Phuket: Deutsche überfuhr rote Ampel und drehte dann durch – verhaftet

Eine deutsche Touristen aus Phuket wird zurzeit von der Polizei festgehalten, weil sie wegen des Überfahrens einer roten Ampel in Chalong vor Gericht gestellt werden soll.

Die Frau hatte an der Kreuzung Sun Palm Village auf der Chao Fa East Road eine rote Ampel überfahren. Als die Polizei sie deswegen anhielt, spielte sich laut Beamten folgendes ab: Die Fahrerin telefonierte und habe zuerst nicht damit aufgehört.

Nach 15 Minuten sei die Frau ausgestiegen. Auf die Frage nach den Papieren habe sie laut gerufen und ihre Handtasche in einen Blumentopf entleert. Den Autoschlüssel warf sie auf ein Dach. Ein Polizist musste auf das Dach klettern und die Schlüssel holen.

Die 55 Jahre alte Deutsche wurde zum Polizeirevier gebracht, wo sie ihren Prozess abwartet. Ihr droht eine Höchststrafe von drei Monaten Haft.

Auf die Frage, ob ihr Kaution gewährt werde, sagte ein Polizeisprecher, dass dies Angelegenheit des Gerichts sei.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

47 Kommentare zu Phuket: Deutsche überfuhr rote Ampel und drehte dann durch – verhaftet

  1. emi_rambus sagt:

    STIN: das sind mehr als man denkt. Guckt mal die Anzahl der rechts-nationalistischen Menschen in der EU an.
    Wenn sie auch nicht in allen Ländern die Mehrheit haben, aber sie sind knapp dran. In vielen sogar mit
    Mehrheit.

    Das diese Rechts-Nationalen demokratische Prozesse wollen, wage ich zu bezweifeln.

    Hier hat ja wohl schon der Wahlkampf angefangen!
    Es wird immer laecherlicher!!!
    Wichtig ist fuer die Deutschen, sie lassen sich nicht von der bezahlten Kasper-Presse entmutigen und gehen trotzdem waehlen.
    Ich habe jetzt auch schon die Briefwahl beantragt. Man darf sich die Demokratie nicht nehmen lassen!!

    STIN: STIN: wie in der Türkei, die schon mal sehr demokratisch war und sich nun mit
    Hilfe der Mehrheit des Volkes zurückentwickelt.

    Nicht mit der Mehrheit des Volkes!!
    Eher wohl mit der Propaganda!!!
    Undemokratische Verfassungen/ Aenderungen sind die Basis dazu.

    egal ob die Mehrheit auf die Propaganda reinfällt, sie wählten Erdogan.
    Die Verfassung könnte nun ebenfalls mit der Mehrheit geändert werden, dann ist die Diktatur
    fertig.

    Laecherlich!! Das ist wie in TH, Griechenland, …… die Waehler werden durch Angst, Frustration, ….. von der Wahl abgehalten und dann gewinnt eine Minderheit die Mehrheit. Auch oft mit unterstuetzten Randgruppen.
    Deswegen ganz wichtig fuer Demokraten, unbedingt waehlen gehen und sich nicht mit so einem billigen Trick ausbremsen lassen! :wink: Nieder mit der Luegenpresse! Zurueck zur Demokratie!!!

    emi_rambus: SEX, Angst, Mord und Totschlag, ….. aber keine Liebe, Vertrauen, Geborgenheit, ……!!!!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  2. berndgrimm sagt:

    Sozial-Jango:

    Sozial-Jango(Quote) (Reply)

    Es geht hier um Thailand. Die AfD Reklame bitte in den vielen dafür
    aufgemachten Foren posten.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  3. Sozial-Jango sagt:

    STIN: das ist richtig. Nur wer einen Wilders, Strache usw. wählt, die in Wehrsport-Gruppen zuhause sind, haben mit Demokratie sicher nix am Hut.

    Wenn die Regierungen in Westeuropa nicht langsam mal ihren Gehirnskasten einschalten und die richtigen politischen Schritte einleiten, werden diese Rechtsradikalen noch weitaus mehr Zulauf erhalten!

    Um den Rechtsradikalismus in Westeuropa wirkungsvoll zu unterbinden, müssen folgende Schritte unternommen werden:

    1. Die Regierungen in Westeuropa müssen noch noch mehr Flüchtlinge aufnehmen.

    2. Diese müssen in Turnhallen der Bevölkerung untergebracht werden, während und die einheimischen Kinder aus den Turnhallen gejagt werden und auf der Straße turnen dürfen!

    3. Die Zahl der eingewanderten Islam-Terroristen in den Flüchtlingsströmen muss dringend erhöht werden!

    4. Der Anteil der Ausländer in den Gemeinden ist zu gering! Er muss auf 1:3 erhöht werden! Wenn auf einen Einheimischen gleich 3 Ausländer kommen, dann herrscht Frieden!

    5. Die Flüchtlinge, Asylanten und Ausländer müssen unbedingt noch mehr lautsprecher-beschallte Moscheen, mehr Gebetsräume und mehr Islam-Clubs errichten, zudem mehr von ihrer eigenen Kultur im Gastland integrieren, damit die einheimische Bevölkerung das Gefühl bekommt, in Istanbul leben weniger Einheimische als in ihrer Gemeinde!

    Erst dann gibt es eine warmherzige Verständigung unter den Kulturen!

    IRONIE OFFF!!!

      Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      1. Die Regierungen in Westeuropa müssen noch noch mehr Flüchtlinge aufnehmen.

      2. Diese müssen in Turnhallen der Bevölkerung untergebracht werden, während und die einheimischen Kinder aus den Turnhallen gejagt werden und auf der Straße turnen dürfen!

      das würde nix ändern, nur das Leben der Einheimischen verschlechtern. Nun fordert man in D auch schon die Überwachung von WhattApps.
      Danach kommt Facebook-Chats usw.
      So wird langsam aus D ein Überwachungsstaat und dann hätte IS gewonnen.

      Nein, die jetzt in D sind, die sind nun mal da, da ist es zu spät. Aber ich hoffe, das mal ein kluger Politiker kommt, der Beamte in die Türkei oder Griechenland
      schickt und da beginnt, auszusortieren. Die kein Asyl in der EU erhalten sollen, fliegen mit der nächsten BW-Transport-Maschine zurück nach Syrien.
      Gibt genug abgesicherte Flughäfen und Gebiete. Notfalls mit den Kurden einen Deal schliessen.

      Ich muss aber sagen, das man auf keinen Fall alle Ausländer hier in einen Sack stecken darf. Wir haben nun eine gute Freundin aus Ghana
      kennengelernt, eine ganz Nette – kein Moslem, sie ist Christin. Vermutlich deswegen…..

