Pattaya: Australier von Thai-Gang verprügelt

Gestern frümorgens gegen etwa 02:00 Uhr erschien ein älterer Australier mit leichten Verletzungen im Gesicht und am Oberkörper auf der Polizeistation Pattaya. Der aufgebrachte Mann erklärte in lautem Tonfall, dass er völlig grundlos von einer Gruppe Thailänder an der Beach Road attackiert wurde.

Die Beamten baten den 64-jährigen Steven John Hooke sich doch bitte zu beruhigen und in Ruhe über den Angriff zu berichten. Der Australier sagte, dass er allein in einer Bierbar an der Beach Road getrunken habe. Irgendwann sei er müde geworden, also habe er seine Rechnung gezahlt und die Bar verlassen.

“Auf dem Weg nach Hause merkte ich, dass mir eine Gruppe Thais folgte, die mich kurz darauf völlig grundlos angriff und auf mich einschlug. Möglicherweise wollten die Männer mich ausrauben, doch ich schaffte es sie abzuwehren und zu Fuß zu der nicht weit entfernten Polizeistation zu fliehen”, berichtete Herr Hooke beim Gespräch mit den Beamten.

Pattaya: Australier von Thai-Gang verprügelt

Pattaya: Australier von Thai-Gang verprügelt  Pattaya: Australier von Thai-Gang verprügelt

Die Polizei gab eine Beschreibung der Täter zusammen mit der Schilderung des Angriffs an alle Polizeipatrouillen durch, doch die aggressiven Männer konnten bisher nicht ausfindig gemacht werden.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Pattaya: Australier von Thai-Gang verprügelt

  1. gg1655 sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man sollte besser bis 24 Uhr in der Hütte sein.

    Das ist für Pattaya absolut Weltfremd. Da geht die Party erst richtig los. Und wegen nichts anderem als Party ist man(n) in Pattaya. Wegen des tollen Strandes auf jeden Fall nicht.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Man sollte besser bis 24 Uhr in der Hütte sein.

      Das ist für Pattaya absolut Weltfremd. Da geht die Party erst richtig los. Und wegen nichts anderem als Party ist man(n) in Pattaya. Wegen des tollen Strandes auf jeden Fall nicht.

      ja, dann halt in Gruppe – zu zweit geht es auch schon. Aber nicht alleine um 2-3 Uhr morgens und dann
      noch voll wie Haubitze. Ich gehe doch auch nicht um 2 Uhr morgens um Gallusviertel/Ahornstrasse in Frankfurt spazieren. Da könnte ich
      zwischen die Fronten der rvialisierenden Jugendgangs geraten, die sich dort tw. mit Waffen Strassenkämpfe liefern.
      Berlin wäre das um den Bahnhof Zoo usw.
      Wenn man die ganzen Attacken auf Ausländer so mit verfolgt, das meiste in Pattaya in der Walkingstreet, in Phuket in der Bangla Rd und
      Chaweng bei Koh Samui.

      Da geht die Party erst richtig los. Und wegen nichts anderem als Party ist man(n) in Pattaya.
      Wegen des tollen Strandes auf jeden Fall nicht.

      wir sollten ev. dort Begleitservice anbieten – nicht Frauen, Männer als Bodyguards. :-) Gruppen von Ausländern passiert ja in der Regel nix, meist nur Singles, wie der Nigerianer, die Australierin usw.

        (Zitat)  (Antwort)

  2. Sozial-Jango sagt:

    Indischer Tourist und seine Thai Freundin angeblich grundlos attackiert

    Pattaya – Nur wenige Stunden nach dem scheinbar grundlosen Angriff auf einen 64-jährigen Australier (Wochenblitz berichtete: https://goo.gl/gb9vbv) wurden am frühen Montagmorgen ein 26-jähriger Tourist aus Indien und seine thailändische Freundin auf offener Straße von einer Gruppe aggressiver Männer attackiert. Wie schon zuvor bei dem Australier soll auch hier der Angriff ohne jeglichen Grund erfolgt sein.

    Der Vorfall ereignete sich vor dem Sun City Hotel an der Pratumnak Road in Süd-Pattaya. Ein älterer Wachmann bestätigte, dass der Inder und die Thailänderin zu Fuß in Höhe des Eingangsbereichs waren, als ein Pickup mit hoher Geschwindigkeit von hinten kam und neben den beiden Fußgängern hielt.

    “Drei Männer eilten aus dem Fahrzeug und stürzten sich auf das Paar. Sowohl der Mann als auch die Frau steckten reichlich Prügel ein, bevor die Angreifer zum Wagen zurückeilten und einstiegen. Der Fahrer gab sofort Gas und verschwand mit seinen drei Komplizen in der Dunkelheit”, sagte der Wachmann.

    Herr Deepanker Dohare erlitt bei dem Angriff eine große Platzwunde am Kopf und zahlreiche Prellungen. Seine Freundin hatte ebenfalls mehrere Prellungen abbekommen. Sowohl der Inder als auch die Thailänderin behaupten felsenfest, sie hätten nicht die geringste Ahnung, warum sie von den drei Männern angegriffen wurden.

