WHO beschliesst mit der thailändischen Regierung Gesundheits-Projekt bis 2021

Die Straßenverkehrssicherheit ist u.a. weiterhin ein kritisches Problem in Bezug auf die öffentliche Gesundheit in Thailand. Die WHO hat nun zusammen mit Thailand eine Vereinbarung geschlossen – die WHO Country Cooperation Strategy Thailand 2017–2021.

Dieser CCS konzentriert sich auf die folgenden fünf strategischen Schwerpunkte:

  1. Antimicrobial Resistance
  2. Global Health Diplomacy (including International Trade and Health)
  3. Migrant Health
  4. Noncommunicable Diseases
  5. Road Safety

Aktuell liegt Thailand momentan an 2. Stelle mit ca. 36 Verkehrstoten auf 100.000 Einwohner. Das bedeutet für das Land einen Verlust von 3% vom BIP.

Ziel von WHO und der Regierung von Thailand wird es sein, bis spätestens 2021 – die Anzahl der Verkehrstoten und Verletzten zu halbieren.

Wir danken Herrn Liviu Vedrasco vom WHO-Office Bangkok für die Bereitstellung dieser Informationen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

51 Kommentare zu WHO beschliesst mit der thailändischen Regierung Gesundheits-Projekt bis 2021

  1. Emi sagt:

    Ich werde in Sachen Hebammen, Geburt, KreissSaal , … nur noch hier …

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-69627  ff

     

    … kommentieren

     

    Fortsetzung siehe dort!

  2. Emi sagt:

    Sorry, kann ich nicht mehr aendern, da sonst wieder das Bild verloren geht!

    daher lehne ich Hebammen-Geburten zuhause oder
    Geburtshaus ab, weil dann die Entscheidung nicht mehr bei der Mutter liegt, sondern bei der Cookie-Hebamme.
    Die suggeriert solange “das alles normal ist” bis die Frau und/oder Kind dann in Lebensgefahr schweben oder
    sterben.

    Jede Mutter hat die Moeglichkeit , auch mit Blaulicht, Polizei und Rettungswagen, ins KH in den KreissSaal zu fahren.

    ABER, wo sollen sie hinfahren, wenn sie dort "SUGGERIERT" werden?

    Cry

    • STIN STIN sagt:

      Jede Mutter hat die Moeglichkeit , auch mit Blaulicht, Polizei und Rettungswagen, ins KH in den KreissSaal zu fahren.

      kann zu spät sein, wenn die Hebamme zu lange auf eine einträgliche, natürliche Geburt gewartet hat.
      Bei meiner Frau waren das wenige Minuten, wo der Arzt dann meinte, wir müssen das Kind schnell holen. Hätte ich Hausgeburt mit
      Hebamme ausgewählt – das wäre zu weit gewesen, niemals in wenigen Minuten zu schaffen.

  3. Emi sagt:

    Emi: Ich bin mir sicher, die ReformRegierung wird das Aufnehmen!!

    STIN: ist doch alles schon so wie hier aufgeführt. Jede Mutter kann selbst entscheiden, wie sie gebären
    möchte.

    Du meinst deswegen wird hier eine neuer Block gebaut fuer 150.000.000 TB und im Isaan ein 5.000- Betten KH?!

    Aber es wird ja auch verlangt, es gibt Strafen von zig-Tausenden Baht, wenn eine "KH-Hebamme" oder ein Arzt Stress macht. Link siehe weiter unten!

    STIN: Es gibt aber Ausnahmen: so kann eine Schwangere ggf ohne Zustimmung mit Zwang operiert werden,
    wenn der Arzt der Meinung ist, das die Frau sonst die Geburt nicht überlebt.

    LINK oder Liar

    STIN: Genau das, was die WHO hier aufführt, vertrete ich eigentlich auch – daher lehne ich Hebammen-Geburten zuhause oder
    Geburtshaus ab, weil dann die Entscheidung nicht mehr bei der Mutter liegt, sondern bei der Cookie-Hebamme.
    Die suggeriert solange “das alles normal ist” bis die Frau und/oder Kind dann in Lebensgefahr schweben oder
    sterben.

    Einen Absatz weiter oben, schreibst du das bei den Aerzten.

    Viele der Frauen, die ich gesprochen habe, dagen Aerzte und Hebammen-Hexen im KH SUGGERIEREN und STRESSEN noch viel mehr!

    STIN: Also alles korrekt mit dem WHO-Bericht. Regierung muss das nicht aufnehmen, ist schon so.

    DAS "SUGGERIERT" ihr der Reformregierung!!

    Angry

    Es fehlt eigentlich immer noch die Meinung eurer"Schwiegertochter" zu der BikiniFigur!?

    Nochmal, zu der Luege "Schmerzfreie Geburt" :

    Alle Frauen wurden mehrere Tage mit Schmerzmitteln vollgepumpt!

    Amazed

  4. Emi sagt:

    Siehe auch hier:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-69566

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-69571

    Ich kann mir nicht vorstellen, die WHO laesst das nicht einfliessen:

    Neue WHO-Richtlinien für Geburten veröffentlicht

    https://www.hebammenverband.de/aktuell/nachricht-detail/datum/2018/03/21/artikel/neue-who-richtlinien-fuer-geburten-veroeffentlicht/

    https://www.hebammenverband.de/aktuell/unesco-kulturerbe/

    Immaterielles Kulturerbe: Hebammenwesen wird für internationale UNESCO-Liste nominiert

     

    https://www.zeitenschrift.com/artikel/kaiserschnitt-der-falsche-schritt-ins-leben

    Das Immunsystem eines Kindes, das sich noch im Mutterleib befindet, ist noch ahnungslos und naiv, das heißt, es wird erst lernen müssen, die guten von den schlechten Bakterien zu unterscheiden. Und die Natur hat in großer Weisheit und Vollkommenheit dafür gesorgt, dass dies geschehen kann. Schon vor der Geburt kommt es in den Brüsten und in der Vagina der Mutter zu einer regelrechten Bakterienversammlung. Setzen dann die Wehen und der Geburtsprozess ein, wird bei einer natürlichen vaginalen Geburt ein spezieller Bakterien-Cocktail im Geburtskanal von der Mutter auf das Baby übertragen. Bei der Passage durch den Geburtskanal wird das Baby ganz mit diesen Bakterien bedeckt und schluckt sie auch. Dies ist der allererste Kontakt des Kindes mit der Welt der Bakterien, in der wir ja leben. Dies ist der wichtigste Moment! In diesem einen (mehr oder weniger langen) Augenblick wird die Basis für das Mikrobiom eines Menschen und somit für seine zukünftige Gesundheit gelegt. Die Wissenschaftler äußern sich diesbezüglich sehr deutlich: Es gibt nur dieses eine enge Zeitfenster, diese einzige Chance, damit die richtigen Mikroben an den richtigen Platz gelangen und dadurch das Immunsystem richtig heranreifen kann.

     

    Ich bin mir sicher, die ReformRegierung wird das Aufnehmen!!

    • STIN STIN sagt:

      Ich bin mir sicher, die ReformRegierung wird das Aufnehmen!!

      ist doch alles schon so wie hier aufgeführt. Jede Mutter kann selbst entscheiden, wie sie gebären
      möchte. Es gibt aber Ausnahmen: so kann eine Schwangere ggf ohne Zustimmung mit Zwang operiert werden,
      wenn der Arzt der Meinung ist, das die Frau sonst die Geburt nicht überlebt.

      Genau das, was die WHO hier aufführt, vertrete ich eigentlich auch – daher lehne ich Hebammen-Geburten zuhause oder
      Geburtshaus ab, weil dann die Entscheidung nicht mehr bei der Mutter liegt, sondern bei der Cookie-Hebamme.
      Die suggeriert solange “das alles normal ist” bis die Frau und/oder Kind dann in Lebensgefahr schweben oder
      sterben.

      Also alles korrekt mit dem WHO-Bericht. Regierung muss das nicht aufnehmen, ist schon so.

  5. Emi sagt:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-69478

     

    Siehe auch im Beitrag oben!

    Hier noch ein weiteres Bild von mir dazu:

     

  6. EMI sagt:

    Rest alles wieder Müll. Schade….

    Ich empfinde es für eine Unverschämtheit ohne gleichen,  was ihr euch hier erlaubt!! 

    Du solltest dir schon die Mühe machen und sachlich zu antworten. 

    Emi: Deutlich mehr Kinder muessen nach KS Kindermedizinisch nachversorgt werden, als bei einer natuerlichen Geburt.

    STIN: nein. Eher weniger.

    Was bildest du dir ein?

    bei einem Kaiserschnitt hat das Kind keinerlei Anstrengungen hinter sich, also ist weniger Nachsorge nötig.
    Ich habe das aber trotzdem nochmals schnell überprüft – nein, nur für die Mutter ist eine umfangreichere Nachsorge
    nötig, nicht für das Kind.

    Nein, du hast keine Links dazu eingestellt – nur dein Fake-Bild mit der Bikini-Figur und ein paar Youtube-Videos,
    die tw. privat eingestellt wurden. Youtube ist als Quelle nicht so toll, ausser es ist vom ARD usw. eingestellt.
    Ansonsten stell ich selbst dort ein und verweis dann auf meine Fake-Quelle.

    Das hättest du nicht extra schreiben müssen .

    Overjoy

    Für mich reicht das! 

    Musst dir halt für deine Doktorarbeit,  oder um es zu widerlegen  selbst was suchen! 

    Du bist Dran! 

    Link oder Liar

    Emi: Warum brechen denn so viele Epedemien Aus!??? Sind das am Ende alles nur KS-geborene?

    STIN: nein.

    EMI: Hast du noch was anderes drauf?!

    Deine Schallplatte hat einen Sprung, und alles ohne Link.

    STIN: wie kann ich zu einer Quelle verlinken, wo es deine Erklärung gar nicht gibt.
    Das müsstest du dann machen.

     

    SÄUFST DU WIEDER? 

    Was hat die "Antwort " mit der Frage zu tun? 

    Bitte nochmal lesen und dann neu antworten! 

    Emi: Ich tippe aus dem Bauch (NEIN ich habe keinen Link!!) es lassen sich deutlich mehr KS-Geborene impfen!!!!?

    STIN: nein, Lüge von dir. Bitte um Link!

    HEUTE IST NICHT DEIN TAG!? 

    ich schreibe,  ich "tippe" und du willst schon wieder ein Link! 

    Ich lasse meinen Tipp so stehen. 

    Du kannst ihn ja mit Quellen widerlegen. 

    Im Allgemeinen sind 50% der betten in Sammelsaelen und 50% in Einzelzimmern. DU weisst das und luegst vorsaetzlich!!

    glaub ich nicht, das die 2500 Einzelzimmer im Isaan bauen werden – das wäre ja ein gigantischer Bau.
     

    So isses!  DAS wird auch viele Wählerstimmen bringen. 

    Wird aber auch den Privaten und Kliniken säuerlich aufstoßen. 

    Hier kommt jetzt wohl der vierte Stock drann,  für 150mio!!

    bei einem Kaiserschnitt hat das Kind keinerlei Anstrengungen hinter sich, also ist weniger Nachsorge nötig.
    Ich habe das aber trotzdem nochmals schnell überprüft – nein, nur für die Mutter ist eine umfangreichere Nachsorge
    nötig, nicht für das Kind.

    Nein, du hast keine Links dazu eingestellt – nur dein Fake-Bild mit der Bikini-Figur 

    Na ja,  ihr seid ja nur eine Fake-Prothese Familie,  aber wird mich dann doch schon mal interessieren,  was die Schwiegertochter sagt,  wenn sie das Foto gesehen hat! 

    Ich habe das schon,  muss die übersetzte Erlaubnis nur noch unterschreiben  lassen. 

     

    Es ist ja beim ersten KS noch nicht so schlimm! 

    Der Hängeschweinbauch setzt sich erst beim zweiten durch. 

    Viele waren nicht bereit,  sich fotografieren zu lassen. 

    Sie hatte mir auch  erzählt was es für eine grässliche Bahnhofsstimmung im Kreissaal hatte. 

    Keine Frau bekam die Ruhe und Zeit für eine natürlichr Geburt. 

    Es endete dann zum "Feierabend" dann doch mit einem KS. 

    Ich fragte sie,  "willst du,  deine Töchter müssen das Gleiche mitmachen? "

    Und da passierte das Überraschende,  … sie legte sich aufs Sofa und machte ihren Bauch frei. 

    Sie hatte dabei Tränen in den Augen. 

    Starke Frau! !!

    Ich denke,  wenn der Staat bis auf drei zählen kann,  wird er schnellsten was ändern,  sonst geht es auf einmal ganz schnell nach unten. 

    Den Thais geht es schon länger so,  wie den Burmesen,  sie verlieren die Mehrheit in ihrem Land. 

    Und dann werden immer weniger für die Altersversorgung da sein. 

    Das wird das Signal sein , das Land zu verlassen!!!

    Wir selbst können jetzt nur beten und hoffen,  meine Frau bekommt keine Geschwüre an den Eileitern oder eine Blinddarm Entzündung. 

    Den müßten sie dann wohl durch den Rücken raus holen. 

  7. Raoul Duarte sagt:

    EMI:   Wir hatten zwar etwas Gejucke, das war es aber.

    Dagegen sollten Sie allerdings etwas unternehmen. 

  8. berndgrimm sagt:

    Kann man in Thailand eigentlich die Verkehrstoten mittels Kaiserschnitt halbieren?

    Ja, natürlich, wenn man ihn an der richtigen Stelle ansetzt.

    Bei der Statistik z.B.

  9. EMI sagt:

    Emi: Deutlich mehr Kinder muessen nach KS Kindermedizinisch nachversorgt werden, als bei einer natuerlichen Geburt.

    STIN: nein. Eher weniger.

    Was bildest du dir ein? 

    Ich habe meine Aussage mit einem Link belegt,  und du wischst in deiner Selbstherrlichkeit einfach alles weg,  ohne Quellenangabe. 

    Das ist dein altes Spiel,  du provozierst Beleidigungen,  damit du mich sperren kannst. 

    Das wäre ja nicht das erste Mal. 

    Overjoy

    Frauen, die noch nie schwanger waren, die natuerlich ihr
    Kind bekommen haben, koennen das nicht nachvollziehen und die STINs auch nicht.

    Stin02, Stin03, Stin04 können das in der Tat nicht nachvollziehen.
    Nur Stin01 hat Erfahrung in KS und in natürlicher Geburt.

    Bukeo ist schon Jahre tot! 

    Wir hatten zwar etwas Gejucke, das war es aber.

    Die beiden sind Kaiserschnittgeburten!!

    nein, hat damit nix zu tun. Nur Verschwörungs-Theorie.

    NEIN!  DAS IST EINE SACHLICHE FESTSTELLUNG,  DIE DU NICHT WIDERLEGEN KANNST! ! 

    Du kannst dich nur hinter deinen AGBs verstecken. 

     

    Warum brechen denn so viele Epedemien Aus!??? Sind das am Ende alles nur KS-geborene?

    nein.

    Hast du noch was anderes drauf?! 

    Deine Schallplatte hat einen Sprung,  und alles ohne Link. 

    Wie ist das denn bei AIDS?? Sind das auch nur KS-Geborene????????????

    nein.

    55555 Schon wieder!

    Overjoy

    Sicher ist eigentlich nur, es werden mehr Impfungen verkauft.

    nein.

    Overjoy  Overjoy  Overjoy  Overjoy  Overjoy

    Ich tippe aus dem Bauch (NEIN ich habe keinen Link!!) es lassen sich deutlich mehr KS-Geborene impfen!!!!?

    nein.

    DOCH!!  MAN KANN ES  SEHR SCHNELL MIT EINER UMFRAGE FESTSTELLEN. 

     

    Das Risoko fuer schwere Komplikationen bis hin zum Tod , ist fuer die Mutter , nach einem KS dreimal so hoch!

    nein, das Risiko ist höher, wenn eine Hebamme, aus finanziellen Gründen eine natürliche Geburt empfiehlt und es dann
    zu Komplikationen kommt.

    Link oder Liar  Meine Aussage ist mit Link belegt! 

    Du verstößt gegen deine AGB! 

     

    Kaiserschnitt sollte auf medizinische Gruende (NotKS) beschraenkt bleiben.

    richtig, ist normal auch so. Nur die geldgeilen Hebammen, pfuschen hier dazwischen.

    verdreher! !

    Seit wann führen Hebammen KS durch!? 

    Du hast viele Fragen immer noch nicht beantwortet !

    Ich habe grosse Achtung vor den Krankenschwestern in den StaatsKHs!!!!

    naja, tw. nur angelernt. Die Gefahr bei den Kankenschwestern in den Staats-KHs ist, das die Dinge machen,
    die sie nicht dürfen. Eine hat sogar mal operiert, hätte sie dem Arzt abgeguckt, meinte sie bei der Verhaftung.

    Wie weiss ich, ob die Krankenschwester, die mir eine Spritze reinhaut, eine registrierte, ausgebildete ist und nicht die
    Putzfrau – der man einfach einen weissen Kittel angezogen hat, weil es zu wenig Krankenschwestern gibt.

    Link oder Liar

    Nein, alles schon passiert – hab ich kein Vertrauen, deine Frau wohl auch nicht. Sonst würdet ihr nicht 130 km weit in das
    PKH fahren.

    Nun ja,  wenn du das so sagst! 

    Sie hat sich hier schon ZWEIMAL den Bach von einem Privatarzt den Bach aufschneiden lassen. 

     

    Ich hatte mit meiner Vaterliebe auch irgendwie Ladehemmungen.
    Ich war irgendwie neidisch auf meine Frau, weil sie diese “direkte Verbindung” hatte.

    man sagt, du hättest keine eigenen Kinder, nur die Kinder deiner Frau in Ranong.
    Aber egal, geht uns hier ja nix an.

    Du wirst es nicht schaffen,  dass ich dich beleidige und du mich sperren kannst. 

    Ich bin übrigens  längst beim Bernsteinzimmer neu angemeldet. 

    Verbrenne deine Kindergartelizenz und spiele wieder im Sandkasten. Gibt ja so kleine Plastikkugeln.

    Overjoy Overjoy Overjoy Overjoy Overjoy Overjoy Overjoy Overjoy Overjoy Overjoy Overjoy  Overjoy Overjoy Overjoy Overjoy Overjoy Overjoy Overjoy Overjoy Overjoy Overjoy Overjoy

    • STIN STIN sagt:

      Emi: Deutlich mehr Kinder muessen nach KS Kindermedizinisch nachversorgt werden, als bei einer natuerlichen Geburt.

      STIN: nein. Eher weniger.

      Was bildest du dir ein?

      bei einem Kaiserschnitt hat das Kind keinerlei Anstrengungen hinter sich, also ist weniger Nachsorge nötig.
      Ich habe das aber trotzdem nochmals schnell überprüft – nein, nur für die Mutter ist eine umfangreichere Nachsorge
      nötig, nicht für das Kind.

      Nein, du hast keine Links dazu eingestellt – nur dein Fake-Bild mit der Bikini-Figur und ein paar Youtube-Videos,
      die tw. privat eingestellt wurden. Youtube ist als Quelle nicht so toll, ausser es ist vom ARD usw. eingestellt.
      Ansonsten stell ich selbst dort ein und verweis dann auf meine Fake-Quelle.

      Also einfach auf Ratgeber usw. verlinken, ist besser.

      Stin02, Stin03, Stin04 können das in der Tat nicht nachvollziehen.
      Nur Stin01 hat Erfahrung in KS und in natürlicher Geburt.

      Bukeo ist schon Jahre tot!

      ja, der ist nicht mehr der STIN01 – war mal. Hat sich alles verschoben.

      Warum brechen denn so viele Epedemien Aus!??? Sind das am Ende alles nur KS-geborene?

      nein.

      Hast du noch was anderes drauf?!

