Bangkok: 100 Erdgas-Busse wurden nun ausgeliefert

Vor Tagen kündigte Regierungssprecher Sansern Kaewkamnerd an, das die ersten 100 Erdgas und klimatisierten Busse, von insgesamt durch die Bangkok Mass Transit Authority (BMTA) bestellten 489 Busse im Hafen von Laem Chabang angekommen sind. Die restlichen ebenfalls durch Erdgas angetriebenen und klimatisierten 389 Busse sollen ebenfalls noch vor dem 29. Dezember 2016 an die BMTA ausgeliefert werden.

Premierminister Prayuth Chan-o-cha zeigt sich ebenfalls zufrieden, dass der langwierige Beschaffungsprozess der Fahrzeuge, der schon im Jahr 2002 begonnen wurde, nun endlich abgeschlossen werden kann. Dabei erklärte er gleichzeitig, dass die jetzt bereits ausgelieferten Busse nach Bangkok transportiert werden und dort am 21. Dezember endlich in Betrieb genommen werden.

Regierungssprecher General Leutnant Sansern erklärte, dass die Bus-Kaufpläne wegen der anfänglichen Skepsis über die Transparenz des Beschaffungsprozesses ursprünglich nicht angenommen und unterschrieben wurden. Allerdings, so erklärte er stolz, habe die Militärregierung schließlich dafür gesorgt, dass der Prozess transparent wurde und die Unterzeichnung des Vertrags der BMTA unterstützt.

Für die Beschaffung der umweltfreundlichen Erdgas (NGV) betriebenen Busse hatte die Regierung ein Budget von 3,3 Milliarden Baht genehmigt.

Ein Sprecher der BMTA erklärte zu den neuen Bussen, dass sie über einen Rollstuhl Zugang verfügen und mit CCTV-Kameras ausgerüstet sind. Diese Sicherheitskameras überwachen das Fahrverhalten des Fahrers und das öffnen und schließen der automatischen Türen, die zusätzlich noch mit Sensoren ausgestattet sind.

Weiterhin, so sagte der Sprecher der BMTA, sind die Fahrzeuge mit GPS ausgerüstet und verfügen über einen WiFi Zugang.

General Leutnant Sansern fügte hinzu, dass aufgrund der aktuellen Situation fünf der Busse zunächst dafür genutzt werden, um die Menschen, die immer noch nach Sanam Luang Reisen wollen, zu unterstützen. Die restlichen Busse werden wie vorgesehen auf 22 weiteren Routen in und um Bangkok eingesetzt.

Er betonte dabei, dass die neuen Busse als ein Neujahr Jahr Geschenk für die vielen Pendler gedacht sind. Er hofft, dass damit eine Verbesserung der Lebensqualität und die Sicherheit der Bevölkerung, vor allem der Geringverdiener, gewährleistet werden kann. Außerdem sollen die neuen Busse mehr Menschen dazu anregen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen.

Bevor die Busse in den kommerziellen Betrieb übernommen werden, wird das Verkehrsministerium sie jedoch noch einem Testlauf unterziehen, fügte er hinzu.

Er sagte weiter, dass Premierminister Prayuth gleichzeitig auch die zuständigen Stellen angewiesen hat weitere Maßnahmen zu entwickeln, um die Produktion von Elektrofahrzeugen in Einklang mit dem Auftrag des Kabinetts zu unterstützen. Bereits im August hatte das Kabinett zugestimmt, die Produktion von Elektrofahrzeugen zu unterstützen.

Die 489 Erdgas angetriebenen Busse sind Teil eines Plans, die veraltete Flotte der Stadtbusse zu ersetzen. Das Verkehrsministerium plant, dass Kabinett zu fragen, ob es einem Kauf von weiteren 200 Elektro-Bussen genehmigen würde.

 

Quelle: Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Kommentare zu Bangkok: 100 Erdgas-Busse wurden nun ausgeliefert

  1. berndgrimm sagt:

    Was lange währt wird endlich..?

    The Bangkok Mass Transit Authority (BMTA) will begin using 100 natural gas for vehicle (NGV) buses Tuesday on five routes in the capital, Transport Minister Arkhom Termpittayapaisith says.

    Talks on the bus procurement deal began in 2006. "These new buses are part of the BMTA's revival plan," he said. "Many of the older buses have become worn out from overuse." "The new buses are consistent…

    The area includes buses under the BMTA's Phra Pradaeng garage in Samut Prakan, Tharathip garage in Bang Mot and Samae Dam garage in Bang Khunthian. So far, the routes include bus numbers 20, 21, 105,…

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/general/1435566/gas-fuelled-buses-ready-to-roll-on-five-bangkok-routes. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

     

    Also dieses Theater geht jetzt seit 12 Jahren!

    Noch unter der Thaksin Regierung war dieses Projekt begonnen worden.

    Unter der Abhisit Regierung wollte man einen Bieterprozess anwenden

    der Korruption weitgehend ausschloss.

    Leider war daran niemand interessiert. Unter der Yingluck Regierung

    war dann wieder business as usual aber der Gelbe Bürgermeister

    Schweinchen Dick legte sich quer.

    Die gute Militärdiktatur schaffte dann ein angeblich korruptionsfreies

    Umfeld.

    Und siehe da,2016 wurde ein Vetrag unterschrieben.

    Die Busse wurden auch geliefert aber nicht abgenommen

    weil sich 3 Staatsorganisationen offensichtlich über die Verteilung

    der Korruptionsgelder stritten.

    Die ersten 99 Busse vergammelten deshalb seit Frühjahr 2016 in

    Laem Chabang. Angeblich wurden in der Folgezeit sogar noch

    189 weitere Busse geliefert.

    Jetzt hat man sich offensichtlich geeinigt und eine neue

    Firma gegründet die importieren wird.

    Abgesehen davon dass auch hier wieder der Zoll beschissen wird,

    stimmen jetzt wenigstens die Korruptionszahlungen!

    Ich bin wirklich mal gespannt auf die "Neuen"!

    Auch wenn sie anfänglich nur auf "politischen" Routen eingesetzt werden.

    Natürlich ist es für alte Leute und Behinderte/Kinderwagen gut dass es

    sich um Niederflur Busse handelt.

    Bei den alten Euro 2 Bussen ist die Einstiegshöhe über 1 m mit 3 Stufen.

    Aber was machen die Neuen bei Hochwasser?

    Bei den alten Bussen ging das Wasser  2011 bis über die 2 Stufe.

    Bei den neuen Niederflurbussen ist dies Unterkante Sitz!

    Es wäre zu wünschen dass die neuen Busse wirklich auch mal ihren

    Nutzern etwas bringen würde und nicht nur den Leuten die an ihrer

    Beschaffung und Wartung verdienen!

    Bei der BMTA ging es in den ersten 2 Jahren dieser Militärdiktatur

    wirklich bergauf und die Organisation sichtbar besser.

    Aber seit letztem Jahr geht es wieder bergab. Die Fahrpläne wurden

    verdünnt angeblich um die Rentabilität zu steigern.

    Die Busse sind heute sichtbar voller.Auch tagsüber.

    Aber der Service ist so lausig geworden dass selbst ich

    als begeisterter ÖPNV Nutzer lieber ins Privatauto umgestiegen bin

    und mir den Verkehr in BKK angetan habe!

    Früher wäre ich ins Taxi umgestiegen als es noch "normale" gab.

    Heute sind die Taxis in BKK leider nur noch Ärgernis.

    Bis auf All Thai Taxis aber von denen gibt es nur ein paar hundert.

     

  2. berndgrimm sagt:

    Neue Busse für die BMTA gibt es nicht aber viel Vergnügen in den alten
    und mich hat man nicht mitspielen lassen:

    One-third of women who travel in public buses experience sexual harassment, according to the latest Super Poll.
    The poll on public buses based on the experience of respondents over the past 30 days showed one-third of female respondents had been sexually harassed on public buses.

    Nach meiner Schätzung sind über 80% aller Busbenutzer Frauen.
    Die 20% Männer die mitfahren sind meist alte Lustgreise die den
    ganzen Tag nix zu tun haben und deshalb auf Abenteuerfahrt gehen.
    Also genauso wie ich!
    Deshalb bin ich ja so sauer dass die mich nicht haben mitspielen lassen!

