4 Tatverdächtige wegen Attacke auf Briten festgenommen

Die Polizei hat vier Tatverdächtige festgenommen, die in der Attacke auf eine britische Familie am 13. April in der Soi Bintabaht beteiligt gewesen sein sollen, die sich nach dem Besuch einer Bar auf dem Heimweg befand.

Hua Hins Polizeichef Pol Col Chaiyakorn Srilandecho informierte in der Zeitung „The Nation“, dass zwei der Schläger bereits am 16. April, einer am 17. April und der letzte Gesuchte am Donnerstag festgenommen wurden.

Die Ermittlungen ergaben, dass der Sohn der Familie einen der Täter angerempelt haben soll, der ihn daraufhin niederschlug. Daraufhin gerieten die Eltern des Opfers, 65 und 68, in eine Auseinandersetzung mit den Männern und wurden ebenfalls bewusstlos geschlagen.

Während der in Singapur als Grafikdesigner arbeitende Sohn das Land bereits verlassen hat, befinden sich die Eltern noch in Hua Hin. Beide erlitten erhebliche Kopfverletzungen. Sie reisen Anfang Mai zurück in ihre Heimat. In der britischen Zeitung „Mirror“ verkündete die Familie, nie wieder nach Thailand zurückkehren zu wollen.

Dem Polizeichef folgend ist keiner der Täter zuvor straffällig geworden. Er wurde über den Fall am 14. April vom Leiter der Tourismusvereinigung informiert, der Fall wurde dann jedoch verschoben. Bei den Tätern soll es sich um Chaiya Jaiboon, 20, Yingyai Sangkam-in, 32, Supatra Baitong, 32, und Siva Roksri, 20, handeln, alle wohnhaft in Prachuap Khiri Khan. Sie sind geständig und gaben an, während der Tat unter Alkoholeinfluss gestanden zu haben.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

49 Kommentare zu 4 Tatverdächtige wegen Attacke auf Briten festgenommen

  1. emi_rambus sagt:

    Anonymous: Das Opfer scheint auch nicht vermutet zu haben, dass die Bande ihn niederprügeln wird, da er kurz zuvor selber noch seinen Helm abgenommen hat!

    Irgendwie glaube ich jetzt, die haben sich gekannt.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. Anonymous sagt:

    UPDATE: Das von einer Sicherheitskamera auf einer Tankstelle aufgenommene Video zeigt, wie ein junger Mann beim Tanken zusammengeschlagen wird.

    Opfer von Gewalttat soll Angreifer selbst suchen

    Sriracha – Wieder mal sorgte ein auf Facebook hochgeladener Clip für Verärgerung und Empörung: Das von einer Sicherheitskamera auf einer Tankstelle aufgenommene Video zeigt, wie ein junger Mann beim Tanken zusammengeschlagen wird.

    Nach eigenen Angaben will der Mann, der das Video auf Facebook veröffentlichte — möglicherweise ein Mitarbeiter der Tankstelle — noch während des Vorfalls die Polizei informiert haben, woraufhin ihm der diensthabende Beamte angeblich sagte, dass das Opfer die Angreifer selbst aufspüren müsse, wenn es an einer Verhaftung der Täter interessiert sei.

    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/75141-opfer-von-gewalttat-soll-angreifer-selbst-suchen.html#contenttxt

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      noch während des Vorfalls die Polizei informiert haben, woraufhin ihm der diensthabende Beamte angeblich sagte, dass das Opfer die Angreifer selbst aufspüren müsse,

      das ist aber sicherlich eine persönliche Aufforderung gewesen, sicher nicht vom Gesetz gedeckt. Ich denke, der Polizist war die längste Zeit
      auf diesem Posten. Ab in die Zentrale, Akten abstauben.

        (Zitat)  (Antwort)

  3. Anonymous sagt:

    emi_rambus: Abschreckende Wirkung scheint das Urteil in Hua Hin keine zu haben.
    Wen wundert das, wenn der “5.” noch auf freiem Fuss ist! Der hat scheinbar das richtige Netzwerk!?

    Mr. EMI,

    ich habe mir soeben das Video angesehen:

    „Eigentlich“ kann man sagen, dass der verprügelte Mann noch Glück im Unglück gehabt hat, da die Schlägerbande ihn „nur“ mit dem Helm traktiert hat.

    Das Opfer scheint auch nicht vermutet zu haben, dass die Bande ihn niederprügeln wird, da er kurz zuvor selber noch seinen Helm abgenommen hat!

    Im Süden hätten sie keinen Helm genommen, da hätten sie ihn sogleich abgestochen oder mit der Machete zum Krüppel gehackt!

    Interessant ist auch zu wissen, dass dieses sehr gut erkennbare Video auf dem Gelände einer Tankstelle aufgenommen wurde, wo das Überfallopfer soeben tankte,…

    … und die Bande „eigentlich “ hätte wissen müssen, dass ihre Motorbike-Kennzeichen perfekt zu erkennen sein werden.

    Die psychologische Frage lautet nun, warum sie trotz der wissenden Beweislast dennoch den Mann nieder geprügelt haben?

    Ganz einfach:

    Weil sie ihren Hass nicht im Geringsten kontrollieren konnten und keine Beherrschung aufbrachten, nur wenige Minuten zu warten, um das Opfer an einer unbewachten Stelle zu überfallen.

    Das ist genau das, was ich für den Süden immer sagte:

    Wenn es bei denen wegen Unwichtigkeiten im Gehirnskasten „KLICK“ macht, dann macht es an Ort und Stelle „KLICK“ und die Toten liegen auf der Strasse.

    Daher rate ich jedem Ausländer, selbst wenn er ein erfolgreicher Ultimate Fighter wäre, sich niemals in Streitereien mit Einheimischen involvieren zu lassen, weder im Straßenverkehr noch in einem Lokal oder sonst wo.

    Im Notfall, wenn der oder die Einheimischen laut zu schreien beginnen, besser sofort lächeln wegzugehen oder (im Straßenverkehr) das Auto nicht zu verlassen und auf die Polizei warten.

    Im schönen Land ist es klüger, ein lebendiger Angsthase zu sein als ein toter Held!

    Ja,…ja,…jetzt kommt garantier wieder unser Mr. STIN und wird uns erzählen, dass er seit 30 Jahren in Chiang Mai lebt und noch nie von einem Einheimischen bedroht wurde…. und außerdem wurde gestern in Brasilien auch ein Mann an einer Tankstelle nieder geprügelt!

      Anonymous(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  4. emi_rambus sagt:

    Drei gegen einen:

    http://www.bangkokpost.com/vdo/thailand/1014397/three-against-one-in-chon-buri

    Abschreckende Wirkung scheint das Urteil in Hua Hin keine zu haben.
    Wen wundert das, wenn der “5.” noch auf freiem Fuss ist! Der hat scheinbar das richtige Netzwerk!?

      (Zitat)  (Antwort)

  5. Anonymous sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei den Gangs gibt es auch Polizei-Kinder, weniger Polizisten selbst. Soeben hat eine Gang, mit Söhnen von Polizisten und 2 Mädchen,
    die die Gangmitglieder anstachelten, einen Behinderten ermordet. Mal sehen, was da rauskommt – versprochen hat man schonungslose
    Aufklärung, aber es werden schon Drohungen gegen Anwälte, Nachbarn usw. ausgestossen – die sagen nun leider nicht aus.

    Mord an Behinderten: Nachbarn wollen nicht aussagen

    BANGKOK: Die Familie des am letzten Sonntag von sechs jungen Männern brutal ermordeten behinderten Mannes hat die Beerdigung auf unbestimmte Zeit verschoben.

    Die 38 Jahre alte Ehefrau sagte, weil sechs der mutmaßlichen Täter Söhne von Polizeibeamten seien, würden die Ermittlungen lasch gehandhabt und kaum vorankommen. Zumal die Männer behaupten, der Behinderte habe den Streit nach einem Motorradunfall angezettelt, sie hätten sich nur verteidigt.

    Die älteste Schwester des Ermordeten sagte aus, Nachbarn hätten den Tathergang verfolgt, wollten aber nicht aussagen, aus Angst, sie könnten von Freunden der Festgenommenen attackiert werden.

    Die 18 bis 22 Jahre alten Männer hatten mit dem behinderten Mann heftig gestritten. Im Verlauf der Auseinandersetzung stachen und schlugen die Männer auf den Behinderten ein. Er erlag seinen schweren Verletzungen. Die sechs Männer wurden inzwischen festgenommen. Ein Rechtsanwalt, der die Tat beobachtet hatte, erstattete am Donnerstag bei der Polizei Anklage gegen eine Frau. Sie soll ihm auf Facebook gedroht haben.

    Die Tat hat in den letzten Tagen Schlagzeilen gemacht. Erneut haben unter Alkoholeinfluss stehende junge Thais in der Öffentlichkeit auf einen Mann, zudem behindert, brutal eingeschlagen. Und kein Passant oder Nachbar kam ihm zu Hilfe.

    http://der-farang.com/de/pages/mord-an-behinderten-nachbarn-wollen-nicht-aussagen

      (Zitat)  (Antwort)

  6. emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Warum deckt man denn nicht auf, was die Fuenf „Gang-Mitglieder“ im Zivil-Beruf machen! Woher sie sich kennen? Was sie in ihrer Freizeit machen? Ob sie politisch oder sonst wie organisiert sind?
    So eine „GANG“ habe ich noch nie gesehen! 2×32 Jahre , 2x 20 Jahre und einmal unbekannt abervermutlich >21Jahre. Was sollte so eine Gang zusammenbringen?!
    Wieso spielt der „Aufreisser „(32) der Gang den Betrunkenen? … und ist es gar nicht?

    Waren da auch angehoerige der Polizei dabei? Warum schweigt man den 5. einfach tot?
    Die “Entschuldigung” der vier angeklagten ist fuer mich nur “eigennuetzige Reue”!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Waren da auch angehoerige der Polizei dabei? Warum schweigt man den 5. einfach tot?
      Die “Entschuldigung” der vier angeklagten ist fuer mich nur “eigennuetzige Reue”!

      weil ev. nur 4 Straftaten begangen haben, ein 5. nicht.

      Bei den Gangs gibt es auch Polizei-Kinder, weniger Polizisten selbst. Soeben hat eine Gang, mit Söhnen von Polizisten und 2 Mädchen,
      die die Gangmitglieder anstachelten, einen Behinderten ermordet. Mal sehen, was da rauskommt – versprochen hat man schonungslose
      Aufklärung, aber es werden schon Drohungen gegen Anwälte, Nachbarn usw. ausgestossen – die sagen nun leider nicht aus.

        (Zitat)  (Antwort)

  7. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich gehe auch davon aus, das Ganze wurde geplant um TH / der Reform Schaden zuzufuegen!

    wenn es eine Strassengang war, dann war es wohl nicht geplant, weil hier landesweit die Gangs sich untereinander auch schwere Gefechte
    liefern.

