PHANG-NGA: 17jähriger fuhr deutsche Touristin an

Die Polizei hat am Mittwoch einen 17-Jährigen festgenommen, der am letzten Samstag auf der Koh Lak mit einem zum Songtaew umgebauten Pick-up eine Deutsche erfasst und erheblich verletzt hatte.

Die 40 Jahre alte Frau aus Chemnitz hatte nachts auf der Phetkasem Road im Bezirk Takua Pa auf einem Zebrastreifen die Fahrbahn auf dem Weg zu ihrem Hotel überqueren wollen. Der Jugendliche hatte die Frau zu spät erkannt. Nach dem Zusammenprall flüchtete der Fahrer.

Über die Auswertung von Überwachungskameras kam die Polizei dem Jugendlichen auf die Spur. Er hatte keinen Führerschein, für das Fahrzeug gab es keine Versicherung, zudem war seine Registrierung abgelaufen.

Die Frau und ihr Ehemann waren am 28. März nach Thailand gekommen und wollten am 26. April zurückfliegen. Der Deutsche teilte der Polizei mit, er werde seine Frau umgehend nach Deutschland bringen.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Kommentare zu PHANG-NGA: 17jähriger fuhr deutsche Touristin an

  1. Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich werde auch kein Rentner-Visa machen. Da wir sowieso dann quer durch die Welt reisen, hol ich mir 15 Monate und
    hab dann meine Ruhe.

    Mr. STIN,

    so macht es der Kenner!

    Der farang’ische Rosen-Doof-Idiot beantragt sogar noch eine Arbeitserlaubnis, da er manchmal im Restaurant seiner TH-Frau/Freundin, dass sie mit seinem Geld am Leben hält, …

    ….. seinen eignen Teller zur Spüle bringt und massive Angst hat, dabei von der Immigration fotografiert zu werden!

    So tickt der Süden!

      (Zitat)  (Antwort)

  2. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambusnders!!: emi_rambusnders!! sagt:
    8. April 2017 um 6:14 am

    STIN: Erst-Beratung ist kostenlos. Danach 15 Minuten 25 EUR

    „Wella“Farang oder „Wella“Thai??
    WO versteuert ihr das? Wird das von deiner Rente abgezogen?

    egal wer, zahlen alle gleich

    Ich hatte nach der “Zeit” gefragt! :roll:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: weil wenn wir Rente bekommen – überschreiben wir die
    Firma auf den Sohn. Danach haben wir keinerlei Zuverdienst mehr. So wie es sein soll……

    Dann hast du statt Arbeitsvisum ein RentnerVisum!!?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: weil wenn wir Rente bekommen – überschreiben wir die
      Firma auf den Sohn. Danach haben wir keinerlei Zuverdienst mehr. So wie es sein soll……

      Dann hast du statt Arbeitsvisum ein RentnerVisum!!?

      weder noch…..
      Ich arbeite nur in DACH direkt mit Kunden.
      In TH nur nach “digital nomades” Vorschriften. D.h. nur online mit deutschen Kunden usw. – für deutsche Firma, die mir gehört.
      Bei Arbeit für Behörden benötigt man kein Arbeitsvisa. Auch die Tourist-Police nicht. Muss aber Behörde sein, wie bei mir
      Amphoe und Armee. NGOs geht nicht, die benötigen WP.

      Ich werde auch kein Rentner-Visa machen. Da wir sowieso dann quer durch die Welt reisen, hol ich mir 15 Monate und
      hab dann meine Ruhe. Bin ja alle 3 Monate irgendwo im Ausland. Haben da viele Reisepläne. :-) Du solltest auch mal etwas “regenfreie” Luft schnappen und mal raus aus dem Regenloch. Werde in der Rente dann Länder
      besuchen, die ich noch nicht bereist habe. Muss mal sein….

        (Zitat)  (Antwort)

  3. Sozial-Jango sagt:

    STIN: Es kann nicht sein, das hier wir Westler denen dann unsere Lebensweise aufzwingen.

    Das gibt meist dann Mord und Totschlag.

    Mr. STIN,

    ich sage nicht, dass Sie mit Ihrer Voraussage Unrecht haben, aber ich sage, dass Sie in dem Fall Ihre Vorahnung anders darstellen sollten!