    Also von diesen Spielchen hab ich garnix mitbekommen.
    Aber ich bin ja auch nie in der Rush Hour in vollen Bussen gefahren.
    In den meisten Bussen gibt es viele Einzelsitze und bei Sitzbänken
    sitzen hier meist Männlein und Weiblein getrennt zusammen.

    Aber die anderen auffälligen Punkte der Buskritik kann ich nur
    vollstens bestätigen:

    Also, 84% said bus drivers drove at high speeds; 78% said vehicles’ windows, doors, handles and seats were in poor condition; 76% said drivers applied the brakes suddenly; 71% said the buses refused to stop at bus stops; and 70% said bus drivers tailgated cars in front of them.

    Also, 66% said there was a musty smell on buses; 62% said there were too few buses on some routes; 60% said buses raced and competed for passengers; 60% said buses pulled over outside bus stops; and 60% got moody bus drivers.

    Eine Spezialität der BMTA Fahrer ist es in der Tat ihre Fahrgäste
    irgendwo weit weg von der Haltestelle in der 3.-5.Spur (falls vorhanden)
    möglichst in den fliessenden Verkehr auszuschütten und dann
    zuzusehen wie diese Überlebensversuche machten…

    Solche Befragungen gibt es regelmässig mit ähnlichen Resultaten.
    Aber ändern tut sich garnix. Auch nicht in dieser Militärdiktatur.
    Schliesslich ist hier Thailand!

  3. berndgrimm sagt:

    The Bangkok Mass Transit Authority (BMTA) has decided to scrap the contract for the procurement of 489 natural gas for vehicle (NGV) buses awarded to the Bestlin Group following the delayed delivery in connection with the firm’s tax avoidance scandal.

    BMTA director Surachai Eamvachirasakul said his agency will inform Bestlin about the decision on Thursday. The BMTA will expedite efforts to call another bidding for 489 NGV buses.

    Terms of reference for the bid could be drafted by next month and the bidding could be carried out as early as late in next May, he said.

    So far 99 buses remain impounded at Laem Chabang pier following the tax scandal. Another 390 buses have been delivered to the BMTA for the installation of GPS units.

    Mr Surachai said the GPS units will be removed from the buses, which will be returned to Bestlin.

    55555!
    Nicht nur dass es keine Busse geben wird, die schon gelieferten werden
    zurückgegeben!
    Nur weil sich die Thai Trottel nicht über die Verteilung der Korruptionsgelder
    einigen können!
    Ach hätten wir doch soetwas wie eine REGIERUNG!
    Aber die gibt es nur in den Werbespots auf Kanal 11!
    Die Dorftrottel die sich selber REGIERUNG nennen
    haben sich verdünnisiert weil sie angeblich jemand abknallen will!
    Die Leute welche guten Grund hätten diese NICHTREGIERUNG endlich
    zum Teifel zu jagen , Steuerzahler und ÖPNV Benutzer haben leider
    weder Macht noch Lobby um dieses Dummschwätzerpack endlich
    dahin zu jagen wo sie hingehören,
    und sind zu Feige um auf die Strasse zu gehen!
    So siehts aus im Reform Thailand 4.0!

    Ich möchte hier nur noch einmal konstatieren dass diese
    selbsternannten “Saubermänner”
    sowohl gegen Thaksins Privatarmee “Polizei” den Schwanz eingezogen haben
    als auch gegen Thaksins Basis in BKK, die “BMTA”!
    Die Versöhnung der Betrüger schreitet offensichtlich voran!

  4. berndgrimm sagt:

    Kein Bus wird kommen!
    The Customs Department insists it has clear evidence to probe Bestlin Group for suspected tax avoidance after the company on Monday petitioned law-makers, complaining of malpractice by the department.

    The department will unveil details today of its probe into the scandal involving Bestlin Group, which was contracted to supply 489 natural gas for vehicle (NGV) buses to the Bangkok Mass Transit Authority (BMTA).

    Department chief Kulit Sombatsiri said Monday his agency has clear evidence of wrongdoing.

    “The department performed its duty with integrity and with recourse to evidence,” said Mr Kulit.

    Bestlin has come under fire after its affiliate, Super Zara Co, which was handling the imports for Bestlin, was accused of making the buses appear as though they were manufactured in and imported from Malaysia, to reap a tax-exemption benefit based on an Asean free-trade agreement.

    The department suspects the vehicles were actually produced and assembled in China.

    So far 99 vehicles remain impounded at Laem Chabang port following the tax scandal.

    Also bis die Herren sich einig sind über ihre Korruptionsanteile gibts erstmal
    keine neuen Busse! Schliesslich gehts hier ums Geschäft!

    • berndgrimm sagt:

      Dafür wird eine andere Buslinie ganz eingestellt!

      Bangkok’s loss-ridden and unpopular Bus Rapid Transit (BRT) service will get the chop at the end of April, seven years after it was launched.

      City engineers and councillors had studied the service and shared the decision to terminate it.

      The BRT was carrying only about 25,000 passengers a day, mainly people who were not its original target group of commuters, Bangkok deputy governor Amnoy Nimmano said on Monday.

      The Bangkok Metropolitan Administration originally intended the 15.9km route between Sathon and Rajaphruek areas would feed commuters to the BTS elevated railway. Actually, most BRT passengers were students and elderly people who were eligible for discount fares and did not use the skytrain, Pol Lt Gen Amnoy said.

      The BRT service was running at an annual loss of about 200 million baht to the BMA.

      The loss was based on the 2 billion baht investment, which was not covered by collected fares.

      The service contract would expire at the end of April and the BMA would ask the Bangkok Mass Transit Authority to provide buses to serve the 25,000 passengers, he said.

      Concrete dividers demarcating BRT’s dedicated lanes would be removed and the lanes return to normal traffic use. The BRT stations would be dismantled later, the deputy governor said.

      Many motorists dared to use BRT’s dedicated lanes, which had slowed down the buses and made the service unpopular, Pol Lt Gen Amnoy said.

      Former Bangkok governor Apirak Kosayodhin announced the BRT project during his successful election campaign in 2004. Work on the project began the following year. Delayed implementation postponed the start of the service until May 29, 2010, during the tenure of former Bangkok governor MR Sukhumbhand Paribatra.

      BMA invested 2 billion baht in the BRT and paid Bangkok Mass Transit System Plc (BTS) 535 million baht to operate it for seven years, until April 30.

      Die BRT war eine exzellente Idee von Apirak dem einzigen Gouverneur
      Bangkoks der während seiner Regierungszeit wirklich etwas für die
      Umwelt in dieser Stadt getan hat.
      Die BRT scheiterte wegen bestimmter Geschäftsinteressen und dem
      Widerstand der lokalen behörden.
      Die BRT war die schnellste Verbindung nach Thonburi
      bevor die BTS bis Bang Wu verlängert wurde.
      Das Problem waren Taxis und auch Privatwagen
      die an den Kreuzungen unberechtigt in die BRT Spuren
      einfuhren und den Busverkehr aufhielten.
      Und wie üblich die absolut untätige Polizei!
      Ausserdem hatten die THai Schildbürger die Verbindung
      für Fussgänger zu den schönen Busstationen “vergessen”!
      Die Fussgängerbrücken endeten auf der Autostrasse oder
      im Müll!

  5. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,
    DAS ist alles OT!Den Aussagen widerspreche ich und bleibe bei meinen Ausfuehrungen!!
    Fuer solche Spielchen habe ich einfach keine Zeit!!

  6. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Also auch hier nicht das Problem FEHLENDE EINWEISUNGSFAHRT!!
    Ein Fahrschule kann DAS nicht bewerkstelligen!

    nein, richtig. Einweisungsfahrten sind ja ganz was anderes und auf das Modell bezogen. Um das näher kennenzulernen.
    Das machen Fahrschulen ja nicht, somit hast du hier schon recht. Aber es hilft auch keine Einweisungsfahrt, wenn man
    nicht fahren kann, also ist Fahrschule vorher nötig. Reisfeld-Training hilft da nicht viel.

    Wieviel deiner Fahrschulen mit nur sehr wenigen Fahrlehrern , bietet Bus-Fahrschulung an!

    es gibt keine Fahrschule mit wenig erfahrenden Fahrlehrern. Die werden nicht verifiziert. Daher schaffen es auch hier in
    Chiang Mai vorerst mal nicht alle fast 20 Fahschulen, vll die 50% – die also die Voraussetzungen für Fahrlehrer/Fahrschulen
    erfüllen. Da steht einiges im Link 11, 12 und 13. Einfach mal vorlesen lassen.

