Singapur: Zika-Virus verbreitet sich

Das Zika-Virus breitet sich weiter aus. Erstmals konnte Singapur jetzt Ansteckungen innerhalb des Stadtstaats nachweisen.

In Singapur haben sich mindestens 41 Menschen vor Ort mit dem Zika-Virus infiziert. Das ergaben neue Untersuchungen kranker Patienten, die zuvor nicht auf Zika getestet worden waren, wie Medien am Montag berichteten.

Die Gesundheitsbehörden hatten die neuen Tests angeordnet, nachdem am Samstag die erste Ansteckung innerhalb des asiatischen Stadtstaats entdeckt worden war. Es handelt sich dabei um eine 47-Jährige Frau aus Malaysia, die in Singapur arbeitet und sich dort infizierte.

Keiner der Patienten war zuvor auf Reisen in Mittel- oder Südamerika gewesen, wo sich das Virus binnen Monaten rasant ausgebreitet hatte. Die Umweltbehörde legte 19 potenzielle Moskito-Brutstätten in dem Stadtgebiet trocken, in dem die meisten Menschen sich offenbar ansteckten. Das Virus wird über bestimmte Stechmücken übertragen. Auch eine Infektion durch Geschlechtsverkehr ist möglich.

Der Zika-Erreger löst meist keine oder nur milde Symptome wie etwa Fieber aus. Infizieren sich allerdings Schwangere mit dem Virus, können ihre Babys mit zu kleinen Schädeln auf die Welt kommen (Mikrozephalie). Die Kinder sind oft geistig beeinträchtigt.

Erst kürzlich hatten auch die USA Zika-Ansteckungen direkt in Teilen Floridas nachgewiesen. In den Vereinigten Staaten sollen künftig vorsichtshalber landesweit alle Blutspenden auf den Erreger getestet werden, um eine weitere Ausbreitung zu bremsen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Kommentare zu Singapur: Zika-Virus verbreitet sich

  1. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fuer diese Schwurbelei bekommt ihr bestimmt mal den Pommesfrites-Preis, fuer Zumuellen ohne etwas auszusagen!

    wenn du was nicht verstehst, heisst nicht – das nichts ausgesagt wurde. Vielleicht etwas langsamer lesen.

    :mrgreen:

  2. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das weiss man schon Jahrhunderte!

    wie schon erwähnt, USA hält Zika für weit gefährlicher als bisher angenommen – man weiss darüber also scheinbar noch nicht viel.
    Also ich hoffe, du hast recht – aber sieht momentan nicht so aus.

    … upps! Welchem Presse-Kodex unterliegt ihr eigentlich?

    Das ist völlig normal, die Meldungen werden sich wohl noch einige Male ändern, September soll die Studie veröffentlicht
    werden, da kann nochmals was anderes publiziert werden.

    Und jetzt das:

    http://www.bangkokpost.com/news/general/1075452/officials-play-down-zika-outbreak-fears

    Länder die vom Tourismus abhängig sind, werden natürlich nicht verbreiten, das ZIKA gefährlicher ist, als bisher angenommen.
    Ich halte mich da lieber an objektive Länder, wie die USA, DACH usw.

    Uebrigens sind Muetter, wenn sie Zika schon mal hatten, zB als Kind, geschuetzt.

    wird man in der Studie – die nun kommt – sehen.

    Nachher kommt raus 85% aller Frauen hatte schonmal Zika!? Zumal es auch beim Geschlechtsverkehr uebertragen werden kann. Man muss also selbst noch nie in einem der 40 Zika-Laender gewesen sein.

    man scheint über Zika eigentlich noch gar nix zu wissen. Das wird man also erst alles in der ersten, oder weiteren Studien sehen.
    Schwurbeln und zumüllen bringt da momentan nicht viel.

    Fuer diese Schwurbelei bekommt ihr bestimmt mal den Pommesfrites-Preis, fuer Zumuellen ohne etwas auszusagen!

    • STIN STIN sagt:

      Fuer diese Schwurbelei bekommt ihr bestimmt mal den Pommesfrites-Preis, fuer Zumuellen ohne etwas auszusagen!

      wenn du was nicht verstehst, heisst nicht – das nichts ausgesagt wurde. Vielleicht etwas langsamer lesen.

  3. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Roeteln scheinen da wesentlich gefaehrlicher zu sein.

    weiss man noch nicht, die US-Behörde ist anderer Meinung.

    Das weiss man schon Jahrhunderte! 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das waren NUR zwei Mitarbeiter der US-Seuchenbehoerde, aber keine offizielle Mitteilung der Behoerde!

    die offizielle Mitteilung der US-Seuchebehörde ist noch erschreckender, ZIKA scheint wesentlich gefährlicher zu sein, als bisher angenommen.
    Also warten wir ab, September soll nun eine offizielle Studie geben.

