Phuket: Vater ermordet seine Tochter live auf Facebook

In einem verlassenen Flughafenhotel in Phuket, Thailand geschah Anfang der Woche ein grausames Verbrechen. Ein Vater erhängte seine elf Monate alte Tochter und richtete sich danach selbst.

Als wäre das nicht schrecklich genug, streamte er die Tat offenbar über Facebook live, alle seine „Freunde“ konnten sie mitansehen. Das teilte die thailändische Polizei am Dienstag mit.

Smartphone am Tatort

Genau diese Zuseher waren es auch, die die Polizei alarmierten, als sie realisierten, was gerade passiert. Als die Beamten am Tatort eintrafen, was es jedoch zu spät. Sie fanden nur noch die Leichen der beiden. An der Wand lehnte ein Smartphone, das noch immer live streamte.

Die Mutter des Kleinkindes war im thailändischen Fernsehen zu sehen, als sie die Leichen der beiden in einem Krankenhaus abholte. Vor der Tat hatte es Streit mit dem Vater gegeben.

Die Behörden rufen nun dazu auf, Bilder der Gewalttat nicht weiterzuverbreiten.

Es ist nicht der erste Mord, der live auf Facebook lief. Erst am Ostersonntag erschütterte der Fall des sogenannten „Facebook-Mörders“ die USA. Erst in der vergangenen Woche hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg angekündigt, etwas gegen die Verbreitung von Mord- und Selbstmordvideos auf Facebook zu unternehmen.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Kommentare zu Phuket: Vater ermordet seine Tochter live auf Facebook

  1. STIN sagt:

    steht heute in der deutschen Presse – und darunter gleich ein Fall aus Mönchengladbach, der ähnlich gelagert ist, wo jedoch
    das Baby schwer verletzt überlebt hat. Da fällt einem nix mehr dazu ein.

      (Quote)  (Reply)

  2. Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sehr interessante Einblicke gewonnen. Heute kenn ich die Gebräuche oft besser als die jungen Thais.

    Mr. STIN,

    schön, dass Sie so bewandert mit der TH-Kultur sind,…

    …aber warum wollen Sie uns denn nicht teilhaben lassen an Ihrem Wissen und uns über die Psyche der Einheimischen aufklären, warum diese abscheuliche Dinge tun, die wir Ausländer nicht nachvollziehen können?

    Das sollte doch für Sie als TH-Fanatiker von größtem Interesse sein!

    Oder etwa doch nicht?

      (Quote)  (Reply)

  3. Sozial-Jango sagt:

    Sozial-Jango schrieb an Mr. STIN:

    2.) Warum hat die TH-Diebin ihren Hass auf den unschuldigen Ausländer gerichtet, der sie beim Klauen zufällig ertappte und nicht selber erkannte, dass sie allein durch ihre charakterliche Niedertracht dafür verantwortlich ist, dass sie ihr Gesicht verloren hat?

    Was hat sich die Einheimische nur dabei gedacht???

    Das sind Fragen und Antworten, die uns Residenzler interessieren!

    Aber bitte verschonen Sie uns mit 2 bekloppten Ausreden:

    1. Die Frau brauchte eben Geld!
    2. Die Frau brauchte zwar kein Geld, aber sie dachte, man wird sie nicht erwischen!

    Antwort von Mr. STIN:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann hasst die Thai den Farang halt,
    wen störts.

    Vielleicht den Farang, den der unbegründete Hass der TH-Dame getroffen hat und sicher auch die Ausländer, die von der tollen Geschichte erfahren haben!

    Aber wir verstehen Sie bestens:

    „Dann hasst die TH-Tante eben den Farang, obwohl sie die schändliche Tat begangen hat und der Farang völlig schuldlos ist….stört doch keinen,…hahahah hahahah hahahah….!“

    Sehr komisch,…aber wenn wir Kommentatoren im ST uns über bewiesene Verbrechen der Einheimischen empören,…

    …dann sind wir nach Ihrer Meinung augenblicklich THAILAND-HASSER!!!

