IATA fordert Vergrösserungen der Airports in Thailand

Der Internationale Luftverkehrsverband (IATA) fordert von Thailand, das Upgrading der thailändischen Flughäfen zu intensivieren, insbesondere den Bangkoker Airport Suvarnabhumi.

Damit soll gesichert werden, dass in den nächsten 20 Jahren die steigende Anzahl von Flugpassagieren keine Probleme bereitet.

Verkehrsminister Arkhom Termpittayapaisith gab bei Gesprächen mit Repräsentanten von IATA zu, dass es mit dem Ausbau von Suvarnabhumi, mit dem letztes Jahr begonnen wurde, „sehr langsam“ voranginge. Welche Hürden dem Ausbau entgegenstehen, sagte er nicht, meinte aber, dass klar sei, dass es hier schneller gehen müsse.

Suvarnabhumi soll ein neues Terminal und eine neue Startbahn erhalten, damit dort problemlos 60 Millionen Fluggäste pro Jahr abgefertigt werden können.

Der 2006 gebaute Flughafen ist für 45 Millionen Passagiere ausgelegt. Wegen des starken Wachstums der Zivilluftfahrt wird dies nicht ausreichen.

Die Luftfahrt in der asiatisch-pazifischen Region, insbesondere Thailand, wächst sehr schnell, daher wolle die IATA, dass Thailand die Kapazität der Flughäfen erhöhe, berichtete der Verkehrsminister. In den ersten 4 Monaten dieses Jahres kamen 12 Millionen Touristen nach Thailand.

Zudem sollen Beamte auf den Flughäfen schneller arbeiten, sagte er und meinte damit die Personenkontrollen durch die Grenzpolizei bei Ein- und Ausreise.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

41 Kommentare zu IATA fordert Vergrösserungen der Airports in Thailand

  1. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das sind alles keine Aufgaben der Daseinsfuersorge. Es gibt da andere Gruende, warum der Staat da Teile haelt!

    über Daseinsfürsorge hatten wir nicht diskutiert. Du drehst ab…..
    Wir hatten nur darüber diskutiert, das eben Staat nicht alleine für Investitionen, Modernisierungen usw. aufkommen muss, auch wenn
    er Anteile an Privat-Unernehmen hat. Alle zahlen jeweils nach ihrem Anteil.

    Ich habe dir deine Aussage widerlegt, reicht für mich – ist abgehakt.

    So isses. Nur hast auch hier DU den Spitznamen Verdreher! 5555555
    Die IATA hat nie das gefordert, was ihr hier darstellt.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Thai darf keine Auftraege an Gesellschaften vergeben (ohne Ausschreibung /Wettbewerb), wennn die nicht auch zu 100% in Staatshand sind, weil so dann Gewinne verschwurbelt werden. Aber auch das hatten wir schonmal. Bist du neu!? Oder Alzheimer?

    doch, macht sie aber. Hat es auch gemacht, während der Thaskin-Zeit. Der hat da kräftig mit verdient und abgesahnt.

    SO isses!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es braucht keine InselLoesungen, sondern ein Gesamtkonzept! Aber bitte auch hier kein STIN-Chaos-“Konzept”.

    so ist es – es braucht keine „Inseln“ – also mehrere Airports, sondern einen grossen Gesamt-Airport, der die intern. Flüge abwickelt.
    Don Mueang ist auch bullshit. Das kann alles der Suva-Airport abwickeln. Einfach dementsprechend ausbauen, dann müsste man nicht Millionen
    Touristen mit Busse, Taxis usw. zum Anschluss-Flug zu einem anderen Flughafen bringen. In der heissen Zeit nicht immer ein Vergnügen und
    wenn es mal wieder Staus gibt, wegen Demos – verpasst man auch noch seinen Flug in die Provinz.

    Das sind Insel-Lösungen und Chaos-Konzepte.

    dAS IST ALLES EINE fRAGE DER ORGANISATION!
    Es braucht erst einmal eine IST-Aufnahme, ueberall da,was dazu gehoert. ALLES!!!
    DANN muss die SOLL-Loesung erarbeitet werden, …..

    Was das soll’s, das sind auch wieder nur Perlen vor die Verdreher geschuettet!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Das sind alles keine Aufgaben der Daseinsfuersorge. Es gibt da andere Gruende, warum der Staat da Teile haelt!

      über Daseinsfürsorge hatten wir nicht diskutiert. Du drehst ab…..
      Wir hatten nur darüber diskutiert, das eben Staat nicht alleine für Investitionen, Modernisierungen usw. aufkommen muss, auch wenn
      er Anteile an Privat-Unernehmen hat. Alle zahlen jeweils nach ihrem Anteil.

      Ich habe dir deine Aussage widerlegt, reicht für mich – ist abgehakt.

      So isses. Nur hast auch hier DU den Spitznamen Verdreher! 5555555
      Die IATA hat nie das gefordert, was ihr hier darstellt.

      doch, hat sie.

      http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/80980-iata-verlangt-schnelles-flughafen-upgrade.html

      Die schreiben “verlangt” – wir schreiben halt “fordert” – passt also auch so. Warum lügst du letzte Zeit so oft.
      Du behauptest etwas – ich widerlege das und du hast das in 2 Tagen wieder vergessen und behauptest wieder was falsches?

      dAS IST ALLES EINE fRAGE DER ORGANISATION!
      Es braucht erst einmal eine IST-Aufnahme, ueberall da,was dazu gehoert. ALLES!!!
      DANN muss die SOLL-Loesung erarbeitet werden, …..

      Was das soll’s, das sind auch wieder nur Perlen vor die Verdreher geschuettet!!

      ja, macht die IATA schon und legt es der Thai-Regierung vor. Die sind auch gegen 2 intern. Hauptflughäfen.

      http://der-farang.com/de/pages/iata-gegen-zwei-internationale-flughaefen

      Aber ich weiss. IATA kann auch nix. :-))))))))))))))))))

        (Zitat)  (Antwort)

  2. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: In D gibt es das Nicht!!! 100% und fertig!

    doch, bei VW.

    iCH DACHTE MIR, du Verdreher wirst dieses Beispiel bringen!! DAS haben die Siegermaechte so durchgedrueckt!

    also gibt es das doch.

    Ja Schatzilein, stell dir mal vor!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber ich bin ja nicht so: hier noch weitere Privatunternehmen, an denen der Staat beteiligt ist

    KfW – 32%
    Deutsche Post – 21%
    Airbus – 12,4%
    EnBW/Energiekonzern Baden W. –
    Der Südweststaat braucht das Geld woanders dringender: Seit 2010 hält Baden-Württemberg fast die Hälfte am heimischen Energiekonzern EnBW. Das ist aktuell 3,2 Milliarden Euro wert. Gezahlt hatte das Land für den damals als industriepolitischer Coup gefeierten Deal unter CDU-Ministerpräsident Stefan Mappus 4,7 Milliarden. Statt üppige Dividenden zu kassieren, musste die grün-rote Nachfolgeregierung sogar Kapital nachschießen – und sich mit der Aufgabe herumschlagen, dem Atomstromspezialisten eine neue Aufgabe in der Energiewende zu geben.

    Commerzbank – 15%

    Frankfurt Airport – 31%

    und noch viele weitere Beispiele – erspar ich mir.

    Deine Lüge dazu halt ich für widerlegt.

    Das sind alles keine Aufgaben der Daseinsfuersorge. Es gibt da andere Gruende, warum der Staat da Teile haelt!
    Es geht hier um den Grundsatz (Haushaltsgrundsatz) der Staat darf nur kostendeckend arbeiten, also gibt es keine Gewinnausschuettung. Das heisst ganz einfach, die Preise sind zu senken!!! Geringe, zeitliche ueberschuesse sind in Ruecklagen zu verwahren. Das ist das gleiche Prinzip wie bei zB Gebuehrenhaushalten.
    DAS schliesst indirekt dann auch aus, dass Staatsbetriebe “Toechter” ohne Ausschreibung/ Wettbewerb beauftragen, die nicht zu 100% in Staatsbesitz sind.
    Es sind ganz einfach Staatsgelder, die nicht zur Bereicherung Einzelner, Bevorzugter dienen!
    Ich bin im Gesellschafts-/Aktienrecht, …. nicht so fit, um mich gegen ein Heer von Verdrehern zu behaupten,deswegen wuerde ich auch hier einen neutralen Gutachter einschalten!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Dame ist nach den Gesetzen der meisten Rechtsstaaten eine Heiratsschwindlerin!!!

    nein, ist sie nicht – solange sie nicht den Männern nachweislich die Ehe verspricht und aufgrund dessen dann erst
    kassiert. Wenn sie im Bett so gut ist, das die Männer beginnen mit dem Schw..z zu denken und gleich die Brieftaschen öffnen,
    ist das kein Heiratsschwindel, weil es nie ein Heiratsversprechen gegeben hat.
    Weiss man in den 5000 Fällen natürlich nicht – aber TH ist ja auch kein Rechtsstaat.

    TH IST ein Rechtsstaat! Nach meinem Rechtsempfinden ist die Dame eine Betruegerin.
    Ist aber hier eher OT.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Ich gehe schon davon aus, dass das Aktiengesetz in TH den intern. Standards entspricht, weil sonst würden ja keine Investoren aus Japan, Südkorea usw.
    nach TH ziehen.

    Die Aktionaere haben doch Vorteile!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Aktiengesetz hat nur indirekt damit zu tun. Es geht hier mehr um HaushaltsGesetze, Haushaltsgrundsaetzegesetze, ….. die auch in D erst Mitte der 60er reformiert wurden.
    Fuer diese StaatsAktien werden keine Auslaender gebraucht, im Gegenteil!!!

    es läuft wie in DACH auch. Ausländer gibt es bei Thai Airways nicht, soviel ich weiss.

    Die Thai darf keine Auftraege an Gesellschaften vergeben (ohne Ausschreibung /Wettbewerb), wennn die nicht auch zu 100% in Staatshand sind, weil so dann Gewinne verschwurbelt werden. Aber auch das hatten wir schonmal. Bist du neu!? Oder Alzheimer?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn man dort also besser organisiert , braucht es eher keinen Ausbau zumal viel auch noch an die Schnellbahn verloren geht!

    Ausbau ist wirtschaftlicher als viele Einzel-Flughäfen.

    Was hat das wiedermal mit meiner Feststellung zu tun?! :evil:
    Es braucht keine InselLoesungen, sondern ein Gesamtkonzept! Aber bitte auch hier kein STIN-Chaos-“Konzept”.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Das sind alles keine Aufgaben der Daseinsfuersorge. Es gibt da andere Gruende, warum der Staat da Teile haelt!

      über Daseinsfürsorge hatten wir nicht diskutiert. Du drehst ab…..
      Wir hatten nur darüber diskutiert, das eben Staat nicht alleine für Investitionen, Modernisierungen usw. aufkommen muss, auch wenn
      er Anteile an Privat-Unernehmen hat. Alle zahlen jeweils nach ihrem Anteil.

      Ich habe dir deine Aussage widerlegt, reicht für mich – ist abgehakt.

      TH IST ein Rechtsstaat! Nach meinem Rechtsempfinden ist die Dame eine Betruegerin.
      Ist aber hier eher OT.

      bei dir als Nordkorea-Liebhaber ist wohl auch dieser Staat ein Rechtsstaat :-)
      Ein Diktator, der einen selbst-geschaffenen § 44 einsetzt, um alle Gesetze zu brechen, um Straffreiheit zu erreichen usw.
      kann kein Rechtsstaat sein. Auch wenn dir das wieder alle deine Träume zerbröselt.

      Jeder Beamter hat in einem Rechtsstaat das Recht, gegen eine Suspendierung, Entlassung die Gerichte anzurufen und auf Wiedereinstellung zu klagen.
      In TH nicht – per § 44 werden Beamte entlassen, degradiert und sogar gewählte Bürgermeister ohne Begründung, ohne das der BM etwas getan hat,
      einfach abgesetzt. Das geht in keinem Rechtsstaat in der EU – Link bitte, wenn es doch gehen sollte.

      Nach meinem Rechtsempfinden ist die Dame eine Betruegerin.
      Ist aber hier eher OT.

      kommt drauf an, wie sie es anstellt. Verspricht sie dem Freier etwas, was sie dann nicht hält – ist es Betrug.
      Bietet sie ihm aber nur guten Sex und der Mann zahlt ohne Forderungen zu stellen, dann ist sie nur eine gute Nutte.
      Kassiert sie aber nicht vorher, sondern macht es so – das er selbst zahlt, ist sie offiziell nicht mal eine Nutte.

      Die Thai darf keine Auftraege an Gesellschaften vergeben (ohne Ausschreibung /Wettbewerb), wennn die nicht auch zu 100% in Staatshand sind, weil so dann Gewinne verschwurbelt werden. Aber auch das hatten wir schonmal. Bist du neu!? Oder Alzheimer?

      doch, macht sie aber. Hat es auch gemacht, während der Thaskin-Zeit. Der hat da kräftig mit verdient und abgesahnt.
      Mit § 44 geht auch bei der Thai-Airways alles locker vom Hocker.

      Es braucht keine InselLoesungen, sondern ein Gesamtkonzept! Aber bitte auch hier kein STIN-Chaos-“Konzept”.

      so ist es – es braucht keine “Inseln” – also mehrere Airports, sondern einen grossen Gesamt-Airport, der die intern. Flüge abwickelt.
      Don Mueang ist auch bullshit. Das kann alles der Suva-Airport abwickeln. Einfach dementsprechend ausbauen, dann müsste man nicht Millionen
      Touristen mit Busse, Taxis usw. zum Anschluss-Flug zu einem anderen Flughafen bringen. In der heissen Zeit nicht immer ein Vergnügen und
      wenn es mal wieder Staus gibt, wegen Demos – verpasst man auch noch seinen Flug in die Provinz.

      Das sind Insel-Lösungen und Chaos-Konzepte.

        (Zitat)  (Antwort)

  3. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In D gibt es das Nicht!!! 100% und fertig!

    doch, bei VW.

    iCH DACHTE MIR, du Verdreher wirst dieses Beispiel bringen!! DAS haben die Siegermaechte so durchgedrueckt!
    Ihr seid mir echt zu bloed! Aber scheinbar ist es sehr einfach, so in Schwellenlaendern die Entscheidungstraeger ueber den Tisch zu ziehen!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man sollte die aeltliche Dame die jetzt Heiratsschwindler-Kurse fuer Prostituierte anbietet, fragen ob sie nicht auch OrganisationsKurse anbieten kann. Talent scheint sie dafuer zu haben.

    also ich gehe eigentlich davon aus, das sie keine Prostituierten schult – die finden meist selbst einen Farang und können den einwickeln.
    Das sind dann eher Thaifrauen, die gerne ins Ausland möchten, Geld für Familie benötigen usw. – also weniger Bardamen, Professionelle.

    Die Dame ist nach den Gesetzen der meisten Rechtsstaaten eine Heiratsschwindlerin!!! Ausserdem gehoert sie durch die haeufig wechselnden Partner zur HochrisikoGruppe in Bezug auf AIDS. Vielleicht musste sie auch deswegen aussteigen.
    Bei den “5.000” Faellen ist sie, glaubt man den Empfehlungen, auch oefters nur uebersBett gezogen worden und ist finanziell leer ausgegangen.
    Waere in TH die Prutitution erlaubt, waere sie auch dort eine NUTTE!
    Wobei ich auch vor allen Damen aus dem Gewerbe Achtung habe! Heiratsschwindlerinnen gehoeren aber weggesperrt!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich gehe schon davon aus, dass das Aktiengesetz in TH den intern. Standards entspricht, weil sonst würden ja keine Investoren aus Japan, Südkorea usw.
    nach TH ziehen.

    Das Aktiengesetz hat nur indirekt damit zu tun. Es geht hier mehr um HaushaltsGesetze, Haushaltsgrundsaetzegesetze, ….. die auch in D erst Mitte der 60er reformiert wurden.
    Fuer diese StaatsAktien werden keine Auslaender gebraucht, im Gegenteil!!! :evil:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: weil sonst würden ja keine Investoren aus Japan, Südkorea usw.
    nach TH ziehen.

    Ich denke das haengt hauptsaechlich mit den Umweltgesetzen in diesen Laendern zusammen!!! Das ist ein sehr groasser Kostenfaktor heute und noch mehr in der Zukunft, wenn man den Dreck beseitigen muss! :evil:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist fuer mich ein Widerspruch:

    IATA: U-Tapao nur für Inlandsstrecken ohne Anschlussflüge
    http://der-farang.com/de/pages/iata-u-tapao-nur-fuer-inlandsstrecken-ohne-anschlussfluege

    was verstehst du denn nicht – ist doch klar und deutlich formuliert. Man will nicht einen 3. Flughafen für BKK.

    Das ist ja auch ein Flughafen fuer Pattaya und Region, der BKK entlastet!
    Wenn man dort also besser organisiert , braucht es eher keinen Ausbau zumal viel auch noch an die Schnellbahn verloren geht!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: In D gibt es das Nicht!!! 100% und fertig!

      doch, bei VW.

      iCH DACHTE MIR, du Verdreher wirst dieses Beispiel bringen!! DAS haben die Siegermaechte so durchgedrueckt!

      also gibt es das doch.

