Afrikaner zahlten 5000 Baht an Thai-Frauen für eine Heirat

Die thailändische Einwanderungsbehörde in Bangkok hat eine Bande von Afrikanern einschließlich Nigerianern und Afghanen hochgenommen, die über die sozialen Netzwerk Seiten von Facebook mehr als 100 thailändische Frauen für eine Hochzeit gesucht und gefunden haben. Jede dieser Frauen hat für eine Hochzeit mit einem fremden Mann 5.000 Baht erhalten, damit diese Männer im Anschluss an die Hochzeit langfristige Visa für Thailand beantragen konnten.

Die Bande hatte sich auf Facebook an die Frauen gewandt und ihnen erklärt, dass sie sich in einer Liste eintragen sollen und dann später nach einer erfolgreichen Heirat mit einem fremden Mann 5.000 Baht in bar erhalten. Laut den Berichten in den thailändischen Medien sollen bereits mehr als 100 thailändische Frauen dieses Angebot angenommen und einen Ausländer geheiratet haben.

Die Beamten wurden zum ersten Mal misstrauisch, nachdem die Bande, sieben Nigerianer und zwei Afghanen, 100 weibliche Personen auf ihrer Facebook Seite als Single registrierten. Ein verdeckter Ermittler meldete sich auf eine Anzeige der Bande um weitere Informationen über das dubiose Angebot zu erhalten.

Nach weiteren Informationen und Recherchen der Beamten fanden die Ermittler schließlich heraus, dass die Bande die Frauen für eine Eheschließung in Thailand sucht. Offenbar hatten sich bereits in kürzester Zeit 100 Single Frauen bei der Bande gemeldet, die mit einer Hochzeit einverstanden waren um die 5.000 Baht zu kassieren, berichten die Medien.

Der Chef der Einwanderungsbehörde, Herr Nathathorn Phrosunthorn war persönlich am Regierungskomplex in Chaeng Wattana in Bangkok anwesend, als die Bande offiziell verhaftet wurde. Die Ermittler hatten zuvor alle neun Mitglieder der „Hochzeitsbande“ einzeln zu den Vorwürfen und ihrer Beteiligung an dem groß angelegten Schwindel befragt.

Die Daily News hat ebenfalls über den Fall berichtet und nannte sie in ihrer Überschrift eine „ freche Bande von dunkelhäutigen Gang Mitgliedern“.

Von der Polizei selber bzw. von dem Chef der Einwanderungsbehörde wurde bisher jedoch nicht bekannt gegeben, gegen welche Gesetze die Bande verstoßen hat und welche Strafen sie zu erwarten haben.

 

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

12 Responses to Afrikaner zahlten 5000 Baht an Thai-Frauen für eine Heirat

  1. Martin1 says:

    Sozial-Jango,

    Also es gibt in Deutschland einen Fremdenpass!
    Da steht außen “Alien’s Passport” drauf.
    Also “alien” heißt schon fremd – oder hat hier jmd. zu viele SciFi-Horror-Filme gesehen?
    ;-)

      (Zitat)  (Antwort)

  2. Sozial-Jango says:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: also mir ist noch nicht aufgefallen, das die Immigration-Beamte Ausländer direkt mit Farang anreden, auch nicht indirekt zur
    Ehegattin.

    Mr. STIN,

    ich sprach auch davon, dass manche Immigrationen in Thailand immer noch den Begriff “ALIEN” an der Info-Wand hängen haben!

    Folglich Fremder oder Außerirdischer!

    Von Farang habe ich nicht gesprochen!

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  3. Sozial-Jango says:

    Sozial-Jango hat geschrieben:
    Hätten wir in D.A.CH. eine derartige Bezeichnung für Ausländer, hätte schon längst das Menschenrechts-Komitee von Pro Asyl, die GRÜNEN oder dem Moscheen-Verband.de eine Klage für Ausländerschutz eingereicht und möglichst Schmerzensgeld für “Verbal-Verletzung” eingefordert!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: naja, viele sagen hier Kanaken zu den Asylanten, Türken usw. Höre ich sehr oft. Schwarze werden „Neger“ genannt.

    Mr. STIN,

    mit Verlaub, aber meine Zeilen beziehen sich ganz klar auf den Umgang mit den Ausländern in den deutschen Behörden!!!

    Dass die deutschen asozialen Voll-Besofsiks aus den Obdachlosen-Gettos die Flüchtlinge nichtbehörden-üblichbezeichnen ist durchaus bekannt, aber war auch von mir nicht gemeint!

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

    • STIN STIN says:

      mit Verlaub, aber meine Zeilen beziehen sich ganz klar auf den Umgang mit den Ausländern in den deutschen Behörden!!!

      also mir ist noch nicht aufgefallen, das die Immigration-Beamte Ausländer direkt mit Farang anreden, auch nicht indirekt zur
      Ehegattin. Nur wenn sie sich vll untereinander in TH unterhalten, fällt schon mal das Wort “Farang”.

