Polizei nimmt acht Touristen wegen Drogenvergehens fest

Im Pub “Overstay” erwischten Polizei und Soldaten acht Rucksacktouristen beim Marihuana-Rauchen.

Bei der Razzia am Freitagmorgen an der Charan Sanitwong Road trafen Polizisten und Soldaten in einem Raum 20 Frauen und Männer an. Die Urlauber kamen aus Deutschland, Großbritannien, Ungarn, Spanien, China und Israel.

Der Urintest fiel bei einer Frau und sieben Männern positiv aus. Bei einem 32 Jahre alten Israeli wurden 22,64 Gramm Marihuana gefunden, berichtet „Thairath“. Er wird wegen Drogenhandels angeklagt, die anderen sieben Frauen und Männer müssen sich wegen Drogenkonsums verantworten.

Die Polizei ermittelt jetzt, ob der Besitzer des Pubs von der Drogenparty wusste oder sie gar gefördert hatte.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Kommentare zu Polizei nimmt acht Touristen wegen Drogenvergehens fest

  1. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da schueren aber auch die, die vom Brautgeld usw ihre Provision bekommen haben, also auch Farangs!

    wer bekommt vom Brautgeld Provision?

    Die Hochzeitsausrichter??

      (Zitat)  (Antwort)

  2. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Auch dieses ist absolut richtig.
    Der Faranghass wird hier nicht zuletzt deshalb so geschürt,
    weil man weiss dass man kein Geld mehr zu erwarten hat.

    Da schueren aber auch die, die vom Brautgeld usw ihre Provision bekommen haben, also auch Farangs! Auch wenn die heute “oeberflaechlich” ihr Faehnchen in den Wind gestellt haben! :evil:
    Statt Bruecken zu bauen, werden sie eingerissen!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Da schueren aber auch die, die vom Brautgeld usw ihre Provision bekommen haben, also auch Farangs!

      wer bekommt vom Brautgeld Provision?

        (Zitat)  (Antwort)

  3. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: DAS stimmt so nicht!
    Das Geld hat man schon genommen. BaDman wollte nur nicht, das auslaendische Hilforganisationen ins Land kamen, die dann beim Zaehlen auf die richtigen Todeszahlen gekommen waeren.
    „Geld nehmen“ ist wie ihr in TH sagt, „Tradition“ und eine wichige Position im BIP! Die Eltern/ Muetter der ThaiFrauen fordern es sogar!

    emi_rambus(Quote) (Reply)

    Auch dieses ist absolut richtig.
    Der Faranghass wird hier nicht zuletzt deshalb so geschürt,
    weil man weiss dass man kein Geld mehr zu erwarten hat.

      (Zitat)  (Antwort)

  4. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Im Prinzip haben die STINs recht, es gibt diese Thais, die Angst davor haben, ihre billigen Tricks, mit denen sie ihre eigen Landsleute ausnehmen, werden veroeffentlicht. Deswegen ja auch der Auslaenderhass der genau von denen geschuert wird!!
    Das hat nichts damit zu tun, mit Bauer, Arbeiter, … , Unternehmer! Hier im Sueden und in BKK gibt es ein grosse Menge anstaendiger fairer Geschaeftsleute / Unternehmer. Es gibt aber auch viele, die nichts anderes draufhaben, wie ihre eigenen Landsleute uebers Ohr zu hauen und nur, weil sie ETWAS besser gebildet sind!

    Sehr richtig!Und es spricht nicht gerade für einen Thailandkenner
    wenn er dieses abstreitet.

      (Zitat)  (Antwort)

  5. emi_rambus sagt:

    STIN: Die Einheimischen wollen von den Ausländern angeblich in Zeiten
    der Not keine Hilfe, keine Unterkunft und keine Versorgung mit Lebensmitteln?

    ich kann mich noch auf den Tsunami erinnern. Als die Welt helfen wollte, meinte Thaksin: nein, Thailand benötigt
    keine Hilfe, wir schaffen das alleine. Hab dann das hier kritisiert und da meinten die Thais hier, das sie in der
    Tat keine Hilfe benötigen würden, weil sie sich sonst in eine gewisse Abhängigkeit begeben würden.
    Mir fiel dann eigentlich auch nichts mehr dazu ein. Hatten m.E. nicht mal so unrecht. Man kennt ja vor allem die USA.

