Pattani: Terroristen ändern ihre Strategie

Ein heftiger Anschlag im Süden Thailands (STIN berichtete)  zeugt davon, das scheinbar
die Gespräche mit den Terror-Gruppen ohne Erfolg verlaufen.

Bei einem Bombenanschlag im Süden Thailands sind am Dienstag über 50 Personen verletzt worden. Die zwei Bombenanschläge ereigneten sich auf dem Parkplatz sowie im Innern eines Supermarkts in Pattani, dem Hauptort der gleichnamigen Provinz. Bilder vom ausgebrannten Teil des Einkaufszentrums zeugen von einem grossen Ausmass an Verwüstung. Die Behörden gehen davon aus, dass der Anschlag von muslimischen Terroristen verübt wurde.
Gespräche am Nullpunkt

Explosionen in den drei mehrheitlich von Muslimen bewohnten südlichen Provinzen Pattani, Yala und Narathiwat sind zwar fast an der Tagesordnung. In der Regel zielen die Anschläge aber auf Sicherheitskräfte, Installationen des Militärs beziehungsweise der Polizei oder staatliche Institutionen wie Schulen. Dass in diesem Fall offenbar bewusst zahlreiche zivile Opfer in Kauf genommen worden sind, deutet auf eine Verschärfung des Konflikts hin.

Im August 2016 war eine Attentatswelle, die fünf Städte heimsuchte, bis in die Ferienorte Hua Hin und Phuket getragen worden; die Gründe für jene Eskalation, bei der vier Personen ums Leben kamen, sind im Dunkeln geblieben. In den vergangenen Monaten konzentrieren sich die Attacken erneut auf das Kerngebiet der Terroristen, die Provinz Pattani. Die indirekt an Malaysia grenzende Region gehörte in früheren Jahrhunderten zum malaiisch-muslimischen Sultanat Patani; ihre Krue-Se-Moschee aus dem 16. Jahrhundert gilt bis heute als Zentrum des islamischen Glaubens im Süden Thailands.

Die drei südlichen Provinzen wurden erst 1902 ins damalige Königreich Siam integriert. Der Kampf gegen die Zentralregierung in Bangkok, der 2004 nach einem Massaker in der Krue-Se-Moschee aufflammte, hat seither etwa 6700 Tote gefordert. Der Konflikt gilt als lokaler Brandherd, bei dem es um grössere Autonomie und Abgrenzung gegenüber dem Königreich geht.

Der Anschlag vom Dienstag deutet darauf hin, dass die Verhandlungen zwischen der thailändischen Regierung und diversen Terror-Organisationen nicht vom Fleck kommen. Beobachter wie die International Crisis Group gehen gar davon aus, dass die Gespräche am Nullpunkt stehen und derzeit von der Militärregierung keinerlei Konzessionen oder aktive Bemühungen zu erwarten sind.

Der Beleg dafür, dass die Verantwortlichen des Anschlags vom Dienstag zu grösseren Operationen fähig sind, ist ein offensichtliches Warnsignal. Über die Urheber kann man auch diesmal nur spekulieren. Bekennerschreiben oder entsprechende Signale aus dem Untergrund gibt es im Süden Thailands nie. Über die Terror-Gruppen und deren Führungsstruktur ist wenig bekannt. Als sicher gilt indes, dass die als Mara Patani bekannte Dachorganisation, mit der die thailändische Regierung Kontakte und Gespräche pflegt, den bewaffneten Widerstand nur am Rande repräsentiert. Mit dieser Gruppe vereinbarte die Regierung in Bangkok im Februar gewaltfreie Zonen zum Schutz der Zivilbevölkerung; das Abkommen gilt wegen seiner begrenzten Tragweite aber als praktisch wertlos, da sich die radikalen Terror-Gruppen kaum daran halten.

Erstmals ein Statement

Als Urheberin der Gewaltakte und eigentliche Kraft im Hintergrund gilt vielmehr die Barisan Revolusi Nasional (BRN). Deren Exponenten, die zum Teil auch die malaysische Nationalität besitzen, hielten sich bis vor kurzem sehr bedeckt. Erst kürzlich trat die BRN erstmals offiziell in Erscheinung: Am 9. April veröffentlichte die Organisation ein Statement, in dem sie sich in aller Form von den gegenwärtigen «Friedensverhandlungen» distanzierte und ihre Forderungen präzisierte.

