Wegen Tod des Königs wurden alle Veranstaltungen abgesagt

Anlässlich der Staatstrauer nach dem Tod Seiner Majestät König Bhumibol Adulyadej wurde bereits eine Reihe von Veranstaltungen abgesagt. Denn 30 Tage lang hat die Regierung jegliches Entertainment untersagt.

Der für Sonntag, 16. Oktober, in Kanchanaburi vorgesehene River Kwai Halbmarathon ist verschoben worden: abgesagt wurde der Color Run am 15. und 16. Oktober an der Bahnstation Makkasan.

Abgesagt wurden weiter:

der Auftritt des Briten Steven Morrissey am kommenden Dienstag in Bangkok;
der Band Modern Dog am Samstag, 15. Oktober, in Muang Thong Thani;
die Thailand Music League am 22. Oktober in Muang Thong Thani;
das Grand Ex’ Grand Concert in Hua Hin am 26. November;
das Musical “The Butterfly Lovers” bis 16. Oktober;
weitere Veranstaltungen des Bangkok International Festival of Dance and Music;
ETC’s “Journey Concert” am 15. Oktober in der Bitec Bang-Na Hall;
“Melody of Life” am 15. und 16. Oktober im CentralWorld;
das World Film Festival in Bangkok wurde vom 4. bis 13. November auf 20. bis 28. Januar verschoben;
im TK Park fällt die World Film Series “White God” von Ungarn am Samstag, 22. Oktober, aus;
das Musical “Firefly Tale” im KBank Siam Pic-Ganesha fällt aus;
ebenso das “RTSM Fest: Revolution” im CentralWorld am 22. Oktober;
weiter das Konzert “Music Never Dies” mit Setha Sirachaya in der Paragon Hall of Siam Paragon am 8. November;
das Konzert “Fah Pha Art Music Life & Love” in Khao Yai am 5. und 6. November;
der Auftritt der südkoreanischen Girl Group Gfriend’s in Bangkok am 13. November;
verschoben wurde “Rock in Pain” am 5. November;
ebenso “90’s Young Dance Concert” am 12. November in der Bitec Bang-Na Hall;
das Rachadalai Theatre hat alle Aufführungen “Lordlai Mangkorn The Musical” im Oktober abgesagt.

Auch die Kolour Warehouse Party in Bangkok am Samstag und

die weltbekannte Full Moon Party auf Koh Phangan am 17. Oktober wurden abgesagt.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Kommentare zu Wegen Tod des Königs wurden alle Veranstaltungen abgesagt

  1. emi_rambus sagt:

    Provinces cancel Loy Krathong

    Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general/1113673/provinces-cancel-loy-krathong. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. emi_rambus sagt:

    Anonymous: machen zu lassen wie sie die Thai in Weiss im Wat zu Feiertagen tragen.
    Ich werde auch aus Respekt vor dem grossen König (nicht wegen
    des hiesigen Gruppenzwangs) längere Zeit Schwarz tragen.
    Derzeit habe ich nur eine sehr leichte japanische schwarze Baumwollhose
    mit einem japanischen Trinkspruch drauf mit der ich grosses
    Aufsehen errege (nicht nur bei Japanern die den Spruch lesen können)!
    Dazu habe ich jede Menge der weissen leichten Thai Baumwoll Blousons
    die man heute garnicht mehr bekommt.

    Das ist wohl wieder der “Berndgrimm-Anonymous”!?

      (Zitat)  (Antwort)

  3. emi_rambus sagt:

    Du schreibst die Kommentare zu schnell. Bitte etwas langsamer.

    Was soll das jetzt wieder?
    Der Beitrag ist futsch!!

      (Zitat)  (Antwort)

  4. Anonymous sagt:

    emi_rambus: Ein Set aus langer Hose und ein Shirt kostet mindestens 300TB! Also ein Tageslohn!
    Ein Alleinerziehender mit 2 Kinder braucht, (da meist noch Regenzeit) fuer 9 Tagesloehne schwarze Kleidung.
    Da bleibt neben Miete, Schulkosten, Waesche waschen, …. nicht mehr genug fuer Essen.

    Wird schon geändert!
    Aus der BP von Heute:

    State-run banks will distribute free black shirts to about 8 million people who have registered as low income earners so they can wear black throughout the year of mourning for the late King, finance permanent secretary Somchai Sujjapongse said on Monday.