    DAS stimmt so nicht!
    Das Geld hat man schon genommen. BaDman wollte nur nicht, das auslaendische Hilforganisationen ins Land kamen, die dann beim Zaehlen auf die richtigen Todeszahlen gekommen waeren.
    “Geld nehmen” ist wie ihr in TH sagt, “Tradition” und eine wichige Position im BIP! Die Eltern/ Muetter der ThaiFrauen fordern es sogar!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • gg1655 sagt:

      So ist es.Geld und Güter werden immer gern genommen.Aber es soll ohne Leute die auf den Zweckgebundenen Einsatz dieser Mittel achten kommen.
      Der Tsunami war das schlechteste Beispiel von allen.Da wär vieles aufgeflogen wenn da Ausländer voll in die Hilfe integriert worden wären.Dann hätte es ganz andere Todeszahlen gegeben.Oder glaubst Du die haben unregistrierte Burmesen usw.(Sklaven zT.) mitgezählt? Das hätten ausländische Hilfsorganisationen aber gemacht. Thakki hat da aber voll die Nationalisten Karte gespielt.Die zieht immer in Thailand.

        gg1655(Quote)  (Reply)

        (Zitat)  (Antwort)

  6. De' Ününü… sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, die Thais wollen keine Hilfe von aussen – nicht einzelne, die Mehrheit will keine.

    Mr. STIN,

    das wäre ja für die Ausländer wünschenswert, wenn die Einheimischen wirklich keine Hilfe von ihnen wollten!

    Aber warum wollen die Einheimischen immer die ökonomische “Finanz-Spritz-Hilfe” in möglichst höchster Dosierung von den ausländischen Residenzler bzw. Touristen?

    Ach,..ich Dummerchen,… jetzt habe ich es verstanden:

    Die Einheimischen wollen nur die Kohle von den Ausländern und wenn die alles im schönen Land an den Einheimmischen verloren haben und selber im Elend vegetieren müssen,…

    … dann braucht man ihre Hilfe nicht mehr und die sollen gefälligst von hier verschwinden!

      (Zitat)  (Antwort)

  7. emi_rambus sagt:

    De‘ Ününü…: Und Sie meinen allen Ernstes, dass die Einheimischen in Notzeiten keine Hilfe von den Farangs wollen und das sie verlangen, dass die Farangs endlich wieder von hier verschwinden???

    Im Prinzip haben die STINs recht, es gibt diese Thais, die Angst davor haben, ihre billigen Tricks, mit denen sie ihre eigen Landsleute ausnehmen, werden veroeffentlicht. Deswegen ja auch der Auslaenderhass der genau von denen geschuert wird!!
    Das hat nichts damit zu tun, mit Bauer, Arbeiter, … , Unternehmer! Hier im Sueden und in BKK gibt es ein grosse Menge anstaendiger fairer Geschaeftsleute / Unternehmer. Es gibt aber auch viele, die nichts anderes draufhaben, wie ihre eigenen Landsleute uebers Ohr zu hauen und nur, weil sie ETWAS besser gebildet sind!

      (Zitat)  (Antwort)

  8. De' Ününü… sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und wenn die Einheimischen das gar nicht wollen?

    Die Einheimischen wollen von den Ausländern angeblich in Zeiten der Not keine Hilfe, keine Unterkunft und keine Versorgung mit Lebensmitteln?

    Die wollen ja jetzt schon möglichst alles von den Farangs,….und das ohne ausgerufenen Notstand!!!

    Den verarmten Einheimischen, denen ich in den vergangenen 20 Jahren bereits geholfen habe, sei es mit Essen oder Unterkunft, kann ich schon nicht mehr zählen!

    Und Sie meinen allen Ernstes, dass die Einheimischen in Notzeiten keine Hilfe von den Farangs wollen und das sie verlangen, dass die Farangs endlich wieder von hier verschwinden???

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Die Einheimischen wollen von den Ausländern angeblich in Zeiten
      der Not keine Hilfe, keine Unterkunft und keine Versorgung mit Lebensmitteln?

      ich kann mich noch auf den Tsunami erinnern. Als die Welt helfen wollte, meinte Thaksin: nein, Thailand benötigt
      keine Hilfe, wir schaffen das alleine. Hab dann das hier kritisiert und da meinten die Thais hier, das sie in der
      Tat keine Hilfe benötigen würden, weil sie sich sonst in eine gewisse Abhängigkeit begeben würden.
      Mir fiel dann eigentlich auch nichts mehr dazu ein. Hatten m.E. nicht mal so unrecht. Man kennt ja vor allem die USA.