Dazu gehört, dass die Verhandlungen unter Führung eines internationalen Vermittlers geführt werden. Ferner sollen internationale Organisationen beigezogen werden. Eine Internationalisierung der Verhandlungen kommt für die Regierung in Bangkok indessen nicht infrage.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu Pattani: Terroristen ändern ihre Strategie

  1. emi_rambus sagt:

    Sozial-Jango: Mr. Emi,

    war das der Beitragvon Ihnen, bei dem der Weihnachtsmann den Osterhasenfragte, ob sienicht gemeinsam Schneewittchenmittels eines Gas-Feuerzeugin dieLuftsprengen sollten?

    Nein der, wo der Fahrer des Pickups mit der ID-Card des Eigentuemers durch die Kontrolle ist! Schneewittchen hat heute keine Schicht!
    Aber die Muellabfuhr und Abdeckerei ist schwer aktiv!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und wenn es dann nachgewiesen wird, das es TNT o.ä. ist, dann ist der ganze Bericht ein Fake der Lügenpresse.

    Liar oder Link fuer TNT!
    Nirgends war etwas von TNT zu lesen!
    Der meiste Schaden, der auf den Bildern zu sehen ist, kommt von dem Brand und Pulver, wird auch im BigC verkauft. In den Berichten hies es ,die Zeugen haetten Feuerwerk gehoert!!

    The first explosion, which sounded like a giant firecracker, occurred near the entrance to the Big C building around 2.50pm, security officials said.
    http://www.bangkokpost.com/news/security/1246622/pattani-bomb-blasts-leave-scores-hurt
    It took firefighters about one hour to bring the blaze under control.

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  2. Sozial-Jango sagt:

    emi_rambus: Ich bleibe bis auf weiteres bei meinem jeweils letzten Beitraegen!

    Mr. Emi,

    war das der Beitrag von Ihnen, bei dem der Weihnachtsmann den Osterhasen fragte, ob sie nicht gemeinsam Schneewittchen mittels eines Gas-Feuerzeug in die Luft sprengen sollten?

      (Zitat)  (Antwort)

  3. emi_rambus sagt:

    Hier ganz besonders:
    Durch die vielen gemachten technischen Schwierigkeiten und persoenlichen Angriffe (deckungsgleich mit anderen Foren!!) , werde ich nicht alle Betraege beantworten koennen. Ich bleibe bis auf weiteres bei meinem jeweils letzten Beitraegen!

      (Zitat)  (Antwort)

  4. Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, bei diesem Satz nicht – nur wenn sie gesagt hätten, alle Moslems wären Terroristen.
    Weil das eben nicht stimmt – genausowenig, wie das alle Thais brutale Verbrecher sind.

    Mr. STIN,

    ich habe aber nie behauptet, dass alle Einheimischen Verbrecher sind!

    Ich habe lediglich die extremen Fälle hervorgehoben, die ich selber oder Freunde und Bekannte erlebten bzw. aus den Medien im ST verlinkt wie heute geschehen.

    Die positiven Eigenschaften muss ich nicht hervorheben, da ich das in einem zivilisierten bzw. kultiviertem Land absolut voraussetze!

      (Zitat)  (Antwort)

  5. Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nicht alle Moslems sind Terroristen, aber momentan sind alle Terroristen Moslems.

    Ist nun mal so…..

    So ist es!!!

    Ach so,…als Deutscher fast vergessen: Bin ich jetzt ein dreckiger Rassist und muss mich nun als Strafe selber auspeitschen?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Ach so,…als Deutscher fast vergessen: Bin ich jetzt ein dreckiger Rassist und muss mich nun als Strafe selber auspeitschen?

      nein, bei diesem Satz nicht – nur wenn sie gesagt hätten, alle Moslems wären Terroristen.
      Weil das eben nicht stimmt – genausowenig, wie das alle Thais brutale Verbrecher sind.

        (Zitat)  (Antwort)

  6. Sozial-Jango sagt:

    STIN: Villeicht musste der Pickup-Fahrer von diesem Pickup (keine Gasflaschen) schnell auf Toilette, als
    er nach dem Parken davon lief. Du bist schon irre…..

    Mr. STIN,

    wo Sie Recht haben, da haben Sie Recht!

