Anti-Geldwäschebehörde beschlagnahmte 2.155 Busse der OA Transport Co

Die Anti-Geldwäschebehörde (Amlo) beschlagnahmte gestern mehr als 2000 Busse und über 4,7 Milliarden Baht einer Firma, die sich illegal am sogenannten Null-Dollar-Tourismus beteiligte und vorwiegend chinesische Touristen durch die Urlaubsgebiete fährt.

Eingefroren wurden auch die Bankkonten des Netzwerks mit 4,7 Milliarden Baht, in dem 381 Unternehmen beteiligt sind.

An der Razzia beteiligten sich Beamte der Touristenpolizei, der Finanz- und Anti-Geldwäsche-Behörde sowie dem Amt für Wirtschaftsentwicklung. Bereits im vergangenen Monat wurden zwei Führungskräfte der OA Transport Co. polizeilich vernommen. Der Vorwurf: sie sollen ihr Geschäft illegal betrieben und somit dem thailändischen Tourismus geschadet haben. Durchsucht wurden die Geschäftsräumlichkeiten des Transportunternehmens OA Transport Co., des Lederwarenhandels Bangkok Handicraft Centre Co., des Juweliers Royal Gems International Co., des Heilkräuterhandels Royal Thai Herb Co. und der Restaurantkette Royal Paradise Co.

Das Netzwerk wird als „Null-Dollar-Touranbieter bezeichnet, da es Touristen, vorwiegend aus China, sehr günstige Reisepakete anbietet, auf denen die Ausflüge immer in kooperierende Geschäfte und Restaurants führen, in denen die Urlauber völlig überteuerte Waren und Dienstleistungen beziehen. Dabei handelt es sich zumeist um chinesische Unternehmen, die thailändische Strohmänner eingesetzt haben.

Nicht begeistert ist der Präsident der thailändischen Reiseveranstalter (ATTA), Surawat Akaraworamat über diese Razzien. „Wir befürchten, dass chinesische Touristen wegen der Unsicherheit bei den Null-Dollar-Touren ihre Reisen nach Thailand absagen.“

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Kommentare zu Anti-Geldwäschebehörde beschlagnahmte 2.155 Busse der OA Transport Co

  1. berndgrimm sagt:

    berndgrimm: Three Thai-registered airlines are experiencing a financial crunch after their operations were severely affected by a sharp drop in Chinese tourists.

    The Civil Aviation Authority of Thailand (CAAT) ordered the three airlines to devise financial rehabilitation plans in response.

    The number of tourists from mainland China to Thailand has fallen significantly after the government launched a major crackdown on zero-dollar tour scams in September.

    CAAT director Chula Sukmanop said he instructed the airlines, which operate flights to international destinations mainly in China, to work on solutions to their financial problems and submit their plans to the agency this month.

    If the airline operators fail to meet the deadline, they could face tough measures including a suspension of their service, Mr Chula said. He declined to name the airlines.

    The CAAT’s move came after the airlines faced liquidity constraints and were unable to pay their debts including fuel costs and other expenses at airports overseas.

    Revenues for the airlines fell sharply following the government’s clampdown on zero-dollar tour networks operated by the Chinese.

    „The CAAT will consider whether the financial rehabilitation plans are feasible. However, the service suspension will depend on Prime Minister Prayut Chan-o-cha’s decision,“ Mr Chula said.

    However, he said the agency has yet to order the three airlines to stop ticket sales as their financial problems were caused only on some routes such as those to China, he said.

    According to Suvarnabhumi Airport general manager Sirote Duangratana, the number of Chinese tourists entering Thailand per day via the airport dropped to 4,000 from 13,000 in August.

    In September, authorities raided OA Transport Co and seized its 2,150 tour buses and confiscated 4.7 billion baht from its bank accounts and those of its affiliates.

    The company, which was the main bus provider for Chinese tourists, is accused of illegally conducting businesses in connection with zero-dollar tour scams. Company executives have denied the allegation.

    Tour agencies have cried foul, saying about 70% of tour groups from China cancelled their trips following the incident.

    Sports and Tourism Minister Kobkarn Wattanavrangkul said she will call a meeting of operators concerning Chinese tour businesses this week to discuss their problems and the government’s policy on the zero-dollar tour crackdown.

    Ms Kobkarn remains confident that the number of Chinese tourists this year will reach 9.2 million, compared to 7.9 million last year.

    Zero-dollar tours involved Chinese visitors paying low prices for tour packages but once in Thailand, they were pressured into buying overpriced food, accommodation and gifts.

    Was die 3 Airlines angeht kann man nur spekulieren.
    Abgesehen von der ständig pleitenen Orient Thai
    und City Airways die schon gegroundet ist kämen
    noch Jet Asia Airways, New Gen Airways, R Airlines
    und Siam Air in Frage.