      Deine Schallplatte hat einen Sprung, und alles ohne Link.

      wie kann ich zu einer Quelle verlinken, wo es deine Erklärung gar nicht gibt.
      Das müsstest du dann machen.

      Ich tippe aus dem Bauch (NEIN ich habe keinen Link!!) es lassen sich deutlich mehr KS-Geborene impfen!!!!?

      nein, Lüge von dir. Bitte um Link!

      Rest alles wieder Müll. Schade….

  10. Emi sagt:

    Jede Frau MUSS VOR dem KS wissen, was dieser langfristig fuer Folgen hat!!!

    das berät der Arzt und dann muss man auch unterschreiben, das man die Erklärung verstanden hat.

    5555555555555 Cry 

    Ich habe grosse Achtung vor den Krankenschwestern in den StaatsKHs!!!!

    Aber, es gibt da einige, die wuerde ich als boesartige Hexen bezeichen!

    Die guten Schwestern wissen schon, wenn ich meine!

    https://www.youtube.com/watch?v=-FbVeyAjvr0

    Man kann mit niemanden darüber reden, dass man sein Kind nicht liebt!

    Deutlich mehr Kinder muessen nach KS Kindermedizinisch nachversorgt werden, als bei einer natuerlichen Geburt.

    Spaetfolgen:

    -Diabetes +20%

    -Asthma

    -handfeste Allergien +20%

    -"Anpassungsstoerungen"

    -Immunsystem entwickelt sich schlecht

    Das Risoko fuer schwere Komplikationen bis hin zum Tod , ist fuer die Mutter , nach einem KS dreimal so hoch!

    Kaiserschnitt sollte auf medizinische Gruende (NotKS) beschraenkt bleiben.

    Man kann ja nicht sagen, 

    dass man sein Kind nicht liebt!

    DAS ist die schlimmste Aussage ueberhaupt!

    Cry

    Frauen, die noch nie schwanger waren, die natuerlich ihr Kind bekommen haben, koennen das nicht nachvollziehen und die STINs auch nicht.

    Ich hatte mit meiner Vaterliebe auch irgendwie Ladehemmungen. Ich war irgendwie neidisch auf meine Frau, weil sie diese "direkte Verbindung" hatte.

    Beim Ultraschall aenderte es sich etwas.

    Ich kann diese schreckliche Aussage der Muetter nach dem kaiserschnitt nachvollziehen!

    STIN, ihr habt gar nicht darueber gelacht!

    Auch nicht ueber die sonstigen Krankheiten.

    Wir waren jetzt mit Freunden unterwegs und ich hatte berichtet , wir hatten alle Bekanntschaft mit Bettwanzen und Sandfliegen.

    Die beiden Bekannten hatten am ganzen Koerper boesartige Entzuendungen an den Stichen.

    Wir hatten zwar etwas Gejucke, das war es aber.

    Die beiden sind Kaiserschnittgeburten!!

    Meine Frau und ich nicht!

    Beide Kinder wurden mit KS geboren.

    ABER sie sind dagegen (Entzuendungen usw) geimpft!

    Ja, und jetzt kreisen wir es doch langsam ein!!!!

    Es gibt noch keine Untersuchung , wer die vielen schweren Erkrankungen beim DF sind, die vielen Grippenkranken, …………., Masern, …..

    Warum brechen denn so viele Epedemien Aus!??? Sind das am Ende alles nur KS-geborene?

    Wie ist das denn bei AIDS?? Sind das auch nur KS-Geborene????????????

    Eine entsprechende offizielle Untersuchung, die das ausschliesst gibt es wohl nicht?! Warum?????

    Sicher ist eigentlich nur, es werden mehr Impfungen verkauft.

    Ich tippe aus dem Bauch (NEIN ich habe keinen Link!!) es lassen sich deutlich mehr KS-Geborene impfen!!!!?

    Bezeichnend ist fuer mich, ihr habt diesen Beitrag wieder "untergehen" lassen. Geantwortet habt ihr erst, als man die Antwort nicht mehr in der Uebersicht sehen konnte.

    Zugemuellt! Und dann kommt der Emi und frisst das Gras wieder ab!

    Was hat denn deine Schwiegertochter zu meinen Bildern gesagt? Da regst du dich gar nicht auf, wenn es da kein Link gibt.

    Was sagt denn dein Schwiegersohn dazu, wenn deine Tochter nach dem zweiten Kind so aussieht???

    Du lachst ja gar nicht mehr!?

    • STIN STIN sagt:

      Deutlich mehr Kinder muessen nach KS Kindermedizinisch nachversorgt werden, als bei einer natuerlichen Geburt.

      nein. Eher weniger.

      Frauen, die noch nie schwanger waren, die natuerlich ihr
      Kind bekommen haben, koennen das nicht nachvollziehen und die STINs auch nicht.

      Stin02, Stin03, Stin04 können das in der Tat nicht nachvollziehen.
      Nur Stin01 hat Erfahrung in KS und in natürlicher Geburt.

      Wir hatten zwar etwas Gejucke, das war es aber.

      Die beiden sind Kaiserschnittgeburten!!

      nein, hat damit nix zu tun. Nur Verschwörungs-Theorie.

      Warum brechen denn so viele Epedemien Aus!??? Sind das am Ende alles nur KS-geborene?

      nein.

      Wie ist das denn bei AIDS?? Sind das auch nur KS-Geborene????????????

      nein.

      Sicher ist eigentlich nur, es werden mehr Impfungen verkauft.

      nein.

      Ich tippe aus dem Bauch (NEIN ich habe keinen Link!!) es lassen sich deutlich mehr KS-Geborene impfen!!!!?

      nein.

      Das Risoko fuer schwere Komplikationen bis hin zum Tod , ist fuer die Mutter , nach einem KS dreimal so hoch!

      nein, das Risiko ist höher, wenn eine Hebamme, aus finanziellen Gründen eine natürliche Geburt empfiehlt und es dann
      zu Komplikationen kommt.

      Kaiserschnitt sollte auf medizinische Gruende (NotKS) beschraenkt bleiben.

      richtig, ist normal auch so. Nur die geldgeilen Hebammen, pfuschen hier dazwischen.

    • STIN STIN sagt:

      Ich habe grosse Achtung vor den Krankenschwestern in den StaatsKHs!!!!

      naja, tw. nur angelernt. Die Gefahr bei den Kankenschwestern in den Staats-KHs ist, das die Dinge machen,
      die sie nicht dürfen. Eine hat sogar mal operiert, hätte sie dem Arzt abgeguckt, meinte sie bei der Verhaftung.

      Wie weiss ich, ob die Krankenschwester, die mir eine Spritze reinhaut, eine registrierte, ausgebildete ist und nicht die
      Putzfrau – der man einfach einen weissen Kittel angezogen hat, weil es zu wenig Krankenschwestern gibt.

      Nein, alles schon passiert – hab ich kein Vertrauen, deine Frau wohl auch nicht. Sonst würdet ihr nicht 130 km weit in das
      PKH fahren.

      Ich hatte mit meiner Vaterliebe auch irgendwie Ladehemmungen.
      Ich war irgendwie neidisch auf meine Frau, weil sie diese “direkte Verbindung” hatte.

      man sagt, du hättest keine eigenen Kinder, nur die Kinder deiner Frau in Ranong.
      Aber egal, geht uns hier ja nix an.

  11. Raoul Duarte sagt:

    EMI:   Kaiserschnitt sollte auf medizinische Gruende (NotKS) beschraenkt bleiben.

    Nein. Jede Frau sollte sich selbst für oder gegen einen Kaiserschnitt entscheiden dürfen. Ggf. auch erst nach einem möglichst ausführlichen Beratungsgespräch mit einer Person ihres Vertrauens, die über die erforderliche Erfahrung verfügt..

    Aber: Sie soll das dann auch selbst bezahlen (falls sie “unterversichert” ist und ihre Krankenversicherung die Kosten nicht bzw. nicht vollständig übernimmt). Und nicht hinterher über die eigene Entscheidung jammern.

    Dasselbe gilt auch für die Inanspruchnahme von Diensten einer Hebamme. Kann die Frau sich wünschen und auch bekommen, wenn sie oder ihre Krankenversicherung die Kosten dafür übernimmt. Aber die dabei erforderliche Haftpflichtversicherung nicht vergessen. Sonst kann es übel ausgehen.

    Immer ausschließlich die eigene Entscheidung mit allen drohenden Folgen.

  12. emi sagt:

    Ja, mein lieber STIN, ihr sagt gar nichts zu meinen Bildern. Was sagt denn die zukueftige Schwiegertochter dazu?

    STIN: Mir ging es nur darum, das du über alles herziehst, was du aber alles selbst benutzt. Das finde ich krank.
    Du goutierst staatliche KHs, gehst selbst aber mit Familie nicht dorthin. Was willst du den Thais da antun?

    Du bist der boesartigste Mensch, der mir bis heute begegnet ist und du schreckst vor nichts zurueck!.

    Liar

    Warum liest du eigentlich nicht, was ich schreibe? Oder loeschst du alles, wenn es unbequehm wird?!

    Emi: Ist ja auch im IST-Zustand, ohne kaum moeglich zu ueberleben!!

    STIN: ENDLICH :-))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))
    Wären wir gleich zu diesem ergebnis gekommen, hätten wir 1000e Kommentare erspart.

    Ich halte diesen Zustand fuer unertraegliche, fuer meine Kinder, meine Frau, fuer die ThaiKinder, fuer die Thais und werde nicht ruhen, bis sich da was aendert!

    Dass ihr euch mit eurem Lachen daran ergoetzt, erwarte ich nicht mehr anders.

    Emi: Hier gibt es eine neue Rehaklinik (Staat), es wird fuer 150mioTB ein neuer BettenBlock gebaut, so gross wie die beiden alten!

    Im Isaan wird eines gebaut mit 5.000 Betten!

    STIN: ja, 5000 Betten – hoffentlich nicht alle in einem Saal. In unserem Suan Dok Hospital gibt es
    1800 Betten – eine Katastrophe, alle in Gross-Sälen, ein einziges Gestöhne und Gejammere.
    Die Angehörigen schlafen unter den Betten auf dem Boden usw.

    Niemals in so ein KH. Dann schwimm ich lieber nach DACH

    Liar Du Wendehals wirst wenn dir das Wasser bis zum Bauchnabel steht wieder umdrehen.

    Im Allgemeinen sind 50% der betten in Sammelsaelen und 50% in Einzelzimmern. DU weisst das und luegst vorsaetzlich!!

    STIN: Nebenbeschaeftigungen muessen VERBOTEN oder auf geringe Ausnahmen VERBOTEN werden.

    STIN: das würde den KHs sehr, sehr teuer kommen, werden sie nicht machen.
    So arbeiten hier bei uns Ärzte oft nur Stundenweise – die kommen dann 2-3x die Woche und machen die
    OP´s, die nicht sofort gemacht werden müssen. So einem Arzt dann eine andere Beschäftigung zu verbieten,
    würde bedeuten, das sie ihn verlieren.

    Das sind aber ganz neue Nachbesserungen. 5555555

    Nein, keine Nebentaetigkeiten und schon gar keinen Interessenkonflikt!!

    Emi: Reinige deinen Blog von deinem Muell und knalle nicht so viel Werbung drauf, dann ginge es auch!!

    STIN: hab ich ja schon, viel besser geworden – seid wir Blogregeln haben. Hab schon zig Kommentare zum Teufel geschickt,
    einige gelöscht. Passt schon so…..

    DAS ist nichts neues! Du streichst schon immer, auch beim Schreiben. Du vergisst nur die versprochenen Vermerke!

     

    Du wolltest Links, jetzt schau sie dir aber auch an!! Ich habe es gemacht:

     

    https://www.youtube.com/watch?v=CgEHk0CB9N0

     

    https://www.youtube.com/watch?v=fio9d_zpxD4

     

    https://www.youtube.com/watch?v=yyD_qcJCD6w

     

    https://www.youtube.com/watch?v=8e6KpA9UTOk

    Auch diese Aufgabe übernehmen Hebammen.

    https://www.youtube.com/watch?v=-FbVeyAjvr0

    Man kann mit niemanden darüber reden, dass man sein Kind nicht liebt!

    Deutlich mehr Kinder muessen nach KS Kindermedizinisch nachversorgt werden, als bei einer natuerlichen Geburt.

    Spaetfolgen:

    -Diabetes +20%

    -Asthma

    -handfeste Allergien +20%

    -"Anpassungsstoerungen"

    -Immunsystem entwickelt sich schlecht

    Das Risoko fuer schwere Komplikationen bis hin zum Tod , ist fuer die Mutter , nach einem KS dreimal so hoch!

    Kaiserschnitt sollte auf medizinische Gruende (NotKS) beschraenkt bleiben.

     

    Sicher ist, wie wir geboren werden, praegt unsere Gesundheit ein Leben lang. Der gesuendeste Weg ist die natuerliche  Geburt, der einfachste ist er nicht.

    So, das konnte man alles oben in den Filmen hoeren und sehen!

     

    Hast du dir deine Links mal durchgelesen? Das sind Einzelfaelle! Ich bleibe bei meinen Ausfuehrungen dazu und auch bei den sonstigen Sachaussagen.

     

    Scheinbar hatte man den Wanderarbeitern die 30 TB-Versicherung gestrichen!! Damit hat man sie in die Klinken gezwungen.

    Verstehe ich nicht, den einige mussten ueber Markler bis zu 16.000TB zahlen.

    Fuer eine normale Geburt zahlen sie dann 4.000TB. Fuer KS 7.000TB und mehr.

    Im Kreissaal muss es …….. nicht so zugehen, wie es in einem Kreissaal sein soll.

    Es wird unhoeflich gehetzt, …..

    Die Stimmung verhindert eher eine natuerliche Geburt .

    Sklaverei auf Fischkuttern ist eine Sache , aber im Kreissaal geht es auch nicht …. freundlich zu!

    Aerzten ist es ausdruecklich erlaubt , sich fuer einen KS aus organisatorischen (zu viel Geburten) oder juristischen Gruenden zuentscheiden oder auf Grund der Unerfahrenheit des Arztes. Schneiden lernt man meist in einem Jahr. Fuer eine natuerliche Geburt braucht man bis zu 10 Jahre um diese perfekt durchzufuehren.

    Hebammen brauchen den gleichen Schutz wie Aerzte und eine angemessene Bezahlung, die sei nicht in Interessenkonflikte bringen kann.

    Kaiserschnitt nur auf 30-Baht-Versicherung!!

    Angenehmes Klima im Kreißsaal und Aufklaerung und Einstimmung im Verfeld/

    Jede Frau MUSS VOR dem KS wissen, was dieser langfristig fuer Folgen hat!!!

     

     

    • STIN STIN sagt:

      Du bist der boesartigste Mensch, der mir bis heute begegnet ist und du schreckst vor nichts zurueck!.

      Das ist keine Erklärung auf meine Frage.

      Also nochmals, warum ziehst du alles in den Dreck und benutzt aber selbst alles für dich und deine
      Familie. Warum gönnst du z.B. den Thais keine Fahrschule, deiner Frau schon usw.

      Im Allgemeinen sind 50% der betten in Sammelsaelen und 50% in Einzelzimmern. DU weisst das und luegst vorsaetzlich!!

      glaub ich nicht, das die 2500 Einzelzimmer im Isaan bauen werden – das wäre ja ein gigantischer Bau.
      Eher 100 EZ oder so – wenn überhaupt.

      STIN: das würde den KHs sehr, sehr teuer kommen, werden sie nicht machen.
      So arbeiten hier bei uns Ärzte oft nur Stundenweise – die kommen dann 2-3x die Woche und machen die
      OP´s, die nicht sofort gemacht werden müssen. So einem Arzt dann eine andere Beschäftigung zu verbieten,
      würde bedeuten, das sie ihn verlieren.

      Das sind aber ganz neue Nachbesserungen. 5555555

      nein, darüber haben wir noch nie so genau diskutiert. Ist aber so.

      Du wolltest Links, jetzt schau sie dir aber auch an!! Ich habe es gemacht:

      https://www.youtube.com/watch?v=CgEHk0CB9N0

      der Film ist putzig.
      Damit die Frau in einer ungewohnten Umgebung keinen Schock bekommen, ist eine Hebamme besser.

      Ich glaub ich träume. Wenn die Frau schon ein KH nicht erträgt, sollte sie besser gar kein Kind
      bekommen.

      https://www.youtube.com/watch?v=fio9d_zpxD4

      Kreissaal Hebammen sind ja ok. Die arbeiten mit dem Arzt zusammen.
      Nur auf keinen Fall eine freiberufliche Hebamme die den Auftrag schon aus
      finanziellen Gründen benötigt und daher auf jeden Fall versuchen wird,
      eine natürliche Geburt durchzuführen, die sie dann auch voll bei der
      KK abrechnen kann. Die macht das zu Lasten der Gesundheit von Mutter und Kind.

      Die freiberuflichen Hebammen sind also unnötig, wie ein Kropf.
      Also deine Links beweisen eigentlich nix, da es bei fast allen nur um die
      Hebammen im Kreissaal geht, also um die Angestellten.

      Diese sog. Geburtshelferinnen sind ja in Ordnung. Die dürfen keinen modernen Pussy-Haarschnitt anbieten usw.
      Das sind einfach Krankenschwestern mit Extra-Ausbildung für Geburten.

      Auch diese Aufgabe übernehmen Hebammen.

      https://www.youtube.com/watch?v=-FbVeyAjvr0

      ja, in KHs – das ist ja in Ordnung, da kann immer ein Arzt einschreiten.
      Über die Hebammen bzw. Geburtshelferinnen diskutieren wir ja nicht, nur über die
      Hebammen, die Hausgeburten ohne Arzt machen, oder in Geburtshäusern. Das ist ein NoGo.

      Die Geburtshelferinnen in den KHs sind eigentlich keine Hebammen, die arbeiten nicht
      selbständig, sondern mit dem Arzt unter seiner Anleitung.

      Fakt ist auch, der Beruf hat keine Zukunft. Kaum jemand bucht noch eine freiberufliche
      Hebamme.

      Zudem nutzen viele werdende Eltern das Dienstangebot der Hebammen nicht und informieren sich selbst über den Ablauf einer Schwangerschaft und einer Geburt. Aus diesem Grunde ist dieser Beruf mit eher ernüchternden Zukunftsaussichten versehen. Hebammen werden zwar gebraucht, allerdings in eher kleineren Dimensionen.

      https://ratgeber-umschulung.de/gesundheit/hebamme/

      Aber als Geburtshelferin in einem KH ist es ok. Weil die werden ja nicht gebucht und die sind halt
      dann einfach bei der Geburt dabei.

      Sicher ist, wie wir geboren werden, praegt unsere Gesundheit ein Leben lang. Der gesuendeste Weg ist die natuerliche Geburt, der einfachste ist er nicht.

      nein, eher der Kaiserschnitt, da der Stress für das Kind wegfällt. Das Baby muss sich nirgends durchzwängen.
      Für die Frau eher andersrum. Aber darüber streiten sich auch die Experten. Man findet beide Vaianten.
      Meine Frau hatte beides – sie meinte das die natürliche Geburt für sie besser war, wegen der OP-Schmerzen
      danach. Aber der Kleine schrie nicht mal, als man ihn rausgeholt hat, der ist geschlafen. Also für das
      Baby sicher sehr entspannt, als er das Licht der Welt erblickte.

      Scheinbar hatte man den Wanderarbeitern die
      30 TB-Versicherung gestrichen!! Damit hat man sie in die Klinken gezwungen.

      ne, den legalen wohl nicht. Sind auch versichert. Seit 2012 glaub ich.

      Es wird unhoeflich gehetzt, …..

      ne, läuft alles normal. Wird vll auch schlimme Krankenschwestern geben oder gestresste, aber bei unserem
      Hausmädchen war alles freundlich und ok.

