Thailand: Weitere Bombenanschläge in mehreren Provinzen

Mindestens vier Tote und 30 Schwerverletzte bei acht Bombenattentaten im Süden Thailands – die Anschlagsserie begann am Donnerstag Nachmittag im Zentrum der südwestlichen Stadt Trang, fand am Abend ihre Fortsetzung im Badeort Hua Hin und am heutigen Freitag morgen weitere Folgetaten in Surat Thani, Phuket, Trang und in Nakhon Si Tammarat. Wer steckt dahinter und was könnten die Motive sein?    

Zunächst und vorab die einzige gute Nachricht: In den südlichen Urlaubsgebieten Phuket, Krabi und in der Provinz Surat Thani mit den Inseln Koh Samui, Phangan und Koh Tao gab es keine verletzten Urlauber. Die Badeorte werden im August von Hundertausenden von Sommertouristen bevölkert – wegen der Touristenflaute in der Tuerkei und in nordafrikanischen Ländern erlebt Thailand dieses Jahr einen gewaltigen Boom.

Die Mehrheit der Urlauber hat bisher kaum etwas von den Anschlägen mitbekommen, nur in Hua Hin, dem nördlichsten Grossbadeort der Südregion, sorgten die zwei Bombenattentate in der Nacht des gestrigen Donnerstags gegen 22 Uhr und in den Morgenstunden des 12. August für Angst unter den ausländischen Gästen. Zwei Tote sind dort zu beklagen und unter den Verletzten sollen sich laut ersten Erkenntnissen auch deutsche, österreichische und holländische Touristen befinden.

Eine solche Serie gezielter Bombenattentate hat Thailand trotz vorhergehender schwerer Anschläge noch nicht erlebt. Staatspremier Prayuth Chan-o-cha kündigte in einem Fernsehinterview eine lückenlose Aufklärung und harte Bestrafung der Täter an. Der Junta-Führer und seit zwei Jahren amtierende Regierungschef stellte in einer ersten Stellungnahme einen Zusammenhang zwischen ‚Staatsfeinden Thailands‘ und der positiven Lage im Königreich her. Die Intention der Attentäter verrate, dass sie bewusst gegen die erfolgreiche Entwicklung in Thailand opponieren wollten.

Wie nach dem blutigen Bombenattentat auf den Erawan-Shrine in Bangkok am 17. August 2015 mit 20 Toten, darunter 14 Touristen, fühlt sich Thailands Premier Chan-o-cha persönlich angegriffen. Erst vor vier Tagen hat er mit all seiner Macht einen neuen Verfassungsentwurf sanktionieren lassen, 61 Prozent der Bevölkerung stimmten in einem umstrittenen Referendum dafür, künftige demokratische gewählte Regierungen mit einem 250 köpfigen Senat zu ergänzen. Dieser Senat, so sagen Kritiker, sei ein Instrument, um den Zugriff der Armee im Krisenfall zu legitimieren und im Hintergrund ihren Machtanspruch aufrecht zu erhalten.

Ist es ein Zufall, dass die acht jüngsten Serienattentate nur wenige Tage nach dem Referendum inszeniert worden sind? Ist es ein Zufall, dass gerade jetzt, da Thailand die stärkste Sommersaison seit Jahren verzeichnet, die Bomben dort gesetzt werden, wo die größtmögliche Aufmerksamkeit erzielt wird. Und ist es ein Zufall, dass diese Sprengsätze allesamt mit Mobiltelefonen gezündet wurden – was ziemlich deutliche Hinweise auf die Handschrift separatistischer Muslime im angespannten Süden Thailands liefern könnte?

Die vage Vermutung der Armeeregierung, unter den ‚Feinden Thailands‘ könnte auch der 2006 ins Exil geflüchtete Ex-Premier Thaksin Shinawatra stecken, hat sich bei allen bisherigen Attentaten als haltlos herausgestellt. Obwohl Thaksins Schwester Yingluck Shinawatra vor zwei Jahren als Staatsoberhaupt abgesetzt und kurz darauf von der bestehenden Armeeregierung ersetzt worden ist, spricht der zentrale Angriff auf Thailands Tourismus gegen solche Zusammenhänge.

Thaksin mobilisierte gerne über Online-Medien und wie der türkische Staatspräsident Erdogan auf Großbildleinwänden seine Anhänger. Seit mehr als zwei Jahren gab es jedoch kaum mehr spektakuläre Auftritte des nordthailändischen Expremiers. Die Armeeführung hat politischen Parteien ein Versammlungsverbot auferlegt und unterdrückte bisher erfolgreich jegliche Aktivitäten der Rothemden und ihres geistigen Führers Shinawatra im Keim. Die politische Opposition in Thailand erscheint derzeit nicht stark und radikal genug, um gezielt bei Anschlägen Chaos zu stiften.

Die Ermittlungen laufen nur wenige Stunden nach der Anschlagswelle, in Richtung Süden und in die dortigen aufständischen Provinzen Narathiwat, Yala und Pattani. Dort tobt seit 2004 ein kaum bemerkter Bürgerkrieg von muslimischen und separatistischen Agitatoren, die sich durch Thailands Regierungen als Bürger zweiter Klasse abgestempelt sehen. Der frühere Premier Thaksin Shinawatra hat vor 12 Jahren – und das ist von vielen vergessen worden –mit einem brutalen Armee- und Polizeieinsatz in den Unruheprovinzen den Konflikt so verschärft, dass bis zum heutigen Tag fast 7000 Tote und doppelt so viele Verletzte zu beklagen waren.

Obwohl es erfolgsversprechende Annäherungen der Armeeregierung zu den Separatisten gibt, ist die Serie von Anschlägen in den Unruheprovinzen selbst nie abgerissen. Weil Bombenattentate und Morde in Pattani, Yala, Narathiwat oder Satun keine Weltschlagzeilen produzieren, könnten perfide Strategen eine Ausweitung beschlossen haben.

Mit logistischer und tatkräftiger Hilfe aus dem Ausland? Dieser Frage müssen die Ermittler nun zwingend nachgehen, denn wenn Touristen in den Strudel terroristischer Gewalt gezogen werden, dann droht Thailand als einem der weltbeliebtesten Urlaubsländer der Supergau. Die Ermittlungen dauern an, aber es kann für die Zukunft des Landes entscheidend sein, die wahren Hintermänner zu enttarnen und zur Strecke zu bringen. Die Hoffnung, dass diese Serienanschläge transparenter untersucht werden und eine klarere Täterzuordnung erfahren als nach dem Erawan-Bombenterror in Bangkok, die wiegt nach dem neuerlichen Angriff auf Thailand und seinen Tourismus tonnenschwer.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Kommentare zu Thailand: Weitere Bombenanschläge in mehreren Provinzen

  1. emi_rambus sagt:

    Der Weg-Jager!: Das ist ein Witz in Tüten!!! Hahha hahha hhaha….

    Spass hin und Spass her, aber das Bild sollte entfernt werden! Oder ist das …..

  2. Der Weg-Jager! sagt:

    berndgrimm: Keiner geht in Thailand in eine Privatschule oder Privatuni
    weil er meint dort mehr lernen zu können.
    Er oder sie geht dorthin weil sie dort bessere Karrierechancen erhalten.

