Mae Hong Son: Ermittlungen gegen Beamte, Politiker stocken

In dem Fall des Missbrauchs von minderjährigen Prostituierten, (STIN berichtete hier:

Mae Hong Son: Gouverneur vermutlich im Missbrauchs-Fall involviert

in den hochrangige Beamte wie ein Gouverneur verstrickt sein sollen, nimmt keinen Fortgang, obwohl regelrechte „Sexreisen“ angeboten wurden.

Inzwischen ist in den Medien die Rede davon, dass in dem Fall etwas vertuscht werden soll. Bislang gab es keine Festnahmen, auch wurden keine Haftbefehle ausgestellt.

Der für die Region zuständige Polizeigeneral Poonsap Prasertsak hatte gesagt, dass die Haftbefehle beantragt worden seien, dies scheint indes bislang nicht der Fall zu sein.

Sechs Verdächtige wurden von der Polizei einbestellt, bei ihnen soll es sich um einen Lehrer und fünf Polizeibeamte handeln, einer von ihnen ein Polizeioberst. Die Verdächtigen wurden nicht festgenommen oder verhört, ihnen wurde vielmehr nahe gelegt, sich auf eine etwaige Kautionszahlung vorzubereiten, falls es doch Haftbefehle geben sollte.

Ein Journalist berichtete, dass in dem Fall offenbar Informationen zurückgehalten werden. Verdächtigen sei von der Polizei nahe gelegt worden, „keine großen Namen“ zu nennen, dann würde man dabei helfen, dass sie nicht ins Gefängnis kommen.

Heikel ist die Angelegenheit auch deshalb, weil der Gouverneur der Provinz zum Kreis der Verdächtigen gehört. Es bleibt die Frage, ob auch ehemalige Gouverneure etwas mit der Sache zu tun haben.

Eine Quelle innerhalb der Polizei von Mae Hong Son berichtete „The Nation“, dass hochrangige Polizeibeamte und hochrangige Regierungsbeamte des Innenministeriums in den Fall verstrickt seien. Wenn man die Aufklärung richtig anpacken würde, dann gäbe es so viele Verdächtige, dass die Regierungsarbeit in Mae Hong Son zum Erliegen kommen würde, sagte die Quelle.

Eine der Prostituierten hatte ausgesagt, dass es in den letzten sechs Jahren regelrechte Sexreisen nach Mae Hong Son gegeben habe. Die Teilnehmer waren alle hochrangige Beamte. Sie berichtete, dass bis zu 90 Prozent dieser hochrangigen Beamten, die Mae Hong Son besuchten oder dort arbeiteten, den Service des Sexrings in Anspruch nahmen, der minderjährige Prostituierte anbot.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

9 Responses to Mae Hong Son: Ermittlungen gegen Beamte, Politiker stocken

  1. berndgrimm says:

    MAE HONG SON: A provincial police deputy superintendent has gone into hiding as he is suspected in a widening teen prostitution scandal in which local police were both pimps and clients, authorities say.

    Deputy national police chief Srivara Ransibrahmanakul made the revelation on Friday during a visit to the northern province. He reviewed investigative reports dealing with forced teen prostitution and inspected a police room where Pol Lt Col Mongkol Pantee, who is now at large, allegedly had sex with a teenage prostitute.

    Mae Hong Son detectives are now looking for Pol Lt Col Mongkol, Pol Gen Srivara said.

    At the provincial police headquarters, the deputy national police chief also met six people suspected of having bought sex from teenage prostitutes. Five were policemen whose ranks ranged from corporal to lieutenant colonel. The other was a teacher.

    Sgt Maj Khatiphan Butsorn, a local official with the Internal Security Operations Command, showed up at the Mae Hong Son police headquarters on Friday to insist on his innocence. He told reporters there that he knew some of the girls involved in the case but he was investigating their sex ring.

    Dies ist leider auch nur wieder eine Ablenkung.Man versucht Bauernopfer aufzubauen
    um von den Grosskopfeten abzulenken.
    Wann immer die Thai Polizei behauptet irgendetwas aufzuklären so ist dies nur
    Ablenkung von der eigenen Unwilligkeit und Unfähigkeit.
    Und unsere “gute” Militärdiktatur tut garnix um die wirklichen Schuldigen
    vor Gericht zu bringen.Im Gegenteil.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. berndgrimm says:

    Sozial-Jango: Ich behaupte, solche Kin….-Fic….Szenen, die nur für Einheimische zugänglich sind,
    ob wohlhabend oder hohe Beamte, sind in jeder größeren Stadt im gesamten Land zu finden.

    STIN: es gibt keine staatlich-organisierten Kinderschänder. Es gibt Beamte, Politiker die hier im Rudel das organisieren, aber das ist nicht
    staatlich gelenkt. Da bricht bei ihnen der Hass wieder durch….