        (Zitat)  (Antwort)

  4. Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In Österreich reagiert man nun auf diese Rachts-Nationalisten. Die machen es eigentlich recht klug: sie schwenken etwas nach
    rechts, wie die ÖVP und dann schöpfen sie bei der FPÖ soviel ab, das es ev. für die dann nicht mehr reicht.

    Hallo viele STIN’s,

    ich bin als überzeugter Sozial-Jango sicher kein Freund des Faschismus, aber jeden Menschen in die rechte Ecke zu keulen, weil er berechtigte Kritik an den Zuständen äußert, halte ich für absolut überzogen und unberechtigt!

    Es wird damit nur versucht, die Leute mundtot zu machen!

    DAMIT WIRD NUR DAS GEGENTEIL ERREICHT, WEIL SICH DANN DIE MENSCHEN AUS VERÄRGERUNG EMPÖREN!!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      ich bin als überzeugter Sozial-Jango sicher kein Freund des Faschismus, aber jeden Menschen in die rechte Ecke zu keulen, weil er berechtigte Kritik an den Zuständen äußert, halte ich für absolut überzogen und unberechtigt!

      das ist richtig. Nur wer einen Wilders, Strache usw. wählt, die in Wehrsport-Gruppen zuhause sind, haben mit Demokratie sicher nix am Hut.
      Die Sie meinen, sind ja meist CDU/CSU und höchstens AfD-Protest-Wähler. In D wird die AfD wohl nie den BK stellen, daber in kleineren Ländern,
      wie Dänemark, Österreich, Holland usw. leicht möglich. Frankreich wird man auch alle Parteien zusammenschliessen müssen, um Le Pen
      zu verhindern. Sollte schon zum denken anregen.

      Ich halte von Sozial-Jangos nicht viel und von NeoNazis auch nicht.

        (Zitat)  (Antwort)

  5. Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das sind mehr als man denkt. Guckt mal die Anzahl der rechts-nationalistischen Menschen in der EU an.

    Viele STIN’s,

    der derzeitige Rechtsdruck in den westeuropäischen Ländern…

    1.)…steht in Korrelation zur europäischen Flüchtlingsflut und des weiteren…

    2.)…. in der hohen Kriminalität der Ausländer,

    3.)… in der Integrations-Verweigerung der Ausländer!

    4.)… und in der kulturellen Unterwanderung der Gastländer, deren Kultur und Werte von den “Gästen” weder akzeptiert noch toleriert werden und aufgrund dessen von den Ausländern eine kulturelle wie auch eine religiöse Parallel-Gesellschaft geschaffen wird!

    Es gibt sicher nur wenige Landsleute, die das super toll finden!

    OK,.. zugegeben,….ein paar bekloppte, realitätsfremde Grüne wie die Claudia “Fatima” Roth!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Es gibt sicher nur wenige Landsleute, die das super toll finden!

      OK,.. zugegeben,….ein paar bekloppte, realitätsfremde Grüne wie die Claudia “Fatima” Roth!

      da wirst du dich wundern, wieviele Menschen in Österreich den Strache wählen werden. War ja bei
      Hofer schon sehr, sehr knapp. Le Pen dürfte im ersten Anlauf auch die Mehrheit erhalten, erst dann müssen alle
      Parteien zusammen finden, damit sie die stoppen.

      Sind also nicht so wenige, die hier undemokratisch denken. Auch wenn sie letztendlich nicht gewinnen, aber sie sind sehr oft an
      nahe dran.

      In Österreich reagiert man nun auf diese Rachts-Nationalisten. Die machen es eigentlich recht klug: sie schwenken etwas nach
      rechts, wie die ÖVP und dann schöpfen sie bei der FPÖ soviel ab, das es ev. für die dann nicht mehr reicht.

        (Zitat)  (Antwort)

  6. berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, so müssten wir eingestehen, das es in TH wesentlich lockerer abläuft, als
    im momentan wettermässig herrlichen jedoch bürokratischen Deutschland.

    Eben nicht.Die Bürokratie in Thailand ist viel grösser und wird nur dadurch
    abgemildert dass hier niemand seinen Job tut weil zu faul und meist auch
    zu dumm dazu.Dies wird dann hier als “tolerant” belobigt.

    Thailand ist nie kolonialisiert worden.Alle Gesetze und Verordnungen
    hat man im Westen freiwillig abgeschrieben.Die hahnebüchene Bürokratie
    hier hat man von den Preussen kopiert ohne Sinn und Zweck zu verstehen.
    Demokratie wird es in Thailand nie geben weil es hier niemanden mehr
    gibt der Verantwortung übernehmen will.
    Man läuft Rattenfängern und Traumtänzern hinterher.Daran hat sich
    überhaupt nichts geändert.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Eben nicht.Die Bürokratie in Thailand ist viel grösser und wird nur dadurch
      abgemildert dass hier niemand seinen Job tut weil zu faul und meist auch
      zu dumm dazu.Dies wird dann hier als “tolerant” belobigt.

      da habe ich andere Erfahrungen. Wenn ich an die Anträge für Bauplan bei Neubau in DACH denke,
      wird mir schlecht. Hier kein Problem, muss man gar keinen abgeben, wir haben es gemacht – aber nur
      abgegeben. Heirat dauert 3 Minuten, die Scheidung nur 2 Minuten – in DACH 1 Jahr und mehr.
      Versorgungsausgleich, gibt es nicht – alles ist unkomplizierter.
      Führt man einen Thai nieder und der ist verletzt, muss keine Polizei kommen, wenn man sich mit ihm einigt.
      Entschädigungszahlung und gut ist es – kein Gericht, kein Strafbefehl – nix.

      Könnte die Liste noch weiter unendlich erweitern, alles einfacher wie in DACH. Ich bin mit Firmengründung hier
      auch wieder voll im Amts-Dschungel. In TH haben wir 5min benötigt. Steuer usw. – alles unkompliziert.

      Auch das tägliche Leben in TH – alles einfacher. Kommt doch mal ein Bulle, drückt man ihm 200 Baht in die Hand und
      er hat seinen Drink für den Abend wieder. Mach das mal in DACH? :-) Klar ist vieles negativ, aber so läuft es hier nun mal. In Bananen-Republiken war aber das Leben schon immer unkomplizierter,
      wenn man das System überschaut. Wenn nicht, kann es natürlich auch negativ ausgehen.

        (Zitat)  (Antwort)

  7. Sozial-Jango sagt:

    Zitat von Sozial-Jango:

    Entscheidend ist einzig und allein die Frage, welcher Personenkreis in welchen Ländern lehnt demokratische Prozesse und soziale Reformen grundlegend ab?

    __________________________________.

    Zur obigen Zeile:

    Hier möchte ich noch ein sehr nachdenkliches Zitat von Cicereo einfügen. (Marcus Tullius Cicero 3. Januar 106 v. Chr. in Arpinum; † 7. Dezember 43 v. Chr)

    Der kluge Mann hat das bereits von mehr als 2000 Jahren erkannt!