      Aber ich bin ja nicht so: hier noch weitere Privatunternehmen, an denen der Staat beteiligt ist

      KfW – 32%
      Deutsche Post – 21%
      Airbus – 12,4%
      EnBW/Energiekonzern Baden W. –
      Der Südweststaat braucht das Geld woanders dringender: Seit 2010 hält Baden-Württemberg fast die Hälfte am heimischen Energiekonzern EnBW. Das ist aktuell 3,2 Milliarden Euro wert. Gezahlt hatte das Land für den damals als industriepolitischer Coup gefeierten Deal unter CDU-Ministerpräsident Stefan Mappus 4,7 Milliarden. Statt üppige Dividenden zu kassieren, musste die grün-rote Nachfolgeregierung sogar Kapital nachschießen – und sich mit der Aufgabe herumschlagen, dem Atomstromspezialisten eine neue Aufgabe in der Energiewende zu geben.

      Commerzbank – 15%

      Frankfurt Airport – 31%

      und noch viele weitere Beispiele – erspar ich mir.

      Deine Lüge dazu halt ich für widerlegt.

      Link Nr. 40 – starte bei 40, damit es keine Überschneidungen gibt)
      http://www.manager-magazin.de/fotostrecke/diese-konzerne-gehoeren-bund-und-laendern-fotostrecke-128754-9.html

      Die Dame ist nach den Gesetzen der meisten Rechtsstaaten eine Heiratsschwindlerin!!!

      nein, ist sie nicht – solange sie nicht den Männern nachweislich die Ehe verspricht und aufgrund dessen dann erst
      kassiert. Wenn sie im Bett so gut ist, das die Männer beginnen mit dem Schw..z zu denken und gleich die Brieftaschen öffnen,
      ist das kein Heiratsschwindel, weil es nie ein Heiratsversprechen gegeben hat.
      Weiss man in den 5000 Fällen natürlich nicht – aber TH ist ja auch kein Rechtsstaat. Hat sie aber Sinsod kassiert, dann wäre das
      rückzahlbar – aber dazu müssten die Gehörnten erstmal klagen, nachweisen das sie die Ehe versprochen hat usw.

      Ausserdem gehoert sie durch die haeufig wechselnden Partner zur HochrisikoGruppe in Bezug auf AIDS.

      ausser sie hatte es schon von Beginn an, oder sie bestand auf Kondom. Beides weiss man nicht.

      Bei den “5.000” Faellen ist sie, glaubt man den Empfehlungen,
      auch oefters nur uebersBett gezogen worden und ist finanziell leer ausgegangen.

      ausser sie hat erst mit dem Farang geschlafen, wenn sie schon 1000e Baht kassiert hat. Ich schätze die Frau nicht für dumm ein.
      Da gibt es ja den Trick mit der Periode, man kann also nicht gleich ins Bett – aber der Farang zahlt schon die 5-7 Tage.
      Hotel, Geld, Essen, Schmuck, Kleidung usw. – das eine Thai von der Bar mit einem Farang 5-7 Tage zusammen lebt und keinen Cent verlangt,
      halte ich für absolut unglaubwürdig.

      Waere in TH die Prutitution erlaubt, waere sie auch dort eine NUTTE!

      nicht wäre – sie ist eine Nutte. Halt eine illegale Nutte. Aber trotzdem Nutte…. – wie auch viele andere Frauen auch, auch die es bis ins
      weisse Haus geschafft haben. Nicht Monika L. :-)
      Bei vielen umschreibt man es halt – Model, Tänzerin, Schauspielerin (weil sie einmal in einem Werbefilm Statistin war) usw.

      Wobei ich auch vor allen Damen aus dem Gewerbe Achtung habe! Heiratsschwindlerinnen gehoeren aber weggesperrt!

      naja, wo zieht man hier die Grenze. Was macht man mit denen Frauen, die jemanden nur wegen des Geldes geheiratet haben,
      damit sie später erben können? Auch Heiratsschwindlerin – wie will man das beweisen. Siehe First Lady, siehe Ex-Frau von Tiger Woods usw.
      Alles eigentlich Nutten…. – jetzt sind sind einige davon 100e Millionen USD schwer.

      STIN: Ich gehe schon davon aus, dass das Aktiengesetz in TH den intern. Standards entspricht, weil sonst würden ja keine Investoren aus Japan, Südkorea usw.
      nach TH ziehen.

      Das Aktiengesetz hat nur indirekt damit zu tun. Es geht hier mehr um HaushaltsGesetze, Haushaltsgrundsaetzegesetze, ….. die auch in D erst Mitte der 60er reformiert wurden.
      Fuer diese StaatsAktien werden keine Auslaender gebraucht, im Gegenteil!!!

      es läuft wie in DACH auch. Ausländer gibt es bei Thai Airways nicht, soviel ich weiss. Braucht man auch nicht, ausser sie investieren Milliarden.
      Dann natürlich schon.

      Das ist ja auch ein Flughafen fuer Pattaya und Region, der BKK entlastet!

      ja, eben das sollte nicht sein. Warum muss man einen Haupt-Airport entlasten müssen. Momentan schon mit 2 Flughäfen.
      Dann upgraded man halt den Suva-Airport und das war es dann.

      Wenn man dort also besser organisiert , braucht es eher keinen Ausbau zumal viel auch noch an die Schnellbahn verloren geht!

      Ausbau ist wirtschaftlicher als viele Einzel-Flughäfen.
      Sobald ein Airport nur eine Ausland-Destination anfliegt, gilt er als
      International Airport und schon spielen auf einmal 100e Welt-Organisationen mit und haben ihre Finger dabei. Sei es IATA, sei es ICAO, sei es EU-Orgas, USA-Orgas usw.
      Dann müssen mehr als intern. Standards eingehalten werden, die Piloten müssen anders geschult werden usw. Ich bin überzeugt, dass das gesamte Tower-Personal in U-Tapao ausgewechselt werden müsste, wenn hier intern. Flüge landen würden.
      Die müssen dann Englisch können – das war ja das Problem seinerzeit bei NOK-Air.
      Als die überprüft werden sollten, haben viele Piloten gekündigt.

      Nationale Airports unterliegen nicht den gleichen intern. Anforderungen, wie intern.
      Airports.

        (Zitat)  (Antwort)

  4. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Nein, das läuft schon anders. Einfach mal das Aktiengesetz in TH lesen. Deine Frau sucht dir das gerne raus, denke ich mal.

    Ich schreibe ja auch nicht vom Aktiengesetz in TH.

    eigentlich schon, wenn du der Meinung bist, das in TH das Aktienrecht anders läuft als in DACH. Es läuft ziemlich gleich, was
    Dividenden, Investitionen und RÜcklagen betrifft. Alle beteiligen sich gem. den Anteilen daran. Wie in DACH auch.

    Es gibt weltweit keine AG, wo der Staat Verluste ausgleichen muss, wenn er Anteile hält und die Privat-Investoren/Aktienbesitzer nicht.
    Das existiert nur in deinem Träumen/Verfolgungswahn.

    In D gibt es das Nicht!!! 100% und fertig!
    Es ist alles eine Frage des Konzeptes und der Organisation.
    Man sollte die aeltliche Dame die jetzt Heiratsschwindler-Kurse fuer Prostituierte anbietet, fragen ob sie nicht auch OrganisationsKurse anbieten kann. Talent scheint sie dafuer zu haben.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: STIN: Nein, das läuft schon anders. Einfach mal das Aktiengesetz in TH lesen. Deine Frau sucht dir das gerne raus, denke ich mal.

      Ich schreibe ja auch nicht vom Aktiengesetz in TH.

      eigentlich schon, wenn du der Meinung bist, das in TH das Aktienrecht anders läuft als in DACH. Es läuft ziemlich gleich, was
      Dividenden, Investitionen und RÜcklagen betrifft. Alle beteiligen sich gem. den Anteilen daran. Wie in DACH auch.

      Es gibt weltweit keine AG, wo der Staat Verluste ausgleichen muss, wenn er Anteile hält und die Privat-Investoren/Aktienbesitzer nicht.
      Das existiert nur in deinem Träumen/Verfolgungswahn.

      In D gibt es das Nicht!!! 100% und fertig!

      doch, bei VW. Auch da ist der Staat mit Aktien dabei, nicht 70% – wie in TH, sondern über Niedersachsen mit 20%.
      Auch hier muss Niedersachsen mit diesen 20% für Verluste, Rückstellungen und Investitionen gerade stehen.

      Man sollte die aeltliche Dame die jetzt Heiratsschwindler-Kurse fuer Prostituierte anbietet, fragen ob sie nicht auch OrganisationsKurse anbieten kann. Talent scheint sie dafuer zu haben.

      also ich gehe eigentlich davon aus, das sie keine Prostituierten schult – die finden meist selbst einen Farang und können den einwickeln.
      Das sind dann eher Thaifrauen, die gerne ins Ausland möchten, Geld für Familie benötigen usw. – also weniger Bardamen, Professionelle.

      Ich gehe schon davon aus, dass das Aktiengesetz in TH den intern. Standards entspricht, weil sonst würden ja keine Investoren aus Japan, Südkorea usw.
      nach TH ziehen.

        (Zitat)  (Antwort)

  5. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nein, das läuft schon anders. Einfach mal das Aktiengesetz in TH lesen. Deine Frau sucht dir das gerne raus, denke ich mal.

    Ich schreibe ja auch nicht vom Aktiengesetz in TH.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Nein, das läuft schon anders. Einfach mal das Aktiengesetz in TH lesen. Deine Frau sucht dir das gerne raus, denke ich mal.

      Ich schreibe ja auch nicht vom Aktiengesetz in TH.

      eigentlich schon, wenn du der Meinung bist, das in TH das Aktienrecht anders läuft als in DACH. Es läuft ziemlich gleich, was
      Dividenden, Investitionen und RÜcklagen betrifft. Alle beteiligen sich gem. den Anteilen daran. Wie in DACH auch.

      Es gibt weltweit keine AG, wo der Staat Verluste ausgleichen muss, wenn er Anteile hält und die Privat-Investoren/Aktienbesitzer nicht.
      Das existiert nur in deinem Träumen/Verfolgungswahn.

        (Zitat)  (Antwort)

  6. emi_rambus sagt:

    Das ist fuer mich ein Widerspruch:

    IATA: U-Tapao nur für Inlandsstrecken ohne Anschlussflüge
    http://der-farang.com/de/pages/iata-u-tapao-nur-fuer-inlandsstrecken-ohne-anschlussfluege

    Charterfluege und Linienfluege. Auch direkte Inlandfluege nach Phuket und Chiang Mai.
    Genau das braechte aber die Geforderte Entlastung!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Das ist fuer mich ein Widerspruch:

      IATA: U-Tapao nur für Inlandsstrecken ohne Anschlussflüge
      http://der-farang.com/de/pages/iata-u-tapao-nur-fuer-inlandsstrecken-ohne-anschlussfluege

      was verstehst du denn nicht – ist doch klar und deutlich formuliert. Man will nicht einen 3. Flughafen für BKK.

      Charterfluege und Linienfluege. Auch direkte Inlandfluege nach Phuket und Chiang Mai.
      Genau das braechte aber die Geforderte Entlastung!

      das gibt es doch schon. Ich fliege auch von CM nach U-Tapao, wenn ich nach Rayong möchte.

        (Zitat)  (Antwort)

  7. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi:rambus: Nur zu 70%!!!!!!!! Auch bei 100% waere es einzig Sache der AG!!! Dann muesste es auch neue Aktien geben, die dann zu 100% an den Staat gehen oder die 30% PrivatAktionaere schiessen auch zu!!

    natürlich schiessen die Klein-Aktionäre auch zu, genau 30%. Gewinne und Verluste werden i.d.R. auch so aufgeteilt.

    Das glaube ich eben nicht! Den Rest schenke ich mir!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: emi:rambus: Nur zu 70%!!!!!!!! Auch bei 100% waere es einzig Sache der AG!!! Dann muesste es auch neue Aktien geben, die dann zu 100% an den Staat gehen oder die 30% PrivatAktionaere schiessen auch zu!!

      natürlich schiessen die Klein-Aktionäre auch zu, genau 30%. Gewinne und Verluste werden i.d.R. auch so aufgeteilt.

      Das glaube ich eben nicht! Den Rest schenke ich mir!

      ob du das glaubst, oder in China ein Sack Reis umfällt, ist eigentlich unwichtig.
      Kaufe ich 10% Aktien, beteilige ich mich autom. mit diesen 10% am Gewinn und am Verlust. Wird weltweit so gehandhabt.
      Sonst gäbe es keine Investoren weltweit, wenn ich 30% Aktien kaufe und darf dann nur Verluste und Investitionen ausgleichen.
      Nein, das läuft schon anders. Einfach mal das Aktiengesetz in TH lesen. Deine Frau sucht dir das gerne raus, denke ich mal.

        (Zitat)  (Antwort)

  8. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Es gibt hier keine Fake-Meldungen.

    emi:rambus: Da habe ich bei eurer Ueberschrift aber schon Probleme!
    Ich erspare mir, was die IATA tatsaechlich fordert, kann jeder selbst lesen!

    STIN: genau, das kann jeder selbst, auch hier im Bericht nachlesen.

    emi:rambus: Eigentlich nur beim Bericht der BKK-Post!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi:rambus: Es sollte erstmal aufgezeigt werden, was es beim Suvarnabhumi fuer
    Probleme, Widerstaende, ….. gibt. Ich denke ein Ausbau ist ueberhaupt nicht moeglich!!!!

    STIN: doch, die haben noch Platz für neue Landebahnen usw.

    emi:rambus: Die Landebahn am Boden ist nicht das Problem! Es geht um die Haeuser in den An-/AbflugSchneissen!! Wo in D (zB) Schallschutzfenster ausreichen, kann man das in TH bei den Duennen Waenden voll vergessen.
    Ausgegebene Ohrstoepsel und Schlaftabletten waeren in DACH der Skandal schlechthin!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: In Zukunft bitte alleine suchen. Ich hab nicht immer Zeit, die die Quellen rauszusuchen.

    emi:rambus: Und ich dachte, ihr wuerdet die hinterlegen, wenn ihr die Beitraege kopiert!?

    STIN: nein, wie schon erwähnt – sind ja oft mehrere Quellen.
    Gestern auch wieder – einen Absatz von dort, dann wieder einen anderen von einer anderen Quelle. Man sucht sich halt Infos zusammen und
    erstellt dann einen Bericht. Wir kopieren also nicht immer nur einen Bericht.

    emi:rambus: Um so sorgfaelltiger solltet ihr die Quellen fuer euch notieren!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN:
    emi_rambus: Wie will denn die FlughafenGesellschaft den Ausbau finanzieren??

    STIN: mit Krediten oder Rücklagen, oder beides.
    Sind ja Staatsbetriebe. Die können die Forderung erfüllen oder sie werden von IATA abgeschnitten, denen ist das egal. TH wohl nicht.

    emi:rambus: Das steht im Investitionsprogram des Staates! Wieso, wenn es eine AG ist!!!

    STIN: eine AG die dem Staat gehört.

    emi:rambus: Nur zu 70%!!!!!!!! Auch bei 100% waere es einzig Sache der AG!!! Dann muesste es auch neue Aktien geben, die dann zu 100% an den Staat gehen oder die 30% PrivatAktionaere schiessen auch zu!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN:
    emi:rambus: Und warum macht das der Staat fuer die Flughafengesellschaft??

    STIN: weil die AoT der Staat ist – ist je eine 100% Staatsfirma.

    emi:rambus: Liar ist nur zu 70% in Staatsbesitz!

    STIN: mag sein, aber auch mit 70% ist der Staat Mehrheits-Eigentümer und entscheidet letztendlich.

    emi:rambus: Siehe oben! DAS waere eine Einseitige Kapitalerhoehung! DAS freut die Privat-Aktionaere!
    emi:rambus: Das war ja wohl schon oefter?! Da fallen dann sicher auch die notwendigen Reparaturen drunter??! 555555555555555 :cry:
    emi:rambus: Und das nicht nur bei der Flughafen Gesellschaft! Auch bei der THAI!??, PTT, Bahn, EGAT, ……. alles zahlt der Steuerzahler???! Kein Wunder, dass der Staat so unsozial sein MUSS!! Und das alles lief ab 2001 ff!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN:
    emi:rambus: Wogehen denn die erwirtschafteten Abschreibungen hin??

    STIN: Gewinne,Dividenden usw. werden dann wohl 70:30 aufgeteilt. Ich kenne die AG-Verträge nicht. Wozu auch.

    emi:rambus: und die 70% des Staates gehen dann noch in Rueckstellungen der AG? 5555555 :cry:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi:rambus: Werden als Gewinne abgeschrieben? Wie sagst du, das waere ein amerikanisches System ? Al Capone oder wie!?

    STIN: könnte durchaus der Fall sein – aber gegen einige Staatssekretäre war Al Capone wohl nur ein kleiner Ganove.

    emi:rambus: Wenn DU das sagst!!! :cry:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: STIN: Es gibt hier keine Fake-Meldungen.

      emi:rambus: Da habe ich bei eurer Ueberschrift aber schon Probleme!
      Ich erspare mir, was die IATA tatsaechlich fordert, kann jeder selbst lesen!