    Was haben Sie eigentlich für ein Rechtsverständnis?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: leider doch. Nr. 2 würde ich sagen – das dachte die Frau wohl. Danach kam es anders und der Verursacher wird dann eben
    gehasst, gemieden usw. Könnte man auch als „Peinlichkeit“ bezeichnen.

    Weiss nicht, ob eine Deutsche mit jemanden weiterhin Kontakt hält, wenn sie von einer anderen Deutschen beim Diebstahl entdeckt
    worden ist.

    Ich würde sagen, eher nicht.

    Mr. STIN,

    Sie haben zwar etwas geschrieben, aber gesagt haben Sie eigentlich nichts Hintergründiges!

    Einerseits halten Sie sich für den ultimativen TH-Kulturkenner, aber anderseits wollen oder können Sie uns nicht erklären, warum die Einheimischem derart SONDERBAR und UNVERSTÄNDLICH handeln!

    Ich glaube, wir sollten das aufgeben….

    bringt eh nixxx,….allein aus Ihren vorheriger Zeile schreit die Quint Essenz heraus:

    „Ein einheimischer Krimineller darf die bestohlenen Ausländer ruhig hassen, aber die bestohlenen Ausländer sind sofort widerliche Thailand-Hasser, wenn sie den einheimischen Dieb kritisieren!“

    Was ist das für eine kranke Rechtsauffassung…..

    Ich glaube, solche bescheuerten und geistes-desorientierten Ausländer haben wir noch nicht einmal in D.A.CH.,…

    ….dass kriminelle Ausländer die Polizeibeamten hassen, weil sie während des Verbrechens von ihnen verhaftet wurden!

    Selbst die wissen, dass sie allein dafür verantwortlich sind!!!

      (Quote)  (Reply)

  4. Sozial-Jango sagt:

    Sozial-Jango schrieb an Mr. STIN:

    Diese Frau hat vor allen Leuten ihr Gesicht verloren,…

    ….aber meint Ihr, sie hätte erkannt, dass sie allein durch Ihr Handeln ihr Gesicht verloren hat?

    Nein!

    Sie hat seitdem eine tiefe Verachtung für alle damaligen Anwesenden! Und den Ausländer, der sie beim Klauen ertappt hat, hasst sie von allen damaligen Personen am meisten!

    Denn dieser Ausländer ist nach ihrer THango-Jango’anischer Rechts- und Kulturauffassung allein dafür verantwortlich, dass sie ihr Gesicht verloren hat!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das kann man so stehen lassen.

    Mr. STIN,

    das war leider keine Antwort!

    Erklären Sie und doch bitte mal als TH-Kulturkenner, da wir ja alle dooof sind,…

    1)….warum die Einheimischen einerseits eine kriminelle oder schändliche Straftat oder Handlungsweise begehen, aber anderseits selber genauestens wissen, dass sie eben durch ihr Handeln ihr über alles wichtige Gesicht zu verlieren haben?

    2.) Warum hat die TH-Diebin ihren Hass auf den unschuldigen Ausländer gerichtet, der sie beim Klauen zufällig ertappte und nicht selber erkannte, dass sie allein durch ihre charakterliche Niedertracht dafür verantwortlich ist, dass sie ihr Gesicht verloren hat?

    Was hat sich die Einheimische nur dabei gedacht???

    Das sind Fragen und Antworten, die uns Residenzler interessieren!

    Aber bitte verschonen Sie uns mit 2 bekloppten Ausreden:

    1. Die Frau brauchte eben Geld!
    2. Die Frau brauchte zwar kein Geld, aber sie dachte, man wird sie nicht erwischen!

      (Quote)  (Reply)

    • STIN sagt:

      1)….warum die Einheimischen einerseits eine kriminelle oder schändliche Straftat oder Handlungsweise begehen, aber anderseits selber genauestens wissen, dass sie eben durch ihr Handeln ihr über alles wichtige Gesicht zu verlieren haben?

      in etwa gleich zu beantworten, wie wenn jemand bei einer Straftat ertappt wird und sich danach das Leben nimmt.
      Das ist keine reine Thai-Eigenheit. Wir nennen es einfach: peinlich – die nennen es Gesichtsverlust. Manchen Westlern ist etwas derart peinlich,
      das sie Selbstmord begehen. Die Thais drehen das ganze dann eben um und hassen denjenigen, der ihnen das eingebrockt hat, egal ob
      das – was sie gemacht hat, negativ war. Das zählt dann eben nicht.

