Phuket: Deutscher bestreitet Mord an seiner thailändischen Freundin

Ein 36-jähriger Deutscher, der in Phuket seine Freundin umgebracht haben soll, bestreitet die Tat.  STIN berichtete hier.

Der Mann ließ über seinen Anwalt die Vorwürfe zurückweisen, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Trotzdem erhoben die Behörden Anklage wegen Mordes. Dem aus Lübben (Brandenburg) stammenden Mann wird zur Last gelegt, die 35 Jahre alte Frau ermordet und die Leiche dann versteckt zu haben. Als die Polizei ihn festnehmen wollte, versuchte er, sich das Leben zu nehmen.

Der 36-Jährige befindet sich nach Angaben der Polizei derzeit noch zur Behandlung in einem Krankenhaus. Anschließend soll er ins Gefängnis gebracht werden. Nach thailändischen Medienberichten war er vergangenes Jahr nach Phuket ausgewandert und hatte dort dann seine spätere Freundin kennengelernt.

Phuket: Deutscher bestreitet Mord an seiner thailändischen Freundin

Die Frau wurde seit Anfang Juli vermisst. Ihre Leiche wurde nach einwöchiger Suche in einem Dschungel entdeckt. Nach Angaben von Nachbarn gab es zwischen beiden immer wieder Streit.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Kommentare zu Phuket: Deutscher bestreitet Mord an seiner thailändischen Freundin

  1. emi_rambus sagt:

    Anhang

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das die das nicht aufgefallen ist, sonst bist du als Erbsenklauber bekannt,

    555555 ICH? :roll:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wie schon erwähnt – lt. Statistik liegt Phuket in Todesfällen von 2008-heute an 1. Stelle.
    Hier der Nachweis:

    Link Nr. 47

    Das wird jetzt langsam peinlich mir deine ‚Link-Nummerei“!! Du vergibst die Nummern mehrfach, ueberspringst in der Reihenfolge , mehrere, …. Jetzt auch wieder, wo ist „Link 45+46“???

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, ueber 3.000, ohne Dunkelziffer!

    richtig, genau wohl 3300.

    555555555 soviel zum Thema „Erbsenzaehler“ :roll:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wie schon erwähnt – lt. Statistik liegt Phuket in Todesfällen von 2008-heute an 1. Stelle.
    Hier der Nachweis:

    Link Nr. 47
    https://www.farang-deaths.com/statistics/

    Mein Gott Walter, das ist doch lange ueberholt! Willst du die TAT als Luegner hinstellen??
    Schau dir doch den Link in der grafik oben an!
    DAS PEINLICHE ist wieder, DEIN Link bestaetigt die Mitteilung der TAT, nur DU selbst merkst es gar nicht!
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    In deinem Link werden von 2008-2017 (rd9,5 Jahre) 563Tote angegeben!
    Zieht man die 148Ts fuer 2017 ab, bleiben fuer die ersten 9 Jahre 415Ts, was im Schnitt46Ts/a waeren.
    2015 starben aber 83 Urlauber und 2016 waren es schon 228 und fuer 2017 zeichnen sich um die 300 ab!
    Sind das jetzt alles die toten Radfahrer seit Einfuehrung der Radfahrer? Und die ueberwiegend alle in Chiang Mai? Und was ist mit den Bettwanzenspraytoten? Legt ihr die auf Eis und dann an den heissen Tagen neben ein rostiges Fahrrad zum Auftauen auf die Strasse?
    War ja schon 2010 in BKK so. Wuerde mich nicht wundern, man hat so auch die Meldungen fuer die heissen Tage gefaked! Sollte aber auffallen, wenn das nur in den roten Provinzen explodierte!
    DAS war jetzt alles OT, aber wichtiges OT. Fortsetzung hierzu siehe im Hauptthema Verkehrstote!
    Zu dem Fall hier bleibe ich bei meinen Beitraegen!

      (Zitat)  (Antwort)

  2. emi_rambus sagt:

    Anhang

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber schadet eher dem Nico. Weil nun steht fest, das die Frau in der gemeinsamen Wohnung ermordet wurde, wenn es ihr
    Blut ist.

    Bist du in TH aufgeklaert worden?? Dann sollte man dir diese Kinderlogik verzeihen! 55555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kann da nicht erkennen, das diese nachträgliche Feststellung ihm nützen könnte.

    Man koennte daraus schliessen, die restliche Untersuchung ist auch eher peinlich!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Seien Sie mal so tolerant wie Mr. STIN und betrachten den Deutschen sogleich als
    Mörder, ohne überhaupt zu wissen, welches Drama sich da wirklich abgespielt hat!

    ich betrachte den Nico so, wie ich es im Titel geschrieben habe: als mutmasslichen Mörder….. – nicht mehr und nicht weniger.
    Drama dürfte klar sein – Einfersucht. Aber ist letztendlich kein Grund, jemanden zu ermorden.

    Merkst du eigentlich noch was? DAS ist doch schon wieder Vorverurteilung!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Macht aber nixxx,….denken und fühlen und verurteilen Sie mit charakterlicher STIN’istischer TH-Fanatik,… da kann nixxx schief gehen!

    Hauptsache der Ausländer ist schuldig und…

    das entscheiden die Gerichte, ob er schuldig ist, oder er selbst mit einem Geständnis.

    Auch die werden von den Vorverurteilungen in der Presse und der Luegenpresse beeinflusst! Darum geht es doch.
    Deswegen kann man in Rechtsstaaten auch Richter ablehnen!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich kann halt mit solchen wirren Gedankengängen, wie z.B. von emi – nix anfangen. Sowie es momentan aussieht, hat er sie wohl
    umgebracht.

    Wieso ich? Kannte die Frau gar nicht!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber das wird man sehen – es gibt auch Deutsche Mörder – ob sie das glauben oder nicht.

    Ja ueber 300!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: … die Einheimischen bleiben möglichst unschuldig!

    nein, es gibt natürlich auch Thai-Mörder.

    Ja, ueber 3.000, ohne Dunkelziffer!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der schreibt genau wie du!?
    Oder will der Farang keine deutschen Leser mehr?

    Die Mehrheit schreibt so wie ich.

    …. von den „herrschenden Meinungen“ in den Foren!!? Zieht man da die MehrfachNicks ab, sind das nicht wirklich viel. Wieviel Nicks hast du im Farang?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Normaler rechtlicher Vorgang!

    Sein Anwalt rät Ihm vorerst die Tat zu bestreiten, weil Er Ihn mit Kaution aus
    dem Gefängniss holen will! Dieses klappt nur, wenn die Polizei keine festen Beweise hat!

    einen Ausländer per Kaution aus dem Gefängnis holen. Der Anwalt muss aber viele Schuhkartons abgeben.

    Eigentlich einfach, wenn er noch gar nicht drin ist!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: einen Ausländer per Kaution aus dem Gefängnis holen. Der Anwalt muss aber viele Schuhkartons abgeben.

    Was soll schon wieder die Beleidigung der Richter??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: “Eine weitere Schande fuer D”, was fuer ein Quatsch! 5555

    nein, eigentlich genau passend. Aber ich verstehe schon, das es einigen jucken wird, weil sie mit ihrer rosaroten Brille sich nicht
    vorstellen können, das ein Deutscher in TH eine Freundin ermordet. Das geht nicht, das passt nicht, das kann nicht sein… niemals.

    Was fuer ein QUATSCH!! Du darfst nicht von dir auf andere schliessen. Warum soll das denn nicht vorkommen. Aber warum soll das denn eine WEITERE Schande fuer D sein!!??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Selbst die organisierte Randale in Hamburg ist keine Schande fuer D, da es billigster, organisierter Wahlkampf war! DAS geht noch weiter.

    ja, so sehe ich das eigentlich auch.

    DAS ueberrascht mich!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN wann kommst du wieder zurueck? Smog in der Stadt mit den meisten toten Urlaubern sollte doch vorbei sein!?

    ne, kein SMOG mehr, es gab nie die meisten Toten in Chiang Mai. Siehe Link von vorhin. Das ist Phuket…..
    Chiang Mai hat pro Jahr 2 Tote – Phuket fast 20. Alles zusammen natürlich. Bei den 2 Toten kann es sich je um einen Unfall, Mord usw. handeln,
    1 davon dann durch Verkehrsunfall. Das wäre möglich, das ist aber hervorragend. Absolut sicher im Norden.

    Liar siehe Bild oben!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du liest nicht nur, nicht alles, du ziehst auch vollkommen falsche Schluesse.

    ne, kann ich nicht bestätigen.

    Wie solltest du das auch koennen, siehe oben!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wo ist denn das angebliche GSP-Protokoll??

    in der Ermittlungsakte. Kann der Anwalt vom Deutschen dann auch mit anfordern, bei der Akteneinsicht.

    Ich frag‘ ja nur, nochher sind da auch „ueberseheneBlutflecken“ drin.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wo sind die VideoAufnahmen, die bestaetigen, der Deutsche haette tatsaechlich den Wagen ausgeliehen!?

    auch in der Akte.

    Vorher gesichtet?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mal sehen, was der Deutsche sagt, aber wahrscheinlich, gibt es da wieder Selbstjustiz im Knast!!

    nein, er liegt ja alleine im KH im Zimmer. Wegen der Bewachung. Er kommt erst nach dem Urteil ins Bangkok Hilton.
    Bis dahin ist er in U-Haft. Er dürfte Einzel-Zelle erhalten, wegen Selbstmord-Gefahr. Dort wird er dann dauer-überwacht.
    Die Regierung will sicher nicht noch einen Selbstmord im Knast. Aber ich denke, der Tod wäre für ihn eher eine Erlösung.

    Oder Bekannte vom wirklichen Moerder „erloesen “ ihn!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bis dahin ist er in U-Haft.

    Gibt es in Phuket U-Haft? Auf Samui gab es auch keine!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: warum sollte ein Thai-Mörder immer unschuldig in den Knast kommen. Wird es aber auch geben….

    Es sollen aber auch Stellvertreter einsitzen. Genau das halte ich in D fuer unmoeglich!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nach dieser Ansicht, müssten sie ein Neo Nazi sein, ich auch und alle anderen Deutschen hier auch.

    Nein! Statistisch gesehen muesstest du dann ein STASI-Beamter sein oder ein direkter Nachkomme davon sein!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und lt. ANsicht der Thais, sind wir alle Hitler-Fans.

    Solche Fans gibt es auch unter den Thais!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich wundere mich immer wieder, zu was ein Land einen Expat machen kann. Sie brauchen wirklich dringend Hilfe.

    Was auch immer du meinst, aber du siehst eine Schuld THs??
    Nehmt ein Doppelzimmer , kommt billiger. eine Zwangsjacke waere die Gaudi, da glauben die Waerter, einer geht und einer kommt! 55555555555555

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      wie schon erwähnt – lt. Statistik liegt Phuket in Todesfällen von 2008-heute an 1. Stelle.
      Hier der Nachweis:

      Link Nr. 47
      https://www.farang-deaths.com/statistics/

      STIN: Kann da nicht erkennen, das diese nachträgliche Feststellung ihm nützen könnte.

      Man koennte daraus schliessen, die restliche Untersuchung ist auch eher peinlich!?

      naja, und was nützt es dem Deutschen, wenn die Ermittlungen der Polizei peinlich sind. Was nützt es den beiden Burmesen,
      das die Ermittlungen sogar oberpeinlich waren – es nützt ihnen gar nix. Die Todesstrafe wurde bestätigt und wenn der
      König die beiden nicht begnadigt – ist Ende. So sieht es aus. Die Ermittler schütteln solche Peinlichkeiten ab, ermitteln ja nicht in einem
      Rechtsstaat.

      STIN: Seien Sie mal so tolerant wie Mr. STIN und betrachten den Deutschen sogleich als
      Mörder, ohne überhaupt zu wissen, welches Drama sich da wirklich abgespielt hat!

      ich betrachte den Nico so, wie ich es im Titel geschrieben habe: als mutmasslichen Mörder….. – nicht mehr und nicht weniger.
      Drama dürfte klar sein – Einfersucht. Aber ist letztendlich kein Grund, jemanden zu ermorden.

      Merkst du eigentlich noch was? DAS ist doch schon wieder Vorverurteilung!!

      meine eigene Meinung, muss nicht mit dem Inhalt eines Artikels übereinstimmen. Aber in diesem Fall tut er es.
      Ich halte momentan den Nico für den mutmasslichen Mörder – also nicht gesichert, nicht verurteilt – mutmasslich.
      Du weisst hoffentlich schon, was „mutmasslich“ bedeutet.

      STIN: Macht aber nixxx,….denken und fühlen und verurteilen Sie mit charakterlicher STIN’istischer TH-Fanatik,… da kann nixxx schief gehen!

      Hauptsache der Ausländer ist schuldig und…

      das entscheiden die Gerichte, ob er schuldig ist, oder er selbst mit einem Geständnis.

