Brite klaute Bargeld aus einem Tuk-Tuk

Thailändischen Medien berichteten letzte Woche über einen 27-jährigen Briten, der aus einem Tuk-Tuk in Patong das Bargeld des Taxi-Fahrers gestohlen haben soll. Der Brite konnte mittlerweile überführt und gestellt werden, da er den Diebstahl vor einer laufenden Sicherheitskamera vollzogen hatte.

Medien berichteten, dass der britische Tourist offentsichtlich sein Gehirn ausgeschalten hatte, als er sich dazu entschied, einen Sack voll Bargeld und den Geldbeutel eines Tuk-Tuk Fahrers aus der vor einem Family Mart geparkten Taxe zu stehlen.

Offensichtlich hatte der 27-jährige Brite, der später von der Polizei in Patong als Aaron Walter identifiziert und verhaftet wurde nicht daran gedacht, dass die meisten Supermärkte auch vor dem Eingang eine Sicherheitskamera installiert haben. So konnte der dreiste Diebstahl gefilmt und festgehalten werden.

Der Brite wollte vermutlich selber in dem Family Mart etwas einkaufen und parkte seinen weißen Miet-PKW hinter einem Tuk-Tuk, dass der Fahrer genau vor dem Eingang abgestellt hatte. Offenbar hatte es der Taxi Chauffeur so eilig, dass er weder die Fenster noch sein Fahrzeug abgeschlossen hatte.

Als der Brite auf der Fahrerseite an dem Tuk-Tuk vorbei geht, bemerkt er sofort, dass das Fahrzeug nicht abgeschlossen und sich offenbar etwas interessantes im inneren des Tuk-Tuk befindet. Er zögert nur den Bruchteil einer Sekunde, dreht um und öffnet die Fahrertüre des Tuk-Tuk.

Dann lässt er sich fast 20 Sekunden Zeit und begutachtet in aller Seelenruhe den Inhalt der Taxe. Schließlich setzt er sich rein und braucht nochmals knapp 20 Sekunden um den Geldsack mit dem Wechselgeld und die Geldbörse des Taxifahrers zu stehlen.

Während der gesamten Zeit hat er ein Riesenglück, dass der Einkauf des Tuk-Tuk-Fahres offenbar etwas länger dauert und niemand etwas von dem Diebstahl bemerkt. Dann geht der Brite zurück zu seinem Fahrzeug und macht sich nach einem umständlichen Auspark-Manöver aus dem Staub.

Der Fahrer des Tuk-Tuk berichtete später der Polizei, dass er zwar den Verlust seines Geldbeutels gemerkt habe, aber er ging davon aus, dass er ihn irgendwo unterwegs verloren hatte. Aus diesem Grund meldete er den Vorfall auch nicht der Polizei.

Wie es der Zufall so wollte, haben sich die Angestellten des Family Mart später die Aufnahmen der Sicherheitskamera angesehen und konnten so den Diebstahl entdecken. Als der Taxifahrer ein paar Tage später wieder in dem Supermarkt einkaufen ging, überraschten ihn die Mitarbeiter mit den Aufnahmen.

Da das Kennzeichen des Mietwagens des Briten gut zu sehen war, konnten die Beamten sehr schnell den Vermieter des PKWs ausfindig machen. Der Vermieter konnte dann den Beamten anhand seiner Unterlagen den Namen und die Adresse des Briten mitteilen.

Wenig später standen Beamte der Polizeistation Karon vor der Tür des Briten und konnten ihn verhaften. Er wurde wegen Diebstahl angezeigt und wartet nun auf seine Strafe.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

86 Kommentare zu Brite klaute Bargeld aus einem Tuk-Tuk

  1. De' Ününü… sagt:

    ben: Ich glaube Deine Tarnung – aus der ‚Klappsmühle‘ zu posten, schützt Dich sogar vor der bösen Junta… Hochachtung engagierter Sozialwissenschaftler in Kur..

    Na,…und,…wieder aus dem Alhololo-Rauschgift-Wahn aufgewacht?

    Hahahah hahahah hahahah….

      (Zitat)  (Antwort)

  2. ben sagt:

    De‘ Ününü… :

    Neee,…nee,…Mr. EMI,…ich bin immer noch der hoch engagierte Sozial-Jango…

    Ich glaube Deine Tarnung – aus der ‘Klappsmühle’ zu posten, schützt Dich sogar vor der bösen Junta… Hochachtung engagierter Sozialwissenschaftler in Kur..

      (Zitat)  (Antwort)

  3. De' Ününü… sagt:

    emi_rambus: Upps! Schreibst du jetzt unter dem falschem Nick??

    Neee,…nee,…Mr. EMI,…ich bin immer noch der hoch engagierte Sozial-Jango De’ Ününü… !

      (Zitat)  (Antwort)

  4. emi_rambus sagt:

    De‘ Ününü…: Vielleicht hat ja die Tante Merkel noch ein paar Plätze für die 4 „rechtschaffenen“ Ausländer übrig, die der gewöhnliche Deutsche Bürger zu finanzieren hat, weil es den Niedriglohn-Arbeiter finanziell und sozial soooo gut geht!!

    Upps! Schreibst du jetzt unter dem falschem Nick??

      (Zitat)  (Antwort)

  5. De' Ününü… sagt:

    Vier Ausländer wegen Diebstahls festgenommen

    Hua Hin – Vier Ausländer wurden am Mittwoch in Hua Hin verhaftet, weil sie am Montag ein Auto in Surat Thani aufbrachen und 188.000 Baht in bar stahlen.

    Die Verdächtigen wurden als
    Nofadly Bin Bakhtiar aus Malaysia und
    Asis Bin Bakar,
    Agung Pratama und
    Arie Darma aus Indonesien

    identifiziert.

    Das Opfer, der 72-jährige Niyom Srisawat, hatte am Montagvormittag von einer Krung Thai Bank 188.000 Baht abgehoben. Er legte das Geld in einen braunen Umschlag in sein Auto und fuhr zum Tempel Wat Klang Mai. Als er gegen die Mittagszeit zu seinem Auto zurückkehrte, sah Herr Niyom, dass eines der Fenster eingeschlagen war und der Umschlag mit dem Geld fehlte.

    Die Ausländer hatten am Dienstag ein Fahrzeug in Chonburi gemietet. Aufnahmen zeigten, dass sie nach dem Diebstahl in Surat Thani nach Hua Hin fuhren. Der Malaysier war der Fahrer. Agung Pratama und Asis Bin Bakar hielten Ausschau, während Arie Darma das Auto von Herrn Niyom aufbrach.

    Die vier Ausländer hatten bereits 20.000 Baht des gestohlenen Geldes ausgegeben. Den Rest bekam der 72-Jährige zurückerstattet.

    Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich im letzten Monat in Surat Thani. Auch hier hatte eine Gruppe von Ausländern ein Auto aufgebrochen und 1,5 Millionen Baht gestohlen. Die Täter flüchteten in ein anderes Land.

    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/77822-vier-auslaender-wegen-diebstahls-festgenommen.html
    _________________________________.
    Das gleiche Üztel Brützel-Pack wie in D.A.CH.!!!!

    Vielleicht hat ja die Tante Merkel noch ein paar Plätze für die 4 “rechtschaffenen” Ausländer übrig, die der gewöhnliche Deutsche Bürger zu finanzieren hat, weil es den Niedriglohn-Arbeiter finanziell und sozial soooo gut geht!!

      (Zitat)  (Antwort)

  6. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: jein – es kotzt mich eher an, das die das aus dem Untergrund machen, tw. verdrehen und so tun, als ob es das nur in TH gäbe.

    Jeder hier, auch die Polizei, …. weiss, was ich hier und anderswo schreibe und daran seid IHR und der Blaudachler und Konsorten schuld!
    Damit lebe ich schon seit Jahren!!!!!
    Ansonsten, wer ist denn Bitte STIN? Aus dem Untergrund?

      (Zitat)  (Antwort)

  7. De' Ününü… sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: jein – es kotzt mich eher an, das die das aus dem Untergrund machen, tw. verdrehen und so tun, als ob es das nur in TH gäbe.
    Hier wird bewusst von ein paar Thailand-Hassern das Land diskreditiert. Wir sind Gäste, wir haben kein Recht aus dem Untergrund
    dieses Land in den Schmutz zu ziehen, vor allem dann nicht – wenn es uns gar nicht betrifft.

    Mr. STIN,

    erzählen Sie das mal den “netten” Ausländern in Deutschland, dass die gefälligst das Maul halten und wieder verschwinden sollen, wenn es ihnen nicht passt, dass ihre Landsleute auf offener Straße hinterhältig von einem Deutschen erstochen werden!!! (Fall Volker Schwartens!)

    Wissen Sie, was die mit Ihnen machen?

    Diese lieben “Gäste” schlagen Sie auf der Straße tot, stecken Ihr Haus an und massakrieren ihre Familie!!!!!!!!

    Ihnen geht es nur um folgendes:

    Sie wollen nicht, dass solche Verbrechen in TH aufgedeckt werden, da diese Enthüllungen dazu führen könnten, dass die reichen Ausländer in TH nicht mehr so unbeschwert, arrogant und luxuriös leben können!!!

      (Zitat)  (Antwort)

  8. De' Ününü… sagt:

    Mr. STIN,

    Sie haben mir immer noch nicht auf meinen Kommentar geantwortet!

    Das wäre aber sehr nett, zudem Sie sehr schreibfreudig sind und eigentlich IMMER eine Erklärung oder Ausrede finden!

    Aber es ist mir oftmals aufgefallen, dass Sie bewusst nicht auf manche meiner Kommentare antworten, wenn die von mir beschriebene Beweislast oder die Realität schier erdrückend ist!!!

    Das ist wie bei der CDU/FDP:
    Wenn die Beweislast zu groß ist, einfach das Problem aussitzen, nicht zur Kenntnis nehmen und möglichst nicht darauf reagieren, in der Hoffnung, dass das Problem im Sande verläuft!!!

    Gleichwohl warte ich weiter, denn ich möchte darauf eine Antwort!!!!!!!

    De‘ Ününü…: STIN: Sie haben sich also mit Thai-Kultur beschäftigt und daher
    bezeichnen sie dann die Thais mehrheitlich als „Thai-Jangos“.

    Mein lieber Buddha….

    Mr. STIN,

    erzählen Sie uns nun mal, was Sie an dem Begriff „THango-Jango“ sooo verwerflich finden???

    Denn Ihre empörende und sehr sonderbare Reaktion auf diesen völlig harmlosen THango-Jango-Begriff ist gleichermaßen, als hätte ich ….

    „Teuflische-Drecksäue“ geschrieben!!!

    Ich helfe Ihnen mal auf die Sprünge:

    1. Tango ist ein latein-amerikanischer Tanz.

    2. Jango ist ein Synonym für einen super-coolen Macho, der meint, alles im Griff zu haben, keinerlei Belehrungen benötigt und grundsätzlich meint, allen anderen Menschen überlegen zu sein.

    Daraus habe ich dann ein THango-Jango gestaltet,… und wer die Männer im schönen Land und gaaanz besonders im Süden kennt, der weiß genau, dass diese anerzogene Charakterhaltung 100%ig zutrifft!

    Aber letztendlich ist dieser THango-Jango-Begriff genauso harmlos und unbedeutend wie…

    … „Polen-Pascha, Mexiko-Macho, Porto-Prahler oder Costa-Rika- Chauvi!

    Ich kann Ihnen aber gerne sagen, warum Sie selbst bei völlig harmlosen Bezeichnungen über TH durchdrehen:

    Es kotzt Sie an, dass es Ausländer in TH gibt, die genau wissen, was hier los ist und die vor den Einheimischen nicht willfährig kriechen, ihnen die Füße küssen und als beste Menschen der gaaanzen Welt betrachten!!!

    Das machen wir auch nicht! Hahahah hahaha hahaha…

    Und am Ende von Ihnen auch noch ein verzweifeltes „Mein lieber Buddha….“ hinzugefügt,….