    Es ist wie der Golfclub für den Vater:
    Dort werden Verbindungen geknüpft!

    In Thailand noch mehr als in anderen Ländern bekommt niemand
    eine hochrangige gut dotierte Position durch seine Leistung!

    Die ist hier absolut uninteressant weil die Bosse eine Leistung
    garnicht beurteilen können und wollen.

    Deshalb hat Thailand ja insgesamt so ein grottenschlechtes
    unfähiges Management!

    Mr. Grimm,

    Ihre Zeilen sind Wahrheit in Reingehalt!!!

    Doch das Tragische ist, dass die Menschen, die von diesem elitären Systemen profitieren, solche Lobby-Vereinigungen und Netzwerkverbindungen NICHT als äußerst einfache Karriere-Sänfte betrachten, in der man sie auf die gewünschten Positionen hineingetragen hat, …

    …. sondern sie meinen tatsächlich, dass allein ihre ” TOLLE und AUßERGEWÖHNLICHE LEISTUNG” ausschlaggebend war!

    Das ist ein Witz in Tüten!!! Hahha hahha hhaha….

    Aber ich muss fair bleiben:

    Es bleibt solchen Leuten auch keine andere Ausrede übrig, da sie sonst in der Gesellschaft als die totalen Loser und Nixxx-Könner dastehen würden!

  3. emi_rambus sagt:

    Rothemden bestreiten Verbindung zu Bombenanschlägen
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/76187-rothemden-bestreiten-verbindung-zu-bombenanschlaegen.html#contenttxt

    Ich glaube auch nicht, es kommt von den ‘red-shirts’!!

    Ein anderer Rothemden-Vorsitzender, Sombat Boonngam-anong, sagte: „Dies ist billig. Das Junta-Regime hat es nicht einmal in Betracht gezogen, dass die Anschläge möglicherweise von muslimischen Separatisten ausgingen.“

    DAS ist aber auch billig!!
    Wenn sich alle gegenseitig anmachen/-schuldigen, ist wohl genau das erreicht, was tatsaechlich beabsichtigt war.

    • STIN STIN sagt:

      Ich glaube auch nicht, es kommt von den ‘red-shirts’!!

      dem einzigen, dem ich es zutraue – wäre Ko Tee.
      Der hat damals schon gesagt, er würde niemals aufgeben und er hätte genug Waffen um einen Krieg zu beginnen.

      Gegen die Süd-Terroristen spricht, das die noch niemals ausserhalb ihrer Regionen gebombt haben.

  4. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Ist das echt??

    Der Weg-Jager!: Die Realität ist, dass solche jungen Menschen, die aus aus elitären, stinkreichen Verhältnissen kommen,….

    …tatsächlich davon überzeugt sind, die besseren, begabteren und intelligenteren Menschen zu sein!!!

    Selbstkritik, Eigen-Spiegelung und soziale Schadensbetrachtung durch das eigene Handeln sind für solche Leute Fremdwörter!

    Und wenn man diesen Leuten auf ihr Handeln hinweist, wird stets die Standard-Formel runtergeleiert:

    “Ihr seid doch alle nur ganz viel neidisch!”

    Privat-Unis in D kenne ich nicht.
    Aber ich habe das zweifelhafte Vergnügen ab nächsten Monat
    nochmal 6 Seminartage an einer sauteuren Thai Privat Uni
    abhalten zu dürfen.

    Keiner geht in Thailand in eine Privatschule oder Privatuni
    weil er meint dort mehr lernen zu können.
    Er oder sie geht dorthin weil sie dort bessere Karrierechancen erhalten.
    Es ist wie der Golfclub für den Vater:
    Dort werden Verbindungen geknüpft!

    In Thailand noch mehr als in anderen Ländern bekommt niemand
    eine hochrangige gut dotierte Position durch seine Leistung!

    Die ist hier absolut uninteressant weil die Bosse eine Leistung
    garnicht beurteilen können und wollen.

    Deshalb hat Thailand ja insgesamt so ein grottenschlechtes
    unfähiges Management!

  5. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
    13. August 2016 um 3:26 pm

    Wissen Sie, wie die Farangs die Thais “versaut” haben?

    Die Ausländer haben die Thais mit ihrem schwer erarbeitetem Geld und mit ihren begehrten Gütern versaut!

    so ist es. Die Thais in den Touristen-Ghettos sehen von ihren Kolleginnen, die mit Farangs verbandelt sind, wieviel Geld die auf einmal
    haben. Natürlich wollen die das nun auch und suchen ebenfalls einen reichen Farang.
    All das sehen sie in Gebieten, wo wenig Farangs sind, eher nicht.

    All das wollen die Einheimischen aber auch, jedoch OHNE arbeiten zu wollen, was leider nicht möglich ist.

    doch, die Thais in den Touristen-Ghettos wissen genau, das es hier auch ohne Arbeit möglich ist.
    Da werden die schon von Freundinnen aufgeklärt. Das gleiche geht dann in D weiter. Umso mehr eine Thai, die gerade in D angekommen ist,
    von ihren bereits Farangs-versauten Thaifrauen “aufgeklärt” wird, umso versauter wird die dann auch.

    Die Ratschläge dieser alten Hasen, wie man den Farang noch mehr ausnehmen kann, sind ja in D schon berüchtigt.

    Man koennte aber auch versuchen, Bruecken zu schlagen! Der Staat braucht neben den Einnahmen aus dem Tourismus, auch das Geld, das auf diesem Weg ins Land kommt!
    Diese Menschen haben alle eine Kultur und eine Religion, in der es auch verboten und veraechtlich ist, Menschen zu toeten, in den Wahnsinn zu treiben und die eigenen Toechter zu versklaven!!
    Oft reicht es, gerade bei dem Menschenhandel, ihnen den Spiegel vorzuhalten!!
    Es darf einfach nicht sein, dieser Staat erhebt keine Steuern bei den Reichen, mit denen eine Sozial-Grundsicherung gewaehrleitet wird und stattdessen schaut er wissentlich bei diesem Treiben zu!
    Die Menschen brauchen Aufklaerung und eine Grundversorgung!
    Der schreckliche Totschlag in D , wo Antonio seine Familie ausloeschen wollte, ist genau darauf zurueckzufuehren!!
    Es ist kein Enzelfall! Tausende Vaeter verhindern, dass nach Scheidung die geliebten Kinder in die Haende der Zuhaelterei/Menschenhandel kommen!!

    Statt etwas zu tun, wird es beschoenigt und kulturfaehig gemacht! 😥
    Der Thai selbst will keine “oeffentliche Hurerei” in seinen Urlaubsgebieten haben. Durchaus verstaendlich. Den Sklavenhandel zu exportieren, damit koennen viele aber gut leben.
    Viele Farang/Thai-Ehen koennten gut funktionieren, wenn die Eltern die Toechter nicht unter diesen UNSOZIALEN STRESS setzen wuerden!
    Es ist Aufgabe des Staates ein soziales Netz sicher zu stellen und nicht einzelner jungen Frauen, die sich dafuer verkaufen muessen!!
    Mit Beendigung des Menschenhandels/Sklaverei bei den Wanderarbeitern, sind diese Menschenrechtsverletzungen in TH noch lange nicht abgeschafft.