    Mr Somchai said the T-shirts would cost about 50 baht each to make, and about 400 million baht was being allocated by the banks for the project. This was in line with the government’s policy to help low-income people.

    “Although the government has said it is not necessary for all people to wear black, the Finance Ministry is of the opinion that it would be good if the low-income people can wear black to mourn for the late King,” Mr Somchai added.

    Deputy Prime Minister Somkid Jatusripitak said he had asked manufacturers and retailers of black clothing and fabrics to increase production.

    Nachdem die Mädchen meiner Freunde gestern für 100THB pro Stück
    sehr schöne schwarze Hosenröcke und Blousons gekauft hatten bin ich
    heute Morgen auch zu unserem Robinson gepilgert um mir etwas Schwarzes
    zu besorgen.Für Frauen gab es jede Menge Schwarzes aber für Männer
    nur viel zu warme T-Shirts und Polo Shirts die zudem noch mit
    irgendwelchen Werbeaufdrücken versehen waren.
    Da mir Schwarz gut steht hatte ich mir schon vor einigen Jahren
    schwarze Armani und Versace T-Shirts gekauft, aber da sie hier
    viel zu warm sind habe ich die in meiner Ferienwohnung in D.
    Meine Frau will jetzt versuchen mir hier schwarze Leinenanzüge
    machen zu lassen wie sie die Thai in Weiss im Wat zu Feiertagen tragen.
    Ich werde auch aus Respekt vor dem grossen König (nicht wegen
    des hiesigen Gruppenzwangs) längere Zeit Schwarz tragen.
    Derzeit habe ich nur eine sehr leichte japanische schwarze Baumwollhose
    mit einem japanischen Trinkspruch drauf mit der ich grosses
    Aufsehen errege (nicht nur bei Japanern die den Spruch lesen können)!
    Dazu habe ich jede Menge der weissen leichten Thai Baumwoll Blousons
    die man heute garnicht mehr bekommt.

      (Zitat)  (Antwort)

    • berndgrimm sagt:

      Dieser Beitrag war natürlich von mir.
      Ich war wieder abgemeldet!

        (Zitat)  (Antwort)

  5. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man kann natürlich ein Gesetz kritisieren,
    aber es ist nun mal da und daran sollten sich die Thais und auch Farangs halten.

    Staatstrauer ist weltweit etwas ganz normales!!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Staatstrauer

    Eine hunderttägige Staatstrauer in Thailand für Galyani Vadhana, die einzige Schwester von König Bhumibol Adulyadej, endete am 10. April 2008.

      (Zitat)  (Antwort)

  6. emi_rambus sagt:

    Anhang

    ICH habe mich entschieden und werde ein Jahr Schwarz tragen. Die 30Tage waren sowieso gesetzt.
    Ausschlaggebend waren dabei mit diese Volksverhetzer!! Aus der gleichen Achtung heraus, habe ich die letzten Jahre NUR gelbe Shirts getragen.
    Die Regierung hat es fuer alle eigentlich klar festgelegt:

    Kleidung: Schwarz oder weiß
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/77486-kleidung-schwarz-oder-weiss.html#contenttxt
    „Das sollte eine Zeit sein, in der Liebe, Einheit und das Beibehalten einer friedlichen Gesellschaft gezeigt werden“, sagte der Regierungssprecher und zitierte damit erneut den Premierminister. Wer kein schwarz oder weiß anziehen könne, der könne schwarze Schleifen an der Brust oder Oberarm als Trauersymbol tragen, sagte General Sansern.

    Ein Set aus langer Hose und ein Shirt kostet mindestens 300TB! Also ein Tageslohn!
    Ein Alleinerziehender mit 2 Kinder braucht, (da meist noch Regenzeit) fuer 9 Tagesloehne schwarze Kleidung.
    Da bleibt neben Miete, Schulkosten, Waesche waschen, …. nicht mehr genug fuer Essen.
    Insofern halte ich die Weisung mit der schwarzen Schleife fuer eine weitsichtige Entscheidung.
    Da es fuer die Schulkinder (die zZ noch Ferien haben) keine Sonderweisung gibt, gehe ich davon aus, die tragen wie die Beamten ihre Schuluniform.

    Wir waren heute im Tempel! Siehe Bilder!
    Das Rote sind Plastikstuehle!

    Meine Erfahrungen zum Waeschetrocknen in der Regenzeit folgen.

