Bangkok: Bombe ist nun doch keine Bombe….

Vorgestern gegen 20.30 Uhr explodierte am Sanam Luang in der Nähe des Nationaltheaters eine Bombe. Zwei Frauen wurden verletzt.

Der Bangkoker Polizeichef Sanit Mahathavon sagte, dass das Objekt, das die beiden Frauen verletzt habe, keine Bombe gewesen sei und die Bürger nicht in Panik geraten sollen.

Bombenexperten erklärten gegenüber Medien, das ein altes PVC-Rohr unter hohem Druck zur Explosion gebracht worden sei.

Vizepremierminister General Prawit Wongsuwon sagte am Dienstagmorgen, der Vorfall sei keinesfalls ein symbolischer Akt, der sich gegen den Nationalen Rat für Ruhe und Ordnung (NCPO) richte, der fast auf den Tag genau vor drei Jahren, am 20. Mai 2014, die Macht ergriffen hatte.

Am Dienstagnachmittag sagte General Prawit genau das Gegenteil: Da der dritte Jahrestag der Machtergreifung näher rücke, gebe es bestimmte Gruppierungen, die versuchten, die Regierung und den NCPO zu diskreditieren.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

3 Responses to Bangkok: Bombe ist nun doch keine Bombe….

  1. berndgrimm says:

    Und noch eine Bombe:

    News > General
    Police: Bomb at hospital wounds more than 20

    Authorities say a bomb at a hospital in Bangkok has wounded more than 20 people.

    The deputy commissioner of the Royal Thai Police said investigators found traces of batteries and wires at the scene Monday.

    Pol Gen Srivara Ransibrahmanakul said the blast happened at Phramongkutklao Hospital, a military-owned hospital that is also open to civilians.

    Diesmal wurden wohl bewusst Personen verletzt.
    Da heute der 3.Geburtstag unserer “guten” Militärdiktatur ist,
    kann man auch dort politische Motive unterstellen.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. berndgrimm says:

    Police have new story about city bomb
    Police admitted Wednesday the blast near Sanam Luang which injured two women on Monday was caused by a low-impact bomb on a timer, saying their initial claim that explosive materials were not used was a tactic to keep the investigation under wraps.

    Pol Lt Gen Sanit Mahathavorn, chief of the city’s police force, said investigators wanted to conduct the investigation in secret but had now withdrawn their earlier claims that the PVC pipe had spontaneously exploded.

    A thorough inspection of shrapnel and other materials at the crime scene has confirmed the blast resulted from a bomb which was small enough to stir up unrest but not likely to cause any casualties, deputy national police chief Srivara Ransibrahmanakul said.

    Police earlier dismissed rumours the blast was a bomb plot because no traces of soot were found.

    Pol Gen Srivara said Wednesday no soot was detected but this may have been because of the rain and the small size of the explosive material used. He said police now suspect the bomb was placed inside a polyvinyl chloride (PVC) pipe.

    Though the latest examination indicates the device was only as powerful as some firecrackers, as Pol Gen Srivara described it, investigators have vowed to hunt down the perpetrators.

    The bomb went off on Monday night outside the National Theatre near Sanam Luang, causing slight injuries to two passersby.

    The timing of the blast led officers to question whether it was part of a larger effort to try and discredit the military-sponsored government as it came ahead of the upcoming third anniversary of the 2014 coup.

    Pol Gen Srivara said the bomb makers’ chief goal was probably intended to fan public disorder but that it was too soon to say with certainty that the blast was politically motivated.

    In Thailand knallt es häufig und keiner weiss warum. Am wenigsten die Polizei.
    Angesichts der Tatsache dass die meisten Thai Männlein eine Persönlichkeit haben
    die noch kindischer ist als ihr Aussehen und sie hervorragende Flüchter sind
    kann man nicht sofort politische Motive (welche aauch immer) unterstellen.
    In diesem Fall ist es aber mehr als wahrscheinlich.
    Der Ort an dem es geschah ist historischer Boden.
    Er liegt nicht nur einfach so vor dem Nationaltheater sondern auch sofort
    neben der Thammasat Universität an einem Platz wo es schon
    immer zu Zusammenstössen zwischen Roten und Gelben kam.
    Thaksins Hassprediger haben diesen Ort als ihren heiligen Ort verkauft.
    Allerdings habe ich selbst 2008 dort eine gewaltfreie Konfrontation
    zwischen Roten und Gelben Studenten miterlebt.
    Da gab es auf beiden Seiten ein paar hunder Demonstranten
    und nur wenige Polizisten hielten sie auseinander.
    Der Ort ist wenig belebt und man wollte wohl niemand ernsthaft
    verletzen.
    Wenn man dies hätte tun wollen hätte man den Sprengsatz
    ein paar hundert Meter weiter Richtung Wat Prakeow gezündet,
    dann hätte man viel mehr Personen verletzen können
    und zwar Trauernde.Dass traute man sich nicht.

      (Zitat)  (Antwort)

  3. STIN STIN says:

    immerhin wurden mit dem “Bömbchen” 2 Frau verletzt.
    Wenn so ein Ding in der Nähe eines Menschen/Kindes explodiert, kann es töten – oder man verliert Gliedmassen,
    wie es in CM bei einer Demo schon mal fast passiert ist. Die Frau hatte schwere Fussverletzung.

      (Zitat)  (Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com