    Mich kotzt es besonders an, weil an der negativen Endwicklung insbesondere auch Farangs eine grosse Schuld tragen! Je mehr der Wahnsinn angetreiben wurden um so hoeher stiegen die Provisionen! So wurde die GIER GESELLSCHAFTSFAEHIG GEMACHT!

  6. Der Weg-Jager! sagt:

    emi_rambus: Ist das echt??

    Mr. EMI,

    ich denke, diese junge, sozial engagierte Frau hat bei dieser kritischen Aktion mitgearbeitet und sich zudem für das Foto zur Verfügung gestellt, um die Verlogenheit und Niedertracht der elitären Klasse bloßzustellen. Auch in der SPD!

    Diese Junge Dame wird sicher nicht aus einem Luxus-Viertel der stinkreichen Elite stammen, denn dann würde sie ihre eigene Herkunft an den Pranger stellen und hätte massive Konsequenzen zu befürchten!

    Die Realität ist, dass solche jungen Menschen, die aus aus elitären, stinkreichen Verhältnissen kommen,….

    …tatsächlich davon überzeugt sind, die besseren, begabteren und intelligenteren Menschen zu sein!!!

    Selbstkritik, Eigen-Spiegelung und soziale Schadensbetrachtung durch das eigene Handeln sind für solche Leute Fremdwörter!

    Und wenn man diesen Leuten auf ihr Handeln hinweist, wird stets die Standard-Formel runtergeleiert:

    “Ihr seid doch alle nur ganz viel neidisch!”

      Der Weg-Jager!(Quote)  (Reply)

  7. emi_rambus sagt:

    Der Weg-Jager!: Und hier ist so eine typische “total tolerante” Dame aus so einem schönen Viertel: (Auch von den SPD-Verrätern!)

    Ist das echt??

  8. Der Weg-Jager! sagt:

    emi_rambus: Etwas stimmt nicht an ihren Ausfuehrungen! Es gibt Thais die haben bessere und schnellere S-Mart-Phones und dickere D
    Goldketten und …. denen passiert NICHTS! Haetten die Urlauber DEN “Schutz”, waere eigentlich alles gut! 😉

    Mr. EMI,

    da haben Sie den Nagel auf den Kopf getroffen!

    Denen passiert deswegen nichts, weil das “so gute Menschen” im schönen Land sind! Hahah hahah hahha…..

    Auch wenn Ihr Kommentar ironisch gemeint war, so wäre es vielleicht für Mr. STIN hilfreich, wenn Sie ihm konkret mitteilen, was Sie damit meinten!

    Denn der Mr. STIN glaubt immer noch felsenfest daran, dass die “fehlgeleiteten” Einheimischen nur in 3 Provinzen im schönen Land leben, dass sie nur von den bösen Farangs „un-gut“ gemacht wurden und das ansonsten im Farangs-fernen Umland die Einheimischen ganz lieb sind und keinem Farang ein Leid antun.

    Da hat übrigens der Mr. STIN tatsächlich Recht, was auch ich bezeugen kann, denn dort verirrt sich kaum ein Farang hin!!!

    Denn wo kein Farang ist, da kann auch keinem Farang etwas geschehen!

    Ist doch irgendwie logisch,…oder?

    Daher schrieb ich auch kürzlich auf Mr. STIN’s Kommentar:

    STIN: würde man die Gebiete im Süden, also die Moslems-Gebiete und dann noch die 3 Gebiete, vor denen auch die Botschaft warnt, ohne eine
    Reisewarnung auszugeben, abzieht – wäre TH vermutlich im obersten Viertel der sicheren Länder dieser Welt.

    Mr. STIN,

    da haben Sie 100%ig Recht!

    Allerdings wären dann die anderen Regionen nur deswegen sicher, weil dort kaum ein Tourist hin latscht!!!

    Aber würden die Touristen in den gleichen Menschenströmen dorthin latschen, wie nach Phuket, Koh Samui, Patthaya usw. gäbe es auch dort Mord und Totschlag.
    Mit Verlaub, aber es ist absurd anzunehmen und lächerlich weiter zu verbreiten, dass die Einheimischen in Pattaya totale Verbrecher und Kopfabschneider sind, aber nur 300-400 Km weiter leben die liebsten und nettesten Einheimischen des ganzen Landes!

    Ich verstehe:
    In Bremen leben die liebenswertesten Deutschen, aber in Hamburg leben die bestialischen Deutschen!
    _____________________________________________,

    Übrigens hat Mr. STIN genau diesen Kommentar mit keinem Wort kommentiert, obwohl er eigentlich immer versucht, die Realität im schönen Land zu relativieren oder irgendwie umzubiegen, wenn wieder ein böser Farang zu einem „TH-Hasser“ wird!

    Aber ich verstehe Mr. STIN:
    Denn meine Feststellung leuchtet auch ihm uneingeschränkt ein. Man müsste wirklich alltäglich total besoffen und extrem doof sein, um das nicht zu verstehen und ebenso das von mir eingefügte „Hamburg-Bremen-Beispiel„ nicht nachvollziehen zu können!

    Nein,…nein,…nein,…so doof kann keiner sein….

    ….denn das wäre ebenso hirnrissig und absurd, als würde ich behaupten, dass nur in Sachsen-Anhalt die deutschen Rechtsradikalen leben, aber im luxuriösen Villen-Viertel Berlin-Grunewald und insbesondere im „königlichem“ München-Nymphenburg leben nur die nettesten und tolerantesten Deutschen!

    Das will ich gerne glauben, denn in diesen dekadenten Luxus-Vierteln der stinkreichen Elite gibt es auch keine Flüchtlingsheime, keine Ausländer-Kriminalität, keine Bedrohung und Gewalt gegen Deutsche und auch keine „Zwischen-die-Beine-greifenden-Übergriffe“ an Mädchen und Frauen!!!

    Denn diese netten Ausländer kommen noch nicht einmal in die Nähe dieser Villen-Viertel, da hat schon der private Sicherheitsdienst eingegriffen!

    Aber in die bereits von Armut geprägten sozialen Brennpunkten wie nach Sachsen-Anhalt usw. hat man die Flüchtlinge einquartiert, ….

    ….und deswegen sind dort die verarmten und perspektivlosen Deutschen „ganz viel böse“ und die stinkeichen Luxus-Jangos in ihrer 12 Zimmer Villa so guuut!!!

    Ist doch auch logisch,…oder?

    Wisst Ihr, was mich als studierter Sozialwissenschaft-Jango am meisten ankotzt?

    Ich weise die Menschen auf die absolute und überprüfbare soziale und kausale Realität hin, wie auch hier im Forum,…

    … und da gibt es in der Welt die STINS und STUNS oder auch die MUNKS und die WURKS, die sich ihre eigene kleine Welt zusammengeschustert haben und die nachweisbare Realität vehement leugnen!!!

    Das verärgert mich auch deswegen, da durch so eine engstirnige und betonierte Sympathie-Meinung keine positive Veränderung oder Entwicklung möglich ist.

