Koh Tao: Polizei versucht den guten Ruf der Insel wieder herzustellen

Die Polizei will den guten Ruf der Insel wieder herstellen, indem sie auf einer Pressekonferenz Einzelheiten über Ermittlungsergebnisse mitteilten.

Es geht um insgesamt sechs Fälle mit sieben Toten seit 2014. Koh Tao geriet wegen des Todes der Belgierin Elise Dallemagne erneut in die Schlagzeilen. Ihre Mutter zweifelte die Ermittlungsergebnisse an, der Fall wurde noch einmal aufgerollt.

Der Polizeichef von Surat Thani, Apichart Boonsriroj, sagte, dass die anderen fünf Fälle gelöst seien.

Der Brite Nick Pearson, wurde am 1. Januar 2014 tot im Meer gefunden. Forensische Ärzte sagten, er sei betrunken ins Meer gefallen und ertrunken. Der Vater verlangte keine Autopsie.

Die Briten David Miller und Hannah Witheridge, beide 24, wurden am 15. September 2015 am Strand ermordet. Zwei Burmesen wurden wegen Doppelmordes in I. Instanz zum Tode verurteilt.

Der Franzose Dimitri Povse, wurde am 1. Januar 2015 mit auf dem Rücken gefesselten Händen aufgehängt gefunden. Laut Polizei fesselte er sich selbst und hängte sich dann auf. Ein Abschiedsbrief wurde gefunden.

Die Britin Christina Annesley, 23, wurde am 21. Januar tot in ihrem Hotelzimmer gefunden. Zum Tod führten zu viel Alkohol und Drogen, eine Fremdeinwirkung konnte die Polizei nicht feststellen.

Der Brite Luke Miller, 26, ertrank in einem Swimmingpool. Er war vom Sprungbrett in den Pool gesprungen und schlug dabei mit dem Kopf auf das Sprungbrett. Er wurde bewusstlos und ertrank.

Bei dem sechsten Fall handelt es sich um die vermisste Russin Valentina Novozhyonova, 24. Sie verschwand am 16. Februar 2017 spurlos. Laut Polizei wollte sie einen Tauchrekord brechen und kehrte von diesem Rekordversuch nicht mehr zurück. Für die Polizei gilt auch dieser Fall als gelöst.

Was die Ermittlungen in dem Fall Elise Dallemagne, 30, betrifft, die am 27. April erhängt aufgefunden wurde, so werden zurzeit 14 Zeugen befragt. Bislang gäbe es laut Polizei keine Hinweise auf einen Mord.

Der Polizeichef dementierte vehement, dass auf der Insel die Mafia in Form mächtiger Familien regiere. So etwas gäbe es nicht auf der Insel, und was die Inselpolizei betreffe, gäbe es keine Interessenkonflikte.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Kommentare zu Koh Tao: Polizei versucht den guten Ruf der Insel wieder herzustellen

  1. emi_rambus sagt:

    STIN:
    Emi: Wenn das stimmt, warum gab es dann hier kein Update??!

    ROTHkaeppchen: das ist die Berufung vom Koh Tao Mord, hat mit Elise nix zu tun. Darüber gibt es natürlich ein
    Update.

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/18786

    Kommst du ins schleudern?

    Bei Elise wäre es wichtig, den Sektenführer aus Deutschland zu verhören, der so schnell aus TH abgereist ist.
    Wäre mit Interpol-Vermerk recht leicht möglich. Muss kein Haftbefehl sein, einfach ein Festnahmeersuchen zur
    Befragung. Das reicht. Der weiss sicherlich mehr…..

    Emi: Vielleicht solltest du Streusalz benutzen, bevor du dir die Beitraege vorlesen laesst, bei dieser FESTSTELLUNG geht es um die Belgierin!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  2. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Tauchen kann man schon lange nicht mehr, KT ist jetzt die “kleine PartyInsel” , aber mit allem Drumm und dran!
    Mir ist das echt zu bloed , was du hier abziehst!!!

    Den Beitrag habe ich damals nicht gesehen, ein Beispiel fuer das vorsaetzliche Zumuellen!!

    Walter Breymann 23.09.17 14:45
    Elise Dallemagne, die, wie es sich inzwischen herausstellte, sich doch nicht erhängte.
    http://der-farang.com/de/pages/doppelmordfall-geht-vor-das-oberste-gericht

    Wenn das stimmt, warum gab es dann hier kein Update??!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Tauchen kann man schon lange nicht mehr, KT ist jetzt die “kleine PartyInsel” , aber mit allem Drumm und dran!
      Mir ist das echt zu bloed , was du hier abziehst!!!

      Den Beitrag habe ich damals nicht gesehen, ein Beispiel fuer das vorsaetzliche Zumuellen!!

      kommt nicht von mir. Keine Ahnung wer das geschrieben hat. Muss mal die anderen STINs fragen, aber scheint nicht
      so, weil keiner von den STINs taucht, das also nicht wissen kann.

      Walter Breymann 23.09.17 14:45
      Elise Dallemagne, die, wie es sich inzwischen herausstellte, sich doch nicht erhängte.
      http://der-farang.com/de/pages/doppelmordfall-geht-vor-das-oberste-gericht

      Wenn das stimmt, warum gab es dann hier kein Update??!

      das ist die Berufung vom Koh Tao Mord, hat mit Elise nix zu tun. Darüber gibt es natürlich ein
      Update.

      http://www.schoenes-thailand.at/Archive/18786

      Kommst du ins schleudern?

      Bei Elise wäre es wichtig, den Sektenführer aus Deutschland zu verhören, der so schnell aus TH abgereist ist.
      Wäre mit Interpol-Vermerk recht leicht möglich. Muss kein Haftbefehl sein, einfach ein Festnahmeersuchen zur
      Befragung. Das reicht. Der weiss sicherlich mehr…..

        (Zitat)  (Antwort)

  3. emi_rambus sagt:

    Anhang

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Lügenpresse ist sowieso immer Lügenpresse – auch wenn sie Fakten schreiben. Erfährt die Mutter die Wahrheit und die Presse schreibt das,
    bezeichnet Prayuth die dann als Fake-News, weil es ihm nicht in den Kram passt. Andersum auch wieder das gleiche.

    Du meinst, Prayut leidet unter Verfolgungswahn ?
    Und dann waere er auch Selbstmordgefaehrdet??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dazu noch ihre vorherigen Suizid-Versuche zuhause – d.h. sie hatte schon mentale Probleme bei Ankunft in TH. Man müsste nun auch die
    Akte von England dazu haben, dann könnte man sagen, unter was sie litt.

    :LINK: oder Liar
    Mir ist absolut NICHTS bekannt, von einem Suizidfall zuhause. Wo genau war sie denn “zuhause”??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Wer hat sie verfolgt, vor was lief sie weg. Warum lässt sie das Gepäck nach Chumpon weiterfahren – absolut unnormal.
    Könnte eher das verwischen ihrer Reiseroute bedeuten.

    Warst du schon mal eine Frau? Hat dir als Frau schonmal eine ko-Tropfen eingefloesst und du konntest dich ueber die Bahngleise retten?!?

    würde ich ja noch glauben – aber dann auf Koh Tao schon wieder einer der ihr K.O.Tropfen eingeflösst haben soll. Hat die mit jedem geflirtet und mit
    jedem getrunken?

    Bin ich ihr Tagebuch oder was!Ich gehe davon aus, wenn man so aussieht wie sie und sich falsch verhaelt, bekommt man alle 2 Std was eingefloesst!
    Was ziehst du denn jetzt hier fuer eine Show ab? DU SELBST gibst Verhaltensregeln raus und das Internet ist voll damit und jetzt in Bezug auf KT willst du alles schoen reden. DU solltest dich mal in der Klappse abchecken lassen!
    Was glaubst du denn, warum das AA das herausgibt?

    Thailand verzeichnet zunehmende Kriminalität (auch Diebstahl, Vergewaltigung, Raubüberfall, teilweise mit Todesfolge). Das betrifft insbesondere die Tourismushochburgen Phuket, Koh Samui und Pattaya.

    Auf den monatlich stattfindenden ,,Mondscheinpartys” (Full Moon Party) auf der nördlich von Koh Samui gelegenen Insel (Koh) Pha Ngan ist es bereits mehrfach zu tödlichen Zwischenfällen gekommen. Wiederholt sind Frauen und Mädchen von unter Drogen oder Alkohol stehenden Teilnehmern vergewaltigt worden.
    https://www.auswaertiges-amt.de/sid_B598697353F496D8DA939447AF0E9351/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ThailandSicherheit.html?nn=335940#doc335870bodyText1

    Tauchen kann man schon lange nicht mehr, KT ist jetzt die “kleine PartyInsel” , aber mit allem Drumm und dran!
    Mir ist das echt zu bloed , was du hier abziehst!!!
    Ich bleibe bei meinem Beitrag!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Lügenpresse ist sowieso immer Lügenpresse – auch wenn sie Fakten schreiben. Erfährt die Mutter die Wahrheit und die Presse schreibt das,
      bezeichnet Prayuth die dann als Fake-News, weil es ihm nicht in den Kram passt. Andersum auch wieder das gleiche.

      Du meinst, Prayut leidet unter Verfolgungswahn ?
      Und dann waere er auch Selbstmordgefaehrdet??

      naja, er fühlt sich halt, wie Trump auch – von der Presse verfolgt.
      Klar passt es autoritären Staatschefs nicht in den Kram, wenn die Presse laufend was negatives aufdeckt.
      Siehe Trump, siehe Erdogan und halt auch Prayuth. Deswegen muss die Presse nicht lügen, die decken halt auf, ggf. auch
      von Leaks, wie bei Hillary. Aber es hat wohl alles der Wahrheit entsprochen, was da aufgedeckt wurde – nix mit Lügenpresse.
      Alles korrekt publiziert. Passt natürlich den Hillary-Anhänger nicht – ist ja verständlich. Bei dir halt das gleiche.

      Ich mach da keinen Unterschied. Ich mag Prayuth eigentlich, weil er die Sicherheit gegen die Krawallmacher garantiert und weil
      er auch Generäle in den Knast steckt, deren Vermögen einzieht usw. – was vorher nie der Fall war.
      Pongpat & Co würden heute noch kassieren und die Keller füllen, wäre Prayuth nicht da. Auch würde es nicht mal einen Versuch einer
      Polizeireform geben, ohne ihn. Nun versucht man wenigstens eine.

      Bin ich ihr Tagebuch oder was!Ich gehe davon aus, wenn man so aussieht wie sie und sich falsch verhaelt, bekommt man alle 2 Std was eingefloesst!

      das wären dann mind. 10 Attacken pro Tag. Also dann würde ich den Frauen, die gut aussehen – empfehlen, ihr Heimtland und am besten auch ihr
      Haus, gar nicht zu verlassen. Zimmer absperren und Schlüssel beim Fenster rauswerfen. :-) Mein lieber Schwan….