      Die Stimmung verhindert eher eine natuerliche Geburt .

      nein, die drängen eher auf natürliche Geburt, weil ein KS Kosten für das KH produziert und die maroden KH´s
      versuchen also OP´s so weit wie möglich zu verhindern. Kaiserschnitt nur, wenn es nicht anders geht.

      Aerzten ist es ausdruecklich erlaubt , sich fuer einen KS aus organisatorischen (zu viel Geburten) oder juristischen Gruenden zuentscheiden oder auf Grund der Unerfahrenheit des Arztes. Schneiden lernt man meist in einem Jahr. Fuer eine natuerliche Geburt braucht man bis zu 10 Jahre um diese perfekt durchzufuehren.

      ne, läuft so nicht.

      Weil dem Arzt ist eine natürliche Geburt lieber, weil er dann nix machen muss. Macht die Geburtshelferin. Er guckt dann nur zu oder
      kommt später vorbei – hat also nix zu tun.

      Hebammen brauchen den gleichen Schutz wie Aerzte
      und eine angemessene Bezahlung, die sei nicht in Interessenkonflikte bringen kann.

      du meinst Geburtshelferin, also jene – die im Kreissaal arbeiten. Die sind genauso geschützt wie Ärzte und
      alle Krankenschwestern.

      Es geht nur um die Hebammen mit eigener Praxis – die gehören weg. Die werden auch nicht mehr geschützt, die DEKV hat
      die wegen der vielen Pfuschs gefeuert. Die sind also nicht mehr versichert.
      Passiert deiner Frau bei einer Hebamme was, bekommt sie vermutlich keinen Cent. Im KH schon.

      Niemals ein Kind zuhause gebären. Was macht die Hebamme, wenn es Probleme bei der Blutung gibt, zuviel Nachblutung
      oder wenn das Kind nicht rauskommt und schnell ein Dammschnitt gemacht werden muss. Hebammen machen auch Dammschnitt und
      nähen das wieder – aber ist nicht zu empfehlen. Sie ist keine Chirurgin.

      Kaiserschnitt nur auf 30-Baht-Versicherung!!

      ja, gibt es schon. In staatlichen KHs.

      Angenehmes Klima im Kreißsaal und Aufklaerung und Einstimmung im Verfeld/

      ja, ist halt ein normaler Saal – nix besonderes. Aufklärungen übernehmen im KH Arzt und Kankenschwester/Geburtshelferin.

      Jede Frau MUSS VOR dem KS wissen, was dieser langfristig fuer Folgen hat!!!

      das berät der Arzt und dann muss man auch unterschreiben, das man die Erklärung verstanden hat.

  13. Emi sagt:

    Anhang

    Liar Verleumder! 👿

    Hab dann alles weggeworfen und bei der Apotheke westl. Medizin geholt. Ich schluck doch keine 5 oder mehr riesengrosse
    Brummer. Dann noch ev. aus China kopiert.

    LINK oder Liar siehe auch BlogRegeln.

    STIN: da verweise ich einfach auf dein Verhalten als Expat, der seine gesamte Familie versichert hat, um PKHs aufsuchen zu können.

    Emi: Was hat das miteinander zu tun??

    STIN: das hat damit zu tun, das du gar nicht weisst, welche Schrott-Medizin du in normalen Staats-KHs bekommst.
    Du gehst ja bequem und entspannt mit deiner ganzen Familie in PKHs, die du dann aber wieder total diskreditierst.

    Verdreher! Ich bin zunaechst hier vor Ort gewesen, wo man meine Herzrythmusstoerungen festgestellt hat. Da es aber keinen Kardiologen gibt (?gab), bin ich in ein PKH!

    Natuerlich sind wir versichert! Das ist doch auch das, was ihr allen verkauft.

    Ist ja auch im IST-Zustand, ohne kaum moeglich zu ueberleben!!

    ICH habe zu keinem Arzt in TH mehr Vertrauen!!!

    Unser Sohn war im staatlichen KH! Mit DF mit sehr hoehem Fieber.

    Man hat aber Blinddarm diagnostiziert!

    Die Schwestern (!!!!) HABEN HINTER MEINEM RUECKEN, MEINE FRAU TERRORISIERT UND IHR NAHEGELEGT INS NAECHSTE PRIVATKH (60.000TB) ZU FAHREN.

    Ich habe aber eine weitere Untersuchung verlangt, vor allem auch, weil der Junge total unversorgt im Bett lag. Bei der zweiten Nachuntersuchung, kam dan raus, es ist doch kein Blinddarm und als dann klar wurde, er hatte eine Privatversicherung, wurde er dann uebertrieben, im moeglichen Rahmen der Versicherung versorgt, in einer Privatabteilung!!!

    Trotzdem bin ich ueberzeugt es tut sich was im staatlichen Gesundheitsbereich!

    Hier gibt es eine neue Rehaklinik (Staat), es wird fuer 150mioTB ein neuer BettenBlock gebaut, so gross wie die beiden alten!

    Im Isaan wird eines gebaut mit 5.000 Betten!

    Nebenbeschaeftigungen muessen VERBOTEN oder auf geringe Ausnahmen VERBOTEN werden.

    Hebammen sollten im Kreissaal verbeamtet werden, mit gleichen Auflagen. Kaiserschnitt nur nach Anraten der Hebamme.

    Nur noch Aerzte im Kreissaal OHNE Interessenskonflikt!

    DAS sollte TH seinen Muettern schuldig sein!!

    Emi: DAS ist nicht das erstemal, wo du uns so etwas Wirres zumutest.

    STIN: ne, ich mute das nicht zu, der Mann, der dir das zumutet heisst Bill Gates – der könnte das mit dem Cache auch
    besser regeln.

    Reinige deinen Blog von deinem Muell und knalle nicht so viel Werbung drauf, dann ginge es auch!!

    STIN: Dammpflege nach der Geburt nennt sich das……..555555555555555555555

    Emi: Und was lachst du da so blöd?

    STIN: ja, musste an die maroden Damms in TH denken, die eher gepflegt werden sollten, bevor sie brechen. 55555555555
    Hebammen sind bei in DACH Ladenhüter, war in der Ritterzeit mal ein gefragter Beruf.

    Ich hoffe echt, du gehst fuer diese boesartigen Beleidigungen, Verleumdungen, Hetzereien irgendwann ins Loch, ohne Internet, wie zur Ritterzeit!

    In Aachen gibt es folgenden Eid der Hebammen – früher mal:

    „Solange ich Weißfrau bin, soll ich meinem Herrn Proffion (Pfarrer) getreu und hold sein und alle heimlichen Kinder meinem Herrn Proffion und der heiligen Send ansagen und keine außerhalb der Stadt Aachen und anderswohin zur Taufe tragen.“

    absolute Ladenhüter – kam dann vor Jahren wieder mal kurz auf, aber momentan eher entbehrlich, weil sie einfach zuviele
    Cookies aufgeklebt haben, von Kokos-Öl-Firmen usw. – muss nicht sein.
    Ich und auch die Berufsstands-Versicherung halten diese Berufsgruppe für hochgradig gefährlich, weil sie Gott spielen wollen.

    An sowas  geilst du dich wieder auf!? Es gibt vieles was veraltet ist, die STINs kommen bei mir an erster Stelle!

    Emi: Ich habe erlebt, wie Krankenschwestern die Babys nicht richtig angesetzt haben und dann
    teure Werbegeschenke Verkauft haben.

    STIN: richtig, das sind Hebammen – machen die in DACH schon recht aggressiv.

    Ich schrieb von TH! Und das war eine Krankenschwester!!!!

    In D treibt man die Hebammen in den Ruin, auch mit Hilfe der Versicherungen, die immer hoehere Beitraege verlangen.

    Ursache dafuer sind die Klagen.

    Ich denke, das ist wie in TH , wo irgendwelche Lobby-Netzwerke teure Anwaelte stellt und zur Klage draengt. Wenn die Hebammen weg sind, hat die Kaiserschnitt-Lobby unbegrenzt zu tun!

    Fuer mich sind das Faelle fuer die Kripo!

    Bei meinem Sohn auch nicht, haben gestern uns darüber unterhalten. Die Schwiegertochter braucht so etwas auch nicht.
    Die ist bei Thai-Airways gut abgesichert und geht dann ins PKH. Auch zur Nachkontrolle.

    Dann soll sie ihrer BikiniFigur  schonmal Tschuess sagen.

    Siehe Bild oben (ich weiss, ich bin kein grosser Kuenstler)

    Ich weiss aber, das ist der Grund fuer viele MiaNois!

    Emi: Ich habe erlebt,  wie Krankenschwestern die Babys nicht richtig angesetzt haben und dann teure Werbegeschenke Verkauft haben. 

    Du behauptest,  das wäre bei den Hebammen ähnlich. 

    STIN: Nur bei den Hebammen, weil die oft freiberuflich arbeiten und kein Festgehalt haben.
    Eine Krankenschwester dürfte das in DACH gar nicht anbieten. Verstösst gegen den Arbeitsvertrag.
    Auch kein Trinkgeld.

    Deswegen ja Reorganisation, am Besten gleich mit WHO, die das dann weiltweit uebernehmen kann!

    Emi: Eine Reorganisation, wo das Wohl von Mutter und Kind im Fordergrund steht, gilt für moch als gesetzt!

    STIN: richtig – man könnte die Frauenärzte-Ausbildung in TH vll etwas reformieren und die dann in den KHs einrichten.
    In den PKHs gibt es das schon, in den grossen staatlichen auch, nur in den kleineren, da macht ein Arzt oft alles.

     Um GottesWillen NEIN!!!

    Hemammen und KreissaalAerzte gleichberechtigt im Kreissaal. Kaiserschnitt auf 30-Bath-Versicherung. Alle Interessenskonflikte muessen im Keim erstickt werden. Alle sind Beamte!

    DAS waere ein denkbare Weg zum Wohle der Menschheit!

    Emi: Die Eltern müssen für sich selbst entscheiden können und dafür müssen sie im vollen Umfang aufgeklärt sein! !

    STIN: richtig, macht in DACH der Frauenarzt bei den regelmässigen Untersuchungen. Den kann man ein Loch in den Bauch fragen,
    er wird alles korrekt beantworten und dementsprechend behandeln. Hebammen sind dazu nicht nötig.

    NIX DA! Ich halte es fuer kriminell, ein Arzt setzt ein Skalpel an und die Mutter und Ehemann kennt die Folgen nicht!

    Wie die Mutter nach einer weiteren BlinddarmOP und einer bevorstehenden Eileiterentfernung aussieht, kann man zB unten sehen.

    Cry

     

     

     

    • STIN STIN sagt:

      Verdreher! Ich bin zunaechst hier vor Ort gewesen, wo man meine Herzrythmusstoerungen festgestellt hat. Da es aber keinen Kardiologen gibt (?gab), bin ich in ein PKH!

      ja, vermutlich nach Chumpon. Die haben glaub ich ein oder 2 Zwei-Sterne PKHs. Phuket wären bessere PKHs.

      Natuerlich sind wir versichert! Das ist doch auch das, was ihr allen verkauft.

      nein, Versicherungen haben wir nicht im Angebot. Wir raten zwar Kunden nebenbei zu einer Krankenversicherung in
      TH, weil die staatlichen KHS nix taugen, aber wir zählen dann nur ein paar auf, wie DKV, Hanse-Merkur, Europe assistance
      usw. – bekommen dafür aber keine Provisionen. Ist kostenloser Service.

      Mir ging es nur darum, das du über alles herziehst, was du aber alles selbst benutzt. Das finde ich krank.
      Du goutierst staatliche KHs, gehst selbst aber mit Familie nicht dorthin. Was willst du den Thais da antun?

      Ist ja auch im IST-Zustand, ohne kaum moeglich zu ueberleben!!

      ENDLICH :-))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))
      Wären wir gleich zu diesem ergebnis gekommen, hätten wir 1000e Kommentare erspart.
      Das ist genau das, was ich predige. Woher auf einmal der Sinneswandel – bist mit dem
      tollen Rayong Hospital nicht zufrieden gewesen?

      ICH habe zu keinem Arzt in TH mehr Vertrauen!!!

      dann wäre DACH für dich aktuell eine Katastrophe. Kommen mir manchmal vor, wie Vertreter von
      der Pharma-Industrie – denen klebt der Cookie schon auf dem Hirn.

      In DACH sind so gut wie alle (Elite-KH´s/UNI-KH´s ausgenommen) KHs narode und so gut wie pleite.
      Merkel muss ja Griechenland, Ukraine und 2-3 Millionen Asylanten versorgen. Daher raten viele
      KHs zu OP´s die nicht nötig sind. Man muss sich also hier angewöhnen, am besten zu 2 Ärzten zu gehen.
      Wir haben nun auch hier einen 2. Hausarzt – empfiehlt mir hier z.B. ein Arzt ein grössere OP, gehe ich nochmals
      zum 2. – ob der dann auch zum gleichen Ergebnis kommt. Dann am besten nochmals in eine Ambulanz.

      Unser Sohn war im staatlichen KH! Mit DF mit sehr hoehem Fieber.

      Man hat aber Blinddarm diagnostiziert!Die Schwestern (!!!!) HABEN HINTER MEINEM RUECKEN, MEINE FRAU TERRORISIERT UND IHR NAHEGELEGT INS NAECHSTE PRIVATKH (60.000TB) ZU FAHREN.

      vermutlich warst du mit. Ist ein Fehler….
      Die sehen Farangs und können nicht vestehen, das die in staatl. KHs gehen bzw. ihre Familie dorthin schicken.
      Bei uns verlangen die staatlichen KH´s dann nicht weniger, als ein 3-Sterne PKH. Gleiche Preise.
      Geht die Frau alleine mit dem Kind, kostet es oft nix.

      Bei der zweiten Nachuntersuchung, kam dan raus, es ist doch kein Blinddarm und als dann klar wurde, er hatte eine Privatversicherung, wurde er dann uebertrieben, im moeglichen Rahmen der Versicherung versorgt, in einer Privatabteilung!!!

      genau – hat man PKV, ist man VIP-Patient. Dir sollte es dann egal sein, was deine Versicherung bezahlt, die passen schon auf,
      das sie nicht betrogen werden. Das sind Profis.

      Trotzdem bin ich ueberzeugt es tut sich was im staatlichen Gesundheitsbereich!

      nein, Prayuth möchte die PKHs fördern, der tut nix bei den staatlichen KHs.
      Siehe dazu meinen Bericht über die geplante Förderung der kleineren PKH´s mit moderneren Geräten.

      Hier gibt es eine neue Rehaklinik (Staat), es wird fuer 150mioTB ein neuer BettenBlock gebaut, so gross wie die beiden alten!

      Im Isaan wird eines gebaut mit 5.000 Betten!

      ja, 5000 Betten – hoffentlich nicht alle in einem Saal. In unserem Suan Dok Hospital gibt es
      1800 Betten – eine Katastrophe, alle in Gross-Sälen, ein einziges Gestöhne und Gejammere.
      Die Angehörigen schlafen unter den Betten auf dem Boden usw.

      Niemals in so ein KH. Dann schwimm ich lieber nach DACH 🙂

      Nebenbeschaeftigungen muessen VERBOTEN oder auf geringe Ausnahmen VERBOTEN werden.

      das würde den KHs sehr, sehr teuer kommen, werden sie nicht machen.
      So arbeiten hier bei uns Ärzte oft nur Stundenweise – die kommen dann 2-3x die Woche und machen die
      OP´s, die nicht sofort gemacht werden müssen. So einem Arzt dann eine andere Beschäftigung zu verbieten,
      würde bedeuten, das sie ihn verlieren.
      Es würden dann viele Ärzte abwandern. Nein, keine gute Lösung und ausserdem sind die erlaubten Nebenbeschäftigungen
      klar und deutlich im Arbeitsvertrag festgelegt. In DACH auch.

      Hebammen sollten im Kreissaal verbeamtet werden, mit gleichen Auflagen. Kaiserschnitt nur nach Anraten der Hebamme.

      sind die schon in den Staats-KHs. Sind genauso verbeamtet, wie alle anderen Schwestern auch.

      Nein, um Himmelswillen – nicht eine Hebamme über eine OP entscheiden lassen. Das darf nur der Arzt.
      Du hast wieder Ahnung……

      Nur noch Aerzte im Kreissaal OHNE Interessenskonflikt!

      DAS sollte TH seinen Muettern schuldig sein!!

      ist schon so in TH.

      STIN: ne, ich mute das nicht zu, der Mann, der dir das zumutet heisst Bill Gates – der könnte das mit dem Cache auch
      besser regeln.

      Reinige deinen Blog von deinem Muell und knalle nicht so viel Werbung drauf, dann ginge es auch!!

      hab ich ja schon, viel besser geworden – seid wir Blogregeln haben. Hab schon zig Kommentare zum Teufel geschickt,
      einige gelöscht. Passt schon so…..

      STIN: ja, musste an die maroden Damms in TH denken, die eher gepflegt werden sollten, bevor sie brechen. 55555555555
      Hebammen sind bei in DACH Ladenhüter, war in der Ritterzeit mal ein gefragter Beruf.

      Ich hoffe echt, du gehst fuer diese boesartigen Beleidigungen, Verleumdungen, Hetzereien irgendwann ins Loch, ohne Internet, wie zur Ritterzeit!

      ne, sind Fakten – kannst die deutsche DEKV fragen. Katastrophe mit den Hebammen.

      An sowas geilst du dich wieder auf!? Es gibt vieles was veraltet ist, die STINs kommen bei mir an erster Stelle!

      ja das stimmt, 3 STIN´s sind in der Tat schon etwas älter.

      Ich schrieb von TH! Und das war eine Krankenschwester!!!!

      In D treibt man die Hebammen in den Ruin, auch mit Hilfe der Versicherungen, die immer hoehere Beitraege verlangen.

      nein, absolut nicht. Nur zahlen die Krankenkassen in DACH immer weniger. Müssen ja Millionen Asylanten versorgen.
      Vorher wurde vieles von AOK usw. übernommen, auch fast alle Hebammen-Behandlungen. Davon können die
      Hebammen aber nicht leben, also verkaufen sie Zusatzprodukte. Eigentlich genau das, was du hasst wie die Pest,
      die Cookies. Ich habe aber keine Lust, das meiner Frau eine Hebamme Pussy-ÖL-Massagen usw. aufschwatzen möchte und wenn
      ich ablehne, sie dann agrressiv wird. Denkst du, die behandelt dann deine Frau noch korrekt?

      Nenn mir einen einzigen Grund, warum ich eine Hebamme zur Vor- und Nachbehandlung benötigen sollte, die mir
      was weis ich – alles mögliche aufschwatzen möchte, wenn ich das alles beim Frauenarzt viel professioneller und besser
      gratis erhalte.
      Eine Hebamme verdient nur bei natürlichen Geburten, nicht beim Kaiserschnitt und hier gibt es – was du auch hasst –
      einen riesigen INTERESSENSKONFLIKT. Sie wird jede Behandlung im KH wegschwatzen, solange – bis ggf das Kind und/oder
      Mutter tot sind. Schon passiert und zwar recht häufig.

      NIX DA! Ich halte es fuer kriminell, ein Arzt setzt ein Skalpel an und die Mutter und Ehemann kennt die Folgen nicht!

      wir beide wurden dazu in der UNI-Klinik Hamburg sehr gut vorher aufgeklärt.
      In DACH ist es gar nicht anders möglich. Der Arzt klärte über den Kaiserschnitt auf, über die Betäubung, Risiken usw.
      Danach musste meine Frau das unterschreiben. So wie es sein soll. Sie hätte ablehnen können und weiter die natürliche
      Geburt versuchen. Aber ich war ja dabei und sah, wie sich der Arzt bemühte, das Kind mit der Hand und über Ultraschall
      zu drehen, ging nicht. Er zeigte mir alles und erklärte auch sehr verständlich.
      Als es nicht ging und die Wehen schon heftiger wurden, riet er zum Kaiserschnitt. Die Hebamme im Geburtshaus oder
      zuhause hätte gewartet, gewartet – ev. wären dann beide, Mutter und Kind in grosse Gefahr gekommen.