    Egal, was es sei, egal, wo es ist!!!

    Immer nach dem Motto:

    „Datt is sooo un datt bliff so un datt is goood sooo!“….

    …..sagte der dumme Bauer Erich Schlickenbach aus Oberwursel an der Tremmel!

    Und hier ist so eine typische “total tolerante” Dame aus so einem schönen Viertel: (Auch von den SPD-Verrätern!)

      Der Weg-Jager!(Quote)  (Reply)

  9. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, aber wenn sie danach alle Thais in TH als brutale Mörder hinstellen, das Land als brutal bezeichnen

    Liebe STINs, genau DAS macht aber doch keiner!
    IHR seid doch , die, die sagen, beim richtigen shit-storm aendert sich was! Genauso sehe ich das hier. Der Farang soll sich nicht in Sicherheit begeben, und warten, bis die Schei**e dahin nachfliesst, NEIN es soll staendig die Finger in die Wunde gelegt werden, damit dem Einhalt geboten wird und es nicht nur fuer Urlauber sondern auch fuer Thais mittel- und langfristig eine Aenderung gibt.
    Und dazu muss ich sagen, haetten vor 10 Jahren alle Farangs zusammengehalten, und nicht die, die hier von etwas leben muessen , (Wohnungen vermitteln, eigne Wohnungen vermieten, Versicherungen verkaufen, Tauchschulen, …., Laienpresse), alles staendig schoengeredet haetten und auch noch vereint, auf den Kritikern herum gehackt , gemobbt haetten, dann waeren heute nicht diese Zustaende!!!
    Viele haben damals den Mund aufgemacht(UND DA WAREN VIELE ‘500EURO-RENTNER” DRUNTER), wenn nackt gebadet wurde, die Massage durch die Wanderarbeiterin von einer Lizenzierten Thai verdraengt wurde, die dann nur rumgehurt hat, junge Burmesinnen angeboten wurden, …. die Thais haben weggeschaut und aber auch die Hand aufgehalten, es war alles willkommen, was mehr Kohle gebracht hat, auch Exzessiver Drogenmissbrauch bis zum Umfallen, …
    JETZT machen STINs ua, primitive Blosstellungsaktionen gegen zu “freizuegige” Menschen, die jahrelang willkommen waren.
    Wehret den Anfaengen! Auch Betrug, Raub, Koerperverletzung, Totschlag Mord waere in der Szene und in TH lange nicht so …. gesellschaftsfaehig geworden, haetten und wuerden alle konstruktiv kritisieren!
    Aber leider haben auf beiden Seiten die Geld-Muss-Verdiener das Sagen und die bessere Propaganda.
    Die, die berechtigt kritisieren, sind es, die das Land und die meisten Menschen lieben!
    Die, die vertuschen, zumuellen, … mobben, um EIGENINTERESSEN zu schuetzen, sind der wahre Schaden!!

  10. emi_rambus sagt:

    Der Weg-Jager!: Die Ausländer haben insofern nur jenen Anteil daran, dass sie den Einheimischen Geld und Güter zeigten. Aber sie haben den Einheimischen nie gesagt, dass sie für den persönlichen Besitz erst ein Verbrecher werden müssen!

    Etwas stimmt nicht an ihren Ausfuehrungen! Es gibt Thais die haben bessere und schnellere S-Mart-Phones und dickere D
    Goldketten und …. denen passiert NICHTS! Haetten die Urlauber DEN “Schutz”, waere eigentlich alles gut! 😉

  11. Der Weg-Jager! sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt doch soviele schöne Gegenden in TH, die sicher sind und wo die Thais noch nicht Farang-versaut sind.

    Mr. STIN,

    bei diesem, Ihrem Satz kommt die Verachtung gegen Ausländer schreiend in Reingehalt heraus!

    Wissen Sie, wie die Farangs die Thais “versaut” haben?

    Die Ausländer haben die Thais mit ihrem schwer erarbeitetem Geld und mit ihren begehrten Gütern versaut!

    Damals war es nur eine Kamera, die die Einheimischen auch wollten, dann kam der Walk Men, dann das Handy, dann das Smart Phone und jetzt muss es schon ein Apple Laptop sein.

    All das wollen die Einheimischen aber auch, jedoch OHNE arbeiten zu wollen, was leider nicht möglich ist.

    Und das ist der Grund, warum die Einheimischen kriminell wurden, warum sie den Touristen Goldketten vom Leib reißen, warum sie die Touristen rund um die Uhr betrügen und warum sie die Ausländer wegen ihrem Wohlstand dermaßen neidvoll verachten!

    Oder mit klaren Worten:

    Es ist die extrem ausgeprägte TH- spezifische Habsucht, die mit der Trägheit, Disziplinlosigkeit und Gleichgültigkeit ein unheiligiges “Konsortium” eingegangen ist, welches alle alten Werte, Richtlinien und Maxime über Bord geworfen hat!

    Daraus ist nur entsetzliches Leid entstanden und überfüllte Gefängnisse!

    Die Ausländer haben insofern nur jenen Anteil daran, dass sie den Einheimischen Geld und Güter zeigten. Aber sie haben den Einheimischen nie gesagt, dass sie für den persönlichen Besitz erst ein Verbrecher werden müssen!

    • STIN STIN sagt:

      Wissen Sie, wie die Farangs die Thais “versaut” haben?

      Die Ausländer haben die Thais mit ihrem schwer erarbeitetem Geld und mit ihren begehrten Gütern versaut!

      so ist es. Die Thais in den Touristen-Ghettos sehen von ihren Kolleginnen, die mit Farangs verbandelt sind, wieviel Geld die auf einmal
      haben. Natürlich wollen die das nun auch und suchen ebenfalls einen reichen Farang.
      All das sehen sie in Gebieten, wo wenig Farangs sind, eher nicht.

      All das wollen die Einheimischen aber auch, jedoch OHNE arbeiten zu wollen, was leider nicht möglich ist.

      doch, die Thais in den Touristen-Ghettos wissen genau, das es hier auch ohne Arbeit möglich ist.
      Da werden die schon von Freundinnen aufgeklärt. Das gleiche geht dann in D weiter. Umso mehr eine Thai, die gerade in D angekommen ist,
      von ihren bereits Farangs-versauten Thaifrauen “aufgeklärt” wird, umso versauter wird die dann auch.

      Die Ratschläge dieser alten Hasen, wie man den Farang noch mehr ausnehmen kann, sind ja in D schon berüchtigt.

  12. emi_rambus sagt:

    STIN: Ich bin nur etwas traurig darüber, dass ich leider keinen TH-Reisepass bekomme, denn dann könnte ich endlich meinen stinkenden deutschen Reisepass dahin entsorgen, wo er auch hingehört: Entweder in die Fäkaliengrube oder auf den Scheiterhaufen!!!”

    natürlich nehme ich den Thaipass, sollte Abhisit mal wieder an die Macht kommen und seinen Plan, Ausländern bei der Einbürgerung nur
    die beiden Hymnen singen zu lassen – ohne schreiben und lesen. Dann hab ich zwei Pässe – herrlich. Hat meine Familie auch.

    Richtig, Luk Kh(r)uengs haben autom. 2 Pässe.