      Was ziehst du denn jetzt hier fuer eine Show ab? DU SELBST gibst Verhaltensregeln raus und das Internet ist voll damit und jetzt in Bezug auf KT willst du alles schoen reden. DU solltest dich mal in der Klappse abchecken lassen!
      Was glaubst du denn, warum das AA das herausgibt?

      ja, wir geben natürlich Ratschläge, wenn uns jemand um Rat fragt. Machen meist Kunden, Tour-Gäste usw.
      Würde uns jemand nach Koh Tao fragen, würden wir abraten, dort Urlaub zu machen. Insel hat kein gutes Kharma – muss erst ein
      Tambun gemacht werden. :-)

      Tauchen kann man schon lange nicht mehr, KT ist jetzt die “kleine PartyInsel” , aber mit allem Drumm und dran!
      Mir ist das echt zu bloed , was du hier abziehst!!!

      ich würde auch die Fullmoon-Parties meiden. Zuviele Erdbeer-Shakes die da ausgegeben werden. Da sind keine K.O.Tropfen drin,
      eher Magic-Mushrooms.

        (Zitat)  (Antwort)

  4. emi_rambus sagt:

    Da ist jetzt wieder ein laengerer Beitrag verschwunden!

    update: huch jetzt iss er wieder da!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  5. emi_rambus sagt:

    Anhang

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: STIN: In allen Faellen, wo eine Blutuntersuchung , von wegen ‘ko-Tropfen” stattgefunden hat,
    bleibt entscheidend, wie lange das nach der morglichen Einnahme war.

    komm mal von den K.O. Tropfen weg.

    Kannst du bloed fragen!!!! WARUM geben Menschen huebschen Frauen ko-Tropfen???

    kommt sicher vor – in Pattaya meist von den Kathoeys an Farang-Männer. Selten von Thais an Farang-Frauen.

    Ich bin sicher, sie (einige von Ihnen) geben es auch ThaiFrauen

    noch keinen Fall gelesen. Wenn einer kommt, stell ich ihn hier rein.

    Darum geht es doch! Und du weisst das!!! Es kann ueberhaupt kein Fall nachgewiesen werden, ABER AUCH NICHT AUSGESCHLOSSEN WERDEN!! Zumindest nicht mit Blutuntersuchung! Dann darf das aber auch NICHT in die Beweiskette einfliessen!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn man ihr das Dreckszeug im Bahnhof eingefloesst hat, und sie fiel nicht von jetzt auf gleich um, wollte sie nur WEG!! DAS mit Verfolgungswahn gleichzusetzen ist einfach nur boesartig.

    wie schon erwähnt, Verfolgungswahn oder verfolgt.

    Ob DU das schonmal “erwaehnt hast” ist ganz sicher kein Beleg dafuer, es stimmt!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wie schon erwähnt, Verfolgungswahn oder verfolgt. Hat sie in BKK K.O. Tropfen intus, hätte man das im KH bemerkt, weil man in diesem
    Fall schon Drogenkonsum ausschliessen möchte – daher ist auf jeden Fall Blut untersucht worden. Das könnte sie nicht mal ablehnen.

    Die Frage ist, ob dies KH dazu in der Lage war UND ob das innerhalb von 6Std erfolgte. Noch wichtiger ist aber, wie der Test ausgegangen ist und der Haartest natuerlich auch!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich denke sie hat ihren Namen erst nach dem Brand durchgestrichen.

    nein, beim Einchecken. Wäre interessant zu wissen, warum. Auch das sieht nach Verfolgung (wahn) aus.

    aUCH DAS IST nicht ERWIESEN!
    Das mit dem VerfolgungsWAHN ist die normale Vorverurteilung der LUEGENPRESSE!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wer hat sie verfolgt, vor was lief sie weg. Warum lässt sie das Gepäck nach Chumpon weiterfahren – absolut unnormal.
    Könnte eher das verwischen ihrer Reiseroute bedeuten.

    Warst du schon mal eine Frau? Hat dir als Frau schonmal eine ko-Tropfen eingefloesst und du konntest dich ueber die Bahngleise retten?!?
    Keine Ahnung, was mit der Sekte ist oder …….
    Wenn mir die Huette abbrennen wuerde, und ich konnte alles retten, ging mir das wo vorbei!
    Aber wer weiss, was bei ihr war! DU MACHST STAENDIG WIEDER VORVERURTEILUNGEN! :evil:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum ihr das zweimal passiert ist? Weil man als alleireisende Frau, die aus Freundlichkeit mit fremden Maennern spricht, sich anfassen laesst (Hand geben!), mit ihnen was isst, trinkt , ….. flirtet, als Prostituierte eingestuft wird!

    was ja dann auch nicht so verkehrt wäre, wenn sie mit allen flirtet.

    Macht dir das einen engen Hals???

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wenn sie mit allen flirtet. Was will sie damit erreichen?

    Macht dich das neidisch?
    In meinem Bekanntenkreis ist das eher normal! Zwischen “flirten” und “Vorspiel” ist eigentlich bei kultivierten Menscheneine Welt dazwischen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Eine hübsche westl. Frau flirtet mit kleinen Thai-Meterprügel. Das wäre mir neu.

    Woher weisst du, wie gross der Thai war? Gibt heute immer groessere Thais! Die Groesse alleine kann es nicht sein, sonst wuerden sie ja auch mit dir “flirten”?! 555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei Rasta-Männern würde ich es noch verstehen, in Kenia gibt es auch
    solche Frauen, die mit den Schwarzen flirten. Die brauchen das halt….
    Aber mit den kleinwüchsigen Thais – eher nicht.

    Wir kommen dem eigentlichen Problem immer naeher! 5555
    Aber es gibt auch grosse Farangs die teilweise eher “kleinwuechsig” sind! 5555
    Ist das dein Problem und dann noch rote Haare?
    Aber Frauen >25 gehen gar nicht so auf aeussere Werte!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und, weil sie genauso aussieht, wie all die vielen anderen Frauen, die unter merkwuerdigen Umstaenden, aus dem Leben geschieden sind. Hast du dich mal gefragt, warum die alle huebsch sind??

    ja, das wäre eine Option – ein Serienmörder, ev. sogar der Sohn, Neffe vom Bürgermeister – der ja bei Hannah verdächtigt wird. Vll fühlt er sich nun
    sicher, weil er nicht überführt wurde und macht nun weiter. Dann dürfte bald wieder die nächste verschwinden.

    SerienMoerder? Nee, glaube ich nicht! Hier wollen nur Leute ihren Spass haben, den ihnen die Natur nicht bietet! Und da wird halt Chemie eingesetzt und dann passieren Unfaelle!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Es gibt wenige Männer, die eine bewusstlose Frau vergewaltigen – das macht denen meist keinen Spass. Vergewaltiger wollen, das sich die Frau
    etwas wehrt.

    Hast du da Praxis?

    ne, lese viel.

    Sonst bist du doch so fuer Praxis!?
    Muss ehrlich sagen in dem Gebiet, hat mir die Praxis mehr, als Lesen gebracht! :opps:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn sie betaeubt war, gibt es keine Kampfspuren! Wurde denn untersucht, ob sie kurz vor ihrem Tod Sex hatte??

    wird bei einer Obduktion meistens mit untersucht. Meist haben die dann um die Vagina blaue Flecken und andere Verletzungen.
    Auch wenn sie bewusstlos war.

    DAS waere mir jetzt neu> Aber wer weis, wie deine “Praxis” aussieht!? :roll:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: STIN: Nach meinem Wissen, ist es so”einfach novh etwas laenger liegen lassen, dann findet man sicher nichts mehr.

    das müssten dann über 3 Monate sein. Solange kann man in den Haaren Spuren feststellen.

    DAS wurde jetzt bereits mehrfach widerlegt! Du nervst!!!

    nein, hab ich dir widerlegt, war keine Fakeseite. Gibt viele – manche Labors können das bis zu 2 Jahren feststellen.
    Aber mehrere Wochen können das alle. Da man K.O. Tropfen ja nicht regelmässig einnimmt, geht das auch bei einmaligen Verabreichungen.
    Also die paar Tage bis zur Obduktion wären in den Haaren auf jeden Fall feststellbar gewesen.

    Wie oft denn noch? Siehe Bild oben!!
    Dafuer (Haartest) muessten die Menschen noch leben!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe dich vorhin gefragt, ob du Praxis haettest. Ich gehe davon aus, es reisen auch immer mehr Farangs in Sachen ko-Tropfen.

    selten ein Fall, in dem K.O. Tropfen verwendet wurden. Meist wachen die dann wieder auf. Sonst benötigt man keine K.O. Tropfen sondern
    killt die Person gleich.

    Wird “selten verwendet” aber “meist wachen die wieder auf” , … sind das Erfahrungen???

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du hast einen K.O. Tropfen Verfolgungswahn. Zuviel darüber gelesen oder?

    Wie oft denn noch? ICH war 3 mal selbst davon betroffen! Einmal war zB auf dem grossen Koh Chang beim LoyKratongFest. ER war von Beruf Sohn. Konnte mich aber noch in die Obhut einer Schweizerin retten! ….

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Auf KT ……? wurde denn untersucht, ob sie Verkehr hatte????????????????

    macht man eigentlich nach intern. Standard. Auch bei 2. und 3. klassigen Forensikern.

    ALSO NICHT!! Weil du /ihr ja sagt, den gibt es nicht in TH!????

    daher auch die Ergänzung: „auch, bei……

    Du willst damit sagen auf KT waere es 4. und 5. klassig?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Wenn man dem laestigen Ehemann etwas einfloesst und mit ihm dann auf den Balkon geht an die frische Luft, duerfte es ein Leichtes sein, ihn ueber das Gelaender zu befoerdern!

    richtig, der kommt dann sofort zur Obduktion ins KH und die Ehefrau ist erledigt.

    Auch hier vorausgesetzt, es wird unmittelbar durchgefuehrt! Bis die jeweils in BKK sind, duerfte es in den meisten Faellen zu spaet sein!

    dazu stellt sich die Frage, ob es nicht reicht, wenn man Blut genommen hat.

    Du behauptest also, bei jedem Fenstersturz, der seit dem Rueckgang der SchablonenSchrift-Abschiedsbriefe voll in Mode gekommen ist, wird das Blut untersucht, ob der mit ko-Tropfen voll gepummpt war?? Du meinst dann koennte auch eine 45-kg-Thai einen 70-80Kg-Farang beim Frischluftschnappen ueber die niedrigen Gelaender wuchten / Schupsen/ stossen/ ….. ?? Das wuerde ja dann auch erklaeren , warum immer mehr einen total unguenstigen “Landeplatz” haben!
    das WUERDE SICH SICHER WiE EIN LAUFFEUER AUSBREITEN!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Von dort dürften sich Stoffe nicht mehr so einfach verflüchtigen.
    Ich gehe aber davon aus, das solche Blutproben jedes KH mit Labor machen kann. Da ist nicht unbedingt Forensik nötig.
    Die checken das Blut, geben die Werte/Stoffe die sie ihm Blut dann gefunden haben, ohne weitere Untersuchungen nach BKK mit.
    Die lesen dann schon raus, was da im Blut war. Lies mal Labor-Technik-Berichte.