      2.) Warum hat die TH-Diebin ihren Hass auf den unschuldigen Ausländer gerichtet, der sie beim Klauen zufällig ertappte und nicht selber erkannte, dass sie allein durch ihre charakterliche Niedertracht dafür verantwortlich ist, dass sie ihr Gesicht verloren hat?

      warum bringt jemand auch seine Kinder, Stiefkinder um – wenn er eigentlich nur auf seine Frau sauer ist, weil die ihn verlassen möchte.
      Das sind eben Reaktionen, die ein Aussenstehender kaum nachvollziehen kann. Ich würde noch nachvollziehen können, wenn z.B.
      der Thai oder auch der Deutsche, die Frau umgebracht hätte, aber warum Kinder die keinerlei Schuld haben?
      Gleich wie die Thai, die den Ausländer nun hasst, der keiner Schuld hat.

      Was hat sich die Einheimische nur dabei gedacht???

      Das sind Fragen und Antworten, die uns Residenzler interessieren!

      nicht wirklich, die Expats haben i.d.R. andere Sorgen und nicht solchen Kram. Dann hasst die Thai den Farang halt,
      wen störts.

      Aber bitte verschonen Sie uns mit 2 bekloppten Ausreden:

      1. Die Frau brauchte eben Geld!
      2. Die Frau brauchte zwar kein Geld, aber sie dachte, man wird sie nicht erwischen!

      leider doch. Nr. 2 würde ich sagen – das dachte die Frau wohl. Danach kam es anders und der Verursacher wird dann eben
      gehasst, gemieden usw. Könnte man auch als „Peinlichkeit“ bezeichnen.

      Weiss nicht, ob eine Deutsche mit jemanden weiterhin Kontakt hält, wenn sie von einer anderen Deutschen beim Diebstahl entdeckt
      worden ist. Ich würde sagen, eher nicht.

        (Quote)  (Reply)

    • STIN sagt:

      Erklären Sie und doch bitte mal als TH-Kulturkenner, da wir ja alle dooof sind,…

      um die Thai-Kultur kennenzulernen, muss man mit den Thais zusammen leben. Nicht 100km entfernt, sondern z.B. im Haus der Schwiegerfamilie.
      Dann lernt man täglich was neues dazu. Meine Schwiegermutter war mir eine gute Lehrmeisterin. Hat mir vieles von alten Gebräuchen erzählt und
      wie man die pflegt.
      Für viele Expats ist das natürlich ein Graus – nicht mit jeder Schwiegerfamilie lässt es sich harmonisch zusammenleben – wir haben das
      aber hinbekommen – über 1 Jahr lang. Sehr interessante Einblicke gewonnen. Heute kenn ich die Gebräuche oft besser als die jungen Thais.

        (Quote)  (Reply)

  5. Sozial-Jango sagt:

    Mr. STIN,

    jetzt haben Sie als TH-Experte mal wieder so viel geschrieben,…

    …. nur bei den wesentlichen Dingen im schönen Land, die dringend Hintergrundwissen und Aufklärung benötigen, bleiben Sie seltsamerweise stumm!

    Darum habe ich meinen vorherigen Kommentar hier einkopiert und würde mich freuen, wenn Sie uns mal genau erklären könnten, warum die diebische TH-Dame derart reagiert hat.

    Textauszug:

    Aber sie haben nie begriffen, dass sie ERST DURCH IHR HANDELN ihr Gesicht verlieren!

    Nur ein Beispiel:

    Vor Jahren machte ein Freund aus Oberösterreich eine Geburtstagsparty im Süden. Es waren ca. 15 Personen anwesend, darunter auch die TH-Freundinnen der Farangs.

