Beförderungen der Militärs

The Nation – General Yuthasak Sasiprapha sagte, dass die Beförderungen in der Armee nach den Fähigkeit und nach dem Dienstalter der entsprechenden Personen vorgenommen werden und nicht nach dem individuellen Netzwerk oder den Abschlussklassen der Personen. “Wir werden uns auf die Fähigkeiten und das Potenzial der Kandidaten konzentrieren, anstatt auf die Klasse, von der er oder sie kommen”, sagte der Verteidigungsminister und bezog sich auf die Abschlussklassen der Armed Forces Academies Preparatory School (AFAPS).
Offiziere der Streitkräfte entwickeln typischerweise starke Bindungen zu ihren Kollegen aus der gleichen Klasse an der AFAPS und die Beförderungen werden oft zugunsten ihrer ehemaligen Klassenkameraden vorgenommen.

Der Verteidigungsminister sagte, dass er die jährlichen Personal-Transfer-Listen der Kommandeure der drei Streitkräfte durchsehen wird, nachdem die neue Regierung ihre Regierungserklärung abgegeben hat. Die Listen liegen allerdings noch nicht vor, sagte er.

Nach der Verfassung kann eine neue Regierung nicht offiziell mit der Arbeit beginnen, ohne eine Regierungserklärung vor dem Parlament abgegeben zu haben.

Yuthasak, der zuvor als Staatssekretär für Verteidigung diente, sagte, dass er nicht glaubt, dass das Militär einen Staatsstreich durchführen wird und er glaubt auch nicht, dass die militärischen Kommandeure daran denken würden.

Armee Kommandant-in-Chef General Prayuth Chan-Ocha sagte nach Armeesprecher Oberst Sansern Kaewkamnerd auf einem Treffen der Armee Angehörigen, dass er bei etwaigen Beförderungen nie ehemalige Klassenkameraden der AFAPS bevorzugt habe.

Der Armeechef erklärte, dass er nicht die Macht haben Beförderungen auszusprechen, da die Armee einen Ausschuss bilden wird um entsprechende Beförderungen vorzuschlagen, sagte Sansern.

“Der Armeechef ist kein Mitglied des Ausschuss. Er kümmert sich nicht um die Details”, sagte der Sprecher gegenüber Reportern.

“Es gibt viele Kommandeure in der Armee. Es ist unmöglich, dass sich der Top-Kommandeur um alles kümmert. Das Personal sollten nach den individuellen Verdiensten befördert werden. Der Armeechef kann keine bestimmten Beförderung aussprechen”, sagte er.

http://www.nationmultimedia.com/2011/08/23/national/Military-reshuffle-to-be-based-on-merit-Yuthasak-30163378.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Beförderungen der Militärs

  1. berndgrimm sagt:

    “Armee Kommandant-in-Chef General Prayuth Chan-Ocha sagte nach Armeesprecher Oberst Sansern Kaewkamnerd auf einem Treffen der Armee Angehörigen, dass er bei etwaigen Beförderungen nie ehemalige Klassenkameraden der AFAPS bevorzugt habe.”

    Nein,dass ist Takkis Masche.
    Komisch dass der so viele Schulfreunde hat die aber während der Zeit seines
    Weglaufens auch plotzlich untergetaucht waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)