    Und zwar etwa folgendermaßen:

    „Viele Menschen im schönen Land leben noch nach archaischen Lebensgewohnheiten, volkstümlichen Riten und altüberlieferten Prinzipien. Diesen Menschen können wir nicht die west-europäischen humanistischen Werte vermitteln, die wir durch furchtbare Kriege und entsetzlichem Elend erst leidvoll erlernen mussten!

    Auch können wir den Menschen im schönen Land nicht unsere Bildung, unsere Rechtsaufassung und unser Verantwortungsbewusstsein als Maßstab vermitteln, weil dort die Menschen nach ihrer eigenen archaischen Rechtsauffassung leben wollen, Bildung keinen hohen Stellenwert besitzt und Verantwortungsbewusstsein eigentlich nur gegenüber der eigenen Familie besteht.

    Die Menschen im schönen Land werden unsere west-europäischen Werte zutiefst ablehnen, seien sie für sie auch noch so hilfreich und fortschrittlich, sie werden sich dennoch dagegen wehren.

    Eine Missionierung, sei sie auch noch so edel und gut, kann im schönen Land zu Mord und Totschlag führen!“

    __________________________________,

    Mr. STIN,

    können Sie sich diesen völlig wertfreien Zeilen anschließen?

      Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  4. Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn ich sehe, was die kath. Missionare für Chaos anrichten, wenn sie missionieren und die
    Missionierten dann von den Einheimischen geköpft werden, wird mir übel. Aber einen Koran in D verteilen, das verbieten sie nun.
    Warum eigentlich…….?

    Mr. STIN,

    das ist eigentlich einfach erklärt,….und Sie wissen das auch!

    Die gewöhnliche Bevölkerung in West-Europa hat mit der katholischen oder evangelischen Kirche nixxx am Hut. Abgesehen von wenigen alten Menschen in tiefsten Bayern oder in Irland, die aus Tradition jeden Sonntag in die Kirche latschen. Und selbst diesen religiösen Menschen könnte man seinen Missfallen gegenüber ihrer Kirche zum Ausdruck bringen und müsste keine Angst haben, ein Messer in den Rücken zu bekommen!

    Bei den Islamisten ist das leider anders,…. und nicht nur in militanten Islam-Kreisen, sondern bereits im Ruhrgebiet in den riesigen Metall-Fabriken, wo es bereits gefährlich werden kann, wenn ein einfacher Arbeiter einem einfachen islamischen Arbeiter seinen Koran in Frage stellt! Auch dann, wenn der einfache islamische Arbeiter weder lesen noch schreiben kann und eigentlich gar nicht weiß, was konkret im Koran steht!

    Doch zurück zur West-Europäischen Bevölkerung:

    Das soll heißen, dass die Bevölkerung in jenen Ländern nicht fanatisch religiös ist und keine Bombenanschläge oder Terrorattacken verüben werden.

    Im Gegenteil:

    Denn der Zerfall der Kirchen schreitet immer mehr voran, die Menschen machen sich nichts mehr aus der Bibel oder können sich damit immer weniger verbinden und leben lieber ohne Glauben, also “atheistisch” ihr Dasein, was daran zu erkennen ist, dass die Kirchenaustritte dermaßen beängstigende Ausmaße angenommen haben, dass Hochrechnungen für die Zukunft gar einen Fortgang jener Religionen zu erwarten lässt, die nur noch auf eine kleine bedeutungslose religiöse Minderheit beruhen wird.

      (Zitat)  (Antwort)

  5. emi_rambus sagt:

    Sozial-Jango: Es ist ein riesiger Unterschied, ob man den Smog in Chiang Mai kritisiert oder den Straßenverkehr, da hier keine moralisch-ethische Verelendung angesprochen wird, die das „Gesicht rauben“ könnte.

    Da sterben ueberall Menschen!!! Nur mit Abtreibung verdienen die STINs wohl keinGeld!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Sozial-Jango: Es ist ein riesiger Unterschied, ob man den Smog in Chiang Mai kritisiert oder den Straßenverkehr, da hier keine moralisch-ethische Verelendung angesprochen wird, die das „Gesicht rauben“ könnte.

