Regierung lässt Wahlbeobachter für Referendum zu

Ein ranghohes Mitglied der Wahlkommission erklärte auf einer Pressekonferenz, dass mehrere Länder und Organisationen Interesse hätten, die letzten Vorbereitungen zur Abstimmung über den neuen Verfassungsentwurf beim bevorstehenden Referendum am 7. August überwachen zu wollen und man den Wünschen entgegenkommen wolle.

Die Regierung hat Vertretern von Osttimor, Bhutan und Nepal sowie des „Asian Networks for Free Elections“ und der „Asia Foundation“ die Erlaubnis erteilt, alle Massnahmen der Regierung im Umgang mit dem Referendum vom 5. Augustbis einen Tag nach der Abstimmung (8. August) zu beobachten.

Die Vertreter der Länder und Organisationen können dabei sich frei in den Wahllokalen bewegen, dürfen aber nicht die Kabinen während der Abstimmung betreten, da dies gesetzlich nicht erlaubt ist“, erklärte Herr Somchai Srisuthiyakorn vor Medienvertretern.

Im Übrigen sei die Bevölkerung ebenfalls aufgefordert den Ablauf des Abstimmungsprozesses in ihren jeweiligen Gemeinden zu beobachten und falls jemandem dort ungewöhnliche oder seltsame Dinge auffallen sollten, dann solle er diese bitte umgehend der zuständigen Polizeistation oder auch direkt der EC melden, fügte Herr Somchai hinzu.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

9 Responses to Regierung lässt Wahlbeobachter für Referendum zu

  1. emi_rambus says:

    berndgrimm: berndgrimm sagt:
    5. August 2016 um 1:53 pm

    emi_rambus: Das willst du jetzt alle einreden?

    Man hat keine Wahl! Egal was man wählt, es wird hier nicht besser!

    Nicht die Wahl ist entscheident, auch nicht die Wahlbeobachter, die kommen eh zu spaet.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. berndgrimm says:

    emi_rambus: Das willst du jetzt alle einreden?

    Man hat keine Wahl! Egal was man wählt, es wird hier nicht besser!

      (Zitat)  (Antwort)

  3. berndgrimm says:

    STIN: Alles ruhig und friedlich.

    Ohne funktionierende Polizei und mit einer Thai Scharia gegen Ausländer!
    Ich habe schon mal geschrieben dass es besser gewesen wäre wenn es 2014
    zu einem Bürgerkrieg gekommen wäre.
    Was immer dass auch bei solch feigen,dummen und bornierten Inaktiven
    heissen würde.

    berndgrimm(Quote) (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  4. emi_rambus says:

    Voll erbaermlich!

    Gouverneure südlicher Provinzen kämpfen gegen irreführenden Clip
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/76013-gouverneure-suedlicher-provinzen-kaempfen-gegen-irrefuehrenden-clip.html#contenttxt

    Da steht einem scheinbar das Wasser bis zum Hals.

      (Zitat)  (Antwort)

  5. emi_rambus says:

    Anonymous: Aber es geht ja auch um nix!
    Man hat keine Wahl!
    Egal was man wählt, es wird nicht besser!

    Das willst du jetzt alle einreden?
    Wenn es heute regnet und ich will schwimmen gehen, SAGE ich Nein und gehe morgen schwimmen. Wenn es dann wieder regnet, sage ich wieder Nein. Solange man eine Schirm und eine Dusche hat, sollte das kein Problem sein. Auf jeden Fall hat ma dann beim Schwimmen immer schoenes Wetter.

      (Zitat)  (Antwort)

  6. Anonymous says:

    Anhang

    Auch wenn man das Foto unten Browsed gibts bei Win 10 nur kleine!

      (Zitat)  (Antwort)

    • berndgrimm says:

      Diese Beiträge waren natürlich von mir!

      Anonymous:
      Auch wenn man das Foto unten Browsed gibts bei Win 10 nur kleine!

      Anonymous:
      Es wird sicherlich die sauberste Wahl die Thailand je hatte.
      Aber es geht ja auch um nix!
      Man hat keine Wahl!
      Egal was man wählt, es wird nicht besser!
      Dies gilt auch schon für die nächste Wahl!

        (Zitat)  (Antwort)

  7. Anonymous says:

    Anhang

    Es wird sicherlich die sauberste Wahl die Thailand je hatte.
    Aber es geht ja auch um nix!
    Man hat keine Wahl!
    Egal was man wählt, es wird nicht besser!
    Dies gilt auch schon für die nächste Wahl!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN says:

      Egal was man wählt, es wird nicht besser!

      wenn man auf Nr. sicher gehen will, wählt man mit NEIN.
      Dann bleibt es so wie es ist, keine verstopften Strassen in BKK, keine Rothemden-Checkpoints in Chiang Mai.
      Alles ruhig und friedlich. Wenn man Risiko-freudig ist, dann stimmt man mit JA – dann besteht halt die
      Gefahr, das gleich nach Zivilregierung entweder die Rothemden auf die Strasse gehen, oder die Gelbhemden.
      Je nachdem, welche Partei die Regierung stellt.

        (Zitat)  (Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com