Angekündigte Wahlen für 2018 könnten wieder verschoben werden

Premierminister Prayuth Chan-ocha wird vorgeworfen, dass er sich an die Macht klammert und womöglich die für kommendes Jahr angesetzten Wahlen nun erneut verschieben will.

Einen ersten Hinweis gab es nach dem Bombenanschlag auf das Bangkoker Phramongkutklao Hospital, bei dem 25 Personen verletzt wurden. Falls Ruhe und Ordnung weiterhin beeinträchtigt würden, könnte es 2018 womöglich keine Wahlen geben, hatte er gesagt.

In seiner wöchentlichen Fernsehsendung am Freitag erklärte er, dass er vier Fragen an die Bürger habe (es waren mehr), auf die er gerne eine Antwort hätte:

Glauben Sie, dass wir nach den Wahlen eine Regierung bekommen, die gut regiert?
Wenn nicht, was würden Sie tun? Wahlen sind ein wichtiger Bestandteil der Demokratie, aber sind Wahlen allein ohne Einbeziehung der Zukunft des Landes richtig oder falsch?

Glauben Sie, dass schlechte Politiker die Chance für ein politisches Comeback erhalten sollen, und wenn es wieder einen Konflikt gibt, wer würde diesen auf welche Art und Weise lösen?

Politiker mehrerer Parteien, auch von der Demokratischen Partei und der Phuea Thai Party, kritisierten daraufhin den Premierminister.

Chaturon Chaisaen, ehemaliger Vizepremierminister von der Phuea Thai Party, stellte fest, dass General Prayuth von der Öffentlichkeit nur Antworten wolle, die ihm passten.

„Die Fragen zeigen, dass General Prayuth wie verloren in der Wüste steht und nicht daran denkt, irgendwohin zu gehen“, sagte Chaturon.

Der ehemalige Abgeordnete der Demokratischen Partei Watchara Phetthong sagte, eine Regierung, die gut regiere, könne nur antreten, wenn die Bürger in sauberen Wahlen ohne Betrug wählen und ihre Stimmen respektiert werden.

Watchara sagte, die Fragen zeigten den Versuch der Missachtung von Politikern: „Sollen diese Fragen dazu dienen, jemandem zu nutzen oder an der Macht zu bleiben? Der Premierminister sollte den Bürgern ehrlich sagen, ob Wahlen unter der neuen Verfassung erlaubt werden.“

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

5 Responses to Angekündigte Wahlen für 2018 könnten wieder verschoben werden

  1. emi_rambus says:

    Hier sind die “vier Fragen”:

    http://www.bangkokpost.com/media/content/20170530/c1_1258762_170530042134_620x413.jpg

    http://www.bangkokpost.com/news/politics/1258762/pm-defends-himself-amid-question-flap

    Endlich macht er der Luegenpresse Dampf! :-)
    Kommt noch besser!! War gerade in den Nachrichten. 55555555
    Hier direkt aus dem Uebersetzungsmodul:

    Premierminister Prayut Chan-o-Cha am Montag verteidigte die vier Fragen im Zusammenhang mit zukünftigen Wahlen, die er fragte die Öffentlichkeit zu beantworten, sagte, Sie wollten die Menschen zu drängen, über das, was Sie brauchten.

    Gen Prayut sagte, er hätte keine Antworten auf seine Fragen erhalten.

    Der Premier verursachte ein politisches Aufsehen, als er die Fragen in seinem wöchentlichen Fernsehprogramm am Freitag angesprochen hat und sagte, er würde die Antworten der Öffentlichkeit als Leitlinien für die Arbeit der Regierung verwenden.

    Gen Prayut sagten, Sie seien nicht für sich selbst, sondern für die Menschen, und es gab eine politische Kampagne, die im Gange war, Tatsachen zu verzerren und seine Verwaltung anzugreifen.

    Siehe auch: Reformer Pass 20-Jahre Policy Plan

    Kritik baut: viele Kritiker von PM’s 4 Fragen

    Laut gen Prayut haben die Politiker auf lokaler Ebene über die Einführung von Subventionen und möglicherweise wieder das umstrittene Rice-Programm der früheren Regierung gesprochen. Er sagte, Sie veranlasste ihn, die Fragen zu schwimmen.

    da Sie nach mir gekommen sind, möchte ich Sie Fragen: müssen wir Ihnen allein zuhören?” Ich möchte, dass die Leute über all das Nachdenken. Und Wahlen stattfinden, egal was, und Sie werden wie in der Roadmap festgelegt werden, sagte er.

    diese Fragen haben nichts damit zu tun, ob ich an der Macht bleibe.Sie sind darüber, was die Menschen in der Zukunft tun werden. Ich wollte nichts ändern, sagte er.

    Die Fragen des Premierministers wurden von Politikern, Wissenschaftlern und Führern des zivilen Sektors kritisiert, um die Gewässer für eine weitere Verzögerung bei der Wahl-Roadmap zu testen.

    Die erste Frage fragte, ob die Menschen denken, die nächste gewählte Regierung kann gute Regierungsführung garantieren.

