Facebook und Paveena befreiten Jungen aus Alptraum

Die Macht der sozialen Netzwerke trug dazu bei, dass ein dreijähriger Junge aus einem Alptraum befreit werden konnte und sein drogensüchtiger gewalttätiger Stiefvater verhaftet wurde.

Ein Passant hatte das Kind mit den auffälligen Gesichtsverletzungen mit seiner Mutter auf einem Markt im Bang Sao Thong Distrikt gesehen und daraufhin mit seinem Handy Fotos von dem Jungen gemacht, die er auf der Facebookseite https://www.facebook.com/docterkv3/ postete.

Wie zu erwarten, lösten die Bilder eine Welle der Empörung aus und sorgten außerdem noch dafür, dass Paveena Hongsakul, prominente Präsidentin der “Paveena Foundation”, Thailands bekanntester Schutzeinrichtung für Frauen und Kinder bei häuslicher Gewalt, auf den Fall aufmerksam wurde.

Frau Paveena, die über beste Kontakte zu den Behörden verfügt, sorgte dafür, dass die Familie ausfindig gemacht und die Mutter befragt wurde. Diese gestand unter Tränen, dass sowohl sie als auch ihr Mann drogensüchtig seien und sie aus Angst um ihre Sicherheit immer wegschaut habe, wenn ihr brutaler Ehemann sich wieder an ihrem Sohn abreagierte.

Bei einer Untersuchung des kleinen Jungen wurden Spuren schwerster Misshandlungen auf dem Rücken und Oberkörper entdeckt.

Facebook und Paveena befreiten Jungen aus Alptraum

Der Stiefvater des Jungen wurde umgehend verhaftet und in Untersuchungshaft genommen, während die Mutter eine Drogenentzugstherapie absolvieren muss. Der misshandelte Junge wurde in einer Schutzeinrichtung in Samut Prakan untergebracht.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com