Polizei-Krankenschwester kümmert sich liebevoll um mittellosen Deutschen

Herr Gerhard Lehn, ein völlig mittelloser deutscher Expat, bei dem Diabetes diagnostiziert wurde, steht kurz vor einer Amputation seines Fußes, die er sich nicht leisten kann. Der Deutsche hat keine Krankenversicherung und hat es nur einer thailändischen Polizei Krankenschwester zu verdanken, dass er überhaupt noch versorgt wird.

Herr L. bei dem eine Diabetes diagnostiziert wurde, hatte sich durch einen einfachen Schnitt an seinem Fuß verletzt. Da er sich offenbar nicht weiter darum gekümmert hat und aufgrund seiner finanziellen Situation auch keine Krankenversicherung nachweisen kann, hat sich die Wunde im Laufe der Zeit stark entzündet, was schließlich dazu geführt hat, dass sein Fuß langsam abstarb und schließlich zu totem und faulem Fleisch geführt hat.

Eine thailändische Dame namens Rose, eine Polizei Krankenschwester, die sich bereits seit Januar 2016 selbstlos um den deutschen kümmert, hat bereits versucht, seine Freunde und Familie in Deutschland zu erreichen. Allerdings scheint Herr L. alleine dazustehen berichtet sie gegenüber den thailändischen Medien, da sie auf ihrer Suche nach Hilfe weder Freunde noch Familienangehörige ausfindig machen konnte.

Sie kümmert sich nicht nur täglich um den Deutschen sondern stellt auch noch aus ihren eigenen bescheidenen Mitteln die täglich erforderliche Medizin und die entsprechende Ausrüstung zur Verfügung. Allerdings sprengen die Kosten bei weitem das Budget der Dame und haben bereits die 200.000 Baht überschritten.

Polizei-Krankenschwester kümmert sich liebevoll um mittellosen Deutschen

Laut den Berichten ist der deutsche so schwach auf den Beinen, dass er nicht nach Deutschland zurückkehren kann. Frau Rose hat bereits mehrfach mit der deutschen Botschaft Kontakt aufgenommen und um Hilfe gebeten. Laut ihrer Aussage kann ihr aber niemand bei der deutschen Botschaft helfen.

Frau Rose hat in ihrer Not und Sorge um den deutschen nun eine Spendenaktion angekurbelt und hofft, dass sie von der deutschen Expat-Gemeinschaft Hilfe und Unterstützung erhält.

Polizei-Krankenschwester kümmert sich liebevoll um mittellosen Deutschen  Polizei-Krankenschwester kümmert sich liebevoll um mittellosen Deutschen

Wenn sie Herrn L und die mehr als hilfsbereite Dame finanziell unterstützen wollen, können sie sich an folgende Webseite wenden:

http://www.weeboon.com/en/campaigns/fundraiser-to-support-gerhard039s-healthcare

Laut dem Stand von heute (21.06.2017) wurden bisher über die oben angegebene Webseite 28.000 Baht gespendet. Dass diese Summe noch nicht einmal annähernd für die bisher aufgelaufenen Behandlungskosten, geschweige denn für eine OP zur Amputation des Fußes reicht, dürfte klar sein.

Address : 131/36-37 Moo 5 Garden Villa soi 7 Naklua 12 road, 20150 Bang Lamung district, Chonburi
Phone number : +66925171744 (Rose)

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Kommentare zu Polizei-Krankenschwester kümmert sich liebevoll um mittellosen Deutschen

  1. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn in D im Schnitt 10% Diabetes haben, warum sollt das bei den Expats in TH auch so sein?

    andersrum ist besser: warum sollte es in TH 60% Diabetes-Expats geben, wenn es in D nur 10% gibt?
    Verursacht Sonne Diabetes?

    Ich schaetze, der DurchschnittsExpat ist aelter 50 Jahre.
    Jetzt kaeme wieder ein einfacher Dreisatz, … also schenke ich mir den Rest!!!

    richtig, meist Rentenalter – also der hat schon Diaebetes wenn er kommt oder eben nicht. Gerade daher kann man sich an
    den 10% in D orientieren – Dreisatz ist dabei nicht nötig.

    Erstens haben prozentual mehr Zucker, weil sie im Schnitt aelter sind!
    Zweitens werden in TH wohl die Werte etwas gesenkt!????????
    Den Rest wiederhole ich nicht nochmal!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Erstens haben prozentual mehr Zucker, weil sie im Schnitt aelter sind!
      Zweitens werden in TH wohl die Werte etwas gesenkt!????????

      macht das der Dauerregen oder der Smog – was könnte in TH die Werte senken?
      Oder die hübschen Frauen… :-)

      Den Rest wiederhole ich nicht nochmal!

      das ist klug – nicht das wieder alles zugemüllt wird.

        (Zitat)  (Antwort)

  2. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Ich habe alles geschrieben und bleibe dabei.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN,

      Ich habe alles geschrieben und bleibe dabei.

      das ist dein gutes Recht.

        (Zitat)  (Antwort)

  3. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 10% der deutschen Expats haben Diabetes. Also nicht jeder.

    ICH glaube dir ja grundsaetzlich nichts mehr!!! Aber das kann nicht sein. Ich denke, bei den Expats in TH liegt das ueber 60%!!!

    musst du auch nicht. Ich musste auch nachgucken
    Könntest du eigentlich auch bevor du was zusammen-phantasierst – würde viel Müll ersparen.
    Es gab keine Hinweise im Internet, das in TH mehr Diabetes haben, als ganz Deutschland zusammen. Dort sind es 10%.
    Warum sollte man in TH Diabetes bekommen?

    Wenn in D im Schnitt 10% Diabetes haben, warum sollt das bei den Expats in TH auch so sein? Diabetes 2 ist Altersdiabetes!!! Bekommt man erst ab 50 ! Ich schaetze, der DurchschnittsExpat ist aelter 50 Jahre. Jetzt kaeme wieder ein einfacher Dreisatz, … also schenke ich mir den Rest!!!
    Zum andern verdienen die PrivatKHs sehr gut am InsulinVerkauf.
    Ich habe das bei mir selbst erlebt!! Insulin. Insulin, …. da hat eigentlich keinen interessiert, was mir fehlt! Bis auf das aktuell letze mal, bin ich auch nicht informiert worden, was es fuer einfache Alternativen gibt! Ich sage heute fuer mich, es wird nicht viele geben, von denen , die schon mal in einem PKH gelegen haben!!
    Ansonsten, mit der leichten Schnittwunde, …. es muss jeder selbst wissen was er macht, aber ich behandle all das erfolgreich mit AloeVera. Auch zB die infizierten SandflohStiche , wo viele Beine der Thai mit Narben uebersaet sind.
    Das gilt auch fuer Urlauber, die kein Diabetes haben. Und natuerlich auch fuer Thais.
    Ich habe mir damit den Eiter an der Wunde am Fussgelenk „ausgewaschen“. Das war irgendwie voll die Wohltat!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe ausgefuehrt, dass ich eine Rueckfuehrung ueber Sozialhlife fuer moeglich halte!!! Das wird hier einfach nur zugemuellt!

    nein, gibt es nicht. Die hätten einen Deutschen in Phuket der im Koma lag, verrecken lassen. Aber wirklich langsam verrecken.
    Alle Anträge vom Krankenhaus wurden von der deutschen Botschaft abgelehnt.
    Zuletzt haben dann die Thai-Krankenschwestern alle gespendet (nicht wenig) – alle Ärzte ebenfalls,
    KH hat dann den Rest dazugegeben, damit der Koma-Patient nachhause gebracht werden konnte.

    Botschaft gibt keinen Cent. Daher auch kein Müll, wenn ich das so schreibe. Passt dir nicht, aber ist die Realität.

    Die Mitarbeiter der Botschaften sind weder goettlich, noch allwissend! Sie tun zwar oft so, ……
    Ich weiss von einem Fall, da lag die 2. Dienstaufsichtsbeschwerde laenger beim Sachbearbeiter auf dem Tisch. Als dann das AA eingeschaltet wurde, hat man ganz schnell und einfach “ neue Wege“ gefunden.
    Ich bin mir sehr sicher, keiner kennt sich dort im Sozialrecht aus.
    Meiner Ansicht nach hatten die Botschaften frueher Geld fuer solche Faelle?!? Jetzt aber nicht mehr , direkt, aber indirekt ist es in Ausnahmefaellen verfuegbar!
    Aber mir ist das jetzt auch egal! ich habe es aufgezeigt und erwartungsgemaess wurde es von euch zugemuellt, weil das nicht in euer KV-„Konzept“ passt.
    Es bleiben immer weniger Rechtsansprueche der KHs in TH, aber ihr blaeht sie immer wieder auf!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kein Land der Welt, will solche Auslaender haben. Dann muessen wir unsere auch zuruecknehmen und weitere Ausreisen verhindern.

    jetzt verstösst du gegen die Menschenrechte. Ein Deutscher, dem man keinen Reisepass mehr ausstellt, weil er im Ausland krank werden könnte,
    gewinnt jeden Prozess vor dem EuGH. Das verstösst gegen die Menschenrechte und die Reisefreiheit. Siehe DDR-Urteile von Krentz usw.

    Nein! Warum liest du denn nicht, was ich verlinkt habe?? Wenn du dann immer noch deiner Meinung bist, dann stelle den Link fuer deine behauptung einfach mit dazu. Alles andere ist Beschaeftigungsmassnahme und da habe ich keine Zeit fuer!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In TH gibt es auch eine ApothekenPflicht und viele Medikamente sind verschreibungspflichtig, also was kann die Schwester grossartig gekauft haben??

    ich gehe mal davon aus, das sie als Polizei-KS in der KH-Apotheke so ziemlich alles erhält.
    Notfalls kennt sie einen Arzt, schildert dem das Problem und der verschreibt dann.
    Ich muss in D auch nicht unbedingt zum Arzt – Frauchen holt auch so Medizin, die rezeptpflichtig ist. Normale Grippe-Medizin, Darminfektion usw.
    verschreibt mein Hausarzt auch ohne mich zu sehen.

    Du kennst aber sicher den Unterschied zwischen apothekenpflichtig und rezeptpflichtig?? Wenn der Arzt dir etwas a-pflichtiges „verschreibt“, erhaelst du die gesetzlich vorgeschrieben Beratung (oder deine Frau) in der Apotheke. Ich glaube nicht, er wuerde wie von dir beschrieben ein neues rezeptpflichtiges Medikament verschreiben!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wenn in D im Schnitt 10% Diabetes haben, warum sollt das bei den Expats in TH auch so sein?

      andersrum ist besser: warum sollte es in TH 60% Diabetes-Expats geben, wenn es in D nur 10% gibt?
      Verursacht Sonne Diabetes?

      Ich schaetze, der DurchschnittsExpat ist aelter 50 Jahre.
      Jetzt kaeme wieder ein einfacher Dreisatz, … also schenke ich mir den Rest!!!

      richtig, meist Rentenalter – also der hat schon Diaebetes wenn er kommt oder eben nicht. Gerade daher kann man sich an
      den 10% in D orientieren – Dreisatz ist dabei nicht nötig.

      Die Mitarbeiter der Botschaften sind weder goettlich, noch allwissend! Sie tun zwar oft so, ……

      in TH sind so wohl Götter die keiner so richtig kontrolliert. Alles liegt im Ermessen der Botschaft, sagen die zu irgendeinem
      Antrag „nein“ – kann man Einspruch in Berlin einlegen, der dann – wie in meinem Fall bei einem Visum für einen Kunden – bis zu 2 Jahre
      dauern kann und eine Menge Geld kostet. Da dies kaum ein Rentner hat, sind die Botschaften letztendlich die Entscheider – ja oder nein.
      Also doch irgendwie Götter….