      Und Sie meinen allen Ernstes, dass die Einheimischen in Notzeiten keine Hilfe von den Farangs wollen und das sie verlangen, dass die Farangs endlich wieder von hier verschwinden???

      ja, die Thais wollen keine Hilfe von aussen – nicht einzelne, die Mehrheit will keine. Siehe Tsunami usw.
      Da steckt die Angst vor der Kolonialisierung der Nachbarländer wohl noch zu tief.
      D.h natürlich nicht, das sie nicht Thais kennen, die anders denken, kenne ich auch – aber das ist wohl nicht die Mehrheit.

      Warum glauben sie, verurteile ich so massiv die Farangs, die Thais betrügen – wie den Klumpfuss-Bettler,
      oder die Sex-Farangs, die den Thaifrauen am Markt zwischen die Beine greifen usw.
      Das schadet dem Ansehen der Farangs und viele Thais betrachten dann alle Farangs als Kinderschänder, Frauengrapscher usw.

      Dieser Bericht einer Thai aus Deutschland, wird das Verlangen der Thaifrauen – ins Ausland zu wechseln, auch nicht gerade steigern.

      http://www.thaivisa.com/forum/topic/951284-life-with-the-farang-abroad-no-bed-of-roses-says-germans-wife/

        (Zitat)  (Antwort)

  9. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mich interessiert lediglich die Sicherheit meiner Familie und diese ist hier besser, als in Deutschland, wo meine
    Frau nicht alleine nachhause kann – in TH schon.

    Dann solltest du aus Deutschland wegziehen, wenn du dich da nicht wohlfuehlst!

      (Zitat)  (Antwort)

  10. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und wenn die Einheimischen das gar nicht wollen?

    Dann solltest DU gehen! :wink:

      (Zitat)  (Antwort)

  11. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: weil der Farang auf dem Tempelgelände poppen möchte – gehen wir weg.

    Das gibt es aber nur in Chiang Mai!? Sind das Expats, die sich in BKK und im Sueden nicht wohl gefuehlt haben??
    :lol:

      (Zitat)  (Antwort)

  12. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nur das wollen die Einheimischen auch nicht – die sagen: Farang, ok pai – hau ab, wenn es dir nicht gefällt.

    WARUM sollen die Einheimischen das sagen? Weil sie von euch aufgehetzt wurden? So, wie wenn die Kamnans abgeschafft werden??
    Die Masse der Thais wissen gar nicht was abgeht, werden aber fast alle vor viele Dreckkarren gespannt.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn sie Eier in der Hose haben, dann machen sie die Misstände mit ihrem realen Namen öffentlich.

    DAS nusst du sagen! Du erzaehlst hier, man haette noch lebende Menschen in die Leichenhalle geschoben und hast nichts unternommen! Dabei waren das sehr wahrscheinlich nur DF-Kranke, die man kuehl unterbringen wollte.
    Mit solchen Raeuberpistolen schadet ihr TH.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      WARUM sollen die Einheimischen das sagen? Weil sie von euch aufgehetzt wurden? So, wie wenn die Kamnans abgeschafft werden??

      weil sie sagen – nein, wir hetzen da nicht auf. Warum auch….?
      Ist so, ich habe anfangs noch versucht Farangs zu retten, wenn sie von Thais attackiert wurden – mittlerweile hörte ich damit auf.
      Kommt es zu Attacken gegen Farangs, weil der Farang auf dem Tempelgelände poppen möchte – gehen wir weg.

      Dabei waren das sehr wahrscheinlich nur DF-Kranke, die man kuehl unterbringen wollte.

      nein, war kein DF Kranker. Der war in den letzten Zuckungen und nicht mehr zu retten.

      DAS nusst du sagen! Du erzaehlst hier, man haette noch lebende Menschen in die
      Leichenhalle geschoben und hast nichts unternommen!

      richtig, ich bezeichne mich aber nicht als Aktivist. Ich meinte Aktivisten sollte nur öffentlich anprangern,
      nicht hinter einer Maske.

        (Zitat)  (Antwort)

  13. emi_rambus sagt:

    De‘ Ününü…: Ungeachtet dessen sollten Sie akzeptieren, dass es Menschen gibt, die eben nicht wie Sie abhauen und die Einheimischen ihrem Schicksal überlassen würden, sondern die im Land bleiben werden!