      Ich betrachte das aber nicht als Schimpfwort, einfach als umgangssprachlichen Ausdruck für weisse Ausländer.

      &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  4. Sozial-Jango says:

    gg1655: Alle außer Thai sind in Thailand Farang, nur Thai sind Khon.

    Mr. gg1655,

    ein Khon, folglich ein Mensch, Person oder auch Leute, kann nur ein Thai sein.

    Wir Ausländer sind allenfallsAliens”,…steht sogar bei manchen Immigrationen immer noch an der Wand! Folglich sind wir Ausländer bestenfalls Fremde oder gar Außerirdische in Thailand!

    Nur als Anregung:

    Hätten wir in D.A.CH. eine derartige Bezeichnung für Ausländer, hätte schon längst das Menschenrechts-Komitee von Pro Asyl, die GRÜNEN oder dem Moscheen-Verband.de eine Klage für Ausländerschutz eingereicht und möglichst Schmerzensgeld fürVerbal-Verletzungeingefordert!!!

    Sozial-Jango(Quote) (Reply)

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

    • STIN STIN says:

      Hätten wir in D.A.CH. eine derartige Bezeichnung für Ausländer, hätte schon längst das Menschenrechts-Komitee von Pro Asyl, die GRÜNEN oder dem Moscheen-Verband.de eine Klage für Ausländerschutz eingereicht und möglichst Schmerzensgeld für “Verbal-Verletzung” eingefordert!!!

      naja, viele sagen hier Kanaken zu den Asylanten, Türken usw. Höre ich sehr oft. Schwarze werdenNeger” genannt.

      gg1655: Alle außer Thai sind in Thailand Farang, nur Thai sind Khon.

      nein, Asiaten werden in TH: khon chin, khon nippun usw. bezeichnet. Nur weisse Westler sind Farangs.
      Ist aber nicht wirklich ein Schimpfwortkommt wohl von Farangsetdas waren seinerzeit die Franzosen.
      Also sind wir alle Franzosen, sowie in der EU, alle SchwarzenNeger” sind.

      &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  5. gg1655 says:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Schwarze werden eigentlich nicht „Farangs“ genannt. Das sind nur wir.

    Ich habe in diesem Zusammenhang öfter malFarang damgehört oder bei JapanernFarang Nippon”. Alle außer Thai sind in Thailand Farang, nur Thai sind Khon.

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  6. berndgrimm says:

    Der Chef der Einwanderungsbehörde, Herr Nathathorn Phrosunthorn war persönlich am Regierungskomplex in Chaeng Wattana in Bangkok anwesend, als die Bande offiziell verhaftet wurde. Die Ermittler hatten zuvor alle neun Mitglieder der „Hochzeitsbande“ einzeln zu den Vorwürfen und ihrer Beteiligung an dem groß angelegten Schwindel befragt.

    Die Daily News hat ebenfalls über den Fall berichtet und nannte sie in ihrer Überschrift eine „ freche Bande von dunkelhäutigen Gang Mitgliedern“.

    Wer im Glashaus sitzt…..

    Zunächst mal auch hier: Ohne Thai Komplizen bei Polizei und Immigration
    ist hier garnix möglich!

    Aber Thai sind ja immer Opfer und nie Täter!

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  7. somrak says:

    Immer die boese Farangs.

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

    • STIN STIN says:

      Immer die boese Farangs.

      Schwarze werden eigentlich nicht “Farangs” genannt. Das sind nur wir. :-)

      &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  8. emi_rambus says:

    Die Zahl “5.000” scheint eine neue Glueckszahl zu werden. Und Heiratsschwindel wird gesellschaftsfaehig , nur scheinbar diesmal ohne Sex!???

    Obwohl ich kein Afrikanern, Nigerianern und Afghanen bin, war die Immi bei mir schon mehrmals kontrollieren, ob ich in eheaehnlichen verhaeltnissen lebe, wo ich doch gar nicht verheiratet bin und jedes Jahr 800.000TB nachgewiesen habe!

    Ansonsten ist das ein guter Anfang!!

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

    • STIN STIN says:

      Obwohl ich kein Afrikanern, Nigerianern und Afghanen bin, war die Immi bei mir schon mehrmals kontrollieren, ob ich in eheaehnlichen verhaeltnissen lebe, wo ich doch gar nicht verheiratet bin und jedes Jahr 800.000TB nachgewiesen habe!

      die haben dich nicht wegen der Ehe kontrolliert. Die wissen schon, das du nicht verheiratet bis. Das muss andere Gründe haben.

      &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons&nbsp;Zaazu.com