    Im Gegensatz zu dir Lese ich solche Artikel nicht nur, ich verstehe sie auch Grundsaetzlich wuerde es ausreichen, wenn eine Blutprobe in den ersten 3-4 Std genommen fachmaennisch wuerde. Die muss dann aber kuehl gelagert ins Fachlabor gebracht werden, weil normale Labors NICHT dafuer ausgeruestet sind.
    Ausserdem muss die Probe dann auch in der gesamten Zwischenzeit Sicher aufbewahrt gewesen sein, sonst hat sie vor Gericht keine BeweisKraft. Mirt anderen Worten , bei den Faellen auf Koh Tao und bei den meisten Selbstmorden ausserhalb BBKs unmoeglich!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Darum geht es doch! Und du weisst das!!! Es kann ueberhaupt kein Fall nachgewiesen werden, ABER AUCH NICHT AUSGESCHLOSSEN WERDEN!! Zumindest nicht mit Blutuntersuchung! Dann darf das aber auch NICHT in die Beweiskette einfliessen!!

      es gibt nicht nur Obduktionen, die einen Fall mit einfliessen. Sondern auch Zeugenaussagen, wie sich das Opfer kurz vor Tod bewegt hat.
      War es da schon verwirrt, oder klar und bei vollen Bewusstsein usw.

      STIN: Wenn man ihr das Dreckszeug im Bahnhof eingefloesst hat, und sie fiel nicht von jetzt auf gleich um, wollte sie nur WEG!! DAS mit Verfolgungswahn gleichzusetzen ist einfach nur boesartig.

      wie schon erwähnt, Verfolgungswahn oder verfolgt.

      Ob DU das schonmal “erwaehnt hast” ist ganz sicher kein Beleg dafuer, es stimmt!

      doch, eines von beiden stimmt mit Sicherheit. Verfolgt (ggf mit K.O.Tropfen vorher betäubt oder vewirrt/mental krank)
      Beides kann man in einer Psychiatrie schon feststellen. Erstens durch Blutabnahme, dann durch andere Methoden. Gespräch usw.
      Ärzte wissen schon, welche Reaktionen auf K.O.Tropfen folgen und was mentale Problem sind, auch Suizid-Gefahr erkennen die schon.

      Die Frage ist, ob dies KH dazu in der Lage war UND ob das innerhalb von 6Std erfolgte.

      wie schon oben erwähnt. Ärzte – sogar in BKK, können schon feststellen, ob jemand Nachwirkungen auf K.O.Tropfen hat und deshalb
      verwirrt rumläuft, oder ob sie suizid-gefährdet ist und daher vll vorher Valium oder starke Deppresiva genommen hat, die machen auch tw.
      auch verwirrt – vor allem wenn man zuviel davon nimmt. Man wird dann benommen, wie alkoholisiert.

      Noch wichtiger ist aber, wie der Test ausgegangen ist und der Haartest natuerlich auch!

      steht in der KH-Akte, keine Ahnung wie ich da rankommen soll. Warten wir ab, was die Mutter da ausgräbt. Die hat Zugang zur
      Akte, ich nicht.

      STIN: Ich denke sie hat ihren Namen erst nach dem Brand durchgestrichen.

      nein, beim Einchecken. Wäre interessant zu wissen, warum. Auch das sieht nach Verfolgung (wahn) aus.

      aUCH DAS IST nicht ERWIESEN!
      Das mit dem VerfolgungsWAHN ist die normale Vorverurteilung der LUEGENPRESSE!

      doch, das ist Fakt. Sie hat sich ins Gästebuch eingetragen, beim Enchecken und das mit falschen Namen. Den richtigen hat sie
      durchgestrichen – gibt ein Foto davon.
      Ausgecheckt hat sie gar nicht mehr, die ist einfach nach dem Brand weggelaufen.
      Wie schon erwähnt – entweder tatsächlich verfolgt, dann könnte es Mord gewesen sein – oder Verfolgungswahn, also mentale Problem.
      Lügenpresse schreibt nur das, was sie von der Polizei erfährt. Die haben auch keine Akteneinsicht.
      Lügenpresse ist sowieso immer Lügenpresse – auch wenn sie Fakten schreiben. Erfährt die Mutter die Wahrheit und die Presse schreibt das,
      bezeichnet Prayuth die dann als Fake-News, weil es ihm nicht in den Kram passt. Andersum auch wieder das gleiche.

      D.h. man liest nur das raus, was einem gefällt. Wie du z.B.
      Wir haben uns angewöhnt – 3 Quellen zu lesen. Also nicht nur den WB, sondern auch das Original dazu und vll noch eine andere News-Seite.
      Dann kommt auch darauf an, welche Presse man liest. FAZ, NZZ, Reuters, Guardian usw. kann man schwer als Lügenpresse bezeichnen, wenn die eigentlich
      noch nie gelogen haben. Alles was die publizieren war bisher korrekt. Hier dann von Lügenpresse zu sprechen, ist naiv.

      STIN: Wer hat sie verfolgt, vor was lief sie weg. Warum lässt sie das Gepäck nach Chumpon weiterfahren – absolut unnormal.
      Könnte eher das verwischen ihrer Reiseroute bedeuten.

      Warst du schon mal eine Frau? Hat dir als Frau schonmal eine ko-Tropfen eingefloesst und du konntest dich ueber die Bahngleise retten?!?

      würde ich ja noch glauben – aber dann auf Koh Tao schon wieder einer der ihr K.O.Tropfen eingeflösst haben soll. Hat die mit jedem geflirtet und mit
      jedem getrunken?
      Dazu noch ihre vorherigen Suizid-Versuche zuhause – d.h. sie hatte schon mentale Probleme bei Ankunft in TH. Man müsste nun auch die
      Akte von England dazu haben, dann könnte man sagen, unter was sie litt.
      DSI studiert nun die KH-Akte von BKK, mal sehen – ob dort K.O.Tropfen festgestellt wurde, sie war noch verwirrt – also sollte das locker
      festzustellen gewesen sein.

      Wenn mir die Huette abbrennen wuerde, und ich konnte alles retten, ging mir das wo vorbei!
      Aber wer weiss, was bei ihr war! DU MACHST STAENDIG WIEDER VORVERURTEILUNGEN!

      nein, geht ja nicht – ich stehe momentan bei 50:50. Also neutral. Aber ich lass mich nicht gerne von
      Verschwörungs-Theoretikern vereinnahmen. Absolut nicht – ich weiss, Elvis lebt auch noch. Hat der auch K.O. Tropfen konsumiert?

      STIN: Warum ihr das zweimal passiert ist? Weil man als alleireisende Frau, die aus Freundlichkeit mit fremden Maennern spricht, sich anfassen laesst (Hand geben!), mit ihnen was isst, trinkt , ….. flirtet, als Prostituierte eingestuft wird!

      was ja dann auch nicht so verkehrt wäre, wenn sie mit allen flirtet.

      Macht dir das einen engen Hals???

      gibt mir eher zu denken, wenn ein hübsche Westlerin mit allen Thais flirtet. Wer macht so etwas?
      Absolut atypisch.

      STIN: wenn sie mit allen flirtet. Was will sie damit erreichen?

      Macht dich das neidisch?
      In meinem Bekanntenkreis ist das eher normal! Zwischen “flirten” und “Vorspiel” ist eigentlich bei kultivierten Menscheneine Welt dazwischen!

      nein, kenne keinen Neid – dafür geht es mir zu gut.
      Aber das Europäerinnen mit den kleinen Asiaten flirten, davon wüsste ich aber was.
      Schwarzafrikaner, Rasta usw. ja – deswegen ist ja Kenia und Jamaica usw. das Paradies für unbefriedigte Singles oder Hausfrauen.
      Aber auf keinen Fall Thailand und die Thais. Das würden dann übrigens Zeugen auch aussagen können, das sie mit allen geflirtet hat.

      Dann müsste sie das, nachdem ihr in BKK K.O-Tropfen verabreicht worden sind, in Koh Tao nochmals gemacht haben, als nochmals von fremden Thais
      was getrunken haben. Wer ist den so doof? Sie war Naturheilkunde-Medizinerin. Die war nicht doof. Nur ev. mental etwas aus dem Gleichgewicht.

      STIN: Eine hübsche westl. Frau flirtet mit kleinen Thai-Meterprügel. Das wäre mir neu.

      Woher weisst du, wie gross der Thai war? Gibt heute immer groessere Thais! Die Groesse alleine kann es nicht sein, sonst wuerden sie ja auch mit dir “flirten”?! 555

      es gibt schon grössere Thais, aber nicht allzuviele. Meist sind die doch recht klein.
      Aber es ist trotzdem nicht normal, das West-Frauen mit Asiaten flirten. Machen die nicht, frag mal welche.
      Wenn sie es gemacht hat, und 2x ohne Bedenken von denen Getränke angenommen hat – dann war sie aber sehr naiv.
      Kaum lebensfähig…. – also dann auch wieder nicht normal.

      Wir kommen dem eigentlichen Problem immer naeher! 5555
      Aber es gibt auch grosse Farangs die teilweise eher “kleinwuechsig” sind! 5555
      Ist das dein Problem und dann noch rote Haare?
      Aber Frauen 25 gehen gar nicht so auf aeussere Werte!?

      doch, gehen die schon. Die hätte wohl eher mit einem Guru geflirtet. Nicht mit einem Thai.

      SerienMoerder? Nee, glaube ich nicht! Hier wollen nur Leute ihren Spass haben, den ihnen die Natur nicht bietet! Und da wird halt Chemie eingesetzt und dann passieren Unfaelle!

      du meinst also, es gäbe gar keine Mafia auf Koh Tao. Weil wenn es eine gäbe, wäre der Killer schon tot. Da passiert nix auf der Insel, was die
      Mafia nicht weiss. Die haben nun keinen Tourismus mehr, also hohe Verluste.
      Ich glaube auch nicht an Serienkiller, gab ja nur einen Mordfall bisher. Alle anderen mehr oder weniger Drogen-Unfälle.
      Ein Tauchunfall könnte auch dabei sein.

      STIN: STIN: Es gibt wenige Männer, die eine bewusstlose Frau vergewaltigen – das macht denen meist keinen Spass. Vergewaltiger wollen, das sich die Frau
      etwas wehrt.

      Hast du da Praxis?

      ne, lese viel.

      Sonst bist du doch so fuer Praxis!?

      richtig, nur ich brauche keine Parxis für Vergewaltigungen – da lese ich dann doch lieber Berichte, Studien,Auswertungen usw.

      Muss ehrlich sagen in dem Gebiet, hat mir die Praxis mehr, als Lesen gebracht! :opps:

      du hast also Praxis in Vergewaltigung – wo warst du zum Zeitpunkt des Todes von Elise – auf Koh Tao :-)

      STIN: Wenn sie betaeubt war, gibt es keine Kampfspuren! Wurde denn untersucht, ob sie kurz vor ihrem Tod Sex hatte??

      wird bei einer Obduktion meistens mit untersucht. Meist haben die dann um die Vagina blaue Flecken und andere Verletzungen.
      Auch wenn sie bewusstlos war.

      DAS waere mir jetzt neu Aber wer weis, wie deine “Praxis” aussieht!?

      ne, hab auch in Obduktionen keine Praxis, muss da auch nur lesen.