    Es wurde das Portemonnaie eines ausländischen Gastes gestohlen und die Diebin wurde unglücklicherweise auf frischer Tat dabei ertappt.

    Kurzum:
    Diese Frau hat vor allen Leuten ihr Gesicht verloren,…

    ….aber meint Ihr, sie hätte erkannt, dass sie allein durch Ihr Handeln ihr Gesicht verloren hat?

    Nein!

    Sie hat seitdem eine tiefe Verachtung für alle damaligen Anwesenden! Und den Ausländer, der sie beim Klauen ertappt hat, hasst sie von allen damaligen Personen am meisten!

    Denn dieser Ausländer ist nach ihrer THango-Jango’anischer Rechts- und Kulturauffassung allein dafür verantwortlich, dass sie ihr Gesicht verloren hat!!!

    Sorry,…aber das ist extrem kopf-krank und zutiefst THango-Jango-Denken!!!

    OK,…wird Mr. STIN garantiert auch wieder anders sehen!

      (Quote)  (Reply)

    • STIN sagt:

      Mr. STIN,

      jetzt haben Sie als TH-Experte mal wieder so viel geschrieben,…

      …. nur bei den wesentlichen Dingen im schönen Land, die dringend Hintergrundwissen und Aufklärung benötigen, bleiben Sie seltsamerweise stumm!

      weil ich nicht behaupte, über alles Hintergrundwissen zu haben. Wir wissen vll durch die Tätigkeit als Offizielle etwas mehr als andere
      Expats, aber Akteneinsicht in Ermittlungen landesweit haben wir auch nicht.
      Somit können wir nur vermuten, Kaffeesätze auslesen usw.

      Ich halte nicht allzuviel davon, wenn ich was von jemanden über 10 andere Personen erfahre.
      Nach jeder Person verändern sich erfahrungsgemäss die Übermittlungen – raus kommt dann meist bullshit.

      Soll ja Expats geben, die hinter jedem Balkonsprung einen Mord sehen – soeben ist wieder ein Franzose gesprungen, vom 21. Stock.
      Aber wir sehen das anders.

      Denn dieser Ausländer ist nach ihrer THango-Jango’anischer Rechts- und Kulturauffassung
      allein dafür verantwortlich, dass sie ihr Gesicht verloren hat!!!

      das kann man so stehen lassen.

      Sorry,…aber das ist extrem kopf-krank und zutiefst THango-Jango-Denken!!!

      OK,…wird Mr. STIN garantiert auch wieder anders sehen!

      nein, so ticken Asiaten. Chinesen ticken auch anders, Vietnamesen auch.
      Das hatte ich nie bestritten.

      Gesichtsverlust ist für Asiaten oftmals schlimmer, als wenn sie ein Auge verlieren.
      Für Westler absolut nicht nachvollziehbar. Wegen Gesichtsverlust bringen sich Thais sehr oft selbst um.
      Auch das ist für uns meist nicht nachvollziehbar. Thais ticken nicht so wie wir und das sollte man respektieren, auch wenn man es
      nicht versteht. Ich habe das gemacht und das hat wohl dazu beigetragen, das ich von den Thais hier sehr gut akzeptiert werde.
      Sogar von den Kleinsten, die nicht heulen – wenn ich sie auf den Arm nehme. Die aber heulen, wenn sie ein anderer Farang anfässt oder nur
      anguckt. Ist natürlich pipifax – also relativ unwichtig. Aber fällt hier auf…. :-)
      Wie schon erwähnt, ich halte nicht viel von Expats, die alles in einen Topf werfen. Kenne viele Expats hier, die das auch so sehen.

        (Quote)  (Reply)

  6. Sozial-Jango sagt:

    STIN: In Mae Hong Son, wo Polizisten Mädchen missbraucht und dann verkauft haben, sind 98% Shan, Karen usw. Abstammung, also auch keine
    reinen Thai. Spielt auch keine Rolle, es passierte in TH.

    Mr. STIN,

    es spielt aber eine gigantische Rolle, ob die Shan, Karen Mädchen von echten TH- Polizisten missbraucht und verkauft worden sind!