      STIN: genau, das kann jeder selbst, auch hier im Bericht nachlesen.

      emi:rambus: Eigentlich nur beim Bericht der BKK-Post!

      ja, wenn man Englisch kann, können viele aber nicht bzw. verstehen dann alles falsch.
      Dann schon besser eine Übersetzung in Deutsch. Wer gutes Englisch kann, kann natürlich auch viele Berichte
      in der BKK-Post lesen, der muss nicht hier in Deutsch lesen.

      emi:rambus: Die Landebahn am Boden ist nicht das Problem! Es geht um die Haeuser in den An-/AbflugSchneissen!! Wo in D (zB) Schallschutzfenster ausreichen, kann man das in TH bei den Duennen Waenden voll vergessen.

      sollte es welche geben – § 44 und die Häuser sind weg. Wenn man Luxus-Autos ohne richterliche oder sonstige Verfügung beschlagnahmen kann, kann man das
      auch bei Häusern.

      STIN: nein, wie schon erwähnt – sind ja oft mehrere Quellen.
      Gestern auch wieder – einen Absatz von dort, dann wieder einen anderen von einer anderen Quelle. Man sucht sich halt Infos zusammen und
      erstellt dann einen Bericht. Wir kopieren also nicht immer nur einen Bericht.

      emi:rambus: Um so sorgfaelltiger solltet ihr die Quellen fuer euch notieren!!

      nein, dann müsste ich STIN 5 bis STIN 10 einstellen, keinen Bock dazu.
      Einfach selbst suchen, man findet dann schon alle Infos von hier auf verschiedene Quellen verteilt.
      Sollte man halt googeln können.
      Mach ich ja auch – ich vertraue auch nicht immer den Übersetzungen von TIP, WP, Farang usw. – also such ich das
      Original und setz dann das hier übersetzt rein. Somit geh ich Falsch-Übersetzungen aus dem Weg.
      Kann ich aber nicht bei jedem Artikel machen, zu zeitaufwendig. Kommt es glaubwürdig rüber, wird es übernommen, sonst nicht.

      emi:rambus: Nur zu 70%!!!!!!!! Auch bei 100% waere es einzig Sache der AG!!! Dann muesste es auch neue Aktien geben, die dann zu 100% an den Staat gehen oder die 30% PrivatAktionaere schiessen auch zu!!

      natürlich schiessen die Klein-Aktionäre auch zu, genau 30%. Gewinne und Verluste werden i.d.R. auch so aufgeteilt.

      emi:rambus: Siehe oben! DAS waere eine Einseitige Kapitalerhoehung! DAS freut die Privat-Aktionaere!

      gibt es i.d.R nicht. Kapitalerhöhungen werden von allen getätigt. Wird 1 Million Baht erhöht, zahlt der Staat 700.000 Baht und die Aktionäre
      300.000 Baht. Ausser die Verträge wurden anders abgeschlossen, aber denke ich eher nicht.
      Gibt es einseitige Kapitalerhöhungen – werden Gewinne der nicht mitziehenden Aktionäre neutralisiert. D.h. sie bekommen dann solange keine
      Gewinne ausbezahlt, bis eben die 300.000 Baht eingenommen worden sind. Solche einseitigen Kapitalerhöhungen kommen sehr selten vor.

      emi:rambus: Das war ja wohl schon oefter?! Da fallen dann sicher auch die notwendigen Reparaturen drunter??!

      nein, das wird alles nach Schlüssel 70:30 aufgeteilt.

      emi:rambus: Und das nicht nur bei der Flughafen Gesellschaft! Auch bei der THAI!??, PTT, Bahn, EGAT, ……. alles zahlt der Steuerzahler???! Kein Wunder, dass der Staat so unsozial sein MUSS!! Und das alles lief ab 2001 ff!!!

      nein, läuft nicht so. Sind nur deine Phantasien….

      emi:rambus: und die 70% des Staates gehen dann noch in Rueckstellungen der AG?

      immer 70:30 – nix anderes. Werden Rückstellungen getätigt, auch hier wieder: 70:30.

        (Zitat)  (Antwort)

  9. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt hier keine Fake-Meldungen.

    Da habe ich bei eurer Ueberschrift aber schon Probleme!
    Ich erspare mir, was die IATA tatsaechlich fordert, kann jeder selbst lesen!
    Ansonsten suche ich auch hier wieder ein Konzept!!!
    Suvarnabhumi (52,9mio), Don Mueang(30,3mio), ChiangMai (8,4mio), Phuket (12,8 mio), Krabi (3,7 mio), HatYai (3.6mio), …… insgesamt befoerdert TH zur Zeit 130-140mio Passagiere (national und international).
    Als naechstes soll der Ausbau von U-Tapao und die Schnellbahn.
    Es sollte erstmal aufgezeigt werden, was es beim Suvarnabhumi fuer Probleme, Widerstaende, ….. gibt. Ich denke ein Ausbau ist ueberhaupt nicht moeglich!!!!
    Laermschutz ist in TH etwas ganz anderes als zB in D, wo der Einbau von Laermschutzfenstern (zB) befriedigende Erfolge bringt. In TH ist das bei den duennen Waenden sinnlos!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In Zukunft bitte alleine suchen. Ich hab nicht immer Zeit, die die Quellen rauszusuchen.

    Und ich dachte, ihr wuerdet die hinterlegen, wenn ihr die Beitraege kopiert!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn jetzt Die Schnellbahn kommt, werden viel weniger fliegen!!!

    ja, die sollten schon mal beginnen, die Bäume dort zu fällen :-) Bis die Schnellbahn fertig ist, fliegen Flugzeuge schon ohne Piloten.

    Die Beteiligungen, UVP usw sind beimFlughafen noch gar nicht abgeschlossen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Wie will denn die FlughafenGesellschaft den Ausbau finanzieren??

    mit Krediten oder Rücklagen, oder beides.
    Sind ja Staatsbetriebe. Die können die Forderung erfüllen oder sie werden von IATA abgeschnitten, denen ist das egal. TH wohl nicht.

    Das steht im Investitionsprogram des Staates! Wieso, wenn es eine AG ist!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und warum macht das der Staat fuer die Flughafengesellschaft??

    weil die AoT der Staat ist – ist je eine 100% Staatsfirma.

    Liar ist nur zu 70% in Staatsbesitz!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wogehen denn die erwirtschafteten Abschreibungen hin??
    Werden als Gewinne abgeschrieben? Wie sagst du, das waere ein amerikanisches System ? Al Capone oder wie!?

    meinst du das nun ernst?
    Siehe oben.

    So isses, siehe oben! Oder auch “unten” in der Bilanz.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Es gibt hier keine Fake-Meldungen.

      Da habe ich bei eurer Ueberschrift aber schon Probleme!
      Ich erspare mir, was die IATA tatsaechlich fordert, kann jeder selbst lesen!

      genau, das kann jeder selbst, auch hier im Bericht nachlesen.

      Es sollte erstmal aufgezeigt werden, was es beim Suvarnabhumi fuer
      Probleme, Widerstaende, ….. gibt. Ich denke ein Ausbau ist ueberhaupt nicht moeglich!!!!

      doch, die haben noch Platz für neue Landebahnen usw.

      STIN: In Zukunft bitte alleine suchen. Ich hab nicht immer Zeit, die die Quellen rauszusuchen.

      Und ich dachte, ihr wuerdet die hinterlegen, wenn ihr die Beitraege kopiert!?

      nein, wie schon erwähnt – sind ja oft mehrere Quellen.
      Gestern auch wieder – einen Absatz von dort, dann wieder einen anderen von einer anderen Quelle. Man sucht sich halt Infos zusammen und
      erstellt dann einen Bericht. Wir kopieren also nicht immer nur einen Bericht.
      Daher kann ich nicht immer die Links zu den Original-Quellen raussuchen, weil auch oftmals ergänzende Infos von Twitter, TV usw
      mit eingearbeitet sind. Wie soll ich einen Link zu einer TV-Sendung einstellen? Wir werden jetzt etwas mehr Youtube-Videos einbetten,
      aber TV-Sendungen aufnehmen und dann einstellen, erspar ich mir momentan noch. Viel zu viel Arbeit…..

      STIN: emi_rambus: Wie will denn die FlughafenGesellschaft den Ausbau finanzieren??

      mit Krediten oder Rücklagen, oder beides.
      Sind ja Staatsbetriebe. Die können die Forderung erfüllen oder sie werden von IATA abgeschnitten, denen ist das egal. TH wohl nicht.

      Das steht im Investitionsprogram des Staates! Wieso, wenn es eine AG ist!!!

      eine AG die dem Staat gehört.

      STIN: Und warum macht das der Staat fuer die Flughafengesellschaft??

      weil die AoT der Staat ist – ist je eine 100% Staatsfirma.

      Liar ist nur zu 70% in Staatsbesitz!

      mag sein, aber auch mit 70% ist der Staat Mehrheits-Eigentümer und entscheidet letztendlich.

      STIN: Wogehen denn die erwirtschafteten Abschreibungen hin??

      Gewinne,Dividenden usw. werden dann wohl 70:30 aufgeteilt. Ich kenne die AG-Verträge nicht. Wozu auch.

      Werden als Gewinne abgeschrieben? Wie sagst du, das waere ein amerikanisches System ? Al Capone oder wie!?

      könnte durchaus der Fall sein – aber gegen einige Staatssekretäre war Al Capone wohl nur ein kleiner Ganove.

        (Zitat)  (Antwort)

  10. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus:
    emi_rambus: Also Liar da kein :LINK:
    Wer hat also Interesse an einem nicht erforderlichen Ausbau??

    STIN: Google, IATA usw. eingeben – dann hast du alles.
    Wir stellen keine Links mehr ein, sind ja tw. bis zu 10 Quellen. Ne, zu aufwendig.
    Selbst suchen…..

    Wie immer nur billige Ausreden! Fakemeldung!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: vermutlich die gleiche Abteilung, die das in D abgenommen hat.

    Fuer solche Links habt ihr vermutlich eine ganze Abteilung, die euch solche Ausreden-Vergleich raus suchen!? 55555555 laecherlich, habe nichts anderes von STINs-Maerchen erwartet!
    Es gibt keine Notwendigkeit fuer den Ausbau! Zumindest wurde der nicht dargestellt! Das was tatsaechlich ueberlastet ist, ist der Tower (90 Bewegungen in der Minute), was soll da eine weitere Bahn helfen.
    Grundsaetzlich hat es viele internationale Flughaefen in TH. Warum immer alles nach BKK. :roll:
    Wenn jetzt Die Schnellbahn kommt, werden viel weniger fliegen!!!
    emi_rambus: Wie will denn die FlughafenGesellschaft den Ausbau finanzieren??
    Und warum macht das der Staat fuer die Flughafengesellschaft??
    Wogehen denn die erwirtschafteten Abschreibungen hin?? Werden als Gewinne abgeschrieben? Wie sagst du, das waere ein amerikanisches System ? Al Capone oder wie!?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: emi_rambus:
      emi_rambus: Also Liar da kein :LINK:
      Wer hat also Interesse an einem nicht erforderlichen Ausbau??

      STIN: Google, IATA usw. eingeben – dann hast du alles.
      Wir stellen keine Links mehr ein, sind ja tw. bis zu 10 Quellen. Ne, zu aufwendig.
      Selbst suchen…..

      Wie immer nur billige Ausreden! Fakemeldung!!!

      http://www.bangkokpost.com/news/general/1254486/iata-urges-swift-airport-upgrades

      Es gibt hier keine Fake-Meldungen. Ob Bangkokpost Fake-Meldungen bringt, ich wage es zu bezweifeln.
      Das wäre nur dann plausibel – wenn die Regierung die Medien belügt, was ja schon sehr oft passiert ist, das waren dann “weisse Lügen” usw.
      Dann sind das natürlich Fakes – aber dafür können dann Medien nix.

      In Zukunft bitte alleine suchen. Ich hab nicht immer Zeit, die die Quellen rauszusuchen.

      STIN: vermutlich die gleiche Abteilung, die das in D abgenommen hat.

      Fuer solche Links habt ihr vermutlich eine ganze Abteilung, die euch solche Ausreden-Vergleich raus suchen!? 55555555 laecherlich, habe nichts anderes von STINs-Maerchen erwartet!

      nein, wie benötigen dazu genau 5 Sekunden – Google ist dein Freund. Es ist auch kein Märchen, es ist Fakt.
      Solche Abteilungen, wie eben in D auch, kontrollieren das.

      Wenn jetzt Die Schnellbahn kommt, werden viel weniger fliegen!!!

      ja, die sollten schon mal beginnen, die Bäume dort zu fällen :-) Bis die Schnellbahn fertig ist, fliegen Flugzeuge schon ohne Piloten.

      emi_rambus: Wie will denn die FlughafenGesellschaft den Ausbau finanzieren??

      mit Krediten oder Rücklagen, oder beides.
      Sind ja Staatsbetriebe. Die können die Forderung erfüllen oder sie werden von IATA abgeschnitten, denen ist das egal. TH wohl nicht.

      Und warum macht das der Staat fuer die Flughafengesellschaft??

      weil die AoT der Staat ist – ist je eine 100% Staatsfirma.

      Wogehen denn die erwirtschafteten Abschreibungen hin??
      Werden als Gewinne abgeschrieben? Wie sagst du, das waere ein amerikanisches System ? Al Capone oder wie!?

      meinst du das nun ernst?
      Siehe oben.

        (Zitat)  (Antwort)

  11. emi_rambus sagt:

    emi_rambus:
    emi_rambus: Also Liar da kein :LINK:
    Wer hat also Interesse an einem nicht erforderlichen Ausbau??

    emi_rambus: STIN sagt:
    29. Mai 2017 um 7:13 am

    emi_rambus: Das halte ich auch fuer einen Fake! Mein Kommentar war von 7:06am. Die Antwort haette ich nie uebersehen, wenn sie nur 7 Minuten spaeter gewesen waere!

    WO lernt man solche schaebigen Tricks?!

    emi_rambus:

    Deckenverkleidung herabgestürzt: Passagier verletzt
    http://der-farang.com/de/pages/herabstuerzende-deckenverkleidung-verletzt-passagier

    Wahnsinn, da broekelt Beton von der Tragdecke runter und weil das zu schwer ist, sturzt die abgehaengte Decke runter! WER nimmt so was ab??

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      emi_rambus:
      emi_rambus: Also Liar da kein :LINK:
      Wer hat also Interesse an einem nicht erforderlichen Ausbau??

      Google, IATA usw. eingeben – dann hast du alles.
      Wir stellen keine Links mehr ein, sind ja tw. bis zu 10 Quellen. Ne, zu aufwendig.
      Selbst suchen…..

      Deckenverkleidung herabgestürzt: Passagier verletzt
      http://der-farang.com/de/pages/herabstuerzende-deckenverkleidung-verletzt-passagier

      Wahnsinn, da broekelt Beton von der Tragdecke runter und weil das zu schwer ist, sturzt die abgehaengte Decke runter! WER nimmt so was ab??

      vermutlich die gleiche Abteilung, die das in D abgenommen hat.

      http://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/adlershof-bauarbeiter-bei-dach-einsturz-schwer-verletzt-26961484

        (Zitat)  (Antwort)

  12. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: In der Sache hier fehlt eigentlich zu der Forderung der IATA noch der Link, weil ich glaube nicht, das ist die Wahrheit!

    keine Ahnung ob die IATA lügt. Vermutlich auch Fake. :-)
    emi_rambus: Was sollen diese Sprueche?! Einfach nur einen LINK! Das reicht schon!!

    keine Ahnung. Musst halt suchen. Ich kopiere nicht alles, manche Berichte sind Patchwork, d.h. Infos aus Twitter zusammen mit
    Übersetzungen aus westl. Medien usw.
    Also einfach suchen, ich kann es auch. IATA eingeben, dazu noch Thailand usw. – dann hast du die Berichte darüber.

    Also Liar da kein :LINK:
    Wer hat also Interesse an einem nicht erforderlichen Ausbau??

    STIN sagt:
    29. Mai 2017 um 7:13 am

    Das halte ich auch fuer einen Fake! Mein Kommentar war von 7:06am. Die Antwort haette ich nie uebersehen, wenn sie nur 7 Minuten spaeter gewesen waere!

    WO lernt man solche schaebigen Tricks?!

      (Zitat)  (Antwort)

  13. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In der Sache hier fehlt eigentlich zu der Forderung der IATA noch der Link, weil ich glaube nicht, das ist die Wahrheit!

    keine Ahnung ob die IATA lügt. Vermutlich auch Fake. :-)

    Was sollen diese Sprueche?! Einfach nur einen LINK! Das reicht schon!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich bleibe dabei, die Daseinsvorsorge darf nur kostendeckend
    erledigt werden. Eine Gewinnausschuettung an Privat darf NICHT SEIN!!!!!!!

    das ist Müll. Lies den Satz nochmals ganz langsam.
    Es gibt keine Daseinsvorsorge, wo an Privat ausgeschüttet wird, weil Private keine Daseinsvorsorge betreiben.
    Mein lieber Buddha – hast du bis jetzt getrunken…… – dann solltest du nicht mehr schreiben.