    Alle schon widerlegt, sie Anlage!!! WO sollen denn erfahrene Fahrlehrer herkommen??55555555555555555555555555555
    Ohne Fahrschulpflicht, gehen doch nur die Ladys der Farang in die Fahrschule!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Also auch hier nicht das Problem FEHLENDE EINWEISUNGSFAHRT!!
    Ein Fahrschule kann DAS nicht bewerkstelligen!

    nein, richtig. Einweisungsfahrten sind ja ganz was anderes und auf das Modell bezogen. Um das näher kennenzulernen.
    Das machen Fahrschulen ja nicht, somit hast du hier schon recht. Aber es hilft auch keine Einweisungsfahrt, wenn man
    nicht fahren kann, also ist Fahrschule vorher nötig. Reisfeld-Training hilft da nicht viel.

    Wieviel deiner Fahrschulen mit nur sehr wenigen Fahrlehrern , bietet Bus-Fahrschulung an!

    es gibt keine Fahrschule mit wenig erfahrenden Fahrlehrern. Die werden nicht verifiziert. Daher schaffen es auch hier in
    Chiang Mai vorerst mal nicht alle fast 20 Fahschulen, vll die 50% – die also die Voraussetzungen für Fahrlehrer/Fahrschulen
    erfüllen. Da steht einiges im Link 11, 12 und 13. Einfach mal vorlesen lassen.

    Link 11-13wurde bereits widerlegt(Link dazu siehe Anlage)!
    In D gibt es auch Ein-Mann-Fahrschulen. Auch die machen auch 50 Fahrstunden /Woche. Kleinvieh macht auch Mist. Warum verbietet man sowas??
    Chaos”Konzept”?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieviel Fahrlehrer gibt es th-weit die den Bus-FahrlehrerSchein haben!

    bleiben wir beim normalen Fahrlehrer – BUS-Fahrschule usw. ist wieder eine andere Baustelle, hat nix mit dem
    Projekt difficult to get, easy to lose zu tun.

    Beantworte doch einfach die Frage, hier geht es um Erdgasbusse!!!!!!!!!!!!!!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fuer 3.000 Km in der Fahrschule zu fahren, braucht es etwa 100 Fahrstunden!!!

    man muss keine 3000km mit einem normalen Auto in der Fahrschule fahren. Busse klammern wir besser mal aus.
    Andere Baustelle….

    Dann geh doch auf die andere Baustelle und muell’ hier nicht alles zu, HIER geht es um Busse!!! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich bleibe dabei, es darf keiner einen Zuschlag bekommen,
    der keine ServiceStelle in TH hat und der nicht Einweisungsfahrten durchfuehren kann!!!

    Einweisungsfahrten klammern wir besser auch aus, es geht um Fahrschulen, nicht Einweisungsfahrten für Busse.
    Bei Bussen macht das Scania – die haben da Fahrschulen im ganzen Land.

    Schwurbel, Schwurbel, Blah, Blah, Blah!
    Bleib beim Thema!!! Scania macht nur Einweisungsfahrten fuer Scania, nicht fuer chinesische Erdgasbusse.
    Warum beantwortest DU ueberhaupt meinen Beitrag zu Berndgrimms Kommentar? Darf der das nicht selbst???

    • STIN STIN sagt:

      Alle schon widerlegt, sie Anlage!!!

      ja, hab nachgesehen – nein, noch gar nix von der Anlage widerlegt.

      WO sollen denn erfahrene Fahrlehrer herkommen??

      vondort, wo schon die 1000e Fahrlehrer für die mittlerweile mehr als 150 Fahrschulen herkommen.
      Ausgebildet von Japse, Singapurianer, Kanadier usw. – die können das.

      Ohne Fahrschulpflicht, gehen doch nur die Ladys der Farang in die Fahrschule!!

      ja, das waren ja auch die einzigen vorher, die fahren konnten, wie man überall lesen kann.
      Warum nicht auch für die Thais, ohne Farang – sollen die nicht fahren können und sterben. Warum?

      Link 11-13wurde bereits widerlegt(Link dazu siehe Anlage)!

      nein, eher nicht verstanden. Da steht genau alles drin, auch mit Datum, § usw.
      Einfach langsam vorlesen lassen.
      Da kommt der Lehrplan für das neue Gesetz drin vor, wie die Voraussetzungen für die Fahrschulen sind usw.
      Du hast ja immer ein Gesetz für Fahschulen/Fahrlehrer abgestritten, also gelogen – da ist dann alles schön erklärt.
      Ob man das mit Translator versteht, bezweifle ich – ich habe es mir vorlesen lassen. Mach das mal, da kommt dann schon
      was anderes raus, als mit dem wertlosen Google-Translator.

      In D gibt es auch Ein-Mann-Fahrschulen. Auch die machen auch 50 Fahrstunden /Woche. Kleinvieh macht auch Mist. Warum verbietet man sowas??
      Chaos”Konzept”?!

      nein, damit es nicht zu Chaos kommt.
      Wie soll ein Mann, den Ansturm schaffen, wenn die DLTs zu machen. Wie soll der Theorie unterrichten und gleichzeitig dann auch noch
      fahren. Danach noch Prüfungen abhalten usw. – da wäre dann Korruption vorprogammiert.
      Nein, es müssten dementsprechende Klassenzimmer vorhanden sein, PCs, Autos, Parcour usw. – haben die kleinen Fahrschulen nicht.
      Daher wird eine gewisse Grösse vorgeschrieben. DLT möchte so wenig wie möglich Lizenzen vergeben, führt wieder zu Korruption.
      Auch die Person wird überprüft. Ein normaler DLT-Beamter bekommt sicher keine Lizenz. Das sind höhere Thais, wie Präsident Chotima
      eines Verkehrs-Vereins usw. – die werden also auch einen Fährigkeitsnachweis erbringen müssen.

      STIN: Wieviel Fahrlehrer gibt es th-weit die den Bus-FahrlehrerSchein haben!

      bleiben wir beim normalen Fahrlehrer – BUS-Fahrschule usw. ist wieder eine andere Baustelle, hat nix mit dem
      Projekt difficult to get, easy to lose zu tun.

      Beantworte doch einfach die Frage, hier geht es um Erdgasbusse!!!!!!!!!!!!!!!!

      hast wieder was gelesen, was du nicht verstehst.
      Keine Ahnung, wo die Stadtbus-Fahrer ihre Ausbildung machen. Ist aber weniger interessant, weil die sind weniger
      unfallgefährdet, fahren ja meist nur langsam von Station zu Station. Selten mal Unfälle.

      Scania macht nur Einweisungsfahrten fuer Scania

      Scania macht Fahrschule für Busfahrer. Nicht nur Einweisungsfahrten.
      Vermutlich für Scania-Busse, Benz auch für Benz-Busse. Mehr gibt es ja nicht.

      Hier auch mal eine der vielen Fahrschul-Webseiten – auch hier, die Fahrlehrer im Ausland ausgebildet.
      Lese ich bei sehr vielen Fahrschul-Webseiten. Die sind schon fähig, die können locker auch neue Fahrlehrer-Ausbilder
      ausbilden. Die besten von denen rausgefischt und die sollen dann weitere Fahrlehrer-Ausbilder ausbilden.
      Notfalls holen die die Lehrplan aus SIngapur usw. – lassen den übersetzen und bilden nach diesem Lehrplan aus.
      Wird vermutlich eh so gemacht.

      http://www.iddriver.com/web/index.php/main/typography#

      Die Ausbilder bestehen aus Lehrern, die kompetent und erfahrene Fachleute sind und im Ausland ausgebildet wurden. Sie wurden durch das Department of Transport zertifiziert und durch das Ministerium für Verkehr getestet. Durch das Institut für Kompetenzentwicklung erstellte Lehrplan bescheinigt die Fähigkeit,
      zu schulen.

      Also die haben schon Lehrplan, was du auch immer abstreitest. Vom Institut für Kompetenzentwicklung erstellt.
      Sehr interessant – wieder was neues gelernt.