    Dass Ihnen das nicht passt, dass echte einheimische THango-Jangos , und dazu auch noch Beamte,(!!!) die Schwe…ne und Schwerverbrecher sind, die unschuldige Mädchen aus den Nachbarländern versklavt haben,…

    …. ist uns allen klar!!!

    Vielleicht tun sich leichter, wenn Sie mal den konkreten Unterschied zwischen Opfern und Tätern erkennen?

      Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

      (Quote)  (Reply)

    • STIN sagt:

      Dass Ihnen das nicht passt, dass echte einheimische THango-Jangos , und dazu auch noch Beamte,(!!!) die Schwe…ne und Schwerverbrecher sind, die unschuldige Mädchen aus den Nachbarländern versklavt haben,…

      …. ist uns allen klar!!!

      nein, das passt mir natürlich überhaupt nicht. Daher fordern wir strenge Strafen für solche Vergehen.

      Vielleicht tun sich leichter, wenn Sie mal den konkreten Unterschied zwischen Opfern und Tätern erkennen?

      den kenn ich schon, keine Sorge. Aber sie sollten mal beginnen, nicht alle Thais als Verbrecher zu bezeichnen.
      Momentan kommt das aber so rüber. Wenn sie wieder mal kollabieren und von: „den Thais“ schreiben.
      Die Mehrheit der Thais sind liebe, freundliche und hilfsbereite Menschen. Wie in jedem Schwellenland, gibt es natürlich auch
      Gauner, sowohl in TH, wie auch in den anderen 199 Staaten der Welt. Umso ärmer, umso mehr Kriminalität.

        (Quote)  (Reply)

  7. emi_rambus sagt:

    Sozial-Jango: Nein!

    Sie hat seitdem eine tiefe Verachtung für alle damaligen Anwesenden! Und den Ausländer, der sie beim Klauen ertappt hat, hasst sie von allen damaligen Personen am meisten!

    DESWEGEN ist es ja auch fuer BaDman so einfach, den Hass der meisten Thais auf die Farangs zu lenken! :wink:

      (Quote)  (Reply)

  8. Sozial-Jango sagt:

    emi_rambus: Mr Jango,
    ich finde das hoechst erbaermlich das fuer (egal wir kranken) Wahlkampf auszunutzen!

    Fuer mich ist diese schreckliche Tat ein Spiegelbild der Gesellschaft!!
    Wenn ich in diesen Spiegel schaue, sehe ich Selbstjustiz und Entschaedigungszahlung, …. :evil:

    Mr. Emi,

    sicher können Sie das so sehen, aber dass ich solche Fotos einfüge hat einzig und allein mit Mr. STIN’s permanenter „Schön-Land-Reinwaschung“ zu tun!

    Denn egal was für ein Verbrechen im schönen Land geschieht und sei es noch so schlimm,…

    …Mr. STIN wird behaupten, dass wäre kein typisches Problem im schönen Land, sondern ist auch ÜBERALL ebenfalls in West-Europa genauso häufig zu finden!

    Und genau das ist eben nicht wahr und genau diese ständige „Problem-Relativierungen“ von Mr. STIN, um das schöne Land vor der Schande zu bewahren, verärgert mich dermaßen!

    Mr. STIN denkt und fühlt genauso „Gesichtsverlust-mäßig“ wie ein Einheimischer! Die auch nur Lügen und Leugnen, um ihr Gesicht zu bewahren.

    Aber sie haben nie begriffen, dass sie ERST DURCH IHR HANDELN ihr Gesicht verlieren!

    Nur ein Beispiel:

    Vor Jahren machte ein Freund aus Oberösterreich eine Geburtstagsparty im Süden. Es waren ca. 15 Personen anwesend, darunter auch die TH-Freundinnen der Farangs.

    Es wurde das Portemonnaie eines ausländischen Gastes gestohlen und die Diebin wurde unglücklicherweise auf frischer Tat dabei ertappt.

