Premier Prayuth lädt Putin nach Thailand ein

Gestern erschien der russische Botschafter Kirill Barsky zu einem persönlichen Gespräch mit Premierminister Prayut im Regierungshaus. Nach Angaben des stellvertretenden Regierungssprechers Maj Gen Weerachon Sukhontapatipak war das Treffen auf Bitte des Premierministers angesetzt worden, um über die Mitte des Jahres anstehenden Festlichkeiten zum 120. Jahrestag der thailändisch/russischen diplomatischen Beziehungen zu diskutieren. Zum Ende des Gesprächs gab General Prayut dem Botschafter eine Einladung an den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu einem offiziellen Besuch nach Thailand mit auf den Weg.

“Sowohl der Premierminister als auch der Botschafter waren sich einig, den Ausbau wirtschaftlicher Beziehungen und eine verstärkte Zusammenarbeit im Bereich nationale Sicherheit voranzutreiben”, sagte Maj Gen Weerachon nach dem Treffen.

prayut-laedt-putin-zu-offiziellem-besuch-nach-thailand-ein

Während Botschafter Barsky bereits andeutete, dass man in Russland an einer größeren Abnahme landwirtschaftlicher Produkte interessiert sei, betonte Premierminister Prayut, dass russische Touristen in Thailand sehr willkommen seien und das Königreich ein sicherer Ort für Urlauber sei.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Premier Prayuth lädt Putin nach Thailand ein

  1. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Ich sehe die Anbiederung an China und Russland nicht als Vorteilhaft für
    Thailand an.
    Genau wie früher die Anbiederung an die Amis.

    Ich kann eigentlich keine Anbieterung erkennen.
    Natuerlich muss und soll TH Geschaefte mit jedem Land machen, auch mit Russland und China.
    Alles andere wird von den Lohnschreibern der Propaganda hochgespielt!
    In beiden Laendern waere kein Platz fuer die Monarchie und deswegen auch fuer Thailand “NO GO”

  2. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Ich bin gespannt wie lange die Japaner dieses Trauerspiel noch mitmachen!
    Und ohne Japaner und ihre Jobs und Ausbildung könnte Thailand ganz einpacken!

    Wenn mother SUE ruft kommen alle burmesischen Arbeiter zurueck. Und die Japaner warten wahrscheinlich auch nur auf den Ruf!

  3. berndgrimm sagt:

    Ich sehe die Anbiederung an China und Russland nicht als Vorteilhaft für
    Thailand an.
    Genau wie früher die Anbiederung an die Amis.

    Übrigens: Alles wäre genauso wenn Thaksin wieder am Ruder wäre!
    Es geht nur um einen leichten Weg um mitzukassieren ohne selbst
    irgendetwas zu leisten!
    Da Qualitätstouristen Thailand derzeit meiden (vielleicht für immer)
    setzt man auf Billigtouris aus China und Russland.
    Thailand geht nich wegen der “allgemeinen Weltwirtschaftslage”
    den Bach herunter sondern wegen unfähigen Managements auf
    allen Stufen und stattdessen Überheblichkeit und Fremdenhass
    weil man sich selbst nicht ändern will (kann?)!

    Die ASEC ist ein genialer Rohrkrepierer , dagegen ist die EU
    sogar eine Vorzeigegemeinschaft!
    Mit Dummheit,Faulheit und Überheblichkeit ist ausser Saudi Arabien,
    Katar und Kuweit noch kein Land erfolgreich geworden!
    Und die auch nur weil das Öl auch für die Blödesten aus der Erde fliesst!
    Ich bin gespannt wie lange die Japaner dieses Trauerspiel noch mitmachen!
    Und ohne Japaner und ihre Jobs und Ausbildung könnte Thailand ganz einpacken!

  4. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Natuerlich weiss du USA, sie haben ueber 10 Jahre gepennt! Aber seit Burma heim ins Reich ist, sind sie wieder wach!

    das sehe ich nicht so. Burma werden sich die Grossmächte wohl aufteilen. Aung San Suu Kyi wird es sich auch mit China nicht verscherzen wollen,
    wenn die USA dort einrücken möchte.

    Bis auf militaerisch wird alles und ueberall aufgeteilt!

  5. emi_rambus sagt:

    STIN: Wie schon oft erwaehnt verbreitest du viel warme Luft!

    nein, die USA weiss das schon. 🙂

    Natuerlich weiss die USA, sie haben ueber 10 Jahre gepennt! Aber seit Burma heim ins Reich ist, sind sie wieder wach!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Natuerlich weiss du USA, sie haben ueber 10 Jahre gepennt! Aber seit Burma heim ins Reich ist, sind sie wieder wach!

      das sehe ich nicht so. Burma werden sich die Grossmächte wohl aufteilen. Aung San Suu Kyi wird es sich auch mit China nicht verscherzen wollen,
      wenn die USA dort einrücken möchte.

  6. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wie schon oft erwähnt – die USA hat Thailand komplett verloren. Nun werden Geschäfte mit China und Russland laufen. Mal sehen, wann die ersten Suchoi und MIGs über TH fliegen. 🙂

    Wie schon oft erwaehnt verbreitest du viel warme Luft!

    “Cobra Gold” findet trotz Differenzen auch 2016 statt
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/71888-qcobra-goldq-findet-trotz-differenzen-auch-2016-statt.html#contenttxt

    Manchmal koennte man glauben es waere auch Gift dabei!

    • STIN STIN sagt:

      Wie schon oft erwaehnt verbreitest du viel warme Luft!

      nein, die USA weiss das schon. 🙂

  7. emi_rambus sagt:

    betonte Premierminister Prayut, dass russische Touristen in Thailand sehr willkommen seien und das Königreich ein sicherer Ort für Urlauber sei.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wie schon oft erwähnt – die USA hat Thailand komplett verloren.

    Jetzt werden wohl erstmal die verlorenen Soehne und Toechter wieder heim ins Reich kommen.
    Wenn jetzt ueberall , wie man taeglich im TV sehen kann, als 2.und 3. Standbein mehr Gemuese angepflanzt wird, wird auch der Marktpreis runtergehen, aber es braucht auch zusaetzliche Absatzmaerkte. Waffen wurden gerade aus der Schweiz gekauft, mit denen man Drohnen und motorisierte Gleitschirmflieger wirkungsvoll bekaempfen kann. Das Zeug ist wahrscheinlich made in China!

  8. STIN STIN sagt:

    wie schon oft erwähnt – die USA hat Thailand komplett verloren. Nun werden Geschäfte mit China und Russland laufen. Mal sehen, wann die ersten Suchoi und MIGs über TH fliegen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)