    Die zweite Frage fragte, was getan werden sollte, wenn es keine solche Regierung nach der nächsten Wahl gibt.

    In der dritten Frage, während die zugeben, dass eine Wahl ist ein wichtiges Element der Demokratie, fragte er, ob Wahlen, die nicht in Betracht zu nehmen Fragen in Bezug auf die Zukunft des Landes, Reformen und nationale Strategie sind das richtige.

    Seine vierte Frage fragte, ob Politiker, die für unangemessen Verhalten schuldig sind, bei der Wahl kandidieren dürfen, und wenn ja, wer und welche Methoden Sie regulieren würden.

    Der Premierminister sagte, die Medien seien auch der politischen Aktivitäten bewusst, um die Regierung zu bearbeiten. Diese Politiker wollten keine Änderungen oder neue Verordnungen sehen.

    wollen die Menschen Veränderungen?” Wenn Sie es tun, müssen Sie darüber nachdenken, was ich gefragt habe. Diese Fragen sind nicht für mich.

    ich Frage, was die Leute wollen, nicht, wenn Sie Wahlen wollen”, sagte er.

    Er sagte, die Antworten würden verarbeitet und verwendet, um den nationalen Reformprozess zu beschleunigen. Sie würden auch an die Medien weitergeleitet werden, um das Bewusstsein zu schärfen, fügte er hinzu.

    emi_rambus(Quote) (Reply)

      (Quote)  (Reply)

  2. emi_rambusnders!! says:

    emi_rambusnders!!:
    Prayut „klammert“ sich an die Reform, was ist da Verwerfliches dran??
    Wo sind denn die „ver“ Fragen??

    Die Funktion “aendern” funzt nicht!!
    Das sollte “vier”Fragen heissen.
    berndgrimm,

    Das kann man so nicht sagen. Eine Reform braucht Zeit.
    1.ISt -Aufnahme
    2.SOLL-Beschreibung
    3.Einffuehrung
    Ich denke , man ist jetzt kurz vor Ende 2.! Auch bei der “Konzern-Software”!!
    Jede gewaehlte Regierung, unabhaengig ob pro-oder contra-reform, waere nicht in der Lage, die Einfuehrung umzusetzen, ider auch gar nicht gewillt.
    Je nach Vertragsgestaltung, koennte dass sogar richtig teuer fuer TH werden.

      (Quote)  (Reply)

  3. emi_rambusnders!! says:

    emi_rambusnders!!:
    Prayut „klammert“ sich an die Reform, was ist da Verwerfliches dran??
    Wo sind denn die „ver“ Fragen??

    Die Funktion “aendern” funzt nicht!!
    Das sollte “vier”Fragen heissen.

      (Quote)  (Reply)

  4. emi_rambusnders!! says:

    Prayut “klammertsich an die Reform, was ist da Verwerfliches dran??
    Wo sind denn die “ver” Fragen??

      (Quote)  (Reply)

  5. berndgrimm says:

    Die Fragen zeigen, dass General Prayuth wie verloren in der Wüste steht und nicht daran denkt, irgendwohin zu gehen“, sagte Chaturon.

    Ich hätte nie gedacht dass ich einmal einem Politclown aus Thaksins Politladen
    zustimmen würde. Soweit hat es unserguterMilitärdiktatorschon gebracht!

    Der ehemalige Abgeordnete der Demokratischen Partei Watchara Phetthong sagte, eine Regierung, die gut regiere, könne nur antreten, wenn die Bürger in sauberen Wahlen ohne Betrug wählen und ihre Stimmen respektiert werden.

    Watchara sagte, die Fragen zeigten den Versuch der Missachtung von Politikern: „Sollen diese Fragen dazu dienen, jemandem zu nutzen oder an der Macht zu bleiben? Der Premierminister sollte den Bürgern ehrlich sagen, ob Wahlen unter der neuen Verfassung erlaubt werden.“

    Ich bin wahrlich nicht der Meinung dass “gewählte” Regierungen in Thailand
    besser wären als Militärdiktaturen.
    Seit Thaksins Abgang 2006 gab es in Thailand 3 gewählte Regierungen
    von Thaksin Marionetten, 2 Militärdiktaturen und die vom Parlament
    gewählte Abhisit Regierung die meiner Meinung nach mit Abstand
    die beste Sacharbeit geleistet hat.
    Die jetzige Militärdiktatur hat anfänglich Vieles aufgedeckt und Prayuths
    Freitagsreden haben immer die Thailändischen Probleme exakt beschrieben.
    Aber leider fehlten die richtigen Taten und die Entschlossenheit
    bei den richtig erkannten Fehlentwicklungen!
    Heute wird nur noch verschleiert und jede Kritik mit LM Wahn
    verfolgt.
    Da man selber garnix mehr gebacken kriegt will man unter allen Umständen
    verhindern dass es nach dieser Militärdiktatur eine Regierung geben wird
    die besser arbeiten kann.
    Die immer angekündigte Versöhnung hat man insoweit geschafft
    dass jetzt Rot und Gelb gemeinsam gegen diese diese Militärregierung sind.

      (Quote)  (Reply)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com