Flüchtiger Australier in Pattaya vermutet

Before 2 Wochen gelang einem 33-jährigen Australier zusammen mit drei anderen ausländischen Häftlingen die Flucht aus der Kerobokan Haftanstalt auf Bali. Am Freitag berichtete die australische Zeitung “The Courier Mail”, erste Untersuchungen der Behörden würden darauf hinweisen, dass der als gewalttätig geltende Shaun Davidson in das berüchtigte Seebad Pattaya an der thailändischen Ostküste geflohen sei.

Angeblich soll Davidson über beste Kontakte zu der Outlaw Motorrad Gang “Mongols” verfügen, die so wie ihre Kollegen von den “Hells Angels” und den “Bandidos” eigene Clubs und zahlreiche Mitglieder in Pattaya haben.

Neben Davidson war dem Inder Sayed Mohammed Said, dem Bulgaren Dimitar Nikolov und dem Malaysier Tee King Kok die Flucht gelungen. Während der Inder und der Bulgare schon wenige Tage nach der Flucht in einem Luxus-Ressort in Ost-Timor verhaftet wurden, blieben der Australier und der Malaysier bisher unentdeckt.

Offensichtlich scheint Davidson seine Flucht als grosses spassiges Abenteuer zu betrachten, denn vom ersten Tag seines Verschwindens an, war er fast jeden Tag auf seiner Facebook-Seite präsent, um falsche Fährten fuer die Ermittler zu legen und ihnen z. B. viele Grüße aus Amsterdam, Kopenhagen oder Dubai zu schicken.

Die australische Zeitung behauptet jedoch, dass sich australische und balinesische Behörden bei ihren Ermittlungen bereits auf die Outlaw-Bikerszene in Pattaya konzentrieren würden. “The Courier Mail” beschreibt Pattaya in ihrem Bericht als die unter flüchtigen Kriminellen beliebteste Stadt der Welt.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com