinen Pass einziehen!

      natürlich können die das, sogar recht einfach. Die Eltern schliessen sich z.B. der Erklärung der Tochter an und der Polizeichef leitet Ermittlungen gegen
      die Eltern wegen Verleumdung ein und schon ist man den Pass ev. los. Hast du eine Ahnung was in TH alles geht. Auf Phuket hat ein KH schon mal den Pass eines
      Kranken eingezogen, weil der die Rechnung nach der dringenden OP nicht zahlen konnte oder wollte.

      Man sollte sie mal fragen, wieviel geboten wurde.

      nehmen wir mal an, sie sagt: 5 Millionen Baht. Die Regierung/Polizei streitet das ab und die Eltern haben keine weiteren Zeugen. Schon kann eine Verleumdungsklage
      kreiert werden. Da kennst du die Polizei aber schlecht.

        (Zitat)  (Antwort)

  25. emi_rambus sagt:

    STIN: Hua Hin geht noch

    Da wurden uns schon vor 30 Jahre kleine Kinder angeboten und vor 28 Jahren habe ich in der Strasse zum Strand das erstemal mit ko-Tropfen Erfahrung gemacht!
    Wir waren hier nochmal da, weil unsere Tochter reiten wollte.
    Als der Herdenfuehrer mich gesehen hat, ist er stiften gegangen. :lol: Die Felsbrocken sieht man nur bei Ebbe, bei Flut schlaegt man sich die Fuesse daran auf. HuaHin, da kommt der Name her, von den ‘KopfSteinen’ im Wasser!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Da wurden uns schon vor 30 Jahre kleine Kinder angeboten und vor 28 Jahren habe ich in der
      Strasse zum Strand das erstemal mit ko-Tropfen Erfahrung gemacht!

      vor 30 Jahren war das in TH vermutlich nicht mal verboten. Zeiten ändern sich, jetzt sind in TH wohl die Strafen immens hoch, ist vieles nach Kambodscha
      abgewandert.

      Die Felsbrocken sieht man nur bei Ebbe, bei Flut schlaegt man sich die Fuesse daran auf. HuaHin, da kommt der Name her, von den ‘KopfSteinen’ im Wasser!

      nicht am ganzen Strand von Hua Hin – etwas weiter runter gibt es keine Felsen mehr, zumindest nur mehr ganz wenige. Herrlich ruhig, nicht mit Farangs überlaufen,
      die Rentner trifft man kaum am Strand. Ich mag den Ort, meine Frau und Kinder auch.

        (Zitat)  (Antwort)

  26. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: in TH mit Sicherheit sehr hoch – weil hier meine Emotionen im Einklang mit der Umwelt, also mit den Thais sind. In D dürfte es nun nach so vielen Jahren
    in TH und zusammen mit Thais in der Tat ev. Probleme geben. Ich denke mittlerweile eher wie ein Thai, als wie ein Deutscher. Sagt zumindest die Umwelt hier :-)

    Du verstehsteben die Thais nicht! Du must das so einrichten, dass es die Idee eines anderen ist und dann Beifall klatschen! Habe ich schon immer in D gemacht!
    Wenn man nicht darauf angewiesen ist Geld und Ehre zuverdienen, kann man so grossartig sein.
    Ausserdem ist es so, “Khon Thai Phuut May Dai”, zumindest die mittleren und kleinen und die Kinder, deswegen mach ich es!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Du verstehsteben die Thais nicht! Du must das so einrichten, dass es die Idee eines anderen ist und dann Beifall klatschen! Habe ich schon immer in D gemacht!

      geht einfacher, wenn es die Frau erklärt, Thai mit Thai geht das hier sehr gut, und auch weil meine Frau als Offizielle i.d.R. höher angesehen wird.
      Sie mag das aber nicht, als man sie anfangs mit Khun Nai ansprechen wollte, hat sie das gleich geklärt. Andere geniessen das, obwohl sie weit entfernt von einer Khun Nai sind.

        (Zitat)  (Antwort)

  27. berndgrimm sagt:

    Vielleicht sollte man hier auch mal etwas zum Thread Thema schreiben!

    Polizeipräsident Chakthip Chaijinda, kündigte gestern an, das er womöglich ein Ermittlungsverfahren gegen Laura Witheridge einleiten wird, weil sie in einem Facebook-Beitrag unter anderem die Ermittlungen in dem Mordfall ihrer Schwester Hannah Witheridge kritisiert und der Polizei schlampige Ermittlungsarbeit vorgeworfen hatte.

    Chakthip erklärte, er habe der Abteilung Internationale Angelegenheit den Auftrag erteilt, das Posting zu übersetzen, damit geprüft werden kann, ob Gesetze verletzt wurden.

    In ihrem Beitrag vom 11. Januar bezeichnete Laura Witheridge die Ermittlungen als „schlampig“ und warf der Polizei ausserdem vor, ihre Familie in eine Falle mit Pressefotografen gelockt zu haben, indem die Polizei vorgegeben hatte, sie auf den neuesten Stand der Ermittlungen zu bringen. Sie schrieb auch, dass sie sich bedroht und verfolgt gefühlt habe und das thailändische Behörden versucht hatten, sie zu bestechen.

    Offensichtlich hat Laura Witheridge den Nagel auf den Kopf getroffen
    sonst wäre der Chef von Thaksins braunen Ganoven welcher von
    Prayuth eingesetzt wurde nicht plötzlich so aktiv geworden.
    Ich hoffe es kommt noch mehr!