      Meiner Ansicht nach hatten die Botschaften frueher Geld fuer solche Faelle?!? Jetzt aber nicht mehr , direkt, aber indirekt ist es in Ausnahmefaellen verfuegbar!
      Aber mir ist das jetzt auch egal! ich habe es aufgezeigt und erwartungsgemaess wurde es von euch zugemuellt, weil das nicht in euer KV-“Konzept” passt.

      nein, nicht zugemüllt – nur aus Erfahrung erklärt, das die Botschaften nicht helfen, ist nun mal so.
      Das sie nicht helfen, passt in der Tat nicht in unser Konzept, verlieren viel Geld dadurch. Vor allem im Visa-Bereich wegen der
      Rückkehrwilligkeit. Die schlimmsten Angestellten sind die Thai-Mitarbeiter, die fühlen sich meist noch höher als Götter.

      Nein! Warum liest du denn nicht, was ich verlinkt habe?? Wenn du dann immer
      noch deiner Meinung bist, dann stelle den Link fuer deine behauptung einfach mit dazu.

      wie schon ewähnt. Eine Reiseverbot ist nicht so einfach umzusetzen. Geht momentan nur dann, wenn Straftaten im Ausland zu erwarten
      sind.

      Du kennst aber sicher den Unterschied zwischen apothekenpflichtig und rezeptpflichtig?? Wenn der Arzt dir etwas a-pflichtiges “verschreibt”, erhaelst du die gesetzlich vorgeschrieben Beratung (oder deine Frau) in der Apotheke. Ich glaube nicht, er wuerde wie von dir beschrieben ein neues rezeptpflichtiges Medikament verschreiben!

      es ging um die Medikamente für den Expat. Egal ob Apotheken-pflichtig oder Rezept-Pflicht – die Polizei-KS dürfte es bekommen haben.

        (Zitat)  (Antwort)

  4. emi_rambus sagt:

    Jetzt ist als neue Schikane wieder mal ein Betrag nicht durchgegangen.

      (Zitat)  (Antwort)

  5. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wofuer genau wurden due 200.000TB ausgegeben?

    für alles.
    Medizin, Fahrtkosten zu seinem Haus, als er zuhause lag, weil er keine KV hatte. Da hat sie ihn wohl dort gepflegt,
    Medizin gekauft usw.

    In TH gibt es auch eine ApothekenPflicht und viele Medikamente sind verschreibungspflichtig, also was kann die Schwester grossartig gekauft haben??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gibt es einen behandelnten Arzt??

    zuerst hat sie es nur alleine gemacht, später in ihr KH gebracht. Da hat er dann natürlich einen
    Arzt, aber die verlangen auch tw. Geld, für Medizin usw.

    SIE hat also Januar 2016 die Diabetis festgestellt????

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: WIE wird die Diabetes behandelt?

    Mit Medikamente nehm ich an.

    Insulin? Oder Was? Wer verschreibt das?
    So abgemagert, wie der herr ausssieht, kann man sich nicht vorstellen, er kann die blutwerte nicht einhalten.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum wurde der Diabetiker, nicht darueber aufgeklaert, wie er die Wunden versorgen muss!?

    weil er keine KV hatte und in kein KH gehen konnte. Erst jetzt liegt er im KH. Muss aber wohl auch dort etwas bezahlen.
    Daher ja meine Forderung, endlich mal eine KV in TH für Touristen einzuführen. Dann gäbe es die ganzen Probleme nicht.
    Nicht alle haben RKV, wenn sie nach TH kommen – das sollte Pflicht werden. Muss ja keine Thai-KV sein.
    Einfach die eigene KV vorweisen. Es hat doch fast jeder Thai-Urlauber eine RKV, entweder über seine Kreditkarte (90 Tage)
    oder eine eigene. Alle weltweit privat-versicherten haben in TH autom. eine KV.

    Sorry, wie kann man das vergleichen?? Wenn er legal in TH waere, haette er 800.000TB/a. Klar wuerden ihn da 200.000TB in 18 Monaten treffen, aber nicht wirklich heftig!
    Ursache fuer das Ganze scheint doch wieder , er ist illegal-geduldet in TH!?
    Wenn eine Thai aus dem Isan noch D will muesste sie fuer 3 Monate (im Verhaeltnis ) etwa 800.000TB/3Monate vorweisen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Einfach dort von der Versicherung, Barmenia oder wie die alle heissen – eine Bestätigung (wie vorher die grüne Versicherungskarte für KFZs)
    ausstellen lassen, mitnehmen und vorzeigen. Wer keine hat, kann sich um ab 8 EUR in D eine abschliessen, oder halt die Pflichtversicherung in
    TH erwerben. Dann wären alle Probleme gelöst. Es ist nicht einzusehen, das es Touristen gibt, die in Pattaya die Sau raus lassen, mit
    den Bargirls zigtausende Baht verpulvern und dann – wenn sie krank werden oder einen Unfall verursachen – weil die meisten keinen Motorrad-FS haben – das die
    dann von Thais abhängig werden. Spenden sammeln müssen, Schulden beim PKH hinterlassen usw.

    Jetzt schwurbelst du schon wieder. Eben ging es nur um Expats, jetzt sind wir wieder bei den normalen Urlaubern.
    Die Versicherung wird es sich von den ThaiVerursachern zurueckholen. WARUM also diese Umweg!! Was kann der Urlauber dafuer, wenn die meisten keinen MotoerradFS haben.
    In D wird der Beitrag fuer die Versicherung automatisch abgebucht!
    Geht das geld bei den Versicherungen nicht ein, muessen die unverzueglich die Zulassungsstelle benachrichtigen. Die schreibt den Halter an, …..
    Ansonsten habe ich schon mehrmals vorgeschlagen, wie man kurzfristen Fahrzeuge (NICHT NUR MOPEDS), die nicht mehr zugelassen sind, aus dem Verkehr zieht.
    Ich glaube dir nicht und bin sicher, es geht nur um die Subventionierung der PrivatKHs!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Seit wann ist der Fuss “am abfaulen”? Januar 2016? 18 Monate??!!!!

    seit 2016 nehm ich an, weil so schnell fault ein Fuss nicht ab.

    18 Monate Morphium!!? Wo hat die Krankenschwester das her??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ist diese “Geld-Sammlung” nach thailaendischem Recht genehmigt!?

    die Orga die das einsammelt ist wohl lizenziert.

    So, so, das ist eine Organisation?!! Das wurde aber nach deinem Bericht von der KS angekurbelt!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: WER zeichnet dafuer verantwortlich??

    in diesem Fall die Polizei-KS. Wurde aber bereits gestoppt, die hat also sicher keine 200.000 Bah geschafft,
    eher nur 28.000 Baht.

    PolizeiKS, was ist das? Wieso wurde das gestoppt?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Welcher Expat hat eigentlich in TH kein Diabetes? Wahrscheinlich alle die, die keine ausreichende Versicherung haben!?!?!

    10% der deutschen Expats haben Diabetes. Also nicht jeder.

    ICH glaube dir ja grundsaetzlich nichts mehr!!! Aber das kann nicht sein. Ich denke, bei den Expats in TH liegt das ueber 60%!!!
    Diese „Vorerkrankug“ wird aber durch die Versicherung auch nicht gedeckt sein!!

    Ich habe ausgefuehrt, dass ich eine Rueckfuehrung ueber Sozialhlife fuer moeglich halte!!! Das wird hier einfach nur zugemuellt! Weil das passt euch ja nicht in euren Kram!!!
    Kein Land der Welt, will solche Auslaender haben. Dann muessen wir unsere auch zuruecknehmen und weitere Ausreisen verhindern.
    DAS kommt aber fuer euch nicht in Frage, weil ihr ja auch von etwas leben muesst!
    Der DHJ mag eine liebe Einrichtung sein, aber ich halte die hier ohne Rechtsbeihilfe fuer ueberfordert! Die Auslandsvertretungen haben zumindest ueber das AA Rechtsaemter. Fragt sich, warum die nichts uebernehmen.
    Bleibt in dem Zusammenhang die Frage, warum es kein Sozialhilfeabkommen gibt!!

    Ich sehe gerade, da will einer seine Villa verkaufen! Willst du in die Schweiz auswandern?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Wofuer genau wurden due 200.000TB ausgegeben?

      für alles.
      Medizin, Fahrtkosten zu seinem Haus, als er zuhause lag, weil er keine KV hatte. Da hat sie ihn wohl dort gepflegt,
      Medizin gekauft usw.

      In TH gibt es auch eine ApothekenPflicht und viele Medikamente sind verschreibungspflichtig, also was kann die Schwester grossartig gekauft haben??

      ich gehe mal davon aus, das sie als Polizei-KS in der KH-Apotheke so ziemlich alles erhält.
      Notfalls kennt sie einen Arzt, schildert dem das Problem und der verschreibt dann.
      Ich muss in D auch nicht unbedingt zum Arzt – Frauchen holt auch so Medizin, die rezeptpflichtig ist. Normale Grippe-Medizin, Darminfektion usw.
      verschreibt mein Hausarzt auch ohne mich zu sehen.

      STIN: Gibt es einen behandelnten Arzt??

      zuerst hat sie es nur alleine gemacht, später in ihr KH gebracht. Da hat er dann natürlich einen
      Arzt, aber die verlangen auch tw. Geld, für Medizin usw.

      SIE hat also Januar 2016 die Diabetis festgestellt????

      keine Ahnung. Oder er wusste es von einem anderen Arzt, konnte dann aber die Behandlung nicht zahlen.
      Ich vertief mich nicht so wie du, weil ich nichts spende, was ich nicht sehe.

      STIN: WIE wird die Diabetes behandelt?

      Mit Medikamente nehm ich an.

      Insulin? Oder Was? Wer verschreibt das?
      So abgemagert, wie der herr ausssieht, kann man sich nicht vorstellen, er kann die blutwerte nicht einhalten.

      entweder sie bekommt es so in ihrer KH-Apotheke, oder der Arzt verschreibt das. In TH alles kein Problem.
      Ich bekomme dort auch Valium, wenn ich welches benötige. Wir sind ja in einem Bananenstaat zuhause.

      STIN: Warum wurde der Diabetiker, nicht darueber aufgeklaert, wie er die Wunden versorgen muss!?

      weil er keine KV hatte und in kein KH gehen konnte. Erst jetzt liegt er im KH. Muss aber wohl auch dort etwas bezahlen.
      Daher ja meine Forderung, endlich mal eine KV in TH für Touristen einzuführen. Dann gäbe es die ganzen Probleme nicht.
      Nicht alle haben RKV, wenn sie nach TH kommen – das sollte Pflicht werden. Muss ja keine Thai-KV sein.
      Einfach die eigene KV vorweisen. Es hat doch fast jeder Thai-Urlauber eine RKV, entweder über seine Kreditkarte (90 Tage)
      oder eine eigene. Alle weltweit privat-versicherten haben in TH autom. eine KV.

      Sorry, wie kann man das vergleichen?? Wenn er legal in TH waere, haette er 800.000TB/a.

      nein, man benötigt keine 800.000 Baht, wenn man sich in TH aufhalten möchte. Es reicht einfach ein Visum.
      Egal welches, gibt mehrere Optionen. Ich vermute aber fast, das der früher alle Monate ausgereist ist und seitdem
      das nicht mehr geht, Overstay hat. Bis vor 1 Jahr ging es auch noch für 15.000 Baht eine Jahresaufenthaltserlaubnis zu erhalten.
      Die Visa-Offices machten das. Heute nicht mehr alle….
      Viele haben keine 800.000 Baht, die borgen sich die dann halt. In CM macht das ein Chinese.

      Ursache fuer das Ganze scheint doch wieder , er ist illegal-geduldet in TH!?

      ja, gut möglich.

      Wenn eine Thai aus dem Isan noch D will muesste sie fuer 3 Monate (im Verhaeltnis ) etwa 800.000TB/3Monate vorweisen.

      nein, damit kommt sie auch nicht nach D. Sie muss regelmässiges Einkommen vorweisen. Haus, Auto und eine Million auf der Bank reicht nicht.
      Hat bei meiner Schwiegertochter nicht gereicht. Die benötigte dazu noch eine Garantie aus DACH.

