Pattaya: Ausländer-Gruppe verärgern Anwohner

Gestern morgens gingen auf der Polizeistation Pattaya gleich mehrere Beschwerden über eine Gruppe junger ausländischer Männer aus dem Nahen Osten ein: Anwohner und Passanten beklagten, dass die Männer gegen etwa 04:00 Uhr mit ihren Motorrädern eine Kreuzung nahe der Soi VC in Süd-Pattaya blockiert hätten und es dort kein Durchkommen mehr gäbe.

Anwohner berichteten, dass der Lärm unerträglich sei und man nicht schlafen könne. “Sie lachen und schreien herum und lassen dabei ihre Motoren aufheulen, ohne Rücksicht darauf zu nehmen, dass es auch Leute gibt, die ihre Nachtruhe brauchen, weil sie am Morgen zur Arbeit gehen müssen“, sagte ein verärgerter Anwohner in seiner Beschwerde.

Eine Frau, die es gewagt hatte von der Ausländer-Gang auf der Kreuzung zwei Fotos mit ihrem Handy zu machen, berichtete auf ihrer Facebook Seite, dass sie danach fluchtartig die Kreuzung verlassen musste, weil ihr von den unverschämten jungen Nahost-Männern Prügel angedroht worden sei.

Pattaya: Ausländer-Gruppe verärgern Anwohner

Alle Beschwerdesteller baten die Polizei inständig etwas gegen die Provokationen der jungen Ausländer zu unternehmen. Ob dies geschehen wird ist jedoch fraglich. Nächtliche bandenmäßige Versammlungen junger Nahost-Männer sind in Süd-Pattaya nicht neu und haben auch in der Vergangenheit immer wieder zu Beschwerden geführt.

Pattaya: Ausländer-Gruppe verärgern Anwohner  Pattaya: Ausländer-Gruppe verärgern Anwohner

In den vergangenen Jahren wurden mehrfach größere Gruppen junger Männer aus Kuwait aufgegriffen … und schon Stunden später gegen ein für sie lächerlich geringes Bußgeld wieder auf freien Fuß gesetzt.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

44 Kommentare zu Pattaya: Ausländer-Gruppe verärgern Anwohner

  1. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Mit 500 Baht kann man diese potentiellen IS-Kämpfer kaum beeindrucken.

    GeruechteVerbreiter!

    ne, sehen recht gut trainiert aus. Ich schrieb ja auch „potentielle IS-Kämpfer“ – nicht mehr und nicht weniger.
    Berichte weltweit sehen eine Ausbreitung des IS in SEA und da gehört nun mal Thailand auch dazu.

    Ich bleibe bei meiner Aussage!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: STIN: Mit 500 Baht kann man diese potentiellen IS-Kämpfer kaum beeindrucken.

      GeruechteVerbreiter!

      ne, sehen recht gut trainiert aus. Ich schrieb ja auch „potentielle IS-Kämpfer“ – nicht mehr und nicht weniger.
      Berichte weltweit sehen eine Ausbreitung des IS in SEA und da gehört nun mal Thailand auch dazu.

      Ich bleibe bei meiner Aussage!!

      das verbietet ja keiner, sie muss ja nicht stimmen. Hauptsache du glaubst daran.
      Ich halte mich hier mehr an die internationalen Medien – nein, nicht Lügenpresse, wie SUN, BILD, BLICK usw.

        (Zitat)  (Antwort)

  2. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mit 500 Baht kann man diese potentiellen IS-Kämpfer kaum beeindrucken.

    GeruechteVerbreiter!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Mit 500 Baht kann man diese potentiellen IS-Kämpfer kaum beeindrucken.

      GeruechteVerbreiter!

      ne, sehen recht gut trainiert aus. Ich schrieb ja auch „potentielle IS-Kämpfer“ – nicht mehr und nicht weniger.
      Berichte weltweit sehen eine Ausbreitung des IS in SEA und da gehört nun mal Thailand auch dazu.

        (Zitat)  (Antwort)

  3. emi_rambus sagt:

    Polizei stoppt arabische Motorradgang
    http://der-farang.com/de/pages/polizei-stoppt-arabische-motorradgang

    Bussgeld und Verwarnung!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Polizei stoppt arabische Motorradgang
      http://der-farang.com/de/pages/polizei-stoppt-arabische-motorradgang

      Bussgeld und Verwarnung!

      besser Festnahme und Abschiebung. Ohne Reisepass, haben sie dann auch kein Visa vorzeigen können.
      Also müsste erst das kontrolliert werden und danach Abschiebung, wenn kein Visa vorhanden ist, oder
      3 Monate Haft, danach noch Bussgeld und fertig. Nur so geht es.
      Mit 500 Baht kann man diese potentiellen IS-Kämpfer kaum beeindrucken. Kommen die frisch aus Syrien oder
      Irak?

        (Zitat)  (Antwort)

  4. Sozial-Jango sagt:

    emi_rambus: Mit dem Begriff „Todesinsel“ haben Buergermeister und Gouverneur Probleme. Mit dem Begriff ‚Ko Tao Mafia‘ scheinbar nicht!

    Mr. Emi,

    Sie haben vielleicht gelesen, dass ich mich mit Mr. STIN über das Thema „Lügen in Thailand“ ausgetauscht habe.

    Auch Ihre Zeilen greifen dieses Verhalten auf,….und ich sage dazu:

    So ein beschriebenes Verhalten, wie das jetzige auf Koh Tao,..

    …ist TH-Kultur und TH- Mentalität in Reingehalt!

    So ticken die, so denken die, so handeln die….WIRKLICH!

      (Zitat)  (Antwort)

  5. emi_rambus sagt:

    Anhang

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nein, ChiangMai ist die Provinz mit den meisten toten urlaubern! DAS kann man sogar lesen!!
    http://der-farang.com/de/pages/im-vorjahr-starben-228-auslaender-waehrend-ihres-thailand-urlaubs

    hab gesucht, gibt keine Original-Quelle. Scheint also ein Irrtum zu sein, weil
    41% ertrinken im Meer. Das nun Chiang Mai ein Meer hätte, würde mich schon wundern. Hab 32 Jahre noch keines
    entdeckt. Muss ich mal suchen, wenn ich zurückkomme – wäre ja nicht schlecht.

    DAS war einmal!!! ChiangMai zieht an allen Vorbei!
    Der eigentlich Hammer ist ja, im Mittel sind 41% Ertrunkene, die in ChiangMai von den anderen Rubriken aufgesogen werden. Vermutlich „gesundheitliche Probleme“ durch die schlechte Luft (gestern PM2,5 bei 115). Oder die werden von Bettwanzen aufgefressen, seit dem das Spray nicht mehr eingesetzt werden darf.

      (Zitat)  (Antwort)

  6. emi_rambus sagt:

    Sozial-Jango: Neues aus dem Tip zu diesem Thema:

    „Der Tod eines Touristen ist eine Tragödie. Der Tod von 10 Touristen ist eine Statistik“ – Ko Tao Mafia

    Mit dem Begriff „Todesinsel“ haben Buergermeister und Gouverneur Probleme. Mit dem Begriff ‚Ko Tao Mafia‘ scheinbar nicht!
    Fehlt jetzt nur noch, es wird vertont , nach der Vorlage’Ten Little Indians‘!
    https://en.wikipedia.org/wiki/Ten_Little_Indians#Criticism
    https://de.wikipedia.org/wiki/Zehn_kleine_Negerlein

      (Zitat)  (Antwort)

  7. berndgrimm sagt:

    STIN: Aber was kann ein Rentner-Expat – der seine 1200 EUR in TH
    ausgibt, schon verlieren.

    Wer seine Rente gern am Roulette Tisch oder im Puff ausgibt ist hier
    in der Tat goldrichtig.
    Wer sich um nix kuemmert und auch garnicht mitkriegt was um ihn herum
    geschieht sicherlich auch.
    Aber angeblich will man hier ja auch hoeherwertige Pensionaere.
    Die wollen fuer ihr Geld aber auch einen entsprechenden Gegenwert
    den man hier einfach nicht mehr bekommt und eine Umwelt
    die nicht total zerstoert wird.
    Auch dies findet man heute hier nicht mehr.
    Fehlende Ordnung und Sicherheit sind auch kein Anreiz
    fuer Leute mit Niveau hierhin zu kommen.
    Deshalb kommen diese Leute nicht mehr hierhin.
    Ich habe viele Freunde aus Skandinavien und DACH
    die frueher regelmaessig nach Thailand kamen
    und heute nicht mehr kommen weil sie Alle genug
    von dem Theater hier haben und lieber
    nach Mauritius,Seychellen,Malediven oder in
    die Karibik fliegen weil dort eben kein solches
    Chaos und Anarchie herrscht.
    Den von den Behoerden gesteuerten Farang Hass
    nicht zu vergessen.
    Daran aendern auch STINs Schoenrederei
    und die Horrorstories aus dem Ausland
    und DACH nix.
    Die Leute haben lange mit den Fuessen abgestimmt.
    Die angeblichen Rekordzahlen von Touristen
    die nach Thailand kommen sind nicht
    diejenigen die man hier haben will.
    Und Leute, die die Verhaeltnisse hier kennen
    und kritisieren will man natuerlich auch nicht.

      berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Aber was kann ein Rentner-Expat – der seine 1200 EUR in TH
      ausgibt, schon verlieren.