      Auch die werden von den Vorverurteilungen in der Presse und der Luegenpresse beeinflusst! Darum geht es doch.
      Deswegen kann man in Rechtsstaaten auch Richter ablehnen!!

      naja, solange die Presse schreibt – „mutmasslich“ – ist alles ok.

      STIN: Aber das wird man sehen – es gibt auch Deutsche Mörder – ob sie das glauben oder nicht.

      Ja ueber 300!

      und die 1000 ungeklärten Fälle. Las ich bei der Recherche nach K.O-Tropfen Morde in D.

      STIN: … die Einheimischen bleiben möglichst unschuldig!

      nein, es gibt natürlich auch Thai-Mörder.

      Ja, ueber 3.000, ohne Dunkelziffer!

      richtig, genau wohl 3300.

      STIN: Der schreibt genau wie du!?
      Oder will der Farang keine deutschen Leser mehr?

      Die Mehrheit schreibt so wie ich.

      …. von den “herrschenden Meinungen” in den Foren!!? Zieht man da die MehrfachNicks ab, sind das nicht wirklich viel. Wieviel Nicks hast du im Farang?

      gar keinen. Mehrfach_nicks sind mit den neuen Programmen gar nicht mehr so einfach.
      Die checken IP und Cookies. nittaya.de fängt die recht gut ab. Hab es wirklich mehrmals versucht. Geht zwar, aber hoher
      Aufwand. Man muss den Browser wechseln, Proxy einschalten und die Cookies alles immer löschen.

      Aber egal, ich habe die Bestätigung über die Mehrheit durch Direkt-Kontakte, sei es Kunden, landesweite Kontakte usw.
      Da werden die herrschenden Meinungen im Netz voll bestätigt.

      STIN: Normaler rechtlicher Vorgang!

      Sein Anwalt rät Ihm vorerst die Tat zu bestreiten, weil Er Ihn mit Kaution aus
      dem Gefängniss holen will! Dieses klappt nur, wenn die Polizei keine festen Beweise hat!

      einen Ausländer per Kaution aus dem Gefängnis holen. Der Anwalt muss aber viele Schuhkartons abgeben.

      Eigentlich einfach, wenn er noch gar nicht drin ist!!

      er ist drin. Wurde schon verhaftet, überlesen?
      Befindet sich nun in Untersuchungshaft, vorerst während der Ermittlungen wohl im Polizei-Knast oder Remand-Prison.

      STIN: einen Ausländer per Kaution aus dem Gefängnis holen. Der Anwalt muss aber viele Schuhkartons abgeben.

      Was soll schon wieder die Beleidigung der Richter??

      nein, ist nur eine Feststellung. Kam schon vor, das Richter Schuhkartons angenommen haben.
      Ich würde sogar behaupten, das die Mehrheit korrupt ist, gleich wie Polizei – im Fall des Red Bull Erben auch.
      Wieder läuft nix weiter – man sollte mal die Vermögen von Staatsanwalt und zuständigen Ermittlungsrichter überprüfen.
      Sicher ungewöhnlich reich geworden.

      STIN: “Eine weitere Schande fuer D”, was fuer ein Quatsch! 5555

      nein, eigentlich genau passend. Aber ich verstehe schon, das es einigen jucken wird, weil sie mit ihrer rosaroten Brille sich nicht
      vorstellen können, das ein Deutscher in TH eine Freundin ermordet. Das geht nicht, das passt nicht, das kann nicht sein… niemals.

      Was fuer ein QUATSCH!! Du darfst nicht von dir auf andere schliessen. Warum soll das denn nicht vorkommen. Aber warum soll das denn eine WEITERE Schande fuer D sein!!??

      da warst nicht du gemeint – du tickst in die entgegengesetzte Richtung. Der eine Thailand-Hetzer, der andere Thailand-Träumer. Mein lieber Buddha….:-)
      Beides passt nicht.

      ne, kein SMOG mehr, es gab nie die meisten Toten in Chiang Mai. Siehe Link von vorhin. Das ist Phuket…..
      Chiang Mai hat pro Jahr 2 Tote – Phuket fast 20. Alles zusammen natürlich. Bei den 2 Toten kann es sich je um einen Unfall, Mord usw. handeln,
      1 davon dann durch Verkehrsunfall. Das wäre möglich, das ist aber hervorragend. Absolut sicher im Norden.

      Liar siehe Bild oben!

      Hast das Bild aus der „Lügenpresse“ – oder selbst angefertigt.

      Siehe meinen Link Nr. 47 – da steht es ganz anders. Kommt mir seriöser vor. Oder hat man die Toten von Phuket nach
      Chiang Mai gekarrt? :-)
      Phuket gilt als Stadt mit den meisten toten Ausländern. Gibt viele Nachweise darüber. Chiang Mai kaum Tote Ausländer. Auf keinen Fall
      40 pro Jahr, wie in Phuket. Letztes Jahr ich glaube 2 oder 3.

      STIN: Wo ist denn das angebliche GSP-Protokoll??

      in der Ermittlungsakte. Kann der Anwalt vom Deutschen dann auch mit anfordern, bei der Akteneinsicht.

      Ich frag’ ja nur, nochher sind da auch “ueberseheneBlutflecken” drin.

      solange die während der Ermittlungen noch entdeckt werden, ist es ev. peinlich – aber noch nicht zu spät, es in die Ermittlungen
      mitaufzunehmen.

      STIN: Wo sind die VideoAufnahmen, die bestaetigen, der Deutsche haette tatsaechlich den Wagen ausgeliehen!?

      auch in der Akte.

      Vorher gesichtet?

      ja.

      STIN: Mal sehen, was der Deutsche sagt, aber wahrscheinlich, gibt es da wieder Selbstjustiz im Knast!!

      nein, er liegt ja alleine im KH im Zimmer. Wegen der Bewachung. Er kommt erst nach dem Urteil ins Bangkok Hilton.
      Bis dahin ist er in U-Haft. Er dürfte Einzel-Zelle erhalten, wegen Selbstmord-Gefahr. Dort wird er dann dauer-überwacht.
      Die Regierung will sicher nicht noch einen Selbstmord im Knast. Aber ich denke, der Tod wäre für ihn eher eine Erlösung.

      Oder Bekannte vom wirklichen Moerder “erloesen ” ihn!?

      er wird wohl der wirkliche Mörder sein. Warte mal ab.

      STIN: Bis dahin ist er in U-Haft.

      Gibt es in Phuket U-Haft? Auf Samui gab es auch keine!

      jene von Koh Samui sitzen wohl erstmal dort oder werden nach Surat gebracht.

      in Phuket wohl auch ins Provincial Prison Phuket. U-Haft gibt es landesweit. Das ist die Haft zwischen Festnahme und Verurteilung (rechtskräftig).

      STIN: warum sollte ein Thai-Mörder immer unschuldig in den Knast kommen. Wird es aber auch geben….

      Es sollen aber auch Stellvertreter einsitzen. Genau das halte ich in D fuer unmoeglich!

      kenne in TH keinen Fall – LINK!

      STIN: Nach dieser Ansicht, müssten sie ein Neo Nazi sein, ich auch und alle anderen Deutschen hier auch.

      Nein! Statistisch gesehen muesstest du dann ein STASI-Beamter sein oder ein direkter Nachkomme davon sein!

      ne, die nehmen ungern Mehrfach-Staatsbürger. Vater vom besten Freund meines Sohnes heiratete eine Thai. Die musste auf Anweisung
      ihre thail. Staatsbürgerschaft abgeben. Heute hat der Sohn Probleme mit Thai-Pass. Haben versucht ihm zu helfen, schwieriger Fall.
      Vater arbeitete beim BND in Pullach.

      STIN: und lt. ANsicht der Thais, sind wir alle Hitler-Fans.

      Solche Fans gibt es auch unter den Thais!

      ja, die sind ja der Meinung wir lieben alle Hitler :-)

      STIN: Ich wundere mich immer wieder, zu was ein Land einen Expat machen kann. Sie brauchen wirklich dringend Hilfe.

      Was auch immer du meinst, aber du siehst eine Schuld THs??

      ja, du kennst nicht die verkrachten Existenzen, ich schon. Die kommen dann zu uns, wenn es brennt und es nicht mehr zu löschen ist.
      Waren vorher GFs in DACH, alles verkauft und in TH zugrunde gegangen. Zu blauäugig, alles verloren, kommen kaum über die Runden und wollen
      aber auch nicht nachhause – das sind dann wohl die, die dann springen. Wenigstens im Paradies begraben liegen.

      Nehmt ein Doppelzimmer , kommt billiger. eine Zwangsjacke waere die Gaudi, da glauben die Waerter, einer geht und einer kommt!

      ??????????????

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      das die das nicht aufgefallen ist, sonst bist du als Erbsenklauber bekannt, aber diesmal hast du total versagt :-)
      Passt in deinen Träumen und übersiehst dabei, das der Report sich selbst widerspricht.

      Die grösste Todesfalle im vergangenen Jahr ist gemäss Behördenangaben erneut das Meer: 41 Prozent sollen hier ums Leben gekommen sein, 22 Prozent bei Verkehrsunfällen, 16 Prozent aus gesundheitlichen Gründen, 7 Prozent begannen Selbstmord und 14 Prozent der Todesfälle werden als «ungeklärt» bezeichnet.

      Am häufigsten betroffen waren chinesische Touristen (79 Tote), gefolgt von Franzosen (18), Briten (17), Amerikanern (12) und Deutschen (11). Die meisten Toten wurden in Chiang Mai registriert, gefolgt von Surat Thani, Phuket, Krabi und Chonburi.

      Nimmt man den Artikel hier ernst, wären die meisten Farangs wohl im Meer in Chiang Mai ertrunken.
      5555555555555555555555555555

      Wie schon mal erwähnt, ich muss nach Rückkehr das Meer in Chiang Mai suchen, muss gut versteckt liegen :-)

      Selten so gelacht. Du fällst aber auch auf jede Presse-Ente rein. Letztens hat die Presse, beim Terror-Anschlag geschrieben:

      Terroranschlag im Urlaubsparadies Pattaya
      Die haben Pattani mit Pattaya verwechselt. Hier vermutlich auch irgendwas am Meer mit Chiang Mai. Das Chiang Mai nicht am Meer liegt,
      somit dort auch keine 41% Farangs ertrunken sein können – halte ich für Fakt.

      Hab soeben dem Kamnan geschrieben, warum er mir nicht erzählt hat, das in Chiang Mai im Meer soviele Farangs ertrinken.
      Mal sehen, was er morgen schreibt. :-)

      Aber zurück zu Fakten:

      so sieht es mit den Farang-Todesfällen aus – 2008 bis 2017. Chiang Mai so um die 2-3 Tote/Jahr. Phuket um die 17 Tote.

      Quelle: https://www.farang-deaths.com/statistics/

        (Zitat)  (Antwort)

  3. Sozial-Jango sagt:

    Anhang

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, es gibt natürlich auch Thai-Mörder.

    Tatsächlich?

    Ich dachte, die kommen alle unschuldig in den Knast, aber stehen hinsichtlich der prozentualen Gefangenenrate weltweit an sechster (6) Stelle!

    Unfassbarer Horror hoch 6!!!!

    Aber sooo lieb sind sie….. Hahah hahahha hahahahh…..

    Schauen Sie mal hier, wo TH steht!
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/3212/umfrage/laender-mit-den-meisten-gefangenen-im-jahr-2007/

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Anhang Gefangene-TH.png

      STIN: nein, es gibt natürlich auch Thai-Mörder.

      Tatsächlich?

      Ich dachte, die kommen alle unschuldig in den Knast, aber stehen hinsichtlich der prozentualen Gefangenenrate weltweit an sechster (6) Stelle!

      warum sollte ein Thai-Mörder immer unschuldig in den Knast kommen. Wird es aber auch geben….
      Im Knast sind aber die Drogendelikte in der Mehrheit.

      Aber sooo lieb sind sie….. Hahah hahahha hahahahh…..

      die 3300 Mörder natürlich nicht – soviele Morde gibt es pro Jahr in TH.
      TH hat aber fast 70 Millionen Thais, die mehrheitlich keine Mörder sind – das stört mich eben bei ihnen. Sie werfen alle 70 Millionen
      Thais in den Mörder-Topf. Absolut hinrissig.
      Nach dieser Ansicht, müssten sie ein Neo Nazi sein, ich auch und alle anderen Deutschen hier auch. Weil es gibt in der Tat ein paar NeoNazis in
      Deutschland und lt. ANsicht der Thais, sind wir alle Hitler-Fans.

      Da müssen sie noch an sich arbeiten. Es gibt in TH Mörder, es gibt in D U-Bahn-Treter, egal ob Ausländer oder nicht. Daher sind aber nicht
      alle Deutschen oder Ausländer in D U-Bahn-Treter.

      Ich wundere mich immer wieder, zu was ein Land einen Expat machen kann. Sie brauchen wirklich dringend Hilfe.