    Nein, ich versuche zZ etwas Gewicht zu reduzieren und habe schon ueber eine Woche gar nichts mehr getrunken!! Ich habe dir schon mal gesagt, hoehre auf mit diesen billigen Beleidigungen!
    Ich habe auch keinen Bock auf deine Wortspielereien und Verdrehereien und vorsaetzlichen Missverstaendnissen.
    Es ist nicht im Sinne der Sache, wenn jetzt die “Presse” auch noch wie Politiker geschult werden!!
    Ich bleibe ansonsten, bei dem was ich gesagt habe!
    Richtig ist allerdings, man hat scheinbar tatsaechlich die Leitungsnetze verschachert!!
    Und ich hatte mich schon immer gewundert, wo die Schwarzen Ueberschuesse hergezaubert wurden!
    Mit Verkauf von Restwerten (Vermoegen!!!) den Verwaltungshaushalt aufzubessern, bleibt ein grober Verstoss gegen die Haushaltsgrundsaetze , AUCH weil dadurch das Vermoegen Verringert wird.
    Die Bereitstellung der Versorgungsleitungen gehoert ganz allgemein zur Daseinsvorsorge.
    Fakt ist aber, das ist wohl auch in D geschehen! Es muss aber scheinbar laufend nachgebessert werden! Siehe :

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesnetzagentur#Strom-_und_Gasversorgungsnetz
    https://de.wikipedia.org/wiki/Netzentwicklungsplan#Kritik_und_Diskussion
    …….
    Fuer mich ist das ein graussamer Witz! Da werden zum Beispiel Windkraftanlagen gebaut und wohl auch bezuschusst aber der Anschluss ans Netz und vor allem die Finanzierung desselben ist noch gar nicht klar.
    Natuerlich sind Laender wie , TH, wo beim Staat das Geld hinten und vorne fehlt, sehr “empfaenglich” fuer solche “Programme”.
    Die abgeschoepften Gewinne holt keiner mehr zurueck und die Zeche zahlen die Kinder und Enkel, neben den Schulden und Umweltlasten!
    Da passt ja auch dazu, wenn TH Wasserkraftwerke in Laos baut!
    Ich habe nicht die Kraft und Zeit, um das alles zunaechst zu erarbeiten und dann aufzuzeigen, zumal ich gegen die vereinigten Zumueller, Abdecker, … Luegenpresse in diesem Rahmen nicht ankommen!!
    Werden Restwerte des Staatsvermoegens veraeussert, muer Erloess zur Schaffung neuer Vermoegenswerte (keine Ersatzinvestition) genutzt werden. Auf keinen Fall duerfen damit Loecher im laufenden Haushalt gestopft werden!
    Und natuerlich noch viel weniger Keller damit gefuellt werden! :cry:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: In der Sache hier fehlt eigentlich zu der Forderung der IATA noch der Link, weil ich glaube nicht, das ist die Wahrheit!

      keine Ahnung ob die IATA lügt. Vermutlich auch Fake. :-)
      emi_rambus: Was sollen diese Sprueche?! Einfach nur einen LINK! Das reicht schon!!

      keine Ahnung. Musst halt suchen. Ich kopiere nicht alles, manche Berichte sind Patchwork, d.h. Infos aus Twitter zusammen mit
      Übersetzungen aus westl. Medien usw.
      Also einfach suchen, ich kann es auch. IATA eingeben, dazu noch Thailand usw. – dann hast du die Berichte darüber.

        (Zitat)  (Antwort)

  14. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: STIN:
    emi_rambus: DAS beantwortet wieder GAR NICHTS!!!

    Dar STAAT muss die Daseinsfuersorge sicherstellen!!!

    STIN : nein, der Staat muss gar nix, in einer Militärdiktatur, Schwellen- und Entwicklungsländer noch weniger.

    emi_rambus:Ihr sagt also den Schwellen- und Entwicklungslaendern , “wenn ihr euch nicht verbessern wollt, privatisiert einfach alles!”

    nein, ist etwas komplizierter.
    Bei Schwellen-Entwicklungsländern mit Demokratie, da raten wir natürlich zu Privatisierung – soweit möglich.

    555555555555 WER ist denn “wir”??? STIN und “Jochen aus Phuket”?

    wir – das sind die STIN´s!

    STIN: Auch beim Strom wird im Moment alles rueckabgewickelt!!

    nein, es kommen immer mehr Private dazu. Ich habe bei unserem Office eine Auswahl von mittlerweile 20 Stromfirmen.
    Voriges Jahr noch um die 16. Nix mit Rückabwicklung. Geht auch gar nicht – die Entschädigungszahlungen für die Investitionen
    wären gigantisch. Die Verträge laufen auch auf zig Jahre mit der Option auf Verlängerungen.

    emi_rambus: Beim Strom sind das alles nur funktionale Privatisierungen.
    Das Stromnetzt ist GsD noch in staatlicher Hand!

    nein, Strom ist komplett privatisiert / materiell. Der Staat hat keine Entscheidungsgewalt mehr, absolut nicht.

    WIKI: Heute ist die Stromerzeugung in Deutschland privatisiert, es gibt zwar über 1000 einzelne Stromanbieter, jedoch wurden im Jahr 2014 noch etwa 67 % der Stromerzeugung von den vier großen Energieversorgungsunternehmen RWE, E.ON, EnBW und Vattenfall realisiert, die damit immer noch über eine marktbeeinflussende Stellung verfügen.

    Auch war es keine formelle Privatisierung, weil da würde der Staat weiterhin Eigentümer bleiben, ist bei RWE usw. nicht der
    Fall. Die sind komplett privat geführt.

    Lies dich noch ein wenig ein, bevor du postest.

    emi_rambus:Das Stromnetzt ist GsD noch in staatlicher Hand!

    nein, lässt Brüssel nicht zu. Hier ein alter Artikel von 2008 oder so, die mussten verkaufen.
    Heute ist alles privat.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/privatisierung-stromkonzerne-wollen-ihre-netze-verkaufen-a-568219.html

    Anders in TH, wo ueberall hoechstens noch die Mehrheit gehalten wird!
    Dadurch wird aber gewinn abgeschoepft und das darf nicht sein, weil nur kostendeckend gearbeitet werden darf, … usw!!
    Der ‘Fisch’ fing unter BaDman an zu stinken!!

    das ist ja das Problem bei den staatlichen Unternehmen. Die dürfen nur ksotendeckend arbeiten.
    D.h. die haben keinerlei Konkurrenz, daurch keinerlei Motivation – besser zu werden, zu modernisieren usw.

    Warum denkst du, sind die Autobahnen in D so marode. Bei einem reichen Staat wie D, eine Frechheit.
    Man hat genug Milliarden für Ukraine, Griechenland, Flüchtlinge – aber kein Geld für Autobahnen-Sanierung.

    Jetzt geht es in Richtung Privatisierung und man wird sehen, die Autobahnen werden genauso toll, wie in Italien.
    Die hatten schon seinerzeit die best gepflegtesten Autobahnen – bin ich oft gefahren, herrlich ausgebaut.
    Weil die Abschnitte alle in privater Hand waren. Die haben dann halt natürlich kassiert – aber dafür auch was
    geboten.

    Mir wäre es auch lieber, der Staat würde alles machen. Schulen, KHs usw. – wenn er nicht die Milliarden nach Mali,
    Ukraine usw. verteilen würde, könnte Deutschland alles tip-top erledigen. Machen sie aber nicht.
    Die führen lieber in Syrien Krieg, schenken den Oligarchen in der Ukraine Milliarden – als das sie sich um D kümmern.

    Daher steh ich für Privatisierung, weil die müssen dann was tun, sonst gehen sie unter, samit ihrer Investition.

    Warum denkst du, ist alles was privat geführt wird, besser?
    Jeder der Geld hat, möchte seine Kinder in
    Privatschule schicken, er selbst möchte gerne ins
    Privat-KH gehen, oder privat-Unterricht in Sprachen uvm.

    Liar auch diese Gesellschaft soll zu 100% im Staatsbesitzbleiben! Und es wird keine private Gewinnabschoepfung geben!!

    nein, wird schon privatisiert. Erstmal formelle Privatisierung. Es entsteht eine privates Unternehmen in Staatsbesitz.
    Später wird man das dann stückchenweise verkaufen, die Anteile meine ich. Nennt man schleichende Privatisierung.

    Wobei ich bei Autobahnen auch eher dafür wäre, das der Staat die pflegt – macht er aber nicht.
    Weil bei Privatisierung kommt die bundesweite Autobahngebühr, davon bin ich überzeugt. Aber ok, dann sind die zumindest
    nicht mehr marode.

    Die Buerger haben ein Recht darauf, dass die Produkte der Daseinsvorsorge nur Kostendeckend bereitgestellt werden und nicht RenditeJaeger, Steuergelder als sicheren Gewinn (ohne Risiko) umleiten!!

    wäre schön. Ich wäre auch dafür. Nur hat das noch nie funktioniert. Der Staat lässt alles verkommen.
    Guck mal in Deutschland:

    1. KH – alles marode
    2. Autobahnen – alles marode
    3. Deutsche Bahn – hoch verschuldet
    4. Berliner Flughafen – ein totales Chaos
    5. Stuttgart Bahnhof – ein totales Chaos
    6. Universitäten – Chaos bei Einschreibungen, tw. auch marode

    usw.

    Wenn der Staat sich um seine Sachen kümmern würde, wäre ich deiner Meinung. Aber der macht lieber milit. Auslandseinsätze, die nix bringen.
    Die machen lieber die Tore für die Terroristen auf usw.

    Staat und Wirtschaft ist etwa das gleiche, wie emi_rambus und Praxis. :-)

    Was soll jetzt dieses duemmliche Geschwurbel??? :evil: Nichts davon habe ich gesagt!
    Auf so etwas antworte ich nicht mehr!!!
    TH wird ausgenommen wie eine Weihnachtsgans und ihr spukt den Thais ins Gesicht und sagt , es hat geschneit!!
    Wer immer “IHR” auch seit!

    ja, TH wird tw. ausgenommen – nur wenn ich das sagen würde, wo ich den Rotstift ansetzen würde – wäre ich innerhalb von Minuten
    für mind. 15 Jahre im Knast. Ich denke, du weisst was ich meine.
    Durch diesen Misstand wird viel Geld ins Ausland verschleudert. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen.

    Ihr/du treibt ein ganz boesartiges Verwirrspiel hier!
    Ich bleibe bei meinen Aussagen! Das was hier gemuellt wird, hat weder Hand noch Fuss!

    naja, das mag sein – ist aber leider Fakt.
    Du liest etwas oberflächlich, wie jetzt über die 3 versch. Privatisierungen – aber verstehst die Hälfte nicht.
    Dann kommst du damit, dass das meiste nur formelle Privatisierungen wären – absolut falsch.
    Die meisten Privatisierungen sind materielle Privatisierungen. Kann man sogar in Wiki nachlesen.

    Bereit dich auf die Kommentare etwas vor – guck vorher nach, dann schreibe. Erspart wirklich viel Müll und man
    kann dann viel entspannter diskutieren. Ich habe auch keinen Bock, immer alles korrigieren zu müssen.
    Mach ich ja auch so – wenn ich mir bei irgendwas nicht sicher bin – guck ich erst nach, dann antworte ich.

    Auch bei BaDmans Abstammung wurde meiner Ansicht nach, Geschichtsfaelschung betrieben. Warst du das auch?? Der stammt sicher nicht von den Hakka ab, weil ich die eigentlich als ehrenwerte Menschen kenne!

    es gibt keine ehrenwerten Sino-Chinesen, sind alles Geschäftsleute, die mehr oder weniger über Leichen gehen.

    Die ‘Takkis’ haben die Thais schon immer ausgenommen!!!

    nein, das ist eigentlich die ganze Sino-Elite, die die Thais ausgenommen haben. Daher gab es ja den Aufstand der
    Rothemden. Takki hat nur die Seiten gewechselt, war vorher Mitglied dieser Sino-Elite, danach hat er sich auf
    die Seite der Armen gestellt, weil er dachte – damit könnte er diese ködern. Was ja dann auch gelang. Ihn interessieren
    die Armen aber genausowenig, wie den anderen Sino-Eliten.

    Als er dann auch noch soweit ging, das er sich als „PRAI“ bezeichnete, musste ich lachen. Er gehört genauso zu den Amarts, wie
    alle anderen von der Elite auch.

    Ich befuerchte leider, mit so einem Muell kann man die Mehrheit der Thais beeindrucken! MICH NICHT!!!
    Ich bleibe dabei, die Daseinsvorsorge darf nur kostendeckend erledigt werden. Eine Gewinnausschuettung an Privat darf NICHT SEIN!!!!!!!
    Deswegen auch nur Formelle Privatisierungen, wo alles zu 100% beim Staat bleibt. Das gilt dann auch fuer Tochterfirmen wie bei der Thai!!!!
    Wenn dann Unternehmer (nicht einer!!!) sagen, wir koennen das (TEILAUFGABEN) billiger (als kostendeckend), DANN kann man das ausschreiben, da muss aber auch der Restwert zu Realwerten uebernommen werden! Das Gleiche muss auch bei Ablauf der Vereinbarung so erfolgen!
    Wenn dann der Gewinner da noch Gewinn herauszieht, geht das eigentlich NUR zu Lasten der Mitarbeiter!!!! Aber ganz heftig!
    Der Rest ist uebelste, professionelle Volksverhetzung!!! Erinnert mich sehr stark an die Buecher und Artikel von diesem Verbrecher der unter dem Pseudonym ‘der Satan des Walters ‘ schrieb, auch immer wieder beim ST.de . (Die waren aber total [!!!] schlecht bewertet) 555555
    Da passen auch die Bilderfaelschungen dazu, die werden wohl von seinem “toten” Fotograph kommen, ist der nicht in Phuket?? Wenn man den hochnimmt, hat TH sicher einen Kronzeugen!!!
    In diesem Sinne, bis spaeter.
    In der Sache hier fehlt eigentlich zu der Forderung der IATA noch der Link, weil ich glaube nicht, das ist die Wahrheit!
    Einfach nur der Link, ohne Geschwurbel!!!Ach so, die Luege mit dem Strom!
    Die Versorgung ueber das Staatliche Netz ist immer noch in staatlicher Hand!!!
    Das war dann anders bei der Wasserversorgung in Manila oder Cochabama/ Bolivien.
    Aber ich glaube da sind die meisten geheilt!!
    Im Bereich Gesundheitsversorgung, Bildung, UNIs, Autobahnen, … handelt es sich immer nur um Formelle Privatisierungen die zu 100% im Staatsbesitz bleiben!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Ich befuerchte leider, mit so einem Muell kann man die Mehrheit der Thais beeindrucken! MICH NICHT!!!

      für den einen Müll, für andere Fakten. Ist nun mal so.

      Ich bleibe dabei, die Daseinsvorsorge darf nur kostendeckend
      erledigt werden. Eine Gewinnausschuettung an Privat darf NICHT SEIN!!!!!!!

      das ist Müll. Lies den Satz nochmals ganz langsam.
      Es gibt keine Daseinsvorsorge, wo an Privat ausgeschüttet wird, weil Private keine Daseinsvorsorge betreiben.
      Mein lieber Buddha – hast du bis jetzt getrunken…… – dann solltest du nicht mehr schreiben.

      Aber ich habe viel/unendlich Geduld. Aber auch erst, seit dem Umzug nach Thailand. Haben mir die Thais beigebracht.
      War vorher auch sehr oft gestresst, in TH nie wieder.

      Also nochmals zum Thema:

      Daseinsvorsorge wie KH´s in TH usw. haben keine Gewinnausschüttungen und
      PKH´s die Gewinnausschüttungen haben, sind für die Daseinsvorsorge nicht zuständig.
      Kam das klar und deutlich rüber?

      Deswegen auch nur Formelle Privatisierungen, wo alles zu 100% beim Staat bleibt.
      Das gilt dann auch fuer Tochterfirmen wie bei der Thai!!!!

      dürfte in einigen Bereichen sicher funktionieren, fällt mir zwar keiner ein, aber wird vll geben.
      Bei der DP funktioniert es nicht, absolut nicht. Bei der Thai Air auch nicht.

      Wenn dann der Gewinner da noch Gewinn herauszieht, geht das eigentlich NUR zu Lasten der Mitarbeiter!!!! Aber ganz heftig!

      das ist richtig. Eine Privatisierung geht immer zu Lasten vieler Mitarbeiter, weil Beamte nur das halbe von Privatangestellten erledigen.
      Übernimmt also ein Privatinvestor eine marode Staatsfirma, muss er meist erstmal die halben Angestellten entlassen, damit der
      Betrieb gewinnorientiert arbeiten kann. Beamten-Arbeitsmoral ist da eher nicht förderlich.

      Aber lieber 50% der Belegschaft hat Arbeit und dann meist auch besser bezahlt, als das Unternehmen macht ganz zu, weil es
      dem Staat dann zu teuer wird. Dann haben 100% keine Arbeit.
      Also besser die Thai Air privatisieren, als materielle Privatisierung, bevor die Airline komplett den Bach runter geht.
      Der Staat sollte keine Entscheidungsgewalt über ein Unternehmen haben, die können lediglich als stille Teilhaber fungieren,
      mehr nicht. Politik hat in einem Unternehmen nix verloren.