    Die Polizei erklärte, man werde die Aufnahmen der Sicherheitskameras überprüfen und dann das Paar noch einmal befragen, ob ihnen im Nachhinein nicht doch ein möglicher Grund für den Angriff eingefallen sei. Ob es sich bei den Tätern vielleicht um die gleiche Gruppe handelt, die zuvor den Australier überfiel, ist bisher nicht bekannt.
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/81328-indischer-tourist-und-seine-thai-freundin-angeblich-grundlos-attackiert.html
    ___________________________________________.

    In beiden dicht aufeinander folgenden Gewaltverbrechen, kam es nicht zu Raubüberfällen!

    Was sagt uns das?

    Das sagt uns, dass die Verbrecher es nicht auf Geld, Gold oder Handys abgesehen haben, sondern allein darauf, die Touristen massiv zu ängstigen und zu verletzen!

    Das ist in der Tat Ausländerhass in Reingehalt!!!

    Wenn das „Schule“ macht, wird sich Thailand was einfallen lassen müssen!

    Obwohl…..?

    Ein Freund sagte mir dazu:

    „Da mach‘ Dir keine Sorgen, der Tourismus in Thailand wird auch weiterhin blühen, denn jeden Tag steht ein Dummer Tourist auf, der von Thailand nixxx weiß oder der nixxx wissen will!“

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Das sagt uns, dass die Verbrecher es nicht auf Geld, Gold oder Handys abgesehen haben, sondern allein darauf, die Touristen massiv zu ängstigen und zu verletzen!

      Das ist in der Tat Ausländerhass in Reingehalt!!!

      gucken sie mal ab jetzt eine Zeitlang auf den Ort dieser Attacken.
      Sie werden zu 90% Pattaya und Phuket lesen – ab und zu auch Koh Samui. Fast nie andere Orte…..

      Ich habe ja schon sehr oft erwähnt, das diese 3 Orte in TH high risk level haben. Das ist nun mal so, wo sich viele
      Ausländer aufhalten, da ist auch viel Mafia, Jangos usw.
      Ich denke nicht, das es hier um Ausländerhass geht, die haben ja auch seine Thai-Freundin attackiert und der Inder selbst ist nicht mal ein Farang.

      Hier war ein Auftrag vorhanden, den Inder samt Thai-Freundin zu verprügeln. Keine Ahnung was der Grund dafür ist.
      Vielleicht kommt ja ein Update….

      In diesen 3 Orten tummeln sich natürlich auch viele internationale Verbrecher bzw. Kriminelle Ausländer, die auch dubiose Geschäfte in
      TH abwickeln. Siehe die ermordeten Hells-Angels in Phuket und Pattaya, oder den ermordeten Geschäftsmann – wo die Täter danach nach Kambodscha flohen.
      Auch hier war der Geschäftsmann in dunkle Geschäfte verwickelt, wie Anlagebetrug usw.

      Also keine Sorge – der Inder hat was gemacht, was jemanden nicht gefallen hat, vermutlich war seine Thai-Freundin ebenfalls darin verwickelt.

      Für uns Otto-Normal-Bürger ist es in TH nicht gefährlich, absolut nicht. Nicht mal in Pattaya, Phuket oder Koh Samui – wenn man
      nicht gerade in frühen Morgenstunden betrunken durch die Sois torkelt. Man sollte besser bis 24 Uhr in der Hütte sein. In anderen Ländern schon
      bei Einbruch der Dunkelheit.

      Deswegen bleibt TH trotzdem ein schönes Land mit mehrheitlich freundlichen, hiflsbereiten Menschen. Schläger, Killer, Räuber gibt es weltweit in
      jedem Staat – mehr oder weniger. Thailand liegt auf Platz 34 weltweit, nach dem neuesten WEF Report – am besten den ganzen Report lesen.

        (Zitat)  (Antwort)

  3. berndgrimm sagt:

    STIN: In anderen Ländern wie Domink. Rep. usw. – sollte man ohne bewaffnete Securities überhaupt nicht aus seinem Ressort oder Hotelanlage raus und
    trotzdem fahren auch da viele Touristen hin.

    Man radelt auch nicht als Ausländer oder Ausländerin nachts in Sachsen, Berlin oder wo rum.
    Auch da ist die Gefahr, vom Fahrrad geholt zu werden, recht gross – sei es von deutschen Rechtsradikalen, sei es von Turbanträger.

    Es geht hier um Thailand, was hier versprochen und was laufend berichtet wird
    und wie demgegenüber die Realität aussieht.
    Übrigens selbst die Polizei in Dom Rep ist wesentlich effektiver als die Thai Polizei.
    Thailand war nie Südamerika.
    Hier gibt es nur wenig Kriminalität die aber auswuchert weil sie nicht verfolgt wird
    sondern die Polizei nur ihr Geschäft damit macht.
    Im Übrigen , ich komme gerade aus D zurück und dort ist man absolut auf dem
    richtigen Weg. Man weiss dass man zuwenig Polizei hat und dass man Fehler
    gemacht hat.
    Wenn man in Thailand investigative Medien hätte wie in D wäre die gesamte
    Polizeiführung und grosse Teile von NLA,NCPO und der Junta gesichtslos.
    Und wenn es hier einen halbwegs Rechtsstaat geben würde,
    sässen die meisten von ihnen im Knast oder wären auf der Flucht.