      Wer seine Rente gern am Roulette Tisch oder im Puff ausgibt ist hier
      in der Tat goldrichtig.
      Wer sich um nix kuemmert und auch garnicht mitkriegt was um ihn herum
      geschieht sicherlich auch.

      genau – und das ist schon mal die Mehrheit der Rentner-Expats. Frag ich einen, ob er vom
      Koh Tao Mordfall (Hannah/David) gelesen hat – ne, meinen viele, keine Ahnung.
      Aber die Bildzeitung im Internet, die lesen sie. Schimpfen dann wie die Rohrspatzen auf
      Merkel, aber keine Ahnung – was in TH passiert. Viele kennen weder Wochenblitz noch TIP.
      Farang kennen noch mehrere. Aber lesen meist ihre Medien von zuhause.
      Die interessieren mich in TH nur am Rande. Soviel, das man halt einigermassen informiert bleibt.

      Aber angeblich will man hier ja auch hoeherwertige Pensionaere.
      Die wollen fuer ihr Geld aber auch einen entsprechenden Gegenwert
      den man hier einfach nicht mehr bekommt und eine Umwelt
      die nicht total zerstoert wird.

      naja, die Elitecard ist wohl seit 2016 das erstemal in der Gewinnzone, also besteht schon Nachfrage.

      Fehlende Ordnung und Sicherheit sind auch kein Anreiz
      fuer Leute mit Niveau hierhin zu kommen.

      Leute mit Niveau buchen z.B. das Four Season in Koh Samui und werden dort sehr gut betreut. Herrlich, gereinigter und
      gekehrter Strand und auch sonst ist alles dort perfekt. Ausflüge machen die dann mit Tour-Guides begleited. Abends trinkt man
      an der Beach-Poolbar. Das ziehen die 2 oder 3 Wochen durch und das wars.

      Was denkst du, wie die Urlauber auf Mauritius urlauben, oder auf den Malediven. Da kann ich dir gerne die
      Dreck-Strände der Einheimischen zeigen, voll verdreckt und auf nur das Ressort hat sauberen Strand, weil der jeden Tag morgens von
      einem Trupp billiger Hilfskräfte gereinigt wird. Chaweng Beach auf Koh Samui das gleiche.

      Alle genug
      von dem Theater hier haben und lieber
      nach Mauritius,Seychellen,Malediven oder in
      die Karibik fliegen weil dort eben kein solches
      Chaos und Anarchie herrscht.

      Mauritius ist am Ende – seit Eurowings für 170 EUR von Köln dorthin fliegt. Seit es um 20 USD Hotels am Strand gibt.
      Die Masse rollt an und dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis Mafia und Gangster dort aufschlagen.
      Vorige Woche war ein Bericht in den Medien, wie der Massentourismus nun die Insel überrollt.
      Malediven verdreckt auch immens schnell – Türkei gibt es ab und zu Bombenstimmung, ist also auch nicht jedermanns Sache.
      Bietet man hier für 250 EUR die Woche an – bucht kaum einer.

      Gar so viel Auswahl nach Fernost gibt es nicht. Vietnam kommt langsam, aber die blockieren sich mit dem Vorher-Visa selbst.
      Mögen nicht alle.

      Den von den Behoerden gesteuerten Farang Hass
      nicht zu vergessen.
      Daran aendern auch STINs Schoenrederei
      und die Horrorstories aus dem Ausland
      und DACH nix.

      naja, wie schon erwähnt – Fakt ist nun mal und das bestätigt auch die IATA – die Flughäfen platzen aus allen Nähten.
      D.J. werden über 35 Millionen Besucher erwartet – man peilt schon 50 Millionen an. Ich finde, viel zu viel für Thailand.

      Die angeblichen Rekordzahlen von Touristen
      die nach Thailand kommen sind nicht
      diejenigen die man hier haben will.
      Und Leute, die die Verhaeltnisse hier kennen
      und kritisieren will man natuerlich auch nicht.

      wenn man sie nicht haben will, dann soll man es so verschärfen, das die nicht kommen. Problem gelöst.
      Alle Preise einfahc erhöhen, auch die Visa-Preise und nicht Gratis-Visa verteilen, wie soeben.

        (Zitat)  (Antwort)

  8. Sozial-Jango sagt:

    STIN: Ich bin aber überzeugt, das jeder Unfall, jeder Selbstmord auf Koh Tao in Zukunft ein Mord sein wird, zumindest lt. de Sozialmedien.
    Umso mehr wird die Polizei versuchen, jeden Todesfall auf Koh Tao zu verschleiern, weil sie schon wissen was passiert.
    Bevor sie beginnen zu ermitteln, haben die Sozialmedien den Fall schon als Mord eingestuft – tw. von 10.000km Entfernung.

    Mr. STIN,

    da haben Sie sicher nicht Unrecht,…

    …aber natürlich hat dieses Verhalten einen schwerwiegenden Hintergrund:

    Bereits der erste tote Ausländer auf Koh Tao, der sonderbar verstarb, wurde von den Behörden absichtlich verschleiert, verschwiegen, unter dem Teppich gekehrt usw.!

    Dafür sind allein die Behörden verantwortlich!!!

    Wäre ich der Dorf-Baron auf Koh Tao, hätte es niemals so etwas gegeben,….

    …sondern ich hätte sofort forensische Experten aus dem jeweiligen Land des Verstorbenen einfliegen lassen, um jegliche Spekulationen zu verhindern!

    Aber ich höre plötzlich eine Stimme, die zu mir spricht:

    „Sozial-Jango,…Du Döspaddel,…hättest Du auch dann die forensischen Experten einfliegen lassen, wenn Dir die vielen Todesfälle selber mehr als fragwürdig vorgekommen wären?“

    Ähhh,..natürlich nicht!

    „Siehst Du nun,..Du Idiot,…genau deswegen hat auch der echte Insel-Baron nixxx unternommen!“

      Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  9. Sozial-Jango sagt:

    Anhang

    Neues aus dem Tip zu diesem Thema:

    „Der Tod eines Touristen ist eine Tragödie. Der Tod von 10 Touristen ist eine Statistik“ – Ko Tao Mafia

    http://thailandtip.info/2017/07/06/bewohner-auf-ko-tao-wehren-sich-gegen-den-begriff-todesinsel/

      (Zitat)  (Antwort)

  10. Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: d.h. sie kollabieren dann bei jeder Leiche die angeschwemmt kommt. Das sehe ich u.v.a. dann wohl anders.

    Mr. STIN,

    mit Verlaub, aber ich kollabiere nicht!

    Ich sehe jedoch sehr viele Ungereimtheiten, wenn 7 junge Frauen in 2,5 Jahren plötzlich auf geheimnisvoller Art auf einer Mini-Insel sterben!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Interessiert uns nicht.
    Fertig!

    Ihr Desinteresse akzeptiere ich ohne Vorbehalt!

    Kein Mensch kann von einem anderen Menschen fordern oder verlangen, dass er sich für Dinge zu interessieren hat, die ihn absolut nicht interessieren!

    Ich käme nie auf die Idee Kommentare über eine Sache oder über Thema zu schreiben, dass mich absolut nicht interessiert!

    Aber,…hopla,..hier fällt mir etwas auf:

    Wenn Sie das überhaupt nicht interessiert, warum schreiben Sie denn dann zu diesem Thema endlos Kommentare???

    Ist das nicht ein krasser Widerspruch ihrer vorherigen Beteuerungen???

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: d.h. sie kollabieren dann bei jeder Leiche die angeschwemmt kommt. Das sehe ich u.v.a. dann wohl anders.

      Mr. STIN,

      mit Verlaub, aber ich kollabiere nicht!

      Ich sehe jedoch sehr viele Ungereimtheiten, wenn 7 junge Frauen in 2,5 Jahren plötzlich auf geheimnisvoller Art auf einer Mini-Insel sterben!

      naja, so geheimnisvoll ist es ja nicht bei allen. Hannah wurde vergewaltigt und ermordet, David kam ihr vermutlich zu Hilfe und musste auch
      dran glauben. Also eigentlich ein normaler Mord an 2 Touristen.
      Bei Luke Miller waren wohl Drogen im Spiel und da macht man schon mal einen Blödsinn und überschätzt sich. Halte ich für durchaus
      möglich. Bei den anderen weiss ich es nicht so genau, hab die Fälle nicht wirklich verfolgt.

      Ich bin aber überzeugt, das jeder Unfall, jeder Selbstmord auf Koh Tao in Zukunft ein Mord sein wird, zumindest lt. de Sozialmedien.
      Umso mehr wird die Polizei versuchen, jeden Todesfall auf Koh Tao zu verschleiern, weil sie schon wissen was passiert.
      Bevor sie beginnen zu ermitteln, haben die Sozialmedien den Fall schon als Mord eingestuft – tw. von 10.000km Entfernung.

      Ich käme nie auf die Idee Kommentare über eine Sache oder über Thema zu schreiben, dass mich absolut nicht interessiert!

      doch, man muss ja ein wenig gegensteuern, sonst ufert das aus. Aus Slebstmorden, Unfällen werden gleich Morde usw. – noch bevor der
      Leichnam kalt ist. Soll nicht sein.