    Die von Arisaman gegründete Airline New Gen:

    The plunge in Chinese tourist arrivals caused mainly by the crackdown on zero-dollar tour scams has left NewGen Airways struggling for survival.

    The Thai-registered charter airline, which focuses on Chinese visitors on tour packages, has seen a good part of its business evaporate since September, when the clampdown took effect.

    NewGen was forced to cut back on the frequency of flights between Thailand and China by as much as 70-80%, leaving a mere 28 flights a week as Chinese tour operators cancelled contracts with the airline.

    New Gen hat durchaus ein professionelles Management und auch eine
    gerade modernisierte Flotte .
    Sie ist auch die grösste der von mir genannten Airlines.
    Aber ihr Business Modell ist ausschliesslich China Touristenflüge
    aus Städten oder Regionen die keine Linienflüge nach BKK haben,
    oder Flüge direkt nach Chiang Mai,Phuket und Krabi.
    Dies ist ein schwaches Marktstanding gegen die vielen Billig
    Airlines die zwischen China und Thailand verkehren.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Wer kommt schon freiwillig hier hin um sich für teureres Geld
    bescheissen zu lassen?

    Das waere die Gelegenheit, sie mit Fairness zurueckzuholen und dann dauerhaft ein stabiles Geschaeft zu machen!!

      (Zitat)  (Antwort)

  3. berndgrimm sagt:

    Three Thai-registered airlines are experiencing a financial crunch after their operations were severely affected by a sharp drop in Chinese tourists.

    The Civil Aviation Authority of Thailand (CAAT) ordered the three airlines to devise financial rehabilitation plans in response.

    The number of tourists from mainland China to Thailand has fallen significantly after the government launched a major crackdown on zero-dollar tour scams in September.

    CAAT director Chula Sukmanop said he instructed the airlines, which operate flights to international destinations mainly in China, to work on solutions to their financial problems and submit their plans to the agency this month.

    If the airline operators fail to meet the deadline, they could face tough measures including a suspension of their service, Mr Chula said. He declined to name the airlines.

    The CAAT’s move came after the airlines faced liquidity constraints and were unable to pay their debts including fuel costs and other expenses at airports overseas.

    Revenues for the airlines fell sharply following the government’s clampdown on zero-dollar tour networks operated by the Chinese.

    “The CAAT will consider whether the financial rehabilitation plans are feasible. However, the service suspension will depend on Prime Minister Prayut Chan-o-cha’s decision,” Mr Chula said.

    However, he said the agency has yet to order the three airlines to stop ticket sales as their financial problems were caused only on some routes such as those to China, he said.

    According to Suvarnabhumi Airport general manager Sirote Duangratana, the number of Chinese tourists entering Thailand per day via the airport dropped to 4,000 from 13,000 in August.

    In September, authorities raided OA Transport Co and seized its 2,150 tour buses and confiscated 4.7 billion baht from its bank accounts and those of its affiliates.

    The company, which was the main bus provider for Chinese tourists, is accused of illegally conducting businesses in connection with zero-dollar tour scams. Company executives have denied the allegation.

    Tour agencies have cried foul, saying about 70% of tour groups from China cancelled their trips following the incident.

    Sports and Tourism Minister Kobkarn Wattanavrangkul said she will call a meeting of operators concerning Chinese tour businesses this week to discuss their problems and the government’s policy on the zero-dollar tour crackdown.

    Ms Kobkarn remains confident that the number of Chinese tourists this year will reach 9.2 million, compared to 7.9 million last year.

    Zero-dollar tours involved Chinese visitors paying low prices for tour packages but once in Thailand, they were pressured into buying overpriced food, accommodation and gifts.

    Wohl doch nicht Alles so Paletti mit dem Touristenboom?
    Selbst die Billigchinesen bleiben weg!
    Wer kommt schon freiwillig hier hin um sich für teureres Geld
    bescheissen zu lassen?
    Aber keine Angst, die Chinesen kommen auf jeden Fall wieder!
    Die haben ja keine Alternative!
    Ihre einzige warme Touristenregion Hainan ist viel teurer als Thailand
    und in die notleideidenden Touristengebiete Türkei,Ägypten,Tunesien
    trauen sie sich nicht.
    Thailand hat sicherlich ein Potential für 50 Mio Chinesen im Jahr
    Die Unterbringungsmöglichkeiten sind lange da und die Flüge garkein
    Problem!
    Was die 3 Airlines angeht kann man nur spekulieren.
    Abgesehen von der ständig pleitenen Orient Thai
    und City Airways die schon gegroundet ist kämen
    noch Jet Asia Airways, New Gen Airways, R Airlines
    und Siam Air in Frage.