    Und dennoch liegt hier ein schwerer “Wermutstropfen” verborgen:

    Denn wenn Cicero diese Tatsache bereits vor mehr als 2000 Jahren erkannt hat,.. dann heißt das im zwingenden Umkehrschluss,…

    …. dass sich offenbar gar nixxx geändert hat!!!

    Das wird ganz sicher die korrupten Eliten, die Netzwerk-Jangos und alle machtgierigen Menschen erfreuen!

      Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Entscheidend ist einzig und allein die Frage, welcher Personenkreis in welchen Ländern lehnt demokratische Prozesse und soziale Reformen grundlegend ab?

      sehr viele – ich würde die rechts-nationalen Menschen dazu zählen, die auch Erdogan wählen (mit Mehrheit), die Politiker wie Strache wählen (vermutlich Mehrheit),
      Le-Pen (vermutlich Mehrheit) usw.
      Also nicht so wenige…..

        (Zitat)  (Antwort)

  8. emi_rambusnders!! sagt:

    Sozial-Jango: entscheidend ist einzig und allein die Frage, welcher Personenkreis in welchen Ländern lehnt demokratische Prozesse und soziale Reformen grundlegend ab?

    So isses!!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Sozial-Jango: entscheidend ist einzig und allein die Frage, welcher Personenkreis in welchen Ländern lehnt demokratische Prozesse und soziale Reformen grundlegend ab?

      So isses!!!

      das sind mehr als man denkt. Guckt mal die Anzahl der rechts-nationalistischen Menschen in der EU an.
      Wenn sie auch nicht in allen Ländern die Mehrheit haben, aber sie sind knapp dran. In vielen sogar mit
      Mehrheit.

      Das diese Rechts-Nationalen demokratische Prozesse wollen, wage ich zu bezweifeln.

        (Zitat)  (Antwort)

  9. emi_rambusnders!! sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Ich kann leider den letzten Beitrag nicht ergaenzen.
    FORTSETZUNG:
    Der Rest ist “TS” ( typisch STIN)

      (Zitat)  (Antwort)

  10. emi_rambusnders!! sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wie in der Türkei, die schon mal sehr demokratisch war und sich nun mit
    Hilfe der Mehrheit des Volkes zurückentwickelt.

    Nicht mit der Mehrheit des Volkes!!
    Eher wohl mit der Propaganda!!!
    Undemokratische Verfassungen/ Aenderungen sind die Basis dazu.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: wie in der Türkei, die schon mal sehr demokratisch war und sich nun mit
      Hilfe der Mehrheit des Volkes zurückentwickelt.

      Nicht mit der Mehrheit des Volkes!!
      Eher wohl mit der Propaganda!!!
      Undemokratische Verfassungen/ Aenderungen sind die Basis dazu.

      egal ob die Mehrheit auf die Propaganda reinfällt, sie wählten Erdogan.
      Die Verfassung könnte nun ebenfalls mit der Mehrheit geändert werden, dann ist die Diktatur
      fertig. In Ägypten hat man gleich einen Diktator gewählt und ich bin mir nicht sicher, ob man
      Assad in Syrien nicht wieder wählen würde. Sogar die USA gab zu, das sie irritiert ist, wieviel
      Anhänger Assad noch hat.

        (Zitat)  (Antwort)

  11. Sozial-Jango sagt:

    STIN: Das der Westen die Deomkratie in vielen Länder reinbomben möchte, obwohl die Mehrheit des Volkes das gar nicht möchte,
    ist für mich nicht akzeptabel.

    Hallo viele STIN’s,

    entscheidend ist einzig und allein die Frage, welcher Personenkreis in welchen Ländern lehnt demokratische Prozesse und soziale Reformen grundlegend ab?

    Es sind:

    1. Machtbesessene Menschen!
    2. Geldgierige Menschen!
    3. Zutiefst korrupte Menschen!
    4. Willkürliche Egomanen!
    5. Netzwerk-Verbrecher!
    6. Menschen aus reichen Verhältnissen!
    7. Menschen aus Militär- oder Polizei-Organen!
    8. Menschen, die sich nicht in der Gesellschaft eingliedern wollen!
    9. Menschen, die grundsätzlich glauben, etwas Besonderes zu sein!
    10. Und Menschen, die in keiner Weise durch diktatorische Staatsformen eingeschränkt werden, sondern sich auf Kosten der Allgemeinheit ausleben können!

    Dass nur ein verschwindend geringer Teil der Bevölkerung zu diesen 10 Punkten gehört, begreift selbst ein Idiot!

    Denn geschätzte 70-90% der Bevölkerung, wo immer auf der Welt, gehören nicht dieser elitären Schicht an, da ihnen der Zugang verwehrt ist, sondern müssen als verarmte Arbeiter alltäglich um ihre Lebensgrundlage kämpfen!

    Solche Armuts-Jangos will man natürlich nicht in den Edel-Clubs!

    Aufgrund dessen sind genau diese rechtlosen und ausgebeuteten Menschen für demokratische Prozesse und soziale Reformen jederzeit empfänglich.

      Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      entscheidend ist einzig und allein die Frage, welcher Personenkreis in welchen Ländern lehnt demokratische Prozesse und soziale Reformen grundlegend ab?

      Es sind:

      1. Machtbesessene Menschen!
      2. Geldgierige Menschen!
      3. Zutiefst korrupte Menschen!
      4. Willkürliche Egomanen!
      5. Netzwerk-Verbrecher!
      6. Menschen aus reichen Verhältnissen!
      7. Menschen aus Militär- oder Polizei-Organen!
      8. Menschen, die sich nicht in der Gesellschaft eingliedern wollen!
      9. Menschen, die grundsätzlich glauben, etwas Besonderes zu sein!
      10. Und Menschen, die in keiner Weise durch diktatorische Staatsformen eingeschränkt werden, sondern sich auf Kosten der Allgemeinheit ausleben können!

      ja, das ist dann die Mehrheit der Menschen……:-)

      Vor allem Geldgier und Machtgier liegt in der Natur der Menschen. Wurde schon oft getestet. Mit Geld kann man sich fast alles
      kaufen, aber wirklich fast alles.

        (Zitat)  (Antwort)

  12. Sozial-Jango sagt:

    berndgrimm: Von einem Farang der selbst aus einem demokratischen
    Rechtsstaat kommt ist dies unakzeptabel.

    Das ist für mich der absolute Hauptgrund, warum ich sofort auf Mr. STIN’s Kommentare anspringe:

    Nicht, weil die Kultur und die Rechtsauffassung in TH so ist, wie es ist,… (das können und wollen wir ohnehin nicht ändern!)

    …sondern weil uns ein gebildeter STIN-istischer Westeuropäer dieses korrupte, mitunter grausame und ungerechte Gesamt-System als “GUT, BESSER oder gar VORBILDLICH” verkaufen will!