    Na “toll” , aus …

    seems to be a little scarier
    http://edition.cnn.com/2016/04/11/health/zika-virus-scarier-than-first-thought

    … wird …

    “erschreckender als wir dachten”
    http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/infektionskrankheiten/article/909103/us-seuchenbehoerde-zika-virus-erschreckender-wir-dachten.html

    …. und dann …

    Zika-Virus: Thailand warnt Bevölkerung – Alarmstufe rot
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/13453

    … upps! Welchem Presse-Kodex unterliegt ihr eigentlich?

    Und jetzt das:

    http://www.bangkokpost.com/news/general/1075452/officials-play-down-zika-outbreak-fears

    Uebrigens sind Muetter, wenn sie Zika schon mal hatten, zB als Kind, geschuetzt.
    Also besser auf Zika testen als sich gleich impfen lassen. Wenn ich das richtig verstanden habe, zahlen die Kassen den Test!! 😉
    Nachher kommt raus 85% aller Frauen hatte schonmal Zika!? Zumal es auch beim Geschlechtsverkehr uebertragen werden kann. Man muss also selbst noch nie in einem der 40 Zika-Laender gewesen sein.

    • STIN STIN sagt:

      Das weiss man schon Jahrhunderte!

      wie schon erwähnt, USA hält Zika für weit gefährlicher als bisher angenommen – man weiss darüber also scheinbar noch nicht viel.
      Also ich hoffe, du hast recht – aber sieht momentan nicht so aus.

      … upps! Welchem Presse-Kodex unterliegt ihr eigentlich?

      Das ist völlig normal, die Meldungen werden sich wohl noch einige Male ändern, September soll die Studie veröffentlicht
      werden, da kann nochmals was anderes publiziert werden.

      Und jetzt das:

      http://www.bangkokpost.com/news/general/1075452/officials-play-down-zika-outbreak-fears

      Länder die vom Tourismus abhängig sind, werden natürlich nicht verbreiten, das ZIKA gefährlicher ist, als bisher angenommen.
      Ich halte mich da lieber an objektive Länder, wie die USA, DACH usw.

      Uebrigens sind Muetter, wenn sie Zika schon mal hatten, zB als Kind, geschuetzt.

      wird man in der Studie – die nun kommt – sehen.

      Nachher kommt raus 85% aller Frauen hatte schonmal Zika!? Zumal es auch beim Geschlechtsverkehr uebertragen werden kann. Man muss also selbst noch nie in einem der 40 Zika-Laender gewesen sein.

      man scheint über Zika eigentlich noch gar nix zu wissen. Das wird man also erst alles in der ersten, oder weiteren Studien sehen.
      Schwurbeln und zumüllen bringt da momentan nicht viel.

  4. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Es fehlt einfach der Nachweiss, Zika verursacht die Mikrozephalie.

    gibt es seit April 2016 schon.

    Eben nicht!

    für die US-Seuchenbehörde schon.

    🙄 das waren NUR zwei Mitarbeiter der US-Seuchenbehoerde, aber keine offizielle Mitteilung der Behoerde!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DANACH gab es keine neue “Reisewarnung der WHO”!

    die warnen erst, wenn die Leute sterben wie die Fliegen. Zika ist nicht allzu gefährlich, wenn man nicht schwanger ist.
    Da wird es wohl nie eine Warnung geben. Nicht wie bei DF.

    🙄

    Führt eine Zika-Infektion immer zu Fehlbildungen?

    Dass auch das Zika-Virus Mikrozephalie auslöst, ist wissenschaftlich noch nicht erwiesen. Aber die Wahrscheinlichkeit drängt sich auf. In Brasilien ist die Zahl der Fehlbildungen parallel zu den Zika-Infektionen in die Höhe geschnellt.

    In einigen Fällen wurde das Virus bei Föten mit Mikrozephalie und im Fruchtwasser nachgewiesen. Die Fehlbildungen entstehen vor allem im ersten Trimester der Schwangerschaft.

    Der Bonner Virologe Christian Drosten warnt gleichwohl vor voreiligen Rückschlüssen. Nicht bei jedem Kind, dessen Mutter eine Infektion durchgemacht hat, komme es zwangsläufig zu Fehlbildungen. Auch von früheren Zika-Ausbrüchen sei dieses Phänomen so nicht bekannt, werde aber im Nachhinein untersucht.
    http://www.t-online.de/eltern/baby/id_76812692/mikrozephalie-das-sollten-schwangere-wissen.html

    Roeteln scheinen da wesentlich gefaehrlicher zu sein.

    • STIN STIN sagt:

      das waren NUR zwei Mitarbeiter der US-Seuchenbehoerde, aber keine offizielle Mitteilung der Behoerde!

      die offizielle Mitteilung der US-Seuchebehörde ist noch erschreckender, ZIKA scheint wesentlich gefährlicher zu sein, als bisher angenommen.
      Also warten wir ab, September soll nun eine offizielle Studie geben.

      http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/infektionskrankheiten/article/909103/us-seuchenbehoerde-zika-virus-erschreckender-wir-dachten.html

      Roeteln scheinen da wesentlich gefaehrlicher zu sein.

      weiss man noch nicht, die US-Behörde ist anderer Meinung.