      In der Sache hier fehlt eigentlich zu der Forderung der IATA noch der Link, weil ich glaube nicht, das ist die Wahrheit!

      keine Ahnung ob die IATA lügt. Vermutlich auch Fake. :-)

      Einfach nur der Link, ohne Geschwurbel!!!Ach so, die Luege mit dem Strom!
      Die Versorgung ueber das Staatliche Netz ist immer noch in staatlicher Hand!!!

      nein. Die Netzwerkbetreiber sind privat. Lediglich gibt es Preisregelungen das von der Bundesnetzagentur überwacht wird,
      damit die nicht mit den Preisen nach Lust und Laune in die Höhe gehen können.
      Aber das Netz ist privat. RWE sind glaub ich die grössten oder VEW. Alles Private…

      Im Bereich Gesundheitsversorgung, Bildung, UNIs, Autobahnen, … handelt es sich immer nur um Formelle Privatisierungen die zu 100% im Staatsbesitz bleiben!

      nein, gemischt. Autobahnen sollen erstmal in der Tat in eine Formelle Privatisierung umgewandelt werden.
      Man spricht dabei schon von schleichender Voll-Privatisierung. Man wnadelt es erst in eine Privatrechtliche AG um, mit
      100% Staatsanteile, danach verkauft man Stück für Stück Aktien an Private.
      Bildung ist gemischt, es gibt staatliche Unis, aber auch Voll-Privat-Unis.

      Gesundheit ist auch gemischt. Solche und solche.

        (Zitat)  (Antwort)

  15. emi_rambus sagt:

    STIN: STIN:
    emi_rambus: DAS beantwortet wieder GAR NICHTS!!!

    Dar STAAT muss die Daseinsfuersorge sicherstellen!!!

    STIN : nein, der Staat muss gar nix, in einer Militärdiktatur, Schwellen- und Entwicklungsländer noch weniger.

    emi_rambus:Ihr sagt also den Schwellen- und Entwicklungslaendern , “wenn ihr euch nicht verbessern wollt, privatisiert einfach alles!”

    nein, ist etwas komplizierter.
    Bei Schwellen-Entwicklungsländern mit Demokratie, da raten wir natürlich zu Privatisierung – soweit möglich.

    555555555555 WER ist denn “wir”??? STIN und “Jochen aus Phuket”?

    STIN: Ueberall gibt es nurFormellePrivatisierung.

    hast wieder was gelesen, was du nicht verstehst :-) Nein, ich muss dich korrigieren, die materielle Privatisierung, die man auch als „echte“ Privatisierung bezeichnet,
    ist die weitverbreiteste. Du meinst die Deutsche Bundesbahn, das ist eine formelle Privatisierung. Aber die ist
    nur eine „Schein-Privatisierung“ – die wird auch früher oder später zur „echten“ Privatisierung, wie Strom, Wasser, KHs usw.
    DAs sind alles materielle Privatisierungen.

    Liar siehe unten!

    STIN: Auch beim Strom wird im Moment alles rueckabgewickelt!!

    nein, es kommen immer mehr Private dazu. Ich habe bei unserem Office eine Auswahl von mittlerweile 20 Stromfirmen.
    Voriges Jahr noch um die 16. Nix mit Rückabwicklung. Geht auch gar nicht – die Entschädigungszahlungen für die Investitionen
    wären gigantisch. Die Verträge laufen auch auf zig Jahre mit der Option auf Verlängerungen.

    Beim Strom sind das alles nur funktionale Privatisierungen.
    Das Stromnetzt ist GsD noch in staatlicher Hand!
    Alles andere sind durch die Bank nur formelle Privatisierungen.
    Anders in TH, wo ueberall hoechstens noch die Mehrheit gehalten wird!
    Dadurch wird aber gewinn abgeschoepft und das darf nicht sein, weil nur kostendeckend gearbeitet werden darf, … usw!!
    Der ‘Fisch’ fing unter BaDman an zu stinken!!

    STIN: Was in TH laeuft ist mit Haushaltsrechtin Rechtsstaaten nicht vereinbar und auch ind der Regel nicht mit demokratischen verfassungen!! Siehe meine Ausfuehrungen unten dazu!

    das ist richtig.

    Danke!

    STIN: STIN: Bei entsprechenden Verfassungsklagen wuerden DANN viele “Privatisierungen” rueckgaengig gemacht werden muessen!!

    nein, das wird schon verfassungskonform durchgezogen, in DACH auch. Auch wenn als nächstes nun die Bahn privatisiert wird.
    Sogar die Privatisierung der Autobahnen in D wäre verfassungskonform, wollte man momemtan aber noch nicht. Kommt sicher auch irgendwann.

    Liar auch diese Gesellschaft soll zu 100% im Staatsbesitzbleiben! Und es wird keine private Gewinnabschoepfung geben!!

    STIN: emi_rambus: Liar oder :LINK: Du verbreitest hier wieder nur Phrasen! Mit denen ihr auch den Entwicklungslaendern Sand in die Augen streut!

    https://www.tagesschau.de/inland/infrastruktur-bab-101.html

    nein, du solltest wirklich etwas mehr lesen, bevor du andere als Lügner abstempelst, du machst dich sonst
    absolut lächerlich, weil das wirklich jeder weiss – das die Autobahnen auch privatisiert werden sollen.
    Die materielle Autobahn-Privatisierung scheiterte erstmal noch an einer Partei, ich glaube an Gabriel.
    Nun macht man es schleichend mit einer „formellen Privatisierung“ – also eine GMBH und die regelt die
    maroden Autobahnen dann. Später wird das dann, wie bei der Bahn einfach verkauft. Fertig ist die materielle
    Privatisierung. Aber GMBH ist schon mal gut, da kann man die Beamten, die nix können – weglassen und
    Fachleute einstellen, samt Manager.

    Liar und Babbeler!
    Scheinbar gibt es bei der SPD auch nur Schwurbeler! 55555

    Steuergeld, das in Rendite umgeleitet wird – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/26972860 ©2017

    Da laufen gerade Unterschriftensammlungen!!
    DAS darf nicht sein!!!
    Klar, das Kapital sucht sichere Rendite!
    … und die Knechte der Kapitallobby(Luegenpresse, ….) reisst sich 6 Beine dafuer aus!
    Die Buerger haben ein Recht darauf, dass die Produkte der Daseinsvorsorge nur Kostendeckend bereitgestellt werden und nicht RenditeJaeger, Steuergelder als sicheren Gewinn (ohne Risiko) umleiten!!

    STIN: STIN: Welche Opposition in TH meinst du? Ich kenne keine….:-)

    emi_rambus: Im Parlament! :roll: Du bist der kindischste STIN, der bis jetzt da war.
    Ich habe fuer deine Kindereien keine Zeit!! :evil:

    also ich denke nach und nach – wo ist in TH ein Parlament? Wie heisst der Parlaments-Präsident und
    welche Parteien sind in diesem Parlament versammelt? Sind das 500 Abgeordnete. Wo sind die?

    KorintenKa*ker! Ich habe echt keine Zeit, fuer deine kindische Fehlersuche!
    Irgendeiner, der in TH viel, viel Geld abzwackt, hat den Thais etwas aufs Auge gedrueckt was es in Rechtsstaaten nicht gibt!
    Natuerlich gibt es aktuell in der MilitaerDiktatur keine echte Opposition. was tut das zur Sache. Ich habe keine Zeit fuer deine Kindereien!!

    STIN: emi_rambus: Was hat denn das jetzt mit meiner Aussagen zu tun! DAS hat was mit Aktien-/Gesellschaftsrecht, …. zu tun. Es gibt auch Aktien, da muessen die Privat-Aktionaere auch nachschiessen!
    Was hier in TH laeuft ist nicht in Ordnung! Du weisst das und musst es zumuellen!!!

    das ist richtig, kann man so stehen lassen. Die Diktatur in TH ist eigentlich nicht in Ordnung, es sollten Wahlen
    abgehalten werden. Damit was vorwärts geht und nicht andauernd rückwärts gerudert wird.

    Was soll jetzt dieses duemmliche Geschwurbel??? :evil: Nichts davon habe ich gesagt!
    Auf so etwas antworte ich nicht mehr!!!
    TH wird ausgenommen wie eine Weihnachtsgans und ihr spukt den Thais ins Gesicht und sagt , es hat geschneit!!
    Wer immer “IHR” auch seit!

    STIN: „bLAH, bLAH, bLAH“ . Da geht es doch gar nicht drum!!
    Der Steuerhaushalt darf damit UEBERHAUPT NICHTS zu tun haben!

    hat es aber, auch in DACH. Daher raus mit dem Staat aus allen maroden Bereichen, wie Autobahn, Deutsche Bahn, Berliner Flughafen,
    Stuttgarter Bahnhof, KHs, Unis usw.

    Das KH erwirtschaftet auch ueber die Verrechnungen mit den Krankenkassen, die Abschreibungen.

    leider nicht, nicht in TH, nicht in D – die meisten KHs in D sind marode. Werden dann Stück für Stück verkauft.
    An Fresenius/Helios.

    Es darf NUR eine Formelle Privatisierung sein! Siehe oben.

    nein, es wird meistens die materielle Privatisierung gewählt. Es werden auch viele formelle Privatisierungen, in materielle
    überführt – geplant nun bei der Bahn.

    Ihr/du treibt ein ganz boesartiges Verwirrspiel hier!
    Ich bleibe bei meinen Aussagen! Das was hier gemuellt wird, hat weder Hand noch Fuss!

    STIN: TH braucht Leute mit Kapital , die in neue Ideen investiert.
    „Kapital“das gewaschen werden soll und/oder illegale Renditen aus Staatsaufgaben ziehen wollen, sind der Untergang !!!

    TH ist es eigentlich egal, ob Geldwäscher investieren oder andere. Die interessiert das nicht.
    Wenn sie es nun doch verfolgen, dann nur auf Druck der USA, die ansonsten den intern. Bankenzugang dicht macht.
    Beim Geld erkennt man nicht, woher er es kommt. Geld ist Geld – egal ob aus Drogenhandel in Burma, oder USA/Südamerika.

    Aus oeffentlichen Monopolen Private Monopole zu machen, ist der Schlag ins Gesicht der Menschheit!

    es spielt keine Rolle, ob private Monopole wie Goethe-Institut, oder Staats-Monopole, beides sollte eigentlich nicht sein.

    TH wird gemolken ohne Ende. Die meisten Durchblicker bekommen ihre Knochen, der Rest geht an BaDman!
    “Bezahlen”tun das letztlich die Armen!!

    natürlich melkt die Elite TH. Nur ohne diese Sino-Elite würde TH heute wohl noch mit Büffeln Reisfelder pflügen.
    Erst diese Elite hat TH zu einem modernen Staat gemacht, nicht die Unter- und Mittelschicht.

    Was versuchst du denn da fuer einen Zungenschlag reinzubringen???
    Du bist ja ein ganz boesartiger Vertreter der STINs. Hast du mal Jahrbuecher geschrieben!!!?
    Auch bei BaDmans Abstammung wurde meiner Ansicht nach, Geschichtsfaelschung betrieben. Warst du das auch?? Der stammt sicher nicht von den Hakka ab, weil ich die eigentlich als ehrenwerte Menschen kenne! Die ‘Takkis’ haben die Thais schon immer ausgenommen!!! Schon als diese(‘Thais’) in TH einwanderten!!!
    Und sie(‘Takkis’) tun es heute noch!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: STIN:
      emi_rambus: DAS beantwortet wieder GAR NICHTS!!!

      Dar STAAT muss die Daseinsfuersorge sicherstellen!!!

      STIN : nein, der Staat muss gar nix, in einer Militärdiktatur, Schwellen- und Entwicklungsländer noch weniger.

      emi_rambus:Ihr sagt also den Schwellen- und Entwicklungslaendern , “wenn ihr euch nicht verbessern wollt, privatisiert einfach alles!”

      nein, ist etwas komplizierter.
      Bei Schwellen-Entwicklungsländern mit Demokratie, da raten wir natürlich zu Privatisierung – soweit möglich.

      555555555555 WER ist denn “wir”??? STIN und “Jochen aus Phuket”?

      wir – das sind die STIN´s!

      STIN: Auch beim Strom wird im Moment alles rueckabgewickelt!!

      nein, es kommen immer mehr Private dazu. Ich habe bei unserem Office eine Auswahl von mittlerweile 20 Stromfirmen.
      Voriges Jahr noch um die 16. Nix mit Rückabwicklung. Geht auch gar nicht – die Entschädigungszahlungen für die Investitionen
      wären gigantisch. Die Verträge laufen auch auf zig Jahre mit der Option auf Verlängerungen.

      emi_rambus: Beim Strom sind das alles nur funktionale Privatisierungen.
      Das Stromnetzt ist GsD noch in staatlicher Hand!

      nein, Strom ist komplett privatisiert / materiell. Der Staat hat keine Entscheidungsgewalt mehr, absolut nicht.

      WIKI: Heute ist die Stromerzeugung in Deutschland privatisiert, es gibt zwar über 1000 einzelne Stromanbieter, jedoch wurden im Jahr 2014 noch etwa 67 % der Stromerzeugung von den vier großen Energieversorgungsunternehmen RWE, E.ON, EnBW und Vattenfall realisiert, die damit immer noch über eine marktbeeinflussende Stellung verfügen.

      Auch war es keine formelle Privatisierung, weil da würde der Staat weiterhin Eigentümer bleiben, ist bei RWE usw. nicht der
      Fall. Die sind komplett privat geführt.

      Lies dich noch ein wenig ein, bevor du postest.

      emi_rambus:Das Stromnetzt ist GsD noch in staatlicher Hand!

      nein, lässt Brüssel nicht zu. Hier ein alter Artikel von 2008 oder so, die mussten verkaufen.
      Heute ist alles privat.

      http://www.spiegel.de/wirtschaft/privatisierung-stromkonzerne-wollen-ihre-netze-verkaufen-a-568219.html

      Anders in TH, wo ueberall hoechstens noch die Mehrheit gehalten wird!
      Dadurch wird aber gewinn abgeschoepft und das darf nicht sein, weil nur kostendeckend gearbeitet werden darf, … usw!!
      Der ‘Fisch’ fing unter BaDman an zu stinken!!

      das ist ja das Problem bei den staatlichen Unternehmen. Die dürfen nur ksotendeckend arbeiten.
      D.h. die haben keinerlei Konkurrenz, daurch keinerlei Motivation – besser zu werden, zu modernisieren usw.

      Warum denkst du, sind die Autobahnen in D so marode. Bei einem reichen Staat wie D, eine Frechheit.
      Man hat genug Milliarden für Ukraine, Griechenland, Flüchtlinge – aber kein Geld für Autobahnen-Sanierung.

      Jetzt geht es in Richtung Privatisierung und man wird sehen, die Autobahnen werden genauso toll, wie in Italien.
      Die hatten schon seinerzeit die best gepflegtesten Autobahnen – bin ich oft gefahren, herrlich ausgebaut.
      Weil die Abschnitte alle in privater Hand waren. Die haben dann halt natürlich kassiert – aber dafür auch was
      geboten.

      Mir wäre es auch lieber, der Staat würde alles machen. Schulen, KHs usw. – wenn er nicht die Milliarden nach Mali,
      Ukraine usw. verteilen würde, könnte Deutschland alles tip-top erledigen. Machen sie aber nicht.
      Die führen lieber in Syrien Krieg, schenken den Oligarchen in der Ukraine Milliarden – als das sie sich um D kümmern.

      Daher steh ich für Privatisierung, weil die müssen dann was tun, sonst gehen sie unter, samit ihrer Investition.

      Warum denkst du, ist alles was privat geführt wird, besser?
      Jeder der Geld hat, möchte seine Kinder in
      Privatschule schicken, er selbst möchte gerne ins
      Privat-KH gehen, oder privat-Unterricht in Sprachen uvm.

      Liar auch diese Gesellschaft soll zu 100% im Staatsbesitzbleiben! Und es wird keine private Gewinnabschoepfung geben!!

      nein, wird schon privatisiert. Erstmal formelle Privatisierung. Es entsteht eine privates Unternehmen in Staatsbesitz.
      Später wird man das dann stückchenweise verkaufen, die Anteile meine ich. Nennt man schleichende Privatisierung.

      Wobei ich bei Autobahnen auch eher dafür wäre, das der Staat die pflegt – macht er aber nicht.
      Weil bei Privatisierung kommt die bundesweite Autobahngebühr, davon bin ich überzeugt. Aber ok, dann sind die zumindest
      nicht mehr marode.

      Die Buerger haben ein Recht darauf, dass die Produkte der Daseinsvorsorge nur Kostendeckend bereitgestellt werden und nicht RenditeJaeger, Steuergelder als sicheren Gewinn (ohne Risiko) umleiten!!

      wäre schön. Ich wäre auch dafür. Nur hat das noch nie funktioniert. Der Staat lässt alles verkommen.
      Guck mal in Deutschland:

      1. KH – alles marode
      2. Autobahnen – alles marode
      3. Deutsche Bahn – hoch verschuldet
      4. Berliner Flughafen – ein totales Chaos
      5. Stuttgart Bahnhof – ein totales Chaos
      6. Universitäten – Chaos bei Einschreibungen, tw. auch marode

      usw.

