Warnung vor Overstay in Thailand

Wie die Medien bereits mehrmals berichteten, drohen Urlaubern und Expats, die gegen das Aufenthaltsrecht verstoßen, fortan härtere Strafen. Blieb es in den vergangenen 12 Monaten lediglich bei folgenlosen Ankündigungen der Einwanderungsbehörde, macht die Immigration ab dem 20. März Ernst. Wir fassen nachfolgend die Strafen bei „overstay“ nochmal kurz zusammen.

Für zu viele Touristen und Residenten ist „overstay“, die Überziehung des Visums, immer noch ein Kavaliersdelikt. Mitnichten! Es ist ein Vergehen, das mit Haft und Einreisesperre geahndet wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Ausländer seine Aufenthaltsgenehmigung um einen Tag, eine Woche oder einen Monat überzogen hat. 

Bisher vertrauten Urlauber, deren Rückflug ein oder wenige Tage nach dem Visumablauf fest gebucht ist, für jeden Tag overstay im Flughafengebäude 500 Baht zu zahlen. Das Auswärtige Amt warnt jedoch vor der Überziehung der Aufenthaltsgenehmigung. Auf seiner Webseite warnt die Zentrale des Auswärtigen Dienstes:

Haftstrafe bis zur Abschiebung 

„Verstöße gegen aufenthaltsrechtliche Bestimmungen sind in Thailand keine Kavaliersdelikte. Reisende, die die zulässige Aufenthaltsdauer überschreiten („overstay“), riskieren Festnahme und Abschiebehaft, empfindliche Geld- und Haftstrafen, eine Abschiebung auf eigene Kosten und eine Wiedereinreisesperre. Für „overstay“ bis zu längstens 40 Tagen wird zur Zeit eine pauschalierte Geldstrafe in Höhe von 500 Baht je zusätzlichem Aufenthaltstag, maximal 20.000 Baht, erhoben. Kann diese nicht bezahlt werden, folgt ein gerichtliches Verfahren, das im Regelfall zur Verhängung einer Geldstrafe oder einer Ersatzfreiheitsstrafe führt. Geldstrafen können auch bei Mittellosigkeit nicht auf deutsche öffentliche Mittel übernommen werden. Bis zur Abschiebung wird in der Regel Abschiebehaft angeordnet.“ (Quelle: http://goo.gl/bBO7wH)Da diese Regelung laut Einwanderungsbehörde leicht umgangen werden kann, wurde sie verschärft. So hatte die Immigration erst im Oktober 2015 bei einem der größten Einsätze der letzten Jahre innerhalb einer Woche 9.265 Ausländer vorübergehend festgenommen, die keine gültige Aufenthaltserlaubnis vorweisen konnten. Auch wenn sich unter den Festgenommenen ausschließlich sich illegal im Königreich aufhaltende Personen aus Afrika, Bangladesch oder den Nahen Osten befanden, sollten auch Urlauber aus europäischen Ländern die Regeln zur Aufenthaltserlaubnis strikt beachten. Denn geraten sie in eine Routinekontrolle und haben ihr Visum auch nur um einen Tag überzogen, droht die sofortige Abschiebehaft.

 

Strafe bereits im Voraus entrichten

​Wer bereits bei seiner Einreise weiß, dass sein Rückflug einige Tage nach dem Ablauf des Visums erfolgt, sollte noch vor Abflug mit ausreichend Bargeld den Schalter der Immigration aufsuchen. Gleiches gilt, wenn man aus einem Grund einige Tage länger in Thailand bleiben muss. Wie oben bereits genannt, wird pro Tag eine Geldstrafe von 500 Baht berechnet. Bei drei Tagen overstay sind das zum Beispiel 1.500 Baht. Was nur wenige wissen: die anfallende Geldstrafe kann man sogar im Voraus entrichten, jedoch sollte man sich dies auf jeden Fall quittieren lassen.

Bei einer Überziehung des Visums über 90 Tage droht eine sofortige Haftstrafe und ein Einreiseverbot, das in den Reisepass und im System der Behörden („Blacklist“) vermerkt wird. In diesem Fall ist die Zuhilfenahme eines thailändischen Anwaltes unverzichtbar, weshalb man sich die Telefonnummer des Anwaltes seines Vertrauens bereits vorher notieren sollte.

 

 

overstay

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

42 Kommentare zu Warnung vor Overstay in Thailand

  1. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Kriminellen und Perversen lebt hat man sich nun eine neue Schikane ausgedacht um eventuell seine
    Erpressungsmöglichkeiten auszuweiten.

    Es ist jedes Jahr was neues,es gibt hier niemals Rechtssicherheit! ….und dabei werden Menschenrechte mit Fuessen getreten!
    Wenn man so mit Thais umgehen wuerde, waere das Geschrei gross, also sind sie doch die besseren “Menschen”??
    Als Einzelner kann man wirklich nur hoffen, die Unternehmer aus unseren Laender schmeissen ihnen, wegen der fehlenden Rechtssicherheit, alles vor die Fuesse, damit sie endlich mal kapieren, es gibt neben den THAIS noch mehr Menschen!!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Es ist jedes Jahr was neues, und dabei werden Menschenrechte mit Fuessen getreten!
      Wenn man so mit Thais umgehen wuerde, waere das Geschrei gross, also sind sie doch die besseren “Menschen”??

      ja, jetzt gibt es wieder was neues. Ab sofort muss man bei der 90-Tages Meldung oder Visa-Neuantrag folgendes zusätzlich angeben:

      Bankkonten
      wo man in Foren usw. schreibt, alle Sozialmedien – die man benutzt
      Autokennzeichen und welches Auto man fährt
      Lieblings-Bars, wo man sich am häufigsten aufhält

      Gut möglich, das man nun beginnt, Farangs zu überwachen, weil es in TH leider derart viele idiotische Farangs gibt, die Probleme
      machen, sei es Overstay – wieder einer mit über einem Jahr aufgeflogen usw.

  2. berndgrimm sagt:

    hai Immigration Asks Foreigners for Bank Accounts, Social Media, Hangouts

    Part of a three-page Immigration Bureau form seeking personal information from foreign nationals residing in the kingdom.

    By Todd Ruiz and Sasiwan Mokkhasen

    BANGKOK — Foreign nationals residing in Thailand are being asked to disclose personal information to the government, including their bank details and where they hang out online and offline.

    Internal documents obtained earlier this month by Khaosod English showed the Immigration Bureau would ask foreigners for personal details about places they frequent in the virtual and real worlds, additional information to be filed before they can extend their visas or complete the routine 90-day reports required to reside legally in the kingdom.

    In recent days, a number of people have reported on Twitter and online forums frequented by expats that they have received the new forms at the Immigration Division 1 office and One-Stop Service Center at Chamchuri Square. Both are in Bangkok.

    Apart from the basic information, the form requires details about what social media they use, details of vehicles they use including license plate numbers, and “places or premises visited often by the foreigner … such as club, restaurant, shop, hospital and other places.” The form also asks for their bank account numbers.

    Chatchawan Wachirapaneekhun, deputy commissioner of the Immigration Bureau’s crime suppression unit, said providing the information was not mandatory.

    “We won’t force them to fill it out,” he said. “We won’t bother with their social media – if they aren’t doing anything wrong.”

    Maj. Gen. Chatchawan, who wrote the new form, said he personally urged immigration offices nationwide to collect the information on March 22. It is purportedly for recording information of all foreigners entering and living in the kingdom. It indicates the information will be used to record of residence in the country according to articles 37 and 38 of the 1979 Immigration Act.

    Chatchawan said in the past, immigration lacked sufficient information about foreign nationals living in Thailand when problems arose. He said the new information was being sought to help track down foreigners when problems arose.

    He said that the information would soon be integrated under the same linked information system. Some of the information such as bank account details, he said were already required for extended stays.

    “We are considering national security,” he said. “Considering entering the ASEAN community and the increasing terrorism problem, some people escape after committing a crime, and we cannot track them down.”

    5555!
    Da auch unter dieser “guten” Militärdiktatur die “Polizei” weder willens noch in der Lage ist ordentliche Polizeiarbeit
    zu leisten und die in ihr beinhaltete “Immigration” von den Zahlungen der von ihr ins Land geschleusten
    Kriminellen und Perversen lebt hat man sich nun eine neue Schikane ausgedacht um eventuell seine
    Erpressungsmöglichkeiten auszuweiten.
    Natürlich wird niemand der noch halbwegs bei Sinnen ist diesen Quatsch beantworten, aber Leute die
    noch bei Sinnen sind will man in Thailand sowieso nicht weil man an denen nix verdienen kann.

  3. emi_rambus sagt:

    Ich habe was geaendert und schon ist das Bild verschwunden! 🙁

    STIN: Mir sind die Hotels schon suspekt, die zu dicke Werbung mit ihrem Pool machen. Wenn ich nach TH fahre, will ich im Meer baden und nicht 3 Wochen flatternde rote Faehnchen sehen!

    ja, am Meer benötige ich nicht unbedingt einen Pool. Aber wenn einer dabei ist, meist schon bei kleineren Ressorts – macht es auch nichts.
    Weil ab und zu ist Quallen-Alarm, oder rote Fahne usw. – dann geht man halt in den Pool und schwimmt dort seine Runden. Touristen mit kleineren
    Kindern gehen auch sehr gerne in den Pool, wenn die Kinderbecken haben.

    *****Quallen!
    Wir waren gestern im Schwimmbad. Ueberraschend voll, aber alles nur auf den Sitzplaetzen. Das Planschbecken ueberfuellt, im grossen Becken im flache Bereich Schwimmkurs und an der grossen Rutsche Gedraenge, jeder der ins Wasser rutschte, sofort wieder ueber die Leiter raus. Die Anlage wurde schoen renoviert.
    Der Sohn bleibt dauerhaft im tiefen Bereich, die Kleine sucht immer die Moeglichkeit zum Ausruhen, gibt es aber nicht, nur an den Leitern, am Beckenrand kann man sich oben nicht festhalten und unten fehlt der Sockel zum draufstellen. Sie musste immer unten mit den Fuessen strampeln und mit der einen Hand rutschte sie am Beckenrand immer ab, das war mehr Panik als Ausruhen. Nun, das ist der Grund, alle Eltern sitzen nur aussen rum, haben laengst das Schwimmen wieder verlernt. Waere der Sockel da, wie in DACH, haette es auch Leute im Wasser. die waeren halt schwerpunktmaessig am Rand, im Wasser bis zum Hals und wuerden sich festhalten. Geht aber nicht in TH.
    Ich haette da schon laengst einen Gummiwulst/-sockel angeklebt/schraubt.
    Dann waere bestimmt mehr Leben im Becken. Die zahlen ja alle auch keinen Eintritt!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  4. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Genau, in D bekaemen die nur **** auf Geschaeftskosten!

    schon möglich, weil die Deutschen – die fast in keinem Hotel-Ranking aufscheinen, überzogen Preise haben. Schlechter Service, auch beim
    Frühstücksbuffet – nix besonderes, auch nicht im Kempinksi. Ich bin meist nur dort am Airport, wegen der Lage – wenn ich früh wegfliege.

    Zimmer kostet dort so um die 450 EUR – also fast 20.000 Baht. Da bekomme ich in TH 2 Nächte mit besseren Service.