        (Zitat)  (Antwort)

  4. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich hatte das alles schon mal beantwortet. Aber wahrscheinlich kann das Greenhorn-Stin nicht finden! 5555

    ne, wenn die Kommetare zu wirr werden, brech ich ab, lese ich nicht mehr weiter.
    Einfach zu weltfremd.

    Du bist ganz schoen anmassend, fuer einen Jung-Moderator!!
    Dass du nicht alles liest, spiegelt sich mehr als deutlich in deinen Kommentaren wieder!!
    BIST DU DAS?

    TheO Swisshai 14.07.17 12:57

    @Egbert Scherer / Unschuldsvermutung

    Ich pflichte Ihnen bei, dass sowohl die Unschuldsvermutung gelten sollte, wie auch die Regel „im Zweifel für den Angeklagten“. Es ist aber ein Irrtum von Ihnen, zu glauben, dass das deutsche Rechtssystem über alle Zweifel erhaben sei. Das ist in Deutschland genauso eine Sache Herr Scherer. Und Korruption gibt es übrigens in Deutschland auch, ob Sie es glauben oder nicht. Auch die Mafia ist in Deutschland tätig und vor dem Gesetz, sind auch in Deutschland nicht alle gleich. Aber das ist ein anderes Thema. Wieso haben Sie so empfindlich reagiert, als Herrn Thanathorn Bilanz zog und meinte, es sei eine weitere Schande für Deutschland ? Für mich ist klar, dass das natürlich nur in dem Fall Gültigkeit hat, wenn der Deutsche auch tatsächlich schuldig ist. Dann liegt Herr Thanathorn mit seine Aussage gar nicht mehr so, finde ich. Ich nehme außerdem an, er hat ihn deswegen auch als mutmaßlicher Mörder bezeichnet. Herr Scherer, ich muss sagen, ich finde es etwas seltsam, dass Sie hier einen mutmaßlichen Mörder und den guten Rechtsstaat Deutschland in Ihrem Kommentar in vollen Tönen verteidigen und andererseits für das Opfer nicht ein einziges Wort übrig hatten. Nun stellen Sie sich selbst doch bitte mal vor, Sie wären der Vater des Opfers ! Wetten, dass Sie dann die Sache ganz anders sehen würden?
    http://der-farang.com/de/pages/deutscher-bestreitet-mord-an-thai-freundin#3

    Der schreibt genau wie du!?
    Oder will der Farang keine deutschen Leser mehr?
    DAS koennt dein Sohn sein (Luk Khrueng!):

    Hardy Kromarek Thanathorn 13.07.17 11:56

    Normaler rechtlicher Vorgang!

    Sein Anwalt rät Ihm vorerst die Tat zu bestreiten, weil Er Ihn mit Kaution aus dem Gefängniss holen will! Dieses klappt nur, wenn die Polizei keine festen Beweise hat! Natürlich bei Mord wird die Kaution weit über 1 Million Baht liegen für Farangs! Da aber die Indizien erdrückend gegen den mutmaßlichen Mörder sind, wird Er damit nicht durch kommen! Es ist diesem “ Vogel “ nur zu wünschen, das Er sehr, sehr lange im Thai-Gefängniss schmoren tut und das zu Recht! Danach paar Jahre später die Vollstreckung der Todesstrafe! Eine weitere Schande für Deutschland!
    http://der-farang.com/de/pages/deutscher-bestreitet-mord-an-thai-freundin#3

    „Eine weitere Schande fuer D“, was fuer ein Quatsch! 5555
    Selbst die organisierte Randale in Hamburg ist keine Schande fuer D, da es billigster, organisierter Wahlkampf war! DAS geht noch weiter.
    STIN wann kommst du wieder zurueck? Smog in der Stadt mit den meisten toten Urlaubern sollte doch vorbei sein!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN:
    emi_rambus: Woher kennst du denn punktgenau die Mordzeit? Wie kannst du sagen , die Ausleihe war NACH dem Mord?

    STIN: das geht aus dem Bericht hervor.

    WER hat denn diese Zeit ermittelt??

    aufgrund von Zeugenaussagen, die einen Streit hörten/beobachteten und danach die Frau nie wieder sahen.
    Affekt-Handlungen – als solche stufe ich diesen Mord ein – geschehen meist während des Streits und nicht Tage danach.
    Dann auch die zeitnahe Anmietung des Wagens, die Fahrt zum Fundort, danach die schnelle Rückgabe des Wagens. Alles mit GPS schön
    sauber protokolliert und nachzuweisen.

    Am 8. Tag graebt man sie aus und dann stellt ein THIA-Spezialist fest,
    die Frau schied vor 7Tagen, 8 Std und 20 Minuten aus dem Leben …. Oder doch nicht.

    ja, vom Streitende, Anmieten des Fahrzeuges – danach hat man schon mal einen Anhaltspunkt über die Zeit des möglichen
    Todes. Wenn dann die Forensik das bei der Obduktion, Insektenbefall usw. – auch bestätigt, dann wird es so sein.

    Du liest nicht nur, nicht alles, du ziehst auch vollkommen falsche Schluesse.
    Wo ist denn das angebliche GSP-Protokoll?? Wo sind die VideoAufnahmen, die bestaetigen, der Deutsche haette tatsaechlich den Wagen ausgeliehen!?
    Mal sehen, was der Deutsche sagt, aber wahrscheinlich, gibt es da wieder Selbstjustiz im Knast!! :evil:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Ich hatte das alles schon mal beantwortet. Aber wahrscheinlich kann das Greenhorn-Stin nicht finden! 5555

      ne, wenn die Kommetare zu wirr werden, brech ich ab, lese ich nicht mehr weiter.
      Einfach zu weltfremd.

      Du bist ganz schoen anmassend, fuer einen Jung-Moderator!!

      ne, der eine Jung-Mod ist in Urlaub, ich bin der Alt-MOD. Nächstes Jahr schon Rentner-MOD. :-)

      Der schreibt genau wie du!?
      Oder will der Farang keine deutschen Leser mehr?

      Die Mehrheit schreibt so wie ich. Die sehen Thailand auch ähnlich wie ich, sonst wären die meisten nicht mehr im Lande.
      Nur eine kleine Minderheit sieht in TH Anarchie, Massen-Abschlachtungen von Farangs, 10.000e vermisste Farangs, die ermordert wurden usw.
      Die meisten sehen das halt anders – sonst wäre ja kein Deutscher mehr in TH.

      Normaler rechtlicher Vorgang!

      Sein Anwalt rät Ihm vorerst die Tat zu bestreiten, weil Er Ihn mit Kaution aus
      dem Gefängniss holen will! Dieses klappt nur, wenn die Polizei keine festen Beweise hat!

      einen Ausländer per Kaution aus dem Gefängnis holen. Der Anwalt muss aber viele Schuhkartons abgeben.

      “Eine weitere Schande fuer D”, was fuer ein Quatsch! 5555

      nein, eigentlich genau passend. Aber ich verstehe schon, das es einigen jucken wird, weil sie mit ihrer rosaroten Brille sich nicht
      vorstellen können, das ein Deutscher in TH eine Freundin ermordet. Das geht nicht, das passt nicht, das kann nicht sein… niemals.

      Selbst die organisierte Randale in Hamburg ist keine Schande fuer D, da es billigster, organisierter Wahlkampf war! DAS geht noch weiter.

      ja, so sehe ich das eigentlich auch.

      Merkel hat HH ausgewählt, damit Olaf Scholz diskreditiert wird. Dazu hat sie der Polizei verboten, sich zu wehren.
      Daraufhin haben aber einige Einheiten den Befehl verweigert, mit blossen Händen, unbewaffnet ins Schanzenviertel vorzudringen.
      Als dann alles ausser Kontrolle geriet – hat man die SEK mit Maschinenpistolen geholt.

      Ja, das war Wahlkampf der CDU – ausserordentlich schmutziger Wahlkampf. Die Schweizer haben dann gegrinst und erklärt, wie es
      besser gehen würde – aber das war in HH gar nicht beabsichtigt. Die SPD ist damit diskreditiert. Das war Absicht.
      Endlich sind wir uns wieder einmal einig.

      STIN wann kommst du wieder zurueck? Smog in der Stadt mit den meisten toten Urlaubern sollte doch vorbei sein!?

      ne, kein SMOG mehr, es gab nie die meisten Toten in Chiang Mai. Siehe Link von vorhin. Das ist Phuket…..
      Chiang Mai hat pro Jahr 2 Tote – Phuket fast 20. Alles zusammen natürlich. Bei den 2 Toten kann es sich je um einen Unfall, Mord usw. handeln,
      1 davon dann durch Verkehrsunfall. Das wäre möglich, das ist aber hervorragend. Absolut sicher im Norden.

      Meine Frau ist schon wieder weg, ich hab noch einige geschäftliche Probleme zu lösen. Die Holländer funzen nicht so, wie ich das
      möchte – nein nicht Hochwasser, das können sie. :-) Überlege nun Belgien als Serverstandort. Muss von Aachen leicht erreichbar sein.

      Du liest nicht nur, nicht alles, du ziehst auch vollkommen falsche Schluesse.

      ne, kann ich nicht bestätigen. Vieles hab ich ja schon miterlebt – auch Forensik-Untersuchungen und wie die so ermitteln.
      Passt schon so…..

      Wo ist denn das angebliche GSP-Protokoll??

      in der Ermittlungsakte. Kann der Anwalt vom Deutschen dann auch mit anfordern, bei der Akteneinsicht.

      Wo sind die VideoAufnahmen, die bestaetigen, der Deutsche haette tatsaechlich den Wagen ausgeliehen!?

      auch in der Akte.

      Mal sehen, was der Deutsche sagt, aber wahrscheinlich, gibt es da wieder Selbstjustiz im Knast!!

      nein, er liegt ja alleine im KH im Zimmer. Wegen der Bewachung. Er kommt erst nach dem Urteil ins Bangkok Hilton.
      Bis dahin ist er in U-Haft. Er dürfte Einzel-Zelle erhalten, wegen Selbstmord-Gefahr. Dort wird er dann dauer-überwacht.
      Die Regierung will sicher nicht noch einen Selbstmord im Knast. Aber ich denke, der Tod wäre für ihn eher eine Erlösung.
      Wegen Mord im Knast – als Farang an einer Thai. Also ich würde hier auch andere Optionen überlegen, nach einem Schuldspruch mit
      Lebenslänglich oder so. Das wird keine schöne Zeit.

        (Zitat)  (Antwort)

  5. Sozial-Jango sagt:

    emi_rambus: Einen Blutfleck „uebersehen“!! 5555555

    Textauszug:
    PHUKET: Bei der Suche nach der verschwundenen 35 Jahre alten Thai und den späteren Mordermittlungen nach Auffinden der Leiche haben Polizisten schlampig gearbeitet. Erst jetzt untersuchten Beamte nach einem Hinweis der Familie der ermordeten Frau eine breite Blutspur im Apartment der Kosmetikerin.

    Nachdem die Familie Picha als vermisst gemeldet hatten und später noch einmal bei den Ermittlungen zu dem Kapitalverbrechen hatten Beamte die Unterkunft der Thai eingehend nach Spuren und Beweisen für ein Todesdelikt durchsucht – und nichts Wesentliches gefunden.

    ___________________________________.

    Aber Mr. Emi,

    man darf doch wohl mal im schönen Land einen großen Blutfleck als „Pseudo- Fororenziggar“ übersehen!

    Seien Sie mal so tolerant wie Mr. STIN und betrachten den Deutschen sogleich als Mörder, ohne überhaupt zu wissen, welches Drama sich da wirklich abgespielt hat!

    Macht aber nixxx,….denken und fühlen und verurteilen Sie mit charakterlicher STIN’istischer TH-Fanatik,… da kann nixxx schief gehen!

    Hauptsache der Ausländer ist schuldig und…

    … die Einheimischen bleiben möglichst unschuldig!

      Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Seien Sie mal so tolerant wie Mr. STIN und betrachten den Deutschen sogleich als
      Mörder, ohne überhaupt zu wissen, welches Drama sich da wirklich abgespielt hat!

      ich betrachte den Nico so, wie ich es im Titel geschrieben habe: als mutmasslichen Mörder….. – nicht mehr und nicht weniger.
      Drama dürfte klar sein – Einfersucht. Aber ist letztendlich kein Grund, jemanden zu ermorden.

      Macht aber nixxx,….denken und fühlen und verurteilen Sie mit charakterlicher STIN’istischer TH-Fanatik,… da kann nixxx schief gehen!

      Hauptsache der Ausländer ist schuldig und…

      das entscheiden die Gerichte, ob er schuldig ist, oder er selbst mit einem Geständnis.
      Ich kann halt mit solchen wirren Gedankengängen, wie z.B. von emi – nix anfangen. Sowie es momentan aussieht, hat er sie wohl
      umgebracht. Aber das wird man sehen – es gibt auch Deutsche Mörder – ob sie das glauben oder nicht.

      … die Einheimischen bleiben möglichst unschuldig!

      nein, es gibt natürlich auch Thai-Mörder.