    Das werden die STINs ueberlesen! Volltreffer!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Ungeachtet dessen sollten Sie akzeptieren, dass es Menschen gibt, die eben nicht wie Sie abhauen und die Einheimischen ihrem Schicksal überlassen würden, sondern die im Land bleiben werden!

      und wenn die Einheimischen das gar nicht wollen?

        (Zitat)  (Antwort)

  14. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das 2+2 4 ist, ist definitiv richtig. Was sie von sich geben, eher nicht. Heisst aber natürlich nicht, das sie nicht auch mal
    richtig liegen können.

    Ich halte halt nichts von Expats, die tagein, tagaus nur über alles meckern, denen auf Nachfrage, nichts positives über Thailand
    einfällt und die dann in TH wegen Magengeschwüre das zeitliche segnen.
    Kommt es bei mir mal so weit, das es mir in TH nicht mehr gefällt, zieh ich weiter. Ich bin in der bequemen Situation, weltweit
    arbeiten zu können. Lappy und Internet reichen vollkommen aus. Alles andere regelt Personal vor Ort.

    Sollte mal eine Situation kommen, wo man als Ausländer nicht mehr sicher sein kann (auch im Norden), dann wird es
    langsam Zeit, sich eine andere Umgebung zu suchen. Das muss nicht unbedingt Asien sein, Fidji geht auch, oder Paraguay usw.
    Bekannter ist sehr zufrieden dort – müsste man dann einen Probe-Aufenthalt von ein paar Monaten machen, Haus mieten usw.
    danach umziehen. Aber das sehe ich momentan noch nicht kommen. Bis dato ist der Norden einfach herrlich zu geniessen, alles
    andere – was im Süden abläuft usw. interessiert mich nur nebenbei. Man liest es und vergisst es.

    Warum ihr euch eine gefaehrliche Hundeherde hinter einer 2m hohen Mauer haltet, hast du noch nicht erklaert. ….und das im friedlichen ChiangMai. Und bewaffnet (no show) seid ihr auch noch!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Warum ihr euch eine gefaehrliche Hundeherde hinter einer 2m hohen Mauer haltet, hast du noch nicht erklaert. ….und das im friedlichen ChiangMai. Und bewaffnet (no show) seid ihr auch noch!

      ne, nur ein Hund. Keine Hundemeute.
      Mauer ist wegen Burmesen – die klauen hier alles was nicht niet und nagelfest ist. Stromkabel – Fischsauce beim Dorfhändler,
      die gehen über Grundstücke ohne Mauern und Zäune – rufen dann nach dem Besitzer. Meldet sich keiner, klauen sie alles was draussen
      rumsteht und zu Geld gemacht werden kann. Einige haben wir auf frischer Tat erwischt. Einer wollte gerade bei einer alten Frau, bei
      der Tür raus, kam sie nachhause und schrie dann nach Hilfe.
      Sie tun ja meist nix – aber ist halt lästig.

      Und bewaffnet (no show) seid ihr auch noch!

      ja, nciht immer – aber bei Einsätzen schon. Ich habe nie gesagt, das es in Chiang Mai keine Drogenhändler gibt.
      Drogenmafia ist hier recht gross – nur die tun mir nix. Darum geht es. Hab ich mit denen nichts zu tun, kaufe keine
      Drogen usw. – werde ich mit denen niemals in einen Konflikt geraten.

      Du hast dann einiges falsch verstanden. Es gibt durchaus im Norden Gangster – aber nicht gegen Touristen.
      Was die Drogenhändler unter sich machen, ob die jemanden versenken oder sonst was – geht mich nichts an, interessiert mich
      nicht. Mich interessiert lediglich die Sicherheit meiner Familie und diese ist hier besser, als in Deutschland, wo meine
      Frau nicht alleine nachhause kann – in TH schon.

        (Zitat)  (Antwort)

  15. De' Ününü… sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich halte halt nichts von Expats, die tagein, tagaus nur über alles meckern, denen auf Nachfrage, nichts positives über Thailand
    einfällt und die dann in TH wegen Magengeschwüre das zeitliche segnen.

    Mr. STIN,

    da muss ich Sie leider enttäuschen, denn ich meckere als Menschenrechtler nicht!

    Man kann durchaus über ein sehr schlechtes Essen meckern oder über den verspäteten Bus im Regen, aber bei Menschenrechtsverletzungen von “zickenhaften MECKERN” zu sprechen, zeigt Ihr geringes Mitgefühl gegenüber den Opfern!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kommt es bei mir mal so weit, das es mir in TH nicht mehr gefällt, zieh ich weiter.