      (Zitat)  (Antwort)

  4. berndgrimm sagt:

    The Criminal Court on Tuesday approved the detention for 12 days of a Bangkok mother and son accused of running illegal and highly lucrative ‘zero-dollar’ tours for Chinese visitors.

    Nisa Rojrungrangsi, 61-year-old managing director of Royal Paradise Co, will be detained the Central Women Correctional Institution while her son Wasurat, the 26-year-old managing director of OA Transport Co, was taken to Bangkok Remand Prison.

    The pair were detained Tuesday morning for questioning at the Phaya Thai police station in Bangkok.

    Police said Tuesday evening they would be held for at least the 12-day interrogation period authorised by the court.

    Police will have to release the pair or produce them in court by Sept 24 to request further detention if they wish to extend interrogation.

    They were officially charged Tuesday afternoon with operating illegal tour services, damaging national tourism, and money laundering money. Both denied all charges.

    Police then took them to the Criminal Court on Ratchadaphisek Road to request they be denied bail to facilitate further investigation. Detectives plan to interrogate at least 40 witnesses and to trace the firms’ financial transactions and money trails.

    Relatives asked for their release and offered to pay bail of 2 million baht each. The court ruled they should be detained to prevent flight and witness tampering.
    The Anti-Money Laundering Office last week ordered the seizure of assets from the pair’s companies worth about 10 billion baht, including some 2,000 tour buses. Authorities said they operated the country’s biggest”zero-dollar tour network.

    The zero-dollar tours enable Chinese tourists to pre-pay all costs of a vacation in Thailand, including hotels, meals and tours with the Thai companies.

    According to police, these tours contained a major catch. Tourists were provided “free” tours, which included mandatory stops at carefully selected shops selling over-priced jewellery, leather bags, silk goods, snake-based medicine and other souvenirs.

    The tour operators, their drivers and guides allegedly received kickbacks from the chosen shops. Police also claim the zero-dollar tours put pressure on other shops not to sell similar products.

    The arrested pair reportedly became billionaires while running the tours.

    Ich habe früher schon geschrieben dass es diese Betrügereien in Thailand
    schon immer gegeben hat und sie mit den Heizdeckenverkaufsfahrten
    für Rentner mit “Gratis Kaffee und Kuchen” in D zu vergleichen sind.

    Offensichtlich war diese “Familie” zu erfolgreich und hat wohl nicht
    genug geschmiert……
    Die Namen sind übrigens Thai und nicht Chinesisch!

    Was mich nur wundert:

    Ganz in unserer Nähe war ein solcher Betrugsladen an der Sukhumvit
    Richtung Sri Racha wo es viele Chinesische Kirmestempel gibt.
    Ein Chinesisches Restaurant,Juwelier,Pharmacy und Andenkenshop.
    Der ist uns nur dadurch aufgefallen dass die Touristenbusse beim
    Einparken immer Verkehrsstaus verursachten.
    Sofort nach dem Fall der Yingluck Regierung wurde dieser Laden
    plötzlich geschlossen!
    Dabei muss er super gelaufen sein weil zu jeder Tageszeit dort
    Busse vorbeikamen und es vor Chinesen wimmelte.

    Jedenfalls ist dies schon über zweieinhalb Jahre her.

    Es wurde immer über die “Zero Baht” Touren geschrieben.
    Warum dauerte es solange bis etwas unternommen wurde und
    warum trifft es nur eine Organisation?

    Ich möchte nur daran erinnern dass all die neuen Charterairlines
    wie z.B. Arisamans New Gen Airways ausschliesslich Zero Baht
    Touristen fliegen.Und sie expandieren!
    Übrigens nicht nur aus China sondern jetzt auch aus Indien.

    Wieviele Polizisten,Staatsbeamte und Angestellte wurden
    geschmiert und welche hochrangigen “Persönlichkeiten”
    haben mitkassiert?

    Wenn man dann das Sonntagsredengesülze unseres
    “guten” Militärdiktators hört……

    Wohlgemerkt, diese ganzen Betrügereien sind harmlos
    gemessen an dem was sonst noch in Thailand derzeit passiert.

    Diese Geschichte wurde auch nur deshalb so hochgekocht
    um von gravierenderen Geschehnissen abzulenken
    und die Junta so aussehen zu lassen als würde sie
    hier wirklich für Ordnung sorgen!

      (Zitat)  (Antwort)

  5. emi_rambus sagt:
  6. berndgrimm sagt:

    Tourism police have arrested owners of two of the so-called zero-dollar tour companies on charges of fraudulent registration and illegal association.