      Ist das nicht ein krasser Widerspruch ihrer vorherigen Beteuerungen???

      nein, ich lese durch das Einstellen der Berichte halt viel. Sollte ich das mal nicht mehr machen, werde ich sicher keine Berichte mehr
      über solche Fälle lesen. Aber bis dahin wird es schon Äusserungen von mir geben. Sozusagen als Korrektiv :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  11. Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber es stört mit Sicherheit keinen Expat, der seine
    Rente in TH geniesst und das meist am Steintisch. Expats, die Geschäfte in TH betreiben, das ist wieder was anderes,
    weil die durch Willkür viel Geld verlieren können. Aber was kann ein Rentner-Expat – der seine 1200 EUR in TH
    ausgibt, schon verlieren. Er kümmert sich nicht um Politik, nicht um die MOnarchie, handelt nicht mit Drogen, geht nicht
    nachts um 2 Uhr usw. in die Walking-Street, sondern trinkt sein Bierchen in seiner Stammkneipe in der Nähe seines Wohnortes usw.

    Mr. STIN,

    da haben Sie absolut recht,…

    …aber von diesen Residenzlern, die sich, abgesehen von Bier und Weibern, für rein gar nichts interessieren und am allerwenigsten für die „Ausländischen Ungereimtheiten“ im Lande,…

    ….will ich überhaupt nicht deren Meinung hören, wenn wieder eine ausländische Leiche angeschwemmt oder wieder ein Leichnam am Baum verrottet aufgefunden wurde!

    Dass diese Residenzler sich nicht für „solche Dinge“ interessieren, respektiere ich,…aber ich respektiere nicht, dass genau DANN diese „Nixxx-Wisser und nicht Wissen-Wollen-Jangos“ kackfrech behaupten,…

    …“Neee,..neee,…diese Ausländer haben sich alle selber umgebracht!“

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      ….will ich überhaupt nicht deren Meinung hören, wenn wieder eine ausländische Leiche angeschwemmt oder wieder ein Leichnam am Baum verrottet aufgefunden wurde!

      d.h. sie kollabieren dann bei jeder Leiche die angeschwemmt kommt. Das sehe ich u.v.a. dann wohl anders. Interessiert uns nicht.
      Fertig!
      Viele Touristen gehen schwimmen, obwohl die rote Fahne weht, die werden reingezogen und dann irgendwann wieder ausgespuckt. Die müssen halt
      selbst aufpassen. Ist nicht meine Art, nach jedem Unfall-Toten gleich Mord anzunehmen.

      Dass diese Residenzler sich nicht für “solche Dinge” interessieren, respektiere ich,…aber ich respektiere nicht, dass genau DANN diese “Nixxx-Wisser und nicht Wissen-Wollen-Jangos” kackfrech behaupten,…

      …”Neee,..neee,…diese Ausländer haben sich alle selber umgebracht!”

      ich glaube, die sagen nicht mal das, einfach weil es sie nicht interessiert.
      Ich reagiere auf solche Berichte erstmal neutral – auch jetzt bei der Belgieren, obwohl ich hier eher einen Mord erkenne, aber egal:
      erstmal ist nix bewiesen – egal ob durch Unfähigkeit der Polizei oder sonst was.
      Es stehen Flucht/Verfolgung, falsche Namensangabe, Panik, Buchung nach Belgien – den anderen Fakten gegenüber, wie vorherige Suizid-Versuche, verwirrt auf den
      Gleisen, Einlieferung in Psychiatrie usw.
      Für beides gibt es wohl Zeugen, das verwirrt natürlich noch mehr. Daher bleib ich erstmal neutral. Für mich ist es also momentan weder Mord, aber auch nicht
      wirklich Selbstmord. Alles zu mysteriös.

      Was die Todesfälle von Ausländern betrifft: ja, die bringen sich in der Tat zu Dutzenden in TH um.
      Tw. sogar mit Abschiedsbrief.

        (Zitat)  (Antwort)

  12. berndgrimm sagt:

    STIN: Was ist denn bitteschoen fuer einen anstaendigen Farang im heutigen
    Thai Unrechtsstaat positiv?

    Sonne
    Essen
    Menschen
    Natur
    Strände
    Tempel
    Preise
    Kultur (wenn jemand asiat.Kultur liebt)

    für Singles:

    Frauen
    Bars

    so ungefähr….

    Für die alten Singles natürlich ein Paradies. Wo bekommt den ein alter Knacker jenseits der 70 noch eine
    junge, hübsche Frau mit 1000 EUR Rente? In DACH sicher nicht und in Luxemburg sicher auch nicht.
    Ganzen Tag am Steintisch, oder am Strand – nicht in einer kleinen Bude die einem Wohnklo ähnelt.

    Ich versteh diese Rentner – die tw. sogar Putzfrau beschäfigt haben. Könnten sie sich in DACH niemals leisten.
    Auch keinen Gärtner, der ihnen den Rasen mäht, die Hecken schneidet usw.
    In TH alles möglich. Also positiv….

    Diese Sachen gab es vor 30 Jahren auch schon und noch viel mehr!
    Ich schrieb vom Thai Unrechtsstaat den es damals fuer Farang
    eben nicht gab und heute eben schon!
    Was nuetzen mir all diese Qualitaeten wenn ich hier dieses
    ganz umsonst dazu bekomme:
    (Umsonst stimmt nicht denn ich muss dafuer ja auch noch bezahlen)

    berndgrimm: Aber in diesem Paradies muss man mit
    Behoerdenwillkuer,
    absoluter Schutzlosigkeit,
    staatlich lizensierten Betrug
    staendige Abzocke fuer alle Farang typischen Produkte
    Erpressung
    persoenliche oder familiaere Bedrohung
    rechnen , wenn man nicht klaglos zahlt und die Schnauze haelt.

    Die absolute Nutzlosigkeit der meisten westlichen Botschaften
    habe ich ganz vergessen!

    Natuerlich ist Thailand auch heute noch das Prospekt Paradies
    wenn man sich um garnix selbst kuemmert,
    moeglichst kein Wort Thai versteht (viele die hier leben koennen
    noch nicht mal Englisch)
    und moeglichst Augen,Nase und Ohren zuhaelt.
    Ach ja, Ethik und Moral, falls vorhanden,
    sollte man auch lieber in DACH zuruecklassen.
    Die stoeren hier nur.

      berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Diese Sachen gab es vor 30 Jahren auch schon und noch viel mehr!
      Ich schrieb vom Thai Unrechtsstaat den es damals fuer Farang
      eben nicht gab und heute eben schon!

      ok, dich stört das alles, was momentan abläuft. Aber es stört mit Sicherheit keinen Expat, der seine
      Rente in TH geniesst und das meist am Steintisch. Expats, die Geschäfte in TH betreiben, das ist wieder was anderes,
      weil die durch Willkür viel Geld verlieren können. Aber was kann ein Rentner-Expat – der seine 1200 EUR in TH
      ausgibt, schon verlieren. Er kümmert sich nicht um Politik, nicht um die MOnarchie, handelt nicht mit Drogen, geht nicht
      nachts um 2 Uhr usw. in die Walking-Street, sondern trinkt sein Bierchen in seiner Stammkneipe in der Nähe seines Wohnortes usw.

      Denen ist es egal, ob TH ein Unrechtsstaat ist oder nicht. Solange sie selbst in Ruhe gelassen werden.
      Ich höre von unseren Kunden nie irgendwelche kritiken an Thailand.
      Ok, wegen dem Jahresvisum schon ab und zu – die wollen das länger bis hin zu „unbefristet“ haben, aber ansonsten keine Klagen
      über Thailand. Die interessiert Politik aber nur dann, wenn durch Demos die Strassen verstopft sind, ansonsten bekommen die das
      gar nicht mit.
      Nicht jeder ist so aktiv und läuft bei Demos mit, wie du.

        (Zitat)  (Antwort)

  13. Sozial-Jango sagt:

    berndgrimm: Was ist denn bitteschoen fuer einen anstaendigen Farang im heutigen
    Thai Unrechtsstaat positiv?

    Mr. Grimm,

    um dieses positive Gefühl zu empfinden, muss man zwingend glühend TH-fanatisch sein und Unrecht als etwas „nicht unbedingt Schlechtes“ bewerten!

    Wie auch das ständige Lügen der Einheimischen für TH-glühende Farangs nicht „grundsätzlich etwas Verwerfliches“ sein muss!

    Ich sehe das ganz einfach:

    1.) Unrecht ist immer etwas Schlechtes, wo immer auf der Welt,..aus und basta!

    2.) Niederträchtiges Lügen, wo immer auf der Welt,… ist für mich nichts tugendhaftes oder nachahmenswertes – aus und basta!

    Dass ich mit meiner ethischen Überzeugung bei den hinterhältigen UNRECHT- TÄTERN wie auch bei den UNRECHT-BEFÜRWORTERN auf Widerstand oder gar brutalen Attacken stoßen könnte, weiß ich natürlich, ist mir aber egal!

    Das gleiche gilt für mich natürlich auch für hochgradig verlogene Menschen,…wo immer auf der Welt!