      (Zitat)  (Antwort)

  28. emi_rambus sagt:

    Anonymous: Aber er hat die Einheimischen ganz doll lieb, so lieb, dass er meint, dass er sich sofort von hier verpisst, wenn zu krachen beginnt. Sollen die sich doch gegenseitig umbringen,…ist doch nicht mein Problem! (Stin)

    Bingo! Ich bin mir nur noch nicht sicher ob er seine Frau mitnimmt!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Bingo! Ich bin mir nur noch nicht sicher ob er seine Frau mitnimmt!

      wie schon erwähnt, wenn sich das Militär splittet und gegenseitig bekämpft, müssen sowieso alle raus.
      Dann gäbe es Evakuierungen seitens den Botschaften. Ich fliege aber sicher nicht nach D zurück. Ich gehe dann soweit noch möglich, nach Laos.
      Ist die Grenze schon dicht, dann halt erstmal mit den Evakuierungen raus und danach dann von D aus in ein anderes Land. Kein grosses Problem.
      Meine Frau geht natürlich mit, ob mein Sohn auch weggehen würde, weiss ich nicht – kommt wohl darauf an, wie es kracht. Kracht es nur in BKK, oder auch
      landesweit usw.
      Das sind nun aber Überlegungen, wo ich nicht wirklich davon ausgehe, das es so kommt. War nur mal so ein Gedanke, als Prayuth letztens meinte, im Notfall
      schliesst er TH. Das kann er aber nur, wenn er alle Farangs rauslässt. Ich bin eigentlich recht flexibel, da ich ja in der EU mein Haupteinkommen generiere.
      Die Daten dazu sind auf einem Server in D. Ich könnte also ohne alles weggehen, kein Problem, Firma läuft weiter :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  29. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die Schwester kennt ja den Richter sicher nicht persönlich. Wenn nun dieser ein Nationalist sein sollte, könnte eine Kritik an den Ermittlungen der Polizei
    bei diesem eine aggressive Handlungsweise auslösen und er macht dann genau das, was die Schwester der Hannah nicht möchte. Ja, in TH ist alles möglich, schrieb ich
    ja schon mehrmals.

    Welchen Richter meinst du? Den von Hannah oder den von Laura?
    Den von Laura wird es nicht geben und der von den beiden Burmesen wird ein anderer sein!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Welchen Richter meinst du? Den von Hannah oder den von Laura?

      den kommenden Berufungsrichter im Fall Hannah und David. Der bestätigt dann ev. wegen so einer Erklärung das Todesurteil gegen die Burmesen.

      Den von Laura wird es nicht geben und der von den beiden Burmesen wird ein anderer sein!

      wenn sie nicht nach TH zurückkehrt, wird ihr vermutlich nichts passieren. Sie sollte dann aber auch am besten ganz ASEAN meiden. Ich gehe davon aus, das dort auch
      bald ASEAN-POL gibt und Auslieferungen ohne Interpol möglich sind. Ähnlich dem europ. Haftbefehl. Weil dann überprüft das Land, wo sie festgenommen wird, nicht mehr
      – ob eine Anklage zu Recht besteht, die liefern einfach aus.

      Mal sehen, ob die Eltern noch nach TH kommen. Die könnten dann auch dazu befragt werden. Wäre sehr gefährlich – wenn sie die Erklärung der kleinen Tochter bestätigen, könnten sie auch in die Ermittlungen mit aufgenommen werden und ev. auch den Reisepass verlieren. Oder die Eltern widersprechen Laura, dann wäre es für Laura recht peinlich. Das hat sie vermutlich nicht überlegt, daher hat sie dann wohl auch schnell gelöscht.

        (Zitat)  (Antwort)

  30. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Touristen, die nach TH reisen um hier drogen zu komsumieren und das auch noch in FB posten, haben für mich sowieso einen Knall. Aber keinen kleinen….

    Er hat ja wohl ein “Tarnwort” benutzt und scheinbar ein gutes, weil man hat immer noch nichts gefunden! :roll:
    Wo ist denn die Leiche? Immer noch in Surathani? Sicher?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, Chiang Mai sollte man einmal gesehen haben, vor allem jene, die gerne Naturvölker studieren.

