Mit dem Bau der Highspeed-Strecke soll noch heuer begonnen werden

Mit  dem Bau der High-Speed-Strecke von Bangkok nach Nakhon Ratchasima soll es keine Verzögerungen mehr geben. Noch in diesem Jahr soll damit begonnen werden. Die geplanten Strecken nach NongKhai und Rayong werden vorerst nicht gebaut.

Das Schnellbahnprojekt soll zunächst in kleinerem Rahmen entstehen, wobei die Streckenlänge etwa ein Drittel der ursprünglichen Planung umfasst. Laut offiziellen Angaben soll die Strecke jetzt 250 Kilometer lang werden und von Bangkok nach Nakhon Ratchasima führen.

zug

Der ursprüngliche Plan sah vor, dass die Strecke 845 Kilometer lang wird. Neben der Strecke nach NakhonRatchasima sollte eine zweite von Nakhon Ratchasima nach Nong Khai führen sowie eine dritte von Saraburi nachRayong. Diese Pläne wurden vorerst aufgegeben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Mit dem Bau der Highspeed-Strecke soll noch heuer begonnen werden

  1. emi_rambus sagt:

    BANGKOK: Auf der geplanten Hochgeschwindigkeitsstrecke von Bangkok nach Chiang Mai will Japan seinen „Shinkansen bullet train“ einsetzen. Seit dem Jahr 1964 gilt dieser Zug als besonders zuverlässig. Bis November will Japan für die Strecke eine Machbarkeitsstudie vorlegen. Geplant sind zwei Bauabschnitte: von Bangkok nach Phitsanulok und von Phitsanulok nach Chiang Mai.
    http://der-farang.com/de/pages/kurz-und-buendig-197

    ?52 Jahre alte zuege??(Technik?)
    Wieso darf denn der Auftragsnehmer SELBST die Machbarkeitsstudie ertellen(/lassen)? Sollte aber klar sein, wie die ausfaellt!?

  2. emi_rambus sagt:

    Diese Pläne wurden vorerst aufgegeben.

    Sehr gut!
    Vielleicht schafft es ja einer VORHER die Unwirtschaftlichkeit/ Wirtschaftlichkeit der Massnahme zu ermitteln!
    Das sollte eigentlich auch in der Verfassung stehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)