    Aber dieses System ist nicht “GUT, auch nicht BESSER und schon gar nicht VORBILDLICHER”!!!

    Es ist ein Hinter-Schwellen-Land-System, dass sich vielleicht in 30-40 Jahren zum Besseren entwickelt haben wird.

      Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      …sondern weil uns ein gebildeter STIN-istischer Westeuropäer dieses korrupte, mitunter
      grausame und ungerechte Gesamt-System als “GUT, BESSER oder gar VORBILDLICH” verkaufen will!

      ich kann mich eigentlich nicht erinnern, das Thai-System als gut, besser oder vorbildlich verkauft zu haben.
      Ich akzeptiere es wie es ist und hab mich dem System arrangiert, tw. angepasst und somit lebe ich damit genauso
      wie ein Thai. Nennt man in DACH “Integration” und das ist bei uns Voraussetzung für eine Einbürgerung.

      Aber dieses System ist nicht “GUT, auch nicht BESSER und schon gar nicht VORBILDLICHER”!!!

      Ich kenne eigentlich nicht allzuviele Regierungen/Staaten, wo ich sagen könnte – das die gut regieren.

      Schweiz, Singapur, Luxemburg, Lichtenstein und ein paar Nord-EU-Staaten. Der Rest ist auch sehr wurmstichig.

      Es ist ein Hinter-Schwellen-Land-System, dass sich vielleicht in 30-40 Jahren zum Besseren entwickelt haben wird.

      richtig, es ist ein Schwellenland und so läuft es da auch. Ob die Thais eine Verbesserung, wie es sich die Farangs wünschen, auch als
      GUT ansehen würden, bezweifle ich fast. Ich sehe das eher wie in der Türkei, die schon mal sehr demokratisch war und sich nun mit
      Hilfe der Mehrheit des Volkes zurückentwickelt.

        (Zitat)  (Antwort)

  13. berndgrimm sagt:

    Aber worum geht es uns konkret?

    Es geht uns darum, dass wir nicht begeistert sind, wenn Ausländer unaufhörlich über das schöne Land eine „Friede-Freude-Eierkuchen-Geschichte“ in schönsten Farben darstellen, selbst vorbildliche westeuropäische Länder diesem Schwellenland unterordnen und den Unwissenden berichten, dass hier alles viel besser und gerechter zugeht, als in Norwegen und Schweden zusammen!

    Sehr richtig!
    Von einem Thai der noch niemals in einem zivilisierten Land war
    oder wenn er dort war nur die äusserlichen Unterschiede sieht
    weil er überhaupt nicht weiss was Rechtsstaat und Demokratie
    überhaupt bedeuten kann man nichts Anderes erwarten.
    Von einem Farang der selbst aus einem demokratischen
    Rechtsstaat kommt ist dies unakzeptabel.
    Auch wenn er hier sein Geld verdient.
    Thailand war vor 15-20 Jahren nicht der Bimbo Staat
    der es heute ist.
    Und es ist unter dieser Militärdiktatur nicht wirklich besser geworden.
    Zwischen Reden und Taten ist hier ein viel zu grosser Unterschied
    um dieses Regime ernst zu nehmen.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Auch wenn er hier sein Geld verdient.
      Thailand war vor 15-20 Jahren nicht der Bimbo Staat
      der es heute ist.

      es gibt viele Auswanderer, die fühlen sich gerade ein Bananenrepubliken sehr wohl.
      Ich gehöre da wohl auch dazu. :-)
      Ich muss aber auch fairerweise dazu sagen, das ich kein lupenreiner Demokratie-Anhänger bin.
      Dort wo sie funktioniert, ist sie wohl die beste Regierungsform, ansonsten bin ich eher jemand,
      der die Regierungsform nach dem Willen des Volkes eingerichtet haben möchte.

      Das der Westen die Deomkratie in vielen Länder reinbomben möchte, obwohl die Mehrheit des Volkes das gar nicht möchte,
      ist für mich nicht akzeptabel. Ich bin ziemlich überzeugt, wenn die Thais wirklich genau wissen würden, was Demokratie ist,
      würden sie es ablehnen.

      Und es ist unter dieser Militärdiktatur nicht wirklich besser geworden.
      Zwischen Reden und Taten ist hier ein viel zu grosser Unterschied
      um dieses Regime ernst zu nehmen.

      wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, so müssten wir eingestehen, das es in TH wesentlich lockerer abläuft, als
      im momentan wettermässig herrlichen jedoch bürokratischen Deutschland.

        (Zitat)  (Antwort)

  14. berndgrimm sagt:

    gg1655: Diejenigen die nicht zu den „unantastbaren“ zählen hoffen alle irgendwie durch kriechen vor einem solchen auch ein paar Vorteile abzubekommen und sich dadurch über andere erheben zu können.
    Diese Patensystem nennt man dann Kultur und sagt allen anderen wenn Euch unsere Kultur nicht passt dann haut doch ab.

    Sehr richtig!
    Es ist jetzt nicht anders als unter einer Thaksin Marionetten Regierung
    nur mit einer anderen Farbe.

      (Zitat)  (Antwort)

  15. Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nörgler gibt es natürlich überall, die nörgeln aber auch in anderen Ländern, vermutlich auch im eigenen Land.

    Hallo viele STIN’s,

    glauben Sie an Ernstes, dass ich damals die sozialen Missstände im schönen Deutschland schöngeredet habe, nur weil es mein Heimatland ist?

    Im Gegenteil!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Hallo viele STIN’s,

      glauben Sie an Ernstes, dass ich damals die sozialen Missstände im schönen Deutschland schöngeredet habe, nur weil es mein Heimatland ist?

      Im Gegenteil!

      ja, schrieb ich doch. Ich gehöre nicht zu diesen “Nörglern” – bin weder Aktivist noch Weltverbesserer. Wenn mir was nicht gefällt,
      ändere ich es für mich und meine Familie einfach ab. Mir ist die Zeit zum “nörgeln” einfach zu schade und meist ist es auch sinnlos.
      Wäre ich in TH nicht gut aufgehoben, würde es mir dort nicht gefallen – wäre ich schon längst weg. D.h. nicht, das mir 100% gefällt,
      aber es gefällt mir nach 32 Jahren halt immer noch. Es sind natürlich Probleme dazu gekommen, aber auch viele weggefallen.
      Momentan sind für mich lediglich der SMOG ein Problem, Kriminalität absolut nicht. Ich kann natürlich irgendwo in CM in ein Messer laufen,
      das kann ich aber hier in DACH auch.

        (Zitat)  (Antwort)

  16. Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Grundgesetz gilt in DACH, die Demokratie auch. Wir schreiben hier aber über Thailand.
    Hier gibt es eine ganz andere Kultur, man kann hier nicht deutsche Kultur/Demokratie einführen. Was darauf wird, wenn man es
    versucht, sieht man in Libyen. Chaos…..

