Polizeibeamte führen Casino in Bangkok

Bangkok Post – Der Leiter des Büros der Anti-Korruptions Kommissioin des öffentlichen Sektors ( PACC ) bestätigte die Behauptung des Abgerodneten Chuvit Kamolvisit, dass hochrangige Polizeibeamte im Herzen von Bangkok ein großes illegales Casino führen. Der Generalsekretär der PACC, Ampol Wongsiri, bestätigte am Donnerstag, dass seine Mitarbeiter das Casino an der Ratchadaphisek Road 18 in Richtung Bangkok entdeckt haben.
Er sagte, dass es sich dabei um das gleiche Casino handlen würde welches der Abgeordnete Chuvit der Rak Thailand Partei am Dienstag im Parlament erwähnte. Das Casino wird von der örtlichen Polizei überwacht und es werden nur “High-Stakes” Spieler zugelassen.

Ampol sagte, dass sich das Casino früher an der Rama IX Road in Bangkok befand. Weiterhin gibt es an der Lat Phrao Road in Mehrfamilienhäusern kleinere und mittlere Spielhöllen.

Er bestätigte auch, dass den Gästen auf den Toiletten illegale Drogen zur Verfügung gestellt werden.

Ampol sagte, dass er die Behauptung von Bangkoks Polizeichef Pol, Generalleutnant Jakthip Chaijinda in Frage stellt, dass Bangkok frei von Casinos sei. Er sagte, dass Taxifahrer die Spieler bequem zu ihren Lieblings-Casinos in Bangkok chauffieren können.

Laut einer PACC Quelle sind an dem großen Casino an der Ratchadaphisek 18 Road eigene hochrangige Polizeibeamte beteiligt.

Im Vorfeld der Wahlen am 3. Juli gab es eine Anordnung die illegalen Casinos in Bangkok zu schließen, um die Spieler zu zwingen in die Casinos in den Nachbarländern auszuweichen, die einigen thailändischen Politikern gehören. Die Politiker nutzten ihre Gewinne, um ihre Wahlkämpfe zu finanzieren, sagte die Quelle.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/253418/police-own-big-casino-in-bangkok

This entry was posted in Allgemeines and tagged , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Polizeibeamte führen Casino in Bangkok

  1. eni_rambus says:

    Es gibt echt einfach wichtigeres. Im Prinzip muss man nur durch die Strassen laufen und schauen, wo viele Schuhe vor der Tuer stehen, ….
    Abgesehen von Internet-Spiel-center ist das immer ein Treffer.
    :rolf:

  2. bukeo says:

    Die Anti-Korruptions Einheit war unter Abhisits
    geschrieben von prat , August 25, 2011
    Zeit ja offensichtlich zu sehr eingebunden, den höchst staatsschädigenden und -feindlichen “Vielleicht-Vergehen” von Thaksin nachzugehen, als sich um derartige Kleinigkeiten zu kümmern.

    das ist richtig. Viele dürften es als wichtiger empfinden, Thaksins Aufrufe zur Revolution, seine Finanzhilfen an
    Söldnern, die Soldaten ermordeten usw. nachzugehen, als sich um harmlose Casinos zu kümmern.

    Vor allem, da ja die führende Clique selbst eingebunden ist. Andererseits: nur “hochkarätiger Clientel” das Geld aus den Taschen zu ziehen ist auch o.k.
    Und da sagt man immer: Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

    richtig, hier könnte ev. auch Chalerm und einige andere Politiker der PT mit eingebunden sein, die sind ja alle recht erfolgreich im Casino-Geschäft tätig. Auch an der Grenze in Kambodscha, wohin auch Wattana, ehem. PT´ler geflüchtet ist und seine Casinos betreibt.

    Gut gemacht Chuvit – wieder ein paar ehemalige Konkurrenten weniger; Rache ist süß, nicht wahr?!

    ja, echt gut so – soll nur alles aufdecken, was unter dieser Regierung schief läuft 🙂

  3. berndgrimm says:

    Ich bin ja nur mal gespannt ob man jemanden findet
    der sich traut dort wirklich zu ermitteln.
    Ein Menschenleben ist der Thai Polizei nicht
    viel Wert.

  4. berndgrimm says:

    Da hat der Chuwit mal richtig ins Nest gestochen.
    Schliesslich hat die Polizei in allen “Vergügungsstätten”
    die Hand mit drin.
    Und je illegaler der Betrieb, umso grösser der Reibach.
    Schliesslich muss man ja von irgendwas leben.
    Ausserdem hat es PolizeiMajor T.Shinawatra ja vorgemacht.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)