    Es gibt in DACH, USA usw. auch keine kirchlich-organisierten Kinderschänder, es gibt auch hier nur Massen an Fällen.

    emi_rambus: Mein Gott, wie bist du denn drauf??? Das eine sind einzelne kranke Priester und das andere ist organisierter Menschenhandel und Missbrauch von Minderjaehrigen! Die wurden gefuegig gemacht mit Drogen und Erpressung!

    Tatsache ist dass dieser Fall wieder zeigt welch Unrechtsstaat Thailand auch nach
    3 Jahren “guter Militärdiktatur noch ist.
    Und zum Streit ob diese Art der Zwangsprostitution und Minderjährigenprostitution
    staatlich “gefördertwird oder nicht möchte ich nur an 2 “Institutionen in
    Bangkok erinnern:
    Zunächst mal das alte Siam Hotel (inzwischen abgerissen) neben dem
    früheren Mona Lisa Massagesalon welcher in den 80er Jahren der
    bekannteste und angeblich beste gewesen sein soll.
    Das Gebäude gibt es noch an der New Petchburi und darin sind heute 2 Salons
    mit anderen Namen.
    Im Siam Hotel übernachteten ausschliesslich Beamte aus den Provinzen
    Privatleute kamen dort nicht unter.
    Sie wurden vom Hotelmanagement (auch Staatsbeamte) mit Prostituierten
    aus dem benachbarten Mona Lisa versorgt.
    Dann gab es bis vor wenigen Jahre in BKK noch die Nummernhotels
    welche Nummern statt Namen hatten und Parkplätze mit Sichtschutz
    so dass man von aussen die dort geparkten Autos nicht sehen konnte.
    Offiziell wurden sie als Stundenhotels bezeichnet,
    in Wirklichkeit wurde dort Kinderprostitution betrieben und es dauerte
    mehr als 15 Jahre bis internationale NGOs die damaligen Regierungen
    dazu brachten diese Hotels zu schliessen.
    Beide Institutionen gibt es heute nicht mehr
    aber sowohl staatlich geförderte Prostitution als auch Zwangsprostitution
    und auch Kinderprostitution gbt es heute noch,
    nur eben anders organisiert.
    Natürlich wird es offiziell abgestritten,denn hier ist Thailand.
    Auch der obige Fall welcher ganz vorne in der Nation stand
    ist inzwischen erfolgreich aus den Schlagzeilen verschwunden worden
    ohne dass irgendwelche Ermittlungen oder Ergebnisse bekannt wurden.
    Es wird weiterhin Alles abgestritten.
    Thainess eben.

    berndgrimm(Quote) (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  3. emi_rambus says:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Diese staatlich-organisierten Kin….-Fic…., die in hohen Beamtenpositionen tätig sind
    und einerseits einen auf Wichtig machen, aber anderseits sich an Kinder und Jugendliche vergreifen, ist nur ein kleines Grüppchen, die aufgeflogen sind!

    es gibt keine staatlich-organisierten Kinderschänder. Es gibt Beamte, Politiker die hier im Rudel das organisieren, aber das ist nicht
    staatlich gelenkt. Da bricht bei ihnen der Hass wieder durch….

    Es gibt in DACH, USA usw. auch keine kirchlich-organisierten Kinderschänder, es gibt auch hier nur Massen an Fällen.

    Ich behaupte, solche Kin….-Fic….Szenen, die nur für Einheimische zugänglich sind,
    ob wohlhabend oder hohe Beamte, sind in jeder größeren Stadt im gesamten Land zu finden.

    das mag durchaus der Fall sein. Hat aber nix mit der Kutlur zu tun. Das ist ein Verbrechen, genauso wie bei den
    Priestern in DACH, USA usw. – in der USA alleine 1000e Anklagen gegen Priester.
    Kann ich dann alle Priester in der USA als Kinderschänder bezeichnen oder behaupten, die Amerikaner wären so?

    Nein, das sind Verbrechen die weltweit bekämpft werden müssen. Hat mit der Kultur eines Landes nix zu tun – Moslem-Länder mit
    Kinderehen mal ausgenommen, dort ist das wohl auch Kultur aus dem Mittelalter.

    Mit Verlaub, auch das ist ein wesentlicher Bestandteil der thailändischen Kultur!

    nein, auch bei uns wegen der Kirchen-Fälle nicht.

    Selbstverständlich werden das selbst die geilsten Dauerkunden der Kin….-Fic…Szene leugnen,
    weil sie selber wissen, dass so eine verwerfliche Handlung ein schweres Verbrechen darstellt
    und ethisch absolut unentschuldbar ist!

    ja, solche Menschen leugnen das natürlich. Ist ja strafbar, auch in TH.