      Da sterben ueberall Menschen!!! Nur mit Abtreibung verdienen die STINs wohl keinGeld!

      nein, wir würden hier sogar Geld sponsern, wenn ein Mädchen aus unserer Verwandtschaft/Bekanntschaft aus dem Dorf auf eine
      Abtreibung verzichtet. Kein Problem ihr dann unter die Arme zu greifen. Wie schon erwähnt, meine Frau und ich auch sind Abtreibungsgegner,
      auch in DACH. Erst poppen und dann abtreiben, nicht unsere Gesinnung. Bei einer Vergewaltigung ist es was anders. Ebenfalls wenn der Arzt sieht,
      dass das Kind behindert ist – das sind Ausnahmen. Aber nicht einfach so abtreiben.

        (Zitat)  (Antwort)

  6. emi_rambus sagt:

    emi_rambusnders!!: emi_rambusnders!! sagt:
    8. April 2017 um 6:14 am

    STIN: Erst-Beratung ist kostenlos. Danach 15 Minuten 25 EUR

    „Wella“Farang oder „Wella“Thai??
    WO versteuert ihr das? Wird das von deiner Rente abgezogen?

    emi_rambus: WAS hat das mitmeiner feststellung zu tun!

    Wieder nicht beantwportet!
    Koennt ihr nicht mal die Ueberschrift berichtigen?!

    Ich habe auch ein Recht auf Antwort!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      emi_rambusnders!!: emi_rambusnders!! sagt:
      8. April 2017 um 6:14 am

      STIN: Erst-Beratung ist kostenlos. Danach 15 Minuten 25 EUR

      „Wella“Farang oder „Wella“Thai??
      WO versteuert ihr das? Wird das von deiner Rente abgezogen?

      egal wer, zahlen alle gleich – nur bei Thais macht meine Frau meistens Abschläge. Vor allem, wenn
      sie vom Farang entsorgt wurde. Da misch ich mich dann nicht ein.

      Die Buchhaltung macht eine Accounting-Dame im Dorf, die das gelernt hat. Ist sehr gut, nie Beanstandungen.
      Die macht auch die Einzahlungen für das Finanzamt fertig usw. – macht auch Jahresabschluss usw.
      Ich krieg noch keine Rente- aber da wird auch nix abgezogen, weil wenn wir Rente bekommen – überschreiben wir die
      Firma auf den Sohn. Danach haben wir keinerlei Zuverdienst mehr. So wie es sein soll……

        (Zitat)  (Antwort)

  7. Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jedes Land sollte seine Probleme selbst lösen können, ansonsten
    wird er halt zum „failed state“. Keinesfalls sollten Farang-Aktivisten versuchen, ihre Ideolgie/Gesinnung nach TH zu bringen.

    Mr. STIN,

    wenn selbst hochentwickelte und ethisch enorm gereifte West-Europäische Länder, beginnend in Finnland und endend ins Austria, sich der globalen Führung der Weltpolitik anpassen müssen,….

    … wie soll es dann sein, dass gerade Ongo-Bongo-Länder in Schwarz-Afrika, die noch mit Knochen werfen und abgetrennte Menschenköpfe zur Huldigung der Geister an die Bäume hängen,….

    …..dermaßen souverän, außergewöhnlich weitentwickelt und humanistisch geschult sind,…

    ….dass sich die Weltgemeinschaft ausgerechnet vor diesen kärglichen 3-Welt-Ländern ehrfürchtig verneigen müssen und offenbaren sollten, dass sie mit ihrer archaischen und brutalen Lebensform den wahrhaft tiefen Sinn des Lebens erkannt haben und dass nun alle zivilisierten Länder dem nacheifern werden!

    Oder mit anderen Worten:

    Den weisen Worten des Professor Dr. Dr. Julius Benraht soll niemand zuhören, aber der versoffene Karrenschieber und ehemaliger Hilfsschüler Benno Schlickensiepen aus Schluckheim hat die vollständige Weisheit des Lebens erfasst!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      … wie soll es dann sein, dass gerade Ongo-Bongo-Länder in Schwarz-Afrika, die noch mit Knochen werfen und abgetrennte Menschenköpfe zur Huldigung der Geister an die Bäume hängen,….

      wenn das ihr Glaube ist, dann sollen sie das machen. Es kann nicht sein, das hier wir Westler denen dann unsere Lebensweise aufzwingen.
      Das gibt meist dann Mord und Totschlag. Wenn ich sehe, was die kath. Missionare für Chaos anrichten, wenn sie missionieren und die
      Missionierten dann von den Einheimischen geköpft werden, wird mir übel. Aber einen Koran in D verteilen, das verbieten sie nun.
      Warum eigentlich…….?