  7. emi_rambus sagt:

    Anhang

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Also auch hier nicht das Problem FEHLENDE EINWEISUNGSFAHRT!!
    Ein Fahrschule kann DAS nicht bewerkstelligen!

    nein, richtig. Einweisungsfahrten sind ja ganz was anderes und auf das Modell bezogen. Um das näher kennenzulernen.
    Das machen Fahrschulen ja nicht, somit hast du hier schon recht. Aber es hilft auch keine Einweisungsfahrt, wenn man
    nicht fahren kann, also ist Fahrschule vorher nötig. Reisfeld-Training hilft da nicht viel.

    Wieviel deiner Fahrschulen mit nur sehr wenigen Fahrlehrern , bietet Bus-Fahrschulung an!
    Wieviel Fahrlehrer gibt es th-weit die den Bus-FahrlehrerSchein haben!
    Ich musste, bevor den BusFS machen durfte, 3.000Km auf dem grossen LKW nachweisen. Was denkst du warum? 🙄
    Fuer 3.000 Km in der Fahrschule zu fahren, braucht es etwa 100 Fahrstunden!!!
    Ich bleibe dabei, es darf keiner einen Zuschlag bekommen, der keine ServiceStelle in TH hat und der nicht Einweisungsfahrten durchfuehren kann!!!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Also auch hier nicht das Problem FEHLENDE EINWEISUNGSFAHRT!!
      Ein Fahrschule kann DAS nicht bewerkstelligen!

      nein, richtig. Einweisungsfahrten sind ja ganz was anderes und auf das Modell bezogen. Um das näher kennenzulernen.
      Das machen Fahrschulen ja nicht, somit hast du hier schon recht. Aber es hilft auch keine Einweisungsfahrt, wenn man
      nicht fahren kann, also ist Fahrschule vorher nötig. Reisfeld-Training hilft da nicht viel.

      Wieviel deiner Fahrschulen mit nur sehr wenigen Fahrlehrern , bietet Bus-Fahrschulung an!

      es gibt keine Fahrschule mit wenig erfahrenden Fahrlehrern. Die werden nicht verifiziert. Daher schaffen es auch hier in
      Chiang Mai vorerst mal nicht alle fast 20 Fahschulen, vll die 50% – die also die Voraussetzungen für Fahrlehrer/Fahrschulen
      erfüllen. Da steht einiges im Link 11, 12 und 13. Einfach mal vorlesen lassen.

      Wieviel Fahrlehrer gibt es th-weit die den Bus-FahrlehrerSchein haben!

      bleiben wir beim normalen Fahrlehrer – BUS-Fahrschule usw. ist wieder eine andere Baustelle, hat nix mit dem
      Projekt difficult to get, easy to lose zu tun.

      Fuer 3.000 Km in der Fahrschule zu fahren, braucht es etwa 100 Fahrstunden!!!

      man muss keine 3000km mit einem normalen Auto in der Fahrschule fahren. Busse klammern wir besser mal aus.
      Andere Baustelle…..

      Ich bleibe dabei, es darf keiner einen Zuschlag bekommen,
      der keine ServiceStelle in TH hat und der nicht Einweisungsfahrten durchfuehren kann!!!

      Einweisungsfahrten klammern wir besser auch aus, es geht um Fahrschulen, nicht Einweisungsfahrten für Busse.
      Bei Bussen macht das Scania – die haben da Fahrschulen im ganzen Land.

    • STIN STIN sagt:

      Wieviel deiner Fahrschulen mit nur sehr wenigen Fahrlehrern , bietet Bus-Fahrschulung an!

      Fahrschulen in TH bieten selten Bus-Fahrschule an. Wie schon erwähnt, das machen andere Fahrschulen, wie die von Scania und die
      haben um die 65 Bus-Fahrlehrer, die profesionell geschult wurden. Da gibt es weltweit jährlich Wettbewerbe.

      “We believe the competition impacts the Thai transportation industry in making people more aware especially skilled drivers. There are more than 1,500 applicants and several newcomer drivers who were skilled at young age and we have also attracted more new supporting partners.” said by Ms. Thasanan Piya-aksornsak, Marketing and Communication Manager, Scania Siam Co., Ltd.

      1500 Bewerbungen für Bus-Fahrlehrer – dann schätze ich, das schon mind. 5-10.000 Bewerbungen für die normale Fahrlehr-Ausbildung vorliegen.

      http://sjbuzz.net/video/page/scania-bus-driver-training

      Die arbeiten auch mit dem DLT zusammen.

  8. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Aber leider können Thai Fahrer keine Hybrid Fahrzeuge sinnvoll
    bedienen.
    Die meinen es wären Autos mit kleinem Motor aber grosser Batterie!
    Die geben immer Vollgas! Selbst wenn sie stehen!

    Also auch hier nicht das Problem FEHLENDE EINWEISUNGSFAHRT!!
    Ein Fahrschule kann DAS nicht bewerkstelligen!
    Da muessen vom Werk etwa 10 FahrdienstLeiter eingewiesen werden. Das sollte man dann so inklusive schon ausschreiben. Natuerlich brauchen die auch eine ServiceNiederlassung mit Werkstatt.
    Die FahrdienstLeiter koennen dann die Fahrer einweisen!!!
    Waren das nicht mal reine E-Busse??
    Kann man das Testergebnis irgendwo einsehen. Wurde der auch bei Hochwasser getestet, oder stehen dann alle Raeder still!?????!

    • STIN STIN sagt:

      Also auch hier nicht das Problem FEHLENDE EINWEISUNGSFAHRT!!
      Ein Fahrschule kann DAS nicht bewerkstelligen!

      nein, richtig. Einweisungsfahrten sind ja ganz was anderes und auf das Modell bezogen. Um das näher kennenzulernen.
      Das machen Fahrschulen ja nicht, somit hast du hier schon recht. Aber es hilft auch keine Einweisungsfahrt, wenn man
      nicht fahren kann, also ist Fahrschule vorher nötig. Reisfeld-Training hilft da nicht viel.

  9. berndgrimm sagt:

    Man kriegt zwar nix auf die Reihe aber spinnt weiter:

    The Transport Ministry is confident the cabinet will approve its plan to buy 200 electric vehicles for 3.3 billion baht and have them ready for service by the end of the year.

    Deputy Transport Minister Pichit Akrathit said on Friday the purchase plan had been submitted to the cabinet which should make a decision next month.

    That would allow the Bangkok Mass Transit Authority to begin operating the electric bus service later this year.

    Na da bin ich ja mal gespannt ob die jemals ein BMTA Passagier von innen
    sehen wird!
    E-Busse wären ideal für die Teilstrecken in der Innenstadt.
    Aber in Thailand wird nix nach Zweckmässigkeit sondern nach Prestige,
    Eigennutz und Starrsinn entschieden.
    Nirgendwo fahren soviele leere Busse durch die Innenstadt wie in BKK!

    Meanwhile, tests on hybrid buses produced by Hino Motors Sales (Thailand) Co for public transport showed the vehicles use half of the energy of buses run on diesel.

    Mr Pichit said the hybrid bus test had been completed on 10 BMTA bus routes over 42,300 kilometres. The five-month test began on June 16 and ended on Nov 15.

    The hybrid engine was also found to emit about half of the carbon dioxide of a diesel engine.

    Was soll der Quatsch?
    Warum will man hier wo man dabei ist endlich die alten DieselStinker
    durch Erdgas Busse zu ersetzen Diesel Hybrid Busse einsetzen?
    Wenn schon Hybrid dann Erdgas Hybrid.
    Aber leider können Thai Fahrer keine Hybrid Fahrzeuge sinnvoll
    bedienen.
    Die meinen es wären Autos mit kleinem Motor aber grosser Batterie!
    Die geben immer Vollgas! Selbst wenn sie stehen!

  10. berndgrimm sagt:

    The Department of Land Transport (DLT) has registered 80 new buses powered by natural gas (NGV) that have been imported to replace the old fuel-powered buses of the Bangkok Mass Transit Authority (BMTA).

    Out of the 291 NGV-buses delivered to the BMTA by Bestlin Group, 110 buses have been checked by the DLT, said BMTA director Surachai Eamvachirasakul yesterday.

    Among the vehicles that have been checked, 80 have been registered by the department.

    The BMTA from last Thursday until Saturday conducted a test run on five of the NGV buses, as required under the terms of reference for the bus procurement project which says 5% of the purchased buses must be chosen randomly for the road test, he said.