    Foo An Co Ltd and Xinyuan Co Ltd were reportedly registered in Thailand using Thai nominees, government spokesman Sansern Kaewkamnerd said on Saturday.

    They are allegedly zero-dollar tour operators which brought back all revenue to China without paying tax. If found guilty, their owners could face asset seizures as the offences fall under a money-laundering category, he added.

    Zero-dollar tour or kickback tour involves packages priced below cost to lure budget travellers, subsidised through deals with third-party firms which in turn sell overcharged goods and services to the tourists.

    Maj Gen Sansern said investigations also implicated OA Transport Co Ltd, a Thai company with more than 3,000 coaches for hire.

    The network included companies selling jewellery, leather products, food and food supplements, as well as restaurants.

    The Chinese-owned companies brought Chinese tourists to Thailand and they were taken on tours using the coaches provided by the Thai company. During the visits, the tourists were taken to shops in the same network, which charged them 35% higher than normal prices.

    “The money involved was several billion baht and no tax was paid for the transactions,” the general said.

    Two of the OA Transport board members were taken into custody on charges of illegal association and damaging the tourism industry.

    Authorities also searched the company, as well as Bangkok Handicraft Co, Royal Paradise Co, Royal Gems International Co and Royal Thai Herbs Co and seized several items as evidence, Maj Gen Sansern said

    Authorities are also cracking down on other networks of companies operating similar services and people are urged to report them through the help centre at Government House.

    Dieser Bericht in der BP war wohl Basis für den Artikel im Farang.
    Betrügerische Touristengeschäfte gibt es in Thailand solange ich es kenne.
    Offensichtlich hat gestört dass nun Chinesen dort kräftig mitmischen
    und die Thai Betrüger ihre Felle davonschwimmen sehen.
    Wird es ein Ende dieser Betrügereien geben?
    Natürlich nicht. Es sollen nur die Geldflüsse umgeleitet werden!

    Nicht begeistert ist der Präsident der thailändischen Reiseveranstalter (ATTA), Surawat Akaraworamat über diese Razzien. „Wir befürchten, dass chinesische Touristen wegen der Unsicherheit bei den Null-Dollar-Touren ihre Reisen nach Thailand absagen.“

    Upps! Seitdem hört man auch garnix mehr über diese Betrügereien!

    Merke: Wenn die “Tourist Police” irgendwo dabei ist handelt es sich
    ausschliesslich um eine PR Massnahme ohne Folgen für Thai Kriminelle
    oder ihre Mitkassierer!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  7. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Pflichtfahrschule waere total der Schuss ins Knie!!

    es kann nicht schlimmer werden, nur besser. Schlechter als Platz 1 gibt es nicht mehr.
    Daher war die Einführung der Pflicht-Mini-Fahrschule beim Amt schon mal positiv.

    Nochmal zum Mitschreiben:
    Die DLTs wickeln zZ>1.000.000 Fuehrerscheine/a ab!!
    Wie sollen das den laecherliche 81 Fahrschulen abwickeln, die dann auch noch mindestens 8.000.000 Praktische Uebungsstunden und >1.000.000Pruefungsfahrten abwickeln sollen.
    In D geht etwa 60% ueber das begleitete Fahren. Trotzdem hat es 17.000 Fahrschulen (rund das 210fache!!)
    Die werden nur ein Bruchteil der Fuehrerscheine abwickeln koennen, das heisst, es fahren wieder mehr OHNE FS!!
    :roll:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieder eine Subventionierung der Privatwirtschaft!!

    erstmal eine Subventionierung, wenn sie gefördert werden – danach Steuern von zigtausend Fahrschulen. Das bringt langfristig gesehen schon Milliarden
    Einnahmen.

    Ihr haettet Finanzminister werden sollen. :lol:
    Erklaere mal , wie bei den Radwegen die Steuern explodieren. :roll:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das eigentliche Ziel, weniger Verkehrstote durch gut ausgebildete Fuehrerscheinbesitzer wuerde voll unterlaufen!