    Find‘ ich einfach nicht toll und kann mich für den Charakter-Dreck nicht begeistern ,…muss ich jetzt so eine gesellschaftszerstörende Assi-Haltung tolerieren oder gar gut finden?

    Ich denke,…nicht!!!

    Das überlasse ich lieber den glühend-fanatischen Assis!!!

      Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      berndgrimm: Was ist denn bitteschoen fuer einen anstaendigen Farang im heutigen
      Thai Unrechtsstaat positiv?

      Mr. Grimm,

      um dieses positive Gefühl zu empfinden, muss man zwingend glühend TH-fanatisch sein und Unrecht als etwas “nicht unbedingt Schlechtes” bewerten!

      nein, läuft so nicht bei den Expats. Die interessieren sich einfach nicht, was 2000 km von ihnen weg passiert. Warum auch….?
      Wenn ich in Südösterreich wohne, passieren 2000km entfernt von mir brutale, grausame Morde in Syrien usw. – ich lese das, mir tun die
      Frauen und Kinder leid, aber das mir deswegen übel wird o. dgl. – kann ich nicht bestätigen.
      Genauso ist es mit Expats im Isaan, Norden, Bangkok usw. – was interessiert die, was die Thais im Süden machen. Wenn sich die gegenseitig abschlachten,
      ist das deren Problem und das Problem der Regierung, sicher nicht das Problem der Farangs.
      Von 30 Millionen Touristen wird nur sehr selten ein Farang ermordet, zu Tode gefahren usw. – lt. Medienberichten um die 20-30 pro Jahr, wenn
      man die 200+ tote Ausländer vom letzten Jahr betrachtet. 14% davon sind Morde, fahrlässige Tötungen, ungeklärte Fälle.

      Das sind Peanuts – im Verhältnis zur Anzahl der Touristen. Das nun 1000e Farangs still und heimlich abgeschlachtet und verbuddelt werden,
      von denen niemand was erfährt – das zu glauben, überlass ich ihnen. Glaubt bei uns kein Mensch, kein Expat…
      Ein paar werden es sicher sein – aber auch das sind nur Peanuts, bei 30+ Millionen Touristen jährlich.

      Sie regen sich über was auf, was sie als Gast eigentlich gar nix angeht.

      Unrecht gibt es in jedem Staat der Welt, mehr oder weniger. Liest man und vergisst es in 5 Minuten wieder.

      Ich sehe das ganz einfach:

      1.) Unrecht ist immer etwas Schlechtes, wo immer auf der Welt,..aus und basta!

      jein – was für sie Unrecht ist, muss für einen Thai nicht unebedingt auch Unrecht sein. Andere Kultur, andere Sitten…

      2.) Niederträchtiges Lügen, wo immer auf der Welt,… ist für mich nichts tugendhaftes oder nachahmenswertes – aus und basta!

      sagt ja keiner, das sie es nachahmen müssen. Aber in Asien ist „lügen“ Teil der Kultur, um sein Gesicht nicht zu verlieren.
      Mein Schwiegersohn wird regelmässig von seinen Geschäftspartnern angelogen. Er wird absichtlich zu Terminen bestellt, obwohl die schon vorher wissen,
      das sie das nicht einhalten können. Stört die nicht – Schwiegersöhnchen (arbeitet bei Bosch International) wartet dann in Peking oder wo halt seine
      Pflicht-Stunden (meist 2-3 Stunden) – dann ruft er an. Dann wird freundlich, sorry, sorry – geschafelt und ein neuer Termin für den nächsten Tag
      vereinbart. Das heisst aber nicht, das es am nächsten Tag dann tatsächlich zu einem Treffen kommt.
      Newbies in der Branche fangen schon am ersten Tag zum glühen an. Sind auch schon tw. nach 2 Versetzungen abgereist, Geschäft geplatzt – interessiert den
      Chinesen nicht. Er sieht das dann negativ.

      Dass ich mit meiner ethischen Überzeugung bei den hinterhältigen UNRECHT- TÄTERN wie auch bei den UNRECHT-BEFÜRWORTERN auf Widerstand oder gar brutalen Attacken stoßen könnte, weiß ich natürlich, ist mir aber egal!

      nein, sie haben ja aus unserer Sicht, eigentlich recht. Nur aus Sicht der Asiaten halt nicht.

      Das gleiche gilt für mich natürlich auch für hochgradig verlogene Menschen,…wo immer auf der Welt!

      ich halte da einiges auseinander. Lügen um mich zu übervorteilen, oder lügen um das Gesicht zu wahren, weil er halt etwas nicht weiss.
      Lernt man eigentlich nach ein paar Jahren, wenn man sich nicht vor Thais isoliert.

      Find’ ich einfach nicht toll und kann mich für den Charakter-Dreck nicht begeistern ,…muss ich jetzt so eine gesellschaftszerstörende Assi-Haltung tolerieren oder gar gut finden?

      Ich denke,…nicht!!!

      nein, müssen sie nicht. Sie dürfen aber auch dann nicht den Fehler machen und das dem Thai ins Gesicht schleudern.
      Kann lebensbeendende Aktionen auslösen :-)

      Das überlasse ich lieber den glühend-fanatischen Assis!!!

      ja, die gibt es auch. Aber ich sehe mich da in einer anderen Liga. Einfach geniessen, was das Zeugs hält.
      Mich interessieren Übergriffe auf Ausländer im Süden nicht, auch nicht Thai/Thai-Probleme. Viele Ausländer provozieren derart,
      das man als Expat besser das Weite sucht, bevor man dann mit reingezogen wird. Hab es schon einige Male erlebt.
      Anfangs half ich noch den Farangs, hab ich mir aber abgewöhnt. Hat nix gebracht. Aussagen, wie: ich bin kein Buddhist, ich halte meine
      Füsse wohin ich möchte usw. – kann ich nicht ab. Dann sollen sie ihn verprügeln, nicht mein Bier.

        (Zitat)  (Antwort)

  14. berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die dürfen nicht mehr entscheiden ob etwas vor Gericht geht oder nicht.
    Solange das in der Befugnis der Polizei ist wird sich die Korruption nie verringern.

    das mag kommen. Wäre ok – kein Problem damit. Ist manchmal dann halt für den Farang negativ, manchmal für den Thai.
    D.h. kommt es zu einem Unfall, konnte sich auch ein Farang bisher freikaufen, dann nicht mehr – dann marschiert er gerade aus in den
    Knast. Aber von meiner Seite aus, ein Problem.

    Was ist denn bitteschoen fuer einen anstaendigen Farang im heutigen
    Thai Unrechtsstaat positiv?

    Ich habe schon haeufiger geschrieben:
    Thailand ist auch heute noch ein Paradies fuer Betrueger,Kriminelle,Perverse
    und jeden der neben der Spur lebt (Drogenjunkies,Fluechtlinge vor sich selbst etc.)!

    Anstaendige Farang wie mich die jede Immi Anforderung erfuellen und dafuer
    eine anstaendige Behandlug verlangen, will man hier nicht.
    Troublemaker an denen man garnix extra verdienen kann.

    Thailand waere ein Paradies fuer Rentner wie mich.
    Aber in diesem Paradies muss man mit
    Behoerdenwillkuer,
    absoluter Schutzlosigkeit,
    staatlich lizensierten Betrug
    staendige Abzocke fuer alle Farang typischen Produkte
    Erpressung
    persoenliche oder familiaere Bedrohung
    rechnen , wenn man nicht klaglos zahlt und die Schnauze haelt.
    So hatte ich mir meinen Ruhestand eigentlich nicht vorgestellt.
    Ich habe in meinem Berufsleben viele
    diktatorische Unrechtsstaaten wie:
    UdSSR und alle ihre damaligen Satelliten
    Jugoslawien
    Albanien
    Syrien
    Irak
    Kuwait
    Katar
    Vereinigte Emirate
    Lybien
    Algerien
    Mauretanien
    Nigeria
    Zaire
    China
    Brasilien
    Argentinien
    Chile
    etc
    bereist und in keinem von denen
    wollte ich damals freiwillig meinen Ruhestand verbringen
    obwohl einige von ihnen aeusserst reizvoll waren.

    Thailand war damals das vorbildliche Entwicklungsland
    mit absolut geregelten Verhaeltnissen wo man als
    Farang noch wirklich als gern gesehener Gast
    behandelt wurde.
    Dies hat sich leider komplett geaendert.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Was ist denn bitteschoen fuer einen anstaendigen Farang im heutigen
      Thai Unrechtsstaat positiv?

      Sonne
      Essen
      Menschen
      Natur
      Strände
      Tempel
      Preise
      Kultur (wenn jemand asiat.Kultur liebt)

      für Singles:

      Frauen
      Bars

      so ungefähr….

      Für die alten Singles natürlich ein Paradies. Wo bekommt den ein alter Knacker jenseits der 70 noch eine
      junge, hübsche Frau mit 1000 EUR Rente? In DACH sicher nicht und in Luxemburg sicher auch nicht.
      Ganzen Tag am Steintisch, oder am Strand – nicht in einer kleinen Bude die einem Wohnklo ähnelt.

      Ich versteh diese Rentner – die tw. sogar Putzfrau beschäfigt haben. Könnten sie sich in DACH niemals leisten.
      Auch keinen Gärtner, der ihnen den Rasen mäht, die Hecken schneidet usw.
      In TH alles möglich. Also positiv….

