Pattaya: Vergewaltiger von 17j. auf der Flucht

Am Samstag, den 27. August erschien eine 17-jährige Frau in Begleitung ihrer 35j. Mutter auf der Polizeistation Pattaya, um eine Klage wegen Vergewaltigung einzureichen. Im Gespräch mit Pol. Capt. Sinsamut Boontassana, einem leitenden Ermittler der Hauptpolizeistation, berichtete die Mutter der jungen Frau, dass ihre Tochter einen Job als Haushälterin bei einem Mann angenommen hatte, der behauptet habe als Polizeihauptmann in Pattaya zu arbeiten. Schon wenige Tage nach Arbeitsbeginn sei sie von dem Mann vergewaltigt worden.

Am Montag gab Pattayas Polizeichef Pol. Col. Apichai Kropphet bekannt, dass die junge Frau bereits im Krankenhaus in Bezug auf eine Vergewaltigung untersucht worden sei, woraufhin ein Haftbefehl vom Strafgerichtshof Pattaya gegen den 40-jährigen Verdächtigen ausgestellt wurde, bei dem es sich nach Angaben derPolizei definitiv nicht um einen Polizeibeamten handelt.

Bei der versuchten Verhaftung des Verdächtigen stellte sich heraus, dass der Mann schon das Weite gesucht hatte. Das Haus in der Tappraya Road Soi 15 war verlassen. Ein Gespräch mit einer Nachbarin ergab, dass der Verdächtige es am Samstag sehr eilig gehabt habe, mit einem Koffer zu seinem Wagen zu gelangen und wegzufahren. Seitdem habe man ihn nicht wieder gesehen. Die Polizei geht davon aus, dass er sich auf der Flucht befindet und wird eine landesweite Fahndung nach dem mutmaßlichen Vergewaltiger einleiten.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Kommentare zu Pattaya: Vergewaltiger von 17j. auf der Flucht

  1. berndgrimm sagt:

    Während der Chef der braunen Ganoven von Thaksins khaosod schon als
    “ehemaliger” bezeichnet wird und es derzeit noch nicht mal Bauernopfer
    in Thaksins garnicht komischer Nulpentruppe gibt,
    ist in Pattaya Business as usual angesagt:

    PATTAYA — Wednesday marked the seventh day to pass since a policeman allegedly kidnapped, extorted and raped a bar worker in Pattaya without being arrested.

    Although an arrest warrant was issued for Sgt. Maj. Kittikhun Fonrueng four days ago for the alleged Oct. 19 assault, police have not arrested the sergeant major because he needed time to raise money for a bail bond, the chief investigator of Pattaya City police said.He was looking for assets for his bond, because he had a warrant on him, after he surrenders himself he would need to post a bond,” Col. Chatchapol Pattarasiriporn said by telephone Wednesday.
    Kittikhun previously told his fellow police officers that he would turn himself in Tuesday but failed to appear, postponing his surrender to Wednesday, Chatchapol said, adding that he’s optimistic that the fugitive policeman would surrender by the day’s end.

    Kittikhun would not be charged for defying the warrant, Chatchapol said.

    Kittikhun and two police volunteers stand accused of kidnapping a bar worker in Pattaya on Oct. 19 in a hotel room and demanding she pay 20,000 baht in ransom money. According to the victim, she told the three men she had no money at which point they sexually assaulted her and released her from detention a day later.

    Der braune Misthaufen der hier immer noch Polizei spielen darf deckt sich gegenseitig.
    Und natürlich gibts am Ende höchstens mal ein kleines Bauernopfer,wenn überhaupt,
    und den wirklich Schuldigen
    der untätigen Polizeiführung passiert weiterhin nix.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
    4. September 2016 um 7:15 am

    Amerikanerin stürzt bei Flucht von einer Klippe
    http://der-farang.com/de/pages/amerikanerin-stuerzt-bei-flucht-von-einer-klippe
    Der Täter wurde wegen unsittlichen Verhaltens gegenüber einer anderen Person und Körperverletzung bestraft.

    Gab es da schon eine Gerichtsverhandlung oder hat die Polizei “bestraft”?

    könnte das neue Touristen-Schnellgericht verurteilt haben, oder Geldstrafe.

    Das waere ja schon wieder eine Reform!
    Was ist da mit Schmerzensgeld?

      (Zitat)  (Antwort)

  3. Der Weg-Jager! sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: könnte das neue Touristen-Schnellgericht verurteilt haben, oder Geldstrafe.

    Mr. EMI,

    Sie sehen, es ist doch alles in “STIN-istischer Butter”!

    Keine juristischen Probleme, keine Fehlentscheidungen, faire Richter,…blitzschnelle Gerichte,… von denen man nie wieder etwas hört,….alles total vorbildlich im schönen Land!

    Ich glaube, ich muss mal den Regierungen in Norwegen, Schweden, Finnland, Deutschland, Schweiz usw. mitteilen, dass die hier im schönen Land “hochkarätige Juristerei” stukadieren können und dass die ihre eigenen Gesetzbücher wegen mangelnder “Unausgereiftheit” in die Toilette schmeißen sollten!!!

    Man lernt doch nie aus,…. und morgen bringe ich den schlauen Hinweis, dass in Ugga-Ugaa-Nigeria der Umweltschutz vorbildlicher ist als in ganz West-Europa zusammen!

      (Zitat)  (Antwort)

  4. emi_rambus sagt:

    Amerikanerin stürzt bei Flucht von einer Klippe
    http://der-farang.com/de/pages/amerikanerin-stuerzt-bei-flucht-von-einer-klippe
    Der Täter wurde wegen unsittlichen Verhaltens gegenüber einer anderen Person und Körperverletzung bestraft.

    Gab es da schon eine Gerichtsverhandlung oder hat die Polizei “bestraft”?

      (Zitat)  (Antwort)

  5. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: emi_rambus: Was genau moechtest du bestreiten?

    Dass in der Bildung,

    emi_rambus: WAS sieht man an euren Toechtern??

    insbesondere im Englisch Unterricht irgendetwas besser wird.

    Ist deine zweite Tochter in Tamada?

      (Zitat)  (Antwort)

  6. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Was genau moechtest du bestreiten?

    Dass in der Bildung,

    emi_rambus: WAS sieht man an euren Toechtern??

    insbesondere im Englisch Unterricht irgendetwas besser wird.

    emi_rambus: Das kommt nicht von Prayut oder der Reform.
    Es hat das gleiche “Muster”: Es muss einfach nach der Reform alles schlechter sein als vorher!

    Schlechter als vorher konnte es ja nicht werden und Prayuth ist echter Thai.
    Zu Selbstkritik unfähig und auf Kritik von aussen wird agressiv und mit
    Ausländerhass reagiert weil man selber unfähig ist.
    Es ist sein Fehler dass er sich hier immer noch von Thaksin Lakaien
    auf der Nase herumtanzen lässt.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  7. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 2. September 2016 um 6:57 am

    Das kommt nicht von Prayut oder der Reform.
    Es hat das gleiche “Muster”: Es muss einfach nach der Reform alles schlechter sein als vorher!

    das wird man erst sehen, wenn eine Reform kommt, bisher ist weit und breit keine in Sicht.
    Ausgenommen die Führerschein-Reform, die ist zwar noch nicht perfekt – aber wenigstens kommt da was.
    Hoffentlich….

    Setz’ deine rosarote FahrschulBrille ab, dann siehst du auch die tatsaechliche Reform!

      (Zitat)  (Antwort)

  8. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: emi_rambus: Ich bin im Bereich Bildung auch sehr …. ungeduldig. Trotzdem hat sich was getan!!
    Es gibt
    -Gifted Program
    -International Program
    und vereinzelt(?) auch noch
    -EnglischProgramm

    Möchte ich bestreiten!

    Was genau moechtest du bestreiten?

    berndgrimm: Ich sehe es ja bei unseren Töchtern!
    Man will nicht mehr.
    Man versteht die Bedeutung der Worte ja nicht.
    Man versteht ja noch nicht mal bestimmte Thai Worte
    die übersetzen sollten.

