Militärregierung warnt Rothemden

Premierminister General Prayuth Chan-ocha warnte die Rothemden davor, vor dem Referendum über den Verfassungsentwurf am 7. August die geplanten Betrugsermittlungszentren zu eröffnen.

Der Premierminister kehrte von seinem offiziellen Staatsbesuch in Indien zurück und ließ die Rothemden wissen, dass sie eine Reaktion der Regierung provozieren, sollten sie die vorherigen Warnungen in den Wind schlagen und ihre Zentren eröffnen.

Die Zentren können laut General Prayuth nicht erlaubt werden, und daher habe er die Behörden angewiesen, entsprechende Schritte einzuleiten, dazu gehöre auch die Festnahme bei Gesetzesverstößen, weil politische Versammlungen verboten seien.

Gleichzeitig warnte er die Politiker der Phuea Thai Party davor, T-Shirts zu tragen, die dazu auffordern, beim Referendum mit „Nein“ zu stimmen. Er kritisierte auch mehrere Facebook-Postings der Politiker, die sich dort offen gegen den Verfassungsentwurf ausgesprochen haben. Das könnte noch ein Nachspiel haben.

Rothemdenanführer Jatuporn Prompan will die Aufregung nicht verstehen. Er sagte, die Zentren werden wie geplant eröffnet, weil diese nicht illegal seien. Hier ginge es um die Beobachtung von Betrugsfällen und nicht um Politik oder politische Versammlungen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Kommentare zu Militärregierung warnt Rothemden

  1. berndgrimm sagt:

    Ban Phai district municipality mayor Premsak Piayura is facing a full inquiry and could be removed from his position if found to have forced a news reporter to strip off his clothes, as alleged.

    Khon Kaen governor Kamthorn Thavornsathit said on Wednesday and inquiry panel had already been set up to look into the matter.

    “Such an incident should not have happened and would be improper if it did occur as alleged. The inquiry panel will be chaired by provincial assistant governor Surachai Wattana-udomchai, and will take 15 days.

    “If the probe finds Mr Premsak guilty of overacting by ordering his subordinates to take off a reporter’s pants, and illegally detaining other reporters, he will be removed from the post,’’ the governor said.

    Wenn in Thailand noch mehr Leute gezwungen würden die Hosen runterzulassen
    würde ich echt wieder Spass an meinem Aufenthalt hier bekommen.
    Keine Angst, es gäbe eh nix zu sehen bei den Kleinpimmeligen.
    Höchstens die Enteierung.
    Aber warum sollen die Männlein hier mehr in der Hose als im Hirn haben?

    Tatsache bleibt:
    Thaksin lässt seine Lakaien Alles machen was sie irgendwie in die Medien bringt!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  2. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Thais kaufen schon immer ihre Waffen ueberall.

    eigentlich nicht, nur Panzer. Luftwaffe war bisher immer in US-Hand. Daher ja auch nur F-16, F-18 usw.
    Auch da könnte sich nun TH nach Russland wenden. Mal sehen – USA ist auf jeden Fall erstmal stillgelegt.

    Ansonsten herrscht momentan TH-USA eher Eiszeit, als freundschaftliche Beziehungen.

    Ich halte das fuer billige Schwurbelei, was du da betreibst! Dann sage uns mal, welche Flugzeuge und Hubschrauber angeschafft wurden!!

    Aus meiner Sicht haben die Thais ein Problem, sie warten und pflegen ALLES nicht ausreichend oder sogar gar nicht!!
    Wenn ich daran denke, was man am Tag des Kindes zu sehen bekommt oder was in Bahnhoefen rum steht, kommen mir die Traenen in die Augen!

  3. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ist bei Waffenkäufen etwas seltsam, weil die USA das eigentlich macht, daher bekam ja TH immer Millionen an Unterstützung für das Militär.
    Nun kaufen sie Waffen in Russland und China, machen bei Manövern der Chinesen mit (war vorher nie der Fall – ausser zusammen mit der USA)
    Das erzeugt auch bei der USA selbst ein Stirnrunzeln – nur die warten ab und hoffen, das sie bei der nächsten Regierung nicht wieder
    eine Aufforderung erhalten, mit den Kriegsschiffen innerhalb von 24 Stunden das Land verlassen zu müssen.

    Die Thais kaufen schon immer ihre Waffen ueberall. Was ich nicht fuer glucklich halte, aus der Sicht der Versorgung/Nachschub. TH hat die letzte grosse Beschaffung von Panzern und MTWs ueber die Ukraine abgewickelt, auch Hubschrauber kamen nicht aus der USA, die Flugabwehrgeschuetze aus der Schweiz. Was genau kam angeblich aus Russland und China?
    Die Militaer-Hilfe /Hilfe bei Drogenbekaempfung, war meines issens nicht damit verbunden das Geld in der USA auszugeben. Damit konnten auch laufende Kosten in TH gedeckt werden.
    TH hat lediglich an dem Teil der Uebung teilgenommen, wo es um Katastrophen-Rettungsmassnahmen ging! Das sollte das Selbstverstaendlichste auf der Welt sein!
    Beim Bau der Mid-Speed-Bahn kriecht keiner den Chinesen wo rein!!