      Wenn ein Land meint, man müsste für den Göttervater Odin Menschenopfer bringen, dann sollen sie es tun. Nicht das Problem des Westens.
      Die sollen ihren eigenen Dreck mal wegkehren, bevor sie sich in Angelegenheiten anderer Länder mischen. Was dabei rauskommt, sieht man an
      Libyen, Jemen, Somalia usw.

        (Zitat)  (Antwort)

  8. Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das ist eigentlich noch harmlos. Schlimm wird es, wenn die Mädchen das im 7+ Monat machen und danach dem abgegangenen Baby den Hals umdrehen.

    Der Abgang wird durch Schläge mit einem Holz auf den Bauch der Mutter in die Wege geleitet. Die Frauen, die das können, bekommen dann um die 3000 Baht.

    Mr. STIN,

    ich beanstande bei Ihnen gewiss nicht, dass Sie diese extremen Missstände nicht kritisieren, sondern dass Sie genau diese uns allen bewussten Missstände schönreden, relativieren oder irgendwie verharmlosen!

    Dass Sie sich überhaupt so offen, so ehrlich und so direkt zu den furchtbaren und grausamen Kindestötungen im schönen Land geäußert haben, ist absolut ungewöhnlich!

    Wir sind mehr als überrascht!

    Denn üblicherweise versuchen Sie alles, damit wirklich verabscheuungswürdige Schandtaten im schönen Land nicht an die Öffentlichkeit kommen, um zu verhindern, dass die Ausländer davon erfahren! Das ist natürlich absolut „Super-THango-Jango’anisch!“

    Es ist ein riesiger Unterschied, ob man den Smog in Chiang Mai kritisiert oder den Straßenverkehr, da hier keine moralisch-ethische Verelendung angesprochen wird, die das „Gesicht rauben“ könnte.

    Lassen Sie Ihre Offenheit nicht Ihre Frau erfahren, sonst hängt der Haussegen schief! Denn sie wird von Ihrer Ehrlichkeit über das schöne Land, hinsichtlich solch schlimmer Handlungsweisen, sicher nicht begeistert sein!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      ich beanstande bei Ihnen gewiss nicht, dass Sie diese extremen Missstände nicht kritisieren, sondern dass Sie genau diese uns allen bewussten Missstände schönreden, relativieren oder irgendwie verharmlosen!

      nein, von schönreden kann keine Rede sein, das ich ein Abtreibungsgegner bin, auch im KH.
      Ich kenne diese Missstände, nur ich versuche dann die Menschen in TH zu verstehen. Gelingt mannchmal, manchmal nicht.

      Was ich bei den Expats kritisiere, sind die Aktivisten-Tätigkeiten. Jedes Land sollte seine Probleme selbst lösen können, ansonsten
      wird er halt zum “failed state”. Keinesfalls sollten Farang-Aktivisten versuchen, ihre Ideolgie/Gesinnung nach TH zu bringen.

      Dass Sie sich überhaupt so offen, so ehrlich und so direkt zu den furchtbaren und
      grausamen Kindestötungen im schönen Land geäußert haben, ist absolut ungewöhnlich!

      nein, hab ich schon mal erwähnt. Ich sehe es nur anders als ihr und vor allem, es ist nicht mein Bier.
      Man muss die Armut der Menschen bei der Kritik mit einbeziehen, daher verurrteile ich in Mädchen, das sich in die Hände
      einer Engelmacherin begibt nicht. Auch nicht unsere vor 60-70 Jahren. Die Zeiten waren damals schlecht, heute tw. in TH auch noch.
      Anti-Baby-Pille kostet Geld, die Kinder sind kaum aufgeklärt und nun kommt ein weiterer Esser in die Familie, wo die kaum
      selbst genug haben. Ich verurteile also nicht die Kinder, Eltern – sondern, wenn überhaupt, die Politik der thail. Regierung.
      Es muss für solche Jugendlichen Gratis-Pillen geben, Anonymität gegenüber den Eltern, wie bei uns usw.