    Warum deckt man denn nicht auf, was die Fuenf “Gang-Mitglieder” im Zivil-Beruf machen! Woher sie sich kennen? Was sie in ihrer Freizeit machen? Ob sie politisch oder sonst wie organisiert sind?
    So eine “GANG” habe ich noch nie gesehen! 2×32 Jahre , 2x 20 Jahre und einmal unbekannt abervermutlich >21Jahre. Was sollte so eine Gang zusammenbringen?!
    Wieso spielt der “Aufreisser “(32) der Gang den Betrunkenen? … und ist es gar nicht?

      (Zitat)  (Antwort)

  8. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: “Haa Farang”, sag’ ich schon lange!

    ich bin da vorsichtiger. Ich habe nicht gesagt, das ich schon daran glaube, aber ich schliesse es nicht mehr ganz aus.
    Zumindest eines ist sicher – wenn auch die Übergriffe auf Farangs nicht alle gefakt sind, aber die intern. Propaganda danach
    ist definitiv organisiert. Der TIP ist ja auch tiefrot.

    Und der Rest ist unterwandert! Was ist beim ST.at?

    Einige der im Netz kursierenden Filme sind geschnitten!

    Es sind 5 Bandenmitglieder!
    1-‘Streitsucher’ mit Flasche vermutlich 32J.
    2-Der ‘Boxer’, Fuehrer der Schlaeger-Gruppe(3) ebenfalls 32J.
    3-Der ‘Kopftreter’ , vermutlich eine Art Unterfuehrer, >21 Jahre
    4-’20j.Rot-Hemd’
    5-’20j. Schwarz’
    Bei 4+5 vermute ich, die haben bei der ‘Anwerbung’ ein falsches Alter angegeben (<18), tatsaechlich sind sie aber schon 20J. (also Heranwachsende), dadurch ist das "Konzept" ins Schwanken geraten!
    Sie schlugen sich auch mit den falschen Leuten, mit Thais.
    Deswegen musste '2' eingreifen und auch '1'+'3' mussten Fusstritte verteilen!
    '3' hatte ueberhaupt keinen Anlass, verpasste aber allen drei Englaendern einen gezielten Kopftritt. Der Taeter ist ziemlich sicher noch nicht gefasst und nicht ermittelt.
    Er sieht im Film '5' sehr aehnlich!
    Es sind aber eindeutig 5! Nachdem '1' bereits den Bereich nach links verlassen hat, geht '2' nach rechts und sammelt seine Schlaeger durch Haendeklatschen! Die kommen aus allen Richtungen zu ihm. '2' ist veraergert und schupst '3' und verlaesst nach links den Bereich. Die drei Schlaeger verstaendigen sich ueber Zeichen und folgen ihm!
    Alles zusammen also 5 Personen. Wer ist No3? Warum schuetzen ihn alle! Kommt er in den Gestaendnissen der anderen 4 vor? Hat '1' gestanden, dass er der "Aufreisser" ist?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt zwar noch einen in CM der Deutsch spricht,
    der kostet aber das 5-fache. Ist ein Schweizer Anwalt. Der hat mehrere Büros in TH, heisst Vimami.
    Vimami Co., Ltd. – wenn mal jemand von euch einen deutschsprachigen Anwalt benötigt. Der Boss heisst Mike Slanina und hat was drauf.
    Der hat hier dem Koschwitz – vor der Todesstrafe gerettet. Kostete aber Millionen – aber besser als Todesstrafe oder Jahre im Knast.

    Ich habe es mir vorgemerkt!

    Wenn die Schwurbeler bei mir in den verschiedensten Foren nicht mehr “weiterkamen”, tauchte oefters einer auf, den ich den ‘Rechtsverdreher’ nenne. Macht einen auf schwer ‘hart’. Ich glaube aber nicht, dass er ein studierter Anwalt ist.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nur wer von den 20 jaehrigen hat die Kohle, und dann noch Schmerzensgeld!
    Also wo kommt das Geld her?

    würde unser Neffe das hier machen, würde die gesamte Familie zusammenlegen. Da gibt es einen grossen Familienzusammenhalt.
    Auch wenn man sich ansonsten nicht versteht, aber da halten dann alle zusammen. Dann wäre auch ein Million kein Problem, notfalls
    verkaufen Eltern Grundstücke oder beleihen das Haus, verkaufen Auto usw.
    Die Verwandtschaft hat bei den Briten den Thais die Kaution bezahlt. Es muss nicht in bar bezahlt werden, ein KFZ-Schein, CHanod geht auch.
    Das wird dann veräussert, wenn die abhauen.

    Und danach zieht der in die naechste Schlaegerei? Und die Familie legt wieder zusammen? Das kannst du einem erzaehlen, der die Hose mit der Beisszange zumacht.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich glaube auch , die zwei Jangos haben bei ihrem Alter gelogen und gesagt, sie waeren noch keine 18, um den Job zu bekommen, dann kamm es aber bei der Polizei raus, sie waren schon 20!

    ob sie schon 20 sind – wird man sehen. Auch 1 Tag vor 20 gilt noch als minderjährig.

    Es wurden Minderjaehrige fuer den Job gesucht, deswegen haben sie sich bei ‘3’ juenger gemacht, was aber dann bei der Polizei rauskam.
    Ich denke ‘3’ hat schon was auf dem Kerbholz. Genau das darf nicht rauskommen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ueberraschend war, wie schnell die Polizei die Vier geschnappt hatte. Aber warum schnappen sie Nr5 nicht?!

    es gab mehr als 5 – da schlugen sich 2 ausserhalb der Farangs auch noch, einer ging weg. Da gehören wesentlich mehr zu der Gruppe, aber
    einige sahen nur zu.

    Es sind eindeutig FUENF!
    Warum wurde der Film nach der Festnahme der 4 nicht an die Presse gegeben?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die beiden Schläger haben sie auch schon. Also Kameras sind schon was feines. Zusammen mit einer starken Polizeipräsenz müsste
    Sicherheit doch möglich sein.

    Es haben alle 5 geschlagen und keiner war betrunken, nur gespielt! Man kann das sehr genau in dem Film sehen. Trotzdem kommt man , du auch, nur auf 4.
    Ich vermute immer mehr, ‘3’ ist bereits einschlaegig vorbestraft!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber das die Polizei nicht gut arbeitet, kann ich – wenn ich alle Fälle der letzten Zeit betrachte – nicht bestätigen. Die fassen
    fast alle. Egal ob Farang involviert sind, oder nicht.

    4 von 5 ist ja nicht schlecht! Aber du meinst, hier waere kein Farang involviert?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und alle konnten sehen, es waren 3 Erwachsene (1 ist noch nicht festgenommen)
    und die beiden Jugendlichen waren auch schon 20 Jahre! War das auch eine Panne?

    das spielt eigentlich jetzt noch keine Rolle, ob die 20 oder 30 waren. Das spielt erst beim Urteil eine Rolle. Jüngere um die 20 bekommen
    eher eine 2. Chance, als über 30j. Aber denen passiert alle 4 oder 5 nix. Körperverletzung gilt weltweit mehr oder weniger als
    Begatell-Delikt wo Geldstrafen oder Bewährungsstrafen verhängt werden.

    Doch passiert etwas, sie sind dann naemlich vorbestraft! Und genau das vermute ich bei no. ‘3’. Dadurch wuerde er diesesmal im Bau verschwinden!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn die jetzt auch schon Chinesen “klatschen”, da wird China aber anders Druck machen!

    China wird Reisewarnung für Chinesen nach TH ausgeben, das wars. Dann werden keine 32 Millionen nächstes Jahr kommen, sondern nur
    20+ Millionen – aber bisher war es meist so – das sich die Touristen um solche Fälle weniger kümmern.
    Die kommen vermutlich trotzdem.

    China gehoert zu den Laendern, die noch AUSREISE-Visa vergeben koennen.

      (Zitat)  (Antwort)

  9. emi_rambus sagt:

    Anonymous: Wenn allerdings solche brutalen Hu-Hin-Überfälle keine oder kaum strafrechtliche Konsequenzen haben, dann kann das sogar ein Motivator werden, noch mehr Ausländer zusammenzuschlagen, zu überfallen oder gar zu töten.

    Genau, das hat System! Und kostet bei STINs 150.000 TB pro Person!
    Nur wer von den 20 jaehrigen hat die Kohle, und dann noch Schmerzensgeld!
    Also wo kommt das Geld her?
    Genau!!
    Ich glaube auch , die zwei Jangos haben bei ihrem Alter gelogen und gesagt, sie waeren noch keine 18, um den Job zu bekommen, dann kamm es aber bei der Polizei raus, sie waren schon 20! Dann waren sie auch noch am falschen Platz und die Alten-Chefs mussten alles selbst durchfuehren.
    Ueberraschend war, wie schnell die Polizei die Vier geschnappt hatte. Aber warum schnappen sie Nr5 nicht?!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Genau, das hat System! Und kostet bei STINs 150.000 TB pro Person!

      richtig, auch für die Farangs. Wer uns halt in so einem Fall schneller anruft. Würde darauf ankommen, wem der Bulle auf der Polizeistation
      die Karte als erstes gibt. Sind die Opfer Deutsche – könnten wir auch die vertreten. Es gibt zwar noch einen in CM der Deutsch spricht,
      der kostet aber das 5-fache. Ist ein Schweizer Anwalt. Der hat mehrere Büros in TH, heisst Vimami.
      Vimami Co., Ltd. – wenn mal jemand von euch einen deutschsprachigen Anwalt benötigt. Der Boss heisst Mike Slanina und hat was drauf.
      Der hat hier dem Koschwitz – vor der Todesstrafe gerettet. Kostete aber Millionen – aber besser als Todesstrafe oder Jahre im Knast.

      Nur wer von den 20 jaehrigen hat die Kohle, und dann noch Schmerzensgeld!
      Also wo kommt das Geld her?

      würde unser Neffe das hier machen, würde die gesamte Familie zusammenlegen. Da gibt es einen grossen Familienzusammenhalt.
      Auch wenn man sich ansonsten nicht versteht, aber da halten dann alle zusammen. Dann wäre auch ein Million kein Problem, notfalls
      verkaufen Eltern Grundstücke oder beleihen das Haus, verkaufen Auto usw.
      Die Verwandtschaft hat bei den Briten den Thais die Kaution bezahlt. Es muss nicht in bar bezahlt werden, ein KFZ-Schein, CHanod geht auch.
      Das wird dann veräussert, wenn die abhauen.