      Nein, um Buddhas Willen, nur keine Hebamme – Arzt muss da ran.

    • STIN STIN sagt:

      Ich denke, das ist wie in TH , wo irgendwelche Lobby-Netzwerke teure Anwaelte stellt und zur Klage draengt. Wenn die Hebammen weg sind, hat die Kaiserschnitt-Lobby unbegrenzt zu tun!

      Fuer mich sind das Faelle fuer die Kripo!

      wenn die Hebammen weg sind, sterben eher weniger Mütter und Kinder, weil dann machen das Ärzte und die können das.
      Übrigens ermittelte die Kripo in DACH schon gegen mehrere Hebammen, wegen Abrechnungsbetrug gegeüber der Krankenkassen.

      https://www.hna.de/welt/haftstrafe-hebamme-nach-betrug-mehr-krankenkassen-zr-4779250.html

      Am schlimmsten finde ich bei den Hebammen die Rufkosten-Gebühr, die tw. mehr als 150 EUR beträgt. Zahlt
      KK nicht – die verlangen die meisten Hebammen, weil sie sagen, sie müssen ständig abrufbereit sein.
      Wenn die das bei 10 Schwangeren kassiert – sind das 1500 EUR für nix.

      Der Arzt oder Rettungswagen kommt umsonst.

      Auch betrügen die Hebammen die Krankenkassen scheinbar nach Strich und Faden.

      Mal hier lesen, sicher keine Einzelfälle, die müssen ja auch von was leben.

      https://www.rund-ums-baby.de/schwanger-wernoch/Hebamme-rechnet-mehr-ab_869634.htm

  14. EMI sagt:

    das ist und bleibt eine Zumutung,  bei sovielen Kommentaren  hier zu zitieren!!

     

    Hab dann alles weggeworfen und bei der Apotheke westl. Medizin geholt. Ich schluck doch keine 5 oder mehr riesengrosse
    Brummer. Dann noch ev. aus China kopiert.

    LINK oder Liar siehe auch BlogRegeln.

    STIN: da verweise ich einfach auf dein Verhalten als Expat, der seine gesamte Familie versichert hat, um PKHs aufsuchen zu können.

    Was hat das miteinander zu tun?? 

    Emi: Ja du Aasgeier, nur funktionierte daS nicht immer und oft war
    sie auch uebrhaupt nicht da. Im Moment haben deine Russen wohl was nachgebessert!

    STIN: ne, ist immer da.

    WAS SOLL ich als Normalsterblicher darauf noch antworten. 

    Emi: Den folgenden Beitrag hast du wieder geschrieben,
    wenn man ihn in der Uebersicht “Neueste Kommentare” nicht mehr sehen kann! Ich denke das ist Vorsatz! Deswegen ja dann auch die vielen Muellbeitraege!

    STIN: doch, kann man immer sehen. Ab und zu Cache löschen, sonst ev. nicht. Hatte das aber schon mehrmals erwähnt.

     

    DAS ist nicht das erstemal,  wo du uns so etwas Wirres zumutest. 

    Kein Mensch wird Schlau geboren! Jedes Kind ist lernbegierig und einige scheinbar schwer eingebildet!

    auch das ist eine Lüge.
    Natürlich bekommen Kinder ihre Fähigkeiten, Begabungen usw. schon bei der Geburt in der Gene mit.

    Das widerspricht nicht unserer Aussage. 

    DAS ist ein Netzwerk (schonmal gehoert?!), das den Frauen Angst macht!

    ja, ich weiss – in DACH ist es das Netzwerk der Hebammen-Vereinigung. Die empfehlen gegen den Ratschlag
    der Ärzte die natürliche Geburt, auch wenn der Arzt meint, es wäre möglich, das es ein Kaiserschnitt werden könnte,
    weil ev. das Becken zu eng ist, die Lage des Kindes falsch ist usw.
    Trotzdem empfiehlt dieses Hebammen-Netzwerk eine Hausgeburt oder Geburtshaus – weil sie dann mit den teuren
    Zusatz-Angeboten viel Geld verdienen können. Eine Kokos-Öl Massage die kein Mensch benötigt.

    Wenn ich lese, das Hebammen sauteure Kokos-Öl Massagen für die Pussy-Massage verkaufen, danach noch
    Kühlsprays für unten, teure Zusatzmittel für Sitzbäder – die keine Krankenkasse bezahlt, dann wird mir
    schlecht. Dammpflege nach der Geburt nennt sich das……..555555555555555555555

    Dann besser Fahrschule für 5000 Baht hat eine Thai mehr davon.

    Das wäre alles nicht in Ordnung! 

    Das berechtigt aber nicht zu den Unrechtmäßigkeiten in TH!!!! 

    (su) 

    Dammpflege nach der Geburt nennt sich das……..555555555555555555555

    Und was lachst du da so blöd? 

    Ansonsten einfach Polizze deiner PKV wegwerfen und
    ins Hospital Rayong gehen – Frau kann das gratis. Kinder auch.

    Du bist wieder eine Neue und hast deine Hausaufgaben nicht gemacht!? 

    Ich werde verrückt, macht man das in Ranong so? Dann hau dort ab, aber schnell. Läuft so weltweit nicht.

    Halbiert ihr jetzt schon die Antworten.. . Du verstößt gegen die BlogRegeln. 

    Mir ist das jetzt zu doof! !!

    Ich habe erlebt,  wie Krankenschwestern die Babys nicht richtig angesetzt haben und dann teure Werbegeschenke Verkauft haben. 

    Du behauptest,  das wäre bei den Hebammen ähnlich. 

    Fakt ist,  man bringt die Mütter in Gefahr!!!

    Organisiert. 

    Und deswegen sollte sich die DSI damit beschäftigen. 

    Eine Reorganisation,  wo das Wohl von Mutter und Kind im Fordergrund steht,  gilt für moch als gesetzt! 

    Die Eltern müssen für sich selbst entscheiden  können und dafür müssen sie im vollen Umfang aufgeklärt sein! !

    Ansonsten bleibe ich bei meinen Ausführungen und Grafiken!! 

     

     

     

    • STIN STIN sagt:

      Hab dann alles weggeworfen und bei der Apotheke westl. Medizin geholt. Ich schluck doch keine 5 oder mehr riesengrosse
      Brummer. Dann noch ev. aus China kopiert.

      LINK oder Liar siehe auch BlogRegeln.

      STIN: da verweise ich einfach auf dein Verhalten als Expat, der seine gesamte Familie versichert hat, um PKHs aufsuchen zu können.

      Was hat das miteinander zu tun??

      das hat damit zu tun, das du gar nicht weisst, welche Schrott-Medizin du in normalen Staats-KHs bekommst.
      Du gehst ja bequem und entspannt mit deiner ganzen Familie in PKHs, die du dann aber wieder total diskreditierst.

      Das kommt mir so vor, wie wenn ich regelmässig zum Italiener essen gehe und hinterher dann Freunden erzähle, das ich
      ital. Essen nicht ausstehen kann. Du bist schon ein komischer Kauz.

      STIN: doch, kann man immer sehen. Ab und zu Cache löschen, sonst ev. nicht. Hatte das aber schon mehrmals erwähnt.

      DAS ist nicht das erstemal, wo du uns so etwas Wirres zumutest.

      ne, ich mute das nicht zu, der Mann, der dir das zumutet heisst Bill Gates – der könnte das mit dem Cache auch
      besser regeln.

      Kein Mensch wird Schlau geboren! Jedes Kind ist lernbegierig und einige scheinbar schwer eingebildet!

      auch das ist eine Lüge.
      Natürlich bekommen Kinder ihre Fähigkeiten, Begabungen usw. schon bei der Geburt in der Gene mit.

      Das widerspricht nicht unserer Aussage.

      leider doch, weil du behauptest – kein Mensch würde schlau geboren werden.
      Doch, werden sie – bist du dumm geboren, kannst du Schule gehen, soviel du willst, du wirst nicht
      schlauer. Andere wiederum brechen ihr Studium ab, wie Bill Gates, Bundeskanzler Kurz aus Österreich usw.
      und sind trotzdem schlau. Man kann zwar durch Schulen, Erziehung ein wenig korrigieren, verbessern, fördern,
      aber nicht allzuviel.

      Dammpflege nach der Geburt nennt sich das……..555555555555555555555

      Und was lachst du da so blöd?

      ja, musste an die maroden Damms in TH denken, die eher gepflegt werden sollten, bevor sie brechen. 55555555555
      Hebammen sind bei in DACH Ladenhüter, war in der Ritterzeit mal ein gefragter Beruf.

      In Aachen gibt es folgenden Eid der Hebammen – früher mal:

      „Solange ich Weißfrau bin, soll ich meinem Herrn Proffion (Pfarrer) getreu und hold sein und alle heimlichen Kinder meinem Herrn Proffion und der heiligen Send ansagen und keine außerhalb der Stadt Aachen und anderswohin zur Taufe tragen.“

      absolute Ladenhüter – kam dann vor Jahren wieder mal kurz auf, aber momentan eher entbehrlich, weil sie einfach zuviele
      Cookies aufgeklebt haben, von Kokos-Öl-Firmen usw. – muss nicht sein.
      Ich und auch die Berufsstands-Versicherung halten diese Berufsgruppe für hochgradig gefährlich, weil sie Gott spielen wollen.

      Ich habe erlebt, wie Krankenschwestern die Babys nicht richtig angesetzt haben und dann
      teure Werbegeschenke Verkauft haben.

      richtig, das sind Hebammen – machen die in DACH schon recht aggressiv.
      Auch bei der Nachkontrolle – kommen gleich mit Katalog. Nein, so etwas kommt mir nicht ins Haus.
      Bei meinem Sohn auch nicht, haben gestern uns darüber unterhalten. Die Schwiegertochter braucht so etwas auch nicht.
      Die ist bei Thai-Airways gut abgesichert und geht dann ins PKH. Auch zur Nachkontrolle.

      Du behauptest, das wäre bei den Hebammen ähnlich.

      Nur bei den Hebammen, weil die oft freiberuflich arbeiten und kein Festgehalt haben.
      Eine Krankenschwester dürfte das in DACH gar nicht anbieten. Verstösst gegen den Arbeitsvertrag.
      Auch kein Trinkgeld.

      Eine Reorganisation, wo das Wohl von Mutter und Kind im Fordergrund steht, gilt für moch als gesetzt!

      richtig – man könnte die Frauenärzte-Ausbildung in TH vll etwas reformieren und die dann in den KHs einrichten.
      In den PKHs gibt es das schon, in den grossen staatlichen auch, nur in den kleineren, da macht ein Arzt oft alles.

      Die Eltern müssen für sich selbst entscheiden können und dafür müssen sie im vollen Umfang aufgeklärt sein! !

      richtig, macht in DACH der Frauenarzt bei den regelmässigen Untersuchungen. Den kann man ein Loch in den Bauch fragen,
      er wird alles korrekt beantworten und dementsprechend behandeln. Hebammen sind dazu nicht nötig.

  15. Emi sagt:

    Anhang

    Emi: Auch wird das Geruecht, in der PrivatKlinik gaebe es “bessere” Medizin auch in der Arbeitszeit geschuert!

    STIN: leider kein Gerücht, ist real.
    Gehe ich bei uns in das Privat-KH, bekomme ich deutsche, britische oder oft schwedische Medizin. Meist Kombi-Präparate.
    Gehe ich hier ins staatliche KH, bekomme ich die thail. Fake-Medizin, meist dann alles extra.
    Bei Erkältungen hab ich da schon oft: Tabletten für Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Nase und Husten bekommen.

    Hab dann alles weggeworfen und bei der Apotheke westl. Medizin geholt. Ich schluck doch keine 5 oder mehr riesengrosse
    Brummer. Dann noch ev. aus China kopiert.

    LINK oder Liar siehe auch BlogRegeln.

    Hier erscheinen ausserdem staendig irgendwelche “zappelnde”, rote Linien deren Funktion vollkommen unklar sind.

    ich habe das doch sehr aufwendig erklärt, was es mit der roten Linie auf sich hat. Sogar mit Grafik.
    Liest du den nix, was ich schreibe – dann kann ich nicht helfen.

    Diese rote Linie erscheint beim drüberfahren und hat rechts einen Pfeil. Auf diesen klickst du, wenn du
    antworten möchtest, dann springt der Cursor (ich hoffe du weisst was das ist) runter und du kannst
    schreiben.

    Jetzt weiss ich auch, warum bei dir alles überlappend war. Mein lieber Schwan…..

    Ja du Aasgeier, nur funktionierte daS  nicht immer und oft war sie auch uebrhaupt nicht da. Im Moment haben deine Russen wohl was nachgebessert!

       

    Zu den sonstigen Sachbeitraegen stimmst du also zu!?

    Siehe auch Bild oben und …..

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/22024#comment-68305

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-68722

     

    Den folgenden Beitrag hast du wieder geschrieben, wenn man ihn in der Uebersicht "Neueste Kommentare" nicht mehr sehen kann! Ich denke das ist Vorsatz! Deswegen ja dann auch die vielen Muellbeitraege!

    STIN sagt:

    22. März 2018 um 1:22 pm

    NEIN! Ich meinte deine “Schlauheit”! 555555555555555

    ja, da bin ich eigentlich recht froh, nicht dumm geboren worden zu sein und das ich das auch meinen
    Kindern weitergeben konnte. Alle Universität, guten Job – passt so.
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-68732

     

    Kein Mensch wird Schlau geboren! Jedes Kind ist lernbegierig und einige scheinbar schwer eingebildet!

    Die natuerliche Geburt ist schon lange nicht mehr selbstverstaendlich!!!!!! Es wird Angst gemacht!!!

    ok, klären wir das mal auf:

    Wer macht Angst? Der Frauenarzt? Weil das ist der einzige, den man vorher und nachher benötigt.
    Wen meiner Frau ein Frauenarzt Angst gemacht hätte, hätte ich einen anderen gesucht – Problem gelöst.
    Aber hat sie nicht – im Gegenteil. Sehr gut über die Schwangerschaft aufgeklärt, sehr gut die Kaiserschnitt-OP
    danach behandelt und aufgeklärt. Absolut keine Angst gemacht.

    Woher hast du diesen Unsinn, das Frauenärzte den Schwangeren Angst machen?
    Bitte um Link!

    DAS ist ein Netzwerk (schonmal gehoert?!), das den Frauen Angst macht!

    Jetzt gehen die Smilies wieder nicht!

    Ich kann der Reformregierung, der WHO, UN, …….  nur nahelegen eine Meinungsumfrage durchzufuehren!

    -wurden sie darueber aufgeklaert, dass eine natuerliche Geburt viel Zeit braucht aber in der Regel schmerzfrei verlaeuft.

    – warum hatten sie eine solche Angst davor(natuerliche Geburt)?

    -es wurde mir irgendwie ueberall eingeredet

    -ich hatte keine Angst

    -weiss nicht

    -Hatten die Krankenschwestern im Kreissaal genuegend Zeit?

    -nein, im Gegenteil, sie draengten staendig

    -ja

    -weiss nicht

    -wurden sie vorm ersten Kaiserschnitt aufgeklaert, man kann nur zweimal schneiden?

    -nein

    -Ja, sehr ausfuehrlich

    -weiss nicht

    -wurden sie beim 2.mal vorher gewarnt, eine 3.OP ist nicht mehr moeglich?

    -nein

    -ja, sehr ausfuehrlich

    -weiss nicht

    -wurde ihnen bei der 2.dringend nahegelgt, eine zukuenftige Schwangerschaft zu unterbinden?

    -Ja, sehr ausfuehrlich

    -nein

    -weiss nicht

    usw usw

    DANN, mein lieber STIN, haetten wir einen Link!!!!

    Emi: Und auch die Schwestern im Kreissaal haben keine Zeit (die man aber fuer eine natuerliche Geburt dringend braucht)
    und setzen die Muetter unter Druck!

    STIN: Schwestern können gar nix unter Druck setzen, das entscheidet auch in TH immer noch alles der Arzt.

    Du meinst DEN Arzt der nebenberuflich auch die Kaiserschnitte durchfuehrt?!

    Der ist doch in der Regel gar nicht da, weil er gerade Kaiserschnitte durchfuehrt.

    DAS sollte man ja rechnerisch nachvollziehen koennen!

    Emi: ich und meine Frau haben mit mehreren Muettern gesprochen.

    STIN: ok, klären wir das auch mal auf:

    in welcher Sprache hast du mit den Thai-Müttern gesprochen – in Deutsch?
    Oder andersrum – in welcher Sprache hat dir deine Frau erklärt, was die Mütter gesagt haben?

    NEIN! So muss ich mich hier nicht behandeln lassen! Ich bleibe bei meinen Ausfuehrungen und empfehle dringend eine Meinungsumfrage!!!

    STIN: weil vermutlich 2 Kaiserschnitte nacheinander eher selten ist und 2 Kaiserschnitte ja möglich sind.
    Also erklärt man es erst nach dem 2.

    Emi: Das ist wiedermal sehr hart was du da ablaesst!

    STIN: ja, ist so gängige Praxis.

    EMI: Wieso erklaert man das erst NACH dem zweiten
    KS?!!!! Vorher haette sie es sich ueberlegen koennen, ob sie die Mode-/Angst-/… -Geburt waehlt.

    STIN: nein, auch meine Frau konnte sich nix überlegen, als der Arzt Kaiserschnitt empfahl.
    Sie hätte natürlich ablehnen können – dann aber riskiert, das Kind und/oder Mutter stirbt.

    Ich bin mir gar nicht sicher, ob sie letztendlich endgültig ablehnen kann, weil das wäre dann bei bestimmten
    Kindeslagen Selbstmord für sie und das Kind und das ist verboten.
    Dann holen sie das Kind ev. mit Zwangs-Kaiserschnitt.

    Was soll jetzt das!? Was hat das mit meinen Feststellungen / Fragen zu tun!

    Emi: Noch besser vor dem ersten KS und wenn sie dann noch
    richtig ueber eine natuerliche Geburt aufgeklaert war, haette sie sich sicher anders entschieden.

    STIN: 99% der Gebärenden wollen eine natürliche Geburt – nur geht momentan der Trend etwas voreilig zu Kaiserschnitt, aber
    erst jetzt.

    DAS geht schon Jahre so, weltweit und das hat System!

    Emi: DAS IST WIEDERMAL EIN GANZ SCHMUTZIGES MARKETING!

    THAILAND SOLLTE SICH HEBAMMEN WERT SEIN

    STIN: nein, läuft alles korrekt. In TH will niemand einen Kaiserschnitt, die Thais haben Angst vor Narkose, frag deine Frau.
    Aber wenn es um ihr Leben geht, muss er gemacht werden. Die Kliniken machen es nur, wenn es nicht mehr anders geht,
    aus Kostengründen. Vll machen die es auch gar nicht und die Mutter oder Kind stirbt.

    Was fuer eine duemmliche Verdreherei! Ich bleibe bei meinen Ausfuehrungen!

    Aber ich weiss – Professionalität ist ein rotes Tuch für dich – besser Pfusch, oder?

    Diese Verleumdung bestaetigt, wie wichtig eine Meinungsumfrage und Hebammen sind!

    Overjoy

    Emi: THAILAND SOLLTE SICH HEBAMMEN WERT SEIN

    STIN: dazu habe ich mich nun doch etwas ausführlicher informiert

    Dann haettest du sicher auch zum Rest deines Zitates geschrieben!

    Es ist doch offensichtlich, hier ist ein riesiger Interessenskonflikt, der zu Lasten der Muetter und Kinder ausgetragen wird und mit schmutzigsten Waffen und billigsten Tricks!