    Herr im Himmel, ich war 10 Jahre in einer Privat-Unterkunft im Schwarzwald! Fuer (?) 30DM, da gab es ein Fruehstueck mit Butter (aus der Dose), selbstgemachter Marmelade, Wurst,Kaese , Ei, frische Riesen-Broetchen, alles bis zum Abwinken. Die hatte keine Sterne, aber Schnee direkt vor der Tuer! Da hatte es in der Saison immer Schnee. Allerdings nicht (zB) im August.
    In TH wird sogar 14 Monate im Jahr mit schoen Wetter geworben, auch bei 4 Meter Wellen! Amazing TH! 🙄 Mir sind die Hotels schon suspekt, die zu dicke Werbung mit ihrem Pool machen. Wenn ich nach TH fahre, will ich im Meer baden und nicht 3 Wochen flatternde rote Faehnchen sehen! Schwimmbad hat es in D genug! Ich war mal in Chaam in so einem Teil, da gab es dann aber auch ***Zimmer. Der Pool soll aber ***** gewesen sein. 🙄 unter vielem anderen gibt es am Rand keinen Sockel wo man sich draufstellen kann und oben ist auch nix zum Festhalten. Da kann man nicht Ausruhen und Schwaetzchen halten, da ist Freischwimmer angesagt!
    Oberflaechlich betrachtet, sieht vieles so aus , aber man darfs halt nicht naeher anschauen!
    Ich brauche das nicht, aber ***Meer sollte es schon sein!

    • STIN STIN sagt:

      Herr im Himmel, ich war 10 Jahre in einer Privat-Unterkunft im Schwarzwald! Fuer (?) 30DM, da gab es ein Fruehstueck mit Butter (aus der Dose), selbstgemachter Marmelade, Wurst,Kaese , Ei, frische Riesen-Broetchen, alles bis zum Abwinken.

      die Zeiten sind vorbei, dort sind jetzt die Araber drin 🙂
      Die werfen den Beamten die Brötchen auf den Kopf. Aber im Ernst, wie diskutieren hier über 4 oder 5-Sterne Hotels, nicht über Göstehäuser.
      Ich bin ja auf deiner Linie. Fahr ich ans Meer, mag ich keine Luxus-Schuppen, da sind mir kleine saubere, familiäre Ressorts wesentlich lieber.
      Ich laufe gerne auch mal mit der Badehose durch das Beachrestaurant usw. – hab dann keinen Bock, mich für das Mittagessen komplett anzuziehen.
      Einmal musste ich mit Besuch in einem Luxus Schuppen auf Koh Samui bleiben – grausam. Nach dem Abendessen, die Teller waren riesig, das
      Essen hab ich ohne Lesebrille kaum gefunden – gingen wir mit meiner Frau dann noch raus aus der Anlage und haben mal richtig Thai-Food gegessen, bis
      wir satt waren. Jedoch übernachte ich in Städten schon in recht guten Hotels, also meist 4-Sterne. Nicht jedoch am Strand.

      Mir sind die Hotels schon suspekt, die zu dicke Werbung mit ihrem Pool machen. Wenn ich nach TH fahre, will ich im Meer baden und nicht 3 Wochen flatternde rote Faehnchen sehen!

      ja, am Meer benötige ich nicht unbedingt einen Pool. Aber wenn einer dabei ist, meist schon bei kleineren Ressorts – macht es auch nichts.
      Weil ab und zu ist Quallen-Alarm, oder rote Fahne usw. – dann geht man halt in den Pool und schwimmt dort seine Runden. Touristen mit kleineren
      Kindern gehen auch sehr gerne in den Pool, wenn die Kinderbecken haben.

  5. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: bei den 5-Sterne Hotels ist es wohl auch so, das hier viele Manager absteigen, deren Firmen die Übernachtungskosten tragen.
    Mein Schwiegersohn war gerade im Auftrag von Bosch einige Male in TH, der kann sich sogar als normaler Qualitätsmanager 4 oder 5-Sterne
    Hotel aussuchen. Ich weiss aber nicht, ob er da ein Limit hat. Ich denke schon…

    Genau, in D bekaemen die nur **** auf Geschaeftskosten!

    • STIN STIN sagt:

      Genau, in D bekaemen die nur **** auf Geschaeftskosten!

      schon möglich, weil die Deutschen – die fast in keinem Hotel-Ranking aufscheinen, überzogen Preise haben. Schlechter Service, auch beim
      Frühstücksbuffet – nix besonderes, auch nicht im Kempinksi. Ich bin meist nur dort am Airport, wegen der Lage – wenn ich früh wegfliege.

      Zimmer kostet dort so um die 450 EUR – also fast 20.000 Baht. Da bekomme ich in TH 2 Nächte mit besseren Service.

  6. berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: bei den 5-Sterne Hotels ist es wohl auch so, das hier viele Manager absteigen, deren Firmen die Übernachtungskosten tragen.

    Aber leider nicht im Urlaub!
    Ausserdem: Wir haben in unserer japanischen Firma auch immer nur in
    Top Hotels übernachtet.
    Selbst bei Rack Preisen von 800$ und sogar mehr haben wir aufgrund
    Firmen Tarifen nie mehr als 300$ pro Nacht und Zimmer bezahlt!

  7. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Kann jemand einen in bitterster Altersarmut am Rande der Thai Gesellschaft
    dahinvegitierenden Farang Rentner mal erklären welche „Mittelklasse“ Leute
    mal eben 550 bis 900€ pro Urlaubstag und Kopf raushauen können?

    Wer sich sein Geld im “*****”Tourismus in TH , Tour Tourismus, …. in TH verdient sichert, kann sich das leisten!
    Die Urlauber bei der Zwangsunterbringung in den “*****” PHHs in TH auch, die fragt nur keiner!

    • STIN STIN sagt:

      bei den 5-Sterne Hotels ist es wohl auch so, das hier viele Manager absteigen, deren Firmen die Übernachtungskosten tragen.
      Mein Schwiegersohn war gerade im Auftrag von Bosch einige Male in TH, der kann sich sogar als normaler Qualitätsmanager 4 oder 5-Sterne
      Hotel aussuchen. Ich weiss aber nicht, ob er da ein Limit hat. Ich denke schon…

  8. berndgrimm sagt:

    Andere Länder haben eben Sitte!

    LAST year, a total of 5,959 Thais over-stayed their visas in Japan. But the country’s Ministry of Justice has not yet halted its popular visa-waiver programme for Thai tourists. Instead, immigration officials here have constantly appealed to visa violators to report to Thai or Japanese authorities so they can be given assistance for their return journeys.

    Wenn man sie nicht ausnehmen will muss man ihnen auch nicht mit Rausschmiss drohen!

    After the visa-waiver came into force in July 2013, Thai tourists have been flocking into the island nation ever since, pumping up the arrivals from a few hundred thousand annually to 450,000 in 2014. Last year, the number doubled to nearly one million. Most have visited Japan more than one time.

    Reiche Thai wissen eben wo es schön ist, deshalb lassen sie ihr eigenes Land
    verkommen und reisen ins schönere Ausland!

    Each Thai tourist now spends between $600-$1,000 (Bt21,000-35,000) a day. These visitors are middle class people from the capital and other major Thai cities.

    Momentemal!
    Kann jemand einen in bitterster Altersarmut am Rande der Thai Gesellschaft
    dahinvegitierenden Farang Rentner mal erklären welche “Mittelklasse” Leute
    mal eben 550 bis 900€ pro Urlaubstag und Kopf raushauen können?
    Ich kenne die Preise in Japan!
    Selbst reiche Japaner hauen nicht soviel raus!

  9. berndgrimm sagt:

    THAILAND is more secure now thanks to a new screening system at the recently opened Thai Immigration 24/7 centre in Suan Plu, according to authorities.
    The system uses an “Advanced Passenger Processing System” (APPS) to stop “undesirable” foreigners from coming to Thailand based on data gathered at their point of origin.

    Police Lt-General Nathathorn Prousoontorn, chief of the Immigration Bureau, told The Nation that the APPS would screen incoming passengers before a decision was made whether to let them in to the country.

    The APPS gathers passenger information from airlines flying to Thailand based on the data collected at the check-in airline service counters, including name, gender, nationality and country of residence. That data are sent to the APPS database along with the flight number and passenger seat number.

    In DACH ist bald Karneval “die 3 tollen Tage”
    In Thailand haben wir die 365 Tage im jahr, dieses Jahr sogar 366!
    Und hier darf jeder Jeck in die Bütt!

    Dieser Obermacker der Immi in Soi Suan Plu auch!

    Die “Probleme” bei der Immi Erfassung liegen sicherlich
    nicht an den Computern oder an der Software.

    Sie liegt ausschliesslich an den Bedienern und an deren Chefs.
    Besonders an deren Chefs die leider nie dass machen wofür
    sie bezahlt werden!

    All of these systems are operated and monitored by the Immigration 24/7 Centre, which aims to be the hub of Thailand’s immigration procedures and help to improve national security.

    Dann kommt garkeiner mehr rein ohne zu bezahlen!

    Das neue System würde nur dann Sinn machen wenn kein Thai mehr
    seine Pottfinger da reinbekommen würde.

    Nur hier ist Thailand!
    Mer wolle bleiwe watt mer sinn!

  10. emi_rambus sagt:

    STIN: Ich diskutiere das nicht mit dir! Mir ist da meine Zeit zu wertvoll! Wenn ich hierzu eine verbindliche Rechtsauskunft brauchte, wuerde ich ein Gutachten von entsprechenden Fachleuten anfoerdern, wozu wir beide nicht geheoren.

    reicht dir die Auskunft direkt von der Polizei nicht? Dann kann ich dir auch nicht helfen. Fakt ist: es laufen Beamte bei der Polizei rum, die sind immer noch
    Türken, also nicht eingebürgert. Da die Türkei nicht zur EU gehört, gilt also das gleiche auch für Thais. Auch die können in D Beamte werden. Die Welt wird immer
    offener. Die US-Army nimmt ebenfalls ausl. Soldaten auf. Die Polizei in der USA ebenso, nicht in allen Staaten, aber es geht.

    Wenn du mich so fragst!? Ich hatte hier vor fast 20 Jahren mal einer Backpackerin eine Auskunft gegeben. Sie kam vom Festland zurueck, und sagte, was hast du mir erzaehlt, der Beamte hat was anderes gesagt.
    Ich sagte zu ihr, in vielen Laendern gibt es dezentrale Dienststellen, die nicht immer ganz auf dem Laufenden sind. Sie solle sich etwas nettes anziehen und den Beamten um Hilfe biten, ob er nicht mal den Kollegen in der Touristenhochburg XY anrufen koennte. Und sie da, meine Auskunft war richtig.