      Jetzt schwurbelst du schon wieder. Eben ging es nur um Expats, jetzt sind wir wieder bei den normalen Urlaubern.

      es kommt für alle, wenn es kommt. Nicht nur für Expats. Daher erwähne ich immer alle.
      Expats sind wir ja nicht wirklich – das sind nur jene, die arbeiten. Eher Langzeit-Touristen.

      Die Versicherung wird es sich von den ThaiVerursachern zurueckholen.

      die DKV nicht, BUPA mag sein, die haben ein Office in TH. Andere ausl. Reisekranken- und Unfallversicherungen eher nicht.

      Geht das geld bei den Versicherungen nicht ein, muessen die unverzueglich die Zulassungsstelle benachrichtigen. Die schreibt den Halter an, …..

      machen die ausl. RKV nicht. Die zahlen, egal woher die Krankheit,Verletzungen kommen. Man unterschreibt nur einen Passus:
      das man die Versicherung informiert, wenn es von woanders eine Zahlung gibt. Also macht man dann ggf. den Versicherten haftbar,
      wenn der 2x kassiert.

      Ansonsten habe ich schon mehrmals vorgeschlagen, wie man kurzfristen Fahrzeuge (NICHT NUR MOPEDS), die nicht mehr zugelassen sind, aus dem Verkehr zieht.
      Ich glaube dir nicht und bin sicher, es geht nur um die Subventionierung der PrivatKHs!!

      um die nicht zugelassenen Fahrzeuge aus dem Verkehr zu ziehen, benötigt TH eine funktionierende Polizei/Verwaltung.
      Hat sie aber nicht. Also nur wieder Theorie-Geschwurbel.

      Natürlich subventionieren Reisekrankenversicherungen irgendwie die PKHs in TH, weil nur diese ausgesucht werden können.
      Staats-KHs haben ja keine Direkt-Abrechnungs-Optionen. Machen das also nicht.
      Viel billiger als 3-Sterne PKHs sind die übrigens auch nicht. 100.000 und mehr für eine normale OP verlangen auch diese.
      Die 3-Sterne PKHs ab 150.000. Dafür bieten die aber Direkt-Abrechnung an und man muss sich um nix mehr kümmern.
      Subventionierst du eigentlich auch die PKHs – oder gehst du in staatliche KH, auch wenn du gratis ins PKH gehen könntest?

      Also einfache Frage: du hast ja auch eine PKV und kannst in PKHs gehen. Würdest du freiwillig in einen 30er Schlafsaal gehen,
      wenn du 200m weiter entspannt in einem modernen EZ liegen könntest?
      Hier im Grossraum CM gibt es zahlreiche PKHs, kein Tourist legt sich da in ein KH. Aber wirklich niemand….
      Vielleicht Bulgaren……. – aber kein West-Europäer.

      Was kann der Urlauber dafuer, wenn die meisten keinen MotoerradFS haben.

      den interessiert es nicht, wenn er eine RKV hat. Der wird ins PKH gebracht und wird dort gut bis sehr gut
      behandelt. Das war es für ihn. Mehr interessiert den nicht.

      STIN: Seit wann ist der Fuss “am abfaulen”? Januar 2016? 18 Monate??!!!!

      seit 2016 nehm ich an, weil so schnell fault ein Fuss nicht ab.

      18 Monate Morphium!!? Wo hat die Krankenschwester das her??

      vermutlich von ihrem KH – bei Morphium wohl mit Verschreibung vom Arzt. Ev. hat der ihn sich mal
      angesehen. Gut möglich. Wenn eine KS den bittet, machen die das schon und besuchen den Kranken auch mal zuhause.
      500 Baht reichen da schon als Spesenersatz. Haben wir bei Grossmutter meiner Frau gemacht und den Arzt vom KH geholt.

      STIN: Ist diese “Geld-Sammlung” nach thailaendischem Recht genehmigt!?

      die Orga die das einsammelt ist wohl lizenziert.

      So, so, das ist eine Organisation?!! Das wurde aber nach deinem Bericht von der KS angekurbelt!?

      richtig. Man muss dort ankurbeln, sonst passiert nix. Die benötigen Infos, Nachweise usw. – dann stellen die das
      ein.

      STIN: WER zeichnet dafuer verantwortlich??

      in diesem Fall die Polizei-KS. Wurde aber bereits gestoppt, die hat also sicher keine 200.000 Bah geschafft,
      eher nur 28.000 Baht.

      PolizeiKS, was ist das? Wieso wurde das gestoppt?

      Polizei-Krankenschwester. Sie ist ja Polizeibeamtin.
      Sind alle im Polizei-KH. Ärzte sind Oberst usw.

      Keine Ahnung warum das gestoppt wurde. Vll ist er gestorben, vielleicht hat sie erfahren, das er kein Visum mehr hat usw.

      STIN: Welcher Expat hat eigentlich in TH kein Diabetes? Wahrscheinlich alle die, die keine ausreichende Versicherung haben!?!?!

      10% der deutschen Expats haben Diabetes. Also nicht jeder.

      ICH glaube dir ja grundsaetzlich nichts mehr!!! Aber das kann nicht sein. Ich denke, bei den Expats in TH liegt das ueber 60%!!!

      musst du auch nicht. Ich musste auch nachgucken :-) Könntest du eigentlich auch bevor du was zusammen-phantasierst – würde viel Müll ersparen.
      Es gab keine Hinweise im Internet, das in TH mehr Diabetes haben, als ganz Deutschland zusammen. Dort sind es 10%.
      Warum sollte man in TH Diabetes bekommen?

      Diese “Vorerkrankug” wird aber durch die Versicherung auch nicht gedeckt sein!!

      bei der Pflicht-KV schon, bei der Reisekrankenversicherung muss man dann aufpassen, gibt mit Angabe von Vorerkrankungen und
      es gibt welche ohne Angabe-Pflicht. Sind dann ein paar EUR teurer.

      Ich habe ausgefuehrt, dass ich eine Rueckfuehrung ueber Sozialhlife fuer moeglich halte!!! Das wird hier einfach nur zugemuellt!

      nein, gibt es nicht. Die hätten einen Deutschen in Phuket der im Koma lag, verrecken lassen. Aber wirklich langsam verrecken.
      Alle Anträge vom Krankenhaus wurden von der deutschen Botschaft abgelehnt.
      Zuletzt haben dann die Thai-Krankenschwestern alle gespendet (nicht wenig) – alle Ärzte ebenfalls,
      KH hat dann den Rest dazugegeben, damit der Koma-Patient nachhause gebracht werden konnte.

      Botschaft gibt keinen Cent. Daher auch kein Müll, wenn ich das so schreibe. Passt dir nicht, aber ist die Realität.

      Kein Land der Welt, will solche Auslaender haben. Dann muessen wir unsere auch zuruecknehmen und weitere Ausreisen verhindern.

      jetzt verstösst du gegen die Menschenrechte. Ein Deutscher, dem man keinen Reisepass mehr ausstellt, weil er im Ausland krank werden könnte,
      gewinnt jeden Prozess vor dem EuGH. Das verstösst gegen die Menschenrechte und die Reisefreiheit. Siehe DDR-Urteile von Krentz usw.

      DAS kommt aber fuer euch nicht in Frage, weil ihr ja auch von etwas leben muesst!

      richtig, jeder Mensch muss was tun, wenn er noch keine Rente erhält.
      Wir würden für solche Deutsche, denen man den Reisepass verweigert, Klage bei deutschen Gerichten einreichen, danach
      Klage beim EuGH. Wir würden aber schon in D beim ersten Gericht gewinnen, davon bin ich überzeugt.

      Der DHJ mag eine liebe Einrichtung sein, aber ich halte die hier ohne Rechtsbeihilfe fuer ueberfordert!

      ne, die Frau mit dem komischen Namen führt das ganz entspannt. Die ist gut drauf. Es wird ja dort abgestimmt, was gezahlt wird und was nicht.

      Die Auslandsvertretungen haben zumindest ueber das AA Rechtsaemter. Fragt sich, warum die nichts uebernehmen.

      machen sie nicht. Vermutlich weil noch keiner geklagt hat, müsste einer machen.

      Bleibt in dem Zusammenhang die Frage, warum es kein Sozialhilfeabkommen gibt!!

      vermutlich besteht kein Interesse daran.

      Ich sehe gerade, da will einer seine Villa verkaufen! Willst du in die Schweiz auswandern?

      nein, dann eher Portugal. 4 Monate Portugal, 4 Monate bis zur Rente Deutschland und 4 Monate Thailand – das wäre zu überlegen.

        (Zitat)  (Antwort)

  6. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    DAS ist HIER alles OT!!
    Siehe hier:
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/16527#comment-49686
    ZUr Sache:
    DAS wurde nicht beantwortet!

    emi_rambus: STIN:
    emi_rambus: Diese Geldsammlungen halte ich fuer eine schraege Sache!! Natuerlich NICHT von den Spendern!

    STIN: jein – nicht aber, wenn die Frau schon 200.000 Baht ausgegeben hat, aber egal ob diese Summe stimmt. Spielt absolut keine
    Rolle – sie hat sich schon seit letzten Jahr um den Mann gekümmert und egal wieviel die Medikamene kosteten – wenn sie es
    verauslagt hat, kann sie auch die Spende behalten, für ihre Ausgaben. Wird sie aber eh nie zusammen bekommen.
    Für sie also sicher ein Verlust.

    Ist die Dame mit dem Kranken liiert??!
    Wofuer wurden denn die 200.000TB ausgegeben??

    STIN: Was soll denn das dumme Geschwurbel???
    Der Mann ist mittellos! Ihr koennt ueberhaupt noch nicht sagen was da in Bezug auf die Versicherung auf ihn zu kommt!!!
    Ich kann mir nicht vorstellen, dieser Herr ist legal in TH!!!

    das ist einfach Fakt und meine Ansicht wird von zigtausenden Expats (wenn man so Thaivisa betrachtet) geteilt.

    Na, dann braucht ja jeder nur 10-20TB zu spenden und das ist erledigt!
    Spendet aber jeder 1.000TB sind es >10 mio und damit waeren wir bei einem neuen „Problem“!
    Die Krankenschwester hat sicher nicht selbst die Spendenaktion ins Leben gerufen!? Wie heisst denn der freundliche Herr, der das auf sich nimmt?

    STIN: Hätte er eine, müsste weder eine Spendenaktion gestartet werden, noch müsste die Krankenschwester Ausgaben tätigen.
    Dem Mann hätte schon längst geholfen werden können.

    Die wuerde ihn wohl >250€ /mtl kosten!! :roll:

    STIN: Aber nun mal eine andere Frage:

    was hast du gegen Pflichtversicherungen für solche Expats. Diejenigen, wie du oder ich, benötigen sowieso keine KV von TH, wir haben
    ja eine und müssen die halt dann nur vorweisen. Aber andere, wie dieser Mann, hat keine, weil er sich keine Leisten kann.

    Warum vergönnst du ihm keine Krankenversicherung? Erklär mal…..

    Ihr schreibt wieder einen wirren Kram!! „Eine Versicherung, die er sich nicht leisten kann“ So isses! Und wieso kann er sich dann ploetzlich eine leisten?? IHR habt doch wie immer ueberhaupt kein Konzept, Gesetz, …. , ihr bessert nur nach!
    Was soll ich den „Goenner“ machen, wenn der deutsche Staat entsprechende Regeln hat, die nicht angewandt werden!!??

    STIN:
    emi_rambus: Ich kann mir nicht vorstellen, dieser Herr ist legal in TH!!!

    STIN: das würde in diesem Fall keine Rolle spielen. Er hätte dann aber ein grösseres Problem, weil Thais keine Abschiebungen zahlen.
    D.h. er bleibt solange in Haft, bis jemand für seinen Flug aufkommt. Vll müsste diesen auch noch die Krankenschwester zahlen.

    emi_rambus: Natuerlich spielt das eine Rolle! Er haelt sich seit (mindestens) Januar 2016 in TH auf und hat kein Geld!! Wieso hat der denn ein Visum /Aufenthaltsrecht???

