Polizei verhaftete Mann, der alle Königsbeleidiger umbringen wollte

Vor zwei Tagen wurde ein Video in den Sozialmedien bekannt, wo ein Thai damit gedroht hatte, alle Majestätsbeleidiger zu erschießen. Der unbekannte Mann fährt während er das Video aufzeichnet mit seinem PKW durch Bangkok und zeigt dabei zwei Waffen, die er griffbereit neben sich auf seinem Beifahrersitz liegen hat.

Das Video erregte nicht nur die Gemüter der Internet Gemeinde sondern rief auch die Polizei auf den Plan. Oberst Leutnant Pongsiri Kengnok hatte einen Tag nach Veröffentlichung des Videos erklärt: “Die Polizei ist nun auf der Suche nach dem Mann und hofft, dass sie ihn sehr schnell findet“.

„Die Beamten werden zunächst überprüfen, ob die in dem Video gezeigten Waffen echt sind und ob der Mann eine Lizenz zum Tragen der Waffen besitzt. Um den Mann anzuklagen müssen wir mehr Indizien haben und sicher sein, dass der Mann wirklich beabsichtigt, jemanden zu töten“, fügte Oberst Leutnant Pongsiri hinzu.

„Mein Facebook Name ist Suchaet Muangsamut“, hatte sich der Mann selber in dem Video vorgestellt. „Selbst in meinem Auto habe ich ein Portrait von Seiner Majestät dem König“, fügte er hinzu. Dabei schwenkt er seine Kamera nach hinten und zeigt ein gerahmtes Porträt des verstorbenen Königs Bhumibol und Ihre Majestät die Königin auf seinem Rücksitz.

„Warum wollen sie den König verleumden“? fragt er weiter. „Ich könnte nur noch weinen. Wenn ich diese unflätigen Menschen sehe, werde ich sie verdammt nochmal alle erschießen“.

„Warum kannst du unseren königlichen Vater nicht lieben? Was zum Teufel ist nur mit euch los“? fragt er weiter und bricht dann in Tränen aus. „Ich möchte, dass sich alle Thais lieben“, betont er mehrmals.

Bereits am Freitag konnte die Polizei Suchaet Muangsamut in seinem Haus in Bezirk Mahachai in der Provinz Samut Sakhon gegen 8 Uhr verhaften, gab Oberst Leutnant Pongsiri Kengnok bekannt.

Die Polizei erklärte allerdings dazu, dass Herr Suchaet nicht wegen seiner Drohungen sondern für den unerlaubten Besitzes von Feuerwaffen verantwortlich gemacht wird. Die beiden Pistolen, die er in der Öffentlichkeit in seinem Fahrzeug hatte, waren nicht ordnungsgemäß registriert, stellten die Beamten fest.

Oberst Leutnant Pongsiri, der stellvertretender Leiter der Stadtpolizei Samut Sakhon sagte: “Er hatte nicht die Absicht jemanden zu drohen”. Gleichzeitig fügte er hinzu, dass die in dem Video ausgesprochenen Drohungen nicht explizit genug waren, um eine Verfolgung zu rechtfertigen.

Der Offizier erklärte weiter, dass es sehr unwahrscheinlich sei, dass Herr Suchaet tatsächlich eine Bedrohung darstellen würde.

„Ich glaube nicht, dass er wirklich die Absicht hatte, jemanden zu töten. Ich habe mit ihm gesprochen und er hat sich für seine Drohungen entschuldigt“, fügte Oberst Leutnant Pongsiri hinzu.

 

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

2 Responses to Polizei verhaftete Mann, der alle Königsbeleidiger umbringen wollte

  1. berndgrimm says:

    Thaksins khaosod weiss offensichtlich schon mehr als alle anderen Thai Medien:

    While the government has been publicizing efforts to win extradition of exiles accused of violating the royal defamation law, the former national police chief today made it clear they shouldn’t be in the kingdom.

    “If they don’t have the money for airfare then come get it from me,” said Gen. Chakthip Chaijinda. “Those who insult the monarchy … I am willing to be in debt for the country!”

    Der formidable “Polizei”Chef ist ja so selbstlos mit seinem “verdienten” Geld!
    Er hätte sich seine “Geste” sparen können wenn er über 300 von denen
    auf seinem Betriebsausflug mit Prawit nach Hawaii in der leeren Holzklasse
    der 747-400 mitgenommen hätte!

      (Zitat)  (Antwort)

  2. berndgrimm says:

    Da hier jeder Irre autofahren darf und auch Waffen tragen darf
    und niemand kontrolliert weil wir hier ja leider keine Polizei haben
    sondern nur ein kriminellen Misthaufen der seine Märchenreports
    hinterher anfertigt,
    ist das Leben in Thailand nun mal gefährlicher als anderswo.

    Aber in Realität habe ich in den letzten 10 Tagen weder
    selbsternannte Trauerpolizisten noch unbotmässige
    Nichtschwarzträger erlebt!

    Das Einzige was mir in der Tat bitter aufgestossen ist
    sind die vielen Heuchler die behaupten den grossen König
    zu lieben aber niemals auch nur Eines seiner weisen Worte
    selbst verstanden und beherzigt haben.
    Und natürlich konnte ich die Fernsehshow mit den vielen
    selbsternannten Würdenträgern in ihren Karnevalskostümen
    schon lange nicht mehr ab!
    Dies sind die wirklichen LM Täter!
    Aber sie wollen sich ja nicht selbst festnehmen und in die
    Besserungsanstalt bringen.
    Jedenfalls haben sich Alle die sich selbst ob ihrer Königstreue
    von Morgens bis Abends selber loben
    durch ihr unseliges Tun selbst überführt!
    Armes Reiches Thailand!

    berndgrimm(Quote) (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com