      Wenn der Staat sich um seine Sachen kümmern würde, wäre ich deiner Meinung. Aber der macht lieber milit. Auslandseinsätze, die nix bringen.
      Die machen lieber die Tore für die Terroristen auf usw.

      Staat und Wirtschaft ist etwa das gleiche, wie emi_rambus und Praxis. :-)

      Was soll jetzt dieses duemmliche Geschwurbel??? :evil: Nichts davon habe ich gesagt!
      Auf so etwas antworte ich nicht mehr!!!
      TH wird ausgenommen wie eine Weihnachtsgans und ihr spukt den Thais ins Gesicht und sagt , es hat geschneit!!
      Wer immer “IHR” auch seit!

      ja, TH wird tw. ausgenommen – nur wenn ich das sagen würde, wo ich den Rotstift ansetzen würde – wäre ich innerhalb von Minuten
      für mind. 15 Jahre im Knast. Ich denke, du weisst was ich meine.
      Durch diesen Misstand wird viel Geld ins Ausland verschleudert. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen.

      Ihr/du treibt ein ganz boesartiges Verwirrspiel hier!
      Ich bleibe bei meinen Aussagen! Das was hier gemuellt wird, hat weder Hand noch Fuss!

      naja, das mag sein – ist aber leider Fakt.
      Du liest etwas oberflächlich, wie jetzt über die 3 versch. Privatisierungen – aber verstehst die Hälfte nicht.
      Dann kommst du damit, dass das meiste nur formelle Privatisierungen wären – absolut falsch.
      Die meisten Privatisierungen sind materielle Privatisierungen. Kann man sogar in Wiki nachlesen.

      Bereit dich auf die Kommentare etwas vor – guck vorher nach, dann schreibe. Erspart wirklich viel Müll und man
      kann dann viel entspannter diskutieren. Ich habe auch keinen Bock, immer alles korrigieren zu müssen.
      Mach ich ja auch so – wenn ich mir bei irgendwas nicht sicher bin – guck ich erst nach, dann antworte ich.

      Auch bei BaDmans Abstammung wurde meiner Ansicht nach, Geschichtsfaelschung betrieben. Warst du das auch?? Der stammt sicher nicht von den Hakka ab, weil ich die eigentlich als ehrenwerte Menschen kenne!

      es gibt keine ehrenwerten Sino-Chinesen, sind alles Geschäftsleute, die mehr oder weniger über Leichen gehen.

      Die ‘Takkis’ haben die Thais schon immer ausgenommen!!!

      nein, das ist eigentlich die ganze Sino-Elite, die die Thais ausgenommen haben. Daher gab es ja den Aufstand der
      Rothemden. Takki hat nur die Seiten gewechselt, war vorher Mitglied dieser Sino-Elite, danach hat er sich auf
      die Seite der Armen gestellt, weil er dachte – damit könnte er diese ködern. Was ja dann auch gelang. Ihn interessieren
      die Armen aber genausowenig, wie den anderen Sino-Eliten.

      Als er dann auch noch soweit ging, das er sich als “PRAI” bezeichnete, musste ich lachen. Er gehört genauso zu den Amarts, wie
      alle anderen von der Elite auch.

        (Zitat)  (Antwort)

  16. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: DAS beantwortet wieder GAR NICHTS!!!

    Dar STAAT muss die Daseinsfuersorge sicherstellen!!!

    STIN : nein, der Staat muss gar nix, in einer Militärdiktatur, Schwellen- und Entwicklungsländer noch weniger.

    Ihr sagt also den Schwellen- und Entwicklungslaendern , “wenn ihr euch nicht verbessern wollt, privatisiert einfach alles!”
    Und die glauben das!? Trotz Gutachten? Das Gutachten kommt dann von einer Tochtergesellschaft von EUCH?!!!!!!Und TH/Takki hat gesagt, “Super, da ist mein Keller!”

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: DAS MUSS er kostendeckend machen und darf sich nicht daran bereichern.

    STIN: nein, muss er nicht. Macht DACH auch nicht. Da muss alles bezahlt werden. Reisepässe, die im Druck vll ein paar EUR kosten, verkauft
    der Staat mit fast 60 EUR. Personalausweis für 25 EUR – Herstellungskosten ein paar Cents.

    Nein! Die 60€ sind die Gesamtkosten! Da ist natuerlich das eigentliche Papier nur ein Bruchteil. Da gehoert auch der Service dazu, man kann den Pass in jeder Gemeinde beantragen und dort abholen!! Ausserdem kostet die ganze Sicherheit eben auch!
    Aber du willst uns jetzt doch nicht erzaehlen, Private wuerden einen Pass fuer einpaar Cents an den Buerger abgeben? 55555555555
    Der wird kurzfristig wahrscheinlich 300€ “kosten”.
    Mir ist das zu bloed, mich von dir hier verar*chen zu lassen! Bleib bei der Sache und lenke nicht ab!
    Ueberall gibt es nurFormellePrivatisierung.
    Abgesehen von Entwicklungslaender, die man ueber den Tisch gezogen hat.
    Auch beim Strom wird im Moment alles rueckabgewickelt!!
    Was in TH laeuft ist mit Haushaltsrechtin Rechtsstaaten nicht vereinbar und auch ind der Regel nicht mit demokratischen verfassungen!! Siehe meine Ausfuehrungen unten dazu!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS ist so in NICHT-Bananen-Republiken in den HaushaltsGesetzen/ Grundsaetzen geregelt!

    nicht wirklich. Eher ein Gerücht.

    Liar

    Diese Grundsätze entsprechen im Kern den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung und sind konkret auf öffentliche Haushaltsführung zugeschnitten. Sie sind gesetzlich verankert insbesondere im Grundgesetz (GG), im Gesetz über die Grundsätze des Haushaltsrechts des Bundes und der Länder (Haushaltsgrundsätzegesetz, HGrG) sowie der Bundeshaushaltsordnung (BHO) entsprechend in den – konkretere Vorgaben enthaltenden – einzelnen Landeshaushaltsordnungen (LHO) und den GemO, worin allgemeinere Sollvorschriften enthalten sind (z.B. § 75 GemO NRW). Das Haushaltsgrundsätzegesetz regelt auf Bundesebene zunächst, dass die Haushaltswirtschaft kameral oder „staatlich doppisch“ gestaltet werden kann (§ 1a HGrG).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Haushaltsgrunds%C3%A4tze

    siehe auch :

    https://de.wikipedia.org/wiki/Haushaltsgrunds%C3%A4tzegesetz

    https://www.gesetze-im-internet.de/hgrg/index.html

    Kruemelsucherin, ich habe keine Zeit fuer eure Spielchen! Ihr werdet teuer dafuer bezahlt!!!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei entsprechenden Verfassungsklagen wuerden DANN viele “Privatisierungen” rueckgaengig gemacht werden muessen!!

    nein, das wird schon verfassungskonform durchgezogen, in DACH auch. Auch wenn als nächstes nun die Bahn privatisiert wird.
    Sogar die Privatisierung der Autobahnen in D wäre verfassungskonform, wollte man momemtan aber noch nicht. Kommt sicher auch irgendwann.

    Liar oder :LINK: Du verbreitest hier wieder nur Phrasen! Mit denen ihr auch den Entwicklungslaendern Sand in die Augen streut!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Mein Gott Walter, du mit deiner billigen Trickserei! Wer bestellt und bezahlt, bekommt auch hier, genau das was er braucht! Das ist aehnlich wie bei den Meinungsumfragen!! :roll: Auch bei “Pruefungen” kann man Vorgaben machen!! Deswegen auch, werden von der Opposition immer oefter Gegengutachten verlangt!

    STIN: richtig, wenn man zahlt – bekommt man gute Leute, meist in TH aus dem Ausland.

    Was soll diese bloede Antwort! Noch ein Versuch! :evil:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Welche Opposition in TH meinst du? Ich kenne keine….:-)

    Im Parlament! :roll: Du bist der kindischste STIN, der bis jetzt da war.
    Ich habe fuer deine Kindereien keine Zeit!! :evil:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: “bLAH, bLAH, bLAH” . Da geht es doch gar nicht drum!!
    Der Steuerhaushalt darf damit UEBERHAUPT NICHTS zu tun haben!

    hat er ab, weltweit.
    Macht heute VW Verluste, muss das Land Niedersachsen als Aktionär auch dafür gerade stehen. Ist nun mal so.

    Was hat denn das jetzt mit meiner Aussagen zu tun! DAS hat was mit Aktien-/Gesellschaftsrecht, …. zu tun. Es gibt auch Aktien, da muessen die Privat-Aktionaere auch nachschiessen!
    Was hier in TH laeuft ist nicht in Ordnung! Du weisst das und musst es zumuellen!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Rest wiederholt sich immer.

    Liar
    DAS ist der Rest:

    emi_rambus: STIN: Wenn die so toll dastehen, warum bauen die denn nicht einfach!? WOFUER brauchen die den STAAT??

    mein lieber Buddha…..
    Weil der Staat 70% Anteile hat, d.h. der Staat hat das sagen! Das ist ab 51% so. Daher kaufen ja viele
    Übernahme-Interessenten eines Unternehmens Aktien auf, damit sie über diese 51% kommen und damit haben sie das
    Unternehmen übernommen. Ich glaube Vodafone hat das bei Mannesmann so gemacht. Konnte dann nicht mehr verhindert werden.

    „bLAH, bLAH, bLAH“ . Da geht es doch gar nicht drum!!
    Der Steuerhaushalt darf damit UEBERHAUPT NICHTS zu tun haben!

    Klar kann der Staat in Einzelfaellen sagen, es besteht ein AllgemeinInteresse , unwirtschaftliche Bereiche (zB Nebenstrecken der Bahn) weiterzubetreiben. DANN MUSS er sogar zuschiessen!
    Das wird aber alles von der Lobby fuer Privatisierung verdreht!
    Umgekehrt ist es aber verboten Gewinne abzuschoepfen! Lassen die sich mittelß und langfristig nicht „vermeiden“ , MUESSEN ganz einfach die Preise gesenkt werden.

    Ueberall, wo es keine klare Trennung zwischen den Haushalten gibt, zB StaatsKHs, UNIs, ……. „versagt“ in der Regel die Politik!
    Das KH erwirtschaftet auch ueber die Verrechnungen mit den Krankenkassen, die Abschreibungen. DIE „versickern“aber , und werden von den Politikern „wirksam eingesetzt“. Wenn dann nach 50 Jahren das KH-Gebaeude nur noch Schrott ist, gibt es grosses Geschrei, weil die zig Millionen Abschreibungen fuer den Neubau schon lange verwurschtelt sind!
    DESWEGEN fuehrt man je getrennte Gebuehrenhaushalte (mit Rueckstellungen) oder macht eine Formelle Privatisierung(Lediglich Ueberfuehrung in eine private Rechtsform). Dabei muss alles zu 100% im Staatsbesitzbleiben und es darf KEINE Gewinnausschuettung geben.
    Das Kapital, das heute immer mehr, auf der Suche nach Rendite ist, hat aber in Entwicklungslaendern und Schwellenlaendern und sonstigen NICHT-Rechtsstaaten leichtes Spiel, weil dort die Bereitschaft zum „Kellerfuellen“ und „ungewoehnlich Reich werden“ zur „Kultur“ aufgestiegen ist!
    Es geht hier nicht nur um die FlughafenGesellschaft!! Es geht um alles Private Beteiligungen des Staates. Und da wird ein Wahnsinniges Staatsvermoegen abgesaubt!!
    Aber nicht genug, es werden immer weitere Bereiche gesucht. Und so kommt man ueber PKHs, UNIs, …. irgendwann zu den Fahrschulen!!

    STIN: weil der Staat i.d.R nix auf die Beine bringt. Der Trend geht zu Privatisierungen, dann läuft ein Unternehmen.

    Liar
    Es darf NUR eine Formelle Privatisierung sein! Siehe oben. Das schliesst aber nicht aus, man stellt entsprechende Unternehmensleiter aus der freien Wirtschaft ein, die aber ihr Geld wert sein muessen!
    Soweit ich das in TH beurteilen kann, ist das und auch die Besetzung der AUfsichtsraete, alles nur Partei und Vetternwirtschaft. Die bekommen dann zwar Gehaelter wie einer der was kann, sind aber eigentlich nur Bremskloetze! :evil:

    STIN: Ich habe nie Aktien oder Fonds von TH gekauft, weil ich mir nicht vorwerfen lassen wollte, ich wuerde mich an TH bereichern, aber scheinbar bin ich da der einzige Bloede , der das nicht macht!

    warum solltest du dich an TH bereichern, wenn du in TH investierst.

    Liar siehe oben!

    STIN: Prayuth sucht solche Leute wie verrückt.
    Erstmal zahlen Aktionäre ein, ob sie dann nach einiger Zeit was rauskriegen, steht in den Sternen. Wenn sie was rauskriegen,
    heisst das i.d.R. der Laden läuft und dann gewinnt auch TH.

    Liar siehe oben!!!
    TH braucht Leute mit Kapital , die in neue Ideen investiert.
    „Kapital“das gewaschen werden soll und/oder illegale Renditen aus Staatsaufgaben ziehen wollen, sind der Untergang !!!
    Aus oeffentlichen Monopolen Private Monopole zu machen, ist der Schlag ins Gesicht der Menschheit!

    STIN: Der Staat soll Politik machen, aber keinerlei Wirtschaftsbetriebe führen, kann er nicht, konnte er noch nie.
    In D kommt hoffentlich bald die DB dran. Sonst wird das auch nix. Bisher 20 Milliarden Schulden und der Schuldenberg
    wächst und wächst. Nun muss wohl wieder der Steuerzahler die Bahn retten.

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/deutsche-bahn-steuerzahler-muss-bahn-mit-milliarden-retten/14578422.html

    So ist das auch mit anderen Unternehmen – hat der Staat die Hand drauf, sind die meisten hoch verschuldet.

    „Blah, Blah, Blah“ Wenn die Politik will, dass unwirtschaftliche Bereiche weiterlaufen, muss der STaat dafuer aufkommen und die Politik muss es gegenueber den Waehlern verantworten.
    Bei Sicherheit (Polizei, Militaer, ) Beleuchtung, … ist das viel oeffensichtlicher, aber es ist ueberall gleich. Und natuerlich darf es KEINE Gewinnausschuettung geben!

    TH wird gemolken ohne Ende. Die meisten Durchblicker bekommen ihre Knochen, der Rest geht an BaDman!
    “Bezahlen”tun das letztlich die Armen!! :cry:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN:
      emi_rambus: DAS beantwortet wieder GAR NICHTS!!!

      Dar STAAT muss die Daseinsfuersorge sicherstellen!!!

      STIN : nein, der Staat muss gar nix, in einer Militärdiktatur, Schwellen- und Entwicklungsländer noch weniger.

      emi_rambus:Ihr sagt also den Schwellen- und Entwicklungslaendern , “wenn ihr euch nicht verbessern wollt, privatisiert einfach alles!”

      nein, ist etwas komplizierter.
      Bei Schwellen-Entwicklungsländern mit Demokratie, da raten wir natürlich zu Privatisierung – soweit möglich.
      Bei Militärdiktaturen geht das leider nicht, die neigen dazu – in die andere Richtung zu laufen.
      Die verstaatlichen alles, weil sie dann mehr Kontrolle über die Staatsfirmen/Staatsgelder haben – die Keller müssen ja auch
      irgendwie gefüllt werden. Die wollen ja auch von was leben.
      Daher bin ich ja schon froh, das Prayuth die Fahrschul-Ausbildng privatisiert. Ist bei Diktaturen eher eine Seltenheit.
      Wohl auf Druck der UN und WHO, die ja wegen der 24.300 VT andauernd warnen.

      STIN: nein, muss er nicht. Macht DACH auch nicht. Da muss alles bezahlt werden. Reisepässe, die im Druck vll ein paar EUR kosten, verkauft
      der Staat mit fast 60 EUR. Personalausweis für 25 EUR – Herstellungskosten ein paar Cents.

      emi_ambus: Nein! Die 60€ sind die Gesamtkosten! Da ist natuerlich das eigentliche Papier nur ein Bruchteil. Da gehoert auch der Service dazu, man kann den Pass in jeder Gemeinde beantragen und dort abholen!!

      ja, am Service verdienen sie ja. Dabei wäre es so einfach, wie in TH, den Reisepass per Post direkt an die Antragsteller zu schicken.
      Würde viel Geld ersparen, dem Antragsteller oft eine recht weite Anreise usw.
      Die müssen ja auch von was leben.

      Ausserdem kostet die ganze Sicherheit eben auch!
      Aber du willst uns jetzt doch nicht erzaehlen, Private wuerden einen Pass fuer einpaar Cents an den Buerger abgeben? 55555555555

      es sind Private, die den Pass machen. Nur hat sich der Staat dazwischengeschaltet. Sollen die die Bundesdruckerei mit ihrem
      Auslandskonten in Panama – alleine machen lassen bzw. mehreren Druckereien die Genehmigung erteilen. Die können ja überprüft werden.
      Da würde der Pass dann 10 EUR kosten und der PA 5 EUR.