      Wie oft denn noch? Siehe Bild oben!!
      Dafuer (Haartest) muessten die Menschen noch leben!

      ne, ist lt. BKA ein Gerücht – kann man schon nachweisen, auch von Toten. Geht auch bei Körperflüssigkeiten noch 96 Stunden danach.
      Auch bei Toten… – hat man in D schon gemacht. Alles kein Problem mehr, Schweizer sind da noch besser.
      Mutter hätte eine Haarprobe nehmen sollen, bevor sie eingeäschert wurde. Danach ab in die Schweiz – die haben ein
      Super-Labor, die können das und die Mutter hat Geld, also kein Problem. Dann hätte sie Gewissheit.

      STIN: STIN: Auf KT ……? wurde denn untersucht, ob sie Verkehr hatte????????????????

      macht man eigentlich nach intern. Standard. Auch bei 2. und 3. klassigen Forensikern.

      ALSO NICHT!! Weil du /ihr ja sagt, den gibt es nicht in TH!????

      daher auch die Ergänzung: „auch, bei……

      Du willst damit sagen auf KT waere es 4. und 5. klassig?

      nicht mal das, dort gibt es gar keine. Die werden mit Sanitätsboot nach Surat gebracht, in die Forensische Abteilung
      eines KHs.

      Wird “selten verwendet” aber “meist wachen die wieder auf” , … sind das Erfahrungen???

      lies mal durch die Weltpresse – dann hast du die Erfahrung auch. Killt man jemanden, nimmt man andere Stoffe. Polonium usw.
      K.O. Tropfen sind nicht zum killen, sondern zum betäuben, bei Sexual-Delikten, Raub usw.

      Wie oft denn noch? ICH war 3 mal selbst davon betroffen! Einmal war zB auf dem grossen Koh Chang beim LoyKratongFest. ER war von Beruf Sohn. Konnte mich aber noch in die Obhut einer Schweizerin retten! ….

      man macht ja nix ohne Motiv – was war bei deinen Fall das Motiv. Hattest du Geldbündel bei dir. Hast du Flirtversuche einer Frau ignoriert, die dich
      dann vergewaltigen wollte.
      Ich denke eher, du hast den Erdbeer-Cocktail erwischst, nicht K.O.Tropfen.

      Du behauptest also, bei jedem Fenstersturz, der seit dem Rueckgang der SchablonenSchrift-Abschiedsbriefe voll in Mode gekommen ist, wird das Blut untersucht, ob der mit ko-Tropfen voll gepummpt war??

      ja, da bin ich absolut sicher. Weil es gibt ja nicht nur K.O.Tropfen.
      Man kann durch Magic-Mushrooms, Drogen, Yaba usw. verwirrt werden, dann noch ALkohol usw.
      Das erste, was bei Ankunft im KH gemacht wird, ist Blut abgenommen. Kann ich aus eigener Erfahrung berichten, sogar bei Selbstmord
      mit Pistole. Rein ins KH und sofort Blutabnahme. Danach weitere Untersuchungen. Das auch bei Verkehrsunfällen. Schon wegen Alkohol u.a.
      Stoffen. Es gibt keine Abschiedsbriefe mit Schablonen-Schrift – nicht einen Fall bisher. Wäre auch leicht festzustellen.

      Du meinst dann koennte auch eine 45-kg-Thai einen 70-80Kg-Farang beim Frischluftschnappen ueber die niedrigen Gelaender wuchten / Schupsen/ stossen/ ….. ?? Das wuerde ja dann auch erklaeren , warum immer mehr einen total unguenstigen “Landeplatz” haben!

      ja, momentan fallen wieder einige von den Balkonen. Bei der Russin könnte es Totschlag sein. Da gab es einen heftigen Streit vorher.
      Aber viele sind besoffen, die Gitter sind sehr niedrig, für Thais gebaut – ein bisschen wanken und schon ist man
      unten. Ein paar haben ja überlebt, die haben nix von Mordversuch erzählt. Besoffen oder Selbstmord.

      Im Gegensatz zu dir Lese ich solche Artikel nicht nur, ich verstehe sie auch

      da habe ich grosse Bedenken, das du alles verstehst, was du liest. Aber wirklich – schon oft hab ich was genau erklärt,
      hast du bis heute nicht kapiert. Meist in Technik. GPS, Server usw. – Null Ahnung.

      Ich habe mir angewöhnt, nur das zu lesen, was ich auch verstehe. Was anderes lese ich gar nicht. Warum auch, bereitet Kopfschmerzen und
      man versteht es trotzdem nicht. Du versuchst dich in vielen Gebieten einzulesen, danach verwendest du die Ausdrücke und die oftmals im
      falschen Zusammenhang. Mach das nicht – wenn du was nicht verstehst, verwende auch die Fremdwörter nicht – ist nur mehr peinlich.
      Schon oft passiert…..

      Grundsaetzlich wuerde es ausreichen, wenn eine Blutprobe in den ersten 3-4 Std genommen fachmaennisch wuerde.

      geht meist nicht. Ich gehe z.B. in eine Disco, dort bekomme ich als Mädchen K.O. Tropfen. Der kriminelle Junge bringt mich irgendwohin, Hotel oder so und
      vergewaltigt mich mehrmals. Ich schlafe dann viele Stunden (einer kam erst nach 24 Stunden zu sich) und wache dann alleine auf.
      Bis ich ins KH komme, sind tw. schon 12 Stunden oder mehr vergangen. Also nicht mehr nachprüfbar. Das ist nur ein Gerücht – war einmal.
      Schon lange nicht mehr, hat die Polizei in D auch klar und deutlich erklärt. Stimmt so nicht. Bis 96 Stunden keine Probleme, das nachzuweisen.
      Auch von Körperflüssigkeiten, Urin, u.a. anderes.

      Raub und Vergewaltigung sind die häufigsten Delikte, für die K.O.-Tropfen verwendet werden. Das bestätigt auch eine Untersuchung des Rechtsmedizinischen Instituts der LMU München. In zwei Dritteln von 45 toxikologisch gesicherten Fällen waren die Opfer von K.O.-Mitteln männlich.

      Morde gibt es sicher auch, aber weniger.

      Aber wenn es sogar in D angeblich 1000 unbemerkte Giftmorde gibt, wie soll sich dann TH davor schützen.
      Wird es also weiterhin geben. Da müssen dann die Angehörigen halt dahinter sein und weiter nachforschen, Haare entnehmen und den
      Leichnam nicht verbrennen, sondern nachhause schicken.

      Mirt anderen Worten , bei den Faellen auf Koh Tao und bei den meisten Selbstmorden ausserhalb BBKs unmoeglich!

      so ist es. Am besten einen K.O.Tropfen-Test mit nach TH nehmen. Kann direkt am Getränk getestet werden. :-) Sachen gibt es heute schon, Wahnsinn.

        (Zitat)  (Antwort)

  6. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe mal die letzten Tage das Chaos in HH beobachtet.

    Ich dachte mir, du bist vor ORT!!! Ist das bereits Wahlkampf!?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Ich habe mal die letzten Tage das Chaos in HH beobachtet.

      Ich dachte mir, du bist vor ORT!!! Ist das bereits Wahlkampf!?

      das ist in der Tat bereits Wahlkampf. Fiel der Merkel ziemlich auf die Füsse. SPD legte um 2% danach zu.
      Aber es wird sich wohl nix ändern. Die Deutschen machen es sowie Sozial-Jango. Jammern und jammern und tun nix dagegen. :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  7. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: In allen Faellen, wo eine Blutuntersuchung , von wegen ‘ko-Tropfen” stattgefunden hat,
    bleibt entscheidend, wie lange das nach der morglichen Einnahme war.

    komm mal von den K.O. Tropfen weg.

    Kannst du bloed fragen!!!! WARUM geben Menschen huebschen Frauen ko-Tropfen???

    kommt sicher vor – in Pattaya meist von den Kathoeys an Farang-Männer. Selten von Thais an Farang-Frauen.

    Ich bin sicher, sie (einige von Ihnen) geben es auch ThaiFrauen

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Warum sollte jemand die Belgierin in BKK mit K.O. Tropfen abfüllen, ihr dann nachreisen und
    auf Koh Tao wieder.

    Keiner hat gesagt, es war die gleiche Person in BKK UND in KT!!!!!

    das würde dann bedeuten, die wäre von mehreren Personen verfolgt worden. Weil sie machte in BKK einen verwirrten Eindruck und lief zwischen
    den Schienen rum. Sie trug sich in Koh Tao (was machte sie eigentlich dort, ohne Gepäck) mit falschen Namen ein usw.
    Die fühlte sich scheinbar die ganze Zeit über verfolgt.

    Eben werden deine Verdrehungen boesartig!
    Bevor wir bei den Soldaten die Dichtigkeitspruefung fuer die ABC-Schutzmaske duchfuehren durften muessten wir eine Ausbildung durchlaufen und eine Pruefung ablegen.
    Dazu gehoerte, wir mussten etwa 200m durch Kotzgas laufen. Danach kannte man die Wirkung!!!
    Jeder Ermittler und jeder Journalist sollte mal sich unter ko-Tropfen setzen lassen. Dann kann er/sie mitreden.
    Wenn man ihr das Dreckszeug im Bahnhof eingefloesst hat, und sie fiel nicht von jetzt auf gleich um, wollte sie nur WEG!! DAS mit Verfolgungswahn gleichzusetzen ist einfach nur boesartig. Man weiss, man hat diesen Dreck im Blut und da will einer mir etwas sehr boeses tun.Aber man kann nicht mehr kontrolliert laufen. Man will einfach nur weg! Auch ueber die Bahngleise, die es nun mal an Bahnhoefen gibt! Aber, nur weil du es ansprichst, WO war denn ihr Gepaeck in BKK!?!?! In KT war ihr Gepaeck mit ihr im Boot. Aber sie entschied sich kurzfristig anders und wollte die letzten Tage auf KT verbringen. Wahrscheinlich gab es eine Absprache mit dem Personal der Faehre. Die Mutter (nicht die Polizei) bekam ja auch problemlos das Gepaeck zurueck. Sie hatte im kleinen (Hand)Gepaeck alles was sie brauchte! Das grosse Gepaeck hatte ausserrdem am Ende ihrer Reise keinen grossen Wert mehr fuer sie. Ich denke sie hat ihren Namen erst nach dem Brand durchgestrichen.
    Warum ihr das zweimal passiert ist? Weil man als alleireisende Frau, die aus Freundlichkeit mit fremden Maennern spricht, sich anfassen laesst (Hand geben!), mit ihnen was isst, trinkt , ….. flirtet, als Prostituierte eingestuft wird! Und, weil sie genauso aussieht, wie all die vielen anderen Frauen, die unter merkwuerdigen Umstaenden, aus dem Leben geschieden sind. Hast du dich mal gefragt, warum die alle huebsch sind??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt wenige Männer, die eine bewusstlose Frau vergewaltigen – das macht denen meist keinen Spass. Vergewaltiger wollen, das sich die Frau
    etwas wehrt.

    Hast du da Praxis?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Sie wurde nicht beraubt, wohl auch nicht vergewaltigt – weil dann hätte sie Kampfspuren bzw. Verletzungen.