    STIN: Mittel- und langfristig ist dem Herrn mit der Spendensammlung ueberhaupt nicht geholfen!!

    wenn ihm dadurch das „verfaulte“ Bein abgenommen werden kann und er dadurch überlebt, dann ist hat die Spende sein
    Leben gerettet. Ansonsten lassen ihn die halt sterben und geben ihm nur Morphium, bis der Tod eintritt.

    Die Krankenschwester spritzt dem also Morhium fuer 200.000TB!?!?! Wer hat das angeordnet?!!!!!!!
    Was wuerde denn die Amputation kosten? Im StaatsKH 20.000TB???
    Bleibt immer noch die Frage ob diese erforderlich ist. Wenn ja, kann ich mir nicht vorstellen, „die lassen ihn verfaulen“.
    Waere er im Knast/ Abschiebehaft, waere das sicher lange erledigt.

    STIN: Aus meiner Sicht duerfen solchen Kranken, ueberhaupt keine ReisePaesse ausgegeben werden! Und DAS meine ich aus FuersorgePflicht!

    er war ja bei der Einreise nicht krank – er hatte ja Freundin und Wohnung. Vermutlich hat die Wohnung auch die Freundin gezahlt, nicht er.

    „Freundin“ ist die Krankenschwester oder gibt es da noch jemand??! Reisepaesse koennen aufgehoben werden und nicht mehr verlaengert werden!

    STIN: Hier muss DHV und deutsche Botschaft aktiv werden und gegebenenfalls “neue Wege suchen”!

    nein, tut sie nicht.

    Warum? Dienst nach Vorschrift? Unfaehigkeit?? Das AA hat eine komplette Rechtsabteilung! Vielleicht sollte man die mal benutzen, wenn die Botschaften vor Ort ueberfordert sind keine Loesung finden!?

    STIN: ? Androhung des Pass-Einzuges, Keine NeuAusstellung! Lediglich voruebergehender Pass fuer Rueckreise. Das geht ueber Sozialhilfe und in D gibt es bis auf weiteres keinen Pass.

    nein, genau das wurde uns abgelehnt. Keine Sozialhilfe im Ausland, kein Flugticket zurück. Nur wenn er in Haft ist, dann gibt es Sozialhilfe.

    DAS ist wieder „typisch STIN“!! Von nichts eine Ahnung, aber dafuer einfach umso lauter trompeten!

    STIN:
    emi_rambus: Vermutlich ist der ja im PolizeiKH, weil da etwas mit den Papieren nicht in Ordnung ist!!

    STIN: nein, die Krankenschwester arbeitet dort und hat ihn wohl dort erstmal unterbringen können.

    emi_rambus: Er liegt also im KH?? Sind das die Bilder? Das ist aber kein KH-Bett und rauchen duerfte man da auch nicht. Bekommt er dort Insulin? Wenn ja, von wem verordnet?!

    STIN: emi_rambus: Auch da kann er, meiner Ansicht nach ueber Sozialhilfe zurueckgefuehrt werden!!!!

    STIN: nein, schon seit Jahrzehnten nicht mehr möglich.

    emi_rambus: Die neue Regelung ist glaube ich von 2003!?

    STIN: ? Androhung des Pass-Einzuges, Keine NeuAusstellung! Lediglich voruebergehender Pass fuer Rueckreise. Das geht ueber Sozialhilfe und in D gibt es bis auf weiteres keinen Pass.

    nein, genau das wurde uns abgelehnt. Keine Sozialhilfe im Ausland, kein Flugticket zurück. Nur wenn er in Haft ist, dann gibt es Sozialhilfe.

    Ich habe die Ausnahmeregelung im meinem Beitrag (unten) angefuehrt, es gibt da auch Rechtsprechung dazu. Du hast das ueberhaupt nicht gesehen, geschweige verstanden.
    Es ging ein riesen Aufschrei durch die Bevoelkerung, gerade im Zusammenhang mit TH. Leben ueber Sozialhife geht nicht mehr! Das heisst aber nicht, den Menschen wird nicht in Not geholfen!!
    Die Botschaften haben dafuer kein Geld. Ich glaube aber, Geld kann fluessig gemacht werden. Damals ist ja dann auch der DHV entstanden. Ich glaube manchmal, die dort angesammelten Spenden, wecken bei vielen Begierden und sind mit ein Grund fuer Privatspendensammlungen, auch von Nicht-Deutschen.
    Ich denke, von der Sache her ist auch der DHV (ohne Rechtsabteilung) ueberfordert. Das meine ich jetzt nicht negativ, das ist einfach so!!!
    Ich bin mir sicher, da gibt es Moeglichkeiten ueber den § 24 SGB XII! Das Geld kommt dann ueber einen ueberoertlichen Traeger und das AA/ Botschaft wird damit nicht belastet!
    Ich habe aber hier nicht die Zeit, die Hausaufgaben fuer andere zu machen!!

    STIN:
    emi_rambus: In D muss er(/sie) natuerlich in Therapie und bis auf weiteres Pass weg!

    STIN: Passsperre gibt es in D nur bei Gefährdung der nationalen Sicherheit, wenn Kämpfer aus D nach Syrien wollen usw.
    Ansonsten nicht, weil dann hätte ich auch schon dem Berufs-Bettler mit dem Klumpfuss den Pass entzogen, weil der
    überall nur inahftiert wird und dann abgeschoben und dann fliegt er wieder los.

    emi_rambus: Die STINs wissen immer alles besser!

    https://www.gesetze-im-internet.de/pa_g_1986/BJNR105370986.html

    Wofuer genau wurden due 200.000TB ausgegeben?

    Gibt es einen behandelnten Arzt??

    WIE wird die Diabetes behandelt?

    Warum wurde der Diabetiker, nicht darueber aufgeklaert, wie er die Wunden versorgen muss!?

    Wer hat das Morphium verschrieben?

    Seit wann ist der Fuss „am abfaulen“? Januar 2016? 18 Monate??!!!!

    Ist diese „Geld-Sammlung“ nach thailaendischem Recht genehmigt!?

    WER zeichnet dafuer verantwortlich??

    Welcher Expat hat eigentlich in TH kein Diabetes? Wahrscheinlich alle die, die keine ausreichende Versicherung haben!?!?!

    …………..

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wofuer genau wurden due 200.000TB ausgegeben?

      für alles.
      Medizin, Fahrtkosten zu seinem Haus, als er zuhause lag, weil er keine KV hatte. Da hat sie ihn wohl dort gepflegt,
      Medizin gekauft usw.

      Gibt es einen behandelnten Arzt??

      zuerst hat sie es nur alleine gemacht, später in ihr KH gebracht. Da hat er dann natürlich einen
      Arzt, aber die verlangen auch tw. Geld, für Medizin usw.

      WIE wird die Diabetes behandelt?

      Mit Medikamente nehm ich an.

      Warum wurde der Diabetiker, nicht darueber aufgeklaert, wie er die Wunden versorgen muss!?

      weil er keine KV hatte und in kein KH gehen konnte. Erst jetzt liegt er im KH. Muss aber wohl auch dort etwas bezahlen.
      Daher ja meine Forderung, endlich mal eine KV in TH für Touristen einzuführen. Dann gäbe es die ganzen Probleme nicht.
      Nicht alle haben RKV, wenn sie nach TH kommen – das sollte Pflicht werden. Muss ja keine Thai-KV sein.
      Einfach die eigene KV vorweisen. Es hat doch fast jeder Thai-Urlauber eine RKV, entweder über seine Kreditkarte (90 Tage)
      oder eine eigene. Alle weltweit privat-versicherten haben in TH autom. eine KV. Schweizer glaub ich sogar, alle.
      Einfach dort von der Versicherung, Barmenia oder wie die alle heissen – eine Bestätigung (wie vorher die grüne Versicherungskarte für KFZs)
      ausstellen lassen, mitnehmen und vorzeigen. Wer keine hat, kann sich um ab 8 EUR in D eine abschliessen, oder halt die Pflichtversicherung in
      TH erwerben. Dann wären alle Probleme gelöst. Es ist nicht einzusehen, das es Touristen gibt, die in Pattaya die Sau raus lassen, mit
      den Bargirls zigtausende Baht verpulvern und dann – wenn sie krank werden oder einen Unfall verursachen – weil die meisten keinen Motorrad-FS haben – das die
      dann von Thais abhängig werden. Spenden sammeln müssen, Schulden beim PKH hinterlassen usw.

      Seit wann ist der Fuss “am abfaulen”? Januar 2016? 18 Monate??!!!!

      seit 2016 nehm ich an, weil so schnell fault ein Fuss nicht ab.

      Ist diese “Geld-Sammlung” nach thailaendischem Recht genehmigt!?

      die Orga die das einsammelt ist wohl lizenziert.

      WER zeichnet dafuer verantwortlich??

      in diesem Fall die Polizei-KS. Wurde aber bereits gestoppt, die hat also sicher keine 200.000 Bah geschafft,
      eher nur 28.000 Baht.

      Welcher Expat hat eigentlich in TH kein Diabetes? Wahrscheinlich alle die, die keine ausreichende Versicherung haben!?!?!

      10% der deutschen Expats haben Diabetes. Also nicht jeder.

        (Zitat)  (Antwort)

  7. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was soll das bitte schoen!?? Bekommen dann ALLE Expats eine Vollversicherung, inklusive 3***PrivatKH, Zahnbehandlung, Koerperersatzstuecke, Brille und Medikamente, stationaer und ambulantund das pro Expat fuer 6.000TB/a??!! Wuerde ich sofort machen, da ich schon mehr an Medikamenten zahlen. Welche Versicherung ist den so bescheuert und macht das, den PrivatKHs zu Liebe?!

    nein, ich gehe davon aus, das die dann eine Liste mit PKHs oder bessere Staats-KHs bekommen und da dürfen sie dann hingehen.
    Nein, keine Zahnbehandlungen, keine Brillen oder kosmetische OPs. Nur reine Wiederherstellung zum Trnsport. Dann kann der nachhause fliegen und sich
    dort weiterbehandeln lassen.

    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    Ihr seid die groessetn Nachbesserer, die es weltweit gibt!
    Und das alle fuer 500TB/a oder anders ausgedrueckt fuer 15.000.000.000TB /a!
    :ironie aus:
    Damit macht Thaksin die Reform total laecherlich!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Welche Versicherung ist den so bescheuert und macht das, den PrivatKHs zu Liebe?!

    vll gar keine Versicherung. Vielleicht macht es das Department für die 30-Baht Versicherung mit. Das wäre für den Staat die bessere Lösung.
    35 Millionen Touristen mit je 500 Baht…. – da ist vermutlich die ganze 30-Baht KV saniert.

    Bloedsinn!! Saniert wird nur der PrivatKH-Bereich!!
    Die VERURSACHER fuer die Probleme im StaatsKH-Bereich sind ganz andere und wurden mehrfach aufgezeigt!!!, auch die entsprechenden Loesungswege!!
    Bei den StaatsKHs geht es wohl um 50-120MrdTB/a! Wobei vieles linke Tasche, rechte Tasche waere, aber gerade das MUSS sein!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ausserdem muessten die gesunden Urlauber mit ihren durchschnittlich 10 Urlaubstagen, die Unterdeckung mittragen. Ich denke da sind auch wieder Menschenrechtsverletzungen und anderes dabei.

    das wird ja erst ausgehandelt. Vielleicht geht es wochenweise. Dann müsste ein 10-Tages-Urlauber nur für 2 Wochen abschliessen.
    Nein, ist keine Menschenrechtsverletzung – macht DKV auch so.