    Sitzen die alle bettelnd am Strassenrand?
    Ich hatte mal vor >25 Jahren einen Kumpel vom grossen Koh Chang mit nach BKK genommen, wo ich meine Schwester abholte. Nach 20 km mit dem Minibus lief ein Arbeitselefant am Strassenrand, da waere er fast aus dem Auto gesprungen, das hatte er bis dahin noch nicht gesehen. Je naeher wir nach BKK kamen um so mehr begeistert war er. Autos , Mopeds, Hochhaeuser, er konnte gar nicht mehr genug bekommen. Ich fragte ihn, morgen fahren wir zurueck, ob er sich freue? Nein, er wolle lieber nachhause.
    Abends in der KhaoSanRd beim Essen kam eine Hilltribefrau mit ihrem Kind an der Hand bettelnd ins Lokal, als er sie sah, war er schlagartig veraendert!! Ich fragte ihn, wieviel Tage er noch bleiben wollte? Er waere am liebsten gleich zurueck. Irgendwie hat er sich dafuer geschaemt?! Er wollte nicht darueber sprechen.
    Chiang Mai war ich die ersten drei Jahre TH immer am Anfang. Die erste Tour war voll der Hammer, 13 Litschis, fast 2.000 m hoch, waschen in Baechen, kalt ohne Ende und ein “Schlafsack” der zwischen Baunabel und Brustwarze zu Ende war!
    In der kaeltesten Nacht habe ich mit dem schwarzen Teekessel als Waermflasche geschlafen. In allen vier Doerfern waren die Leute voll gut drauf. Wir waren die Unterhaltung fuer die Menschen. Es war auch eine SuperGruppe, nur 8 Leute.
    Wir sind dann ueber eine Woche in ChiangMai geblieben, weil dann LoyKratong war. Damals gab es diese Laternen noch nicht! Im jeden Tempel waren Schoenheitswahlen, der Umzug und dann die Loykratong Nacht das war schon ein Erlebnis!
    Das Jahr drauf war schon nicht mehr so toll, das lag aber auch an der Faranggruppe.
    Im dritten Jahr war alles perfekt mit Duschen, …. aber die Menschen sind uns aus dem Weg gegangen, die hatten ganz einfach die Schnauze voll!
    Hat mich nie wieder nach ChiangMai gezogen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nein, die 25 Millionen sollen ruhig nach Phuket usw. fahren. Sonst sind die ganzen Strände von Hua Hin runter bis Surat, von Trat bis nach Hat Lek und auch Trang usw.
    auch bald Mafia-verseucht. Dann hab ich ja gar keine Stellen man Meer, wo ich mich erholen könnte. Passt schon so… :-)

    Bleib du mal lieber in deinem ChiangMai, Koh PhaNgan geht auch , das passt dann schon!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Er hat ja wohl ein “Tarnwort” benutzt und scheinbar ein gutes, weil man hat immer noch nichts gefunden!

      nein, er hat einmal magic-mushroom Cocktails erwähnt und danach, nach den Warnungen von Postern, hat er auf strawberry-cocktails gewechselt.
      Aber sein Kommentar mit magic-mushroom cocktail ist noch immer drin. Hab mal ein screenshot gemacht, weil vermutlich das von der Familie bald gelöscht
      wird. Sieht ja für die Ermittlungen nicht gut aus.
      Keine Ahnung ob sie schon gefunden haben, ev. war es auch zu spät oder die Behörden wollen den Gerüchten, Koh Tao wäre eine Drogen-Insel nicht noch anheizen
      und verschweigen das. Auch das schliesse ich nicht aus. Thaksin hat seinerzeit aus Angst vor einem Rückgang beim Tourismus sogar Vogelgrippe und Sars verschwiegen und
      viele Tote dadurch in Kauf genommen, bis er weinerlich zugeben musste, es gäbe doch Sars usw. in TH.

      Sitzen die alle bettelnd am Strassenrand?

      ja, in Mae Sai schon. Sollte man nichts geben – die sind organisiert, wie ich mal dort erfahren habe. Die müssen das Geld abgeben. Also besser dann was zum
      Essen für das kleine Kind, was sie meist (ausgeborgt) dabei haben, dann ist denen mehr geholfen. In den Bergen sitzt niemand auf der Strasse.

      Abends in der KhaoSanRd beim Essen kam eine Hilltribefrau mit ihrem Kind an der Hand bettelnd ins Lokal,

      siehe oben, nichts geben. Da wartet der Mafiosi schon draussen aufs Geld.

      Bleib du mal lieber in deinem ChiangMai, Koh PhaNgan geht auch , das passt dann schon!

      aber sicher. Hua Hin geht noch und dann halt runter weiter. Mir gefällt Hua Hin sehr gut. Haben da ein Stamm-Hotel, die Chefin kommt aus Chiang Rai,
      also versteht sich mit meiner Frau sehr gut – passt schon so. Rayong gefällt mir der Strand nicht so gut und die Massen am WE.

        (Zitat)  (Antwort)

  31. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: tja, ich weiss halt auch nicht alles und dann sag ich das auch. Meist steht halt in den Medien nur, das ein Farang aus dem Fond eine Entschädigung erhalten hat, aber wer dort einzahlt, schreiben die Halunken halt nicht.
    Gut möglich das der Staat dort jährlich aus dem Haushalt was einzahlt. Ist halt nur Vermutung.

    Wie heisst denn der Fond? Da wurde doch wahrscheinlich auch die Belohnung draus bezahlt fuer den Bomber!?

      (Zitat)  (Antwort)

  32. Anonymous sagt:

    emi_rambus: Du (Der STIN!) scheinst mit der IST-Situation zufrieden zu sein und auch den finazielles Auskommen zu haben!

    Herr Emi,

    treffender kann man die Realität des komischen STIN’s nicht beschreiben!

    Das habe ich ihm schon 100 x geschrieben!

    Aber er hat die Einheimischen ganz doll lieb, so lieb, dass er meint, dass er sich sofort von hier verpisst, wenn zu krachen beginnt. Sollen die sich doch gegenseitig umbringen,…ist doch nicht mein Problem! (Stin)

      Anonymous(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  33. emi_rambus sagt:

    STIN: In Asien (nicht nur TH) kann ich niemanden einen Gesichtsverlust erleiden lassen, ich muss das vermeiden – ansonsten lauf ich auch da in Gefahr, ermordet oder
    zusammengeschlagen zu werden.