    WAS sieht man an euren Toechtern??

    berndgrimm: Prayuth hat den Ausländerhass als einzige Verbindung
    der verfeindeten Lager erkannt und setzt klar auf die
    nationale Karte.

    Das kommt nicht von Prayut oder der Reform.
    Es hat das gleiche “Muster”: Es muss einfach nach der Reform alles schlechter sein als vorher!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Das kommt nicht von Prayut oder der Reform.
      Es hat das gleiche “Muster”: Es muss einfach nach der Reform alles schlechter sein als vorher!

      das wird man erst sehen, wenn eine Reform kommt, bisher ist weit und breit keine in Sicht.
      Ausgenommen die Führerschein-Reform, die ist zwar noch nicht perfekt – aber wenigstens kommt da was.
      Hoffentlich….

        (Zitat)  (Antwort)

  9. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Ich bin im Bereich Bildung auch sehr …. ungeduldig. Trotzdem hat sich was getan!!
    Es gibt
    -Gifted Program
    -International Program
    und vereinzelt(?) auch noch
    -EnglischProgramm

    Möchte ich bestreiten!
    Ich sehe es ja bei unseren Töchtern!
    Man will nicht mehr.
    Man versteht die Bedeutung der Worte ja nicht.
    Man versteht ja noch nicht mal bestimmte Thai Worte
    die übersetzen sollten.
    Prayuth hat den Ausländerhass als einzige Verbindung
    der verfeindeten Lager erkannt und setzt klar auf die
    nationale Karte.
    In einem sind sich fast alle Thai einig:
    Schuld sind nur die Ausländer!
    Und um dies zu bestätigen werden jetzt die wenigen
    anständigen Farang vergrault weil sie dem Thai Bild
    vom bösen Farang nicht entsprechen.
    Man will nur noch Kriminelle , Perverse und Betrüger
    hier damit man mit typischer Thai Arroganz auf diese
    zeigen kann!

      (Zitat)  (Antwort)

  10. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Als ich das geschrieben habe, habt ihr das monatelang zugemuellt, laecherlicht gemacht, ….. .
    JETZT war es wahrscheinlich “eure Idee”

    nein, die Idee ist ja ok – du hast nur das ganze mit REFA falsch berechnet.

    Ich habe erstmal gar nichts berechnet, weil die Idee zu naechst von dir war:

    Anschließend sollen die besten 50 Lehrer weitere Thais unterrichten, während 450 Lehrer ihre Kenntnisse in staatlichen Schulen an Mädchen und Jungen weitergeben.
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/11142

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Vor allem berechnet die thail. Regierung das so, als ob die anderen Ländern nun nix mehr machen.

    Die anderen Laender fragen NativeSpeaker mit CELTA( ErwachsenenAusbildung) nach, TH auch, aber zusaetzlich bildet man eben vorhandene Lehrkraefte weiter!
    Wuerden sie jetzt noch die viel faehigeren NICHT-NativweSpeaker EnglischLehrkraefte mit Lehramt (die tatsaechlich Englisch bei NichtNativeSpeakerKindern ausbilden koennen) nachfragen, koennt sogar kurzfristig der bedarf gedeckt werden.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ach, verbreitet ihr schon wieder neue Geruechte????
    Ihr boesen STINs!

    nein, diese Fakten kommen von der Regierung – wird gleich in den Medien erscheinen. Warte noch etwas…..
    Die Politiker schreiben das immer erst auf Twitter, sobald sie die Besprechung verlassen, also dürfte es gleich
    in den Medien publiziert werden.

    :roll: Das sind die Twitter-Referenten der Politiker, die quasi eine Art Meinungsumfrage machen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da kann man dann in BKK nachschauen (zB) bei welchen Fragenzusammenstellungen in den Fuehrerscheinstellen jeweils wieviele Prueflinge durchgefallen sind. Alles per Mausklick.

    das sollte heute schon möglich sein.

    Man braucht aber keinen mehr zu fragen, der vielleicht noch einiges “gerade biegt”.
    Und ich sauge das von allen Fuehrerscheinstellen und habe sofort eine Auswertung.
    ICH koennte dann auch sehr schnell sagen, an welchen Stellen man auch die leichten Zusammenstellungen kaufen kann!
    Waere dann auch bei Fahrschulen moeglich, da muessen nur die Daten in System erfasst werden, weswegen auch diese Alternative zu verwerfen ist!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Spenden an den Kamnan wird man nicht erfassen können, da dies von den Kassiererinnen in bar verwaltet wird, da die SPenden
    auch in bar abgegeben werden. Haben wir auch gemacht. Wir haben dann den Hersteller der Uniformen bezahlt, waren damals um die 30.000
    Baht – das Geld geht die Regierung nix an. Nai Amphoe und Vize-Gouverneur wissen davon, aber das reicht dann schon.

    Eben nicht! Es muss immer einer Anordnen in quasi auch den Kopf dafuer hinhalten!!
    Mit der Einfuehrung der Vermoegensfortschreibung, muessen halt alle Zugaenge verbucht werden. Und dazu braucht es auch die Ausgaben. Wobei Spenden immer Zentral verbucht werden. Natuerlich mit Angaben zum Spender.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Spenden an den Kamnan wird man nicht erfassen können, da dies von den Kassiererinnen in bar verwaltet wird, da die SPenden
    auch in bar abgegeben werden.

    Upps! Und warum koennen Spenden nicht ueberwiesen werden.
    Wenn in Bar, muessen sie bei der “Bar-Kasse” eingezahlt werden, natuerlich mit Angaben zum Spender.
    Hat denn die “Kassiererin” im IST einen Anbau, wo das geld gelagert wird?
    Kaffeekassen sind Privat-Kassen. Wird aber von aussen gespendet, werden sie zu schwarzen Kassen, das haben sie mit schwarzen Teekassen gemeinsam!
    Vor allem wenn dann daraus auch noch was anderes wie Kaffee und Tee gekauft wird.
    Lass’ mal die “Konzern-Software” eingefuehrt sein, dann hat es Reform auf allen Ebenen, auch bei der Polizei und den Kamnans. :wink:
    Sich selbst finanzierende Assistenten braucht es dann nicht mehr!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das sage ich doch immer, wie willst du denn die Fahrschullehrer in Singapur ausbilden lassen? Auf Deutsch oder auf Chinesisch?

    es gibt in BKK viele Fahrlehrer, die bieten Fahrschule für Farangs an, in fliessenden Englisch – die können das schon.
    Die gehen nach Singapur oder Singapurianer kommen und bilden hier Fahrlehrer aus, die gut Englisch können. Meine Schwiegertochter hat
    Englisch studiert, also Sprachen – diese Studienabgänger können schon Englisch, hatten ja US-Professoren.
    Es heisst ja nicht, das gar kein Thai Englisch kann, Abhisit kann es auch, Korn auch – die Frau von Prayuth auch.

    Du meinst Abhisit, Korn und die Frau von Prayut machen dann die Fahrlehrer der Nation und Prayut macht die Politik? :lol:
    Eindeutig zu niedriger Frauenanteil, da braucht es deine Schwiegertochter noch dazu!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber die Mehrheit der Thais kann halt keines – ach jene nicht, die es können sollten, wie Piloten usw.

    Die Mehrheit der Thais und die Piloten konnten Englisch. Aber insbesondere durch die Lehrmethode in TH , verlernt man Sprachen u.a. sehr schnell, wenn es nicht regelmaessig aufgefrischt wird.
    Genau das macht man jetzt bei den Englisch-Lehrern, ganau das macht der Sprach -Kontroll-APP voll perfekt, auch bei Piloten, Schuelern, Politikern, ….

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ihr schwurbelt euch wieder was zusammen, das geht auf keine Kwai-Haut!

    passt schon so.

    Dir passt die Kwai-Haut? Hast du zugenommen?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Die anderen Laender fragen NativeSpeaker mit CELTA( ErwachsenenAusbildung) nach, TH auch,
      aber zusaetzlich bildet man eben vorhandene Lehrkraefte weiter!

      CELTA o.ä ist in allen Ländern meist Voraussetzung. Ohne diese Prüfungen – es gibt noch: DELTA, FCTB, IDLTM, ICELT, TKT. –
      geht es nicht.