    Und fuer 22 Tage dann 2000TB rd 53€. Ihr bessert schon wieder nach! Das ist typisch Thaistyle, wenn sie erst den Kleinen Finger haben, nehmen sie danach den ganzen Arm und dann …. :evil:
    Warum diese ExtraWurst fuer TH , fuer die Thailaendische GesundheitsIndustrie!??
    Der Urlauber weltweit kann fuer 8-10€ MEHRMALS im Jahr weltweit Urlaub machen. Nur nicht in TH, da muss er ab 22 Tage nochmal (einmalig) rd 50€ abdruecken.
    In TH werden etwa 100-400Mio TB nicht bezahlt. Das sind aber >95% Preiswucher und Thai-Verursacher!
    Ihr wollt den Thais das Geld mit den teueren PrivatFahrschulen aus den Taschen ziehen! Warum setzt man nicht die Haftpflichtversicherung durch. Dann gaebe es auch weniger Mopeds.
    Wenn die Polizei das nicht durchsetzen kann, privatisiert man den Bereich und spart 100.-150.000 Polizeibeamte ein!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Rest morgen – muss weg.

    Vergessen?!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      nein, ich gehe davon aus, das die dann eine Liste mit PKHs oder bessere Staats-KHs bekommen und da dürfen sie dann hingehen.
      Nein, keine Zahnbehandlungen, keine Brillen oder kosmetische OPs. Nur reine Wiederherstellung zum Trnsport. Dann kann der nachhause fliegen und sich
      dort weiterbehandeln lassen.

      so dürfte es kommen. Das eine Versicherung kommt, mit der ich mich ins Bumruangrad legen kann, für 2 Millionen Baht – das glaube ich nicht.
      Liste wie mein Sohn auch eine hat, da stehen dann die KHs drauf, in die man gehen kann. Vermutlich ohne die 4-5-Sterne PKHs.

      Ihr seid die groessetn Nachbesserer, die es weltweit gibt!
      Und das alle fuer 500TB/a oder anders ausgedrueckt fuer 15.000.000.000TB /a!
      :ironie aus:
      Damit macht Thaksin die Reform total laecherlich!!!

      es gibt keine Nachbesserungen, weil es das Gesetz noch gar nicht gibt. Alles nur Vermutungen, Einschätzungen aus ähnlichen
      Fällen. Es wird so kommen, wie ich erklärt habe – wenn es kommt.

      STIN: Welche Versicherung ist den so bescheuert und macht das, den PrivatKHs zu Liebe?!

      vll gar keine Versicherung. Vielleicht macht es das Department für die 30-Baht Versicherung mit. Das wäre für den Staat die bessere Lösung.
      35 Millionen Touristen mit je 500 Baht…. – da ist vermutlich die ganze 30-Baht KV saniert.

      Bloedsinn!! Saniert wird nur der PrivatKH-Bereich!!

      der muss nicht saniert werden, dieser saniert schon die Staats-KHs mit den Steuereinnahmen.
      Sei nicht so ungeduldig – noch ist nix eingeführt und vll kommt auch nix und die Spendensammler müssen weiter sammeln.

      Die VERURSACHER fuer die Probleme im StaatsKH-Bereich sind ganz andere und wurden
      mehrfach aufgezeigt!!!, auch die entsprechenden Loesungswege!!

      ja, da gibt es sicher mehrere Lösungswege. Aber es wird wohl keiner angewandt.
      Die werden wohl Ausländer holen müssen.

      STIN: Ausserdem muessten die gesunden Urlauber mit ihren durchschnittlich 10 Urlaubstagen, die Unterdeckung mittragen. Ich denke da sind auch wieder Menschenrechtsverletzungen und anderes dabei.

      das wird ja erst ausgehandelt. Vielleicht geht es wochenweise. Dann müsste ein 10-Tages-Urlauber nur für 2 Wochen abschliessen.
      Nein, ist keine Menschenrechtsverletzung – macht DKV auch so.

      Und fuer 22 Tage dann 2000TB rd 53€. Ihr bessert schon wieder nach!

      nein, du interpretierst mir was rein.
      Ich schätze für einen Urlaub so um die 500 Baht, also für max 4 Wochen. Das wäre dann so wie die DKV auch.
      Wie sie das mit 10 Tages-Urlauber machen, wird man sehen – ebenso bei den Farangs.

      Warum diese ExtraWurst fuer TH , fuer die Thailaendische GesundheitsIndustrie!??

      macht die ganze Welt so. Thais die nach DACH fliegen, kommen ohne KV gar nicht rein. Nun macht halt ev. TH das gleiche.

      Ihr wollt den Thais das Geld mit den teueren PrivatFahrschulen aus den Taschen ziehen!

      ja, um ein Leben zu retten. Das sollte 5000 Baht wert sein. Schon 7.323 VT – und erst das halbe Jahr um.

      Warum setzt man nicht die Haftpflichtversicherung durch. Dann gaebe es auch weniger Mopeds.

      wenn die Touristen eine KV haben, ist es denen egal – wer Unfälle bezahlt. DIe Haftpflicht oder die KV. Hauptsache der
      Tourist wird dann korrekt behandelt. Was hilft dem Tourist eine Haftpflichtversicherung beim Verursacher – wenn der die
      Prämie nicht gezahlt hat oder Fahrerflucht begeht. KV ist schon besser.

      Wenn die Polizei das nicht durchsetzen kann, privatisiert man den Bereich und spart 100.-150.000 Polizeibeamte ein!

      macht man schon. Aber die Frage ist, ob die dann nicht auch Geld nehmen. Finde mal 150.000 ehrliche Thais.

        (Zitat)  (Antwort)

  8. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Meine Frau hat vor 32 Jahren auch in D mehr verdient wie ich, ich hatte nur BAFÖG.

    Genau, man sollte niemals seine Wurzeln vergessen!!

      (Zitat)  (Antwort)

  9. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Hätte er eine, müsste weder eine Spendenaktion gestartet werden, noch müsste die Krankenschwester Ausgaben tätigen.
    Dem Mann hätte schon längst geholfen werden können.

    emi_rambus: Die wuerde ihn wohl 250€ /mtl kosten!!

    STIN: nein, 500 Baht oder so. 250 EUR wird Prayuth nicht verlangen können. Eher 500 Baht oder weniger.

    Was soll das bitte schoen!?? Bekommen dann ALLE Expats eine Vollversicherung, inklusive 3***PrivatKH, Zahnbehandlung, Koerperersatzstuecke, Brille und Medikamente, stationaer und ambulantund das pro Expat fuer 6.000TB/a??!! Wuerde ich sofort machen, da ich schon mehr an Medikamenten zahlen. Welche Versicherung ist den so bescheuert und macht das, den PrivatKHs zu Liebe?!
    Ausserdem muessten die gesunden Urlauber mit ihren durchschnittlich 10 Urlaubstagen, die Unterdeckung mittragen. Ich denke da sind auch wieder Menschenrechtsverletzungen und anderes dabei.
    Vor allem, waere das wieder ein Schlag in das Gesicht, derer, die den versprechungen glauben wuerden!!!
    Dann kommt STIN no17 und sagt, „aetsch baetsch, war nur Spass!“
    Und das hatten wir schonmal, als alle fuer 3.000TB/a in die StaatsKHs durften!!
    Wenn wir alle dann wieder neu bei KVs anfangen muessen, geht den Expats, die hier ohne etwas zu verdienen, in TH leben koennen, viel Geld verloren und das fuer den Rest ihres Lebens! Ob sie nach diesem erneuten Tiefschlag , hier noch leben wollen und/ oder koennen, ist eher fraglich.
    Und das alles nur, wegen Menschen die gegen Gesetze verstossen und die Konsorten, die hier auch von etwas leben muessen , obwohl sie dafuer keine Genehmigung haben!
    Ich denke, hier schiesst sich TH selbst ins Knie!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Rest ist Wiederholungen, Kaffeesatzleserei, Vermutungen usw. – nix vernünftiges, was man beantworten könnte.

    Naja, da soll sich doch jeder selbst seine Meinung bilden!

    emi_rambus: STIN:
    emi_rambus: Diese Geldsammlungen halte ich fuer eine schraege Sache!! Natuerlich NICHT von den Spendern!

    STIN: jein – nicht aber, wenn die Frau schon 200.000 Baht ausgegeben hat, aber egal ob diese Summe stimmt. Spielt absolut keine
    Rolle – sie hat sich schon seit letzten Jahr um den Mann gekümmert und egal wieviel die Medikamene kosteten – wenn sie es
    verauslagt hat, kann sie auch die Spende behalten, für ihre Ausgaben. Wird sie aber eh nie zusammen bekommen.
    Für sie also sicher ein Verlust.

    emi_rambus: Ist die Dame mit dem Kranken liiert??!
    Wofuer wurden denn die 200.000TB ausgegeben??

    STIN:
    emi_rambus: Was soll denn das dumme Geschwurbel???
    Der Mann ist mittellos! Ihr koennt ueberhaupt noch nicht sagen was da in Bezug auf die Versicherung auf ihn zu kommt!!!
    Ich kann mir nicht vorstellen, dieser Herr ist legal in TH!!!

    STIN: das ist einfach Fakt und meine Ansicht wird von zigtausenden Expats (wenn man so Thaivisa betrachtet) geteilt.

    emi_rambus: Na, dann braucht ja jeder nur 10-20TB zu spenden und das ist erledigt!
    Spendet aber jeder 1.000TB sind es >10 mio und damit waeren wir bei einem neuen „Problem“!
    Die Krankenschwester hat sicher nicht selbst die Spendenaktion ins Leben gerufen!? Wie heisst denn der freundliche Herr, der das auf sich nimmt?

    STIN: Aber nun mal eine andere Frage:

    was hast du gegen Pflichtversicherungen für solche Expats. Diejenigen, wie du oder ich, benötigen sowieso keine KV von TH, wir haben
    ja eine und müssen die halt dann nur vorweisen. Aber andere, wie dieser Mann, hat keine, weil er sich keine Leisten kann.

    Warum vergönnst du ihm keine Krankenversicherung? Erklär mal…..

    emi_rambus: Ihr schreibt wieder einen wirren Kram!! „Eine Versicherung, die er sich nicht leisten kann“ So isses! Und wieso kann er sich dann ploetzlich eine leisten?? IHR habt doch wie immer ueberhaupt kein Konzept, Gesetz, …. , ihr bessert nur nach!
    Was soll ich den „Goenner“ machen, wenn der deutsche Staat entsprechende Regeln hat, die nicht angewandt werden!!??

    STIN:
    emi_rambus: Ich kann mir nicht vorstellen, dieser Herr ist legal in TH!!!

    STIN: das würde in diesem Fall keine Rolle spielen. Er hätte dann aber ein grösseres Problem, weil Thais keine Abschiebungen zahlen.
    D.h. er bleibt solange in Haft, bis jemand für seinen Flug aufkommt. Vll müsste diesen auch noch die Krankenschwester zahlen.

    emi_rambus: Natuerlich spielt das eine Rolle! Er haelt sich seit (mindestens) Januar 2016 in TH auf und hat kein Geld!! Wieso hat der denn ein Visum /Aufenthaltsrecht???

    STIN:
    emi_rambus: Mittel- und langfristig ist dem Herrn mit der Spendensammlung ueberhaupt nicht geholfen!!

    STIN: wenn ihm dadurch das „verfaulte“ Bein abgenommen werden kann und er dadurch überlebt, dann ist hat die Spende sein
    Leben gerettet. Ansonsten lassen ihn die halt sterben und geben ihm nur Morphium, bis der Tod eintritt.

    emi_rambus: Die Krankenschwester spritzt dem also Morhium fuer 200.000TB!?!?! Wer hat das angeordnet?!!!!!!!
    Was wuerde denn die Amputation kosten? Im StaatsKH 20.000TB???
    Bleibt immer noch die Frage ob diese erforderlich ist. Wenn ja, kann ich mir nicht vorstellen, „die lassen ihn verfaulen“.
    Waere er im Knast/ Abschiebehaft, waere das sicher lange erledigt.

    STIN:
    emi_rambus: Aus meiner Sicht duerfen solchen Kranken, ueberhaupt keine ReisePaesse ausgegeben werden! Und DAS meine ich aus FuersorgePflicht!

    STIN: er war ja bei der Einreise nicht krank – er hatte ja Freundin und Wohnung. Vermutlich hat die Wohnung auch die Freundin gezahlt, nicht er.

    emi_rambus: „Freundin“ ist die Krankenschwester oder gibt es da noch jemand??! Reisepaesse koennen aufgehoben werden und nicht mehr verlaengert werden!