    … als stünde die Welt vor dem EINSTÜRZEN!!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Mr. STIN,

      erzählen Sie uns nun mal, was Sie an dem Begriff „THango-Jango“ sooo verwerflich finden???

      es kommt darauf an, in welchem Zusammenhang sie das Wort verwenden. Bei ihnen kommt es sehr abwertend rüber.

      Es kotzt Sie an, dass es Ausländer in TH gibt, die genau wissen, was hier los ist und die vor den Einheimischen nicht willfährig kriechen, ihnen die Füße küssen und als beste Menschen der gaaanzen Welt betrachten!!!

      jein – es kotzt mich eher an, das die das aus dem Untergrund machen, tw. verdrehen und so tun, als ob es das nur in TH gäbe.
      Hier wird bewusst von ein paar Thailand-Hassern das Land diskreditiert. Wir sind Gäste, wir haben kein Recht aus dem Untergrund
      dieses Land in den Schmutz zu ziehen, vor allem dann nicht – wenn es uns gar nicht betrifft.
      Ob die Polizei nun einen Kartenspieler, der dem Beamten in die Fesse geschlagen hat, verprügelt und der zu Tode kommt,
      ist Sache der Gerichte, Polizei usw. – hat uns nicht zu interessieren.
      Wenn doch – dann sollte der Expat eine Facebook-Seite aufmachen und dort alle Fälle gesammelt kritisieren.

      Solche Möchtegern-Aktivisten, sie seinerzeit auch Mark Teufel – schaden den Expats, die das Land lieben und dort friedlich
      mit Familie leben wollen. Ich bin sehr froh, das sich die meisten Expats aus den Thai-Angelegenheiten raushalten, weil sonst
      hätten wir schon massiv verschärfte Visa-Bedingungen.
      Das werde ich bekämpfen, soweit es mir möglich ist. z.B. indem auch Farang-Delikte regelmässig publiziert werden.

        (Zitat)  (Antwort)

  9. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, ist kein Widerspruch

    Du schreibst, deine Frau haette die Ortspolizei aufgebaut , um die Kleindiebstaehle zu unterbinden. Gibt es da auch aussergerichtliche Strafverfahren??

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: nein, ist kein Widerspruch

      Du schreibst, deine Frau haette die Ortspolizei aufgebaut , um die Kleindiebstaehle
      zu unterbinden. Gibt es da auch aussergerichtliche Strafverfahren??

      aussergerichte Strafverfahren kann es ja nicht geben, meine Frau ist keine Richterin.
      Aber es gibt aussergerichtliche Vereinbarungen, das regelt dann auf Wunsch meine Frau mit den
      Beteiligten. Es müssen dazu alle beide Parteien einverstanden sein – war bei einer sex. Attacke mal
      so. Da wurde dann eine Abfindung gezahlt und somit wurde es aussergerichtlich erledigt.

      Massnahmen kann Frauchen nur sehr begrenzt durchführen, Kamman schon etwas mehr. Der hat auch schon Frauen von ausserhalb,
      die eine Art Bordell, getarnt als Friseursalon – eine mal als Massagesalon, vom Dorf rausgefeuert. Haben die dann auch
      zähneknirschend befolgt. Aber ansonsten gehen Delikte, wo es keine Einigung gibt, zur Polizei und dann zu Gericht.

        (Zitat)  (Antwort)

  10. De' Ününü… sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sie haben sich also mit Thai-Kultur beschäftigt und daher
    bezeichnen sie dann die Thais mehrheitlich als „Thai-Jangos“.

    Mein lieber Buddha….

    Mr. STIN,

    erzählen Sie uns nun mal, was Sie an dem Begriff „THango-Jango“ sooo verwerflich finden???

    Denn Ihre empörende und sehr sonderbare Reaktion auf diesen völlig harmlosen THango-Jango-Begriff ist gleichermaßen, als hätte ich ….

    „Teuflische-Drecksäue“ geschrieben!!!

    Ich helfe Ihnen mal auf die Sprünge:

    1. Tango ist ein latein-amerikanischer Tanz.

    2. Jango ist ein Synonym für einen super-coolen Macho, der meint, alles im Griff zu haben, keinerlei Belehrungen benötigt und grundsätzlich meint, allen anderen Menschen überlegen zu sein.

    Daraus habe ich dann ein THango-Jango gestaltet,… und wer die Männer im schönen Land und gaaanz besonders im Süden kennt, der weiß genau, dass diese anerzogene Charakterhaltung 100%ig zutrifft!

    Aber letztendlich ist dieser THango-Jango-Begriff genauso harmlos und unbedeutend wie…

    … „Polen-Pascha, Mexiko-Macho, Porto-Prahler oder Costa-Rika- Chauvi!

    Ich kann Ihnen aber gerne sagen, warum Sie selbst bei völlig harmlosen Bezeichnungen über TH durchdrehen:

    Es kotzt Sie an, dass es Ausländer in TH gibt, die genau wissen, was hier los ist und die vor den Einheimischen nicht willfährig kriechen, ihnen die Füße küssen und als beste Menschen der gaaanzen Welt betrachten!!!

    Das machen wir auch nicht! Hahahah hahaha hahaha…

    Und am Ende von Ihnen auch noch ein verzweifeltes „Mein lieber Buddha….“ hinzugefügt,….

    … als stünde die Welt vor dem EINSTÜRZEN!!!

    Das machen wir auch nicht! Hahahah hahaha hahaha….

      (Zitat)  (Antwort)

  11. berndgrimm sagt:

    STIN: naja, wenn du USA und Israel als wirkliche Rechtsstaaten bezeichnest, dann stimme ich
    dir zu. Nur tun das nicht alle. Rechtsstaaten haben keine Folter-Gefängnisse, Folterschiffe usw.
    Rechtsstaaten halten sich an das Völkerrecht, haben das Rom-Statut ratifiziert usw.
    Deutschland ist ein Rechtsstaat – USA und Israel, naja – vll mit viel Phantasie.

    Die USA sind sicherlich kein Rechtsstaat wie DACH.
    Aber sie sind keinesfalls mit einem gewollten Unrechtsstaat wie Thailand
    gleichzusetzen.
    Und Israel ist in einer besonderen Lage.
    Wenn D in Israel liegen würde gäbe es 98% AfD oder Schlimmeres.
    Israel ist sicherlich der friedlichste Atombombenstaat der Welt.
    Und der einzige demokratische Rechtsstaat in der Region.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  12. De' Ününü… sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, ist kein Widerspruch:

    Ich habe extra geschrieben: wenn man USA und Israel als Rechtsstaaten bezeichnet….
    Ich tue das nicht…. – sind für mich keine Rechtsstaaten.

    Dann hätten Sie aber an Bernd Grimm schreiben müssen:

    naja, wenn du USA und Israel als NICHT wirkliche Rechtsstaaten bezeichnest, dann stimme ich dir zu.

    Aber Sie haben Bernd Grimm zugestimmt, dass die USA und Israel wirkliche Rechtsstaaten sind!

    Was denn jetzt von beiden: Sind es für Sie menschenrechtsschützende Rechtsstaaten oder sind es Staaten, in denen gefoltert wird!

    Beides geht leider nicht,…genauso wenig wie “halb-schwanger”…!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: nein, ist kein Widerspruch:

      Ich habe extra geschrieben: wenn man USA und Israel als Rechtsstaaten bezeichnet….
      Ich tue das nicht…. – sind für mich keine Rechtsstaaten.

      Dann hätten Sie aber an Bernd Grimm schreiben müssen:

      kann sein, das ich mich da vertan habe. Aber egal: wenn man die beiden Staaten als Rechtsstaaten bezeichnet…..

      das war schon richtig: auf “wenn” liegt da die Betonung.

      Sind es für Sie menschenrechtsschützende Rechtsstaaten oder sind es Staaten, in denen gefoltert wird!

      und wenn Rechtsstaaten foltern? Die Frage lässt sich also so nicht leicht beantworten.

      Ich bin aber gegen Folter – nur, wenn dadurch Leben gerettet werden könnte, würde ich Ausnahmen zulassen.
      Der Polizeichef im Fall Gräfgen denkt wohl auch heute noch so. Schwere Frage…..
      Die gleiche schwere Frage, wie: schiess ich ein Flugzeug mit 300 Passagieren ab, wenn ich dadurch Tausende andere
      retten könnte. USA macht es, Deutschland schwankt so hin und her. Sehr schwierige Frage.

      Ich würde wohl abschiessen, wenn ich ganz sicher bin, das ansonsten Tausende andere sterben. Ich wäre aber wohl auch nicht
      so richtig übereugt, das Richtige getan zu haben.

        (Zitat)  (Antwort)

  13. De' Ününü… sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: hab ich nicht, das war Bernd. Wer lesen kann, hat mehr vom Leben.

    Ok,… Mr. STIN, dann gehen wir nochmals Ihren Kommentar durch:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: naja, wenn du USA und Israel als wirkliche Rechtsstaaten bezeichnest, dann stimme ich
    dir zu.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nur tun das nicht alle. Rechtsstaaten haben keine Folter-Gefängnisse, Folterschiffe usw.

    Genau das sind Ihre Worte! Bernd Grimm hat das nie geschrieben!

    Ist das kein Widerspruch???

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Genau das sind Ihre Worte! Bernd Grimm hat das nie geschrieben!

      Ist das kein Widerspruch???

      nein, ist kein Widerspruch:

      Ich habe extra geschrieben: wenn man USA und Israel als Rechtsstaaten bezeichnet….
      Ich tue das nicht…. – sind für mich keine Rechtsstaaten.

        (Zitat)  (Antwort)

  14. De' Ününü… sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: naja, wenn du USA und Israel als wirkliche Rechtsstaaten bezeichnest, dann stimme ich
    dir zu.

    Nur tun das nicht alle. Rechtsstaaten haben keine Folter-Gefängnisse, Folterschiffe usw.

    Zwei Aussagen von Mr. STIN, die absolut im Widerspruch stehen!

    Wenn Rechtsstaaten keine Folter-Gefängnisse, Folterschiffe usw. haben,…WIE SIE SELBER SAGEN,….

    ….wie können Sie dennoch die USA und Israel als Rechtsstaaten bezeichnen???

    Bei Ihrer komischen Weltanschauung und Rechtsauffassung bleibt mit oftmals die Spucke weg!!!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Zwei Aussagen von Mr. STIN, die absolut im Widerspruch stehen!

      Wenn Rechtsstaaten keine Folter-Gefängnisse, Folterschiffe usw. haben,…WIE SIE SELBER SAGEN,….

      ….wie können Sie dennoch die USA und Israel als Rechtsstaaten bezeichnen???

      hab ich nicht, das war Bernd. Wer lesen kann, hat mehr vom Leben.

        (Zitat)  (Antwort)

  15. De' Ününü… sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sie selbst hätten auch in Deutschland genug zu tun, es gibt viele Übergriffe auf Flüchtlingsheime usw. – wären sie dort tätig,
    hätten sie meinen Respekt – aber nicht in TH, wo sie keine Ahnung haben, wie die Leute hier ticken.

    Sorry,…ich lebe und arbeite hier seit 20 Jahren. Es gibt kaum jemanden im Süden, der sich dermaßen intensiv mit der TH-Kultur auseinander gesetzt wie ich.

    Es hat Zeiten gegeben, da habe ich an der geradezu wissenschaftlichen Erforschung der TH-Kultur, der Ethik und der Rechtsauffassung mehr Zeit investiert, als in meinem Unternehmen!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Sie selbst hätten auch in Deutschland genug zu tun, es gibt viele Übergriffe auf Flüchtlingsheime usw. – wären sie dort tätig,
      hätten sie meinen Respekt – aber nicht in TH, wo sie keine Ahnung haben, wie die Leute hier ticken.