      Wenn ich ihnen nun sage, das ich einen Expat kenne, einen Deutschen aus Berlin – der das auch mitgemacht und selbst dem Kind seiner
      Stieftochter den Hals umgedreht und das UNgeborene dann vergraben hat, dann dürften sie kollabieren.

      Die Welt ist grausam, es sterben täglich Kinder, tw. werden sie geköpft, lebend eingegraben usw.
      Man muss das an sich abprallen lassen, oder man bekommt Magengeschwüre.

      Denn üblicherweise versuchen Sie alles, damit wirklich verabscheuungswürdige Schandtaten im schönen Land nicht an die Öffentlichkeit kommen, um zu verhindern, dass die Ausländer davon erfahren! Das ist natürlich absolut „Super-THango-Jango’anisch!“

      es kommt schon an die Thai-Öffentlichkeit, das sollte reichen. Warum sollte man damit Touristen abschrecken, das Land benötigt EInnahmen,
      ansonsten trifft es wieder die Armen.

        (Zitat)  (Antwort)

  9. Sozial-Jango sagt:

    Sozial-Jango hat auf den Kommentar von Mr. STIN geschrieben:

    STIN: Ich könnte ihnen Geschichten über Abtreibungen nach Thai-Style erzählen, das geht mehr unter die Haut.

    Mr. STIN,

    das glaube ich Ihnen gerne!

    Ich kenne persönlich einige „Geschichten“ von Abtreibungen der netten Einheimischen, dass einem das Kotzen kommt und man glaubt, man wäre ins frühe Mittelalter von Schwarz-Afrika ge-beamt worden!

    Da wurden die Föten mittels Medikamenten auf den Toiletten „zur Welt gebracht“ und gleich an Ort und Stelle wie Fäkalien entsorgt!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, so ticken die Thais. Akzeptieren oder heimfahren :-)

    Mr. STIN,

    es grenzt schon an ein Wunder, dass Sie als glühender TH-Fanatiker selber solche furchtbaren Verbrechen überhaupt eingestehen und nicht wie gewohnt zu relativieren versuchen.

    Und wie bekannt wurde von Ihnen ein niedliches Lachgesicht ans Ende Ihrer Zeile angehangen! Da werden die Föten von den lieben einheimischen Damen auf der Toilette wie Fäkalien in die Grube gespült und unser Mr. STIN hat nichts „Schöneres“ zu tun als sich darüber kaputt zu lachen!!!

    Dennoch gibt es in Ihrer sonderbaren TH-Welt nur eine einzige Pauschal-Aussage:

    „Hallo Ihr Ausländer,

    entweder Ihr akzeptiert all die grausamen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und die entsetzlichen sozialen Missstände im schönen Land oder Ihr fahrt wieder in Eure Heimat!“
    _____________________________.
    Mr. STIN,

    ich wüsste überhaupt nicht, wie mich jemand drängen oder gar zwingen könnte, solche entsetzlichen Verbrechen – wo immer auf der Welt – zu…

    1. Akzeptieren,
    2. Anerkennen,
    3. Billigen,
    4. Dulden,
    5. Bejahen,
    6. Befürworten,
    7. Zusprechen,
    8. oder Beipflichten!

    Mir fallen da im Moment nur extrem faschistoide Länder der Vergangenheit ein, in denen man tatsächlich besser den Mund gehalten hat.

    GRUNDSÄTZLICH Mr. STIN:

    Nicht die Einheimischen verärgern uns, sondern Sie Mr. STIN allein mit Ihrer ständigen Verharmlosungen, Relativierungen und Haut-endlich-ab-Gesülze!!!

    Wenn Sie ehrlich schreiben würden:

    Liebe Ausländer,

    versucht im schönen Land nicht, Euch für die Menschenrechte zu engagieren, öffentlich auf die massive Umweltzerstörung hinzuweisen, die extreme Korruption anzuklagen, auf Eure Rechte als Ausländer zu pochen oder gar einen Einheimischen im Straßenverkehr in einer Gefahrensituation zu belehren,….

    …. sonst kommt ihr oder sogar Eure Familie unter Umständen in Lebensgefahr!

    Ein Menschenleben zählt im schönen Land nichts und ein toter Ausländer mehr oder weniger interessiert die Einheimischen nicht!