    STIN:
    emi_rambus: Hier muss DHV und deutsche Botschaft aktiv werden und gegebenenfalls “neue Wege suchen”!

    STIN: nein, tut sie nicht.

    emi_rambus: Warum? Dienst nach Vorschrift? Unfaehigkeit?? Das AA hat eine komplette Rechtsabteilung! Vielleicht sollte man die mal benutzen, wenn die Botschaften vor Ort ueberfordert sind keine Loesung finden!?

    STIN: ?
    emi_rambus: Androhung des Pass-Einzuges, Keine NeuAusstellung! Lediglich voruebergehender Pass fuer Rueckreise. Das geht ueber Sozialhilfe und in D gibt es bis auf weiteres keinen Pass.

    STIN: nein, genau das wurde uns abgelehnt. Keine Sozialhilfe im Ausland, kein Flugticket zurück. Nur wenn er in Haft ist, dann gibt es Sozialhilfe.

    emi_rambus: DAS ist wieder „typisch STIN“!! Von nichts eine Ahnung, aber dafuer einfach umso lauter trompeten!

    STIN:
    emi_rambus: Vermutlich ist der ja im PolizeiKH, weil da etwas mit den Papieren nicht in Ordnung ist!!

    STIN: nein, die Krankenschwester arbeitet dort und hat ihn wohl dort erstmal unterbringen können.

    emi_rambus: Er liegt also im KH?? Sind das die Bilder? Das ist aber kein KH-Bett und rauchen duerfte man da auch nicht. Bekommt er dort Insulin? Wenn ja, von wem verordnet?!

    STIN: emi_rambus: Auch da kann er, meiner Ansicht nach ueber Sozialhilfe zurueckgefuehrt werden!!!!

    STIN: nein, schon seit Jahrzehnten nicht mehr möglich.

    emi_rambus: Die neue Regelung ist glaube ich von 2003!?

    STIN: ?
    emi_rambus: Androhung des Pass-Einzuges, Keine NeuAusstellung! Lediglich voruebergehender Pass fuer Rueckreise. Das geht ueber Sozialhilfe und in D gibt es bis auf weiteres keinen Pass.

    STIN: nein, genau das wurde uns abgelehnt. Keine Sozialhilfe im Ausland, kein Flugticket zurück. Nur wenn er in Haft ist, dann gibt es Sozialhilfe.

    emi_rambus: Ich habe die Ausnahmeregelung im meinem Beitrag (unten) angefuehrt, es gibt da auch Rechtsprechung dazu. Du hast das ueberhaupt nicht gesehen, geschweige verstanden.
    Es ging ein riesen Aufschrei durch die Bevoelkerung, gerade im Zusammenhang mit TH. Leben ueber Sozialhife geht nicht mehr! Das heisst aber nicht, den Menschen wird nicht in Not geholfen!!
    Die Botschaften haben dafuer kein Geld. Ich glaube aber, Geld kann fluessig gemacht werden. Damals ist ja dann auch der DHV entstanden. Ich glaube manchmal, die dort angesammelten Spenden, wecken bei vielen Begierden und sind mit ein Grund fuer Privatspendensammlungen, auch von Nicht-Deutschen.
    Ich denke, von der Sache her ist auch der DHV (ohne Rechtsabteilung) ueberfordert. Das meine ich jetzt nicht negativ, das ist einfach so!!!
    Ich bin mir sicher, da gibt es Moeglichkeiten ueber den § 24 SGB XII! Das Geld kommt dann ueber einen ueberoertlichen Traeger und das AA/ Botschaft wird damit nicht belastet!
    Ich habe aber hier nicht die Zeit, die Hausaufgaben fuer andere zu machen!!

    STIN:
    emi_rambus: In D muss er(/sie) natuerlich in Therapie und bis auf weiteres Pass weg!

    STIN: Passsperre gibt es in D nur bei Gefährdung der nationalen Sicherheit, wenn Kämpfer aus D nach Syrien wollen usw.
    Ansonsten nicht, weil dann hätte ich auch schon dem Berufs-Bettler mit dem Klumpfuss den Pass entzogen, weil der
    überall nur inahftiert wird und dann abgeschoben und dann fliegt er wieder los.

    emi_rambus: Die STINs wissen immer alles besser!

    https://www.gesetze-im-internet.de/pa_g_1986/BJNR105370986.html

    Ihr STINs reagiert genau wie dieser alias „W.R.“ beim ST.de . Der einzige Unterschied, der konnte mich laufend sperren und meine Beitraege loeschen.
    Und ihr nicht, und genau DAS verstehe ich nicht!
    TH sollte die Auslandsvertreter antanzen lassen und klar machen, TH waere kein Auffanglager der Obdachlosen der Wohlstandslaender. Diese Menschen werden ausgewiesen und zu Lasten des Heimatstaates zurueckgefuehrt und die vermeiden ab sofort, diese Menschen koennen bis zu einer Resozialisierung nicht mehr ausreisen.
    Ich weiss nicht was wieder all die Beleidigungen sollen! Hier habt ihr UND einige Andere den tieferen Zweck der gesetzgebung NICHT verstanden, mehr noch, sie haben auch das Gesetz nicht verstanden.
    Es gibt dort Rechtsabteilungen, die da weiterhelfen koennen! Mit euen Unverschaemtheiten bekommt man die Kuh nicht vom Eis!
    Fuer mich seid ihr KINDER! Nicht die die von BuellerBue, sondern Kinder von „Neureichen“ die auf eine Auslandsschule gegangen sind! Ihr koennt zwar Deutsch, seid aber keine Journalisten und das kann man nicht durch Frechheit ersetzen!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Was soll das bitte schoen!?? Bekommen dann ALLE Expats eine Vollversicherung, inklusive 3***PrivatKH, Zahnbehandlung, Koerperersatzstuecke, Brille und Medikamente, stationaer und ambulantund das pro Expat fuer 6.000TB/a??!! Wuerde ich sofort machen, da ich schon mehr an Medikamenten zahlen. Welche Versicherung ist den so bescheuert und macht das, den PrivatKHs zu Liebe?!

      nein, ich gehe davon aus, das die dann eine Liste mit PKHs oder bessere Staats-KHs bekommen und da dürfen sie dann hingehen.
      Nein, keine Zahnbehandlungen, keine Brillen oder kosmetische OPs. Nur reine Wiederherstellung zum Trnsport. Dann kann der nachhause fliegen und sich
      dort weiterbehandeln lassen.

      Welche Versicherung ist den so bescheuert und macht das, den PrivatKHs zu Liebe?!

      vll gar keine Versicherung. Vielleicht macht es das Department für die 30-Baht Versicherung mit. Das wäre für den Staat die bessere Lösung.
      35 Millionen Touristen mit je 500 Baht…. – da ist vermutlich die ganze 30-Baht KV saniert.

      Ausserdem muessten die gesunden Urlauber mit ihren durchschnittlich 10 Urlaubstagen, die Unterdeckung mittragen. Ich denke da sind auch wieder Menschenrechtsverletzungen und anderes dabei.

      das wird ja erst ausgehandelt. Vielleicht geht es wochenweise. Dann müsste ein 10-Tages-Urlauber nur für 2 Wochen abschliessen.
      Nein, ist keine Menschenrechtsverletzung – macht DKV auch so.

      Rest morgen – muss weg.

        (Zitat)  (Antwort)

  10. Sozial-Jango sagt:

    STIN: kann man nicht sagen. Dem Klumpfuss wurden um die 50.000 Baht überreicht.

    Mr. STIN,

    der Klumpfuss hat aufgrund seines mitleiderregenden Zustandes von sehr vielen Einheimischen wenige Baht oder auch mal einen 20 Baht Schein erhalten, aber sicher nicht von einem Einheimischen 200.000 Baht!

    STIN: Gibt schon Farang-Typen, man glaubt es kaum – muss es selbst erlebt haben.

    Wir haben im Süden geschätzt 100 Mal so viele Residenzler wie in Chiang Mai,…

    …aber selbst ich habe im Süden in mehr als 20 Jahren noch nie einen Ausländer kennengelernt, der von einer Einheimischen ausgehalten wurde!

    Andersherum ist mir die Rundum-Versorgung durch die Ausländer wohl bekannt und dürfte bei 99,999% liegen!

      Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      …aber selbst ich habe im Süden in mehr als 20 Jahren noch nie einen Ausländer kennengelernt, der von einer Einheimischen ausgehalten wurde!

      doch, gibt es – sicher nicht allzuviele, ich kenne aber auch einige. Einer davon war ein sehr aktives Mitglied im nittaya.de
      Er hat eine kleine, winzige Frührente, sie hat das Geld, sie hat Haus gekauft und hält ihn sozusagen aus. Weil den Lebensstil könnte
      er niemals so halten, wie er momentan lebt. Davon kenne ich auch mehrere Frauen.
      Kann man natürlich als Einzel-Fälle bezeichnen. Meine Frau hat vor 32 Jahren auch in D mehr verdient wie ich, ich hatte nur BAFÖG.

        (Zitat)  (Antwort)

  11. Sozial-Jango sagt:

    emi_rambus: Ist die Dame mit dem Kranken liiert??!

    Wofuer wurden denn die 200.000TB ausgegeben??

    Mr. Emi,

    wer seit Jahrzehnten in Thailand lebt, der wird wissen, dass solche selbstlosen Handlungen von Einheimischen an verarmten Ausländern in diesen finanziellen Größenordnungen von 200.000 Baht oder gar mehr nahezu ausgeschlossen sind!

    Damit meine ich nicht die geschenkte Schale Reis an den hungernden Ausländer, denn das werden sicher einige Einheimische aus buddhistischen Gründen hilfsbereit tun,…

    …..aber dass diese Frau 200.000 Baht von ihrem spärlichen Monatslohn von ca. 12.000 – 15.000 Baht für diesen alten und schwerkranken Ausländer investiert hat, halte ich für sehr fragwürdig!

    Denn dann hätte sie in den vergangenen 18 Monaten für den Ausländer jeden Monat 11.000 Baht von ihrem Monatslohn abzweigen müssen! Das wären aber dann schon teure Medikamente!!!

    Ich denke eher, als der Ausländer noch gesünder und vor allem vermögender war, dass die beiden ein Paar waren. Wir wissen ja alle, wie begehrt die alten Farangs in Thailand sind! Dann kam seine Krankheit, dann kamen die sozialen Probleme…

    …und da kamen den beiden die Idee mit den mitleid-erregenden Fotos, der großmütigen Geschichte der selbstlosen einheimischen Frau, die ihr gesamtes Vermögen für diesen kaum „bekannten“ Ausländer investierte…

    ….und dass man jetzt einen Spendenaufruf startet könnte!

    Ich persönlich habe in über 20 Jahren noch niemals von solchen Geschichten gehört oder gar selber erlebt!

    Damit meine selbstverständlich nicht, dass ich keine einheimische Frauen kenne, die ihren kranken ausländischen Partner pflegen,…

    ….aber die pflegen ihre Partner aus dem Grund, weil diese ausländischen Männer aufgrund ihrer Rente, Pension oder ihres Privatvermögens in Thailand wohlhabende Männer sind!

      Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

      Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      wer seit Jahrzehnten in Thailand lebt, der wird wissen, dass solche selbstlosen Handlungen von Einheimischen an verarmten Ausländern in diesen finanziellen Größenordnungen von 200.000 Baht oder gar mehr nahezu ausgeschlossen sind!

      kann man nicht sagen. Dem Klumpfuss wurden um die 50.000 Baht überreicht. PKHs sponserten Farangs um die 430 Millionen Baht.
      Aber möglich, das es keine 200.000 waren bzw. ev. hat sie Zeitaufwand auch mitgerechnet.
      Fakt ist aber wohl, das sie momentan den Deutschen sponsert – egal wieviel bisher aufgelaufen ist.