      Sorry,…ich lebe und arbeite hier seit 20 Jahren. Es gibt kaum jemanden im Süden, der sich dermaßen intensiv mit der TH-Kultur auseinander gesetzt wie ich.

      kommt bei ihren manchmal sehr kruden Erklärungen aber nicht so rüber. Sie haben sich also mit Thai-Kultur beschäftigt und daher
      bezeichnen sie dann die Thais mehrheitlich als “Thai-Jangos”.

      Mein lieber Buddha….

        (Zitat)  (Antwort)

  16. berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wäre noch zu wünschen, das auch Menschenrechtsverletzungen des Westens intensiver
    beobachtet und aufgedeckt werden. Da sind aber alle HRWs etwas lasch – bei Russland sind sie recht schnell, bei
    Israel, USA u.a. – da lässt man sich Zeit oder macht gleich gar nix. Diese double standards verurteile ich.

    Es ist für mich absolut unverständlich einen gewollten Unrechtsstaat
    wo die im Westen abgeschriebenen Gesetze nur willkürlich und zwecks
    persönlicher Vorteilsnahme oder parteiischer Beeinflussung angewendet
    werden mit wirklichen Rechtsstaaten wie es die USA und Israel selbst
    mit “Führern” wie Trump und Netanyahu sind gleichzusetzen!

    Soweit darf das Lebensmotto ” Wes Brot ich fress des Lied ich sing”
    für einen gebildeten Westeuropäer nicht gehen.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Vorteilsnahme oder parteiischer Beeinflussung angewendet
      werden mit wirklichen Rechtsstaaten wie es die USA und Israel selbst
      mit “Führern” wie Trump und Netanyahu sind gleichzusetzen!

      naja, wenn du USA und Israel als wirkliche Rechtsstaaten bezeichnest, dann stimme ich
      dir zu. Nur tun das nicht alle. Rechtsstaaten haben keine Folter-Gefängnisse, Folterschiffe usw.
      Rechtsstaaten halten sich an das Völkerrecht, haben das Rom-Statut ratifiziert usw.
      Deutschland ist ein Rechtsstaat – USA und Israel, naja – vll mit viel Phantasie.

        (Zitat)  (Antwort)

  17. De' Ününü… sagt:

    De’ Ününü… schrieb an STIN:

    Selbst der TIP, der Wochenblitz oder der Farang gebührt dafür der Dank, da auch diese Journalisten die Fotos der verzweifelten Menschen in den Lagern öffentlich im Internet verbreitet hatten!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, natürlich – so soll es ja sein. Wäre noch zu wünschen, das auch Menschenrechtsverletzungen des Westens intensiver
    beobachtet und aufgedeckt werden. Da sind aber alle HRWs etwas lasch – bei Russland sind sie recht schnell, bei
    Israel, USA u.a. – da lässt man sich Zeit oder macht gleich gar nix. Diese double standards verurteile ich.

    Mr. STIN,

    das sehen Sie leider falsch,…oder besser gesagt absichtlich falsch, damit „Ihr“ Traumland keinen ethischen Schaden nimmt:

    1. Denn in Zweit- und Drittwelt-Ländern wie in TH sorgen sich die Menschenrechtsaktivisten um die Menschenrechtsverletzungen in TH und veröffentlichen diese Erkenntnisse in TH vor den Verantwortlichen in TH!

    2. Denn in Zweit- und Drittwelt-Ländern wie in Kambodscha sorgen sich die Menschenrechtsaktivisten um die Menschenrechtsverletzungen in Kambodscha und veröffentlichen diese Erkenntnisse in Kambodscha vor den Verantwortlichen in Kambodscha!

    3. Denn in Zweit- und Drittwelt-Ländern wie in Guatemala sorgen sich die Menschenrechtsaktivisten um die Menschenrechtsverletzungen in Guatemala und veröffentlichen diese Erkenntnisse in Guatemala vor den Verantwortlichen in Guatemala

    Usw.….usw.…usw.….

    Das ist die internationale Vorgehensweise.

    Man kann nicht erwarten, dass ein Menschenrechtsaktivist in Nigeria sich auch noch um Menschenrechtsverletzungen in Laos kümmert!!!

    Diese Menschenrechtsaktivisten in Zweit- und Drittwelt-Ländern erhalten jedoch Unterstützung aus sicheren westeuropäischen Ländern, da die Arbeit dieser Menschen sehr gefährlich ist und von daher meist nur im Untergrund stattfindet.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Mr. STIN,

      das sehen Sie leider falsch,…oder besser gesagt absichtlich falsch, damit „Ihr“ Traumland keinen ethischen Schaden nimmt:

      da verkennen sie mich, ich halte TH nicht für pefekt. Ist für mich ein Schwellenland mit all den negativen Eigenschaften, die halt
      Schwellen- und Entwicklungsländer so haben.
      Ich bin nur ein Gegner davon, das Expats in diese Länder reisen, sich hier niederlassen um dann andauernd über dies und jenes
      zu meckern. Ich halte auch nicht viel von ausl. Möchtegern-Aktivisten, die weder die Kultur noch die Leute in dem Land verstehen.
      Das ist Sache der Thais. Ich halte auch nichts von türkischen Aktivisten in Deutschland, die den Islam dort einführen möchten.
      Die sollen sich lieber in ihre Heimat verdrücken und dort versuchen, Ordnung wieder herzustellen.
      Sie selbst hätten auch in Deutschland genug zu tun, es gibt viele Übergriffe auf Flüchtlingsheime usw. – wären sie dort tätig,
      hätten sie meinen Respekt – aber nicht in TH, wo sie keine Ahnung haben, wie die Leute hier ticken.

        (Zitat)  (Antwort)

  18. emi_rambus sagt:

    STIN: das war schon lange bekannt. Nicht erst jetzt – nur hat keine Regierung reagiert.
    Erst Prayuth hat nun hart durchgegriffen und Aktionen gegen die Menschenhändler eingeleitet.

    Die Rohingyas haben doch bis kurz vorher gar nicht in TH angelegt! Abgesehen von einzelnen Booten, die in Seenot nach internationalen Seerecht geraten waren. Die anderen , etwa 50.000 Boote/a, sind weit ausserhalb der burmesischen und thailaendischen Gewaessern gefahren , auf der Hoehe der AndamanInseln, bis Indonesien uns Malaysia!
    Erst als die Burmesen sie wieder mal in ihrer Heimat verfolgten , haben die sonst reinen Arbeiterboote, ihre Frauen und Kinder mitgebraucht, aber immer noch in der Absicht, in die Heimat zurueckzukehren.
    DANN hat Malaysia die Grenzen zugemacht! …. und die Rohingyas landeten (mussten) in TH !
    Und das ist jetzt 2-3 Jahre her!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  19. De' Ününü… sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es wurden Hunderte Menschenhändler unter Prayuth eingelocht, Generäle, Polizei, Militär, Beamte, Politiker usw.

    Ja,…das stimmt,..

    …. aber erst, nachdem die Menschenrechtsaktivisten diese Verbrechen aufdeckten, weltweit an die entscheidenden Menschenrechtsorganisationen weitergeleitet hatten und diese massiv ethischen Druck auf das schöne Land ausübten und zudem diese Informationen weltweit massenhaft im Internet verbreitet hatten!

    Selbst der TIP, der Wochenblitz oder der Farang gebührt dafür der Dank, da auch diese Journalisten die Fotos der verzweifelten Menschen in den Lagern öffentlich im Internet verbreitet hatten!

    Denn wer schweigt, macht sich mitschuldig!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Es wurden Hunderte Menschenhändler unter Prayuth eingelocht, Generäle, Polizei, Militär, Beamte, Politiker usw.

      Ja,…das stimmt,..

      …. aber erst, nachdem die Menschenrechtsaktivisten diese Verbrechen aufdeckten, weltweit an die entscheidenden Menschenrechtsorganisationen weitergeleitet hatten und diese massiv ethischen Druck auf das schöne Land ausübten und zudem diese Informationen weltweit massenhaft im Internet verbreitet hatten!

      das war schon lange bekannt. Nicht erst jetzt – nur hat keine Regierung reagiert.
      Erst Prayuth hat nun hart durchgegriffen und Aktionen gegen die Menschenhändler eingeleitet.

      Selbst der TIP, der Wochenblitz oder der Farang gebührt dafür der Dank, da auch diese Journalisten die Fotos der verzweifelten Menschen in den Lagern öffentlich im Internet verbreitet hatten!

      ja, natürlich – so soll es ja sein. Wäre noch zu wünschen, das auch Menschenrechtsverletzungen des Westens intensiver
      beobachtet und aufgedeckt werden. Da sind aber alle HRWs etwas lasch – bei Russland sind sie recht schnell, bei
      Israel, USA u.a. – da lässt man sich Zeit oder macht gleich gar nix. Diese double standards verurteile ich.

        (Zitat)  (Antwort)

  20. berndgrimm sagt:

    De‘ Ününü…: Also,…was soll ich da noch an Sie schreiben, damit Sie mit dem Erfinden einer Gesinnung aufhören?

    Nur auf meine Frage antworten ohne noch weitere Thaksinjodler Schmonzetten
    aus den verschiedensten Jahrzehnten wiederzukäuen.
    Mehr nicht.

      (Zitat)  (Antwort)

  21. De' Ününü… sagt:

    berndgrimm: Auch so kann man seine Unwissenheit kaschieren.

    was habe ich gesagt? Mr. Grimm strickt sich alles selber zusammen!

    berndgrimm: Auf die Frage welche denn brachte er als Beispiel Tak Bai von
    vor 12 Jahren welches auch immer Bestandteil der Thaksinjodler
    Schmonzetten ist.
    Die wirklichen Menschenrechtsverletzungen die hier vor 20Jahren
    stattfanden und von der Chuan Leekpai Regierung zusammen mit
    AI bekämpft wurden, kennt er überhaupt nicht.

    Doch, die sind mir bewusst, auch die furchtbaren Verbrechen gegen die Studenten in den Jahren 1973 und 1976 in Bangkok. Insbesondere in der Thammasat Universität.

    Doch hätte ich von diesen Verbrechen vorhin geschrieben, dann hätten Sie mir garantiert vorgeworfen, dass ich nur auf die “bösen anderen” Politiker und Putschisten der Vergangenheit hinweisen will, aber nicht auf die Thaxxxi-Waxxxi-Ära!

    Und deswegen habe ich bewusst NUR auf den Thaxxi-Waxxxi hingedeutet,…

    …und was passiert, Sie sind auch damit nicht zufrieden und bezeichnen mich als Thaxxin-Jodler!

    Also,…was soll ich da noch an Sie schreiben, damit Sie mit dem Erfinden einer Gesinnung aufhören?

    Die Zeit vor Thaxxxi geht nicht, nach Thaxxxi geht auch nicht, unten geht nicht, oben geht nicht und zur Seite nach links oder rechts geht es auch nicht.

    Für Sie müsste man die Quadratur des Kreises erfinden,…damit Sie sich in Ihrem Recht suhlen können.

      (Zitat)  (Antwort)

  22. berndgrimm sagt:

    De‘ Ününü…: Von daher ist es eigentlich egal, was ich Ihnen schreibe, da Sie mit Ihrem Altersstarrsinn ohnehin nur das akzeptieren und dulden, was sich in Ihrem Köpfchen befindet!!!

    Auch so kann man seine Unwissenheit kaschieren.
    Tatsache ist, der Herr Multinick ist hier mit abgestandenen
    Thaksinnjodler Schmonzetten aufgekreuzt und hat behauptet
    Thailand wäre schon immer so ein Unrechtsstaat gewesen
    wie es in den letzten 10-15 Jahren geworden ist.
    Er hätte vor 20 Jahren hier schon Menschenrechtsverletzungen
    gemeldet.
    Auf die Frage welche denn brachte er als Beispiel Tak Bai von
    vor 12 Jahren welches auch immer Bestandteil der Thaksinjodler
    Schmonzetten ist.
    Die wirklichen Menschenrechtsverletzungen die hier vor 20Jahren
    stattfanden und von der Chuan Leekpai Regierung zusammen mit
    AI bekämpft wurden, kennt er überhaupt nicht.
    Stattdessen folgen weitere Verunglimpfungen von mir die aber
    wohl auf den Poolreiniger vom höllischen Süden zurückfallen.