    dann erklär mal, wie du Fahrschüler gut ausbilden würdest

    Ich wuerde erstmal die Verkehrsregeln vereinfachen und die Ausschilderung uebersichtlicher(auch bei Nacht und schlechter Sicht) machen.
    Das wird fuer die selbstfahrenden Autos sowieso gebraucht!
    Das habe ich bestimmt schon >30mal erklaert!
    Wichtig waere, eine Internetseite, wo die jetzt schon >2.500Fragen geuebt werden koennen, aber auch erklaert werden. Es gibt da eigentlich nicht besseres als einen Film.
    Die Fahrlehrer und auch die 50% Fahrlehrerinnen moechte ich sehen, die Technik und andere Fragen bis zum Begreifen erklaeren koennen.
    Habe ich aber auch schon mehrmals angefuehrt.
    Es gibt auch kein Lehrbuch, das ausreicht, um die schweren Fragenzusammenstellungen zu schaffen.
    Auch das beste Buch (siehe unten) ist nicht ausreichend. Es gibt aber daneben noch >3 Buecher, die das Geld nicht wert sind.
    Wenn ich will, meine Buerger nehmen etwas mit, braucht es ein gutes Handbuch und eine Internetseite. Auch zur Weiterbildung und Auffrischung.
    Das praktische lernt selbst beim Fahren. Wem das begleitete Fahren (Thai) nicht reicht, der soll in der Fahrschule ueben, so wie das meine Frau auch gemacht hat, aber doch keine PLICHT!!!
    Der StufenFS ist einfach wichtig!! Eine “Stufe” waere fuer mich “BKK/grosse Innenstaedte”. Ich hatte nie Probleme in BKK, nur mit der Orientierung.
    Schwieriger ist es, an schlecht/unvollstaendig ausgeschilderten gleichberechtigten Strassen.
    Wie schon mehrfach von mir bewiesen, koennen auch Fahrschulen nicht hellsehen und allemeingueltige Regeln an die Schueler weitergeben!
    Es braucht klare Regeln und eine Polizei, die sie durchsetzt.
    Das war das letzte Mal, wo ich fuer euch den Erklaerbaer machen. Speichert das irgendwo ab, wo ihr es wieder findet, … am besten im Gedaechtnis!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bisher hatte man schon einen FS und sass noch nie im Auto.

    Kann ich so nicht stehen lassen. Ich habe jetzt ueber Wochen(!) die praktische Pruefung bei der DLT beobachtet.
    Die haben haben nicht nur im Auto gesessen, die sind ueber den Parkour gefahren, der nicht einfach war. Einfach mal machen und nicht nur Geruechte verbreiten!
    Ansonsten (zum Tausendsten mal) , muessen die Fragenzusammenstellungen gleichwertig schwer sein!
    30 Fragen reichen voll und ganz! D (zB) hat nur 30 Fragen(aber gewichtet) und hat schon seit Jahren unter4.000VTs (>5/100.000EW).
    Wenn TH mehr Schwerlastverkehr auf die Schiene bringt, wird sich vieles bessern. AUch beim PersonenFernverkehr.
    Beim Rettungsdienst, hat sich schon vieles zum Guten gebessert.
    Es braucht hoehere, stabilere Leitblanken fuer die grossen, schweren Busse, und eine Einhaltung des Zulaessigen Gesamtgewichtes bei den Minibussen!
    Die Einschraenkung des sogenannten Null-Dollar-Tourismus (siehe Thema) bringt sicher auch etwas!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Die DLTs wickeln zZ1.000.000 Fuehrerscheine/a ab!!

      ja, leider.
      Soll ja auch schon Online-Bestellmöglichkeiten bei Facebook gegeben haben. Das ist ein NoGo.
      Besser nur 200.000 Ausbildungen und die dann professionell mit Fahren im realen Strassenverkehr.

      Warum goutierst du Massen-FS-Ausstellung ohne prof. Ausbildung? Was bringt das, ausser noch mehr Tote.

      Besser Qualität statt Quantität.

      In D geht etwa 60% ueber das begleitete Fahren. Trotzdem hat es 17.000 Fahrschulen (rund das 210fache!!)

      In D gibt es kein begleitendes Fahren.
      Es gibt das B17 – ab 18 gibt es nur Fahrschule. Ab 18 besuchen zu 100% die Fahrschule.
      Du saugst dir auch einfach die Zahlen aus den Fingern.

      Die werden nur ein Bruchteil der Fuehrerscheine abwickeln koennen, das heisst, es fahren wieder mehr OHNE FS!!

      besser ohne FS leben, als mit FS tot. Wer dann ohne fährt, ist natürlich selbst schuld.

      Ihr haettet Finanzminister werden sollen.

      ja, wir hätten schon Ideen, wie man die Wirtschaft ankurbeln könnte. Mit Förderung von StartUps, Senkung der Gewerbesteuer auf 25% usw.
      Österreich macht das und nimmt den Bayern die Unternehmen weg – die sind natürlich stinksauer :-)

      Ich wuerde erstmal die Verkehrsregeln vereinfachen und die Ausschilderung uebersichtlicher(auch bei Nacht und schlechter Sicht) machen.
      Das wird fuer die selbstfahrenden Autos sowieso gebraucht!

      bleiben wir bitte in der Zeit, die wir noch leben. Was in 100 Jahren passiert, interessiert mich wirklich nicht.