    “No update!” rief mir die Dienststellenleiterin der Zulassungsstelle aus einem kleinen Fenster zu, nach dem ich meine Zulassung fuer mein Moped hatte! Ja, bis dahin waren wir, meine Frau alleine , mit ihrer Freundin fast 20Mal zwischen Immi und Zulassung hin und her gefahren! Die Zulassung wollte eine Bescheinigung, die mir die Immi nicht gab, da sie gemaess aktueller Gesetzeslage nicht mehr erforderlich war. Das interessierte aber keinen auf der Zulassungsstelle, bis ganz oben hin. Auch in der Immi, bis ganz oben hin, aenderte sich die Meinung nicht! Am Ende kam raus, die Sachbearbeiterin berief sich auf eine Internetseite der Immi(?)BKK, die schon ewig nicht mehr gepflegt wurde.
    Also, wenn du mich fragst, ob deine Auskunft verbindlich ist, auch wenn sie von der Polizei kommt? Wuerde ich sagen NEIN!
    Das gilt auch fuer D!
    In D gibt es fuer viele Rechtsbereiche Kommentar-Band-Reihen!
    Siehe zB hier:
    http://www.kohlhammer.de/wms/instances/KOB/appDE/Verwaltung/Bank-Finanz-und-Haushaltsrecht/Bundeshaushaltsrecht/
    Wir hatten so etwas , unseren “Doesel”, fuer hessisches und Bundes-Recht! Das Teil war sehr teuer, aber noch mehr kosteten die etwa vierteljaehrlichen Aenderungen der Lose-Blatt-Sammlung. Vor allem kostete es auch viel Zeit, diese Aenderungen einzuarbeiten. ABER ohne das war der Kommentar WERTLOS! Und das ist so aehnlich bei deinen Aussagen.
    Ein Artikel aus 199x in einer Zeitung , mit einem Hinweis auf eine Rechtsaenderung ist halt nur bis zum Jahr 2006 etwas wert, wenn da naemlich ein uebergeordnetes Recht geaendert wird!
    Wie gesagt, diese KOMMENTARE gibt es mehrfach fuer viele Rechtsbereiche und wenn man sieht , was die kosten, sollte klar sein, eine online-Leistung, die vergleichbares bietet, wird mindestens genausoviel kosten!
    Ich hatte das bei meinem “Doesel” eine Zeit weiterlaufen lassen, hatte aber kaum noch Bedarf (weil wir auf der Arbeit einen aktuallisierten hatten) und ich zu faul war , die Aenderungen einzuarbeiten.
    Da findet man dann auch die vielen Querverweise, die fuer eine Rechtsauskunft notwendig sind!
    Thailand hat nach meinem Wissen viel Gesetze aus der USA uebernommen! Die Ursache fuer das Chaos die Luecken in TH, sind genau die oben beschriebenen! Aendert sich in D ein Gesetz wird das veroeffentlicht. Zu diesen Mitteilungen gibt es “Gesetzblaetter”, die in den Behoerden in Umlauf gehen und die Kenntnissnahme muss von den jeweiligen Sachbearbeiterinnen abgezeichnet werden.
    Ich bin mir nicht sicher, es gibt etwas vergleichbares in TH!?
    Schlimmer ist aber, sie sind nicht im Info-Dienst der USA-Gesetze oder wo auch immer die Gesetze alle herkommen!
    Fuer ein Entwicklungs-/Schwellenland kann ich deswegen nur eine Art Stabsstelle empfehlen, wo entsprechendes Fremdsprachenwissen vorhanden ist und wo die abonierten Gesetzesblaetter ausgewertet werden und dann (?) uebersetzt an die Ministerien gehen, die dann Spaeter VOLLZUG melden!!
    Alleine deswegen waeren zB im Polizeidienst vielen “Lustreisen” in die USA gar nicht erforderlich. Viele dieser Fern-Gebildeten kommen zurueck und koennen sich dann natuerlich nicht gegen das “Gesetzt” durchsetzen.
    Ich war in einer aehnlichen Situation, als ich vom REFA-Organisator, wo ich von der BW dazu abgeordnet wurde, wieder zurueckkam. Das waren weniger Probleme mit Gesetze als …. Wirtschaftlichkeit kontra Tradition. 🙄
    Das Ober-Chaos Durcheinander in der naechsten Potenz in TH entsteht dann, wenn die Verwaltung selbst / die Ministerien selbst Recht mit Aussenwirkung festlegen koennen.
    Das ist in Rechtsstaaten mit Gewaltenteilung uebrigens NICHT moeglich! Wenn man sich jetzt ueberlegt, fuer diese “Aenderungen” die bestimmt NICHT vom Koenig erlassen werden, gibt es auf keine Umlaeufe/Veroeffentlichungen in der Verwaltung!
    Ganz schlimm wird es dann, wenn sich auch noch (auslaendische)”Berater” einmischen, die irgendwann Mal ein BWL-Studium und eine Englisch-Ausbildung hatten, die einen Presseausweis besitzen und die alles und die Welt gegen Provision verkaufen koennen und natuerlich auch “Werbe”Geschenke verteilen koennen und Kaffee- und Tee-Kassen-Erfahrung haben und auf das unerschoepfliche Dummgebabbel aus Facebook und twitter zurueckgreifen koennen! Aber selbst …. denken , koennen sie nichts.
    In Facebook und twitter gibt es schon kluge Koepfe, aber bekanntlich haben die nicht “die groesste Klappe”.
    So das muesste mal gesagt werden.
    Fuer TH ist es wichtig, sie bauen sich endlich selbst “Syteme” auf und versinken nicht nach jeder Reform (die es in den letzten >60 Jahren staendig gegeben hat!!), wieder in eine Art Dornroes’chen Schlaf!!
    Hier ein Bild zur IST-Situation in TH:
    https://quinecke.files.wordpress.com/2014/09/bigstock-collapsing-house-of-cards-47498239_blog1.jpg
    IST-Situation in Rechtsstaaten mit Gewaltenteilung!
    http://www.schleswig-holstein.de/SharedDocs/Bilder/DE/Landesregierung/II/gesetze.jpg?__blob=normal&v=1
    Da kann der beste Einzelkaempfer der Welt auch nichts dagegen tun!!

    In der Sache bleibe ich dabei, ich gehe davon aus (in D), der Aufenthaltsberechtigte wird nach der Ausbildung und nach Bestehen der Laufbahnpruefung NICHT vom Anwaerter (Lehrling/Auszubildender) zum Beamten ernannt, wenn er bis dahin nicht Deutscher ist.
    Fuer die Hippos in TH heisst das, bis sie nicht die Laufbahnausbildung durchlaufen haben und die LAUFBAHNPRUEFUNG erfolgreich abgelegt haben und dann eine ERNENNUNG zum Beamten erfolgt ist, duerfen die absolut ueberhaupt nichts alleine machen.
    Ich kann mir aber vorstellen, in TH gibt es ….. Dienststellen die Hippos zum Beamten ernennen. 🙄
    Das ist meine Meinung auf Grund meines bescheidenen Wissens, das sehr wahrscheinlich nicht mehr aktuell sein muss. Deswegen lasse ich mich natuerlich von einem Rechtsgutachter ueberzeugen.
    Aber sicher nicht von “den STINs”!

    STIN: Es steht nirgendwo, einer mit Thaipass koennte das machen. Er muss einen dauerhaften Aufenthaltstitel haben.

    das ist klar. Ein Thai mit AE kann in D Polizist werden, das ist nun mal Fakt. Illegale natürlich nicht. Aber auch ein Syrer, der nach dem Asylantrag
    irgendwann eine unbefristete AE bekommt, kann Polizist werden. Wird sowieso gemacht, wenn noch 1 Millione einreisen sollte, dann benötigt man diese
    Leute sicher. Auf jeden Fall sucht die Polizei nach Ausländern für den Polizeidienst.

    Eine Ehefrau muesste den Thai-Pass zurueckgeben.

    nein, muss sie nicht.

    Das ist STeintisch-Rechtsgeschwurbel mit BWL pikiert! 😆 NEIN, diese Sache ist viel zu ernst!!

    du wirst halt einfach in TH von neuen Gesetzen in D überrollt, geht mir manchmal auch so, kein Problem. Wenn du nach D zurückkehrst, wird dich ev.
    ein Herr Mohammed auf der Autobahn kontrollieren. 🙂

    Siehe oben!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  11. emi_rambus sagt:

    Achtung, es kommt eine Kopie!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: EU-Buerger und Menschen mit AUFENTHALTSTITEL, also die, die kurzfristig eingebuergert werden, Ja, aber dann muessen die durch die Normale Aufnahmepruefung und Ausbildung durch!!

    nein, auch wieder falsch. Auch Nicht-EU-Bürger dürfen seit 1996 in den Polizeidienst. Nein, eine Einbrügerung ist nicht nötig. Ja, sie müssen genauso wie Deutsche
    durch Aufnahme-Prüfung und Ausbildung durch.

    Ich diskutiere das nicht mit dir! Mir ist da meine Zeit zu wertvoll! Wenn ich hierzu eine verbindliche Rechtsauskunft brauchte, wuerde ich ein Gutachten von entsprechenden Fachleuten anfoerdern, wozu wir beide nicht geheoren.
    Die Anwaerter, die die Ausbildung durchlaufen koennen durchaus Menschen mit einem langfristigen AUFENTHALTSTITEL sein. Die koennen auch an der Pruefung teilnehmen, nur kann ich mir nicht Vorstellen, wenn sie bis dahin nicht eingebuergert sind, dass sie dann auch ERNANNT werden!
    Das heisst, sie sind weiterhin Anwaerter und da ist der Dienstherr fuer alles was die machen voll VERANTWORTLICH!
    Ich weiss jetzt nicht mehr, von wann deine Quellen sind, ich sehe es auch nicht mehr nach, aber es gibt neuere Regelungen zB im Beamtengesetz (?2006) die insbesondere eine Vereinheitlichung herstellen sollten.
    Das und vieles mehr, ist deine “Schwaeche” du beisst die an einer Sache fest, die schon lange ueberholt sein kann!
    Von wem wurde denn diese Entscheidung in TH getroffen und wer hat die vorbereitet?
    Wo ist das verbindliche Gesetz, auf das die Hippos und Volontaere sich verlassen und berufen koennen??
    Straftaten, die Deutsche im Ausland begehen, werden auch nach deutschem Recht abgeurteilt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Amtsanma%C3%9Fung
    Hier geht es vor allem darum Menschen machen etwas und sind gar keine Beamten!
    Die Vorausbildung kann ein NICHT-Beamter machen, er darf in der Zeit auch noch nicht hoheitlich handeln, das heisst die duerfen sich ohne Beamtenbegleitung ueberhaupt nicht alleine bewegen. Erst wenn sie zum Beamten ernannt sind!
    Ich kann nur nochmal mit Nachdruck darauf hinweisen, fuer eine Fachauskunft in dieser Sache reicht das Internet und ein BWL Studium NICHT aus!
    Google ist zwar eine feine Sache, es kann aber auch nur RICHTIG gestellte Fragen richtig beantworten!
    Ich halte es fuer unverantwortlich, wenn diese “Lehrlinge” hier alleine rumlaufen und das nach Moeglichkeit noch mit dienstlichen Schusswaffen oder blutigen Messern oder Drogentuetchen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Genauso wie in Ausländer in TH polizeilichen Aufgaben durchführen kann

    Genau das sehe ich eben NICHT so! NICHT-Deutsche duerfen an der Ausbildung teilnehmen, waehrend der sie unter voller Aufsicht und Verantwortung des Dienstherren stehen! Erst mit der Ernennung zum Beamten kann dieser “selbststaendig” agieren! Vorher ist das in meinen Augen Amtsanmassung!
    Es hat ueberhaupt keinen Sinn, wenn du und ich hier Vermutungen streuen, hier muessen Leute her, die das verantworten koennen. Polizisten gehoeren aus meines Sicht, weder in D noch in TH auch nicht dazu, es sei denn sie haetten eine entsprechende Zusatzausbildung!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Z.B. Hamburg:

    Bei der Polizei Hamburg kann sich jeder bewerben, der seinen legalen Aufenthalt dauerhaft in Deutschland hat. Im Einstellungsverfahren erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber, die keine EU-Staatsangehörigkeit besitzen, können vom Senat eine Ausnahmegenehmigung erhalten, damit sie in das Beamtenverhältnis berufen werden können.