      Wuerden sie jetzt noch die viel faehigeren NICHT-NativweSpeaker EnglischLehrkraefte mit Lehramt

      wo gibt es die? In Thailand zu 1000% nicht.

      die tatsaechlich Englisch bei NichtNativeSpeakerKindern ausbilden koennen)

      und wo gibt es die? Mein lieber Buddha….

      koennt sogar kurzfristig der bedarf gedeckt werden.

      10 Jahre sind bei der kurzfristig, weil solange rechnet das British Council. Du stehst aber schon ziemlich neben dir.
      Ich rechne von 15-20 Jahren, dann könnte – wenn alles so wie geplant eingeführt wird, der Bedarf gedeckt sein.
      Nur TH benötigt die englischsprechenden Thais schon gestern. Also schon zu spät. Egal was sie nun machen.

      Das sind die Twitter-Referenten der Politiker, die quasi eine Art Meinungsumfrage machen!

      einige schreiben selbst, ohne Referenten.

      Man braucht aber keinen mehr zu fragen, der vielleicht noch einiges “gerade biegt”.
      Und ich sauge das von allen Fuehrerscheinstellen und habe sofort eine Auswertung.

      das geht ja schon nicht mehr, weil jeder Klick, wird in einem Logfile festgehalten, da kommt der Beamte nicht
      ran. D.h. man kann alles, was der Beamte am PC für die Prüfung fertigstellt – nachvollziehen. Würde er die Option haben,
      jemanden leichtere Fragen zusammenzustellen, weiss man das auch und auch den Namen des Prüflings. Geht also nicht mehr…
      Wo es die leichten Fragen gibt, das weiss hier eh jeder – in den kleinen Ämtern am Lande. Hier z.B. in Mae Taeng.
      Die haben noch keine PC – aber demnächst auch, dann sind die vernetzt mit der Haupstelle und dann ist hier wohl zu Ende mit
      FS-Kauf.

      Waere dann auch bei Fahrschulen moeglich, da muessen nur
      die Daten in System erfasst werden, weswegen auch diese Alternative zu verwerfen ist!

      das wird kommen. Vielleicht nicht sofort, aber wenn man merkt, das die Fahrschulen mauscheln, dann kommt das.
      In der Zwischenzeit reicht es erstmal aus, das die Prüfungen vom Beamten kontrolliert werden und nicht die Fahrschulen das
      alleine machen.

      Eben nicht! Es muss immer einer Anordnen in quasi auch den Kopf dafuer hinhalten!!
      Mit der Einfuehrung der Vermoegensfortschreibung, muessen halt alle Zugaenge verbucht werden. Und dazu braucht es auch die Ausgaben. Wobei Spenden immer Zentral verbucht werden. Natuerlich mit Angaben zum Spender.

      ne, so läuft es in TH nicht. Du willst schon wieder deutsches System hier reinbringen. Geht nicht, macht auch keiner.
      Spenden werden in den Dörfern nicht verbucht, die haben ja ihre Autonomie. Die führen schon Kassenbuch, aber nur für das
      Tambon selbst. Du tust dir etwas schwer, weil du so eine Autonomie wie bei den Tambons nicht kennst. Macht aber nichts.
      Andere Länder, andere Sitten.

      Upps! Und warum koennen Spenden nicht ueberwiesen werden.

      wohin denn?

      Nein, Das läuft hier so ab. Der Spender kommt zu irgendeiner Feier, Besprechung usw. – dort übergibt er in bar das Geld an den
      Kamnan. Da werden Fotos gemacht bei der Übergabe usw. – Ich habe von unserer Spende auch Fotos, vll stell ich die mal ein, wenn ich
      zurückkomme. Der Kamnan gibt das Geld weiter an die beiden Kassiererinnen und die verwalten es dann. Meist wird dann gleich darauf
      was bezahlt. Man macht ja erst Spendentouren, wenn man was anschaffen möchte.

      Wenn in Bar, muessen sie bei der “Bar-Kasse” eingezahlt werden, natuerlich mit Angaben zum Spender.

      richtig, so wird es gemacht. Die Bar-Kasse sind in dem Fall dann die Kassiererinnen – wie halt bei einem Verein.

      Hat denn die “Kassiererin” im IST einen Anbau, wo das geld gelagert wird?

      die hat eine Kasse, die absperrbar ist. FÜr die bar Tage reicht das schon, dann werden Rechnungen damit gezahlt.

      Kaffeekassen sind Privat-Kassen. Wird aber von aussen gespendet, werden sie zu
      schwarzen Kassen, das haben sie mit schwarzen Teekassen gemeinsam!

      ups, dann hatten wir vorher in DACH auch schwarze Kasse – Kunden haben sehr oft für die Kaffeekasse gespendet.
      Interessant wäre dann zu wissen, wer den für die Kaffeekasse verantwortlich ist – ist ja eine Personal-Kaffeekasse.
      Also wer verbucht das dann – gute Frage. Eigentlich müsste dann das ganze Personal Steuern dafür zahlen, zumindest die Kaffee trinken.

      Aber im Ernst, nein Trinkgelder/Kaffeegelder sind steuerfrei – dazu gibt es ein klares Gesetz.

      Danach (§ 3 Nr. 51 EStG) ist ein Trinkgeld für einen Arbeitnehmer steuerfrei, wenn es von Dritten freiwillig und ohne dass ein Rechtsanspruch besteht, zusätzlich zu dem Betrag gegeben wird, der für diese Arbeitsleistung zu zahlen ist. Die Höhe des Trinkgeldes ist nicht relevant.

      da muss also nichts versteuert und erfasst werden. Aber ACHTUNG!!! Die Kaffeekasse muss von den Mitarbeitern geführt werden, nicht vom Chef.
      Führt der Chef die Kaffeekasse, muss er das Geld versteuern, die Mitarbeiter jedoch nicht. War das zu schnell?
      Es gibt noch weitere Feinheiten, die zu beachten sind – aber das normale Trinkgeld, die normale Kaffeekasse ist steuerfrei.

      Lass’ mal die “Konzern-Software” eingefuehrt sein, dann hat es Reform auf allen Ebenen, auch bei der Polizei und den Kamnans.

      Polizei wird boykottieren, Kamnans werden sich auf die Autonomie berufen. Da müssen erst diese Gesetze alle geändert werden.
      Du gehst immer davon aus, das die Beamten mitspielen. Tun sie aber nicht….
      Wenn es denen nicht passt, machen sie Dienst nach Vorschrift oder boykottieren gleich den Premier direkt, indem sie Fälle nicht
      lösen usw. – das dann dem Tourismus schadet. Tun sie tw. schon jetzt…..
      Boykottieren alle Kamnans und die Polizei – ist Prayuth erledigt.

      Sich selbst finanzierende Assistenten braucht es dann nicht mehr!

      wie schon gesagt, dazu müssten sie das Kamnan-Gesetz vorher ändern. Ist nicht in Planung.
      Du immer gegen die Thais, Wahnsinn….

      Du meinst Abhisit, Korn und die Frau von Prayut machen
      dann die Fahrlehrer der Nation und Prayut macht die Politik? :lol:

      ja, solche wie Abhisit und Korn usw. – die können Englisch. So hat das wohl der Gründer einer grossen Fahrschule in
      BKK gemacht, Studium in Singapur, dann mehrjähriger Aufenthalt, danach vor Rückkehr nach TH hat er die Fahrschullehrer-Prüfung
      und danach noch den Schein für Fahrschullehrer-Ausbildung gemacht. Ein anderer Fahrschulbesitzer hat das in Kanada gemacht, alle
      Thais natürlich. Abhisit ist der nicht der einzige, der im Ausland studiert hat. Gibt es viele davon – viele suchen dann nach
      einer Geschäftsidee, weil sie zurückkehren möchten.