        (Zitat)  (Antwort)

  6. emi_rambus sagt:

    Einen Blutfleck „uebersehen“!! 5555555

    Mordermittlungen: Polizisten übersehen breiten Blutfleck
    http://der-farang.com/en/pages/mordermittlungen-polizisten-uebersehen-breiten-blutfleck-1

    Peinlich!??

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Einen Blutfleck “uebersehen”!! 5555555

      Mordermittlungen: Polizisten übersehen breiten Blutfleck
      http://der-farang.com/en/pages/mordermittlungen-polizisten-uebersehen-breiten-blutfleck-1

      Peinlich!??

      sollte nicht passieren. Der Blutfleck war im Bett, vermutlich Decke darüber. Aber auch dann sollte das nicht
      passieren. Aber schadet eher dem Nico. Weil nun steht fest, das die Frau in der gemeinsamen Wohnung ermordet wurde, wenn es ihr
      Blut ist. Kann da nicht erkennen, das diese nachträgliche Feststellung ihm nützen könnte.

        (Zitat)  (Antwort)

  7. emi_rambus sagt:

    emi_rambus: emi_rambus sagt:
    14. Juli 2017 um 10:59 am

    Da ist wieder ein langer Beitrag verschwunden!!!

    Ich hatte das alles schon mal beantwortet. Aber wahrscheinlich kann das Greenhorn-Stin nicht finden! 5555

    ICH diskutiere nicht jugendlichen Rechthabern, die ich nicht kenne!
    Wir werden wohl nie erfahren, wie es wirklich war, weil dann wird keiner darueber berichten!!
    Ich gehe nur auf 2-3 Punkte ein, die der Junge nicht verstanden hat!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Woher kennst du denn punktgenau die Mordzeit? Wie kannst du sagen , die Ausleihe war NACH dem Mord?

    STIN: das geht aus dem Bericht hervor.

    WER hat denn diese Zeit ermittelt?? Die Frau wurde ueber 7 Tage vermisst. Am 8. Tag graebt man sie aus und dann stellt ein THIA-Spezialist fest, die Frau schied vor 7Tagen, 8 Std und 20 Minuten aus dem Leben …. Oder doch nicht.
    Ich denke, der groesste Wert ist wohl der Zeitpunkt des Streites, den Nachbarn/Freundin gehoert hat. Und der kuerzeste, den die Polizei annimmt, ist das GPS-Signal in der Naehe des Fundortes.
    DAS muss aber nicht stimmen. War ja auch auf KohTao so! Da war der eine Eckzeitpunkt die Fundzeit , morgens frueh und eine VideoAufzeichnung etwa 4 Std vorher, von einem Paerchen, die aber ganz sicher nicht H+D waren.
    Es gab aber amtliche Todeszeiten, von den Obduktionen. Die werden aber nicht veroeffentlicht und die STINs muellen das vehemend zu! Und warum veroeffentlicht man die nicht? Ich denke , weil sie zu sehr von der angenommenen Tatzeit abweichen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: STIN: Wäre er es nicht gewesen, warum schneidet er sich dann den Hals auf,
    wenn die Polizei vor der Tür steht?

    Du warst noch nie verliebt?? WENN er es NICHT war, hat er natuerlich gehofft, sie kommt lebend zurueck. Dann kommt die Polizei und sagt ihm, er waere tot, … da wollte er alleine nicht mehr weiterleben.

    55555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555

    der Tag ist wieder gerettet. Unser Adolf hat auch keine Millionen Juden vergast. Alles nur Lügenpresse :-)))))))))))))))))))))))))))))))))

    Nimmst du jetzt Drogen?!!

    nein, ausser man zählt den Kaffee zu den Drogen. Dann schon…..

    Uebertreibe es nicht! :wink:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Will er sich damit verteidigen, das er nicht der Fahrer zum Leichenfundort gewesen sein soll – dann muss er den Fahrer benennen, dem
    er den Schlüssel gegeben hat. Das wird er nicht können. Solange bleibt er der Hauptverdächtige.

    Nein, auch in TH muss das der Staatsanwalt beweisen!

    nein, leider nicht. Nicht in TH, ist kein Rechtsstaat. Siehe Mordprozess bei den beiden Burmesen. Lt. internationalen Standards
    hätten die freigesprochen werden müssen, aufgrund von in dubio pro reo….
    Sind sie aber nicht. Reiner Indizien-Prozess und das Gericht hatte nicht mal soviele Beweise, wie beim Deutschen.
    Wenn nicht der Richter nun bestochen wird, spricht der ihn niemals frei. Dem Gericht reichen die bereits vorliegenden Beweise.
    Wäre aber wohl auch in DACH so – Räuberpistolen glauben die auch nicht so einfach.

    VORSICHT Kleiner, du lehnst dich sejr weit aus dem Fester! Du behauptest, in TH kann man Richter bestechen!!? Heut wurde gerade ein hoherPolizit in letzter Instanz schuldig gesprochen, weil er das mit 30 Mio versucht hat.
    http://www.bangkokpost.com/news/politics/1287167/senior-cop-jailed-in-thai-rak-thai-court-bribe-case
    Der Fall ist grundsaetzlich interessant, wird aber noch interessanter, weil der GROSSE STIN ueber den Fall nicht berichtet! Es ging ja immerhin um die Aufhebung der TakkiPartei! Und „Or“ haengt da auch mit drin!
    Jedes Gericht (weltweit) ist „abhaengig“ von dem , was der Staatsanwalt und der Anwalt vortraegt! Und in TH ist der Staatsanwalt von der Polizei abhaengig.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Es waere sogar moeglich, sie hat ihn dorthin bestellt und er hat
    ihr die 20.000TB gegeben und ist mit dem Auto wieder zurueck! Fuer das Blut , gaebe es auch eine Erklaerung!

    STIN: nein, er hat bei ihr gewohnt und die neue Wohnung erst nach dem Mord angemietet. Du würdest dich in so einem Fall
    um Kopf und Kragen reden.

    emi_rambus: Wo hast du das mit der neuen Wohnung her? Hat er das Auto gemietet, um umzuziehen?
    Hat sie in vielleicht zur Gelduebergabe in die Naehe des Tatortes bestellt?
    Je nachdem, wie clever der wirkliche Moerder war, hat ER ihn an den Tatort gelockt. Wenn er ihm gesagt hat , „wenn du deine Freundin mit dem Israeli sehen willst, musst du da hin kommen“.
    Dazu hat er das Auto gemietet.
    Ja, DAS ist auch nicht bewiesen, und DU waerst nicht drauf gekommen, aber ausgeschlossen ist es nicht!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das kannst du mit deinen Vermutungen nicht beweisen. Das Auto war lediglich in der Naehe (wie weit weg denn?)des Fundortes und wurde (??) sogar noch vergraben(?Nicht sicher!). Wie lange stand denn Wagen denn? Wo kamen denn die Sachen her, in denen sie eingewickelt war?

    das Auto war genau beim Fundort. So nahe, das man den Fundort mit dem GPS-Protokoll sofort ansteuern konnte, ohne danach Suchmannschaften losschicken
    zu müssen. GPS kann man auf Meter genau auslesen. Danach kann man auch genau auslesen, wie lange das Auto dort stand, wie lange er
    gegraben haben muss usw.

    DAS stimmt auch wieder nicht. Die Polizei hat schon gesucht und schnell gefunden. Nur war es nicht direkt da, wo das Auto gehalten hat!.
    Also nochmal, wie tief war die Leiche vergraben? Wielange haette man dafuer gebraucht? STAND der Wagen solange da (oder hat er was gesucht)?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich gehe sogar davon aus, das man seine DNA dort beim Fundort findet.

    Nachdem die Tatnachstellung dort stattgefunden hat und Tausende von Leuten alles plattgetrampelt haben?? 5555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es waere sogar denkbar, er hat mit Nico’s Papieren, das Auto ausgeliehen!?

    auch diese Verteidigungsstrategie würde ein Gelächter im Gerichtssaal hervorrufen. Jede Vermietstation hat Kameras, man hat ihn also
    sicher auch dort aufgenommen und mit dem Pass verglichen. Hätte der Israeli das Auto gemietet, hätte er zuerst einen Pass fälschen/klauen müssen,
    dann auch noch den FS und ev. auch noch eine Kreditkarte.

    Was fuer ein Bloedsinn! Wurde denn die Ueberwachungskamera gecheckt?? Ganz sicher nicht. Wenn der <oerder beim Durchsuchen der Wohnung (er brauchte wahrscheinlich mehr Geld?!) die Papier gefunden hat, . konnte er , wenn er zwei Augen, kein Bart und gleiche Haarfarbe und aehnliche Groesse hatte, das Fahrzeug ausleihen. Thais koennen Farangs nicht auseinanderhalten!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wo sind die 20.000TB?

    wird man ermitteln, ist aber nicht allzu wichtig.

    Du bist ein Scherzbold. Nach deinen Aussagen gibt es in TH Moerder, die bringen fuer 19.000TB schon ganze Familien um!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wo ist das Auto, das “Problem hatte”???

    beschlagnahmt. Haben die Forensiker unter die Lupe genommen, sonst hätten die wohl keine Blutspuren drin gefunden.

    Wieder nicht genau gelesen!! Die junge Frau , soll sich nach den Aussagen, des Tatverdaechtigen 20.000TB ausgeliehen haben, WEIL ein Auto Probleme hatte! WO ist dieses Auto. Ich Tippe beim Israeli, ist da ein Kredit geplatzt. Was faehrt er denn fuer ein Auto? Sehr teuer?
    Bei geplatzten Krediten kann man wegen Kleinbetraegen sehr viel verlieren!!! dA KANN MAN SCHON IN wUT GERATEN?!?
    Zurueck zu dem Leihwagen. Wo steht, man hat Blutspuren gefunden? Von WEM denn? Fingerabdruecke auch?! oBWOHL diese Fahrzeuge gereinigt werden??
    Also das waren jetzt viele Vermutungen von mir. Aber vielmehr hat STIN und die vielen Berichtschreiber auch nicht!
    Ich bin kein Anwalt, aber in D wuerde ich STIN als Staatsanwalt laecherlich machen!
    Wenn nicht wirkliche Fakten auftauchen, werde ich hier nichts mehr schreiben.
    Mir ist jetzt auch klar, warum mein urspruenglicher Beitrag wiedermal verschwunden ist. Irgendein STIN war auf der MOD-Ebene noch am schreiben/aendern, den alles hatte ich noch nicht gekannt!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Ich hatte das alles schon mal beantwortet. Aber wahrscheinlich kann das Greenhorn-Stin nicht finden! 5555

      ne, wenn die Kommetare zu wirr werden, brech ich ab, lese ich nicht mehr weiter.
      Einfach zu weltfremd.

      STIN:
      emi_rambus: Woher kennst du denn punktgenau die Mordzeit? Wie kannst du sagen , die Ausleihe war NACH dem Mord?

      STIN: das geht aus dem Bericht hervor.

      WER hat denn diese Zeit ermittelt??

      aufgrund von Zeugenaussagen, die einen Streit hörten/beobachteten und danach die Frau nie wieder sahen.
      Affekt-Handlungen – als solche stufe ich diesen Mord ein – geschehen meist während des Streits und nicht Tage danach.
      Dann auch die zeitnahe Anmietung des Wagens, die Fahrt zum Fundort, danach die schnelle Rückgabe des Wagens. Alles mit GPS schön
      sauber protokolliert und nachzuweisen.

      Am 8. Tag graebt man sie aus und dann stellt ein THIA-Spezialist fest,
      die Frau schied vor 7Tagen, 8 Std und 20 Minuten aus dem Leben …. Oder doch nicht.

      ja, vom Streitende, Anmieten des Fahrzeuges – danach hat man schon mal einen Anhaltspunkt über die Zeit des möglichen
      Todes. Wenn dann die Forensik das bei der Obduktion, Insektenbefall usw. – auch bestätigt, dann wird es so sein.

      Ich denke, der groesste Wert ist wohl der Zeitpunkt des Streites, den Nachbarn/Freundin gehoert hat. Und der kuerzeste, den die Polizei annimmt, ist das GPS-Signal in der Naehe des Fundortes.
      DAS muss aber nicht stimmen.

      nichts muss stimmen, die Polizei stellt aufgrund der Ermittlugnen eine These auf und der Verdächtige kann diese mit seinen Beweisen jederzeit
      entkräften. Hat er ein Alibi, wird er es angeben – dann ermitteln die Polizisten weiter. Hat er den Wagen lt. eigener Aussage nicht gemietet,
      wird man Kameras dort überprüfen – ev. den Israeli ausfindig machen und dem Vermieter gegenüberstellen.
      So läuft das bei der Polizei in TH.