    Sorry, da muessen aber auch mal langsam die Thais anfangen daran zu arbeiten!! :roll: Da sollte man Schulungen fuer anbieten !
    “Kritisieren und kritisiert werden in der modernen Arbeitswelt”
    Man koennte das auch als Pflichtschulfach rueberbringen. Tradition gut und schoen, aber das bringt TH nicht weiter!!
    Ansonsten sollte schon mal langsam jeder in TH wissen, wenn eine Farang-Frau ein angebotenes Bierglas annimmt, dass sie eben KEINE Gewerbliche ist!
    Das haben ja jetzt auch schon die Meisten begriffen. Warum wohl? Bestimmt nicht weil du jeden “Unfall” aus so einem Missverstaendnis schoengeredet hast!

    Du scheinst mit der IST-Situation zufrieden zu sein und auch den finazielles Auskommen zu haben! Wenn man aber Missverstaendnisse aufklaert , auch konstruktive Kritik uebt, kommt das Land auch voran. Das genau scheint dir aber wo vorbei so gehen.
    Das kann natuerlich zu finanziellen Einbusen fuehren.
    Irgendwie hast du nicht den hohen EQ!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Sorry, da muessen aber auch mal langsam die Thais anfangen daran zu arbeiten!!

      nicht nur in TH, auch China, Vietnam, Laos, Philippinen, Burma, Kambodscha usw.

      Da sollte man Schulungen fuer anbieten !

      da gibt es Schulungen in Singapur, wie Geschäftsleute, die mit Asiaten verhandeln usw. – mit dieser Kultur umgehen. Also die Gäste müssen das lernen, nicht die
      Gastgeber. Die Flüchtlinge in D müssen die deutsche Kultur lernen, nicht die Deutschen müssen beginnen Kopftücher zu tragen usw.

      Man koennte das auch als Pflichtschulfach rueberbringen. Tradition gut und schoen, aber das bringt TH nicht weiter!!

      ist dir schon mal in den Sinn gekommen, das TH eher auf das “weiterkommen” verzichtet” als das sie ihre Kultur, Nationalstolz usw. aufgeben?
      Daher auch mal die Androhung Prayuths – “notfalls schliesse ich Thailand”. Sein Vize hat das dann abgeschwächt, aber er hat das sicher ernst gemeint.
      Wenn alles nicht mehr so richtig funktionieren sollte und er wegen NGOs zuviel Druck erhält, macht er TH zu und wirft alle NGOs raus oder verschärft deren
      Arbeitsgenehmigung. Ist gerade in Israel gemacht worden, nachdem die mit Sanktionen von D bedacht wurden und Russland hat das bei NGOs schon vorher gemacht,
      die auch tw. als “unerwünscht” erklärt.

      Könnte also leicht auch in TH passieren.

      Ansonsten sollte schon mal langsam jeder in TH wissen, wenn eine Farang-Frau ein angebotenes Bierglas annimmt, dass sie eben KEINE Gewerbliche ist!

      das wissen die schon, so altmodisch wie Moslems sind die Thais nicht mehr. Vielleicht in Dunkel-Thailand, oder in den Bergen.

      Du scheinst mit der IST-Situation zufrieden zu sein und auch den finazielles Auskommen zu haben!

      ja, nachdem ich mir meine “IST-Situation” selbst eingerichtet habe. Also meinen Wohnort hier ausgesucht, mich soweit es möglich war, integriert.
      Die Sprache gelernt, damit ich mich auch ohne Frau mit den Thais unterhalten kann, die Gebräuche studiert, auch wenn sie mir manchmal idiotisch vorkommen, also ich
      bin einfach auf die Thais zugegangen, vorher hatten die Angst – sich mir zu nähern (ca. vor 30 Jahren). Heute gehe ich durchs Dorf, alle rufen nach, wohin gehst du Lung?

      Ich bin mit meiner Frau hier sozial sehr engagiert, helfe wo ich kann und spende auch schon mal eine Tür im Tempel oder stocke die 200.000 Baht, die der König für
      Häuser an mittellose gibt, auf – damit es etwas komfortabler gestaltet werden kann. Ich kenne leider auch andere Typen, auch Deutsche – die nur kritisieren, alles besser
      wissen als die Thais (was ja meist sogar stimmt) und somit den Thai als doof hinstellen. Vielleicht hab ich aber auch nur ein geschicktes Händchen für Asiaten, ev.
      würde ich in arab. Ländern nie klarkommen, was ich sogar vermute. Weil ich musste mich einmal in D schon zusammenreissen, als eigentlich ansonsten sehr netter
      Moslem seine Frau misshandelte. Kann ich nicht ab…..

      Wenn man aber Missverstaendnisse aufklaert , auch konstruktive Kritik uebt, kommt das Land auch voran.

      siehe oben, das ist in TH nicht so einfach möglich. Kritisiere mal einen Chinesen, während du mit ihm ein Geschäft abschliessen möchtest. Der pfeift lieber
      auf das Geschäft und geht.

      Das genau scheint dir aber wo vorbei so gehen.

      ja, das hab ich mir gleich im ersten Jahr, also vor 29 Jahren abgewöhnt. Damals wollte ich denen auch alles erklären, wie es besser geht usw.
      Die standen dann daneben, haben mich dann zeigen lassen, danach haben sie mit meiner Frau geredet und es genauso wie vorher gemacht. Sollte man nicht machen, am besten
      als Farang gar nicht einmischen. Wenn doch, dann besser das der Frau vorher klar machen und die erklärt es dann den Thais. Kein Thai will vor einem Farang doof da stehen.