    Aber wenn das Rohr des Gouverneurs steht oder des Bürgermeisters oder des Polizeidirektors,…

    …oder des Bischofs bei uns.

    ….da ist es mit Verantwortungsbewusst und Vorbildfunktion ganz schnell vorbei und
    man besinnt sich wieder auf die überlieferten männlichen Werte!

    so ist es. Daher mein Rat – diese Fälle alle aufdecken und die Beteiligten mit hohen Strafen versehen.
    Ich meine das natürlich weltweit und ich bin auch ein Gegner von der momentan häufig durchgeführten Praxis – das man
    Priester, die aufgeflogen sind – schnell in Klöster in Schweden usw. unterbringt und die Verfahren dann eingestellt werden,
    wie schon oft passiert.

    Also wieder mal kein rein thail. Problem, sondern ein globales.

    Mein Gott, wie bist du denn drauf??? Das eine sind einzelne kranke Priester und das andere ist organisierter Menschenhandel und Missbrauch von Minderjaehrigen! Die wurden gefuegig gemacht mit Drogen und Erpressung!
    Das wird jetzt hoffentlich abschliessend aus der Welt geschafft!!!
    Weltweit gab es Missbrauch, Menschenrechtsverletzungen, bei Kriegsgefangenen u.a.! DAS ist aber in der kultivierten Welt heute Geschichte!! Und so sollte es jetzt ueberall sein!! Auch bei Kindern der Wanderarbeiter!
    Und alle haben ein Recht auf Gesundheitsversorgung, auch wenn sie AIDS bekommen!!
    Und deswegen sollte ENDLICH die Prostitition erlaubt werden und die Dirnen registriert werden!!!
    DAS waere auch der beste Schutz fuer Kinder und Jugendliche!
    Es muss jetzt ein fuer alle Mal Schluss sein!! Einen Freispruch sollte KEINER erhalten, aber alte “Einzelfaelle”sollten nicht weiterverfolgt werden!
    Alles was dann ab heute passiert, muss mit vollster Haerte ausgemerzt werden!!!

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  4. emi_rambus says:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wo hast den diesen Unsinn her.
    Auslöser war, das er die gesamte Administration im Süden, die vorher mit Experten besetzt waren, ausgetauscht hat.
    Auf einmal hatte keiner mehr Ahnung, wie er mit den Moslems umgehen soll. Danach kamen die Massenmorde in Moschee und LKW.
    Hab mal die beiden Videos gesehen. Schon krass….

    Gluecklich sind die, die lesen koennen!!

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

    • STIN STIN says:

      STIN: wo hast den diesen Unsinn her.
      Auslöser war, das er die gesamte Administration im Süden, die vorher mit Experten besetzt waren, ausgetauscht hat.
      Auf einmal hatte keiner mehr Ahnung, wie er mit den Moslems umgehen soll. Danach kamen die Massenmorde in Moschee und LKW.
      Hab mal die beiden Videos gesehen. Schon krass….

      Gluecklich sind die, die lesen koennen!!

      genau, einfach mal Berichte darüber lesen, bitte nicht im Wochenwitz.

      &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  5. emi_rambus says:

    Sozial-Jango,

    Der Ausloeser fuer Takkis DrogenKrieg waren die vielen minderjaehrigen Toechter, der (wohlhabenden) Thais aus Schulen, die sich prostituiert hatten.
    Geaendert hat sich aber nichts.
    Da fehlen vor allem die Vorbilder!
    Ich werde hier staendig von irgendwelchenUnterKofferSpitzel ueberwacht und auch regelrecht mit ANGEBOTEN verfuehrt! Mich nervt das voll an!
    Kehrt vor euren eigenen Tuer, da habt ihr genuegend Dreck dafuer!!
    Meine Nachbarn hier bekommen das auch mit! :evil: Und meine Kinder auch!!!
    The-Incredible-Hulk The-Incredible-Hulk The-Incredible-Hulk
    Eine Flasche Bier hat mir bei Songkrahn keiner angeboten, DIE haette ich genommen!!
    Und was ist mit dem Wunsch von vielen Thais, auch mal eine FarangFrau zu besitzen????
    Decken wir das Tuch des Weglaechelns darueber!! :evil: :cry:

    emi_rambus(Quote) (Reply)

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

    • STIN STIN says:

      Der Ausloeser fuer Takkis DrogenKrieg waren die vielen minderjaehrigen Toechter,
      der (wohlhabenden) Thais aus Schulen, die sich prostituiert hatten.

      wo hast den diesen Unsinn her.
      Auslöser war, das er die gesamte Administration im Süden, die vorher mit Experten besetzt waren, ausgetauscht hat.
      Auf einmal hatte keiner mehr Ahnung, wie er mit den Moslems umgehen soll. Danach kamen die Massenmorde in Moschee und LKW.
      Hab mal die beiden Videos gesehen. Schon krass….

