Süd-Thailand: Terroristen ändern ihre Strategie – mehrere Anschläge

Im Süden haben Terroristen mehrere Kleintransporter gestohlen, sie mit Autobomben bestückt und dann in die Luft gesprengt. Die Regierung spricht von einem „unerwarteten“ Anschlag und einer neuen Strategie der Terroristen.

Eine neue Generation der Terrororganisation Barisan Revolusi Nasional (BRN) soll für die Anschläge verantwortlich sein. Die BRN stahl sieben Pick-ups in Pattani und Songkhla, um sie für Bombenanschläge zu verwenden.

Die neuen BRN-Mitglieder haben keine Vorstrafen und wurden von ihren Vorgängern ausgebildet, die entweder verhaftet oder untergetaucht sind. Die neuen Mitglieder seien von der Ideologie der BRN aber nicht überzeugt, sondern wurden bezahlt, lautet die These der Militärs. Es handelt sich demnach um Söldner.

Die meisten Fahrzeuge wurden in einem Ausstellungsraum in Songkhla gestohlen. Die Aufständischen entführten bei dem Diebstahl vier Personen, eine der Geiseln wurde später erschossen.

Zwei der gestohlenen Pick-ups wurden zu Autobomben umgebaut. Bei der Explosion des ersten wurden vier Soldaten verletzt. Der zweite wurde vor Unterkünften von Polizisten zur Explosion gebracht. Es gab keine Verletzten.

Süd-Thailand: Terroristen ändern ihre Strategie - mehrere Anschläge

Ein ähnliches Muster war schon bei dem Anschlag auf Big C in Pattani zu erkennen. Dort war im Mai ein Pick-up gestohlen worden. Der Eigentümer wurde erschossen, das gestohlene Fahrzeug mit einer Bombe versehen und vor dem Big-C-Eingang geparkt worden.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu Süd-Thailand: Terroristen ändern ihre Strategie – mehrere Anschläge

  1. emi_rambus sagt:

    berndgrimm,

    So isses!
    Ich sage immer nur, phom pen “KHON Farang”, maiChai “Farang”!
    … und dann laechele ich, damit wenigstens einer in TH laechelt!

    Zurueck zu den Terroristen, die es ueberall in TH gibt.
    2010 in BKK gab es auch welche und das waren auch Soeldner!! DESWEGEN finde ich es ja so interessant, wenn STIN jetzt wieder von Soeldner spricht!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      2010 in BKK gab es auch welche und das waren auch Soeldner!! DESWEGEN finde
      ich es ja so interessant, wenn STIN jetzt wieder von Soeldner spricht!

      ja, natürlich – wenn Türken o.a. für die Interessen der Uiguren kämpfen, sind sie Söldner, betrifft sie ja nicht wirklich.
      Wenn mich ein Moslem anheuert, ich solle eine Bombe irgendwo zünden, wenn er mir dazu Geld oder Frauen oder sonst was bietet und ich
      drauf eingehe, bin ich ein Söldner. Weil mich die Ideologie der Moslems absolut nicht interessiert, auch kein Kalifat.

        (Zitat)  (Antwort)

  2. berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: gestern hatte ich ein Erlebnis, hat mir fast die Sprache verschlagen. Fahr mit dem Bus in Aachen zu einem Event. Der Bus voll mit einer
    Kindergruppe – vll um die 30 ca 7-8j Kinder – vermutlich Ausflug. Im Bus natürlich viele Türken, Araber usw. – soweit kein Problem für mich, weil
    ich auch mit meiner Thai-GF einstieg. Dann stieg eine Station später eine Schwarze Frau mit Kind im Kinderwagen ein. Bevor sich die Tür öffnete,
    meinte die Lehrerin zu den Kindern: guckt, mal ein Mohammed kommt. Die Frau konnte das noch nicht hören, aber danach wurde es kritisch.
    Kaum war Frau mit dem Kleinen im Bus, riefen einige Kinder dem Kleinen zu: Hallo Mohammed. Zuerst dachte ich noch, die kennen den Kleinen.
    Aber war nicht so – die Frau guckte irritiert, die Türken begannen zu schimpfen und fragten die Lehrerin: was das soll….
    Der war das natürlich unangenehm und sie ging dann weiter nach vorne. Sie hatte wohl nicht damit gerechnet, das die Kinder das aufschnappen und dann
    den Kleinen grüssen würden.
    Dabei ist nicht mal sicher, ob die Frau eine Muslime ist, eher Christin, wie die angezogen war. Eine Freundin von uns, auch eine Schwarze, ist aus Ghana – auch Christin.