     

    Eine Loesung koennte so aussehen:

    Jeder Frau bringt ihre Kinder im Kreissaal zur Welt, mit einer Hebamme. Diese betreut sie auch im Vorfeld zu hause und nach der Geburt.

    Fuer Notfaelle steht ein staatlicher Arzt zur Verfuegung (OHNE INTERESSENSKONFLIKT).

    Die Kosten fuer den KS traegt der Staat.

    Die Hebamme wird verbeamtet und der Staat uebernimmt die Haftung.

    Weitere Details bei Bedarf spaeter.

    Auf keinen Fall darf es in TH so weiter laufen, wie zur Zeit!!!

     

     

     

    • STIN STIN sagt:

      Hab dann alles weggeworfen und bei der Apotheke westl. Medizin geholt. Ich schluck doch keine 5 oder mehr riesengrosse
      Brummer. Dann noch ev. aus China kopiert.

      LINK oder Liar siehe auch BlogRegeln.

      da verweise ich einfach auf dein Verhalten als Expat, der seine gesamte Familie versichert hat, um PKHs aufsuchen zu können.
      Du kannst eigentlich nicht was kritisieren, was du selbst für dich und deine Familie machst.
      Dann müsstest du eigentlich deine PKV kündigen und gehst in Zukunft mit deiner Familie in staatliche KHs.

      Dann siehst du auch den Unterschied der Medizin. Ich bekam im staatlichen KH immer nur Thai-Medizin.
      Für Husten eine Tablette, für Kopfschmerzen Paracetamol, für Schnupfen wieder eine andere Tablette.
      Oft hatte ich bei einer Erkältung 3-5 verschiedene, grosse Brummer zum schlucken. Hab ich dann nicht mehr gemacht
      und bin in die Apotheke und habe West-Medizin – und zwar Multi-Präparate gekauft.
      Sohnemann hat die über BUPA direkt vom PKH bekommen.

      Ist schon so, wie ich es schreibe und du weisst das auch. Ansonsten einfach Polizze deiner PKV wegwerfen und
      ins Hospital Rayong gehen – Frau kann das gratis. Kinder auch.

      Ja du Aasgeier, nur funktionierte daS nicht immer und oft war
      sie auch uebrhaupt nicht da. Im Moment haben deine Russen wohl was nachgebessert!

      ne, ist immer da.

      Den folgenden Beitrag hast du wieder geschrieben,
      wenn man ihn in der Uebersicht “Neueste Kommentare” nicht mehr sehen kann! Ich denke das ist Vorsatz! Deswegen ja dann auch die vielen Muellbeitraege!

      doch, kann man immer sehen. Ab und zu Cache löschen, sonst ev. nicht. Hatte das aber schon mehrmals erwähnt.
      Müllbeiträge von dir sind weniger geworden. Passt schon so – Blogregeln machen scheinbar doch Sinn.
      Sehr angenehm momentan.

      Kein Mensch wird Schlau geboren! Jedes Kind ist lernbegierig und einige scheinbar schwer eingebildet!

      auch das ist eine Lüge.
      Natürlich bekommen Kinder ihre Fähigkeiten, Begabungen usw. schon bei der Geburt in der Gene mit.
      Kinder die schon mit 4 Jahren Beethoven die 5. am Klavier spielen können, 5 jährige – die sich schon 10-stellige
      Zahlen merken können oder später photografisches Gedächtnis haben, lernen sich das nicht an, sie bauen es nur weiter aus.

      Diese Schlauheit ist angeboren – daher gibt es für solche Kinder eigene Schulen.
      Sind aber in meinen Augen oft sehr arm und einsam, wie der 9-jährige Student in Hongkong, der sich an der Uni langweilt,
      weil es für ihn alles so einfach ist. Oder der 14-jährige – die schon die Uni fertig gemacht hat.

      Das ist angeborene Schlauheit. Man nennt diese Kinder auch umgangssprachlich “Wunderkinder”.
      Aber auch weniger schlaue haben es schon in der Wiege mitbekommen, daher sind oft Kinder von Akademikern auch
      wieder alle Akademiker und Kinder von Bauern auch nur Bauern.

      DAS ist ein Netzwerk (schonmal gehoert?!), das den Frauen Angst macht!

      ja, ich weiss – in DACH ist es das Netzwerk der Hebammen-Vereinigung. Die empfehlen gegen den Ratschlag
      der Ärzte die natürliche Geburt, auch wenn der Arzt meint, es wäre möglich, das es ein Kaiserschnitt werden könnte,
      weil ev. das Becken zu eng ist, die Lage des Kindes falsch ist usw.
      Trotzdem empfiehlt dieses Hebammen-Netzwerk eine Hausgeburt oder Geburtshaus – weil sie dann mit den teuren
      Zusatz-Angeboten viel Geld verdienen können. Eine Kokos-Öl Massage die kein Mensch benötigt.

      Wenn ich lese, das Hebammen sauteure Kokos-Öl Massagen für die Pussy-Massage verkaufen, danach noch
      Kühlsprays für unten, teure Zusatzmittel für Sitzbäder – die keine Krankenkasse bezahlt, dann wird mir
      schlecht. Dammpflege nach der Geburt nennt sich das……..555555555555555555555

      Dann besser Fahrschule für 5000 Baht hat eine Thai mehr davon.

      Du meinst DEN Arzt der nebenberuflich auch die Kaiserschnitte durchfuehrt?!

      ob der nebenberuflich Kaiserschnitte durchführt, was eigentlich in seiner Klinik gar nicht möglich ist,
      interessiert mich nicht. Mich interessiert nur, das ein Arzt in einem KH genügend Zeit für die Geburt
      mitbringt, vor allem – das er anwesend ist. War bei uns 4x der Fall, also korrekt.
      Keiner macht da Angst. Man kann sich alles vorher angucken, das PKH oder KH auswählen und
      dann bucht man dort. Wir haben viel über Mundpropaganda erfahren, mit der Frauenärztin gesprochen
      und dann entschieden, das meine Frau z.B. in der Uni-Klinik Hamburg entbinden soll, falls es Probleme
      gibt – und siehe da – es wurde in der Tat ein Kaiserschnitt und wir hatten gleich kompetente Ärzte in
      der Uni-Klinik. Alles korrekt verlaufen. So wie es sein soll.
      Mit Hebamme wäre meine Frau und Kind wohl schon tot.

      Der ist doch in der Regel gar nicht da, weil er gerade Kaiserschnitte durchfuehrt.

      bist du noch zu retten?
      So läuft das doch gar nicht ab. Jede Geburt hat einen Arzt dabei – wie bei uns auch, der für den
      Geburtsablauf verantwortlich ist. Der macht dann auch ggf den Kaiserschnitt.
      Bei einer anderen gleichzeitigen Geburt ist wieder ein anderer Arzt vor Ort. Wie kommst du darauf,
      das nun dein Arzt woanders einen Kaiserschnitt machen muss.

      Ich werde verrückt, macht man das in Ranong so? Dann hau dort ab, aber schnell. Läuft so weltweit nicht.

      STIN: 99% der Gebärenden wollen eine natürliche Geburt – nur geht momentan der Trend etwas voreilig zu Kaiserschnitt, aber
      erst jetzt.

      DAS geht schon Jahre so, weltweit und das hat System!

      ne, es gibt dazu kein wirkliches System, weil alleine die Mutter entscheidet.
      Die wollen seit neuester Zeit mehr Kaiserschnitt – obwohl nicht nötig.
      Ich kann mir nicht vorstellen, das die Krankenkasse das mitträgt, wenn keine Notwendigkeit
      vorliegt. Aber vll sind die alle privat versichert, die könnte das zahlen.

      Aber ich weiss – Professionalität ist ein rotes Tuch für dich – besser Pfusch, oder?

      Diese Verleumdung bestaetigt, wie wichtig eine Meinungsumfrage und Hebammen sind!

      du meinst, die Pussy-Massage muss sein. Ja, dann wären die Hebammen in der Tat wichtig.
      Vll sollte man denen zuerst die Cookies alle entfernen. Was die alles den Müttern andrehen, Wahnsinn.

      200-300 EUR für eine Pussy-Massage mit Kokos-Öl, das im Handel 13 EUR kostet.
      Grenzt schon fast an Betrug.

      Jeder Frau bringt ihre Kinder im Kreissaal
      zur Welt, mit einer Hebamme. Diese betreut sie auch im Vorfeld zu hause und nach der Geburt.

      diese Lösung gibt es schon. Soweit ich informiert bin, ist eine Kreissaal-Hebamme immer mit dem
      Arzt zusammen dabei. Ist soweit ich weiss, sogar Gesetz.
      Das ist auch ok.

      Aber eine Vor- und Nachschau lass ich doch lieber von einer netten Frauenärztin machen.
      Das mir eine Hauptschülerin die Fäden bei der genähten Pussy zieht, muss nicht sein.
      Die sieht sicher nicht so genau nach, ob Entzündungen usw. bestehen, wie eine studierte Frauenärztin.

      Das was du hier meinst, wird in DACH gemacht – aber nicht mehrheitlich von Hebammen, sondern von Frauärzten.
      Also Vor-Beratung, Nachschau usw. – man hat beim Arzt einfach ein besseres Gefühl und mir würden die
      dauernden Empfehlungen für die und jene Creme, Öle, Massagen usw. einfach stören und ich wette: dich auch!

  16. Raoul Duarte sagt:

    EMI:   Nutzeranweisung?

     https://de.wordpress.org/

    Einfach mal etwas einlesen.

  17. Emi sagt:

    Wieso erscheint der folgende Beitrag unter den anderen Beitragen , obwohl er spaeter geschrieben wurde. Und warum wird er dann nicht beantwortet?

    Zitieren geht immer noch nicht! Das manuelle kopieren und einfuegen kostet viel Zeit. wenn es uebersichtlich und nachvollziehbar bleiben soll noch mehr. Wenn es viele Kommentare hat, dauert es Sekunden bis Minuten, um einmal hoch und runter zu kurbeln.

    Ich sehe da einen Vorsatz von eurer Seite drin. Ihr wollt gar nicht, hier ist etwas nachvollziehbar!

    Mit dem Phone wird es noch komplizierter. Alle bemuehen sich, es fuer Anwender mit SmartPhone einfacher zu machen, ihr versucht es unmoeglich zu machen!

    9. März 2018 um 6:38 pm

    Emi: Wieso kann der Faker STIN und seine nützlichen Idioten hier zitieren und einfügen, normale Kommentatoren aber nicht.

    STIN: mit deinen Dauer-Beleidigungen kommst du auch nicht weiter. Fragen wäre hilfreicher, wenn man sich nicht
    auskennt.

    Noch hilfreicher waeren Antworten!

    Keiner hilft den Müttern beim Anlegen.
    Insbesondere nicht bei den vorgezeichneten Problemen nach dem Kaiserschnitt!

    hier in den KHs schon. Macht die Schwester, die die Patienten betreut.

    Du meinst die, die von den Herstellern MilchpulverProben bekommen, die sie teuer verkaufen koennen?!

    Ich habe nur gesehen, wie die gezeigt hat, wie man das Kind wickelt.

    Ich habe mir damals ein Buch aus D besorgt, siehe Bild. Das Gleiche habe ich in Thai fuer meine Frau.

    Das wurde jetzt schon an die zwanzigmal ausgeliehen. Wobei meine Frau da meist gerade beim Anlegen hilft und auch sonst Ratschlaege gibt. Das Buch ist aktuell wieder bei Freunden, deswegen kann ich es nicht fotografieren.

    Emi: Kein Kind/Baby wird satt und fast alle greifen zum Milchpulver.

    STIN; ja, der Trend geht hier auch in diese Richtung. In TH leider noch eher – wenn die Frau nach 4 Wochen Karenz wieder
    arbeiten muss, oder sonst verliert sie ihren Job.

    Emi: So wird hier die Reform unterlaufen.

    STIN: da hilft nur eine umfangreiche Reform, die aber sehr, sehr teuer ist und 100e Milliarden Baht kosten würde.
    Einen Erziehungsurlaub von mind. 6 Monaten – dann könnten die Frauen stillen.
    Eine Bekannte musste nach 4 Wochen wieder bei 7/11 anfangen oder kündigen. Das geht halt bei vielen nicht.

    Die Anweisung "Flaschenverbot" wird unterlaufen (siehe Bild weiter unten).

    Kolostrum

    Die Zusammensetzung der Muttermilch ist in den ersten Tagen und Wochen anders als später, entsprechend den altersabhängigen Bedürfnissen des Säuglings. Auf die Verzögerung von 1 bis 2 Tagen nach der Geburt ist der Organismus eines Neugeborenen eingerichtet. Das häufige Anlegen ist in den ersten Tagen sehr wichtig, da es die Milchbildung anregt. Das Neugeborene trinkt in dieser Zeit die erste Milch, das Kolostrum, das noch wenig nach Milch aussieht, sondern gelb und dickflüssiger ist. Diese Milch ist besonders reich an Stoffen, die die Immunabwehr fördern, und schützt das Neugeborene somit vor Krankheiten. Die gelbe Farbe kommt durch den hohen Anteil an Carotinen zustande.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Muttermilch#Kolostrum

    Menschliche Vormilch

    Aufgrund seines hohen Proteingehaltes ist das Kolostrum etwas schleimig, dickflüssig und von gelblicher Farbe, manchmal auch mit Blut versetzt. Es wird dem Neugeborenen direkt nach der Geburt zur Verfügung gestellt und ändert beim Menschen innerhalb der nächsten 18 bis 36 Stunden seine Zusammensetzung, bis nach etwa fünf Tagen die gewöhnliche Muttermilch erzeugt wird. Neugeborene verfügen über ein unausgereiftes Verdauungssystem, und das Kolostrum liefert seine Nährstoffe in kleinvolumiger, konzentrierter Form. Es hat einen geringen abführenden Effekt, wodurch die Ausscheidung des Mekoniums angeregt wird. Außerdem wird dadurch der Überschuss an Bilirubin im Darm vermindert, der sich aufgrund des Verlusts an Blutvolumen im Rahmen der Geburt gebildet hat und für den Neugeborenenikterus verantwortlich ist.

    Das Kolostrum enthält Lymphozyten und Antikörper (IgA, IgG und IgM).Weitere Immunkomponenten im Kolostrum umfassen Laktoferrin, Lysozym, Lactoperoxidase, Komplement und PRP. Auch einige Zytokine konnten im Kolostrum nachgewiesen werden, darunter Interleukine, Tumornekrosefaktor und Chemokine.Weitere Inhaltsstoffe im Colostrum sind Wachstumsfaktoren.

    An Nährstoffen enthält das Kolostrum neben einem hohen Anteil an Proteinen auch Vitamin A, Natriumchlorid und im Vergleich zur späteren Muttermilch geringere Anteile an Kohlenhydraten, Lipiden und Kalium.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kolostrum

    Ich denke insbesondere bei Kaiserschnittgeburten, wird es noch komplizierter.

    Es fehlt wohl das "Signal" der Wehen, wodurch die Milchproduktion nicht zeitgerecht eingeleitet wird.

    Da bringen viele besorgte Vaeter wieder teures Milchpulver, das sie meist vor dem Krankenzimmer gekauft haben.

    Und schon ist wieder alles unterlaufen!

    Das Geblubber mit der "umfangreichen Reform" ist absoluter Bloedsinn in diesem Zusammenhang!

    Es geht hier um die Betreuung durch Hebammen vor und nach der Geburt.

    DAS muss unbedingt in das thailändischen Regierung Gesundheits-Projekt bis 2021 mit einfliessen.

    Nur wenige in TH wissen, wo eigentlich die Kinder herkommen und noch weniger, wie man sie gesund grosszieht.

    Emi: So wird hier die Reform unterlaufen.

    STIN: da hilft nur eine umfangreiche Reform, die aber sehr, sehr teuer ist und 100e Milliarden Baht kosten würde.

    Genau, deswegen kommen ja die westlichen Industrienationen hier her, weil sie insbesondere die weiblichen Arbeitskraefte ausbeuten koennen, aber auch um ihren Muell hier zu lassen.

    Den Staat "kostet" das eigentlich gar nichts! Nur da, wo er selbst Arbeitgeber ist.

    Was auf den Staat an Folgekosten, gerade im Gesundheitsbereich, zukommt, uebersteigt das um ein Vielfaches! AUCH bei Industrie und Wirtschaft!

    Emi: Natürlich werden solche Kinder häufiger krank, bekommen DengueFieber, brauchen Impfungen auch gegen Grippe, …. so subventioniert man den Privatbereich.

    STIN: nein, Impfungen sind hier alle gratis. Entweder über die KV vom Arbeitgeber oder man kann die
    Babys beim Anamai kostenlos impfen. Alle Impfungen, Polio usw.

    Wenn die Kinder nicht die wichtige Muttermilch der ersten Stunden bekommen, werden sie haeufiger krank und man muss haeufiger zum Arzt!

    Das weiss die Pharmaindustrie sehr genau! Deswegen zahlt sie ja ihre "PresseBerater" die die Bevoelkerung verbloeden. Ich will jetzt keine Namen nennn, lieber STIN, aber ihr wisst schon wer gemeint ist!

    Bei den Impfungen ist es wie mit allem!!

    Im KH und in der Anamai gibt es lange Wartezeiten (WARUM?), obwohl derselbe Arzt in seiner Klinik Patienten viel schneller durchschleusst!!?

    Auch wird das Geruecht, in der PrivatKlinik gaebe es "bessere" Medizin auch in der Arbeitszeit geschuert!

    Das alles ist ein Interessenskonflikt, wie er im Buche steht!!!

    Immer mehr Eltern gehen wegen der vielen Unzulaenglichkeiten bei den Impfungen dann auch in die Kliniken, wo sie dann natuerlich zahlen und subventionieren muessen.

    Viele lassen aber auch die Impfungen ausfallen.

    Auch hier braucht es Hebammen, die darauf aufmerksam machen.

    Die Kliniken uebernehmen das, wenn die Kinder krank zu ihnen kommen! Sie haetten aber erst gar nicht krank werden muessen!

    Emi: Ich sehe immer noch einen Interesssenskonflikt !! Und der Staat erfüllt seine Fürsorgepflicht nicht.

    STIN: doch, macht er. Sogar die Hunde bekommen gratis Impfungen.

    Cry Ja, bei Hunden (aktuell bei Tollwut) hast du wohl recht!

     

    Siehe auch hier:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hebamme#Aufgabengebiete

    Seit dem Millennium sind die Prämien für die Berufshaftpflicht der freiberuflichen Hebammen an die Versicherer stark gestiegen und treiben die Hebammen in Existenznot.[42] Die Jahresbeiträge belaufen auf über 6800 Euro (Stand: August 2016). Eine Erhöhung auf 7600 Euro für das Jahr 2017 ist zu erwarten.[43] Die Beitragssteigerungen sind nicht auf vermehrte Schadenfälle zurückzuführen, sondern begründen sich „durch wesentlich höhere Schadenersatzsummen sowie Regressforderungen der Sozialversicherungsträger für medizinische Behandlungen, für Pflege und Rentenzahlungen“ bei deutlich längerer Lebenserwartung von Kindern mit Geburtsschäden.[44] Viele Hebammen beschränken sich mittlerweile auf die Geburtsvorbereitung und die Wochenbettbetreuung. Ein wichtiges Feld ihrer Arbeit, die Geburtshilfe, haben viele aufgegeben. Bereits heute fehlen überall in Deutschland Hebammen für die Wochenbettbetreuung, für die Vorsorge und die Geburtsbegleitung.[45] Unter anderem durch diese akute Unterversorgung ist auch das Recht auf freie Wahl des Geburtsortes eingeschränkt: Geburtenstationen und Geburtshäuser schließen, freiberufliche Hebammen geben auf (wie beispielsweise auf Sylt[46]).