      Eindeutig zu niedriger Frauenanteil, da braucht es deine Schwiegertochter noch dazu!

      ja, wenn sie nicht schon einen guten Job hätte, die kann sehr gut Englisch. Hatte ja Native-Speaker mit Lehramt.
      Wurde in Singapur von 300 nach dem Test ausgewählt – 10 haben sie genommen. Schon beachtlich.
      In BKK gibt es schon – ich glaube 2 Frauen-Fahrschulen, mehrere werden folgen, wenn das eine möchte. Sind ja auch Moslems
      dabei und die fahren vermutlich sicher nicht mit einem Mann. Das ist schon klar…

      Die Mehrheit der Thais und die Piloten konnten Englisch.

      der Tag ist gerettet — hahahahahahahaha

      nein, nicht mal 10% können gutes Englisch in Thailand. Nok-Air Piloten auch nicht, die sind davon gelaufen,
      als die Prüfer kamen. Die haben aber auch vermutlich ihre Lizenzen gekauft.

      Aber insbesondere durch die Lehrmethode in TH , verlernt man Sprachen u.a.
      sehr schnell, wenn es nicht regelmaessig aufgefrischt wird.

      nein, auf den Schulen hier wird kein vernünftiges Englisch gelehrt. Daher können tw. Studienabgänger keinen
      vernünftigen Satz in Englisch sprechen. Hat man sehr vernachlässigt. Aber das ist bekannt, sogar Prayuth weiss das.

      Genau das macht man jetzt bei den Englisch-Lehrern, ganau das macht der Sprach -Kontroll-APP
      voll perfekt, auch bei Piloten, Schuelern, Politikern, ….

      Die Englischlehrer, also die 42.994 – konnten nie Englisch. Heute sind es scheinbar nur mehr 42.644.
      Wird ja langsam besser :-) In 20 Jahren könnte das dann abgearbeitet sein. Ich würde aber nur die Junglehrer schulen, nicht die 55j.
      Danach sollte das Lehramt so reformiert werden, das dort Englisch auch als Schwerpunkt ausgewählt werden kann, daraus
      spriessen dann die zukünftigen Englischlehrer.

      Dir passt die Kwai-Haut? Hast du zugenommen?

      ja, fast 3kg – schiess nun schon bei den 80kg vorbei. Macht die Deutsche Küche hier – muss aufpassen.
      Bin stolz auf mein Idealgewicht von 80kg. – Sollte so bleiben.

        (Zitat)  (Antwort)

  11. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, der Plan ist fertig – es kommen landesweit nun 80 Fahrschulen – äh, sorry – 18 Sprachschulen, dort werden dann 28 Master-Teacher
    eingesetzt, die besten der 350 bereits ausgebildeten Englischlehrer. Dort werden dann Tausende Englischlehrer in Zukunft ausgebildet.
    Wenn sie es korrekt machen, überwachen und bilden Native-Speaker in diesen 18 Sprachschulen die Master-Teacher weiter aus und
    überwachen auch die Ausbildung.

    Als ich das geschrieben habe, habt ihr das monatelang zugemuellt, laecherlicht gemacht, ….. .
    JETZT war es wahrscheinlich “eure Idee” :lol:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber es braucht halt Zeit. Zumal es etwas ist, was es weltweit noch nicht gibt!

    TH hat keine Zeit mehr, TH liegt im Ranking auf Platz 14 von 16 asiatischen Ländern, oder auf Platz 62 von 70 Ländern weltweit.
    Thais können also kein Englisch sprechen – sag ich doch immer.

    Ach, verbreitet ihr schon wieder neue Geruechte????
    Ihr boesen STINs!
    Hier gibt es neben EP (nur noch bis Mo3[dank der Familie STIN])
    -Gifted Programm -Science (bis Mo6)
    -International Program (bis Mo6)
    -International Program (Cambridge) (bis Mo6)
    Aber darum ging es gar nicht in meinem Beitrag.
    Ich sprach vom “Konzern”-Controlling!!
    Da kann man dann in BKK nachschauen (zB) bei welchen Fragenzusammenstellungen in den Fuehrerscheinstellen jeweils wieviele Prueflinge durchgefallen sind. Alles per Mausklick. Auch wieviel Spenden die Kamnans bekommen haben und in die Kasse verbucht haben!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Thais können also kein Englisch sprechen

    Das sage ich doch immer, wie willst du denn die Fahrschullehrer in Singapur ausbilden lassen? Auf Deutsch oder auf Chinesisch?
    Ihr schwurbelt euch wieder was zusammen, das geht auf keine Kwai-Haut! :mrgreen:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Als ich das geschrieben habe, habt ihr das monatelang zugemuellt, laecherlicht gemacht, ….. .
      JETZT war es wahrscheinlich “eure Idee”

      nein, die Idee ist ja ok – du hast nur das ganze mit REFA falsch berechnet. :-) Die Regierung geht von 10 Jahren aus, bis dann landesweit genug Englisch-Lehrer vorhanden sind. Ich kenne aber die
      Faulheit der Thais – also ich gehe von 15-20 Jahren aus. Viel zu spät – der Zug ist heute schon abgefahren. Thailand ist
      in Asien von 16 Ländern auf nur 14 – das werden sie mit 28 Lehrern nicht in 10 Jahren einholen können.
      Vor allem berechnet die thail. Regierung das so, als ob die anderen Ländern nun nix mehr machen. Die hauen aber auch rein,
      vor allem Malaysia – das heisst: die rutschen weiter vorne und TH wird weiterhin in den letzten Rängen rumwurtschteln.

      Aber es ist wenigstens etwas….

      Ach, verbreitet ihr schon wieder neue Geruechte????
      Ihr boesen STINs!

      nein, diese Fakten kommen von der Regierung – wird gleich in den Medien erscheinen. Warte noch etwas…..
      Die Politiker schreiben das immer erst auf Twitter, sobald sie die Besprechung verlassen, also dürfte es gleich
      in den Medien publiziert werden.

      Da kann man dann in BKK nachschauen (zB) bei welchen Fragenzusammenstellungen in den Fuehrerscheinstellen jeweils wieviele Prueflinge durchgefallen sind. Alles per Mausklick.

      das sollte heute schon möglich sein. Ich weiss aber nicht,ob die Ämter untereinander schon vernetzt sind.
      Eher nur innerhalb von Changwats.

      Spenden an den Kamnan wird man nicht erfassen können, da dies von den Kassiererinnen in bar verwaltet wird, da die SPenden
      auch in bar abgegeben werden. Haben wir auch gemacht. Wir haben dann den Hersteller der Uniformen bezahlt, waren damals um die 30.000
      Baht – das Geld geht die Regierung nix an. Nai Amphoe und Vize-Gouverneur wissen davon, aber das reicht dann schon.

      Das sage ich doch immer, wie willst du denn die Fahrschullehrer in Singapur ausbilden lassen? Auf Deutsch oder auf Chinesisch?

      es gibt in BKK viele Fahrlehrer, die bieten Fahrschule für Farangs an, in fliessenden Englisch – die können das schon.
      Die gehen nach Singapur oder Singapurianer kommen und bilden hier Fahrlehrer aus, die gut Englisch können. Meine Schwiegertochter hat
      Englisch studiert, also Sprachen – diese Studienabgänger können schon Englisch, hatten ja US-Professoren.
      Es heisst ja nicht, das gar kein Thai Englisch kann, Abhisit kann es auch, Korn auch – die Frau von Prayuth auch.
      Aber die Mehrheit der Thais kann halt keines – ach jene nicht, die es können sollten, wie Piloten usw.

      Ihr schwurbelt euch wieder was zusammen, das geht auf keine Kwai-Haut!

      passt schon so.

        (Zitat)  (Antwort)

  12. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Sie sieht hier keine Aussicht auf Besserung.