    Mit ko-tropfen gibt es wohl keine Kampfspuren! Sonst wuerden die nicht KO-Tropfen heissen!!!

    du meinst, sie läuft in den Dschungel und säuft mit einem Thai irgendwas? Oder hat sie der schon bewusstlos in den Dschungel getragen?
    Ohne was zu klauen, ohne sie zu vergewaltigen. Weil von Vergewaltigung las man nichts von der Forensik.

    Wenn sie betaeubt war, gibt es keine Kampfspuren! Wurde denn untersucht, ob sie kurz vor ihrem Tod Sex hatte?? Grundsaetzlich koennte man daraus schliessen, sie wollte sich nicht umbringen!??!
    Was genau abgelaufen ist, bleibt Sache der Polizei! Mal sehen, was die Belgier dazu sagen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Nach meinem Wissen, ist es so”einfach novh etwas laenger liegen lassen, dann findet man sicher nichts mehr.

    das müssten dann über 3 Monate sein. Solange kann man in den Haaren Spuren feststellen.

    DAS wurde jetzt bereits mehrfach widerlegt! Du nervst!!! :evil:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Also kann man doch davon ausgehen, bei allen Faellen auf KT, war eine verlaessliche Blut-/ Urinuntersuchung auf GHB gar nicht mehr moeglich!!

    kommt darauf an, wieviele Tage danach eine Blutprobe genommen wurde. Es muss ja nicht allzu verlässlich sein. Es reicht Hinweise auf Drogen oder
    K.O. Tropfen. Aber da war nix – absolut nix. Wohl auch in BKK nicht. Warum war sie dort schon verwirrt?

    Liar Liar Liar
    Dieser Stoff kommt in unserem Blut vor und wird in gewissen Mengen vom Koerper selbst produziert! DAS ist eben das Problem.
    Ich habe dich vorhin gefragt, ob du Praxis haettest. Ich gehe davon aus, es reisen auch immer mehr Farangs in Sachen ko-Tropfen. Ich bin mir auch sicher, auch Farangs bekommen gelegentlich eine Einladung! Womit wir in MaeHong Son waeren, ist ja auch nicht weit von eurem Netztwerk weg!??
    Verschwurbelst du deswegen hier alles???

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auf KT ……? wurde denn untersucht, ob sie Verkehr hatte????????????????

    macht man eigentlich nach intern. Standard. Auch bei 2. und 3. klassigen Forensikern.

    ALSO NICHT!! Weil du /ihr ja sagt, den gibt es nicht in TH!????

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da wird man ev. was aus der Krankenakte erfahren. Auch ob sie K.O. Tropfen bekommen hat,

    JA, darauf bin ich gespannt!! Hoffentlich denken die Belgier daran!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn man dem laestigen Ehemann etwas einfloesst und mit ihm dann auf den Balkon geht an die frische Luft, duerfte es ein Leichtes sein, ihn ueber das Gelaender zu befoerdern!

    richtig, der kommt dann sofort zur Obduktion ins KH und die Ehefrau ist erledigt.

    Auch hier vorausgesetzt, es wird unmittelbar durchgefuehrt! Bis die jeweils in BKK sind, duerfte es in den meisten Faellen zu spaet sein!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier waeren dann wohl wieder die Auslandsvertretungen gefordert!?

    ob die das interessiert? Eher nicht.

    Warum? Wenn es Tatsache ist, haetten sie mit der Zeit sicher weniger Arbeit!??
    Der Rest der Gebetsmuehlen wurde schon mehrfach beantwortet!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: STIN: In allen Faellen, wo eine Blutuntersuchung , von wegen ‘ko-Tropfen” stattgefunden hat,
      bleibt entscheidend, wie lange das nach der morglichen Einnahme war.

      komm mal von den K.O. Tropfen weg.

      Kannst du bloed fragen!!!! WARUM geben Menschen huebschen Frauen ko-Tropfen???

      kommt sicher vor – in Pattaya meist von den Kathoeys an Farang-Männer. Selten von Thais an Farang-Frauen.

      Ich bin sicher, sie (einige von Ihnen) geben es auch ThaiFrauen

      noch keinen Fall gelesen. Wenn einer kommt, stell ich ihn hier rein.

      Wenn man ihr das Dreckszeug im Bahnhof eingefloesst hat, und sie fiel nicht von jetzt auf gleich um, wollte sie nur WEG!! DAS mit Verfolgungswahn gleichzusetzen ist einfach nur boesartig.

      wie schon erwähnt, Verfolgungswahn oder verfolgt. Hat sie in BKK K.O. Tropfen intus, hätte man das im KH bemerkt, weil man in diesem
      Fall schon Drogenkonsum ausschliessen möchte – daher ist auf jeden Fall Blut untersucht worden. Das könnte sie nicht mal ablehnen.

      Ich denke sie hat ihren Namen erst nach dem Brand durchgestrichen.

      nein, beim Einchecken. Wäre interessant zu wissen, warum. Auch das sieht nach Verfolgung (wahn) aus.
      Wer hat sie verfolgt, vor was lief sie weg. Warum lässt sie das Gepäck nach Chumpon weiterfahren – absolut unnormal.
      Könnte eher das verwischen ihrer Reiseroute bedeuten.

      Warum ihr das zweimal passiert ist? Weil man als alleireisende Frau, die aus Freundlichkeit mit fremden Maennern spricht, sich anfassen laesst (Hand geben!), mit ihnen was isst, trinkt , ….. flirtet, als Prostituierte eingestuft wird!

      was ja dann auch nicht so verkehrt wäre, wenn sie mit allen flirtet. Was will sie damit erreichen?
      Eine hübsche westl. Frau flirtet mit kleinen Thai-Meterprügel. Das wäre mir neu. Bei Rasta-Männern würde ich es noch verstehen, in Kenia gibt es auch
      solche Frauen, die mit den Schwarzen flirten. Die brauchen das halt….
      Aber mit den kleinwüchsigen Thais – eher nicht.

      Und, weil sie genauso aussieht, wie all die vielen anderen Frauen, die unter merkwuerdigen Umstaenden, aus dem Leben geschieden sind. Hast du dich mal gefragt, warum die alle huebsch sind??

      ja, das wäre eine Option – ein Serienmörder, ev. sogar der Sohn, Neffe vom Bürgermeister – der ja bei Hannah verdächtigt wird. Vll fühlt er sich nun
      sicher, weil er nicht überführt wurde und macht nun weiter. Dann dürfte bald wieder die nächste verschwinden.
      Aber wie schon erwähnt, nur Spekulation. Die anderen Unfälle sind schlüssig – nix mit Mord.

      STIN: Es gibt wenige Männer, die eine bewusstlose Frau vergewaltigen – das macht denen meist keinen Spass. Vergewaltiger wollen, das sich die Frau
      etwas wehrt.

      Hast du da Praxis?

      ne, lese viel.

      Wenn sie betaeubt war, gibt es keine Kampfspuren! Wurde denn untersucht, ob sie kurz vor ihrem Tod Sex hatte??

      wird bei einer Obduktion meistens mit untersucht. Meist haben die dann um die Vagina blaue Flecken und andere Verletzungen.
      Auch wenn sie bewusstlos war.

      STIN: STIN: Nach meinem Wissen, ist es so”einfach novh etwas laenger liegen lassen, dann findet man sicher nichts mehr.

      das müssten dann über 3 Monate sein. Solange kann man in den Haaren Spuren feststellen.

      DAS wurde jetzt bereits mehrfach widerlegt! Du nervst!!!

      nein, hab ich dir widerlegt, war keine Fakeseite. Gibt viele – manche Labors können das bis zu 2 Jahren feststellen.
      Aber mehrere Wochen können das alle. Da man K.O. Tropfen ja nicht regelmässig einnimmt, geht das auch bei einmaligen Verabreichungen.
      Also die paar Tage bis zur Obduktion wären in den Haaren auf jeden Fall feststellbar gewesen.

      Ich habe dich vorhin gefragt, ob du Praxis haettest. Ich gehe davon aus, es reisen auch immer mehr Farangs in Sachen ko-Tropfen.

      selten ein Fall, in dem K.O. Tropfen verwendet wurden. Meist wachen die dann wieder auf. Sonst benötigt man keine K.O. Tropfen sondern
      killt die Person gleich. Du hast einen K.O. Tropfen Verfolgungswahn. Zuviel darüber gelesen oder?

      STIN: Auf KT ……? wurde denn untersucht, ob sie Verkehr hatte????????????????

      macht man eigentlich nach intern. Standard. Auch bei 2. und 3. klassigen Forensikern.

      ALSO NICHT!! Weil du /ihr ja sagt, den gibt es nicht in TH!????

      daher auch die Ergänzung: “auch, bei……

      STIN: Wenn man dem laestigen Ehemann etwas einfloesst und mit ihm dann auf den Balkon geht an die frische Luft, duerfte es ein Leichtes sein, ihn ueber das Gelaender zu befoerdern!

      richtig, der kommt dann sofort zur Obduktion ins KH und die Ehefrau ist erledigt.

      Auch hier vorausgesetzt, es wird unmittelbar durchgefuehrt! Bis die jeweils in BKK sind, duerfte es in den meisten Faellen zu spaet sein!

      dazu stellt sich die Frage, ob es nicht reicht, wenn man Blut genommen hat. Von dort dürften sich Stoffe nicht mehr so einfach verflüchtigen.
      Ich gehe aber davon aus, das solche Blutproben jedes KH mit Labor machen kann. Da ist nicht unbedingt Forensik nötig.
      Die checken das Blut, geben die Werte/Stoffe die sie ihm Blut dann gefunden haben, ohne weitere Untersuchungen nach BKK mit.
      Die lesen dann schon raus, was da im Blut war. Lies mal Labor-Technik-Berichte.

        (Zitat)  (Antwort)

  8. emi_rambus sagt:

    Sozial-Jango: Ein einmaliger Drogenkonsum wir gewiss keine Ergebnisse liefern können.

    Also, bei Verbrechen UNBRAUCHBAR!
    Danke fuer den Hinweis! Damit waeren wir wieder an dem Punkt, jede Untersuchung die spaeter als 18-24 Std stattgefunden hat ist unbrauchbar und das waren, soweit ich das ueberblicke, bei den KohTaoFaellen ALLE!?!?!
    Danke fuer den Hinweis!
    Dann muesste aber ein Missbrauch von KO-Tropfen auf andere Weise ausgeschlossen werden?!?!?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Also, bei Verbrechen UNBRAUCHBAR!
      Danke fuer den Hinweis! Damit waeren wir wieder an dem Punkt, jede Untersuchung die spaeter als 18-24 Std stattgefunden hat ist unbrauchbar

      kann man so nicht sagen. Kommt drauf an, was untersucht wurde.
      Man weiss ja bei Hannah nicht mal, was alles in TH und was alles noch in UK untersucht wurde. Wie sollen wir dann unseren Senf dazugeben
      können. Reine Kaffeesatzleserei – einfach zu behaupten, es wäre nix untersucht worden. Kann sein, kann auch nicht sein.