    “DU” bist die Stieftochter aus D? Koennt ihr nicht eigene Nicks nutzen. Habt ihr doch alle! Ach nee, SIggi war das!
    Nun D hat selbstverstaendlich ein Problem damit und TH auch. Was TH nicht weiss, macht es nicht heiss! Und wie wuerde STIN jetzt schreiben, den Rest kann man kaufen.
    Ich verliere meine Rente, wenn ich so etwas machen wuerde!

    STIN: Auch wenn die Schweiz und die EU(innerhalb) es zulaesst, ich halte das NICHT fuer gut!

    doch, warum muss ich eine alte Staatsbürgerschaft aufgeben, wenn ich die Voraussetzungen für eine neue erfülle.

    Weil du dann weder die fuer die alte und neue Staatsbuergerschaft besitzt.
    Die ganz Linken gewinnen damit Landeswahlen in E.
    Wenn die Amis mal drauf kommen, dass die dadurch eine neue Identitaet bekommen, … die haben aber keine Zeit fuers Wesentliche, weil die nur noch auswerten, wie in TH auch!

    STIN: Viele Staaten bürgern nicht aus, TH auch nicht,

    Die Frau geht zur Familie des Mannes und ist weg! Dann ist auch nichts mehr mit BeamtenStatus.Der Mann muss bis 18 entscheiden wo er zum Militaer gehen. Ist aber bei Netzwerken wahrscheinlich alles wieder anders.

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  13. emi_rambus sagt:

    Der Weg-Jager!: Ich bin nur etwas traurig darüber, dass ich leider keinen TH-Reisepass bekomme, denn dann könnte ich endlich meinen stinkenden deutschen Reisepass dahin entsorgen, wo er auch hingehört: Entweder in die Fäkaliengrube oder auf den Scheiterhaufen!!!”

    Als LugKhrueng hat er in der Regel (inoffiziell) beide Paesse. Seine Mutter auch. Viele Wiedervereinigungs-Neureiche habe auch mehrere Paesse, (A, CH, …, TH) .
    Auch wenn die Schweiz und die EU(innerhalb) es zulaesst, ich halte das NICHT fuer gut!

    • STIN STIN sagt:

      Ich bin nur etwas traurig darüber, dass ich leider keinen TH-Reisepass bekomme, denn dann könnte ich endlich meinen stinkenden deutschen Reisepass dahin entsorgen, wo er auch hingehört: Entweder in die Fäkaliengrube oder auf den Scheiterhaufen!!!”

      natürlich nehme ich den Thaipass, sollte Abhisit mal wieder an die Macht kommen und seinen Plan, Ausländern bei der Einbürgerung nur
      die beiden Hymnen singen zu lassen – ohne schreiben und lesen. Dann hab ich zwei Pässe – herrlich. Hat meine Familie auch.

      Richtig, Luk Kh(r)uengs haben autom. 2 Pässe.

      Auch wenn die Schweiz und die EU(innerhalb) es zulaesst, ich halte das NICHT fuer gut!

      doch, warum muss ich eine alte Staatsbürgerschaft aufgeben, wenn ich die Voraussetzungen für eine neue erfülle.
      Viele Staaten bürgern nicht aus, TH auch nicht, Bulgarien u.a. auch nicht. Die hätten dann nie eine Chance in D eingebürgert
      zu werden. Nicht gut….

  14. Der Weg-Jager! sagt:

    STIN: All das gefällt mir nun mal – ihr macht euch das Leben selbst zur Hölle, mit dem Hass auf die Thai-Jangos.

    Mr. STIN,

    und wieder sind Sie in fanatischer Hochform aufgelaufen!

    Wenn wir Ausländer im Süden die Morde an Volker Schwartens auf Koh Samui und die brutalen Morde an dem britischen Pärchen auf Koh Tao massiv in Frage stellen und darüber hinaus auch die juristische “Ermittlungsarbeit” kritisieren, dann sind wir im gleichen Augenblick in Ihren Augen UND in den Augen der Einheimischen TH-Hasser!

    Was soll eigentlich so ein emotionsloses und gleichgültiges Gesülze von Ihnen?

    Schreiben Sie doch direkt ihre charakterliche Wahrheit, tun Sie Butter bei den Fischen und schreiben Sie frei Ihre Auffassung heraus:

    “Hallo Farangs, mir ist es egal, wenn mal wieder ein Ausländer von den Einheimischen umgelegt wird, wir haben ohnehin zu viele von diesen farang-ischen, nicht wohlhabenden Glücksrittern im schönen Land! Die ermordeten Ausländer sind doch selber schuld, dass man sie umgelegt hat, denn wenn die zu Hause geblieben wären, dann wäre das niemals passiert!

    Für mich sind die Einheimischen die besten Menschen der Welt und der Rest der Menschheit kann von mir aus den Bach runtergehen! Ich bin nur etwas traurig darüber, dass ich leider keinen TH-Reisepass bekomme, denn dann könnte ich endlich meinen stinkenden deutschen Reisepass dahin entsorgen, wo er auch hingehört: Entweder in die Fäkaliengrube oder auf den Scheiterhaufen!!!”

      Der Weg-Jager!(Quote)  (Reply)

      Der Weg-Jager!(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Wenn wir Ausländer im Süden die Morde an Volker Schwartens auf Koh Samui und die
      brutalen Morde an dem britischen Pärchen auf Koh Tao massiv in Frage stellen und
      darüber hinaus auch die juristische “Ermittlungsarbeit” kritisieren, dann sind
      wir im gleichen Augenblick in Ihren Augen UND in den Augen der Einheimischen TH-Hasser!

      nein, aber wenn sie danach alle Thais in TH als brutale Mörder hinstellen, das Land als brutal bezeichnen, dann sind sie eben
      verkehrt hier. Das mit dem Schwartges usw. tut mir leid, ist aber Sache der Familie, die Sache der Botschaft usw. – das zur Aufklärung
      zu bringen. Sicher nicht die Sache von Ihnen oder mir.
      Man sollte halt die Hinweise auf die hohe Kriminalität der deutschen Botschaft für die 3 Touristen-Ghettos beachten und sich dort
      nicht niederlassen. Es gibt doch soviele schöne Gegenden in TH, die sicher sind und wo die Thais noch nicht Farang-versaut sind.
      Wir gehen oft in die Berge fischen, mit Zelt – immer von den Thais dort, tw. auch Shans, sehr freundlich begrüsst. Bringen uns
      tw. Essen am Abend, wir laden sie auf ein Getränk ein. Herrlich…
      Ich bin nun hier in Aachen – es geht so, aber mit der Freundlichkeit kann D hier nicht mithalten. Geh ich morgens zur Post,
      kaum ein Hallo – kein Lächeln, als ob sie angefressen ist, das sie arbeiten muss. Da kann ich doch nichts dafür.
      Geh ich in meiner Stadt zur Post oder Bank, immer ein höfliches freundliches Sawadee Kha oder halt hier Chao.
      Da ist der Morgen gleich gerettet, hier der Tag eher gleich versaut.

      Nein, ich bin wirklich froh, wenn ich hier fertig bin und wieder zurück kann. Nix für mich das Premiumländle.