    Ich bin im Bereich Bildung auch sehr …. ungeduldig. Trotzdem hat sich was getan!!
    Es gibt
    -Gifted Program
    -International Program
    und vereinzelt(?) auch noch
    -EnglischProgramm

    Ansonsten habe ich gesehen, was sich im StaatsKHBereich tut.
    Dort werden gerade die Mitarbeiter auf die Software geschult. DAS braucht seine Zeit.
    Es wird noch mehr kommen!!
    Aber das dauert bis zur Aktivierung 2-3 Jahre, wovon jetzt etwa eines rum ist. Damit werden dann Berge versetzt, wer dann noch Dienst nach Vorschrift macht, hatte seine Freikarte und geht beim naechsten Mal nicht noch mal ueber “Los”!
    Aber es braucht halt Zeit. Zumal es etwas ist, was es weltweit noch nicht gibt! :wink:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Ansonsten habe ich gesehen, was sich im StaatsKHBereich tut.
      Dort werden gerade die Mitarbeiter auf die Software geschult. DAS braucht seine Zeit.
      Es wird noch mehr kommen!!

      ja, der Plan ist fertig – es kommen landesweit nun 80 Fahrschulen – äh, sorry – 18 Sprachschulen, dort werden dann 28 Master-Teacher
      eingesetzt, die besten der 350 bereits ausgebildeten Englischlehrer. Dort werden dann Tausende Englischlehrer in Zukunft ausgebildet.
      Wenn sie es korrekt machen, überwachen und bilden Native-Speaker in diesen 18 Sprachschulen die Master-Teacher weiter aus und
      überwachen auch die Ausbildung. Von APPs usw. ist keine Rede – es wird noch traditionell ausgebildet, wie in D auch.

      Aber es braucht halt Zeit. Zumal es etwas ist, was es weltweit noch nicht gibt!

      TH hat keine Zeit mehr, TH liegt im Ranking auf Platz 14 von 16 asiatischen Ländern, oder auf Platz 62 von 70 Ländern weltweit.
      Thais können also kein Englisch sprechen – sag ich doch immer.

        (Zitat)  (Antwort)

  13. berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: mag ja sein, nur stimmt das nicht auf das ganze Land bezogen.

    Es ist wohl niemanden der ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht hat
    zu verdenken dass er misstrauisch gegenüber jedem Thai ist.
    Trotzdem kann auch ich noch unterscheiden und freue mich immer
    wenn ich anständigen Thais (auch Polizisten) begegne.
    Wenn ich hier nicht so glücklich verheiratet wäre, gute neue Freunde
    gefunden hätte und in der Mehrzahl nette gesittete Nachbarn (auch Thai)
    hätte wäre ich schon längst weg gewesen.
    Die Entscheidung Thailand endgültig zu verlassen kam weniger durch mich
    sondern durch meine Thai Frau die es Leid war sich immer mein Gemeckere
    anzuhören.Ausserdem hat sie Angst dass ich suizidiert werde.

    Ihre Antwort war immer die gleiche:Du kennst doch Thailand, also warum
    regst du dich auf?

    Sie selbst ist furchtbar enttäuscht von Prayuth weil er seinen vielen schönen
    Reden leider keine wirklichen Taten folgen liess.
    Sie sieht hier keine Aussicht auf Besserung.

      (Zitat)  (Antwort)

  14. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: berndgrimm: Ist auch wieder eine Bestätigung meiner Bewetung dass Thailand
    nur ein Paradies für Perverse,Kriminelle und Betrüger ist.
    Die anständigen Farang vergrault man gründlich und nachhaltig!
    Auch in dieser “guten” Militärdiktatur!

    So isses!

    mag ja sein, nur stimmt das nicht auf das ganze Land bezogen.

    Es stimmt nur fuer die nicht, die sich dem System anpassen, also fuer:
    Perverse,Kriminelle und Betrüger

      (Zitat)  (Antwort)

  15. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Ist auch wieder eine Bestätigung meiner Bewetung dass Thailand
    nur ein Paradies für Perverse,Kriminelle und Betrüger ist.
    Die anständigen Farang vergrault man gründlich und nachhaltig!
    Auch in dieser “guten” Militärdiktatur!

    So isses!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      berndgrimm: Ist auch wieder eine Bestätigung meiner Bewetung dass Thailand
      nur ein Paradies für Perverse,Kriminelle und Betrüger ist.
      Die anständigen Farang vergrault man gründlich und nachhaltig!
      Auch in dieser “guten” Militärdiktatur!

      So isses!

      mag ja sein, nur stimmt das nicht auf das ganze Land bezogen.

        (Zitat)  (Antwort)

  16. berndgrimm sagt:

    gg1655:
    Was die Kinderficker angeht,davon hat es in Thailand auch ohne Farang jede Menge.Da sind die Thais aber ganz weit vorne dran.
    Den meisten Thai Männern kann es gar nicht jung genug sein.
    Schau nur mal in einen “Thai Puff”(Karaoke,Teehaus)in den normal kein Farang kommt,die Mädels dort sind fast alle minderjährig.
    Stelle also nicht immer alle Farang(ausser Dich selbst)als Schweine hin und die Thai als Edel.Was das angeht sind die Thai noch viel größere Schweine.

    Sehr richtig!Ich erinnere nur an die Nummern Hotels!
    99,999% der Kunden Thai.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: sind aber auch schon recht viele von der Dorfbevölkerung gelyncht worden. Gerade wieder musste die Polizei einen Thai
    massiv beschützen, ansonsten wäre er wohl nicht mehr aus dem Dorf gekommen.

    Das beweist nur mein Argument.
    Von der “Polizei” hat ein Thai Perverser nichts zu befürchten.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich schätze immer noch 1000e Farangs in TH, die regelmässig Kinder misbrauchen.
    Du musst das ja ins Verhältnis zur Farang-Anzahl setzen und da ist der Farang dann auf jeden Fall der “Champion”.

    Ist auch wieder eine Bestätigung meiner Bewetung dass Thailand
    nur ein Paradies für Perverse,Kriminelle und Betrüger ist.
    Die anständigen Farang vergrault man gründlich und nachhaltig!
    Auch in dieser “guten” Militärdiktatur!

      (Zitat)  (Antwort)

  17. berndgrimm sagt:

    ben: Dass ab und zu mal ein Farang mit nacktem Oberkörper in ein Restaurant geht – das gibt’s, aber deswegen ist noch lange nicht ganz Pattaya ein verkommener Sauhaufen und Mafia… Man lebt hier sehr gut – wird nicht gezwungen in Bars und Gogo’s zu gehen – hat Riesenauswahl an Shopping / relativ frische Meeres Luft im Vergleich zu Bangkok – ich mag’s hier!

    Ich bin ja sehr selten in Pattaya, öfter in Jomtien zum Segeln.
    Ich bin auch immer nur tagsüber dort, weiss also nicht
    was nachts dort abgeht.
    Ich habe dort noch nie Farang erlebt die sich wie Sau benommen haben.
    Immer nur Thai , insbesondere die “Animateure” die eigentlich
    dafür dasein sollten die Touristen zu animieren.
    Wozu eigentlich?
    Was fehlt ist eben eine Ordungsmacht, wie es die Polizei seien sollte.
    Die gibt es nicht. Jedenfalls nicht tagsüber.
    Unser Ort ist 50km von Pattaya entfernt, dort gibt es sehr wenige Farang
    aber viele Japaner.
    Die arbeiten Alle.Bei uns gibts auch “Nachtleben”! Aber ausschliesslich
    Clubs und Karaoke “Japanese only” und zwei furchtbar laute Thai Clubs
    die offensichtlich sehr angesagt sind.
    Da kommen nicht nur am WE die teuren Autos aus BKK hin.
    Obwohl wir eine sehr grosse Polizeistation haben gibt es bei uns tagsüber
    keine Polizei.
    Ich selbst bin einmal am frühen Nachmittag von einer Horde
    besoffener/bekiffter Thai Jugendlicher angemacht worden
    die mir mit dem gleichen Schicksal drohten wie ein Farang der ein paar Tage früher
    in Korat von einer Horde Thai Jugendlicher abgeschlachtet wurde.
    Nur durch das beherzte Eingreifen von zwei anständigen Thai habe ich überlebt.
    Die sind auch mit mir zur Polizei gegangen und es wurde ein “Polizeibericht”
    gemacht.
    Die beiden Rädelsfüher waren Stadtbekannt und Söhne von zwei Gemeinderats
    mitgliedern.Wir sind eine Rote Gemeinde.
    Passiert ist natürlich garnix.
    Dies ist kein Einzelfall sondern leider auch nach zweieinhalb Jahren
    “guter” Militärdiktatur Normalität in Thailand.
    Man ist auf dem Thai Auge gewollt blind und verfolgt nur Ausländer.
    Ein Ausländer der in Thailand verletzt oder ermordet wird ist selbst
    daran Schuld.Er hätte ja wegbleiben können!
    Deshalb ist es für mich absolut unverständlich solche Leute
    auch noch zu entschuldigen.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  18. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Meine Frau gibt dann
    meistens den Kindern jeden 100 Baht.