    • STIN STIN sagt:

      Die Thais kaufen schon immer ihre Waffen ueberall.

      eigentlich nicht, nur Panzer. Luftwaffe war bisher immer in US-Hand. Daher ja auch nur F-16, F-18 usw.
      Auch da könnte sich nun TH nach Russland wenden. Mal sehen – USA ist auf jeden Fall erstmal stillgelegt.

      Ansonsten herrscht momentan TH-USA eher Eiszeit, als freundschaftliche Beziehungen.

  4. berndgrimm sagt:

    Heute in BP:

    Mr Nattawut said he was ready to go through the judicial process.

    He insisted the UDD never called for international organisations to intervene in the country’s affairs, as claimed by critics.

    Vorgestern in khaosod:

    Furious Redshirt leaders told the United Nations yesterday the military government violated their rights by shutting down their referendum monitoring operation.

    The recent crackdown in which soldiers shut down several monitoring offices was seen by junta critics as evidence the Aug. 7 vote on the charter draft will not be transparent, as authorities insisted the public cannot act as observers for potential fraud.
    Redshirt leader Nattawut Saikua said he delivered his petition Monday to the U.N. offices in Bangkok to draw international attention to the ongoing abuse of power in Thailand.
    “The U.N. has been attentive in following the human rights situation in Thailand,” Nattawut said after meeting representatives of the agency at its headquarters on Ratchadamnoen Road.

    Was kuemmert mich mein daemliches Geschwaetz von Vorgestern!
    Nun wird khaosod wie alle Thaksin Lakaien natuerlich bestreiten
    unter dessen Einfluss zu stehen.
    Aber sich als Thaksinkritiker zu bezeichen wird denen wohl auch nicht einfallen.
    Ausserdem halte ich sie fuer ein so serioeses Medium dass sie sich
    eine solche Geschichte nicht einfach aus den Fingern saugen.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  5. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: als einer Militaerdiktatur die als einzigen Ausweg ihrer eigenen
    PR Unfaehigkeit sieht sich in die Arme der Chinesen und Russen
    zu werfen!

    Das mit der “PR Unfaehigkeit” stimmt! TH macht mit allen Geschaeften, warum nicht auch mit Russland und China? Da wirft sich aber doch keiner in die Arme der beiden Laender!!
    Die Mid-Speed-Bahn wird nicht gebaut, weil sich China nicht hoch genug beteiligen will. DAS war vor der Reform NICHT so!!

    • STIN STIN sagt:

      TH macht mit allen Geschaeften, warum nicht auch mit Russland und China?

      ist bei Waffenkäufen etwas seltsam, weil die USA das eigentlich macht, daher bekam ja TH immer Millionen an Unterstützung für das Militär.
      Nun kaufen sie Waffen in Russland und China, machen bei Manövern der Chinesen mit (war vorher nie der Fall – ausser zusammen mit der USA)
      Das erzeugt auch bei der USA selbst ein Stirnrunzeln – nur die warten ab und hoffen, das sie bei der nächsten Regierung nicht wieder
      eine Aufforderung erhalten, mit den Kriegsschiffen innerhalb von 24 Stunden das Land verlassen zu müssen.

  6. berndgrimm sagt:

    Hanseat:
    Moin an die Runde,
    wie weit Thailand schon in Richtung Dubai abgedriftet ist kann ersehen, wie gestern der Geburtstag unserer Ex-PM YL in allen TV-Kanälen zu ihrem Geburtstag gratuliert wurde.
    Hab noch nicht gesehen, dass der Ex-PM Abhisit so im Fernsehen gratuliert wurde.
    Es scheint so, dass die TV-Kanäle es senden mussten, um nicht die Liebe des Bobbeles zu verlieren. Armes Thailand!

    Sehr richtig!
    So schoen es ist dass die Militaerdiktatur so viele Schwaechen hier aufgedeckt
    hat, aber unternommen wurde leider nix. Wie ueblich in Thailand.
    Da dies zwar die internationale Reputation Thailands noch weiter herunterzieht
    aber dem Grossbetrueger Thaksin und seinem vorluegenden Nummerngirl
    ueberhaupt nicht schadet ist die Beliebtheit dieser Militaerdiktatur
    auch bei den Gelben Geldsaecken begrenzt.
    Ausserdem ist es offensichtlich dass die westliche Weltoeffentlichkeit
    lieber den Democrazy Luegen des grossen Volksbetruegers glaubt
    als einer Militaerdiktatur die als einzigen Ausweg ihrer eigenen
    PR Unfaehigkeit sieht sich in die Arme der Chinesen und Russen
    zu werfen!
    Wer selber festgestellt hat dass es in Thailand an Polizei
    und Staatsanwaltschaft mangelt sollte auch in der Lage
    sein zu erkennen dass da auch weitere Gesetze oder gar
    eine neue Verfassung daran garnix aendern.
    Oder um bei der stinklangweiligen Fussball EM zu bleiben:
    Mir nuetzt kein Elfmeter wenn ich garkeinen Ball habe!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  7. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Welcher “Anonymous” schrieb das? Hoert sich nach Berndgrimm an!? Richtig ist das. “Hinten” macht er wahrscheinlich auf Kronzeuge!