      Ich glaube auch , die zwei Jangos haben bei ihrem Alter gelogen und gesagt, sie waeren noch keine 18, um den Job zu bekommen, dann kamm es aber bei der Polizei raus, sie waren schon 20!

      ob sie schon 20 sind – wird man sehen. Auch 1 Tag vor 20 gilt noch als minderjährig.

      Ueberraschend war, wie schnell die Polizei die Vier geschnappt hatte. Aber warum schnappen sie Nr5 nicht?!

      es gab mehr als 5 – da schlugen sich 2 ausserhalb der Farangs auch noch, einer ging weg. Da gehören wesentlich mehr zu der Gruppe, aber
      einige sahen nur zu.

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      die beiden Schläger haben sie auch schon. Also Kameras sind schon was feines. Zusammen mit einer starken Polizeipräsenz müsste
      Sicherheit doch möglich sein.

      Aber das die Polizei nicht gut arbeitet, kann ich – wenn ich alle Fälle der letzten Zeit betrachte – nicht bestätigen. Die fassen
      fast alle. Egal ob Farang involviert sind, oder nicht.

        (Zitat)  (Antwort)

  10. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich sage nicht, das es so ist – aber mich würde es nicht mehr wundern, wenn über
    Sozialmedien u.a. – Jugendliche aufgefordert werden, Farang zu klatschen…..

    “Haa Farang”, sag’ ich schon lange!
    Und das Ding ist doch sicher! Es kann doch keinem was passieren. Nur diesmal ging der Film an die Oeffentlichkeit! Und alle konnten sehen, es waren 3 Erwachsene (1 ist noch nicht festgenommen) und die beiden Jugendlichen waren auch schon 20 Jahre! War das auch eine Panne?
    Mussten sie damit Schulden abarbeiten??
    Es ist absolut wichtig, woher die 5 sich kennen! Und was sie beruflich und in ihrer Freizeit machen und natuerlich, woher sie kommen.
    Wenn man sich ueberlegt, wieviel Ueberwachungskameras es gibt, und wie hoch dann die Dunkelziffer sein muss!
    Ich bleibe dabei, das ist 1:1 W.R., der Hohlroller hatte so kranke Ideen.
    Es ist eigentlich mit allem. Ueberall werden Farangs frustriert und veraengstigt.
    Wenn die jetzt auch schon Chinesen “klatschen”, da wird China aber anders Druck machen!
    Als die vielen Chinesen ertrunken sind, habe sie gedroht, kein Ausreisevisum mehr fuer TH/Phuket zu vergeben! Und was machen unsere Vertretungen? Neue Reisepaesse ausstellen, das klappt schnell und reibungslos! Aber ansonsten.

    Ich habe meinen Leuten immer gesagt , nehmt besser einfach gar nichts an. Die fuettern klein an und dann immer mehr. Irgendwann war es dann zuviel und dann kann aber keiner mehr zurueck.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      “Haa Farang”, sag’ ich schon lange!

      ich bin da vorsichtiger. Ich habe nicht gesagt, das ich schon daran glaube, aber ich schliesse es nicht mehr ganz aus.
      Zumindest eines ist sicher – wenn auch die Übergriffe auf Farangs nicht alle gefakt sind, aber die intern. Propaganda danach
      ist definitiv organisiert. Der TIP ist ja auch tiefrot.

      Und das Ding ist doch sicher! Es kann doch keinem was passieren. Nur diesmal ging der Film an die Oeffentlichkeit!

      ja, da muss man sich fragen, warum ein Polizist (nur diese hatten Zugang zum Video) das weiter verbreitet. Polizei ist ja auf Thaksin Seite.
      Mehr muss ich wohl nicht erklären.

      Und alle konnten sehen, es waren 3 Erwachsene (1 ist noch nicht festgenommen)
      und die beiden Jugendlichen waren auch schon 20 Jahre! War das auch eine Panne?

      das spielt eigentlich jetzt noch keine Rolle, ob die 20 oder 30 waren. Das spielt erst beim Urteil eine Rolle. Jüngere um die 20 bekommen
      eher eine 2. Chance, als über 30j. Aber denen passiert alle 4 oder 5 nix. Körperverletzung gilt weltweit mehr oder weniger als
      Begatell-Delikt wo Geldstrafen oder Bewährungsstrafen verhängt werden. Hab da mal in DACH gegoogelt und ähnliche oder noch schwerere Fälle
      gesucht – alles kleine Bewährungsstrafen, sogar der mit Titan-Platte im Kopf. Also passiert denen hier in TH noch weniger.

      Es ist absolut wichtig, woher die 5 sich kennen! Und was sie beruflich und in ihrer Freizeit
      machen und natuerlich, woher sie kommen.

      das wird ja bei den Prsonalien-Aufnahme schon abgefragt. Name, Geburtsdatum, Alter, Beruf, Arbeitgeber usw.
      Ja, die Gruppe kannte sich, ist ja schon geklärt – sind alles Freunde, aus einer Gang. Schreiben zumindest die westlichen Medien.

      Wenn die jetzt auch schon Chinesen “klatschen”, da wird China aber anders Druck machen!

      China wird Reisewarnung für Chinesen nach TH ausgeben, das wars. Dann werden keine 32 Millionen nächstes Jahr kommen, sondern nur
      20+ Millionen – aber bisher war es meist so – das sich die Touristen um solche Fälle weniger kümmern.
      Die kommen vermutlich trotzdem.

        (Zitat)  (Antwort)

  11. Anonymous sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich weigere mich noch, daran zu glauben. Aber in Pattaya gestern auch wieder 4 Jugendliche, die einen Farang verprügelten.

    Diese Meldungen kommen in der Tat in der letzten Zeit vermehrt vor.

    Anderseits werden auf Phuket, Koh Samui, Pattaya usw. nahezu täglich Ausländer angegriffen, ausgeraubt oder bedroht und nie steht das in den Medien!

    Ich persönlich glaube, dass ein aufrichtiger, mutiger und charakterstarker Polizist das Video an die Medien weitergeleitet hat, da er selbst alltäglich sieht, was mit den Ausländern gemacht wird. Er wollte ein Zeichen setzten, um die Leute wachzurütteln.

    Das hat sogar funktioniert, denn zur Zeit überlegen sich die Schlägerbanden, die Überfall-Verbrecher und Abzocker, ob sie sich weiterhin an den Ausländern vergehen sollen.

    Wenn allerdings solche brutalen Hu-Hin-Überfälle keine oder kaum strafrechtliche Konsequenzen haben, dann kann das sogar ein Motivator werden, noch mehr Ausländer zusammenzuschlagen, zu überfallen oder gar zu töten.

      (Zitat)  (Antwort)

  12. Anonymous sagt:

    emi_rambus: Ich gehe auch davon aus, das Ganze wurde geplant um TH / der Reform Schaden zuzufuegen!

    Wer soll das denn geplant haben, um TH zu diskreditieren?

    Dieser Überfall mag geplant gewesen sein,nach dem Motto: “Kommt, lasst uns Farangs klatschen gehen“!!!…..

    Das ist durchaus möglich. Aber gewiss nicht, um TH international in ein schlechtes Bild zu rücken! Man darf nicht vergessen, dass auch die Schläger Thais sind, die ihr Land glühend lieben und nicht wollen, dass negativ über ihr Heimatland berichtet wird.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wer soll das denn geplant haben, um TH zu diskreditieren?

      ich weigere mich noch, daran zu glauben. Aber in Pattaya gestern auch wieder 4 Jugendliche, die einen Farang verprügelten.
      Kommt mir jetzt irgendwie zu häufig vor – ich wage es fast zu sagen: es kommt morgen wieder wo zu Attacken auf Farangs.
      Dazwischen dann noch Fake-Meldungen, Fälle vom letzten Jahr, die als aktuelle Fälle verbreitet werden – usw.

      Das ist durchaus möglich. Aber gewiss nicht, um TH international in ein schlechtes Bild zu rücken! Man darf nicht vergessen, dass auch die Schläger Thais sind, die ihr Land glühend lieben und nicht wollen, dass negativ über ihr Heimatland berichtet wird.

      das ist falsch, weil es auch Thais gibt, die ihre Oma vergewaltigen und das ist sicher nicht Thai-Style. Man sucht sich halt einfach
      Drogen-Junkies, die für Geld alles machen. Ich sage nicht, das es so ist – aber mich würde es nicht mehr wundern, wenn über
      Sozialmedien u.a. – Jugendliche aufgefordert werden, Farang zu klatschen…..

        (Zitat)  (Antwort)

  13. emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Das Bild mit der schrecklichen Verletzung entstand nach meiner Erinnerung , 1 Tag vor ihrer Entlassung!

    http://www.wochenblitz.com/images/stories/Nachrichten/2016/2016.04/29/04hospital.jpg
    Soweit ich es nachvollziehen konnte, wurde das Bild am 29.04.16 aufgenommen, also 16 Tage nach der Tat.
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/73980-hua-hin-schlaeger-verhaftet.html
    Da hilft alles Schoenreden nichts, nach zwei Wochen noch immer so eine Verletzung, … sie hatte sehr viel Glueck!
    Es steht ansonsten ueberhaupt nicht fest, was mit dem Sohn ist! Er kann durchaus auch in England noch in Behandlung sein!!

    Schockierendes Video
    Britische Urlauber in Thailand halbtot geprügelt
    Die Opfer mussten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden,
    http://www.heute.at/freizeit/reisen/Britische-Urlauber-in-Thailand-halbtot-gepruegelt;art23666,1282675

    http://www.heute.at/storage/pic/bilder/news/welt/1276084_1_339D86A200000578-3563122-image-a-5_1461836880151.jpg?version=1461846790
    Sie prügelten die Urlauber ins Koma (Foto: TNamcot)

    Auf dem Bild sind die beiden “32Jaehrigen”, der “Boxer” und “der mit der Flasche”.
    Das Video in dem Bericht ist deutlich schaerfer, als das, was in TH rumgeht!
    Ich bleibe dabei, es waren 5 Taeter und nur die 3 Volljaehrigen haben auf die englische Familie eingeschlagen.
    Ich gehe auch davon aus, das Ganze wurde geplant um TH / der Reform Schaden zuzufuegen!
    Gerade deswegen muss es vollkommen aufgeklaert werden, um das Bild von TH in der Welt wieder geradezuruecken!
    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/8446208/wenn-aus-urlaub-ploetzlich-horror-wird.html
    http://www.aftonbladet.se/nyheter/article22717235.ab
    http://www.newstalk1010.com/videos/2016/04/28/video-booted-in-the-facethai-men-arrested-after-65-year-old-tourist-and-family-attacked

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Schockierendes Video
      Britische Urlauber in Thailand halbtot geprügelt

      ja, das meine ich. Im Ausland kommt es schon so an, das die 3 halbtot geprügelt wurden. Man sollte momentan also vorsichtig auf solche Medienberichte
      reagieren. Auch weiss ich nichts von 6 Verhafteten.
      Aber das die Männer einer Strassengang angehören, das kann schon sein – die Gangs machten zu Songkran sehr oft Ärger. In Kampheng Pet gerieten
      2 Strassengangs aneinander – die waren sogar mit Pistolen bewaffnet, grosse Schiesserei. Da hört man in der Presse nicht viel davon.
      Nur wenn Farangs dabei sind, dann wird das hochgekocht.