    Die Lehrerin gehört normal angezeigt. So schafft man Rassenhass – vll hat sie – bevor wir eingestiegen sind, auch den Kindern erklärt: seht mal hin, da kommt ein
    Schlitzauge. Wahnsinn…..

    gg1655: In Aachen sind aber noch Ferien bis Ende August. Und das eine Schulklasse in einem Öffentlichen Bus auf Klassenfahrt sind hab ich auch noch nie gesehen oder gehört.
    Eher ein STIN Märchen. Glaub ich nicht ein Wort davon.

    Also Schulausflüge in Stadtbussen gibt es schon auf kurzen hochfrequenten
    Busstrecken wo eine Gruppe auch schonmal geteilt werden kann.
    Ausserdem gibts auch in D inzwischen Sommerschule mit Aktivitäten.

    Was mich wundert ist etwas ganz Anderes:
    Bisher haben wir von STIN nur gehört dass Aachen von Ausländern
    besonders Islamisten,Bimbos und anderen Flüchtlingskanacken
    beherrscht wird und sich die deutsche Polizei garnicht auf die
    Strasse traut.
    Und nun erfahren wir von einem Multi Kulti Stadtbus wo viele
    Rassen friedlich miteinander fahren und nur eine vermeintlich
    deutsche Lehrerin durch rassistische Sprüche auffällt.
    Ich weiss ja nicht wie hoch der AfD Anteil in Aachen ist,
    ein grosser Teil der AfD Vortänzer sind Lehrer oder anderweitig
    im Staatsdienst.
    Selbst wenn die gute Frau CDU Anhänger ist wäre dies
    vollkommen normal.
    Aber um nach Thailand zurückzukommen worum es hier geht.
    Schliesslich erzählt STIN die Horrorgeschichten aus D
    um von der Realität hier in Thailand abzulenken:
    Was ist eigentlich der Unterschied zu einer Thai Mutter
    die ihren Kindern hier Angst vor dem Farang macht
    weil sie davon ausgeht dass er garkein Thai versteht?
    Ich fahre ja meist als einziger Farang im Bus oder Boot
    mit und dort spricht man auch über mich in einer
    rassistischen Weise.Ich hör mir dies an und grinse doof
    als würde ich kein Wort verstehen!

      (Zitat)  (Antwort)

  3. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Das mit den Soeldnern ist interessant!
    ROTHkaeppchen:
    die gehen halt auch mit der Zeit. Söldner bei den Terroristen ist eigentlich nix neues. Bei der IS kämpfen viele
    Söldner, sogar aus Deutschland. Viele nicht mal Moslems.

    Das sind keine Soeldner!

    naja, irgendwie schon – weil es eigentlich nicht ihr Kampf ist. Man kann natürlich den Begriff nun zerlegen – aber umgangssprachlich
    bleiben es Söldner.

    Söldner sind durch Bezahlung usw. angeworbene Kämpfer. Sie kämpfen nicht um eigene Interessen, sondern nur wegen Geld, wegen Kampfeslust, Abenteuer,
    Lust am Morden usw.

    Aktive Sypatisanten trifft es auch nicht 100%, aber besser als Soeldner!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Aktive Sypatisanten trifft es auch nicht 100%, aber besser als Soeldner!

      nein, passt nicht – weil diese Söldner oft gar nicht die gleiche Ideologie besitzen. Die kämpfen dann in der Tat nur um ihre Mordlüste zu befriedigen,
      Geld zu erhalten, Privilegien, Frauen/Sklaven usw.
      Das was du meinst, sind i.d.R. Anhänger mit gleicher religiöser Überzeugung. Aber egal – die Medien u.a. bezeichnen solche Wander-Kämpfer als Söldner und
      daher machen wir das auch so.