    Kein Wunder, wenn die gelaufen kommen, wenn die dich/Farangs sehen! :roll:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist die große Frage, warum in Chiang Mai die anständigen Einheimischen leben und einige Hundert Kilometer weiter leben nur die einheimischen Räuber, Vergewaltiger und Kopfabschneider!

    das wundert mich in D auch. In den nördlichen und westlichen Ländern haben Flüchtlinge keine Probleme, eher umgegekehrt.
    In den Sachsen-Anhalt werden sie gejagt. Der Norden ist nun mal anders als der Süden – wo auch der malaysische Einschlag eine Rolle
    spielen dürften.

    Das kann ich so nicht stehen lassen!!!!
    UEBERALL sind die Menschen gastfreundschaftlich, nett , …..
    Es gibt aber auch ueberall einzelne Tu-nicht-Gute, Verbrecher, Faulenzer, …, Betrueger, … . In der Heimat sind die bekannt und jeder hat ein Auge auf sie und sie selbst , versuchen sich in die Gesellschaft einzugliedern!
    Gehen die in die Fremde, finden sie ganz schnell zu einander (das ist auch bei den Farangs so!) und da ist der Gesellschaftsdruck der Heimat weg. Und schon werden aus Faulenzer, Tu-nicht-Gute, …. Verbrecher, Betrueger, Moerder, …. .
    Und wenn die dann noch einen “Existenz-Gruendungs-Kredit” bekommen, ist doch klar, wer die naechsten Wahlen gewinnt!!!
    Bei 40% Wahlbeteiligung dann auch im Sueden!
    Ist doch klar, im Norden, NordOsten, …. entsteht eine Art Vakuum!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sollten jemals die gewaltigen Touristenströme nach Chiang Mai ziehen, was ich nicht hoffe, werden sich auch dort die Einheimischen absichtlich charakterlich soweit verändern, dass sie nur noch das Geld der Ausländer haben wollen und dafür bereit sein werden, kleinere und größere Verbrechen begehen zu wollen.

    das ist richtig, mit den Farang-Strömen, kommt auch das Gesindel mit,

    In Chiang Mai hat es doch mehr Touristen als anders wo! Jeder will Trecking machen und im Sueden verlaeuft sich alles. Die GuestHaeuser in ChiangMai sind doch dreifach belegt. Die auf Tour mit kleinem Gepaeck sind, haben ihr grosses Gepaeck im Lagerraum im GH.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: viel Kinderficker usw.

    Gerade da hatte ich das Gefuehl , die sind eher in Chiang Mai in Massen aufgetreten.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Kein Wunder, wenn die gelaufen kommen, wenn die dich/Farangs sehen!

      wird sicher auch eine Rolle spielen – mir war die Oma auch vorher am liebsten, wenn sie die Brieftasche öffnete :-) Ist normal…..

      UEBERALL sind die Menschen gastfreundschaftlich, nett , …..

      ja, richtig. Man müsste sich eher fragen – was machen die Farangs falsch, die immer Probleme haben, egal in welches Land sie
      reisen. Leider ist mein Sohn auch so ein Typ. Der kann gehen wohin er will, der wird auf jedem Volksfest attackiert, vermutlich deshalb,
      weil er 1.97 gross ist und 90kg wiegt. Sieht dann so überragend aus….
      Wenn ich schnell mit dem Stinkefinger bin, mir auch schnell das Fuck your mother, oder motherfucker rausrutscht – dann hätte ich wohl auch
      überall in TH Probleme. Ich habe aber keine, nicht im Süden, nicht in Surat, nicht in Trang, Phuket, Sungai Golok, Hua Hin oder sonst
      wo. Überall nette Bekanntschaften bei den Thais geschlossen, manche pflegen wir heute noch.

      Es hängt viel vom einzelnen ab, wie er sich gibt.

      In Chiang Mai hat es doch mehr Touristen als anders wo! Jeder will Trecking machen und im Sueden verlaeuft sich alles. Die GuestHaeuser in ChiangMai sind doch dreifach belegt. Die auf Tour mit kleinem Gepaeck sind, haben ihr grosses Gepaeck im Lagerraum im GH.

      das ist aber eine andere Sorte von Touristen – die verteilen sich hier im ganzen Norden beim Trekking, Touren usw.
      Kann man nicht mit den 3 Touristen-Ghettos vergleichen.

      Gerade da hatte ich das Gefuehl , die sind eher in Chiang Mai in Massen aufgetreten.

      nein, Pattaya ist das El Dorado für dieses Gsindel. Aber es gibt die schon landesweit. Aber weniger in Phuket und
      Koh Samui – meist Pattaya. Vermutlich ist dort das Angebot am grössten, mit den Khmer-Kindern.

        (Zitat)  (Antwort)

  19. ben sagt:

    STIN :

    … In Pattaya spazieren Westler nackt auf der Strasse, gehen sie durch Märkte und
    fassen den Frauen dort zwischen die Beine. Es sammelt sich halt auch Farang- Abschaum in diesen Touristen-Ghettos.

    Bitte STIN verallgemeinere doch nicht alles so! Ist ja bald wie der anonyme Weg Jäger! Dass ab und zu mal ein Farang mit nacktem Oberkörper in ein Restaurant geht – das gibt’s, aber deswegen ist noch lange nicht ganz Pattaya ein verkommener Sauhaufen und Mafia… Man lebt hier sehr gut – wird nicht gezwungen in Bars und Gogo’s zu gehen – hat Riesenauswahl an Shopping / relativ frische Meeres Luft im Vergleich zu Bangkok – ich mag’s hier! Bin nur selten in Chiangmai, da es mir dort nach 1-2 Wochen langweilig wird… obschon die Stadt und die Atmosphäre sehr schön ist.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Bitte STIN verallgemeinere doch nicht alles so! Ist ja bald wie der anonyme Weg Jäger! Dass ab und zu mal ein Farang mit nacktem Oberkörper in ein Restaurant geht

      hast schon recht, ist natürlich eine Verallgemeinerung, ich meinte eigentlich auch speziell die Briten, die ganz nackt rumlaufen und das nicht
      nur einmal. Die führen sich manchmal auf wie Schweine.

        (Zitat)  (Antwort)

  20. Der Weg-Jager! sagt:

    emi_rambus: Und WARUM?

    Das ist die große Frage, warum in Chiang Mai die anständigen Einheimischen leben und einige Hundert Kilometer weiter leben nur die einheimischen Räuber, Vergewaltiger und Kopfabschneider!

    Wie ich schon vor einiger Zeit schrieb: (Worauf Mr. STIN mit keinem Wort eingegangen ist!)

    Ich verstehe,… in Hamburg leben die guten und edlen Menschen, aber im weiter unten gelegenen Bremen hausen die furchtbaren Verbrecher!

    Diese Logik leuchtet keinem Menschen ein, da es keine Logik ist.

    Ich denke, dass Mr. STIN insbesondere die Stadt Chiang Mai “sauber und ehrenhaft” halten muss, da er dort seit Jahren lebt.

    Ich habe dort allerdings auch einige Jahre verbracht und kenne auch dort lebende Ausländer die mir sagten:

    “Chiang Mai ist ungefährlicher als Phuket, Pattaya oder Koh Samui, aber auch hier werden ständig Verbrechen verübt, aber eben weniger als in den großen Touristengebieten.”

    Sollten jemals die gewaltigen Touristenströme nach Chiang Mai ziehen, was ich nicht hoffe, werden sich auch dort die Einheimischen absichtlich charakterlich soweit verändern, dass sie nur noch das Geld der Ausländer haben wollen und dafür bereit sein werden, kleinere und größere Verbrechen begehen zu wollen.