      (Zitat)  (Antwort)

  7. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Multinick sieht sein „Geschäft“ den Bach runter gehen.
    Schlechte Zeiten für Hirntätowierer!

    Bleibt ihnen nur noch der Wahlkampf in D!? Aber da wird man sie klatschen! Die schaffen das (das Klatschen)!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Bleibt ihnen nur noch der Wahlkampf in D!? Aber da wird man sie klatschen! Die schaffen das (das Klatschen)!

      ja, dann hätten sie wenigstens etwas geschafft. :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  8. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: WR und seine Volksverhetzer der bezahlten Propaganda haben sich seit Monaten an diesen Supergau geklammert.

    Und jetzt können sie nicht davon profitieren!

    Anonymous: Schade, eine kritische Stimme weniger, die sich vom blutrünstigen Lynchmob der Monarchisten und Faschismus-Rechtfertiger hat einschüchtern lassen.

    Multinick sieht sein “Geschäft” den Bach runter gehen.
    Schlechte Zeiten für Hirntätowierer!

      (Zitat)  (Antwort)

  9. emi_rambus sagt:

    Anonymous: Anonymous sagt:
    16. Oktober 2016 um 4:13 pm

    Schade, eine kritische Stimme weniger, die sich vom blutrünstigen Lynchmob der Monarchisten und Faschismus-Rechtfertiger hat einschüchtern lassen. Thailand verwandelt sich immer wie mehr in einer Karikatur eines typischen Faschistenstaates, mit allem drumherum was dazugehört – eingeschlossen Hetze gegen Systemabweichler und Andersdenkende; doch können oder wollen es die prolldeutschen Gelbhemdzeloten immer noch nicht wahrhaben dass eine solche Entwicklung geschieht. Muss wohl an der deutschen DNA liegen, dass man gegenüber dem Totalitarismus seit spätestens 1933 denkbefreit zu sein scheint…

    WR und seine Volksverhetzer der bezahlten Propaganda haben sich seit Monaten an diesen Supergau geklammert.
    Jetzt trauert das Volk aber nur um den Verlust dieses grossen Mannes.
    Ich vertraue wirklich darauf, der Staat sortiert diese bezahlten Volksverhetzer und Geruechteverbreiter aus!
    Siehe auch hier:

    No order to remove His Majesty’s portraits and drawing pictures: Sansern
    http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/No-order-to-remove-His-Majestys-portraits-and-draw-30297782.html?PHPSESSID=65a913d9e89e77067037f2ccf34072fd

    Auch hier wurde das grosse Bildnis im Tessaban-Aussengelaende der Situation angepasst und war deswegen fuer Stunden nicht sichtbar.
    Siehe auch:

    Behörden überwachen Social-Media-Aktivitäten
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/phuket/77466-behoerden-ueberwachen-social-media-aktivitaeten.html
    Ein spezielles Team bestehend aus Polizeibeamten, Militärpersonal und IT-Spezialisten überwacht derzeit das Internet, um Leute auszumachen die falsche Informationen posten oder teilen.

    Und hier:

    Polizei schlichtet wegen negativen Facebook-Beitrag
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/phuket/77481-polizei-schlichtet-wegen-negativen-facebook-beitrag.html

    Ich vertraue darauf, dass DACH solche Volksverhetzer ausliefert!
    … und dass D den Ausgebuergerten die Staatsbuergerschaft entzieht!
    Wir gehen gleich in den Tempel.

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Ich vertraue wirklich darauf, der Staat sortiert diese bezahlten Volksverhetzer und Geruechteverbreiter aus!

      nicht nur der Staat, soeben wurde eine Frau auf Koh Samui von der Bevölkerung angegangen, die negative Äusserungen über das Ableben
      des Königs machte. Die Frau wurde dann von der Polizei verhaftet und darf nun darüber in Haft nachdenken.
      Ich weiss nicht, warum Menschen so etwas machen – wenn sie genau wissen, das es verboten ist. Man kann natürlich ein Gesetz kritisieren,
      aber es ist nun mal da und daran sollten sich die Thais und auch Farangs halten.