      So schlecht ist die Beschilderung hier nicht und es hilft auch nix, wenn die Thais die Schilder nicht beachten, weil sie es nie gelernt haben.
      In meiner Fahrschule haben wir Verkehrszeichen gelernt, danach ist der Fahrlerher mit den Schülern rausgefahren und hat diese dann
      – das in der Fahrschule gelernte – abfahren lassen. Das sass dann auch fest.

      Wichtig waere, eine Internetseite, wo die jetzt schon 2.500Fragen geuebt werden koennen,
      aber auch erklaert werden. Es gibt da eigentlich nicht besseres als einen Film.

      für dich vielleicht – der Thai lernt mit Film nichts. Ich könnte dne Hausmaids hier was im Video vorspielen, wie man FLiesen reinigt oder so.
      Die würden das trotzdem nicht können. Erklärungen haben auch nix geholfen – learning by doing, dann ging es aber flott.
      Du gehst immer von dir aus – der Thai tickt aber nun mal anders – er ist kein visueller Typ, erklärte ich auch schon 50x.

      Die Fahrlehrer und auch die 50% Fahrlehrerinnen moechte ich sehen, die Technik und andere Fragen bis zum Begreifen erklaeren koennen.

      Technik wird nur am Rande gestreift. Nur das, was man bei einem Notfall wissen sollte. Wichtiger ist fahren lernen.

      Es gibt auch kein Lehrbuch, das ausreicht, um die schweren Fragenzusammenstellungen zu schaffen.

      wenn ich die 50 Fragen habe, stell ich sie hier ein. Die 30 wurden lediglich ergänzt, auf 50.
      Die sind alle gleich schwer – es gibt keine vom Beamten zusammengestellte Fragen mehr, die Zeit ist vorbei.

      Wenn ich will, meine Buerger nehmen etwas mit, braucht es ein gutes Handbuch und eine Internetseite. Auch zur Weiterbildung und Auffrischung.

      nicht in Thailand. Wenn ich will, das meine Angestellten was begreifen, zeig ich ihnen das vor Ort in der Realität.
      Nur dann funktioniert es. Du müsstest mal mit Angestellten in einer Firma arbeiten, du würdest denen Videos über Videos zeigen und die würden
      nicken: alles verstanden Boss – und dann würden sie wieder alles falsch machen. Hab mit Geschäftsleuten hier unterhalten, die haben das gleiche
      Problem. Ausser learning by doing – geht in TH nix.

      Das praktische lernt selbst beim Fahren. Wem das begleitete Fahren (Thai) nicht reicht, der soll in der Fahrschule ueben, so wie das meine Frau auch gemacht hat, aber doch keine PLICHT!!!

      beglitendes Fahren gibt es ja nicht mehr und jetzt kommt es wohl auch aus dem Gesetz raus, wenn die Fahrschulpflicht reinkommt. Gehört mal ausgemistet.
      Anscheinend schwirren noch soviele Gesetze rum, die schon längst deaktiviert wurden.

      Die Praxis dem Fahrschüler selbst zu überlassen ist Mord an vielen Unbeteiligten usw.
      Das es nicht funktioniert sieht man ja auch jährlich – da werden jährlich die Unfallzahlen getoppt.

      Schwieriger ist es, an schlecht/unvollstaendig ausgeschilderten gleichberechtigten Strassen.

      eigentlich recht einfach – ich betrachte mich dann einfach als nicht vorrangsberechtigt und fahre die Kreuzung langsam an, fahre langsam rein und
      setze dann erst über, wenn keiner kommt oder ich es locker schaffe.
      Was hilft mir ein Vorangsschild, wenn das der andere dann nicht beachtet. Dann vertraue ich diesem Schild und fahr schneller rein und bin tot.
      Ne, besser kein Schild und Links vor Rechts Regel. Sowie du die Ausbildung gestalten würdest, beachtet das Verkehrszeichen sowieso niemand.

      Wie schon mehrfach von mir bewiesen, koennen auch Fahrschulen nicht hellsehen und allemeingueltige Regeln an die Schueler weitergeben!

      doch, sie können allgemein gültige Regeln dem Fahrschüler beim fahren lernen. Immer wieder und bei jeder Fahrt wird auf Vorfahrtregeln hingewiesen,
      das sitzt dann beim Thai. Nicht diese wertlosen Videos, die ohne Erklärung sowieso keiner versteht – da wird dann während des Videos eher
      gezwitschert.

      Kann ich so nicht stehen lassen. Ich habe jetzt ueber Wochen(!) die praktische Pruefung bei der DLT beobachtet.

      ja, nachdem die Mini-Fahrschule eingeführt wurde, die ich ja schon für eine Verbesserung halte.
      Aber reicht halt nicht, wie man sieht.