      Ich gehe auch davon aus, das Ganze wurde geplant um TH / der Reform Schaden zuzufuegen!

      wenn es eine Strassengang war, dann war es wohl nicht geplant, weil hier landesweit die Gangs sich untereinander auch schwere Gefechte
      liefern.

        (Zitat)  (Antwort)

  14. berndgrimm sagt:

    Hanseat:
    Moin an die Runde,
    mit großem Interesse lese ich die unterschiedlichen Beiträge zum schlimmen Vorfall.
    Nach meiner unmaßgeblichen Meinung war der Angriff auf ein ausländisches Touristenpaar mit Sohn ein inszeniertes und einstudiertes Geschehen. Wieso ich darauf komme? Wenn wir uns einmal das Video der Sicherheitskamera anschauen, geschieht das ganze gut im Mittelpunkt der Aufnahme. Das allein sagt noch nicht so viel. Die Polizei aber gab bekannt, dass das Video ohne Wissen der Polizei kopiert und ins Internet gestellt wurde. Das sieht dann so aus, dass dieses Vorgehen unbedingt, um die momentane Regierung zu schaden, nach den USA gebracht werden muss. Wer sollte denn ein Interesse an schlimme Bilder im Dubai freundlichen Ausland haben? Er, wir können wissen, wer gemeint ist, unterlässt nichts, was der momentanen Regierung schaden könnte. Mit der Hoffnung, das Volk ruft nach ihn. Jedenfalls sucht man nun nach den Kopierern des Videos. Wenn diese Schläger im Auftrag einer uns bekannten Organisation das alles gegen gutes Entgelt durchgeführt hat, wird, wie STIN so richtig schreibt, die Strafe unerheblich sein. Die richtigen Amsterdams werden schon die richtige Anwaltstaktik mitbringen. Nebenbei, die Schläger, so ihre Meinung, konnten ja gar nichts dafür, sie waren ja betrunken! Nur schlimm, nun hat das sonst so familiäre Hua-Hin auch seine Unschuld verloren.

    Dem kann ich nur vollkommen zustimmen.
    Trotzdem ist unser “guter” Miltaerdiktator absolut mischuldig!
    Er hat den Faranghass hier mit angestachelt um von seiner
    eigenen Schwaeche abzulenken.
    Tatsache ist, es gibt grosse Probleme innerhalb der Junta
    weil es Thaksin gelungen ist “seinen Mann” so weit
    in der Spitze zu installieren dass Prayuth lieber
    ein paar Farang massakrieren laesst als diesen
    weitgehend bekannten Mann endlich kalt zu stellen.
    Wahrscheinlich ist er zu schwach dazu.
    Aber dies ist keine Entschuldigung fuer einen
    grandios gescheiterten Militaerdiktator!

      (Zitat)  (Antwort)

  15. berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: was mich wundert, das trotz Tritte und Schläge in das Gesicht der Frau, keine allzu grossen Verletzungen zu sehen war, als sie einen Tag danach im KH fotografiert wurde.
    Mag sein, er ist abgerutscht. Würde ich eine alte Frau, wie die – so mit dem Fuss ins Gesicht treten, wäre die Frau auf der Stelle tot. Ich habe 80kg und bin gut
    Fuss-trainiert, durch Jogging, Fitness usw. – der Frau hätte ich vermutlich mit nur einem Fusstritt ins Gesicht, den Kiefer/Nase gebrochen und beim Aufschlag mit dem Hinterkopf auf dem Beton auch vermutlich die Schädeldecke zerbröselt, wenn nicht schon vorher ihr Genick gebrochen wäre.
    Die Frau hat aber keine grösseren sichtbaren Verletzungen, angeblich mussten nur Zahn-kosmetische Eingriffe gemacht werden, ansonsten keinerlei Verletzungen.
    Irgendwie seltsam….

    aus khaosod:

    Rosemary Owen, who’s believed to be 65, suffered the worst injuries, Chaiyakorn said. Several health complications have arisen, according to the latest medical evaluation, such as an irregular heartbeat and internal bleeding in her skull.

    “Doctors just had an operation on her to drain blood from her head on April 25. We are closely monitoring her condition,” the officer said.

    Despite the brutal nature of the crime, the beating of the British family was not reported in the national media until a local newspaper in Hua Hin obtained CCTV footage of the attack and posted it online.

    Wie waere es mit einem Selbstversuch?

      (Zitat)  (Antwort)

  16. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nach meiner unmaßgeblichen Meinung war der Angriff auf ein ausländisches Touristenpaar mit Sohn ein inszeniertes und einstudiertes Geschehen.

    was mich wundert, das trotz Tritte und Schläge in das Gesicht der Frau, keine allzu grossen Verletzungen zu sehen war, als sie einen Tag danach im KH fotografiert wurde.
    Mag sein, er ist abgerutscht. Würde ich eine alte Frau, wie die – so mit dem Fuss ins Gesicht treten, wäre die Frau auf der Stelle tot. Ich habe 80kg und bin gut
    Fuss-trainiert, durch Jogging, Fitness usw. – der Frau hätte ich vermutlich mit nur einem Fusstritt ins Gesicht, den Kiefer/Nase gebrochen und beim Aufschlag mit dem Hinterkopf auf dem Beton auch vermutlich die Schädeldecke zerbröselt, wenn nicht schon vorher ihr Genick gebrochen wäre.

    Das Bild mit der schrecklichen Verletzung entstand nach meiner Erinnerung , 1 Tag vor ihrer Entlassung!

    Aber genau von deiner Schilderung her, war das versuchter Todschlag!

    Hanseat: Nach meiner unmaßgeblichen Meinung war der Angriff auf ein ausländisches Touristenpaar mit Sohn ein inszeniertes und einstudiertes Geschehen. Wieso ich darauf komme? Wenn wir uns einmal das Video der Sicherheitskamera anschauen, geschieht das ganze gut im Mittelpunkt der Aufnahme. Das allein sagt noch nicht so viel. Die Polizei aber gab bekannt, dass das Video ohne Wissen der Polizei kopiert und ins Internet gestellt wurde. Das sieht dann so aus, dass dieses Vorgehen unbedingt, um die momentane Regierung zu schaden, nach den USA gebracht werden muss.

    Sehr gut beobachtet!!

    Hanseat: Er, wir können wissen, wer gemeint ist, unterlässt nichts, was der momentanen Regierung schaden könnte. Mit der Hoffnung, das Volk ruft nach ihn.

    Die Polizei veroeffentlich solche Bilder nicht, um dem Ansehen des Landes keinen Schaden zuzufuegen!
    Es bestuende also die Moeglichkeit, es gibt schon mehrere dieser “Aktionen”?!
    Scheinbar werden Jugendliche bei solchen “erstmaligen” Aktionen, mit Samthandschuhen behandelt.
    Aber wer ueberwacht denn, ob es “erstmalige Aktionen” waren? Es kommt nicht an die Oefffentlichkeit, es kommt in kein Vorstrafenregister, …. Und morgen geht es an anderer Stelle weiter!?

      (Zitat)  (Antwort)

  17. Hanseat sagt:

    Moin an die Runde,
    mit großem Interesse lese ich die unterschiedlichen Beiträge zum schlimmen Vorfall.
    Nach meiner unmaßgeblichen Meinung war der Angriff auf ein ausländisches Touristenpaar mit Sohn ein inszeniertes und einstudiertes Geschehen. Wieso ich darauf komme? Wenn wir uns einmal das Video der Sicherheitskamera anschauen, geschieht das ganze gut im Mittelpunkt der Aufnahme. Das allein sagt noch nicht so viel. Die Polizei aber gab bekannt, dass das Video ohne Wissen der Polizei kopiert und ins Internet gestellt wurde. Das sieht dann so aus, dass dieses Vorgehen unbedingt, um die momentane Regierung zu schaden, nach den USA gebracht werden muss. Wer sollte denn ein Interesse an schlimme Bilder im Dubai freundlichen Ausland haben? Er, wir können wissen, wer gemeint ist, unterlässt nichts, was der momentanen Regierung schaden könnte. Mit der Hoffnung, das Volk ruft nach ihn. Jedenfalls sucht man nun nach den Kopierern des Videos. Wenn diese Schläger im Auftrag einer uns bekannten Organisation das alles gegen gutes Entgelt durchgeführt hat, wird, wie STIN so richtig schreibt, die Strafe unerheblich sein. Die richtigen Amsterdams werden schon die richtige Anwaltstaktik mitbringen. Nebenbei, die Schläger, so ihre Meinung, konnten ja gar nichts dafür, sie waren ja betrunken! Nur schlimm, nun hat das sonst so familiäre Hua-Hin auch seine Unschuld verloren.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Nach meiner unmaßgeblichen Meinung war der Angriff auf ein ausländisches Touristenpaar mit Sohn ein inszeniertes und einstudiertes Geschehen.

      was mich wundert, das trotz Tritte und Schläge in das Gesicht der Frau, keine allzu grossen Verletzungen zu sehen war, als sie einen Tag danach im KH fotografiert wurde.
      Mag sein, er ist abgerutscht. Würde ich eine alte Frau, wie die – so mit dem Fuss ins Gesicht treten, wäre die Frau auf der Stelle tot. Ich habe 80kg und bin gut
      Fuss-trainiert, durch Jogging, Fitness usw. – der Frau hätte ich vermutlich mit nur einem Fusstritt ins Gesicht, den Kiefer/Nase gebrochen und beim Aufschlag mit dem Hinterkopf auf dem Beton auch vermutlich die Schädeldecke zerbröselt, wenn nicht schon vorher ihr Genick gebrochen wäre.
      Die Frau hat aber keine grösseren sichtbaren Verletzungen, angeblich mussten nur Zahn-kosmetische Eingriffe gemacht werden, ansonsten keinerlei Verletzungen.
      Irgendwie seltsam….

      Du hast aber recht, es kommen jetzt immer mehr solche Fälle auf Facebook usw. – und die Verbreitung passiert extrem schnell. Hat man keine Fälle in Real, faked man welche,
      wie hier in Chiang Mai mit der Französin. Der TIP ist übrigens Thaksin-freundlich.

        (Zitat)  (Antwort)

  18. Anonymous sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ein brutaler Angriff, ohne Zweifel – aber rechtlich gesehen nicht von grosser Bedeutung,
    daher auch keine hohe Strafe zu erwarten.