      Das sind alles so Kleinigkeiten, die halt viele Expats nicht beachten und dann halt geifern, wie schlecht es in TH ist und das alle Thais Idioten wären.

      Das kann natuerlich zu finanziellen Einbusen fuehren.

      in meinem Fall nicht, weil ich in der EU Einkommen generiere. Beim Geschäft meiner Frau auch nicht, weil da auch meist Farang mit Frau auftaucht.

      Irgendwie hast du nicht den hohen EQ!

      in TH mit Sicherheit sehr hoch – weil hier meine Emotionen im Einklang mit der Umwelt, also mit den Thais sind. In D dürfte es nun nach so vielen Jahren
      in TH und zusammen mit Thais in der Tat ev. Probleme geben. Ich denke mittlerweile eher wie ein Thai, als wie ein Deutscher. Sagt zumindest die Umwelt hier :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  34. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich hätte das momentan noch nicht
    geschrieben, um die Regierung nicht dazu zu verleiten, nun erst recht eine Verurteilung der beiden Burmesen zu fordern.

    Man wartet zuerst ab, bis alles rechtskräftig abgeschlossen wurde, danach kann man loslegen.

    Das muss ich nochmal nachfragen!
    Du behauptest, wenn man der Polizei “auf die Fuesse tritt” wird die Regierung die Richter in eine bestimmte Richtung beeinflussen.
    Das ist aber schon ziemlich starker Tubak! Da befuerchtest du jetzt keine Verleumdungsklage!?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Du behauptest, wenn man der Polizei “auf die Fuesse tritt” wird die Regierung die Richter in eine bestimmte Richtung beeinflussen.

      die Schwester kennt ja den Richter sicher nicht persönlich. Wenn nun dieser ein Nationalist sein sollte, könnte eine Kritik an den Ermittlungen der Polizei
      bei diesem eine aggressive Handlungsweise auslösen und er macht dann genau das, was die Schwester der Hannah nicht möchte. Ja, in TH ist alles möglich, schrieb ich
      ja schon mehrmals.

      Das ist aber schon ziemlich starker Tubak! Da befuerchtest du jetzt keine Verleumdungsklage!?

      es ist wie es halt mal nun ist. Wir sind in TH, da ticken Uhren anders – schrieb ich auch schon mal.

        (Zitat)  (Antwort)

  35. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: es gibt wohl einen Fond für so etwas. Daraus erfolgt dann die Entschädigung. Wer dort einzahlt, weiss ich nicht.

    Das dachte ich mir jetzt, dass du das nicht weisst! :wink:
    Waere aber schon wichtig!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Das dachte ich mir jetzt, dass du das nicht weisst! :wink: Waere aber schon wichtig!

      tja, ich weiss halt auch nicht alles und dann sag ich das auch. :-) Meist steht halt in den Medien nur, das ein Farang aus dem Fond eine Entschädigung erhalten hat, aber wer dort einzahlt, schreiben die Halunken halt nicht.
      Gut möglich das der Staat dort jährlich aus dem Haushalt was einzahlt. Ist halt nur Vermutung.

        (Zitat)  (Antwort)

  36. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum das so ist, kann ich nicht sagen – ich weiss nur, das es meist in den 3 gefährlichen Pltäzen in TH passiert, vermutlich weil sich dort die Mafia derart
    festgesetzt hat und die Polizei dabei auch noch mitbeteiligt ist und mit kassiert. Das ist die Realität, aber dagegen kann man was tun. Man geht nicht hin :-)

    Das sind aber die Orte, wo 80% der Urlauber hingehen! Wenn die jetzt alle woanders hingehen ist doch da wahrscheinlich kein Platz!? Oder sollen die alle nach Chiang Mai?
    Kann man da Geld mit verdienen?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: aber da sollte einen nicht daran hindern, Thailand zu geniessen, an einem Ort – wo es sicher und schön ist und wo die Thais noch gastfreundlich sind.
    Ja, die Orte gibt es noch sehr viele in TH. Auch im Süden. Nicht jedoch in den Touristen-Ghettos.

    Also doch ChiangMai und …. Trang?? Und was macht man mit den restlichen 25 Mio Touristen?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Das sind aber die Orte, wo 80% der Urlauber hingehen! Wenn die jetzt alle woanders hingehen ist doch da wahrscheinlich kein Platz!? Oder sollen die alle nach Chiang Mai?
      Kann man da Geld mit verdienen?

      ja, die gehen dort hin und führen sich tw. auf, das einem graust. Ein Expat von Koh Tao meinte vor paar Tagen irgendwo in einem Blog. Niemand hat Ahnung, wie sich Briten
      hier aufführen. Als ob die Insel ihnen gehören würde.
      Aufgrund dessen suchte ich dann nach den Magic Mushrooms und siehe da: die Briten komsumieren das am liebsten und sind auch sehr experimentierfreundlich.
      Touristen, die nach TH reisen um hier drogen zu komsumieren und das auch noch in FB posten, haben für mich sowieso einen Knall. Aber keinen kleinen….