      Die haben haben nicht nur im Auto gesessen, die sind ueber den Parkour gefahren, der nicht einfach war.
      Einfach mal machen und nicht nur Geruechte verbreiten!

      hier nur Achter und rückwärts einparken – der Fahrprüfer unterhält sich dabei ev. sogar mit jemanden und guckt gar nicht so genau hin,
      wie lange der Fahrschüler zum einparken benötigt – Hauptsache er kommt in die riesengrosse Lücke irgendwie rein.
      Mehr hat er im Reisfeld auch nicht geübt. Der kann trotzdem nicht fahren.

      Ansonsten (zum Tausendsten mal) , muessen die Fragenzusammenstellungen gleichwertig schwer sein!

      sind sie seit PC-Einführung – hab ich schon eingestellt. Es gibt 3 verschiedene Fragenzusammenstellungen, der Beamte hat keinen Einfluss
      drauf. Hast sie dir angesehen – eine Katastrophe mit diesen Fragen. Auch die Fragen mit dem Panzer, da lacht man sich tot.
      Da muss ein britische Fahrprüfung her – nicht so ein Krautsalat an Fragen, die keiner versteht – haben ja sogar Farangs damit Probleme.

        (Zitat)  (Antwort)

  8. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber ja doch! Immer dann, wenn der Bericht eine Fake-Ueberschrift oder sonstige Veraenderungen erhaelt!

    es gibt keine Berichte mit Fake-Überschriften. Wenn wir das schreiben, dann ist ist es so, oder es kommt so.
    Siehe: Fahrschule wird Pflicht – und schon kommt sie :-)

    Wie beim Kasino?
    Die Pflichtfahrschule waere total der Schuss ins Knie!!
    Wieder eine Subventionierung der Privatwirtschaft!! Das eigentliche Ziel, weniger Verkehrstote durch gut ausgebildete Fuehrerscheinbesitzer wuerde voll unterlaufen!
    Statt der 1Mio Pruefungen (IST) gaebe es dann vielleicht noch 200.000 und 99% mit Beschiss!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wie beim Kasino?

      da haben wir nicht geschrieben, das Casinos kommen – nur gewünscht. Ist ein Unterschied.

      Die Pflichtfahrschule waere total der Schuss ins Knie!!

      es kann nicht schlimmer werden, nur besser. Schlechter als Platz 1 gibt es nicht mehr.
      Daher war die Einführung der Pflicht-Mini-Fahrschule beim Amt schon mal positiv. Nun wird das reale Fahren im Strassenverkehr
      durch die Fahrschulen, die nun eingerichtet werden – auch Realität. Das ist sehr wichtig – weil wer sollte sonst einen Thai das
      fahren beibringen – in D gibt es auch keine anderen Optionen, als Fahrschule. Ausnahme für Jugendliche bis 18 mit dem B17.

      Wieder eine Subventionierung der Privatwirtschaft!!

      erstmal eine Subventionierung, wenn sie gefördert werden – danach Steuern von zigtausend Fahrschulen. Das bringt langfristig gesehen schon Milliarden
      Einnahmen.

      Das eigentliche Ziel, weniger Verkehrstote durch gut ausgebildete Fuehrerscheinbesitzer wuerde voll unterlaufen!

      dann erklär mal, wie du Fahrschüler gut ausbilden würdest – ich meine beim realen Fahren und nicht Fahren lernen durch Cartoons, die keiner anguckt.
      Es gibt keine Optionen in TH und auch nicht in DACH – ohne Fahrschule einen FS zu erhalten, der nachweist – das man fahren kann.
      Bisher hatte man schon einen FS und sass noch nie im Auto.

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Statt der 1Mio Pruefungen (IST) gaebe es dann vielleicht noch 200.000 und 99% mit Beschiss!

      ich würde eher sagen, momentan – bis vor ein paar Monaten, beschissen 80% der Million und kauften den FS oder mogelten sich durch die
      Prüfung. Jetzt hat man den Kampf gegen die Korruption angekündigt und ich gehe davon aus, das es auch die entstehenden Fahrschulen betrifft und diese
      dann bei der Prüfung streng überwacht werden. Wie schon erwähnt, kann man Programme einsetzen, bei denen ein Mogeln nicht mehr möglich ist.
      Kein normaler Beamter hat Zugang zu den Programmen und er kann auch nix selbst zusammenstellen. Da sind dann die Fragekataloge fix und fertig
      im Programm verankert – der Beamte klickt nur an: START und die verschiedenen Fragekataloge werden an die Fahrschüler elektonisch verteilt – ohne
      das der Beamte weiss, welchen Katalog, welcher Schüler hat. Der Schüler klickt die Fragen an und das Ergebnis geht nicht zur Fahrschule und auch nicht
      zum Beamten dort – sondern in eine Kontrollabteilung die dann aber auch keine Namen der Schüler kennt, sondern nur ID-Nummern.
      Die kontrollieren also dann das Ergebnis und leiten die ID-Nummer an die Ausstellungsabteilung weiter und diese ID-Nr. wird dann auf den FS vermerkt und die stellen dann die FS aus.