    Wir leben hier nicht in West-Europa, sondern in einem sozial völlig unausgewogenem Schwellenland, das seine eigene Auffassung von Recht und Unrecht hat und das in weiten Teilen des Landes noch nach archaischen Riten, Bräuchen und Geboten regiert wird.

    Haltet Euch aus allem fern, kritisiert niemals in der Öffentlichkeit die extremen sozialen Missstände und kümmert Euch nur um Euch und Eure Familien und genießt das Meer und die Landschaft!

    Alles andere bringt Euch nur in höchste Gefahr!

    Mit freundlichen Grüßen
    (PS: STIN, der hier seit 32 Jahren lebt und weiß, was hier los
    ist!)

    _________________________________.

    Warum können Sie diese uns allen bekannte und bewusste Realität im schönen Land nicht niederschreiben???

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Da wurden die Föten mittels Medikamenten auf den Toiletten „zur Welt gebracht“ und gleich an Ort und Stelle wie Fäkalien entsorgt!!!

      das ist eigentlich noch harmlos. Schlimm wird es, wenn die Mädchen das im 7+ Monat machen und danach dem abgegangenen Baby den Hals umdrehen.
      Der Abgang wird durch Schläge mit einem Holz auf den Bauch der Mutter in die Wege geleitet. Die Frauen, die das können, bekommen dann um die 3000 Baht.
      Also sog. Engelmacherinnen. Gab es bei uns auch bis Anfangs des 19. Jahrhunderts. Die verwendeten dann aber mehr Stricknadeln usw.
      TH ist da halt um 60+ Jahre zurück. Eigentlich bei einem Schwellenland normal.

      es grenzt schon an ein Wunder, dass Sie als glühender TH-Fanatiker selber solche furchtbaren Verbrechen überhaupt eingestehen und nicht wie gewohnt zu relativieren versuchen.

      eigentlich nicht. Viele ihrer Erklärungen stimmte ich schon zu. Sind negativ, nur interessieren sie kaum einen Expat und schon gar nicht
      Touristen. Das unterscheidet uns beide. Ich schrieb auch schon sehr viel über den gefährlichen Strassenverkehr, negativ über den Smog in
      TH usw.
      Nur suchte ich nie ein perfektes Land, wo ich mich niederlassen wollte, weil es das einfach nicht gibt. In Schwellenländern schon gar nicht.
      Ihnen passt ja in TH gar nichts, wie man so mitbekommen hat. Daher frage ich sie immer wieder: was hält sie in diesem Land?

      Das versteht von den Expats in meiner Umgebung auch keiner und wenn sie das in Thaivisa, nittaya.de usw. posten, wohl auch keiner.
      Bin ich ein Moslem-Gegner, ziehe ich sicher nicht in ein arab. Land und kritisiere dort alles was nur möglich ist.

      TH ist ein Schwellenland mit vielen negativen Dingen – aber das kümmert mich nicht, mir gefällt das Land. Mir würde
      vermutlich auch Peru, Chile, Brasilien gefallen, wäre meine Frau von dort und würde ich dort leben – obwohl dort
      die Kriminalität um einiges höher ist. Dort würden sie vermutlich ziemlich schnell kollabieren.

      Warum können Sie diese uns allen bekannte und bewusste Realität im schönen Land nicht niederschreiben???

      warum sollte ich das tun?
      Ist nicht mein Bier, bin kein Aktivist und ich lebe so, das ich mit den negativen Dingen in TH meist gar nicht erst
      in Berührung komme.

        (Zitat)  (Antwort)

  10. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: sollte man nach
    zig Jahren im Lande eigentlich kennen.

    Wie soll man so etwas wissen, bei den Kohorten von Schwurbelern!!?

    indem man die dummen Schwurblern von den klugen Schwurblern unterscheiden lernt.
    Wir schwurbeln den Kunden auch an, der soll ja überzeugt werden – aber alles was wir schwurbeln stimmt dann
    und der Kunde ist zufrieden.

    Wir nennen das dann Verkaufsgespräch.

    WAS hat das mitmeiner feststellung zu tun! :roll: Hauptsache geschwurbelt, was kostet das???

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      WAS hat das mitmeiner feststellung zu tun! :roll: Hauptsache geschwurbelt, was kostet das???