      Es gab aber amtliche Todeszeiten, von den Obduktionen. Die werden aber nicht veroeffentlicht und die STINs muellen das vehemend zu! Und warum veroeffentlicht man die nicht? Ich denke , weil sie zu sehr von der angenommenen Tatzeit abweichen.

      du hast keine Ahnung von Polizeiarbeit. Man veröffentlich niemals während Ermittlungen irgendwas. Dann kann sich der Verdächtige einen schönen
      Plan ausarbeiten, wenn er alle Ermittlungsergebnisse der Polizei kennt.
      Ne, macht man nicht.

      VORSICHT Kleiner, du lehnst dich sejr weit aus dem Fester! Du behauptest, in TH kann man Richter bestechen!!?

      ja, kann man. Da wurde z.B. der Verfassungsrichter vom Richter Somchai Wongsawat seinerzeit bestochen und der lies dann Thaksin
      als Premier zu.
      Ja, in TH sind Richter sehr oft unverhältnismässig reich. Da musst du mal das Schloss unseres Richters im Neben-Muban sehen. Zig-Millionen
      teuer – sicher nicht gespart. Prayuth weiss das aber.

      Der Fall ist grundsaetzlich interessant, wird aber noch interessanter, weil der GROSSE STIN ueber den Fall nicht berichtet!

      alles der Reihe nach. Knall ich hier alle Berichte Thailands rein, verliert man die Übersicht und das Interesse zu lesen.
      Also alles etwas langsamer – kommt vll noch.

      Wo hast du das mit der neuen Wohnung her? Hat er das Auto gemietet, um umzuziehen?

      steht im Anfangsbericht – dort hat man ihn auch ausfindig gemacht und verhaftet.
      Nein, das Auto wurde nur zum Wegschaffen der Leiche gemietet. Angemietet, zur Wohnung mit der Leiche gefahren, danach gleich wieder zurück gebracht.
      Dann erst ist er abgehauen und hat sich eine andere Wohnung gemietet. Nix mit Auto.

      Hat sie in vielleicht zur Gelduebergabe in die Naehe des Tatortes bestellt?

      nein, die haben zusammen gewohnt. Nix mit Geldübergabe, die haben beide am Tatort gewohnt. Da gibt es Zeugen.
      Ist auch leicht zu ermitteln, steht auf seiner Dep-Card.

      Je nachdem, wie clever der wirkliche Moerder war, hat ER ihn an den Tatort gelockt. Wenn er ihm gesagt hat , “wenn du deine Freundin mit dem Israeli sehen willst, musst du da hin kommen”.
      Dazu hat er das Auto gemietet.

      wie schon erwähnt, der Tatort war die Wohnung der beiden. Warum sollte man jemanden in die eigene Wohnung locken? Irre….

      Dazu hat er das Auto gemietet.
      Ja, DAS ist auch nicht bewiesen, und DU waerst nicht drauf gekommen, aber ausgeschlossen ist es nicht!

      das Auto wurde vom Nico gemietet – falsche Ausweise, vll Gesichtsmaske usw. schliess ich nun aus.
      NICO hatte also die Schlüssel, fuhr nachhause – also zum Tatort, mitten in der Nacht – lud den Leichnam ein und fuhr zum
      Ablegeort – das alles ist minutiös nachzuvollziehen, lt. GPS-Protokoll. Danach fuhr er zur Vermietstation und gab als Nico Papke
      das Auto ab – das lässt sich leicht vom Vermieter bestätigen und wurde 100%ig schon gemacht. Weil das das erste ist, was die
      Polizei checkt.

      DAS stimmt auch wieder nicht. Die Polizei hat schon gesucht und schnell gefunden. Nur war es nicht direkt da, wo das Auto gehalten hat!.

      Bei guten Empfangsbedingungen beträgt die erzielbare Genauigkeit ohne Korrektur etwa 5-20m. Da aber die meisten gängigen GPS-Empfänger auch WAAS/EGNOS-Korrektursignale empfangen können, verbessert sich die tatsächlich erzielbare Genauigkeit auf 1-3m.

      doch, die konnten lt. GPS-Protokoll fast genau bis zur Leiche fahren. 1-3 m genau ist GPS. Wenn es ein altes Gerät war, dann halt 5-20m.
      Auch kein Problem – frisch aufgegrabene Erde in Sarggrösse findet man schnell. Ich würde sagen, einige Ermittler in 5-10 Minuten in einem
      Radius von um den GPS-Punkt, wo das Auto geparkt hat.

      Also nochmal, wie tief war die Leiche vergraben? Wielange haette man
      dafuer gebraucht? STAND der Wagen solange da (oder hat er was gesucht)?

      keine Ahnung, haben keine Akteneinsicht. Tiefe wissen die Ermittler schon, haben die Leiche ja ausgegraben.

      STIN: Ich gehe sogar davon aus, das man seine DNA dort beim Fundort findet.

      Nachdem die Tatnachstellung dort stattgefunden hat und Tausende von Leuten alles plattgetrampelt haben?? 5555555

      bei der Nachstellung ist schon alles dort gesichert. Da gibt es dort dann nix mehr zum untersuchen. Das geschieht ja erst dann,
      wenn die Anklageschrift fast fertig ist. Das ist dann nur mehr für die Presse.

      Was fuer ein Bloedsinn! Wurde denn die Ueberwachungskamera gecheckt?? Ganz sicher nicht.

      ich halte die Ermittler manchmal auch nicht für 1.klassig. Aber das sie alle Kameras checken, wo Nico drauf sein könnten,
      davon bin ich absolut überzeugt. Aber so was von absolut.

      Ganz sicher nicht. Wenn der

      Thais können Farangs eher auseinanderhalten, als Farangs Thais. Meine Frau hat ein Personengedächtnis, da würdest du dich wundern.
      Aber so was von perfekt. Da lieg ich weiter dahinter. Also ist das auch nur ein Gerücht.
      Wie schon erwähnt, man wird alle Videos von ihm haben. Das wird nix, mit dem Unbekannten Mörder. Die Story ist schon weltweit
      ausgelutscht – der dritte Mann :-) Das die Wohnung von ihm durchsucht wurde, hat er gar nicht abgestritten.

      STIN: Wo sind die 20.000TB?

      wird man ermitteln, ist aber nicht allzu wichtig.

      Du bist ein Scherzbold. Nach deinen Aussagen gibt es in TH Moerder, die bringen fuer 19.000TB schon ganze Familien um!

      richtig, man ermittelt hier aber nicht in Richtung Auftragsmord. Warum auch? Die Frau wollte den Mann verlassen.
      Es gibt keinen Hinweis auf einen Auftragsmord.

      Wieder nicht genau gelesen!! Die junge Frau , soll sich nach den Aussagen,
      des Tatverdaechtigen 20.000TB ausgeliehen haben, WEIL ein Auto Probleme hatte! WO ist dieses Auto.

      ich tippe – in der Werkstatt. Die hatte nicht genug Geld, die Reparatur zu zahlen, um das Auto auszulösen.
      Wird man auch checken – DLT-Datenbank, Namen der Frau angeben, dann hat man Nummer und Auto. Vll findet man auch Papiere in der
      Wohnung. Nehmen die alle mit – weiss ich, war schon selbst mit dabei.
      Dann wird das Auto gesucht – ev. meldet sich der Werkstatt-Besitzer bei der Polizei.

      Zurueck zu dem Leihwagen. Wo steht, man hat Blutspuren gefunden?
      Von WEM denn? Fingerabdruecke auch?! oBWOHL diese Fahrzeuge gereinigt werden??

      es stand, man hätte im Wagen Blutspuren entdeckt. Vermutlich im Kofferraum. Die werden nun gecheckt, dann weiss man
      auch, von wem genau. Sind die von ihr, zieht sich die Schlinge enger. Findet man noch Blutspuren auf seiner Kleidung, dann
      ist es sowieso aus.

      Ich bin kein Anwalt, aber in D wuerde ich STIN als Staatsanwalt laecherlich machen!

      nein, du würdest aber für eine unterhaltsame Verhandlung sorgen. Die Leute würden denken sie sind bei einer Mr. Bean-Show.

      Wenn nicht wirkliche Fakten auftauchen, werde ich hier nichts mehr schreiben.

      musst du auch nicht. Der wird auch ohne das verurteilt.

        (Zitat)  (Antwort)

  8. Sozial-Jango sagt:

    STIN: beschlagnahmt. Haben die Forensiker unter die Lupe genommen, sonst hätten die wohl keine Blutspuren drin gefunden.

    Mr. STIN,

    jetzt habe ich doch tatsächlich „FORENSIKER“ gelesen!

    meinen Sie die Metzgergesellen, … oh nein, Metzgergesellen müssen ja in Westeuropa mindestens 3 Jahre für ihren Beruf lernen und sich durch Prüfungen fachlich qualifizieren,….

    …oder meinen Sie die „FROH-HOLIKER, die immer froh & fröhlich den billigen Asi-Reisschnaps saufen???

      Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  9. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Ich möchte hier mal eine Lanze für die Thai Massenfernsehstationen
    Kanal 3 (auch nach Sorayuth) Kanal 7, Kanal 8 und Thai Rath TV,
    Nation TV und natürlich Thai PBS brechen welche laufend
    über Thai Verbrechen berichten welche von der Polizei erst
    nach medialem Druck bearbeitet wurden.
    Natürlich berichten die auch über Ausländer Verbrechen,
    nur sieht man dort wie gering die Zahl gegenüber Thai Verbechen ist!

    So isses!

      (Zitat)  (Antwort)

  10. emi_rambus sagt:

    Da ist wieder ein langer Beitrag verschwunden!!!

      (Zitat)  (Antwort)

  11. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Wäre er es nicht gewesen, warum schneidet er sich dann den Hals auf,
    wenn die Polizei vor der Tür steht?

    Du warst noch nie verliebt?? WENN er es NICHT war, hat er natuerlich gehofft, sie kommt lebend zurueck. Dann kommt die Polizei und sagt ihm, er waere tot, … da wollte er alleine nicht mehr weiterleben.

    55555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555

    der Tag ist wieder gerettet. Unser Adolf hat auch keine Millionen Juden vergast. Alles nur Lügenpresse :-)))))))))))))))))))))))))))))))))

    Nimmst du jetzt Drogen?!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieviel Tage war denn das Fahrzeug ausgeliehen? Sicher waren da seine Fingerabdruecke am Lenkrad, ….

    Nach dem Mord wurde es von dem Deutschen ausgeliehen, danach zum entsorgen der Leiche verwendet. Das ist bereits Fakt.

    Liar Woher kennst du denn punktgenau die Mordzeit? Wie kannst du sagen , die Ausleihe war NACH dem Mord?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: danach zum entsorgen der Leiche verwendet. Das ist bereits Fakt.

    Will er sich damit verteidigen, das er nicht der Fahrer zum Leichenfundort gewesen sein soll – dann muss er den Fahrer benennen, dem
    er den Schlüssel gegeben hat. Das wird er nicht können. Solange bleibt er der Hauptverdächtige.

    Nein, auch in TH muss das der Staatsanwalt beweisen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wo genau ist denn das Fahrzeug sonst noch ningefahren und WANN kam es zum Haus(Wohnung) zurueck.

    Das kann mit GPS alles auf Meter genau nachverfolgt werden. Schon was feines, das GPS. :-)
    Uhrzeit, Fahrtroute, Stopps, Rückkehr – alles genau protokolliert, auf Sekunde genau. Kann man ausdrucken……
    Dann hat man ein Zeitfenster für die Entsorgung der Leiche – da würde er nun ein Alibi benötigen. Mal sehen.

    DAS wissen wir alle! Beantwortet aber nicht die Frage. Irgendwie faehrt man bei der Ermittlung auf Schienen , mit Scheuklappen!? Du auch!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich denke die Frau ist damit weggefahren, zu ihrem Moerder.

    Nein, geht nicht – keine Chance mit dieser Verteidigungslinie. Die können schon den Todeszeitpunkt der Frau feststellen.

    :roll: WIE LANGE war sie denn schon tot, als man sie gefunden hat? Zeigt das GPS an, wann genau sie getoetet wurde?
    Es waere sogar moeglich, sie hat ihn dorthin bestellt und er hat ihr die 20.000TB gegeben und ist mit dem Auto wieder zurueck! Fuer das Blut , gaebe es auch eine Erklaerung!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Uhrzeit, Fahrtroute, Stopps, Rückkehr – alles genau protokolliert, auf Sekunde genau. Kann man ausdrucken……
    Dann hat man ein Zeitfenster für die Entsorgung der Leiche – da würde er nun ein Alibi benötigen. Mal sehen.

    :roll: zum Zeitpunkt dieser Fahrt, muss sie noch gar nicht tot gewesen sein!!!!!
    Das kannst du mit deinen Vermutungen nicht beweisen. Das Auto war lediglich in der Naehe (wie weit weg denn?)des Fundortes und wurde (??) sogar noch vergraben(?Nicht sicher!). Wie lange stand denn Wagen denn? Wo kamen denn die Sachen her, in denen sie eingewickelt war?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: weil es heisst in allen Medien – er hätte nach dem Tod das Auto gemietet.
    Tote fahren in der Regel eigentlich nicht mehr. :-) Er kann nur eines machen, behaupten – er wäre nicht gefahren. Dagegen spricht aber eigentlich alles.
    Dann muss er aber einen anderen benennen, der gefahren ist. Schlüssel hatte wohl der Verhaftete.