    Schwere Körperverletzung, bei dem die Opfer bewusstlos getreten wurden und im Krankenhaus stationär behandelt werden mussten, hat nach Ihrer Auffassung RECHTLICH keine große Bedeutung???

    Sind Sie jetzt durch Ihre fanatische „Einheimischen-Liebe“ eigentlich ganz übergeschnappt???

      (Zitat)  (Antwort)

  19. Anonymous sagt:

    emi_rambus: Nein , lieber STIN, mir ist nicht zu heiss. Das war ein gefuehrter Ueberfall!

    Herr EMI,

    ich habe vor Ihren Recherchen und der Aufklärung dieses Verbrechens hohen Respekt, da Ihre Motivation von einer hohen ethischen Integrität zeugt.

    Aber glauben Sie mir, selbst wenn die Beweislage gegen diese Verbrecher hoffnungslos erdrückend ist, wird sich unser STIN 100%ig immer auf die Seite DIESER Einheimischen schlagen!!!

    Den werden Sie und ich und alle anderen im Blog niemals zur Erkenntnis bringen!!!

    Sie lesen ja selber, dass er händeringend nach Entschuldigungen und Entlastungen für die Verbrecher sucht und immer wieder darauf hinweist, dass solche Verbrechen auch in Europa geschehen.

    Das ist wie mit den organisierten Banden: Auch dort findet jeder einzelne dieser Bandenmitglieder alles toll, was ihre Super-Bande an Verbrechen begeht!

    Das Tragische ist, dass genau so ein STIN-istisches-Verhalten in der Bevölkerung dem Verbrechen Tür und Tor öffnet, da man als glühender Sympathisant der Verbrecher verständlicherweise nicht bereit ist, das Verbrechen „gegen die eigenen Leute“ aufzuklären.

    Solche Sympathisanten betreiben immer nur Verharmlosung, Beschwichtigung, Relativierung oder im Zweifelsfalle massive Ausblendung des Verbrechens, wenn die Reaktion der Mitmenschen zu stark wird.

    Mit so einer „verliebten“ Lebenshaltung geht jeder souveräne Staat elendig zu Grunde!!!

      Anonymous(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Aber glauben Sie mir, selbst wenn die Beweislage gegen diese Verbrecher hoffnungslos erdrückend ist, wird sich unser STIN 100%ig immer auf die Seite DIESER Einheimischen schlagen!!!

      nein, in diesem Fall nicht. Ich erkläre nur, wie es juristisch aussieht. Ein brutaler Angriff, ohne Zweifel – aber rechtlich gesehen nicht von grosser Bedeutung,
      daher auch keine hohe Strafe zu erwarten. Ausser man statuiert ein Exampel.

      Sie lesen ja selber, dass er händeringend nach Entschuldigungen und Entlastungen für die Verbrecher sucht und immer wieder darauf hinweist, dass solche Verbrechen auch in Europa geschehen.

      das ist richtig, solche brutalen Übergriffe passieren bei uns ebenfalls täglich und ich habe dazu aufgezeigt, welche Strafen bei uns zu erwarten wären.
      Ich selbst würde die 5 als Richter zu mind 5 Jahren Haft verurteilen, nur das ist halt nicht realistisch, nicht in TH und nicht in D.

      Das Tragische ist, dass genau so ein STIN-istisches-Verhalten in der Bevölkerung dem Verbrechen Tür und Tor öffnet, da man als glühender Sympathisant der Verbrecher verständlicherweise nicht bereit ist, das Verbrechen „gegen die eigenen Leute“ aufzuklären.

      ihre Einschätzungen zur Lage sind voll mit Emotionen, daher i.d.R. unrealistisch. Diesen Überfall der 5 auf die Briten, wird bei uns zuhause nicht mal als Verbrechen
      geahndet, sondern als Vergehen nach § 12 StGB. Jetzt bleibt ihnen vermutlich die Spucke weg – ist aber so. Somit dürften sie zu den 5 im Deutschen Ländle nicht mal
      Verbrecher sagen. Verbrechen sind Straftaten, die mit mind. 1 Jahr Gefängnis zu bestrafen sind. DAs ist bei diesem Vergehen von Hua Hin nicht der Fall.

      Solche Sympathisanten betreiben immer nur Verharmlosung, Beschwichtigung, Relativierung oder im Zweifelsfalle massive Ausblendung des Verbrechens, wenn die Reaktion der Mitmenschen zu stark wird.

      Ich bin kein Sypathisant von solchen Idioten, das interpretieren sie mir nur andauernd rein, stört mich aber nicht. Ich kläre nur schonungslos auf, wie
      die Straftat weltweit bewertet wird. Warum sollte da TH ausscheren und das als Verbrechen aburteilen – werden sie nicht machen.

      Mit so einer „verliebten“ Lebenshaltung geht jeder souveräne Staat elendig zu Grunde!!!

      naja, bisher ist DACH noch nicht zugrunde gegangen. Die handeln in solchen Fällen gleich wie TH.

        (Zitat)  (Antwort)

  20. emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Das Gestaendnis des einen Herrn mit der Flasche ist falsch, das kann man in dem Film eindeutig sehen!

    Siehe Bild unten:
    Waehrend der “Mann mit der Flasche” Mit dem “Boxer” einen Streit vortaeuscht, der nur dazu dient Opfer zu suchen kommt es fast zu einem Zusammenstoss mit der Familie. Dies verhindert der Sohn (frueher dachte ich das waere der Vater gewesen), mit einer freundlichen Handbewegung (Filmzeit: 0:18) einen Zusammenstoss.
    Das war, was der “Streitsucher”gesucht hatte, damit konnte er nach “ThaiRecht” und der “STIN-Strategie” das brutle Vorhaben entschuldigen. Er folgte dem Sohn und verabreichte ihm einen kraeftigen Stoss, wodurch dieser stuerzte.
    Problem war nur, die drei 20jaehrigen waren verhindert und auch der 32 j”Boxer” war anders gebunden.
    Erst um 1:30 kam ihm der “Boxer” sein urspruenglich vorgetaeuschter “Widersacher” im Sturmschritt zu Hilfe und schlug die drei Familienmitglieder mit Faustschlaegen zusammen. Die drei 20jaehrigen folgten im auf dem Fusse, wurden aber von Thais aufgehalten.
    Dadurch mussten die zwei 32jaehrigen die Urlauber selbst zusammentreten! Erst dann kam Einer der 20jaehrigen und versetzte den Bewusstlosen Tritte (?etwa jeweils einen). Die beiden 32 jaehrigen versetzten dem Sohn (ich dachte frueher dem Vater) zusammen 7 Tritte!
    Der “Boxer” war sehr veraergert ueber das Ausbleiben der zwei anderen 20jaehrigen, weswegen er den einen auch hart anstoesst!
    Das HaendeKlatschen (1:56) ist auch ein Fuehrungskommando:”Sammeln”, was auch sehr gut funktioniert. Der Boxer verlaesst den Platz nach links und die drei Volljaehrigen folgen ihm!
    Nein , lieber STIN, mir ist nicht zu heiss. Obwohl es hier schon wieder warm wird, waehrend ihr noch im “Kuehlen Europa” ausschlaft! Eure “Arbeitszeiten” moechte ich haben!
    Das war ein gefuehrter Ueberfall!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Das war ein gefuehrter Ueberfall!

      hab deine Ausführungen gelesen, sorry – ich wusste nicht das du bei dieser Schlägerei dabei warst. :-)
      Aber es spielt auch keine Rolle, ob geführt oder nicht gefährt, ob organisiert oder nicht – es bleibt höchstens eine “schwere Körperverletzung” die
      mit Geldstrafe oder Bewährungsstrafe belegt wird. Daher wird sich kein Ermittler oder Richter mit solchen Einzelheiten, die nichts am Strafmass verändert,
      auseinandersetzen. Der Fall ist für ihn glasklar – die 5 haben begonnen, haben mehrere Personen angegriffen und geschlagen. Das Geständnis liegt vor und
      den Richter interessiert dann nur mehr, waren die Personen besoffen oder nicht. Dazu werden dann die umliegenden Personen, der Thai usw. befragt und
      dann wird man sehen. Die Polizei wird dann sicher noch fragen, wo sie gesoffen haben und dort wird dann auch überprüft, weiviele Biere usw.
      Dann kann man sich auch ausrechnen, wieviel Promille die etwa intus hatten. Lässt sich das nicht feststellen, werden sie halt ohne Trunkenheit verurteilt,
      gibt dann 2-4 Monate mehr Bewährungsstrafe.

        (Zitat)  (Antwort)

  21. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Keiner diese 5 Herren zeigt auch nur einen Funken Reue. Sie fuehlen sich bestaetigt und machen weiter. … zumal es organisiert ist!

    du verbreitest wieder einen Schwachsinn – ist es die Hitze?
    Haben sie den 5. Mann schon? Mind. 2 – die ersten Verhafteten, haben sich bei den Opfern entschuldigt. Ob das ernst gemeint ist, weiss ich nicht – aber sie

    Ich haette jetzt ohne deine qualifizierte Einschaetzung nicht einschlafen koennen!
    :roll:

    Police track leaker of Hua Hin beating clip
    http://www.bangkokpost.com/news/general/954269/police-look-for-leaker-of-beating-clip

    Es sind immer noch nur 4 der Schlaeger festgenommen! Es waren aber eindeutig 5!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mind. 2 – die ersten Verhafteten, haben sich bei den Opfern entschuldigt. Ob das ernst gemeint ist, weiss ich nicht – aber sie
    haben es sofort getan. Also kann man als Aussenseiter kaum behaupten, sie würden es nicht bereuen.

    Das entspricht ja auch genau eurer Strategie:

    Unsere Strategie dazu wäre dann:

    Geständnis
    Entschuldigung
    ev. Zeugen, das dies das erstemal passiert ist und die 4 ansonsten friedliebend sind.
    Entschädigung-Angebot
    Übernahme der Krankenhauskosten
    Blumen für die Frau ans Krankenbett

    So etwa in dieser Art würde meine Frau und der Anwalt die 5 vertreten. Bewährung wäre ziemlich sicher oder sogar nur Geldstrafe.

    Das Gestaendnis des einen Herrn mit der Flasche ist falsch, das kann man in dem Film eindeutig sehen!
    Die Entschuldigung ist das Mindeste , aber Reue erkenne ich keine! Was haben sie den gesagt oder getan, was diesen Ruekschluss zu liesse?
    Aus dem Uebersetzungsmodul:

    Herrn Owen, sagte sein Vater erlitt zwei schwarze Augen und erhielt sechs Stiche zur Stirn. Er hatte 16 Stiche auf seinem Kopf in drei Bereichen, während seine Mutter Flüssigkeit auf das Gehirn erlitten, die Entwässerung erforderlich.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sie fuehlen sich bestaetigt und machen weiter. … zumal es organisiert ist!

    nein, dazu gibt es keine Anzeichen. Es kam spontan, sah man auch deutlich. Die waren vermutlich schon seit Tagen auf Sauftour.