    Am Welthebammentag 2010 startete der Deutsche Hebammenverband eine öffentliche E-Petition. Die Forderungen lauteten:

    • Erhalt der wohnortnahen und niedrigschwelligen geburtshilflichen Versorgung und Verbesserung der Versorgung von Müttern und Neugeborenen,
    • Erhalt der Wahlfreiheit des Geburtsortes für Frauen,
    • Erhalt und Ausbau der Versorgung mit Hebammenhilfe,
    • Anhebung der Honorare und Gehälter auf ein Niveau, das der hohen Verantwortung entspricht, die Hebammen übernehmen.

    Nach Ablauf der Zeichnungsfrist am 17. Juni 2010 gab es 105.386 elektronische und 80.970 schriftliche Unterschriften. Der Deutsche Bundestag erhielt noch lange nach Zeichnungsfrist Post aus allen Teilen der Bevölkerung, insgesamt unterstützten über 200.000 Menschen die Hebammen in ihren Forderungen,[47] für eine öffentliche E-Petition.

    Es bildeten sich deutschlandweit Unterstützergruppen (wie Hebammenunterstützung, Rettet die Hebammen oder Elternprotest), diverse Demonstrationen, Mahnwachen folgten in den letzten Jahren. Weit über 430.000 Menschen zeichneten seit dem 20. Dezember 2013 eine weitere Petition an die Bundesregierung und den Gesundheitsminister Hermann Gröhe „Retten Sie unsere Hebammen“.[48] Doch obwohl die „flächendeckende Geburtshilfe“ und eine „angemessene Vergütung der Hebammen“ Anliegen der Großen Koalition sind,[49] konnte die Haftpflichtproblematik bisher nicht gelöst werden. Für 2016 liegt derzeit kein Angebot einer Versicherung vor (Stand: Nov. 2014) und dies käme einem Berufsverbot für die freiberuflichen Hebammen gleich.[50] Neben den Hausgeburtshebammen sind auch alle freiberuflichen (Beleg-)Hebammen, die in Geburtshäusern und Kliniken arbeiten, betroffen.

    Die Zahl der Hebammen und Entbindungspfleger stieg in Deutschland zwischen 2001 und 2011 von rund 16.000 auf rund 21.000. Dabei stieg der Anteil der Teilzeit im Krankenhaus Beschäftigten an. 2013 waren insgesamt rund 17.700 Hebammen freiberuflich tätig, davon boten 5.410 (auch) freiberuflich Geburtshilfe an. Im Jahr 2012 waren rund 2.000 freiberufliche Hebammen und Entbindungspfleger in Krankenhäusern tätig. In einer Befragung gaben rund zwei Drittel der Hebammen und Entbindungspfleger an, ausschließlich klinische Geburtshilfe anzubieten.[51]

    Bei 99,2 Prozent der Klinikgeburten in Deutschland war 2013 eine Hebamme anwesend. Davon waren 88,8 Prozent Klinik- und 11,2 Prozent externe Hebammen.[52]

    „Gegenwärtig ist aufgrund dessen, dass es keine eindeutigen Vorteile gibt, die Ausübung einer Kaiserschnittentbindung aus nicht-medizinischen Gründen ethisch nicht gerechtfertigt.“

    Wenn also die Hebammen keine Versicherung mehr haben, wird es keine mehr geben!

    Wie "praktisch" !

    The-Incredible-Hulk

    In der Gier werden die "Menschen" immer erbaermlicher!!!

    Cry

    Ein weiteres Tätigkeitsfeld vor der Geburt ist die Aufklärung und Beratung zu den Methoden der Familienplanung, teilweise werden Hebammen auch gerne auf freischaffender Basis von Schulen für den Aufklärungsunterricht engagiert.

    Ich denke, die sind sicher besser geeignet als LehrerInnen, denen man keine Fragen stellen darf.

     

     

    An meinem SmartPhone gibt es diesen Schieberegler nicht!

    Ausserdem muss man bei dieser willkuerlichen Ablage, den Beitrag ueberhaupt finden!!

    Schneewittchen: es ist eine Frechheit ohne gleichen, zu sagen, die Programmierer haetten keine Zeit, weil sie die Regierung hacken muessten!

    Hier erscheinen ausserdem staendig irgendwelche "zappelnde", rote Linien deren Funktion vollkommen unklar sind.

    Nochmal(!!): Wo ist die fuer alle nachvollziehbare Nutzeranweisung?

    Muss man die ueberall verteilte Brocken, mit der bescheidenen SuFu finden?

    Liar

    • STIN STIN sagt:

      Auch wird das Geruecht, in der PrivatKlinik gaebe es “bessere” Medizin auch in der Arbeitszeit geschuert!

      leider kein Gerücht, ist real.
      Gehe ich bei uns in das Privat-KH, bekomme ich deutsche, britische oder oft schwedische Medizin. Meist Kombi-Präparate.
      Gehe ich hier ins staatliche KH, bekomme ich die thail. Fake-Medizin, meist dann alles extra.
      Bei Erkältungen hab ich da schon oft: Tabletten für Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Nase und Husten bekommen.

      Hab dann alles weggeworfen und bei der Apotheke westl. Medizin geholt. Ich schluck doch keine 5 oder mehr riesengrosse
      Brummer. Dann noch ev. aus China kopiert.

      Hier erscheinen ausserdem staendig irgendwelche “zappelnde”, rote Linien deren Funktion vollkommen unklar sind.

      ich habe das doch sehr aufwendig erklärt, was es mit der roten Linie auf sich hat. Sogar mit Grafik.
      Liest du den nix, was ich schreibe – dann kann ich nicht helfen.

      Diese rote Linie erscheint beim drüberfahren und hat rechts einen Pfeil. Auf diesen klickst du, wenn du
      antworten möchtest, dann springt der Cursor (ich hoffe du weisst was das ist) runter und du kannst
      schreiben.

      Jetzt weiss ich auch, warum bei dir alles überlappend war. Mein lieber Schwan…..

  18. Raoul Duarte sagt:

    EMI:   Wenn es viele Kommentare hat, dauert es Sekunden bis Minuten, um einmal hoch und runter zu kurbeln.

    Dann nutzen Sie doch einfach den "Schiebe-Regler" – dann sind's allenfalls Bruchteile von Sekunden.

  19. Raoul Duarte sagt:

    EMI:   Das manuelle kopieren und einfuegen kostet viel Zeit

    Das mag sein, wenn jemand ständig so unsinnig lange "Beiträge" hier einstellt wie Sie. Das ist übrigens doppelt dumm: 

    Erstens benötigen Sie dafür soviel Zeit, daß Sie glauben, sich sofort darüber "beschweren" zu "müssen" – was letztlich zweitens nur dazu führt, daß kein User überhaupt Lust hat, sich Ihr ellenlanges Elaborat durchzulesen (oder gar zu antworten).

    Ich hatte es ja schon gestern geschrieben – und das gilt auch heute noch:

    Raoul Duarte:   Es kann jeder normale User ganz einfach Zitate anderer User (oder Teile des jeweiligen Artikels oder andere zitierenswerte Sätze aus anderen Quellen) über die für alle geltende Kommentar-Funktion einstellen, indem die zu zitierenden Sätze (bitte nicht ganze Seiten oder Kapitel) kopiert und hier (möglichst mit dem Namen des Zitierten) wieder eingestellt werden.

    Wenn Sie sich also endlich einmal auf Wichtiges beschränken könnten, würden Sie bedeutend weniger Zeit benötigen und hätten eine große (zumindest eine etwas größere) Chance, daß zumindest ein paar andere UserInnen Sie und Ihren "Beitrag" zumindest zur Kenntnis nehmen.

  20. Raoul Duarte sagt:

     

    EMI:   Wieso kann der Faker STIN und seine nützlichen Idioten hier zitieren und einfügen,  normale Kommentatoren aber nicht. 

    Wieder eine Lüge von Ihnen.

    Es kann jeder normale User ganz einfach Zitate anderer User (oder Teile des jeweiligen Artikels oder andere zitierenswerte Sätze aus anderen Quellen) über die für alle geltende Kommentar-Funktion einstellen, indem die zu zitierenden Sätze (bitte nicht ganze Seiten oder Kapitel) kopiert und hier (möglichst mit dem Namen des Zitierten) wieder eingestellt werden.

    Und das sagt Ihnen ein ganz normaler User; die kruden Verschwörungs-Theorien mancher “Kommentatoren” waren, sind und bleiben auch in Zukunft falsch: Das sind alles “alternative Fakten” (also Lügen).

  21. EMI sagt:

    Wieso kann der Faker STIN und seine nützlichen Idioten hier zitieren und einfügen,  normale Kommentatoren aber nicht. 

    Wen interessiert,  wie Hebamme auf LanNa-Thai heisst,  das nur von einer abtrünnigen und größenwahnsinnigen Minderheit gesprochen  wird. Auch so bezeichnete Hebammen  gibt es nicht. 

    Keiner hilft den Müttern beim Anlegen.  Insbesondere nicht bei den vorgezeichneten Problemen nach dem Kaiserschnitt! 

    Kein Kind/Baby wird satt und fast alle greifen zum Milchpulver. 

    So wird hier die Reform unterlaufen. 

    Natürlich werden solche Kinder häufiger krank,  bekommen  DengueFieber,  brauchen Impfungen auch gegen Grippe,  …. so subventioniert man den Privatbereich. 

    Ich sehe immer noch einen Interesssenskonflikt !! Und der Staat erfüllt seine Fürsorgepflicht nicht. 

    Hier wohl auch,  weil er hintergangen wird! 

    • STIN STIN sagt:

      Wieso kann der Faker STIN und seine nützlichen Idioten hier zitieren und einfügen, normale Kommentatoren aber nicht.

      mit deinen Dauer-Beleidigungen kommst du auch nicht weiter. Fragen wäre hilfreicher, wenn man sich nicht
      auskennt.

      Wen interessiert, wie Hebamme auf LanNa-Thai heisst, das nur von einer abtrünnigen und größenwahnsinnigen Minderheit gesprochen wird. Auch so bezeichnete Hebammen gibt es nicht.

      nein, nicht Lanna-Thai – dein Ausdruck stammt aus der Rama 1 Zeit.
      Mein Ausdruck wird aktuell in den KHs verwendet und es gibt auch Ausbildungs-Schulen dazu. Meist an Unis
      angesiedelt. Frau fragen, ich hab schon 🙂
      Ist kein Lanna-Thai – Hoch-Thai.

      Keiner hilft den Müttern beim Anlegen.
      Insbesondere nicht bei den vorgezeichneten Problemen nach dem Kaiserschnitt!

      hier in den KHs schon. Macht die Schwester, die die Patienten betreut.

      Kein Kind/Baby wird satt und fast alle greifen zum Milchpulver.

      ja, der Trend geht hier auch in diese Richtung. In TH leider noch eher – wenn die Frau nach 4 Wochen Karenz wieder
      arbeiten muss, oder sonst verliert sie ihren Job.

      So wird hier die Reform unterlaufen.

      da hilft nur eine umfangreiche Reform, die aber sehr, sehr teuer ist und 100e Milliarden Baht kosten würde.
      Einen Erziehungsurlaub von mind. 6 Monaten – dann könnten die Frauen stillen.
      Eine Bekannte musste nach 4 Wochen wieder bei 7/11 anfangen oder kündigen. Das geht halt bei vielen nicht.

      Natürlich werden solche Kinder häufiger krank, bekommen DengueFieber, brauchen Impfungen auch gegen Grippe, …. so subventioniert man den Privatbereich.

      nein, Impfungen sind hier alle gratis. Entweder über die KV vom Arbeitgeber oder man kann die
      Babys beim Anamai kostenlos impfen. Alle Impfungen, Polio usw.

      Ich sehe immer noch einen Interesssenskonflikt !! Und der Staat erfüllt seine Fürsorgepflicht nicht.

      doch, macht er. Sogar die Hunde bekommen gratis Impfungen. Ich impfe ja selbst, hole mir dann den Impfstoff vom
      Kamnan. Kinder gehen ins Anamai oder werden in der Schule geimpft.

      • Emi sagt:

        Anhang

        Zitieren geht immer noch nicht! Das manuelle kopieren und einfuegen kostet viel Zeit. wenn es uebersichtlich und nachvollziehbar bleiben soll noch mehr. Wenn es viele Kommentare hat, dauert es Sekunden bis Minuten, um einmal hoch und runter zu kurbeln.

        Ich sehe da einen Vorsatz von eurer Seite drin. Ihr wollt gar nicht, hier ist etwas nachvollziehbar!

        Mit dem Phone wird es noch komplizierter. Alle bemuehen sich, es fuer Anwender mit SmartPhone einfacher zu machen, ihr versucht es unmoeglich zu machen!

        👿

        9. März 2018 um 6:38 pm

        Emi: Wieso kann der Faker STIN und seine nützlichen Idioten hier zitieren und einfügen, normale Kommentatoren aber nicht.

        STIN: mit deinen Dauer-Beleidigungen kommst du auch nicht weiter. Fragen wäre hilfreicher, wenn man sich nicht
        auskennt.

        Noch hilfreicher waeren Antworten!

        Keiner hilft den Müttern beim Anlegen.
        Insbesondere nicht bei den vorgezeichneten Problemen nach dem Kaiserschnitt!

        hier in den KHs schon. Macht die Schwester, die die Patienten betreut.

        Du meinst die, die von den Herstellern MilchpulverProben bekommen, die sie teuer verkaufen koennen?!

        Ich habe nur gesehen, wie die gezeigt hat, wie man das Kind wickelt.

        Ich habe mir damals ein Buch aus D besorgt, siehe Bild. Das Gleiche habe ich in Thai fuer meine Frau.

        Das wurde jetzt schon an die zwanzigmal ausgeliehen. Wobei meine Frau da meist gerade beim Anlegen hilft und auch sonst Ratschlaege gibt. Das Buch ist aktuell wieder bei Freunden, deswegen kann ich es nicht fotografieren.

        Emi: Kein Kind/Baby wird satt und fast alle greifen zum Milchpulver.

        STIN; ja, der Trend geht hier auch in diese Richtung. In TH leider noch eher – wenn die Frau nach 4 Wochen Karenz wieder
        arbeiten muss, oder sonst verliert sie ihren Job.

        Emi: So wird hier die Reform unterlaufen.

        STIN: da hilft nur eine umfangreiche Reform, die aber sehr, sehr teuer ist und 100e Milliarden Baht kosten würde.
        Einen Erziehungsurlaub von mind. 6 Monaten – dann könnten die Frauen stillen.
        Eine Bekannte musste nach 4 Wochen wieder bei 7/11 anfangen oder kündigen. Das geht halt bei vielen nicht.

        Die Anweisung "Flaschenverbot" wird unterlaufen (siehe Bild weiter unten).

        Kolostrum

        Die Zusammensetzung der Muttermilch ist in den ersten Tagen und Wochen anders als später, entsprechend den altersabhängigen Bedürfnissen des Säuglings. Auf die Verzögerung von 1 bis 2 Tagen nach der Geburt ist der Organismus eines Neugeborenen eingerichtet. Das häufige Anlegen ist in den ersten Tagen sehr wichtig, da es die Milchbildung anregt. Das Neugeborene trinkt in dieser Zeit die erste Milch, das Kolostrum, das noch wenig nach Milch aussieht, sondern gelb und dickflüssiger ist. Diese Milch ist besonders reich an Stoffen, die die Immunabwehr fördern, und schützt das Neugeborene somit vor Krankheiten. Die gelbe Farbe kommt durch den hohen Anteil an Carotinen zustande.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Muttermilch#Kolostrum

        Menschliche Vormilch

        Aufgrund seines hohen Proteingehaltes ist das Kolostrum etwas schleimig, dickflüssig und von gelblicher Farbe, manchmal auch mit Blut versetzt. Es wird dem Neugeborenen direkt nach der Geburt zur Verfügung gestellt und ändert beim Menschen innerhalb der nächsten 18 bis 36 Stunden seine Zusammensetzung, bis nach etwa fünf Tagen die gewöhnliche Muttermilch erzeugt wird. Neugeborene verfügen über ein unausgereiftes Verdauungssystem, und das Kolostrum liefert seine Nährstoffe in kleinvolumiger, konzentrierter Form. Es hat einen geringen abführenden Effekt, wodurch die Ausscheidung des Mekoniums angeregt wird. Außerdem wird dadurch der Überschuss an Bilirubin im Darm vermindert, der sich aufgrund des Verlusts an Blutvolumen im Rahmen der Geburt gebildet hat und für den Neugeborenenikterus verantwortlich ist.

        Das Kolostrum enthält Lymphozyten und Antikörper (IgA, IgG und IgM).Weitere Immunkomponenten im Kolostrum umfassen Laktoferrin, Lysozym, Lactoperoxidase, Komplement und PRP. Auch einige Zytokine konnten im Kolostrum nachgewiesen werden, darunter Interleukine, Tumornekrosefaktor und Chemokine.Weitere Inhaltsstoffe im Colostrum sind Wachstumsfaktoren.

        An Nährstoffen enthält das Kolostrum neben einem hohen Anteil an Proteinen auch Vitamin A, Natriumchlorid und im Vergleich zur späteren Muttermilch geringere Anteile an Kohlenhydraten, Lipiden und Kalium.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Kolostrum

        Ich denke insbesondere bei Kaiserschnittgeburten, wird es noch komplizierter.

        Es fehlt wohl das "Signal" der Wehen, wodurch die Milchproduktion nicht zeitgerecht eingeleitet wird.

        Da bringen viele besorgte Vaeter wieder teures Milchpulver, das sie meist vor dem Krankenzimmer gekauft haben.

        Und schon ist wieder alles unterlaufen!

        Das Geblubber mit der "umfangreichen Reform" ist absoluter Bloedsinn in diesem Zusammenhang!

        Es geht hier um die Betreuung durch Hebammen vor und nach der Geburt.

        DAS muss unbedingt in das thailändischen Regierung Gesundheits-Projekt bis 2021 mit einfliessen.

        Nur wenige in TH wissen, wo eigentlich die Kinder herkommen und noch weniger, wie man sie gesund grosszieht.

        Emi: So wird hier die Reform unterlaufen.

        STIN: da hilft nur eine umfangreiche Reform, die aber sehr, sehr teuer ist und 100e Milliarden Baht kosten würde.

        Genau, deswegen kommen ja die westlichen Industrienationen hier her, weil sie insbesondere die weiblichen Arbeitskraefte ausbeuten koennen, aber auch um ihren Muell hier zu lassen.

        Den Staat "kostet" das eigentlich gar nichts! Nur da, wo er selbst Arbeitgeber ist.

        Was auf den Staat an Folgekosten, gerade im Gesundheitsbereich, zukommt, uebersteigt das um ein Vielfaches! AUCH bei Industrie und Wirtschaft!

        Emi: Natürlich werden solche Kinder häufiger krank, bekommen DengueFieber, brauchen Impfungen auch gegen Grippe, …. so subventioniert man den Privatbereich.

        STIN: nein, Impfungen sind hier alle gratis. Entweder über die KV vom Arbeitgeber oder man kann die
        Babys beim Anamai kostenlos impfen. Alle Impfungen, Polio usw.

        Wenn die Kinder nicht die wichtige Muttermilch der ersten Stunden bekommen, werden sie haeufiger krank und man muss haeufiger zum Arzt!

        Das weiss die Pharmaindustrie sehr genau! Deswegen zahlt sie ja ihre "PresseBerater" die die Bevoelkerung verbloeden. Ich will jetzt keine Namen nennn, lieber STIN, aber ihr wisst schon wer gemeint ist!

        Bei den Impfungen ist es wie mit allem!!

        👿 Im KH und in der Anamai gibt es lange Wartezeiten (WARUM?), obwohl derselbe Arzt in seiner Klinik Patienten viel schneller durchschleusst!!?