  15. Der Weg-Jager! sagt:

    STIN: oder der Farang hat seine Thai-Mutter geschlagen, rausgeworfen, betrogen, verlassen o.ä.
    Auch das wäre möglich.

    Mr. STIN,

    und….?

    Mal wieder auf dem Relativierungs-Trip?

    Sicher,…auch das wäre durchaus möglich, ich meine das Betrügen.
    Macht aber nixx, denn wenn die Thai-Tante immer ordentlich Kohle bekommt, schaut sie großzügig darüber hinweg.

    Haben wir im Süden 1000 x erlebt. Gehört zur Kultur.

    Ist aber keine Kohle da, weil der Ausländer eben nur ein Arbeiter ist, ist die Eskalation vorprogrammiert, selbst dann, wenn der Farang eine treue Seele ist, nicht trinkt und die Tugend in Person ist!

      Der Weg-Jager!(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Mal wieder auf dem Relativierungs-Trip?

      nein, nur ich lege mich nie nur einseitig fest. Auch diese Möglichkeiten kommen in Betracht.

    • STIN STIN sagt:

      Ist aber keine Kohle da, weil der Ausländer eben nur ein Arbeiter ist, ist die Eskalation vorprogrammiert, selbst dann, wenn der Farang eine treue Seele ist, nicht trinkt und die Tugend in Person ist!

      ja, guter Rat: keine solche Frau heiraten – Problem gelöst 🙂

  16. emi_rambus sagt:

    Polizei kündigt Liste von Verdächtigen an
    http://der-farang.com/de/pages/polizei-kuendigt-liste-von-verdaechtigen-an

    Als ich das Wort “Liste” las, bin ich voll zusammengezuckt!

  17. emi_rambus sagt:

    STIN: STIN sagt:
    13. August 2016 um 7:46 am

    Eher unlogisch! ChiangMai, ChiangRai, … wollte es auch nicht und da sind jetzt auch keine Bomben hochgegangen.

    verschrei das nicht, ich hoffe ja nicht – das es hier auch losgeht. Aber ist wohl zu weit nach Chiang Mai und viele Kontrollen.
    Im Süden die Moslem hassen das Militär – hier im Norden nicht, die wollen halt nur Thaksin wieder haben.
    Daher klingt es logisch, das es die SÜd-Terroristen waren. Die Bomben in Hua Hin waren so geschaltet, also zeitversetzt, wie das die
    Terroristen im Süden machen. Erst eine kleine Bombe, danach kommen Helfer und dann explodiert die 2. Bombe.
    Prayuth weiss sicher schon, wer das war – aber die wollen den Tourismus nicht gefährden.

    Und ich erinnere mich, dieser Fakt (Norden gegen Verfassung) lies STIN wie ein HB-Maennchen hochgehen und er leugnete es noch kindischer wie sonst!

    weil es nicht stimmt. Der Norden hat mehrheitlich für die Verfassung gestimmt. Nicht viel, aber doch über 50%.
    Unser Dorf auch, fast alles gegen die Verfassung. Das stört mich nicht, auch wenn der Norden mehrheitlich gegen die Verfassung
    gestimmt hätte, wichtig ist das landesweite Endresultat, sonst nix. Aber hat mich überrascht, das der Norden – der normalerweise
    mehrheitlich für Thaksin steht, diesmal mehrheitlich dagegen gestimmt hat. Siehe Grafik unter: North

    Das hat Prayut aber jetzt schon mehrfach klargestellt, es gibt da keine Zusammenhaenge.
    Warum versucht das ST.at und der Farang aber gerade das wie sauer Bier anzubieten??

    ich bin Realist. Das waren nicht die Rothemden. Für mich gibt es 2 Möglichkeiten:

    1. Terroristen aus dem Süden – weil die Bombe in Hua Hin gleich geschaltet wurde, wie bei Anschlägen im Süden
    2. Uiguren, die sich fast am Jahrestag vom BKK-Anschlag wieder rächen wollten.

    Bei diesen Bombenanschlägen ging es um Chaos-Erzeugung. Weniger darum, viele Tote zu haben.

    Die gezeigte Bomben haben dosenGroesse, die wurden offen (ohne Verdaemmung) hingelegt, Telefon geht da meiner Ansicht nach nicht rein, ist auch nur wichtig, wenn Sicht-Zuendung geplant ist. War aber hier auch nicht der Fall. Das setzt sich keiner vor Kameras und zuendet die Dinger.

    ich halte mich an die Ermittler und die meinen, es wurde mit Handys gezündet.

    Warum ist das so wichtig das dem tiefen Sueden unterzuschieben? Um jemand zu decken! Oder um den Sueden platt zu machen??

    es muss auch in diese Richtung ermittelt werden. Gegen den Süden spricht, das die normalerweise nur in ihrem Gebiet bomben und bisher
    noch keine Touristengebiete ausgewählt haben.

    Auch das muss ich mir nicht geben!
    Mir tun nur die Moslime leid, denen mit dieser Hetzerei Unrecht getan wird!

    Ihr habt Verwandte/Netzwerkangehoerige, die sich im tiefen Sueden Land angeeignet hatten? Sind die wieder weggezogen?

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  18. Der Weg-Jager! sagt:

    emi_rambus: Bukeo …. Jaaaa, STIN ?????eher Lug Khrueng und TNS ??

    Mr. EMI,

    daran habe ich noch gar nicht gedacht!

    Ich erinnere mich an einem Farang Krueng in Chiang Mai, der damals um die 30 Jahre alt war,… der war noch 10 x schrecklicher hasserfüllt gegen die West-Europäer, als jeder gewöhnliche Süd-THango-Jango!

    Meine Frau meinte damals zu mir:

    Der europäische Erzeuger des Farang Krueng hat ihm wohl kein riesiges Vermögen hinterlassen, dass er auf der faulen Haut liegen kann, aber nun in einer versyphten Low-class -Bar als Kellner arbeiten muss und darum alles Europäische glühend hasst!

    Ich sagte nur: “Bingo,…so wird’s sein!”

      Der Weg-Jager!(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Der europäische Erzeuger des Farang Krueng hat ihm wohl kein riesiges Vermögen hinterlassen, dass er auf der faulen Haut liegen kann, aber nun in einer versyphten Low-class -Bar als Kellner arbeiten muss und darum alles Europäische glühend hasst!

      oder der Farang hat seine Thai-Mutter geschlagen, rausgeworfen, betrogen, verlassen o.ä.
      Auch das wäre möglich.

  19. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
    12. August 2016 um 3:08 pm

    Attentäter von Naratiwat könnten es sein, klingt logisch – weil die das Referendum auch nicht wollten.

    Eher unlogisch! ChiangMai, ChiangRai, … wollte es auch nicht und da sind jetzt auch keine Bomben hochgegangen.
    Und ich erinnere mich, dieser Fakt (Norden gegen Verfassung) lies STIN wie ein HB-Maennchen hochgehen und er leugnete es noch kindischer wie sonst!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die wollen kein Militär – auch nachvollziehbar, welche Terroristen wollen schon Militär.