      Erst-Beratung ist kostenlos. Danach 15 Minuten 25 EUR :-)

        (Zitat)  (Antwort)

      • emi_rambusnders!! sagt:

        STIN: Erst-Beratung ist kostenlos. Danach 15 Minuten 25 EUR

        “Wella”Farang oder “Wella”Thai??
        WO versteuert ihr das? Wird das von deiner Rente abgezogen?

        emi_rambus: WAS hat das mitmeiner feststellung zu tun!

        Wieder nicht beantwportet!
        Koennt ihr nicht mal die Ueberschrift berichtigen?!

          emi_rambusnders!!(Quote)  (Reply)

          (Zitat)  (Antwort)

  11. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: sollte man nach
    zig Jahren im Lande eigentlich kennen.

    Wie soll man so etwas wissen, bei den Kohorten von Schwurbelern!!?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: sollte man nach
      zig Jahren im Lande eigentlich kennen.

      Wie soll man so etwas wissen, bei den Kohorten von Schwurbelern!!?

      indem man die dummen Schwurblern von den klugen Schwurblern unterscheiden lernt.
      Wir schwurbeln den Kunden auch an, der soll ja überzeugt werden – aber alles was wir schwurbeln stimmt dann
      und der Kunde ist zufrieden.

      Wir nennen das dann Verkaufsgespräch.

        (Zitat)  (Antwort)

  12. Sozial-Jango sagt:

    STIN: Ich könnte ihnen Geschichten über Abtreibungen nach Thai-Style erzählen, das geht mehr unter die Haut.

    Mr. STIN,

    das glaube ich Ihnen gerne!

    Ich kenne persönlich einige “Geschichten” von Abtreibungen der netten Einheimischen, dass einem das Kotzen kommt und man glaubt, man wäre ins frühe Mittelalter von Schwarz-Afrika ge-beamt worden!

    Da wurden die Föten mittels Medikamenten auf den Toiletten “zur Welt gebracht” und gleich an Ort und Stelle wie Fäkalien entsorgt!!!

      Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Ich kenne persönlich einige “Geschichten” von Abtreibungen der netten Einheimischen, dass einem das Kotzen kommt und man glaubt, man wäre ins frühe Mittelalter von Schwarz-Afrika ge-beamt worden!

      ja, so ticken die Thais. Akzeptieren oder heimfahren :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  13. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Unmöglich…..

    Genau, das seid ihr!!! 555555555555555555555555555555
    emi_rambus,
    Das habt ihr uebersehen??

    Der Jugendliche hatte die Frau zu spät erkannt. Nach dem Zusammenprall flüchtete der Fahrer.
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/15552

    Woher wisst ihr das denn, wenn der gefluechtet ist?!? 55555555
    Auf der mehrspurigen Phetkasem durch KhaoLak wird einfach viel zu schnell gefahren.
    Ich bin da letzte Woche gefahren. Wenn man sich da an die Hoechstgeschwindigkeit haelt, wird man boesartig bedraengt, links ueberholt, geschnitten, …… . Da brauchte es FussgaengerBruecken/Unterfuehrungen.
    Besser waeren auch hier natuerlich Umgehungsstrassen!!
    DAS ist die Hauptursache in TH, die fehlenden Umgehungsstrassen. Ist aber eigentlich gar nicht moeglich, weil die sofort auch eingebaut werden wuerde.

      (Zitat)  (Antwort)

  14. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
    6. April 2017 um 7:51 am

    Der beste Witz ist, dass es für diese komischen Zeichen auf der Straße,
    welche man wie alles andere auch natürlich nicht beachten muss, sogar einen Namen gibt. ม้าลาย (ma lai)

    woher soll der 17j das wissen, wissen ja nicht mal die über 18j mit gekauften FS. In den Reisfeld-Sois, gibt es
    keine Zebrastreifen. :-)

    Fuer deine “Witze”braucht es eher eine Unterfuehrung! Die waren ja beim WR besser!!! 55555555555555555555555555555555555

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: STIN sagt:
      6. April 2017 um 7:51 am

      Der beste Witz ist, dass es für diese komischen Zeichen auf der Straße,
      welche man wie alles andere auch natürlich nicht beachten muss, sogar einen Namen gibt. ม้าลาย (ma lai)

      woher soll der 17j das wissen, wissen ja nicht mal die über 18j mit gekauften FS. In den Reisfeld-Sois, gibt es
      keine Zebrastreifen. :-)
      Fuer deine “Witze”braucht es eher eine Unterfuehrung! Die waren ja beim WR besser!!!