    The test was conducted on five routes that include both regular roads and flyovers, he said, adding representatives from Bestlin, the committee which is inspecting the procured buses, and bus engine experts from King Mongkut’s Institute of Technology Ladkrabang were present during the tests.

    Bestlin had informed the BMTA that 98 more buses were expected to arrive at Laem Chabang port today and they would be delivered to the BMTA today and tomorrow, said Mr Surachai. As for another 99 NGV buses that are still stuck at the port, Bestlin has promised the BMTA that it would seek to have them delivered to the BMTA late this month, he said.

    The bus inspecting committee plans to begin holding meetings to formally discuss the results of its inspection of the delivered buses today, he said.

    The committee will decide whether to approve the inspection of the delivered buses based only on the evidence submitted, he said.

    Wohlgemerkt: Dieses ganze Affentheater hat garnix mit dem Lieferanten
    oder gar Hersteller zu tun.Und schon garnix mit den Bussen!
    Es ist der Streit von Thailändischen Behörden die sich offensichtlich
    über die Verteilung der Korruptionssummen streiten und deshalb
    ihren Job nicht tun und sich gegenseitig behindern.
    Ich bin ja mal gespannt wann der erste Passagier mit diesen Bussen
    befördert wird.
    Es zeigt sehr schön das Hauptproblem dieses einstmals schönen Landes:
    Es lassen sich auf unsere Kosten viel zuviele depperte Karnevalsuniform-
    träger in Sänften herumtragen die man eigentlich mit kräftigen
    Arschtritten aus dem Lande befördern müsste weil sie noch
    nicht mal als Türstopper zu gebrauchen sind.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  11. berndgrimm sagt:

    he Transport Ministry aims to add 67 new bus routes in Bangkok as part of its reform plan for public bus services in the capital.

    The move would help ensure bus service coverage for a larger area, said Deputy Transport Minister Pichit Akrathit.

    He said the number of bus routes is set to increase from 202 to 269, with the total distance covered increasing by 20% from 6,437 km to 7,833 km.

    The deputy minister also said the distance for each existing bus route could be shortened by three kilometres on average to enhance service effectiveness.

    Under the plan, some operators could be transferred to run their services on new routes while operators that are unable to maintain proper standards would have their services scrapped.

    The reform plan encompasses work to re-organise bus routes, set up a body to regulate bus services in Bangkok and surrounding provinces, help develop service potential among bus operators, ensure effective oversight and deal with bus infrastructure management.

    Dies ist auch wieder nur Alles Ankündigungspolitik ohne Wert!
    Ein Komitee erreicht selten etwas und in Thailand garantiert garnix!
    Ausser Spesen nix gewesen!
    Es ist ja löblich wenn man in BKK mehr Buslinien einrichten will.
    Aber wenn die auch nicht kontrolliert werden sind sie garnix wert.
    Da ich viele Jahre lang (aus langeweile) in BKK Bus gefahren bin
    und jedes Jahr für einen Monat dort bin kann ich die Veränderungen
    durchaus beurteilen.
    Bei meinem Aufenthalt im Dezember 2015 konnte ich eine
    deutliche Verbesserung gegenüber früher feststellen.
    Dieses Jahr war es wieder deutlich schlechter und für Leute
    die auf den Bus angewiesen sind um zur Arbeit zu kommen
    unerträglich.
    Man braucht kein Komitee von nichtsnutzigen Sesselfurzern
    die noch nie einen Linienbus benutzt haben
    sondern nur einen der in anderen Ländern (Singapur) einmal
    erfahren hat was ein funktionierender ÖPNV bedeutet!

    Aber Singapur hat ja auch keine Automobilindustrie!
    Na dann soll er nach Japan.Die haben Alles!

    while operators that are unable to maintain proper standards would have their services scrapped.

    Na da gäbe es doch als bestes Beispiel die BMTA.
    Die hat von sich aus schon den Betrieb auf vielen Linien eingestellt.Ersatzlos!
    Dafür bekommt sie jetzt 489 nagelneue Erdgasbusse geschenkt,
    die sie aber garnicht fahren lassen will solange sie von der Erpressung
    der Importfirma leben kann!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  12. berndgrimm sagt:

    The Bangkok Mass Transit Authority (BMTA) has received 292 natural gas vehicle (NGV) buses from the Bestlin Group after the firm paid import tax on the vehicles.

    The 292 NGV buses are among the 489 buses to be added to the BMTA fleet.

    The vehicles arrived some weeks ago. However, 99 of the buses were impounded on suspicion of having been falsely declared as having been manufactured in Malaysia to take advantage of zero import tax permitted under the Asean free-trade agreement.

    A third group of 291 buses were delivered to Thailand later. The manufacturer declared the first lot of one bus, plus the third group of 291, would not take the tax privilege and agreed to pay the 40% import tax for them.

    The remaining 98 buses have not yet reached Thai shores.

    Ein Bus wird kommen oder so!
    Klar nach der Formel X=(292+99)+-(291-98)+-489 geteilt durch Thai Pi!

    After Thursday’s delivery of the 292 buses, officials will progressively install global positioning equipment on the buses

    Dies hatte man uns schon waehrend der Abhisit Regierung fuer ALLE BMTA
    Busse versprochen damit man sehen kann wo die rumfahren.
    Weil einen Fahrplan kennen die ja nicht weil dies Farang Teufelszeug ist
    gegen dass noch nicht mal ein Geisterhaus hilft!
    Obwohl Metrobus ueber viele Jahre vorgemacht hat dass man selbst im Verkehr
    von BKK planmaessig fahren kann!
    Und die Mega BangNa Shuttle Busse fahren puenktlich auf die Minute!
    Auch ab Udom Suk!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  13. emi_rambus sagt:

    berndgrimm,

    So wie die Sekten die Psychologen fuerchten, sind es bei den “Stoerern” , “Dienst-nach-Vorschrift-machern’, …. die Organisatoren und Unternehmensberater! 555555

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  14. berndgrimm sagt:

    Er betonte dabei, dass die neuen Busse als ein Neujahr Jahr Geschenk für die vielen Pendler gedacht sind. Er hofft, dass damit eine Verbesserung der Lebensqualität und die Sicherheit der Bevölkerung, vor allem der Geringverdiener, gewährleistet werden kann. Außerdem sollen die neuen Busse mehr Menschen dazu anregen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen.

    Also abgesehen davon dass es keine neuen Busse gibt muss ich ganz klar aus eigener
    Erfahrung mit den BMTA Linien sagen dass der Service sich gegenueber letztem
    Jahr deutlich verschlechtert hat. Und dies lag nicht an den Schrottbussen,
    die werden erstaunlich schnell wieder zum Fahren gebracht.
    Es liegt m.E. am Unwillen des BMTA Managements.
    Die Busse werden nicht nach Bedarf auf die Linien geschickt
    sondern Willkuerlich ohne Ruecksichtnahme auf die Benutzer!
    Dort wird m.E. genau wie bei der Polizei Obstruktion betrieben!
    Es mag daran liegen dass beide Organisationen Heimstatt
    der Thaksinisten in BKK sind.
    Es ist ja nicht nur der Trauer Shuttle der mit leeren Bussen faehrt.
    Viele Linien fahren tagsueber leer waehrend andere Linien garnicht
    mehr mit Grossbussen sondern nur noch mit Minibussen und Songthaew
    bedient werden.

    Aber eine Militaerdiktatur sollte damit locker fertig werden.
    Nur tut sie nicht! Man kann nur spekulieren warum!

    Super Zara Co has agreed to pay a 427-million-baht import tax for 291 natural gas vehicle (NGV) buses which have been kept at Laem Chabang port, following the company’s allegedly false tax declaration.

    The payment would allow Bestlin Group, which asked Super Zara to handle the imports, to take the buses out of the port in Chon Buri around the middle of this month, Customs Department chief Kulit Sombatsiri said yesterday.

    The tax problem last month caused Bestlin Group, which is contracted to supply a total of 489 NGV buses to the Bangkok Mass Transit Authority, to miss the delivery deadline, exposing it to a fine imposed by the BMTA.

    The buses were confiscated by customs officials who suspected they were imported from China, not Malaysia as claimed by Super Zara. An initial inspection found the buses were produced under the brand Sung Long, and shipped from China, so the company is subject to the 40% import tax for the buses.

    Under the Asean Free Trade Agreement, importers of products from Malaysia are entitled to a tax exemption, but that is not the case for Super Zara, according to the Customs Department.