    Kurzum:
    Diese Frau hat vor allen Leuten ihr Gesicht verloren,…

    ….aber meint Ihr, sie hätte erkannt, dass sie allein durch Ihr Handeln ihr Gesicht verloren hat?

    Nein!

    Sie hat seitdem eine tiefe Verachtung für alle damaligen Anwesenden! Und den Ausländer, der sie beim Klauen ertappt hat, hasst sie von allen damaligen Personen am meisten!

    Denn dieser Ausländer ist nach ihrer THango-Jango’anischer Rechts- und Kulturauffassung allein dafür verantwortlich, dass sie ihr Gesicht verloren hat!!!

    Sorry,…aber das ist extrem kopf-krank und zutiefst THango-Jango-Denken!!!

    OK,…wird Mr. STIN garantiert auch wieder anders sehen!

      Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

      (Quote)  (Reply)

  9. emi_rambus sagt:

    Sozial-Jango,

    Mr Jango,
    ich finde das hoechst erbaermlich das fuer (egal wir kranken) Wahlkampf auszunutzen!

    Fuer mich ist diese schreckliche Tat ein Spiegelbild der Gesellschaft!!
    Wenn ich in diesen Spiegel schaue, sehe ich Selbstjustiz und Entschaedigungszahlung, …. :evil:

      (Quote)  (Reply)

  10. Sozial-Jango sagt:

    Vater killt seine Tochter und sich selber Live auf Facebook
    26. April 2017 von Pedder

    Textauszug:
    Phuket. Ein 21 Jahre alter thailändischer Familienvater hat sich und seine erst elf Monate alte Tochter getötet und dabei die grausame Tat gefilmt und Live auf der sozialen Plattform Facebook gesendet.

    Der Grund für den grausamen Mord und Selbstmord war, dass seine Frau ihn verlassen wollte.

    http://thailandtip.info/2017/04/26/vater-killt-seine-tochter-und-sich-selber-live-auf-facebook/
    _________________________________.

    Das wird unserem STIN’istischen TH-Verteidiger auch nicht gefallen, schreibe ich aber dennoch, um Ausländer aufzuklären:

    Anhand solcher entsetzlichen Taten wird offenkundig, wie die Psyche dieser Menschen agiert bzw. reagiert, wenn etwas in ihrem Leben geschieht,…

    ….was sie auf keinen Fall akzeptieren können oder wollen.

    Hier ist es ein ermordetes Kleinkind mit anschließendem Suizid des Vaters,….

    ….. woanders ist es eine 5 köpfige Familie, die vollständig ausgelöscht wurde, weil sie dem Sohn oder Onkel oder sonst wem kein weiteres Geld leihen wollten,…

    …. wieder anderswo ist es eine Frau, deren Gesicht der eifersüchtige Ehemann oder Freund mit Schwefelsäure übergossen hat, um sie lebenslang zu brandmarken,….

    ….an einem anderen Ort sind es zwei erstochene Männer, weil sie angeblich Kontakt zu seiner Ehefrau suchten, was der Ehemann nicht ertragen konnte.

    Usw.…usw.…..

    Die Liste wäre schien endlos……

    Ein wesentlicher Hintergrund solcher abscheulichen Handlungen oder Reaktionen ist kulturell bedingt…

    1. Das „VERLORENE GESICHT“

    und
    2. Die Tatsache, dass die Einheimischen nicht SOUVERÄN, nicht SELBSTBEWUSST sind!

    Aber das ist ein weiteres, schwerwiegendes Thema, das ebenfalls seine Hintergründe besitzt.

    Sicher hat Mr. STIN Recht, wenn er sagt, dass auch furchtbare Verbrechen in West-Europa geschehen,…

    …aber er vergisst bewusst dabei stets zu erwähnen, dass zwei wesentliche Faktoren der Verbrechen dabei einen exorbitanten Hintergrund besitzen:

    1. Die Häufigkeit solcher schockierenden Verbrechen in Relation der Gesamteinwohnerzahl zur Bevölkerung!

    2. Die verschwiegene Tatsache, dass erfahrungsgemäß solche extrem schockierende Verbrechen von Ausländern oder Migranten begangen werden.