    Aber er wird auch ohne Ahnung weiterhin für Menschenrechte
    und Democrazy in Thailand kämpfen weil ihn kein zivilisiertes
    Land mehr aufnimmt.

      (Zitat)  (Antwort)

  23. De' Ününü… sagt:

    berndgrimm: Viel Quatsch mit nochmehr Sosse um von der eigenen Unwissenheit abzulenken.
    Jedenfalls hat sich Multinick damit in Thailand schon schön assimiliert.

    Mr. Grimm,

    wie ich bereits zu Ihnen sagte:

    Ihr bestialischer Hass gegen andere Menschen hat Ihr Bewusstsein dermaßen vergiftet, dass Sie nicht mehr zwischen falsch und richtig unterscheiden können!

    Ich könnte Ihnen nun schreiben, dass ich heute morgen meinen Swimmingpool gereinigt habe und Sie würden mir ihn Ihren Wahn vorwerfen,…

    …”dass ich meinen Swimmingpool nur gereinigt habe, weil ich von meiner Thaxxxi-Waxxi- Anhängerei ablenken will!”

    Dabei hat das eine – wie der Swimmingpool – mit dem anderen absolut NICHTS gemeinsam!

    Ich kann schon nicht mehr zählen, wie oft Sie bei Ihren Kommentaren von ungefährlichen “Möhren auf einen Dritten Weltkrieg” spekuliert haben.

    Von daher ist es eigentlich egal, was ich Ihnen schreibe, da Sie mit Ihrem Altersstarrsinn ohnehin nur das akzeptieren und dulden, was sich in Ihrem Köpfchen befindet!!!

    Das ist Ihre kleine Realitäts-Glocke und daran krallen Sie fest wie ein Berserker!

      (Zitat)  (Antwort)

  24. berndgrimm sagt:

    De‘ Ününü…: Ach,… Mr. Grimm, kommen Sie von Ihrer krankhaften Thaxxxi-Paranoia runter!

    Der Thaxxxi-Waxxi ist nur einer von vielen Verbrechern, die die Menschenrechte im schönen Land mit Füßen getreten haben!!!

    Den „GUTEN FÜHRER“ im schönen Land, fern der Verbrechen gegen die Unterschicht, weitab der Geldgier und fern der Sünde,…

    …. den gibt es hier nicht und den hat es hier auch niemals gegeben!

    Ich war zu keiner Zeit ein Thaxxxi-Waxxxi-Anhänger und werde es niemals werden.

    Für mich sind die mich sind die gesinnungsmäßig alle gleich,… nur die Gesichter ändern sich!

    Damit meine ich gewiss nicht, dass es keine ehrlichen, charakterstarken und integre Menschen unter den Einheimischen gibt, denn die gibt es ganz sicher!

    Viel Quatsch mit nochmehr Sosse um von der eigenen Unwissenheit abzulenken.
    Jedenfalls hat sich Multinick damit in Thailand schon schön assimiliert.

      (Zitat)  (Antwort)

  25. De' Ününü… sagt:

    berndgrimm: Es ist aber sehr erfreulich dass ein Thaksinjodler wenigstens die
    Hauptverantwortung Thaksins für das Tak Bai Massakker anerkennt.

    Ach,… Mr. Grimm, kommen Sie von Ihrer krankhaften Thaxxxi-Paranoia runter!

    Der Thaxxxi-Waxxi ist nur einer von vielen Verbrechern, die die Menschenrechte im schönen Land mit Füßen getreten haben!!!

    Den “GUTEN FÜHRER” im schönen Land, fern der Verbrechen gegen die Unterschicht, weitab der Geldgier und fern der Sünde,…

    …. den gibt es hier nicht und den hat es hier auch niemals gegeben!

    Ich war zu keiner Zeit ein Thaxxxi-Waxxxi-Anhänger und werde es niemals werden.

    Für mich sind die mich sind die gesinnungsmäßig alle gleich,… nur die Gesichter ändern sich!

    Damit meine ich gewiss nicht, dass es keine ehrlichen, charakterstarken und integre Menschen unter den Einheimischen gibt, denn die gibt es ganz sicher!

    Aber genau diese Menschen werden aufgrund ihrer vorbildlichen und aufrichtigen Gesinnung NIEMALS an die Macht gelangen und somit mehr oder weniger sang und klanglos im Meer der Bevölkerung bedeutungslos Mitschwimmen müssen.

    Das ist in Afrika und Lateinamerika Standard und selbst in Europa auch nicht viel anders:

    Wer das Kapital hat, der hat die Macht,… und wenn der Kapital-Misthaufen noch so ein Schlappschwanz und eine Heulsuse ist und feige noch dazu, dann kauft er sich einfach eine eigene Armee, die seinen Willen mit aller Brutalität durchsetzt!

    Das ist in der Vergangenheit 100.000fach geschehen und wird ohne Unterlass wiederholt werden!

    Alles andere ist Träumerei…..

    Wer all diese Verbrechen gegen die Bevölkerung ändern kann, ist das ist das Volk selbst,…wo immer auf der Welt…

    …. und zwar mit drakonischer Rechtsprechung dieser Kapital-Misthaufen, die all ihren Reichtum auf den Schultern und dem Leid der Ausgebeuteten dieser Welt gescheffelt haben!!!

      (Zitat)  (Antwort)

  26. berndgrimm sagt:

    De‘ Ününü…: Denken Sie an den moslemischen Süden, die in militärischen LKW’s mehr als 80 aufgestapelten und erstickten Moslems, die total zerschossene Tak Bai Mosche mit Dutzenden von Toten und denken Sie insbesondere an den „Drogenkrieg“,…

    … dann wissen Sie, welche Menschenrechtsverletzungen wir an Amnesty International ins Head Office in London weitergeleitet haben!

    Übrigens geht die Weiterleitung von Menschenrechtsverletzungen im schönen Land ununterbrochen weiter, denn seitdem der Thaxxi-Waxxi 2006 aus dem Land gejagt wurde, ist es kein Deut besser geworden!

    Ich hoffe, diese Antwort war für Sie ausreichend.

    Ich hatte ganz dezidiert danach gefragt welche Menschenrechtsverletzungen
    sie vor 20 Jahren also 1996 gefunden und gemeldet haben.
    Damals gab es noch keine Thaksin Regierung.
    Tak Bai war genau vor 12 Jahren nämlich 2004.
    Es ist aber sehr erfreulich dass ein Thaksinjodler wenigstens die
    Hauptverantwortung Thaksins für das Tak Bai Massakker anerkennt.

    Und nun zu 1996:
    Es gab natürlich auch schon damals Menschenrechtsverletzungen
    Chuan Leekpai arbeitete damals eng mit AI und anderen NGOs
    zusammen.
    Diese Menschenrechtsverletzungen waren aber Andere als die
    welche Thaksins Hassprediger und die allgefälligen Thaksinjodler
    heutztage immer hervorrülpsen.
    Wer also um 1996 herum sich wirklich um Thailand gekümmert hat
    weiss wovon ich rede.
    Sie lieber Kümmeltürke Multinick leider nicht.
    Sie wiederholen in ihren Beiträgen nur was sie bei Thaksins Hasspredigern
    und den westlichen “Journalisten” aufgeschnappt haben.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  27. De' Ününü… sagt:

    Anonymous: Meine Frage war weder nach Adresse,Telefonnummer oder behandelnden Arzt
    sondern nur konkret welche Menschenrechtsverletzungen sie vor 20 Jahren
    schon an AI gemeldet haben.
    Nur darauf wollte ich endlich eine Antwort.

    Mr. Grimm,

    Sie wissen doch selber bestens, was während der Thaxxi-Waxxi-Ära an Menschenrechtsverletzungen begangen wurde!

    Denken Sie an den moslemischen Süden, die in militärischen LKW’s mehr als 80 aufgestapelten und erstickten Moslems, die total zerschossene Tak Bai Mosche mit Dutzenden von Toten und denken Sie insbesondere an den „Drogenkrieg“,…

    … dann wissen Sie, welche Menschenrechtsverletzungen wir an Amnesty International ins Head Office in London weitergeleitet haben!

    Übrigens geht die Weiterleitung von Menschenrechtsverletzungen im schönen Land ununterbrochen weiter, denn seitdem der Thaxxi-Waxxi 2006 aus dem Land gejagt wurde, ist es kein Deut besser geworden!

    Ich hoffe, diese Antwort war für Sie ausreichend.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      … dann wissen Sie, welche Menschenrechtsverletzungen wir an Amnesty International ins Head Office in London weitergeleitet haben!

      und hat es was gebracht?

      Übrigens geht die Weiterleitung von Menschenrechtsverletzungen im schönen Land ununterbrochen weiter, denn seitdem der Thaxxi-Waxxi 2006 aus dem Land gejagt wurde, ist es kein Deut besser geworden!

      das ist nicht richtig. Es wurden Hunderte Menschenhändler unter Prayuth eingelocht, Generäle, Polizei, Militär, Beamte, Politiker usw.
      Die USA hat Thailand wieder von Tier 3 auf Tier 2 zurückgestuft. Es wird also schon was getan.

        (Zitat)  (Antwort)

  28. Anonymous sagt:

    De‘ Ününü…: Möchten Sie auch noch meine privateAdresse mit Telefonnummer undReisepasskopie und möglichst Photos meinererwachsenenKinder???

    Wissen Sie eigentlich,dassin TH auchethisch-menschlichmiserable Farangs leben, die vorlauter glühenden TH-Fanatismusselbst nicht davorzurückschrecken,eigenerechtschaffene Landsleute in den in den TH-Kerker zu bringen, weil sie sich für dieMenschenrechte, Frauenrechteoder Umweltschutz engagiert haben???

    Man kann bei solchen Leuten nicht vorsichtig genug sein!!!

    Meine Frage war weder nach Adresse,Telefonnummer oder behandelnden Arzt
    sondern nur konkret welche Menschenrechtsverletzungen sie vor 20 Jahren
    schon an AI gemeldet haben.
    Nur darauf wollte ich endlich eine Antwort.

      (Zitat)  (Antwort)

    • berndgrimm sagt:

      Dieser Beitrag war natürlich von mir.
      Ich war wieder abgemeldet.

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wissen Sie eigentlich,dassin TH auchethisch-menschlichmiserable Farangs leben, die vorlauter glühenden TH-Fanatismusselbst nicht davorzurückschrecken,eigenerechtschaffene Landsleute in den in den TH-Kerker zu bringen, weil sie sich für dieMenschenrechte, Frauenrechteoder Umweltschutz engagiert haben???

      wird es sicher geben, aber das ist zu verurteilen.

        (Zitat)  (Antwort)

  29. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS sagen aber auch nicht alle “Thais”. Viele sind froh fuer Tipps und wenn “dezent” der Mund aufgemacht wird!! :wink:

    nein, nicht alle – aber schon oft gehört. Ich bin aber überzeugt, das die Mehrheit der Thais keine Einmischung von Farangs in thail.
    Problemen haben möchte. Mal eine Umfrage starten, könnte ich ev. bei NIDA anstossen.

    Wenn IHR die Fragen vorgebt, kann ICH jetzt schon die Antworten nennen! :roll:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Von eurem Netzwerk sind sicher nicht viele dabei!!!

    keine Ahnung. In TH ist unser Netzwerk im Amphoe-Bereich recht gross, geht aber bis zum Regional-Headquarter 5 der Polizei.
    Wer weiss, für was man das mal benötigt.