  5. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es fehlt einfach der Nachweiss, Zika verursacht die Mikrozephalie.

    gibt es seit April 2016 schon.

    Eben nicht!

    Nicht abwarten bis zum “definitiven” Beweis

    Zwar sei noch nicht abschließend sicher, ob das Virus tatsächlich Mikrozephalie auslösen könne.
    https://www.tagesschau.de/ausland/zika-who-101.html

    “Es gibt keine Zweifel mehr, dass Zika Mikrozephalie verursacht.” Bisher war es nur eine Vermutung, jetzt haben US-Wissenschaftler den Zusammenhang zwischen Zika und Schädelfehlbildungen bei Babys nach eigenen Angaben nachgewiesen. Weitere Forschungen seien aber nötig.
    https://www.tagesschau.de/ausland/zika-165.html

    DANACH gab es keine neue “Reisewarnung der WHO”!

    Ursachen

    Ausgelöst werden können eine Mikrozephalie bzw. die zu dieser Besonderheit führenden Entwicklungen z. B. durch:

    eine Infektion mit Röteln oder dem Zika-Virus[3] oder dem Cytomegalievirus während der Schwangerschaft bei der Mutter
    Chromosomenbesonderheiten, wie sie z. B. Ursache für das Cri-du-chat-Syndrom, das Angelman-Syndrom, das Kabuki-Syndrom, das Nijmegen-Breakage-Syndrom, Trisomie 14 oder ein Down-Syndrom sind.
    Ebenso ist das fetale Alkoholsyndrom eine häufige Ursache für eine Mikrozephalie.
    Eine Mikrozephalie kann auch im Rahmen einiger Syndrome auftreten wie z.B. dem Renpenning-Syndrom, bei der Autosomal-rezessiven primären Mikrozephalie, dem Paine-Syndrom oder dem Nicolaides–Baraitser-Syndrom.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mikrozephalie#cite_note-3

    Es gibt Millionen gesunde Kinder obwohl die Mutter in der Schwangerschaft hatte.

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Es fehlt einfach der Nachweiss, Zika verursacht die Mikrozephalie.

      gibt es seit April 2016 schon.

      Eben nicht!

      für die US-Seuchenbehörde schon.

      DANACH gab es keine neue “Reisewarnung der WHO”!

      die warnen erst, wenn die Leute sterben wie die Fliegen. Zika ist nicht allzu gefährlich, wenn man nicht schwanger ist.
      Da wird es wohl nie eine Warnung geben. Nicht wie bei DF.

  6. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich bin mir immer sicherer, den Zika-Virus gab es schon immer!!! Hat nur keiner beachtet!
    Erst jetzt! Wahrscheinlich hat man eine Impfung entwickelt!

    viele Arten mutieren erst, die gab es vorher nicht. Ist Zika weg bzw. besiegt, kommt das nächste.
    Manchmal hab ich das Gefühl, das die Mafia-Pharma-Industrie solche Moskitos züchtet, damit dann der Impfstoff
    verkauft werden kann. Vielleicht haben die denn ja schon vorher hergestellt, bevor die Moskitos freigesetzt werden 🙂

    Die Moskitos uebertragen auch DF, die gibt es schon immer.
    Die haben bisher Para bekommen. Bevor es aufgebraucht war, gab es schon kein Zika mehr.
    Es fehlt einfach der Nachweiss, Zika verursacht die Mikrozephalie.

    • STIN STIN sagt:

      Es fehlt einfach der Nachweiss, Zika verursacht die Mikrozephalie.

      gibt es seit April 2016 schon.

      US-Seuchenschutzbehörde CDC hat es nun verkündet: Der Zika-Virus verursacht Geburtsschäden wie Mikrozephalie. Bislang hatte es noch Zweifel an der Ursächlichkeit gegeben, jetzt soll eine neue Studie diese endgültig aus dem Weg geräumt haben. Nun könnte sich die Taktik zur Eindämmung der Epidemie ändern.

      http://www.tagesspiegel.de/wissen/forschung-zum-zika-virus-us-gesundheitsbehoerde-zika-verursacht-schaedelfehlbildungen/13445652.html

  7. emi_rambus sagt:

    Ich bin mir immer sicherer, den Zika-Virus gab es schon immer!!! Hat nur keiner beachtet! Erst jetzt! Wahrscheinlich hat man eine Impfung entwickelt! 👿

    • STIN STIN sagt:

      Ich bin mir immer sicherer, den Zika-Virus gab es schon immer!!! Hat nur keiner beachtet!
      Erst jetzt! Wahrscheinlich hat man eine Impfung entwickelt!

      viele Arten mutieren erst, die gab es vorher nicht. Ist Zika weg bzw. besiegt, kommt das nächste.
      Manchmal hab ich das Gefühl, das die Mafia-Pharma-Industrie solche Moskitos züchtet, damit dann der Impfstoff
      verkauft werden kann. Vielleicht haben die denn ja schon vorher hergestellt, bevor die Moskitos freigesetzt werden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)