    The 291 vehicles are in the 3rd and 4th lots of imported buses and “we suspect they were from China like those in the 1st and 2nd lots”, Mr Kullit said.

    Supar Zara has claimed the four lots were shipped from Malaysia, he said.

    Officials agreed the tax to be paid is enough to cover what is owed to the state, Mr Kulit said.

    The department is waiting for documents to be sent from Malaysian authorities before checking whether the shipments are entitled to the tax privilege as the company claims.

    Jetzt kloppen sich die “korruptionsfreien” Betrueger um die Verteilung der Beute!
    Ich bin mal gespannt wann wir einen der blauen Busse auf den Linien sehen werden!
    Von den angeblich 100 Elektrobussen die im Probebetrieb in BKK
    fahren sollten ist weit und breit auch garnix zu sehen!
    Aber wohlgemerkt:
    Das Hauptproblem des Busverkehrs in BKK sind nicht die Schrottbusse,
    die Roten Open Air fahren wohl noch in alle Ewigkeit und sind groesstenteils
    auf Erdgas umgestellt worden.
    Das Hauptproblem ist ein inaktives uninteressiertes Management
    welches hofft aus einem Rechtsstreit mit dem Importeur der neuen
    Busse mehr Profit zu machen als mit den Linienbussen.
    Die tuen garnix um Leute fuer das Umsteigen aus dem Auto in den
    Bus zu gewinnen! Im Gegenteil die verprellen durch ihre unakzeptablen
    Handlungen auch noch die letzten treudoofen Busbenutzer.
    Und unsere Militaerdiktatur tut genausowenig.Ausser irrealen Freitagsreden.
    An fast jeder Bushaltestelle bis auf den wenigen vor grossen Malls
    die von privaten Sicherheitsdiensten etwas geordnet werden
    herrscht absolutes Chaos und Anarchie wie nie zuvor.
    Groesste Blockierer sind die Taxis von denen es viel zuviele gibt,
    danach kommen die Songtheaw die fast alle mafiaartig organisiert sind
    und ueberhaupt nicht kontrolliert werden.Auch von denen gibt es
    viel zuviele und garkeine Regelmaessigkeit!
    Dann kommen erst die Minibusse die genausowenig kontrolliert werden.
    Und die Grossbusse die an den Bushaltestellen eigentlich Prioritaet
    haben sollten muessen in 3. oder 4. Reihe halten und werfen ihre Passagiere
    in den laufenden Verkehr!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  15. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: berndgrimm: Nachdem die „Partner“ in diesem „korruptionsfreien“ Geschäft
    nur noch versuchen sich gegenseitig zu bescheissen (und vor Allem
    den Steuerzahler) wars dass dann wohl mit den neuen BMTA Bussen!

    emi_rambus: Die “tiefliegenden” Busse sind meiner Ansicht nach NICHT fuer Hochwasser geeignet, mit dem man aber gemaess den Hoellaendern leben muss.

    STIN: so ist es….
    Die Thais werden weiterhin mit dem Hochwasser leben müssen. Geld wollen sie scheinbar keines ausgeben, UN ist nicht ihr
    Vater – also wird es wohl so werden, das sie mit dem Hochwasser leben werden müssen.

    Ja, :mrgreen: wuerden die Thais auf ihre Vaeter und Grossvaeter hoeren, haetten sie kaum Hochwasser! 55555555555555555555555555555
    So, muessen sie damit leben und bekommen einen nassen Hintern im Bus. Vorausgesetzt, der faehrt ueberhaupt so tief ins wasser, also dann wohl eher Staus bis zur Ebbe!

  16. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Die „tiefliegenden“ Busse sind meiner Ansicht nach NICHT fuer Hochwasser geeignet, mit dem man aber gemaess den Hoellaendern leben muss.

    Apropos Hochwasser!
    Das erschreckendste für mich war die nunmehr totale Zubetonnierung BKKs!
    Man hat auch die letzten noch vorhandenen Grünflächen im Innenstadtbereich
    vollkommen zubetonniert!
    Darunter auch der vor zwei Jahren neu angelegte kleine Park an der Srinakarin
    zwischen Ramkanghaeng und BKK Kritta.
    Der wird zu Gunsten eines neuen Flyovers oder gar Auffahrt zu einem
    neuen Highway einbetonniert.
    Dabei hat Schweinchen Dick sich bei der Eröffnung vor 2 Jahren
    sosehr selber dafür gelobt dass er mehr Parks anlegen würde!
    Aber Schweinchen Dick ist inzwischen ja auch Geschichte!

  17. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Nachdem die „Partner“ in diesem „korruptionsfreien“ Geschäft
    nur noch versuchen sich gegenseitig zu bescheissen (und vor Allem
    den Steuerzahler) wars dass dann wohl mit den neuen BMTA Bussen!

    Die “tiefliegenden” Busse sind meiner Ansicht nach NICHT fuer Hochwasser geeignet, mit dem man aber gemaess den Hoellaendern leben muss.

    • STIN STIN sagt:

      berndgrimm: Nachdem die „Partner“ in diesem „korruptionsfreien“ Geschäft
      nur noch versuchen sich gegenseitig zu bescheissen (und vor Allem
      den Steuerzahler) wars dass dann wohl mit den neuen BMTA Bussen!

      Die “tiefliegenden” Busse sind meiner Ansicht nach NICHT fuer Hochwasser geeignet, mit dem man aber gemaess den Hoellaendern leben muss.

      so ist es….
      Die Thais werden weiterhin mit dem Hochwasser leben müssen. Geld wollen sie scheinbar keines ausgeben, UN ist nicht ihr
      Vater – also wird es wohl so werden, das sie mit dem Hochwasser leben werden müssen.

  18. berndgrimm sagt:

    The Bangkok Mass Transit Authority (BMTA) is considering scrapping its bus purchase deal with Bestlin Group in the wake of a customs tax evasion scandal.

    The authority is seeking advice from the Office of the Attorney-General (OAG) over possibly scrapping the contract based on concerns over the Customs Department’s claim the buses were shipped from China, said BMTA director Surachai Eamvachirasakul.

    If the Customs Department officially rules that the buses originated in China and not Malaysia, the BMTA cannot accept the buses, he said.

    This is because the delivery contract signed with Bestlin requires that the buses to be imported from Malaysia.
    More than 200 of the gas-driven buses, made in China, are stuck at Laem Chabang port over a dispute about massive customs fees.

    Nachdem die “Partner” in diesem “korruptionsfreien” Geschäft
    nur noch versuchen sich gegenseitig zu bescheissen (und vor Allem
    den Steuerzahler) wars dass dann wohl mit den neuen BMTA Bussen!

    Aber ers kommt ja noch viel schöner:

    Meanwhile, the Bangkok city council is expected to decide next month if the Bangkok Metropolitan Administration (BMA) will operate the southern extension of the Green Line skytrain which stretches from Soi Bearing to Samut Prakan.

    Pirapol Thawornsupacharoen, deputy transport permanent secretary, said the BMA needs approval from city councillors to proceed with its plan to run the 12.8km extension.

    Wer erinnert sich noch an die Verzögerung der Eröffnung der ersten
    Skytrain Verlängerung von On Nut nach Soi Baering?
    Die Strecke war fix und fertig aber wurde 2 Jahre lang nicht eröffnet
    weil angeblich elektronische Steuerteile für die
    automatische Verkehrssteuerung fehlten.

    Natürlich war da nix dran.
    Der Grund für die Verspätung waren wirtschaftliche Interessen
    in On Nut und das Interesse der Immobilienindustrie
    die ihre Objekte an der Streckenverlängerung noch nicht
    fertiggestellt hatte.

    Die neue Verlängerung von Soi Baering nach Paknam war letztes Jahr
    schon fast fertig und ist nun komplett fertiggestellt mit
    allen Bahnhöfen.
    Jetzt wird sie auch wieder durch Partikularinteressen
    (wieder der Immobilienindustrie und der Wirtschaftsinteressen
    an der Soi Baering) verzögert.
    Warum die Stadt BKK die Streckenverlängerung selber betreiben
    will weiss der Geier!
    Die Züge kommen eh von der BTS!