    Das ist alles fahrlassige Vorverurteilung, wie du auch machst! Und ihr beruft euch gegenseitig auf eure Fehler.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DER ist mit dem Auto zurueck und hat dort ihre Wohnung durchsucht (steht im Bericht).

    richtig. Dann war also der muttmassliche Mörder nicht zuhause – der hat ja dort gewohnt.

    Warum reisst du das Zitat wieder aus dem Zusammenhang?! :evil:

    emi_rambus: Ich denke die Frau ist damit weggefahren, zu ihrem Moerder. DER ist mit dem Auto zurueck und hat dort ihre Wohnung durchsucht (steht im Bericht).

    DER wirkliche Moerder!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Also wird man ihn nach einem Alibi fragen. Dann auch, warum er auf einmal nach dem Mord so schnell ausgezogen ist, um sich
    was anderes zu mieten.

    WO hast du das schon wieder her? WO wurde er denn angetroffen????

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum hat er sich nicht der Polizei gestellt, die Medien
    waren ja schon voll davon – alle haben es gewusst, wir hier in D auch, du auch – aber er hat sich nicht gemeldet. Man musste ihn erst suchen,
    um ihn verhaften zu können.

    Egal wie du es nun zumülls – reicht in DACH locker für einen „Schuldig“ Spruch.

    Was erfindest du denn da??? Ein Auslaender muss nicht in deinem Blog oder Farang lesen. Thai konnte er wahrscheinlich nicht. Ausserdem ging es hier nur um einen Tag!
    Er wusste nichts davon!!? Er war vielleicht auf der Arbeit und wurde deswegen nicht angetroffen??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Da kommen noch mehr Beweise gegen ihn – Messer mit seinen Fingerabdrücken usw.

    Wo kommt das jetzt wieder her? Das Brotmesser oder die Mordwaffe?

    das kommt daher: mit mehreren Messerstichen getötet…..
    Also wo ist das Messer, die Mordwaffe?

    :roll: woher soll ich das wissen? DU hast behauptet es waeren seine Fingerabdruecke drauf.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Er war ja auch als sehr, sehr einfersüchtig bekannt. Das ergibt alles in Bild, das nicht gerade für ihn spricht.
    All das, was jetzt vorhanden ist, reicht schon für einen Indizienprozess, falls er nicht umfällt.

    Bloedsinn! Selbst der Streit, der gehoert wurde, koennte auch ein anderer Mann gewesen sein.
    Eifersucht ist immer relativ!

    nein, i.d.r. ist bei Streits in der Wohnung, z.B. nachts, abends – usw. kein anderer Mann dabei, wenn die beiden zusammen wohnen.
    Du vergisst, der muttmasslicher Mörder wohnte in dieser Wohnung nur mit der Frau zusammen. Also wie kann dann ein
    anderer Mann dort mit der Frau streiten?

    ALso der Richter würde sich vermutlich bei dir als mutmasslicher Mörder sich vor dem Urteil totlachen :-) Verhandlung vertagt – 555555555555555555555555555555555555

    Wenn der Deutsche nicht da war(!!!), kann sie sich auch mit einem aneren gestritten haben!
    Bleibe einfach bei den Fakten!!!! Sie wurden bei Streit NICHT gesehen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieviel Tage war denn das Fahrzeug ausgeliehen? Sicher waren da seine Fingerabdruecke am Lenkrad, ….

    das Fahrzeug war gem. GPS Daten nur für die Entsorgung der Leiche ausgeliehen.

    DAS kann man aus den GPS-Daten NICHT herauslesen!! Ich bin mir ziemlich sicher, der angebliche Todeszeitpunkt , wird von der Polizei aus den Daten der Ausleihe abgeleitet!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieviel Tage war denn das Fahrzeug ausgeliehen? Sicher waren da seine Fingerabdruecke am Lenkrad, ….

    das Fahrzeug war gem. GPS Daten nur für die Entsorgung der Leiche ausgeliehen. Also die Leiche entsorgt, danach wieder abgegeben.

    Liar das sind wieder reine Vermutungen! Hast du den Vertrag, die Rechnung, das Protokoll vorliegen? Wenn nicht, dann hoere auf solche Geruechte zu verbreiten!
    DAS stand in deinem Bericht:

    Er sagte weiter, dass sie in der Nacht einen heftigen Streit hatten und sie danach verschwunden sei.

    „Lek hatte sich von mir 20.000 Baht geliehen“, sagte er gegenüber den ermittelnden Offizieren. „Sie sagte mir, dass sie das Geld brauchte, um etwas mit einem Auto zu regeln. Später hat sie mir gesagt, dass sie für mich keine Gefühle mehr hat und dass sie ihren israelischen Ex-Freund sehr stark vermisst“, fügte er hinzu.

    Auf die Frage der Polizei, ob er für den Tod von Lek verantwortlich sei, verweigerte PaNico Papke jede weitere Aussage.

    Wo ist denn der Israeli?
    Ich halte es fuer moeglich, der hat nicht genug Geld bekommen , die Wohnung durchsucht(!!), Den Wagen mit genommen, … Es waere sogar denkbar, er hat mit Nico’s Papieren, das Auto ausgeliehen!? Gibt es den tatsaechlich ein lueckenloses GPS-Protokoll? Wahrscheinlich nicht, sonst waerst du all den Fragen dazu nicht aus dem Weg gegangen!!
    Wo sind die 20.000TB?
    Wo ist das Auto, das „Problem hatte“???

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Übrigens hat er den Mord auch nicht abgestritten – nur erstmal die Aussage verweigert. Vermutlich möchte er sich vorher mit einem
    Anwalt besprechen.

    Es war also bei der Vernehmung kein Anwalt dabei? Waere in einem Rechtsstaat ein Problem!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Möglicherweise kann der dann was aushandeln, wenn er gesteht. 30 Jahre Haft – nach 6-10 Jahren Abschiebung oder so.
    Das würde wohl unser Lung dann vorschlagen, wenn er es war und noch nicht gestanden hat. Ansonsten Todesstrafe…..
    Nico hat die Wahl… – unser Lung würde sich natürlich nach dem Mandanten richten. Er würde ihm die Chancen erklären und ihn danach fragen, welche Strategie
    er durchziehen möchte.

    Ja , das Uebliche, man droht mit der Todesstrafe, fuehrt ihn dem Mob vor und dann bekommt er mildernte Umstaende wenn er „gesteht“ weil sie sonst NICHTS in der Hand haben.
    Du auch nicht!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: STIN: Wäre er es nicht gewesen, warum schneidet er sich dann den Hals auf,
      wenn die Polizei vor der Tür steht?

      Du warst noch nie verliebt?? WENN er es NICHT war, hat er natuerlich gehofft, sie kommt lebend zurueck. Dann kommt die Polizei und sagt ihm, er waere tot, … da wollte er alleine nicht mehr weiterleben.

      55555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555

      der Tag ist wieder gerettet. Unser Adolf hat auch keine Millionen Juden vergast. Alles nur Lügenpresse :-)))))))))))))))))))))))))))))))))

      Nimmst du jetzt Drogen?!!

      nein, ausser man zählt den Kaffee zu den Drogen. Dann schon…..

      Woher kennst du denn punktgenau die Mordzeit? Wie kannst du sagen , die Ausleihe war NACH dem Mord?

      das geht aus dem Bericht hervor. Du meinst ja nicht, das er tagelang mit der Leiche im Haus verweilte. Der hat die gekillt,
      danach holte er sich ein Mietauto und entsorgte die Leiche. Anschliessend brachte er das Auto wieder weg.

      Will er sich damit verteidigen, das er nicht der Fahrer zum Leichenfundort gewesen sein soll – dann muss er den Fahrer benennen, dem
      er den Schlüssel gegeben hat. Das wird er nicht können. Solange bleibt er der Hauptverdächtige.

      Nein, auch in TH muss das der Staatsanwalt beweisen!

      nein, leider nicht. Nicht in TH, ist kein Rechtsstaat. Siehe Mordprozess bei den beiden Burmesen. Lt. internationalen Standards
      hätten die freigesprochen werden müssen, aufgrund von in dubio pro reo….
      Sind sie aber nicht. Reiner Indizien-Prozess und das Gericht hatte nicht mal soviele Beweise, wie beim Deutschen.
      Wenn nicht der Richter nun bestochen wird, spricht der ihn niemals frei. Dem Gericht reichen die bereits vorliegenden Beweise.
      Wäre aber wohl auch in DACH so – Räuberpistolen glauben die auch nicht so einfach.

      WIE LANGE war sie denn schon tot, als man sie gefunden hat? Zeigt das GPS an, wann genau sie getoetet wurde?

      eigentlich indirekt ja. Wenn man den Todeszeitpunkt feststellen konnte. Dann die Fahrt des Autos per GPS nachverfolgt hat,
      kann man schon ein recht genaues Bild machen. Der hat die Leiche keine Stunden lang im Haus liegen lassen. Hätte ja wer kommen können.
      Der hat die gekillt, sich das Auto geholt und gleich entsorgt. Das dürfte dann alles so auch mit dem GPS-Protokoll abgeglichen werden.
      Dann wird man ihm den genauen Ablauf, nach Ansicht der Polizei – vorlegen und er kann dann seine Einwände, Gegen-Beweise usw.
      einbringen. Sind die eher den Räuberpistolen zuzordnen – wird man ihn nach den Ermittlungs-Ergebnissen anklagen und zu 99% auch
      für schuldig verurteilen.

      Es waere sogar moeglich, sie hat ihn dorthin bestellt und er hat
      ihr die 20.000TB gegeben und ist mit dem Auto wieder zurueck! Fuer das Blut , gaebe es auch eine Erklaerung!

      nein, er hat bei ihr gewohnt und die neue Wohnung erst nach dem Mord angemietet. Du würdest dich in so einem Fall
      um Kopf und Kragen reden.

      :roll: zum Zeitpunkt dieser Fahrt, muss sie noch gar nicht tot gewesen sein!!!!!

      das wäre für ihn eher schlechter. Weil es dann von „Totschlag im Affekt“ zu richtigen geplanten Mord werden würde.
      Dann würden die mild. Umstände (Affekthandlung) wegfallen.

      Das kannst du mit deinen Vermutungen nicht beweisen. Das Auto war lediglich in der Naehe (wie weit weg denn?)des Fundortes und wurde (??) sogar noch vergraben(?Nicht sicher!). Wie lange stand denn Wagen denn? Wo kamen denn die Sachen her, in denen sie eingewickelt war?

      das Auto war genau beim Fundort. So nahe, das man den Fundort mit dem GPS-Protokoll sofort ansteuern konnte, ohne danach Suchmannschaften losschicken
      zu müssen. GPS kann man auf Meter genau auslesen. Danach kann man auch genau auslesen, wie lange das Auto dort stand, wie lange er
      gegraben haben muss usw. Ich gehe sogar davon aus, das man seine DNA dort beim Fundort findet. Sei es ein Haar, das würde reichen.

      STIN: weil es heisst in allen Medien – er hätte nach dem Tod das Auto gemietet.
      Tote fahren in der Regel eigentlich nicht mehr. :-) Er kann nur eines machen, behaupten – er wäre nicht gefahren. Dagegen spricht aber eigentlich alles.
      Dann muss er aber einen anderen benennen, der gefahren ist. Schlüssel hatte wohl der Verhaftete.

      Das ist alles fahrlassige Vorverurteilung, wie du auch machst! Und ihr beruft euch gegenseitig auf eure Fehler.

      nein, wir nennen das einfach „erdrückende Beweise“ – nicht mehr und nicht weniger. Alles andere kommt noch, Geständnis vielleicht auch
      und dann wird man sehen.

      emi_rambus: Ich denke die Frau ist damit weggefahren, zu ihrem Moerder. DER ist mit dem Auto zurueck und hat dort ihre Wohnung durchsucht (steht im Bericht).

      DER wirkliche Moerder!!

      auch das steht im GPS-Protokoll – genauer Ort, wo sie hingefahren wäre. Ist sie aber nicht. Tote fahren nicht Auto.
      Er hat das Auto erst nach ihrem Tod gemietet – siehe Bericht.

      Nico Papke hatte sich den Wagen in der Nacht ihres Verschwindens gemietet und später wieder zurück gebracht.

      die Frau ist kurz nach dem heftigen Streit verschwunden. Hat dann keiner mehr je gesehen. Auch das kann man mit GPS, zusammen mit dem
      von der Obduktion ausgerechneten Todeszeitpunkt – ziemlich genau feststellen.

      STIN: Also wird man ihn nach einem Alibi fragen. Dann auch, warum er auf einmal nach dem Mord so schnell ausgezogen ist, um sich
      was anderes zu mieten.