    Das hat Prayut aber jetzt schon mehrfach klargestellt, es gibt da keine Zusammenhaenge. Warum versucht das ST.at und der Farang aber gerade das wie sauer Bier anzubieten?? 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: also mit Mobil-Telefonen,
    sieht nach Süd-Terroristen aus.

    Die gezeigte Bomben haben dosenGroesse, die wurden offen (ohne Verdaemmung) hingelegt, Telefon geht da meiner Ansicht nach nicht rein, ist auch nur wichtig, wenn Sicht-Zuendung geplant ist. War aber hier auch nicht der Fall. Das setzt sich keiner vor Kameras und zuendet die Dinger.
    Die Teile waren zwar toedlich hatten aber eine DEUTLCH geringere Zerstoerungswirkung, wie das, was in letzter Zeit im Sueden eingesetzt wird.
    Da passt gar nichts.
    Warum ist das so wichtig das dem tiefen Sueden unterzuschieben? Um jemand zu decken! Oder um den Sueden platt zu machen?? 👿

    • STIN STIN sagt:

      Eher unlogisch! ChiangMai, ChiangRai, … wollte es auch nicht und da sind jetzt auch keine Bomben hochgegangen.

      verschrei das nicht, ich hoffe ja nicht – das es hier auch losgeht. Aber ist wohl zu weit nach Chiang Mai und viele Kontrollen.
      Im Süden die Moslem hassen das Militär – hier im Norden nicht, die wollen halt nur Thaksin wieder haben.
      Daher klingt es logisch, das es die SÜd-Terroristen waren. Die Bomben in Hua Hin waren so geschaltet, also zeitversetzt, wie das die
      Terroristen im Süden machen. Erst eine kleine Bombe, danach kommen Helfer und dann explodiert die 2. Bombe.
      Prayuth weiss sicher schon, wer das war – aber die wollen den Tourismus nicht gefährden.

      Und ich erinnere mich, dieser Fakt (Norden gegen Verfassung) lies STIN wie ein HB-Maennchen hochgehen und er leugnete es noch kindischer wie sonst!

      weil es nicht stimmt. Der Norden hat mehrheitlich für die Verfassung gestimmt. Nicht viel, aber doch über 50%.
      Unser Dorf auch, fast alles gegen die Verfassung. Das stört mich nicht, auch wenn der Norden mehrheitlich gegen die Verfassung
      gestimmt hätte, wichtig ist das landesweite Endresultat, sonst nix. Aber hat mich überrascht, das der Norden – der normalerweise
      mehrheitlich für Thaksin steht, diesmal mehrheitlich dagegen gestimmt hat. Siehe Grafik unter: North

      Das hat Prayut aber jetzt schon mehrfach klargestellt, es gibt da keine Zusammenhaenge.
      Warum versucht das ST.at und der Farang aber gerade das wie sauer Bier anzubieten??

      ich bin Realist. Das waren nicht die Rothemden. Für mich gibt es 2 Möglichkeiten:

      1. Terroristen aus dem Süden – weil die Bombe in Hua Hin gleich geschaltet wurde, wie bei Anschlägen im Süden
      2. Uiguren, die sich fast am Jahrestag vom BKK-Anschlag wieder rächen wollten.

      Bei diesen Bombenanschlägen ging es um Chaos-Erzeugung. Weniger darum, viele Tote zu haben.

      Die gezeigte Bomben haben dosenGroesse, die wurden offen (ohne Verdaemmung) hingelegt, Telefon geht da meiner Ansicht nach nicht rein, ist auch nur wichtig, wenn Sicht-Zuendung geplant ist. War aber hier auch nicht der Fall. Das setzt sich keiner vor Kameras und zuendet die Dinger.

      ich halte mich an die Ermittler und die meinen, es wurde mit Handys gezündet.

      Warum ist das so wichtig das dem tiefen Sueden unterzuschieben? Um jemand zu decken! Oder um den Sueden platt zu machen??

      es muss auch in diese Richtung ermittelt werden. Gegen den Süden spricht, das die normalerweise nur in ihrem Gebiet bomben und bisher
      noch keine Touristengebiete ausgewählt haben.

  20. emi_rambus sagt:

    Der Weg-Jager!: Wenn wir nur Mr. STIN betrachten, der wahrlich ein Ausländer ist

    Bukeo …. Jaaaa, STIN ?????eher Lug Khrueng und TNS ??

  21. Der Weg-Jager! sagt:

    berndgrimm: Von den Sylvesterbomben in BKK 2006/7 bis zu den Mordanschlägen
    auf Sutheps Volksmarschierer 2014 fand die “Beste Polizei der Welt”
    wie sich Thaksins braune Ganoven jetzt selber titulieren
    weder die Täter noch die Hintermänner!

    Und beim Erawan Anschlag machte man zwar die grosse Ujguren Hatz
    aber von den vielen Thai Komplizen wurde kein einziger gefasst!

    Mr. Grimm,

    ihre Zeilen kann ich nur unterstreichen!

    Wenn diese komische Polizei mit dieser zutiefst bestechliche Staatsanwaltschaft und all den hand-aufhaltenden Beamten überhaupt einen Täter finden, dann ist er meist ein ein “dreckiger” Gastarbeiter oder eben ein Ausländer!

    Ausnahmen bestehen grundsätzlich nur, wenn der einheimische Täter das Verbrechen vor zig Augenzeugen oder Video-Kameras begangen hat und eine Verschleierung seitens der Behörden einfach unmöglich ist.

    Und selbst das ist IMMER NOCH KEINE GARANTIE für eine Anklage und Verurteilung der überführten einheimischen Mörder, wie man bei der “schönen” behördlichen Verschleierungstaktik der einheimischen Mörder des Deutschen Volker Schwartens auf Koh Samui gesehen hat!!!

    Dass der Täter ein eigener Landsmann ist, will man im schönen Land nicht zur Kenntnis nehmen, da die Einheimischen es bis auf den Tod hassen, dass UN-SCHÖN und WAHRHEITSGEMÄß über ihr Heimatland gesprochen oder berichtet wird!!!

    Wenn wir nur Mr. STIN betrachten, der wahrlich ein Ausländer ist und wie vehement er versucht, all die furchtbaren Verbrechen im schönen Land zu relativieren, dann kann sich sogar ein farang-ischer Vollidiot vorstellen, dass ein Einheimischer eine derartige Schönrederei 100 x so massiv und entschlossen betreiben wird!!!

    • STIN STIN sagt:

      Wenn wir nur Mr. STIN betrachten, der wahrlich ein Ausländer ist und wie vehement er versucht,
      all die furchtbaren Verbrechen im schönen Land zu relativieren,

      sie bezeichnen Phuket, Pattaya, Koh Samui also als Thailand. Wo sind denn z.B. die täglichen furchtbaren Verbrechen in
      Chiang Mai – gibt es sicher ab und zu mal, aber nicht so häufig, das mir der Morgen-Kaffee nicht mehr schmeckt.