    Hallo viele STIN’s,

    niemand von uns Kommentatoren wollte jemals westeuropäische Zustände in TH einführen, da wir uns absolut darüber bewusst sind, dass dieses “Unterfangen” völlig unmöglich ist!

    Da könnten wir gleich nach Nigeria gehen und dort die Menschenrechte einklagen und die Moslem-Jangos freundlich bitten, doch etwas weniger Köpfe abzuschneiden!

    Aber worum geht es uns konkret?

    Es geht uns darum, dass wir nicht begeistert sind, wenn Ausländer unaufhörlich über das schöne Land eine “Friede-Freude-Eierkuchen-Geschichte” in schönsten Farben darstellen, selbst vorbildliche westeuropäische Länder diesem Schwellenland unterordnen und den Unwissenden berichten, dass hier alles viel besser und gerechter zugeht, als in Norwegen und Schweden zusammen!

    Denn das ist eine unlautere Unwahrheit, die einzig und allein auf persönliche Sympathie beruht, aber niemals auf die Realität!

    Und genau das ist es, was uns Kommentatoren dermaßen erzürnt,…und nicht die Einheimischen selbst!

    Ich wäre genauso verärgert, wenn mir ein hoher Manager von BASF ständig erzählt, dass BASF den Umweltschutz höher achtet, als alle Naturschutzverbände zusammen!

    Natürlich weiß ich, dass er als Vertreter dieses Konzerns so argumentieren muss,….

    …aber es ändert nichts an der Tatsache, dass seine Aussage eine verdammte Lüge ist und er es auch selber weiß!!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Es geht uns darum, dass wir nicht begeistert sind, wenn Ausländer unaufhörlich über das schöne Land eine “Friede-Freude-Eierkuchen-Geschichte” in schönsten Farben darstellen, selbst vorbildliche westeuropäische Länder diesem Schwellenland unterordnen und den Unwissenden berichten, dass hier alles viel besser und gerechter zugeht, als in Norwegen und Schweden zusammen!

      gerechter würde ich nicht sagen. Es ist vieles einfacher zu handhaben.
      Ich kann auch nicht über Thais herziehen, wenn sie mir 32 Jahre lang nix getan, sondern eher viel geholfen haben.
      Das sehen andere expats auch so. Kenne ja viele, die haben auch nie Probleme mit den Thais. Warum sollten die dann über die herziehen?

      Denn das ist eine unlautere Unwahrheit, die einzig und allein auf persönliche Sympathie beruht, aber niemals auf die Realität!

      die Realität ist nun mal, das Thailand ein bei Touristen sehr beliebtes Reiseland ist und diejenigen, die schon mal in Phuket waren, gerne wieder
      dort urlauben. Unsere Sachbearbeiterin beim Rathaus ebenfalls. Alle sind begeistert.
      Auch ist es Realität, das diele Expats schon sehnsüchtig auf ihre Rente warten, damit sie nach TH ziehen können. Viele Häuser wurden dazu schon gebaut und
      sind bezugsfertig. Realität ist auch, das die Masse der Expats nicht so denkt wie sie. Diese Erfahrung habe ich von vielen hunderten Farangs, die mit Thaifrau in
      Thailand leben und auch von vielen hunderten Farangs in Foren, die sich nie so äussern wie sie – zumindest die Masse nicht.
      Alle finden das Land schön, lebenswert – auch bei den bekannten zahlreichen Problemen und Problemchen.

      Nörgler gibt es natürlich überall, die nörgeln aber auch in anderen Ländern, vermutlich auch im eigenen Land.

        (Zitat)  (Antwort)

  17. Sozial-Jango sagt:

    Antwort von Mr. Emi an Mr. STIN:

    emi_rambus: WEIL ALLES ANDERE VON DER „HERRSCHENDEN MEINUNG“ MUNDTOT GEMACHT WIRD!
    Insbesondere, wenn man das liebenswerte TH von vor etwa 15 jahren erwaehnt. Natuerlich hat jeder einen Anspruch auf Fortschritt und Entwicklung, aber hier Zukunft der (nicht reichen)Kinder mit Fuessen getreten!

    Mr. Emi,

    glauben Sie allen Ernstes, der Mr. STIN, oder wer das auch sein mag, würde jemals einlenken und die tatsächliche Schuld der Missstände oder Miseren den Einheimischen anlasten?

    Das ist Wunschdenken!

    Der Mr. STIN ist immer und jederzeit auf Seiten der Einheimischen, der TH-Kultur oder der TH-Rechtsprechung!

    Da kann im schönen Land passieren, was will, …

    …. da können die Toten nach einer Messerattacke auf der Straße liegen,…

    …. da kann das Militär Menschen verschwinden lassen,…

    …. da kann die Umwelt zugrunde gehen,….

    …. der Mr. STIN wird garantiert Relativierungen und hanebüchende Verharmlosungen finden, die solche furchterregende Taten verursacht haben!!!

    Wenn man mich ehrlich fragen würde, ob ich mehr verärgert und empört über THango-Jango’anische Verbrecher und Netzwerk-Kriminelle (korrumpierende Lobbyisten-Verbände!) bin, als über die irren Aussagen unseres Mr. STIN,…

    …so würde ich sagen Mr. STIN!

    Den der THango-Jango’anische Verbrecher und Netzwerk-Kriminelle hat kaum derartig hohe ethische Maxime, um sein Handeln als dreckiges Verbrechen zu bewerten,….

    … aber der Mr. STIN kommt aus einem der sozial besten und hochentwickeltsten Länder der Welt, hat somit eine gute Erziehung, Bildung, Ethik und Berufsentwicklung genossen, aber er schlägt sich immer auf die Seite der keulenschwingenden Ongo Bongos und spuckt zugleich auf die Grundgesetze und auf die Werte der westeuropäischen Länder!

    Das macht mich weitaus ärgerlicher als so ein bekloppter und hohler Ongo Bongo!!!

      Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      glauben Sie allen Ernstes, der Mr. STIN, oder wer das auch sein mag, würde jemals
      einlenken und die tatsächliche Schuld der Missstände oder Miseren den Einheimischen anlasten?

      natürlich ist i.d.R. ein Volk selbst schuld, wenn sie die falschen Politiker wählen. In TH war es Thaksin, in der TÜrkei ist es
      Erdogan und bei uns in D halt die Mama Angela.
      Daher schreib ich ja immer wieder: lasst die Thais das alleine regeln, es ist ihr Land und nicht unseres, sowie ich es nicht für gut finden würde.
      wenn die Syrer i D beginnen würden, dieses und jenes zu kritisieren. Die sollen ruhig sein, oder wieder in die Türkei zurückgehen.