      Somit kann niemand einen FS ohne einen richtigen Test ausstellen, weil er dann keine ID-Nummer hat und es für Beamte nicht möglich ist, eine ID zu
      erstellen, ohne absolvierter Prüfung. Somit wäre das Problem erledigt.
      Es muss wohl so ähnlich laufen, weil es nicht mehr funktioniert.
      Keiner in dieser Kette hat also eine Möglichkeit

        (Zitat)  (Antwort)

  9. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier werden keine Beitraege gestrichen?? Meiner wurde verschoben und das nicht das erste Mal. Und er bekommt unter einer neuen Ueberschrift einen ganz anderen Sinn! :evil:

    Beiträge werden verschoben, wenn sie ein Thema enthalten, das noch nicht als Bericht hier aufscheint. Es bekommt dadurch keine andere
    Bedeutung.

    Aber ja doch! Immer dann, wenn der Bericht eine Fake-Ueberschrift oder sonstige Veraenderungen erhaelt!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Aber ja doch! Immer dann, wenn der Bericht eine Fake-Ueberschrift oder sonstige Veraenderungen erhaelt!

      es gibt keine Berichte mit Fake-Überschriften. Wenn wir das schreiben, dann ist ist es so, oder es kommt so.
      Siehe: Fahrschule wird Pflicht – und schon kommt sie :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  10. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist aber schon auch ein Schlag GEGEN China!
    Auch die 2155 neuen Busse sind made in China.

    warum, die Busse müssen ja trotzdem bezahlt werden oder wurden schon bezahlt. Die werden halt nur keine mehr ordern.
    Vielleicht kauft China die nun billig zurück und verkauft sie dann wieder teurer weiter – wäre ein Super-Geschäft.

    Hier werden keine Beitraege gestrichen?? Meiner wurde verschoben und das nicht das erste Mal. Und er bekommt unter einer neuen Ueberschrift einen ganz anderen Sinn! :evil:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Hier werden keine Beitraege gestrichen?? Meiner wurde verschoben und das nicht das erste Mal. Und er bekommt unter einer neuen Ueberschrift einen ganz anderen Sinn! :evil:

      Beiträge werden verschoben, wenn sie ein Thema enthalten, das noch nicht als Bericht hier aufscheint. Es bekommt dadurch keine andere
      Bedeutung.

        (Zitat)  (Antwort)

  11. ben sagt:

    STIN :

    ..warum, die Busse müssen ja trotzdem bezahlt werden oder wurden schon bezahlt…

    Da ist einiges am laufen… auch wenn’s ein bisschen dauert. Das Zero Dollar Business scheint eine riesen Mafia zu sein… :
    http://www.bangkokpost.com/news/general/1082400/amlo-cracks-down-on-zero-dollar-firms
    Auch mit dem ‘Reis Körner’ zählen, wie es die ROT Käppchen nennen geht’s voran:
    http://www.bangkokpost.com/news/politics/1082237/cp-denies-rice-hoarding
    http://www.bangkokpost.com/news/general/1082213/rice-traders-assets-to-be-seized

      (Zitat)  (Antwort)

  12. emi_rambus sagt:

    Behörden beschlagnahmen 2.155 Busse der OA Transport Co.
    http://der-farang.com/de/pages/schlag-gegennull-dollar-touranbieter

    Das ist aber schon auch ein Schlag GEGEN China!
    Auch die 2155 neuen Busse sind made in China.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Das ist aber schon auch ein Schlag GEGEN China!
      Auch die 2155 neuen Busse sind made in China.

      warum, die Busse müssen ja trotzdem bezahlt werden oder wurden schon bezahlt. Die werden halt nur keine mehr ordern.
      Vielleicht kauft China die nun billig zurück und verkauft sie dann wieder teurer weiter – wäre ein Super-Geschäft.

        (Zitat)  (Antwort)

  13. emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Zeit wird es! Die fahren aber auch jeden NP und Wasserfall an.

    Schlag gegen „Null-Dollar-Touranbieter“
    http://der-farang.com/de/pages/schlag-gegennull-dollar-touranbieter

    Da stehen aber doch einige …. Hunderttausend auf der Strasse und sitzen in den Hotels fest und es kommen taeglich mehr.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com