      Thailand war damals das vorbildliche Entwicklungsland
      mit absolut geregelten Verhaeltnissen wo man als
      Farang noch wirklich als gern gesehener Gast
      behandelt wurde.
      Dies hat sich leider komplett geaendert.

      das mag sicher in BKK, Touristen-Ghettos usw. der Fall sein – in up country eher nicht.
      Da hat sich nicht allzuviel verändert. Ich kam ja 1985 das erstemal nach Chiang Mai – Strassen waren schlechter,
      7/11 dünner gesäht – aber ansonsten alles noch wie damals. Auch die Feste, Gebräuche – alles noch wie vor 30 jahren.
      Lediglich ein paar haben nun Autos, vor 30 Jahren nur der Kamnan.

      Phuket hat sich natürlich total verändert. War ca 1986 dort – noch keine grossartigen Hotels, nur kleine Bungalows usw.
      Koh Samui ähnlich. Aber TH besteht nicht nur aus diesen Orten. Da gibt es noch viel schöne Orte, wo man meint, die Zeit wäre
      da stehen geblieben. Fahr mal nach Fang, dort dann die Gebirgsstrasse nach Chiang Rai. Da siehst du die Menschen noch mit
      Bügeleisen mit Holzkohle innen bügeln.

      Da hat sich nix geändert und es wird wohl auch (hoffentlich) noch eine Zeitlang so bleiben.

        (Zitat)  (Antwort)

  15. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: In D steht der Wert bei Schußwaffentoten pro 100000 Einwohner übrigens bei 0,19

    eigentlich ging es nicht um Schusswaffen-Tote, sondern um Gewalt. Mord ist wieder ein andere Sache.

    Und was genau haben Schusswaffentote mit Mord zu tun!?

    weil es meist in D Mord ist. In der USA weiss man nicht so genau, wer mehr Leute erschiesst, die Mörder oder die Polizei.
    Aber in DACH sind es meist Mörder, die jemanden erschiessen. Seltener die Polizei und ganz selten beim Reinigen von Schusswaffen.

    DU bezeichnest also, zB die Schusswaffentote durch Polizeieinsaetze in der USA, als Morde?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber glaub Du nur weiter an dein Friedliches Thailand und daran das es das sicherste Land auf Erden ist.

    naja, du fühlst dich also in TH komplett unsicher? Darf ich dann fragen, warum du noch da bist und warum alle meine mittlerweile sicher schon
    1000+ Internet/Foren usw. Bekannte noch immer am Leben sind?

    Weil DEINE Bekannten alle zum NetzWerk’herrschendeMeinung‘ gehoeren! Die muessen so was schreiben! Und sonst schreibt ja kaum noch einer!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber ich finde, das es in TH sicher ist, im Norden mehr in anderen Teilen, wie Süden halt weniger. Verkehr schliess ich mal aus. :-)

    Du behauptest also Chiang Mai haelt nur den SpitzenReiterPlatz bei toten Urlauber, wegen Verkehrsunfaellen??? :LINK: oder Liar
    Sind da jetzt die Wanderarbeiter ohne work-permit alle Urlauber??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Darf ich dann fragen, warum du noch da bist

    Hab doch schon öfter geschrieben das ich nicht in Thailand wohne und auch niemals dort meinen Lebensmittelpunkt haben werde.

    das spielt doch keine Rolle. Du könntest von Thai-Jangos massakriert werden. Von Thai-Frauen betrogen. Man könnte dir
    K.O. Tropfen ins Essen geben, ausrauben, vergewaltigen usw.
    Das scheint ja in TH eigentlich normal zu sein – im Süden werden laufend Farangs massakriert. Man kann scheinbar dort gar nicht mehr
    aus dem Haus raus. Hört man zumindest so.

    Nein, ChiangMai ist die Provinz mit den meisten toten urlaubern! DAS kann man sogar lesen!!
    http://der-farang.com/de/pages/im-vorjahr-starben-228-auslaender-waehrend-ihres-thailand-urlaubs

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber das Klima ist in den Wintermonaten doch angenehmer als in Deutschland. Das Essen mag ich auch. Unsicher fühlte ich mich eigentlich auch nie.

    naja, das sind doch schon 3 Gründe, die positiv sind. Da fällt mir ein Stein vom Herzen. :-)

    Ja, Wetter mag ich – ich kann keinerlei Kälte ab. Viele Expats berichteten mir auch, das sie Gicht, Ischias, Rheuma usw. in D hatten,
    wäre dann in TH alles weg gewesen.

    Da musst aber gerade Du, den Smog, die Regenzeit, Malaria und DF, ….. abziehen und da bist du bei -X. Wenn man dann noch die erhoehten Raten fuer Diabetes, ProstataErkrankungen, Amputationen, Transplantationen, …. nimmts, ist man schon bei -YX!
    Vor 15-30 Jahren war das noch stark positiv!! Und DAS waere wieder herstellungswert!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei einem Thai kann man nie sicher sein ob bei dem nicht gerade das Fass am überlaufen ist. Lächeln tut der noch bis kurz vor dem Ausflippen.

    das lernt man von der thail. Ehefrau :-) Nach 1-2 Jahren hat man das raus und weiss, wann ein Thai vor dem Ausflippen ist.

    Und von wem sollendie 30-50Mio Touristen das lernen? Ich halte das fuer eine Zumutung! DAS kann man nicht mit Kultur entschuldigen, da es auch ganz sicher nicht die „Kultur“ der Mehrheit ist!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die dürfen nicht mehr entscheiden ob etwas vor Gericht geht oder nicht.
    Solange das in der Befugnis der Polizei ist wird sich die Korruption nie verringern.

    das mag kommen. Wäre ok – kein Problem damit. Ist manchmal dann halt für den Farang negativ, manchmal für den Thai.
    D.h. kommt es zu einem Unfall, konnte sich auch ein Farang bisher freikaufen, dann nicht mehr – dann marschiert er gerade aus in den
    Knast. Aber von meiner Seite aus, ein Problem.

    Bloedsinn! Der Farang ist in der Regel ausreichend versichert!
    Wenn die zur Zeit in den PolizeiKnast kommen, ohne Gerichtsverhandlung, geht das doch wohl meist darum, sie sollen auf die Idee kommen, sich freikaufen zu wollen!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber von meiner Seite aus, ein Problem.

    Na , dann erklaer uns das doch mal!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      emi_rambus: weil es meist in D Mord ist. In der USA weiss man nicht so genau, wer mehr Leute erschiesst, die Mörder oder die Polizei.
      Aber in DACH sind es meist Mörder, die jemanden erschiessen. Seltener die Polizei und ganz selten beim Reinigen von Schusswaffen.

      DU bezeichnest also, zB die Schusswaffentote durch Polizeieinsaetze in der USA, als Morde?!

      ja, natürlich. Wenn man Kinder auf der Schaukel am Spielplatz erschiesst, nur weil das Kind die Plastik-Spielzeugpistole
      in der Hand hat, dann ist das Mord gem. intern. Standards. Oder wenn man einen Unbewaffneten flüchtenden mehrmals in den Rücken schiesst,
      so ist das auch Mord. Gibt 5000 solcher Fälle jährlich. Aber die haben wohl meist einen Freibrief für Mord.

      STIN: Aber glaub Du nur weiter an dein Friedliches Thailand und daran das es das sicherste Land auf Erden ist.

      naja, du fühlst dich also in TH komplett unsicher? Darf ich dann fragen, warum du noch da bist und warum alle meine mittlerweile sicher schon
      1000+ Internet/Foren usw. Bekannte noch immer am Leben sind?

      Weil DEINE Bekannten alle zum NetzWerk’herrschendeMeinung’ gehoeren! Die muessen so was schreiben! Und sonst schreibt ja kaum noch einer!

      es schreiben täglich 1000e in Thaiforen. Der Schweizer aus Krabi, der MOD aus Chiang Mai, der woody aus Rayong usw. – alle fühlen sich sehr
      wohl in TH, keiner hat Lust – wegzuziehen.

      Nein, ChiangMai ist die Provinz mit den meisten toten urlaubern! DAS kann man sogar lesen!!
      http://der-farang.com/de/pages/im-vorjahr-starben-228-auslaender-waehrend-ihres-thailand-urlaubs

      hab gesucht, gibt keine Original-Quelle. Scheint also ein Irrtum zu sein, weil
      41% ertrinken im Meer. Das nun Chiang Mai ein Meer hätte, würde mich schon wundern. Hab 32 Jahre noch keines
      entdeckt. Muss ich mal suchen, wenn ich zurückkomme – wäre ja nicht schlecht.

      Ansonsten vertraue ich eher dieser Statistik und da ist CM weit von Phuket entfernt, was Todesfälle von Ausländern betrifft.

      https://www.farang-deaths.com/

      Phuket ist der Spitzenreiter – hätte mich auch gewundert.