      … aber der Mr. STIN kommt aus einem der sozial besten und hochentwickeltsten Länder der Welt, hat somit eine gute Erziehung, Bildung, Ethik und Berufsentwicklung genossen, aber er schlägt sich immer auf die Seite der keulenschwingenden Ongo Bongos und spuckt zugleich auf die Grundgesetze und auf die Werte der westeuropäischen Länder!

      kann man fast so sagen. Das Grundgesetz gilt in DACH, die Demokratie auch. Wir schreiben hier aber über Thailand.
      Hier gibt es eine ganz andere Kultur, man kann hier nicht deutsche Kultur/Demokratie einführen. Was darauf wird, wenn man es
      versucht, sieht man in Libyen. Chaos…..

      Wenn die Thais so leben wollen, dannn ist es ihr Recht, es zu tun. Wir können uns nur anpassen, akzeptieren oder gehen.

        (Zitat)  (Antwort)

      • gg1655 sagt:

        Es will nur ein gewisser Teil der Thais so leben.Die anderen werden aber daran gehindert etwas an diesem Umstand zu ändern.Zur Not auch mit Waffengewalt.Die “Big Faces” in Thailand wollen natürlich keine Veränderung,denn die Profitieren am meisten. Du selbst(die STIN´s) lebst ja das Leben eines Reichen Thais(Frau sei Dank) und willst deshalb auch das alles so bleibt. Diejenigen die nicht zu den “unantastbaren” zählen hoffen alle irgendwie durch kriechen vor einem solchen auch ein paar Vorteile abzubekommen und sich dadurch über andere erheben zu können.
        Diese Patensystem nennt man dann Kultur und sagt allen anderen wenn Euch unsere Kultur nicht passt dann haut doch ab.

          (Zitat)  (Antwort)

        • STIN STIN sagt:

          Du selbst(die STIN´s) lebst ja das Leben eines Reichen Thais(Frau sei Dank) und willst deshalb auch das alles so bleibt.

          ich lebe so, wie eigentlich alle Expats. Manche haben grössere Villa, manche kleinere – ich sehe mich da irgendwo in der Mitte.
          Auch die Ausländer in der Nähe, richten es sich so ein – das es gemütlich für sie ist. Kriminalität ist hier im Amphoe Bereich und auch nicht in CM
          ein Thema. Da sind Gebiete in der EU tw. um einiges gefährlicher.

          Diese Patensystem nennt man dann Kultur und sagt allen anderen wenn Euch unsere Kultur nicht passt dann haut doch ab.

          auch Korruption, das ja negativ ist, ist fest in der Kultur der Thais verankert.

          Korruption als fester Bestandteil der thailändischen Kultur

          Die deutsche Sozialwissenschaftlerin Mona Schankin hat in ihrer Diplomarbeit das in Thailands Geschichte tief verwurzelte Korruptionswesen untersucht und kommt ebenfalls zu dem Schluss: “Man sieht es noch heute als selbstverständlich an, dass ein Amtsträger eine gewisse Summe von jemandem erhält, damit er ihm bei einer Angelegenheit behilflich ist. Dies wird allerdings nicht als korrupter Vorgang verstanden, sondern als ‘gift of goodwill’, als fester Bestandteil der alten thailändischen Kultur.”

            (Zitat)  (Antwort)

  18. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: dass es tatsächlich nur einige Touristen sind, die sehr Unangenehmes im schönen Land erleben, ist sicher exorbitant zu hoch gegriffen.

    ich schrieb von Mord u. dgl. – auf jeden Fall Peanuts, wenn man die 30 Millionen Touristen pro Jahr gegenüber stellt.

    Vergewaltigungen sind Kavaliersdelikte? Die “Kultur” fremder Laender muss der Urlauber achten?? :evil: :cry:
    Und was ist damit:

    Strafgesetzbuch
    § 263
    Betrug

    (1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Der Versuch ist strafbar.

    (3) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter
    1. gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung von Urkundenfälschung oder Betrug verbunden hat,
    2. einen Vermögensverlust großen Ausmaßes herbeiführt oder in der Absicht handelt, durch die fortgesetzte Begehung von Betrug eine große Zahl von Menschen in die Gefahr des Verlustes von Vermögenswerten zu bringen,
    3. eine andere Person in wirtschaftliche Not bringt,
    4. seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger oder Europäischer Amtsträger mißbraucht oder
    5. einen Versicherungsfall vortäuscht, nachdem er oder ein anderer zu diesem Zweck eine Sache von bedeutendem Wert in Brand gesetzt oder durch eine Brandlegung ganz oder teilweise zerstört oder ein Schiff zum Sinken oder Stranden gebracht hat.

    (4) § 243 Abs. 2 sowie die §§ 247 und 248a gelten entsprechend.

    (5) Mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer den Betrug als Mitglied einer Bande, die sich zur fortgesetzten Begehung von Straftaten nach den §§ 263 bis 264 oder 267 bis 269 verbunden hat, gewerbsmäßig begeht.

    (6) Das Gericht kann Führungsaufsicht anordnen (§ 68 Abs. 1).

    (7) Die §§ 43a und 73d sind anzuwenden, wenn der Täter als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung von Straftaten nach den §§ 263 bis 264 oder 267 bis 269 verbunden hat. § 73d ist auch dann anzuwenden, wenn der Täter gewerbsmäßig handelt.
    https://dejure.org/gesetze/StGB/263.html

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wäre es äusserst krass, hätte TH schon Verhältnisse wie Türkei – wo man hier Reisen schon für um die 200 EUR in 5-Sterne Hotels anbietet (7 Tage) und
    trotzdem fährt so gut wie keiner hin.

    Deine Vergleiche sind wie die Toilettenbrille auf einer Autobahnraststaette!
    Censored

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber was ist mit den Abertausenden von Residenzlern, die hier ständig leben?

    Meinen Sie, die haben alle die Rosa-Doof-Brille auf der Nase und vom Tuten und Blasen keine Ahnung?

    wenn man so durch die Foren streift, sind 99% von denen auch mehr oder weniger zufrieden.

    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    WEIL ALLES ANDERE VON DER “HERRSCHENDEN MEINUNG” MUNDTOT GEMACHT WIRD!
    Insbesondere, wenn man das liebenswerte TH von vor etwa 15 jahren erwaehnt. Natuerlich hat jeder einen Anspruch auf Fortschritt und Entwicklung, aber hier Zukunft der (nicht reichen)Kinder mit Fuessen getreten!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Vergewaltigungen sind Kavaliersdelikte? Die “Kultur” fremder Laender muss der Urlauber achten??

      nein, er muss sie nicht achten, respektieren oder was auch immer. Nur in seinen Planungen, Handlungen mit berücksichtigen.
      Wenn ich als Frau nach Dubai reise, dann laufe ich nicht sexy rum. Werde ich als Frau dort vergewaltigt, weil ein Araber
      seinen Schniddel nicht unter Kontrolle hat, geht ev. nicht der Araber in den Knast, sondern die Frau.
      Musste eine Dänin mal für ihre Unachtsamkeit büssen.