      Also doch ChiangMai und …. Trang?? Und was macht man mit den restlichen 25 Mio Touristen?

      ja, Chiang Mai sollte man einmal gesehen haben, vor allem jene, die gerne Naturvölker studieren. Man sollte dann halt nicht eine Tour buchen, weil diese
      Plätze sind ausgelutscht. Besser einen Privat-Tourguide (wir machen das auch :-) ) und dann selbst die Berge durchforsten. Es gibt sehr schöne Zeltplätze oder
      auch ggf. ein Novotel in den Bergen. Von dort dann kleinere Stunden-Touren zu den Bergvölkern, man wird sich über die Gastfreundschaft und tw. auch Einladungen in
      die Hütten sehr freuen – kennt man aus Phuket usw. gar nicht mehr.

      Nein, die 25 Millionen sollen ruhig nach Phuket usw. fahren. Sonst sind die ganzen Strände von Hua Hin runter bis Surat, von Trat bis nach Hat Lek und auch Trang usw.
      auch bald Mafia-verseucht. Dann hab ich ja gar keine Stellen man Meer, wo ich mich erholen könnte. Passt schon so… :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  37. emi_rambus sagt:

    Anonymous: Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?

    Oder hat das MordopferdieSitten desLandesnicht respektiert undmusstedeswegen sterben?

    Oder was wollen Sie unsdamitsagen?

    Buddhisten glauben meines Wissens an ein neues Leben nach dem Tod oder auch an eine Wiedergeburt! Wenn also jemand bereits gestorben ist, kann man daran nichts mehr aendern und er ist schon auf dem Weg in ein neues Leben.
    Das deckt sich aber nicht mit dem christlichen Glauben.

    “Sitte” ist es in TH, eine alleinstehende Frau, die sich in mit Maenner an einen Tisch setzt, mit ihnen trinkt, …. ist auch (gegen Bezahlung) fuer mehr zu haben.
    Dieses Missverstaendnis, von Thaimaennern , Touristenfrauen gegenueber, sollte es aber an Touri-Orten wie Koh Tao nicht mehr geben.
    “Unsitte” ist es unwilligen Frauen (nicht nur Farang-Frauen) etwas zu trinken /rauchen zu geben, wodurch sie willenlos werden .
    Da gibt es aber auch Farangs, die das auch in TH machen!!
    Ich weiss jetzt nicht, ob ich die Frage richtig verstanden habe, aber der Tatort hat auch sehr viel mit den Sitten des Landes zu tun, eine Missachtung des Platzes ist mit einem Sakrileg gleichzusetzen!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Oder hat das Mordopfer die Sitten des Landesnicht respektiert und musste deswegen sterben?

      Oder was wollen Sie uns damit sagen?

      auch das ist nicht mal so falsch. In vielen Ländern MUSS ich die Sitten dort respektieren, ansonsten lauf ich in Gefahr, getötet, massakriert oder verhaftet zu werden.
      Wenn ich nach Singapur, Malaysia reise, kann ich keinen Joint rauchen oder mir Yaba reinwerfen – werd ich dann gehängt, dann bin ich selbst schuld. Ich kann nicht in ein
      arabisches Land reisen und Mohammed dort als “Kinderschänder” titulieren, dann bin ich tot, entweder die Menschen lynchen mich oder ich werde geköpft, wie in SA.

      In Asien (nicht nur TH) kann ich niemanden einen Gesichtsverlust erleiden lassen, ich muss das vermeiden – ansonsten lauf ich auch da in Gefahr, ermordet oder
      zusammengeschlagen zu werden. Akzeptiere ich das nicht, muss ich fernbleiben und mir ein anderes Land suchen, wo ich mit meiner deutschen Einstellung keine Probleme
      habe.

        (Zitat)  (Antwort)

  38. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: in welcher Sprache haben die Richter das zu ihr gesagt?
    Wurde mit Dolmetscher übersetzt – von Thai in Englisch oder hat der Richter versucht selbst Englisch zu sprechen?

    Wer was gesagt hat weiss ich nicht! Aber das was Laura aufgefuehrt hat,wird man schon auf Englisch zu ihr gesagt haben! Man wollte ja sehr wahrscheinlich, dass sie es versteht!

      (Zitat)  (Antwort)

  39. emi_rambus sagt:

    Anonymous: In ihren Bemühen, die Zahl der Verkehrsunfälle- und Toten auf der Insel zu verringern, will die Polizei in Zukunft rigoros gegen ausländische Verkehrsteilnehmer vorgehen, die nicht im Besitz einer gültigen Fahrlizenz sind.

    Super! In TH braucht es auch zum Fuehren eines Bootes einen Fuehrerschein! Also duerfen Urlauber ohne Bootsfuehrerschein, keinen Jet-Ski mehr ausleihen!
    Gute Idee von dem Vizegouverneur !
    Ich habe den Bootsfuehrerschein, aber ich werde keinen Jet-Ski ausleihen!

      (Zitat)  (Antwort)

  40. Anonymous sagt:

    emi_rambus: Klar ist, man soll als Gast die Sitten des Landes respektieren.

    Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?

    Oder hat das Mordopfer die Sitten des Landes nicht respektiert und musste deswegen sterben?

    Oder was wollen Sie uns damit sagen?

      (Zitat)  (Antwort)

  41. emi_rambus sagt:

    Das ist ja wohl die Uebersetzung aus dem WB:

    Zunächst einige Sätze, die gegenüber meiner leidenden, trauernden Familie von Richtern und Gerichtsbeamten während des Verfahrens gegen die beiden burmesischen Migranten geäußert wurden.