    Sponsern am Morgen, spart Kummer und Sorgen! :cry:

      (Zitat)  (Antwort)

  30. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ICH werde zB hier immer als Kommunist beschimpft!

    nein, ist kein Schimpfwort – ist eine politische Gesinnung, nicht toll – aber kein Schimpfwort.

    Sie wurden in TH verfolgt! Eine Verleumdung bleibt es sowieso!

      (Zitat)  (Antwort)

  31. emi_rambus sagt:

    De‘ Ününü…: Man kann bei solchen Leuten nicht vorsichtig genug sein!!!

    Das stimmt allersdings. Einige gehen sogar noch weiter!!!!!!!!

    ICH werde zB hier immer als Kommunist beschimpft!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      ICH werde zB hier immer als Kommunist beschimpft!

      nein, ist kein Schimpfwort – ist eine politische Gesinnung, nicht toll – aber kein Schimpfwort.

        (Zitat)  (Antwort)

  32. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn ich ihren Satz von oben, einem Thai erzähle, ist seine Antwort immer gleich: die Farangs sollen sich aus thail.
    Problemen raushalten oder nachhause fliegen.

    DAS sagen aber auch nicht alle “Thais”. Viele sind froh fuer Tipps und wenn “dezent” der Mund aufgemacht wird!! :wink:
    Von eurem Netzwerk sind sicher nicht viele dabei!!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      DAS sagen aber auch nicht alle “Thais”. Viele sind froh fuer Tipps und wenn “dezent” der Mund aufgemacht wird!! :wink:

      nein, nicht alle – aber schon oft gehört. Ich bin aber überzeugt, das die Mehrheit der Thais keine Einmischung von Farangs in thail.
      Problemen haben möchte. Mal eine Umfrage starten, könnte ich ev. bei NIDA anstossen.

      Von eurem Netzwerk sind sicher nicht viele dabei!!!

      keine Ahnung. In TH ist unser Netzwerk im Amphoe-Bereich recht gross, geht aber bis zum Regional-Headquarter 5 der Polizei.
      Wer weiss, für was man das mal benötigt.

        (Zitat)  (Antwort)

  33. De' Ününü… sagt:

    berndgrimm: Meine Frage war: Welche denn? Vielleicht kann ich auch mal eine Antwort erhalten
    statt weitere dummdreiste Auflistungen von Zeitungsmüll!

    Möchten Sie auch noch meine private Adresse mit Telefonnummer und Reisepasskopie und möglichst Photos meiner erwachsenen Kinder???

    Wissen Sie eigentlich, dass in TH auch ethisch-menschlich miserable Farangs leben, die vor lauter glühenden TH-Fanatismus selbst nicht davor zurückschrecken, eigene rechtschaffene Landsleute in den in den TH-Kerker zu bringen, weil sie sich für die Menschenrechte, Frauenrechte oder Umweltschutz engagiert haben???

    Man kann bei solchen Leuten nicht vorsichtig genug sein!!!

      (Zitat)  (Antwort)

  34. De' Ününü… sagt:

    berndgrimm: Der AfD Vorsitzende des Bezirks Südthailand hat gesprochen!
    Kein Wunder dass den kein zivilisiertes Land mehr aufnimmt.

    Ein qualitativ sehr hochwertiger Kommentar,…

    …. nur basierend auf Hass und ohne jegliches Hintergrundwissen!

    Ich könnte schreiben, dass die Sonne nicht kalt ist und sie würden mich dennoch als Thaxin-Jodler bezeichnen!!!

    Hahaha hahaha hahaha…

      (Zitat)  (Antwort)

  35. De' Ününü… sagt:

    emi_rambus: Irgendwie entgleist das hier jetzt auch etwas!

    Nein, entgleist nicht, würde die Realität sein, hätte TH solche netten Ausländer!!!

    Buddha sein Dank, werden genau diese Ausländer, die in D.A.CH. extreme Probleme bereiten, bereits vor der TH-Grenze abgefangen und ausgewiesen!

      (Zitat)  (Antwort)

  36. berndgrimm sagt:

    De‘ Ününü…: Das gesamte organisierte Verbrechen in D.A.CH., von Drogenhandel, Waffenhandel über Zwangsprostitution bis hin zu Mord, ist fest in den Händen der Ausländer!!!

    Der AfD Vorsitzende des Bezirks Südthailand hat gesprochen!
    Kein Wunder dass den kein zivilisiertes Land mehr aufnimmt.

      (Zitat)  (Antwort)

  37. berndgrimm sagt:

    De‘ Ününü…: Wenn Sie das nach all den Jahren Aufenthalt in diesem Land nicht wissen, dann kann ich Ihnen auch nicht mehr helfen!

    Meine Frage war: Welche denn? Vielleicht kann ich auch mal eine Antwort erhalten
    statt weitere dummdreiste Auflistungen von Zeitungsmüll!

      (Zitat)  (Antwort)

  38. De' Ününü… sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich glaube, sie haben nicht viel Ahnung, wie es in D und auch in A momentan zugeht. Ich bin momentan in Südösterreich, auch hier –
    regelmässig Raubüberfälle, begangen durch Ausländer, meist Kosovo. Diebstähle meist Rumänen/Ungarn usw.

    Sorry,…. Mr. STIN,…ich weiß dass extrem viele Ausländer in D.A.CH. kriminell sind und auch vor schweren Verbrechen kein Halt machen.

    Das gesamte organisierte Verbrechen in D.A.CH., von Drogenhandel, Waffenhandel über Zwangsprostitution bis hin zu Mord, ist fest in den Händen der Ausländer!!!

    Und genau das ist der Grund, warum die rechtschaffenen Bürger in D.A.CH. die Schnauze von solchen Ausländern voll haben und sich immer mehr nach rechts orientieren!

    Da könnte D.A.CH. wirklich etwas von TH lernen, was sie bis ins Detail beherrschen:

    1. Null Toleranz bei Kriminalität und Verbrechen von Ausländern und drakonische Bestrafungen dieser Leute!

    2. Geduldet sind nur Ausländer, die für ihre Lebensgrundlage das vorgeschriebene Vermögen vorweisen können oder zu 100% selber ihre Lebensgrundlage erwirtschaften können!

    Diese 2 Punkte würden sofort für politische Ruhe in D.A.CH. sorgen und den Rechtsorientieren augenblicklich den Wind aus den Segeln nehmen,…

    …. aber das Millionenheer der netten Ausländer würde dann D.A.CH. in ein Flammenmeer verwandeln!!!

      (Zitat)  (Antwort)

  39. emi_rambus sagt:

    De‘ Ününü…: Mr. STIN,

    das seheichgenauso wie Sie!

    Auch ich bin darüber nicht glücklich!

    Aber das ist nurin extrem toleranten, verständnisvollen undhilfsbereiten Ländern wieDEUTSCHLANDmöglich!!!

    Man stellesich mal vor,genau diese von Ihnen beschrieben netten Ausländer,die von den deutschen SteuerzahlernUnterkunft, Essen, Krankenhausbehandlungundnoch Bargelderhalten,…

    … bedrohen, erpressen, vergewaltigen „ALS DANK FÜRALL DIEHILFE DER DEUTSCHEN“ auch noch diehelfenden DeutschenGastgeber undverbreitenZUDEM öffentlich noch ihre Islam-Propaganda auf deutschen Straßen!

    Was meinen Sie,…Mr. STIN,…wiewürdedie TH-Bevölkerungmit solchen Ausländernumgehen?

    Ich sage es Ihnen:

    Sie würden solche Ausländer vorlauter Hass zu Tausenden auf der Straßetotschlagen!!!

    Wirsollten froh sein, dass das schöne Landnur wohlhabende Ausländer und Touristenakzeptiert und keineAsylanten,dievon der TH-Bevölkerungnoch durchgefüttert werden müssenundMilliardenüber Milliardenvon Baht dem TH-Staat kosten,…..

    ….. sonst könnten wirvorlauter Blutlachen auf der Straßekaum nochgehen!

    Irgendwie entgleist das hier jetzt auch etwas! :evil:

      (Zitat)  (Antwort)

  40. De' Ününü… sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich wäre als Deutscher schon recht sauer, wenn Flüchtlinge aus Syrien oder Marokko nach Deutschland ziehen, um sich hier dann über
    alles aufzuregen. Mir wächst ja schon ein Kropf, wenn denen der Antrag in Berlin zu lange dauert und wenn nun 1000e Flüchtlinge dagegen klagen.
    Statt das sie froh sind, im sicheren, schönen Deutschland leben zu dürfen, kommen sie her und klagen gleich.
    Andere werfen das Tablet mit dem Frühstück den Beamten auf den Kopf und erklären, so etwas fressen wir nicht.

    Mr. STIN,

    das sehe ich genauso wie Sie!

    Auch ich bin darüber nicht glücklich!

    Aber das ist nur in extrem toleranten, verständnisvollen und hilfsbereiten Ländern wie DEUTSCHLAND möglich!!!

    Man stelle sich mal vor, genau diese von Ihnen beschrieben netten Ausländer, die von den deutschen Steuerzahlern Unterkunft, Essen, Krankenhausbehandlung und noch Bargeld erhalten,…

    … bedrohen, erpressen, vergewaltigen „ALS DANK FÜR ALL DIE HILFE DER DEUTSCHEN“ auch noch die helfenden Deutschen Gastgeber und verbreiten ZUDEM öffentlich noch ihre Islam-Propaganda auf deutschen Straßen!

    Was meinen Sie,…Mr. STIN,…wie würde die TH-Bevölkerung mit solchen Ausländern umgehen?

    Ich sage es Ihnen:

    Sie würden solche Ausländer vor lauter Hass zu Tausenden auf der Straße totschlagen!!!

    Wir sollten froh sein, dass das schöne Land nur wohlhabende Ausländer und Touristen akzeptiert und keine Asylanten, die von der TH-Bevölkerung noch durchgefüttert werden müssen und Milliarden über Milliarden von Baht dem TH-Staat kosten,…..

    ….. sonst könnten wir vor lauter Blutlachen auf der Straße kaum noch gehen!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      das sehe ich genauso wie Sie!

      Auch ich bin darüber nicht glücklich!

      Aber das ist nur in extrem toleranten, verständnisvollen und hilfsbereiten Ländern wie DEUTSCHLAND möglich!!!

      naja, auch das sehe ich anders. So hilfsbereit sind die Deutschen nicht, vor allem nicht in Ostdeutschland, wo es
      täglich Übergriffe auf Flüchtlinge/Ausländer – sogar auf Thaifrauen usw. gibt. Wo fast wöchentlich Flpchtlingsheime
      brennen, wo Pegida, AfD gegen Ausländer hetzen und wo man Ausländer auf der Strasse anhält und an der Weiterfahrt hindert.
      Ist mir in TH noch nie passieren – der Thaifrau eines Foren-Kollegen schon.

      Ich fühle mich mit Sicherheit in TH als Ausländer sicherer, als meine Frau hier in Deutschland in Köln oder wo.
      Wir gehen ab und zu in Stolberg Rhld in eine Kneipe, mitten in der Stadt. Wenn wir dann nachhause gehen, müssen wir durch viele,
      viele Ausländer gehen, die vor den Türen stehen und den Frauen nachgucken – kaum eine Frau geht da alleine zum Parkplatz – der in der Nähe ist.
      Manchmal geh ich mit, manchmal gehen andere Männer mit und begleiten die Frauen zum Auto.

      Ich glaube, sie haben nicht viel Ahnung, wie es in D und auch in A momentan zugeht. Ich bin momentan in Südösterreich, auch hier –
      regelmässig Raubüberfälle, begangen durch Ausländer, meist Kosovo. Diebstähle meist Rumänen/Ungarn usw.

      Ich bin schon sehr froh, bald wieder nach Nordthailand zu kommen, meine Frau fühlt sich dort auch wesentlich sicherer.
      Mal sehen, was heuer in Köln beim Jahresende passiert. Sicher mehr Polizei als bei Feiern in Chiang Mai.

