Phuket: Briten droht Anklage wegen rücksichtlosen Fahren

Vorige Woche ereignete sich auf Phuket ein tödlicher Verkehrsunfall, nachdem ein 30-jähriger Brite zusammen mit einer im sechsten Monat schwangeren britischen Frau mit einem schweren LKW kollidierte. Bei dem Unfall wurde der Fahrer nur leicht verletzt, seine schwangere Freundin kam bei dem Unfall ums Leben.

Der Fahrer des Motorrads, der 30 Jahre alte Danny Glass gab zunächst zu Protokoll, dass er einem PKW ausweichen wollte, und bei einer Vollbremsung die Kontrolle über das Motorrad verlor und gen einen 18-Rad LKW prallte. Bei dem Unfall kam seine Lebenspartnerin, die 41 Jahre alte Sophie Anderson, die im sechsten Monat schwanger war, noch am Unfallort ums Leben. Die Sanitäter konnten nur noch den Tod der schwangeren Frau bestätigen.

Nachdem die Polizei den Unfall und die Zeugenaussagen sowie die Aussage des 30-jährigen Herrn Glass zu Protokoll genommen hatten, berichtete Herr Glass jedoch bereits am nächsten Tag auf YouTube eine andere Variante des Unfalls.

Er sagte: „Ich war zusammen mit Frau Anderson auf dem Motorrad unterwegs, als plötzlich ein anderes Fahrzeug vor mir auftauchte. Ich musste eine Vollbremsung machen und dabei geriet das Motorrad ins Schleudern“.

„Ich habe noch versucht den Roller zu stabilisieren, aber mit zwei Personen auf dem Motorrad war das nicht einfach. Der Roller kippte auf die rechte Seite und wir wurden durch die Luft geschleudert“.

Der 30 Jahre alte LKW Fahrer Herr Nattawoot Kimchue, der ebenfalls an dem Unfall beteiligt war, wurde von den Beamten vor Ort zunächst wegen rücksichtlosem Fahren mit Todesfolge belastet.

Die Beamten erklärten, dass auch Herr Glass mit einer Anzeige wegen rücksichtlosem Fahren mit Todesfolge belastet wurde. Ob die beiden Personen noch an Ort und Stelle festgenommen wurde, konnte bisher nicht in Erfahrung gebracht werden.

Díe zuständigen Ermittler erklärten gegenüber der lokalen Presse, dass man zunächst das Urteil der Gerichtsmedizin abwarten will, bevor der Unfall an ein Gericht weiter geleitet wird.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

One Response to Phuket: Briten droht Anklage wegen rücksichtlosen Fahren

  1. STIN STIN says:

    also das jemand nach dem Tod seiner schwangeren Freundin noch die Kraft hat, sich vor die
    Kamera zu stellen, um dort öffentlich zu weinen – halt ich schon für sehr merkwürdig.
    Er stellt ja nun ein Video nach dem anderen auf Youtube. Dafür soll es auch Geld geben.
    Wahnsinn…..

      (Zitat)  (Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com