    Zum jüngsten Polizei“skandal“ Hier mein Beitrag in nittaya.at
    http://www.nittaya.at/viewtopic.php?f=5&t=1253&p=100685#p100685

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: In anderen Ländern wie Domink. Rep. usw. – sollte man ohne bewaffnete Securities überhaupt nicht aus seinem Ressort oder Hotelanlage raus und
      trotzdem fahren auch da viele Touristen hin.

      Man radelt auch nicht als Ausländer oder Ausländerin nachts in Sachsen, Berlin oder wo rum.
      Auch da ist die Gefahr, vom Fahrrad geholt zu werden, recht gross – sei es von deutschen Rechtsradikalen, sei es von Turbanträger.

      Es geht hier um Thailand, was hier versprochen und was laufend berichtet wird
      und wie demgegenüber die Realität aussieht.

      naja, wie sieht den die Realität in TH aus.

      1. das werden d.j. wohl fast 36 Millionen Ausländer nach TH kommen. Millionen nach Phuket, Millionen nach Pattaya und vll auch sogar Million nach
      Koh Samui.

      2. ab und zu wird dabei ein Ausländer verprügelt, meist – in diesen 3 o.g. Städten. Das war es dann schon…..

      Selten in Udon, selten in Korat, selten am Meer ausserhalb dieser 3 Städte.

      Thailand besteht aber aus mehr als diesen 3 Städten. Viel mehr…..
      Überall ausserhalb dieser 3 Städte ist es absolut sicher, auch in BKK. Deswegen TH als absolut gefährliches Urlaubsland einzustufen, ist
      bullshit und buddha sei dank – spielt hier das Auswärtige Amt nicht mit. Ansonsten gäbe es schon deutliche Reisewarnungen,
      wie bei vielen südamerikanischen, afrikanischen Ländern.

      Hier gibt es nur wenig Kriminalität die aber auswuchert weil sie nicht verfolgt wird
      sondern die Polizei nur ihr Geschäft damit macht.

      das ist richtig. Aber auch nur meist in diesen 3 Städten. In Chiang Mai funktioniert die Polizei schon einigermassen, nicht perfekt – aber
      die sind (noch) nicht so versaut, wie in diesen Touristen-Ghettos.

        (Zitat)  (Antwort)

  4. berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    ja, das gibt es auch in Thailand. Wieder um 2 Uhr morgens….
    Etwas gefährliche Zeit in den 3 Touristen-Ghettos. Die meisten Vorfälle, Attacken passieren um diese
    Zeit. Auch die meisten Unfälle…. – weil alle schon besoffen sind.

    Also zunächst mal hat Pattaya jede Menge Polizei und die Walking Street
    ist keine 500m lang und sehr einfach zu kontrollieren.
    Besonders Morgens um 2.
    Aaber: Da es in Pattaya keine Polizei gibt die auch nur im geringsten
    an Polizeiarbeit interessiert ist weil man an der Kriminalität so gut verdient
    gibt es dort auch keine Sicherheit.
    Obwohl, selbst wenn es dort Thai Polizei gegeben hätte,
    wäre der Aussie am Ende selbst Schuld gewesen.
    So ist das Leben für einen Ausländer in Thailand eben.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Obwohl, selbst wenn es dort Thai Polizei gegeben hätte,
      wäre der Aussie am Ende selbst Schuld gewesen.
      So ist das Leben für einen Ausländer in Thailand eben.

      und was sagt einem das?
      Nicht ohne Thai-Freunde alleine in Pattaya früh um 2 Uhr betrunken nachhause wackeln.

      In anderen Ländern wie Domink. Rep. usw. – sollte man ohne bewaffnete Securities überhaupt nicht aus seinem Ressort oder Hotelanlage raus und
      trotzdem fahren auch da viele Touristen hin.

      Man radelt auch nicht als Ausländer oder Ausländerin nachts in Sachsen, Berlin oder wo rum.
      Auch da ist die Gefahr, vom Fahrrad geholt zu werden, recht gross – sei es von deutschen Rechtsradikalen, sei es von Turbanträger.

      Die Welt wird immer gefährlicher – leider.

        (Zitat)  (Antwort)

  5. gg1655 sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieder um 2 Uhr morgens….

    Das ist aber für Pattaya nicht gerade spät. Eigentlich eine ganz normale Uhrzeit zum nach Hause zu gehen. Fast schon Früh für dortige Verhältnisse. Pattaya ist ja im Tageslicht nicht besonders ansehnlich. Nachts mit den vielen Bunten Lichtern schon eher.

      (Zitat)  (Antwort)

  6. STIN STIN sagt:

    ja, das gibt es auch in Thailand. Wieder um 2 Uhr morgens….
    Etwas gefährliche Zeit in den 3 Touristen-Ghettos. Die meisten Vorfälle, Attacken passieren um diese
    Zeit. Auch die meisten Unfälle…. – weil alle schon besoffen sind.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com