        (Zitat)  (Antwort)

  41. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Whistleblower werden überall gejagt, auch im Westen – siehe Snowden usw.

    DAS haben aber auch schon einige STINs anders dargestellt! Ich erinnere an Diskussionen ueber “Denunzianten”
    Wikipedia sieht es NOCH anders:

    Ein Whistleblower (von englisch to blow the whistle ‚in die Pfeife blasen‘; im deutschen Sprachraum auch ‚Enthüller‘, ‚Skandalaufdecker‘ oder ‚Hinweisgeber‘) ist eine Person, die für die Allgemeinheit wichtige Informationen aus einem geheimen oder geschützten Zusammenhang an die Öffentlichkeit bringt. Dazu gehören typischerweise Missstände oder Verbrechen wie Korruption, Insiderhandel, Menschenrechtsverletzungen, Datenmissbrauch oder allgemeine Gefahren, von denen der Whistleblower an seinem Arbeitsplatz oder in anderen Zusammenhängen erfährt. Im Allgemeinen betrifft dies vor allem Vorgänge in der Politik, in Behörden und in Wirtschaftsunternehmen.

    Whistleblower genießen in Teilen der Öffentlichkeit ein hohes Ansehen, weil sie für Transparenz sorgen und sich als Informanten selbst in Gefahr begeben oder anderweitige gravierende Auswirkungen auf ihr Leben und ihre Arbeit riskieren. Häufig werden Whistleblower gemobbt, ihr Arbeitsverhältnis aufgekündigt oder wegen Geheimnisverrats vor Gericht gebracht (vgl. Vergeltung). Besonders bei hochbrisanten Themen wie Waffenhandel, organisierter Kriminalität oder Korruption auf Regierungsebene gab es Fälle, bei denen Whistleblower ermordet wurden oder auf ungeklärte Weise in relativ jungem Alter plötzlich verstarben oder vermeintlich Suizid begingen. In einigen Ländern genießen Whistleblower daher besonderen gesetzlichen Schutz.

    Die gelieferten Informationen sind meist sensibler Natur und können etwa zur Rufschädigung von Personen und Institutionen beitragen. Es sind auch Fälle bekannt, bei denen Regierungen oder Regierungschefs aufgrund solcher Veröffentlichungen zurücktreten mussten, etwa die Watergate-Affäre. Daher versuchen die veröffentlichenden Medien, Organisationen oder Enthüllungsplattformen wie etwa Wikileaks in der Regel, die Glaubwürdigkeit und Echtheit der Informationen vor ihrer Publizierung gründlich zu überprüfen. Damit schützen sie sich auch vor späteren Vorwürfen mangelnder Sorgfalt und Manipulierbarkeit. Whistleblower sind oft die zentrale oder einzige Quelle für investigative Journalisten, die an der Aufdeckung von politischen Affären oder Wirtschaftsskandalen arbeiten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Whistleblower

    Wo siehst du denn die Grenze zu dem ganzen inoffiziellen Gezwitscher???

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      DAS haben aber auch schon einige STINs anders dargestellt! Ich erinnere an Diskussionen ueber “Denunzianten”
      Wikipedia sieht es NOCH anders:

      ne, da sind sich alle Stins einig – Whistleblower ist zwar angesehen, aber strafbar.
      Die Herausgabe von sensiblen Daten ist strafbar.

      Wo siehst du denn die Grenze zu dem ganzen inoffiziellen Gezwitscher???

      was ist an einem Twitter-Eintrag, z.B. vom Obama inoffiziell?
      Es gibt offizielle Twitter-Accounts und private. Offizielle werden verifiziert, wie das von Merkel, Obama, Gabriel
      usw. – alle Einträge bei denen sind dann offiziell. Alle weiteren Accounts die die haben, sind dann inoffiziell.

        (Zitat)  (Antwort)

  42. De' Ününü… sagt:

    ben: Liebster Dümmü, Du als charakterstarker, heldenhafter Menschenrechtler, glaubst also mit den ‚BILD Zeitungs‘- Texten mehr zu bewirken als Andy Hall???

    Wissen Sie denn, was ich (wir!) außerhalb des ST.at Blogs unternehmen bzw. welche Informationen wir an die entscheidenden Stellen weiterleiten?

    Selbstverständlich diskret und 100%ig authentisch!

    Oder glauben Sie allen Ernstes, dass alle Ausländer so gleichgültig drauf sind wie Sie und die nur ihren dekadenten Wohlstand im schönen Land genießen wollen?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Oder glauben Sie allen Ernstes, dass alle Ausländer so gleichgültig
      drauf sind wie Sie und die nur ihren dekadenten Wohlstand im schönen Land genießen wollen?

      ja, die Mehrheit der Ausländer wollen einfach in Ruhe im schönen Land leben und mischen sich nicht in Sachen ein, die sie als Gast nicht
      zu interessieren hat. Wenn ich ihren Satz von oben, einem Thai erzähle, ist seine Antwort immer gleich: die Farangs sollen sich aus thail.
      Problemen raushalten oder nachhause fliegen.

      Wenn das die Thais selbst so sagen, warum mischen sich dann Gäste in ihre Sachen ein?

      Ich wäre als Deutscher schon recht sauer, wenn Flüchtlinge aus Syrien oder Marokko nach Deutschland ziehen, um sich hier dann über
      alles aufzuregen. Mir wächst ja schon ein Kropf, wenn denen der Antrag in Berlin zu lange dauert und wenn nun 1000e Flüchtlinge dagegen klagen.
      Statt das sie froh sind, im sicheren, schönen Deutschland leben zu dürfen, kommen sie her und klagen gleich.
      Andere werfen das Tablet mit dem Frühstück den Beamten auf den Kopf und erklären, so etwas fressen wir nicht.
      So geht es den Thais auch – da kommen Farangs nach TH, werden freundlich behandelt und dann regen sich die über alles auf, obwohl es sie
      gar nicht direkt betrifft. Zum kotzen…..

        (Zitat)  (Antwort)

  43. ben sagt:

    De‘ Ününü… :

    ….Von daher ist es lebensgefährlich, hier den öffentlichen Helden zu spielen wie Andy Hall, der nichts bewirkt hat und der für sein ehrliches und aufrichtiges Engagement auch noch zu einer Kerkerstrafe verurteilt wurde!!!…

    Liebster Dümmü, Du als charakterstarker, heldenhafter Menschenrechtler, glaubst also mit den ‘BILD Zeitungs’- Texten mehr zu bewirken als Andy Hall??? Zum Glück hast Du Deine 100 Nicks, die Dich vor der Verfolgung schützen – oder vielleicht merkt sogar die Polizei von Thailand, dass Du so crazy bist, dass jede Auseinandersetzung mit Dir reine Zeitverschwendung wäre…

      ben(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  44. De' Ününü… sagt:

    berndgrimm: Welche denn?

    Wenn Sie das nach all den Jahren Aufenthalt in diesem Land nicht wissen, dann kann ich Ihnen auch nicht mehr helfen!

    Dennoch denke ich, dass Sie sich sich darüber bewusst sind, dass wir hier nicht in West-Europa leben und dass daher alles “Unschöne, Geschäftsschädigende und Gesichtsverletzende” ins Nirwana verschwindet!

    Und nicht selten verschwindet der “Bote der Information” gleich mit!

    Von daher ist es lebensgefährlich, hier den öffentlichen Helden zu spielen wie Andy Hall, der nichts bewirkt hat und der für sein ehrliches und aufrichtiges Engagement auch noch zu einer Kerkerstrafe verurteilt wurde!!!

    Nur als Anregung, da es gestern Mr. STIN erwähnte:

    Sollten die Behörden herausbekommen, wer der Informant war, der damals in Hua Hin das Video der Überfallattacke der Einheimischen gegen das alte englische Ehepaar mit ihrem Sohn ins Netz gestellt hat,….

    …dann wird dieser Einheimische im Lebtag nicht mehr froh!!!

    Denn dieser mutige und charakterstarke Mensch ist in den Augen der Einheimischen ein widerlicher Nestbeschmutzer, ein nationaler Gesichtsverletzer, ein Nicht-Schönredner und vor allem ein Farang-Sympathisant!

    Ich kann jedoch den Hintergrund verstehen, wenn glühende TH-fanatische Farangs wie Mr. STIN immer wieder daraufhin drängen, dass man als Ausländer seine Menschenrechtskritik öffentlich auf den Straßen in Bangkok mit einem dicken Megaphon verbreitet,….

    …da die STIN’s dann sofort wissen, dass der Ausländer mit Sicherheit direkt in den Kerker oder in Abschiebehaft wandert!!!

    Dann sitzen die STIN’s fröhlich beim Bier zusammen, lachen sich kaputt und schreien lustig heraus:

    “Super,…haben die wieder einen Scheiss-Ausländer aus dem schönen Land eingekerkert oder weggejagt, damit der auf ewig das Maul hält und uns nicht mehr stören kann!!!”

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Nur als Anregung, da es gestern Mr. STIN erwähnte:

      Sollten die Behörden herausbekommen, wer der Informant war,
      der damals in Hua Hin das Video der Überfallattacke der Einheimischen
      gegen das alte englische Ehepaar mit ihrem Sohn ins Netz gestellt hat,….

      Whistleblower werden überall gejagt, auch im Westen – siehe Snowden usw.

        (Zitat)  (Antwort)

  45. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: in dem Bericht handelt es sich um einen Bathbus oder auch Songthaew, nur wusste man wohl nicht, wie man das schreibt und da wurde es ein TukTuk. DAS ist aber ganz etwas anderes.

    Ich hab mir mal das Video angesehen.
    War weder Songthaew noch Tuk Tuk
    Für ein Songthaew fehlt die Registrier Nummer
    und Linennummer an der Seite.
    Ausserdem ist es viel zu klein.
    Die kleinen Suzuki Carry werden als Tuk Tuk
    eingesetzt. Dafür fehlt ihm aber das Taxi Schild
    und die Registrier Nummer.
    War also wohl ein Schwarzfahrer….

      (Zitat)  (Antwort)

  46. berndgrimm sagt:

    De‘ Ününü…: Nööö,…wir haben bereits vor 20 Jahren die Menschenrechtsverletzungen an AI in London weitergeleitet.

    Welche denn?

      (Zitat)  (Antwort)

  47. De' Ününü… sagt:

    berndgrimm: Sie, die seit 1995 schon wussten wie Scheisse Thailand für zivilisierte Leute
    ist haben es 19 Jahre wortlos ertragen (und mitkassiert)

    Nööö,…wir haben bereits vor 20 Jahren die Menschenrechtsverletzungen an AI in London weitergeleitet. Und Geld haben wir niemals erhalten!

    Aber ich weiß, diese Information passt halt nicht in Ihr hasserfülltes Gehirn gegenüber integren, rechtschaffenen Ausländern wie uns!

      (Zitat)  (Antwort)

  48. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wie oft denn noch – hab ich schon 3x. Aber nun das letzte Mal, du vergisst immer schneller was, das Alter?

    Nein! Ich verstehe nur etwas anderes unter einer “Statistik”. DAS ist aber eure “Technik” hier. Ihr stellt hier irgend ein Gezwitscher ein, was aber eine Mogelpackung ist.
    Eine Statistik gibt es auch, nur werdet ihr euch hueten, die zu veroeffentlichen!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: da guck mal in die AA-Webseite, für die gibt es da Warnhinweise.

    Da steht:

    Trekking-Touren sollten generell nur gut vorbereitet und am besten in einer Reisegruppe unter sachkundiger Führung unternommen werden.
    https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ThailandSicherheit.html?nn=335940#doc335870bodyText2

    Unser Fuehrer hatte schon vor 30 Jahren einen 357MagColt (4Zoll) dabei. “no show”, da hat er aber bei uns eine Ausnahme gemacht.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fuer mich bleibt das ganze verwerflich!
    Nur ist es keine besonders schwere Straftat.
    Den ersten Mord bei Jugendlichen ordne ICH als “schwerer” ein.
    Vom Betrag her waren das etwa 2-500TB.

    es war Diebstahl und die Summe ist eigentlich egal. Ob 500 Baht oder 5000 Baht spielt hier keine Rolle mehr, weil
    nicht das Strafmass für die Abschiebung eine Rolle spielt sondern es reicht die Verurteilung.
    Der kann auch nur ein Monat auf Bewährung bekommen, wird dann zur Immi gebracht und abgeschoben.