        (Zitat)  (Antwort)

  10. Anonymous sagt:

    Schade, eine kritische Stimme weniger, die sich vom blutrünstigen Lynchmob der Monarchisten und Faschismus-Rechtfertiger hat einschüchtern lassen. Thailand verwandelt sich immer wie mehr in einer Karikatur eines typischen Faschistenstaates, mit allem drumherum was dazugehört – eingeschlossen Hetze gegen Systemabweichler und Andersdenkende; doch können oder wollen es die prolldeutschen Gelbhemdzeloten immer noch nicht wahrhaben dass eine solche Entwicklung geschieht. Muss wohl an der deutschen DNA liegen, dass man gegenüber dem Totalitarismus seit spätestens 1933 denkbefreit zu sein scheint…

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Schade, eine kritische Stimme weniger, die sich vom blutrünstigen Lynchmob der Monarchisten

      wenn die Mehrheit eines Volkes einen Monarchen liebt und vereehrt, sollte man besser ruhig sein, wenn man es selbst nicht
      tut. Meist haben die, die den König kritisierten, keine Ahnung von Geschichte. Ohne die thail. Könige gäbe es gar kein
      Thailand, zumindest nicht in dieser Grösse. Aber wenn man die Königsgegner fragt, warum sie den König nicht mögen,
      bekommt man meist keine nachvollziehbaren Antworten. Soll ja auch Thais gehen, die hätten lieber eine Volksrepublik Thailand.
      Einer davon ist Dr. Weng und seine Frau Thida – Führer der Rothemden.

        (Zitat)  (Antwort)

  11. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Vielleicht sollte er sicherheitshalber auch jede Woche die Verwandschaft wechseln!!! :mrgreen:

    Der ist gut!

      (Zitat)  (Antwort)

  12. emi_rambus sagt:

    Anhang

    berndgrimm: Schwarz ist ausverkauft!

    War eben im BigC wo ich noch drei kurze schwarze Hosen ergattert habe. Heute frueh habe ich schon 3 lange FischermanHosen erstanden.
    Hemden sind aus bis auf alte Ladenhueter.
    Im BigC (und vermutlich auch anderswo ist ein Kondolenzbuch vor dem Bild des Koenigs ausgelegt.
    Dort gab es eine kleine Trauerschleife.

      (Zitat)  (Antwort)

    • berndgrimm sagt:

      Muss mich korrigieren:
      Bei uns im Robinson sind heute neue Schwarzwaren eingetroffen
      die auch nicht zu überhöhten Preisen verkauft werden!

        berndgrimm(Quote)  (Reply)

        (Zitat)  (Antwort)

  13. emi_rambus sagt:

    Ben: De Ühnünü… :

    ..Meine einheimische Familie hat mich heute gebeten, aus Gründen der familiären Sicherheit derzeit keine Kommentare zu schreiben….

    ..Von daher werde ich vorerst keine Kommentare verfassen. Ich habe mich sozusagen aus Selbstschutz meiner Familie SELBER ABGESAGT! …

    Gute Idee… – schade ist Dir das nicht früher in den Sinn gekommen – warst ja immer in grösster Gefahr: wechselst jede Woche Dein Alias – postest nur aus Hotels… etc.

    Vielleicht sollte er sicherheitshalber auch jede Woche die Verwandschaft wechseln!!! :mrgreen:

      (Zitat)  (Antwort)

  14. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Er sollte wirklich lieber im TIP schreiben.

    Oder beim Farang!

      (Zitat)  (Antwort)

  15. berndgrimm sagt:

    De Ühnünü…: Derzeit ist Hexenjagt angesagt,…und wer in die Schusslinie des schlauen Mob gerät, wird im Leben nicht mehr froh! Allein die Denunzierung,….“Er/Sie hat etwas geschrieben, das nicht ausreichend respektvoll erscheint,“….

    …kann zu Volksaufständen führen, die an die vergangenen „Reaktionen“ in den 70er Jahren erinnern.

    Von daher werde ich vorerst keine Kommentare verfassen. Ich habe mich sozusagen aus Selbstschutz meiner Familie SELBER ABGESAGT!

    Herzlichen Glückwunsch!

    Paranoia (griechisch παράνοια paránoia, aus παρὰ parà „wider“ und νοῦς noûs „Verstand“; wörtlich also „wider den Verstand“, „verrückt“, „wahnsinnig“) ist im engeren Sinn die Bezeichnung für eine psychische Störung, in deren Mittelpunkt Wahnbildungen stehen. Häufiger taucht der Begriff jedoch in seiner adjektivischen Form paranoid auf (siehe Infobox ICD 10), der auf Verfolgungsängste oder Verfolgungswahn hinweist. Die Betroffenen leiden an einer verzerrten Wahrnehmung ihrer Umgebung in Richtung auf eine feindselige (im Extrem bösartig verfolgende) Haltung ihrer Person gegenüber. Die Folgen reichen über ängstliches oder aggressives Misstrauen bis hin zur Überzeugung von einer Verschwörung anderer gegen sich.