        Auch wird das Geruecht, in der PrivatKlinik gaebe es "bessere" Medizin auch in der Arbeitszeit geschuert!

        Das alles ist ein Interessenskonflikt, wie er im Buche steht!!!

        Immer mehr Eltern gehen wegen der vielen Unzulaenglichkeiten bei den Impfungen dann auch in die Kliniken, wo sie dann natuerlich zahlen und subventionieren muessen.

        Viele lassen aber auch die Impfungen ausfallen.

        Auch hier braucht es Hebammen, die darauf aufmerksam machen.

        Die Kliniken uebernehmen das, wenn die Kinder krank zu ihnen kommen! Sie haetten aber erst gar nicht krank werden muessen!

        Emi: Ich sehe immer noch einen Interesssenskonflikt !! Und der Staat erfüllt seine Fürsorgepflicht nicht.

        STIN: doch, macht er. Sogar die Hunde bekommen gratis Impfungen.

        Cry Ja, bei Hunden (aktuell bei Tollwut) hast du wohl recht!

         

        Siehe auch hier:

        https://de.wikipedia.org/wiki/Hebamme#Aufgabengebiete

        Seit dem Millennium sind die Prämien für die Berufshaftpflicht der freiberuflichen Hebammen an die Versicherer stark gestiegen und treiben die Hebammen in Existenznot.[42] Die Jahresbeiträge belaufen auf über 6800 Euro (Stand: August 2016). Eine Erhöhung auf 7600 Euro für das Jahr 2017 ist zu erwarten.[43] Die Beitragssteigerungen sind nicht auf vermehrte Schadenfälle zurückzuführen, sondern begründen sich „durch wesentlich höhere Schadenersatzsummen sowie Regressforderungen der Sozialversicherungsträger für medizinische Behandlungen, für Pflege und Rentenzahlungen“ bei deutlich längerer Lebenserwartung von Kindern mit Geburtsschäden.[44] Viele Hebammen beschränken sich mittlerweile auf die Geburtsvorbereitung und die Wochenbettbetreuung. Ein wichtiges Feld ihrer Arbeit, die Geburtshilfe, haben viele aufgegeben. Bereits heute fehlen überall in Deutschland Hebammen für die Wochenbettbetreuung, für die Vorsorge und die Geburtsbegleitung.[45] Unter anderem durch diese akute Unterversorgung ist auch das Recht auf freie Wahl des Geburtsortes eingeschränkt: Geburtenstationen und Geburtshäuser schließen, freiberufliche Hebammen geben auf (wie beispielsweise auf Sylt[46]).

        Am Welthebammentag 2010 startete der Deutsche Hebammenverband eine öffentliche E-Petition. Die Forderungen lauteten:

        • Erhalt der wohnortnahen und niedrigschwelligen geburtshilflichen Versorgung und Verbesserung der Versorgung von Müttern und Neugeborenen,
        • Erhalt der Wahlfreiheit des Geburtsortes für Frauen,
        • Erhalt und Ausbau der Versorgung mit Hebammenhilfe,
        • Anhebung der Honorare und Gehälter auf ein Niveau, das der hohen Verantwortung entspricht, die Hebammen übernehmen.

        Nach Ablauf der Zeichnungsfrist am 17. Juni 2010 gab es 105.386 elektronische und 80.970 schriftliche Unterschriften. Der Deutsche Bundestag erhielt noch lange nach Zeichnungsfrist Post aus allen Teilen der Bevölkerung, insgesamt unterstützten über 200.000 Menschen die Hebammen in ihren Forderungen,[47] für eine öffentliche E-Petition.

        Es bildeten sich deutschlandweit Unterstützergruppen (wie Hebammenunterstützung, Rettet die Hebammen oder Elternprotest), diverse Demonstrationen, Mahnwachen folgten in den letzten Jahren. Weit über 430.000 Menschen zeichneten seit dem 20. Dezember 2013 eine weitere Petition an die Bundesregierung und den Gesundheitsminister Hermann Gröhe „Retten Sie unsere Hebammen“.[48] Doch obwohl die „flächendeckende Geburtshilfe“ und eine „angemessene Vergütung der Hebammen“ Anliegen der Großen Koalition sind,[49] konnte die Haftpflichtproblematik bisher nicht gelöst werden. Für 2016 liegt derzeit kein Angebot einer Versicherung vor (Stand: Nov. 2014) und dies käme einem Berufsverbot für die freiberuflichen Hebammen gleich.[50] Neben den Hausgeburtshebammen sind auch alle freiberuflichen (Beleg-)Hebammen, die in Geburtshäusern und Kliniken arbeiten, betroffen.

        Die Zahl der Hebammen und Entbindungspfleger stieg in Deutschland zwischen 2001 und 2011 von rund 16.000 auf rund 21.000. Dabei stieg der Anteil der Teilzeit im Krankenhaus Beschäftigten an. 2013 waren insgesamt rund 17.700 Hebammen freiberuflich tätig, davon boten 5.410 (auch) freiberuflich Geburtshilfe an. Im Jahr 2012 waren rund 2.000 freiberufliche Hebammen und Entbindungspfleger in Krankenhäusern tätig. In einer Befragung gaben rund zwei Drittel der Hebammen und Entbindungspfleger an, ausschließlich klinische Geburtshilfe anzubieten.[51]

        Bei 99,2 Prozent der Klinikgeburten in Deutschland war 2013 eine Hebamme anwesend. Davon waren 88,8 Prozent Klinik- und 11,2 Prozent externe Hebammen.[52]

        „Gegenwärtig ist aufgrund dessen, dass es keine eindeutigen Vorteile gibt, die Ausübung einer Kaiserschnittentbindung aus nicht-medizinischen Gründen ethisch nicht gerechtfertigt.“

        Wenn also die Hebammen keine Versicherung mehr haben, wird es keine mehr geben!

        Wie "praktisch" !

        The-Incredible-Hulk

        In der Gier werden die "Menschen" immer erbaermlicher!!!

        Cry

        Ein weiteres Tätigkeitsfeld vor der Geburt ist die Aufklärung und Beratung zu den Methoden der Familienplanung, teilweise werden Hebammen auch gerne auf freischaffender Basis von Schulen für den Aufklärungsunterricht engagiert.

        Ich denke, die sind sicher besser geeignet als LehrerInnen, denen man keine Fragen stellen darf.

         

  22. Emi sagt:

    Anhang

    Scheinbar gibt es in TH gar keine Hebammen mehr!!?
    หมอตำแย MooDamYae
    Ich hatte mal das Bild gefeiert, aber …. DAS ist wohl wieder das typische Thai-Aussitzen, einfach weglaecheln!!!
    Es gibt da jetzt wohl staatliche Aerzte in den Kreissaelen, die den Job der Hebammen uebernehmen.
    DAS sind aber in der Regel auch die Aerzte, die eine Privatklinik haben und mit Belegbetten im StaatsKH Kaiserschnittgeburten durchfuehren.
    Gerade nach den Kaiserschnittgeburten ist es normal, die meisten Muetter haben die ersten Tage sehr grosse Problem mit dem Stillen. Viele haben Schmerzen und lassen es ganz sein .
    Da ist keiner im KH, der ihnen hilft!!!!
    👿

    • STIN STIN sagt:

      Scheinbar gibt es in TH gar keine Hebammen mehr!!?

      doch, gibt es schon.

      Es gibt da jetzt wohl staatliche Aerzte in den Kreissaelen, die den Job der Hebammen uebernehmen.

      wird es aus Kostengründen sicher auch geben, das Ärzte es selbst machen.

      DAS sind aber in der Regel auch die Aerzte, die eine Privatklinik
      haben und mit Belegbetten im StaatsKH Kaiserschnittgeburten durchfuehren.

      nein, ist in TH nicht so einfach möglich. Kaiserschnitt benötigt auch einen Narkosearzt dazu, machen
      meist Chirurgen.
      Ausserdem haben Ärzte in KH´s selten eine Privatklinik und wenn doch, dann nur für Heuschnupfen.
      Bei unseren – ich glaube 2 Kliniken, hat keiner Belegbetten, macht keiner Op´s. Nur Krankenheiten,
      die bei uns ein Hausarzt macht. Alles andere verweist er auf KH´s.
      Er kann auch nicht auf sein KH verweisen, da die 30-Baht-KV nur bestimmte KH´s akzeptiert.
      Meine Schwiegermutter hat nur KH Sansai zur Auswahl. Der Arzt in der kleinen Privat-Klinik aber arbeitet
      im Suan Dok – also geht nicht bei ihm, ausser sie zahlt alles selbst, dann geht sie aber lieber ins McCormick.

      Gerade nach den Kaiserschnittgeburten ist es normal, die meisten Muetter haben die ersten Tage sehr grosse Problem mit dem Stillen. Viele haben Schmerzen und lassen es ganz sein .

      nein, kein Problem mit dem Stillen. Mein Sohn kam per Kaiserschnitt in der UNI-Klinik Hamburg.
      Stillen ging normal.

      Da ist keiner im KH, der ihnen hilft!!!!

      doch, machen die Schwestern. Auch kein Problem. Auch nicht in den staatlichen KH´s.
      Hat unsere ehem. Shan dort entbunden, normal – aber wurde ihr auch geholfen.

    • STIN STIN sagt:

      Scheinbar gibt es in TH gar keine Hebammen mehr!!?
      หมอตำแย MooDamYae

      was soll das sein?

      สูติแพทย์ das ist eine Hebamme.

      Du hast ein Wort benutzt, wie man Geburtshelfer in der Ming Dynastie genannt hat 55555555555555
      Die gibt es in TH in der Tat nicht mehr. Heute nennt man sie Hebamme.
      Früher Wehemütter oder Weissfrau 🙂 – das hast du geschrieben.

      Solltest doch erst besser deine Frau fragen, auch wenn du sie als blöd bezeichnest, aber sie ist schlauer,
      als alle Apps.

  23. EMI sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    55555555
    Du solltest auf die Franzosen hören.
    Overjoy

  24. Raoul Duarte sagt:

    STIN: so sicher wie der Regen in Ranong

    You Made My Day

  25. Emi sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wirdnichtpassieren–diewerdenihreDrecks-KHweiterführen.

    nichtalsVergleich–isteinNachweisdasduwiederlügst.DuhastdichaufDbezeogen.WarwiedereineLüge.Wieimmer……allesohneNachweise,stellichdirdannrein,danndrehstdudichwieder.MachtdirdasSpass–miristesegal.HabHautwieeinKwaiSTIN:DiePKHsbringenkeine500mioTBSteuern,werdenaberueberallmitSamthandschuhenangefasst.

    auchdaswiedereineLüge–einfachwaszusammenphantasiert.

    habichdirgeradeaufgezeigtundnachgewiesen.Sagmal,überholtdichAlzheimerschon…..?AuchöffentlicheBilanzgibtes–einfachmalinThaisuchenlassen,vondeinerFrauoderwen.

    nein,nichtaufSatanggenau.AberessindMilliarden.WärenVerlusteda,oderkeinerleiSteuern,würdederStaatdasniemalsfördern.Faktist,dasdieKrankennichtgeschwommenkommen.DiebuchenFlügenachThailand.DannnehmendieerstmaleinHotel,relaxennochetwasundbegebensichdanninsKH–danachnochev.einUrlaubangehängt.

    DassindauchallesEinnahmenvomMedicalTourismus.Bei40MilliardenBahtwäredieDSI,Steuerfahnungusw.sehrschnellimPKH,wenndiejahrelangkeineSteuernzahlenwürden.WirmüssenunshieraufkeinenfesteSteuerbetragfestlegen,aberbei40Milliarden,fliessenSteuerbeträgeim2-stelligenMilliarden-bereichindieStaatskasse.Isteinfachso–könntennurhoheVerlusteverhindern.Daswäreaberbei25%Zuwachsjährlichnichtmehrglaubwürdig.

    auchdahastdukeineAhnung.AufdieausgeschüttetenGewinnemussauchSteuergezahltwerden.AuchLohnsteuerfürdieÄrzte,Pflegepersonalusw.FürStrom,Kaufbeimed.Geräten,Gebäudeerstellungusw.überallfliesstdieSteuerindieStaatskasse.

    natürlichhatesdamitzutun.BeideswirdvonRegierungenverwaltet.PKHsmachendasnicht–diehabenkeinStaatsvermögenundkeinVolksvermögen,könnenalsoauchkeinesverschleudern.

    Fuer wie bloed haelst du die Leser hier!

    NEIN du hast die direkten Steuern der PrivatKHs noch NIE aufgezeigt und noch nie einen Link angegeben!
    Muessen die ueberhaupt Steuern bezahlen!?

    • STIN STIN sagt:

      Fuer wie bloed haelst du die Leser hier!

      nein, ich halte die Leser für nicht so blöd, auf deine Faklebilder reinzufallen. Keine Sorge….

      NEIN du hast die direkten Steuern der PrivatKHs noch NIE aufgezeigt und noch nie einen Link angegeben!

      weil ich keine Jahresbilanz in Händen habe und keinen Bock, die auf Thai im Netz zu suchen.
      Mir geht es nicht darum, ob die 20 Milliarden Baht Steuern zahlen, oder vll nur 18 Milliarden.
      Ich bin absolut überzeugt, das die bei Gewinnen von 140 Milliarden Baht, Milliarden in 2-stelliger Höhe an
      Steuern zahlen. Nimm diese 140 Milliarden Baht her und setze dann die 30 % Gewerbesteuer an. Schon hast du
      ungefähr die Steuer, die abgeführt werden muss.

      Aber kann man so sowieso nicht berechnen, weil dazu müsste man dann auch noch wissen, wieviel die
      Medical-Touristen noch zusätzlich als normale Touristen ausgeben. Also FLugkosten, Hotelkosten, Verpflegung,
      Touren usw.
      Es ist ein Milliarden-Geschäft für den Staat und natürlich auch für die PKHs – das ist so sicher wie der Regen in
      Ranong. Alleine das Bumgrungrad-Hospital hat über 1 Million Patienten aus aller Welt. Denkst du, die bringen keine
      Kohle nach TH.

      Aber wenn du meinst, das die vor der Insovlenz stehen, dann bitte um Link.

      Muessen die ueberhaupt Steuern bezahlen!?

      natürlich. Neue Investoren, die z.B. ein neues PKH eröffnen wollen, mind. 40 Millionen Baht investieren,
      bekommen tw. nach bestimmten Voraussetzungen, ich glaube 7 oder 8 Jahre eine Steuerfreiheit auf Gewinne.
      Aber nicht auf die anderen Steuern, wie Lohnsteuer, VAT usw. – die muss immer bezahlt werden.

      So etwas gibt es als Start-UP Förderung weltweit in fast jedem Land. DACH auch.
      Gäbe es keine PKHs in THailand, würden die Mehrheit der guten Ärzte im Ausland arbeiten, das Geld im Ausland
      ausgeben und nicht in TH. Der Staat verdient auf jeden Fall viel Geld mit den PKHs – mit den
      Staats-KHs macht er nur Milliarden Verluste. Wenn man das dann zusammen betrachtet, finanzieren die
      PKHs die Schulden der Staats-KHs.

  26. EMI sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jetzt sollen die PKHs fuer Arme die Behandlungen billiger anbieten.

    das können die gar nicht. Dann müssten sie das gesamte Konzept ändern. D.h. Anbauten mit Krankensälen, nicht Einzelzimmer
    usw.
    Wäre möglich – das einige PKhs dann eine 2. Schiene einrichten, für die Ärmeren.

    Richtig!
    Entweder ie staatliche Versorgung abschaffen oder beibehalten.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In D koennen sich 90% der Buerger kein PrivatKH leisten! und von den restlichen 10% die meistem Beamten und deren versicherten Angehoerigen auch nicht.

    nein, das ist auch wieder mal eine Lüge.
    13 Millionen Deutsche hatten 2000 eine Krankenzusatzversicherung, mit der sie sich ins PKH begeben können,
    oder auch Chefarzt-Behandlung, EZ usw. – verzichtet man auf diese Dinge, zahlen die PKV Tagegeld aus.

    DU weißt, das ist nicht vergleichbar, warum verbreitest du den Mist?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die staatlichen KHs bekommen wohl nicht mehr die Aerzte, die sie
    brauchen, auch weil die Personalmaerkte nicht mehr funktionieren.

    dabei wäre das so einfach zu lösen.

    So isses!
    Nebenbeschäftigungen wie in Rechtsstaaten verbieten, dann wären die Stellen für junge Ärzte frei!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS ist eine PropagandaLuege, das waere in D so!!

    die Kranken-Zusatzversicherungen haben sich bis 2000 auf 13 Millionen verdoppelt, boomt also.
    Dürften heute schon 20 Millionen eine haben.

    das ist doch in der Regel nur Zahnbehandlung und DU weißt das!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die PKHs bringen keine 500mioTB Steuern, werden aber ueberall mit Samthandschuhen angefasst.

    auch das wieder eine Lüge – einfach was zusammen phantasiert.

    DU bist bis heute immer noch die tatsächlichen Zahlen schuldig!
    In der Jahresrechnung könnte man das sehen, sowas gibt es aber wohl nicht!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Medical tourism helps to generate THB 40,000 million a year in treatment fees, which does not take into account income related business such as retail, tourism, hotels and restaurants.

    Das ist Stand 2016 – musst schon wieder 50% dazu rechnen – jährliche Steigerung um die 25%.
    Daraus kann man nun über den Daumen 30% Gewinn rechnen. Also rund 12 Milliarden Baht pro Steuerjahr.

    Dazu kommt noch, (siehe Bericht) – die Einnahmen aus den Nebengeschäften, wie Flug, Hotels – wenn man einen Urlaub
    anhängt usw.

    https://www.imtj.com/news/thailand-private-hospitals-increasingly-dependent-international-patients/

    Somit wäre deine Lüge widerlegt, mal sehen was du nun zusammenschwurbelst

    Nichts, absolut nichts davon widerlegt meine Aussage!
    Totschlagphrasen und sonstiger Müll.
    Für mich ist das dümmliche Lügerei.
    Die EINNAHMEN von 40.000 mio TB sagen NICHTS über die Steuern aus.
    Genau diesen Fake tischst du seit Jahren hier auf.
    Ich denke, die 500mio sind noch zu hoch.
    Die ausgeschütteten Gewinne betragen aber wohl ein Vielfaches!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch hier werden Milliarden an Volksvermoegen ins Ausland verfrachtet!

    PKHs verwalten kein Staatsvermögen. Die müssen alles selbst investieren.

    Dummbeutel!!
    Was hat Staatsvermögen mit Volksvermögen zu tun?
    5555555

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Jetzt sollen die PKHs fuer Arme die Behandlungen billiger anbieten.

      das können die gar nicht. Dann müssten sie das gesamte Konzept ändern. D.h. Anbauten mit Krankensälen, nicht Einzelzimmer
      usw.
      Wäre möglich – das einige PKhs dann eine 2. Schiene einrichten, für die Ärmeren.

      Richtig!
      Entweder ie staatliche Versorgung abschaffen oder beibehalten.

      wird nicht passieren – die werden ihre Drecks-KH weiterführen.

      STIN: In D koennen sich 90% der Buerger kein PrivatKH leisten! und von den restlichen 10% die meistem Beamten und deren versicherten Angehoerigen auch nicht.

      nein, das ist auch wieder mal eine Lüge.
      13 Millionen Deutsche hatten 2000 eine Krankenzusatzversicherung, mit der sie sich ins PKH begeben können,
      oder auch Chefarzt-Behandlung, EZ usw. – verzichtet man auf diese Dinge, zahlen die PKV Tagegeld aus.