      Ueberall gibt es nurFormellePrivatisierung.

      hast wieder was gelesen, was du nicht verstehst :-)
      Nein, ich muss dich korrigieren, die materielle Privatisierung, die man auch als “echte” Privatisierung bezeichnet,
      ist die weitverbreiteste. Du meinst die Deutsche Bundesbahn, das ist eine formelle Privatisierung. Aber die ist
      nur eine “Schein-Privatisierung” – die wird auch früher oder später zur “echten” Privatisierung, wie Strom, Wasser, KHs usw.
      DAs sind alles materielle Privatisierungen.

      Auch beim Strom wird im Moment alles rueckabgewickelt!!

      nein, es kommen immer mehr Private dazu. Ich habe bei unserem Office eine Auswahl von mittlerweile 20 Stromfirmen.
      Voriges Jahr noch um die 16. Nix mit Rückabwicklung. Geht auch gar nicht – die Entschädigungszahlungen für die Investitionen
      wären gigantisch. Die Verträge laufen auch auf zig Jahre mit der Option auf Verlängerungen.

      Was in TH laeuft ist mit Haushaltsrechtin Rechtsstaaten nicht vereinbar und auch ind der Regel nicht mit demokratischen verfassungen!! Siehe meine Ausfuehrungen unten dazu!

      das ist richtig.

      Fortsetzung folgt – muss weg.

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Bei entsprechenden Verfassungsklagen wuerden DANN viele “Privatisierungen” rueckgaengig gemacht werden muessen!!

      nein, das wird schon verfassungskonform durchgezogen, in DACH auch. Auch wenn als nächstes nun die Bahn privatisiert wird.
      Sogar die Privatisierung der Autobahnen in D wäre verfassungskonform, wollte man momemtan aber noch nicht. Kommt sicher auch irgendwann.

      emi_rambus: Liar oder :LINK: Du verbreitest hier wieder nur Phrasen! Mit denen ihr auch den Entwicklungslaendern Sand in die Augen streut!

      https://www.tagesschau.de/inland/infrastruktur-bab-101.html

      nein, du solltest wirklich etwas mehr lesen, bevor du andere als Lügner abstempelst, du machst dich sonst
      absolut lächerlich, weil das wirklich jeder weiss – das die Autobahnen auch privatisiert werden sollen.
      Die materielle Autobahn-Privatisierung scheiterte erstmal noch an einer Partei, ich glaube an Gabriel.
      Nun macht man es schleichend mit einer “formellen Privatisierung” – also eine GMBH und die regelt die
      maroden Autobahnen dann. Später wird das dann, wie bei der Bahn einfach verkauft. Fertig ist die materielle
      Privatisierung. Aber GMBH ist schon mal gut, da kann man die Beamten, die nix können – weglassen und
      Fachleute einstellen, samt Manager.

      STIN: Welche Opposition in TH meinst du? Ich kenne keine….:-)

      emi_rambus: Im Parlament! :roll: Du bist der kindischste STIN, der bis jetzt da war.
      Ich habe fuer deine Kindereien keine Zeit!! :evil:

      also ich denke nach und nach – wo ist in TH ein Parlament? Wie heisst der Parlaments-Präsident und
      welche Parteien sind in diesem Parlament versammelt? Sind das 500 Abgeordnete. Wo sind die?

      STIN: “bLAH, bLAH, bLAH” . Da geht es doch gar nicht drum!!
      Der Steuerhaushalt darf damit UEBERHAUPT NICHTS zu tun haben!

      hat er ab, weltweit.
      Macht heute VW Verluste, muss das Land Niedersachsen als Aktionär auch dafür gerade stehen. Ist nun mal so.

      emi_rambus: Was hat denn das jetzt mit meiner Aussagen zu tun! DAS hat was mit Aktien-/Gesellschaftsrecht, …. zu tun. Es gibt auch Aktien, da muessen die Privat-Aktionaere auch nachschiessen!
      Was hier in TH laeuft ist nicht in Ordnung! Du weisst das und musst es zumuellen!!!

      das ist richtig, kann man so stehen lassen. Die Diktatur in TH ist eigentlich nicht in Ordnung, es sollten Wahlen
      abgehalten werden. Damit was vorwärts geht und nicht andauernd rückwärts gerudert wird.

      „bLAH, bLAH, bLAH“ . Da geht es doch gar nicht drum!!
      Der Steuerhaushalt darf damit UEBERHAUPT NICHTS zu tun haben!

      hat es aber, auch in DACH. Daher raus mit dem Staat aus allen maroden Bereichen, wie Autobahn, Deutsche Bahn, Berliner Flughafen,
      Stuttgarter Bahnhof, KHs, Unis usw.

      Das KH erwirtschaftet auch ueber die Verrechnungen mit den Krankenkassen, die Abschreibungen.

      leider nicht, nicht in TH, nicht in D – die meisten KHs in D sind marode. Werden dann Stück für Stück verkauft.
      An Fresenius/Helios.

      Es darf NUR eine Formelle Privatisierung sein! Siehe oben.

      nein, es wird meistens die materielle Privatisierung gewählt. Es werden auch viele formelle Privatisierungen, in materielle
      überführt – geplant nun bei der Bahn.

      TH braucht Leute mit Kapital , die in neue Ideen investiert.
      „Kapital“das gewaschen werden soll und/oder illegale Renditen aus Staatsaufgaben ziehen wollen, sind der Untergang !!!

      TH ist es eigentlich egal, ob Geldwäscher investieren oder andere. Die interessiert das nicht.
      Wenn sie es nun doch verfolgen, dann nur auf Druck der USA, die ansonsten den intern. Bankenzugang dicht macht.
      Beim Geld erkennt man nicht, woher er es kommt. Geld ist Geld – egal ob aus Drogenhandel in Burma, oder USA/Südamerika.

      Aus oeffentlichen Monopolen Private Monopole zu machen, ist der Schlag ins Gesicht der Menschheit!

      es spielt keine Rolle, ob private Monopole wie Goethe-Institut, oder Staats-Monopole, beides sollte eigentlich nicht sein.

      TH wird gemolken ohne Ende. Die meisten Durchblicker bekommen ihre Knochen, der Rest geht an BaDman!
      “Bezahlen”tun das letztlich die Armen!!

      natürlich melkt die Elite TH. Nur ohne diese Sino-Elite würde TH heute wohl noch mit Büffeln Reisfelder pflügen.
      Erst diese Elite hat TH zu einem modernen Staat gemacht, nicht die Unter- und Mittelschicht.

        (Zitat)  (Antwort)

  17. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Unternehmen wurde am 30. September 2002 mit einem Kapital von 14.285.700.000 Baht als Nachfolger der Behörde Airports Authority of Thailand gegründet. Hauptaktionär ist der thailändische Staat mit einem Aktienanteil von 70 Prozent.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Airports_of_Thailand

    emi_rambus: Wo sind denn da die Schulden der Behörde Airports Authority of Thailand geblieben??? Bzw. was floss denn da an den Steuerhaushalt???

    kommt auf den Übernahme-Vertrag an. Sind die Schulden zu hoch, dann kostet das Unternehmen manchmal dem Käufer nix. Die übernehmen dann
    auch die Schulden. In Deutschland überweist man dann wohl 1 EUR – wie seinerzeit, als ein Bäcker-Unternehmer die Neue Heimat kaufte.
    Wenn jetzt der Staat 70% Anteile hat, dann bekommt er gem. dem 70% die Ausschüttung, d.h. der Staat tut nix mehr – streicht nur Kohle ein und
    dann auch noch Körperschaftssteuer. Also der Staat gewinnt in diesem Fall.

    1. er ist seine Schulden los
    2. er gewinnt Dividenden
    3. er profitiert durch Wachstum auch an der Steuer.

    DAS beantwortet wieder GAR NICHTS!!!

    Dar STAAT muss die Daseinsfuersorge sicherstellen!!!
    DAS MUSS er kostendeckend machen und darf sich nicht daran bereichern.
    DAS ist so in NICHT-Bananen-Republiken in den HaushaltsGesetzen/ Grundsaetzen geregelt!
    DAS ist ganz sicher in TH NICHT so. DAS ist dann mit der Grund, warum in TH die weltweiten RATTEN angezogen werden, wie die Motten vom Licht!
    Und das ist auch der Hauptgrund, warum die Oberratte, in dem sonst so schoenen Land so ein leichtes Spiel hat. Er beschaeftigt > 100 Spitzenanwaelte, die nur solche Luecken suchen!!!
    Der Grundsatz der Kostendeckung, verbietet also eine Gewinnausschuettung!! Ich kenne die neue Verfassung nicht im Detail und bin auch nicht (zeitlich) in der Lage, diese (auf Englisch) zu “zerlegen” , aber ich bin sicher, DA sind bereits viele der Haushaltsgrundsaetze enthalten!!
    Bei entsprechenden Verfassungsklagen wuerden DANN viele “Privatisierungen” rueckgaengig gemacht werden muessen!!
    Natuerlich kann man nie(!) genau kostendeckend arbeiten, aber die Ueberschuesse MUESSEN in eine Ruecklage, mit der Unterdeckungen bis zur naechsten notwendigen Gebuehren-, Preis-, … Erhoehung aufgefangen werden!
    Gewinnausschuettung , auch an den Staat selbst, verstoesst gegen alle Wirtschaftsregeln, die es wahrscheinlich in TH in der internationalen Form auch nicht gibt!
    Wenn in der Verfassung etwas wie “SozialStaatsPrinzip” steht, sollte das bei einer Klage vor dem Verfassungsgericht bereits ausreichen!
    Eine Gewinnausschuettung an Priviligierte oder ueberhaupt tritt das voll mit Fuessen, auch wenn Detail-Gesetze dazu nicht vorhanden sind!!!
    Natuerlich schliesst das dann zB auch aus, es werden nach einer kriminellen Privatisierung die Preise/Gebuehren/… erhoeht, um Gewinne auszuschuetten und vieles mehr!
    The-Incredible-Hulk The-Incredible-Hulk The-Incredible-Hulk

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Haette ich etwas zu verantworten, gaebe es da laengst eine Pruefung/Gutachten von einem internationalen Wirtschaftspruefer!!

    woher weisst du, das hier keine intern. Berater/Gutachter,Prüfer mit dabei sind. Die sind in vielen Bereichen mit dabei.
    Weiss nur keiner, weil das TH nicht gerne zugibt, das sie nix alleine können.

    Mein Gott Walter, du mit deiner billigen Trickserei! Wer bestellt und bezahlt, bekommt auch hier, genau das was er braucht! Das ist aehnlich wie bei den Meinungsumfragen!! :roll:
    Auch bei “Pruefungen” kann man Vorgaben machen!! Deswegen auch, werden von der Opposition immer oefter Gegengutachten verlangt!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn die so toll dastehen, warum bauen die denn nicht einfach!? WOFUER brauchen die den STAAT??

    mein lieber Buddha…..
    Weil der Staat 70% Anteile hat, d.h. der Staat hat das sagen! Das ist ab 51% so. Daher kaufen ja viele
    Übernahme-Interessenten eines Unternehmens Aktien auf, damit sie über diese 51% kommen und damit haben sie das
    Unternehmen übernommen. Ich glaube Vodafone hat das bei Mannesmann so gemacht. Konnte dann nicht mehr verhindert werden.

    “bLAH, bLAH, bLAH” . Da geht es doch gar nicht drum!!
    Der Steuerhaushalt darf damit UEBERHAUPT NICHTS zu tun haben!

    Klar kann der Staat in Einzelfaellen sagen, es besteht ein AllgemeinInteresse , unwirtschaftliche Bereiche (zB Nebenstrecken der Bahn) weiterzubetreiben. DANN MUSS er sogar zuschiessen!
    Das wird aber alles von der Lobby fuer Privatisierung verdreht!
    Umgekehrt ist es aber verboten Gewinne abzuschoepfen! Lassen die sich mittelß und langfristig nicht “vermeiden” , MUESSEN ganz einfach die Preise gesenkt werden.

    Ueberall, wo es keine klare Trennung zwischen den Haushalten gibt, zB StaatsKHs, UNIs, ……. “versagt” in der Regel die Politik!
    Das KH erwirtschaftet auch ueber die Verrechnungen mit den Krankenkassen, die Abschreibungen. DIE “versickern”aber , und werden von den Politikern “wirksam eingesetzt”. Wenn dann nach 50 Jahren das KH-Gebaeude nur noch Schrott ist, gibt es grosses Geschrei, weil die zig Millionen Abschreibungen fuer den Neubau schon lange verwurschtelt sind!
    DESWEGEN fuehrt man je getrennte Gebuehrenhaushalte (mit Rueckstellungen) oder macht eine Formelle Privatisierung(Lediglich Ueberfuehrung in eine private Rechtsform). Dabei muss alles zu 100% im Staatsbesitzbleiben und es darf KEINE Gewinnausschuettung geben.
    Das Kapital, das heute immer mehr, auf der Suche nach Rendite ist, hat aber in Entwicklungslaendern und Schwellenlaendern und sonstigen NICHT-Rechtsstaaten leichtes Spiel, weil dort die Bereitschaft zum “Kellerfuellen” und “ungewoehnlich Reich werden” zur “Kultur” aufgestiegen ist!
    Es geht hier nicht nur um die FlughafenGesellschaft!! Es geht um alles Private Beteiligungen des Staates. Und da wird ein Wahnsinniges Staatsvermoegen abgesaubt!!
    Aber nicht genug, es werden immer weitere Bereiche gesucht. Und so kommt man ueber PKHs, UNIs, …. irgendwann zu den Fahrschulen!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: weil der Staat i.d.R nix auf die Beine bringt. Der Trend geht zu Privatisierungen, dann läuft ein Unternehmen.

    Liar
    Es darf NUR eine Formelle Privatisierung sein! Siehe oben. Das schliesst aber nicht aus, man stellt entsprechende Unternehmensleiter aus der freien Wirtschaft ein, die aber ihr Geld wert sein muessen!
    Soweit ich das in TH beurteilen kann, ist das und auch die Besetzung der AUfsichtsraete, alles nur Partei und Vetternwirtschaft. Die bekommen dann zwar Gehaelter wie einer der was kann, sind aber eigentlich nur Bremskloetze! :evil:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe nie Aktien oder Fonds von TH gekauft, weil ich mir nicht vorwerfen lassen wollte, ich wuerde mich an TH bereichern, aber scheinbar bin ich da der einzige Bloede , der das nicht macht!

    warum solltest du dich an TH bereichern, wenn du in TH investierst.

    Liar siehe oben!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Prayuth sucht solche Leute wie verrückt.
    Erstmal zahlen Aktionäre ein, ob sie dann nach einiger Zeit was rauskriegen, steht in den Sternen. Wenn sie was rauskriegen,
    heisst das i.d.R. der Laden läuft und dann gewinnt auch TH.

    Liar siehe oben!!!
    TH braucht Leute mit Kapital , die in neue Ideen investiert.
    “Kapital”das gewaschen werden soll und/oder illegale Renditen aus Staatsaufgaben ziehen wollen, sind der Untergang !!!
    Aus oeffentlichen Monopolen Private Monopole zu machen, ist der Schlag ins Gesicht der Menschheit!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Staat soll Politik machen, aber keinerlei Wirtschaftsbetriebe führen, kann er nicht, konnte er noch nie.
    In D kommt hoffentlich bald die DB dran. Sonst wird das auch nix. Bisher 20 Milliarden Schulden und der Schuldenberg
    wächst und wächst. Nun muss wohl wieder der Steuerzahler die Bahn retten.

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/deutsche-bahn-steuerzahler-muss-bahn-mit-milliarden-retten/14578422.html

    So ist das auch mit anderen Unternehmen – hat der Staat die Hand drauf, sind die meisten hoch verschuldet.

    “Blah, Blah, Blah” Wenn die Politik will, dass unwirtschaftliche Bereiche weiterlaufen, muss der STaat dafuer aufkommen und die Politik muss es gegenueber den Waehlern verantworten.
    Bei Sicherheit (Polizei, Militaer, ) Beleuchtung, … ist das viel oeffensichtlicher, aber es ist ueberall gleich. Und natuerlich darf es KEINE Gewinnausschuettung geben!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Das Unternehmen wurde am 30. September 2002 mit einem Kapital von 14.285.700.000 Baht als Nachfolger der Behörde Airports Authority of Thailand gegründet. Hauptaktionär ist der thailändische Staat mit einem Aktienanteil von 70 Prozent.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Airports_of_Thailand

      emi_rambus: Wo sind denn da die Schulden der Behörde Airports Authority of Thailand geblieben??? Bzw. was floss denn da an den Steuerhaushalt???

      kommt auf den Übernahme-Vertrag an. Sind die Schulden zu hoch, dann kostet das Unternehmen manchmal dem Käufer nix. Die übernehmen dann
      auch die Schulden. In Deutschland überweist man dann wohl 1 EUR – wie seinerzeit, als ein Bäcker-Unternehmer die Neue Heimat kaufte.
      Wenn jetzt der Staat 70% Anteile hat, dann bekommt er gem. dem 70% die Ausschüttung, d.h. der Staat tut nix mehr – streicht nur Kohle ein und
      dann auch noch Körperschaftssteuer. Also der Staat gewinnt in diesem Fall.

      1. er ist seine Schulden los
      2. er gewinnt Dividenden
      3. er profitiert durch Wachstum auch an der Steuer.

      DAS beantwortet wieder GAR NICHTS!!!