    Das war Kategorie “Huehnerdiebstahl” ohne Einbruch. Da gibt es nicht viel.
    Farangs stehen halt immer auf dem Abschiebesprungbrett. Ist ja auch in Ordnung, wenn sie was gemacht haben!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die einzige Gefahr dabei sind die Hunde.

    Wieviel von den ‘Thai Bangkaew’ habt ihr den jetzt auf eurem Grundstueck mit der 2m hohen Mauer. Die beissen nicht nur, die reissen ganze Fleischstuecke dabei raus. Im Rudel absolut toedlich.
    Warum muss man sich so absichern, wenn alles so “low” ist???
    Im Sueden selbst gibt es staendig Berichte ueber gefaehrliche Quallen, Malaria, DengueFieber, …. auch alles Halbwahrheiten und unnoetig aufgebauscht. Fuehrt letztlich nur dazu, die Besucherzahlen (Farang) gehen insgesamt zurueck. Durch Asiaten steigen sie dieses Jahr trotzdem ueber 30 mio!

      (Zitat)  (Antwort)

  49. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ne, die ist auch da, nur später gekommen und wir fliegen dann zusammen wieder zurück. Sie kann nicht solange fernbleiben, bei mir kein
    Problem.

    Deswegen weisst du auch nicht, wieviel es in TH/ ChiangMai regnet??!! :lol:

      (Zitat)  (Antwort)

  50. berndgrimm sagt:

    De‘ Ününü…: Sorry,… aber dieser Schweizer ist ein studierter und gebildeter Menschenrechtler und hat von daher seine Gründe, warum er hier lebt!

    Solche Leute dürfen um Buddhas willen nicht gehen, sonst gibt es in 100 Jahren keine positive Veränderung im schönen Land!

    ben: LIEBSTER Dümmü, wenn Du, mit Deinen BILD Zeitung Stories, als Vorbild gelten solltest, würde ich in Zukunft nie mehr an Amnesty International, Ärzte ohne Grenzen oder Greenpeace spenden… Zum Glück haben die nicht die geringste Verbindung zu Dir und Deinem Blödsinn, den Du da ewig predigst und damit nach Deiner Aussage Deine Familie gefährdest… Du bist schlichtweg DING DONG mac mac..

    Nein, Ben!
    Wenn es nicht solche Leute wie den Kümmeltürken Multinick und seinen
    eingebildeten schweizer Freund in Thailand geben würde,
    wäre Thailand nicht in dem Zustand wie es heute ist.
    Sie, die seit 1995 schon wussten wie Scheisse Thailand für zivilisierte Leute
    ist haben es 19 Jahre wortlos ertragen (und mitkassiert)
    bis am 22.Mai 2014 plötzlich die Erkenntnis über sie kam.
    Daran leiden sie heute noch. Aber nicht wortlos.

      (Zitat)  (Antwort)

  51. ben sagt:

    De‘ Ününü… :

    …Es MUSS solche mutigen, charakterstarken und integren Ausnahme-Menschen als VORBILDER für die Menschheit geben, sonst würden wir immer noch im Mittelalter leben, das Licht mit dem Hammer ausmachen, Menschen wie Tiere halten und Hexen bei lebendigen Leib verbrennen!…

    LIEBSTER Dümmü, wenn Du, mit Deinen BILD Zeitung Stories, als Vorbild gelten solltest, würde ich in Zukunft nie mehr an Amnesty International, Ärzte ohne Grenzen oder Greenpeace spenden… Zum Glück haben die nicht die geringste Verbindung zu Dir und Deinem Blödsinn, den Du da ewig predigst und damit nach Deiner Aussage Deine Familie gefährdest… Du bist schlichtweg DING DONG mac mac..

      (Zitat)  (Antwort)

  52. De' Ününü… sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, wir hören offiziell auch Polizeifunk mit – alles im normalen Bereich. Der Schweizer handelt mit dem Abhören natürlich
    illegal.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sehr belustigend solche Farang-Äusserungen, hab es gerade meiner Frau erzählt, die grinst gerade – versteh natürlich den
    Schweizer nicht, das der noch in TH weilt.

    Sorry,… aber dieser Schweizer ist ein studierter und gebildeter Menschenrechtler und hat von daher seine Gründe, warum er hier lebt!

    Solche Leute dürfen um Buddhas willen nicht gehen, sonst gibt es in 100 Jahren keine positive Veränderung im schönen Land! (Das asoziale, versoffene Pack hingegen, wie die Vollbesofskis in der Villa Germania in Pattaya kann man getrost mit dem Knüppel aus TH wegjagen,… diese betuchten und arroganten Vollidioten braucht hier keiner!!!)

    Wenn Sie nicht verstehen können, warum gerade solche Leute hier leben, dann können Sie sicher auch nicht verstehen, warum die Mitglieder von Ärzte ohne Grenzen sich all das Elend in der Dritten Welt antun oder warum die Mitglieder von Greenpeace sogar ihr Leben auf hoher See riskieren!!!???

    Ich sage es Ihnen: (Auch wenn Sie es als Kapital-Netzwerk-Jango nicht nachvollziehen können!)

    Es MUSS solche mutigen, charakterstarken und integren Ausnahme-Menschen als VORBILDER für die Menschheit geben, sonst würden wir immer noch im Mittelalter leben, das Licht mit dem Hammer ausmachen, Menschen wie Tiere halten und Hexen bei lebendigen Leib verbrennen!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Sorry,… aber dieser Schweizer ist ein studierter und gebildeter Menschenrechtler und hat von daher seine Gründe, warum er hier lebt!

      ach, ein Menschenrechtler. Naja, dann soll er was tun, wenn möglich öffentlich, weil sonst bringt das nix.
      Macht ja Andy Hall auch.

      Solche Leute dürfen um Buddhas willen nicht gehen, sonst gibt es in 100 Jahren keine positive Veränderung im schönen Land!

      die wollen also eine Veränderung herbeiführen? Wie – vom Untergrund aus? :-)

      Wenn Sie nicht verstehen können, warum gerade solche Leute hier leben, dann können Sie sicher auch nicht verstehen, warum die Mitglieder von Ärzte ohne Grenzen sich all das Elend in der Dritten Welt antun oder warum die Mitglieder von Greenpeace sogar ihr Leben auf hoher See riskieren!!!???

      doch, die haben meinen Respekt – ist halt nix für mich. Aber es muss wohl auch solche Aktivisten geben.

      Es MUSS solche mutigen, charakterstarken und integren Ausnahme-Menschen als VORBILDER für die Menschheit geben, sonst würden wir immer noch im Mittelalter leben, das Licht mit dem Hammer ausmachen, Menschen wie Tiere halten und Hexen bei lebendigen Leib verbrennen!

      da bin ich mir nicht so sicher. Aktivisten erreichen in nur wenigen Fällen etwas.

        (Zitat)  (Antwort)

  53. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: gibt sogar Presseausweis dazu, wenn man die Voraussetzungen erfüllt.

    … sag’ Bescheid, wenn es soweit ist!
    Tounge-Out

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: gibt sogar Presseausweis dazu, wenn man die Voraussetzungen erfüllt.

      … sag’ Bescheid, wenn es soweit ist!

      ja, alles klar.

        (Zitat)  (Antwort)

  54. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sehr belustigend solche Farang-Äusserungen, hab es gerade meiner Frau erzählt, die grinst gerade

    Ich dachte, die waere in TH und haelt dich auf dem Laufenden??! :roll:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Sehr belustigend solche Farang-Äusserungen, hab es gerade meiner Frau erzählt, die grinst gerade

      Ich dachte, die waere in TH und haelt dich auf dem Laufenden??!

      ne, die ist auch da, nur später gekommen und wir fliegen dann zusammen wieder zurück. Sie kann nicht solange fernbleiben, bei mir kein
      Problem.

        (Zitat)  (Antwort)

  55. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: D.h. dann also, wir richten uns nach den öffentlichen
    Statistiken über Kriminalität in TH: Süden massiv – Norden wenig.

    Das ist wieder eines von STINsMaerchen! Diese “Statistik” bitte hier einstellen.
    Was kann man mit solcher Werbung verdienen?

    Fuer mich ist das ein Schuss ins Knie , weil vielleicht faehrt einer statt in den Sueden in den Norden, wegen eurer Schwurbelei, aber viele kommen dann gar nicht nacht TH und davon waeren auch einige nach ChiangMai.
    Ueberfordere ich dich??

    Nochmal zur Sache, ….
    …. in dem Bericht handelt es sich um einen Bathbus oder auch Songthaew, nur wusste man wohl nicht, wie man das schreibt und da wurde es ein TukTuk. DAS ist aber ganz etwas anderes.
    Der “Geldsack” ist das Wechselgeld (meist in einer Art Koerbchen), das jeder von den Fahrern hat. Die Scheine stecken die in die Brusttasche oder in die Geldboerse.
    Ich stelle mir den Ablauf wie folgt vor:
    Der ging an der offenen Scheibe vorbei und sein Blick fiel auf das “verlorene” Portemonnaie (auch Portmonee) auf dem Sitz.
    Wir haben als Kinder schon mal ein altes Portemonnaie unter der stabilen Tuer durch an einem Faden festgebunden auf den Buergersteig gelegt.
    Alle (A-L-L-E) haben sich danach gebueckt.
    Jetzt wird bei der Geldboerse auf dem Trottoir kompliziert! Weil jeder kann ja sagen, Fundsache, er wollte sie zurueckgeben. Dazu muss er sogar reinschauen!
    Aber dann halt die Rueckgabe nicht vergessen.
    Bei der offenen Scheibe wird es kompliziert!!
    Bei meinem Cabriolet haette die Versicherung gezahlt, aber nur wenn die Scheiben oden gewesen waeren.
    Aber da kann STIN sicher mehr sagen, wenn er das thailaendische Versicherungsgesetz eingestellt hat.
    Fuer mich bleibt das ganze verwerflich!
    Nur ist es keine besonders schwere Straftat.
    Den ersten Mord bei Jugendlichen ordne ICH als “schwerer” ein.
    Vom Betrag her waren das etwa 2-500TB.

    Medien berichteten, dass der britische Tourist offentsichtlich sein Gehirn ausgeschalten hatte, …

    DAS sehe ich auch so!
    Ich bin auch sicher, das haette genauso in ChingMai passieren koennen. :roll:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: D.h. dann also, wir richten uns nach den öffentlichen
      Statistiken über Kriminalität in TH: Süden massiv – Norden wenig.

      Das ist wieder eines von STINsMaerchen! Diese “Statistik” bitte hier einstellen.

      wie oft denn noch – hab ich schon 3x. Aber nun das letzte Mal, du vergisst immer schneller was, das Alter?

      Chiang Mai: criminal rates: low

      https://www.osac.gov/Pages/ContentReportDetails.aspx?cid=19821

      Bangkok: criminal rates: medium

      https://www.osac.gov/pages/ContentReportDetails.aspx?cid=19119

      Phuket/Koh Samui/Pattaya: criminal rates: high

      da guck mal in die AA-Webseite, für die gibt es da Warnhinweise. Finde Phuket auf die Schnelle nicht.
      Das Phuket ein gefährliches Pflaster ist, ist ja bekannt. Norden ist low – so soll es ein.
      Phuket interessiert mich weniger.