    Sie brauchen eine Ausnahmegenehmigung, dann werden sie wahrscheinlich Beamte auf Widerruf. AUsserdem kann das laengst durch Bundesgesetz aufgehoben sein (s.o.)!
    Aber welcher Hippo oder Volontaer hat eine Ernennung zum TH-Beamten. Dann sollte er auch an der Gesundheitsversorgung der Beamten teilnehmen koenne, wahrscheinlich auch in TH waehlen koennen, Grundstuecke kaufen koennen, …. 🙄
    Sorry , hier haben viel zu viele Laien die Haende im Spiel, bleibt die Frage , wer dann mal die Verantwortung uebernimmt!
    Alleine aus diesen Gruenden wuerde ich mich nie um so einen Job bemuehen, zumal er mir viel zu doof waere, weil ich alle zwei Schritte ueber Rechtsunsicherheit stolpern wuerde.

    Glueckseelig sind die geistig Armen, denn sie wissen nicht was sie tun!

    Es gibt bestimmt Ausnahmen, aber ich frage mich echt, wie man so etwas alleine auf 30 Mio NobelTouristen loslassen kann.
    Wuerde mich echt mal interessieren, was die Auswaertigen Aemter dazu sagen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Steht so nicht drin! s.o.

    nicht in allen BL in D. In einigen können Nicht-EU-Bürger auch Polizisten werden, also auch Thais, lies mal genauer. Sonst stell ich es nochmals rein.

    Es steht nirgendwo, einer mit Thaipass koennte das machen. Er muss einen dauerhaften Aufenthaltstitel haben. Eine Ehefrau muesste den Thai-Pass zurueckgeben. Also wie soll das moeglich sein?
    Ich lese mir das jetzt noch zu Ende aber ich glaube nicht, ich beantworte noch etwas!
    Das ist einfach alles zu wirr!
    Das ist STeintisch-Rechtsgeschwurbel mit BWL pikiert! 😆
    NEIN, diese Sache ist viel zu ernst!! 😥

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  12. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: EU-Buerger und Menschen mit AUFENTHALTSTITEL, also die, die kurzfristig eingebuergert werden, Ja, aber dann muessen die durch die Normale Aufnahmepruefung und Ausbildung durch!!

    nein, auch wieder falsch. Auch Nicht-EU-Bürger dürfen seit 1996 in den Polizeidienst. Nein, eine Einbrügerung ist nicht nötig. Ja, sie müssen genauso wie Deutsche
    durch Aufnahme-Prüfung und Ausbildung durch.

    Ich diskutiere das nicht mit dir! Mir ist da meine Zeit zu wertvoll! Wenn ich hierzu eine verbindliche Rechtsauskunft brauchte, wuerde ich ein Gutachten von entsprechenden Fachleuten anfoerdern, wozu wir beide nicht geheoren.
    Die Anwaerter, die die Ausbildung durchlaufen koennen durchaus Menschen mit einem langfristigen AUFENTHALTSTITEL sein. Die koennen auch an der Pruefung teilnehmen, nur kann ich mir nicht Vorstellen, wenn sie bis dahin nicht eingebuergert sind, dass sie dann auch ERNANNT werden!
    Das heisst, sie sind weiterhin Anwaerter und da ist der Dienstherr fuer alles was die machen voll VERANTWORTLICH!
    Ich weiss jetzt nicht mehr, von wann deine Quellen sind, ich sehe es auch nicht mehr nach, aber es gibt neuere Regelungen zB im Beamtengesetz (?2006) die insbesondere eine Vereinheitlichung herstellen sollten.
    Das und vieles mehr, ist deine “Schwaeche” du beisst die an einer Sache fest, die schon lange ueberholt sein kann!
    Von wem wurde denn diese Entscheidung in TH getroffen und wer hat die vorbereitet?
    Wo ist das verbindliche Gesetz, auf das die Hippos und Volontaere sich verlassen und berufen koennen??
    Straftaten, die Deutsche im Ausland begehen, werden auch nach deutschem Recht abgeurteilt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Amtsanma%C3%9Fung
    Hier geht es vor allem darum Menschen machen etwas und sind gar keine Beamten!
    Die Vorausbildung kann ein NICHT-Beamter machen, er darf in der Zeit auch noch nicht hoheitlich handeln, das heisst die duerfen sich ohne Beamtenbegleitung ueberhaupt nicht alleine bewegen. Erst wenn sie zum Beamten ernannt sind!
    Ich kann nur nochmal mit Nachdruck darauf hinweisen, fuer eine Fachauskunft in dieser Sache reicht das Internet und ein BWL Studium NICHT aus!
    Google ist zwar eine feine Sache, es kann aber auch nur RICHTIG gestellte Fragen richtig beantworten!
    Ich halte es fuer unverantwortlich, wenn diese “Lehrlinge” hier alleine rumlaufen und das nach Moeglichkeit noch mit dienstlichen Schusswaffen oder blutigen Messern oder Drogentuetchen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Genauso wie in Ausländer in TH polizeilichen Aufgaben durchführen kann

    Genau das sehe ich eben NICHT so! NICHT-Deutsche duerfen an der Ausbildung teilnehmen, waehrend der sie unter voller Aufsicht und Verantwortung des Dienstherren stehen! Erst mit der Ernennung zum Beamten kann dieser “selbststaendig” agieren! Vorher ist das in meinen Augen Amtsanmassung!
    Es hat ueberhaupt keinen Sinn, wenn du und ich hier Vermutungen streuen, hier muessen Leute her, die das verantworten koennen. Polizisten gehoeren aus meines Sicht, weder in D noch in TH auch nicht dazu, es sei denn sie haetten eine entsprechende Zusatzausbildung!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Z.B. Hamburg:

    Bei der Polizei Hamburg kann sich jeder bewerben, der seinen legalen Aufenthalt dauerhaft in Deutschland hat. Im Einstellungsverfahren erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber, die keine EU-Staatsangehörigkeit besitzen, können vom Senat eine Ausnahmegenehmigung erhalten, damit sie in das Beamtenverhältnis berufen werden können.

    Sie brauchen eine Ausnahmegenehmigung, dann werden sie wahrscheinlich Beamte auf Widerruf. AUsserdem kann das laengst durch Bundesgesetz aufgehoben sein (s.o.)!
    Aber welcher Hippo oder Volontaer hat eine Ernennung zum TH-Beamten. Dann sollte er auch an der Gesundheitsversorgung der Beamten teilnehmen koenne, wahrscheinlich auch in TH waehlen koennen, Grundstuecke kaufen koennen, …. 🙄
    Sorry , hier haben viel zu viele Laien die Haende im Spiel, bleibt die Frage , wer dann mal die Verantwortung uebernimmt!
    Alleine aus diesen Gruenden wuerde ich mich nie um so einen Job bemuehen, zumal er mir viel zu doof waere, weil ich alle zwei Schritte ueber Rechtsunsicherheit stolpern wuerde.

    Glueckseelig sind die geistig Armen, denn sie wissen nicht was sie tun!

    Es gibt bestimmt Ausnahmen, aber ich frage mich echt, wie man so etwas alleine auf 30 Mio NobelTouristen loslassen kann.
    Wuerde mich echt mal interessieren, was die Auswaertigen Aemter dazu sagen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Steht so nicht drin! s.o.

    nicht in allen BL in D. In einigen können Nicht-EU-Bürger auch Polizisten werden, also auch Thais, lies mal genauer. Sonst stell ich es nochmals rein.

    Es steht nirgendwo, einer mit Thaipass koennte das machen. Er muss einen dauerhaften Aufenthaltstitel haben. Eine Ehefrau muesste den Thai-Pass zurueckgeben. Also wie soll das moeglich sein?
    Ich lese mir das jetzt noch zu Ende aber ich glaube nicht, ich beantworte noch etwas!
    Das ist einfach alles zu wirr!
    Das ist STeintisch-Rechtsgeschwurbel mit BWL pikiert! 😆
    NEIN, diese Sache ist viel zu ernst!! 😥

    • STIN STIN sagt:

      Ich diskutiere das nicht mit dir! Mir ist da meine Zeit zu wertvoll! Wenn ich hierzu eine verbindliche Rechtsauskunft brauchte, wuerde ich ein Gutachten von entsprechenden Fachleuten anfoerdern, wozu wir beide nicht geheoren.

      reicht dir die Auskunft direkt von der Polizei nicht? Dann kann ich dir auch nicht helfen. Fakt ist: es laufen Beamte bei der Polizei rum, die sind immer noch
      Türken, also nicht eingebürgert. Da die Türkei nicht zur EU gehört, gilt also das gleiche auch für Thais. Auch die können in D Beamte werden. Die Welt wird immer
      offener. Die US-Army nimmt ebenfalls ausl. Soldaten auf. Die Polizei in der USA ebenso, nicht in allen Staaten, aber es geht.

      Es steht nirgendwo, einer mit Thaipass koennte das machen. Er muss einen dauerhaften Aufenthaltstitel haben.

      das ist klar. Ein Thai mit AE kann in D Polizist werden, das ist nun mal Fakt. Illegale natürlich nicht. Aber auch ein Syrer, der nach dem Asylantrag
      irgendwann eine unbefristete AE bekommt, kann Polizist werden. Wird sowieso gemacht, wenn noch 1 Millione einreisen sollte, dann benötigt man diese
      Leute sicher. Auf jeden Fall sucht die Polizei nach Ausländern für den Polizeidienst.

      Eine Ehefrau muesste den Thai-Pass zurueckgeben.

      nein, muss sie nicht.

      Das ist STeintisch-Rechtsgeschwurbel mit BWL pikiert! 😆
      NEIN, diese Sache ist viel zu ernst!!

      du wirst halt einfach in TH von neuen Gesetzen in D überrollt, geht mir manchmal auch so, kein Problem. Wenn du nach D zurückkehrst, wird dich ev.
      ein Herr Mohammed auf der Autobahn kontrollieren. 🙂

  13. emi_rambus sagt:

    Kopie:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Volontaere nach deiner Schilderung sind Polizei-Legionaere/-Soeldner! Das ist im Bereich der Inneren Sicherheit nicht moeglich!

    viel Schwurbelei – aber nur dazu. Ausländer können in D Polizisten werden, du bist da scheinbar nicht am laufenden. Schon eine Zeitlang möglich und die Polizei
    fördert das sogar. EU-Ausländer können in versch. Bundesländern wohl sogar dann Beamte werden, AE vorausgesetzt.

    http://www.polizei-einstellung.de/bewerbung-als-nichtdeutscher-oder-als-eu-burger-bei-der-polizei/2011/12/07/

    Du schmeisst alles in einen Topf und willsdann damit alles begruenden!
    EU-Buerger und Menschen mit AUFENTHALTSTITEL, also die, die kurzfristig eingebuergert werden, Ja, aber dann muessen die durch die Normale Aufnahmepruefung und Ausbildung durch!!
    Wer von den Hippos ist den ASEAN-Bueger oder hat einen Asylantrag in TH laufen? Und wer hat die Aufnahmepruefung fuer den Polizeidienst gemacht? Die zweiWochen Kurzeinweisung und dann Unmittelbarer Zwang und Schusswaffeneinsatz, da wird mir schlecht.
    Warum bildet man dann die Polizei besser aus? Oder irre ich mich da?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das sind dann richtige Polizisten und keine HiPos oder so. Geht auch mit Thai-Pass in D.