      WO hast du das schon wieder her? WO wurde er denn angetroffen????

      er wurde in seiner neu angemieteten Wohnung angetroffen.

      Was erfindest du denn da??? Ein Auslaender muss nicht in deinem Blog oder
      Farang lesen. Thai konnte er wahrscheinlich nicht. Ausserdem ging es hier nur um einen Tag!

      ne, wohl um eine ganze Woche. Warum ist er eigentlich ausgezogen?
      Hat er sich korrekt umgemeldet? Muss man in 24 Stunden erledigt haben. Das sind alles Dinge, die man ihm
      bei Gericht stellen wird.

      Wenn der Deutsche nicht da war(!!!), kann sie sich auch mit einem aneren gestritten haben!
      Bleibe einfach bei den Fakten!!!! Sie wurden bei Streit NICHT gesehen!

      ich kenne die Wände bei den Wohnungen/Häusern in TH. Meist sehr dünn. Die Nachbarn wissen scheinbar genau,
      das er es war. Kennen ja auch seine Stimme. Sicher auch gesehen, wie er ins Haus geht und nicht wieder raus.
      Da gibt es also schon Zeugenaussagen, die ihn schwer belasten.
      Aber ok, wenn er nun ein Alibi zum Zeitpunkt des Streits vorweisen kann, sieht es vll anders aus.
      Muss er halt machen…..

      STIN: Wieviel Tage war denn das Fahrzeug ausgeliehen? Sicher waren da seine Fingerabdruecke am Lenkrad, ….

      das Fahrzeug war gem. GPS Daten nur für die Entsorgung der Leiche ausgeliehen.

      DAS kann man aus den GPS-Daten NICHT herauslesen!! Ich bin mir ziemlich sicher, der angebliche Todeszeitpunkt , wird von der Polizei aus den Daten der Ausleihe abgeleitet!

      sowie es im Bericht steht, wurde das Fahrzeug nur Stunden-lang ausgeliehen. Zusammen mit dem Streit, den die Nachbarn gehört haben und dem
      von den Forensikern errechneten Todeszeitpunkt – ergibt das schon ein recht genaues Bild.
      Das muss er nun halt durch Gegenbeweise entkräften. Mal sehen, was er sagt.

      Man kann also aus den GPS-Daten so ziemlich alles rauslesen.

      Streit – Zeitpunkt
      KFZ-Ausleihe – Zeitpunkt/Dauer
      Strecke und Zeit/Dauer
      Rückgabe – Zeit

      Alles schon protokolliert, als ob er ein Fahrtenbuch vorlegen würde, nur hier mit GPS-Beweis, das nicht zu manipulieren ist.
      Sag ja immer wieder – so etwas ist schon was feines.

      STIN: Wieviel Tage war denn das Fahrzeug ausgeliehen? Sicher waren da seine Fingerabdruecke am Lenkrad, ….

      das Fahrzeug war gem. GPS Daten nur für die Entsorgung der Leiche ausgeliehen. Also die Leiche entsorgt, danach wieder abgegeben.

      Liar das sind wieder reine Vermutungen!

      nein, steht im Bericht. Er lieh sich ein Fahrzeug aus, entsorgte die Leiche und gab das Fahrzeug wieder zurück. Alles am gleichen Tag,
      wohl innerhalb von ein paar Stunden. Hat man alles schon im Akt.

      Das steht im Bericht:

      Nico Papke hatte sich den Wagen in der Nacht ihres Verschwindens gemietet und später wieder zurück gebracht.

      da steht nix von Tagen….. sieht eher nach 1-2 Stunden aus. Er wollte den Wagen mit den Blutspuren sicher schnell loswerden,
      damit das Auto keiner von Nachbarn sieht.

      Wo ist denn der Israeli?
      Ich halte es fuer moeglich, der hat nicht genug Geld bekommen , die Wohnung durchsucht(!!), Den Wagen mit genommen, … Es waere sogar denkbar, er hat mit Nico’s Papieren, das Auto ausgeliehen!?

      auch diese Verteidigungsstrategie würde ein Gelächter im Gerichtssaal hervorrufen. Jede Vermietstation hat Kameras, man hat ihn also
      sicher auch dort aufgenommen und mit dem Pass verglichen. Hätte der Israeli das Auto gemietet, hätte er zuerst einen Pass fälschen/klauen müssen,
      dann auch noch den FS und ev. auch noch eine Kreditkarte. Geht nur mit Kreditkarte in TH. Da es nachts war, muss es eine grössere
      Vermietsation gewesen sein – ich vermute Budget usw. – die haben tw. 24 Stunden Service.

      Gibt es den tatsaechlich ein lueckenloses GPS-Protokoll?

      ja, gibt es immer. Oftmals höchstens mit Sekunden-Stopps, wenn man durch einen Tunnel fährt usw.
      Aber auch so gut wie nicht mehr, weil die meist auch schon Verstärker haben. Wir können in CM bei vielen EKZs schon
      im Parkhaus telefonieren, chatten usw. – ging vor Jahren noch nicht. Heute alles schon technisch aufgerüstet.

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wahrscheinlich nicht, sonst waerst du all den Fragen dazu nicht aus dem Weg gegangen!!

      ich gehe nur solchen Fragen aus dem Weg, die ich mangels Akteneinsicht nicht vorliegen habe.
      Wir würden in diesem Fall dem Nico empfehlen, einen Deal mit der Staatsanwaltschaft zu schliessen – oder wenn er es nicht möchte,
      einfach auf Risiko verteidigen. Dazu würden wir ihm bei den vorliegenden Fakten, eine Chance von ca. 10-max. 20% einräumen.
      Mehr wäre da nicht drin.

      Gehe davon aus, das die anderen Anwälte das ähnlich sehen werden. Winkel-Advokaten, die den Richter mit Schuhkarton beglücken würden,
      mal ausgenommen.

      Wo sind die 20.000TB?

      wird man ermitteln, ist aber nicht allzu wichtig.

      Wo ist das Auto, das “Problem hatte”???

      beschlagnahmt. Haben die Forensiker unter die Lupe genommen, sonst hätten die wohl keine Blutspuren drin gefunden.
      Wird danach wieder dem Vermieter zurück gegeben. So wäre es Standard-Prozedur in TH. Würde also bei uns so gemacht werden.

      STIN: Übrigens hat er den Mord auch nicht abgestritten – nur erstmal die Aussage verweigert. Vermutlich möchte er sich vorher mit einem
      Anwalt besprechen.

      Es war also bei der Vernehmung kein Anwalt dabei? Waere in einem Rechtsstaat ein Problem!

      nein, geht bei uns auch. Der Verdächtige kann reden, wie er will. Er kann auch die Aussage verweigern und einen Anwalt
      fordern. Aber er kann auch ohne reden. Ausser er ist minderj., geistig beschränkt oder versteht die Sprache nicht.
      Man hat nur das Recht einen Anwalt zu fordern, muss es aber nicht.

      STIN: Möglicherweise kann der dann was aushandeln, wenn er gesteht. 30 Jahre Haft – nach 6-10 Jahren Abschiebung oder so.
      Das würde wohl unser Lung dann vorschlagen, wenn er es war und noch nicht gestanden hat. Ansonsten Todesstrafe…..
      Nico hat die Wahl… – unser Lung würde sich natürlich nach dem Mandanten richten. Er würde ihm die Chancen erklären und ihn danach fragen, welche Strategie
      er durchziehen möchte.

      Ja , das Uebliche, man droht mit der Todesstrafe, fuehrt ihn dem Mob vor und dann bekommt er mildernte Umstaende wenn er “gesteht” weil sie sonst NICHTS in der Hand haben.

      so ähnlich wird es ablaufen.
      Anwalt wird ihn aufklären, das ihm die Todesstrafe droht, ist bei Mord eben so. Danach kann er sich entscheiden, welche
      Strategie er einschlagen möchte. Nur das gestehen, was man ihm mit stichfesten Beweisen beweisen kann, oder eine eigene Story
      kreiern. Wenn die dann so wie deine aussieht – na, dann gute Nacht.
      Ja, der Mob wird bei der Nachstellung der Tat sicher auch vor Ort sein. Er wird aber geschützt, mit Helm, Schussweste und
      eine Menge Polizei. Ist noch keiner gekillt worden.

      Du auch nicht!

      was man in der Hand hat, wurde ja schon darüber berichtet. Das ist schon recht viel. Er war aber auch äusserst doof.
      Holt sich ein Mietauto mit GPS – noch doofer geht es nicht mehr.

      Ein Thai hätte die Leiche wohl anders entsorgt. Zerschnetzelt und Stück für Stück dann entsorgt. Dann die Wohnung
      mit Desinfektionsmittel gründlich gesäubert und einfach dort wohnen geblieben. Vll noch eine Vermisstenanzeige bei der
      Polizei aufgegeben und dann hätten die Ermittler enorme Schwierigkeiten gehabt, den Deutschen ohne Leiche anzuklagen.
      Kein GPS, kein Fundort einer Leiche, keine Blutspuren im Auto usw. . kein Auszug aus der Wohnung und Anmietung einer neuen
      Wohnung, vermutlich ohne korrekte Ummeldung. All das wäre dann nicht vorhanden gewesen.

      So wird das aber nix mehr.

        (Zitat)  (Antwort)

  12. berndgrimm sagt:

    Sozial-Jango: Bei den lieben Einheimischen hingegen ist die Toleranz von unserm Mr. STIN jedoch riesengroß, selbst wenn der Mord des Thai-Täters absolut bewiesen ist, denn dann quatsch unser TH-Fanatiker etwas von „rauschgiftsüchtig und Yaba-abhängig und außer Kontrolle geratenem Thai-Gehirn“ usw.

    Er sollte sich wenigstens für den Begriff Gehirn entschuldigen!
    Hirnis wäre wohl besser.

    Sozial-Jango: Diese Parteilichkeit und Befangenheit ist schier unerträglich und öffnet der Ungerechtigkeit Tür und Tor!

    Es ist eines denkenden Menschen zumindest unwürdig die dümmlichen
    Ausflüchte der Thai nachzubeten auch wenn dies hier „Polizei“ und „Regierung“ tun.

    Sozial-Jango: Es kann durchaus sein, dass es eine Beziehungstat war, die durch krankhafte Eifersucht des Mannes ausgelöst wurde.

    Es kann auch sein, dass die Frau noch nebenbei andere Farangs am Zahlen hatte, der Deutsche hat das irgendwann erfahren und ist durchgedreht. Solche „Nebenbei-Zahl-Farangs“ haben wir im Süden ohne Ende!

    Glücklicherweise erfahren das nur die allerwenigsten Farangs, dass ihre tollen Thai-Tanten noch ein paar andere Zahl-Schweine nebenbei am rumlatschen haben,…

    ….und selbst wenn sie das von anderen Personen erfahren, glauben sie das in ihrer bekloppten TH-Verliebtheit immer noch nicht!

    Also eine Beziehungstat ist keine Rechtfertigung und wenn sich ein Farang
    derart verarschen lässt so ist er selbst schuld.

    Ich gehe auch davon aus dass es ein Mord aus Eifersucht war wenn die
    Story so stimmt.
    Aber der Thai Polizei glaube ich nach selbst miterlebten zunächst mal garnix.

    Ich bin der Meinung dass man die Selbstgerechtigkeit,Verlogenheit
    und Skrupellosigkeit der Mehrzahl der Edelthais nicht noch durch
    solch ausgesuchte Fälle wo Farang (oder zumindest Ausländer)
    die mutmasslichen Täter sind unterstützen soll.
    Auf jeden Fall mit ausländischem Täter gibt es hier mindestens
    100 Fälle mit Thai Tätern die meist von der Polizei garnicht
    oder nur unter öffentlichem Druck verfolgt werden.

    Ich möchte hier mal eine Lanze für die Thai Massenfernsehstationen
    Kanal 3 (auch nach Sorayuth) Kanal 7, Kanal 8 und Thai Rath TV,
    Nation TV und natürlich Thai PBS brechen welche laufend
    über Thai Verbrechen berichten welche von der Polizei erst
    nach medialem Druck bearbeitet wurden.
    Natürlich berichten die auch über Ausländer Verbrechen,
    nur sieht man dort wie gering die Zahl gegenüber Thai Verbechen ist!

      (Zitat)  (Antwort)

  13. Sozial-Jango sagt:

    Zitat von Mr. Emi:
    Du warst noch nie verliebt??
    WENN er es NICHT war, hat er natuerlich gehofft, sie kommt lebend zurueck. Dann kommt die Polizei und sagt ihm, er waere tot, … da wollte er alleine nicht mehr weiterleben.
    _____________________________________.
    Mr. Emi,

    ich denke, Mr. STIN hat da nicht Unrecht, wenn er behauptet, dass die Beweislast massiv gegen den Deutschen spricht!

    Allerdings hat mal wieder unser Mr. STIN die Vorverurteilungs-Keule gegen den „dreckigen“ Deutschen hervorgeholt, da er nur von Mord des Deutschen spricht, ohne überhaupt den Tathergang zu kennen!