    Aber wer weiß, es soll auch in Deutschland deutsche Gutmenschen geben, die vehement behauten, dass der IS eigentlich gar nicht existiert, weil der Islam so lieb ist,…

    …. und dass das alles nur von bösen Ländern gesteuert wird!

      Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Villeicht musste der Pickup-Fahrer von diesem Pickup (keine Gasflaschen) schnell auf Toilette, als
      er nach dem Parken davon lief. Du bist schon irre…..

      Mr. STIN,

      wo Sie Recht haben, da haben Sie Recht!

      Aber wer weiß, es soll auch in Deutschland deutsche Gutmenschen geben, die vehement behauten, das der IS eigentlich gar nicht existiert, weil der Islam so lieb ist,

      ja, die gibt es in TH wohl auch. Einen Bombenanschlag, den die gesamte Welt als Anschlag bezeichnet. Bei dem viele Kinder
      verletzt wurden, vll auch verstümmelt – als Gasflaschen-Unfall hinstellen, ist schon ziemlich krank.
      Von Gasflaschen am Pickup ist in keinem Bericht die Rede – sondern Autobombe. Wenn man nun Autobombe in Google eingibt,
      findet man Bauanleitungen dazu – aber alle mit TNT. Keine mit Gasflaschen….
      Mein lieber Buddha….

      und wenn es dann nachgewiesen wird, das es TNT o.ä. ist, dann ist der ganze Bericht ein Fake der Lügenpresse.
      Wie schon oft erwähnt, so kann man seine heile Welt auch zurechtzimmern.

      Nicht alle Moslems sind Terroristen, aber momentan sind alle Terroristen Moslems.

      Ist nun mal so…..

        (Zitat)  (Antwort)

  7. emi_rambus sagt:

    Pattani: Terroristen ändern ihre Strategie

    Wieder eine FAKE-Ueberschrift!
    Nichts davon stegt im Artikel!
    :LINK: oder Liar
    Der Bericht ist voller Vorverurteilungen, Verdrehungen und bewussten Missverstaendlichkeiten!!
    Wo kommt denn auf einmal die “3. Bombe” her??? Sind Milch-TuetenimBigC explodiert???

    Ich bleibe dabei, ich das waren sehr sicher, ganz einfach Unfaelle!!
    Wie sie weltweit taeglich passieren!

    http://www.vox.de/cms/so-transportieren-sie-gasflaschen-im-auto-richtig-1870908.html

    Und bei den Nicht Informierten in SuedTH, dann noch mal oefter!
    Irgendwie muss die Landbruecke ja mal langsam fertig werden!!!! :evil:
    Die “browse-Funktion” fuer das Einfuegen von grossen Bildern unter den Kommentaren wurde jetzt unter die “[+] Zaazu Emoticons” “verschoben”!!!
    55555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    Nein “STIN” ich habe ScreenShots die den Normalzustand belegen!! :evil:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Pattani: Terroristen ändern ihre Strategie

      Wieder eine FAKE-Ueberschrift!
      Nichts davon stegt im Artikel!

      passt schon so……
      Steht auch in vielen Artikeln – das sie ihre Strategie änden.
      Vorher nur Attacken gegenüber Militär, Schulen usw. – nun auch gegen Zivilisten und EKZ. Genauer lesen, dann hast du mehr
      vom Leben.

      Der Bericht ist voller Vorverurteilungen, Verdrehungen und bewussten Missverstaendlichkeiten!!
      Wo kommt denn auf einmal die “3. Bombe” her??? Sind Milch-TuetenimBigC explodiert???

      2 Bomben, nicht 3.
      Hast recht, war ein Unfall – zuviele Gasflaschen in der Sonne 55555555555555555555555555555555555555555555
      Nur wo steht was von Gasflaschen? Das war eine Autobombe…..

      Die “browse-Funktion” fuer das Einfuegen von grossen Bildern unter den
      Kommentaren wurde jetzt unter die “[+] Zaazu Emoticons” “verschoben”!!!

      nein, eine neue eingefügt – mit einem neuen Plugin. Bei mir geht es.

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Ich bleibe dabei, ich das waren sehr sicher, ganz einfach Unfaelle!!
      Wie sie weltweit taeglich passieren!

      Unfälle? 5555555555555555555555

      Villeicht musste der Pickup-Fahrer von diesem Pickup (keine Gasflaschen) schnell auf Toilette, als
      er nach dem Parken davon lief. Du bist schon irre…..

        (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com