    Steht so nicht drin! s.o.
    oder wenn einer unerlaubterweise zwei Paesse hat.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ist wohl seit 1996 möglich. Da wurde wohl dann das GG schon geändert.

    Und wo da? Und warum? Ist doch alles Landersache!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In Nordrhein-Westfalen sind nach Angaben des Innenministeriums von den 45 000 Polizeibeamten etwa 60 Ausländer aus Staaten außerhalb der EU. Seit 1996 besteht die gesetzliche Möglichkeit auch für Nicht-EU-Ausländer, in den NRW-Polizeidienst aufgenommen zu werden. In der Mehrzahl handelt es sich dabei um Türken.

    http://www.welt.de/print-welt/article509376/Bundeslaender-wollen-mehr-Auslaender-im-Polizeidienst.html

    Auch da steht nichts von einer Aenderung des GG drin!! Die Bewerber muessen die Pruefung durchlaufen und dann die Laufbahnausbildung.
    DANN sind sie ausgebildete Polizisten und werden auch eingebuergert!
    Ich bleibe dabei, das mit den Jet-Ski- und Moped-“Unfall” Betruegereien haette NIE so Uberhandnehmen koennen, wenn es keine BEIHILFE durch die Volontaere gegeben haette. Ob mit oder ohne “Beteiligung”lasse ich mal aussen vor, aber die sind doch gar nicht ausgebildet um hier zu schlichten!!
    Die Polizei in D auch nicht, die nimmt nur den Unfall auf und schreibt ein Protokoll. Das wird aber in TH in viel zu vielen Faellen uebergangen, und so kann man sich auch wie bei einem Kindesmissbrauch bei einem Moped-Unfall freikaufen, obwohl oft gar keine Schuld vorlag!
    Wuerde es diese maennlichen Politessen mit Hoheitsrechten nicht geben, haetten laengst alle Verleiher fuer ihr Geraet Vollkasko-Versicherung. Es gibt die Betruegereien aber weiter, weil die Hippos da sind!
    Ich war vor etwa 25 Jahre in so eine Geschichte verwickelt.
    Die Schwester einer Bekannten hatte ein Moped an einen Farang vermietet und den Pass als Sicherheit einbehalten. Bei Rueckgabe war da ein Kratzer in der Verkleidung. Das sah nicht schoen aus, aber das Moped konnte weiter gefahren werden. Sie wollte 3.000TB haben. Der Englaender war sich nicht sicher, ob er den Kratzer verursacht hatte und fand den Betrag fuer zu hoch. Ich auch!
    Ich habe dann nur noch uebersetzt und es ging dann ganz schnell, weil sie schon merkte, ich ich wuerde dem Englaender zuhalten. Ich sagte ihr dann, ich wuerde fuer so etwas nicht mehr zur Verfuegung stehen.
    Das machte dann ein Hollaender der dort Pizza verkaufte.
    Damals hatte Fisch auf der Insel keinen grossen Wert! Sie hatte draussen ihre FangReusen und wenn einer einen Fisch bestellte, konnte der auch mal so gross sein wie ein Tennisschlaeger, ….30TB. Da hatte der Hollaender dann mit seiner Pizza fuer 100 TB Probleme, weil alle assen lieber den Fisch fuer 30TB. Es dauerte dann 2-3 Wochen, in denen der Hoellander allen erzaehlte, was so ein Fisch in D kosten wuerde (Nicht Holland). Dann kostete der wirklich kleine Fisch 50 Bath und grosse Fische 100Bath. Der Hollaender konnte mehr Pizzas verkaufen und wenn Thailaender auf die Insel kamen, kostete der Fisch auch 100 Bath.
    Spaeter sah ich dann, der Kratzer war geschickt mit einem Sticker von einem MotoroelHersteller ueberklebt!
    Ich traue der Alten auch zu, sie hat nach der Moped-Uebergabe oder bei der Rueckgabe (oder unterwegs) den Sticker abgezogen. Die gibt es fuer umsonst oder damals fuer vielleicht 10Bath, also Reingewinn 2.900 Bath.
    Aber das haette dem Hollaender irgendwann auffallen muessen. Oder doch nicht?!
    Ich mag die Herren nicht, weil dann wuerden auch viel weniger mit einem blutigen Messer in der Hand aufwachen oder mit Drogen in der Tasche!
    Sorry. NO GO!
    Ausserdem, wir wurden als Soldaten mit 53 Jahren in Pension geschickt. Durchaus vertretbar, da wir mindestens56 Std/w Dienst machen mussten und weil ein Soldat koerperlich meist kein Vorbild mehr sein konnte. Ich wuerde das Gleiche bei der Polizei empfehlen. Genau dem widerspricht aber die Einstellung von Volontaeren ueber 53 Jahren!
    Ausserdem brauchen die alle eine staatliche Anerkennung als Uebersetzer!
    Es gibt viele Junge “Gelegenheitsarbeiter” die an einer Festeinstelung bei der Polizei interessiert waeren. Wenn man oben den Wasserkopf abbaut und die Polizei bei den Laendern angliedert , …. koennte man ohne Mehrkosten mehr arbeitende Polizisten einstellen und auch noch die Gehaelter erhoehen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch zur Bundeswehr dürfen wohl Ausländer.

    http://www.derwesten.de/politik/auslaender-duerfen-kuenftig-zur-bundeswehr-id4274497.html

    Die Not macht erfinderich! Ich haette auch keine Frauen eingestellt. Aber eine reine Berufsarmee ist schon schwer, da Einsteiger zu finden!
    Die stellen aber bestimmt keine Opas ein! Auf jeden Fall macht auch hier jeder die Aufnahmepruefung , Laufbahn-Ausbildung und Laufbahnpruefungen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und nun du wieder 🙂

    Du meinst , du haettest alles beantwortet?! 🙂

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      EU-Buerger und Menschen mit AUFENTHALTSTITEL, also die, die kurzfristig eingebuergert werden, Ja, aber dann muessen die durch die Normale Aufnahmepruefung und Ausbildung durch!!

      nein, auch wieder falsch. Auch Nicht-EU-Bürger dürfen seit 1996 in den Polizeidienst. Nein, eine Einbrügerung ist nicht nötig. Ja, sie müssen genauso wie Deutsche
      durch Aufnahme-Prüfung und Ausbildung durch. Ein Thai mit Thai-Passport, der eine Niederlassungserlaubnis in D besitzt, die deutsche Sprache kann, kann in den Polizeidienst.
      Genauso wie in Ausländer in TH polizeilichen Aufgaben durchführen kann, das war ja der Ursprung der Diskussion. Somit darf dieser Thai-Polizist in D auch Deutsche
      festnehmen und halt gleich agieren, wie seine deutschen Kollegen. Bei Bundeswehr geht das auch schon. Ich würde die Flüchtlinge in die BW stecken und dann ab nach Syrien
      zum befreien. 🙂

      Wer von den Hippos ist den ASEAN-Bueger oder hat einen Asylantrag in TH laufen?

      keine Ahnung, aber es wird sicher auch burm. HiPos hier geben, ob es Shans als HiPos usw. gibt, weiss ich nicht. Es gibt jedoch, HiPos mit Schusswaffenausbildung.
      Auch mit M16, AK 47 Ausbildung. Die sind aber meist dann ab Surat runter eingesetzt.

      Steht so nicht drin! s.o.

      nicht in allen BL in D. In einigen können Nicht-EU-Bürger auch Polizisten werden, also auch Thais, lies mal genauer. Sonst stell ich es nochmals rein.

      Z.B. Hamburg:

      Bei der Polizei Hamburg kann sich jeder bewerben, der seinen legalen Aufenthalt dauerhaft in Deutschland hat. Im Einstellungsverfahren erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber, die keine EU-Staatsangehörigkeit besitzen, können vom Senat eine Ausnahmegenehmigung erhalten, damit sie in das Beamtenverhältnis berufen werden können.

      er benötigt dann halt eine Ausnahmegenehmigung. Viele Türken arbeiten in D mit türkischen Pass bei der Polizei, die sind auch keine EU-Bürger, also kann das
      ein Thai auch. Der wird halt dann in den roten Vierteln eingesetzt, wo viele Thais als Nutten arbeiten. Der kann dann dort sicher gute Dienste leisten, – nein, nicht
      als Freier, als Polizist.

      Und wo da? Und warum? Ist doch alles Landersache!

      hab mal einfach auf deine Erklärungen zurückgegriffen, da du behauptet hast – hoheitliche Aufgaben dürften lt. Grundgesetz nur Deutsche machen.
      Wie sieht es bei der BW aus – auch da dürfen nun Ausländer rein. Ist das auch Ländersache 🙂

      DANN sind sie ausgebildete Polizisten und werden auch eingebuergert!

      nur Bremen scheint eine Einbürgerungszusage zu fordern, die anderen Länder nicht.

      Ich bleibe dabei, das mit den Jet-Ski- und Moped-“Unfall” Betruegereien haette NIE so Uberhandnehmen koennen,
      wenn es keine BEIHILFE durch die Volontaere gegeben haette.

      nein, die Beihilfe kam nicht von den Volontären, sondern von der Polizei, die mitkassiert hat. Volontär kann nichts machen, der kann mich kurz
      festnehmen, muss dann aber auch die Polizei rufen. Also die Polizei war das Problem, nicht die Volontäre.

      Ob mit oder ohne “Beteiligung”lasse ich mal aussen vor, aber die sind doch gar nicht ausgebildet um hier zu schlichten!!

      wir sprechen hier von Volontären, nicht von HiPos – das ist ein Unterschied. Doch, die Farang-Volontäre wurden ausgebildet, Differenzen zu schlichten.
      Bei uns hat das eine – recht hübsche – Polizeipsychologin gelehrt, wie man aggressiv geführte Differenzen auf eine normale Ebene bringt.
      Die war sogar so nett, mir immer wieder die wichtigen Punkte in Englisch zu erklären, da es doch einiges gab, was ich in Thai nicht verstand.
      Aber meine Frau und sie zusammen, haben das dann schon geschafft, das ich alles soweit mitbekommen habe. Bei den Farang-Tourist-Police ist natürlich alles in
      Englisch vorgetragen. Die haben schon Ausbildung.

  14. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Volontaere nach deiner Schilderung sind Polizei-Legionaere/-Soeldner! Das ist im Bereich der Inneren Sicherheit nicht moeglich!

    viel Schwurbelei – aber nur dazu. Ausländer können in D Polizisten werden, du bist da scheinbar nicht am laufenden. Schon eine Zeitlang möglich und die Polizei
    fördert das sogar. EU-Ausländer können in versch. Bundesländern wohl sogar dann Beamte werden, AE vorausgesetzt.

    http://www.polizei-einstellung.de/bewerbung-als-nichtdeutscher-oder-als-eu-burger-bei-der-polizei/2011/12/07/

    Du schmeisst alles in einen Topf und willsdann damit alles begruenden!
    EU-Buerger und Menschen mit AUFENTHALTSTITEL, also die, die kurzfristig eingebuergert werden, Ja, aber dann muessen die durch die Normale Aufnahmepruefung und Ausbildung durch!!
    Wer von den Hippos ist den ASEAN-Bueger oder hat einen Asylantrag in TH laufen? Und wer hat die Aufnahmepruefung fuer den Polizeidienst gemacht? Die zweiWochen Kurzeinweisung und dann Unmittelbarer Zwang und Schusswaffeneinsatz, da wird mir schlecht.
    Warum bildet man dann die Polizei besser aus? Oder irre ich mich da?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das sind dann richtige Polizisten und keine HiPos oder so. Geht auch mit Thai-Pass in D.