      Ich denke eher, als der Ausländer noch gesünder und vor allem vermögender war, dass die beiden ein Paar waren. Wir wissen ja alle, wie begehrt die alten Farangs in Thailand sind! Dann kam seine Krankheit, dann kamen die sozialen Probleme…

      er hat wohl eine andere Freundin, die hat dann diese KS geholt. Ob die beiden nun ein Paar sind, glaub ich kaum.

      ….aber die pflegen ihre Partner aus dem Grund, weil diese ausländischen Männer aufgrund ihrer Rente,
      Pension oder ihres Privatvermögens in Thailand wohlhabende Männer sind!

      wenn der Mann überhaupt eine Rente hat. Wenn doch, muss diese sehr klein sein. Ev. Frührente von ein paar Hundert
      EUR. So wie es aussieht, hat er bei der Freundin gewohnt und alles wurde von der finanziert.
      Ich kenne auch so einen Typ in CM. Hat 400 EUR Frührente, pfuscht als Maurer durch die Gegend und lässt sich von
      Thais aushalten, wohnt bei denen usw.
      Wenn es denen dann doch zuviel wird, sucht er sich wieder eine andere. Er schmarotzt sich halt so durch.

      Gibt schon Farang-Typen, man glaubt es kaum – muss es selbst erlebt haben.

        (Zitat)  (Antwort)

  12. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Falls dieser Fall wirklich so ist, möchte ich keinesfalls die selbstlose
    Hilfsbereitschaft die es in Thailand durchaus von nichtreichen Thai
    in grossem Masse auch heute noch gibt herabwürdigen.

    So isses. Nur was kann man heute in TH noch glauben!?!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Diese Geldsammlungen halte ich fuer eine schraege Sache!! Natuerlich NICHT von den Spendern!

    STIN: jein – nicht aber, wenn die Frau schon 200.000 Baht ausgegeben hat, aber egal ob diese Summe stimmt. Spielt absolut keine
    Rolle – sie hat sich schon seit letzten Jahr um den Mann gekümmert und egal wieviel die Medikamene kosteten – wenn sie es
    verauslagt hat, kann sie auch die Spende behalten, für ihre Ausgaben. Wird sie aber eh nie zusammen bekommen.
    Für sie also sicher ein Verlust.

    Ist die Dame mit dem Kranken liiert??!
    Wofuer wurden denn die 200.000TB ausgegeben??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was soll denn das dumme Geschwurbel???
    Der Mann ist mittellos! Ihr koennt ueberhaupt noch nicht sagen was da in Bezug auf die Versicherung auf ihn zu kommt!!!
    Ich kann mir nicht vorstellen, dieser Herr ist legal in TH!!!

    das ist einfach Fakt und meine Ansicht wird von zigtausenden Expats (wenn man so Thaivisa betrachtet) geteilt.

    Na, dann braucht ja jeder nur 10-20TB zu spenden und das ist erledigt!
    Spendet aber jeder 1.000TB sind es >10 mio und damit waeren wir bei einem neuen „Problem“!
    Die Krankenschwester hat sicher nicht selbst die Spendenaktion ins Leben gerufen!? Wie heisst denn der freundliche Herr, der das auf sich nimmt?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hätte er eine, müsste weder eine Spendenaktion gestartet werden, noch müsste die Krankenschwester Ausgaben tätigen.
    Dem Mann hätte schon längst geholfen werden können.

    Die wuerde ihn wohl >250€ /mtl kosten!! :roll:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber nun mal eine andere Frage:

    was hast du gegen Pflichtversicherungen für solche Expats. Diejenigen, wie du oder ich, benötigen sowieso keine KV von TH, wir haben
    ja eine und müssen die halt dann nur vorweisen. Aber andere, wie dieser Mann, hat keine, weil er sich keine Leisten kann.

    Warum vergönnst du ihm keine Krankenversicherung? Erklär mal…..

    Ihr schreibt wieder einen wirren Kram!! „Eine Versicherung, die er sich nicht leisten kann“ So isses! Und wieso kann er sich dann ploetzlich eine leisten?? IHR habt doch wie immer ueberhaupt kein Konzept, Gesetz, …. , ihr bessert nur nach!
    Was soll ich den „Goenner“ machen, wenn der deutsche Staat entsprechende Regeln hat, die nicht angewandt werden!!??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Ich kann mir nicht vorstellen, dieser Herr ist legal in TH!!!

    STIN: das würde in diesem Fall keine Rolle spielen. Er hätte dann aber ein grösseres Problem, weil Thais keine Abschiebungen zahlen.
    D.h. er bleibt solange in Haft, bis jemand für seinen Flug aufkommt. Vll müsste diesen auch noch die Krankenschwester zahlen.

    emi_rambus: Natuerlich spielt das eine Rolle! Er haelt sich seit (mindestens) Januar 2016 in TH auf und hat kein Geld!! Wieso hat der denn ein Visum /Aufenthaltsrecht???

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mittel- und langfristig ist dem Herrn mit der Spendensammlung ueberhaupt nicht geholfen!!

    wenn ihm dadurch das „verfaulte“ Bein abgenommen werden kann und er dadurch überlebt, dann ist hat die Spende sein
    Leben gerettet. Ansonsten lassen ihn die halt sterben und geben ihm nur Morphium, bis der Tod eintritt.

    Die Krankenschwester spritzt dem also Morhium fuer 200.000TB!?!?! Wer hat das angeordnet?!!!!!!!
    Was wuerde denn die Amputation kosten? Im StaatsKH 20.000TB???
    Bleibt immer noch die Frage ob diese erforderlich ist. Wenn ja, kann ich mir nicht vorstellen, „die lassen ihn verfaulen“.
    Waere er im Knast/ Abschiebehaft, waere das sicher lange erledigt.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aus meiner Sicht duerfen solchen Kranken, ueberhaupt keine ReisePaesse ausgegeben werden! Und DAS meine ich aus FuersorgePflicht!

    er war ja bei der Einreise nicht krank – er hatte ja Freundin und Wohnung. Vermutlich hat die Wohnung auch die Freundin gezahlt, nicht er.

    „Freundin“ ist die Krankenschwester oder gibt es da noch jemand??! Reisepaesse koennen aufgehoben werden und nicht mehr verlaengert werden!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier muss DHV und deutsche Botschaft aktiv werden und gegebenenfalls “neue Wege suchen”!

    nein, tut sie nicht.

    Warum? Dienst nach Vorschrift? Unfaehigkeit?? Das AA hat eine komplette Rechtsabteilung! Vielleicht sollte man die mal benutzen, wenn die Botschaften vor Ort ueberfordert sind keine Loesung finden!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ? Androhung des Pass-Einzuges, Keine NeuAusstellung! Lediglich voruebergehender Pass fuer Rueckreise. Das geht ueber Sozialhilfe und in D gibt es bis auf weiteres keinen Pass.

    nein, genau das wurde uns abgelehnt. Keine Sozialhilfe im Ausland, kein Flugticket zurück. Nur wenn er in Haft ist, dann gibt es Sozialhilfe.

    DAS ist wieder „typisch STIN“!! Von nichts eine Ahnung, aber dafuer einfach umso lauter trompeten!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Vermutlich ist der ja im PolizeiKH, weil da etwas mit den Papieren nicht in Ordnung ist!!

    STIN: nein, die Krankenschwester arbeitet dort und hat ihn wohl dort erstmal unterbringen können.

    emi_rambus: Er liegt also im KH?? Sind das die Bilder? Das ist aber kein KH-Bett und rauchen duerfte man da auch nicht. Bekommt er dort Insulin? Wenn ja, von wem verordnet?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Auch da kann er, meiner Ansicht nach ueber Sozialhilfe zurueckgefuehrt werden!!!!

    STIN: nein, schon seit Jahrzehnten nicht mehr möglich.

    emi_rambus: Die neue Regelung ist glaube ich von 2003!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ? Androhung des Pass-Einzuges, Keine NeuAusstellung! Lediglich voruebergehender Pass fuer Rueckreise. Das geht ueber Sozialhilfe und in D gibt es bis auf weiteres keinen Pass.

    nein, genau das wurde uns abgelehnt. Keine Sozialhilfe im Ausland, kein Flugticket zurück. Nur wenn er in Haft ist, dann gibt es Sozialhilfe.

    Ich habe die Ausnahmeregelung im meinem Beitrag (unten) angefuehrt, es gibt da auch Rechtsprechung dazu. Du hast das ueberhaupt nicht gesehen, geschweige verstanden.
    Es ging ein riesen Aufschrei durch die Bevoelkerung, gerade im Zusammenhang mit TH. Leben ueber Sozialhife geht nicht mehr! Das heisst aber nicht, den Menschen wird nicht in Not geholfen!!
    Die Botschaften haben dafuer kein Geld. Ich glaube aber, Geld kann fluessig gemacht werden. Damals ist ja dann auch der DHV entstanden. Ich glaube manchmal, die dort angesammelten Spenden, wecken bei vielen Begierden und sind mit ein Grund fuer Privatspendensammlungen, auch von Nicht-Deutschen.
    Ich denke, von der Sache her ist auch der DHV (ohne Rechtsabteilung) ueberfordert. Das meine ich jetzt nicht negativ, das ist einfach so!!!
    Ich bin mir sicher, da gibt es Moeglichkeiten ueber den § 24 SGB XII! Das Geld kommt dann ueber einen ueberoertlichen Traeger und das AA/ Botschaft wird damit nicht belastet!
    Ich habe aber hier nicht die Zeit, die Hausaufgaben fuer andere zu machen!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: In D muss er(/sie) natuerlich in Therapie und bis auf weiteres Pass weg!

    STIN: Passsperre gibt es in D nur bei Gefährdung der nationalen Sicherheit, wenn Kämpfer aus D nach Syrien wollen usw.
    Ansonsten nicht, weil dann hätte ich auch schon dem Berufs-Bettler mit dem Klumpfuss den Pass entzogen, weil der
    überall nur inahftiert wird und dann abgeschoben und dann fliegt er wieder los.

    emi_rambus: Die STINs wissen immer alles besser!

    https://www.gesetze-im-internet.de/pa_g_1986/BJNR105370986.html

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Hätte er eine, müsste weder eine Spendenaktion gestartet werden, noch müsste die Krankenschwester Ausgaben tätigen.
      Dem Mann hätte schon längst geholfen werden können.

      Die wuerde ihn wohl 250€ /mtl kosten!!

      nein, 500 Baht oder so. 250 EUR wird Prayuth nicht verlangen können. Eher 500 Baht oder weniger.

      Rest ist Wiederholungen, Kaffeesatzleserei, Vermutungen usw. – nix vernünftiges, was man beantworten könnte.

        (Zitat)  (Antwort)

  13. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: auch diesem Deutschen wäre sehr geholfen, wenn er in TH eine Pflicht-Versicherung hätte.
    So muss er sich von einer armen Thai-Krankenschwester aushalten lassen.

    Ich hoffe sehr, das die Pflichtversicherung bald umgesetzt wird. Viele Expats sicher auch.
    Betrifft ja nur jene, die keine haben bzw. sich keine leisten können.

    Was soll denn das dumme Geschwurbel???
    Der Mann ist mittellos! Ihr koennt ueberhaupt noch nicht sagen was da in Bezug auf die Versicherung auf ihn zu kommt!!!
    Ich kann mir nicht vorstellen, dieser Herr ist legal in TH!!!

    Mittel- und langfristig ist dem Herrn mit der Spendensammlung ueberhaupt nicht geholfen!!
    Aus meiner Sicht duerfen solchen Kranken, ueberhaupt keine ReisePaesse ausgegeben werden! Und DAS meine ich aus FuersorgePflicht!
    Hier muss DHV und deutsche Botschaft aktiv werden und gegebenenfalls „neue Wege suchen“!
    ? Androhung des Pass-Einzuges, Keine NeuAusstellung! Lediglich voruebergehender Pass fuer Rueckreise. Das geht ueber Sozialhilfe und in D gibt es bis auf weiteres keinen Pass.
    Vermutlich ist der ja im PolizeiKH, weil da etwas mit den Papieren nicht in Ordnung ist!!
    Auch da kann er, meiner Ansicht nach ueber Sozialhilfe zurueckgefuehrt werden!!!!
    In D muss er(/sie) natuerlich in Therapie und bis auf weiteres Pass weg!

