SIM-Karten für Ausländer – Regierung rudert zurück

Der in den Medien vorgestellte Plan der Regulierungsbehörde NBTC, mittels spezieller SIM-Karten den Aufenthaltsort von Touristen in Thailand zu orten, stiess bereits weitestgehend auf Ablehnung und Kritik.

Der NBTC-Generalsekretär Takorn Tantsaith erklärte am Dienstag, zwar sei dem Plan zugestimmt worden, aber der Focus liegt definitiv nur auf Touristen. Es sollte aber eine Diskussion darüber geben, ob Ausländer, die hier über ein Jahr lang leben, eine normale SIM-Karte benutzen dürfen.“

Kritiker argumentierten, dass SIM-Karten in Thailand alle auf Namen registriert sind und man diese orten kann, weil sie regelmäßig Kontakt zu Funkmasten aufnehmen. Daraufhin sagte Takorn, dass es keine neuen SIM-Karten gäbe, wenn sichergestellt werde, dass man die Handys mit den bisher verwendeten Karten orten könne.

Don Sambandaraksa, ein Korrespondent von Telecom Asia, sagte, dass die NBTC mit dem Vorschlag Tür und Tor für Missbrauch öffne. Der einzige Grund, weshalb man diese neue SIM-Karte benötige, sei, Leute ohne Gerichtsbeschluss und ohne die Notwendigkeit der Kooperation von Mobilfunkanbietern zu überwachen. Es gäbe keine andere logische Erklärung, sagte er.

Triangulation mit Hilfe von Funkmasten ermöglicht es bereits, Handys aufzuspüren. Diese Metadaten werden beispielsweise von der NSA in den USA gesammelt. Wenn SIM-Karten registriert sind, können die Metadaten dem Handy-Besitzer zugeordnet und sein Aufenthaltsort (bzw. der des Handys) bestimmt werden. Der Unterschied ist, dass in Thailand geplant ist, dass die SIM-Karten unabhängig von anderer Technik ihre Position an die Funkmasten übermitteln.

Vielleicht geht es auch um etwas ganz anderes. Denn Takorn von der NBTC sagte, dass die Idee wegen der Knappheit von Handynummer entstand. Mit den neuen SIM-Karten sei es schneller möglich, die Nummern zu „recyceln“ und wieder freizuschalten – nämlich dann, wenn die Touristen das Land verlassen haben. Das könnte laut Takorns Vorschlag 15 Tage nach Ausreise der Touristen geschehen.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

6 Responses to SIM-Karten für Ausländer – Regierung rudert zurück

  1. berndgrimm says:

    Wie in der BP richtig steht: Weak Signal!
    Ausländerhass hilft überall in der Welt
    über die eigene Blödheit hinweg!

    berndgrimm(Quote) (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  2. emi_rambus says:

    emi_rambus: Finde es aber unbeschreiblich, wie man damit “Politiker” steuern kann!
    Das war ja quasi vom STIN schon mit Ansagen!

    Da geht ihr nicht drauf ein?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
    11. August 2016 um 5:41 pm

    Stin zettelt hier ein Thema an. Wenn es nicht mehr laeuft, wird es zugemuellt,

    das ist normal.

    Mitarbeiter der Muellabfuhr oder einer Abdeckerei, war nie mein Traumberuf gewesen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die handeln dann nur sachliches ab, alles
    andere wird gelöscht.

    Ja, steht in fast allen Forenregeln so drin. Verstoesse werden aber auch von den MODs ueber fake-nicks selbst durchgefuehrt. Oft auch nur um Interesse vorzutaeuschen.

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  3. emi_rambus says:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Wenn der Tourist nach 3 Wochen wieder einreist, muss er wieder eine
    neue Karte kaufen. Wenn das keine Subventeon der Telefon Gesellschaften ist!

    STIN: welcher Tourist reist alle 3 Wochen nach TH?

    Im Allgemeinen nennt man das grenzueberschreitende Rundreisen. Bei den Chinesen fast immer, weil die (gemaess STIN), auch Kasinos brauchen, da ist aber meist unter 3 Wochen Gesamtdauer, aber bei Farangs durchaus (immer mehr) ueblich. Viele nutzen sogar die guenstigen Fluege nach BKK als “Trittbrett”. 1 Tag BKK und dann weiter in die Nachbarlaender.
    Damit waeren wir dann auch beim Transit (sind die auch bei den 30 mio Urlaubern?). Sollten die nach der uerspruenglichen Planung auch eine SpySIM kaufen?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die kostet ja fast nix.