    Die Annahme, dass diese extreme Geldgier der Einheimischen ausgerechnet in Chiang Mai nicht ausgelebt werden wird, wo es doch im ganzen touristisch erschlossenem Land in aller Brutalität geschehen ist, grenzt an Absurdität!

    Das heißt, wirklich sicher ist es auch dort für Ausländer nicht. Oder man lebt mit seiner Familie in der Dorf-Idylle weitab der Stadt, hält sich auch dort aus allen einheimischen Streitereien und Querelen heraus, verärgert im Dörfchen bloß niemanden, geht nachts nicht alleine in die City zum Feiern und kauft nur einmal die Woche im MAKRO seine Lebensmittelration. Dann ist Chiang Mai wirklich sicher.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Das ist die große Frage, warum in Chiang Mai die anständigen Einheimischen leben und einige Hundert Kilometer weiter leben nur die einheimischen Räuber, Vergewaltiger und Kopfabschneider!

      das wundert mich in D auch. In den nördlichen und westlichen Ländern haben Flüchtlinge keine Probleme, eher umgegekehrt.
      In den Sachsen-Anhalt werden sie gejagt. Der Norden ist nun mal anders als der Süden – wo auch der malaysische Einschlag eine Rolle
      spielen dürften. Ausserdem ist der Norden nicht so Farang-verseucht wie der Süden. Viele Farangs, viele Probleme, viel Mafia,
      viel Kinderficker usw. – ist nun mal so. Überall wo sich Massen hinbegeben, kommen auch Mafiosis aus dem Ausland, Dreckschweine usw.
      mit. Das setzt sich dann in den Gehirnen der Thais fest. In Pattaya spazieren Westler nackt auf der Strasse, gehen sie durch Märkte und
      fassen den Frauen dort zwischen die Beine. Es sammelt sich halt auch Farang-Abschaum in diesen Touristen-Ghettos.
      Das ist im Norden weniger der Fall. Hier gibt es noch Regionen, die haben noch gar keinen Farang gesehen, wo die Kinder neugierig
      aus den Häusern kommen und gucken. Ist mir in den Shandörfern schon einige Male passiert. Jetzt kennen sie mich schon und die Kinder kommen
      schon gelaufen, wenn wir auftauchen – Lung, Lung…… – immer schön, so was zu erleben. Sofort gehen dann die Frauen Essen holen, die Männer
      was zu trinken. Nicht immer wollen sie, das wir beisteuern. Sie wollen zeigen, das sie auch ohne Geld einladen können. Meine Frau gibt dann
      meistens den Kindern jeden 100 Baht.

      Ich verstehe,… in Hamburg leben die guten und edlen Menschen,
      aber im weiter unten gelegenen Bremen hausen die furchtbaren Verbrecher!

      nicht in Bremen, aber in Sachsen-Anhalt und anderen Ost-Bundesländern lebt schon ein Gesocks, das einem manchmal graut.
      Pegida pur…..
      Köln z.B. ist eine der Städte mit hoher Kriminalität – in Bayern hingegen sehr sicher. Eines der sichersten Bundesländer,
      auch wenn es da einen Anschlag gab. Westen jedoch voll mit Kriminellen – Frankfurt ebenfalls. Also nicht nur in TH gibt es
      ein Gefälle – eigentlich überall.

      Ich denke, dass Mr. STIN insbesondere die Stadt Chiang Mai “sauber und ehrenhaft” halten muss, da er dort seit Jahren lebt.

      das wäre noch logisch, wenn nicht auch die intern. Rankings meine Erklärungen bestätigen würden. Chiang Mai ist nun mal als low risk
      eingestuft. Alles ab Bangkok dann nicht mehr. Wird schon Gründe haben. Phuket tägliche Morde – Chiang Mai mal ev. einer in mehreren Monaten und
      der auch nur in der Stadt. Die Pampa würde ich als “absolutely no risk” einstufen. Alle 10 Jahre mal ein Mord an einem Farang. Der letzte hier
      was so ca vor 10 Jahren – da hat ein Deutscher einem Autofahrer, der in geschnitten, seinen Helm abgenommen und auf das Autodach geschlagen.
      Der stieg aus, schrie den Deutschen an, daraufhin hat der ihm den Helm ins Gesicht geschleudert. Dann hat ihn der Thai erschossen.
      Seitdem absolut nix mehr in den 4 Amphoe-Bereichen. Daher – warum sollte ich dann von gefährlichen Thai-Jangos sprechen, wenn ich
      nachts von einem Volksfest ohne Probleme durch mehrere Dörfer gehen kann, ohne das mir was passiert. Ausser die Strassenhunde….

      “Chiang Mai ist ungefährlicher als Phuket, Pattaya oder Koh Samui, aber auch hier werden ständig Verbrechen verübt, aber eben weniger als in den großen Touristengebieten.”

      Thais mit Thais wird sicher der Fall sein. Aber nicht Thai-Farang. Nicht mal in der Stadt. Ab und zu mal was – aber da gewinnt man wohl eher
      den Jackpot, als genau zu diesem Zeitpunkt an einem falschen Ort zu sein.
      Ich halte Deutschland (ausser Bayern) für meine Frau für gefährlicher. Von Sachsen-Anhalt, Berlin usw. u.a. rechtsradikal eingestellten Bundesländern
      fange ich gar nicht erst an.

      Wer auf absolut sicher gehen will, muss halt nach Singapur. Solche sicheren Gebiete gibt es aber weltweit selten.

      Sollten jemals die gewaltigen Touristenströme nach Chiang Mai ziehen, was ich nicht hoffe, werden sich auch dort die Einheimischen absichtlich charakterlich soweit verändern, dass sie nur noch das Geld der Ausländer haben wollen und dafür bereit sein werden, kleinere und größere Verbrechen begehen zu wollen.

      das ist richtig, mit den Farang-Strömen, kommt auch das Gesindel mit, Farangs sowie Thais auch. Dann kommen Arbeiter aus dem Süden, Isaan usw.
      und schon wird es ein gefährliches Touristen-Ghetto, wo es dann täglich Morde, Gewalt an Farangs usw. gibt.
      Aber wohl erst auch nur in der Stadt. In den Dörfern kommen Fremde gar nicht so einfach rein. Die werden schon misstrauisch von den
      Milizen angeguckt, wenn die mal beim Dorfwirt stoppen und was kaufen.

      Daher kann ich nichts über gefährliche Thais sagen, weil ich diese Gebiete nie besuche und wenn doch, hab ich meine eigenen Regeln
      aufgestellt, damit mir nix passiert. Ich war mehrmals auf Koh Samui, Phuket – auch keine Probleme. Ich weiss welche Gebiete ich
      meiden muss, vor allem Nachts und ich weiss, das ich nicht um 3 Uhr morgens an einsamen Stränden poppen, oder schwimmen gehe.
      Wenn man diese Regeln einhält, ist Thailand auch im Süden nicht gefährlich, sonst wären ja keine Touristen mehr da.

      Die Annahme, dass diese extreme Geldgier der Einheimischen ausgerechnet in Chiang Mai nicht ausgelebt werden wird, wo es doch im ganzen touristisch erschlossenem Land in aller Brutalität geschehen ist, grenzt an Absurdität!

      Lanna-Thais sind etwas anders. Viel mehr Heimatverbunden. Ausser meiner Schwägerin, wollte hier niemand nach Deutschland.
      Meine Schwägerin hatte mal einige alleinstehende Thais hier gefragt, ob sie einen Freund ihres Mannes kennenlernen möchten.
      Es wollte aber keine nach Deutschland….. – in Udon absolut andersrum.
      Such mal Nutten in den Bars im Süden aus Chiang Mai, such mal in den Heirats-Plattformen, wie thaifrau.de usw. nach Thais aus
      Chiang Mai – gibt es, aber nicht mal 10% von Isaan-Thais.
      Ist nun mal so – ich halte Lanna-Land noch für sehr natürlich – mit natürlichen, hiflsbereiten, freundlichen Thais.
      MOD vom Nittaya.de bestätigte das, er kommt aus Bangkok – der geht auch nicht mehr weg. Andere ebenfalls nicht.
      Mit allen Farangs, mit denen ich hier gesprochen habe, die lieben Chiang Mai über alles. Kaum einer geht zurück in den Süden.