      Und was ist damit:

      Strafgesetzbuch
      § 263
      Betrug

      was soll damit sein, das ist ein deutsches Strafgesetz. Was hat das mit TH zu tun?

      STIN: Wäre es äusserst krass, hätte TH schon Verhältnisse wie Türkei – wo man hier Reisen schon für um die 200 EUR in 5-Sterne Hotels anbietet (7 Tage) und
      trotzdem fährt so gut wie keiner hin.

      Deine Vergleiche sind wie die Toilettenbrille auf einer Autobahnraststaette!

      warum? Sehen die Toilettenbrillen auf den Autobahnraststätten soviel anders aus, das man sie nicht mit anderen
      vergleichen kann – sind die eckig?

      Insbesondere, wenn man das liebenswerte TH von vor etwa 15 jahren erwaehnt. Natuerlich hat jeder einen Anspruch auf Fortschritt und Entwicklung, aber hier Zukunft der (nicht reichen)Kinder mit Fuessen getreten!

      da kann ich nur dankbar sein, dass das liebenswerte TH im Norden am Lande noch besteht. Buddha sei dank….

        (Zitat)  (Antwort)

  19. Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die Frage hinterher: warum sind sie noch hier und das nicht von uns, sondern von anderen Thailand-Expats aus DACH

    Hallo viele STIN’s,

    legen Sie zum 1000ten Male wieder die gleiche Platte auf? Haben Sie mal wieder den charakterlich hochgiftigen “THango-Jango-Virus” in sich???

    Wir es Ihnen nicht langsam langweilig oder haben Sie immer noch nicht bemerkt, dass sich alle Kommentatoren im ST über Ihre bescheuerte “Hau-Endlich-Ab” Gequatsche lustig machen!

    Nicht einer von den Kommentatoren findet Ihre dumm dreiste THango-Jango’anische Verhaltensweise passend oder nur ansatzweise angemessen!

    Machen Sie das mal mit unseren Kulturbereichern in Deutschland – die schlagen Sie mit samt Ihrer Familie ins Krankenhaus oder gar auf den Friedhof!!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wir es Ihnen nicht langsam langweilig oder haben Sie immer noch nicht bemerkt, dass sich alle Kommentatoren im ST über Ihre bescheuerte “Hau-Endlich-Ab” Gequatsche lustig machen!

      das mag sein es gibt sicher noch mehr, die so denken – aber sicher nicht die Mehrheit der West-Expats in TH.
      Die paar Expats hier, vertreten sicher nicht die Mehrheit – eher die kleine Minderheit, die in TH ev. alles verloren haben und
      aus irgendwelchen Gründen nicht mehr zurück können.

      Ja, solche gibt es in TH. Gar nicht wenige – aber niemals die Mehrheit.

      Machen Sie das mal mit unseren Kulturbereichern in Deutschland –
      die schlagen Sie mit samt Ihrer Familie ins Krankenhaus oder gar auf den Friedhof!!!

      das wäre in meinem Fall, mit einer Kulturbereicherin auf meiner Seite etwas weltfremd. Ich könnte mir dann wohl
      aussuchen, wer mich in KH befördert – die Kulturbereicherer an der Seite meiner Frau oder die NeoNazis gegen meine Frau und mich.

        (Zitat)  (Antwort)

  20. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: wenn die zu klein wird könnte man ja Phuket nehmen!

    Phukett hat eine Bruecke, besser KhoChang zusaetzlich!

      (Zitat)  (Antwort)

  21. gg1655 sagt:

    Wenn das alles so war wie beschrieben dann hat die Frau wohl zu viel Sonne abbekommen. Oder hat anderweitig Probleme mit der Psyche. Hätte Sie einfach gezahlt wär alles schnell erledigt gewesen. Ich kann mir eigentlich nur vorstellen das Sie die ca. 10te war die bei Rot über die Kreuzung ist aber die einzige(da Ausländerin)die raus gezogen wurde. Das überfahren der Ampel wird jetzt wohl Ihr geringstes Problem sein.
    Da kann jetzt widerstand gegen Vollzugsbeamte und ähnliches kommen.
    Mit wem die wohl noch so lange Telefoniert hat? Das die Polizisten das noch so lange mitgemacht haben. Das rumschreien in Thailand nichts außer einen Gesichtsverlust bewirkt scheint auch noch nicht zu der Frau durchgedrungen zu sein.
    Ich hoffe für Sie das es nicht allzu Teuer wird sich Freizukaufen. Wegen so einem Mist für ein paar Monate in einen Thaiknast wär schon Bitter. Sollte Sie Betrunken gewesen sein dann plädiere ich(gilt für alle bei Trunkenheit) das Alkohol niemals Strafmildernd sonder wenn überhaupt nur Strafverschärfend gewertet werden darf.

      (Zitat)  (Antwort)

  22. berndgrimm sagt:

    Also ich möchte diese deutsche Schabracke wirklich nicht verteidigen,
    dass kann sie selber viel besser.
    Aber diese Dame hat sich offensichtlich exakt so verhalten wie 90+%
    ihrer Thai Alters- und Geschlechtsgenossinen die sich ein solches
    Auto leisten können!

    Allerdings ist es das erste Mal dass ich davon höre oder lese dass die
    Thai Polizei jemand angehalten hat der bei Rot durchgefahren ist!
    Oder gar verfolgt hat!
    Ich erlaube mir deshalb aus 30 jähriger Erfahrung hier
    diesen Polizei Märchenbericht anzuzweifeln!

    Offensichtlich brauchte man einen Fall mit Ausländern
    um über die hahnebüchenen Zustände auf Thailands Strassen
    die fast ausschliesslich von Thai Cracks verursacht werden abzulenken
    weil man nicht bereit/in der Lage ist die Anarchie auf Thailands
    Strassen zu beenden.
    Wie ich schon schrieb:
    Ich habe hier noch nie erlebt dass ein Thai der bei Rot durchfuhr
    angehalten oder gar gejagt würde.
    Die 3 Monate Gefängnisstrafe halte ich für angemessen wenn
    diese auch für Thai gelten würde.
    Dann wäre es auf den Strassen endlich ruhiger.
    Natürlich brauchte man dann viel grössere Gefängnisse.
    Ich wäre dafür dann Gefängnisinseln einzurichten.
    Ich würde erstmal mit Koh Samui anfangen,
    wenn die zu klein wird könnte man ja Phuket nehmen!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  23. Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: so ist es. Das sind vermutlich von 30 Millionen – 29.999.997
    Ca 3 jährlich denken anders. – man würde sagen: Peanuts

    Hallo viele STIN’s,

    dass es tatsächlich nur einige Touristen sind, die sehr Unangenehmes im schönen Land erleben, ist sicher exorbitant zu hoch gegriffen.

    Aber was ist mit den Abertausenden von Residenzlern, die hier ständig leben?