      DU weißt, das ist nicht vergleichbar, warum verbreitest du den Mist?

      nicht als Vergleich – ist ein Nachweis das du wieder lügst. Du hast dich auf D bezeogen.
      War wieder eine Lüge. Wie immer….. . alles ohne Nachweise, stell ich dir dann rein, dann drehst du dich wieder.
      Macht dir das Spass – mir ist es egal. Hab Haut wie ein Kwai 🙂

      STIN: Die PKHs bringen keine 500mioTB Steuern, werden aber ueberall mit Samthandschuhen angefasst.

      auch das wieder eine Lüge – einfach was zusammen phantasiert.

      DU bist bis heute immer noch die tatsächlichen Zahlen schuldig!
      In der Jahresrechnung könnte man das sehen, sowas gibt es aber wohl nicht!?

      hab ich dir gerade aufgezeigt und nachgewiesen. Sag mal, überholt dich Alzheimer schon…..?
      Auch öffentliche Bilanz gibt es – einfach mal in Thai suchen lassen, von deiner Frau oder wen.

      Die EINNAHMEN von 40.000 mio TB sagen NICHTS über die Steuern aus.

      nein, nicht auf Satang genau. Aber es sind Milliarden. Wären Verluste da, oder keinerlei Steuern, würde
      der Staat das niemals fördern. Fakt ist, das die Kranken nicht geschwommen kommen. Die buchen Flüge nach Thailand.
      Dann nehmen die erstmal ein Hotel, relaxen noch etwas und begeben sich dann ins KH – danach noch ev. ein Urlaub angehängt.

      Das sind auch alles Einnahmen vom Medical Tourismus.
      Bei 40 Milliarden Baht wäre die DSI, Steuerfahnung usw. sehr schnell im PKH, wenn die jahrelang keine Steuern zahlen würden.
      Wir müssen uns hier auf keinen feste Steuerbetrag festlegen, aber bei 40 Milliarden, fliessen Steuerbeträge im 2-stelligen
      Milliarden-bereich in die Staatskasse. Ist einfach so – könnten nur hohe Verluste verhindern. Das wäre aber bei 25%
      Zuwachs jährlich nicht mehr glaubwürdig.

      Ich denke, die 500mio sind noch zu hoch.
      Die ausgeschütteten Gewinne betragen aber wohl ein Vielfaches!?

      auch da hast du keine Ahnung. Auf die ausgeschütteten Gewinne muss auch Steuer gezahlt werden.
      Auch Lohnsteuer für die Ärzte, Pflegepersonal usw.
      Für Strom, Kauf bei med. Geräten, Gebäudeerstellung usw. überall fliesst die Steuer in die Staatskasse.

      STIN: Auch hier werden Milliarden an Volksvermoegen ins Ausland verfrachtet!

      PKHs verwalten kein Staatsvermögen. Die müssen alles selbst investieren.

      Dummbeutel!!
      Was hat Staatsvermögen mit Volksvermögen zu tun?

      natürlich hat es damit zu tun. Beides wird von Regierungen verwaltet.
      PKHs machen das nicht – die haben kein Staatsvermögen und kein Volksvermögen, können also auch keines
      verschleudern.

  27. Emi sagt:

    Jetzt sollen die PKHs fuer Arme die Behandlungen billiger anbieten.

    Irgendwie scheint man jetzt aber den roten Faden zu verlieren.

    Die Maerkte funktionieren nicht mehr!
    Die staatlichen KHs bekommen wohl nicht mehr die Aerzte, die sie brauchen, auch weil die Personalmaerkte nicht mehr funktionieren.

    In D koennen sich > 90% der Buerger kein PrivatKH leisten! und von den restlichen 10% die meistem Beamten und deren versicherten Angehoerigen auch nicht.
    DAS ist eine PropagandaLuege, das waere in D so!!
    Die PKHs bringen keine 500mioTB Steuern, werden aber ueberall mit Samthandschuhen angefasst.
    Auch hier werden Milliarden an Volksvermoegen ins Ausland verfrachtet!

    • STIN STIN sagt:

      Jetzt sollen die PKHs fuer Arme die Behandlungen billiger anbieten.

      das können die gar nicht. Dann müssten sie das gesamte Konzept ändern. D.h. Anbauten mit Krankensälen, nicht Einzelzimmer
      usw.
      Wäre möglich – das einige PKhs dann eine 2. Schiene einrichten, für die Ärmeren. Macht ja ThaiAirways mit Nok Air auch,
      Lufthansa ebenfalls mit Eurowings.

      Nur wird man sie dazu nicht zwingen können, wie denn auch?

      Die staatlichen KHs bekommen wohl nicht mehr die Aerzte, die sie
      brauchen, auch weil die Personalmaerkte nicht mehr funktionieren.

      dabei wäre das so einfach zu lösen.

      1. Gehälter erhöhen
      2. Saubere Überprüfung bei Einstellung von Ärzten, ggf. wie die PKHs die Uni kontaktieren und Diplome abgleichen
      3. Modernisierung der Geräte – nicht das da noch EKGs aus dem letzten Jahrhundert verwendet werden.
      4. Modernisierung der Gebäude, Ratten, Kakerlaken, Katzen und Hunde haben nix im KH verloren.

      In D koennen sich > 90% der Buerger kein PrivatKH leisten! und von den restlichen 10% die meistem Beamten und deren versicherten Angehoerigen auch nicht.

      nein, das ist auch wieder mal eine Lüge.
      13 Millionen Deutsche hatten 2000 eine Krankenzusatzversicherung, mit der sie sich ins PKH begeben können,
      oder auch Chefarzt-Behandlung, EZ usw. – verzichtet man auf diese Dinge, zahlen die PKV Tagegeld aus.

      DAS ist eine PropagandaLuege, das waere in D so!!

      die Kranken-Zusatzversicherungen haben sich bis 2000 auf 13 Millionen verdoppelt, boomt also.
      Dürften heute schon 20 Millionen eine haben.

      Du bist 1990 mit seinen Kenntnissen stehengeblieben. Bitte auffrischen.

      Die PKHs bringen keine 500mioTB Steuern, werden aber ueberall mit Samthandschuhen angefasst.

      auch das wieder eine Lüge – einfach was zusammen phantasiert.

      Medical tourism helps to generate THB 40,000 million a year in treatment fees, which does not take into account income related business such as retail, tourism, hotels and restaurants.

      Das ist Stand 2016 – musst schon wieder 50% dazu rechnen – jährliche Steigerung um die 25%.
      Daraus kann man nun über den Daumen 30% Gewinn rechnen. Also rund 12 Milliarden Baht pro Steuerjahr.

      Dazu kommt noch, (siehe Bericht) – die Einnahmen aus den Nebengeschäften, wie Flug, Hotels – wenn man einen Urlaub
      anhängt usw.

      https://www.imtj.com/news/thailand-private-hospitals-increasingly-dependent-international-patients/

      Somit wäre deine Lüge widerlegt, mal sehen was du nun zusammenschwurbelst 🙂

      Auch hier werden Milliarden an Volksvermoegen ins Ausland verfrachtet!

      PKHs verwalten kein Staatsvermögen. Die müssen alles selbst investieren.
      Bekommen, wenn sie über BOI investieren, vll eine 7-8-jährige Steuer-Freiheit auf das Einkommen, aber mehr nicht.
      Andere Steuern müssen trotzdem gezahlt werden. Arbeitsplätze, Lohnsteuer, usw.

      Ob der Staat Volksvermögen ins Ausland verfrachtet -weil nur er könnte das – weiss ich aktuell nicht.
      Thaksin hat es getan, auf die Cayman Islands.

  28. emi_rambus sagt:

    Irgendwie bin ich nur von Blinden Farangs umgeben oder unsere Provinz ist tatsaechlich Modellprovinz!?

    Ansonsten sollte man sich das auf die Fahneschreiben:

    Bald weniger Nikotin in Zigaretten?
    https://www.tagesschau.de/ausland/nikotin-fda-zigarette-101.html

    Dadurch sterben weltweit fast 5mal soviel wie im Strassenverkehr.

    ICH war nikotinsuechtig und kann mitreden. Ich vermute auch, kaum ein Alkoholiker war nicht auch vorher Nikotinsuechtig!
    Diese Nikotinanreicherung, setze ich mit eine Vergewaltigung gleich! 👿

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

  29. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Ohne intakte Polizei geht natuerlich nichts! Ohne Fahrschulpflicht , schon!!!!!!
    Ich denke , das mit der Polizei kommt auch! War bei uns nach dem Krieg auch nicht, wie mit dem Lichtschalter umgelegt zu aendern!!

    Das mit dem Lichtschalter umlegen dauert jetzt 3 Jahre und es wurde garnix
    (in Worten: überhaupt nix) bei der Polizei besser, im Gegenteil.

    In D wurde nach dem Krieg die Polizei durch die Bestzungsmächte kontrolliert.
    Trotzdem kamen viele Nazi Polizisten durch (weil es keine lebenden Nicht Nazis gab)
    Selbst die Nazi Polizisten waren am Ende noch Polizisten.
    Hier sind die “Polizisten” zwar Nazis aber eben keine Polizisten. Besonders die Führung!

  30. emi_rambus sagt:

    berndgrimm,

    Ohne intakte Polizei geht natuerlich nichts! Ohne Fahrschulpflicht , schon!!!!!!
    Ich denke , das mit der Polizei kommt auch! War bei uns nach dem Krieg auch nicht, wie mit dem Lichtschalter umgelegt zu aendern!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: jetzt werden sich viele Leser fragen:

    wie kann es sein, das WHO und Thailand als Ziel die Halbierung der Verkehrstoten anstreben, wo
    lt. emi_rambus diese Halbierung schon 2016 eingetreten ist. 🙂

    Weil du wie so oft Aeppel mit Birnen +faulen Bananen + gruener Ananas vergleichst und das wie immer vorsaetzlich zur Verdummung der Leser!

    Knackpunkt im Moment, frueher hat die WHO auf die “reporteten” Zahlen (nur Thais verstorben bis zum Eintreffen der Rettung) einen Aufschlag fuer nicht gemeldete Auslaender und aber auch Thais, die bis zu 30Tagen nach dem Unfall verstorben sind.
    So wurde z.B. 2015 von TH rund 15.000VTs gemeldet.
    Darauf hat die WHO ca. 10.000 VTs draufgeschlagen, was die Gesamtsumme von 24.000VTs ergab.
    JETZT “reported” scheinbar diese ThaiRSC ALLE VTs und die Luegenpresse macht nicht darauf aufmerksam, im Gegenteil , sie reduzieren den WHO-Aufschlag nicht, sondern , erhoehen ihn noch mit wirren Begruendungen!!
    Zur Verwirrung werden auch “Berichte der WHO” fuer fruehere Jahre, benutzt, die sich aber auf 2013 und frueher beziehen!
    Es geht eigentlich recht offensichtlich nur darum um diese CHAOS-FahrschulPflicht einzufuehren, bei der die Luegenpresse verdienen kann.
    Warum die Regierung UND Verwaltung das nicht merkt, ist mir raetselhaft!!
    Scheinbar beschraenkt sich die “Arbeit” der Verwaltung, lediglich auf das Lesen im Internet und ansonsten auf Dienst nach Vorschrift!
    Der Gebrauch von SeMartPhones im Dienst/ Dienstgebaeuden muss ausgeschlossen werden!!! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe ja schon sehr oft erwähnt, das es keine Halbierung gab, sondern es gab 2016 etwas mehr VT als 2015.

    Liar siehe oben!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nun weiss ich auch, was Hauptthema bei den Verkehrs-Krisensitzungen im Juli sein wird.

    Ich gehe davon aus, man gibt die Weisung, die Leute sollen ihre Arbeit machen und nicht sich im Internet beeinflussen lassen!!
    Da soll nochmal einer sagen, diese Spammer koennten keine Ploitik machen. DESWEGEN werden sie ja bezahlt!

    • STIN STIN sagt:

      Ohne intakte Polizei geht natuerlich nichts! Ohne Fahrschulpflicht , schon!!!!!!

      beides wäre super und würde helfen.
      Richtig ist, das ohne intakte Polizei – die Fahrschulpflicht eine Generation brauchen wird, bis es wirkt.
      Mit funktionierender Polizei ginge es schneller. Aber egal – wichtig ist, das die Thais fahren lernen – sie können es nicht.
      Siehe Raser-Bericht – der um ein Haar fast den Motorradfahrer getötet hätte – weil er die Kurve mit 200 wieder nicht
      geschafft hat.

      Ich bin nun wirklich schon 1000+ Mal mit Thais mitgefahren, immer in Todesangst. Ich habe auch schon oft erwähnt, das
      die auf die Kurve zufahren, tw. mit mörderischer Geschwinddigkeit, sodass ich bisher immer schon weit vorher wusste – das schafft der nicht.
      Immer war es auch so – buddha sei dank – haben die Thais dann doch in letzter Sekunde das bemerkt und sind voll in die Bremsen gestiegen.
      Wären die nur einmal ausgefallen, wäre ich schon seit 25 Jahren tot.

      Ich denke , das mit der Polizei kommt auch! War bei uns nach dem Krieg auch nicht, wie mit dem Lichtschalter umgelegt zu aendern!!

      ja, alles soll kommen. Gute Polizei, korrekte Fahrschulausbildung und dann könnte es in 20 Jahren was werden.

      Knackpunkt im Moment, frueher hat die WHO auf die “reporteten” Zahlen (nur Thais verstorben bis zum Eintreffen der Rettung) einen Aufschlag fuer nicht gemeldete Auslaender und aber auch Thais, die bis zu 30Tagen nach dem Unfall verstorben sind.

      absolute Lüge oder Link! Halt die Leser nicht für dumm.
      Oder zeig Fakten.

      So wurde z.B. 2015 von TH rund 15.000VTs gemeldet.
      Darauf hat die WHO ca. 10.000 VTs draufgeschlagen, was die Gesamtsumme von 24.000VTs ergab.

      es wurden nur Tote vom Unfallort gemeldet, das wird heute noch so gemacht.
      Die WHO hat eben eigene Quellen, woraus sie dann ihre Zahlen errechnet.

      Nur mal als Beispiel:

      Regierung errechnet 2016 8500 VT
      Datencenter um die 10.000
      WHO dann letztendlich alles zusammen 24.320.

      Die letzten beiden Quellen haben recht. Regierung schönt die Zahlen nach unten. Ist auch nachvollziehbar, sind ja nicht unabhängig und wollen
      Druck abwenden.

      JETZT “reported” scheinbar diese ThaiRSC ALLE VTs und die Luegenpresse macht nicht darauf aufmerksam, im Gegenteil , sie reduzieren den WHO-Aufschlag nicht, sondern , erhoehen ihn noch mit wirren Begruendungen!!

      warum sollte die Presse – auch der Guardian, Reuters, BBC – usw. – die sicher nicht zur Lügenpresse wie der Wochenblitz gehören, die WHO-Zahlen
      reduzieren. Die ermitteln 24.320 VT für 2016 und das ist es.
      Du schüttelst solange deinen Kopf, bis ein Haar in die Suppe fällt, das du dann versuchst rauszufischen. Du wirst sowieso niemals
      die Unterlagen der WHO erhalten, also glaub du dem Wochenblitz, die anderen der WHO, UN, Save the Children usw.

      Es geht eigentlich recht offensichtlich nur darum um diese CHAOS-FahrschulPflicht einzufuehren, bei der die Luegenpresse verdienen kann.

      es gibt keine Fahrschulpflicht, daher kann es auch noch kein Chaos geben.

      Warum die Regierung UND Verwaltung das nicht merkt, ist mir raetselhaft!!

      die merken nur das die VT jährlich steigen, die WHO ungeduldig wird und die UN mit ihrem Projekt in TH nicht erfolgreich ist.
      Weil es keine Polizei gibt, die korrekt arbeitet. Also macht nun die WHO mit TH alleine ein Projekt.
      Liviu unterstützt sie dabei. Mal sehen, ob die Thais das nun auf die Reihe bekommen.

      Scheinbar beschraenkt sich die “Arbeit” der Verwaltung, lediglich auf das Lesen im Internet und ansonsten auf Dienst nach Vorschrift!

      wenn sie nur Dienst nach Vorschrift machen würden, wäre es schon toll. Tun sie auch nicht.

      Der Gebrauch von SeMartPhones im Dienst/ Dienstgebaeuden muss ausgeschlossen werden!!!

      hat dir das Kim Ong-un mitgeteilt. Dort ist es wohl verboten.

      Ich gehe davon aus, man gibt die Weisung, die Leute sollen ihre Arbeit machen und nicht sich im Internet beeinflussen lassen!!

      nein, im Gegenteil – es sind u.a. auch Internet-Aktionen geplant, aber das wird nicht das Thema bei den Sitzungen sein.
      Im Internet wird man Jugendliche aufklären, über die Gefahren beim Fahren usw. – weil dort erreicht man die Jguendlichen am
      ehesten. Am besten man bezieht Facebook mit ein.
      Bei jedem Chat-Beginn kommt ein Pop-Up und zeigt Unfälle mit Kindern. Das könnte absschrecken und es würden Millionen von Jugendlichen damit
      erreicht. Ohne Internet geht heute nix mehr.

      Da soll nochmal einer sagen, diese Spammer koennten keine Ploitik machen. DESWEGEN werden sie ja bezahlt!

      Politik weniger, eher ein Produkt pushen.

  31. berndgrimm sagt:

    Man muss der WHO hoch anrechnen dass sie es geschafft hat
    ansteckende Krankheiten und Kinderkrankheiten fast vollkommen
    auszurotten trotz der vielen Touristen und Flüchtlinge!
    Als ich in den 70er Jahren regelmässig nach Afrika musste war
    mein Impfpass manchmal dicker als mein Reisepass.
    Heute kann man in die meisten Länder ohne jegliche Impfung!
    Es ist der WHO auch hoch anzurechnen dass sie sich um
    die Verkehrsunfalltoten kümmert weil es heutzutage eine der
    häufigsten Todesursachen ist.
    Die Verkehrstoten sind aber kein medizinisches Problem.
    Die Leute sterben nicht an Unterversorgung sondern
    mangels Disziplin und Kontrolle.
    Da kann die WHO garnix machen sondern nur die Regierung
    und die macht nix, ausser viel Show.
    Die WHO hat keine Druckmittel wie z.B. die ICAO bei der Fliegerei.

    Die Regierung macht garnix um die jetzige Situation zu ändern.
    Die angeblichen Kontrollen sind nur PR Stunts und die
    angeblichen schärferen Führerscheinprüfungen nur ein
    ungedeckter Scheck auf die Zukunft.

    Das Verkehrsverhalten lernt man nicht in der Fahrschule
    sondern auf der Strasse.
    Und da sieht es hier zappenduster aus.
    Man muss die “Polizei” hier zu wirklicher Polizeiarbeit zwingen
    und nicht nur Kleingeld kassieren lassen.
    Natürlich lassen sich Thai nur sehr schwer disziplinieren
    aber wenn man ihnen keinen leichten Ausweg lässt
    und wirklich bestraft und sie die Strafe nicht outsourcen können
    dann geht es schon.
    Wenn weiterhin auf den Strassen Anarchie herrscht wirds nix.
    Vernunft und Einsicht bei Auto-/Motorradfahrern gibt es leider
    nirgendwo genug auf der Welt.
    Und in Thailand schon garkeine.

  32. STIN STIN sagt:

    jetzt werden sich viele Leser fragen:

    wie kann es sein, das WHO und Thailand als Ziel die Halbierung der Verkehrstoten anstreben, wo
    lt. emi_rambus diese Halbierung schon 2016 eingetreten ist. 🙂

    Ich habe ja schon sehr oft erwähnt, das es keine Halbierung gab, sondern es gab 2016 etwas mehr VT als 2015. 2017 vermutlich noch mehr.
    Ob die WHO zusammen mit der Regierung bis 2021 eine Halbierung schafft bezweifle ich.

    Nun weiss ich auch, was Hauptthema bei den Verkehrs-Krisensitzungen im Juli sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)