      Witz?
      Totale Realität. Aber erklär mal die Realität einem Theoretiker. Unmöglich…..

        (Zitat)  (Antwort)

  15. อาร์เนอ sagt:

    Der Artikel war von mir. Da hat sich der Zebrastreifen in die Namenszeile geschlichen

      (Zitat)  (Antwort)

  16. ม้าลาย sagt:

    Der beste Witz ist, dass es für diese komischen Zeichen auf der Straße, welche man wie alles andere auch natürlich nicht beachten muss, sogar einen Namen gibt. ม้าลาย (ma lai)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Der beste Witz ist, dass es für diese komischen Zeichen auf der Straße,
      welche man wie alles andere auch natürlich nicht beachten muss, sogar einen Namen gibt. ม้าลาย (ma lai)

      woher soll der 17j das wissen, wissen ja nicht mal die über 18j mit gekauften FS. In den Reisfeld-Sois, gibt es
      keine Zebrastreifen. :-)

        (Zitat)  (Antwort)

      • Der Sozial-Jango sagt:

        <a href="http://www.schoenes-thailand.at?lang=en">STIN</a>: woher soll der 17j das wissen, wissen ja nicht mal die über 18j mit gekauften FS. In den Reisfeld-Sois, gibt es
        keine Zebrastreifen. :-)

        Die Touristin ist vielleicht fuer den Rest ihres Lebens verkrueppelt, und unser Mr. STIN hat nixxx besseres zu tun, als die Schandtat des einheimischen Strassenmoerder irgendwie zu relativieren und am Ende seiner Zeilen auch noch ein lustiges Lachgesicht anzuhaengen!!!

          (Zitat)  (Antwort)

        • STIN STIN sagt:

          Die Touristin ist vielleicht fuer den Rest ihres Lebens verkrueppelt, und unser Mr. STIN hat nixxx besseres zu tun, als die Schandtat des einheimischen Strassenmoerder irgendwie zu relativieren und am Ende seiner Zeilen auch noch ein lustiges Lachgesicht anzuhaengen!!!

          ich halte den Jungen nicht für einen Mörder. Ein dummer Junge, aber kein Mörder.
          Ihnen geht noch viel zu viel in TH unter die Haut. Die Welt interessiert es nicht mal mehr, wieviele Kinder in Syrien durch Giftgas verreckt sind.
          Ich könnte ihnen Geschichten über Abtreibungen nach Thai-Style erzählen, das geht mehr unter die Haut. Aber so ist TH, sollte man nach
          zig Jahren im Lande eigentlich kennen.

            (Zitat)  (Antwort)

  17. berndgrimm sagt:

    Die 40 Jahre alte Frau aus Chemnitz hatte nachts auf der Phetkasem Road im Bezirk Takua Pa auf einem Zebrastreifen die Fahrbahn auf dem Weg zu ihrem Hotel überqueren wollen.

    Warum werden die Thailändischen Zebrastreifen nicht endlich permanent
    in die Reisewarnungen für Thailand aufgenommen?
    Viel zuviele Touristen kommen hierhin und meinen die Zebrastreifen
    in Thailand hätten die gleichen Bedeutung wie in zivilisierten Ländern.
    Dabei werden sie nur auf die Strasse gemalt um die Abschusszone
    für Fussgänger anzuzeigen!

    Leider kann man ja die verblödeten Besserwisser in den Thailändischen
    Ministerialbüros nicht davon abbringen ständig weitere Zebrastreifen
    auf die Strassen zu malen.

    Hier bewahrheitet sich das Märchen vom gelben Engel auf ganz andere Art!

      (Zitat)  (Antwort)

  18. emi_rambus sagt:

    Wo ist denn Koh Lak mit der Phetkasem Road? :roll: IHR habt echt keine Ahnung von TH! 5555555555555555555

    Die Ueberschrift ist auch falsch!

    http://der-farang.com/de/pages/17-jaehriger-faehrt-auf-zebrastreifen-deutsche-touristin-an
    Da ist wenigstens die Ueberschrift richtig! 5555555555555555555

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com