    Steht so nicht drin! s.o.
    oder wenn einer unerlaubterweise zwei Paesse hat.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ist wohl seit 1996 möglich. Da wurde wohl dann das GG schon geändert.

    Und wo da? Und warum? Ist doch alles Landersache!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In Nordrhein-Westfalen sind nach Angaben des Innenministeriums von den 45 000 Polizeibeamten etwa 60 Ausländer aus Staaten außerhalb der EU. Seit 1996 besteht die gesetzliche Möglichkeit auch für Nicht-EU-Ausländer, in den NRW-Polizeidienst aufgenommen zu werden. In der Mehrzahl handelt es sich dabei um Türken.

    http://www.welt.de/print-welt/article509376/Bundeslaender-wollen-mehr-Auslaender-im-Polizeidienst.html

    Auch da steht nichts von einer Aenderung des GG drin!! Die Bewerber muessen die Pruefung durchlaufen und dann die Laufbahnausbildung.
    DANN sind sie ausgebildete Polizisten und werden auch eingebuergert!
    Ich bleibe dabei, das mit den Jet-Ski- und Moped-“Unfall” Betruegereien haette NIE so Uberhandnehmen koennen, wenn es keine BEIHILFE durch die Volontaere gegeben haette. Ob mit oder ohne “Beteiligung”lasse ich mal aussen vor, aber die sind doch gar nicht ausgebildet um hier zu schlichten!!
    Die Polizei in D auch nicht, die nimmt nur den Unfall auf und schreibt ein Protokoll. Das wird aber in TH in viel zu vielen Faellen uebergangen, und so kann man sich auch wie bei einem Kindesmissbrauch bei einem Moped-Unfall freikaufen, obwohl oft gar keine Schuld vorlag!
    Wuerde es diese maennlichen Politessen mit Hoheitsrechten nicht geben, haetten laengst alle Verleiher fuer ihr Geraet Vollkasko-Versicherung. Es gibt die Betruegereien aber weiter, weil die Hippos da sind!
    Ich war vor etwa 25 Jahre in so eine Geschichte verwickelt.
    Die Schwester einer Bekannten hatte ein Moped an einen Farang vermietet und den Pass als Sicherheit einbehalten. Bei Rueckgabe war da ein Kratzer in der Verkleidung. Das sah nicht schoen aus, aber das Moped konnte weiter gefahren werden. Sie wollte 3.000TB haben. Der Englaender war sich nicht sicher, ob er den Kratzer verursacht hatte und fand den Betrag fuer zu hoch. Ich auch!
    Ich habe dann nur noch uebersetzt und es ging dann ganz schnell, weil sie schon merkte, ich ich wuerde dem Englaender zuhalten. Ich sagte ihr dann, ich wuerde fuer so etwas nicht mehr zur Verfuegung stehen.
    Das machte dann ein Hollaender der dort Pizza verkaufte.
    Damals hatte Fisch auf der Insel keinen grossen Wert! Sie hatte draussen ihre FangReusen und wenn einer einen Fisch bestellte, konnte der auch mal so gross sein wie ein Tennisschlaeger, ….30TB. Da hatte der Hollaender dann mit seiner Pizza fuer 100 TB Probleme, weil alle assen lieber den Fisch fuer 30TB. Es dauerte dann 2-3 Wochen, in denen der Hoellander allen erzaehlte, was so ein Fisch in D kosten wuerde (Nicht Holland). Dann kostete der wirklich kleine Fisch 50 Bath und grosse Fische 100Bath. Der Hollaender konnte mehr Pizzas verkaufen und wenn Thailaender auf die Insel kamen, kostete der Fisch auch 100 Bath.
    Spaeter sah ich dann, der Kratzer war geschickt mit einem Sticker von einem MotoroelHersteller ueberklebt!
    Ich traue der Alten auch zu, sie hat nach der Moped-Uebergabe oder bei der Rueckgabe (oder unterwegs) den Sticker abgezogen. Die gibt es fuer umsonst oder damals fuer vielleicht 10Bath, also Reingewinn 2.900 Bath.
    Aber das haette dem Hollaender irgendwann auffallen muessen. Oder doch nicht?!
    Ich mag die Herren nicht, weil dann wuerden auch viel weniger mit einem blutigen Messer in der Hand aufwachen oder mit Drogen in der Tasche!
    Sorry. NO GO!
    Ausserdem, wir wurden als Soldaten mit 53 Jahren in Pension geschickt. Durchaus vertretbar, da wir mindestens56 Std/w Dienst machen mussten und weil ein Soldat koerperlich meist kein Vorbild mehr sein konnte. Ich wuerde das Gleiche bei der Polizei empfehlen. Genau dem widerspricht aber die Einstellung von Volontaeren ueber 53 Jahren!
    Ausserdem brauchen die alle eine staatliche Anerkennung als Uebersetzer!
    Es gibt viele Junge “Gelegenheitsarbeiter” die an einer Festeinstelung bei der Polizei interessiert waeren. Wenn man oben den Wasserkopf abbaut und die Polizei bei den Laendern angliedert , …. koennte man ohne Mehrkosten mehr arbeitende Polizisten einstellen und auch noch die Gehaelter erhoehen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch zur Bundeswehr dürfen wohl Ausländer.

    http://www.derwesten.de/politik/auslaender-duerfen-kuenftig-zur-bundeswehr-id4274497.html

    Die Not macht erfinderich! Ich haette auch keine Frauen eingestellt. Aber eine reine Berufsarmee ist schon schwer, da Einsteiger zu finden!
    Die stellen aber bestimmt keine Opas ein! Auf jeden Fall macht auch hier jeder die Aufnahmepruefung , Laufbahn-Ausbildung und Laufbahnpruefungen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und nun du wieder 🙂

    Du meinst , du haettest alles beantwortet?! 🙂

  15. emi_rambus sagt:

    Schon wieder weg! Kann man da nicht mal die max-Groesse etwas hochdrehen?!
    Mehr konnte ich nicht mehr retten! Kann man das vielleicht aus dem “Filter” kratzen!?
    Gesetz über die Anwendung unmittelbaren Zwanges und die Ausübung besonderer Befugnisse durch Soldaten der Bundeswehr und verbündeter Streitkräfte sowie zivile Wachpersonen (UZwGBw)

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Schon wieder weg! Kann man da nicht mal die max-Groesse etwas hochdrehen?!

      ist nicht weg, soeben freigegeben. Es gehen leider immer noch einige in den MOD-Status. Ich schaue mal, wie ich das hochdrehen kann.

  16. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Diese Antwort ist die reine Schwurbelei!

    aber korrekt.

    Das gibt es nicht, das waere wie ein schwarzer Schimmel oder wie ein ehrlicher Chremastiker! 😆

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mein Vorschlag ging dahin, dass die Polizei in TH von pensionierten Fachleuten in TH ausgebildet werden und nur die Polizei
    ihre hoheitlichen Aufgaben uebernimmt!

    hoheitliche Aufgaben können übertragen werden. Daher plant man ja, JVAs in Privathände zu geben. Mit der ersten Justizvollzugsanstalt Hünfeld
    hat man angefangen und diese erstmal teilprivatisiert.

    Schon wieder Verdreherei!!
    Es wird nie mehr wie diese Teilprivatisierung geben!

    In private Hände wurden folgende Bereiche gelegt:
    Planung und Errichtung,
    Hausverwaltung (Bauunterhaltung, Wartung, Reinigung, Instandhaltung etc.),
    Videoüberwachung der Liegenschaft,
    Versorgung (Küche, Reinigung, Bekleidungsausgabe),
    Betreuung und medizinische Versorgung (Pflegepersonal, Krankenstation),
    soziale und pädagogische Beratungsdienste,
    Leitung der Arbeitswerkstätten[1],
    Maßnahmen zur schulischen und beruflichen Bildung der Gefangenen,
    Sport- und Freizeitangebote, musikalische Aktivitäten sowie die Führung der Bibliothek sowie
    bestimmte Teile des Bewachungs- und Kontrollmanagements wie beispielsweise die tägliche Kontrolle der Funktionsfähigkeit der Sicherungsanlagen.

    Alles andere gehoert zum Kernbereich staatlicher Aufgabenerfuellung und darf nach Art. 33 Absatz 4 GG nicht privatisiert werden!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: HiPo in TH sind Volontäre und sind mit der Volontär-Verordnung abgesichert.

    Verordnung Reicht nicht ! NUR GESETZ!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Soldaten sind ja auch Beamte die hoheitliche Aufgaben übernehmen,

    🙄 NEIN!!

    Richter und Soldaten sind keine Beamte
    https://de.wikipedia.org/wiki/Beamter_%28Deutschland%29

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: trotzdem gibt es Länder – die auch hier private Kämpfer in Kriegen einsätzen, also
    Söldner,

    In D nicht moeglich!
    https://treaties.un.org/pages/ViewDetails.aspx?src=TREATY&mtdsg_no=XVIII-6&chapter=18&lang=en

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wie z.B. die Blackwater-Soldaten – die heute in allen Krisengebieten tätig sind.

    Blackwater-“Soldaten” ist ein Kapitel fuer sich!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Academi
    Auf jeden Fall sind das KEINE Soldaten sondern SOELDNER!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mein Vorschlag ging dahin, dass die Polizei in TH von pensionierten Fachleuten in TH ausgebildet
    werden und nur die Polizei ihre hoheitlichen Aufgaben uebernimmt!

    das wird ja gemacht, aber nicht beim Verkehrspolizisten, sondern eher bei DSI-Beamte. Die durchlaufen Ausbildungen in der USA beim FBI.

    Und bunkern dann das Wissen?? !

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Hippos duerfen keine hoheitlichen Aufgaben der Staatsmacht uebernehmen!

    in TH doch – wie schon erwähnt, die dürfen festnehmen, müssen dann aber nach der Verordnung per Funk gleich die Polizei rufen und die führt ihn dann ab.

    NEIN!! Mein Gott, das darf nicht sein!
    Hat man dir das beigebracht?
    Freiwilliger Polizeidienst koennen NUR STAATSBUERGER verrichten!
    Eine Art “Sicherheitswacht” waere dann nochmal etwas anderes:

    Welche Rechte haben die Angehörigen der Sicherheitswacht?
    Ihr stehen zunächst die gleichen Rechte zu wie jedem anderen Bürger: das Festhalten eines auf frischer Tat angetroffenen Straftäters* bis zum Eintreffen der Polizei sowie das Recht auf Notwehr und Nothilfe für andere Bürger. Darüber hinaus können Angehörige der Sicherheitswacht Personen anhalten, sie befragen und ihre Personalien feststellen, wenn dies zur Gefahrenabwehr oder zur Beweissicherung notwendig ist. Außerdem können sie bei Gefahr im Verzug einen Platzverweis erteilen, das heißt eine Person anweisen, sich zu entfernen.