      Ja, ich finde Thailand sehr, sehr schön. Die Strecke von CM nach Nonghkai – dem Mekhong entlang, oder auf dem Doi Anghkang, mit
      Blick nach Fang usw. – mit dem Floss in die Mitte der Stauseen im Norden und Party gefeiert, nächsten Morgen wieder abegeholt.
      All das gefällt mir nun mal – ihr macht euch das Leben selbst zur Hölle, mit dem Hass auf die Thai-Jangos.
      Die Gefahr, das mich ein Thai killt, ist zumindest im Norden eher kleiner, eher knallt mich hier nun in Aachen ein idiotischer,
      radikaler Moslem-Amokläufer beim Shoppen ab. Aber trotzdem finde ich, das D nicht gefährlich ist.

  22. berndgrimm sagt:

    Police chief believes attacks related to referendum
    The Nation August 12, 2016 6:10 pm

    Glauben heisst Nichtwissen oder in diesem Fall auch nicht wissen wollen.

    Many embassies issue safety advice
    Wasamon Audjarint
    The Nation August 13, 2016 1:00 am

    Der Terrorismus ist in Thailand sicherlich die kleinere Gefahr.
    Es gibt viele gute Gründe für zivilisierte Menschen
    nicht mehr nach Thailand zu kommen.
    Die Angst vor Terrorismus gehört nicht dazu.

    Thaworn believes group of power losers behind attacks
    The Nation August 12, 2016 3:16 pm

    Dieser Meinung bin ich auch!
    Von den Sylvesterbomben in BKK 2006/7 bis zu den Mordanschlägen
    auf Sutheps Volksmarschierer 2014 fand die “Beste Polizei der Welt”
    wie sich Thaksins braune Ganoven jetzt selber titulieren
    weder die Täter noch die Hintermänner!

    Und beim Erawan Anschlag machte man zwar die grosse Ujguren Hatz
    aber von den vielen Thai Komplizen wurde kein einziger gefasst!

  23. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Für mich ist es ziemlich klar weil seit Sylvester 2006 immer Bomben explodierten
    wenn der grosse Volksbefreier eine Niederlage erlitt!

    Im tiefen Sueden auch schon frueher.

    • STIN STIN sagt:

      Attentäter von Naratiwat könnten es sein, klingt logisch – weil die das Referendum auch nicht wollten.
      Die wollen kein Militär – auch nachvollziehbar, welche Terroristen wollen schon Militär.
      An die Rothemden glaub ich diesmal weniger – das wäre schon krass. Auch die Art der Anschläge, also mit Mobil-Telefonen,
      sieht nach Süd-Terroristen aus. Uiguren könnten es natürlich auch sein, Rache für die Verhaftung ihrer Terroristen-Kollegen.
      Aber sieht wieder nach Moslems aus. Alles andere wäre eine Überraschung.

  24. berndgrimm sagt:

    Why have the bombs occurred as our country is heading toward stability, a better economy and tourism — and who did it? You have to find out,” the premier told reporters on Friday.

    Government spokesman Sansern Kaewkamnerd advanced the theory that those behind the blasts could be people who “lost benefits” because of the outcome of Sunday’s referendum, in which 61% of voters approved a new constitution that will entrench the military’s role in government for years to come.

    Finger-pointing after such incidents usually implicates followers of self-exiled ex-premier Thaksin Shinawatra. But Friday’s blasts were in anti-Thaksin regions, and all occurred in provinces where the draft charter was approved by large majorities.

    As they did following the Erawan Shrine blast that killed 20 people in Bangkok last year, police on Friday went out of their way to insist that there was no terrorist link. Mere mention of the word carries the risk of severely harming the country’s vital tourism industry.

    Instead, authorities believe the blasts were acts of “local sabotage”, deputy police spokesman Pol Col Krisana Pattanacharoen told reporters in Bangkok.

    Naja, diese “Polizei” hat noch nie irgendetwas herausgefunden was in
    Richtung Thaksin zielen würde.

    Für mich ist es ziemlich klar weil seit Sylvester 2006 immer Bomben explodierten
    wenn der grosse Volksbefreier eine Niederlage erlitt!

  25. emi_rambus sagt:

    Hier gibt es jetzt auch eine Warnung, fuer die Thais.
    “Menschenansammlungen meiden, auch Supermaerkte, ….”
    Verdaechtige Gegenstaende melden. Dabei wurden Bilder mit Getraenkedosen , mit ElektroSteckern und die laengeren Roehren mit KartoffelChips (wie zwei Cola-Dosen) gezeigt. Also voellig anders wie das, was von wem auch immer, im tiefen Sueden benutzt wird!
    Wenn man sich die Bilder der Tatorte ansieht, muss man auch durch die sichtbare Wirkung zu dem Ergebnis kommen.
    Der urspruengliche Artikel kommt ja wohl vom Farang!

  26. emi_rambus sagt:

    Ist es ein Zufall, dass die acht jüngsten Serienattentate nur wenige Tage nach dem Referendum inszeniert worden sind? Ist es ein Zufall, dass gerade jetzt, da Thailand die stärkste Sommersaison seit Jahren verzeichnet, die Bomben dort gesetzt werden, wo die größtmögliche Aufmerksamkeit erzielt wird. Und ist es ein Zufall, dass diese Sprengsätze allesamt mit Mobiltelefonen gezündet wurden – was ziemlich deutliche Hinweise auf die Handschrift separatistischer Muslime im angespannten Süden Thailands liefern könnte?

    Was soll denn diese absolut billige JA-Schiene? Was primitiveres und boesartigeres habe ich jetzt schon lange nicht mehr gelesen!
    Wieso gibt es bei der Art der Bombe, der Zuendung, dem Ziel, … eine Handschrift separatistischer Muslime? Wie genau sieht die Handschrift den aus? Wie die SchablonenSchrift, mit der Farangs neuerdings angeblich ihre Abschiedsbriefe schreiben.
    Wo kommt denn die Info her, es wurden bei allen Bomben MobilePhones zur Zuendung benutzt!
    Die Untersuchungen und die Datenverbreitungen gehen ja wieder schnell? Quellen hat es aber keine.
    Wofuer hat es den bei den aktuellen Anschlaegen eine MobileZuendungGebraucht? Ich war zwar zweimal beim Bund fuer den Sprengschein angemeldet, kam aber immer etwas dazwischen. Nur das weiss ich auch als Laie das ist hier nicht noetig. Wusste auch gar nicht, im tiefen Sueden wuerden Blumentoepfe benutzt werden.

    Der frühere Premier Thaksin Shinawatra hat vor 12 Jahren – und das ist von vielen vergessen worden –mit einem brutalen Armee- und Polizeieinsatz in den Unruheprovinzen den Konflikt so verschärft, dass bis zum heutigen Tag fast 7000 Tote und doppelt so viele Verletzte zu beklagen waren.

    Der Konflikt war total eingeschlafen!!
    Diese “fast 7.000 Toten im Zusammenhang mit der Unabhaengigkeitsbewegung sind vollkommen HALTLOS! Es heisst immer, Die Polizei geht davon aus, …” oder “sie vermutet”. Von Festnahmen oder gar Verurteilungen zu diesen 7.000Faellen, habe ich so gut wie nichts gehoert.
    Das ist jetzt der dritte Ansatz zu diesem Beitrag! Mehrmals Internetausfall, Jetzt Stromausfall,…. wieder mal das volle Programm! 👿

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)