    Aber ich sehe ein noch viel grösseres Problem!
    Die Züge die jetzt von der Soi Baering kommen
    sind an der 3.Haltestelle Udom Suk schon voll.
    Ab On Nut wirds unangenehm und zwischen
    Asoke und Siam unerträglich!
    Ich fahre oft lieber mit dem Bus obwohl es mindestens
    doppelt so lange dauert als im Skytrain eingepfercht
    zu sein.
    Was soll nun nach der Streckenverlängerung passieren?
    Die Zugfolge kann nicht verkürzt werden und es sind auch
    noch keine neuen Waggons bestellt.
    Überhaupt kann nur noch 1 Waggon angehängt werden
    weil sonst die Bahnsteige zu kurz sind!

    Mein subjektiver Vergleich zum Vorjahr:
    Die BMTA Busse sind deutlich weniger geworden
    und fahren unregelmässiger.
    Bestimmte Linien von privaten Betreibern sind
    besser geworden und verkehren auch häufiger.
    (38,46,48,139 alle ab Ram2)
    Aber die machen nicht den Ausfall auf den BMTA
    Strecken wett!
    Auf den BMTA Strecken werden vermehrt Minibusse
    und Songthaew eingesetzt.
    Eigentlich ein gute Idee aber leider nicht gut
    für die Passagiere.
    Eigentlich sollte durch kleinere Einheiten die Frequenz
    erhöht werden.
    Aber nicht in Thailand weil die wie Dolmus operieren.
    Sie warten praktisch an der Endhaltestelle bis sie voll sind
    und wenn sie unterwegs leer werden warten sie wieder!
    Kein guter Service für die Benutzer.
    Durch die Vielzahl der Songthaews und Minibusse
    blockeren die an den Haupthaltestellen den Platz
    für die Grossbusse.
    Ausserhalb der Rush Hour ist die Situation an den
    Haltestellen katastrophal und gefährlich
    für die Benutzer!
    Und es gibt überhaupt keine Ordnungskräfte!
    Garkeine!
    Wozu haben wir dann eigentlich eine Militärdiktatur?

  19. berndgrimm sagt:

    Anhang  

    The first batch of 100 buses, which arrived early this month, was impounded by customs authorities at Laem Chabang port in Chon Buri for alleged customs tax evasion.

    Der Zug für die schönen neuen BMTA Busse ist leider abgefahren!

    Prime Minister Prayut Chan-o-cha presided over a ceremony to announce the renovation scheme and took a short trip from Hua Lamphong train station to a stop at the Rama Hospital in Ratchathewi district.

    Denn der Zugführer (oder besser gesagt Schaffner?) hat inzwischen
    ein neues Hobby!
    Er weiss zwar nicht wo der Zug hinfährt, aber Hauptsache er sitzt ganz vorn!

  20. berndgrimm sagt:

    With 10 days left to the delivery date, the company contracted to provide the first batch of 489 NGV air-conditioned buses for Bangkok says it will need a few more days to submit its revised delivery plan to public transport authorities.

    Bestlin Group promised to inform the Bangkok Mass Transit Authority, the operator of the city’s bus services, on Monday of the delivery of the buses after it had received the first warning notice from the agency. However, it postponed the date to submit its revised delivery plan.

    “The management of the company has verbally informed us that they had not completed the revision of the delivery plan and asked for two or three more days,” said BMTA director Surachai Eamvachirasakul.

    The new buses are meant to be a New Year’s gift for Bangkok’s commuters but Mr Surachai said he could not say whether they will be delivered as scheduled until the delivery details are forwarded to the BMTA.

    So ein Pech aber auch!

    Soviel schönes Geld durch den Schornstein (in die Taschen von Luftreinigern) gejagt
    und es ist leider keines zur Bezahlung der Busse mehr übrig!
    Na ja, vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  21. emi_rambus sagt:

    berndgrimm,

    Unterm Strich ist das (abgesehen von der Korruption) nur “linke Tasche, rechte Tasche”!

  22. berndgrimm sagt:

    berndgrimm: Man hat seit dem Steyr Skandal durchaus dazugelernt!

    Wenn es ja nicht so schrecklich wäre was diese hirnlosen Bimbos veranstalten
    käme man hier den ganzen Tag nicht aus dem Lachen heraus!
    Wohlgemerkt, eigentlich haben wir hier ja eine Militärdiktatur die wirklich mal
    auf den Tisch hauen könnte…….wenn sie wollte!
    Aber…….

    Mr Surachai, chief of the Bangkok Mass Transit Authority (BMTA), said the agency is assessing impacts in the case involving Bestlin Group, which was contracted to supply 489 new buses to the BMTA. However, it is feared the firm may not be able to make the delivery deadline.

    The first batch of 100 buses, which arrived early this month, was impounded by customs authorities at Laem Chabang port in Chon Buri amid a customs tax evasion scandal.

    All of the buses, which are worth 3.3 billion baht, are required to be handed over to the BMTA by Dec 29. Super Zara Co handles the import procedures for Bestlin.

    Mr Surachai said the agency’s rehabilitation plan will be affected if the buses, which will be deployed on 21 routes, are not delivered as scheduled. The new fleet is expected to help lower fuel and maintenance costs.

    The new fleet is expected to generate higher revenues and improve profit margins following a rehabilitation scheme.

    “Without the new buses, the old fleet will remain in service. Those buses run on diesel which is costly and leads to high maintenance costs. Moreover, the delay will hurt the plan to increase annual revenue by 2-3%,” he said.

    According to the director, the BMTA is assessing several scenarios and measures to be adopted if the delay occurs. They range from a three-month delay, six-month delay to zero delivery.

    555555555555555!
    Das Schlimme bei dieser Korruption ist, dass man am Ende auch noch ein
    Produkt dem beschissenen Steuerzahler vorzeigen muss…..
    Wenn dass nicht wäre…….
    Also, kriegen wir neue Erdgas Busse bei der BMTA?

    Natürlich!
    Wir haben ja auch “neue” Steyr Feuerwehrautos bekommen!
    Nachdem sie 12 Jahre lang in Laem Chabang verrottet sind!

    Gut Ding braucht Weile!
    Und keiner der mit dem Buskauf beauftragten ist oder wird
    jemals selber in einem BMTA Bus fahren!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  23. emi_rambus sagt:

    berndgrimm:
    Also die Bestlin Group hat bisher schon die Sunlong Erdgas Busse
    importiert die schon bei vielen privaten Linienbusbetreibern laufen.
    Aber die fotografierten Busse haben eine MAN-Karosserie
    Ich weiss nicht ob die in China kopiert wird oder ob MAN
    dort fertigen lässt.

    Wo kommt denn das Bild her?? Das hat ja eine Muenchner Zulassung! ArchivBild???

  24. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Warum wurde eine malaysische Firma die Altautos
    überholt eingeschaltet wenn die Busse Neu und aus China sind?
    Also entweder sind es wirklich alte überholte Busse (die sehen
    genauso aus wie Neu) oder man lief den Deal über Malaysia laufen
    weil man die Busse als Malaysische Produkte importieren wollte.

    Ich vermute, die Busse wurden vor 10 Jahren auf Halde produziert! Jetzt muessen die gewartet werden, Oelwechsel, Batterien, ….. Waschhalle.

  25. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: DER Anteil sollte ja wohl in die Staatskasse gehen.

    Nicht in Thailand!
    Wenn hier Steuern und Zölle nicht so massiv hinterzogen würden,
    könnte der Staat auch mehr Geld für Sinnvolles und nicht nur
    Prestige Projekte ausgeben.

    Aber die Bus Saga geht ja jetzt weiter:

    The labour union of the Bangkok Mass Transit Authority (BMTA) has urged the agency to blacklist the firm contracted to provide 489 natural gas vehicle (NGV) air-conditioned buses to the BMTA amid a tax evasion scandal.

    Bestlin Group was contracted to supply the buses to the BMTA in a deal worth 3.3 billion baht, but the first batch of 100 buses was impounded by customs authorities.

    The buses arrived at Laem Chabang port in Chon Buri on Dec 1 amid allegations that a false import document was submitted to claim an import duty exemption. Super Zara Co handled the import procedure for Bestlin.

    Weerapong Wongwaen, chairman of BMTA’s labour union, said Wednesday the union wants to examine the contract to find out whether Bestlin had breached it. The union will ask the BMTA for the document, he said.

    “We insisted we want to receive only lawful vehicles,” Mr Weerapong said. “The BMTA will also be asked to blacklist Bestlin since it has triggered a scandal in the procurement of the buses.”

