Breitband-Internet für Dörfer geplant

In Absprache mit dem stellvertretenden Ministerpräsidenten ACM Prajin Juntong will die für die Telekommunikation zuständige Behörde NBTC 3.920 Dörfer mit einem Breitband-Internetzugang versorgen.

Die Investition wird mit 11,5 Milliarden Baht angegeben. Gleichzeitig sollen alle Schulen Computer und einen Zugang zum Internet erhalten. Landesweit gibt es 74.987 Dörfer, davon sind 30.635 bereits an das Breitband-Internet angeschlossen.

Die NBT wird jetzt eine Machbarkeitsstudie in Auftrag geben. Danach sollen die Arbeiten vergeben und von Telekombetreibern zügig beendet werden.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

6 Responses to Breitband-Internet für Dörfer geplant

  1. berndgrimm says:

    อาร์เนอ: Was nützt das Internet, wenn etliche Seiten durch die Zensur gesperrt sind.

    Wäre eigentlich ein Grund für die Volksbefreier endlich Englisch zu lernen.
    Englische Seiten sind bis auf Porno Seiten nicht gesperrt!
    Apropos Englisch: Während der Trauerzeit gibt es auf Kanal 11 NBT
    auch keine Englischen Nachrichten mehr kurz nach 8 Uhr morgens.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. emi_rambus says:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nur was wollen Reisbauern mit Internet – gucken, ob Regen kommt :-)

    Ne, aber fuer die theoretische FuehrerscheinPruefung lernen und fuer den Stufenfuehrerschein auffrischen! Alles ohne den teuren Ladenhueter Fahrschulen!
    555555555

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  3. อาร์เนอ says:

    Was nützt das Internet, wenn etliche Seiten durch die Zensur gesperrt sind. Zusätzlich muss dann auch noch das Personal aufgestockt werden um die ganzen neuen Nutzer zu überwachen. Na ja, schafft zumindest Arbeitsplätze.

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  4. berndgrimm says:

    emi_rambus: 2011 hatte ‚Schwochter“ Internetzugang fuer 80.000 Doerfer versprochen, blieb aber dann beim Versprechen!

    Dafür gabs die Tablets.
    Internet ist schwieriger!

    Wir wohnen zwar nicht auf dem Dorf und sind von WiFi Hotspots umzingelt!
    Aber was am Ende an der ganzen Spionage Software vorbei bei uns
    an Signal herauströpfelt ist typisch Thai:
    Viel Geld für wenig Leistung!
    Wenn ich hier z.B. ein Eishockeyspiel aus dem Fernsehen herunterlade
    brauch ich 2-4 Stunden! In D/Lux brauche ich 30-60 Minuten!
    Dabei verlangt man hier 690THB /Monat während man in D/LUX
    10-15€ bezahlt!
    Übrigens: Mobiltelefon G3 das gleiche Theater.
    Da helfen auch die niedrigen Tarife nix!

    berndgrimm(Quote) (Reply)

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  5. emi_rambus says:

    Wenn das keine Reformen sind!
    2011 hatte ‘Schwochter” Internetzugang fuer 80.000 Doerfer versprochen, blieb aber dann beim Versprechen!
    Das waeren dann aber immerhin schon 50%!
    Hier gibt es auch so was, die wollen aber Kohle dafuer! Kann aber sein, das beruht auf …. Privatinitiative!?
    Wenn man da die armen Regionen, Doerfer bevorzugt und das noch richtig ausschreibt, sind doch anders, als es uns die STINs staendig aufs Auge druecken wollen, bald fast alle erreichbar!!

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

    • STIN STIN says:

      Wenn man da die armen Regionen, Doerfer bevorzugt und das noch
      richtig ausschreibt, sind doch anders, als es uns die STINs staendig aufs Auge druecken wollen, bald fast alle erreichbar!!

      nein, das mag sein – nur will es kaum einer. Wie schon erwähnt, die Alten fangen mit dem Internet nix an und die Armen haben keine
      600 Baht und mehr. Jugend hat es sowieso am Smartphone – aber egal, Hauptsache Internet ist möglich, das ist ja schon was.
      Nur was wollen Reisbauern mit Internet – gucken, ob Regen kommt :-)

      &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons&nbsp;Zaazu.com