    * „Warum sind Sie hier? Was kümmert es Sie? Sie ist schon tot.“

    * „Warum regen Sie sich so auf? Gehen Sie nach Hause und machen Sie noch eins.“

    * „Warum verursachen Sie so einen Wirbel, sie wird in 30 Tagen als etwas anderes zurück sein, sie wird vielleicht nächstes Mal mehr Glück haben.“
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/71585-abrechnung-mit-thailand.html#contenttxt

    Ich glaube nicht, das gibt genau den buddhistischen Glauben wieder!?
    Ich bin aber kein Fachmann!
    Klar ist, man soll als Gast die Sitten des Landes respektieren.
    Das gilt aber auch im gewissen Umfang bei Geschaeften , Beziehungen, …. fuer beide Seiten.
    Das braucht man nicht zu diskutieren, es geht auch nicht darum, was die Expats denken.
    Es ist eine ganz einfache Geschaeftsbeziehung! Dann sollen die Thais genau sagen , was sie anbieten, das wird dann von den Botschaften in den Reisehinweisen und von den Reisebueros in den Katalogen aufgenommen und dann ist alles fuer beide Seiten geregelt!?
    Ich kenne mich auch im christlichen Glauben nicht 100%tig aus, aber solche Aussagen bewirken keinen Trost, sondern das genaue Gegenteil!
    Wenn es meine Tochter oder Schwester gewesen waere, …. :cry:
    Ich bin mir eigentlich sicher , man wollte hier weh tun! Nicht der Richter, der hat aber, wahrscheinlich wie Prayut mit seiner Bikini-Aussage, etwas schmerzhaft ins Fettnaepfchen getreten.
    Aber da waren auch vorsaetzliche Aussagen dabei!
    Traut man STINs Aussagen, wollen “die Thais” keine Freunde, aber auch zwischen Geschaeftspartnern gelten “Anstandsregeln” und wenn 50 Mio Buddhisten mit dem Rest der Welt als Urlauber Geschaefte machen wollen, muss man sich auf gemeinsame Regeln einigen.
    Um es mal in Zahlen auszudruecken, die etwa <50 Mio Buddhisten in TH entsprechen etwas mehr als 0,5% der Weltbevoelkerung und in 2 Jahren waren mehr andersglaeubige Urlauber in diesem Land, als es hier Buddhisten gibt!
    Die Aussagen oben stammen aber nicht nur von weltfremden Menschen, sondern auch von boesartigen, die persoenlichen Schaden abwenden wollten!
    Ich bin mir sicher, das spiegelt nicht die Meinung der Mehrheit der Thailaender wieder!
    Man kann ja dann wohl davon ausgehen, diese Entschaedigung wurde schon vielen Menschen ausgezahlt. Neugierig wie ich nun mal bin, wieviel ist das denn im Einzelfall?
    Zum Beispiel im Maniok-Fall oder beim Bettwanzenspray-Fall oder bei David und Hannah?!
    Und das ist dann immer Geld aus dem Steuerhaushalt, wo man zB auch Kindergeld von zahlen koennte?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Zunächst einige Sätze, die gegenüber meiner leidenden, trauernden Familie von Richtern und Gerichtsbeamten während des Verfahrens gegen die beiden burmesischen Migranten geäußert wurden.

      in welcher Sprache haben die Richter das zu ihr gesagt?
      Wurde mit Dolmetscher übersetzt – von Thai in Englisch oder hat der Richter versucht selbst Englisch zu sprechen?

        (Zitat)  (Antwort)

  42. Anonymous sagt:

    Ich bin nun wirklich an einiges im Lachland gewöhnt, aber da sage selbst ich,…“die spinnen, sie Römer“…!!!

    Selbst die Schlächter Idi Amin oder Kayser Bokassa, die wahrlich von einem extremen Größenwahn befallen waren, ließen wenigstens die Ausländer in ihren Heimatländern in Ruhe!

    Aber hier wird sogar gegen ausländische Angehörige von Mordopfern ermittelt, die in ihrer eigenen Heimat die Polizeiarbeit des jeweiligen Landes kritisieren!

    Mann,…ohhh,…Mann ist das krank, ist das psychisch wie auch ethisch unter aller Würde!

    Die respektieren rein gar nichts mehr, selbst nicht mal die Trauer der Hinterbliebenen der Mordopfer!!!

    Aber wenigstens sprechen sie Klartext:

    „Haltet alle die Fresse, wenn Ihr ein Verbrechen bemerkt, reißt ja nicht das Maul auf, wenn Euch etwas missfällt, und wer meint, er kann hier auf sein internationales Grundrecht pochen, den belehren wir eines Besseren!“

    _____________________________________.
    Genau das ist die Art von Grundrecht, Sozialisation und Meinungsfreiheit, die STIN und BEN so sehr an diesem Lachland so schätzen und immer wieder verteidigen:

    „Haltet die Schnauze oder verpisst Euch in Euer Heimatland!“

      (Zitat)  (Antwort)

  43. Anonymous sagt:

    Phuket. In ihren Bemühen, die Zahl der Verkehrsunfälle- und Toten auf der Insel zu verringern, will die Polizei in Zukunft rigoros gegen ausländische Verkehrsteilnehmer vorgehen, die nicht im Besitz einer gültigen Fahrlizenz sind.