    Die Sicherheitswacht ist keine Hilfspolizei. Sie kann und soll die Arbeit der Polizei nicht ersetzen, sondern ergänzen. Sie ist auch keine “Bürgerwehr” (unkontrollierter Zusammenschlüssen von Bürgern, die glauben, selbst für Recht und Ordnung sorgen zu müssen). Die Sicherheitswacht ist die bessere und rechtstaatliche Alternative. https://www.polizei.bayern.de/wir/sicherheitswacht/index.html/304

    *Recht nach Jedermann-§

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das darf hier auch der Puh Yai Ban, Kamnan usw.

    Klar, der ist auch Staatsbeamter der Ortspolizeibehoerde!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: So gut wie alle hoheitlichen Aufgaben,

    Sorry, das willst du doch nicht so stehen lassen!? Was denn jetzt? Was ist “so gut wie”??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da werden Kasernen von Elite-Einheiten der Bundeswehr von HiPos gesichert.

    Das wird nach dem Gesetz über die Anwendung unmittelbaren Zwanges und die Ausübung besonderer Befugnisse durch Soldaten der Bundeswehr und verbündeter Streitkräfte sowie zivile Wachpersonen (UZwGBw) geregelt und hat ueberhaupt nichts mit Hippos zu tun! Wie man sieht, ist auch das ein GESETZ!!
    Zumindest in einem RECHTSSTAAT!
    Die Volontaere nach deiner Schilderung sind Polizei-Legionaere/-Soeldner! Das ist im Bereich der Inneren Sicherheit nicht moeglich!
    Ich weiss, in TH schon! 🙄

  17. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Von den fachfremden Hippos ist da in der Regel nichts zu erwarten!

    es gibt gute HiPos und es gibt schwarze Schafe unter denen. Kann man nicht alle über einen Kamm scheren.

    …. vielleicht sollten sie sich mal paar gute europaeische (ausgenommen Grosbritanien) pensionierte Kripobeamte kommen lassen, die gegen Kost , Logis, Flug und Taschengeld hier mal neue Ansaetze reinbringen!

    gibt es ja. Es sind bei den Farang-Tourist-Police einige pensionierte Polizisten dabei.

    Diese Antwort ist die reine Schwurbelei!
    Erstens ist aus meiner Sicht die Hippo-Polizei rechtlich (Nicht Verordnung der Verwaltung!!) nicht abgesichert.
    Und zu sagen, “es hat einige gute und einige Schwarze Schafe” stellt das Ganze hinter die Seiten-Aus-Linie!
    Mein Vorschlag ging dahin, dass die Polizei in TH von pensionierten Fachleuten in TH ausgebildet werden und nur die Polizei ihre hoheitlichen Aufgaben uebernimmt!
    Die Hippos duerfen keine hoheitlichen Aufgaben der Staatsmacht uebernehmen!
    Die Polizisten bekommen Schusshemmende Westen mit DashCam.

    • STIN STIN sagt:

      Diese Antwort ist die reine Schwurbelei!

      aber korrekt.

      Erstens ist aus meiner Sicht die Hippo-Polizei rechtlich (Nicht Verordnung der Verwaltung!!) nicht abgesichert.

      das ist schon rechtlich abgesichert, genauso wie seinerzeit in München die “schwarzen Sheriffs” – die auch die Polizei in bestimmten Bezirken, wie
      engl. Garten usw. vertraten. Ich weiss nicht, ob es die heute noch gibt. Waren auch viele schwarze Schafe dabei.

      Mein Vorschlag ging dahin, dass die Polizei in TH von pensionierten Fachleuten in TH ausgebildet werden und nur die Polizei
      ihre hoheitlichen Aufgaben uebernimmt!

      hoheitliche Aufgaben können übertragen werden. Daher plant man ja, JVAs in Privathände zu geben. Mit der ersten Justizvollzugsanstalt Hünfeld
      hat man angefangen und diese erstmal teilprivatisiert. HiPo in TH sind Volontäre und sind mit der Volontär-Verordnung abgesichert.
      Soldaten sind ja auch Beamte die hoheitliche Aufgaben übernehmen, trotzdem gibt es Länder – die auch hier private Kämpfer in Kriegen einsätzen, also
      Söldner, wie z.B. die Blackwater-Soldaten – die heute in allen Krisengebieten tätig sind.

      Mein Vorschlag ging dahin, dass die Polizei in TH von pensionierten Fachleuten in TH ausgebildet
      werden und nur die Polizei ihre hoheitlichen Aufgaben uebernimmt!

      das wird ja gemacht, aber nicht beim Verkehrspolizisten, sondern eher bei DSI-Beamte. Die durchlaufen Ausbildungen in der USA beim FBI.

      Die Hippos duerfen keine hoheitlichen Aufgaben der Staatsmacht uebernehmen!

      in TH doch – wie schon erwähnt, die dürfen festnehmen, müssen dann aber nach der Verordnung per Funk gleich die Polizei rufen und die führt ihn dann ab.
      Das darf hier auch der Puh Yai Ban, Kamnan usw. Was der HiPo alles darf, ist in der Volontär-Verordnung festgelegt. So gut wie alle hoheitlichen Aufgaben, können
      vom Staat auf private übertragen werden, auch in Deutschland. Da werden Kasernen von Elite-Einheiten der Bundeswehr von HiPos gesichert. 🙂

  18. berndgrimm sagt:

    Damit es nicht heisst ich würde Einseitig gegen die Thai Immi hetzten!
    Diesen Artikel las ich neben einem Fliegerartikel den ich suchte im
    Irish Independent:

    An Irish grandfather who emigrated to Australia last year to be a part of his grandchildren’s lives will be forced to leave the country after running into visa issues.

    Share

    Eugene Bennis (59) and his wife Janet left their home in Limerick last year to move across the world, where all of their children and grandchildren have settled.

    The grandfather will now be forced to return to Ireland by February 14 after he was informed his visitor visa would most likely not be extended. Eugene’s wife Janet’s visa has been extended for a further three months.

    The couple have applied for permanent residency in the country, which could be approved in May but they face a fee of more than €60,000 to be paid to Australia’s immigration officials.

    Schwachsinnige Einreisegesetze gibt es auch in relativ korruptionsfreien
    zivilisierten Ländern die bisher von der Einwanderung lebten!

  19. emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Wie kann so etwas sein?
    Sind das etwa „Lockvogel-Angebote“ der Immi/Polizei?

    Siehe auch hier:
    http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/bgh-urteil-2-str-97-14-lockspitzel-agent-provocateur-verfahrenseinstellung/
    http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/bgh-urteil-2-str-97-14-lockspitzel-agent-provocateur-verfahrenseinstellung/2/
    http://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/garmisch-partenkirchen/vorwuerfe-gegen-kripo-garmisch-partenkirchen-lief-lockspitzel-einsatz-korrekt-3701259.html
    Es gibt viele anstaendige Menschen, die nach TH kommen und die von dem Durcheinander den Thai-Gesetzen inklusive der Ministerialverfuegungen mit Aussenwirkungen keine Ahnung haben!
    Diese Menschen versuchen sich zu informieren und stossen dabei auf diese “tollen Angebote” und dies auf einer deutschsprachigen Seite, die sonst vertrauenswuerdig erscheint und sich an die Gesetze haelt!?
    Sorry, das darf nicht sein!! Muss man denn studierte Rechtsanwalt sein, um sich in TH an die Gesetze halten zu koennen? Man muss halt auch auf die Staatsmacht vertrauen koennen, die solche “Angebote” aus dem Internet verbannt!
    Ahnliches gilt fuer Lockvogel-Angebote fuer junge, huebsche Frauen bei Drogentransporte!
    Wenn es Rechtsanwaelte in den verschiedenen Verwaltungsbereichen gibt (gibt es auch zB in D), dann sind die nicht dafuer da sich solche Fallen auszudenken, sondern auch dafuer, dass das Recht der Buerger eingehalten wird!!
    Wenn die Polizei/Immi nichts als diese Lockvogel-Angebote drauf hat, und nichts anderes in der USA gelernt haben, dann ….. 😥
    …. vielleicht sollten sie sich mal paar gute europaeische (ausgenommen Grosbritanien) pensionierte Kripobeamte kommen lassen, die gegen Kost , Logis, Flug und Taschengeld hier mal neue Ansaetze reinbringen! 😉
    Von den fachfremden Hippos ist da in der Regel nichts zu erwarten!

    • STIN STIN sagt:

      Von den fachfremden Hippos ist da in der Regel nichts zu erwarten!

      es gibt gute HiPos und es gibt schwarze Schafe unter denen. Kann man nicht alle über einen Kamm scheren.

      …. vielleicht sollten sie sich mal paar gute europaeische (ausgenommen Grosbritanien) pensionierte Kripobeamte kommen lassen, die gegen Kost , Logis, Flug und Taschengeld hier mal neue Ansaetze reinbringen!

      gibt es ja. Es sind bei den Farang-Tourist-Police einige pensionierte Polizisten dabei.

  20. berndgrimm sagt:

    North Korean defectors have become a growing “dilemma” for Thailand which has chosen not to deport them to the communist country for fear they will be persecuted, says head of the Immigration Bureau Pol…
    Thai authorities would rather spend taxpayers’ money on humanitarian purposes by looking after them before sending them on to South Korea, he added.

    Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general/838792/north-korea-defectors-a-dilemma. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

    Diesen Kommentar des neuen Immi Chefs muss man mal einwirken lassen!
    Da sieht man worum es den braunen Ganoven geht!
    Man möchte Südkorea erpressen endlich Schutzgeld für die Nordkoreanischen
    Brüder und Schwestern zu bezahlen!
    Dass die Nordkoreanischen Flüchtlinge hier nicht gern gesehen sind kann
    ich verstehen. Die arbeiten nämlich und sind durch die Bank besser ausgebildet
    als die Kwais.

    Wie gross ist das Problem eigentlich wirklich?

    The number of North Koreans entering Thailand illegally has increased over the past decade. The current figure is around 2,000 a year, but the number could rise further as a new route via Laos will make…

    Wie bekloppt und wie geldgeil muss man sein um denkenden Menschen
    so einen Blödsinn vorzusetzen?
    Diese Frage richte ich auch an die BP!

  21. emi_rambus sagt:

    Es gibt immer noch die eindeutigen Inserate, fuer Jahresvisum u.a.!

    z.B. Rentnervisa, 15.000TB, alles inklusive, Ausstellung in ca.2Std.

    Wie kann so etwas sein?
    Sind das etwa “Lockvogel-Angebote” der Immi/Polizei?

  22. berndgrimm sagt:

    efs
    emi_rambus: Lustiger Gack, aber auch wieder traurige Tatsache

    Dass war leider kein Gag sondern Realität bei uns.
    Von den 9 Arbeitsbienen ist mir nur eine freundlich gesinnt!
    Von den Chefs natürlich keiner.
    Bei uns im Immi war es nur zweimal in den 5 Jahren richtig gut
    einmal während der Abhisit Zeit und vor ein paar Monaten
    da gab es jeweils Volontäre (meist Studentinnen) die nicht
    nur freundlich waren sondern auch verstanden was sie taten.
    Leider waren die schnell wieder weg.

    emi_rambus: Von den ca 800.000 Overstayern, den ca 9.000 festgenommenen ist nur ein sehr, sehr kleiner Teil „Khon Farang“.
    Afrikaner, Asiaten, Chinesen, und wahrscheinlich auch Russen stellen etwa 99% der Verbrecher, aber Presse und Politik und Propaganda sind sich hier einig und verleumden die „Khon Farang“.
    Mir geht das Schimpfwort“Farang“ voll auf den Geist!

