Kanchanaburi: Mörder eines 5-jährigen Mädchens konnte verhaftet werden

Am Sonntagabend wurde ein fünfjähriges Mädchen mit aufgeschlitzter Kehle in einem Düngemittelsack in der Klärgrube des Hauses ihrer Familie in der Tharadarn Gemeinde des Srisawat Distrikts gefunden. Am Dienstagvormittag gab die Polizei die Verhaftung eines entfernten Verwandten der Familie bekannt. Der 24-jährige Anusorn Saipin steht unter dem dringenden Verdacht die schreckliche Tat begangen zu haben.

Bei der Untersuchung des Tatorts fanden die Ermittler in einem Gebüsch einen Beutel mit weiteren Düngemittelsäcken von der Sorte, in die der Leichnam des Kindes gepackt wurde. Die Ermittler überprüften die Aufnahmen sämtlicher Überwachungskameras in dem Dorf und stießen auf Aufnahmen, in denen Anusorn mit zahlreichen Utensilien (unter anderen einem Beutel mit Düngemittelsäcken) einen Laden für Baumaterialien verlässt. Die Aufnahmen wurden etwa acht Stunden bevor der Leichnam des Mädchens gefunden wurde gemacht.

Die Polizei erfuhr außerdem durch Nachbarn, dass der 24-Jährige fluchtartig das Dorf verlassen hatte, nachdem bekannt wurde, dass ein Suchtrupp den Leichnam des Kindes in der Klärgrube gefunden hatte.

Im Gespräch mit dem Bruder des Verdächtigen erfuhren die Beamten, dass Anusorn ihn am Montag angerufen habe, um ihm mitzuteilen, dass er vorerst bei Freunden wohne und nicht mehr nach Hause komme. Die Mutter fügte hinzu, dass Anusorn unter psychischen Problemen leide und außerdem große Mengen Marihuana konsumiere.

Nach Angaben der Polizei konnten bei der Untersuchung der Kinderleiche bisher keine Hinweise auf sexuellen Missbrauch gefunden werden. “Der Verdächtige befindet sich in Polizeigewahrsam und wird zur Zeit befragt”, fügte ein Ermittler der Polizeistation Srisawat hinzu.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

3 Responses to Kanchanaburi: Mörder eines 5-jährigen Mädchens konnte verhaftet werden

  1. emi_rambus says:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wie schon mal erwähnt, die meisten Verbrecher findet die thail. Polizei anhand von Kameras.

    55555 auch das ist relativ! 55555

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

    • STIN STIN says:

      STIN: wie schon mal erwähnt, die meisten Verbrecher findet die thail. Polizei anhand von Kameras.

      55555 auch das ist relativ! 55555

      das ist in TH wohl alles. Aber wenn man so die Fälle durchguckt, wo man die Verbecher geschnappt hat – egal Thai oder Farangs,
      waren meist Video-Aufnahmen der Kameras vorhanden.

      &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  2. STIN STIN says:

    wie schon mal erwähnt, die meisten Verbrecher findet die thail. Polizei anhand von Kameras.

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons&nbsp;Zaazu.com