      Das heißt, wirklich sicher ist es auch dort für Ausländer nicht. Oder man lebt mit seiner Familie in der Dorf-Idylle weitab der Stadt, hält sich auch dort aus allen einheimischen Streitereien und Querelen heraus, verärgert im Dörfchen bloß niemanden, geht nachts nicht alleine in die City zum Feiern und kauft nur einmal die Woche im MAKRO seine Lebensmittelration. Dann ist Chiang Mai wirklich sicher.

      absoluter Blödsinn. Wenn du absolute Sicherheit für Ausländer haben willst, dann bleibt dir nur Singapur. Ansonsten weltweit nicht.
      Ich meine als Ausländer – in dem Fall die thail. Ehefrau, die dann gefährlich lebt.

      Wir leben 15 Autominuten von der Innenstadt Chiang Mai entfernt, absolut kein Problem nachts dort um die Häuser zu ziehen,
      zu trinken – durch die Strassen zu marschieren (Hang-Dong-Rd. ausgenommen) und zu feiern. Die Chance das dir dort
      was passiert, ist etwa gleich – wie wenn du mit deiner thai. Frau in einer Stadt in D spazieren gehst.
      Meine Frau haben sie in Augsburg – nach einem Bowling-Abend mal attackiert – mich in TH noch nie.

        (Zitat)  (Antwort)

      • gg1655 sagt:

        Was die Kinderficker angeht,davon hat es in Thailand auch ohne Farang jede Menge.Da sind die Thais aber ganz weit vorne dran.
        Den meisten Thai Männern kann es gar nicht jung genug sein.
        Schau nur mal in einen “Thai Puff”(Karaoke,Teehaus)in den normal kein Farang kommt,die Mädels dort sind fast alle minderjährig.
        Stelle also nicht immer alle Farang(ausser Dich selbst)als Schweine hin und die Thai als Edel.Was das angeht sind die Thai noch viel größere Schweine.

          (Zitat)  (Antwort)

        • STIN STIN sagt:

          Was die Kinderficker angeht,davon hat es in Thailand auch ohne Farang jede Menge.Da sind die Thais aber ganz weit vorne dran.

          würde ich nicht die Hand dafür ins Feuer legen. Ich schätze immer noch 1000e Farangs in TH, die regelmässig Kinder misbrauchen.
          Du musst das ja ins Verhältnis zur Farang-Anzahl setzen und da ist der Farang dann auf jeden Fall der “Champion”.

          Den meisten Thai Männern kann es gar nicht jung genug sein.

          sind aber auch schon recht viele von der Dorfbevölkerung gelyncht worden. Gerade wieder musste die Polizei einen Thai
          massiv beschützen, ansonsten wäre er wohl nicht mehr aus dem Dorf gekommen.

          Schau nur mal in einen “Thai Puff”(Karaoke,Teehaus)in den normal kein Farang kommt,die Mädels dort sind fast alle minderjährig.

          ich meinte eigentlich Mädchen unter 15. Ab 15 gibt es ja bei den Thais keine Probleme mehr. Bei Farangs würde ich empfehlen, nur ab 18.
          Dann hat auch die Mutter kein Forderungsrecht mehr.

          Stelle also nicht immer alle Farang(ausser Dich selbst)als Schweine hin und
          die Thai als Edel.Was das angeht sind die Thai noch viel größere Schweine.

          wir diskutieren hier eher über Sicherheit von Farangs zu Thais, nicht Thai zu Thai. Das interessiert hier bei uns absolut keinen
          Farang. Die Sicherheit der Farangs muss gewährleistet sein – Eifersuchts-Dramen bei den Thais, das sollen die selbst regeln.

          Einen Asylanten, Ausländer usw. interessiert doch auch in D nur, wo er sicher leben kann. Den interessieren die
          Gewalttaten zwischen Deutschen auch weniger. Die meiden dann halt Sachsen-Anhalt, Berlin, Dresden usw.
          So auch in TH mit uns als Farangs – man sollte sichere Gebiete auswählen und nicht in die Hölle ziehen.

            (Zitat)  (Antwort)

  21. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Jedenfalls ausserhalb des berühmten Asterix Dorfes in Chiang Mai

    Da haben jetzt die Frauen das Sagen! :mrgreen:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      berndgrimm: Jedenfalls ausserhalb des berühmten Asterix Dorfes in Chiang Mai

      Da haben jetzt die Frauen das Sagen!

      das haben sie tw. auch. Sehe des öfteren einen Dorfbewohner durch das Dorf rasen, hinter ihm die Ehefrau :-) Wieder mal ein Telefonat mit der Mia Noi mitgehört oder so.

        (Zitat)  (Antwort)

  22. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
    30. August 2016 um 9:21 am

    wie schon mehrmals erwähnt – geht im Norden hier keine Vergewaltigte junge Frau alleine auf die Polizeiwache.

    Und WARUM?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: STIN sagt:
      30. August 2016 um 9:21 am

      wie schon mehrmals erwähnt – geht im Norden hier keine Vergewaltigte junge Frau alleine auf die Polizeiwache.

      Und WARUM?

      weil die Jugendlichen sehr ungern zu Behörden gehen. Mein Sohn auch nicht.
      Die nehmen auch jemanden mit, wenn sie bestohlen wurden. Auch die männl. Jugendlichen.
      Das eine 19j nach einer Vergewaltigung alleine zur Polizei torkelt, weinend – kaum das sprechen kann, hier wäre das absolut
      ungewöhnlich. Als erstes kommen die sofort ins KH zur Beweissicherung – schon vom Vergewaltigungsort weg.
      Die Polizei kommt dann als erstes ins KH und guckt nach – weibl. Polizei natürlich auch. Die macht die
      Anzeige dann also im KH. Ansonsten mit Begleitung auf der Wache. Ein junges Mädchen hier würde niemals einem männl.
      Polizeibeamten erklären, wie der Vergewaltiger seinen Penis in sie reingeschoben hat.
      Dazu gibt es hier an jemand Amphoe-Polizeirevier ausgebildete weibl. Beamte.

        (Zitat)  (Antwort)

  23. berndgrimm sagt:

    Am Montag gab Pattayas Polizeichef Pol. Col. Apichai Kropphet bekannt, dass die junge Frau bereits im Krankenhaus in Bezug auf eine Vergewaltigung untersucht worden sei, woraufhin ein Haftbefehl vom Strafgerichtshof Pattaya gegen den 40-jährigen Verdächtigen ausgestellt wurde, bei dem es sich nach Angaben derPolizei definitiv nicht um einen Polizeibeamten handelt.

    Bei der versuchten Verhaftung des Verdächtigen stellte sich heraus, dass der Mann schon das Weite gesucht hatte. Das Haus in der Tappraya Road Soi 15 war verlassen.

    Wenn er wirklich von der Polizei gewesen wäre hätte er nicht flüchten müssen.
    Auch nach zweieinhalb Jahren “guter” Miltärdiktatur nicht.
    Wer sich in Thailand mit der “Polizei” einlässt ist selber dran Schuld!
    Jedenfalls ausserhalb des berühmten Asterix Dorfes in Chiang Mai
    wo es die gute anständige Polizei gibt.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Jedenfalls ausserhalb des berühmten Asterix Dorfes in Chiang Mai
      wo es die gute anständige Polizei gibt.

      ne, gibt hier auch korrupte Polizei. 2 Häuser weiter baute der Vize-Polizeipräsident von der Provinz Chiang Mai (Headquarter 5) einen Palast um 2-stelligen Millionenbetrag. Auch korrupt – das gibt es wohl landesweit.

        (Zitat)  (Antwort)

  24. STIN STIN sagt:

    wie schon mehrmals erwähnt – geht im Norden hier keine Vergewaltigte junge Frau alleine auf die Polizeiwache.
    Es geht immer jemand von der Familie mit, so wie eben in Pattaya auch. Daher hielt ich die Aussage der 19j Studentin aus Chiang Mai für haltlos. Da ruft man die Mutter an und die geht mit, danach fordert man eine
    weibliche Beamtin und die Fahndung geht raus.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com