Mae Hong Son: Gouverneur vermutlich im Missbrauchs-Fall involviert

Um gegen beim Missbrauchs-Fall von minderjährigen Mädchen durch Beamte zu ermitteln, soll die Nationale Anti-Korruptionskommission eingeschaltet werden, die gegen Verwaltungs- und Polizeibeamte ermitteln soll. STIN berichtete über diesen Fall (http://www.schoenes-thailand.at/Archive/15850#more-15850)

Zu den Personen, die junge Mädchen missbraucht haben sollen, gehört auch der Gouverneur von Maen Hong Son, Suebsak Iamwicharn. Diesen Verdacht äußerte der stellvertretende Polizeichef Srivara Ransibrahmanakul. Suebsak soll der Klient eines Menschenhändlerrings gewesen sein, der ihm minderjährige Mädchen zugeführt haben soll. Suebsak bestreitet die Vorwürfe.

Es gebe ausreichend Beweise, diese Behauptung zu stützen, sagte Srivara, der hinzufügte, dass er wegen der laufenden Ermittlungen weitere Einzelheiten zurzeit nicht nennen könne.

Allerdings ist Suebsak nicht zum Verhör vorgeladen worden, was Srivara damit begründete, dass der Gouverneur bereits vor einem Disziplinarausschuss des Innenministeriums ausgesagt hat.

Suebsak Iamwicharn, Gouverneur von Maen Hong Son

Es gibt auch Anzeichen von Vertuschungsversuchen. Demnach behaupten Verwaltungsbeamte, dass Aufzeichnungen über ein Verhör mit einer minderjährigen Prostituierten vernichtet wurden, um den Namen einer ihrer Peiniger aus der Sache herauszuhalten.

Die Videoaufzeichnung des fraglichen Verhörs liege nicht vor, weil man vergessen habe, ein Kabel einzustöpseln. Aus technischen Gründen gäbe es auch keine Tonaufzeichnung, hieß es von offizieller Seite.

Während der Befragung hatte das Mädchen den Namen eines hohen Regierungsbeamten genannt. Der Name tauchte in dem angefertigten Protokoll jedoch nicht auf.

Es wurde berichtet, dass es in einem Fall um einen Empfang eines hochrangigen Regierungsbeamten ging, der eine neue Stelle antrat, und diesen Empfang mit jungen Mädchen feierte.

Der ehemalige Gouverneur von Mae Hong Son, Pipat Ekphaphan, jetzt Gouverneur von Uttaradit, teilte mit, dass er niemals Sex gekauft habe und sich nicht vorstellen könne, dass sein Nachfolger Suebsak dies täte.

Bislang wurden drei Personen verhaftet. Zwei Frauen, denen Zuhälterei mit Minderjährigen vorgeworfen wird, und ein Polizeimajor, der in einem Polizeirevier in Mae Hong Son arbeitete.

Die Mutter einer der Prostituierten berichtete, dass der Prostituiertenring den Mädchen Drogen schmackhaft machte. Sobald sie abhängig waren, mussten sie ihren Körper verkaufen. Einem Brandzeichen ähnlich, wurde allen Mädchen eine Eule auf die Brust tätowiert.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com