      Dann muesste aber ein Missbrauch von KO-Tropfen auf andere Weise ausgeschlossen werden?!?!?

      wird sich nicht ausschliessen lassen. Wenn man die Leiche erst Tage später findet und auch keine Haarprobe genommen hat,
      weil man gleich von Selbstmord ausging.
      Jetzt ist es zu spät. Aber vll kann man ja den Selbstmord noch genauer nachweisen. Z.B. mit der Krankenakte von BKK.

        (Zitat)  (Antwort)

  9. Sozial-Jango sagt:

    emi_rambus: Weiss ich nicht, ob das stimmt. ABER wurde denn eine Haaruntersuchung durchgefuehrt?

    Mr. Emei,

    eine Haaranalyse auf Drogen-Rückstände ist tatsächlich möglich und zeigt den kontinuierlichen Drogenkonsum eines Menschen exakt an.

    Aber es gibt einen biologischen “Haken”:

    Die Haaranalyse kann nur dann messbare Werte ermitteln, wenn der Drogenkonsum STÄNDIG stattfindet, da die Haarwurzel täglich von den Drogen kontaminiert wird und somit das wachsende Haar mit der Drogen-Kontaminierung sozusagen “mitwächst”.

    Ein einmaliger Drogenkonsum wir gewiss keine Ergebnisse liefern können.

      (Zitat)  (Antwort)

  10. emi_rambus sagt:

    STIN: In allen Faellen, wo eine Blutuntersuchung , von wegen ‘ko-Tropfen” stattgefunden hat,
    bleibt entscheidend, wie lange das nach der morglichen Einnahme war.

    komm mal von den K.O. Tropfen weg.

    Kannst du bloed fragen!!!! WARUM geben Menschen huebschen Frauen ko-Tropfen???

    STIN: Warum sollte jemand die Belgierin in BKK mit K.O. Tropfen abfüllen, ihr dann nachreisen und
    auf Koh Tao wieder.

    Keiner hat gesagt, es war die gleiche Person in BKK UND in KT!!!!!

    STIN: Sie wurde nicht beraubt, wohl auch nicht vergewaltigt – weil dann hätte sie Kampfspuren bzw. Verletzungen.

    Mit ko-tropfen gibt es wohl keine Kampfspuren! Sonst wuerden die nicht KO-Tropfen heissen!!!
    Nimm mal eine Ladung, DANN kannst du mitreden.
    Bei der Sache in BKK, gehe ich davon aus, sie konnte noch weglaufen und durch die “Rettung” kam es nicht zu einem Missbrauch!!!
    Auf KT ……? wurde denn untersucht, ob sie Verkehr hatte????????????????

    STIN: Nach meinem Wissen, ist es so”einfach novh etwas laenger liegen lassen, dann findet man sicher nichts mehr.

    das müssten dann über 3 Monate sein. Solange kann man in den Haaren Spuren feststellen.

    Weiss ich nicht, ob das stimmt. ABER wurde denn eine Haaruntersuchung durchgefuehrt?

    STIN: Die Belgierin ear schon etwa 3 Tage tot. Am 2.5., als die Mutter auf Koh Tao war, gab es noch keine Untersuchung?!?

    die Leiche wurde nach BKK gebracht, ich gehe schon davon aus, gleich nach dem Auffinden.

    Es gab Berichte, wonach sie erst noch im KH in Surath war!

    STIN: Das waeren dann schon 8 Tage. Ich denke, da bringt auch ein Haartest nicht viel!?

    doch, wie schon erwähnt – bis zu 3 Monate nachweisbar.

    Bei was denn? Da gibt es verschiedene Halbwertszeiten.

    •Bei GBL/GHB beträgt die Nachweisdauer im Blut nur ca. 6 Stunden, im Urin nur ca. 8-12 Stunden nach Konsum. Danach ist eine Unterscheidung vom natürlichen GHB-Spiegel kaum möglich.
    http://www.ko-tropfen-koeln.de/nachweisbarkeit/

    DAS hoert sich wieder nach Liar an!!!!
    Das mit den Haaruntersuchungen geht wohl nur bei lebenden Personen, zumal eine Nachuntersuchung etwa 3 Wochen spaeter erforderlich ist und da waeren alle schon eingeaeschert. Ich gehe davon aus, all das weisst du!
    Liar
    http://www.aerztezeitung.de/medizin/article/500737/verdacht-ko-tropfen-rasch-blut-urin-haare-analysieren.html
    Da es ein natuerlicher Stoff ist, wird man wohl in den Haaren immer etwas finden. Ob der Wert erhoeht ist kann man nach eine weiteren Untersuchung nach 3 Wochen feststellen. Dafuer muss der Mensch aber noch leben. “Schon verbrannt” geht ueberhaupt nicht!!!
    Also kann man doch davon ausgehen, bei allen Faellen auf KT, war eine verlaessliche Blut-/ Urinuntersuchung auf GHB gar nicht mehr moeglich!!
    Die Frage ist, wie lange Spaeter wurde in BKK die Untersuchung durchgefuehrt.??!! Und DA waere auch eine Haaruntersuchung moeglich gewesen.

    STIN: Merkwuerdig bleibt dann immer noch, warum die Mutter, die mindestens
    2 Tage fuer die Anreise braucht, schon nach 5Tagen auf der Insel war.

    wenn man Geld hat, geht es schnell – da benötige ich auch keine 5 Tage.

    Ich bin schon in 6 Tage hin und zurueck, aber das war lange vorher geplant und es musste kein Zahnabgleich gemacht werden.

    STIN: Hier waere es einfach wichtig zu wissen, WER die Mutter WIE informiert hat?

    wenn das normal abgelaufen ist, wurde die Botschaft von den Thai-Behörden informiert und die informierten dann die Mutter.
    Wusste die Mutter das vorher, könnte sie die belgische Botschaft in Bangkok angerufen haben. Die sind heute noch laufend in Kontakt.
    Anders geht es eigentlich nicht.

    Ich will nicht wissen, wei es “normal” abgelaufen waere, sondern wie es in diesem Fall gelaufen ist, weil ich genau das fuer wichtig halte und weil ich glaube, ihr nicht mehr auffindbares Handy war dabei wichtig!

    STIN: Ich bin da nicht an Geschwurbel interessiert! Die Mutter sollte das ja wissen.

    frag sie, du findest sie auf Facebook.

    Nun, das kommt doch wohl in dem Polozeibericht?!
    Und wie kann ich denn feststellen, DAS ist wirklich die Mutter? 55555

    Welches Ergebniss hatte denn die ko-TropfenUntersuchung bei Hannah?

    Natuerlich gibt es dann auch alle moeglichen Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und Alkohol.

    Zum anderen kann der Mischkonsum von Alkohol und Drogen wie GHB/ GBL zu einer Atemlähmung führen und in der Folge sogar tödlich enden.
    http://www.ko-tropfen-koeln.de/wie-schuetze-ich-mich/

    Und, … weiss das alles die schlecht ausgebildete Polizei (O-Ton STIN) in TH?
    Aber es kommt noch besser:

    Auch Morde werden gelegentlich mithilfe von bewusstseinstrübenden Substanzen vorbereitet.
    http://www.aerztezeitung.de/medizin/article/500737/verdacht-ko-tropfen-rasch-blut-urin-haare-analysieren.html

    DAS heisst doch, grundsaetzlich bei jedem SelbstMord(Versuch) muss auch umgehend Blut untersucht werden!
    Wenn man dem laestigen Ehemann etwas einfloesst und mit ihm dann auf den Balkon geht an die frische Luft, duerfte es ein Leichtes sein, ihn ueber das Gelaender zu befoerdern!
    Und das spricht sich in bestimmten Regieonen THs wie ein Lauffeuer herum.
    Also sollte doch eine Blutuntersuchung in solchen Faellen Klarheit bringen, zumal die innerhalb von 6 Stunden moeglich waere.
    Hier waeren dann wohl wieder die Auslandsvertretungen gefordert!?

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: In allen Faellen, wo eine Blutuntersuchung , von wegen ‘ko-Tropfen” stattgefunden hat,
      bleibt entscheidend, wie lange das nach der morglichen Einnahme war.

      komm mal von den K.O. Tropfen weg.

      Kannst du bloed fragen!!!! WARUM geben Menschen huebschen Frauen ko-Tropfen???

      kommt sicher vor – in Pattaya meist von den Kathoeys an Farang-Männer. Selten von Thais an Farang-Frauen.

      STIN: Warum sollte jemand die Belgierin in BKK mit K.O. Tropfen abfüllen, ihr dann nachreisen und
      auf Koh Tao wieder.

      Keiner hat gesagt, es war die gleiche Person in BKK UND in KT!!!!!

      das würde dann bedeuten, die wäre von mehreren Personen verfolgt worden. Weil sie machte in BKK einen verwirrten Eindruck und lief zwischen
      den Schienen rum. Sie trug sich in Koh Tao (was machte sie eigentlich dort, ohne Gepäck) mit falschen Namen ein usw.
      Die fühlte sich scheinbar die ganze Zeit über verfolgt.

      STIN: Sie wurde nicht beraubt, wohl auch nicht vergewaltigt – weil dann hätte sie Kampfspuren bzw. Verletzungen.

      Mit ko-tropfen gibt es wohl keine Kampfspuren! Sonst wuerden die nicht KO-Tropfen heissen!!!

      du meinst, sie läuft in den Dschungel und säuft mit einem Thai irgendwas? Oder hat sie der schon bewusstlos in den Dschungel getragen?
      Ohne was zu klauen, ohne sie zu vergewaltigen. Weil von Vergewaltigung las man nichts von der Forensik.
      Es gibt wenige Männer, die eine bewusstlose Frau vergewaltigen – das macht denen meist keinen Spass. Vergewaltiger wollen, das sich die Frau
      etwas wehrt. Aber ok, ich schliesse nicht aus, das sie aus irgendeinem Grund verfolgt wurde und der sie dann professionell gekillt und das ganze
      als Selbstmord hingestellt hat. Fehlt noch das Motiv…..

      Bei der Sache in BKK, gehe ich davon aus, sie konnte noch weglaufen und durch die “Rettung” kam es nicht zu einem Missbrauch!!!

      naja, verwirrt zwischen den Gleisen hin und her laufen, sieht nicht nach wirklicher Flucht aus.
      Da wird man ev. was aus der Krankenakte erfahren. Auch ob sie K.O. Tropfen bekommen hat, weil da war sie ja noch verwirrt, war also auch im Blut
      noch nachweisbar.

      Auf KT ……? wurde denn untersucht, ob sie Verkehr hatte????????????????

      macht man eigentlich nach intern. Standard. Auch bei 2. und 3. klassigen Forensikern.

      STIN: Nach meinem Wissen, ist es so”einfach novh etwas laenger liegen lassen, dann findet man sicher nichts mehr.

      das müssten dann über 3 Monate sein. Solange kann man in den Haaren Spuren feststellen.

      Weiss ich nicht, ob das stimmt. ABER wurde denn eine Haaruntersuchung durchgefuehrt?

      keine Ahnung, wird man noch ev. erfahren. Lt. Blutuntersuchung hatte sie keine Drogen eingenommen. Auch keine KO-Tropfen.
      Ich glaube auch nicht an K.O.Tropfen.