      Da musst aber gerade Du, den Smog, die Regenzeit, Malaria und DF, ….. abziehen und da bist du bei -X

      ja, die paar Wochen Smog ist in der Tat negativ. Auch wenn es nun viel besser geworden ist.
      Nicht vergleichbar mit vor ca. 5 Jahren, als fluchtartig Touristen Chiang Mai und den ganzen Norden verliessen. Damals benötigte man
      2 Schutzmasken.
      Momentan 28 – also herrlich. Frauchen fliegt in ein paar Tagen wieder zurück. Wetter ist ok, Smog ist schon länger keiner mehr.
      Muss man halt das Problem lösen. Mir ist aber lieber 6-8 Wochen Smog, als wie in DACH 10 Monate kalt. Da wäre mir der 10-monats-Regen
      noch lieber. Wenigstens nicht kalt. Aber Regen und kalt, für mich eine Katastrophe.
      Malaria haben wir nicht. DF weiss ich nicht, wie hoch das in CM ist.

      Wenn man dann noch die erhoehten Raten fuer Diabetes, ProstataErkrankungen, Amputationen, Transplantationen, …. nimmts, ist man schon bei -YX!

      es gibt keine Erhöhungen in TH bei den von dir aufgezählten Krankheiten, nur Gerüchte.
      Warum sollte man auch in TH Diabetes bekommen, ebenso Prostata – das bekommt man, oder nicht.

      STIN: Bei einem Thai kann man nie sicher sein ob bei dem nicht gerade das Fass am überlaufen ist. Lächeln tut der noch bis kurz vor dem Ausflippen.

      das lernt man von der thail. Ehefrau :-) Nach 1-2 Jahren hat man das raus und weiss, wann ein Thai vor dem Ausflippen ist.

      Und von wem sollendie 30-50Mio Touristen das lernen? Ich halte das fuer eine Zumutung!

      Touristen, die das erstemal eine Fernreise machen, haben sich schon bei anderen informiert, lesen Reiseberichte u. dgl.
      Wenn nicht, selbst schuld. Flieg ich heute nach Südafrika, so lese ich alles darüber. Welche Gebiete ich meiden soll, welches
      Essen es gibt usw.
      Ich flieg doch nicht einfach dorthin, geh nach Johannisburg und dort in Vierteln, wo nicht mal die Polizei hingeht.
      Das halte ich für absolut leichtsinnig, genauso wie das verreisen nach Übersee ohne ausreichenden Versicherungsschutz.

      DAS kann man nicht mit Kultur entschuldigen, da es auch ganz sicher nicht die “Kultur” der Mehrheit ist!

      doch, der Mehrheit, ich würde sogar sagen, knapp an die 100%.
      Das auch nicht nur in TH, sondern in ganz Asien. Das hat nix mit Schwellenland zu tun, in Singapur das gleiche, erzählte Schwiegertochter.
      China, Vietnam, Laos, alles das gleiche. Niemals einen Asiaten einen gesichtsverlust zufügen. Dann kann das gleiche passieren, wie wenn du
      einem Moslem erklärst, das Mohammed ein Kinderschänder war. So schnell laufen kannst du dann gar nicht mehr.

      STIN: Die dürfen nicht mehr entscheiden ob etwas vor Gericht geht oder nicht.
      Solange das in der Befugnis der Polizei ist wird sich die Korruption nie verringern.

      das mag kommen. Wäre ok – kein Problem damit. Ist manchmal dann halt für den Farang negativ, manchmal für den Thai.
      D.h. kommt es zu einem Unfall, konnte sich auch ein Farang bisher freikaufen, dann nicht mehr – dann marschiert er gerade aus in den
      Knast. Aber von meiner Seite aus, ein Problem.

      Bloedsinn! Der Farang ist in der Regel ausreichend versichert!

      nein, die bei uns um Hilfe gebeten haben, wohl nicht. Die können wir dann nur noch viel teurer rausholen.
      Weil dann müssten wir das ganze mit der Staatsanwaltschaft aushandeln, wegen Kaution usw.
      Uns wäre es egal, eher recht – kostet dann das Doppelte. :-)

      Wenn die zur Zeit in den PolizeiKnast kommen, ohne Gerichtsverhandlung,
      geht das doch wohl meist darum, sie sollen auf die Idee kommen, sich freikaufen zu wollen!!

      das Freikaufen wird sicher nicht abgeschafft, wäre gar nicht möglich. Weil dann macht man es unter den Anwälten aus. Wie
      Bill Clinton, Bing Cosby oder Michael Jackson.
      Man wird höchstens das Freikaufen der Staatsanwalt überlassen, nicht mehr der Polizei. Also wird dann die Staatsanwaltschaft verdienen, die
      Polizei dann nicht mehr – ausser sie kassiert dann im Vorfeld Teegeld, damit sie es nicht zur StA weiterleitet.
      Es ändert sich nicht viel daran. Nur das dann mehr daran verdienen. Die Entschädigungen werden teurer.

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Aber von meiner Seite aus, ein Problem.

      Na , dann erklaer uns das doch mal!!

      sorry, soll heissen: kein Problem – hab ich gerade korrigiert.

        (Zitat)  (Antwort)

  16. berndgrimm sagt:

    gg1655: Durch die weitgehende Straflosigkeit,verursacht durch Korruption bei den Strafverfolgungsbehörden, die in Thailand herrscht hat auch kaum jemand Skrupel.
    Und wer etwas Geld hat kann sich eh Freikaufen. Da sollte man ansetzen bei der Polizeireform. Die dürfen nicht mehr entscheiden ob etwas vor Gericht geht oder nicht. Solange das in der Befugnis der Polizei ist wird sich die Korruption nie verringern.

    Sehr richtig!
    Aber es wird keine Polizeireform geben sondern nur eine grosse
    Fantasia um dies zu verschleiern!
    So tun als ob!

    Ich lebe gern in Thailand, ich bin mit einer Thai sehr gluecklich verheiratet
    ich habe gute neue Freunde hier gefunden und ueberwiegend nette
    Nachbarn, mehrheitlich Thai.
    Ich war fuer diese Militaerdiktatur weil ich ihr geglaubt habe
    dass sie hier aufraeumen wollte weil es bitter noetig war.
    Ich war Anfangs sehr begeistert von Prayuths Freitagsreden
    weil er die Probleme genau erkannt hatte.

    Warum werden wir trotzdem aus Thailand weggehen?

    Weil Thailand ein Unrechtsstaat geworden ist wo
    Probleme zwar erkannt werden,
    aber garnix getan wird um diese zu loesen.
    Stattdessen wird Alles getan um zu vertuschen und abzulenken.
    Thai Management , eagal auf welcher Ebene ist sowohl unfaehig
    als auch unwillig den Job fuer den sie bezahlt werden zu tun.
    Und wie ueblich bei geistig unterbelichteten Nichtsnutzen
    bleibt der Nationalismus und Auslaenderhass als einziger Ausweg.
    Absolute Skrupellosigkeit fehlende Polzei und totale Verantwortungslosigkeit
    haben Thailand zu einem Unrechtsstaat erster Guete gemacht.
    Und doppelt gefaehrlich fuer Auslaender die sich nicht von
    hirnlosen Klippschuelern den Mund verbieten lassen.

    Ja, es gibt auch heute noch solch idyllische Doerfer wie jenes von
    dem STIN immer schwaermt.
    Ich selber habe viele Jahre lang ein solches in der schoenen
    Touristenfreien Provinz Phayao besucht.
    Allerdings ist auch dort der schoene Schein schnell vorbei
    wenn es um Geld und Wirtschaftsinteressen geht.

    Diese „gute“Militaerdiktatur hat ueber 3 Jahre lang
    das richtige geredet aber nix oder das falsche getan!
    Heute sind Alles nur Massnahmen die das Volk
    hinhalten sollen und den Machterhalt sichern.

    Ich erwarte mir natuerlich auch von einer gewaehlten
    Regierung keine Aenderung zum Besseren.

    Deshalb gehen wir!

      (Zitat)  (Antwort)

  17. gg1655 sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Darf ich dann fragen, warum du noch da bist

    Hab doch schon öfter geschrieben das ich nicht in Thailand wohne und auch niemals dort meinen Lebensmittelpunkt haben werde. Auch bin ich mit keiner Thai verheiratet oder ähnliches. Bin dort nur Jahrzehntelang zum Überwintern gewesen und das auch nicht mehr seit Millitärdiktatur. Eine Verlegung meines Wohnsitzes nach Thailand war,ist und wird niemals ein Thema für mich sein. Die Thainess (Gesicht vor Wahrheit,Korrupt ohne Ende, alles ein Schauspiel) andauernd zu ertragen ist mir unmöglich. Aber das Klima ist in den Wintermonaten doch angenehmer als in Deutschland. Das Essen mag ich auch. Unsicher fühlte ich mich eigentlich auch nie.
    Aber das in Deutschland noch weniger der Fall. Da fühle ich mich sogar im Straßenverkehr sicher. In Thailand nicht. Bei einem Thai kann man nie sicher sein ob bei dem nicht gerade das Fass am überlaufen ist. Lächeln tut der noch bis kurz vor dem Ausflippen.
    Das kulturell bedingte weglächeln funktioniert nur bis zu einem gewissen Grad. Wenn dann das Fass überläuft kommt es zu einem Gewaltexzess und es wird dann auch gern die Waffe gezogen wenn man ohne unterlegen wär. Das ist in Deutschland noch bei weitem nicht so wie in Thailand. Auch wenn sich manches zum schlechten Verändert.
    Durch die weitgehende Straflosigkeit,verursacht durch Korruption bei den Strafverfolgungsbehörden, die in Thailand herrscht hat auch kaum jemand Skrupel.
    Und wer etwas Geld hat kann sich eh Freikaufen. Da sollte man ansetzen bei der Polizeireform. Die dürfen nicht mehr entscheiden ob etwas vor Gericht geht oder nicht. Solange das in der Befugnis der Polizei ist wird sich die Korruption nie verringern.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Darf ich dann fragen, warum du noch da bist

      Hab doch schon öfter geschrieben das ich nicht in Thailand wohne und auch niemals dort meinen Lebensmittelpunkt haben werde.

      das spielt doch keine Rolle. Du könntest von Thai-Jangos massakriert werden. Von Thai-Frauen betrogen. Man könnte dir
      K.O. Tropfen ins Essen geben, ausrauben, vergewaltigen usw.
      Das scheint ja in TH eigentlich normal zu sein – im Süden werden laufend Farangs massakriert. Man kann scheinbar dort gar nicht mehr
      aus dem Haus raus. Hört man zumindest so.