        (Zitat)  (Antwort)

  4. gg1655 sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bevor sich die Tür öffnete,
    meinte die Lehrerin zu den Kindern:

    In Aachen sind aber noch Ferien bis Ende August. Und das eine Schulklasse in einem Öffentlichen Bus auf Klassenfahrt sind hab ich auch noch nie gesehen oder gehört.
    Eher ein STIN Märchen. Glaub ich nicht ein Wort davon.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Bevor sich die Tür öffnete,
      meinte die Lehrerin zu den Kindern:

      In Aachen sind aber noch Ferien bis Ende August. Und das eine Schulklasse in einem Öffentlichen Bus auf Klassenfahrt sind hab ich auch noch nie gesehen oder gehört.
      Eher ein STIN Märchen. Glaub ich nicht ein Wort davon.

      nein, musst du auch nicht glauben. Es war eine Lehrerin mit einer Gruppe Kinder – ich kann da auch nix dafür. Alle mit Rucksäcke.
      Einfach nicht glauben, dann tut man sich leichter. Ich weiss das jetzt Ferien sind, vielleicht Heimkinder o. dgl.

      Aber ich kann sogar nachvollziehen, das diese Begebenheit nicht so einfach zu glauben ist, hat mich selbst auch sehr überrascht.
      Hätte das wohl auch nicht geglaubt, hätte ich das von einem anderen so gehört.

        (Zitat)  (Antwort)

  5. STIN: Das mit den Soeldnern ist interessant!
    ROTHkaeppchen:
    die gehen halt auch mit der Zeit. Söldner bei den Terroristen ist eigentlich nix neues. Bei der IS kämpfen viele
    Söldner, sogar aus Deutschland. Viele nicht mal Moslems.

    Das sind keine Soeldner!

      emi_rambusnders!!ede(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Das mit den Soeldnern ist interessant!
      ROTHkaeppchen:
      die gehen halt auch mit der Zeit. Söldner bei den Terroristen ist eigentlich nix neues. Bei der IS kämpfen viele
      Söldner, sogar aus Deutschland. Viele nicht mal Moslems.

      Das sind keine Soeldner!

      naja, irgendwie schon – weil es eigentlich nicht ihr Kampf ist. Man kann natürlich den Begriff nun zerlegen – aber umgangssprachlich
      bleiben es Söldner.

      Söldner sind durch Bezahlung usw. angeworbene Kämpfer. Sie kämpfen nicht um eigene Interessen, sondern nur wegen Geld, wegen Kampfeslust, Abenteuer,
      Lust am Morden usw.

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      gestern hatte ich ein Erlebnis, hat mir fast die Sprache verschlagen. Fahr mit dem Bus in Aachen zu einem Event. Der Bus voll mit einer
      Kindergruppe – vll um die 30 ca 7-8j Kinder – vermutlich Ausflug. Im Bus natürlich viele Türken, Araber usw. – soweit kein Problem für mich, weil
      ich auch mit meiner Thai-GF einstieg. Dann stieg eine Station später eine Schwarze Frau mit Kind im Kinderwagen ein. Bevor sich die Tür öffnete,
      meinte die Lehrerin zu den Kindern: guckt, mal ein Mohammed kommt. Die Frau konnte das noch nicht hören, aber danach wurde es kritisch.
      Kaum war Frau mit dem Kleinen im Bus, riefen einige Kinder dem Kleinen zu: Hallo Mohammed. Zuerst dachte ich noch, die kennen den Kleinen.
      Aber war nicht so – die Frau guckte irritiert, die Türken begannen zu schimpfen und fragten die Lehrerin: was das soll….
      Der war das natürlich unangenehm und sie ging dann weiter nach vorne. Sie hatte wohl nicht damit gerechnet, das die Kinder das aufschnappen und dann
      den Kleinen grüssen würden.
      Dabei ist nicht mal sicher, ob die Frau eine Muslime ist, eher Christin, wie die angezogen war. Eine Freundin von uns, auch eine Schwarze, ist aus Ghana – auch Christin.

      Die Lehrerin gehört normal angezeigt. So schafft man Rassenhass – vll hat sie – bevor wir eingestiegen sind, auch den Kindern erklärt: seht mal hin, da kommt ein
      Schlitzauge. Wahnsinn…..

        (Zitat)  (Antwort)

  6. Das mit den Soeldnern ist interessant!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Das mit den Soeldnern ist interessant!

      die gehen halt auch mit der Zeit. Söldner bei den Terroristen ist eigentlich nix neues. Bei der IS kämpfen viele
      Söldner, sogar aus Deutschland. Viele nicht mal Moslems.

        (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com