      STIN: Die Belgierin ear schon etwa 3 Tage tot. Am 2.5., als die Mutter auf Koh Tao war, gab es noch keine Untersuchung?!?

      die Leiche wurde nach BKK gebracht, ich gehe schon davon aus, gleich nach dem Auffinden.

      Es gab Berichte, wonach sie erst noch im KH in Surath war!

      die dürften schon Proben gesichert haben. Das müssten die eigentlich auch können.

      Generell sollten bei jedem Verdacht so zeitnah wie möglich Blut und Urinproben genommen werden. Die Nachweisdauer von GHB im Blut beträgt ca. 6 Stunden, im Urin ca. 12 Stunden nach Konsum. Danach ist eine Unterscheidung vom natürlichen GHB-Spiegel kaum möglich.Es gibt inzwischen aber auch Erkenntnisse darüber, dass ein Teil der Menschen GHB langsamer abbauen und ein Nachweis auch länger als für das oben benannte Zeitfenster geführt werden kann.
      Zahlreiche andere Substanzen lassen sich auch noch Tage danach in Blut und Urin bzw. nur noch im Urin nachweisen. Durch eine Haarprobe können K.O.-Tropfen in einigen wenigen Fällen zum Teil auch noch Monate später nachgewiesen werden. Deshalb sind Untersuchungen auch dann noch sinnvoll wenn etwas mehr Zeit vergangen ist.

      http://www.ko-tropfen-duesseldorf.de/Tropfen.htm

      Bei langen Haaren können Drogen u.a. Substanzen bis zu 2 Jahren nachgewiesen werden. Also keine Sorge.
      Wir wurden in Drogen-Nachweisbarkeit recht gut ausgebildet :-) Bei der Ausbildung hiess es 3 Monate in den Haaren, sowohl bei Drogen, als auch bei K.O. Tropfen. Die Deutschen können das bei Drogen
      sogar bis zu 2 Jahren nachweisen, wenn lange Haare vorhanden sind. Also ein paar Wochen ist es in den langen Haaren von Elise auf jeden Fall
      nachweisbar. Ich hätte vor der Verbrennung noch einige Haare gesichert. Weiss nicht, ob das wer von der Botschaft getan hat.

      Das mit den Haaruntersuchungen geht wohl nur bei lebenden Personen, zumal eine Nachuntersuchung etwa 3 Wochen spaeter erforderlich ist und da waeren alle schon eingeaeschert. Ich gehe davon aus, all das weisst du!

      nein, nicht unbedingt. Es reichen ja auch ungesicherte Nachweise, nur damit man selbst eben Bescheid weiss und weitere Ermittlungen anstellt.
      Es soll ja kein Drogenkonsument mehr veruerteilt werden, wo handfeste Beweise vorgelegt werden müssen.

      Ausserdem ist eine Haaruntersuchung eher nicht nötig. Hat sie keine K.O. Tropfen in BKK, dann hatte sie mental ein grosses Problem.
      Dann zeigt das auch schon daher in eine ganz andere Richtung – nämlich doch Selbstmord. Wenn jemand ohne Drogen oder K.O. Tropfen so
      verwirrt zwischen den Gleisen rumläuft, als ob sie auf einen Zug wartet, der sie überfährt – dann gehe ich halt nicht mehr von einem Mord aus.
      Auch nicht mehr von einer Verfolgung. Die hatte dann wohl einen ausgewachsenen Verfolgungswahn.
      So leicht bringen thail. Polizisten eine Frau nicht in die Psychiatrie.

      Also kann man doch davon ausgehen, bei allen Faellen auf KT, war eine verlaessliche Blut-/ Urinuntersuchung auf GHB gar nicht mehr moeglich!!

      kommt darauf an, wieviele Tage danach eine Blutprobe genommen wurde. Es muss ja nicht allzu verlässlich sein. Es reicht Hinweise auf Drogen oder
      K.O. Tropfen. Aber da war nix – absolut nix. Wohl auch in BKK nicht. Warum war sie dort schon verwirrt?

      Ich will nicht wissen, wei es “normal” abgelaufen waere, sondern wie es in diesem Fall gelaufen ist, weil ich genau das fuer wichtig halte und weil ich glaube, ihr nicht mehr auffindbares Handy war dabei wichtig!

      dann wirst die Mutter auf Facebook fragen müssen. Für mich ist das nicht allzuwichtig. Ob sie selbst nachgeforscht hat, oder von der
      Botschaft angerufen wurde – ist eigentlich irrelevant. Andere Optionen gibt es ja nicht.

      Nun, das kommt doch wohl in dem Polozeibericht?!
      Und wie kann ich denn feststellen, DAS ist wirklich die Mutter? 55555

      durch die Geburtsurkunde von Elise. Wird die Mutter sicher vorgelegt haben, bzw. die Botschaft wird
      das schon recherchiert haben. Die haben ja Zugang zu den Meldebehörden in Belgien. Das werden sie als
      erstes gemacht habe – wer die Eltern sind.

      Welches Ergebniss hatte denn die ko-TropfenUntersuchung bei Hannah?

      damit k.o. Tropfen wirken, müssen sie auch eingenommen werden. D.h. Elise muss was von jemanden angenommen und getrunken haben.
      Alles Kaffeesatz-Leserei – interessiert mich nicht. Bleiben wir bei den Fakten.

      Zum anderen kann der Mischkonsum von Alkohol und Drogen wie GHB/ GBL zu einer Atemlähmung führen und in der Folge sogar tödlich enden.

      hat Elise überhaupt Alkohol getrunken? Wo steht das?

      Und, … weiss das alles die schlecht ausgebildete Polizei (O-Ton STIN) in TH?
      Aber es kommt noch besser:

      die Polizei sicher nicht. Aber die Ärzte im Police-Hospital sollten das eigentlich wissen. Die sind als Ärzte nicht so schlecht.

      DAS heisst doch, grundsaetzlich bei jedem SelbstMord(Versuch) muss auch umgehend Blut untersucht werden!

      hat man in der Psychiatrie sicher gemacht. Weil verwirrt – kann auch alkohlisiert oder drogensüchtig sein.
      Daher bin ich überzeugt, das die Polizei sofort auf eine Drogen-Untersuchung/Alkoholtest bestanden hat.

      Wenn man dem laestigen Ehemann etwas einfloesst und mit ihm dann auf den Balkon geht an die frische Luft, duerfte es ein Leichtes sein, ihn ueber das Gelaender zu befoerdern!

      richtig, der kommt dann sofort zur Obduktion ins KH und die Ehefrau ist erledigt.

      Hier waeren dann wohl wieder die Auslandsvertretungen gefordert!?

      ob die das interessiert? Eher nicht.

        (Zitat)  (Antwort)

  11. Sozial-Jango sagt:

    berndgrimm: Und hier gleich noch eine Story aus Koh Samui.
    Einer durch und durch von Thai Mafia beherrschten
    Touristeninsel:

    An Israeli man has been arrested and ammunition seized during a raid on a medical clinic that police say was also a hangout for gangsters on Koh Samui.

    Mr. Grimm,

    elendes Verbrecher-Pack!

    Darf man aber hinsichtlich unserer bösen Vergangenheit in Deutschland nicht sagen,…

    …denn dann ist man augenblicklich ein “Nasi”!

    Ich kann’s nicht mehr höööören!

    Ich bin allerdings sicher, dass diese Juden-Bande ohne die Hilfe und Unterstützung der einheimischen Mafia und der korrupten Behörden in Thailand keine Schutzgelder erpressen kann.

    Auf Dauer kommt an die kein “gut verdienender” ausländischer Halbseiden-Jango vorbei!

    Wir wissen alle, dafür greift die Polizei und das Militär viel zu hart gegen die Ausländer durch,…

    …. IMMER VORAUSGESETZT,…die ausländischen Verbrecherbanden zahlen ausreichend “Weg-Gugg-Kohle” oder besser noch eine direkte ” Kapital-Auszahlungs-Gewinnbeteiligung” an den Verbrechen für die einheimischen Entscheidungsträger!

      Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Ich bin allerdings sicher, dass diese Juden-Bande ohne die Hilfe und Unterstützung der einheimischen Mafia und der korrupten Behörden in Thailand keine Schutzgelder erpressen kann.

      auf Koh Samui sicher nicht, da spielt die Polizei schon brav mit. Daher vertraut die Regierung ja hier der eigenen Polizei nicht.
      Wenn die Razzien machen, dann gleich mit Militär oder Polizei aus Bangkok.

      Wir wissen alle, dafür greift die Polizei und das Militär viel zu hart gegen die Ausländer durch,…

      ich gehe mal davon aus, das die Thais einen Aufstand machen würden, wenn die Regierung nur den Thai-Mafiosis hinterher jagen würde,
      die Ausländer aber ungestraft ihre Verbrechen machen lassen würden. Es gibt genug Gesindel unter den Ausländern in TH, die sollen da
      ruhig aufräumen. Ganze Nigerianische Mafia, russische Mafia, Araber-Mafia usw. siedeln sich in TH an. Dazu noch die
      Game-Mafia aus Süd-Korea usw. – soll alles weg. Mich hat es ja schon überrascht, das in TH Banden mit 100en von Arabern gibt.
      Woher kommen die alle – aus Syrien, sind das IS-Schläfer.

      Ich habe mal die letzten Tage das Chaos in HH beobachtet. Was machen dort Araber, Schwarzafrikaner beim Schwarzen Block, laufen mit
      Eisenstangen und Molotow-Cocktails durch die Gegend und verletzen 200 Polizisten? Auch hier sollte aufgeräumt werden, in TH genauso.
      Sonst werden denen Ländern, die hier nachsichtig sind, diese IS-Schläfer irgendwann mal auf die Füsse fallen.
      100 Araber in BKK im Kampf-Alter – mein lieber Buddha….

        (Zitat)  (Antwort)

  12. berndgrimm sagt:

    Hier ein Artikel in der so gescholtenen Samui Times:

    EASY PREDICTION: Kneejerk reaction to charge Samui Times with criminal defamation over the term “Death Island” will be a public relations disaster for Koh Tao

    (By Ian Yarwood – Australian Lawyer)

    Bullies like to pick on the little guy. However, no-one but no-one respects them for that practice. We now have a drama unfolding in the tradition of david & GOLIATH and david is the grateful recipient of most of the moral support.

    In recent times, the tiny online publication known as the Samui Times has published many articles about murders and deaths on Koh Tao as well as the disappearance of the Russian girl, Valentina Novozhenova (23). In fact, it was the Samui Times that broke the important stories of Valentina’s disappearance and the suspicious death of the Belgian girl, Elise Dallemagne (30).

    In some Samui Times articles it was correctly pointed out that many expats living near Koh Tao often referred to the isle as “Death Island.” Indeed, it has also been tagged with more derogatory names such as “Mafia Island” and even “Murder Island.” Those three tags had all been used in social media, online forums and by mainstream media before, during and after the recent Samui Times articles that the Koh Tao residents seem to be objecting to. I am very aware of the Samui Times articles given that I drafted some of them myself.