      Dar STAAT muss die Daseinsfuersorge sicherstellen!!!

      nein, der Staat muss gar nix, in einer Militärdiktatur, Schwellen- und Entwicklungsländer noch weniger.

      DAS MUSS er kostendeckend machen und darf sich nicht daran bereichern.

      nein, muss er nicht. Macht DACH auch nicht. Da muss alles bezahlt werden. Reisepässe, die im Druck vll ein paar EUR kosten, verkauft
      der Staat mit fast 60 EUR. Personalausweis für 25 EUR – Herstellungskosten ein paar Cents.

      DAS ist so in NICHT-Bananen-Republiken in den HaushaltsGesetzen/ Grundsaetzen geregelt!

      nicht wirklich. Eher ein Gerücht.

      Bei entsprechenden Verfassungsklagen wuerden DANN viele “Privatisierungen” rueckgaengig gemacht werden muessen!!

      nein, das wird schon verfassungskonform durchgezogen, in DACH auch. Auch wenn als nächstes nun die Bahn privatisiert wird.
      Sogar die Privatisierung der Autobahnen in D wäre verfassungskonform, wollte man momemtan aber noch nicht. Kommt sicher auch irgendwann.

      STIN: Haette ich etwas zu verantworten, gaebe es da laengst eine Pruefung/Gutachten von einem internationalen Wirtschaftspruefer!!

      woher weisst du, das hier keine intern. Berater/Gutachter,Prüfer mit dabei sind. Die sind in vielen Bereichen mit dabei.
      Weiss nur keiner, weil das TH nicht gerne zugibt, das sie nix alleine können.

      Mein Gott Walter, du mit deiner billigen Trickserei! Wer bestellt und bezahlt, bekommt auch hier, genau das was er braucht! Das ist aehnlich wie bei den Meinungsumfragen!! :roll: Auch bei “Pruefungen” kann man Vorgaben machen!! Deswegen auch, werden von der Opposition immer oefter Gegengutachten verlangt!

      richtig, wenn man zahlt – bekommt man gute Leute, meist in TH aus dem Ausland.
      Welche Opposition in TH meinst du? Ich kenne keine….:-)

      STIN: Wenn die so toll dastehen, warum bauen die denn nicht einfach!? WOFUER brauchen die den STAAT??

      mein lieber Buddha…..
      Weil der Staat 70% Anteile hat, d.h. der Staat hat das sagen! Das ist ab 51% so. Daher kaufen ja viele
      Übernahme-Interessenten eines Unternehmens Aktien auf, damit sie über diese 51% kommen und damit haben sie das
      Unternehmen übernommen. Ich glaube Vodafone hat das bei Mannesmann so gemacht. Konnte dann nicht mehr verhindert werden.

      “bLAH, bLAH, bLAH” . Da geht es doch gar nicht drum!!
      Der Steuerhaushalt darf damit UEBERHAUPT NICHTS zu tun haben!

      hat er ab, weltweit.
      Macht heute VW Verluste, muss das Land Niedersachsen als Aktionär auch dafür gerade stehen. Ist nun mal so.
      Bei der Bahn ebenso – die haben 20 Milliarden miese – alles von Steuern, da der Staat 100% Anteile hat.
      Natürlich haben die Vermögenswerte, die momentan noch höher sind, aber die benötigen Cash, also wer schiesst da
      erstmal bei, der Staat natürlich. Ob der Staat das bei einer Privatisierung dann alles wieder reinbekommt, wage ich zu bezweifeln.
      Die werden dann so verkaufen, das sie die Schulden los sind. Ansonsten kauft den Laden keiner mehr.

      Rest wiederholt sich immer.

        (Zitat)  (Antwort)

  18. emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Fortsetzung folgt!

    HIER (ST.at) geht gar nichts mehr! DAS haengt nicht nur mit der Werbung zusammen. Es ist wieder nicht moeglich Bilder einzufuegen!! Alles billige, aber auch wirkungsvolle, Kindereien!
    Das Bild unten im letzten Beitrag habe ich nicht eingefuegt!! Ich bitte dies zu entfernen! Statt dem eingefuegten/ angeklickten, wurde einfach ein Bild mehrere Positionen weiter uebernommen.
    Das richtige Bild siehe unten.
    Mit der Zeit verlangsamt sich die Eingabe immer mehr! Wenn man etas getippt hat,m dauert es 5-15Sekunden bis es erscheint!!
    DAS ist NUR bei ST.at!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wenn ich dann zu mache und wieder reingehen, laeuft es wieder eine Zeit lang normal!
    Fortsetzung folgt

      (Zitat)  (Antwort)

  19. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Die Aktivierung des alten Flughafens hat nicht viel an neuen Abschreibungen gebracht! DIE werden aber gebraucht, um nicht in die roten Zahlen abzurutschen!!

    nein, seit der Privatisierung des AoT läuft der Laden gut. So um die 20 Milliarden Baht Netto-Gewinn im FY 2016.

    Irgendwie wird mir schlecht! Und das hat man zu 30% an die PrivatAktionaere ausgeschuettet!

    du kennst das Aktionärsystem nicht? WOW….

    Woohw ICH kenne sogar alle neuen und alten Dummbabbelerinnen!
    Ich bin da sicher kein Fachmann und ihr auch nicht, aber ich weiss in nicht BananenRepubliken, behaelt der Staat 100% der Aktien!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es kommt darauf an, für wieviel einer Aktien gekauft hat, nach diesem Wert bekommt dann jeder seine Dividende.
    Kann auch ein Totalverlust werden. Warum sollen Investoren nicht bei hohen Gewinnen Geld erhalten, es wird ja mit ihrem
    Geld gewirtschaftet. Mutierst du wieder zum Marxisten?

    VORSICHT, Schatzilein! Von Marxismus hast du auch keine Ahnung, nur vom Umgang mit TotschlagPhrasen und Beleidigungen!! DAS war kleines ‘Ein-mal-Eins’ bei der STASI-Ausbildung!
    So, vielleicht koennen wir jetzt wieder zur Sachlichkeit zurueckkommen?!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Unternehmen wurde am 30. September 2002 mit einem Kapital von 14.285.700.000 Baht als Nachfolger der Behörde Airports Authority of Thailand gegründet. Hauptaktionär ist der thailändische Staat mit einem Aktienanteil von 70 Prozent.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Airports_of_Thailand

    emi_rambus: Wo sind denn da die Schulden der Behörde Airports Authority of Thailand geblieben??? Bzw. was floss denn da an den Steuerhaushalt???

    kommt auf den Übernahme-Vertrag an.

    55555555555
    WER hat denn da etwas mit 30% “uebernommen”?
    DAS dient nur der Bereicherung von BaDman und der Seilschaften* (Neudeutsch: Netzwerke!) und natuerlich auch fuer die nuetzlichen Idioten, denen man damit auch Knochen zuwerfen kann!
    *siehe auch Bild unten
    Fortsetzung folgt!

      (Zitat)  (Antwort)

  20. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Aktivierung des alten Flughafens hat nicht viel an neuen Abschreibungen gebracht! DIE werden aber gebraucht, um nicht in die roten Zahlen abzurutschen!!

    nein, seit der Privatisierung des AoT läuft der Laden gut. So um die 20 Milliarden Baht Netto-Gewinn im FY 2016.

    Irgendwie wird mir schlecht! Und das hat man zu 30% an die PrivatAktionaere ausgeschuettet!

    Das Unternehmen wurde am 30. September 2002 mit einem Kapital von 14.285.700.000 Baht als Nachfolger der Behörde Airports Authority of Thailand gegründet. Hauptaktionär ist der thailändische Staat mit einem Aktienanteil von 70 Prozent.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Airports_of_Thailand

    Wo sind denn da die Schulden der Behörde Airports Authority of Thailand geblieben??? Bzw. was floss denn da an den Steuerhaushalt???

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was sollen sie denn beim alten Flughafen abschreiben?
    Thailand ist das Abschreibungs-System nicht so aus den Ufern getreten, wie in DACH. Die machen sicher Abschreibungen nach
    den International Financial Reporting Standards.

    I-see-stars Amazed
    ICH verstehe nicht, was da geschwurbelt wird!!!!
    Haette ich etwas zu verantworten, gaebe es da laengst eine Pruefung/Gutachten von einem internationalen Wirtschaftspruefer!!
    Wenn die so toll dastehen, warum bauen die denn nicht einfach!? WOFUER brauchen die den STAAT??
    Sorry, hier und nicht nur hier, ist etwas SEHR merkwuerdig!
    Ich habe nie Aktien oder Fonds von TH gekauft, weil ich mir nicht vorwerfen lassen wollte, ich wuerde mich an TH bereichern, aber scheinbar bin ich da der einzige Bloede , der das nicht macht!

    emi_rambus: WER soll das bezahlen? Der Flughafenbetreiber?? Die nehmen die Kredite auf??
    Oder der Steuerhaushalt.

    Genau auf die Frage wird ja nicht eingegangen!
    Warum bleibt die AOT nicht zu 100% im Staatsbesitz? Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke in vielen Laendern waere das STRAFBAR!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Die Aktivierung des alten Flughafens hat nicht viel an neuen Abschreibungen gebracht! DIE werden aber gebraucht, um nicht in die roten Zahlen abzurutschen!!

      nein, seit der Privatisierung des AoT läuft der Laden gut. So um die 20 Milliarden Baht Netto-Gewinn im FY 2016.

      Irgendwie wird mir schlecht! Und das hat man zu 30% an die PrivatAktionaere ausgeschuettet!

      du kennst das Aktionärsystem nicht? WOW….
      Es kommt darauf an, für wieviel einer Aktien gekauft hat, nach diesem Wert bekommt dann jeder seine Dividende.
      Kann auch ein Totalverlust werden. Warum sollen Investoren nicht bei hohen Gewinnen Geld erhalten, es wird ja mit ihrem
      Geld gewirtschaftet. Mutierst du wieder zum Marxisten?

      Das Unternehmen wurde am 30. September 2002 mit einem Kapital von 14.285.700.000 Baht als Nachfolger der Behörde Airports Authority of Thailand gegründet. Hauptaktionär ist der thailändische Staat mit einem Aktienanteil von 70 Prozent.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Airports_of_Thailand

      emi_rambus: Wo sind denn da die Schulden der Behörde Airports Authority of Thailand geblieben??? Bzw. was floss denn da an den Steuerhaushalt???

      kommt auf den Übernahme-Vertrag an. Sind die Schulden zu hoch, dann kostet das Unternehmen manchmal dem Käufer nix. Die übernehmen dann
      auch die Schulden. In Deutschland überweist man dann wohl 1 EUR – wie seinerzeit, als ein Bäcker-Unternehmer die Neue Heimat kaufte.
      Wenn jetzt der Staat 70% Anteile hat, dann bekommt er gem. dem 70% die Ausschüttung, d.h. der Staat tut nix mehr – streicht nur Kohle ein und
      dann auch noch Körperschaftssteuer. Also der Staat gewinnt in diesem Fall.

      1. er ist seine Schulden los
      2. er gewinnt Dividenden
      3. er profitiert durch Wachstum auch an der Steuer.

      Haette ich etwas zu verantworten, gaebe es da laengst eine Pruefung/Gutachten von einem internationalen Wirtschaftspruefer!!

      woher weisst du, das hier keine intern. Berater/Gutachter,Prüfer mit dabei sind. Die sind in vielen Bereichen mit dabei.
      Weiss nur keiner, weil das TH nicht gerne zugibt, das sie nix alleine können.

      Wenn die so toll dastehen, warum bauen die denn nicht einfach!? WOFUER brauchen die den STAAT??

      mein lieber Buddha…..
      Weil der Staat 70% Anteile hat, d.h. der Staat hat das sagen! Das ist ab 51% so. Daher kaufen ja viele
      Übernahme-Interessenten eines Unternehmens Aktien auf, damit sie über diese 51% kommen und damit haben sie das
      Unternehmen übernommen. Ich glaube Vodafone hat das bei Mannesmann so gemacht. Konnte dann nicht mehr verhindert werden.

      Ich habe nie Aktien oder Fonds von TH gekauft, weil ich mir nicht vorwerfen lassen wollte, ich wuerde mich an TH bereichern, aber scheinbar bin ich da der einzige Bloede , der das nicht macht!

      warum solltest du dich an TH bereichern, wenn du in TH investierst. Prayuth sucht solche Leute wie verrückt.
      Erstmal zahlen Aktionäre ein, ob sie dann nach einiger Zeit was rauskriegen, steht in den Sternen. Wenn sie was rauskriegen,
      heisst das i.d.R. der Laden läuft und dann gewinnt auch TH.

      emi_rambus: WER soll das bezahlen? Der Flughafenbetreiber?? Die nehmen die Kredite auf??
      Oder der Steuerhaushalt.

      emi_rambus:Genau auf die Frage wird ja nicht eingegangen!
      Warum bleibt die AOT nicht zu 100% im Staatsbesitz? Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke in vielen Laendern waere das STRAFBAR!

      weil der Staat i.d.R nix auf die Beine bringt. Der Trend geht zu Privatisierungen, dann läuft ein Unternehmen.
      Alitalia hat seinerzeit den grossen Fehler gemacht, weil Italien das Unternehmen unbedingt nicht privatisieren wollte.
      Selbst haben sie es auch nicht fertig gebracht, es zu führen – nun ist es kaputt.

      Der Staat soll Politik machen, aber keinerlei Wirtschaftsbetriebe führen, kann er nicht, konnte er noch nie.
      In D kommt hoffentlich bald die DB dran. Sonst wird das auch nix. Bisher 20 Milliarden Schulden und der Schuldenberg
      wächst und wächst. Nun muss wohl wieder der Steuerzahler die Bahn retten.

      http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/deutsche-bahn-steuerzahler-muss-bahn-mit-milliarden-retten/14578422.html

      So ist das auch mit anderen Unternehmen – hat der Staat die Hand drauf, sind die meisten hoch verschuldet.

        (Zitat)  (Antwort)

  21. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Zudem sollen Beamte auf den Flughäfen schneller arbeiten, sagte er und meinte damit die Personenkontrollen durch die Grenzpolizei bei Ein- und Ausreise.

    Boese Zungen behaupten, das waere Vorsatz, damit die teuere VIP-Abfertigung in Anspruch genommen wird!

    Natürlich geht es nur ums Geld.
    Aber ich möchte die Arbeitsbienen an den Abfertigungsschaltern
    in Schutz nehmen.
    Deren Arbeitsgeschwindigkeit ist durchaus OK.
    Das Problem sind die vielen Chefs im Back Office die sich nie
    in die Öffentlichkeit trauen.
    Es gibt zuwenig Abfertigungsschalter und die bestehenden sind
    nie alle besetzt.
    Dass Suvarnabhumi zu klein ist war schon 2006 klar und deshalb
    wurde damals ja schon das 2. Terminal geplant.
    Aus Thainess Gründen ist man bis Heute nicht weiter.
    Die internationalen Grossflughäfen sind Gelddruckmaschinen.
    Auch Suvarnabhumi.
    Passieren wird hier nur durch internationalen Druck irgendetwas.
    Aber die IATA hat keine Macht.
    Und die ICAO kümmert sich nur um die technischen Voraussetzungen.

      (Zitat)  (Antwort)

  22. emi_rambus sagt:

    Man baut einen neuen Flughafen, noch bevor der fertig ist, “reicht” er nicht mehr aus!?
    Dann laesst man den alten (Don MueanG) auch noch weiterlaufen!

    Zudem sollen Beamte auf den Flughäfen schneller arbeiten, sagte er und meinte damit die Personenkontrollen durch die Grenzpolizei bei Ein- und Ausreise.

    Boese Zungen behaupten, das waere Vorsatz, damit die teuere VIP-Abfertigung in Anspruch genommen wird!

    ICH SEHE DAS ALLES ETWAS ANDERS.
    Die Aktivierung des alten Flughafens hat nicht viel an neuen Abschreibungen gebracht! DIE werden aber gebraucht, um nicht in die roten Zahlen abzurutschen!!
    Es gibt viele andere Loesungsansaetze, um die Flaughaefen zu entlasten und gleichzeitig die Zahl der Uebernachtungen zu erhoehen, OHNE die Flughaefen noch mehr auszubauen.
    WER soll das bezahlen? Der Flughafenbetreiber?? Die nehmen die Kredite auf??
    Oder der Steuerhaushalt.
    Wielange bleibt denn heute der Tourist im Durchschnitt!!? (ohne Expats!)
    Es gaebe viele Ansatzpunkte, um mit dem Tourismus mehr Geld zu verdienen.
    Sollte halt auch die Natur in der Lage sein, den Ansturm dauerhaft zu verkraften!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Die Aktivierung des alten Flughafens hat nicht viel an neuen Abschreibungen gebracht! DIE werden aber gebraucht, um nicht in die roten Zahlen abzurutschen!!

      nein, seit der Privatisierung des AoT läuft der Laden gut. So um die 20 Milliarden Baht Netto-Gewinn im FY 2016.
      Also weit entfernt von roten Zahlen – mit oder ohne Abschreibungen. Zweistellige Zuwachsraten pro Jahr.
      Was sollen sie denn beim alten Flughafen abschreiben?
      Thailand ist das Abschreibungs-System nicht so aus den Ufern getreten, wie in DACH. Die machen sicher Abschreibungen nach
      den International Financial Reporting Standards.

        (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com