    Das Spektrum paranoider Reaktionen reicht von neurotischen Formen einer paranoiden Neigung bis zu schweren psychotischen Ausprägungen. Die neurotische paranoide Persönlichkeit ist durch übertriebene Empfindlichkeit gegenüber Zurückweisung, besondere Kränkbarkeit sowie Misstrauen gekennzeichnet. Sie neigt dazu, neutrale oder freundliche Handlungen anderer als feindlich oder verächtlich zu interpretieren (paranoide Persönlichkeitsstörung)

    Da er ja selber behauptet keinen Alkohol zu trinken würde ich ihm raten
    sobald die Trockenzeit beendet wird damit schon mal anzufangen.
    Das hilft auch bei der Kommunikation mit den Eingeborenen!
    Und bei der allfälligen Lynchjustiz merkt man nicht so viel!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  16. Ben sagt:

    De Ühnünü… :

    ..Meine einheimische Familie hat mich heute gebeten, aus Gründen der familiären Sicherheit derzeit keine Kommentare zu schreiben….

    ..Von daher werde ich vorerst keine Kommentare verfassen. Ich habe mich sozusagen aus Selbstschutz meiner Familie SELBER ABGESAGT! …

    Gute Idee… – schade ist Dir das nicht früher in den Sinn gekommen – warst ja immer in grösster Gefahr: wechselst jede Woche Dein Alias – postest nur aus Hotels… etc.

      (Zitat)  (Antwort)

  17. emi_rambus sagt:

    De Ühnünü…: Von daher werde ich vorerst keine Kommentare verfassen. Ich habe mich sozusagen aus Selbstschutz meiner Familie SELBER ABGESAGT!

    Das haelt aber nicht weit! Schon im naechsten Absatz geht es mit den Verdrehungen weiter! :evil:

      (Zitat)  (Antwort)

  18. berndgrimm sagt:

    De Ühnünü…: Meine einheimische Familie hat mich heute gebeten, aus Gründen der familiären Sicherheit derzeit keine Kommentare zu schreiben.

    Der Täter erklärt sich selbst zum Opfer!
    Alter Thaksinjodler Hut!
    Für wie blöd hält der Multinick seine Leser eigentlich?

    Er sollte wirklich lieber im TIP schreiben.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  19. De Ühnünü… sagt:

    Meine einheimische Familie hat mich heute gebeten, aus Gründen der familiären Sicherheit derzeit keine Kommentare zu schreiben.

    Denn alles kann anders ausgelegt werden, als es wirklich geschrieben wurde.

    Derzeit ist Hexenjagt angesagt,…und wer in die Schusslinie des schlauen Mob gerät, wird im Leben nicht mehr froh! Allein die Denunzierung,….“Er/Sie hat etwas geschrieben, das nicht ausreichend respektvoll erscheint,“….

    …kann zu Volksaufständen führen, die an die vergangenen “Reaktionen” in den 70er Jahren erinnern.

    Von daher werde ich vorerst keine Kommentare verfassen. Ich habe mich sozusagen aus Selbstschutz meiner Familie SELBER ABGESAGT!

    Siehe hier:
    Geschäftsinhaber wegen Majestätsbeleidigung an den Kragen
    15. Oktober 2016 von Pedder

    Phuket. Hunderte von wütenden Menschen versammelten sich Freitagnacht und am frühen Samstagmorgen vor einem Geschäft in Samkong, um den Geschäftsinhaber wegen Majestätsbeleidigung zur Verantwortung zu ziehen. Der Inhaber hatte am Donnerstag mehrere negative Beiträge über Seine Majestät den König in den sozialen Medien veröffentlicht.

    Die Menge wollte mit dem Inhaber vor seinem Geschäft sprechen. Allerdings war ihnen die Polizei zuvor gekommen und hatte Herrn Suthee bereits abgeholt.