    Meinen Sie, die haben alle die Rosa-Doof-Brille auf der Nase und vom Tuten und Blasen keine Ahnung?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      dass es tatsächlich nur einige Touristen sind, die sehr Unangenehmes im schönen Land erleben, ist sicher exorbitant zu hoch gegriffen.

      ich schrieb von Mord u. dgl. – auf jeden Fall Peanuts, wenn man die 30 Millionen Touristen pro Jahr gegenüber stellt.
      Wäre es äusserst krass, hätte TH schon Verhältnisse wie Türkei – wo man hier Reisen schon für um die 200 EUR in 5-Sterne Hotels anbietet (7 Tage) und
      trotzdem fährt so gut wie keiner hin.

      Aber was ist mit den Abertausenden von Residenzlern, die hier ständig leben?

      Meinen Sie, die haben alle die Rosa-Doof-Brille auf der Nase und vom Tuten und Blasen keine Ahnung?

      wenn man so durch die Foren streift, sind 99% von denen auch mehr oder weniger zufrieden. Ich kenne Kunden, die
      heulten schon, als man den Visarun verschärfte. Die kamen zu uns bzw. riefen uns an oder schrieben uns, das sie nicht
      zurück wollen, es gefalle ihnen in TH sehr gut und ob man was machen könnte. Ich habe die dann an einen Schweizer
      in Pattaya verwiesen, aber der kann momentan denen auch nicht mehr helfen. Seine Netzwerke wurden beschnitten und wir
      machen so etwas nicht – auch nicht mit Netzwerken.

      Klar passt es einigen nicht. Kenne Expats, die mögen das Thai Essen nicht, die kochen alles selbst, ist natürlich aufwendig.
      Anderen ist es wieder zu heiss, anderen wieder zu schmuddelig, Internet zu langsam usw.

      Aber das jemand Thailand derart kritisiert wie Sie – nein, das hatten wir unter Hunderten Kunden und 1000en Foren-Kollegen noch nicht.
      Sie sind hier absolut rekordverdächtig. Erzählen sie das mal bitte im nittaya.de – man dürfte sie auslachen. Vermutlich kommt dann auch gleich
      die Frage hinterher: warum sind sie noch hier und das nicht von uns, sondern von anderen Thailand-Expats aus DACH

        (Zitat)  (Antwort)

  24. Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: doch, werden alle tolerieren. Alle 30 Millionen Touristen – es wird sich keiner beschweren. Weil es keinen interessiert.

    Hallo viele STIN’s,

    freilich weiß ich, dass Sie ein derartiges Wunschdenken haben, dass möglichst kein Ausländer/Tourist sein Gehirn aktiviert und die Missstände erkennt!

    Aber Tatsache ist, dass die Ausländer/Touristen spätestens dann keine Toleranz mehr für so eine komische Rechtsauffassung aufbringen werden, …

    …. WENN SIE SELBST BETROFFENE DIESER RECHTSPRECHUNG SIND!!!

    Nur wer völlig unberührt von diesen Situationen bleibt, wer gar nicht weiß, was hier abgeht und wie die Rechtslage aussieht,…

    …. der macht sich gewiss keine Gedanken darüber!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      freilich weiß ich, dass Sie ein derartiges Wunschdenken haben,
      dass möglichst kein Ausländer/Tourist sein Gehirn aktiviert und die Missstände erkennt!

      das sie diese nicht erkennen, bezweifle ich sogar – es interessiert sie nicht, wenn es für sie persönlich
      passt. Klar liest ein Tourist auch den TIP, WB – der oft in Hotels zu haben ist. Liest dort auch
      von Morden/Überfällen/Vergewaltigungen an Touristen – nimmt das zur Kenntnis und kommt ein Jahr später wieder,
      weil ihm persönlich und seiner Familie der Urlaub gut gefallen hat.

      So ist es nun mal…. – hab schon mit vielen hier gesprochen. Bisher waren alle von Thailand begeistert, die letzte vom
      Rathaus auch Die fliegt wieder, meinte sie – nach Phuket, wo ihre Schwester gerade verweilt. Der gefällt es auch sehr gut.

      Nur wer völlig unberührt von diesen Situationen bleibt, wer gar nicht weiß, was hier abgeht und wie die Rechtslage aussieht,…

      …. der macht sich gewiss keine Gedanken darüber!

      so ist es. Das sind vermutlich von 30 Millionen – 29.999.997
      Ca 3 jährlich denken anders. – man würde sagen: Peanuts

        (Zitat)  (Antwort)

  25. Sozial-Jango sagt:

    Textauszug:
    Eine deutsche Touristen aus Phuket wird zurzeit von der Polizei festgehalten, weil sie wegen des Überfahrens einer roten Ampel in Chalong vor Gericht gestellt werden soll.
    _________________________________.

    Es ist korrekt und es ist Aufgabe der Polizei in TH Verkehrssünder festzunehmen und wegen ihres Verstoßes zu belangt.

    Egal ob Einheimischer oder Ausländer!!! Gesetz ist Gesetz!

    Doch wenn ich so eine konsequente Handlung begrüße, so kommt augenblicklich die Frage auf:

    Wo sind denn die Hundetausende von Einheimischen, die alltäglich brutalst gegen die Straßenverkehrsordnung verstoßen und Krüppel oder gar Tote auf den Straßen hinterlassen???

    Genau diese “Zwei-Klassen-Rechtsprechung” selbst im Straßenverkehr verärgert jeden Ausländer und das wird auch keiner tolerieren!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wo sind denn die Hundetausende von Einheimischen, die alltäglich brutalst
      gegen die Straßenverkehrsordnung verstoßen und Krüppel oder gar Tote auf den Straßen hinterlassen???

      das ist die Frage.
      Meinen sie, wenn der Verstoss von einem Thai begangen worden wäre, das deutsche Medien das in TH bringen würden?
      Die hätten dann viel zu schreiben. Das wurde nur publiziert, weil es eben eine Deutsche war.
      Wenn Thais bei Verkehrskontrollen so randalieren bzw. ausflippen – werden sie wohl auch erstmal mitgenommen.
      Nur die kommen per Kaution wieder raus, eine Ausländerin nicht. Bei denen ist die Fluchtgefahr höher.
      Ist weltweit so….

      Genau diese “Zwei-Klassen-Rechtsprechung” selbst im Straßenverkehr verärgert jeden Ausländer und das wird auch keiner tolerieren!

      doch, werden alle tolerieren. Alle 30 Millionen Touristen – es wird sich keiner beschweren. Weil es keinen interessiert.

        (Zitat)  (Antwort)

  26. emi_rambus sagt:

    Auf die Frage, ob ihr Kaution gewährt werde, sagte ein Polizeisprecher, dass dies Angelegenheit des Gerichts sei.
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/phuket/80176-bei-rot-ueber-ampel-deutsche-vor-gericht.html

    Das waere dann aber auch neu??! Und dann eine Reform?

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com