    He was speaking as he led union members to meet deputy minister Ormsin Chivapruck, asking the BMTA to pressure Bestlin to deliver the buses by Dec 29 as stipulated in the contract.
    The Customs Department has ordered Super Zara to pay 370 million baht in taxes and fines so the 100 impounded buses would be released.

    It said the company had manipulated the import process to make the buses appear as though they were made in and imported from Malaysia so it could reap a tax exemption benefit based on Asean’s free-trade agreement, noting the buses were actually shipped from China.

    If the vehicles were manufactured in Malaysia, as was claimed, they would have been eligible for a 40% import duty exemption, or 1.2 million baht each.

    Mr Ormsin said Bestlin was determined to deliver the buses on time in accordance with the contract and the BMTA is only waiting for that.

    “If the company fails to hand over the vehicles in time, it will be fined 17,000 baht per bus per day and be blacklisted,” he said.

    The deputy minister insisted the procurement project was transparent with everything above-board.

    He said the mishap happened in the process of importing the buses, so the company must take responsibility.

    BMTA director Surachai Eamvachirasakul said the agency will demand an explanation from Bestlin if it fails to deliver the buses by Dec 29.

    55555!Seit 10 Jahren versucht man angeblich diese Busse korruptionsfrei
    zu kaufen.
    Nun hat man es geschafft!! Oder auch nicht!
    Der Importeur ist eine Handelsfirma ohne eigene Leistung!
    Für die sind 370 Mio THB =ein Viertel des Kaufpreises
    ganz einfach aus ihrer Marge zu zahlen? Hä?
    Warum wurde eine malaysische Firma die Altautos
    überholt eingeschaltet wenn die Busse Neu und aus China sind?
    Also entweder sind es wirklich alte überholte Busse (die sehen
    genauso aus wie Neu) oder man liess den Deal über Malaysia laufen
    weil man die Busse als Malaysische Produkte importieren wollte.
    Jedenfalls wussten Alle bescheid.
    Warum regen sich jetzt Thaksins Lakaien in der BMTA so auf?
    Weil sie zuwenig abbekommen haben!
    Ein weiteres Beispiel eines korruptionsfreien Thailands!
    Man hat seit dem Steyr Skandal durchaus dazugelernt!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

    • berndgrimm sagt:

      Also die Bestlin Group hat bisher schon die Sunlong Erdgas Busse
      importiert die schon bei vielen privaten Linienbusbetreibern laufen.
      Aber die fotografierten Busse haben eine MAN-Karosserie
      Ich weiss nicht ob die in China kopiert wird oder ob MAN
      dort fertigen lässt.

  26. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Da sind sich wohl Einige im Bescheissen in die Quere gekommen und
    jetzt verlangt der Zoll auch noch seinen Anteil!

    DER Anteil sollte ja wohl in die Staatskasse gehen.
    Bleibt die Frage, wo er in der Vergangenheit hinging!

  27. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Wenn die 3,3MrdTB fuer 489 Busse sind (6,75 MioTB/Bus=170.000€/Bus) , hoert sich das ueberraachend guenstig an!!!

    Da hatte man wohl die Bestechungssummen vergessen!
    Aber es wird schon nachgebessert:

    Bestlin Group, the firm contracted to procure 489 natural gas for vehicle (NGV) air-conditioned buses to the Bangkok Mass Transit Authority (BMTA), yesterday proposed a deal with the Finance Ministry amid fears it might be ineligible for a 40% import duty exemption for the buses.

    The firm said the government stands to pay 3.3 billion baht to buy the vehicles, with the sum still outstanding. Bestlin asked that in the event the vehicles are not eligible for the 40% import duty exemption and an additional duty is incurred, the government should deduct the extra duty from the hiring cost it has to pay the firm.

    Bestlin Group president Kanist Srivachiraprapa said yesterday the company was preparing to submit a formal request for the proposed deal to both the BMTA and the ministry.

    This would be the best possible solution to the problem as the company had invested more than one billion baht in supplying the buses to the BMTA but had not yet been paid for the job, Mr Kanist said.

    The firm’s move came after the Customs Department impounded the first lot of 100 buses which arrived at Laem Chabang port on Dec 1.

    According to the department, the vehicles were imported with a document asserting the vehicles originally came from an Asean country, or the so-called “Form D”, which means the buses would be exempt from import duty under the Asean Free Trade Area (Afta).

    However, customs officials believe the buses were not manufactured in Malaysia, as claimed, but came from China, and should not be subject to tax exemption.

    If the vehicles were made in Malaysia as claimed, they would be eligible for a 40% import duty exemption, or 1.2 million baht each.

    The vehicles have been impounded pending an investigation into the origin of the buses and the import duty.

    “The government should first seek to get the seized buses out for use to serve passengers. And if it is proved later the company must pay extra import duty, the amount can be deducted [from the hiring cost],” he said.

    The Customs Department is an organisation under the ministry, so the company thought the proposed arrangement would be possible, he said.

    He said Bestlin was not in a position to verify the Form D document that was issued by the Malaysian authorities and has to trust them. Also, the company was not responsible for verifying the actual origin of the buses which came from R&A Commercial Vehicle Sdn Bhd, a Malaysian automaker.

    Da sind sich wohl Einige im Bescheissen in die Quere gekommen und
    jetzt verlangt der Zoll auch noch seinen Anteil!

    Übrigens: Jeder “Geschäftsmann” kennt seinen Geschäftspartner sehr genau.
    Und weiss auch sehr genau wo die Waren die er kauft herkommen.

    Das steht im Internet über den Lieferanten (Eigenanzeige):

    Nature of Business: The company is licensed to rebuild all types of commercial vehicles. Vehicles rebuilding invloves reconditioning of the cabin, chassis rebuilding and rengineering & engines and transmission rebulding and upgrading.

    Production capacity : Based on our current production capacity and manpower, we are able to produce approximately 150 units of trucks per month.

    Source and quality of components and parts: We obtain our components (used cabin and chassis) mostly from Japan and Europe. We have a vast number of supplier contacts in Japan and Europe. As for parts, we obtain a large number of parts from reliable local suppliers. Wherever the material is from, we emphasis on the quality of such material.

    Jedenfalls sehen die Busse die man auf den Fotos gezeigt hat eher wie die
    MAN Linienbusse aus als die gelben chinesischen Busse die schon in BKK laufen!
    Ich gehe davon aus dass die Busse nicht Neu sind sondern Gebraucht.
    Weil das Kerngeschäft dieser Firma ist das Aufmöbeln von Gebraucht LKWs
    aus Europa und Japan.

    Also mein Vorschlag wäre die Busse erstmal 15 Jahre
    im Zolllager verrotten lassen, wie die Steyr Feuerwehrautos
    und dann sehen wir weiter!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  28. emi_rambus sagt:

    :kopfschuettel:

    Zoll beschlagnahmt NGV-Busse für Bangkok
    http://der-farang.com/de/pages/zoll-beschlagnahmt-ngv-busse-fuer-bangkok

  29. emi_rambus sagt:

    dass sie über einen Rollstuhl Zugang verfügen

    Wie sieht es da mit der Wattiefe aus? Das naechste Hochwasser kommt bestimmt???

  30. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Jetzt stehen da 100 Busse rum.

    Gemach, gemach, dazu kommen noch 489 die angeblich unterwegs sind
    und es stehen derzeit ca 800 wegen “fehlender” Ersatzteile in den
    Depots der BMTA oder auch daneben!

    Da ich das BMTA Theater seit fast 10 Jahren als “Busgefahrener”
    live miterlebt habe und ab 14.Dezember wieder für einen Monat
    in BKK sein werde, kann ich danach darüber berichten
    wie die Neuzeit mit sauberer Luft in BKK wegen Elektrobussen
    und modernsten Erdgasbussen aussieht und riecht!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  31. emi_rambus sagt:

    Bevor die Busse in den kommerziellen Betrieb übernommen werden, wird das Verkehrsministerium sie jedoch noch einem Testlauf unterziehen, fügte er hinzu.

    Warum hat man das nicht schon vor 14 Jahren gemacht!??
    Jetzt stehen da 100 Busse rum.
    Wenn die 3,3MrdTB fuer 489 Busse sind (6,75 MioTB/Bus=170.000€/Bus) , hoert sich das ueberraachend guenstig an!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)