    Nein, dass war ich nicht.
    Ich haette schon korrigiert.

  8. ben sagt:

    Hanseat:

    …Es scheint so, dass die TV-Kanäle es senden mussten, um nicht die Liebe des Bobbeles zu verlieren. Armes Thailand!..

    vielleicht schafft es der böse General ja doch noch die Roten Motzer in den Knast zu bringen, wenn sie es weiter so bunt treiben…:

    http://www.bangkokpost.com/news/general/1016973/udd-leaders-summoned-to-answer-charges

  9. Hanseat sagt:

    Moin an die Runde,
    wie weit Thailand schon in Richtung Dubai abgedriftet ist kann ersehen, wie gestern der Geburtstag unserer Ex-PM YL in allen TV-Kanälen zu ihrem Geburtstag gratuliert wurde.
    Hab noch nicht gesehen, dass der Ex-PM Abhisit so im Fernsehen gratuliert wurde.
    Es scheint so, dass die TV-Kanäle es senden mussten, um nicht die Liebe des Bobbeles zu verlieren. Armes Thailand!

  10. berndgrimm sagt:

    THE RED shirts and the prime minister both reached out yesterday to the United Nations in an apparent bid to make their case over the government decision to shut down anti-fraud centres watching over the upcoming referendum

    Prime Minister Prayut Chan-o-cha yesterday called up UN Secretary-General Ban Ki-moon to clarify the government’s decision to shut down the centres.

    The centres set up by the United Front for Democracy against Dictatorship (UDD) were banned over the weekend, prompting the UDD to file a petition over alleged human rights infringement with the Office of the United Nations High Commissioner for Human Rights (OHCHR) in Bangkok.

    “I told him [Ban] that there are still such movements and explained the incident in detail,” Prayut said, adding that he would dispatch representatives to meet the UN chief in person.

    He said the UN chief raised concerns over freedom of speech but the PM has assured him that people across the country could express their views about the charter draft.

    “I told him the problem is that some political parties do not cooperate. I asked him, ‘Was it right that some parties took part in the process then later said they disagreed?’ He did not answer but listened,” Prayut said.

    OHCHR spokesman Jeremy Laurence told The Nation the organisation did not provide any suggestions to the red shirts to approach the UN headquarters over the referendum-monitoring issue.

    However, red-shirt leader Weng Tojirakarn said the OHCHR had recommended that the UDD approach the UN headquarters and the European Union to request they monitor the referendum.

    Laurence explained that the OHCHR had merely “pointed out” whom the UDD could approach since the OHCHR did not have a mandate to conduct activities regarding referendum monitoring.

    Warum laesst sich unser “guter” Militaerdiktator immer wieder von Thaksins
    Hasspredigern verscheissern?
    Er haette Jatuporn,Nattawut und auch die beiden untergetauchten Arisaman
    und Jakpropob lange wegen ihrer Taten von 2010 vor ein Militaergericht
    stellen sollen wenn die zivilen Anklaeger weiterhin ihren “Dienst” verweigern.
    Mit Weng und Thida kann man sprechen aber die haben ja in der UDD nichts
    zu sagen.

  11. emi_rambus sagt:

    Anonymous:
    Jatuporn ist ein Terrorist. Er gehört schon langer hinter Gitter. Aber die korrupteste Polizei weltweit ist natürlich nicht in der Lage Herr der Lage zu werden.

    Welcher “Anonymous” schrieb das? Hoert sich nach Berndgrimm an!? Richtig ist das. “Hinten” macht er wahrscheinlich auf Kronzeuge! 👿

  12. Anonymous sagt:

    Jatuporn ist ein Terrorist. Er gehört schon langer hinter Gitter. Aber die korrupteste Polizei weltweit ist natürlich nicht in der Lage Herr der Lage zu werden.

  13. ben sagt:

    Das Grossmaul Jatuporn wird immer frecher:

    http://www.bangkokpost.com/news/general/1014597/police-storm-udds-launch-party

    Ausschnitt: (Jatuporn)

    “I’d say he would end up like former coup-maker Gen Suchinda Kraprayoon [whose regime ended in the Black May massacre]. So today he should take pleasure in shutting down the anti-fraud centres. Gen Prayut has no leadership left because he failed to keep his word,” Mr Jatuporn said.

    • STIN STIN sagt:

      Das Grossmaul Jatuporn wird immer frecher:

      bis er dann im Knast sitzt, dann ist das Geschrei wieder gross.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)