    Nichts davon, aber auch gar nichts, ist in dem Film erkennbar!
    Es gab absolut gar keinen Grund , die Familie so zuzurichten, aber genau das war das ZIEL der Gruppe! Da war keiner betrunken!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ab einem Promillegehalt von 2 Promille, liegt in D meist eine verminderte Schuldfähigkeit nach § 21 vor, ab 3 Promille eine totale
    Schuldunfähigkeit nach § 20.. Da reicht oftmals dann aus, wenn der Täter sich bereit erklärt, eine Alk-Therapie zu machen, damit
    das Verfahren eingestellt wird.

    Bei 2 Promille haetten die 5 so die Hucke voll bekommen, es waere ihnen eine Lehre fuer die Zukunft gewesen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Woher kennen sie sich? Was machen sie beruflich und in ihrer Freizeit?

    vermutlich nix und nur saufen.

    Das ist sehr wichtig und du weisst das, sonst wuerdest du es nicht so verschwurbeln.
    Die kommen sicher nicht aus HuaHin. Also womit ist belegbar, die haben das nicht schon oefters gemacht!
    Wo ist der Fuenfte Taeter. Waeren die so reuevoll , wie dargestellt, waere der schon laengst dingfest!
    Die vier +1 sind ein Team! Und die muessen Ross und Reiter nennen!
    Siehe auch hier:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/12236#comment-29214
    Schau duch mal konzentriert auf die linke untere Bildecke:
    1:44 20j.MiB tritt auf Kopf von Vater
    1:45 32j. „Boxer“tritt 3 x gegen den Kopf des Vaters
    1:49 32j.mit Flasche tritt 4x von oben auf Kopf des Vaters
    1:50 20j. MiB tritt je einmal gegen Kopf des Sohnes und der Mutter
    1:56 die 3 Zwanzigj. folgen ihrem Chef!

    Wer sich so nicht mehr im Griff hat , mit Alk, Drogen, muss bestraft werden und in Sicherheitsverwahrung, bis durch einen Fachmann erkennbar ist, die sind resozialisiert. Ansonsten bleiben die drin bis zum NimmerleinsTag.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Es sind immer noch nur 4 der Schlaeger festgenommen! Es waren aber eindeutig 5!

      ja, ich glaube die suchen den 5. noch.

      Die Entschuldigung ist das Mindeste , aber Reue erkenne ich keine!
      Was haben sie den gesagt oder getan, was diesen Ruekschluss zu liesse?

      das spielt dann auch keine grosse Rolle mehr, ob Reue oder nicht – er hat sich entschuldigt und das wird in so einem Verfahren mit milderenden Umständen
      belohnt, Reue hin oder her.

      Nichts davon, aber auch gar nichts, ist in dem Film erkennbar!

      es war Songkran, man läuft nicht nüchtern in TH mit einer Bierflasche rum und säuft da ev. beim gehen. Aber das wird schon überprüft, wenn es die Ermittler
      für wichtig befinden. Ist aber eigentlich nicht sehr wichtig.

      Es gab absolut gar keinen Grund , die Familie so zuzurichten, aber genau das war das ZIEL der Gruppe! Da war keiner betrunken!

      das wird festgestellt, geht ganz leicht. Wo habt ihr getrunken? – Danach wird dort nachgefragt. Auch wieviel. War es bei einem zuhause, müssten die
      Flaschen noch vorhanden sein. Das machen die Ermittler schon, keine Sorge.

      Bei 2 Promille haetten die 5 so die Hucke voll bekommen, es waere ihnen eine Lehre fuer die Zukunft gewesen.

      von wem? Von der alten Frau :-)))))))))))))))))))))))))))))))

      Die kommen sicher nicht aus HuaHin.

      nein, aus der Stadt Prachuap Khiri Khan. Also gleiche Provinz wie Hua Hin.

      Wo ist der Fuenfte Taeter. Waeren die so reuevoll , wie dargestellt, waere der schon laengst dingfest!

      wenn sie ihn kennen, aber auch wenn sie ihn kennen – der wird schon erfahren haben, das sie ihn suchen und das Weite gesucht haben.

      Wer sich so nicht mehr im Griff hat , mit Alk, Drogen, muss bestraft werden und in Sicherheitsverwahrung, bis durch einen Fachmann erkennbar ist, die sind resozialisiert. Ansonsten bleiben die drin bis zum NimmerleinsTag.

      Es gibt in TH keine Sicherheitsverwahrung wie in D. So ein Fall ist ein Vergehen, da gibt es nicht so leicht Sicherheitsverwahrung, vll nach dem 10. Mal.
      Aber eher auch nicht.

        (Zitat)  (Antwort)

  22. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Denn alle Thai moechten gern als schuldlos gelten:
    Diese „Herren“ auch.

    Das ist der “Irrtum”, den viele Aebte verbreiten. Buddha hat nie gesagt, es gaebe ein Vergeben ohne echte, tiefe Reue!
    Keiner diese 5 Herren zeigt auch nur einen Funken Reue. Sie fuehlen sich bestaetigt und machen weiter. … zumal es organisiert ist!
    Wo sind die 5 Personen zu hause/ geboren?
    Woher kennen sie sich? Was machen sie beruflich und in ihrer Freizeit?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Keiner diese 5 Herren zeigt auch nur einen Funken Reue. Sie fuehlen sich bestaetigt und machen weiter. … zumal es organisiert ist!

      du verbreitest wieder einen Schwachsinn – ist es die Hitze?
      Haben sie den 5. Mann schon? Mind. 2 – die ersten Verhafteten, haben sich bei den Opfern entschuldigt. Ob das ernst gemeint ist, weiss ich nicht – aber sie
      haben es sofort getan. Also kann man als Aussenseiter kaum behaupten, sie würden es nicht bereuen.

      Sie fuehlen sich bestaetigt und machen weiter. … zumal es organisiert ist!

      nein, dazu gibt es keine Anzeichen. Es kam spontan, sah man auch deutlich. Die waren vermutlich schon seit Tagen auf Sauftour.
      Entschuldigt natürlich nichts – aber vor Gericht schon.

      Ab einem Promillegehalt von 2 Promille, liegt in D meist eine verminderte Schuldfähigkeit nach § 21 vor, ab 3 Promille eine totale
      Schuldunfähigkeit nach § 20.. Da reicht oftmals dann aus, wenn der Täter sich bereit erklärt, eine Alk-Therapie zu machen, damit
      das Verfahren eingestellt wird.

      Woher kennen sie sich? Was machen sie beruflich und in ihrer Freizeit?

      vermutlich nix und nur saufen.

        (Zitat)  (Antwort)

  23. berndgrimm sagt:

    Anhang  

    c1_953525_160430062040_620x413

    Anonymous: 1. Wenn die Schlägerbande nur mal etwas „Dampf“ ablasen wollten, warum haben sie sich alte wehrlose Touristen als Opfer ausgesucht und keine eigenen Landsleute? Es waren doch mehr als genug da!

    2. Warum wurde der helfende Einheimische von der Schlägerbande ebenfalls attackiert? Weil der helfende Einheimische sich auf die Seite der alten Touristen geschlagen hat, dadurch sofort ein „Verräter“ wurde und damit augenblicklich den Hass der Schlägerbande auf sich gezogen hat!

    Nur massive Aufklärung über alle Medien kann helfen – bewusstes Ausblenden wird alles nur noch verschlimmern, denn das ist der stinkende Nährboden solcher Verbrechen!

    Den feigen, berechneten Weg-Glotzern – wo immer auf der Welt – sollte man ordentlich vor die Glotzer klotzen, denn die sind für all das Elend und die furchtbaren Verbrechen im höchsten Maße mitverantwortlich!!!

    Sehr richtig! Die feigen Eingeborenen richten ihren Hass auf die eigene Unfaehigkeit
    deshalb gegen Farang weil sie genau wissen dass ihnen da nix passiert.
    Nicht von der“ Polizei“ und auch nicht von dieser Militaerregierung
    die ihre eigene Unfaehigkeit auch nur mit Auslaenderhass kompensieren kann.

    Police refused to show the family CCTV footage of the shocking attack, which happened as the family made their way home after visiting a bar because it was „too violent“.

    Man muss die Eingeborenen bei ihren Dauerluegen nicht auch noch unterstuetzen.
    Nur wenn die Eingeborenen erkennen dass die Farang zusammenhalten
    und sich nicht auseinanderdividieren lassen werden sie vorsichtig.
    Ich habe dies oft genug selber erfahren!

    Denn alle Thai moechten gern als schuldlos gelten:
    Diese „Herren“ auch.

      (Zitat)  (Antwort)

    • berndgrimm sagt:

      The suspect also performed a traditional wai gesture and apologised to the people of Hua Hin and Thailand and to the British family’s relatives, saying he regretted what he had done.

      Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general/953525/battered-family-will-never-return-to-thailand. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

      Leider war Adolf Hitler kein Thai !
      Sonst haette er sich bei den Ueberlebenden und Hinterbliebenen
      seiner Freizeitparks auch mit einem Wai und sorree entschuldigen koennen.
      Jetzt weiss ich auch warum die Thais solche Hitler Fans sind!

        (Zitat)  (Antwort)

  24. berndgrimm sagt:

    Dieser Beitrag war natuerlich von mir:

    Anonymous: Sehr richtig! Die feigen Eingeborenen richten ihren Hass auf die eigene Unfaehigkeit
    deshalb gegen Farang weil sie genau wissen dass ihnen da nix passiert.
    Nicht von der“ Polizei“ und auch nicht von dieser Militaerregierung
    die ihre eigene Unfaehigkeit auch nur mit Auslaenderhass kompensieren kann.

    Man muss die Eingeborenen bei ihren Dauerluegen nicht auch noch unterstuetzen.
    Nur wenn die Eingeborenen erkennen dass die Farang zusammenhalten
    und sich nicht auseinanderdividieren lassen werden sie vorsichtig.
    Ich habe dies oft genug selber erfahren!

    Denn alle Thai moechten gern als schuldlos gelten:
    Diese „Herren“ auch.

      (Zitat)  (Antwort)

  25. Anonymous sagt:

    Anhang

    Anonymous: 1. Wenn die Schlägerbande nur mal etwas „Dampf“ ablasen wollten, warum haben sie sich alte wehrlose Touristen als Opfer ausgesucht und keine eigenen Landsleute? Es waren doch mehr als genug da!

    2. Warum wurde der helfende Einheimische von der Schlägerbande ebenfalls attackiert? Weil der helfende Einheimische sich auf die Seite der alten Touristen geschlagen hat, dadurch sofort ein „Verräter“ wurde und damit augenblicklich den Hass der Schlägerbande auf sich gezogen hat!