    Er wurde später ohne Angabe von Gründen wieder freigelassen. Als die Menge davon erfuhr, wuchs ihre Wut noch weiter an.

    http://thailandtip.info/2016/10/15/hunderte-von-wuetenden-thais-wollen-einem-geschaeftsinhaber-wegen-majestaetsbeleidigung-an-den-kragen/

    _______________________________.
    Kommentar: Obwohl die Polizei den Mann entlassen hat, weil offenbar nichts gegen ihn vorlag, reagierte die Meute nur noch hasserfüllter!!!

    DAS SIND ALARMGLOCKEN,….und nur Doofe bekommen das nicht mit!

    _____________________________.

    Und hier geht es mit der Kontrolle und der Bestrafung der Gedanken und Meinungen weiter:

    Nach dem Tod seiner Majestät König Bhumibol stehen die sozialen Netzwerke unter strengster Beobachtung der Behörden

    15. Oktober 2016 von Pedder
    Phuket. Der Gouverneur von Phuket, Herr Chokchai Dejamorthan gab heute bekannt, dass die sozialen Netzwerke, ihre Nutzer und ihre Aktivitäten nach dem Tod seiner Majestät König Bhumibol unter strengster Kontrolle und Beobachtung stehen.

    “Wir haben ein spezielles Team aus Polizisten, Militärpersonal und IT-Spezialisten zusammengestellt, die ein wachsames Auge auf alle Aktivitäten in den sozialen Netzwerken halten“, sagte Gouverneur Chokchai. “Wir sind auf der Suche nach Menschen, die falsche Informationen schreiben oder falsche Informationen teilen”, betonte er weiter.

    http://thailandtip.info/2016/10/15/nach-dem-tod-seiner-majestaet-koenig-bhumibol-stehen-die-sozialen-netzwerke-unter-strengster-beobachtung-der-behoerden/

      De Ühnünü…(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  20. emi_rambus sagt:

    Im Lotus wurde gestern Abend der Verkauf von Bier verweigert! Es gibt ein neues Schild im Kassenbereich, das darauf hinweist. Leider nicht im Regalbereich.
    Das soll so die naechsten 30 Tage bleiben.
    Ich kann damit leben!

    Trotz Trauerbeflaggung sind die Unterhaltungsbetriebe in Pattaya geöffnet
    http://der-farang.com/de/pages/sensation-fall-schwartges-nun-doch-vor-gericht

    Ich kann mir vorstellen, es ist nicht einfach, eine “klare Linie” durchzusetzen, aber eine gewisse Konsequenz koennte hier “helfen”.
    Siehe auch hier:
    http://der-farang.com/de/pages/verband-sagt-alle-fussballspiele-ab

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  21. berndgrimm sagt:

    TV and radio channels will return to their own programming but must refrain from entertainment and overly emotional content for 30 days, it was announced on Friday.

    The Television Pool of Thailand (TPT) said that after the live coverage of the procession of King Bhumibol on Friday afternoon, all channels would broadcast documentaries on the late King’s work and interviews with people about the King until midnight, and then return to their own programming.

    Government spokesman Sansern Kaewkamnerd said radio and television channels as well as online media were requested to present appropriate content to audiences for the time being, to boost public morale, reduce confusion and relieve concerns in society.

    “The content of programmes to be broadcast will suit the national situation and the sentiment of the people,” Lt-Gen Sansern said.

    The broadcasting committee of the National Broadcasting and Telecommunications Commission stated that programmes should not include any element of entertainment, dancing, joy, violence, impoliteness or overly expressed emotion.

    Programme hosts, announcers and guests must dress in black and white tones, mainly black, without a pattern, and be polite.

    Presented information and news on the passing of the King must be approved by directly responsible organisations and refrain from elaboration, analysis and criticism. Broadcast pictures must be in mourning tones of colour.

    This would apply for 30 days from Thursday, and also apply to imported programmes.

    In addition, channels will immediately relay TPT live broadcasts of royal ceremonies.

    Heute Morgen sind alle Fernsehprogramme wieder getrennt unterwegs.
    Die meisten berichten aber Live von der Aufbahrungsstätte.
    In Kanal 7 läuft ein Cartoon.
    Schwarz ist ausverkauft!

    Meine Frau und unsere Ziehtöchter wollen Morgen Früh
    versuchen zum Grand Palace zu kommen.
    Ich gehe erst Anfang Dezember hin wenn ich in BKK bin.
    Wer in BKK ist: Die Buslinie 48 fährt bis vor die Tür,
    Die 47,53,508,15 und 1,2,23,82,507 halten in unmittelbarer Nähe.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com