    There was plenty of sabre rattling on Koh Tao from Monday, 3 July 2017.

    https://www.prachachat.net/webmobile/news_detail.php?newsid=1499097836

    https://www.thairath.co.th/content/992925

    http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/2017/07/04/samui-times-faces-libel-charge-labeling-koh-tao-death-island/

    Then on Tuesday, 4 July 2017 a meeting of about 300 Koh Tao business people was held to discuss what to do about the Samui Times with lots of threats of criminal defamation charges and charges under the draconian Computer Crime Act.

    http://www.bangkokpost.com/news/general/1281010/samui-times-to-be-sued-after-koh-tao-death-story

    On 5 July 2017, the Samui Times responded to the news reports with a statement in this online service.

    http://www.samuitimes.com/samui-times-responds-news-reports-sued/

    On 6 July 2017 the Bangkok Post came out with a strong and greatly appreciated editorial in support of the Samui Times and responsible freedom of speech.

    http://www.bangkokpost.com/learning/advanced/1282059/death-island-defamation-lawsuit-is-a-farce

    This afternoon (7 July 2017), Thai time AFP reported that Thai authorities had filed charges against the Samui Times.

    http://www.dailymail.co.uk/wires/afp/article-4674174/Thai-officials-sue-news-outlet-Death-Island-tag.html

    It seems that the next step is for the police to refer the charges to the Surat Thani Prosecutor’s Office. (This is the same office that misled the Samui Provincial Court on the accreditation status of a police laboratory in the trial of two small Burmese men convicted of murdering Hannah Witheridge (23) and David Miller (24) on 15 September 2014 – but that is a whole new and sorry story).

    A disappointing aspect of the decision of the Thai authorities to take their complaint to the police on Thursday was that earlier in the week it was quite obvious that the Samui Times was receiving overwhelming public support both within Thailand and internationally. This could be seen in readers’ comments in newspapers, in online forums and on social media. It was painfully obvious that the decision to shoot the messenger would backfire very badly.

    The threat of legal action is a kneejerk reaction and one which is far too often resorted to in the Kingdom. People get angry and often they can lose 50 IQ points when angry. If the people behind the threats stopped and thought about their actions they might just start to appreciate how short-sighted they are.

    A point that has been made countless times by members of the public and tourists is that the term “Death Island” does not turn tourists away from Koh Tao. It is the murders, suspicious deaths, rapes and other crimes that turn people away from what should be a true paradise.

    Another point that is frequently made is that if the Thai authorities and the residents of Koh Tao were truly aggrieved by the term “Death Island” then they should charge all the international news services that have used that term and even yours truly, Ian Yarwood. Instead, they have elected to pick on one tiny news service. A legitimate plaintiff would go after everyone especially those who have frequently published the terms “Murder Island” and “Mafia Island.”

    In addition, there are cultural differences at play here. The poor in Thailand are truly amongst some of the most wonderful people in the world. However, amongst the wealthy Thais one can see some of the nastiest people in the world. Westerners are not particularly tolerant of nasty people regardless of their wealth and power whereas poor Thais tend to be submissive in the presence of nasty, powerful Thais especially those who might threaten them with criminal defamation.

    This brings the discussion to the reactions of foreign tourists to events of the past week. Foreign tourist are certainly turned off by the conduct of the Thai authorities who seek to crush legitimate news reports about issues of public safety. They are not tolerant of corruption, propaganda and the Thai culture of shooting the messenger.

    Everyone understands that innocent business owners and others on Koh Tao will be suffering financially as a result of reduced tourist numbers. Everyone gets that and most reasonable people have considerable empathy for their plight. Foremost though one must have great empathy for the tourists who have suffered and for the families and friends of those who have perished in clear murders and in suspicious circumstances.

    The correct course of action for the residents of Koh Tao is not to attack the Samui Times. In my opinion, the decent law-abiding members of the Koh Tao community should either work towards clearing up an obvious crime problem or they should leave the island and cut their losses. Neither option is palatable. If the criminals on the island are too powerful then the practical thing to do is to pack up, cut one’s losses and leave what should have been paradise.

    If Koh Tao locals continue to publicly insist that they do not have a serious crime problem then they can’t take the first steps to rid themselves of this scourge.

    (As a footnote to how certain conduct can backfire and draw even greater attention, it is educational to research the term “Streisand Effect” and the demise of Oscar Wilde.)

    Also ich selbst war noch nie auf Koh Tao aber auf Ko Phangan lange bevor
    der intrnationale Tourismus dort aufschlug.
    Ich war auch auf einigen Inselchen des damals gerade erst eingerichteten
    Mu Ko Ang Thong National Parks.
    Und ich war auf Samui als es dort noch wirkliche Strandidylle gab.
    Lang,lang ists her.
    Aber worauf will ich hinaus:
    Jeder der die Verhältnisse hier etwas kennt muss wissen dass es auf jeder
    Thai Insel eine unheilige Thai Mafia aus Geschäftsleuten,Polizei
    und Behörden gibt.
    Genauso wie in Pattaya,Hua Hin und Chiang Mai.
    Manchmal auch mehrere die sich bekriegen.Aber natürlich nicht offen,
    sondern hintenrum, a la Thai eben.

    Um davon abzulenken werden Stories über ausländische Kriminelle
    und Mafias lanciert.
    Natürlich gibt es in Pattaya eine Russen Mafia und wahrscheinlich
    auch eine iranische…
    Aber jeder ausländische Kriminelle hat mindestens 3 Thai Komplizen
    davon mindestens 1 Polizist!
    Wer das unmögliche Theater der Thai Behörden mitgemacht hat
    wenn er hier als Ausländer ganz legal eine Immobilie mit echtem
    Chanot kaufen will, weiss wovon ich rede.
    Wie kommt es dass man hier als ehrlicher Ausländer der ganz legal
    hier lebt und sein Eigentum mit ehrlich erworbenen versteuertem Geld
    bezahlen will solche absurden menschenverachtenden Hürden
    überwinden muss während jeder ausländische Kriminelle
    mit offener Handfläche empfangen wird und überhaupt keine
    Probleme hat?
    Genau, das thailändische Allheilmittel Korruption.
    Einer der grössten Wirtschaftsfaktoren hier.

    Und hier gleich noch eine Story aus Koh Samui.
    Einer durch und durch von Thai Mafia beherrschten
    Touristeninsel:

    An Israeli man has been arrested and ammunition seized during a raid on a medical clinic that police say was also a hangout for gangsters on Koh Samui.

    A team of soldiers, police and public health officials raided the Doctor Sam clinic in tambon Bo Phut on Friday evening following a complaint that a gang of Israeli nationals who gathered there were demanding protection fees from foreigners running businesses on the tourist island.

    Netanel Hadad, 34, an Israeli national, was arrested on the premises when officers went to search the venue. Medicines and other medical equipment were found inside and seized for examination.

    Wohlgemerkt:
    Ich kann dieses typische Thai Polizei Märchen nicht widerlegen
    aber wer die Verhältnisse in Thailand ein wenig kennt
    kann nur einen Lachkrampf bekommen
    angesichts der skrupellosen Lügen.

      (Zitat)  (Antwort)

  13. berndgrimm sagt:

    Dies ist jetzt schon das 7. update in einem Fall wo es ausschliesslich
    darum geht die ungenügende oder bewusst irreführende “Polizeiarbeit”
    auf Koh Tao (und in Thailand) irgendwie zu rechtfertigen.
    Dies gilt im übrigen auch für zumindest 6 der 7 hier aufgeführten
    anderen Koh Tao Fälle wenn man mal davon ausgeht
    dass den besoffenen Briten auch zuhause keiner vermisst hat.

      (Zitat)  (Antwort)

  14. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, da hapert es eben. Die haben in TH keine international anerkannten Untersuchungsmethoden.

    Die behaupten aber doch, sie haetten das nach FBI-Methode (?? XY12) untersucht?
    In allen Faellen, wo eine Blutuntersuchung , von wegen ‘ko-Tropfen” stattgefunden hat, bleibt entscheidend, wie lange das nach der morglichen Einnahme war.
    Nach meinem Wissen, ist es so”einfach novh etwas laenger liegen lassen, dann findet man sicher nichts mehr.
    Die Belgierin ear schon etwa 3 Tage tot. Am 2.5., als die Mutter auf Koh Tao war, gab es noch keine Untersuchung?!?
    Das waeren dann schon 8 Tage. Ich denke, da bringt auch ein Haartest nicht viel!?
    Merkwuerdig bleibt dann immer noch, warum die Mutter, die mindestens 2 Tage fuer die Anreise braucht, schon nach 5Tagen auf der Insel war.
    Hier waere es einfach wichtig zu wissen, WER die Mutter WIE informiert hat?
    Ich bin da nicht an Geschwurbel interessiert! Die Mutter sollte das ja wissen.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Ja, da hapert es eben. Die haben in TH keine international anerkannten Untersuchungsmethoden.

      Die behaupten aber doch, sie haetten das nach FBI-Methode (?? XY12) untersucht?

      das sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Die Ermittler vom DSI sind tw. vom FBI ausgebildet. Aber nicht in Forensik.
      Das sind wieder andere Ausbildungsstätten, eine bekannte und renommierte hat ihren Sitz in Utah. Dort hat Dr. Pornthip ihre international
      anerkanntes Diplom absolviert. Momentan gibt es in TH keine Forensikerin, die das hat.

      In allen Faellen, wo eine Blutuntersuchung , von wegen ‘ko-Tropfen” stattgefunden hat,
      bleibt entscheidend, wie lange das nach der morglichen Einnahme war.

      komm mal von den K.O. Tropfen weg. Warum sollte jemand die Belgierin in BKK mit K.O. Tropfen abfüllen, ihr dann nachreisen und
      auf Koh Tao wieder. Für was…..?
      Sie wurde nicht beraubt, wohl auch nicht vergewaltigt – weil dann hätte sie Kampfspuren bzw. Verletzungen.

      Nach meinem Wissen, ist es so”einfach novh etwas laenger liegen lassen, dann findet man sicher nichts mehr.

      das müssten dann über 3 Monate sein. Solange kann man in den Haaren Spuren feststellen.

      Die Belgierin ear schon etwa 3 Tage tot. Am 2.5., als die Mutter auf Koh Tao war, gab es noch keine Untersuchung?!?

      die Leiche wurde nach BKK gebracht, ich gehe schon davon aus, gleich nach dem Auffinden.

      Das waeren dann schon 8 Tage. Ich denke, da bringt auch ein Haartest nicht viel!?

      doch, wie schon erwähnt – bis zu 3 Monate nachweisbar.

      Merkwuerdig bleibt dann immer noch, warum die Mutter, die mindestens
      2 Tage fuer die Anreise braucht, schon nach 5Tagen auf der Insel war.

      wenn man Geld hat, geht es schnell – da benötige ich auch keine 5 Tage.

      Hier waere es einfach wichtig zu wissen, WER die Mutter WIE informiert hat?

      wenn das normal abgelaufen ist, wurde die Botschaft von den Thai-Behörden informiert und die informierten dann die Mutter.
      Wusste die Mutter das vorher, könnte sie die belgische Botschaft in Bangkok angerufen haben. Die sind heute noch laufend in Kontakt.
      Anders geht es eigentlich nicht.

      Ich bin da nicht an Geschwurbel interessiert! Die Mutter sollte das ja wissen.

      frag sie, du findest sie auf Facebook.

        (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com