    Nur massive Aufklärung über alle Medien kann helfen – bewusstes Ausblenden wird alles nur noch verschlimmern, denn das ist der stinkende Nährboden solcher Verbrechen!

    Den feigen, berechneten Weg-Glotzern – wo immer auf der Welt – sollte man ordentlich vor die Glotzer klotzen, denn die sind für all das Elend und die furchtbaren Verbrechen im höchsten Maße mitverantwortlich!!!

    Sehr richtig! Die feigen Eingeborenen richten ihren Hass auf die eigene Unfaehigkeit
    deshalb gegen Farang weil sie genau wissen dass ihnen da nix passiert.
    Nicht von der” Polizei” und auch nicht von dieser Militaerregierung
    die ihre eigene Unfaehigkeit auch nur mit Auslaenderhass kompensieren kann.

    Police refused to show the family CCTV footage of the shocking attack, which happened as the family made their way home after visiting a bar because it was “too violent”.

    Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general/953525/battered-family-will-never-return-to-thailand. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

    Man muss die Eingeborenen bei ihren Dauerluegen nicht auch noch unterstuetzen.
    Nur wenn die Eingeborenen erkennen dass die Farang zusammenhalten
    und sich nicht auseinanderdividieren lassen werden sie vorsichtig.
    Ich habe dies oft genug selber erfahren!

    Denn alle Thai moechten gern als schuldlos gelten:
    Diese “Herren” auch.

      (Zitat)  (Antwort)

  26. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 1. Wenn die Schlägerbande nur mal etwas „Dampf“ ablasen wollten, warum haben sie sich alte wehrlose Touristen als Opfer ausgesucht und keine eigenen Landsleute? Es waren doch mehr als genug da!

    das kann unterschiedliche Gründe haben.
    1. sie gehören der nationalistischen Bewegung an, die von Veera gefährt wird und die alle Farangs ablehnen.
    2. sie wollten mal richtig mutig sein und da kamen die Farangs genau richtig, sind ja was besonderes.
    3. die Farangs waren lediglich zur falschen Zeit, am falschen Ort und der Sohn streifte ev. einen von den Schlägern und löste das Chaos aus.

    Du behauptest also, Vera laesst Farangs erschlagen!!? Was machst du hier fuer eine Stimmung?
    Mein deutscher Kumpel(75) ist gerade heute Morgen gestorben, er ist als geheilt aus dem KH entlassen worden, Blut hat er keines bekommen. Todesursache DF!

      (Zitat)  (Antwort)

  27. ben sagt:

    Anonymous:

    …….Wird der TH-Fanatiker STIN 100%ig anders sehen, ist uns aber egal. Wir schreiben ja nicht für diesen Unbelehrbaren, sondern für die aufgeweckten Kommentartoren!..

    Bist Du jetzt schon ein Multi Anonymus, dass Du Deine doofen Postings und Hass Tiraden gegen STIN in der Mehrzahl schreibst?

      (Zitat)  (Antwort)

  28. Anonymous sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Einem Thai, der helfen wollte, haben sie die Zähne ausgeschlagen.

    Sie haben diesem Einheimischen tatsächlich mehrfach ins Gesicht geschlagen. Inwieweit er dabei Zähne verloren hat, ist nicht bekannt, da darüber nicht berichtet wurde. Ist aber auch nicht so entscheidend, da allein die Verletzungsabsicht der Verbrecher ausreichend ist!

    Wichtig ist, dass dieser mutige und tugendhafte Einheimische den alten Leuten helfen wollte und dafür von den eigenen Landsleuten verprügelt wurde.

    Mir stellen sich da 2 Fragen:

    1. Wenn die Schlägerbande nur mal etwas „Dampf“ ablasen wollten, warum haben sie sich alte wehrlose Touristen als Opfer ausgesucht und keine eigenen Landsleute? Es waren doch mehr als genug da!

    2. Warum wurde der helfende Einheimische von der Schlägerbande ebenfalls attackiert? Weil der helfende Einheimische sich auf die Seite der alten Touristen geschlagen hat, dadurch sofort ein „Verräter“ wurde und damit augenblicklich den Hass der Schlägerbande auf sich gezogen hat!

    Wird der TH-Fanatiker-STIN 100%ig anders sehen, ist uns aber egal. Wir schreiben ja nicht für diesen Unbelehrbaren, sondern für die aufgeweckten Kommentartoren! Selbst direkt gerichtete Kommentare an Mr. STIN dienen nur dazu, dass andere Kommentartoren über die Thematik informiert werden und sich an den Kommentaren beteiligen.

    Nur massive Aufklärung über alle Medien kann helfen – bewusstes Ausblenden wird alles nur noch verschlimmern, denn das ist der stinkende Nährboden solcher Verbrechen!

    Den feigen, berechneten Weg-Glotzern – wo immer auf der Welt – sollte man ordentlich vor die Glotzer klotzen, denn die sind für all das Elend und die furchtbaren Verbrechen im höchsten Maße mitverantwortlich!!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Sie haben diesem Einheimischen tatsächlich mehrfach ins Gesicht geschlagen. Inwieweit er dabei Zähne verloren hat, ist nicht bekannt, da darüber nicht berichtet wurde.

      das wurde in einer englischsprachigen Presse erwähnt.

      Wichtig ist, dass dieser mutige und tugendhafte Einheimische den alten Leuten helfen wollte und
      dafür von den eigenen Landsleuten verprügelt wurde.

      genau, ist schon mal ein Beweis darfür, das es auch hilfsbereite Thais gibt – kam bei ihren Kommentaren bis jetzt noch nicht so rüber.
      Da musste man glauben, das es nur Thai-Verbrecher gibt. Im Video sah man aber deutlich, das – nachdem die Schläger weg waren – die Thais sofort zu den
      Verletzten eilten und sich um die kümmerten. Eine winkte Hilfe herbei.

      1. Wenn die Schlägerbande nur mal etwas „Dampf“ ablasen wollten, warum haben sie sich alte wehrlose Touristen als Opfer ausgesucht und keine eigenen Landsleute? Es waren doch mehr als genug da!

      das kann unterschiedliche Gründe haben.
      1. sie gehören der nationalistischen Bewegung an, die von Veera gefährt wird und die alle Farangs ablehnen.
      2. sie wollten mal richtig mutig sein und da kamen die Farangs genau richtig, sind ja was besonderes.
      3. die Farangs waren lediglich zur falschen Zeit, am falschen Ort und der Sohn streifte ev. einen von den Schlägern und löste das Chaos aus.

      2. Warum wurde der helfende Einheimische von der Schlägerbande ebenfalls attackiert? Weil der helfende Einheimische sich auf die Seite der alten Touristen geschlagen hat, dadurch sofort ein „Verräter“ wurde und damit augenblicklich den Hass der Schlägerbande auf sich gezogen hat!

      die waren aggressiv drauf, die hätten auch andere attackiert, wenn keine Farangs da gewesen wären, dann hätten sie auch vermutlich eine Thaifrau
      niedergestreckt, wenn die sie am Arm gestreift hätte. Die suchten Krach, egal mit wem….

      Wird der TH-Fanatiker-STIN 100%ig anders sehen, ist uns aber egal.

      ne, nicht Fanatiker, ich liebe das Land nur – nicht mehr und nicht weniger. Könnte aber auch woanders hinziehen, wenn es sein müsste.
      Momentan sehe ich aber noch keinen Bedarf.

      Nur massive Aufklärung über alle Medien kann helfen – bewusstes Ausblenden wird
      alles nur noch verschlimmern, denn das ist der stinkende Nährboden solcher Verbrechen!

      was mich etwas irritiert, warum propagiert man so etwas weltweit. In D passiert das nun täglich landesweit, nicht mal den U-Bahn Mord, als
      man einen Jungen zusammen getreten hat, bis er tot war – propagiert man über die Grenzen hinaus.
      Ich betrachte diese Sache in Hua Hin nicht als Fake, aber ich gehe davon aus – das die Tat selbst, vielen Medien, die sich auf Thaksin-Seite befinden,
      gerade recht kommt – um aufzuzeigen, wie unsicher Thailand unter der Militärregierung ist. Dabei gab es solche Übergriffe auch unter Thaksin.

        (Zitat)  (Antwort)

  29. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nein, es fehlt noch der Hauptschuldige, der aeltere Herr mit der Flasche!

    das weiss ich nicht. Es geht nur um die 3 Briten – verletzt sind ja auch mind. 1 Thai, die helfen wollten. Dem haben sie die Zähne ausgeschlagen.

    Es waren miondestens 5 Taeter! Der Mann mit der Flasche, hat deutlich sichtbar im Film, 4mal von oben, aus dem Knie heraus, auf den Kopf des vor im liegenden Bewusstlosen getreten!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Thai-Rechtssystem taugt nichts, wenn die Allgemeinheit nicht vor solchen vorsaetzlichen Schlaegern gechuetzt werden kann

    ist nicht möglich, da die Polizei nicht jeden cm in TH beschützen kann, auch wenn sie es wollten. Die Polizeistelle war in der gleichen Strasse, hat
    aber niemand gerufen, war vermutlich zu schnell vorbei.

    Was hat das damit zu tun? 4 von den 5 Taetern sind gefasst und die werden ungesuehnt wieder auf freien Fuss gesetzt, nur ein Wai an die Thais, weil deren Ansehen geschaedigt wurde.
    Eine Anklage wurde erhoben, aber es erfolgt keine Verurteilung, weil die Urlauber abreisen!
    Was ist denn bei MORD?
    Solche schwere Straftaten muessen von amtswegen verfolgt und vom Staatsanwalt vor Gericht gebracht werden!! Die Allgemeinheit, der Thais und der Urlauber, hat ein Recht darauf, vor diesen Taetern in Zukunft geschuetzt zu sein. Das heisst ganz einfach, die duerfen erst nach entsprechender Strafe UND Resozialisierung wieder in Freiheit entlassen werden. Bis das erfolgt ist, muss er in Sicherheitsverwahrung!

    Die Sicherungsverwahrung oder Sicherheitsverwahrung ist eine freiheitsentziehende Maßregel der Besserung und Sicherung im deutschen Strafrecht. Sie soll dazu dienen, die Allgemeinheit vor gefährlichen Straftätern zu schützen, und hat somit Präventivfunktion.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sicherungsverwahrung

    Es ist ein Schlag ins Gesicht aller Menschen, also auch aller Urlauber, wenn solche Taeter wieder auf die Menschheit losgelassen werden, weil die Opfer abgereist sind und der Staat seinen Verpflichtungen nicht nachkommt!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: NUR weil die Urlauber irgendwann wieder abreisen. Was eigentlich in der Natur der Sache liegt!

    hier könnte der Staat einspringen und die Kosten für die Opfer übernehmen. Bis alles vorbei ist. Machen sie ev. auch noch.

