Zahlreiche Strände wegen heftigen Monsun-Regen gesperrt

Aufgrund heftiger Monsun-Regenfälle sind im Süden Thailands zahlreiche  Strände für Touristen gesperrt worden. Auch Aktivitäten wie Schnorcheln, Tauchen und Inselbesuche mit dem Speedboot seien dort bis auf Weiteres verboten worden, teilte Thailands Katastrophenschutzbehörde mit.

Unter den betroffenen Stränden ist auf Koh Phi Phi der aus dem Hollywood-Film „The Beach“ bekannten Maya Bay. Berichtet wurde von bis zu drei Meter hohen Wellen. Rote Flaggen verbieten das Baden auch an den Stränden Patong und Karon auf Phuket.
Thailand wird derzeit nach heftigen Regenfällen von Überschwemmungen heimgesucht. Fünf Menschen kamen durch die Unwetter bereits ums Leben. Insgesamt wurden von den Fluten mehr als 20.000 Haushalte überschwemmt, wie das Katastrophenschutzamt am Freitag mitteilte.

Betroffen ist auch die Hauptstadt Bangkok. Dort gingen ebenfalls stundenlange Regenschauer nieder. Das Wasser stand in vielen Straßen so hoch, dass der Verkehr zusammenbrach. Mindestens fünf Schulen mussten geschlossen bleiben.

Zahlreiche Strände wegen heftigen Monsun-Regen gesperrt

Der Gouverneur der Hauptstadt, Aswin Kwanmuang, entschuldigte sich für das Chaos. “Ich habe mein Bestes versucht”, sagte er. “Ich entschuldige mich ohne jede Ausflucht für diese Schwierigkeiten. Und ich bin bereit, alle Beschwerden und alle Kritik anzuhören.”

Bangkoks Abflusssystem ist in der Regenzeit alle Jahre immer wieder chronisch überlastet. Für die nächsten Tage werden weitere Regenfälle erwartet.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Zahlreiche Strände wegen heftigen Monsun-Regen gesperrt

  1. berndgrimm sagt:

    Der Gouverneur der Hauptstadt, Aswin Kwanmuang, entschuldigte sich für das Chaos. „Ich habe mein Bestes versucht“, sagte er. „Ich entschuldige mich ohne jede Ausflucht für diese Schwierigkeiten. Und ich bin bereit, alle Beschwerden und alle Kritik anzuhören.“

    Und auch weiterhin nichts zu tun!
    Alle “Naturkatastrophen” in Thailand werden durch inkompetente korrupte
    Amtsträger entweder verursacht oder noch verschlimmert!

    Und nun zum wirklichen Grund der furchtbaren Überschwemmung in BKK:

    BANGKOK — A backhoe was needed to pull a recliner and mattress from a drainage tunnel Friday along with tonnes of debris and waste blocking the waterway one day after the city suffered yet another round of monsoon flooding.

    With more rain coming, Bangkok City Hall staff today went to clear a drainage tunnel in the Rama IX area to help move water from the Saen Saep and Ladprao khlongs out to the Chao Phraya River.

    Over 10 tonnes of waste were found, said a Bangkok Metropolitan Administration sewer official.

    Effective drainage is central to keeping the capital free of floods, and annual flooding is usually followed by city officials asserting they did everything possible to prepare.

    Authorities said 90 percent of the junk was household waste, including a big bed and sofa.

    Nun hat man vor ein paar Jahren neue Abwasserröhren installiert
    die so gross sind dass ein Auto durchfahren kann,nur Sofas quer
    können sie wohl nicht schlucken.
    Das chronische Problem hier ist die Dummheit,Faulheit und Überheblichkeit
    der Unverantworlichen an der Spitze.
    Jetzt hat man zwar richtigerweise ex Gouverneur Schweinchen Dick verjagt,
    nur geändert hat sich nix.
    Der Neue ist höchstens besser in Propaganda und Ausreden….

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com