      Aber das Klima ist in den Wintermonaten doch angenehmer als in Deutschland. Das Essen mag ich auch. Unsicher fühlte ich mich eigentlich auch nie.

      naja, das sind doch schon 3 Gründe, die positiv sind. Da fällt mir ein Stein vom Herzen. :-)

      Ja, Wetter mag ich – ich kann keinerlei Kälte ab. Viele Expats berichteten mir auch, das sie Gicht, Ischias, Rheuma usw. in D hatten,
      wäre dann in TH alles weg gewesen.

      Aber das in Deutschland noch weniger der Fall.

      ja, ohne ausl. Frau ist D sicher. Mit ausl. Frau und ausl. aussehenden Kindern, nicht unbedingt. Kommt darauf an, wo man wohnt.
      Ich habe auch schon abfällige Bemerkungen gehört, als ich mit meiner Frau im Bus Thai sprach – müssen ja nicht alle hören, was wir
      sprechen. Man wird hier mit ausl. Frau zu den Asylanten geschoben. Also abgewertet. Nicht bei allen, aber doch bei vielen.

      Da fühle ich mich sogar im Straßenverkehr sicher.

      das auf jeden Fall, die können ja fahren. Aber ich habe mich mit dem Verkehr in TH arrangiert. Fahr tw. wie ein Thai, damit sie mir nicht
      reinfahren, tw. aber vertraue ich keinem Thai. Die blinken links und fahren rechts rein usw.
      Wenn man da die Regeln beachtet, passiert auch nix. Einfach nicht vertrauen, das bei einer Kreuzung nur einer anhält, auch nicht mit Ampel.

      Bei einem Thai kann man nie sicher sein ob bei dem nicht gerade das Fass am überlaufen ist. Lächeln tut der noch bis kurz vor dem Ausflippen.

      das lernt man von der thail. Ehefrau :-)
      Nach 1-2 Jahren hat man das raus und weiss, wann ein Thai vor dem Ausflippen ist.

      Die dürfen nicht mehr entscheiden ob etwas vor Gericht geht oder nicht.
      Solange das in der Befugnis der Polizei ist wird sich die Korruption nie verringern.

      das mag kommen. Wäre ok – kein Problem damit. Ist manchmal dann halt für den Farang negativ, manchmal für den Thai.
      D.h. kommt es zu einem Unfall, konnte sich auch ein Farang bisher freikaufen, dann nicht mehr – dann marschiert er gerade aus in den
      Knast. Aber von meiner Seite aus, kein Problem.

        (Zitat)  (Antwort)

  18. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Polizeiarbeit tun sie nicht weil sie noch nicht mal die Thai Gesetze
    kennen und auch nicht im geringsten daran interessiert sind.

    Upps! DAS waere ja schrecklich!? 555555

      (Zitat)  (Antwort)

  19. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Letzteres ist
    eigentlich fast verständlicher.

    Wegen der roten Briefumschlaege!?

      (Zitat)  (Antwort)

  20. gg1655 sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Thailand mehr Morde mit Schusswaffen als die USA halte ich für ein Gerücht.

    Es geht um Tote pro 100000 Einwohner. USA hat ca. 4-5 mal so viele Einwohner und daher in totalen Zahlen auch mehr Schußwaffenopfer. Aber im Verhältnis zur Einwohnerzahl halt nur halb so viel. Und das obwohl in Thailand theoretisch ein viel strengeres Waffengesetz gilt als in USA. Aber glaub Du nur weiter an dein Friedliches Thailand und daran das es das sicherste Land auf Erden ist.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Aber glaub Du nur weiter an dein Friedliches Thailand und daran das es das sicherste Land auf Erden ist.

      naja, du fühlst dich also in TH komplett unsicher? Darf ich dann fragen, warum du noch da bist und warum alle meine mittlerweile sicher schon
      1000+ Internet/Foren usw. Bekannte noch immer am Leben sind?
      Ich finde nicht, das TH das sicherste Land der Welt ist, das wäre wohl eher Singapur usw.
      Aber ich finde, das es in TH sicher ist, im Norden mehr in anderen Teilen, wie Süden halt weniger. Verkehr schliess ich mal aus. :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  21. emi_rambus sagt:

    STIN: Hört sich an wie perfekt Integriert. Die haben das Verhalten von Thai Jugendlichen 1 zu 1 übernommen.

    nicht nur Thai Jugendliche……
    In meiner Jugend haben Jugendliche niemals wehrlose Frauen die Treppe runtergetreten, wie vor einiger Zeit in der U-Bahn.

    Machst du schon wieder Wahlkampf? Fuer wen eigentlich? 55555
    Dieser Typ hat die Frau gekannt und der faellt eine Alkoholflasche aus dem Mantel!!!
    Hicks!
    Jugendlich war der auch nicht mehr!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In D steht der Wert bei Schußwaffentoten pro 100000 Einwohner übrigens bei 0,19

    eigentlich ging es nicht um Schusswaffen-Tote, sondern um Gewalt. Mord ist wieder ein andere Sache.

    Und was genau haben Schusswaffentote mit Mord zu tun!?

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Hört sich an wie perfekt Integriert. Die haben das Verhalten von Thai Jugendlichen 1 zu 1 übernommen.

      nicht nur Thai Jugendliche……
      In meiner Jugend haben Jugendliche niemals wehrlose Frauen die Treppe runtergetreten, wie vor einiger Zeit in der U-Bahn.

      Machst du schon wieder Wahlkampf? Fuer wen eigentlich? 55555

      helf hier dem Schulz ein wenig. Wohnt ja nur 10km von mir entfernt, in Würselen. :-)

      Dieser Typ hat die Frau gekannt und der faellt eine Alkoholflasche aus dem Mantel!!!
      Hicks!
      Jugendlich war der auch nicht mehr!

      das sind schon Jugendliche, der erste vorne auf dem Motorrad auch.

      STIN: In D steht der Wert bei Schußwaffentoten pro 100000 Einwohner übrigens bei 0,19

      eigentlich ging es nicht um Schusswaffen-Tote, sondern um Gewalt. Mord ist wieder ein andere Sache.

      Und was genau haben Schusswaffentote mit Mord zu tun!?

      weil es meist in D Mord ist. In der USA weiss man nicht so genau, wer mehr Leute erschiesst, die Mörder oder die Polizei.
      Aber in DACH sind es meist Mörder, die jemanden erschiessen. Seltener die Polizei und ganz selten beim Reinigen von Schusswaffen.

        (Zitat)  (Antwort)

  22. berndgrimm sagt:

    STIN: In DACH schützen die Polizisten die Asylanten, in Thailand die Thais. Letzteres ist
    eigentlich fast verständlicher.

    Eine typische STIN Verdrehung.
    Waehrend es in D wenigstens eine Polizei gibt die sich nicht fuerchtet
    wirkliche Polizeiarbeit zu tun,
    gibt es in Thailand leider ueberhaupt keine Polizei sondern nur
    eine braune Ganoventruppe die nur etwas aktiv wird wenn eine
    Kamera in der Naehe ist.
    Dann tun sie sehr wichtig.
    Polizeiarbeit tun sie nicht weil sie noch nicht mal die Thai Gesetze
    kennen und auch nicht im geringsten daran interessiert sind.
    Ja gegen Auslaender gehen sie gerne vor weil dies mehr Geld bringt
    und Prestige bei den anderen Hirnlosen die sich sowas nicht trauen.
    Jedenfalls nicht wenn sie nicht ueberlegen sind.
    Fuer Thais die sie nicht extra bezahlen tun sie garnix.
    Warum auch?
    Deshalb ist diese „Polizei“von jedem reichen Thai zu kaufen
    der keine Polizeiarbeit von ihnen verlangt.

      berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  23. berndgrimm sagt:

    gg1655: DaDuschonwiederThailandschönredenwillstundDeutschlandalsUltragefährlichdarstellstverweiseichmalwiederaufdieStatistikzuSchußwaffentoten.http://thailandtip.info/2015/12/14/thailand-soll-eine-mehr-als-doppelt-so-hohe-todesrate-durch-schusswaffen-als-die-vereinigten-staaten-haben/InDstehtderWertbeiSchußwaffentotenpro100000Einwohnerübrigensbei0,19(https://de.wikipedia.org/wiki/Waffenmissbrauchund)nichtwieinThailandbei7,48.DakannstDumitdenSüdprovinzenkommensovielDuwillst.Daserklärtesnichtimgeringsten.VielmehrhateinLebeninThailandfürThaiseinfachkaumeinenStellenwert.NichtmaldaseigenewennmansichdieSelbstmörderischeFahrweisedermeistenThaisanschaut.DaseinesAusländerswirdunterhalbdesHaushundeseingeordnet.AllerdingswollteichdaraufgarnichthinaussondernaufdasSinnlose,mitaufMaximaleLautstärkeumgebautenMotorrädern,raufundrunterFahrenaufStraßendieinWohngebietenliegen.GibtesbestimmtinDeinemElysischemDorfnicht.AberimRestvonThailandistdaseinesderLieblingshobbysderJungenThais.InDeutschlandgibtessoetwaskaum.DagibtestatsächlicheinePolizeidiebeisowaseingreift.EsgibtzwarauchillegaleStraßenrennenaberbeiweitemnichtinsoeinemAusmass.DerU-BahnTretterwarimübrigenBulgareundHeultgeradevorGerichtwieLeidesihmtutunddasersichwegenAlkoholundDrogenkonsumannichtserinnernkann.MitJugendkannersichallerdingsnichtmehrherausReden.

    gg1655(Zitat) (Antwort)

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Jugend verroht weltweit – Jahr für Jahr. Das ist nun mal Fakt.

    Aber keine Entschuldigung fuer Anarchie und Chaos in Thailand.
    Was STIN immer verschweigt:
    In D tut man wenigstens etwas und die Polizei ist um ein
    Viefaches besser als sie in Thailand nach 100 Jahren
    Prayuthscher „Polizeireform“ waere.
    Heute gibt es hier auch nach 3 Jahren „aufraeumender“ Militaerdiktatur
    keine Polizei die einen solchen Namen verdienen wuerde.

    emi_rambus: Den Krach haben wir hier auch jede Nacht, ganz ohne Nahost-Männer!

    Stoert ausser Farang und Japaner aber keinen.
    Wer Ruhe haben will muss eben raus aus Thailand.
    Ganz einfach!

      (Zitat)  (Antwort)

    • berndgrimm sagt:

      Hier der Text der bei obigem Zitat leider unterschlagen wurde:

      In D steht der Wert bei Schußwaffentoten pro 100000 Einwohner übrigens bei 0,19 (https://de.wikipedia.org/wiki/Waffenmissbrauchund)nicht wie in Thailand bei 7,48.
      Da kannst Du mit den Südprovinzen kommen so viel Du willst. Das erklärt es nicht im geringsten. Vielmehr hat ein Leben in Thailand für Thais einfach kaum einen Stellenwert. Nicht mal das eigene wenn man sich die Selbstmörderische Fahrweise der meisten Thais anschaut. Das eines Ausländers wird unterhalb des Haushundes eingeordnet.
      Allerdings wollte ich darauf gar nicht hinaus sondern auf das Sinnlose,mit auf Maximale Lautstärke umgebauten Motorrädern, rauf und runter Fahren auf Straßen die in Wohngebieten liegen. Gibt es bestimmt in Deinem Elysischem Dorf nicht.
      Aber im Rest von Thailand ist das eines der Lieblingshobbys der Jungen Thais.
      In Deutschland gibt es so etwas kaum. Da gibt es tatsächlich eine Polizei die bei so was eingreift. Es gibt zwar auch illegale Straßenrennen aber bei weitem nicht in so einem Ausmass.
      Der U-Bahn Tretter war im übrigen Bulgare und Heult gerade vor Gericht wie Leid es ihm tut und das er sich wegen Alkohol und Drogenkonsum an nichts erinnern kann. Mit Jugend kann er sich allerdings nicht mehr heraus Reden.

        (Zitat)  (Antwort)

      • STIN STIN sagt:

        Der U-Bahn Tretter war im übrigen Bulgare und Heult gerade
        vor Gericht wie Leid es ihm tut und das er sich wegen Alkohol und Drogenkonsum an nichts erinnern kann.

        richtig, und die anderen sind tw. auch Ausländer – im Osten werden halt Ausländer getreten, im Westen Deutsche von Ausländern.
        Letztendlich ist es egal, wer von wem stirbt. In DACH schützen die Polizisten die Asylanten, in Thailand die Thais. Letzteres ist
        eigentlich fast verständlicher.

          (Zitat)  (Antwort)

  24. gg1655 sagt:

    STIN: das sie schwangere Frauen niedertreten, niederstechen – wie schon einige Male in D in den letzten 6 Monaten.

    Da Du schon wieder Thailand schönreden willst und Deutschland als Ultra gefährlich darstellst verweise ich mal wieder auf die Statistik zu Schußwaffentoten.
    http://thailandtip.info/2015/12/14/thailand-soll-eine-mehr-als-doppelt-so-hohe-todesrate-durch-schusswaffen-als-die-vereinigten-staaten-haben/
    In D steht der Wert bei Schußwaffentoten pro 100000 Einwohner übrigens bei 0,19 (https://de.wikipedia.org/wiki/Waffenmissbrauchund)nicht wie in Thailand bei 7,48.
    Da kannst Du mit den Südprovinzen kommen so viel Du willst. Das erklärt es nicht im geringsten. Vielmehr hat ein Leben in Thailand für Thais einfach kaum einen Stellenwert. Nicht mal das eigene wenn man sich die Selbstmörderische Fahrweise der meisten Thais anschaut. Das eines Ausländers wird unterhalb des Haushundes eingeordnet.
    Allerdings wollte ich darauf gar nicht hinaus sondern auf das Sinnlose,mit auf Maximale Lautstärke umgebauten Motorrädern, rauf und runter Fahren auf Straßen die in Wohngebieten liegen. Gibt es bestimmt in Deinem Elysischem Dorf nicht.
    Aber im Rest von Thailand ist das eines der Lieblingshobbys der Jungen Thais.
    In Deutschland gibt es so etwas kaum. Da gibt es tatsächlich eine Polizei die bei so was eingreift. Es gibt zwar auch illegale Straßenrennen aber bei weitem nicht in so einem Ausmass.
    Der U-Bahn Tretter war im übrigen Bulgare und Heult gerade vor Gericht wie Leid es ihm tut und das er sich wegen Alkohol und Drogenkonsum an nichts erinnern kann. Mit Jugend kann er sich allerdings nicht mehr heraus Reden.

      gg1655(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Da kannst Du mit den Südprovinzen kommen so viel Du willst. Das erklärt es nicht im geringsten.

      naja, die drücken die Statistik schon sehr nach unten.

      In D steht der Wert bei Schußwaffentoten pro 100000 Einwohner übrigens bei 0,19

      eigentlich ging es nicht um Schusswaffen-Tote, sondern um Gewalt. Mord ist wieder ein andere Sache.
      Das Thailand mehr Morde mit Schusswaffen als die USA halte ich für ein Gerücht.
      In TH gibt es jährlich um die 3300 Morde – in der USA erschiessen die Polizisten ungerechtfertigt schon fast 1000 Prsonen pro Jahr.
      Daher glaube ich dieser Aussage halt nicht.

        (Zitat)  (Antwort)

  25. gg1655 sagt:

    Hört sich an wie perfekt Integriert. Die haben das Verhalten von Thai Jugendlichen 1 zu 1 übernommen.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Hört sich an wie perfekt Integriert. Die haben das Verhalten von Thai Jugendlichen 1 zu 1 übernommen.

      nicht nur Thai Jugendliche……
      In meiner Jugend haben Jugendliche niemals wehrlose Frauen die Treppe runtergetreten, wie vor einiger Zeit in der U-Bahn. Niemals
      alte Männer und Frauen zu Boden geschlagen, danach noch nachgetreten, wie es jetzt fast wöchenlich in den U-Bahnen, Bahnhöfen usw.
      in DACH passiert.

      Die Jugend verroht weltweit – Jahr für Jahr. Das ist nun mal Fakt. Die sind schon so weit, das sie schwangere Frauen niedertreten, niederstechen – wie schon einige Male in D in den letzten 6 Monaten. Gab es früher nicht, auch nicht in den 70er Jahren, als 100.000 Türken nach D strömten.

        (Zitat)  (Antwort)

  26. emi_rambus sagt:

    Den Krach haben wir hier auch jede Nacht, ganz ohne Nahost-Männer!
    Hier ist keine Hochburg fuer bumsen , im Gegenteil, hier kann man kuren , relaxen, …
    Aber nur bei Krach und verpesteter Luft.
    Ich bin frueher immer in die Eifel zum Skifahren. Wenn es da Schnee hatte , war das fuer einen Tagestrip voll ausreichend. Der einzige Haken war die Naehe zu Holland. Das waeren die Schlimmsten Pisten Saeue, die ich je erlebt habe. Die sind zu zweit, in der Mitte ein Bierkasten den Hang runter. Vollbesoffen!! Unten am Lift sind sie dann in die Warteschlangen reingeknallt!

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com