Pattaya: Amerikaner nimmt sich vermutlich das Leben

Gestern morgens fand die Ehefrau eines 69 Jahre alter Amerikaners den Leichnam ihres Gatten tot in der Dusche in seinem Haus in Nong Prue in Pattaya. Die Ehefrau war nur kurz außer Haus gegangen und fand bei ihrer Rückkehr den Leichnam ihres Gatten unter der Dusche. Sie informierte sofort die Polizei und die Rettungskräfte.

Die freiwilligen Helfer der Sawang Boriboon Stiftung waren zusammen mit der Polizei kurze Zeit später vor Ort und fanden den Leichnam des 69 Jahre alten Herrn Raymond Charles Britland in der Dusche des Hauses.

Seine Ehefrau Smaporn Britland erklärte den Beamten, dass sie unterwegs zu einem lokalen Restaurant war und bei ihrer Rückkehr ihren Mann vergeblich gerufen habe. Sie fand ihn dann Schließlich im Badezimmer in der Dusche.

Sie erklärte den Beamten, dass ihr beim Betreten des Hauses nichts Außergewöhnliches aufgefallen sei und alles so wie immer aussah. Sie sagte weiter, dass sie auch in der letzten Zeit nichts Außergewöhnliches am Verhalten ihres Mannes feststellen konnte. Die Frau war sichtlich aufgelöst und den Tränen nahe, berichtet die lokale Presse.

Nach den ersten Untersuchungen hat die Polizei sofort eine Fremdeinwirkung oder eine Gewalttat ausgeschlossen und geht davon aus, dass sich Herr Britland freiwillig das Leben genommen hat.

Laut den Angaben der Sanitäter hatte Herr Britland mehrere tiefe Einschnitte am linken Handgelenk, die vermutlich durch den hohen Blutverlust zu seinem Tod geführt haben könnten. Die Ermittler vermuten, dass sich der 69-jährige Amerikaner mit einer Rasierklinge selber die Pulsadern aufgeschnitten hat.

Frau Britland war während der Untersuchungen sichtlich erschüttert und kämpfte beider Befragung durch die Polizei mit ihren Emotionen. Sie erklärte den Beamten dass sie seit 18 Jahren mit Herrn Britland verheiratet war und die beiden eine glückliche Ehe geführt hatten.

Gegenüber den lokalen Reportern erklärte sie, dass ihr Mann krank gewesen sei und an einer Vielzahl von Beschwerden litt. Er habe sich öfters in ärztlicher Behandlung befunden und dazu ein Krankenhaus aufgesucht.

Allerdings seien die Rechnungen für die Behandlung und für das Krankenhaus immer sehr teuer gewesen und habe die Familie finanziell stark belastet. Sie vermutet, dass ihr Mann beschlossen hat sich das eigene Leben zu nehmen, damit er nicht zu einer finanziellen Belastung für die ganze Familie wird.

Die Beamten haben den Leichnam für eine Autopsie freigegeben. Herr Britland wurde für alle weiteren Untersuchungen die zu seinem Tod geführt haben in ein Polizei Krankenhaus überführt.

 

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

2 Responses to Pattaya: Amerikaner nimmt sich vermutlich das Leben

  1. Sozial-Jango says:

    Pattaya wie es leibt und lebt!!!

    Klassische Musik!
    Harmonisches Tanzen!
    Gesundes Essen!
    Bewusstseinshafte Kostgänger!
    Gebildete Ausländer!
    Disziplinierte Trinker!
    Asketische Menschen!
    Fantastische Atmosphäre!
    Interessante Farangs!
    Hübsche Mädchen!
    Stilvolles Ambiente!

    https://www.youtube.com/watch?v=KadHqf8PBT4

    Das ist nur ein Grund, warum mich dort nixxx hinziehen würde!

      (Zitat)  (Antwort)

  2. STIN STIN says:

    Bekannter von mir in Rayong hat ein ähnliches Problem. Auch krank und da geht viel Geld
    für KV oder KH drauf.

      (Zitat)  (Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com