Phayao: Australier von Bienen getötet

Der 64 Jahre alte australische Expat Herr Peter John William kam am Samstag in der nördlich gelegenen Provinz Phayao nach einem Angriff von Hunderten von Bienen ums Leben. Den Berichten von Dorfbewohnern zufolge hatte sich der Australier dem Nest der Bienen unvorsichtiger Weise genähert.

Augenzeugen berichteten später den Medien, dass der Australier in der Nähe des Bienennestes einen Grill aufgestellt hatte und sich dort etwas zu Essen machen wollte. Dabei soll der Rauch in Richtung des Bienennestes gezogen sein, und Hunderte von Bienen flüchteten aus dem Nest.

Ein Augenzeuge berichtet weiter, dass die Einheimischen normalerweise den Rauch verwenden, damit die Bienen weniger aggressiv werden. Allerdings werden dazu Blätter von Gummibäumen verbrannt und die Einheimischen nähern sich den Bienen nur, wenn sie einen entsprechenden Schutzanzug tragen.

Offensichtlich machte der Rauch des Grills die Bienen aggressiv und sie stürzten sich auf den Australier, der neben seinem Grill in der Nähe des Nestes stand. Die meisten Einheimischen, die ebenfalls in der Nähe des Grill standen, flüchteten in alle Richtungen davon.

Der Australier versuchte dagegen, sich unter einem Baum zu verstecken. Das hielt die Bienen allerdings nicht davon ab, über den Mann hertzfallen und ihn zu stechen. Innerhalb von wenigen Minuten wurde der Australier am ganzen Körper von den Bienen gestochen.

Nachdem sich die Bienen wieder beruhigt hatten, eilten die Einheimischen dem Australier zu Hilfe und informierten sofort eine Rettungsstaffel. Noch vor dem Eintreffen der Rettungsstaffel soll der Australier aufgehört haben zu atmen, berichten die lokalen Medien.

Die Sanitäter kümmerten sich sofort um den 64-jährigen, und brachten ihn in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Hier konnten die Ärzte nur noch den Tod des Australiers bestätigen.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

One Response to Phayao: Australier von Bienen getötet

  1. berndgrimm says:

    Soweit ist es schon gekommen!
    Jetzt werden selbst in der früher so friedlichen und gastfreundlichen Provinz Phayao
    Ausländer verfolgt und von dressierten Killerbienen grausam getötet!
    Soweit zum friedlichen Nordthailand!
    Kein Strand,kein Roggenbrot kein Käse und jetzt sowas!
    Zunächst mal freut es mich dass es in Phayao überhaupt noch Bienen gibt.
    Und STIN wird es freuen dass es dort jetzt einen Ausländer weniger gibt.

    Natürlich ist der Aussie selber schuld!
    Wenn er dort anfängt Tierkadaver zu verbrennen dann werden die Thai Bienen
    natürlich Stichig!
    Sie sind von den Eingeborenen nur veganes Barbecue gewohnt.

      (Zitat)  (Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com