    Der Staat muss von sich aus die schwere Straftat zur Anklage bringen! Die Opfer koennen als Nebenklaeger auftreten!! Muessen Zeugen dazu anreisen, geht das natuerlich zu Lasten des Taeters, bzw der Staatskasse!
    Es ist ein grober Fehler im Rechtssystem, wenn solche Straftaten nicht verfolgt werden und NUR die Polizei ueber die Freilassung der Taeter entscheiden kann!!
    Die Taeter fuehlen sich sogar noch bestaetigt! Sie setzen ihr Handeln fort und es wird Nachahmer geben! Was man in der IST -Situation in TH bereits feststellen kann!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Es waren miondestens 5 Taeter! Der Mann mit der Flasche, hat deutlich sichtbar im Film, 4mal von oben, aus dem Knie heraus, auf den Kopf des vor im liegenden Bewusstlosen getreten!

      keine Ahnung, einen suchen sie ja noch, also kann das mit den 5 schon stimmen. Welche sie nun haben, weiss ich nicht.

      Was hat das damit zu tun? 4 von den 5 Taetern sind gefasst und die werden ungesuehnt wieder auf freien Fuss gesetzt, nur ein Wai an die Thais, weil deren Ansehen geschaedigt wurde.

      gestern hiess es dazu, das die Verwandtschaft versuchen würde, die Kaution aufzubringen und das der Gerichtstermin vor dem Abflug der Briten staatfinden soll.
      Das wäre dann schon bis zum 3.5. – ausser die Briten verlängern den Aufenthalt.

      Eine Anklage wurde erhoben, aber es erfolgt keine Verurteilung, weil die Urlauber abreisen!
      Was ist denn bei MORD?

      nein, es kommt doch zum Gerichtsverfahren – der Sohn ist abgereist, ev. hat er noch vorher Anzeige erstattet.
      Mord ist in TH ein Offizialdelikt, diese Schlägerei nicht. Keine Anzeige, keine Verurteilung.

      Solche schwere Straftaten muessen von amtswegen verfolgt und vom Staatsanwalt vor Gericht gebracht werden!!

      ich erklär das mal juristisch etwas emotionslos und trocken, also nicht in den falschen Hals kriegen. Ich bin zwar kein Jurist, war aber
      im Zivil, Mahn – und Personalrecht, viele Jahre leitend tätig und sehr, sehr oft vor Gericht, um was durchzusetzen.

      1. es ist keine schwere Straftat, u.U. nicht mal eine schwere Körperverletzung, weil scheinbar keine Brüche, OPs usw. nötig waren.
      2. auch bei einer schweren Körperverletzung gibt es nach deutschen Recht, kaum eine Haftstrafe, meist nur Bewährung – siehe meine Beispiele von gestern.
      3. wenn in D die Opfer sich weigern Anzeige zu erstatten, kann auch der Staatsanwalt nicht viel machen. Was sollte er denn machen? Ohne Opfer anklagen?
      Wird dann meist eingestellt, oder man veruerteilt zu einer Geldstrafe wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses.

      Ich finde das ganze System auch nicht toll. Da wird ein Hoeness, der keiner Fliege was zuleide getan hat, der die doppelte Steuersumme sofort beglichen hat,
      zu gleich viel Haft verurteilt, wie einer – der in der U-Bahn einen Jugendlichen zu Tode getreten hat und das nicht alkoholisiert. Einfach aus Spass.

      Man bewertet leider Betrug heute höher, als eine Kinderschändung oder Totschlag. Ist leider weltweit so.

      Das heisst ganz einfach, die duerfen erst nach entsprechender Strafe UND Resozialisierung wieder in Freiheit entlassen werden. Bis das erfolgt ist, muss er in Sicherheitsverwahrung!

      hätte ich auch gerne, glaub mir – wird weltweit nicht gemacht. Es kann passieren, dass man an den 4-5 nun ein Exampel statuieren wird, aber ich glaube nicht.
      In D würden die 16-18 Monate auf Bewährung erhalten und nicht inhaftiert – siehe identischer Fall vom Link gestern.

      Der Staat muss von sich aus die schwere Straftat zur Anklage bringen!

      es ist juristisch betrachtet, keine schwere Straftat. Es ist eine Körperverletzung. Ich habe die Gesetze ja nicht gemacht, ist aber
      so. D.h. als nicht vorbestrafte, gehen sie wohl nicht ins Gefängnis.

      Es ist ein grober Fehler im Rechtssystem, wenn solche Straftaten nicht verfolgt
      werden und NUR die Polizei ueber die Freilassung der Taeter entscheiden kann!!

      nein, die Polizei entscheidet in diesem Fall nicht über die Freilassung der Täter, das machen in TH die Opfer. Anzeige oder nicht, Entschädigung oder nicht.

        (Zitat)  (Antwort)

  30. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: erstmal hat man nun alle – muss man abwarten, welche Strafe die nun bekommen. Das die Opfer nun alle abreisen, halte ich für einen Fehler. Dadurch könnte die Strafe dann zu niedrig ausfallen, weil die Motivation für eine hohe Strafe seitens des Gerichts nicht mehr
    vorhanden ist.

    Nein, es fehlt noch der Hauptschuldige, der aeltere Herr mit der Flasche!
    Das war abgekartet. Die hatten an mehreren Stellen Schlaegereien.
    Das Thai-Rechtssystem taugt nichts, wenn die Allgemeinheit nicht vor solchen vorsaetzlichen Schlaegern gechuetzt werden kann NUR weil die Urlauber irgendwann wieder abreisen. Was eigentlich in der Natur der Sache liegt!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Nein, es fehlt noch der Hauptschuldige, der aeltere Herr mit der Flasche!

      das weiss ich nicht. Es geht nur um die 3 Briten – verletzt sind ja auch mind. 1 Thai, die helfen wollten. Dem haben sie die Zähne ausgeschlagen.

      Das Thai-Rechtssystem taugt nichts, wenn die Allgemeinheit nicht vor solchen vorsaetzlichen Schlaegern gechuetzt werden kann

      ist nicht möglich, da die Polizei nicht jeden cm in TH beschützen kann, auch wenn sie es wollten. Die Polizeistelle war in der gleichen Strasse, hat
      aber niemand gerufen, war vermutlich zu schnell vorbei.
      Ich lass dazu auch einen Bericht über die Sicherheitslage von Ausländern – meist Flüchtlingen, in D. Da hiess es, das es 1000+ Übergriffe auf Flüchtlingsheime
      gäbe und die Aufklärungsquote gegen Null läuft. Also, ist da dann die Sicherheit garantiert – auch nicht, also ist D dann auch kein Rechtsstaat, weil die
      mangels Polizeistellen nicht alles beschützen können, siehe Köln.

      NUR weil die Urlauber irgendwann wieder abreisen. Was eigentlich in der Natur der Sache liegt!

      hier könnte der Staat einspringen und die Kosten für die Opfer übernehmen. Bis alles vorbei ist. Machen sie ev. auch noch.

        (Zitat)  (Antwort)

  31. STIN STIN sagt:

    erstmal hat man nun alle – muss man abwarten, welche Strafe die nun bekommen. Das die Opfer nun alle abreisen, halte ich für einen Fehler. Dadurch könnte die Strafe dann zu niedrig ausfallen, weil die Motivation für eine hohe Strafe seitens des Gerichts nicht mehr
    vorhanden ist.

      (Zitat)  (Antwort)

    • gg1655 sagt:

      Da die Tat gegen Ausländer gerichtet war, war wohl nie eine Motivation für eine hohe Strafe da.
      Wir wollen auch festhalten das es Erwachsene Täter waren und nicht wie immer sonst behauptet wird Jugendliche.
      Sie standen also unter Alkoholeinfluss, das ist ja mal was neues.
      1000 Bath Strafe und ein strenger Blick das wird es wohl werden.
      Ist ja dann auch eine übermäßig harte Strafe für einen(4) “Armen” Thai der ja auch noch aufs übelste von einem dreckigem Farang beleidigt wurde.
      Und auf wehrlose Ausländer einzuprügeln ist schließlich eher Folklore als eine Straftat in den Augen vieler Thais.
      Nicht aller aber vieler, nicht umsonst wird das Wort Khon von Thais nur benutzt wenn sie von oder über andere Thais reden.
      Die schnellstmögliche Abreise ist übrigens das Beste was Sie tun können. Schließlich hat einer gegenüber einer Zeitung negatives über Thailand gesagt und somit das überaus Heilige Ansehen Thailands geschmälert.
      Dies kann zu weitreichenden Konsequenzen führen.

        gg1655(Quote)  (Reply)

        (Zitat)  (Antwort)

      • STIN STIN sagt:

        Da die Tat gegen Ausländer gerichtet war, war wohl nie eine Motivation für eine hohe Strafe da.

        warum machen die Botschaften nicht Druck? Wenn es alle machen, kann Prayuth gar nicht mehr anders. Reagiert die thail. Regierung nicht, dann gibt
        es Reisewarnung für ganz Thailand auf der Botschafts-Webseite und fertig. Warum hilft hier die Regierung der Farangs denen nicht?

        1000 Bath Strafe und ein strenger Blick das wird es wohl werden.

        dann müssen die Briten von der Botschaft aus Beschwerde einlegen und ein Klageerzwingungsverfahren anstrengen.

        Und auf wehrlose Ausländer einzuprügeln ist schließlich eher Folklore als eine Straftat in den Augen vieler Thais.

        die haben auch auf einen Thai eingeprügelt. Der verlor dabei auch einige Zähne. Die hätten in dem Zustand zu Songkran auf alles eingeprügelt,
        wären keine Farangs da gewesen.

        Und auf wehrlose Ausländer einzuprügeln ist schließlich eher Folklore als eine Straftat in den Augen vieler Thais.

        was verstehst du unter “viele Thais” – vermutlich im 0,00… Bereich. Die Mehrheit sind sehr freundlich, hilfsbereit. Aber ihr bringt das rüber, als
        ob man in TH nur mit vielen Bodyguards auf die Strasse darf und das an jeder Ecke Massen on Radikalen stehen, die auf Farangs warten.

        Wo sind diese Gebiete, ich war auch in Surat unterwegs, auch nachts, keine Probleme. Trang ebenso, Phuket ebenso, Koh Samui viele Jahre ebenso.
        Ich gehe halt nicht um 3 Uhr morgens in Nakhon Si Thammarat spazieren und trage Goldkette und Tausende US$ mit mir. Manchmal kommt mir vor,
        die ganzen Überfälle sind gefakt um Versicherungsbetrug zu begehen, auch das mit den K.O. Tropfen, die kann man sich auch selbst geben.

          (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com