    Ungeachtet dessen sollten Sie akzeptieren, dass es Menschen gibt, die eben nicht wie Sie abhauen und die Einheimischen ihrem Schicksal überlassen würden, sondern die im Land bleiben werden!

    Gerade Sie mit Ihrem TH-Fanatismus dürfte überhaupt nicht feige verschwinden, wenn es eng wird, sondern Sie müssten den Einheimischen bis zum Ende beistehen!!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Mr. STIN,

      da muss ich Sie leider enttäuschen, denn ich meckere als Menschenrechtler nicht!

      Seriöse Menschenrechtler agieren nicht aus dem Untergrund, die agieren wie Andy Hall, egal ob sie dadurch
      Konsequenzen ausgesetzt sind.
      Sie sind kein Menschenrechtler, sie sind ein Nörgler, dem dies und jenes nicht passt und aus irgendeinem
      Grund nicht mehr aus TH abreisen können.

      Man kann durchaus über ein sehr schlechtes Essen meckern oder über den verspäteten Bus im Regen, aber bei Menschenrechtsverletzungen von “zickenhaften MECKERN” zu sprechen, zeigt Ihr geringes Mitgefühl gegenüber den Opfern!

      gutes Beispiel, danke!

      Geh ich in ein Restaurant und bin mit dem Essen nicht zufrieden, geh ich nicht mehr hin. Schon gar nicht, wenn ich schon mehrmals
      dort war und das Essen dort nie schmeckt.

      Wenn sie von Opfern sprechen, müssen das für mich noch längst keine Opfer sein. Kritsuda ist für mich kein Opfer, auch wenn sie
      versucht hat, sich als ein solches zu präsentieren. Ist ihr buddhaseidank nicht gelungen. Nach einem Gespräch haben auch die HRWs ihr
      Interesse an ihr verloren, es kam nie wieder ein Bericht darüber.

      Ungeachtet dessen sollten Sie akzeptieren, dass es Menschen gibt, die eben nicht wie Sie abhauen und die Einheimischen ihrem Schicksal überlassen würden, sondern die im Land bleiben werden!

      nur das wollen die Einheimischen auch nicht – die sagen: Farang, ok pai – hau ab, wenn es dir nicht gefällt.
      Sie agieren gegen die Interessen der Thais, das kann ich schwer nachvollziehen.

      Gerade Sie mit Ihrem TH-Fanatismus dürfte überhaupt nicht feige verschwinden, wenn es eng wird, sondern Sie müssten den Einheimischen bis zum Ende beistehen!!!

      nein, weil ich kein Thailand-Fanatiker bin, ich war schon immer Realist. Sie sind auch kein Fanatiker, sie sind eher
      an TH gebunden, sei es durch Ehefrau, Thaifamilie, Investitionen die sie verlieren würden usw.
      Ich betrachte alles sehr realistisch – habe in 30 Jahren noch nie Probleme mit Thais gehabt, mir wurde noch nie was gestohlen.
      30 Jahre Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft in TH. Das kann nun absoluter Zufall sein, nur dann müsste ich eigentlich alleine
      so empfinden. Nur wenn ich dann andere in CM frage, wie sie sich im Norden fühlen, nachdem sie aus BKKK, Phuket usw. in den Norden gezogen sind,
      dann haben mir bisher alle erklärt: “Herrlich hier, ausser die 2 Monate im Frühling. Aber ansonsten absult perfekt hier…..”

      Das haben mir nicht ein paar gesagt, mittlerweile schon Hunderte – alle meine Expats in der Umgebung lieben es in CM zu wohnen.
      Sie jedoch schwurbeln von vermissten, abgeschlachteten Farangs, von Überfällen, Mord, Totschlag usw. – das mag in Phuket und im Süden
      der Fall sein, nur was interessiert mich das? Da tun mir die Kinder in Aleppo auch leid, aber ich kann da nix machen.
      Wenn sie Eier in der Hose haben, dann machen sie die Misstände mit ihrem realen Namen öffentlich. Schliessen sich einer bekannten
      Menschenrechtsgruppe an, damit sie einigermassen geschützt sind und dann legen sie los – alles andere ist Schwachsinn.

        (Zitat)  (Antwort)

  16. De' Ününü… sagt:

    berndgrimm: Kein Beifall von der falschen Seite bitte!