      Fuer mich ist das ein Schuss ins Knie , weil vielleicht faehrt einer statt in den Sueden in den Norden, wegen eurer Schwurbelei, aber viele kommen dann gar nicht nacht TH und davon waeren auch einige nach ChiangMai.
      Ueberfordere ich dich??

      nein, da auch die Warnungen in der AA-Webseite steht, ist das egal.

      Aber da kann STIN sicher mehr sagen, wenn er das thailaendische Versicherungsgesetz eingestellt hat.

      Fuer mich bleibt das ganze verwerflich!
      Nur ist es keine besonders schwere Straftat.
      Den ersten Mord bei Jugendlichen ordne ICH als “schwerer” ein.
      Vom Betrag her waren das etwa 2-500TB.

      es war Diebstahl und die Summe ist eigentlich egal. Ob 500 Baht oder 5000 Baht spielt hier keine Rolle mehr, weil
      nicht das Strafmass für die Abschiebung eine Rolle spielt sondern es reicht die Verurteilung.
      Der kann auch nur ein Monat auf Bewährung bekommen, wird dann zur Immi gebracht und abgeschoben.

      DAS sehe ich auch so!
      Ich bin auch sicher, das haette genauso in ChingMai passieren koennen.

      das ist richtig, ist schon passiert – vor Wochen im Tempel.
      Das sind für mich aber keine Delikte, die mich tangieren – mich interessiert nur, wie es mit der Sicherheit
      bei Farangs aussieht und da sieht es in Phuket nicht gut aus. Im Norden keine Probleme – da kann ich nachts
      ohne Probleme durch mehrere Dörfer gehen oder fahren, die einzige Gefahr dabei sind die Hunde.

        (Zitat)  (Antwort)

  56. De' Ününü… sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Alles wird in Zukunft eingestellt. Nur das ist der richtige Weg – eine reine Hetze gegen Thais werde ich also nicht
    mitmachen und machen die anderen auch nicht mit.

    Seien Sie froh, dass nur ein geringer Prozentsatz der Verbrechen der netten Einheimischen in die Medien kommen!

    Allein was die Residenzler im Süden als Betroffene erfahren, angefangen bei Einbrüchen, Raubüberfällen bis hin zum plötzlichen “Selbstmord ist alles vertreten,…

    …und erscheint so gut wie nie in den Medien!

    Das lässt einen Menschen erschauern!

    Sicher , viele Residenzler und Touristen haben bei der Polizei eine Anzeige erstattet, aber die nette Polizei gibt diese Informationen nur sehr ungern an die Medien weiter. Und wenn doch, dann hat die Aktion für sehr viel Wirbel gesorgt und war durch die Polizei und die Behörden nicht mehr zu leugnen oder unter dem Tisch zu kehren!

    Der Grund der Verheimlichung der Verbrechen ist auch die Gefahr des nationalen “verlorenen Gesichtes”!

    Vor vielen Jahren hat uns ein Schweizer erzählt, der seit fast 30 Jahren in TH lebt, dass er einst aus Europa ein Sprechfunkgerät mitbrachte und den nächtlichen Polizeifunk abhörte. Er meinte nur zu uns:

    “Wenn Ihr wüsstet, was hier auf den Urlaubsinseln jede Nacht an Kriminalität, Verbrechen und Gewaltausbrüchen unter den Einheimischen begangen werden, würdet Ihr glauben, Ihr seid in Somalia”.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Seien Sie froh, dass nur ein geringer Prozentsatz der Verbrechen der netten Einheimischen in die Medien kommen!

      ja, das ist gut möglich – aber halt ich solange, bis es nicht in den Medien erscheint bzw. die Polizei ermittelt halt für Gerüchte.
      Heute verschwinden nicht mehr so einfach Menschen von der Bildfläche. Man sucht die über Facebook und anderen Sozialmedien,
      bis sich die Polizei einschaltet.

      Allein was die Residenzler im Süden als Betroffene erfahren, angefangen bei Einbrüchen, Raubüberfällen bis hin zum plötzlichen “Selbstmord ist alles vertreten,…

      ja, wird es sicher geben. Wir haben dazu eine Versicherung bei AIA abgeschlossen und wenn eingebrochen wird, meldet das meine
      Frau weiter, es wird eine Anzeige geschrieben, die an die AIA weitergeleitet mit einer Schadensaufstellung und das wars.

      Das bei Thais einiges nicht in den Medien erscheint, halte ich nicht ausgeschlossen – bei Farangs halte es für eher nicht
      möglich, das die einfach so verschwinden, ermordet werden usw. – ohne das sich Angehörige rühren, Facebook-Aufrufe starten usw.
      Man weiss ja, wie schnell sich Gerüchte verbreiten – ein Mordfall beim Springen und schon sind alle Sprung-Opfer ermordet worden.
      Komisch, das die überlebenden noch nie einen Mordversuch angezeigt haben, sondern immer zugaben – selbst gesprungen zu sein.

      Sicher , viele Residenzler und Touristen haben bei der Polizei eine Anzeige erstattet, aber die nette Polizei gibt diese Informationen nur sehr ungern an die Medien weiter. Und wenn doch, dann hat die Aktion für sehr viel Wirbel gesorgt und war durch die Polizei und die Behörden nicht mehr zu leugnen oder unter dem Tisch zu kehren!

      sogar Polizisten selbst geben das heimlich an die Sozialmedien, wie man in Hua Hin sah.

      “Wenn Ihr wüsstet, was hier auf den Urlaubsinseln jede Nacht an Kriminalität, Verbrechen und Gewaltausbrüchen unter den Einheimischen begangen werden, würdet Ihr glauben, Ihr seid in Somalia”.

      und er blieb dann weiterhin in “Somalia” – das wäre dann aber eigentlich recht krank.
      Ja, wir hören offiziell auch Polizeifunk mit – alles im normalen Bereich. Der Schweizer handelt mit dem Abhören natürlich
      illegal. Aber soll er ruhig und darüber dann Magengeschwüre kriegen, weil er sich dann so wie sie stündlich aufregt,
      wie gefährlich es in TH doch ist. Der wagt sich sicher nicht mehr auf die Strasse – würde ich in Somalia auch nicht.

      Sehr belustigend solche Farang-Äusserungen, hab es gerade meiner Frau erzählt, die grinst gerade – versteh natürlich den
      Schweizer nicht, das der noch in TH weilt.

        (Zitat)  (Antwort)

  57. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es kommt nun also in Zukunft alles, wie eben auch beim TIP, Wochenblitz, Bangkok Post, Stickyboy usw.
    Wir schliessen uns hierbei also nur der Mehrheit der Medien an.

    Ich dachte ihr waert ein Blog? Was hat das mit den “Medien” zu tun?!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Es kommt nun also in Zukunft alles, wie eben auch beim TIP, Wochenblitz, Bangkok Post, Stickyboy usw.
      Wir schliessen uns hierbei also nur der Mehrheit der Medien an.

      Ich dachte ihr waert ein Blog? Was hat das mit den “Medien” zu tun?!

      Blogs gehören zu den (Sozial) Medien, gibt sogar Presseausweis dazu, wenn man die Voraussetzungen erfüllt.

        (Zitat)  (Antwort)

  58. De' Ününü… sagt:

    berndgrimm: Ich finde es unaufrichtig wenn solche Peanuts Stories hervorgeholt
    werden um von der gesellschaftlichen Schieflage Thailands abzulenken!

    Solche lächerlichen Peanuts Stories MUSS aber unser STIN an den gRossen NageL hängen, um darzulegen, dass die Ausländer die bösen Diebe und Verbrecher sind und nicht seine über alles hochverehrten, edelsten einheimischen Brüdern und Schwestern!

    Dabei klauen die lieben Einheimischen im Süden wie die Raben, überfallen Touristen mit Waffengewalt, brechen in Häuser der Residenzler ein und zocken auf Schritt und Tritt die Urlauber ab!!!

    Unser STIN ist dermaßen verblendet von seinem Lieblingsland, dass er noch nicht einmal bemerkt, dass er in seinem komischen Blog mit solchen unwichtigen Peanuts Stories die Kommentatoren nicht ÜBERZEUGT, SONDERN VERÄRGERT!!!

    Der Mr. STIN schießt nur Eigentore am laufenden Band!

    Hahah hahahah hahahah…..

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Solche lächerlichen Peanuts Stories MUSS aber unser STIN an den gRossen NageL hängen, um darzulegen, dass die Ausländer die bösen Diebe und Verbrecher sind und nicht seine über alles hochverehrten, edelsten einheimischen Brüdern und Schwestern!

      hab es mir auch lange überlegt und mich dann entschlossen, beides zu bringen. Also auch Berichte, wie den Fall mit dem Rucksack mit Steinen,
      auch Fälle, wo Thais AUsländer ermorden, beklauen usw. – somit wird es dann fair – wenn man auch andersrum berichtet.
      Es wäre unfair dem Thai gegenüber, nur die negativen Fälle der Thais zu bringen – wo es derart viele negative Fälle auch bei den
      Farangs gibt.

      Es kommt nun also in Zukunft alles, wie eben auch beim TIP, Wochenblitz, Bangkok Post, Stickyboy usw.
      Wir schliessen uns hierbei also nur der Mehrheit der Medien an.

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Unser STIN ist dermaßen verblendet von seinem Lieblingsland, dass er noch nicht einmal bemerkt, dass er in seinem komischen Blog mit solchen unwichtigen Peanuts Stories die Kommentatoren nicht ÜBERZEUGT, SONDERN VERÄRGERT!!!

      Der Mr. STIN schießt nur Eigentore am laufenden Band!

      nein, da ich diese Berichte von anderen Medien nehme/übersetze – bin ich also schon auf dem richtigen Weg.
      Alles wird in Zukunft eingestellt. Nur das ist der richtige Weg – eine reine Hetze gegen Thais werde ich also nicht
      mitmachen und machen die anderen auch nicht mit.

      Es ist klar, das vieles in TH verbessert werden müsste. Ich werde auch bemüht sein, die Unterschiede zwischen
      dem Norden und den SÜden-Touristen-Ghettos aufzuzeigen. D.h. dann also, wir richten uns nach den öffentlichen
      Statistiken über Kriminalität in TH: Süden massiv – Norden wenig.

        (Zitat)  (Antwort)

  59. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Ich finde es unaufrichtig wenn solche Peanuts Stories hervorgeholt
    werden um von der gesellschaftlichen Schieflage Thailands abzulenken!

    SO isses!

    berndgrimm: Und dieser Trend wird sich noch verstärken je mehr die
    „anständige“ Wirtschaft hier den Bach runter geht.

    GENAUSO isses! :cry:

      (Zitat)  (Antwort)

  60. berndgrimm sagt:

    Medien berichteten, dass der britische Tourist offentsichtlich sein Gehirn ausgeschalten hatte,

    Damit hatte er sich schon hervorragend in Thailand assimiliert!
    Ich finde es unaufrichtig wenn solche Peanuts Stories hervorgeholt
    werden um von der gesellschaftlichen Schieflage Thailands abzulenken!

    Natürlich kommt alles Böse in Thailand ursprünglich aus dem Ausland,
    genau wie die Thai die ursprünglich aus China kommen.
    Tatsache ist aber dass hier aus dem Ausland fast nur negative Sachen
    kopiert werden mit denen man ohne Arbeit Geld verdienen kann.
    Und dass man sehr schnell gelernt hat dass Ethik und Moral zwar
    von Anderen gefordert werden während man sich selber als
    unschuldig und Opfer darstellt.
    Natürlich gibt es hier viele kriminelle und perverse Ausländer,
    aber die Alle sind nur deshalb hier weil sie Polizei und Immigration
    viel mehr Geld einbringen als anständige Ausländer wie ich
    die man vergrault weil man an denen nix verdienen kann
    und die auch noch Ansprüche für ihr Geld stellen.
    Und dieser Trend wird sich noch verstärken je mehr die
    “anständige” Wirtschaft hier den Bach runter geht.
    Man sehe sich nur die Immobilienwirtschaft an: Alles Schwarzgeld und Betrug!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com