    Diese Geldsammlungen halte ich fuer eine schraege Sache!! Natuerlich NICHT von den Spendern! :evil:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Diese Geldsammlungen halte ich fuer eine schraege Sache!! Natuerlich NICHT von den Spendern!

      jein – nicht aber, wenn die Frau schon 200.000 Baht ausgegeben hat, aber egal ob diese Summe stimmt. Spielt absolut keine
      Rolle – sie hat sich schon seit letzten Jahr um den Mann gekümmert und egal wieviel die Medikamene kosteten – wenn sie es
      verauslagt hat, kann sie auch die Spende behalten, für ihre Ausgaben. Wird sie aber eh nie zusammen bekommen.
      Für sie also sicher ein Verlust.

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Was soll denn das dumme Geschwurbel???
      Der Mann ist mittellos! Ihr koennt ueberhaupt noch nicht sagen was da in Bezug auf die Versicherung auf ihn zu kommt!!!
      Ich kann mir nicht vorstellen, dieser Herr ist legal in TH!!!

      das ist einfach Fakt und meine Ansicht wird von zigtausenden Expats (wenn man so Thaivisa betrachtet) geteilt.
      So gut wie alle dafür. Von der Versicherung kommt gar nix auf ihn zu – er hat ja keine.
      Hätte er eine, müsste weder eine Spendenaktion gestartet werden, noch müsste die Krankenschwester Ausgaben tätigen.
      Dem Mann hätte schon längst geholfen werden können.

      Aber nun mal eine andere Frage:

      was hast du gegen Pflichtversicherungen für solche Expats. Diejenigen, wie du oder ich, benötigen sowieso keine KV von TH, wir haben
      ja eine und müssen die halt dann nur vorweisen. Aber andere, wie dieser Mann, hat keine, weil er sich keine Leisten kann.

      Warum vergönnst du ihm keine Krankenversicherung? Erklär mal…..

      Ich kann mir nicht vorstellen, dieser Herr ist legal in TH!!!

      das würde in diesem Fall keine Rolle spielen. Er hätte dann aber ein grösseres Problem, weil Thais keine Abschiebungen zahlen.
      D.h. er bleibt solange in Haft, bis jemand für seinen Flug aufkommt. Vll müsste diesen auch noch die Krankenschwester zahlen.

      Mittel- und langfristig ist dem Herrn mit der Spendensammlung ueberhaupt nicht geholfen!!

      wenn ihm dadurch das „verfaulte“ Bein abgenommen werden kann und er dadurch überlebt, dann ist hat die Spende sein
      Leben gerettet. Ansonsten lassen ihn die halt sterben und geben ihm nur Morphium, bis der Tod eintritt.

      Aus meiner Sicht duerfen solchen Kranken, ueberhaupt keine ReisePaesse ausgegeben werden! Und DAS meine ich aus FuersorgePflicht!

      er war ja bei der Einreise nicht krank – er hatte ja Freundin und Wohnung. Vermutlich hat die Wohnung auch die Freundin gezahlt, nicht er.

      Hier muss DHV und deutsche Botschaft aktiv werden und gegebenenfalls “neue Wege suchen”!

      nein, tut sie nicht. Haben wir auch schon mal für einen 72j alten Mann angefragt, der Wohnungslos in einem Hotel in Chiang Mai
      wohnte, die Rechnung dort nicht bezahlen konnte usw. Wir haben da Garantie gegeben, dann haben sie ihn weiter wohnen lassen und haben
      dann einen Verwandten gefunden, der ihn ausgelöst hat. Dann war das in Ordnung. Hätte für uns schlecht ausgehen können.
      Mach ich nie wieder – war einmal eine Ausnahme, weil der Mann uns leid getan hat und die Vorgeschichte mit seinem Freund nicht schön war.
      Er war homo…..

      ? Androhung des Pass-Einzuges, Keine NeuAusstellung! Lediglich voruebergehender Pass fuer Rueckreise. Das geht ueber Sozialhilfe und in D gibt es bis auf weiteres keinen Pass.

      nein, genau das wurde uns abgelehnt. Keine Sozialhilfe im Ausland, kein Flugticket zurück. Nur wenn er in Haft ist, dann gibt es Sozialhilfe.

      Vermutlich ist der ja im PolizeiKH, weil da etwas mit den Papieren nicht in Ordnung ist!!

      nein, die Krankenschwester arbeitet dort und hat ihn wohl dort erstmal unterbringen können.

      Auch da kann er, meiner Ansicht nach ueber Sozialhilfe zurueckgefuehrt werden!!!!

      nein, schon seit Jahrzehnten nicht mehr möglich. Die Botschaft kontaktiert zwar Angehörige, aber sie zahlt keinen Cent,
      der Hilfeverein auch so gut wie nicht.

      In D muss er(/sie) natuerlich in Therapie und bis auf weiteres Pass weg!

      Passsperre gibt es in D nur bei Gefährdung der nationalen Sicherheit, wenn Kämpfer aus D nach Syrien wollen usw.
      Ansonsten nicht, weil dann hätte ich auch schon dem Berufs-Bettler mit dem Klumpfuss den Pass entzogen, weil der
      überall nur inahftiert wird und dann abgeschoben und dann fliegt er wieder los.

        (Zitat)  (Antwort)

  14. emi_rambus sagt:

    Ich war nie im Bereich Sozialhilfe taetig, aber hier laeuft einiges schief!!!!

    § 24 SGB XII
    Sozialhilfe für Deutsche im Ausland
    .

    (1) 1Deutsche, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland haben, erhalten keine Leistungen. 2Hiervon kann im Einzelfall nur abgewichen werden, soweit dies wegen einer außergewöhnlichen Notlage unabweisbar ist und zugleich nachgewiesen wird, dass eine Rückkehr in das Inland aus folgenden Gründen nicht möglich ist:

    1. Pflege und Erziehung eines Kindes, das aus rechtlichen Gründen im Ausland bleiben muss,
    2. längerfristige stationäre Betreuung in einer Einrichtung oder Schwere der Pflegebedürftigkeit oder
    3. hoheitliche Gewalt.
    …..
    (6) Die Träger der Sozialhilfe arbeiten mit den deutschen Dienststellen im Ausland zusammen.
    https://dejure.org/gesetze/SGB_XII/24.html

    Letzteren waeren ja wohl die Botschaften!!?
    Ausserdem gibt es den Deutschen Hilfeverein!
    Diese Menschen (Deutsche), nicht nur in TH, sind meist psychisch krank und/ oder Alkoholiker.
    Sie brauchen also Hilfe!!
    Sind sie in einem KH oder im Gefaengnis, sollte meiner Ansicht nach der § 24 SGB XII greifen!
    In der heimat sollten die Menschen der hilfe zugefuehrt werden und zu ihrem eigenen Schutz auf Sperrlisten der Fluggesellschaften gesetzt werden!!
    Natuerlich auch auf die Blacklist der Einreiselaender wie TH. Hier sollte es aber im Interesse aller sein, der Transport wird durch die Fluggesellschaften in die Urlaubslaender verweigert.
    Was auch in meinen Augen aufhoeren muss, ist diese unkontrollierte SpendenSammlerei!!! :evil:

      (Zitat)  (Antwort)

  15. emi_rambus sagt:

    berndgrimm,
    Gaeebe es ein Sozialabkommen zwischen TH und D, waere auch das hier kein Problem!
    Nur gibt es da bei allen Beteiligten viel zu viel Interessenskonflikte!
    Ein Diabetiker in TH ist eine arme Sau! Weil er es sehr schwer hat seinen Durst zu stillen und satt zu werden!
    Alles ziehlt darauf ab, der Kranke ist nur Mittel zum Zweck und soll gefaelligst das SAUTEURE INSULIN in den PrivatKHs konsumieren.
    Hier ein sehr guter und aktueller Artikel:

    Geschäfte mit Diabetes Typ 2

    Niedriger Blutzucker, hohe Gewinne
    http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/diabetes-typ-2-wie-ein-pharmakonzern-fuer-niedrige-blutzucker-werte-lobbyiert-a-1151348.html

    Bei den Expats in TH liegt der Anteil an Diabetes2 „Kranken“ sicher weit ueber 50% ! Also das Geschaeft! Natuerlich nur, wenn er „richtig“ und fett versichert ist!
    Jeder muss selbst wissen was er macht(!!!!) , ich hatte eine Verletzung am linken Sprunggelenk und am rechten Knie. Spaeter kam dann noch eine Verbrennung an der rechten Hand dazu. Die beiden Verletzungen wurden regelmaessig nach der Schulmedizin versorgt. Trotzdem kam es zu einer Entzuendung an der Wunde im Fussbereich. ICH bin Diabetiker und sollte gemaess PrivatKH vor etwa 3 Jahren schon Insulin spritzen. Siehe hierzu auch den o.a. guten Artikel u.a.!!
    Ich habe dann alles nur noch „stuendlich“ mit AloeVera ausgewaschen und der Fuss ist immer noch dran!!
    Wieviel von den 200.000TB wurden denn fuer Insulin benoetigt? Der Liegt ja wohl in einem Einzelzimmer??
    Diese Spendensammlungen (ohne Genehmigung??!) werden ja auch immer beliebter??!
    Auch wenn die Botschaft dafuer keine Mittel hat, muss sie hier meiner Ansicht nach aktiv werden!

      (Zitat)  (Antwort)

  16. berndgrimm sagt:

    Falls dieser Fall wirklich so ist, möchte ich keinesfalls die selbstlose
    Hilfsbereitschaft die es in Thailand durchaus von nichtreichen Thai
    in grossem Masse auch heute noch gibt herabwürdigen.
    Aber dieser Fall fordert zunächst mal die beiden Regierungen!
    Zunächst einmal die thailändische weil die Thai Immigration
    Schuld daran ist dass so ein Mann überhaupt noch in Thailand ist.
    Diese Division der Thai Polizei die jeden Farang der in Thailand
    lebt und alle Konditionen der Immigration erfüllt maltraitiert
    weil sie von ihm ums Verrecken keine Bestechungsgelder
    rauspressen kann und an so einem armen Kauz mit Sicherheit
    noch verdient hat (oder an seiner selbstlosen Helferin).
    Sodann natürlich auch die deutsche Regierung die jahrelange
    Stütze Zahlungen an ihn gespart hat und ihn natürlich
    jetzt auch am Ende allein lässt wie uns Alle die wir
    in Thailand als Rentner leben.
    Ich kritisiere hier ja immer die Thai Behörden weil
    wir hier mit diesen immer zu tun haben.
    Aber die westlichen Regierungen und deren Botschaften
    hier sind genauso Schuld weil sie in Thailand nur das
    gepflegte Nichtstun gelernt haben,
    Und dann solch dümmliche nichtssagende „Reisewarnungen“!
    In Thailand braucht niemand sich vor Terroristen oder
    Touristenkriminalität zu fürchten.
    Jedenfalls nicht mehr als in allen europäischen Urlaubsländern.
    Die Probleme sind in Thailand viel tiefer.
    Es gibt überhaupt keinen Rechtsstaat, keine Rechte für Ausländer
    (ohne Geld) und die „Polizei“ hier ist die grösste kriminelle Vereinigung.
    Und staatlich lizensiert!Auch nach 3 Jahren „guter“Militärdiktatur.

      (Zitat)  (Antwort)

  17. STIN STIN sagt:

    auch diesem Deutschen wäre sehr geholfen, wenn er in TH eine Pflicht-Versicherung hätte.
    So muss er sich von einer armen Thai-Krankenschwester aushalten lassen.

    Ich hoffe sehr, das die Pflichtversicherung bald umgesetzt wird. Viele Expats sicher auch.
    Betrifft ja nur jene, die keine haben bzw. sich keine leisten können.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com