    Phukets Vizegouverneur Chokdee Amornwat erklärte am Dienstag, dass man nicht nur die Fahrer, sondern auch die Vermieter und Unternehmer darauf hinweisen wird, dass jeder Fahrzeuglenker zumindest im Besitz eines internationalen Führerscheins sein muss.

    http://thailandtip.info/2016/01/15/alle-auslaendischen-verkehrsteilnehmer-auf-phuket-muessen-eine-internationale-fahrlizenz-besitzen/

    ________________________________________,

    Die nächste Bekloppten-Aktion!

    Nahezu alle west-europäische Ausländer haben einen Führerschein. Aber nun müssen die Sündenböcke gesucht werden und man hat sie endlich gefunden!

    Dass geschätzte 80-90% der Einheimischen keinen Führerschein besitzen oder sich dieses Dokument bei der jeweiligen Behörde erkauft haben, wird absolut ausgeblendet!

    Ein Einheimischer ohne Führerschein, das ist nicht möglich. Ein Einheimischer, der Ausländer ermordet, das kann nicht sein. Ein Einheimischer, der nur auf Betrug und Raub bei Ausländern aus ist, so etwas gibt es hier nicht.

    Und so geht die Geschichte weiter, ohne dass sich jemals etwas ändert, denn es ist doch alles total super-mega guuut im Lachland,… und wenn mal etwas nicht so gut war, dann war ein Ausländer schuld!!!

    So einfach ist das!

      Anonymous(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Nahezu alle west-europäische Ausländer haben einen Führerschein. Aber nun müssen die Sündenböcke gesucht werden und man hat sie endlich gefunden!

      nein, haben sie nicht. Ich würde sogar sagen, das die meisten Touristen, die sich ein Motorrad ausborgen, zuhause keinen Motorrad-FS haben.
      Dann kommen sie hierher, mieten sich ein Motorrad mit 125 ccm und brausen los, ohne Fahrpraxis und ohne je auf einem Motorrad gesessen zu sein.

      Dass geschätzte 80-90% der Einheimischen keinen Führerschein besitzen oder sich dieses Dokument bei der jeweiligen Behörde erkauft haben, wird absolut ausgeblendet!

      das ist wieder ein anderes Thema. Verursachen die einen Unfall und haben keinen FS, wird es richtig unangenehm momentan, nach den neuen Gesetzen. 20.000 Baht Strafe,
      bei Unfall zahlt die Versicherung nichts und es gibt Knast, wenn man sich mit dem Opfer oder seiner Familie nicht einigt. 3 Jahre hat eine 16j bekommen, die ohne FS
      einen Unfall mit Toten verursacht hat. Das ist etwa soviel, wie sie auch in D erhalten hätte, wenn sie dort überhaupt 3 Jahre erhalten hätte – eher Bewährung.

      Ein Einheimischer ohne Führerschein, das ist nicht möglich. Ein Einheimischer, der Ausländer ermordet, das kann nicht sein.

      doch, das ist möglich und das ist auch so – leider. Traurig auch, das es nun einen neuen Trend gibt: Farang ermordet Farang.

      Lately there has been a swing in trend of Thai murders Farang, it’s now Farang Kills Farang. Swedes will kill Swedes, brits will beat up other brits, and Russians will kneecap other Russians. It’s the way of the future here in Thailand.

      Warum das so ist, kann ich nicht sagen – ich weiss nur, das es meist in den 3 gefährlichen Pltäzen in TH passiert, vermutlich weil sich dort die Mafia derart
      festgesetzt hat und die Polizei dabei auch noch mitbeteiligt ist und mit kassiert. Das ist die Realität, aber dagegen kann man was tun. Man geht nicht hin :-)

      Und so geht die Geschichte weiter, ohne dass sich jemals etwas ändert, denn es ist doch alles total super-mega guuut im Lachland,… und wenn mal etwas nicht so gut war, dann war ein Ausländer schuld!!!

      aber da sollte einen nicht daran hindern, Thailand zu geniessen, an einem Ort – wo es sicher und schön ist und wo die Thais noch gastfreundlich sind.
      Ja, die Orte gibt es noch sehr viele in TH. Auch im Süden. Nicht jedoch in den Touristen-Ghettos. Wenn sie ihr Geld mit Touristen verdienen müssen, dann tun sie mit
      schon irgendwie leid. Auf das falsche Pferd gesetzt – auch das gibt es in TH.

        (Zitat)  (Antwort)

  44. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das sind keine Bestechungen, sondern man will einfach eine Klage verhindern.

    Hat die Polizei eine Versicherung fuer solche Faelle oder woher kommt das Geld?

      (Zitat)  (Antwort)

  45. STIN STIN sagt:

    ich hätte an ihrer Stelle nicht erklärt, das seitens der Behörden versucht wurde, sie zu bestechen. Das war definitiv übertrieben.
    Es ist durchaus üblich, das Behörden, Versicherungen, Airlines der Familie von Opfern Entschädigungen anbieten, wenn die dann erklären, keine weiteren Forderungen mehr zu stellen. Hat man auch nach dem Absturz von Germanwings und Asia Air gemacht.

    Das sind keine Bestechungen, sondern man will einfach eine Klage verhindern. Manche nehmen diese Entschädigungen an, manche halt nicht. Vermutlich wurde ihr das auch schnellstens bewusst, weil sie wohl nun alles gelöscht hat. Ich hätte das momentan noch nicht
    geschrieben, um die Regierung nicht dazu zu verleiten, nun erst recht eine Verurteilung der beiden Burmesen zu fordern.

    Man wartet zuerst ab, bis alles rechtskräftig abgeschlossen wurde, danach kann man loslegen.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com