    Und jetzt kommt „Gutmensch“ Claudia Fatima Roth:

    „Neee,…nee,….Sozial-Jango, die 8 rumänischen Mädchen im Alter von 12-15 Jahren, die in Frankfurt in versteckten Wohnungen zur Prostitution gezwungen wurden, hat eine dreiköpfige deutsche Zuhälter-Bande nach Deutschland geschleust. Zuvor wurden die Mädchen von ihnen schwer misshandelt und anschließend zum Anschaffen abgerichtet. Alle Zuhälter hatten einen deutschen Pass!

    Und,… Liebe Claudia,…wie hießen denn diese „Deutschen“?

    Claudia Roth:
    Mohamed Ösmer, Camil Ülam und Igor Miclic!

    Siehst Du nun wie „DEUTSCH“ diese Verbrecher sind und wie gut sie sich integriert haben,…und jetzt halt bloß deine verlogene Gutmenschen-Fre…se!!!!!!!

      Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

      Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

      (Quote)  (Reply)

    • STIN sagt:

      Das wird unserem STIN’istischen TH-Verteidiger auch nicht gefallen, schreibe ich aber dennoch, um Ausländer aufzuklären:

      Anhand solcher entsetzlichen Taten wird offenkundig, wie die Psyche dieser Menschen agiert bzw. reagiert, wenn etwas in ihrem Leben geschieht,…

      ich lese das so, das mit „Psyche dieser Menschen“ – die Thais gemeint sind.

      Dann muss man sich fragen, wie sieht es mit der Psyche der Deutschen aus, wenn man diesen Fall liest.

      http://www.spiegel.de/panorama/justiz/luebeck-vater-gesteht-mehrfache-vergewaltigung-von-zweijaehriger-a-1144979.html

      Ein Vater vergewaltigt seine 2j Tochter vor der Kamera und verschickt das Video im Internet. Gegen 50 weitere wird ermittelt,
      die vermutlich dann das Video angenommen haben.

      Bei der Thailand-Tat sehe ich noch etwas Beziehungsstress, der Mann hat die Trennungsankündigung nicht verkraftet und ist
      durchgeknallt. Gleiches wie beim Deutschen, der dann seine komplette Thai-Familie ausgelöscht hat.

      Nur was trieb den Lübecker zu dieser Tat?

      Natürlich gibt es in TH solche Psychos – aber die gibt es weltweit, nicht nur in Thailand. Vor diesen Psychos kann man nicht
      flüchten, gibt es in jedem Land, leider!

      Sie bringen das so rüber, als wenn die Thais alle so ticken. Dabei hätte die Bevölkerung diesen Mann gekillt, wenn er sich nicht
      selbst aufgehängt hätte. Das stört mich bei ihnen am meisten. Ein Fall und alle Thais sind so.
      Dann sind auch alle Deutschen so – siehe Lübecker Fall.

        (Quote)  (Reply)

    • STIN sagt:

      1. Die Häufigkeit solcher schockierenden Verbrechen in Relation der Gesamteinwohnerzahl zur Bevölkerung!

      nein, diese Fälle sind Einzelfälle. Ich kann für jeden Thai-Fall einen vergleichbaren oder noch schlimmeren deutschen Fall einstellen.
      Ich denke nicht, das ich Beschaffungsprobleme hätte.

      Wie schon die Presse vor Tagen schrieb: die Betrugsfälle usw. gehen zurück, die Gewalt-Delikte steigen….
      Die Täter in D werden auch immer brutaler – und da spielt es keine Rolle, ob Ausländer, eingebürgerter Ausländer oder Deutscher.

      Weil wenn ich bei dem Thai-Fall grabe, stosse ich vll drauf, das dieser Mann eigentlich aus Burma kommt. Gut möglich…
      In Mae Hong Son, wo Polizisten Mädchen missbraucht und dann verkauft haben, sind 98% Shan, Karen usw. Abstammung, also auch keine
      reinen Thai. Spielt auch keine Rolle, es passierte in TH.

        (Quote)  (Reply)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

wp-puzzle.com logo
:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)