      &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  6. Sozial-Jango says:

    Textauszug:

    Eine Quelle innerhalb der Polizei von Mae Hong Son berichtete „The Nation“,
    dass hochrangige Polizeibeamte und hochrangige Regierungsbeamte des Innenministeriums
    in den Fall verstrickt seien. Wenn man die Aufklärung richtig anpacken würde,
    dann gäbe es so viele Verdächtige, dass die Regierungsarbeit in Mae Hong Son
    zum Erliegen kommen würde, sagte die Quelle.

    _______________________________________________.

    Diese staatlich-organisierten Kin….-Fic…., die in hohen Beamtenpositionen tätig sind
    und einerseits einen auf Wichtig machen, aber anderseits sich an Kinder und Jugendliche vergreifen, ist nur ein kleines Grüppchen, die aufgeflogen sind!

    Das ist nur die Spitze des Eisberges!

    Ich behaupte, solche Kin….-Fic….Szenen, die nur für Einheimische zugänglich sind,
    ob wohlhabend oder hohe Beamte, sind in jeder größeren Stadt im gesamten Land zu finden.

    Mit Verlaub, auch das ist ein wesentlicher Bestandteil der thailändischen Kultur!

    Selbstverständlich werden das selbst die geilsten Dauerkunden der Kin….-FicSzene leugnen,
    weil sie selber wissen, dass so eine verwerfliche Handlung ein schweres Verbrechen darstellt
    und ethisch absolut unentschuldbar ist!

    Aber wenn das Rohr des Gouverneurs steht oder des Bürgermeisters oder des Polizeidirektors,…

    ….da ist es mit Verantwortungsbewusst und Vorbildfunktion ganz schnell vorbei und
    man besinnt sich wieder auf die überlieferten männlichen Werte!

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

    • STIN STIN says:

      Diese staatlich-organisierten Kin….-Fic…., die in hohen Beamtenpositionen tätig sind
      und einerseits einen auf Wichtig machen, aber anderseits sich an Kinder und Jugendliche vergreifen, ist nur ein kleines Grüppchen, die aufgeflogen sind!

      es gibt keine staatlich-organisierten Kinderschänder. Es gibt Beamte, Politiker die hier im Rudel das organisieren, aber das ist nicht
      staatlich gelenkt. Da bricht bei ihnen der Hass wieder durch….

      Es gibt in DACH, USA usw. auch keine kirchlich-organisierten Kinderschänder, es gibt auch hier nur Massen an Fällen.

      Ich behaupte, solche Kin….-Fic….Szenen, die nur für Einheimische zugänglich sind,
      ob wohlhabend oder hohe Beamte, sind in jeder größeren Stadt im gesamten Land zu finden.

      das mag durchaus der Fall sein. Hat aber nix mit der Kutlur zu tun. Das ist ein Verbrechen, genauso wie bei den
      Priestern in DACH, USA usw. – in der USA alleine 1000e Anklagen gegen Priester.
      Kann ich dann alle Priester in der USA als Kinderschänder bezeichnen oder behaupten, die Amerikaner wären so?

      Nein, das sind Verbrechen die weltweit bekämpft werden müssen. Hat mit der Kultur eines Landes nix zu tunMoslem-Länder mit
      Kinderehen mal ausgenommen, dort ist das wohl auch Kultur aus dem Mittelalter.

      Mit Verlaub, auch das ist ein wesentlicher Bestandteil der thailändischen Kultur!

      nein, auch bei uns wegen der Kirchen-Fälle nicht.

      Selbstverständlich werden das selbst die geilsten Dauerkunden der Kin….-Fic…Szene leugnen,
      weil sie selber wissen, dass so eine verwerfliche Handlung ein schweres Verbrechen darstellt
      und ethisch absolut unentschuldbar ist!

      ja, solche Menschen leugnen das natürlich. Ist ja strafbar, auch in TH.

      Aber wenn das Rohr des Gouverneurs steht oder des Bürgermeisters oder des Polizeidirektors,…

      oder des Bischofs bei uns.

      ….da ist es mit Verantwortungsbewusst und Vorbildfunktion ganz schnell vorbei und
      man besinnt sich wieder auf die überlieferten männlichen Werte!

      so ist es. Daher mein Rat – diese Fälle alle aufdecken und die Beteiligten mit hohen Strafen versehen.
      Ich meine das natürlich weltweit und ich bin auch ein Gegner von der momentan häufig durchgeführten Praxis – das man
      Priester, die aufgeflogen sindschnell in Klöster in Schweden usw. unterbringt und die Verfahren dann eingestellt werden,
      wie schon oft passiert.

      Also wieder mal kein rein thail. Problem, sondern ein globales.

      &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons&nbsp;Zaazu.com