    Ich kann das nicht mehr hoeren! Wenn die Chinesen eine Rundreise mit dem Minibus machen stoppen die am Tag 3 und mehrmals , wo es “fast nichts kostet’. Immer hin das Zehnfache fuer die Thais und 1-200TB. Ueberall! Mann, und fuer das Laden vom Handy 20 Bath. Da hat sich jetzt einer im Hafen zu “stromlosen Inseln” mehrere Doppelsteckdosen mit Ablagebrett bauen lassen. “Kostet ja fast nichts” ist mindestens 20TB, ist dann aber eine Gewinnspanne von mehreren 1.000%. In Laendern, wo der Urlauber willkommen ist, und in Restaurants nennt man das SERVICE!
    Wenn in D in einem Urlaubsort in einer Metzgerei der Urlauber mehr bezahlen muesste, gaebe es gleich wieder Zeitungsberichte ueber Nazis in D.In TH regt man sich auf, wenn Chinesen mit dem Wohnmobil kommen und (meist) nicht in der Restaurants essen. :roll:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe meine für 50 Baht gekauft und da waren 20 Baht Guthaben drauf oder so. Also 30 Baht, das sind 80 Cents – mein lieber Buddha, das wird man sich wohl einmal oder 2x im Jahr leisten können.

    Wenn das so wenig ist, warum bekommt man das denn nicht umsonst? “free” ist ein Lehnwort aus dem Englischen, weil es das in TH nicht gibt! Die meisten Urlauber koennen mit dem Guthaben nichts anfangen, dann sind es schon >130Cents und diese Spezial-SpySim gibt es sicher nicht fuer 50 sondern fuer 200TB und dann sind es schon wiedermal 500Cents. :evil: Und fuer 500Cents muss man in TH meist 500TB bezahlen. Wellcome to Thailand!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man könnte das ja koppeln – SIM-Karte für Ausländer ink. Krankenversicherung während des Urlaubs.
    500 Baht die SIM inkl 50 Baht Guthaben und schon ist der Tourist auch krankenversichert :-)

    Ist schon klar, was ihr fuer Hintergedanken bei dem Vorschlag hattet, nur wird das dann 1.000TB kosten! Weil ihr muesst ja auch was verdienen.
    Alleine schon 500TB ist ein Schlag ins Gesicht, weil angebliche Kosten (nicht belegt), sind bei den PKHs nur in Hoehe von 5-6TB/Urlauber vorhanden. Das waeren dann nur 13 Cents! Und dafuer dann aber 10.000% Aufschlag fuer Gewinn, Steuern und Verwaltungskosten. “10.000% Kostet ja fast nichts” :cry: :evil:
    Wenn ich diese Doppelsteckdosen mit den (still) “20Bath-Schildern” sehe, fallen mir immer die Raubritterburgen in Flusstaelern ein. Die von Lego passen aber auch!
    The-Incredible-Hulk
    Jetzt muss ich aber mal noch eine “dumme” Frage stellen. Wieso kauft denn TH diese total ueberteuerten LadenHueter-Fussfesseln, wenn es fuer 80Cents eine preiswerte (und huebsch anzusehende) Alternative gibt!?? :lol:
    Nein lieber STIN, man muss es nur richtig zusammenschrauben. Das sind dann diese “phantastischen” Erfindungen, wo Schriftgeleerte nie drauf kommen, es sei denn , wie bei FB, wenn man die Idee von Tausenden aufgreift und sich dieses Allgemeingut mit Hilfe des Staates schuetzen laesst!

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  4. emi_rambus says:

    Das könnte laut Takorns Vorschlag 15 Tage nach Ausreise der Touristen geschehen.

    Wenn der Tourist nach 3 Wochen wieder einreist, muss er wieder eine neue Karte kaufen. Wenn das keine Subventeon der Telefon Gesellschaften ist!
    Ich befuerworte es , wenn die Karten nicht eingefuehrt werden.
    Finde es aber unbeschreiblich, wie man damit “Politiker” steuern kann!
    Das war ja quasi vom STIN schon mit Ansagen!
    Stin zettelt hier ein Thema an. Wenn es nicht mehr laeuft, wird es zugemuellt, bis sich alte Reizthemen eingestellt haben und schon beginnt die unendliche Diskussion aber eigentlich unter den falschen Titel. So kommen dann diese Schwurbel Beitraege mehrfach in Twitter rein!

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

    • STIN STIN says:

      Wenn der Tourist nach 3 Wochen wieder einreist, muss er wieder eine
      neue Karte kaufen. Wenn das keine Subventeon der Telefon Gesellschaften ist!

      welcher Tourist reist alle 3 Wochen nach TH?
      Meist einmal jährlich und dann ist die alte SIM meist eh abgelaufen. Die kostet ja fast nix. Ich habe meine für 50 Baht gekauft und da waren 20 Baht Guthaben drauf oder so. Also 30 Baht, das sind 80 Cents – mein lieber Buddha, das wird man sich wohl einmal oder 2x im Jahr leisten können.
      Man könnte das ja koppeln – SIM-Karte für Ausländer ink. Krankenversicherung während des Urlaubs.
      500 Baht die SIM inkl 50 Baht Guthaben und schon ist der Tourist auch krankenversichert :-)

      &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

    • STIN STIN says:

      Stin zettelt hier ein Thema an. Wenn es nicht mehr laeuft, wird es zugemuellt,

      das ist normal. Man eröffnet ein Thema, anfangs gibt es viele interessante Dinge, danach wird kürzer oder später Geschwurbel draus.
      Ist auch in Foren so. Damit muss man leben – ansonsten ein Akademiker-Forum aufsuchen, die handeln dann nur sachliches ab, alles
      andere wird gelöscht.

      &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons&nbsp;Zaazu.com