    Bei den lieben Einheimischen hingegen ist die Toleranz von unserm Mr. STIN jedoch riesengroß, selbst wenn der Mord des Thai-Täters absolut bewiesen ist, denn dann quatsch unser TH-Fanatiker etwas von „rauschgiftsüchtig und Yaba-abhängig und außer Kontrolle geratenem Thai-Gehirn“ usw.

    Diese Parteilichkeit und Befangenheit ist schier unerträglich und öffnet der Ungerechtigkeit Tür und Tor!

    Aber was ist nach juristischem Ermessen ein Mord?

    Grundsätzlich ist ein Mord eine Tötung eines Menschen aus NIEDRIGEN Beweggründen!

    Dazu gehört in erster Linie Habgier und Mordlust.

    Ich würde mich freuen, wenn unser Mr. STIN mal gegen den Ausländer fair und korrekt bleiben würde, denn derzeit weiß niemand,…

    1. was eigentlich konkret geschehen ist,

    2. wie die Frau getötet wurde,

    3. warum die Frau getötet wurde,

    4. und welche Tat-Konstellationen tatsächlich vorliegen!

    Es kann durchaus sein, dass es eine Beziehungstat war, die durch krankhafte Eifersucht des Mannes ausgelöst wurde.

    Es kann auch sein, dass die Frau noch nebenbei andere Farangs am Zahlen hatte, der Deutsche hat das irgendwann erfahren und ist durchgedreht. Solche „Nebenbei-Zahl-Farangs“ haben wir im Süden ohne Ende!

    Glücklicherweise erfahren das nur die allerwenigsten Farangs, dass ihre tollen Thai-Tanten noch ein paar andere Zahl-Schweine nebenbei am rumlatschen haben,…

    ….und selbst wenn sie das von anderen Personen erfahren, glauben sie das in ihrer bekloppten TH-Verliebtheit immer noch nicht!

    Ich kenne persönliche Fälle, bei denen die Thai-Tanten regelmäßig Kontakt zu ihren TH-Männern/Freunden hatten, damit diese THango-Jangos die Kohle der „dreckigen“ Farangs abgreifen konnten. Irgendwann haben das die farang’ischen Idioten jedoch geschnallt,…

    …. doch die niedlichen „Tielacks“ sagten den hohlen Deppen kackfrech:

    „Es ist nicht so, wie Du glaubst, dass ist nicht mein Ehemann oder Freund, das ist mein Bruder!“ hahahha hahahh hahahah…..

    Den Mist glaubten diese TH-fanatischen Idioten dann auch noch!!

      Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

      Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  14. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wäre er es nicht gewesen, warum schneidet er sich dann den Hals auf,
    wenn die Polizei vor der Tür steht?

    Du warst noch nie verliebt?? WENN er es NICHT war, hat er natuerlich gehofft, sie kommt lebend zurueck. Dann kommt die Polizei und sagt ihm, er waere tot, … da wollte er alleine nicht mehr weiterleben.
    Wieviel Tage war denn das Fahrzeug ausgeliehen? Sicher waren da seine Fingerabdruecke am Lenkrad, ….
    Wo genau ist denn das Fahrzeug sonst noch ningefahren und WANN kam es zum Haus(Wohnung) zurueck. Ich denke die Frau ist damit weggefahren, zu ihrem Moerder. DER ist mit dem Auto zurueck und hat dort ihre Wohnung durchsucht (steht im Bericht).

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da kommen noch mehr Beweise gegen ihn – Messer mit seinen Fingerabdrücken usw.

    Wo kommt das jetzt wieder her? Das Brotmesser oder die Mordwaffe?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Er war ja auch als sehr, sehr einfersüchtig bekannt. Das ergibt alles in Bild, das nicht gerade für ihn spricht.
    All das, was jetzt vorhanden ist, reicht schon für einen Indizienprozess, falls er nicht umfällt.

    Bloedsinn! Selbst der Streit, der gehoert wurde, koennte auch ein anderer Mann gewesen sein.
    Eifersucht ist immer relativ!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Wäre er es nicht gewesen, warum schneidet er sich dann den Hals auf,
      wenn die Polizei vor der Tür steht?

      Du warst noch nie verliebt?? WENN er es NICHT war, hat er natuerlich gehofft, sie kommt lebend zurueck. Dann kommt die Polizei und sagt ihm, er waere tot, … da wollte er alleine nicht mehr weiterleben.

      55555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555

      der Tag ist wieder gerettet. Unser Adolf hat auch keine Millionen Juden vergast. Alles nur Lügenpresse :-)))))))))))))))))))))))))))))))))

      Wieviel Tage war denn das Fahrzeug ausgeliehen? Sicher waren da seine Fingerabdruecke am Lenkrad, ….

      Nach dem Mord wurde es von dem Deutschen ausgeliehen, danach zum entsorgen der Leiche verwendet. Das ist bereits Fakt.

      Will er sich damit verteidigen, das er nicht der Fahrer zum Leichenfundort gewesen sein soll – dann muss er den Fahrer benennen, dem
      er den Schlüssel gegeben hat. Das wird er nicht können. Solange bleibt er der Hauptverdächtige.

      Wo genau ist denn das Fahrzeug sonst noch ningefahren und WANN kam es zum Haus(Wohnung) zurueck.

      Das kann mit GPS alles auf Meter genau nachverfolgt werden. Schon was feines, das GPS. :-)
      Uhrzeit, Fahrtroute, Stopps, Rückkehr – alles genau protokolliert, auf Sekunde genau. Kann man ausdrucken……
      Dann hat man ein Zeitfenster für die Entsorgung der Leiche – da würde er nun ein Alibi benötigen. Mal sehen.

      Ich denke die Frau ist damit weggefahren, zu ihrem Moerder.

      Nein, geht nicht – keine Chance mit dieser Verteidigungslinie. Die können schon den Todeszeitpunkt der Frau feststellen.
      Haben sie wohl auch schon, weil es heisst in allen Medien – er hätte nach dem Tod das Auto gemietet.
      Tote fahren in der Regel eigentlich nicht mehr. :-) Er kann nur eines machen, behaupten – er wäre nicht gefahren. Dagegen spricht aber eigentlich alles.
      Dann muss er aber einen anderen benennen, der gefahren ist. Schlüssel hatte wohl der Verhaftete.

      DER ist mit dem Auto zurueck und hat dort ihre Wohnung durchsucht (steht im Bericht).

      richtig. Dann war also der muttmassliche Mörder nicht zuhause – der hat ja dort gewohnt.
      Also wird man ihn nach einem Alibi fragen. Dann auch, warum er auf einmal nach dem Mord so schnell ausgezogen ist, um sich
      was anderes zu mieten. Das wäre eigentlich ja nur bei einer Trennung der Fall. Warum hat er sich nicht der Polizei gestellt, die Medien
      waren ja schon voll davon – alle haben es gewusst, wir hier in D auch, du auch – aber er hat sich nicht gemeldet. Man musste ihn erst suchen,
      um ihn verhaften zu können.

      Egal wie du es nun zumülls – reicht in DACH locker für einen „Schuldig“ Spruch.

      STIN: Da kommen noch mehr Beweise gegen ihn – Messer mit seinen Fingerabdrücken usw.

      Wo kommt das jetzt wieder her? Das Brotmesser oder die Mordwaffe?

      das kommt daher: mit mehreren Messerstichen getötet…..
      Also wo ist das Messer, die Mordwaffe?

      STIN: Er war ja auch als sehr, sehr einfersüchtig bekannt. Das ergibt alles in Bild, das nicht gerade für ihn spricht.
      All das, was jetzt vorhanden ist, reicht schon für einen Indizienprozess, falls er nicht umfällt.

      Bloedsinn! Selbst der Streit, der gehoert wurde, koennte auch ein anderer Mann gewesen sein.
      Eifersucht ist immer relativ!

      nein, i.d.r. ist bei Streits in der Wohnung, z.B. nachts, abends – usw. kein anderer Mann dabei, wenn die beiden zusammen wohnen.
      Du vergisst, der muttmasslicher Mörder wohnte in dieser Wohnung nur mit der Frau zusammen. Also wie kann dann ein
      anderer Mann dort mit der Frau streiten?

      ALso der Richter würde sich vermutlich bei dir als mutmasslicher Mörder sich vor dem Urteil totlachen :-) Verhandlung vertagt – 555555555555555555555555555555555555

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wieviel Tage war denn das Fahrzeug ausgeliehen? Sicher waren da seine Fingerabdruecke am Lenkrad, ….

      das Fahrzeug war gem. GPS Daten nur für die Entsorgung der Leiche ausgeliehen. Also die Leiche entsorgt, danach wieder abgegeben.
      Das wird nun noch schwieriger – siehe neuen Bericht.
      Da kann gar kein anderer mehr gefahren sein. Das Fahrzeug war 100% unter Kontrolle des mutm. Mörders.

      Also überleg dir eine neue Strategie – wie würdest du ihn nun weiter verteidigen, wärst du sein Anwalt. :-) Übrigens hat er den Mord auch nicht abgestritten – nur erstmal die Aussage verweigert. Vermutlich möchte er sich vorher mit einem
      Anwalt besprechen. Möglicherweise kann der dann was aushandeln, wenn er gesteht. 30 Jahre Haft – nach 6-10 Jahren Abschiebung oder so.
      Das würde wohl unser Lung dann vorschlagen, wenn er es war und noch nicht gestanden hat. Ansonsten Todesstrafe…..
      Nico hat die Wahl… – unser Lung würde sich natürlich nach dem Mandanten richten. Er würde ihm die Chancen erklären und ihn danach fragen, welche Strategie
      er durchziehen möchte.

        (Zitat)  (Antwort)

  15. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: naja, mal sehen – wie lange er das abstreitet.
    Blut im Mietauto – GPS zum Tatort usw. – das schaffen sogar die naivsten Ermittler der Thai-Polizei.
    Bin gespannt, wie er sich rausredet, welches Alibi, warum das Mietauto zum Tatort gefahren ist, wer das Mietauto
    gefahren hat, das er gemietet hat. Wird sogar für einen fuchsigen Anwalt schwierig werden.

    :roll: nur weil er das Auto gemietet hatte oder es auf seinen Namen gemietet wurde, muss er es nicht gefahren haben!
    Jeder „normale“ Moerder haette die rechlich verfuegbare Zeit genutzt und das Land verlassen!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: naja, mal sehen – wie lange er das abstreitet.
      Blut im Mietauto – GPS zum Tatort usw. – das schaffen sogar die naivsten Ermittler der Thai-Polizei.
      Bin gespannt, wie er sich rausredet, welches Alibi, warum das Mietauto zum Tatort gefahren ist, wer das Mietauto
      gefahren hat, das er gemietet hat. Wird sogar für einen fuchsigen Anwalt schwierig werden.
      :roll: nur weil er das Auto gemietet hatte oder es auf seinen Namen gemietet wurde, muss er es nicht gefahren haben!

      eigentlich schon. Ich habe ja auch schon öfters Autos gemietet. Wenn man legal damit fahren will, muss man als Fahrer eingetragen sein.
      Will man einen 2.Fahrer damit fahren lassen, muss auch der eingetragen sein. Ansonsten ist es nicht korrekt.
      Das kann man aber nachprüfen.

      Jeder “normale” Moerder haette die rechlich verfuegbare Zeit genutzt und das Land verlassen!!

      nein, eigentlich fast keiner. Die Hells Angels, die ihren Kollegen ermordet und eingebudelt haben, auch nicht. Einer ist glaub ich geflohen,
      nach Kambodscha, den hat man dann auch ausgeliefert.
      Der Nico scheint mir sowieso nicht allzu helle zu sein. Er hat die Leiche nicht eingegraben, einfach ablegt. Dann noch Blut im Auto, der Streit vor der
      Tat – was alle mithören konnten usw.
      Sicher auch Fingerabdrücke am Lenkrad, da wird er nicht mehr rauskommen. Wäre er es nicht gewesen, warum schneidet er sich dann den Hals auf,
      wenn die Polizei vor der Tür steht? Wer macht denn so etwas, der ein reines Gewissen und Alibi hat.
      Da kommen noch mehr Beweise gegen ihn – Messer mit seinen Fingerabdrücken usw.

      Er war ja auch als sehr, sehr einfersüchtig bekannt. Das ergibt alles in Bild, das nicht gerade für ihn spricht.
      All das, was jetzt vorhanden ist, reicht schon für einen Indizienprozess, falls er nicht umfällt.

        (Zitat)  (Antwort)

  16. STIN STIN sagt:

    naja, mal sehen – wie lange er das abstreitet.
    Blut im Mietauto – GPS zum Tatort usw. – das schaffen sogar die naivsten Ermittler der Thai-Polizei.
    Bin gespannt, wie er sich rausredet, welches Alibi, warum das Mietauto zum Tatort gefahren ist, wer das Mietauto
    gefahren hat, das er gemietet hat. Wird sogar für einen fuchsigen Anwalt schwierig werden.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com