    Ich empfinde das Wort Farang nicht als Schimpfwort.
    Die Thai sind wie Halbstarke und müssen so behandelt werden.

    Die Japaner benutzen das Wort Gaijin (Langnase)
    als Schimpfwort, würden es uns aber nie sagen!

    Übrigens auch die Russen sind Farang!

    Nein, es ging bei den ausgewiesenen Overstayern
    ganz einfach um Leute an denen man nix verdienen konnte.
    Deshalb mussten sie raus!

  23. emi_rambus sagt:

    berndgrimm(Quote) (Reply)

    Lustiger Gack, aber auch wieder traurige Tatsache!
    Von den ca 800.000 Overstayern, den ca 9.000 festgenommenen ist nur ein sehr, sehr kleiner Teil “Khon Farang”.
    Afrikaner, Asiaten, Chinesen, und wahrscheinlich auch Russen stellen etwa 99% der Verbrecher, aber Presse und Politik und Propaganda sind sich hier einig und verleumden die “Khon Farang”.
    Mir geht das Schimpfwort”Farang” voll auf den Geist!
    Es gab mal eine Weisung, den Begriff “Dschau Dang Tschat” zu benutzen, was aber scheinbar zu schwierig fuer die Khon Thai ist!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  24. berndgrimm sagt:

    Pol Lt Gen Nathathorn Prousoontorn, the new chief of the Immigration Bureau, said he is confident more stringent measures expected to be enforced between March and April will boost officials’ ability to…
    monitor suspects. They include the screening of immigrants with the aid of more rigorous law enforcement as well as new technologies to improve the bureau’s work. The bureau is stepping up its efforts…

    Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general/837348/immigration-set-for-overhaul. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

    Alles schöne Worte ohne jeglichen Wert!
    Das Problem der Immigration sind nicht ihre Kunden
    sondern ihr Personal.

    Wenn man so offensichtlich korrupten Faulpelzen
    noch mehr Technologie in die Hand gibt,
    werden sie die sicherlich nicht dazu verwenden
    Kriminelle und Terroristen von der Einreise abzuhalten
    sondern nur dazu um ihre “Nebeneinküfte” dabei zu steigern!

    Es ist wie Alles in der Thai Malaise ein Management Problem!
    Und bei der Immigration liegt es eindeutig an der unsichtbaren Führung!
    In unserer kleinen örtlichen Immi gibt es 24 Planstellen.
    Davon arbeiten aber nur 9 regelmässig.
    Die armen Säue (meist Frauen) auf der untersten Ebene!
    Darüber gibt es 2 Führungsstufen,
    Die erste sitzt gelangweilt herum und schwätzt und unterschreibt
    uninteressiert was die Arbeitsbienen ihnen vorlegen!
    Die nächsthöhere Führungsebene hat meist Freigang,
    und wenn sie mal an ihrem “Arbeitsplatz” sind dann demonstrieren
    sie dass sie mit der Arbeit dieses Büros nix am Hut haben.
    Ja, und dann kommen noch die Top 3 mit den Einzelbüros
    und den grossartigen Titeln.
    Von denen habe ich in 5 Jahren nur die Fahndungsfotos
    in Karnevalsuniform gesehen.
    In ihren Büros waren sie nie.

    Wie kann man mit solchen Experten das “Ausländerproblem” lösen?

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  25. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich bleibe dabei, das was hier dargestellt wird, stimmt nicht mit den Mitteilungen des AA ueberein (siehe unten)! Das hast du ueberlesen?

    Was das AA von sich gibt, ist in TH wertlos.

    Und von wem kommen die “wertvollen ” Aussagen?

  26. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 40-90 Tage = ???????

    auch 20.000 Baht.

    🙄 und warum schreibt man das nicht hin?
    Ich bleibe dabei, das was hier dargestellt wird, stimmt nicht mit den Mitteilungen des AA ueberein (siehe unten)! Das hast du ueberlesen?

    • STIN STIN sagt:

      Ich bleibe dabei, das was hier dargestellt wird, stimmt nicht mit den Mitteilungen des AA ueberein (siehe unten)! Das hast du ueberlesen?

      Was das AA von sich gibt, ist in TH wertlos.

  27. emi_rambus sagt:

    Da ….
    http://goo.gl/bBO7wH
    Steht von all dem nichts!

    emi_rambus: Jetzt ueberschlaegt sich der Amtsschimmel wieder mal! 🙄
    „Overstay“ ist kein Kavaliersdelikt

    http://der-farang.com/de/pages/overstay-ist-kein-kavaliersdelikt-1

    Ist das wieder ein Fehler der „Gesetztgebung“ der Verwaltung oder ist es nur eine der ueblichen Stimmungsmachen!?
    Denn geraten sie in eine Routinekontrolle und haben ihr Visum auch nur um einen Tag überzogen, droht die sofortige Abschiebehaft.

    http://der-farang.com/de/pages/overstay-ist-kein-kavaliersdelikt-1

    Das habe ich so beim Auswaertigen Amt nicht gelesen!
    Verstöße gegen aufenthaltsrechtliche Bestimmungen sind in Thailand keine Kavaliersdelikte. Reisende, die die zulässige Aufenthaltsdauer überschreiten („overstay“), riskieren Festnahme und Abschiebehaft, empfindliche Geld- und Haftstrafen, eine Abschiebung auf eigene Kosten und eine Wiedereinreisesperre. Für „overstay“ bis zu längstens 40 Tagen wird zur Zeit eine pauschalierte Geldstrafe in Höhe von THB 500 je zusätzlichem Aufenthaltstag, maximal THB 20.000, erhoben. Kann diese nicht bezahlt werden, folgt ein gerichtliches Verfahren, das im Regelfall zur Verhängung einer Geldstrafe oder einer Ersatzfreiheitsstrafe führt. Geldstrafen können auch bei Mittellosigkeit nicht auf deutsche öffentliche Mittel übernommen werden. Bis zur Abschiebung wird in der Regel Abschiebehaft angeordnet.

    http://www.auswaertiges-amt.de/sid_7EC6BC2807B716147397D0A3BEB333A8/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/ThailandSicherheit_node.html#doc335870bodyText3
    Es sollte weltweit so sein, ein „Ueberziehen“ im Rahmen der Gueltigkeit des Visums (NICHT Aufenthaltsberechtigung!) und kurze begruendete Ueberziehungen, sind hoechstens Ordnungswidrigkeiten, die ja auch in TH mit „Overstay“ belegt werden.
    Alles andere ist dann Strafrechtsbereich!!

    Insofern ist aber auch die Info des AA falsch! Das Overstay ist keine „Strafe“, weil dafuer braucht es ein Gerichtsverfahren, es ist lediglich ein Bussgeld, das sofort verhaengt werden kann (vergleichbar Strassenverkehrsrecht in D).
    Aber das jetzt auch auf den Ordnungswidrigkeitsbereich auszudehnen , ist rechtlich nicht haltbar und ganz bestimmt auch fuer den Tourismus nicht foerderlich!!
    Die Frage ist, was tatsaechlich kommt da von der thailaendischen Immigration und was ist schlechte Berichterstattung.

    Beim AA steht auf jeden Fall bis heute nichts davon!

    STIN: Insofern ist aber auch die Info des AA falsch! Das Overstay ist keine “Strafe”, weil dafuer braucht es ein Gerichtsverfahren, es ist lediglich ein Bussgeld, das sofort verhaengt werden kann (vergleichbar Strassenverkehrsrecht in D).

    Strafe gibt es ja meist keine, lediglich bis max. 20.000 Baht und dann Abschiebehaft und Abschiebung.
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/11495#comment-25680

    Es gibt offensichtlich wieder einen RECHTSFREIEN RAUM!?
    Bei freiwilliger Stellung:
    Bis 40 Tage overstay= 40x 500TB= 20.000TB
    40-90 Tage = ???????
    Ueber 90 Tage bis 1 Jahr=1 Jahr Einreiseverbot, Abschiebung(?), was ist mit den 20.000TB?
    Auch bei der Festnahme ist unklar, was mit Leuten ist, die bis 40Tage overstay haben!
    Farang wird zusammengefahren und liegt zwei Wochen im Koma! Als er wach wird, wird er verhaftet, weil er 1 Woche overstay hat und bekommt eine Abschiebung und 1 Jahr Einreiseverbot.
    Wenn das nicht so gemeint ist, dann sollte man es hinschreiben, wie es gemeint ist!

    Was nur wenige wissen: die anfallende Geldstrafe kann man sogar im Voraus entrichten, jedoch sollte man sich dies auf jeden Fall quittieren lassen.

    Auch davon steht nichts im AA! Ich halte das fuer sehr bedenklich, weil dadurch die gesetzlich vorgesehene Verlaengerung ausgehebelt wird! Ausserdem steht im Gesetz bestimmt, overstay gilt nur bei unvorhergesehenen Geschehnissen!
    Dieses ganze Ding ist sehr merkwuerdig! Das ist eigentlich wieder ein Grund, dass man die Verwaltung keine Gesetze machen laesst.
    Achso, wie genau heisst eigentlich das “GESETZ”?

    • STIN STIN sagt:

      40-90 Tage = ???????

      auch 20.000 Baht.

      Farang wird zusammengefahren und liegt zwei Wochen im Koma! Als er wach wird, wird er verhaftet, weil er 1 Woche overstay hat und bekommt eine Abschiebung und 1 Jahr Einreiseverbot.

      nein, Krankheitsfälle sind ausgenommen. Privat-KHs machen die Visaverlängerung bzw. im Bumruangrad ist sogar eine Immigration, die klären das dann gleich untereinander
      ab.

  28. berndgrimm sagt:

    Thailand ist und bleibt leider auch nach fast 2 Jahren Militärdiktatur
    ein Paradies für Kriminelle,Kinderschänder und Perverse!

    Daran ändert sich auch durch diese neue Verordnung nichts.
    Nur die Preise steigen !

    Die Polizei/Immigration hätten alle Mittel in der Hand um die
    Einreise und den Aufenthalt von Kriminellen,Kinderschändern
    und Perversen, wenn nicht von Anfang an zu verhindern so
    doch erheblich schneller zu entlarven!

    Aber da diese Verordnungen nur zur persönlichen Bereicherung
    benutzt wird werden weiterhin Kriminelle,Kinderschänder
    und Perverse ins Land gelassen und hier belassen.
    Die ujgurischen Attentäter vom Erawan kamen mit Hilfe
    der Immigrationspolizei gegen Bezahlung ins Land!

    Hier ist jeder willkommen der bezahlt!
    Egal was er getan hat oder was er vorhat zu tun!
    Unwillkommen sind in diesem Lande nur Leute
    wie ich z.B.

    Die nicht kriminell,Kinderschänder oder Perverse (?)
    sind,
    deren Papiere über viele Jahre immer in Ordnung sind
    (trotz ständigen gegenteiligen Versuchen der Stempler!),
    die alle Kriterien ohne Tricks erfüllen und wo es
    für die Immi ausser den Gebühren nix zu verdienen gibt!

    Und die dann auch noch meckern und für ihr Geld eine
    anständige Behandlung verlangen!

    Ich bin deshalb für unsere Immi der Amtsfeind Nummer 1!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)