Medien warnen vor einfallsreichen Ausländer, der Expats und Touristen abzockt

Wie die lokale Presse berichtet, ist ein in Bangkok bestens bekannter Abzocker erneut mit seinen „Schluchzen Geschichten“ auf der Sukhumvit Straße unterwegs, und versucht den Bürgern mit seinen betrügerischen Geschichten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Der Mann versucht es dabei auf die Mitleidstour und hat verschiedene Geschichten, die er den Bürgern auf der Straße eindrucksvoll schildert.

Stick Boy Bangkok hat bereits Anfang des Monats in den sozialen Netzwerken Expats und Touristen vor diesem Abzocker in Bangkok und seinen Geschichten gewarnt. Dann war der Mann offenbar für ein paar Wochen untergetaucht, bevor er jetzt wieder an einem seiner bevorzugten Plätze, am unteren Ende der Sukhumvit Straße unterhalb der Nana BTS Station, auf der ungeraden nummerierten Seite der Straße, auftauchte.

Er nähert sich jedem Expat oder Touristen und erklärt, dass er seinen Pass verloren habe und jetzt etwas Geld für Essen und ein Zimmer braucht, bevor er wieder in seine Heimat zurückkehren kann. Dabei präsentiert der Fremde jede Menge angeblich offizielle Papiere, die seine Geschichte mit dem verloren gegangenen Pass belegen sollen.

Medien warnen vor einfallsreichen Ausländer, der Expats und Touristen abzockt

Leichtgläubige Menschen lassen sich von dem Mann überzeugen und öffnen ihre Brieftasche, um ihm mit einem Geldbeitrag aus der angeblichen Patsche zu helfen. Sobald die Opfer bezahlt haben, wartet er, bis sie aus seinem Blickfeld verschwunden sind und stürzt sich auf die nächsten Passanten, um ihnen ebenfalls gleich wieder einer seiner Geschichten aufzutischen.

Der Mann ist offenbar sehr einfallsreich beim Erzählen seiner angeblichen Pechsträhne und variiert je nach Tourist oder Expat seine Geschichte. Mal spricht er von Geld für Essen und Trinken, mal sucht er ein Zimmer für eine Übernachtung und bei seinem nächsten Opfer braucht er dringend Geld für einen Rückflug nach Hause. Aber alles was er den Leuten erzählt, sind faustdicke Lügengeschichten und zielen nur darauf ab, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, behauptet Stick Boy Bangkok.

Wenn ihnen dieser Mann in Bangkok über den Weg läuft und sie um etwas Geld bittet, sollten sie vorsichtig sein und nicht alles glauben, was er ihnen erzählt.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Medien warnen vor einfallsreichen Ausländer, der Expats und Touristen abzockt

  1. emi_rambus sagt:

    55555555 Die STINs die „TH-Kenner“!! 555555
    Das ist in Indien total verbreitet!! Als die vor Jahren in Indien die VISA-Bestimmungen geaendert hatten, kamen diese „Geschichtenerzaehler“ auch nach TH. Koennten da aber nie richtig Fuss fassen.
    Wer laenger schlaeft wird spaeter wach!!
    GutenMorgen STIN, wenn es anfaengt zu regnen, muss man sich zB unterstellen, sonst wird man nass!

    55555555555555555555555555

      (Quote)  (Reply)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)