    Wenn Sie mit Ihrer Auffassung richtig liegen, muss AUCH ICH das zu würdigen wissen!

    Wenn mir jemand sagt, dass 2 + 2 = 4 sind, kann ich dieses Ergebnis nicht als FALSCH BEZEICHNEN, nur weil mir dieser Menschen nicht sympathisch ist und ich ihn durch meine boshafte Bewertung schädigen will!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wenn mir jemand sagt, dass 2 + 2 = 4 sind, kann ich dieses Ergebnis nicht als FALSCH BEZEICHNEN, nur weil mir dieser Menschen nicht sympathisch ist und ich ihn durch meine boshafte Bewertung schädigen will!

      das 2+2 4 ist, ist definitiv richtig. Was sie von sich geben, eher nicht. Heisst aber natürlich nicht, das sie nicht auch mal
      richtig liegen können.

      Ich halte halt nichts von Expats, die tagein, tagaus nur über alles meckern, denen auf Nachfrage, nichts positives über Thailand
      einfällt und die dann in TH wegen Magengeschwüre das zeitliche segnen.
      Kommt es bei mir mal so weit, das es mir in TH nicht mehr gefällt, zieh ich weiter. Ich bin in der bequemen Situation, weltweit
      arbeiten zu können. Lappy und Internet reichen vollkommen aus. Alles andere regelt Personal vor Ort.

      Sollte mal eine Situation kommen, wo man als Ausländer nicht mehr sicher sein kann (auch im Norden), dann wird es
      langsam Zeit, sich eine andere Umgebung zu suchen. Das muss nicht unbedingt Asien sein, Fidji geht auch, oder Paraguay usw.
      Bekannter ist sehr zufrieden dort – müsste man dann einen Probe-Aufenthalt von ein paar Monaten machen, Haus mieten usw.
      danach umziehen. Aber das sehe ich momentan noch nicht kommen. Bis dato ist der Norden einfach herrlich zu geniessen, alles
      andere – was im Süden abläuft usw. interessiert mich nur nebenbei. Man liest es und vergisst es.

        (Zitat)  (Antwort)

  17. berndgrimm sagt:

    De‘ Ününü…: So ist es!

    Kein Beifall von der falschen Seite bitte!

      (Zitat)  (Antwort)

  18. De' Ününü… sagt:

    berndgrimm: Es ging wieder nur darum durch eine unsinnige Ausländer Hatz
    von den wirklichen Problemen der Thai Gesellschaft abzulenken.
    Die Probleme in Thailand sind nicht die Ausländer,
    noch nicht mal die Kriminellen und Perversen und Djunkies
    die nur mit Hilfe der Thai Immigrationspolizei im Lande sind!

    So ist es!

      (Zitat)  (Antwort)

  19. berndgrimm sagt:

    Die Story ist aus khaosod und tendenziell falsch übersetzt:

    A combined force of officers arrived at dawn on Friday morning to conduct a search of The Overstay on Charan Sanitwong Road in Bangkok’s Bang Phlat and drug test those found within.

    “So yeah 200 cops with swat teams, dogs and a TV channel came to wake me up yesterday at 6am,” Yuval Schwok wrote Saturday morning in a public Facebook post. “The result is quite sad they found 20 grams of herbs under my cupboard and try to put me down for dealing … I’m about to go to court to be released on bail.”

    Drug tests were conducted on 25 unidentified foreigners found in the six-story venue, which also operates as a guest house. Police said six had traces of marijuana in their systems, one refused to be tested, and one was arrested on suspicion of possessing weed.

    Also der Overstay in Pinklao ist etwas für Backpacker denen die Hostels
    um Khao San und Samsen zu teuer sind.
    Ein mieser dreckiger Laden der nur bekifft oder mit Sex zu ertragen ist.
    Dessenungeachtet ist er legal und wohl nur deshalb hochgenommen worden
    weil der Betreiber nicht mehr genug abdrückt.
    Zur Sache selbst:
    Wenn die Polizei um diese Zeit irgendeinen Thai Pub in BKK hochgenommen hätte,
    wäre das Ergebnis sicher noch viel höher gewesen!
    Es ging wieder nur darum durch eine unsinnige Ausländer Hatz
    von den wirklichen Problemen der Thai Gesellschaft abzulenken.
    Die Probleme in Thailand sind nicht die Ausländer,
    noch nicht mal die Kriminellen und Perversen und Djunkies
    die nur mit Hilfe der Thai Immigrationspolizei im Lande sind!

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com